Israel steht unter Dauerbeschuss, nicht nur von den Terrortruppen Hamas und Islamischer Dschihad. Auch Organisationen wie die UNO beteiligen sich an der Demontage des einzigen echten Bollwerks der westlichen Zivilisation gegen den Islam. Unter Applaus darf bei Veranstaltungen der UNO offen gegen Israel gehetzt werden und es wird zum Boykott aufgerufen, während den weinerlichen Lügen der Hamas auf den Leim gegangen wird. Die islamische Hassgesellschaft hat Israel und den Juden weltweit den heiligen Krieg erklärt. Darüber wird gerne mal hinweg gesehen, aber wenn Israel sich verteidigt heben die Gutmenschen der Welt den Zeigefinger. Für die Dümmsten unter ihnen sind wohl die bunten, laufenden „Kinderbilder“ in diesem Video gemacht worden. (Spürnase: Mr. Merkava)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Und wieder zeigt sich deutlich, wer die wahren Freunde Israels sind!
    Ich stehe jedenfalls ohne Wenn und Aber fest an der Seite Israels und aller Juden!
    Diese Hamas-Terroristen und alle ihre Unterstützer gehören endlich und ein für alle Male beseitigt!!

  2. Vor zwei Minuten bei ntv-de gelesen:
    Hamas startete Raketenangriff auf Atommeiler!

  3. Was ist nur aus der UNO geworden?

    Ist das mittlerweile ein linksrotgrünfaschistischer Misthaufen?

  4. @ #1 Wilczynski

    Volle Zustimmung. Die linke Knobloch und die DIG sind aber auch bezahlte linke Israelhasser.

  5. Die islamische Kriegserklärung gilt nicht nur den Juden und Israel, sondern allen freiheitlichen Ländern mit ihren Gesellschaften auf der ganzen Welt. Darum stehe ich bedingungslos zu Israel und den Juden.

  6. oh Mann, genau das Video hatte ich vor ca. 2 Jahren auf FACEBOOK verlinkt. Aus heutiger Sicht wohl eine recht mutige Tat.. !
    ….. daraufhin wurde ich von alten Freunden/Bekannten (30 Jahre zurück) massiv angegriffen —

    DER TRICKFILM IST GELUNGEN !

    PS:
    Um der Sache eine Rundung zu verleihen, hatte ich mich damals eine Woche lang hingehockt und alles, was es zum Thema Israel/Gaza zu recherchieren gab, in mehrere Antworten gepackt.
    Die Antwort : Stille .
    aber ich wurde schlauer dadurch, gut so.

    (auch mein Freundeskreis in der unmittelbaren Umgebung hat sich seither drastisch reduziert. Es sind heute nur noch drei oder vier….)

  7. Israel braucht uns!

    Wer Zeit hat und Israel unterstützen möchte,
    mache doch ein dreiwöchiges Volunteer bei der IDF mit! Unterkunft in Familien, leichte Arbeiten, wie z.B. kleine Reparaturen an militärischen Geräten, packen von Versorgungstaschen, … , KEIN Kriegseinsatz!

    http://www.idfblog.com/about-the-idf/volunteer

  8. „Heiliger Krieg“ gegen den „schlimmsten Feind Israel“ Q5:82,

    d.h. feige Raketenangriffe abgeschossen versteckt unter Zivilisten & feige Selbstmord(Martyr)-Attentate; siehe Bukahri „Fighting for the Cause(Q8:39) of Allah (Jihaad)“ Nr. 72-3, Nr. 694, Nr. 50-3 „… except the martyr who, on seeing the superiority of martyrdom, would like to come back to the world and get killed again (in Allah’s Cause –> 8:38 Welteroberung).“

    Heute, 9 Juli:

    Video: Hamas erwischt nehmen Zivilisten als menschliche Schilde in Gaza

    Hamas: “Warten auf Selbstmord-Attacken auf jeden Bus, Café und Straßen”

    https://www.youtube.com/watch?v=ZMw80GQPXhU

  9. Israel hat die militärische Unterstützung vom Westen, das ist wichtig. Was linke Trottel in den Medien schreiben ist völlig egal.

  10. #10 JensPloesser (09. Jul 2014 23:02)

    Israel hat die militärische Unterstützung vom Westen, das ist wichtig.

    Sind Sie sich da sicher?
    Bei dieser islamhörigen/ -verseuchten EU!?

  11. Der ZDJ sollte sich endlich mal an Israel erinnern. Manche jüdische Politiker/Journalisten scheinen Israel genauso zu hassen wie deutsche Politiker/Journalisten Deutschland.

  12. #6 rene44
    Genau so ist es: Wer nicht mit den Wölfen heult, „steht einsam vor dem Rathaus“.

  13. klasse video danke

    ***

    #6 rene44 (09. Jul 2014 22:45)

    ging mir genau gleich nach 911 und ich bereue es nicht.

  14. Fatah hat mehrere hundert Milizen im Gazastreifen, von denen einige Mitglieder der Sicherheitskräfte der palästinensischen Autonomiebehörde angehören, die wiederum ihre Gehälter von westlichen Regierungen empfangen.
    Mindestens zwei bewaffnete Gruppen der Fatah haben angekündigt, dass sie das Abfeuern von Raketen bei den „Siedlungen“ von Ashkelon und Sderot begonnen hatten.
    Abbas scheint besorgt, dass, wenn die Welt über die Rolle der Fatah bei den Raketenangriffen hört, diese Nachricht die westliche Finanzhilfe an die Palästinensische Autonomiebehörde, die von der Fatah dominiert wird, beeinflussen könnte.
    Wenn die Welt das doch nur hören würde
    http://www.gatestoneinstitute.org/4396/fatah-rockets

  15. http://www.israelvideonetwork.com/arabs-gather-
    Sorry, ist mit noch nicht gelungen den URL zu verkleineren. Arabs feiern auf Tempelberg de beschietingen op Israël

    on-temple-mount-to-celebrate-rocket-strikes?omhide=true&utm_source=MadMimi&utm_medium=email&utm_content=Israel+Breaking+News+Video%3A+Arabs+Gather+on+Temple+Mount+to+Celebrate+Rocket+Strikes&utm_campaign=20140709_m121266633_7%2F10+Israel+Breaking+News+Video%3A+Arabs+Gather+on+Temple+Mount+to+Celebrate+Rocket+Strikes&utm_term=Arabs+Gather+on+Temple+Mount+to+Celebrate+Rocket+Strikes

  16. habe um 23:30 demokratieabgabe-finanziertes
    staatsradio ndrinfo/wdr5 „berichte von heute“
    die *meinungmache* von bettina marx gehoert:
    (sinngemaess)

    „der raketenbeschuss reisst nicht ab.
    israel schiesst auf gaza, und gaza zurueck.
    der pali-mitarbeiter der unrwa berichtet „uns“
    israel schiesst in wohnhaeuser, splitter fliegen durch luft, auch kleine kinder wurden verletzt, kein verkehr, keine versorgung des ohnehin grossen gefaengnisses gaza, etc pp“

    kann den podcast link dazu nicht finden,
    aber marxens moslem-mediale machenschaften sind im staatsradio nicht unbekannt :

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2014/07/was-macht-eigentlich-bettina-marx.html

  17. Israel ist ein recht schönes und bewundernswertes Land incl. intelligenter und gastfreundlicher jüdischer Bevölkerung.

    Es hat nur einen Nachteil!
    Es hat Moslems als unmittelbare Nachbarn!

  18. Der Ahmadinedschad und Hamas Freund sowie Generalsekretär von Pro Deutschland Seidensticker erblödet sich nicht die Propaganda Bilder von Hamas zu übernehmen um gegen Israel zuhetzen.(Facebook Seite von Lars Seidensticker)

  19. OT: Unsere Justiz zu lasch? Unsinn. Man muss nur die richtige Abstammung haben, dann gibts auch saftige Strafen.

    Eine Mutter hat ihr Kind mehrere Tage lang allein gelassen und ging feiern und hat sich da mit Extasy den Kopf weggeballert.
    Jetzt hat sie wegen Morden Lebenslänglich bekommen.

    http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/5047874/mutter-ging-feiern-und-liess-ihr-kind-verdursten.html

    So wenig Verständnis oder Mitleid ich für die Mutter habe, so abstrus ist doch das Urteil. Für Mord muss ein Vorsatz vorliegen. Dieser ist überhaupt nicht nachzuweisen. Das Gericht geht aber davon aus, dass ihr das Kind irgendwie im Weg war.

    Aha, soso. Da fällt mir der Fall eines Moslem-Bereicherers ein, der seine schwangere Freundin einfach mal totgemessert hat. Der ist mit ner Bewährungsstrafe davongekommen. Weil er sich ja (kulturbedingt) in einer Notlage befand.

    Da steckt ganz offensichtlich System hinter.

  20. der gaza streifen – nun auch heimat der heimatlos umherirrenden terroristenfuehrer.

    ‚IAF destroyed more targets in 36 hours than in whole of 2012 clash‘ Senior source says
    „not a single Hamas brigade commander has a home to go back to,

    http://www.jpost.com/Defense/IAF-destroyed-more-targets-in-36-hours-than-in-whole-of-2012-clash-362122

    deutschland muss jetzt vorreiter spielen und den vielen politisch verfolgten, unschuldig heimatlos gewordenen politsch verfolgten-innen
    asyl anbieten, mit „arbeitsmoeglichkeit“.

  21. Mir ist es heute noch peinlich, wie ich Ende der 60er in Ostdeutschland diesen Rattenfänger („Antiimperialismus, Befreiung Palästinas, Antizionismus“) zeitweise auf den Leim gegangen bin – unter den stark eingeschränkten Informationsmöglichkeiten. Solche Dummheiten scheinen sich jedoch zu wiederholen. 🙁

  22. na ja, so lange hier einer nathanjahu
    mit adolf hitler gleichsetzen darf, im
    kippa fred, ist die reihe der israelfreunde
    recht kurz, schwach und dünn.

  23. Es gibt viele, die den Islamischen Terror verharmlosen oder „klammheimlich“ gutheissen, weil sie Israel ablehnen.

    Es gibt viele, die sich mit Israel solidarisieren, weil sie den Islamischen Terror ablehnen.

    Ich persönlich versuche tunlichst weder in die eine noch in die andere Denkfalle zu tappen und sage:

    Kann mit beiden Seiten nichts anfangen!

    Das nationale Interesse Deutschlands hat andere Sorgen.

  24. WAHRE Freunde sind aber keine Kritiklosen Ja-Sager, sondern zeichnen sich dadurch aus, dass sie uns SACHLICH darauf hinweisen, wenn sie denken, dass wir etwas falsch machen.Zur Freundschaft gehört nämlich genauso, seine Freunde durch Ratschläge vor Fehlern zu bewahren oder zumindest zu warnen, wenn sie schon nicht auf uns hören wollen.

  25. „Freundschaft“?? Zwischen Staaten?? Was ist das?

    „Freundschaft“ zwischen der BRD und Israel? Wie soll das aussehen? Man mag es „historische Verpflichtung“ oder „Staatsraison“ nennen, aber „Freundschaft“?

    Dazu braucht es schon viel Naivität und Weltfremdheit.

  26. Schon lustig wie unsere Medien die ISIS, Boko Haram oder El Kaida verurteilen und die Hamas beschützen.

    Es liegt wohl am Feind. Die ersten drei kämpfen zur Zeit nicht gegen die Juden.. aber die Hamas. Und das gefällt dem linken Schreiber sehr gut.

  27. #21 Rechtschaffen (10. Jul 2014 00:57)

    Danke für den Hinweis.
    Wegen solcher Gestalten wie diesem verkappten Antisemiten ist die Pro-Bewegung außerhalb von NRW völlig belanglos, quasi nicht existent und in meinen Augen auch ganz sicher nicht wählbar. Denn der Unterschied zur NPD ist gleich Null und wenn jemand unbedingt extrem rechts wählen möchte, dann kann er gleich zum Original greifen.
    Interessant und entscheidend in diesem Zusammenhang ist aber, wochenlang vor Moscheen demonstrieren, Karikaturen hochhalten und über den Islam aufklären ist ja schön und gut, wenns aber gegen den „Erzfeind Israel“ geht da wird dann der Feind meines Feindes plötzlich zum Freund. Welch eine scheinheilige Witzfigur.

    Zum Thema
    Zum Glück steht die USA zu 100% hinter Israel, selbst die Kanzlerin + Steinmeier haben Israel aktuell ein „Recht auf Selbstverteidigung“ at­tes­tie­rt.
    Spielt also keine Rolle wer jetzt alles gegen Israel hetzt und meint mit Belehrungen und Forderungen um die Ecke kommen zu müssen.
    Netanjahu kann seinen Weg gehen welcher nur lauten kann in Gaza einzumarschieren und diesen Terrorbanden endlich das Handwerk zu legen. Wenn die Terroristen der Hamas Wind säen sollen sie Sturm ernten.

  28. @ #28 Spektator
    “Freundschaft” zwischen der BRD und Israel?
    Wie soll das aussehen? “

    ich sehe das so:
    zwischen staaten werden vertraege geschlossen,
    ueber zb wirtschaft, kultur, wissenschaft etc.

    diese staatsvertraege bilden den ges. rahmen fuer dann flgd *persoenliche* beziehungen,
    also tourismus, freundschaften, heiraten,
    also alles, was den nuechternen staatsvertrag
    mit gefuehl und bestenfalls leben erfuellt.

    erst viele pers verbindungen realisieren die binationale freundschaft, um die es hier geht.

    natuerlich ist das auch ohne „staat“ moeglich,
    aber ich habe gemerkt, wie anerkannt deutsche
    staatsmaenner in israel, wie hoch deutsche produkte und unternehmen angesehen sind.

    meine antwort an zb einen idf-marineoffizier
    „ich bin aus kiel, das ist da, wo zb eure dolphins und die leopards gebaut werden“ hat mir schlagartig unzaehlige tueren geoeffnet.

    also kurz: „staat“ vorweg muss nicht sein,
    aber es hilft beim freundschaft schliessen.
    erst die freundschaft vieler individuen ist, was man als freundschaft ger-isr bezeichnet:

    eine freundschaft von mensch zu mensch,
    die alle politischen krisen ueberdauert.

  29. #3 pronewworld

    Was ist nur aus der UNO geworden?

    Was heißt hier geworden? Ephraim Kishon hatte sich deswegen schon über den Kasperladen lustig gemacht und Kishon ist schon lange tot.

    Es ist ein Trauerspiel, aber dafür hat Europa ja die lieben Mohammedaner.

  30. OT
    Fußballer schlägt Schiedsrichter tot
    Todesdrama beim Fußballspiel: Mit einem Schlag gegen den Hals hat ein Spieler in den USA einen Schiedsrichter getötet. Gegen den Mann wurde jetzt Anklage wegen Totschlags erhoben.
    Baseel Abdul-Samir Saad (36) sollte wegen eines Fouls beim Spiel seiner Mannschaft in Livonia (US-Staat Michigan) vom Platz fliegen. Voller Wut schlug er daraufhin Schiedsrichter John Bieniewicz (44) die Faust gegen den Hals. Bieniewicz kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wo er zwei Tage später starb.
    „Der Fall ist besonders tragisch, weil wir uns alle gerade über die Fußball-WM im Fernsehen freuen“, sagte Staatsanwalt Kym Worthy.
    Der Totschläger befindet sich gegen Kaution auf freiem Fuß. Am Donnerstag muss er zur Verlesung der Anklage vor Gericht erscheinen.

    aus BILD online

  31. Früher hatte ich ein gespaltenes Verhältnis zu Israel. Da die Hamas ein Teil der verbrecherischen Moslembrüder ist, hat sich das gewandelt.

  32. #7 peter wood (09. Jul 2014 22:47)

    Israel braucht uns!

    Wer Zeit hat und Israel unterstützen möchte,
    mache doch ein dreiwöchiges Volunteer bei der IDF mit! Unterkunft in Familien, leichte Arbeiten, wie z.B. kleine Reparaturen an militärischen Geräten, packen von Versorgungstaschen, … , KEIN Kriegseinsatz!

    http://www.idfblog.com/about-the-idf/volunteer

    Gute Sache!

  33. Danke für die Hinweise und Tips nach verkürzten URL’s. Jetzt muss ich mal anfangen das hin zu kriegen.

  34. Das Video ist durch und durch verlogen, weil es den Anfang des Konfliktes in sein Gegenteil verkehrt, Ursache und Wirkung vertauscht.
    Das erste „Papierkügelchen“ haben 1948 nicht die Araber geworfen.
    Das heißt noch lange nicht, daß man mit Terrororganisationen wie Hamas Sympathien hätte. Die Hamas ist aber eine Frucht der Politik Israels.
    Dem Frieden war man noch nie so nah wie in den letzten Wochen der Amtszeit von US-Präsident Clinton, Barak und Arafat waren einer Einigung greifbar nahe. Scharon hat das damals im wahrsten Sinne des Wortes mit seinen Stiefeln zertreten.

  35. #1 Wilczynski (09. Jul 2014 22:30)

    Und wieder zeigt sich deutlich, wer die wahren Freunde Israels sind!
    Ich stehe jedenfalls ohne Wenn und Aber fest an der Seite Israels und aller Juden!

    Kann ich nur unterschreiben. Ich wiederhole das gerne nochmal, wenn es eine historische Konsequenz aus dem Holocaust geben muss, dann vor allem diese!

  36. Nachtrag:
    Das heisst nicht, dass es Deutschen nicht erlaubt ist, Kritik an Israel zu üben. Aber grundsätzlich kann diese Kritik niemals so aussehen, dass sie nahezu einseitig Partei für diejenigen ergreift, die Israel auslöschen wollen.

  37. Zuguterletzt noch ein Wort zur Freundschaft zwischen Deutschen und Israelis.

    Selbstverständlich fühlt sich jeder Deutsche mit mehr als zwei Gehirnzeller diesen mehr verbunden als Bewohnern irgendwelcher mittelalterlichen Islamstaaten. Denn trotz des zuletzt gestiegenen religiösen Einflusses seitens sehr traditioneller Gruppen ist uns Israel in seinem gesamten gesellschaftlichen Wertekonsens viel näher als seine Nachbarn.

    Mein Lieblingsbeispiel – auch wenn der ein oder andere das vielleicht unpassend findet – ist, dass man Israel in Israel ohne grosse Befürchtungen offen homosexuell leben kann. In den Nachbarstaaten hingegen wird man dafür an den Baukran gehangen. Deutlicher kann man den Unterschied kaum aufzeigen.

  38. Das Filmchen trifft (leider) den Nagel auf den Kopf. Wehrt sich Israel völkerrechtsmäßig gegen die Angriffe der Hamas und der Palästinenser, empört sich die Welt, ja es kommt sogar zum Boykottaufruf „Kauft keine Waren aus Israel“ (früher: „Kauft nicht bei Juden!“).
    Unsere Solidarität – nicht nur geschichtlich begründet – sollte Israel und seiner Bevölkerung gelten, denn betrachtet man die Landkarte des Nahen Ostens, ist das Land vollständig von feindlichen (islamischen) Ländern umgeben, die nur auf ein Zeichen (das Auftreten des Mahdi) warten, um diese verhaßte Nation auszulöschen.

  39. Was soll da noch großartig herumdiskutiert werden? Wenn Israel mit Raketen beschossen wird, dann hat Israel freilich und natürlich das Recht sich zu verteidigen. Für so eine billige Lösung muss man auch nicht auf Mama Merkel und Onkel Obama warten.

    Ich frage mich ja immer, wer diese Hinterwäldler – die von alleine nie etwas auf die Beine bekommen würden – mit diesen Waffen versorgt. Die sind dann ja wohl zumindest mitschuldig. Da wird es interessant.

  40. @#41 Langenberg (10. Jul 2014 09:17)

    Das Video ist durch und durch verlogen, weil es den Anfang des Konfliktes in sein Gegenteil verkehrt, Ursache und Wirkung vertauscht.
    Das erste “Papierkügelchen” haben 1948 nicht die Araber geworfen….“

    Ach nein, und dass die Araber die Juden schon vorher ins Meer werfen wollten (am liebsten als Leichen), scheint Ihnen vollkommen entgangen zu sein?
    Und die „Malware“ in den Pali-Hirnen, auch genannt „Islam“, hat auch gar nichts damit zu tun? Ich empfehle Ihnen mal eine einfache Recherche zu Juden, Koran und Hadith. Vielleicht kapieren Sie dann, dass es nie Frieden geben kann, solange Moslems in der Nähe sind, die sich für stark genug halten, anzugreifen.
    Und wenn Sie schon dabei sind, suchen Sie mal nach „Frieden“ bzw. „Friedensvertrag“ im Koran. Sie werden ausser dem Begriff Dar-as-salam (Haus des Friedens, Gebiet das vom Islam beherrscht wird) nichts finden. Es gibt bestenfalls Waffenstillstand, solange bis sie sich wieder wieder stark genug fühlen…

  41. #47 Monique 10.07.14 10:12

    Nette Firmen wie Krauss-Maffei,Rheinmetall und wie sie alle heißen. Der globalen Mafia ist es doch egal an wen sie liefern -Hauptsache die Kasse stimmt.Vermutlich kommt alles über die Schurkenstaaten Saudi-Arabien und Katar dort hin.

  42. #41 Langenberg (10. Jul 2014 09:17)

    Die Hamas ist aber eine Frucht der Politik Israels.

    Nein. Die Hamas ist ein Frucht der Moslembruderschaft. Franchise-Unternehmen Gaza.

    Dem Frieden war man noch nie so nah wie in den letzten Wochen der Amtszeit von US-Präsident Clinton, Barak und Arafat waren einer Einigung greifbar nahe. Scharon hat das damals im wahrsten Sinne des Wortes mit seinen Stiefeln zertreten.

    Nein. Sein Besuch auf dem Tempelberg, der angeblich die zweite Intifada ausgelöst haben soll, war mit dem islamischen Waqf abgesprochen, lange vorbereitet und genehmigt. Es zeigt die extreme Blödheit westlicher Medien, wenn sie verbreiten, ein israelischer Politiker trample einfach mal so, weil er lustig ist, auf dem „islamischen Boden“ Tempelberg rum, ohne sich um die Folgen zu scheren. Der Besuch war sogar wochenlang sorgfältig zwischen Palis und Israel vorbereitet.

    Aber Absprachen mit Moslems gelten überhaupt nichts. Genauso, wie Palis die Oslo-Vereinbarungen in Rauch aufgehen ließen. Das „Palästinenser“-Ziel ist weder Frieden, noch „zwei Staatenlösung“: Es heißt nach wie vor: „Wir wollen Juden raus und ganz Israel.“

  43. Auch der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) sowie der Lutherische Weltbund (LWB) mit seinem arabischen Präsidenten Younan rufen ständig zum Boykott von Waren aus Judäa und Samaria auf. Sie machen sich damit zu Handlangern des islamischen Terrors und zeigen zugleich ihre antisemitische Einstellung – wie auch schon zur Zeit des III.Reiches („Deutsche Christen“).

  44. #47 Monique (10. Jul 2014 10:12)
    Ich frage mich ja immer, wer diese Hinterwäldler – die von alleine nie etwas auf die Beine bekommen würden – mit diesen Waffen versorgt. Die sind dann ja wohl zumindest mitschuldig. Da wird es interessant.

    #49 Zwiedenk (10. Jul 2014 10:23)
    Nette Firmen wie Krauss-Maffei,Rheinmetall und wie sie alle heißen. Der globalen Mafia ist es doch egal an wen sie liefern -Hauptsache die Kasse stimmt.Vermutlich kommt alles über die Schurkenstaaten Saudi-Arabien und Katar dort hin.

    Wusste gar nicht, dass Krauss-Maffei, Rheinmetall etc. so Qualitätsprodukte wie Grad, Kassam, Fadj oder Kalaschnikov im Sortiment haben.

  45. #44 wieauchimmer (10. Jul 2014 09:33)

    … dass man Israel in Israel ohne grosse Befürchtungen offen homosexuell leben kann. In den Nachbarstaaten hingegen wird man dafür an den Baukran gehangen. Deutlicher kann man den Unterschied kaum aufzeigen.

    Ich weiß ja nicht, ob die Israelis an Deiner Freundschaft auf DIESER Basis interessiert sind, ich wäre es jedenfalls nicht. Ich find’s eklig als Kriterium.

  46. Das Problem hierzulande ist doch, dass die links-intellektuellen Wichtigtuer und die von ihnen beeinflusste schwätzende Klasse (Medien) den Juden den Holocaust nicht verzeihen können und somit die Linken in dieser Hinsicht das Erbe der Nazis angetreten haben. Ist auch nicht so verwunderlich, da die Nazis von der Zuordnung im Politspektrum eine linke Partei war.

  47. gestern schrieb ich noch:
    „““#46 Zensus (09. Jul 2014 16:17)
    Schuld daran war der Zentralrat,der TV Propaganda,dazu die geschenkten U-Boote nach Israel und die Ewige Schuld Deutschlands “über unschuldige Generationen” hinweg!
    Nun scheint es etwas ruhiger geworden,warum wohl?“““
    heute die Bestätigung: schon wieder ein Geschenk unserer Volkszertreter,ein Drittel der Kosten und wie immer „heimlich still und leise“..

    „U-Boot heimlich an Israel übergeben“
    Kiel (NDR) – Unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist am Montag das größte je in Deutschland gebaute U-Boot offiziell an die israelische Marine übergeben worden.
    Die Übergabe des U-Boots namens „Tanin“ fand in der hintersten Ecke des Ausrüstungskais der großen U-Boot-Halle der ThyssenKrupp Marine Systems GmbH (TKMS) in Kiel statt.“

    http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/262561-u-boot-heimlich-an-israel-uebergeben#comments
    sofern ich weiß,nimmt man Freunde nicht aus und diese Heimlichtuerei geht erst recht nicht!
    Als Steuerbürger hab ich mehr Verständniss für Waffensysteme,um Mohameds Steinzeit Religion ins Nirvana zu bomben,als Flüchtige zu finanzieren,damit sie uns dauernd auf der Nase herumtanzen können.Das muss aber alles Im Rahmen bleiben.

Comments are closed.