isis-sex-dschihadWas wäre der Islam ohne den Dschihad?! Der Dschihad ist für die Rechtgläubigen sozusagen das Sahneschnittchen im ganzen Islam, weil sich damit jede, aber auch wirklich jede Sauerei im Namen Allahs begründen lässt. Die Krieger sind nicht mehr motiviert? Haben nicht mehr den nötigen Elan, Dörfer abzufackeln und Christen zu kreuzigen? Sie haben keine Lust mehr, so lange auf die versprochenen 72 Jungfrauen zu warten? Kein Problem!

Bild berichtet vom islamischen Dschihad der ISIS:

Nach der Besetzung der Städte Mossul und Tikrit im Nordirak haben die sunnitischen Extremisten wohl eine haarsträubende Verordnung erlassen. Darin fordern sie von den Familien, ihnen ihre unverheirateten Töchter auszuliefern – zur sexuellen Unterstützung des Dschihad, dem „Heiligen Krieg“! Berichten arabischer Medien zufolge hätten die Islamisten an öffentlichen Plätzen in den von ihnen eroberten Städten Plakate mit der Forderung aufgehängt. Demnach müssen sich alle unverheirateten Frauen und Mädchen angeblich dem Dschihad anschließen und zur eigenen „Läuterung“ den ISIS-Kämpfern sexuell zu Diensten sein.

Im Original steht nichts von Frauen. Die Gotteskrieger wollen Frischfleisch, sie wollen Mädchen – ganz nach dem Beispiel ihres pädophilen Vorbilds Mohammed:

sexjihad - Kopie

Wir rufen die Leute dieses Landes auf, uns ihre unverheirateten Mädchen zu bringen, damit sie ihre Pflicht für den Sex-Dschihad an ihren Brüdern erfüllen. Wer nicht erscheint wird die ganze Macht der Scharia zu fühlen bekommen.

Was man den Isis-Kriegern nicht bringt, das holen sie sich. Mohammeds Getreue machen es wie vor 1400 Jahren: Sie töten die Männer und vergewaltigen die Frauen. So wie es überliefert ist…

Berichten zufolge gingen ISIS-Kämpfer in Mosul von Tür zu Tür, töteten die Männer und vergewaltigten die Frauen.

Was unsere Gender-ExpertInnen wohl zu dieser Ungleichbehandlung der Geschlechter sagen?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

110 KOMMENTARE

  1. Mein Vorschlag: anstatt „ein Stück weit traurig“ zu sein, sollte sich Claudia Roth freiwillig zur Verfügung stellen!

  2. Sex vor der Ehe ist unislamisch (jedenfalls für weibliche Rechtgläubiginnen), ihr ISIS-Deppen! 👿
    Aber so sind sie, die Rechtgeleiteten, erst die obermoralischen Moralapostel spielen, und dann so etwas!!

  3. Das hat nichts mit dem Islam zu tun! Und der Islam hat sowieso nichts mit dem Islam zu tun.

  4. Eine „Frau“ ist man dort eben schon mit 9 Jahren.

    Wir sollten da alle etwas toleranter und „kultursensibler“ sein und es akzeptieren.
    Sonst kriegt Claudia Fatma wieder nen paranoiden Nazi-Herzriss, wenn sie hier anderslautende Kommentare lesen muß.

    Da machen Gauck´s Pläne doch Sinn.

    „Mehr militärisches Engagement“ für steinzeitliche Religionswahnsinnige, damit aus diesen Gebieten mehr „Kriegsflüchtlinge“ geordert werden können.
    Gern genommen werden da die einheimischen „Kollaborateure“ der BW, die nach Abzug derselben natürlich dort um ihr Leben fürchten müssen.
    (Wie natürlich auch die dazugehörige Sippe).

    Es ist ein Religionskrieg: Sunna gegen Shiiten.
    Der läuft schon 1.300 Jahre und wird es noch weitere Jahre tun.
    Ich zitier mal den Straßenjargon:
    „Schxxx drauf !“

  5. Was unsere Gender-ExpertInnen wohl zu dieser Ungleichbehandlung der Geschlechter sagen?

    *****

    Von diesen wird wieder einmal nichts, aber auch rein gar nichts kommen.

    Wir hier auf PI wissen das :mrgreen:

    Das geht doch denen ganz einfach voll am A**** vorbei.

    Haben wir von diesem P*** schon mal gehört, dass sie sich geäussert haben, wenn es um Christen-Morde geht ?

  6. #2 PSI

    Für die Sprenggläubigen wäre so eine Granate im Bett sicher das höchste der Gefühle. 😀

  7. Husch, husch, Herr Maizeck, nun aber schnell zu den Isis-Mohammedanern und die zusammengestaucht, wie die es wagen können, den Islam dermassen zu beleidigen.

    Der Aufruf gilt übrigens für jeden Fahnenverbrenner und Berufsbeleidigten, der sich persönlich zu islamgewaltvollen Protesten genötigt sieht, wenn jemand den Islam oder den Proleten beleidigt.

    Ach?
    Die Fahnenverbrenner und Berufsbeleidigten sind still, verbrennen keine Fahnen, fordern keine rollenden Köpfe und schreien auch nicht Satan-Isis?

    Dann beleidigen Mord-und-Totstich-Mohammedaner wie die Isis-Djihadis den Islam und den Proleten womöglich garnicht?

    Sowas, da komm ich jetzt aber schon ins Grübeln…

  8. Die linken GutMenschInnen sind sicher gern bereit, den „Bunten“ TrIEben der ISIS-Notdürftigen beizuwohnen.

  9. Kein Wunder wenn auch unsere Mädchen nur als Frischfleisch gesehen und benutzt wird.
    Ich kann gar nicht so schnell mit dem Kopf schütteln wie ich möchte.

    Einerseits Genderisierung bis der Arzt_In kommt. Andererseits vor Freude in die Hände klatschen wenn wieder eine komplett vermummt rumläuft oder sich eine Kopfwindel antut.

  10. Ist doch prima!
    Kann man die Mädchen nicht vorher impfen, z.B. mit HIV?
    Würde ich als Vater machen.

  11. Ich hoffe das ich es noch erleben werde das der Islam verboten und ausgerottet wird, diese Leute sind mit Abstand der größte Menschenmüll der je auf diese Welt geschissen wurde. Jahrhundertelange Inzucht hinterlässt halt seine Spuren.

    Widerliche Kinderschänder

  12. Die Esel, die Hunde und die Schafe wollen sie nicht zum Rammeln ? Und die kleinen Jungs auch nicht ? Die werden genügsam…

  13. Ja, der „Prophet“ Mordhammed gönnte sich elf Frauen. Nicht dass man hieraus schließen könnte, dass er einfach nur ein sexistischer Päderast war. Nein, natürlich hatte Ihm Allah befohlen soviele Frauen haben zu dürfen wie er wolle um diese zu „beschützen“. Eine tolle Sache, wenn der Gott einem alle Wünsche erfüllt. Ob ein kleines Mädchen oder die Ehefrau einers Verwandten und natürlich erst recht die Frauen von Feinden.

    Hier die wunderbaren Geschichten von Kinana und Safiya aus der Biographie von Mohammed des Ibn Ishaq:http://belgien.exmuslim.org/kinana-und-safiya-moschee.html

    Im Islam gibt es neben den Sexsklavinnen auch die Zeitehe (Prostitution mit geistlichem Segen): http://www.welt.de/videos/kultur_kino/article13517130/Iranische-Prostitution-Im-Bazar-der-Geschlechter.html

    Ja, die jüdische und christliche Religion zu einem persönlichen Faschismus mit dem Namen Unterwerfung zu verfälschen ist schon eine clevere Perversion. Gewalt wird mit Sex im Paradies belohnt. Alle anderen Religionen und ihre Gläubigen sind minderwertige Tiere. Und wer das nicht akzeptiert muß zahlen oder sterben.

    Die Ergebnisse sehen wir heute noch. Dieser Dreck wird dann noch von unseren Toleranzidioten in unsere zivilisierte Gesellschaft integriert.

  14. # 2 Psi (sagt):
    „Mein Vorschlag: anstatt “ein Stück weit traurig” zu sein, sollte sich Claudia Roth freiwillig zur Verfügung stellen!“

    Eine Claudia R. hat sich bereits als Sexsklavin der Isis zur Verfügung gestellt – kam in den Medien.
    Aus Sorge, es könnte nämliche Claudia Roth sein, hat die ISIS jetzt ein neues Plakat veröffentlicht und fordert nun, die schiitischen Familien sollen ihre Knaben herausrücken!

  15. Werden die Frauen danach gesteinigt , da Ehebruch? Gab es eine Ehe auf Zeit? Oder sind die Frauen nun geadelt weil der heilige Krieger sein Schwert gewetzt hat?

    Fragen über Fragen über diese Verlogenheit

  16. Das dürfte massig Zulauf bringen.

    Wir sollten unseren Beitrag leisten und unsere ganzen FeministInnen, AntifantInnen, BerufslinkInnen, xenophile Multikulti-IslamversteherInnen und so weiter auf einen Abenteuerurlaub in die eroberten Gebiete schicken. Dann können die live erleben, mit welchen Gestalten sie ständig ihre Solidarität bekunden.

    Aber stattdessen wird hierzulande gegen sexistische Sprache, Islamphobie und für mehr „Toleranz“ gegenüber genau den Menschen demonstriert, die jetzt kleine Mädchen zu Sexspielzeug degradieren.

  17. Der Westen ist an diesem sexuellen Notstand schuld!
    Hätten die frommen Gotteskrieger keine westlichen Toyota Pick-Ups, könnten sie auf eine große Anzahl Kamele, Pferde, Esel, Schafe und Ziegen zurückgreifen, wie es schon seit den Kriegszügen ihres Propheten (feig*)üblich war.

    *falls es ihn gab

  18. #13 Blistex

    Das kann alles echt nicht mehr wahr sein.
    Kann mir doch keiner erzählen das diese Clowns noch zurechnungsfähig sind.

    Vom wem gehen denn die meisten Straftaten aus, vor allem schwere.
    Hier wird der Täter wieder zum Opfer gemacht.

  19. #7 Dichter (07. Jul 2014 16:40)

    #2 PSI

    Für die Sprenggläubigen wäre so eine Granate im Bett sicher das höchste der Gefühle. 😀
    ————-
    Die stehen – wie Mohammed – doch lieber auf kleine Mädchen als auf eine ausgeleierte Sprungfedermatratze! 😉

    P.S. „Matratze“ war übrigens ihr Spitzname in jener Band die sie in jungen Jahren mal „gemanaged“ hat!

  20. #20 AllahIstEineLuege

    Ich frage mich, wer überhaupt glaubt, dass es (viele) Straftaten gegen Moslems unter dem Begriff „Moslemfeindlichkeit“ gibt. Selbst wenn es ein ganz normaler Streit zwischen Deutschen und Moslems ist und die Surensöhne da mal unterliegen, weil sie nicht in der 5fachen Überzahl sind, würde das in unseren tollen MSM doch gleich als rassistischer Übergriff hochstilisiert und wir würden tagelang nichts anderes hören. Aber das kommt alle Jubeljahre mal vor. Also ist der ganze scheiß doch komplett erstunken und erlogen.

  21. Da wohnt doch so ein Mohammedaner in München, der seine Tochter zur ISIS bringen möchte (s. letzten Infostand in Milbertshofen).

    Ist eigentlich geklärt, ob dieses Lama nicht vielleicht doch Gelbsucht o.ä. hat?

  22. Diese fälschlicherweise als „Zeitehe“ verharmloste „Mut`a“, die in Wahrheit mit „Genussehe“ übersetzt werden muss, ist total islamisch, da nicht nur die Schiiten, sondern auch die Wahabiten als direkte Nachfahren des Kinderschänders Mohammeds diese „Ehe zum Genuss“, die Misyah, kennen.

    Wie der Islam Prostitution mit „Zeitehe“ umgeht

    Der Film „Der Bazar der Geschlechter“ zeigt, welche Lösung Schiiten im Koran für das Problem der Prostitution gefunden haben: die Zeitehe.

    http://www.welt.de/kultur/kino/article13521155/Wie-der-Islam-Prostitution-mit-Zeitehe-umgeht.html

    Wider Erwarten auch nicht schlecht ist der Wiki-Eintrag zur allahgefälligen Prostitution.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitehe

  23. #13 Blistex

    In heutigen linken Gulag NRW, dem zukünftigen Kalifat NRWiristan, haben die politischen „Eliten“ eh ein Rad ab. Diese Pfeiffen sollten lieber antideutsche Staftaten erfassen! Aber die kehren diese antideutschen, linken Heuchler lieber unter den Teppich.

  24. Ich hoffe sehr, dass ich mich irre, aber ich habe eine Befürchtung, dass das mit ISIS in Irak/Syrien so ähnlich wird wie seinerzeit mit den Taliban in Afghanistan: Dass nämlich westliche Truppen, einschließlich der Bundeswehr, ausrücken und einen hohen Blutzoll zahlen, um den „armen, moslemischen Mädchen“ den Schulbesuch zu ermöglichen. Und dass es außerdem darüber hinaus eine gewaltige Flüchtlingswelle von Moslems nach Deutschland geben wird. Von Moslems, wohlgemerkt, weil dann die angeblichen oder tatsächlichen „Nicht-ISIS-Moslems „vor den ISIS-Moslems flüchten, so, wie seinerzeit die Nicht-Taliban-Moslems aus Afghanistan vor den Taliban-Moslems geflüchtet sind. Und wohin flüchten natürlich alle, wie sowieso die halbe Welt? Natürlich nach Deutschland, Deutschland und nochmal Deutschland.

    Wohlgemerkt: Ich hoffe, dass ich mich irre!

  25. #13 Blistex (07. Jul 2014 16:52)

    OT Nordrhein-Westfalen erfaßt „antimuslimische“ Straftaten

    DÜSSELDORF. Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, „antimuslimische“ Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Piraten wurde am Freitag angenommen.
    ————-
    Im Gegenzug dürfen wir jetzt darauf warten, dass die Christlich Demokratische Union beantragt auch „antichristliche“ Straftaten in die Polizeistatistik aufzunehmen!?

  26. Und als Dank werden die Frauen über kurz oder lang gesteinigt, weil sie nach unzähligen Gangbang-Parties Schlampen sind. Es ist so widerlich.

  27. Wenn der Prophet, die schmückenden Beiworte schenke ich mir, mit der neunjährigen Aisha die Ehe vollzogen hat, was hatte der zwischen den Beinen?
    Einen Mikromanipulator!

  28. #1 linksversifft
    da hat aber jemand auf der leitung gestanden…

    ein Bekannter von mir ist mit seiner Angetrauten zur Zeit in Indonesien . Zur Kulturellen Erbauung- „sieh dir die welt an, bevor du sie verläßt“.
    Auch in Indonesien ist jetzt Ramadan.
    Hoffentlich ist ihr Schutzengel nicht in Urlaub.
    Habe mir Michael MannheimerArtikel zum Thema Ramadan angetan…

    Von ISIS wissen sie wohl zur Zeit nichts.
    Sind eh nur Einzelfälle, da kann man nicht auf die Gesamtheit schließen. Und da, wo sie sich zur Zeit aufhalten, die beiden Touris, ist alles so friedlich und alle Religionen leben herrlich miteinander zusammen.
    Und so viele schöne Paläste.
    Und so viele schöne Tempel.
    Und niemand kommt auf die Idee, Babies zu köpfen! Niemand!!
    Wenn ich jetzt fromm wäre, käme ich in Versuchung für die beiden zu beten.
    Ich wünsche ihnen von Herzen eine schöne Urlaubserinnerung an diese Zeit mit soviel Exotik.

  29. #16 loherian (07. Jul 2014 16:55)

    # 2 Psi (sagt):
    “Mein Vorschlag: anstatt “ein Stück weit traurig” zu sein, sollte sich Claudia Roth freiwillig zur Verfügung stellen!”

    Eine Claudia R. hat sich bereits als Sexsklavin der Isis zur Verfügung gestellt – kam in den Medien.
    Aus Sorge, es könnte nämliche Claudia Roth sein, hat die ISIS jetzt ein neues Plakat veröffentlicht und fordert nun, die schiitischen Familien sollen ihre Knaben herausrücken!
    ————–
    Mir jedenfalls wären imaginäre Jungfrauen lieber als eine reale C.R..

  30. Jetzt wissen viele Syrier und Iraker, dass der Islam nicht die wahre Relegion ist. Grausam, dass sie es auf diese Tour lernen müssen. Ich hoffe die Mädchen und deren Familien verfluchen ihren Gott dafür.

  31. #26 nicht die mama (07. Jul 2014 17:10)

    #21 PSI (07. Jul 2014 17:02)

    Das Groupie passend zur Band…

    *gruselig*
    ————-
    Tja, die Band ist erledigt, aber dat Groupie tanzt immer noch auf der (politischen) Bühne!

  32. #11 DieFrau
    Die linken GutMenschInnen sind sicher gern bereit, den “Bunten” TrIEben der ISIS-Notdürftigen beizuwohnen.

    Die haben keine Zeit. Müssen sie doch gerade auf Phoenix die 13.000 Wiederholung „Hitler beim Schuhezubinden“ anschauen…..
    Dort wedeln sie dann mit dem Zeigefinger und schreien:
    Siehste…. SIEHSTE, wie der sich die Schuhe zubindet? Genauso hat neulich jemand in der integrativen Kita seinem Sohn die Schuhe zugebunden.
    Ich hab doch geahnt daß der scheiß Hetero ein Nazi ist !!!

    😀

    Im Übrigen brauchen sie dafür ja nicht ins Heimatland der Rechtgläubigen.
    Hier können sie sich ebenso „prostituieren“ und werden dafür noch wesentlich sicherer vom Michel-Steuertopf bedient.
    Den „Außendienst“ macht ohnehin der Deutschenhasseer-Islampräsibundesgauckler.
    So einer professionellen Tränendrüse können nicht mal Claudia-Fatma oder Cem Miles and More das verbale Intergrationslügenwasser reichen.

  33. #22 Blistex (07. Jul 2014 17:04)

    #20 AllahIstEineLuege

    Ich frage mich, wer überhaupt glaubt, dass es (viele) Straftaten gegen Moslems unter dem Begriff “Moslemfeindlichkeit” gibt. Selbst wenn es ein ganz normaler Streit zwischen Deutschen und Moslems ist und die Surensöhne da mal unterliegen, weil sie nicht in der 5fachen Überzahl sind, würde das in unseren tollen MSM doch gleich als rassistischer Übergriff hochstilisiert und wir würden tagelang nichts anderes hören. Aber das kommt alle Jubeljahre mal vor. Also ist der ganze Scheiß doch komplett erstunken und erlogen.
    ————-
    Denkste! – Das zielt künftig auf ein Verbot der Islamkritik: „Beleidigung“ des Islam!

  34. DER FLÜCHTLINGSSTROM GEHT WEITER …

    Macht schon mal platz in euren Wohnungen , bald kommt bestimmt ein Gesetz das wir welche aufnehmen müssen …

    Italiens Marine greift wieder tausende Bootsflüchtlinge auf
    07.07.2014, 12:53 Uhr

    Auf der Flucht vor Armut und Kriegen: Mehr als 2.600 afrikanische Flüchtlinge sind erneut vor der Küste Italiens von der Marine abgefangen worden. Unter ihnen waren dutzende Kinder und eine schwangere Frau in den Wehen.

    Seit Jahresbeginn haben schon über 68.000 Flüchtlinge Italien erreicht und damit mehr als im gesamten Jahr 2011, das bisher die höchste Flüchtlingszahl aufwies.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/fluechtlingspolitik-italiens-marine-greift-wieder-tausende-bootsfluechtlinge-auf/10162778.html

    Es geht auch anders ..
    Australien weist Flüchtlinge auf hoher See ab

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/fluechtlingsstrom-australien-weist-fluechtlinge-auf-hoher-see-ab/10163112.html

  35. @2 PSI: Claudia Roth zur Verfügung stellen ?
    Dann aber lieber den Gegnern dieser Moslemterroristen – als Vergeltungswaffe !

  36. 3 Dichter (07. Jul 2014 16:39)

    Sex vor der Ehe ist unislamisch (jedenfalls für weibliche Rechtgläubiginnen)

    Ob die bedauernswerten Mädchen nach der Vergewaltigung getötet werden?

  37. Genau wegen Sex gehen die Schweine aus Deutschland dorthin, hier bekommen diese hässlichen ***Gelöscht!*** doch nichts und dort dürfen sie ficken und vergewaltigen.

    Das ist das ganze verfluchte Geheimnis weshalb die dahingehen. Und unsere Verantwortlichen rätseln: Ja was haben wir den falsch gemacht, warum ziehen die denn in den Krieg, ach, ach, ach, ach, ach … ist es denn gar etwa Abenteurerlust … oder doch der starke Glaube?
    Ja ihr Vollidioten, möchte man denen zurufen, die wollen endlich mal was zum ficken und vergewaltigen!!!! Das bekommen die doch hier schon versprochen wenn sie da hingehen.
    Der Islam lässt denen hier doch keinen Freiraum für Freundin oder sie sind potthässlich!
    Der Islam pervertiert!!!!

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  38. In 30 Jahren werden die weiblichen Enkelkinder unserer Islamverharmloser in Deutschland hoffentlich auch richtig rangenommen (so leid es mir für die dann tut, aber sie können sich ja bei Ihren alten Familienoberhäuptern dann beschweren)

    Meine Familie ist jedenfalls vorbereitet. Wenn ich irgendwas in meinem Leben noch lenken werde, dann das, dass meinen Enkelkindern ein Zusammentreffen mit dem Islam erspart bleibt.

  39. #39 pippo kurzstrumpf der erste (07. Jul 2014 17:29)

    Der Islam gehört verboten. Punkt.
    ———————
    Das ginge nur, wenn der Islam den Status „Religion“ verlieren würde.

    Objektiv betrachtet ist der Islam eine verfassungsfeindliche, kriminelle Organisation mit religiöser Begründung – nicht mehr und nicht weniger!

  40. Genau wegen Sex gehen die Schweine aus Deutschland dorthin. Hier bekommen diese hässlichen Mohammedaneraffen (Schuldigung an den Mod) doch nichts und dort dürfen sie ficken und vergewaltigen.

    Das ist das ganze verfluchte Geheimnis weshalb die dahingehen. Und unsere Verantwortlichen rätseln: Ja was haben wir den falsch gemacht, warum ziehen die denn in den Krieg, ach, ach, ach, ach, ach … ist es denn gar etwa Abenteurerlust … oder doch der starke Glaube? Muuhaahaahaaha Muuuuhahahahah!!!

    Ja ihr Vollidioten, möchte man denen zurufen, die wollen endlich mal was zum ficken und vergewaltigen!!!! Das bekommen die doch hier schon versprochen wenn sie da hingehen.
    Der Islam lässt denen hier doch keinen Freiraum für Freundin oder sie sind potthässlich!
    Der Islam pervertiert!!!!

  41. BILD titelt:
    Sie töten die Männer, nehmen sich die Frauen

    Das ist doch ganz nach dem Vorbild des Propheten.

  42. #41 Pablo (07. Jul 2014 17:38)

    @2 PSI: Claudia Roth zur Verfügung stellen ?
    Dann aber lieber den Gegnern dieser Moslemterroristen – als Vergeltungswaffe !
    ————-
    Mein ist die Rache“ – spricht der Herr! 😉 🙂

  43. Deshalb hat isis solch heftigen Zulauf von jungen und überschäumenden Hormonfässern..

  44. Ich finde, das ist der passende Job für all die grünlinken Öko-Trullas. So können sie eine kulturelle Bereicherung durch die „edlen Moslems“ hautnah miterleben.

  45. Bitte auch die Quelle angeben, sonst glauben es die Leute nicht:

    Wir unternahmen mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, den Feldzug von Banu Al-Mustaliq und nahmen einige edle arabische Frauen gefangen. Da die Ehelosigkeitszustand lang dauerte, wollten wir mit ihnen geschlechtlich verkehren und `Azl üben (Abziehen des männlichen Sexualorgans vor dem Samenerguß, um die Empfängnis zu vermeiden). Wir aber sagten: (Wieso machen wir so etwas, ohne den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu fragen?) So fragten wir den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Er erwiderte: (Es ist nicht notwendig, daß ihr das tut. Es gibt kein Lebewesen bis zum Jüngsten Tag, das nicht ins Leben gerufen wird.)

    http://hadith.al-islam.com/Loader.aspx?pageid=786&BookID=689&TOCID=484&PID=817

    Übrigens: Aus der Suchfunktion wurde es auf al-islam.com entfernt, damit die Ungläubigen (wir) dumm bleiben.

  46. Die Herrscher nehmen sich was sie wollen.

    -> Wer nicht erscheint wird die ganze Macht der Scharia zu fühlen bekommen. <-

    Hat natürlich NICHTS mit dem Islam zu tun

  47. #48 Patrona B.

    Ob die bedauernswerten Mädchen nach der Vergewaltigung getötet werden?

    Ich schätze mal, die werden ins Nachbardorf verkauft, so wie die Ziegen, Schafe, Esel und Kamele auch. Das ist halt deren Tradition und Kultur. Und die ist ja so schön und exotisch, dass wir das in Europa auch unbedingt brauchen.
    Der Islam gehört zu Deutschland.

  48. Berichten zufolge gingen ISIS-Kämpfer in Mosul von Tür zu Tür, töteten die Männer und vergewaltigten die Frauen.

    Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.
    (Claudia Roth, Maischberger, Talk-Show; ARD, 5. Oktober 2004)

    Mit den Taliban reden. Mit der Hamas reden. Mit ISIS reden.
    Mit Sarrazin NICHT reden!

  49. @ #3 Dichter (07. Jul 2014 16:39)

    DA hat die islamische Lehre natürlich auch vorgesorgt!!
    Da es keinen Sex vor der Ehe geben darf und es im Islam keine Prostitution gibt, wurde die „Ehe auf Zeit“ eingeführt. Das bedeutet, daß die 2 sich für den Sex verheiraten. Da es eine Zeitsache ist, bedarf es auch keiner Scheidung.

    So wird die weste des Islam reingehalten.

    Um das Sexverbot zu umgehen, gibt es aber auch „Bakha Hazi“ (oder so ähnlich).
    Eine andere Möglichkeitsien sind junge Knaben, die wie Mädels gekleidet und geschminkt werden, wie Mädels tanzen müssen um die alten Säcke geil zu machen, um dann wie Mädels den Hintern hinzuhalten.
    Man nennt sie „Bakha Hazi“ oder so ähnlich.

  50. Es ist eine für westliche Verhältnisse unglaubliche Tat, die sich kürzlich im fernen Afghanistan zugetragen hat. In der nördlichen Provinz Kunduz hat ein Mann seine Ehefrau nach der Geburt der dritten Tochter getötet. Er hatte endlich auf einen Sohn gehofft. Manchmal ist selbst die Polizei machtlos: In Afghanistan sind Frauen noch immer massiver Gewalt ausgesetzt.

    Die 28-jährige Storai wurde, so berichtet die hiesige Polizei am vergangenen Montag, von ihrem Ehemann, einem Mitglied der örtlichen Miliz, und dessen eigener Mutter zu Tode stranguliert, nachdem die Entbindung, die drei Monate zuvor in Mohasili vonstatten ging, nicht wie von ihm gewünscht verlaufen war.

    Darauf hin verhaftete die Polizei die Schwiegermutter des Opfers, Storais Ehemann befindet sich allerdings weiterhin auf freiem Fuß. Er wird von seinen schwer bewaffneten Miliz-Kollegen geschützt. “Die Existenz dieser Milizen ist ein großes Problem, wir haben deshalb große Schwierigkeiten ihn festzunehmen”, erklärt der Polizeichef von Kunduz, Sufi Habib. Auch Nadera Geya, Chefin des örtlichen Frauenreferats, bezeichnete den Mord als eines der schlimmsten Beispiele für Gewalt gegen Frauen, das sie je erlebt.

    Gewalt gegen Frauen ist alltäglich in Afghanistan. Erst im vergangenen November wurde eine Familie zu Hause angegriffen, die sich weigerte die eigene Tochter einem Mann zur Frau zu geben, den sie für unverantwortlich hielten. Sowohl die Eltern als auch die drei Kinder wurden von den Angreifern mit Säure überschüttet. Später nahm die Polizei den verschmähten Ehemann und seine drei Brüder fest. Menschenrechtsaktivisten befürchten, dass ein Abzug der ausländischen Truppen aus Afghanistan im Jahr 2014 und Bemühungen die konservativen Taliban in Friedensgespräche einzubeziehen, die Situation für Frauen noch zusätzlich verschärfen werde.

    …. was natürlich mit dem Islam überhaupt nichts zu tun hat.

  51. @#48 Patrona B.

    Ob die bedauernswerten Mädchen nach der Vergewaltigung getötet werden?

    Ich vermute eher nein. Nicht wenn sie sich fügen. Der Sex-Dschihad zählt ja zum Dschihad. Von daher wird das den Frauen sicher positiv angerechnet werden und nicht als normaler Ehebruch oder vorehelicher Sex.

    Außerdem wäre das ja sonst -ähem- grausam.
    (Hier ist übrigens mehr als eine Prise Zynismus enthalten. Ansonsten ist meine Einschätzung ernst gemeint)

  52. Ich kenne nichts Scheinheiligeres als den Islam. Einerseits ist nicht nur Prostitution, sondern auch jeder harmlose Kontakt zwischen Unverheirateten verboten, andererseits gibt es die Zeitehe. Ich kann diese Logik jedenfalls nicht nachvollziehen, aber vielleicht muss das Denken erst durch den Islam pervertiert worden sein, um das zu verstehen.

  53. #65 FanvonMichaelS.

    Einfach nur widerliche Bestien.

    Diese Äußerung wird den Zähler für antimuslimischre Straftaten wieder um einen Wert höher treiben. 😥

  54. Sofort alle rot grünen RedakteurInnen, PolitikerInnen, Rotziologie ProfessorInnen und alle anderen GutmenschInnen an die

    SEXHAUPTKAMPFLINIE!

    Eure Schätzchen brauchen euch!

  55. Da kommt doch Freude auf, Schweinchen Mohamed Mahmoud bekommt ja sonst nichts zum Stechen. Fragt man sich nur, ob die Führer der Dschihadisten auch ihre Töchter zur Verfügung stellen. Obwohl, die ganz Gläubigen schauen vielleicht sogar gerne zu.

  56. Diese Satansanbeter, sind Widerwärtigste, was die Hölle je hervorgebracht hat!!!

    PFUI DEIBEL

  57. Was unsere Gender-ExpertInnen wohl zu dieser Ungleichbehandlung der Geschlechter sagen?

    A) Wo sozialistisch oder islamistisch gehobelt wird, fallen Späne. Alles andere wäre rassistisch und faschistisch.

    B) Der Zweck heiligt die Mittel, wenn es dem Kommunismus/Islam dient.

  58. OT

    Basel

    «Jetzt wird nicht mehr diskutiert»

    «Fraueli»-Mediatorin Bea Kurz ist enttäuscht von der Intoleranz radikaler Muslimas. Andere Frauen wurden als Schlampen bezeichnet und erhielten gar Morddrohungen.

    Es ist ruhig im Frauenbad Eglisee. Einzelne Frauen liegen in der Sonne, andere ziehen ihre Bahnen im Becken. Bea Kurz sitzt im Schatten und erzählt von den Problemen in «ihrem Paradies». Die 66-Jährige wurde vor vier Jahren vom Sportamt angesprochen. Sie als Stammgast solle doch die Rolle der Vermittlerin zwischen den Kulturen übernehmen. Dies, nachdem eingesessene Baslerinnen und Muslimas immer wieder aneinandergeraten waren.

    «Schande, die man töten sollte»

    http://bazonline.ch/basel/stadt/Jetzt-wird-nicht-mehr-diskutiert/story/10861502

  59. ..laut Koran verboten`?
    Im Koran ist nur das verboten, was nicht in späteren Suren wieder erlaubt wird. Da aber dort alles zweideutig geschrieben ist, kann jeder machen, was er will und ist trotzdem Korankonform!

  60. Man muss sich das noch einmal auf der Zunge zergehen lassen: Dort werden zu Hunderten Frauen vergewaltigt (nachdem deren Eltern und Brüder ermordet worden!) und hier gibts völlig blinde Schleiereulen, die sich auch noch freiwillig als Pinguine verkleiden und hier hat ein(e) völlig Durchgeknallte namens Professeuse Lann Hornscheid an der Berliner Humboldt-Universität ( sie / es möchte ProfessorX betitelt werden, das Irrlicht!) nichts besseres zu tun, als Pixi-Bücher gendergerecht zu verunstalten und die nirgends vorhandene angebliche (selbst von der Bekloppten) erfundene Diskriminierung im Alltag herbei zu halluzinieren…

  61. OT

    #75 Dichter (07. Jul 2014 18:38)
    #74 Freya-
    Typisch Saarländer, müssen auch überall Streit anfangen!

    Ja, die Bundesrepublik schöpft ihre Kraft aus der Vielfalt und ist bisher mit ihrer föderalen Verfassung gut gefahren. Mal wird ein junger Mann in Kirchweyhe von Niedersachsen totgeprügelt, dann geraten zwei Westfalen miteinander in Streit, ein Hesse und ein Badenser machen sich gemeinsam auf den Weg nach Syrien, einem Ostfriesen ging mal wieder das Temperament durch, ein Franke kam mit der Familie seiner Berliner Frau nicht klar, auf einer Hochzeitsgesellschaft von Pfälzern floß Blut …

  62. #79 Biloxi

    Die Deutschen sind eben durch und durch verdorben. 🙁
    Oder heißt es jetzt gendergemäß die Deitschex?

  63. ++++off topic++++off topic++++off topic++++

    Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, „antimuslimische“ Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Piraten wurde am Freitag angenommen.
    Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Verena Schäffer, lobte den Beschluß. Die Erfassung sei notwendig, „denn die Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen hat sich in den letzten Jahren deutlich verstärkt“.

    Die Landesregierung wird in der Beschlußvorlage aufgefordert, künftig eine eigene Erfassung „antimuslimisch motivierter Straftaten unter dem Themenfeld der „Haßkriminalität“ vorzunehmen, wie es bereits beispielsweise für antisemitische oder rassistische Übergriffe gilt.

    „Statistisch betrachtet wird in NRW nach der polizeilichen Kriminalstatistik jeden zweiten Tag ein Mensch Opfer einer politisch rechts motivierten Gewalttat“, heißt es zur Begründung. Die Dunkelziffer läge sogar um ein Drittel höher.

    Beifall für den Vorstoß gab es bereits von der strengislamischen Gemeinde Milli Görüs. „Wir begrüßen, daß diese Ausgrenzung endlich auf der Tagesordnung ist“, zeigte sich deren Generalsekretär Mustafa Yneneroglu erfreut. Allerdings dürfe die Bezeichnung „antimuslimisch“ nicht zu eng gefasst werden. „Islamfeindlich motivierte Straftaten müssen in ihrer gesamten Bandbreite erfasst werden, um daraus Schlußfolgerungen für wirksame Gegenmaßnahmen ziehen zu können.“

    In dem Beschluß wird die Landesregierung weiter aufgefordert, sich auch auf Bundesebene für eine entsprechende Erfassung einzusetzen. Zudem soll unter anderem eine verstärkte Kooperation zwischen Polizei und „vom Land geförderten spezialisierten Beratungsstellen für Opfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt“ stattfinden.

    Der Kampf gegen eine angebliche „Islamophobie“ der Deutschen ist seit Jahren eine zentrale Forderung von Islamfunktionären.

    Nordrhein-Westfalen erfaßt „antimuslimische“ Straftaten

  64. ISIS-Boss Abu Bakr al-Baghdadi ahmt seinen Namenspatron Abu Bakr Abdallah ibn Abi Quhafa as-Siddiq fromm und eifrig nach.

    Abu Bakr war der Vater der kleinen Aischa(6), die er Mohammed(50), um ihn bei Laune zu halten, zum sexuellen Vergnügen übergab. Abu Bakr soll ein Zotenreißer und Pornogeschichten-Erzähler gewesen sein.

    Laut Schiiten sollen Mohammeds beide Schwiegerväter und Raubkumpel Abu Bakr und Abu Umar ibn al-Chattab ihre Töchter, Aischa(zu dem Zeitpunkt 18) und Hafsa(damals 26)*, die eine weitere Frau Mohammeds war, aus Machtgier zur erfolgreichen Vergiftung Mohammeds(62) angestiftet haben. Daher hassen Schiiten Aischa und verfluchen sie alle naselang.

    *Hafsa
    „“Sie war zunächst verheiratet mit Chunais ibn Hudhafa, wanderte mit ihm nach Medina aus und wurde, nach dem Tod ihres Mannes auf dem Rückweg von der „Schlacht“ von Badr(Raubüberfall Mohammeds und seiner Räuber im Ramadan auf eine zivile Karawane seines Geburtsstammes, die Quraisch, was beim Zuckerfest/Id al-Fitr alljährlich, drei Tage lang, haargenau wie damals, gefeiert wird.) zur Witwe. Nachdem Abu Bakr und Uthman ibn Affan abgelehnt hatten, sie zu heiraten, ging Umar zu Mohammed, um sich zu beschweren, doch Mohammed antwortete… Schließlich heiratete er(Moh.) sie, als sie zwanzig war und er 56.““ (wikipedia)

  65. OT, Gerade frisch an unserer Kreuzung:

    Da durften wir paar alternden Restdeutsche gerade mal wieder live erleben, was uns die kulturelle Bereicherung so alles beschert.

    Fahren 2 Autos hintereinander heran (Rot) und gleichzeitig springen 2 „Rechtgläubige“ Hakennasen heraus. Der Vordere Fahrer (Taxi) brüllt, der Hintere (Renault) auch.

    Plötzlich geht der Hintere zum Auto und zieht unter dem Sitz ein etwa 35cm langes Küchenmesser hervor.
    Als mein Schäferhund das sieht, freut der sich wie Sau und will gleich mitspielen. (10m)
    Der Kurzpenis sieht das und legt sein Spielzeug gleich wieder weg um mit dem anderen Kurzpenis weiterzustreiten.

    Währenddessen will mein Tischnachbar die uniformierten Bummelstreiker anrufen. (so geben sie sich halt hier inzwischen, wenn du als Biodeutscher ne Sozialschmarotzerstraftat melden willst, sorry)

    Und wir nur zu dritt:
    Bist du bescheuert ? Besser, als wenn die beiden sich wegstechen kann´s doch gar nicht laufen ! So sparen wir 2 mal Sozialhilfe !
    Er hat´s dann auch gleich eingesehen…

    Erwähnenswert ist noch, daß das Kurzpenis-Taxi vollständig mit schwarz-rot-gold geschmückt war.
    Integration pur eben.

  66. #3 Dichter (7. Juni 2014 16:39)

    Wie dereinst in der Nazi-Diktatur – zwar mit etwas anderem Hintergrund – jedoch letztendlich mit dem gleichen Resultat.
    Es geht an die Grundfesten der geordneten bürgerlichen Gesellschaft.
    Die Ehe als geförderte (heilige) Institution ist keinen Pfifferling mehr wert, wenn sie der Ideologie im Wege steht.

    Im Falle des Islam läuft es auf einem weitaus niedrigerem Niveau ab.
    Bei dem Lebensborn-Programm ging es noch, um die Züchtung einer Nachwuchs-Elite wohingegen.
    Bei den ISIS-Vergewaltigern geht es ganz offenkundig zuvörderst um die hemmungslose Lust-Befriedigung – und dies sogar mit pädosexuellem Charakter.

    Ideologien gehen über Leichen – leiblich und seelisch – oder beides!

  67. Auf der einen Seite wird das Land gegendert, bis nichts mehr wiederzuerkennen ist und die Bundeswehr zur reinen Wellness-Oase verkommt. Auf der anderen Seite die unverhohlene Symphatie für eine Schlächter-Religion, die ihresgleichen sucht! Überall Krieg, Terror und unmenschliches Leid, weil der Islam expandieren will und nun die Gunst der Stunde nutzt. Gelobt sei der, der Schlechtes dabei denkt!!

  68. ISIS fordert Sex-Sklavinnen

    —————————-

    Schickt ihnen ein paar Esel-Innen und Kamel-Innen, da haben sie genügend Löcher zustopfenn….

  69. Warum holen die sich nicht ein paar der rabiaten deutschen Feministinnen? Wäre doch Multikulti, und beide Seiten könnten vielleicht von einander lernen!

    🙂

  70. Welche Frau will schon solche Vollpfosten. Da muss man es halt erzwingen, wenn man es sonst nicht bekommt. Aber es wird sicher so dumme Familien geben, die ihre Tochter verschenken. Ist ja in Pakistan üblich.

  71. #56 shanghaikid

    Ich finde, das ist der passende Job für all die grünlinken Öko-Trullas.

    Nette Idee 😆 aber so was hässliches akzeptiert der Mohammedaner nicht.
    Es wäre eigentlich eine schöne Strafverschärfung für den heimkehrenden Dschihadler. Täglich 3 bis 4 Grünlinke Trullas befriedigen. Der Knast wäre ja schon auf sowas eingerichtet.
    Und die Grünlinke bringt ihm dafür grünlinkes Benehmen bei 😆 😆 😆 Na wenn das nicht endlich ein für allemal seinen Islam austreibt, dann weiß ich auch nicht weiter.

  72. Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn.

    Jeder der nur einen Hauch Empathie besitzt, ist bei solch einer Meldung fassungslos, schockiert und bekommt eine schier unbändige Wut.

    Weg mit all jenen in Verantwortung (Politik, Medien, Gesellschaft, Kirche), die sonst laut aufheulen wenn ein Baum an der falschen Stelle gefällt, das nächste Asylheim nicht überall Begeisterungsstürme auslöst und jetzt bei den angekündigten Massenvergewaltigungen an jungen Frauen und Mädchen ihre Fresse nicht aufbekommen.

    Sorry, aber im Angesicht des unsagbaren Leids das die Menschen durch ISIS erfahren sind deutliche Worte das mindeste und eigentlich noch viel zu wenig was man tun kann!

  73. Die Genderexpertinnen und die dämlichen (!) Emanzen sagen dazu gar nichts, weil sie sich einen Dreck für ihre Geschlechtsgenossinnen interessieren. Die wollten nur eins: die Frau nach langer Haushälter-Tätigkeit als Steuerzahler im Berufsleben etablieren. Es ging nie um Frauenrechte, sondern immer nur um das große Abzocken. Niemand kümmert sich um die wahren Probleme der Frauen – weder in Deutschland noch im nahen Osten oder sonst wo. Der Feminismus war eine große Lüge und trug dank 68er Dreckschleudern nur dazu bei, dass die Frau nun gemeinhin in jeder Lebenslage eine Prostituierte ist, oder sich so verhalten muss, um im Leben weiter zu kommen. Schönen Dank auch.

  74. #96 Kaleb

    Weg mit all jenen in Verantwortung (Politik, Medien, Gesellschaft, Kirche), die sonst laut aufheulen wenn ein Baum an der falschen Stelle gefällt, das nächste Asylheim nicht überall Begeisterungsstürme auslöst und jetzt bei den angekündigten Massenvergewaltigungen an jungen Frauen und Mädchen ihre Fresse nicht aufbekommen.

    Bin der gleichen Meinung. Zur Hölle mit denen die sich in einer unverforenen Arroganz erdreisten uns Moral lehren zu wollen aber in ihrem inneren eiskalte Zuschauer sind.

  75. Der Islam gehört verboten und verbrannt!
    Die größte Gefahr des 21. Jahrhunderts und die größte Eselei der Menschheitsgeschichte!

  76. #99
    gut gewählte Worte!
    Der Islam ist die widerlichste mir bekannte Form Beschneidung menschlichen Potentials, sowie die ekelhafteste Verachtung von Freiheit und Schönheit!

  77. Man sollte den Islam nicht steinigen, weil ein Minderheit die Sau raus lässt. ICH BIN DER FESTEN MEINUNG, DASS DIE MEHRHEIT ALLER BÜRGER WELTWEIT ANSTÄNDIG SIND (ISIS sind im übrigen saudisch-tschetschenische Söldner unter CIA-Schirmherrschaft, die von Blackwater Offizieren geführt werden.)

    Minderheiten, die Säue rauslassen, gibt es bei anderen Religionen auch. Ich nenne nur mal zwei.

    1

    Im Babylonischen Talmund, im Folianten 37a steht folgender Satz, ab wann mit einem Mädchen Verkehr erlaubt ist.

    Rabina said: „It is therefore to be concluded that a heathen girl [communicates defilement] from the age of three years and one day, for inasmuch as she is then capable of the sexual act she likewise defiles by a flux“

    http://www.come-and-hear.com/zarah/zarah_37.html

    Eine Übersetzung aus dem Talmund findet sich in „Der Babylonische Talmud“

    http://www.judentum.org/talmud/suhrkamp.htm

    Dort heist es:

    Nidda, Fol. 47b: „Das drei Jahre und einen Tag alte Mädchen wird durch Begattung verlobt (ein Mädchen von 3 Jahren und 1 Tag ist zum Beischlaf geeignet; s. Kethuboth 6a, 9a, Jabmuth 57a, 60a, Kidduschin 10a, b, Aboda zara 37a.), wenn es aber unter drei Jahren ist, so ist der Beischlaf gerade so viel als wenn jemand mit dem Finger das Auge berührt, d. i., es beschädigt nicht die Jungfräulichkeit, weil der Stempel zurückwächst.“

    Damit die Juden vor Zorn kein Napalm auf den Vatikan werfen (sofern aus Gaza/der Ostukraine noch was übrig ist), nun auch noch ein Beispiel aus dem Christentum:

    2

    Vor 70 Jahren haben vermutlich mehr Scheiterhaufen gebrannt als im gesamten Mittelalter, nur weiß das niemand (Ante Pavelic mit dem Lob des Papstes, siehe Karlheinz-Deschner zur Kirchengeschichte). Das war übrigens nicht „irgendwo in der dritten Welt“, sondern mitten in Europa. Einer der schlimmsten Kriegsverbrecher, Alojzije Stepinac, wurde am 03.10.1998 (also vor 16 Jahren) von Johanes Paul II. sogar noch selig gesprochen.

    Vor nur 15 (!) Jahren hat sich DASSELBE in kleinerem, aber genau so grausamen Ausmaß wiederholt. Und zwar unter DEUTSCHER REGIE !!!

    Es hat überhaupt keinen Sinn, alle Menschen über einen Kamm zu scheren. ISIS ist, wie oben beschrieben, kein Instrument des Islam, sondern des Kapitalismus. Und zwar des faulen Kapitalismus a’la USA.

  78. Die Rechtgläubigen brauchen nunmal weibliches Verständnis und Zärtlichkeiten beim der kulturellen Bereicherung. Ich wäre dafür sofort unsere GrünInnen, SozialpadagogInnen, AntifaschistInnen, LinkInnen, SPDlerInnen, GewerkschafterInnen auf die Reise zu schicken.

    Damit zusammen kommt, was zusammen gehört.

  79. Freya zitierte gestern abend um 18.34 Uhr aus BILD:

    „Saarländer und seine Söhne in Türkei erschossen

    Izzet O. (48) aus Völklingen…“

    Saarländer… klar doch! „Izzet“ ist ja auch ein typisch saarländischer Name! Er ist übrigens darauf zurückzuführen, dass der Vater unmittelbar nach der Geburt des Knaben die Mutter gefragt hat:

    „Izzet ä boi orr ä görrrrl??“

  80. #102 NurEinBuerger (08. Jul 2014 01:23)
    ————-

    deschner als objektive quelle anzuführen ist so wahrhaftig, wie al quaida zu glauben, dass es den islam ist frieden gibt.

  81. #107 wien1529 (08. Jul 2014 11:44) Your comment is awaiting moderation.
    #102 NurEinBuerger (08. Jul 2014 01:23)
    ————-

    deschner als objektive quelle anzuführen ist so wahrhaftig, wie al quaida zu glauben, dass es den islam ist frieden gibt.
    ————

    ???
    wie das?

  82. #108 wien1529 (08. Jul 2014 11:45)

    „wie das?“

    Einfach mal nachdenken statt zu labern 😉

Comments are closed.