„Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“, vor allem dann, wenn einige davon ihrer indigenen Passion nachgehen: Trickdiebstal. Am Mittwoch nahm die Polizei in Paderborn gleich zwei Fälle gelebter Bereicherung auf, denn ein südländisches Pärchen umarmte einen 78-Jährigen in aller Herzlichkeit und versuchte, ihn nebenbei um seine goldene Halskette zu erleichtern. Pech nur für das Pärchen, denn die männliche Hälfte wurde dabei beobachtet. Dies muss der Südländer wohl bemerkt haben, denn stattdessen bat er nun um Wechselgeld. In einem weiteren Fall wurde eine 70-jährige Fußgängerin aus einem Auto heraus angesprochen.

Das 02elf Düsseldorfer Abendblatt berichtet:

Eine Südländerin hatte eine Seitenscheibe heruntergekurbelt und fragte nach dem Weg zu einem Krankenhaus. Geschickt verwickelte die Fremde ihr Opfer in ein Gespräch. Dann erfolgte überschwänglicher Dank für die Auskünfte: Aus dem Auto heraus umarmte die Frau die Senioren. Nach der Zeremonie fuhr das Auto, in dem eine weitere Frau und zwei Männer saßen, weiter. Es soll sich vermutlich um einen dunkeln Mercedes gehandelt haben. Kurz darauf bemerkte die 70-Jährige den Diebstahl ihrer Halskette und ihres Armreifs.

Die mutmaßliche Diebin war etwa 45 Jahre alt, hatte einen dunkler Teint und ihre schwarzen langen Haare, mit einer Spange nach oben gesteckt. Die Zähne waren im hinteren Bereich im Unter- und Oberkiefer vergoldet. Sie sprach deutsch mit leichtem Akzent. Die andere Frau sowie die Männer auf den Vordersitzen waren jünger.

Heute nun beobachtete eine aufmerksame Zeugin, wie zwei südländisch aussehende Frauen vor dem NETTO-Markt in Bad Zwischenahn eine 85-jährige Frau ansprachen und offensichtlich um eine Spende baten. Als sie die Geschädigte schließlich umarmten, rief die Zeugin die Polizei und schilderte den Vorgang. Zeitgleich wurde ein Streifenwagen zum Vorfallsort entsandt. Durch ihre ständige Meldung über den Standort eines zwischenzeitlich bestiegenen Fluchtfahrzeugs konnten die Personen (…) gestellt werden.

Das Abendblatt berichtet weiter:

Bei der Durchsuchung der Beschuldigten wurde das entwendete Geld wiedergefunden, die zwischenzeitlich auf der Flucht weggeworfene Geldbörse wurde durch Passanten aufgefunden und mit dem restlichen Inhalt bei der Polizei abgegeben. Gegen die vier rumänischen Beschuldigten im Alter von 21 – 29 Jahren wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gewerbsmäßigen Bandendiebstahls eingeleitet. Da alle einen festen Wohnsitz in Dortmund nachweisen konnten, wurden sie nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und Vernehmung entlassen. Bei allen Personen wurde festgestellt, dass sie bereits erhebliche polizeiliche Erkenntnisse haben.

und weiter im Abendblatt:

Zum wiederholten Male erbeuteten Unbekannte Trickdiebe Bargeld. In Zülpich wurde eine ältere Dame am Montagmittag (12.00 Uhr) durch zwei Frauen auf der Normannengasse kontaktiert. Beide verursachten den Anschein taubstumm zu sein. Der 63-jährigen gehbehinderten Frau wurde ein Zettel mit einer Spendenbitte vorgehalten. Die 63-Jährige zückte ihre Börse und spendete einen kleinen Geldbetrag. Als sich die Damen dann entfernt hatte, bemerkte die 63-Jährigen den Verlust der gesamten Barschaft aus der Börse. Beide Damen wurden als südländisch beschrieben.

Wenn das keine Bereicherung ist, dann ist uns nicht mehr zu helfen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Die AfD wurde nach der BT Wahl am 22.09 13 ausgebootet bei der der Hochzählung folgenden Auszählung, für die EU-Wahl wird das nicht mehr funktionieren.

  2. Aber „Kinder und Alte ins Haus, Wäsche von der Leine und den Hund nach draussen“ darf man nicht sagen, da die, die da kommen, die neuen Heiligen der Ersatzreligionen „Multi-Kulti“ und „EUEUEU“ verkörpern.

  3. Ja, da gibt es doch Parteien …
    Die SPD ist eine Partei für Migranten
    Die CDU ist eine Partei für Zuwanderer
    Die Grünen sind für Multikulti
    Die Linke ist für die Interationale

    Welche Partei ist für die Deutschen?

  4. Ab in den nächsten Polizeiwagen und auf direktem Weg zur Grenze, und mit einem Fußtritt aus Deutschland rausbefördern!

  5. Die AfD wurde nach der BT Wahl am 22.09 13 ausgebootet bei der der Hochzählung folgenden Auszählung, für die EU-Wahl wird das nicht mehr funktionieren.

    Die AfD wird derlei Herzlichkeiten unterbinden, glauben Sie mir.

  6. Südländische Herzlichkeit

    Heute Opferverhöhnung:

    http://jungefreiheit.de/allgemein/2014/poebelei-im-fall-jonny-k-polizei-durchsucht-wohnung-von-tuerken/

    Die Polizei ist gegen einen jungen Türken vorgegangen, der das Opfer des sogenannten Alexanderplatz-Mordes, Jonny K., sowie dessen Schwester auf Facebook verhöhnt hatte. Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Berlin-Moabit wurden Rechner und Mobiltelefon des 22 Jahre alten Mannes beschlagnahmt. Dabei stießen die Beamten auch auf Drogen und Waffen. Die Bluttat sowie der Prozeß sorgten deutschlandweit für Aufsehen, vor allem durch das provokative Verhalten der Täter wie ihrer Sympathisanten.

    Die Polizei wurde nach einem Hinweis der Schwester des Opfers, Tina K., tätig. Sie ermittelte gegen den türkischen Staatsbürger wegen „fremdenfeindlicher Äußerungen“ im Internet. Jonny K. war der Sohn eines deutschen Vaters und einer thailändischen Mutter. In einem ähnlich gearteten Fall in Kirchweyhe hatte die Staatsanwaltschaft einen deutschfeindlichen Hintergrund ausgeschlossen, obwohl das Opfer Daniel S. und seine Angehörigen gleichfalls beleidigt und verhöhnt worden waren.

  7. Erst wird allen Bereicherern und Fachkräften Teilhabe versprochen, und wenn sie dann ihren Teil haben, wird auch wieder gemeckert. 😀

  8. Diese Menschen bringen eine Menge Abwechslung in unser Leben. Wir müssen uns ständig umschauen, ob uns nicht die Einrichtung unterm Hintern weggestohlen wird, wir lernen mit Alarmanlagen umzugehen, in bereicherten Gebieten gehen wir nicht mehr so lange aus dem Haus und bekommen daher mehr Schlaf. Auch die Wirtschaft wird angekurbelt. Der Bestatter hat mehr Arbeit, die Polizei ist ausgelastet, die Messerindustrie boomt und die Leute müssen ihr Hab und Gut öfter ersetzen, da es gestohlen wird.

  9. Geert Wilders wirkt auch aus der Opposition heraus, den niederländischen Sozialdemokraten geht die Düse, während Deutschland noch im Tiefschlaf liegt:

    http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2014/sozialhilfekuerzungen-bei-mangelnden-sprachkenntnissen/

    Ausländer mit mangelnden Sprachkenntnissen sollen in den Niederlanden nach einem Jahr ihren Anspruch auf Sozialhilfe verlieren. Das sieht ein Gesetzesentwurf der Staatsekretärin im Sozialministerium, Jetta Klijnsma (Arbeitspartei), vor, über den das Parlament beraten soll. Die Sozialdemokratin kommt damit einer Forderung aus dem Koalitionsvertrag mit der rechtsliberalen Volkspartei nach, wie das Online-Nachrichtenportal dutchnews.nl berichtet.

    Demnach wird von Sozialhilfebeziehern die Fähigkeit zu einer „einfachen Konversation über alltägliche Dinge“ gefordert. Wer sich weigert, Niederländisch zu lernen, dem wird die Sozialhilfe zunächst um zwanzig Prozent gekürzt. Nach einem halben Jahr wird der Bezug um weitere zwanzig Prozent vermindert, um dann nach einem Jahr vollständig eingestellt zu werden. Der Entwurf steht im Zusammenhang mit einer Reihe von Maßnahmen Klijnsmas zur Reform des Sozialhilfebezuges.

    So soll beispielsweise Sozialhilfebeziehern, die sich „unangemessen“ verhalten oder kleiden, die Sozialhilfe standardmäßig für drei Monate verweigert werden. Nach Plänen der Sozialdemokratin fällt hierunter ausdrücklich die islamische Vollverschleierung. Auch aggressives Verhalten gegenüber Angestellten des öffentlichen Dienstes oder die Weigerung, sich um Arbeit zu bemühen, soll Sanktionen nach sich ziehen. Für die kommende Europawahl wird in den Niederlanden ein starker Rechtsruck erwartet. (FA)

  10. #1 rasmus (17. Apr 2014 20:57)

    Die AfD wurde nach der BT Wahl am 22.09 13 ausgebootet bei der der Hochzählung folgenden Auszählung, für die EU-Wahl wird das nicht mehr funktionieren.

    Vor allem, weil es weder eine 5%- noch eine 3%-Klausel gibt. Bei 4.9% wäre die AfD mit 4 Abgeordneten vertreten!

  11. Goldzähne = Zigeuner oder wie Sie unsere Politiker nennen hochqualifizierte Teilchenphysiker

  12. #4 von.Hindenburg

    Aber nur wenn man gleichzeitig einen Posten der KSK mit aufgepflanzten MG43 und Schießbefehl zur Bewachung der Grenze abstellt, denn sonst spazieren diese Verbrecher umgehend wieder Richtung Deutschland …

  13. @#9 Eurabier — das klingt vielversprechend, ob es auch tatsächlich umgesetzt wird? lassen wir uns überraschen!

  14. Damit die Polizei es in Zukunft noch schwerer hat ausländische Straftäter zu fassen, wollen die „Grünen“ das sogenannte „racial profiling“ abschaffen !
    Polizisten sollen also in Zukunft nicht mehr nach gesundem Menschenverstand und Diensterfahrung kontrollieren sondern nach dem Zufallsprinzip .

    http://www.gruene-hessen.de/partei/beschluss/schluss-mit-racial-profiling/

    Dann können sie ja in Baden-Württemberg gleich damit anfangen ,wo „Grün“ regiert .
    Es würde mich interessieren was passieren würde ,wenn die Polizei mal ein Jahr „Dienst nach Vorschrift“ macht .
    Gerade dort wo am meißten eingebrochen wird und die Tätergruppen aus Frankreich rüberkommen !

  15. Der deutsche Verbrecherstaat und seine schwerkriminellen Richter:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/landgericht-osnabrueck-verurteilt-somalischen-piraten-zu-zwoelf-jahren-haft-12900396.html

    Landgericht Osnabrück Zwölf Jahre Haft für somalischen Piraten
    17.04.2014 • Acht Monate war der deutsche Tanker „Marida Marguerite“ in der Hand somalischer Piraten. Nun hat das Landgericht Osnabrück einen mutmaßlichen Anführer der Bande wegen erpresserischen Menschenraubs verurteilt.
    Die zweiundzwanzigköpfige Besatzung blieb acht Monate lang in der Hand der somalischen Geiselnehmer. Sie habe ein Martyrium erlitten und unsagbare Folterungen und Angst durchleben müssen…
    Die Höchststrafe für diese Tat liegt bei 15 Jahren.
    Entlastend wurde dem Angeklagten vor allem zugutegehalten, dass er als Ausländer in einem deutschen Gefängnis besonders unter der Haft leiden müsse….!!!!“

  16. Die armen Rumänen! Zigeuner AUS Rumänien sind vermutl. gemeint!!!

    +++ +++ +++

    „“Bielefeld
    22-jährige Frau wehrt sich gegen Rucksack-Klau
    Streit um Handy und Brille eskaliert…

    Als sie danach verlangte, wurde sie von einem der Männer mit der Faust ins Gesicht geschlagen, sodass ihre Brille zu Boden fiel. Der Täter trat auf die Brille, die dann zerbrach. Das ließ sich die junge Frau nicht gefallen, ergriff den Täter und versetzte ihm ebenfalls einen Faustschlag. Er ging zu Boden.

    Die Frau fixierte den 40-jährigen Bielefelder(?) bis zum Eintreffen der Polizei…““
    http://www.nw-news.de/owl/bielefeld/mitte/mitte/10963436_22-jaehrige_Frau_wehrt_sich_gegen_Rucksack-Klau_in_Bielefeld.html
    DA EINER DER TÄTER ZUSCHLUG IST ES RAUB BZW. VERSUCHTER RAUB

  17. So muss das weiter laufen!!!

    Jedem seine persönliche Bereicherung! Manche brauchen mehrere und ganz harte Bereicherung!

    Uns Aufgeklärten wird das leichtfertig nicht mehr passieren!

    Bestenfalls wenn wir warnen, werden wir von UNSERER Antifa zusammengeschlagen oder von UNSEREM Staat eingesperrt (oder Berufsverbot) oder von UNSEREN Politikern verleumdet, von UNSEREN Juristen belangt, von UNSEREN Polizisten verhaftet oder von UNSEREN Medien durch UNSER Dorf getrieben und das alles in UNSEREM Land…

    Aber abzocken, verarschen, vergewaltigen oder gar tottreten von Fremden im eigenen Land lassen wir uns nicht!

    Wir haben genug eigene Arschlöcher, da brauchen wir keine Fremde dazu!

  18. #3 Dichter (17. Apr 2014 20:59)

    Ja, da gibt es doch Parteien …
    Die SPD ist eine Partei für Migranten
    Die CDU ist eine Partei für Zuwanderer
    Die Grünen sind für Multikulti
    Die Linke ist für die Interationale

    Welche Partei ist für die Deutschen?
    ————————
    Die mit dem Slogan „Mut zu Deutschland“. – Achten Sie mal auf die Plakate, dann werden Sie fündig! 😉

  19. „JUGENDLICHE“

    SERIENTÄTER

    „“Straftatenserie in Beverungen geklärt – Jugendliche gestehen Brände

    Seit Jahresende 2013 kam es in der Beverunger Kernstadt zu
    vermehrten Beschädigungen von öffentlichem und privatem Eigentum:
    Altkleidercontainer wurden in Brand gesetzt, Altpapiertonnen in der Innenstadt und Mülleimer im Treppenhaus eines Einkaufsmarkts „In den
    Poelten“ flackerten. An der Grundschule wurden Glasscheiben eingeworfen und der Ständer für die Tretroller der Kinder mutwillig zerstört. Zudem stahlen die Täter einige Feuerlöscher und entleertensie.

    Am Mittwoch, den 12. Februar 2014, brannten in der Beverunger Innenstadt gleich zwei Papiertonnen: In der „Theodor-Roeingh-Straße“
    zündeten die Täter den Behälter eines Mehrfamilienhauses an;

    „An der Kirche“ brannte am selben Abend eine Papiertonne in einem Hausanbau. Hier verhinderte die rasch eintreffende Feuerwehr weit Schlimmeres
    als schmelzendes Plastik…““
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_hoexter/polizeimeldungen_kreis_hoexter/10969069_Straftatenserie_in_Beverungen_geklaert_-_Jugendliche_gestehen_Braende.html

  20. Dortmund ist mit ca. 6000 Zigeunern bereichert. Bei uns is das ganz normal. Im Moment klingeln die angehörigen einer ethnischen Minderheit an wohnungstüren, schlagen die Bewohner zusammem, (ältere Menschen) und rauben sie aus. Dazu kommen Halskettenräuber, Friedhofsschänder die ganze Friedhöfe vom Edelmetall „befreien“ Wohnungs- Laubeneinbrecher, Diebstähle, Raubüberfälle an Geldautomaten, Schießereien, Morde, Messerstechereien u.s.w.

    Angst brauchen die Täter nicht zu haben. Selbst nach 3 Raubüberfällen an Bankautomaten an einem Tag gibt es keine U-Haft.

    Wenn man Dortmund überdacht, hat man die größte Irrenanstalt Deutschlands.

    Und der neue Dortmunder Polizeipräsident hat den Kampf gegen „Rechts“ angesagt. Sonst gibt es ja keine Probleme. Und der Staatsschutz Dortmund ermittelt gegen den Möbelhändler Zurbrüggen, weil der „Nazitassen“ verkauft hat. Auf der Tasse war eine verschwommene Hitlerbriefmarke mit eine 10 mm großen Hakenkreuz (mit Lupe) zu sehen.

    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/oldenburg/hitlertasse105_v-contentgross.jpg

    http://www.derwesten.de/panorama/hitler-zwischen-rosen-zurbrueggen-ruft-tassen-zurueck-id9227645.html

  21. EINBRUCH IN TIERARZT-PRAXIS

    GELD UND KATER WEG

    ZIGEUNERBRATEN???
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_herford/kreis_herford/10965409_Kater_Paul_nach_Einbruch_in_Herford_vermisst.html

    LEUTE SPERRT EURE LÄMMER EIN,
    DER MOSLEM ZÜCKT DAS HACKEBEIL
    DER ZIGEUNER QUÄLT DIE FIDEL,
    GEKLAUTES SCHMECKT NICHT ÜBEL!

    „“Beesten (Emsland) – (ots) – Zwischen Samstag, 21.00 Uhr, und Sonntag, 07.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter zwei Schwarzkopflämmer von einer direkt an der Speller Straße gelegenen Weide. Die Täter kletterten über den etwa einen Meter hohen Schafdraht an der Speller Straße und transportierten die beiden Tiere, eines acht Tage alt, das zweite etwa zwei Monate alt,…““
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/104234/2713106/pol-el-zwei-schafe-gestohlen

  22. ..und immer auf die Alten und Schwachen!
    Dreckspack! Wenn ich das mitbekomme, dann wird der Grundsatz, niemals eine Frau zu schlagen, nach hinten gestellt!

  23. @Dortmunder..

    unglaublich.

    bin sei ende 92 hier. war woher ein ganz lieber mensch. heute selbst zweimal schwer zum opfer geworden.

    das kenne ich aus krankfurt am main

    auch die ganz lieben netten können zum Monster werden

    diese menschen sind unfassbar

  24. „VANDALEN“
    Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag Hydranten in einem Nebengebäude des Neuköllner Vivantes-Klinikums aufgedreht und es komplett geflutet. Die Wasserschäden sind so schwer, dass das Haus möglicherweise einsturzgefährdet ist…

    In dem Gebäude waren keine Patienten untergebracht. Es wurde den Angaben zufolge vor allem für die Lehre genutzt, im Erdgeschoss liegt auch eine Arztpraxis. Diese war in der Nacht zum Sonntag aufgebrochen worden…
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/vandalen-fluten-vivantes-klinik-gebaeude-article1828446.html

    Freche Tarnung
    Verdacht: Fahrradclub mit geklauten Rädern
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/verdacht-fahrradclub-mit-geklauten-raedern-article1829667.html

  25. „Die mutmaßliche Diebin war etwa 45 Jahre alt, hatte einen dunkler Teint und ihre schwarzen langen Haare, mit einer Spange nach oben gesteckt. Die Zähne waren im hinteren Bereich im Unter- und Oberkiefer vergoldet. “
    – – –
    O-o-o! Dunkler Teint, Spange im schwarzen Haar, vergoldete Zähne – da dürfte es sich um großer Sicherheit um Friesen und Sorben handeln (http://www.pi-news.net/2014/04/gruene-sinti-sind-wie-friesen-und-sorben/), die der augengeränderte Romano Rose uns elenden Deutschen immer wieder als Plus-Deutsche aufzuzwiebeln versucht.
    Man lasse sich von solchen Personen niemals in ein Gespräch verwickeln. Sollen sie doch allein „ins Krankenhaus“ oder sonstwohin finden. Und wenn überhaupt, in die entgegengesetzte Richtung winken.
    Wer so feige und hinterhältig ist, die Schwächsten unserer Gesellschaft – zu denen solche Elemente nämlich nicht gehören – zu berauben, ist ein erbärmlicher Schuft.

  26. DILEK KOLAT

    HALALI ZUR ISLAMISCHEN HEXENJAGD

    BERLINER WOHNUNGSBAUGESELLSCHAFTEN AUF NAZIJAGD

    TÜRKIN DILEK KOLAT ALS SCHARFRICHTERIN

    „“Ein Zeichen gesetzt! Mit Klauseln in ihren Mietverträgen wollen sich zwei Berliner Wohnungsbaugesellschaften gegen rechtsextreme Mieter wehren.

    Wie der Senat am Donnerstag mitteilte, soll so verhindert werden, dass Gewerberäume für rassistische Zwecke genutzt werden.

    Die landeseigenen Gesellschaften Degewo und Stadt und Land unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung…

    Initiator der Aktion ist der „Berliner Beirat für Schöneweide”, der sich seit 2013 gegen rechte Kneipen und Szeneläden im Bezirk einsetzt. Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) betonte den Vorbildcharakter des Projekts…““
    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/keine-mietvertraege-mehr-fuer-neonazis-article1830309.html

  27. BERLIN MULTIKULTI BEREICHERT UND VERGEWALTIGT:

    “”Diese Polizeistatistik macht Angst!

    In Berlin ist die Zahl der Straftaten gestiegen. Es gibt immer mehr Sexualdelikte, Diebstähle, Betrugsfälle und Drogenkriminalität…”“

    B.Z. liegt die neueste Bilanz des Landeskriminalamtes (LKA) vor. Die Beamten in allen sechs Polizeidirektionen registrierten demnach eine erhebliche Zunahme der Verbrechen.

    In den ersten drei Monaten des Jahres waren es 136.180 Delikte – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ganze 15 Prozent mehr! Noch schlimmer sieht die Statistik aus, wenn man den Monat März mit dem Vorjahresmonat vergleicht:

    Vermögensdelikte steigen um 47 Prozent…

    Sexualdelikte steigen um 40 Prozent…”“
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/kriminalitaet-in-berlin-steigt-rasant-article1830065.html

  28. # 9 Eurabier
    Ist doch super was die Niederländer machen, dann sind die Fachkräfte umgehend bei uns.

  29. 14.05.13 Kassel (Halit-Yozgat-Stadt)

    26-Jährige im Auto an der Uni überfallen: Smartphone gestohlen

    Kassel (Halit-Yozgat-Stadt). Nachdem eine 26-jährige Frau am Dienstagmittag am Holländischen Platz (Halit-Yozgat-Platz) überfallen worden ist, fahndet die Polizei nach einem roten Auto mit vermutlich bulgarischem Autokennzeichen. Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen Alfa Romeo gehandelt haben.

    Die 26-Jährige aus Kassel (Halit-Yozgat-Stadt) wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Ihren Angaben zufolge raubte der Täter ihr schwarzes Smartphone LG Nexus, 300 Euro und den Autoschlüssel.

    Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war die Frau in ihrem weißen VW Polo gegen 13.10 Uhr in der Nähe des Holländischen Platzes (Halit-Yozgat-Platzes)unterwegs. Sie habe kurz auf einem Parkstreifen an der Kurt-Wolters-Straße (Halit-Yozgat-Straße)hinter der Grundschule „Am Wall“ (Halit-Yozgat-Grundschule) gehalten, um ein Telefongespräch mit ihrem Handy zu führen.

    Plötzlich habe ein roter Wagen neben ihr gehalten. Ein korpulenter Mann (ziganische Fachkraft) sei ausgestiegen, habe die Fahrzeugtür aufgerissen und ihr mit einem spitzen Gegenstand einen Schlag ins Gesicht versetzt.

    Der Täter habe dann ihr Smartphone, das Geld und den Schlüssel aus dem Auto geraubt und sei anschließend mit dem roten Pkw geflüchtet. In dem Fahrzeug hätten noch weitere Personen gesessen, die aber nicht aktiv an der Tat beteiligt gewesen sein sollen.

    http://www.hna.de/lokales/kassel/26-jaehrige-auto-ueberfallen-2905645.html

  30. Es ist doch die Schuld dieser deutschen Nazis die einfach nicht Kultur sensibel genug sind und einfach keine Willkommene Kultur besitzen. Es muss doch den neuen Fachkräften ermöglicht werden leichter beruflich Fuß zu fassen und wie soll den das gelingen wenn diese verdammten deutschen Nazis ihre Geldbörse so am Körper tragen das man da schwer rankommt oder das sie ihre Türen und Autos abschließen um es den Fachkräften zu erschweren ihren Berufen nachzugehen. Da müssen Diese doch Gewalt anwenden um an die ihnen zustehende Teilhabe zu gelangen.Da sind diese deutschen Nazis doch selber Schuld wenn die dabei was abbekommen, wenn sie sich so verhalten.Es gibt doch in der EU die Arbeitnehmer Freiheit und deshalb darf keine Fachkraft an det Ausübung oder Aufnahme seiner
    fachlich qualifizierten Tätigkeit behindert werden.
    Aber mir ist das scheißegal,ich lasse mich trotzdem nicht von irgendwelchen Fachkräften auf der Straße umarmen und werde auch in Zukunft Wohnung und Auto abschließen und wenn ich ne Fachkraft brauche suche ich mir neun deutschen Handwerker.

  31. Ja so sind nun mal unsere liebenswerten Zigeuner in ihrer aufrichtigen suche nach Nähe und Zärtlichkeiten. 😉

    Ekelerregend, was man sich in Deutschland für einen Dreck reinholt. Etwas anderes/netteres fällt mir zu solchen Individuen leider nicht ein.

    Ich warne schon ständig meine äktere Verwandtschaft vor solchen „Trickdieben“. Glücklicherweise haben sie ein offenes Ohr für meine PI-Ausführungen. 😀

  32. Grenzen schliessen und diese dann wie militärisch „absichern“.
    Nur so wird der Migrationsdruck(Invasionsdruck) Nachhaltig gestoppt.

  33. @ #41 lorbas (17. Apr 2014 23:27)

    „bulgarischem Autokennzeichen“

    DIE DOPPELTE PLAGE

    ZWEI IN EINS = ZIGEUER + MOSLEM = DOPPELTE PLAGE:

    „“…die muslimischen Arlije in Mazedonien, Albanien und der Türkei.

    In BULGARIEN sind 39,2 Prozent der ROMA MUSLIME.[87] Die meisten dieser muslimischen Roma bevorzugen die SPRACHE ihrer TÜRKISCHEN Glaubensbrüder und sind ein wichtiger FAKTOR des ISLAM in Bulgarien. Bei den bulgarischen Roma sind zudem starke synkretistische Tendenzen(ANM.: CHRISLAM) zu beobachten, d. h. es kommt zur Vermischung von christlichen und muslimischen Glaubenspraktiken.““
    (WIKIPEDIA)
    (HERVORHEB. DURCH MICH)

  34. Wir im Forum hoffen, diese Straftaten öffnen der Bürgern die Augen. Wir vergessen dabei, dass nur in Lokalmedien Taten krimineller Ausländer als solche dargestellt werden, und das nur, weil die Bürger im Viertel die Einzelheiten ohnehin kennen.
    Wenn hingegen zum Vorfall überregional berichtet wird, heisst es dann „ein Duisburger“, oder „2 junge Berlinerinnen“, „der Mann aus Köln“, …

    Was tun? Auch wenn in den Internet-Foren viele Posts dazu nicht erscheinen werden, sollte man Auszüge aus den Lokalmedien bringen, in denen Ausländertaten als solche zu erkennen sind. Möglichsst ein wenig indirekt, damit der Zensor das durchlässt.

  35. GAR NICHT OT

    TÄGLICHE MESSER-BEREICHERUNG BERLIN

    NEUESTER EINZELFALL GESTERN:

    Wieder wurde in der Neuköllner Donaustraße ein Mann attackiert. Bei dem Angriff soll nach ersten Erkenntnissen ein Messer benutzt worden. Das Opfer wurde von Sanitätern behandelt und ins Krankenhaus gebracht. Der 58-Jährige soll am Kopf verletzt worden sein. Der mutmaßliche Angreifer (19) wurde von der Polizei vor seiner Wohnung in der Weichselstraße festgenommen, jedoch nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder freigelassen.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/erneut-messer-attacke-in-der-donaustrasse-article1830422.html

    Und im März eine TÖDLICHE GEGENSEITIGE FINALE BEREICHERUNG, sozusagen ein Alt-Einzelfall:

    Volkan K. war mit zwei Begleitern auf dem Heimweg von einer Party. Gegen 3.15 Uhr wurde er vor einem Wohnhaus von einem Mann mit einem Küchenmesser attackiert. Der Angreifer stach ihm mehrmals in den Bauch, flüchtete in das Treppenhaus. Wenig später nahm die Polizei Ersin A. (24) dort als dringend tatverdächtig fest. Hintergrund war offenbar ein Streit der Beiden auf der Party. „Der Anlass der Auseinandersetzung war nichtig“, so ein Polizeisprecher.

    (auch in der BZ-Berlin

  36. Ich lese regelmäßig die Polizeiberichte für meine Region (Unterallgäu & Memmingen). In nahezu 90% der Fälle, die von Diebstahl, Gewaltdelikten und Erpressung handeln, ist stets von Tätern mit „dunklem Teint“, „südländischem Aussehen“ und „osteuropäischem Akzent“ die Rede…

    Ich mache dem Polizisten in der Pressestelle, der diese Meldungen verfasst, keinen Vorwurf: er MUSS ja die Täter so umschreiben…anderfalls könnte er sich gleich einen neuen Job suchen.

    Schon sehr traurig und bezeichnend für unseren „Rechtstaat“.

  37. #20 WahrerSozialDemokrat (17. Apr 2014 21:32)


    Wir haben genug eigene Arschlöcher, da brauchen wir keine Fremde dazu!

    Stimm dir da zu ^^

  38. „Südost-europäische“ Bereicherungen“ durch Ketten-Spezialisten :mrgreen:

    Kettentrick“:Brutaler Raubüberfall auf 78-jährige in Karlsruhe-Durlach 04.04.2014

    Karlsruhe-Durlach (pol/lub) – Eine 78-jährige Dame wurde Opfer eines brutalen Raubüberfalls. Gegen 11 h näherten sich die vier Täter der Seniorin mit einem silbernen Audi A4 in der Hildebrandstraße. Da die Insassen nach einem Krankenhaus fragten, trat die ältere Dame an das Fahrzeug heran. Während des Gesprächs, ergriff die Mitfahrerin hinten rechts durch das geöffnete Fenster das Handgelenk der Frau und zog sie mit dem Kopf, trotz Gegenwehr, in das Fahrzeuginnere.
    Der Fahrer wird laut Polizeiangaben wie folgt beschrieben: Männlich, zirka 45 Jahre alt, ungepflegte Erscheinung, südosteuropäischer dunkler Typ, und roch streng nach Schweiß.</b
    Beifahrer war zirka 30 Jahre alt, trug ein quergestreiftes Polohemd, weiß mit hellgrünen breiten Streifen, mutmaßlich südosteuropäischer dunkler Typ, gebräunte Haut, trug die dunklen Haare rasiert kurz, hatte einen Drei-Tage-Bart und machte einen ungepflegten Eindruck. Die beiden Mitfahrerinnen waren etwa 45 Jahre alt. Die Frau sitzend hinten rechts trug längeres, schwarzes Haar und hat ein ungepflegtes Gebiss mit fehlenden und goldenen Zähnen.
    Wer Hinweise zum Überfall geben kann, wird gebeten sich beim Polizeipräsidium Karlsruhe unter der Telefonnumer 0721/666-1111 zu melden.

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/durlach/Durlach-Kettentrick-Brutaler-Raubueberfall-auf-78-jaehrige-in-Durlach;art5993,1364885

Comments are closed.