Die ganzen gleichgeschalteten Medien berichten aktuell in höchsten Jubeltönen, Griechenland sei zurück am Kapitalmarkt, griechische Anleihen seien heiß begehrt und Athen brauche von uns keine Hilfe mehr. Alles Propaganda pur vor den EU-Wahlen. Allgemein bekannt ist doch, daß die Draghi-EZB sämtliche Staatsanleihen garantiert und notfalls aufkauft, wenn sie sonst keiner haben will. Wieviel der Italiener dieses Mal abnehmen mußte, steht nirgends, ist aber auch egal, denn haften tut die EZB, also wir vor allem, sowieso. Alles Lüge und Betrug! Erfreulich ist, wenn man die Kommentare zu den entsprechenden Artikeln liest. Soweit ersichtlich haben alle Leser den Schwindel sofort geschnallt. Ganz so dumm, wie die Journaille glaubt, sind die Leute auch nicht!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

55 KOMMENTARE

  1. Staatsanleihen heißt Athen finanziert seinen Haushalt über neue Schulden. Ein Land das seine alten Schulden nicht bezahlen kann, macht also neue Schulden.
    Wer das bejubelt muss völlig verblödet sein.

    Fuck the EU™

  2. Am besten verhungern alle Menschen in Griechenland und das griechische Territorium wird unter den Raubtierkapitalisten, ähmmm… europäischen „Freunden“ aufgeteilt.

    Erst dann hört dieser Rumgemaule und Basching auf und alle sind zufrieden.

  3. Wenn´s schief geht, zahlt natürlich der deutsche Steuermichel.

    Hoffentlich gibt es 10+x% für die AfD !!!

  4. Investoren vertrauen dem Land wieder, auch wenn die Krise noch nicht vorbei ist.

    Diese Beschönigungspropaganda ist ja schon kriminell. Die SZ verspielt so den letzten Kredit, den sie vielleicht noch hatte. Man kann also auch ihren Wirtschaftsteil nicht mehr ernst nehmen.

    Da war der FOCUS ehrlicher:

    Griechischer Milliarden-Coup auf Kosten der Eurostaaten

    Griechenland kehrt an den Kapitalmarkt zurück – und die Investoren überschütten das Land mit Geld. Ihnen ist egal, dass die Probleme nach wie vor groß sind: Denn im Notfall stehen ja Europas Steuerzahler bereit.

    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/rueckkehr-an-den-kapitalmarkt-spekulanten-sahnen-dank-deutschland-in-athen-ab_id_3759008.html

  5. …natürlich sind sie heiß begehrt, da alle wissen:
    Hohe Zinsen ohne Risiko, da Deutschland ja am Ende zahlt.

  6. #2 kantakuzenos (10. Apr 2014 16:06)

    Am besten verhungern alle Menschen in Griechenland und das griechische Territorium wird unter den Raubtierkapitalisten, ähmmm… europäischen “Freunden” aufgeteilt.

    Erst dann hört dieser Rumgemaule und Basching auf und alle sind zufrieden.
    _____________________________________
    Nööö, aber Ihr könntet es mal mit ARBEIT versuchen. Aufhören zu betrügen (Blindenrenten für Sehende als ein Beispiel), Steuern zahlen, lügen und betrügen.
    Aufhören ungeheuerliche Forderungen nach 500 Milliarden Reparationszahlungen (die gehen dann bitte an die Italiener) von uns Deutschen zu fordern, u.s.w. .u.s.f.
    Ach so, außerdem solltet Ihr aufhören, die Deutschen als Natzies zu beschimpfen.
    DANKE für Ihr Verständnis.

  7. Sorry, # 4 (10. Apr 2014 16:06), gildet nicht.

    Da habe ich mich zu sehr von der auf diesem Blog vorherrschenden Europhobie und Schwarzmalerei beeinflussen lassen, und zu allem Überfluß leide ich auch noch an einer SZ-Phobie im fortgeschrittenen Stadium. Hier steht ja schwarz auf weiß, wie die Dinge wirklich liegen:

    „Heute ist ein sehr guter Tag“, sagt der für Wettbewerb zuständige EU-Kommissar Joaquín Almunia bei einem Treffen mit Finanzminister Stournaras in Athen. „Heute sehen wir die Ergebnisse der großen Bemühungen der griechischen Behörden und der griechischen Bürger für die Überwindung einer großen Krise.“

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/euro-krise-anleger-reissen-sich-um-griechenland-anleihen-1.1933993

    Ist mir furchtbar peinlich, soll nicht wieder vorkommen. :mrgreen:

  8. #3 WutImBauch (10. Apr 2014 16:06)

    Wenn´s schief geht, zahlt natürlich der deutsche Steuermichel.
    Hoffentlich gibt es 10+x% für die AfD !!!

    Und dann? Spätestens wenn die Ihren Posten haben, schwimmen die im Block der Quakfrösche mit.

  9. Leute, kündigt eurer Lebensversicherung oder stellt sie beitragsfrei. Sonst landen eure hart erarbeiteten Euros in Staatsanleihen. Und ob die zurückgezahlt werden, wird jedes Jahr unsicherer. Irgendwann platzt jede Blase, und alles was ihr von euren staatlich geförderten Staatsanleihen hört ist

    Kaaaaaabummmmmmmmmmmmm

  10. Kein Wunder dass diese Anleihen so begehrt sind, nur 5 Jahre Laufzeit und von Deutschland mit all seinem Vermögen besichert, was will man mehr.

    „Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.“

  11. Klar sind die Griechenland Anleihen heiß begehrt, wie alle Schrott- und hoch toxischen Papiere, zumal bei den Großanlegern, den ‚Zockerbanken‘ und den ‚Heuschrecken‘ mit ihren Billionen-Fonds, denn der blöde Steuermichel haftet ja letztendlich dafür.

    Das Geschäft ist also völlig Risiko los.

    Das sagt man uns natürlich nicht. Aber es stehen ja auch Euorpa-Wahlen an und da ist Des-Information und Ruhe die erste EUdSSR bzw. Bürgerpflicht.

    Das dicke Ende kommt dann nach den Europa-Wahlen, wenn all die Dumm-Michels wieder schön ihr Kreuzchen bei den volksfeindlichen Systemparteien gemacht haben, die alle, ich betone alle im Dienste der kriminellen Hochfinanz stehen.

  12. #7 FanvonMichaelS. (10. Apr 2014 16:28)

    Nööö, aber Ihr könntet es mal mit ARBEIT versuchen. Aufhören zu betrügen (Blindenrenten für Sehende als ein Beispiel), Steuern zahlen, lügen und betrügen.
    Aufhören ungeheuerliche Forderungen nach 500 Milliarden Reparationszahlungen (die gehen dann bitte an die Italiener) von uns Deutschen zu fordern, u.s.w. .u.s.f.
    Ach so, außerdem solltet Ihr aufhören, die Deutschen als Natzies zu beschimpfen.

    Auf der einen Seite, lehnen die PI-Leser die Mainstream-Medien (zurecht) ab, weil sie wissen, dass Bild, Spiegel & Co. der Auflage willen gerne die Realität verzerren.

    Im Falle Griechenlands ist aber bei einigen PI-Lesern jede Lüge und Hetze der gleichen Mainstream-Medien hochwillkommen und wird sogar zitiert.

  13. Ich glaube, die meinen mit heiß nicht begehrt, sondern heiße Kartoffel. Das ganze in wahre Sätze formulieren ist nicht aller Journalisten Stärke.

  14. Ja sicher heiß begehrt. 5% Rendite – und wenn dann der ganze Circus wieder losgeht und unsere Griechen wieder offiziell pleite sind und ihre Zinsen nicht mehr bedienen können – springt doch Merkel&Co. KG gerne wieder gerne ein.

    Das ist schon ein Unterschied, ob man sich Griechenlandpapiere holt, oder Anleihen aus Ländern, wo der Anleger glatt damit rechnen muss, dass ein der Rendite entsprechendes Risiko doch glatt tatsächlich besteht.

  15. Griechenland Anleihen

    Die große Manipulation: Wie Goldman Griechenland in den Euro holte

    Die Muppets sind zurück: Goldman Sachs bringt Griechenland zurück an den Bond-Markt. Goldman hatte Griechenland beim Euro-Beitritt geraten, die EU mit einem Buchhaltungstrick hinters Licht zu führen.

    Und zufällig, war der heutige EZB-Chef Mario Draghi früher Europa-Chef von Goldman Sucks.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/10/die-grosse-manipulation-wie-goldman-griechenland-in-den-euro-holte/

    Ach ja, der ‚Berater‘ von Frau Merkel ist der Europa Direkter und Goldman-Sucks Boy, Alexander Dibelius.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Dibelius

    Zufälle gibt’s!

  16. Wie wärs zur Abwechselung mal mit albanischen Staatsanleihen?Die integrieren sich gerade besonders gut.

    Nach Attacke auf Schiedsrichter
    Haftstrafe für Rosenheimer Fußballer
    Ein Fußballer aus Rosenheim ist nach einer Attacke auf einen Schiedsrichter zu 14 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden. In seiner Begründung führte der Amtsrichter aus, es habe sich strafverschärfend ausgewirkt, dass die vorsätzliche Körperverletzung durch den Angeklagten auf dem Fußballplatz erfolgt sei.

    Das einzige was fehlt, ist der Hinweis auf den Hintergrunds des Täters und seinen Verein.

    http://www.spox.com/de/sport/fussball/1404/News/haftstrafe-fuer-fussballer-aus-rosenheim-nach-attacke-auf-schiedsrichter-14-monate.html

    FC Iliria Rosenheim:

    http://beta.vereinswappen.de/verein/fc-iliria-rosenheim

  17. Naja, wie weiter oben schon deutlich wurde: Die genannten Punkte wiedersprechen sich nicht. Griechenland ist zurück am Kapitalmarkt, sie brauchen weiter unsere Garantien, vielleicht auch irgendwann mehr Hilfe, ihre Staatsanleihen sind aber heiss begehrt, weil relativ hoch verzinst und wir die Rückzahlung garantierten.

  18. Leider sind die Kommentatoren in den Foren meist eine intelligente Minderheit.

    Die verblödete Masse glaubt den offiziellen Lügenmedien.

  19. Also, langsam denke ich auch, das Deutschland aus diesem Verein (EU) austreten sollte.
    Dazu brauchen wir Politiker, die ihre Verpflichtung ernst nehmen:
    „Zum Wohle der Deutschen“.

    Die Griechen rotz frech.
    Die deutschen Politiker naiv bis zum geht nicht mehr.

  20. Kann schon gut sein das die Anleihen heiss begehrt sind.

    Das Phänomen heisst unter Börsianern „No-Braining“:

    Man kauft billige griechische Staats-Anleihen auf kurz bevor der nächste Milliardennachschub an Deutschen Steuergeldern wieder nach Griechenland rüberschwappt, danach verkauft man sie wieder mit hohen Gewinnen.

  21. Wir werden verarscht bis zum abwinken. Griechenland hat mehr Schulden denn je, die ganze EU Krise ist nicht besser sondern hat sich verschlimmert. Die Wirtschaftsprognosen aus Frankreich sind grottenschlecht, Italien u.a. ebenso. Und wo bitte werden Schulden zurückgezahlt???? Nach den EU Wahlen kommt das bitterböse Erwachen…..

  22. Es ist schon beeindruckend, wie die gesamte deutsche Journaille die Intelligenz ihrer Leser erneut krude beleidigt, indem sie den erneuten Versuch der Griechen, ihre Schulden zu erweitern, gutheißen! Der nächste Schuldenschnitt wird auch jene treffen, die heute glaubten, dass die EZB im Ernstfall den Griechenramsch aufkaufen werden. Denn nach dem 25.05.2014 dürften sich die Koordinaten in Europa ausgerichtet haben.
    ————————————-
    Die Türkei ist erneut dermaßen ins Gerede gekommen, dass jeder Versuch, Mitglied der EU zu werden, als unredliche Frechheit erscheint:

    http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/syrien/sie-wollten-etwas-spektakulaeres-tun-erdogan-als-giftgas-verschwoerer-deutscher-experte-nennt-vorwuerfe-ueberzeugend_id_3760285.html

  23. Da spricht die ewig gescholtene dem rechten Sumpf zuzuordnende (Lt. dem linkspopulistischem Mainstream)AfD Klartext.

    Berlin, 10. April 2014

    Am Donnerstag werden zum ersten Mal seit vier Jahren wieder griechische Staatsanleihen auf dem Kapitalmarkt gehandelt. Passenderweise ist Bundeskanzlerin Merkel am Freitag in Athen, um diesen vermeintlichen Fortschritt auf dem Weg aus der griechischen Schuldenkrise zu begrüßen.

    “Das ist kein Fortschritt. Das zeigt nur, dass internationale Finanzanleger künftige Risiken erfolgreich auf die Steuerzahler der Eurozone abwälzen konnten,” so Bernd Lucke, der Sprecher der Alternative für Deutschland. Denn jetzt stünden ja ESM und EZB für die griechischen Staatsschulden gerade. Die Verluste von ESM und EZB aber trage der Steuerzahler. Deshalb könnten die Finanzanleger nahezu unbesorgt sein, obwohl die Fundamentaldaten alarmierend seien: Die griechische Schuldenquote sei heute viel höher als 2010 und das griechische BIP sei um 25% gesunken.

    “Hedgefonds und Banken können griechische Anleihen als Rundum-Sorglos-Paket erwerben. Weil sie dabei sogar noch 5% Zinsen kriegen, machen sie vor Freude Luftsprünge”, so Lucke. Auch diese Zinsen zahle der Steuerzahler, während seine eigenen, risikobehafteten Kredite an Griechenland nur mit knapp über 1% verzinst würden. “Der Gang Griechenlands an den Kapitalmarkt ist ein Potemkinsches Dorf, dessen Kulissen eine große Umverteilung von den Steuerzahlern zu den Finanzanlegern verdeckt”, resümierte Lucke.

  24. #13 kantakuzenos (10. Apr 2014 16:46)

    Auf der einen Seite, lehnen die PI-Leser die Mainstream-Medien (zurecht) ab, weil sie wissen, dass Bild, Spiegel & Co. der Auflage willen gerne die Realität verzerren.

    Im Falle Griechenlands ist aber bei einigen PI-Lesern jede Lüge und Hetze der gleichen Mainstream-Medien hochwillkommen und wird sogar zitiert.

    ——–

    Tja der Mensch glaubt halt eben gern, was er glauben möchte.

    Deswegen sind die Griechen, die Italiener, die Spanier alle faul und selbst schuld, dass sie in der Scheiße stecken.

    Den Südländern trichtert man hingegen ein, dass die Deutschen zwar nicht mehr mit Tanks erobern wollen, aber durch Wirtschaftsmacht und die Austertätspolitik des Regierunden Hosenanzugs und ihres Wadenbeißers, Schäuble.
    Deswegen wird Frau Merkel gern in SS-Uniform und Hakenkreuzbinde in den südlichen Medien abgegildet, die übrigens den gleichen Leuten gehören, die hier im Norden das Bild von den faulen und maßlosen Südländern verbreiten.

    Und Frau Merkel mach dieses Kasperle Theater gerne mit.

    Tja Freunde, so läuft der Hase!

    Denn das System braucht unbedingt einen ‚boogey man‘, dem man, sobald das ‚System‘ an die Wand gefahren ist, die Schuld in die Schuhe schieben kann. Und DAS werden dann am Ende DIE DEUTSCHEN

    Das Ganze funktioniert mal wieder nach dem Uralt-Prinzip ‚Teile und Herrsche!“

    Nur blöd, dass hier auf dem Blog immer noch Kommentatoren AUF DIESEN BILLIGEN TASCHENSPIELER TRICK herein fallen.

    WIR SIND ALLE EUROPÄER – UND WENN WIR ZUSAMMEN STEHEN, SIND WIR UNSCHLAGBAR!

    Nagelt Euch das an die Pinnwand!

  25. #2 kantakuzenos

    Ja, glauben Sie denn, dass die hungernden Menschen in Griechenland auch nur einen Euro von dem Gewinn der Staatsanleihen sehen?

    Das ist doch nur für die Banken. Von dem ganzen Euro-Spiel profitiert nur eine kleine Elite. Alle anderen werden geschröpft und/oder zu Grunde gerichtet.

    Und dazu werden die Völker noch gegeneinander aufgehetzt. Hochfinanz und ihre Marionetten-Politiker sind es, die einen lange Zeit friedlichen Kontinent vor die Wand fahren.

  26. Hey Leute,stellt euch mal nicht so an. In der
    Blödzeitung stand doch heute das unsere Wirtschaft 2 Prozent und mehr wächst! Da dürfte es bei einer satten Lohnerhöhung von 8 Prozent (Die wir dafür erstreiken sollten !)
    doch ein klacks für jeden sein, und jede Menge
    griechische Anleihen zu kaufen und satten Gewinn
    einzufahren… 🙂 Haben die alle was an der klatsche oder was?
    Ironie Off……

    Fuck EU !!!

  27. @ #28 unrein

    #22 Chaosritter (10. Apr 2014 17:08)

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/chinese-bekam-geld-vom-geheimdienst-und-muss-sozialhilfe-zurueckzahlen-a-963701.html

    Komischerweise ließt man nie was von Türken, die Sozialhilfe zurückzahlen müssen, weil sie die drei Häuser in der Heimat verschwiegen haben…

    …noch nicht mal wenn sie Onur K. heissen und als Tottreter vom Alexanderplatz bundesweit prominent sind.
    *********************************************
    Und das wird auch niemals geschehen.Welcher
    Sachbearbeiter wäre so mutig solch eine Maßname gegen einen Moslem zu verhängen.
    Die wissen doch „wo deine Haus wohnt“….
    Ausserdem seit bekanntwerden des sog.
    Moslemrabatt ist es ratsam NOCH vorsichtiger
    zu sein 🙁

  28. Aber hallo ,

    und wie das auffiel heute!

    Fast zur selben Minute auf allen „Leitmedien“ die gleichen Griechenland-Durchhalteparolen…

    Knapp sieben Wochen vor den EU-Wahlen, also rechtzeitig, bevor die ersten Briefwähler Konsequenzen ziehen und Nägel mit Köpfen machen können…

    Da geht gewissen Leuten der Ar*** auf Grundeis, schon jetzt!! 🙂

  29. So sind sie halt die Griechen. Kaum bezahlen wir ihre Schulden machen sie eifrig neue – die wir dann auch bezahlen is ja klar 😉 Nichts gegen Griechen – aber diese fahrlässige und respektlose Dolce-Vita-Mentalität auf unsere Kosten gehört den Südländern allgemein ein für allemal aus dem Leib geprügelt!

  30. Warscheinlich kauft die EZB den größten Teil der Anleihen auf und nach der Europawahl präsentieren sie uns dann die Rechnung.

  31. #9 Tolkewitzer

    „…schwimmen die im Block der Quakfrösche mit.“

    Haben Sie dafür irgendwelche Belege/Anhaltspunkte?

    Ach, nein? 🙂

  32. #1 Freies Land ® (10. Apr 2014 16:00)

    Staatsanleihen heißt Athen finanziert seinen Haushalt über neue Schulden. Ein Land das seine alten Schulden nicht bezahlen kann, macht also neue Schulden.
    Wer das bejubelt muss völlig verblödet sein.

    Fuck the EU™

    ———————————————-

    Volle Zustimmung!

  33. #13 kantakuzenos (10. Apr 2014 16:46) Auf der einen Seite, lehnen die PI-Leser die Mainstream-Medien (zurecht) ab, weil sie wissen, dass Bild, Spiegel & Co. der Auflage willen gerne die Realität verzerren.

    Im Falle Griechenlands ist aber bei einigen PI-Lesern jede Lüge und Hetze der gleichen Mainstream-Medien hochwillkommen und wird sogar zitiert.
    _____________________________
    Nun, ob dies ALLES Lügen und Realitätsverzerrungen sind, das können Sie ja glauben.
    Eine deutsche Dame war letztes Jahr bei Plasberg zu Gast, die lebt schon seit 14 (?) Jahren in Griechenland und ist mit einem Griechen verheiratet.
    Sie bestätigte die Mentalität der Griechen, nämlich schnell und ohne Mühe an Geld zu kommen.
    Steuern werden nicht abgeführt, Blindenrenten für Sehende – ganze Inseln waren da „blind“ – Renten für längst verstorbene, Bauern die sich Millionen Euro Subventionen für nicht vorhandene Olivenfelder in die Tasche steckten…In ihren eigenem Familienkreis gibt es jemanden, der fährt Kabelrollen oder auch mal eine Thermoskanne Kaffee durch die Gegend und das für 45.000 Euro im Jahr.
    Ihr könnt ja leben und machen was ihr wollt, ABER BITTE NICHT IM EURO und auf UNSERE Kosten!
    Danke.

  34. Und noch einmal, das macht einen doch fassungslos:

    “Heute ist ein sehr guter Tag”, sagt der für Wettbewerb zuständige EU-Kommissar Joaquín Almunia bei einem Treffen mit Finanzminister Stournaras in Athen. “Heute sehen wir die Ergebnisse der großen Bemühungen der griechischen Behörden und der griechischen Bürger für die Überwindung einer großen Krise.”

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/euro-krise-anleger-reissen-sich-um-griechenland-anleihen-1.1933993

    Entweder dieser Almunia hat nicht den Schimmer einer Ahnung, was selbst bei einer so hohen EUdSSR-Knallcharge unwahrscheinlich ist, oder es ist ein dummdreistes Lügenmärchen. Das heißt: Es ist ein dummdreistes Lügenmärchen! Solche Lügenbolde sitzen an den Schaltstellen dieses häßlichen Brüsseler Monsters! Denen braucht man kein Wort mehr zu glauben!

    Jetzt verstehe ich auch, warum Peter Gauweiler diesen lächerlichen Vogel Almunia hier ausdrücklich nennt (dessen Name mir seinerzeit gar nichts sagte):

    Was dieser oberste Expertenchor – Barroso, Van Rompuy, Almunia, Lady Ashton, der wahrheitsliebende Juncker (man kann nirgends in Europa diese Namen erwähnen, ohne auf Kopfschütteln oder andere Gesten des Nichteinverstandenseins zu stoßen ) – den seinen Verfügungen unterworfenen Ländern ökonomisch angetan hat,
    ist noch gar nicht absehbar.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/europas-zukunft/peter-gauweiler-zur-zukunft-europas-alles-so-grosstuerisch-so-herzlos-und-leer-11840299.html

  35. Ein Börsianer postete, dass gerne Griechenland Geld geliehen wird, denn notfalls, bei Zahlungsunfähigkeit, wieder automatisch die Gemeinschaft einspringt.

    Also, nicht für dumm verkaufen lassen liebe Mitbürger, alles nur Nebelkerzen. Die Krise verschärft sich von Monat zu Monat, denn alle Länder Europas machen immer mehr Schulden und irgendwann ist das Ende der Fahnenstange erreicht.

  36. # 30 xtina
    Ich finde nicht daß wir anderen Nationen Vorschriften bezüglich ihres Lebensstils machen geschweige denn hinein „prügeln“ sollten. Die Griechen können doch nix dafür daß unsere Politiker unser Geld in Griechenland und sonstwo in der großen weiten Welt verschleudern.

  37. Da jubilieret doch alle Welt aus vollem Herzilein, ob solcher Frohbotschaften unseren armen kranken Eurosiechling betreffend, der auf so wundersame Weise, geheiliget sei sein Name, von den Toten auferstanden und zum Währungshimmel aufgefahren wohl ist, mittenmang an die Spitze der Devisenrennpferde, Amen!
    Hier ein kleines Liedlein aus Rührung darob; gut, ich gebs zu, ich habs geklaut, aber :darf ich doch, wie der Herr so’s Gescherr, vergelts Gott, äh der EURO!

    Angels we have heard on high
    Singing sweetly o’er the plains
    And the mountains in reply
    Echoing their joyous strains

    Gloria in excelsis EURO
    Gloria in excelsis EU

    Shepherds, why this jubilee?
    What the glad song tidings be?

    Gloria in excelsis EURO
    Gloria in excelsis EU

    Come to ECB and see
    whose rebirth the angels sing
    Come, adore on bended knee
    reborn EURO, new-born Lord ’n King

    Gloria in excelsis EURO
    Gloria in excelsis EU

    http://www.lyrster.com/lyrics/angels-we-have-heard-on-high-lyrics-neil-diamond.html#rtsKLWrZQoBor1dt.99

  38. Das gibts im Privatleben auch; wenn man es geschafft hat, mit gefälschten Papieren, von der Bank nochmal einen Kredit zu bekommen, wird ´ne große Party gefeiert. Aber dann kommt auch bald der Gerichtsvollzieher.

  39. Ein PRIVATER Kapitalanleger (Betonung liegt auf PRIVAT) mit dem Resthirn einer Ameise wird in keinem Fall einem dermaßen bankrotten Staat auch nur noch einen EURO leihen. Im übrigen glaube ich auch nicht, daß auch nur ein vernünftiger Mensch mit Geld überhaupt noch einem Staat überhaupt noch Geld leiht. Die Staaten sind allesamt pleite. Der einzige Schutz, der bleibt, ist, das Geld in Sachwerte zu transferieren. Vorzugsweise in MOBILE Wirtschaftsgüter, auf die der Staat keinen unmittelbaren Zugriff hat. Immobilien halte ich persönlich nur für bedingt geeignet. Stichwort: Lastenausgleich.
    Viel Freude beim Nachdenken und gewinnen neuer Erkenntnisse.

  40. die Finanzindustrie muß weiter geschmiert werden: Schulden werden durch neue Schulden abgelöst. Bis irgendwann wieder alles zusammenbricht. (hoffentlich noch vor der Europawahl) unsere Griechenlandbürgschaften werden dann schön fällig und die Schuldendominosteine fallen nacheinander…

    aber unsere linken Versager bekämpfen lieber patriotische Parteien, statt die Finanzmafia

  41. Würde der deutsche Dackel auch nur das Geringste schnallen, dann würde er die verantwortlichen Drecksparteien nicht mehr wählen. Der Michel schnallt nichts und ist sogar an der Wahlurne feige.

    Die AfD ist übrigens eine überflüssige Partei. Ich habe sie finanziell unterstützt und auch gewählt. Werde sie auch wieder wählen. Aber ganz ehrlich: längst politkorrekt und gutmenschlich unterwandert. Die Umerziehung war ein voller Erfolg.

    Man muss offensichtlich ein ungewöhnlicher Mensch sein, damit Jahrzehnte der Indoktrination auf allen gesellschaftlichen Kanälen an einem abprallen und der eigne Verstand erhalten bleibt.

  42. #27 Sgt. Pepper (10. Apr 2014 17:16)

    Deswegen sind die Griechen, die Italiener, die Spanier alle faul und selbst schuld, dass sie in der Scheiße stecken.

    Das ist eine recht drastische Formulierung, trifft aber irgendwie den Kern. Wer hat die Schulden denn gemacht? Ich? Wer hat denn geduldet, dass dort das Wort „Rechnung“ ein Fremdwort ist? Wer hat keine Steuern eingetrieben? Wer hat mehr Olivenhaine als landwirtschaftliche Nutzfläche? Wer hat sich Wohlfahrt gegönnt, die er sich nicht leisten konnte? Was habe ich damit zu tun? Habe ich irgendeinen Einfluß auf das, was in Griechenland passiert? Nein! Wieso sollen ich oder andere Deutsche dafür bezahlen??

  43. Die neuen Staatsanleihen Griechenlands werden hauptsächlich von Hedgefonds gekauft.
    Eine sichere Sache für die Hedgefonds, weil klar ist, dass Deutschland mit neuen Milliarden € verhindern wird, dass Griechenland pleite gehen könnte.
    Ein gute und sichere Anlage für die Hedgefonds!
    Unsere dämlichen Politiker der CDU/CSU/SPD/Grünen im Bundestag ermöglichen das Geschäft auf Kosten der deutschen Steuerzahler!
    Der von der Politik korrumpierte BGH zieht dabei mit!
    Deutschland schafft sich ab!

  44. #49 wilderness_1 (10. Apr 2014 21:55)
    Habe ich irgendeinen Einfluß auf das, was in Griechenland passiert? Nein! Wieso sollen ich oder andere Deutsche dafür bezahlen??
    ++++

    Falls Du die SPD/CDU/CSU oder früher die FDP gewählt haben solltest, dann bist Du zumindest indirekt durch Deine gewählten Volksvertreter im Bundestag mit Schuld an der Angelegenheit!

    Also – sei ehrlich! 😉

  45. Das bedeutet doch:
    – Griechen haben NULL gelernt
    – Konzept von unseren Politikern ist voll in die Hose gegangen.
    – Verschwendung unserer Steuergelder.

    Was ist mit diesem Konzept:
    Kein Cent den Griechen!
    -> Gläubiger werden Druck machen
    -> Niemand wird neue Kredite geben
    -> Griechen haben die Chance zu lernen:
    a) Steuern zahlen
    b) mit dem auskommen, was vorhanden ist
    c) Es ist deren Entscheidung, welch ein System sie wollen. Meinetwegen zahlt niemand Steuern, und Polizei, Lehrer und Bürgermeister erhalten kein Geld. Viel Spaß.
    Aber bitte nicht auf meine Kosten!

  46. @Pro Deutschland

    Die AfD ist eine überflüssige Partei…? Also, ich finde die anderen Gruppierungen überflüssiger! 😛

Comments are closed.