bilkay_öneyWie die Stuttgarter Nachrichten berichten, fordert die von der Baden-Württembergischen Regierung ins Amt „gehievte“ Integrationsministerin Öney, die ja nach eigener Aussage in Deutschland schon lange einen sog. tiefen Staat vermutet, einen „Türkei-Beauftragten“ für brisante diplomatische Angelegenheiten. Anlass war die Veröffentlichung einer Karikatur in einem Schulbuch (PI berichtete). Bekanntermaßen wurde für Bilkay Öney in Stuttgart als eine der ersten Amtshandlungen der designierten grünroten Landes-Regierung extra das „Integrationsministerium“ geschaffen – das zuvor niemand für nötig befunden hatte.

(von cantaloop)

Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) plädiert für einen Türkei-Beauftragten, um Konflikte zwischen den beiden Ländern und in der Bevölkerung zu verringern. „Vor dem Hintergrund, dass in Deutschland knapp drei Millionen Türkeistämmige leben und wir mit diesen Menschen ein gutes Miteinander wollen, sollte sich die Bundesregierung fragen, ob sie nicht einen Türkei-Beauftragten benennen will“, sagte Öney den Stuttgarter Nachrichten.

Unabhängig von der Notwendigkeit eines solchen „Beauftragten“ – die ja schon sehr kontrovers im politischen Feuilleton diskutiert wurde, wirft Frau Öney mit demografischen Zahlenwerten um sich, die es in sich haben – möglicherweise nicht zufällig.

Da ist wieder einmal die Rede von lediglich 3 Mio. türkischstämmigen Mitbürgern, die im gesamten Lande lebten. Nicht mehr, Frau Öney – sind sie da sicher? Wo doch alleine in NRW schon ein erheblich größerer Anteil ihrer geschätzten Landsleute vermutet wird. Ach so, das ist natürlich wieder alles „rechter Populismus“ und hat mit der von der Bundesregierung verordneten „Wahrheit“ nichts zu tun.

Offensichtlich eine neuerliche „Beruhigungspille“ von der politischen Elite für die Bevölkerung. So viele türkische Muslime sind das ja gar nicht, soll dem schlafenden Michl dadurch suggeriert werden – da geht doch keinerlei Gefahr davon für dich aus. Also – schlaf weiter – und vergiß nicht gegen Nazis und Hooligans zu kämpfen, die ja die eigentliche Gefahr für dein Land darstellen.

Nun, wer solche Zahlen glaubt, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen – und alle Anderen machen sich sicherlich ihre eigenen Gedanken zu dieser Hypothese. Wer mit offenen Augen durchs Land geht – und nicht gerade in seiner eigenen linken Ideologie gefangen ist, der bekommt den aktuell schon stattfindenden „demographischen Wandel“ hautnah und ungeschönt mit. 3 Mio. Türken leben vielleicht schon fast in Berlin – aber keinesfalls in der gesamten Republik. Da kann man getrost von mindestens der doppelten Anzahl ausgehen – eher sogar noch etwas mehr. Und täglich werden sie zahlreicher.

Deshalb, sehr geschätzte Frau Öney, sollten sie an ihrer politischen Performance noch etwas arbeiten, denn solche Forderungen und offensichtlich gefakte Zahlen werden bestenfalls anlässlich eines Parteitages der Grünen geglaubt, bei denen ja bekanntlich ihre politischen „Wurzeln“ liegen. Für jeden kritischen Bürger indes ist dies vollkommen unglaubwürdig – wie noch so Einiges mehr an „Wahrheiten“, die so aus ihrem Munde kommen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

161 KOMMENTARE

  1. Die Tussi ist einfach nur unertraeglich.

    Suedkoreaner, Portugiesen, Italiener, Spanier, Ex-Jugos – alle integrieren sich (fast) geráuschlos. Nur Tuerken und islamisches Gesindel fordert, fordert, fordert… .

  2. „……Integrationsministerin Öney, die ja nach eigener Aussage in Deutschland schon lange einen sog. tiefen Staat vermutet…“
    ————————————————

    Und dieser „tiefe Staat“ ist islamisch und spricht schon seit Langem Türkisch!

  3. Die Gäste (Moslems) kennen nur eins…. FORDERN FORDERN FORDERN!

    Warum gehen die Moslems nicht wieder in ihre Länder und bauen da ihre Gesellschaft auf?
    Wir brauche sie hier nicht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Integrationsministerin
    Aydan Özoguz fordert von Deutschen mehr Interesse an Muslimen

    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung ist der Meinung die Polizei müsse im Kampf gegen Islamisten enger mit Moscheen zusammenarbeiten. Interview im Hamburger Abendblatt.

    Hamburg. Im Zuge der Debatte um radikale Islamisten in Deutschland hat Integrationsstaatsministerin Aydan Özoguz (SPD) mehr Interesse der Deutschen an den muslimischen Gemeinden in der Nachbarschaft gefordert. “Viele Deutsche verharren noch immer in ihrer grundsätzlichen Skepsis gegenüber Moscheen in ihrer Nachbarschaft. Zu wenige Menschen schauen sich die Gebetshäuser in ihrer Stadt beispielsweise am ‘Tag der offenen Moschee’ an”, sagte Özoguz im Interview mit dem Hamburger Abendblatt (Dienstag-Ausgabe). Die SPD-Politikerin ist Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration. “Deutschland ist ein Einwanderungsland aber noch keine richtige Einwanderungsgesellschaft.”

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article133956938/Aydan-Oezoguz-fordert-von-Deutschen-mehr-Interesse-an-Muslimen.html

  4. #1 Jacqueline Rossburg (07. Nov 2014 19:13)

    Die Tussi ist einfach nur unertraeglich.

    Suedkoreaner, Portugiesen, Italiener, Spanier, Ex-Jugos – alle integrieren sich (fast) geráuschlos. Nur Tuerken und islamisches Gesindel fordert, fordert, fordert… .
    ———–
    Ganz normal – die Türken kommen ja auch aus Forder-Asien 😉

  5. Man gebe den kleinen Finger und sie nehmen die ganze Hand.
    Und das ein ums andere mal seit 25 Jahren.

    Und nach dem nächsten Zugeständnis kommt die nächste gesteigerte Einforderung von Toleranz usw usw.

    WANN macht hier WER mal den Deckel zu? Der Kretschmann wohl eher nicht … oder doch?

  6. #1 Jacqueline Rossburg (07. Nov 2014 19:13)

    Bis diese unintegrierbaren Barbaren einen Staat im Staat fordern.
    Wie soll dieses neue „Projekt“ dann heißen?

    GAZA-STREIFEN 2.0 ???

  7. Linke würden es Kulturimperialismus nennen, wenn sie Linke wären. Da versuchen die türkischen Statthalter doch glatt in ihrem Sinne Einfluss auf unser Erziehungswesen zu nehmen.

    Die Fähigkeit, eine Karikatur kritisch zu interpretieren, soll dann verboten werden, wenn die Fascho-Türken nur eine Weltsicht zulassen wollen (sie übersehen dabei in ihrer Stumpfheit, dass mündige Schüler durchaus auch türkeifreundliche und karikaturkritische Meinungen bilden könnten.

    Die Karikatur war noch harmlos. Eine Zumutung stellte Kenan Kolats Versuch dar, die türkische Version der „Auschwitz-Lüge“ verbindlich für deutsche Schülerinnen und Schüler zu machen:

    Im brandenburgischen Lehrplan werden die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich in den Jahren 1915 bis 1918 als „Genozid“ bezeichnet. Dies, so Kolat in dieser Woche in der türkischen Zeitung „Hürriyet“, setze die türkischstämmigen Schüler unter einen „psychologischen Druck“, der sie in ihren schulischen Leistungen beeinflusse, und es „gefährde den inneren Frieden“. Er werde sich deshalb mit dem Brandenburger Ministerpräsidenten treffen und diesen darum bitten, die Vorwürfe aus dem Lehrplan zu streichen, kündigte Kolat an. Auch die geplante Gedenkstätte für den Potsdamer Pfarrer Lepsius, der den Genozid dokumentierte, will Kolat verhindern – der Brief an Angela Merkel sei schon unterwegs.“

    (FAZ, 07.08.2009)

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/voelkermord-im-lehrplan-die-armen-schueler-1838263.html

  8. Ich fordere einen türkischen Bundeskanzler,
    einen russischen Verteidigungsminister
    einen griechischen Finanzminister,
    einen chinesischen Wirtschaftsminister
    einen amerikanischen Innenminister

    dann fordere ich
    einen Schwulen als Familienminister
    einen Terroristen als Justizminister
    einen Drogensüchtigen als Gesundheitsminister

    desweiteren fordere ich einen Sexualminister
    einen Harz 4 Minister
    einen Asylminister

    Nur so werden wir die Probleme besser in den Griff kriegen!

  9. Die Dame darf sich gern als „Türkei-Beauftragte“ sehen, etwas anderes ist ihr Job sowieso nicht. Kein Mensch braucht ein Integrationsministerium, es wurde allein für Türken geschaffen, nicht für Italiener oder Polen oder Koreaner.

  10. Nadeem Elyas, saudischer Deutscher, sagte am 19. Februar 2005 als Zentralratsvorsitzender der Muslime in der Moschee Mainz-Kostheim

    „Wir müssen Einfluß auf die Politik des Staates nehmen und die wichtigsten Stellen im Lande besetzen.”

    Wie dämlich sind eigentlich dt. Politiker und Behörden?

  11. Was wir brauchen ist eine Förderung der Aus- und Rückwanderung von jungen Türken und anderen Nichteuropäern die niedrig qualifiziert sind. Die stellen auch einen erheblichen Anteil an den restlichen Arbeitslosen, zudem kommt die nächste Wirtschaftskrise bestimmt.

    Wer keine deutsche Staatsbürgerschaft hat oder diese aufgibt, und auch keine Staatsbürgerschaft eines anderen EU-Mitgliedsstaates hat, niedrig bis sehr niedrig qualifiziert ist, jünger als 35 und noch keine Familie gegründet hat, sollte lebenslang z.B. 300 Euro pro Monat erhalten, wenn er die EU verlässt (Aufenthaltsrecht verfällt dann, dies muss Teil der Bedingungen sein).
    Spart uns vermutlich Geld (H4, Wohngeld, … und Justizkosten gegenrechnen), und führt politisch zu einer Beruhigung der Lage.

    Macht natürlich alles nur Sinn wenn man die Neueinwanderung von solchen Leuten unterbindet, vor allem die „Flüchtlings“-Migration.

  12. Programmhinweis:

    Gleich auf 3sat – No go areas für Juden in Deutschland

    20:15 h

    Antisemitismus heute – wie judenfeindlich ist Deutschland?
    Film von Kirsten Esch, Jo Goll und Ahmad Mansour

    „Es gibt inzwischen No-Go-Areas für Juden“, sagt der Berliner Rabbiner Daniel Alter über seine Stadt. Beispielsweise sind Teile von Wedding und Neukölln mit einem hohen Anteil arabischer und türkischer Migranten sehr gefährlich für Juden geworden. Er selbst wurde vor …

  13. Tja, hier kam der Türkei-Beauftragte zu spät:

    http://www.hna.de/lokales/kassel/mehtap-savasci-leiche-wiesbaden-gefunden-4420360.html

    Die vermisste Kasselerin Mehtap Savasci wurde tot aufgefunden. Nach Angaben der Polizei ist der Leichnam der 40-Jährigen am Freitagmorgen in einem Kleingarten in Wiesbaden entdeckt worden.

    Dort war er vergraben worden. Der dringend tatverdächtige Bruder sitzt bereits in Untersuchungshaft. Bislang äußert sich der 50-Jährige aber nicht zum Schicksal seiner Schwester. Eine bereits angeordnete Obduktion der Leiche könnte weitere Beweise liefern, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf HNA-Anfrage.

    Savasci war seit dem 7. Oktober vermisst worden. Am 14. Oktober wurde der Bruder, der familiären Streit mit seiner Schwester hatte, inhaftiert. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte der 50-Jährige, der zuletzt in Maintal bei Offenbach lebte, für die mutmaßliche Entführung seiner Schwester einen weißen VW Caddy mit Offenbacher Kennzeichen benutzt. In dem sichergestellten Auto wurden DNA-Spuren der Frau gefunden. Auf Basis von Handydaten habe die Polizei ein Bewegungsprofil vom 7. Oktober rekonstruieren können, sagte Götz Wied, Sprecher der Kasseler Staatsanwaltschaft.

    Es stellte sich heraus, dass sich der Tatverdächtige am Tag des Verschwindens seiner Schwester für sechs Stunden im Bereich des Wiesbadener Kleingartens am Moltkering aufgehalten hatte. Bei einer Suche in dem Bereich fanden Beamten vor einigen Tagen bereits die Handtasche der Vermissten nahe des Kleingartens. Am Freitagvormittag wurde nun die Leiche entdeckt, die auf einer der Parzellen vergraben war.

    Savasci war bei der Ausländerbehörde der Stadt Kassel beschäftigt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass sie am Morgen des 7. Oktober vor ihrer Wohnung an der Kasseler Pfeifferstraße in den Caddy gezerrt wurde.

    Wollte sie wie eine Deutsche leben und musste dafür sterben?

  14. Der Türkei-Beauftragte könnte ja schöne große Kindergärten für erwachsene Türken etablieren. Dort könnten die dann schön rumjammern und sich über die Nazi-Deutschen auskotzen.

  15. Wenn überhaupt brauchen wir einen Türken-Erzieher, der den Türken beibringt, was Respekt und Achtung Nichttürken gegenüber bedeuten. Und zwar generell und nicht bloß berechnenderweise

    Unsere Gesetze und Regeln sind nämlich klar und deutlich.
    Daran hält man sich.
    Auch als Türke und schon wär alles gut.
    (Naja, wenn die ewigen Extrawurst-Forderungen bzgl des bequemen Lifestyle-Islam nicht wären)

  16. PSI (07. Nov 2014 19:22)

    Ganz normal – die Türken kommen ja auch aus Forder-Asien 😉

    ——–
    Pffffhhaaahaa…..der ist echt gut.

  17. #21 Diedeldie (07. Nov 2014 19:46)

    Wenn überhaupt brauchen wir einen Türken-Erzieher, der den Türken beibringt, was Respekt und Achtung Nichttürken gegenüber bedeuten. Und zwar generell und nicht bloß berechnenderweise
    _______________________________________________

    Wer das kann ist auch in der Lage, einem Dachbalken beizubringen als Zahnstocher zu arbeiten…

  18. Wie sieht es eigentlich mit einem Schariabeauftragten aus? Denke im Range eines Staatssekretäres.

    … sorry, schlechen Tag gehabt … dieses Gemuggel kann einem echt den Tag sauer machen …

  19. Offensichtlich wollte sie sich für den Job des Türkei-Beauftragten einfach mal selbst ins Spiel bringen.

  20. […] Vor dem Hintergrund, dass in Deutschland knapp drei Millionen Türkeistämmige leben […]

    Die nie jemand bat, hierer zu kommen und die nie gebraucht wurden.
    Ohne die Transferleistungen Deutschlands ist die Türkei faktisch auf dem Stand eines Landes der Dritten Welt.

  21. War das nicht die Trine, welche im Deutsche Welle TV kackfrech behauptet hat, dass die Kopftuchtürken Deutschland unmittelbar nach dem Krieg wieder aufgebaut haben???
    Ich glaub das war anlässlich des 50. Jahrestages des Beginnes der türkischen Invasion nach Deutschland
    Mir klingt das noch in den Ohren.
    *kotzspuckwürg*

  22. Es ist verwunderlich, daß sie ständig Türkei-Politik macht und gerne mit Erdogan buhlt.
    Immerhin, was jahrelang recht schwammig durchs WWW waberte, steht neuerdings offiziell bei Wikipedia: Sie ist eine Alevitin.
    Also müßte sie eine Kurdin mit alevitischer Islamkonfession sein.

    Bilkay Öney ist eines der erfolgreichsten Sprachrohre Erdogans in Deutschland und das schon seit Jahren

    +Sie ist faktisch schon Türken- bzw. Islamministerin

    +Sie läßt Stück für Stück die Dialog- und Integrationsmaske fallen

    Umdeutungen in ihrer Integrationswilligkeit bzw. für wen Integration gilt: Deutsche und Deutschland sollen sich in türkische Politik und in den Islam integrieren.

    Bevor sie den lukrativen Machtposten als Integrationsheuchlerin in BaWü hatte, war sie gegen islamische Kopftücher im Öffentlichen Dienst, danach ist sie für solche, was sie als Integration bezeichnet, das bedeutet, unser Deutschland müsse sich in türkische und islamische Gepflogenheiten integrieren:

    „“Früher habe ich gesagt, das Neutralitätsgebot des Staates ist sehr wichtig. Als Integrationsministerin muß ich nun dafür Sorge tragen, daß sich auch die Musliminnen integrieren.““ und zwar indem sie das islamische Kopftuch überall tragen dürfen!!!

    [Das islamische Kopftuchtragen ist Teil der Scharia, wie Jörg Lau(Auf Liste Nürnberg 2.0), Gatte der Iranerin Mariam Lau, geb. Nirumand, Schwiegersohn des linksradikalen Deutschland-/Abendlandhassers, Meinhof- und Khomeinifreundes, des Iraners Bahman Nirumand(ca. 78J., sagt, nach 65 Jahren Schmarotzens in Deutschland, Unterbrechungen durch Iranaufenthalte, um Khomeini in den Sattel zu helfen, er habe den dt. Paß nur aus praktischen Gründen), in der Zeit erklärte. Flächendeckend, also „an jeder zweiten Ecke“ Halalfraß ebenfalls Scharia, schrieb Jörg Lau. Ich ergänze: Beschneidung auch Scharia, nicht nur Steinigungen, Hand- und Fuß abhacken…]
    http://www.zeit.de/2009/11/Scharia-Kasten

    Bilkay Öney gab zu, im Zusammenhang mit dem kreiierten NSU, daß unser Staat längst „tiefergelegt“ sei, von wem sagte sie nicht. „Tiefer Staat“ eine typisch türkische Bezeichnung und Feststellung. Das bedeutet also, Türken haben unseren Staat tiefergelegt.

    2013: „“Die CDU wirft Öney bei ihren Auslandsreisen eine einseitige Fixierung auf die Türkei vor und wertete diese als weiteren Beleg, dass sich bei ihr „alles um die Türkei dreht“ und andere Migrantengruppen zu kurz kämen. Die Reisen wurden zum Teil nur aus Zufall bekannt.““
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.vorwuerfe-gegen-oeney-private-gespraeche-mitgeschnitten.6315f562-97b5-4756-96f6-e6c9446acb26.html

    ÖNEY GIBT ERSTMALIG 3Mio. TÜRKEN IN DEUTSCHLAND ZU.
    Dann können wir von viel mehr ausgehen, ohne die mit dt. Paß!!!

    Wikipedia gibt für 2011 nur 1.629.480 Personen türkische Staatsangehörige zu, d.h. ohne die mit dt. Paß. Mal rechnet Wiki Kurden mit, mal nicht, schreibt auf der einen Seite so, dann so: 1,739 Millionen Türken in Deutschland im Jahre 2006, türkeistämmige(!) 2011 sollen es 2.956.000 gewesen sein.

  23. Die Behauptung es lebten 4 Mio Moslems in diesem, unserem Lande kann nur eine Lüge sein, fragt sich warum?
    Neuerdings laufen in Horden sehr junge, äußerst schwarze Mädchen in papageienfarbenen Gewändern, bekopfttucht natürlich, durch die Stadt, was ist das, bzw. wo kommen die denn her?????

  24. #5 Drohnenpilot (07. Nov 2014 19:16)
    Die Gäste (Moslems) kennen nur eins…. FORDERN FORDERN FORDERN!

    Warum gehen die Moslems nicht wieder in ihre Länder und bauen da ihre Gesellschaft auf?
    Wir brauche sie hier nicht!

    Kein H4,kein straffreies zusammenschlagen,vergewaltigen und tottreten von Einheimischen.
    Für die ist Deutschland die Wolke sieben, die werden den Teufel tun, hier wieder zu verschwinden.

  25. Botschafter sind an ein diplomatisches Reglement gebunden, sogar noch der türkische.

    Das reicht nicht mehr hin. Nachdem in allen Parteien schon die Vertreter des Türkentums fröhliche Urständ feiern und sich in nichts voneinander unterscheiden, muss nun das
    Prä-Generalgouvernement NAT – NordAlpenTürkei – in die Vorbereitung gehen.
    Der Türkei – Beauftragte(In) kann direkter und ohne diplomatisches Reglement der Satelitenregierung Ankaras direkte Anweisung erteilen. Bis letztlich der Gouverneur(In) ganz auf die Marionettenregierung verzichtet.

    Sauber soag I, sauber.

  26. #23 Diedeldie (07. Nov 2014 19:53)

    PSI (07. Nov 2014 19:22)

    Ganz normal – die Türken kommen ja auch aus Forder-Asien 😉

    ——–
    Pffffhhaaahaa…..der ist echt gut.
    ————
    Nicht von mir – der war hier schon mal, aber immer gut zum Weitererzählen 😉

  27. #30 notar959 (07. Nov 2014 20:07)
    Die Behauptung es lebten 4 Mio Moslems in diesem, unserem Lande kann nur eine Lüge sein, fragt sich warum?
    Neuerdings laufen in Horden sehr junge, äußerst schwarze Mädchen in papageienfarbenen Gewändern, bekopfttucht natürlich, durch die Stadt, was ist das, bzw. wo kommen die denn her?????
    ******************************************************************************************************
    Wenn Sie uns sagen, in welcher Stadt die rumlaufen, könnten wir vielleicht ne Idee haben!

  28. @ #30 Das_Sanfte_Lamm (07. Nov 2014 20:11)

    100% Zustimmung. Während manche noch über geregelte Zuwanderung nachdenken, sollten wir uns lieber Gedanken machen über geordnete Rückführung. Ich fordere ein Heimreiseministerium.

  29. Das wird noch richtig grotesk, wenn die Ihre Enklaven in Germanistan an das Großosmanische Reich anschliessen wollen um von dem großen Türken-Führer in Ankara regiert zu werden.

    Degegen war der Anschluss der Ostmark an das Futsche Reich ein Kindergeburtstag mit Sackhüpfen, Eierlaufen und Topfschlagen.
    :mrgreen:

  30. Wir brauchen auch einen Neger-Beauftragten

    http://www.tagesschau.de/inland/racialprofiling-101.html

    Keine Personenkontrollen mehr in Inlandszügen?
    Erfolgreiche Klage gegen Bundespolizei
    Stand: 07.11.2014 17:29 Uhr

    Schon mehrmals haben sich schwarze Menschen gerichtlich gegen verdachtsunabhängige Kontrollen gewehrt. Ein Ehepaar aus Mainz ist nun erfolgreich gewesen. Ein Gericht fällte ein Urteil, das solche Kontrollen sogar grundsätzlich infrage stellt.

  31. Von den 3 Millionen lebt die Hälfte in Mannheim! Deswegen ist ja bei uns auch gerade Deutsch-Türkisches Kulturfestival unter der Schirmherrschaft von… richtig geraten: (s.o) Die Tante nervt inzwischennur noch, da sie AUSCHLIEELICH STETS UND IMMER NUR in Türkenmission unterwegs ist. Das …ähem…“Festival“ ist aber ne absolute Mogelpackung, nur türkisch, türkisch, türkisch, nix Deutsches mehr, wie Ihr hier sehen könnt:
    http://www.kulturquer.de/wordpress/assets/Programmheft-des-Deutsch-T%C3%BCrkischen-Kulturfestivals-Mannheim-2014_Readlayout.pdf
    „Zauberhafte Klänge des Bosporus“, „Türkisches Abendessen“, „Klangreise durch die türkische Musik“, usw. usf. KEIN EINZIGE DEUTSCHE Sache an dem angeblich-DEUTSCH-türkischen Kulturfestival.
    ===================================
    Genug von dem Unfug, hab was ggf. wichtiges, auch wenn ich mich damit evtl. in die Nesseln setze, wenn dies von jemand, der dabei war dementiert oder klargestellt wird, aber die Information an die Gemeinschaft ist mir wichtig:
    Am Dienstagnachmittag (04.11.2014) bereits wurde in der Nähe der Grimminger Bäckerei in den Quadraten (nahe Breite Straße) in Mannheim ein Mann (Islamist?) mit Sprengstoff am Körper (!!!) verhaftet: In der Bäckerei war helle Aufregung und die Leute, die dies gesehen haben, waren extrem aufgeregt / nervös / unsicher.
    Das hat mir gestern abend ein über 70-jähriger Mann erzählt, der weder dement ist noch trinkt. (Immer nur Kaffee, Wasser, Apfelsaft wenn ich ihn sehe im Cafe ums Eck)
    Habe extra noch 2mal nachgehakt, um die Sache deutlicher einzugrenzen, zu konfirmieren, er blieb dabei.
    Er sagte gleich dazu: „Im Mannheimer Morgen stand interessanterweise weder gestern noch heute(Do) was dazu drin!!!“
    (gecheckt: Im Mannheimer Morgen gestern: Dazu nix!!!…)
    Ich halte diesen Mann für glaubwürdig und es (nach der ca. 10 Tage bewusst von den Behörden und der Polizei gegenüber der Öffentlichkeit zurückgehaltenen Berichterstattung über eine Vergewaltigung letzten Winter!!!) nicht nur absolut für möglich, sondern eher wahrscheinlich, dass dieser Vorfall bewusst NICHT in der Presse / Funk / Fernsehen… auftaucht, um das Volk ruhig zu halten und weiter zu verdummen, damit die nicht nervös werden, oder damit weniger Leute aufwachen, gerade weil dies immer mehr tun!
    Frage aber Euch, posten ja viele Mannheimer hier, ob Ihr einen Vorfall der damit zu tun haben könnte, mitbekommen habt ?!?
    Im Grunde wäre dies doch eine Riesenmeldung („gefundenes Fresse“ für die Presse und eine extrem wichtige Nachricht, wenn es denn so stattgefunden hat, oder ?!?!
    Versuche diese Drecks-Zeitung Mannheimer Morgen (führend in Desinfo, Manipulationen, Schönreden und Verharmlosen von Tatsachen…)
    zu vermeiden aber online morgenweb.de ist natürlich auch nix…
    Wundert aber ja nicht, mir sind wie sicher vielen von Euch einige Gewalttaten bekannt, die auch nicht in der Presse auftauchten, was immer wieder belegt, dass es noch viel schlimmer ist wie berichtet, wobei doch schon jeden Tag Raub, Diebstahl, Überfälle en masse in der Zeitung stehen!
    Wenns irgendwo los geht mit Anschlägen und Bürgerkrieg, sind wir hier sicher mit dabei, hier hört man nur noch türkisch auf den Straßen!

  32. #32 Felix Austria (07. Nov 2014 20:19)

    Der Junker war „jahrelang“ des jüngst hier thematisierten DLF liebstes InterviewKind. So konnte sich Juncker kostenlos jahrelang wunderbar positionieren.
    Es kann nicht sein, dass Merkel und die Finanzverwaltung die luxenburgische Umtriebe nicht gekannt haben.
    Der Juncker wird nicht zurücktreten, denn wenn das alles stimmt, dann passt doch niemand besser auf diesen Posten wie Juncker und die Bauchtanztruppe um ihn herum spricht Bände.

  33. Ein „am Arsch die Räuber“-Beauftragter, zur Verhinderung solcher Schnapsideen, einschließlich dieser Bilkay Öney selber, wär das Allerbeste.

  34. Die 3 Millionen beziehen sich bestimmt nur auf die mit türkischem Pass.
    Die mit deutschem Pass sind ja Deutsche…
    Allerdings nur auf dem Papier, das weiß Sie auch.
    Für 3 Millionen bräuchte man kein Integrationsministerium oder einen Türkei Beauftragten.

    Pack mal noch 10Mio drauf.

  35. Japanischer Einwanderungsminister oder australischer wäre toll.

    Toll wäre aber auch eine EU gewesen, die sich an Verträge hält und deren EU Gesetze nicht einfach mal von Straßburg umgeworfen werden können?

    Wie sieht denn das juristisch aus? EU Vertrag wird vom EUGH beseitigt?

    Christian Wulff hätte den ESM nicht unterschrieben, ganz einfach hätte er es so nicht gebilligt und schon schrieb die Angela Springer ihn weg wegen letztendlich 823 € nebst Freispruch.

    Wulff hat das unsägliche gesagt und danach nicht mehr weisungsgemäss EU und US mäßig funktionieren wollen.

    Ich bitte um Hilfe: Was kann denn dieses Gericht in Strassburg noch alles so wegkegeln, welches in Brüssel weiland angesichts des Lügenjuncker mal beschlossen wurde?
    Das schaut nach gewollter Eskalation aus, denn Brüssel macht, was es soll.

    Übrigens: 100.000 wütende Bürger in Brüssel, Antwerpen usw. sah man im ÖR nicht, keine Silbe.

    Dafür lief der Kleber/Atlantiker durch irgendwelche Gebiete der Welt, in denen nun mal das Konto der Regierenden wichtiger ist als Hunger und seierte was ab.

    Indoktrination ist das passende Wort für die Machenschaften der „Demokratieabgabesender“.

  36. Ein Zigeuner-Beauftragter wäre auch ganz praktisch. Dann bräuchten wir uns nicht mehr so umständlich beklauen zu lassen, sondern könnten unser Geld direkt an ihn überweisen 😉

  37. #36 hiroshima (07. Nov 2014 20:25)
    @ #30 Das_Sanfte_Lamm (07. Nov 2014 20:11)

    100% Zustimmung. Während manche noch über geregelte Zuwanderung nachdenken, sollten wir uns lieber Gedanken machen über geordnete Rückführung. Ich fordere ein Heimreiseministerium.

    Noch haben wir die komfortable Situation, dass die üppige Vollversorgung durch den Sozialstaat wie eine Schutzmauer zwischen uns und denen ist. Werden zu den bereits hier lebenden Türken, Zigeunern, Kurden (und was alles noch so kreucht und fleucht) noch die im günstigsten Fall dreihunderttausend Asylanten (pro Jahr!) hinzukommen, ist es mit der Schutzmauer schnell vorbei und dann werden sich dem zu erwartenden Ungemach die Deutschen und die Deutsche sein wollen, stellen müssen oder sich endgültig aufgeben.
    Und ohne Hellseher zu sein, kann ich versprechen, dass beide Optionen sehr ungemütlich werden.

  38. Warum hält die Bundespolizei in Süd und Nord Leute fest, die so gern nach Skandinavien wollen? Am Ende sitzen sie in SH fest oder Bayern, was soll das überhaupt?
    Da werden Reisende aufgehalten, damit wir zahlen statt des durchgeknallten Schweden?

    Wo ist da der Sinn der Arbeit der Bundespolizei?

  39. Wir brauchen keinen Türkei-Beauftragten. Wir haben doch die Buntland-Beauftragte von Erdogan hier: Bilkay Öney…
    Diese türkische Brut hat ein Händchen dafür, sich weltweit einfach unbeliebt und unerwünscht zu machen. Und sie sind so doof und aufgeblasen es nicht einmal selbst zu merken.

  40. Ganz langsam aber sicher nähern wir uns alle gemeinsam dem Ziel einer türkischen deutsch gemischten Wohlstandsgesellschaft …
    Ein neustes Religions Wunderland nach dem Mauerfall mit islampolitischer Regierung!
    Franz findet das toll ????????

  41. #44 PSI (07. Nov 2014 20:30)

    #5 Drohnenpilot (07. Nov 2014 19:16)

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article133956938/Aydan-Oezoguz-fordert-von-Deutschen-mehr-Interesse-an-Muslimen.html

    Mehr Interesse an „Muslimen“? Kein Problem. Das kann die Dame haben. Ich habe durchaus ein gewisses „Interesse“ an „Muslimen“. Hier ist meine eigene Sicht auf diese „Religion“:

    Islam:
    abstossend-devote und peinliche Bückbeterei und ein Buch als „heilig“ und unfehlbar bezeichnend, welches vor Mord- und Totschlagsdrohungen nur so strotzt und, schlimmer noch, zwischen wertem und unwertem Leben unterscheidet.

  42. Bin gerade noch durch Duisburg-Marxloh gefahren. Mir kam die K…. hoch, mal drastisch gesprochen.

  43. Ungemach droht, wenn den Zugereisten die Rückreise durch Streichung der Sozialfürsorge versüßt wird. Aber da müssen wir durch um den endgültigen Kollaps zu verhindern.

  44. NEWS VON DER POLITIK BEZÜGLICH HOGESA !

    Artikel in der Welt:

    HoGeSa – Die Angst vor der Eskalation

    NRW – Innenminister will HoGeSa Anfang Dezember zum Hauptthema der Innenministerkonferenz machen !
    Die Bundesregierung ist zutiefst wegen HoGeSa besorgt !

    DIE HABEN ALLE DERART DIE HOSEN VOLL IN BERLIN, DASS ICH ES BIS HIERHIN NACH NRW RIECHE !

    WAS TUT DAS GUT DEREN ANGST ZU RIECHEN !

  45. Am besten unterstellt sich Merkel samt der Regierungsbaggage dem Erdowahn. Für die Exekutive hat sie ja schon genung Türken auf hohen Posten.

  46. Wie kann man nur eine Türkin zu integrationsbeauftragten ernennen. Wäre da eine Italienerin, Spanierin, Japanerin, Chinesin usw. nicht besser gewesen. Ausgerechnet eine Türkin, die Gruppe die sich am schlechtesten integriert und immer nur fordern, anstatt selber tätig zu werden. Mach ich einen Drogendealer zum Drogenbauftragten…!?

  47. Die Tussi ist nicht so doof, wie sie aussieht.

    Sie will praktisch einen türkischen Statthalter, der in Deutschland mitregiert und mit dem Fortschreiten der Kolonisierung immer mehr Macht bekommt.

    Allerdings werden Amerikaner gar nicht froh sein, dass ihnen jemand dazwischen redet.
    EIN VASALL KANN NUR EINEN HERRN HABEN.

  48. @ #63 loewenherz24

    Wie kann man nur eine Türkin zu integrationsbeauftragten ernennen.

    Einfach die Wählerstimmen abzählen und daran denken, dass die Hälfte dieser Wähler nach xx Jahren noch immer nur türkisch versteht.

  49. #37 Hans.Rosenthal (07. Nov 2014 20:25)
    #30 notar959 (07. Nov 2014 20:07)+++
    Wenn Sie uns sagen, in welcher Stadt die rumlaufen, könnten wir vielleicht ne Idee haben.

    mmh, weiß jetzt nicht, Majestatis Pluralis? U-Boot? oder was? — Die Stadt ist Bremen, hilft das?

  50. Ich fordere ebenfalls einen Deutschlandbeauftragten, welcher zu unverschämten Forderungen bereit ist: Türken, denen es hier nicht gefällt, sollen bitte wieder gehen.

    Und wenn Türken denken, dass sie Deutschland einnehmen könnten! drehen sie durch ….

  51. OT

    Schaut man sich hier die Bildergalerie an und das Gesochse, das als Gaffer herumhängt, dann ahnt man, woher der Täter stammt: aus einem „Südland“, das ich „Islamien“ nenne!!!
    Weiterer Hinweis auf meine Vermutung: Polizei, Staatsanwaltschaft und Medien mauern!!!

    06.11.14, Kassel
    „“Mann in Unterer Königsstraße erschossen

    (…)

    Frühestens nächste Woche sei mit weiteren Informationen zu rechnen. Die Ermittlungen sollen aufklären, wie der junge Mann einem Beamten die Dienstwaffe entreißen und damit zwei Polizisten schwer verletzen konnte, bevor er von einem weiteren Beamten tödlich getroffen wurde.

    Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hätten die vier Beamten, die wegen eines Beziehungsstreits in ein Mietshaus an der Unteren Königsstraße 91 gerufen worden waren, schusssichere Westen getragen. Dennoch war eine 37-jährige Beamtin im Brustbereich getroffen worden und musste operiert werden…““
    http://www.hna.de/lokales/kassel/fotos-mann-unterer-koenigsstrasse-erschossen-4403024.html?firstslide=3

  52. Ja Schüfeli, hast gar nicht so unrecht. Jedoch und das ist das Gute daran, werden immer mehr Deutschen die Augen geöffnet. Die Dinge müssen sich zuspitzen, damit 2017 ordentlich abgerechnet werden kann.

  53. # 55 Freidenker

    ja, so wird meine Heimat verunstaltet und wir sollen es toll finden, aber weit gefehlt, wir widersetzen uns und werden uns wehren ….

  54. Weg mit dieser unnützen, nur gegen das deutsche Volk gerichteten Einrichtung.Man stelle sich das umgekehrt in der Türkei vor:sicher, unvorstellbar, weil kein Türke sich von einem Deutschen etwas sagen ließe! Nur hier blüht der U-Boot-Wahnsinn, weil die meisten nie ihre Heimat zu lieben gelernt haben und im Dreck des Selbsthasses verharren und lieber als Knecht des anderen Stiefel lecken. Aber: Dummheit wird auch bestraft, früher oder später!

  55. Also ich schlage sie als Friseurbeauftrage vor …. die Quotentussi läßt sich in Stuttgart regelmäßig zum Haareschneiden fahren .. während ihr Fahrer im Haltverbot steht und die Politessen anraunzt

    Oh Deutschland du bist verloren

  56. Warum nicht gleich Erdogan als Bevollmächtigten einsetzen. Als Statthalter einer sowieso schon durchtürkten Republik! Dieses Spiel wird aber nicht aufgehen!! Noch ein wenig Zeit, damit das Pulverfaß auch voll gefüllt ist, dann werden auch die Deutschen sich wehren eines barbarischen Ausverkaufs deutscher Werte und Vorstellungen! Ob HoGeSa oder Degiba – oder sonst ein Name,es reicht!!

  57. War heute beim Friseur und kleine Spitzen sind wirksam …. macht es, wenige Worte wecken auf.

    Friseur ist sowas von wirkungsvoll !!

    Friseur ist was wie Marktplatz und nutzen Sie das.

  58. Ein spezieller Türkeibeauftragter wäre gar nicht mal so schlecht.

    Bevor er aber zum obligatorischen Ar***lecken von euer Majestät von und zu Erdogan übergeht, müßte er ersteinmal seinen eigentlichen Job erledigen:

    ca. 300-400 TAUSEND illegale und kriminelle Türken/Kurden/Zigeuner wieder an den Bosporos schicken.

    Damit hätte der Herr Beauftragte vermutlich zunächst mehr als genug zu tun.

  59. #62 Fensterzu (07. Nov 2014 21:22)
    #5 Drohnenpilot

    Integrationsministerin Aydan Özoguz fordert von Deutschen mehr Interesse an Muslimen

    Wie öde, banal und dreckslangweilig muss eine Religion sein, für deren Gläubige eine ihrer Angehörigen per Befehl “mehr Interesse” fordern muss?
    —————————
    So ist der Islam. Man wird reingeboren und MUSS sich dafür interessieren.

    Das ist doch scheiße ungerecht, dass es freie Völker gibt, die davon verschont sein sollen.
    Die ist sauer. Das ist alles. Sie muss und wir brauchen nicht.
    Raus dürfen sie nicht, also könnten wir wirklich mal mitfühlen und Interesse an dem Leid zeigen.
    Wirklich beschämend, wie kalt wir sind.;-)

    Nee ernsthaft,sollte sie dieses Interesse nicht eher von dem IssiSs fordern, wo die doch gar nichts mit dem…….

  60. # 58 Carl Weldle

    Ja, das ist das, wo sie herkommen und wo sie hingehören, nach Anatolien, nicht zu uns.

    Wäre schön, wenn wir uns irgendwie von ihnen frei machen könnten, doch die Merkel will das nicht …. warum? Die Merkel will eigentlich nichts, was die deutschen Bürger in irgendeiner Weise frei macht, geschweige denn frei von diesem US Laden, welcher Deutschland voll im Griff hat.

  61. #76 Vergeltung (07. Nov 2014 22:05)
    Schönes Statement!
    Vor allem gefällt es mir, dass da ein MENSCH redet und nicht ein rhetorikgeschulter,phrasendreschender Roboter.
    Wenn sich doch bloß Politiker mal so menschlich anhören würden.Aber so gute Roboter kann wohl noch niemand bauen….
    Und spannend, was mit der Klage wird.
    Welche Wellen das alles schlägt.
    Irre.

  62. #65 Schüfeli   (07. Nov 2014 21:28)  

    Die Tussi ist nicht so doof, wie sie aussieht.

    Sie will praktisch einen türkischen Statthalter, der in Deutschland mitregiert und mit dem Fortschreiten der Kolonisierung immer mehr Macht bekommt.

    Allerdings werden Amerikaner gar nicht froh sein, dass ihnen jemand dazwischen redet.
    EIN VASALL KANN NUR EINEN HERRN HABEN.
    ——————–
    Angesichts des Umstands, dass der Obama Moslem ist, weiß ich allmählich nicht mehr wer nun wirklich als Herr fungiert!

  63. #59 Carl Weldle   (07. Nov 2014 21:16)  

    @ ‘ 6 “psy”

    Forder-Asien? Ist das da, wo auch die Sprenggläubigen herkommen? 
    ————
    Richtig, obwohl festzuhalten ist, dass sie das Schießpulver nicht erfunden haben 😀

  64. #67 notar959 (07. Nov 2014 21:32)
    #37 Hans.Rosenthal (07. Nov 2014 20:25)
    #30 notar959 (07. Nov 2014 20:07)+++
    Wenn Sie uns sagen, in welcher Stadt die rumlaufen, könnten wir vielleicht ne Idee haben.

    mmh, weiß jetzt nicht, Majestatis Pluralis? U-Boot? oder was? — Die Stadt ist Bremen, hilft das?
    ******************************************************************************************************
    Na klar hilft das! Jetzt wissen Sie wen Sie ansprechen können: Ihren Abgeordneten Timke von „Bürger in Wut“!
    :mrgreen: 😆 :mrgreen:

  65. Sollen doch die duchgeknallten BW Wähler sehen, wie sie mit Bilkey sonstwas zurecht kommen.

    Es gab eine CDU in BW, der Oettinger kümmert sich nun um Föhne und Toaster!

    Der Oettinger flog aus dem Ländle, weil er unfähig war lokal, nun treibt er brüsselmäßig die Länder in die scheisse, indem er als Oekonomiekommissar blödsinnige Dinge von sich gibt wie Glühbirne, Staubsauger und Toaster und Föhn.

    Ja, Toaster und Föhn werden die nun weiter bearbeiten, weil sie keine Legitimation haben für die eigene Sinnlosigkeit. Kafka grüßt.

    Das ist EU heute und von der Nato Kriegsgeilheit ganz zu schweigen.

  66. Türkei-Beauftragter? Mein Nachbar(Jahrgang 1927) fragt mich gerade, ob das so eine Art Blockwart sei, wie früher beim Adolf und heute beim Erdolf?
    😆

  67. OT

    RENTNERIN ERSTICKT

    Das brutale Verbrechen, das beinahe unentdeckt blieb Die Frau wurde so brutal misshandelt, dass ihr Augapfel zerstört wurde: Ein 19-Jähriger soll mit Komplizen eine 74-Jährige in ihrer Wohnung getötet haben. Die Polizei hätte die Tat fast übersehen.

    Sandor N. erhielt wenige Tage vor dem Verbrechen einen Anruf. Der Mann am anderen Ende der Leitung – sein Bekannter Vladimir A., genannt Rada – sprach von „Arbeit“, die in Hamburg auf sie warte. Gemeinsam reisten die beiden Männer Anfang Dezember 2013 mit dem Zug aus Nordrhein-Westfalen in die Hansestadt, wo sie für zwei Tage in der Wohnung eines Komplizen abstiegen. Am 8. Dezember machten sie sich dann „an die Arbeit“.

    Eine zynischere Bezeichnung für die unfassbar grausame Tat der drei jungen Männer ist kaum vorstellbar. Reisende Tätergruppen werden zwar in erster Linie mit Wohnungseinbrüchen in Verbindung gebracht. Doch in diesem Fall kamen die Täter, um eine 74 Jahre alte gehbehinderte Frau auszurauben. Sie misshandelten die Rentnerin so brutal, dass ihr Augapfel zerstört wurde. Sie knebelten und fesselten die alte Dame – und ließen sie hilflos in ihrer Wohnung an der Alsterkrugchaussee zurück. Dort erstickte sie qualvoll.

    Unmittelbar nach dem Verbrechen setzten sich Vladimir A. und Spasoje K. vermutlich ins Ausland ab.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article134051657/Das-brutale-Verbrechen-das-beinahe-unentdeckt-blieb.html

  68. #80 Diedeldie (07. Nov 2014 22:32)

    Wenn sich doch bloß Politiker mal so menschlich anhören würden.Aber so gute Roboter kann wohl noch niemand bauen….

    Doch, durchaus. Es hat doch erst unlängst ein Roboter den Turing-Test bestanden, war der nicht – ausgerechnet – sogar aus der Ukraine?

    Aber die Kosten sind wohl noch zu hoch.

  69. Dieser Integrations-Unfug treibt immer seltsamere Blüten!

    Integrationsbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung

    1. Integrationsbriefmarke

    Der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Martin Neumeyer, MdL, übergab am 9. September dem Münchner Polizeipräsidenten Hubertus Andrä die 1. Integrationsbriefmarke Bayerns.

    Mit der Sonderbriefmarke „Wir sind alle Bayern – Teilhabe in Bayern“ würdigt der Integrationsbeauftragte die Vielfalt Bayerns, und ruft zu einem guten Miteinander in unserem Land auf.

    http://www.integrationsbeauftragter.bayern.de/

  70. @ #78 Diedeldie

    Raus dürfen sie nicht, also könnten wir wirklich mal mitfühlen und Interesse an dem Leid zeigen.

    Wenn ich jetzt mal „Raus dürfen sie nicht“ als „sie dürfen nicht mehr aus Europa raus“ verstehe, dann haben wir vielleicht den Kern unseres Problems erfasst: Wenn wir „Flüchtlinge“ EINMAL aufgenommen haben, dann DÜRFEN sie wegen unserer Gutmenschen-Kader Deutschland nie mehr verlassen und WOLLEN das auch nie mehr, weil sie hier wie der Muslim im Paradies leben können.

    Fazit (seit langem bekannt, aber nicht GUT-konform): Das Volk muss entscheiden und aufstehen. Nach 25 Jahren ist es wieder Zeit …

    Ja, ich tu’s auch nicht …

  71. OT

    Neue Kfz-Diebstahl-Methode

    Seien Sie vorsichtig und wachsam, es kann sein, dass das hier Beschriebene auch zu uns kommt!

    Nach Frankreich erreicht diese Methode nun auch Österreich und Deutschland.

    Sie gehen auf dem Parkplatz zu ihrem Auto, öffnen es und steigen ein. Sie starten den Motor und legen den Rückwärtsgang ein. Zum Rückwärtsfahren schauen sie durch die Heckscheibe und bemerken ein Stück Papier in der Mitte Ihrer Heckscheibe. Sie halten an, steigen aus dem Auto, um das Papier zu entfernen, da es die Sicht behindert.

    Wenn Sie die Rückseite Ihres Autos erreicht haben, taucht der Autodieb plötzlich wie aus dem Nichts auf. Er steigt ein und fährt mit hoher Geschwindigkeit davon, vermutlich befinden sich im Auto auch noch Ihr Geldbeutel und wichtige Papiere.

    Der Dieb ist jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur im Besitz Ihres Autos, sondern auch Ihres Hausschlüssels. Sie können sich denken, womit Sie deshalb noch rechnen müssen.

    Deswegen folgender Rat: Wenn Sie einen Zettel auf der Heckscheibe bemerken, fahren Sie unverzüglich los! Den Zettel können Sie später entfernen!

  72. Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS)
    22. Oktober

    In Baden-Württemberg hat sich heute wieder einmal gezeigt: Anonymisierte Bewerbungsverfahren funktionieren – sie tragen zu mehr Chancengleichheit bei und verhelfen Arbeitgebern sogar zu qualifizierteren Bewerbungen. Das ist Ergebnis einer Befragung, die heute in Stuttgart vorgestellt wurde. Mehr dazu hier:mit Christine Lüders und Bilkay Öney.

    http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Aktuelles/DE/2014/anonymisierte-bewerbungsverfahren-bw-20141022.html

  73. Von mir aus kann die es sich machen, wie sie’s will und braucht, aber sich dermaßen schamlos und auch noch öffentlich aus der hohlen Hand einen „Türkei-Beauftragten“ zu öneynieren, auf Staatskosten auch noch , das geht einfach zu weit. Find ich wenigstens.

    Sicher, wenn sowas Bilkay heißt mit Vornamen, wie so eine langweilige und primitive rein/raus-Regalwand von IKEA, da neigt diese Frau wahrscheinlich zu einer gewissen Anorgasmie, wenn nicht gar zu einer Objektsexualisierten Fixierung ihrer Libido auf Kühltieftruhen , geliebte schnukelige Schuhschränkchen z.B. oder eben hartgesottene Türkeibeauftragte, vielleicht im Erdowahn-Design.

    Wohl weil sie in ihrer Fantasie dabei, dann mit diesem Sexualobjekt-Objekt, machen kann was sie will, also praktisch, wie mit einem IKEA-KLappsofa auch, den Türkeibeauftragten mal so, mal so, malaufgeklappt oder mal lieber so hochgestellt. Den Erdowahn mal als Halloweenfratze zum Erschrecken und dann auch mal in der Valentinstagsausgabe mit Rosenewasserduft, als ob er grad vom Billig-Türkenfriseur käme. So läuft das bei der innerlibidiös quasi, glaub ich wenigstens, wenn die sich einen „Türkei-Beauftragten“ politisch abstöhnt.

  74. Ich gebe Fr. Öney noch 2 Jahre Zeit, sich mit ihrer türkischen Mischpoke zu verpieseln.

    Wir haben HoGeSa, wir sind HoGeSa, wir lassen uns das nicht mehr nehmen.

    Von Necla Kelek und anderen mutigen Frauen kein Wort mehr seit Jahren, geschweige dass man sie einladen würde in die ÖR zu wichtigen Themen.

    Necla Kelec gehört gefühlt in jede ÖR Sendung mit Kopftuch, aber weil sie intellektuell zu gut ist – auch für die stets gebrieften Moderatorinnen – wird sie gemieden.

    Gerade jetzt sollte Vera Lengsfeld als Staatsrechtlein im ÖR Demokratie Zwangs TV sein, aber ich sehe nichts.
    Nichts, nichts
    Vera Lengsfeldt als echtes Girlie des Umsturzes darf nichts mehr sagen,
    Sie weiss soviel, die Balken biegen sich

    Klingt bescheuert, aber ich mein das so.

    Vera Lengsfeldt muss unterstützt werden!

    Niemand fragt sie mehr, wie es wahr, es ist so, dass die echten Helden im wo ist Vera Lengsfeld ????

  75. #101 rasmus (07. Nov 2014 23:44)
    Ich gebe Fr. Öney noch 2 Jahre Zeit, sich mit ihrer türkischen Mischpoke zu verpieseln.

    Wir haben HoGeSa, wir sind HoGeSa, wir lassen uns das nicht mehr nehmen.

    Von Necla Kelek und anderen mutigen Frauen kein Wort mehr seit Jahren, geschweige dass man sie einladen würde in die ÖR zu wichtigen Themen.

    Necla Kelec gehört gefühlt in jede ÖR Sendung mit Kopftuch, aber weil sie intellektuell zu gut ist – auch für die stets gebrieften Moderatorinnen – wird sie gemieden.

    […]

    Auch Necla Kelec fordert bei ihren Auftritten, mehr und mehr Milliarden in die Integrations- und Sozialindustrie zu pumpen, zu der auch sie letztendlich gehört.
    Ich plädiere für konsequentes Abschieben, auch oder sogar gerade dann, wenn es heisst, jemand ist hier geboren.

  76. Frau Oeney soll mal nicht von ihrem Murks ablenken. Sie hat als Integrationsministerin voll versagt.

    Wäre diese Frau eine Friseurin und würde meine Haare so schneiden wie sie angeblich hier Migranten integriert, dann könnte sie was erleben.

  77. Eine Türkin wie man sie kennt: Fordern, fordern, fordern, zwischendurch mal beleidigt sein, und dann immer weiter fordern, fordern, fordern. Zur Abwechslung fordere jetzt ich mal was: Jedem Türken dem es hier in Deutschland nicht passt empfehle ich eines der höchsten Rechtsgüter in Anspruch zu nehmen, die die Demokratie in diesem Land ausmacht und garantiert: Die REISEFREIHEIT. Also dann, guten Flug!

  78. „Vor dem Hintergrund, dass in Deutschland knapp drei Millionen Türkeistämmige leben und wir mit diesen Menschen ein gutes Miteinander wollen, sollte sich die Bundesregierung fragen, ob sie nicht einen Türkei-Beauftragten benennen will“

    Vor diesem Hintergrund muss man sich vielmehr fragen, warum es mit den Türken solche Probleme gibt und ob sich die Türken sicher sind, ins richtige Land eingewandert zu sein.

    Und nein, eine Kolonialbehörde braucht niemand, auch dann nicht, wenn man die Kolonialbehörde zum Integrationsministerium und den Kolonialbeauftragten zum Integrationsbeauftragten umlügt!

    Im Übrigen ist bereits jeder Migrant ein „Integrationsbeauftragter“, er ist nämlich durch seine Einwanderungsentscheidung ganz selbstverständlich damit beauftragt, sich endlich still und leise in die bestehende Gesellschaft einzufügen, sich zu integrieren.

  79. Kaum ein Mensch von damals lebt, geschweige denn die Verantwortlichen.

    Es werden Leute ausfindig gemacht, 95 Jahre alt.

    Ich denke, wenn man es wirklich gewollt hätte, hätte man vor 20 oder 30 Jahren „Nazies“ in Argentinien einsammeln können
    Heute aber uralte Männer einzusammeln

  80. Wer einen Türkeibeaufragten braucht, beweist dass die Türken auch weiter gewaltig querschießen wollen sonst bräuchte man keinen.

    Kann natürlich sein, dass sie nur wieder ihren Landsleuten bequeme Pöstchen verschaffen will. Dieser Beauftragte wird ja wohl ein Türke sein müssen der auch einen fürstlichen Gehalt ein sacken will und auch seinen Türkennmitarbeiterstab verlangen also so ein eigenes Türkennministerium voller Türken die uns Vorschriften machen. Mit Niederlassungen in den Ländern und Gemeinden, gerne auch Türkenpolizei und Türkenschulen.

    Wer die Milliarden für das alles bezahlen soll steht auch schon fest.

    So langsam reicht’s auch!

  81. Es kotzt einen nur noch an.
    Wir haben doch schon eine türkische Ausländerministerin. Schafft die ihren Job nicht und muss länderweit auch noch sowas erfolgen ?

    Wir brauchen einen Heimatschutzminister wie in USA / Australien !!!

  82. „Eine islamische Theorie der Gewaltlosigkeit“

    „zeit“ fabuliert ueber islam reform

    „Ethos der Gewaltlosigkeit
    Dieser Ethos des gewaltlosen Sohnes Adams verpflichte jeden Muslim zu vier Grundprinzipien:

    1. Jede Schmähung, jedes psychisch und physisch zugefügte Leid durch das Vertrauen auf Gott geduldig zu ertragen.

    2. Nicht Gleiches mit Gleichem zu vergelten, sondern den Hass, der einem begegnet, durch entgegengesetztes Tun in Liebe zu verwandeln.

    3. Die Strukturen pathologischer Gewalt zu erforschen und durch gesellschaftliche Erziehung und Reformen zu durchbrechen. “

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2014-11/islam-gewalt-koran-ethos-gewaltverzicht

    da hamza sich abbas viel vorgenommen,
    die mohammed-geleerten und ihre anhaenger !

    bitte dort weiterhin knackig-faktenreich kommentieren, ihr schelm_innen !

    shabath shalom

  83. #110 LEUKOZYT (08. Nov 2014 00:17)
    “Eine islamische Theorie der Gewaltlosigkeit”

    “zeit” fabuliert ueber islam reform

    “Ethos der Gewaltlosigkeit
    Dieser Ethos des gewaltlosen Sohnes Adams verpflichte jeden Muslim zu vier Grundprinzipien:
    […]

    Ist in etwa so real wie ein sich vegan ernährender Weisser Hai vor Australiens Küste.

  84. #102 rasmus (07. Nov 2014 23:44)

    Gerade jetzt sollte Vera Lengsfeld als Staatsrechtlein im ÖR Demokratie Zwangs TV sein, aber ich sehe nichts.
    Nichts, nichts
    Vera Lengsfeldt als echtes Girlie des Umsturzes darf nichts mehr sagen,

    Vera Lengsfeldt hatte sich als einzige Politikerin die Mühe gemacht, dem Prozess gegen die türkischen Kopftreter vom Alexanderplatz beizuwohnen und schrieb auf achgut wenig schmeichelhaftes, was ihre Eindrücke von Türken, Verzeihung: jungen Deutschen mit türkischen Wurzeln angeht.
    Ich weiss nicht, ob sie noch im Bundestag sitzt, aber auf jeden Fall wurde sie klammheimlich parteiintern entsorgt, damit sie nicht mehr querschiessen kann.

  85. Bilkay Öney (SPD) fordert Türkei-Beauftragten
    ++++

    Die Bilkay-Susi kann sich bei dem Deutschland-Beauftragten in der Türkei mal darüber informieren, welche Aufgaben der so alles zu erledigen hat.
    Oder – lasst mich raten – gibt es gar keinen Deutschland-Beauftragten in der Türkei?
    Falls nicht, weshalb denn nicht?
    *kranklach*

  86. @ #5 drohnenpilot
    „Polizei müsse im Kampf gegen Islamisten enger mit Moscheen zusammenarbeiten.“

    was, jetzt doch ? islam-offiziell haben doch
    boes-islamisten nichts mit gut-islam zu tun.

    statistiker_Innen haben einen anderen grund fuer wesens-entartungen errechnet:

    „Die meisten Kita-Kinder aus Einwandererfamilien* sprechen zu Hause wenig deutsch. Dies ist in Hamburg noch stärker ausgeprägt als in Schleswig-Holstein“
    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Aus-dem-Land/Kita-Kinder-aus-Migrantenfamilien-sprechen-zu-Hause-oft-kein-Deutsch

    wer also an deutschen schulen unser recht,
    sitten, umgangsformen, „gut“ und „boese“ unterscheiden lernt, aber zu hause anderes
    vorgelebt und gesagt / befohlen bekommt,
    kann deutschland nicht leben und mitmachen.

    nicht die tuerkischen beamteten imame der moscheen sind anzusprechen, sondern eltern:
    also alle (mohammedaner) tuerken selbst.

    * wenns irgendwie um „einwanderer/migranten“
    geht, sind ueblichwerwiese tuerken gemeint
    (nicht unkompliziert kompatible kulturen.)

    wobei nationalitaeten irrelevant sind:
    kriterium fuer mich ist allein die kultur.

  87. Ich bin es bitter leid, diese seltsame Schuld noch weiterhin mit zu tragen. Ich bin nicht schuld an einer seit 70 Jahren öffentlich nie enden wollenden Schuld und dieser Schulddebatte.
    mich interessiert das alles nicht mehr, ist mir egal, denn von vorn herein ging es wieder um deutsche ….

  88. Transport und Logistik in meinem Lieblingsland.
    Spanien hat einfach zu wenig „Beauftragte“.
    🙂

    „Wir haben ein Müllauto benutzt, weil wir alle auf einmal wegschaffen wollten“, rechtfertigte Bürgermeister Marco Aurelio Perez den entwürdigenden Abtransport bei „El Mundo“. „Das Gebiet ist weit entfernt und man muss die Dünen durchfahren. Mit einem Krankenwagen hätte es viel länger gedauert.“

    http://www.bild.de/news/ausland/ebola/nackte-badegaeste-in-panik-38463022.bild.html

    http://www.spiegel.de/video/ebola-angst-fluechtlinge-auf-gran-canaria-gestrandet-video-1534156.html

  89. #88 Hans.Rosenthal (07. Nov 2014 22:51)

    Türkei-Beauftragter? Mein Nachbar(Jahrgang 1927) fragt mich gerade, ob das so eine Art Blockwart sei,…

    Der Nachbar kombiniert vollkommen richtig.
    In der DäDäÄrr gab es den gefürchteten „Hausbeauftragten“, der Systemverstösse der Mieter direkt an die Fa. Horch&Guck weiterleitete. Der direkte Nachfahre des „Blockwarts“. In der BRDDR gibt es bei Eigentümergemeinschaften den „Bevollmächtigten“. Der geht auch in die Richtung totale Kontrolle…

  90. @ 111 das sanfte lamm

    der zeit-autor widerlegt seine traeume
    gleich am anfang ja auch selbst

    „Die Frage, was in dieser Zeit einen guten Muslim ausmache, kann nicht mit Ausweichstrategien wie „Islam ist Frieden“ oder „Das hat nichts mit dem Islam zu tun, sondern hat allein politische Gründe“ beantwortet werden.

    Damit vermeiden Muslime nur die Auseinandersetzung mit dem Problem. Es braucht vielmehr eine religionskritische Analyse, damit die Gewalt im Namen des Islam nicht ein stets wiederkehrendes Phänomen bleibt. “

    er bestaetigt mohammedaners koran-induzierte
    mangelfaehigkeit zur reflexion/selbstkritik,
    anmassung seiner angebl ueberlegenheit,
    und schlaegt einfach mal das gegenteil vor –
    ohne praxisnahe vorgehensweise !

    fuer von geburt an koranisierte mohammedaner
    bedeutet das „intellektuellen“ selbstmord,
    kastration, entehrung, eine 180grad wende.

    einfach eben mal so „umdrehen“ hat weder mit na-sos, ddr_Innen noch linken funktioniert – und wenn, ist auch kein dauerhafter erfolg garantiert.

  91. „Türkenbeauftragte“ = Eingeständnis, dass in Deutschland wohnende Türken eine eigene, speziell auf Türken ausgerichtete, Politik brauchen, die widerum nur von anderen Türken geliefert werden kann.

    „Rassismus“ = Forderungen nach Politik für Deutsche in Deutschland, die von deutschen Politikern geliefert werden soll.

    Alles klar?
    😉

  92. Im Gegensatz zur DDR hindert die BRD niemanden das Land zu verlassen.

    Allerdings im Gegensatz zur DDR kann jeder ins BRD-Land reinkommen!

    Einen Unrechtsstaat erkennt man daran:

    – Keiner darf raus!
    oder/und
    – Alle dürfen rein!

    Absolut egal welche Staatsform!

  93. Und gleich wieder Stolpersteine neu und ich frage mich, ob diese bescheidene tägliche Außerung über mich und die Deutschen und überhaupt einem geisteskranken Hirn entspringt.

    Wer dreht ständig an diesen Stolpersteinen, je länger her, je intensivierter.
    Das kann nur aus dem rotgrün bescheuerten Rathaus in Kappeln kommen.

    Gerne kam ich zu Ihnen Jahr für Jahr, doch nun das sinnfreie Geschmiere an der Berufsschule, sind Sie in Kappeln nicht mehr ganz dicht?

  94. #120 Esper Media Analysis (08. Nov 2014 01:07)

    Bitte sicher stellen das alle Stammesverbände der Steppenvölker durch einen Unter Beauftragten vertreten werden 💡

    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist auch dringend ein Negerbeauftragter (s.a. #40, ich) erforderlich. Auch hier werden viele „Unterbeauftragte“ benötigt:
    http://www.transafrika.org/pages/informationen-afrika/voelker-in-afrika.php
    Ein Riesenbeschäftigungspotential!
    Und wenn ich erst an die „Wertschöpfung“ denke…in Deutschland in der Nacht…

  95. @ #75 rasmus
    „War heute beim Friseur und kleine Spitzen sind wirksam …. macht es, wenige Worte wecken auf.“

    war gestern im baumarkt. beleuchtung fiel mehrfach f 5min aus, angebl „elektroarbeiten“.

    „das sind die gruenlinge, die schalten grade
    die boesen kohlekraftwerke ab !“

    „das warn ja nur 5min. warten sie, bis die ersten kalten wintertage kommen !“

    „ja, so wird das noch richtig weitergehen. ihr habt sie alle gewaehlt, die linksgruenen feinde von sicherer energieversorgung !“

    laut und freundlich zu der kassenschlange.
    und zustimmendes nicken bei den bastlern.

  96. #127 Esper Media Analysis (08. Nov 2014 01:55) OMV

    Ist das so? Sind die PI-Leser/Schreiber alle Flüchtlinge und Vertriebene oder „Ossis“? Einige haben sich ja diesbezüglich geoutet (z.B. kewil „vormals eingemauerter Berliner“), aber alle?

    #123 willanders (08. Nov 2014 01:25)

    Ich bin Oberschlesier – Ich fordere einen Oberschlesien-Beauftragten!!!

    Wer soll mich vertreten?
    Ich bin väterlicherseits Hugenotte und Bayer und mütterlicherseits Weißrusse und Sachse. Ich brauche mindestens 4 Beauftragte. 😯

  97. #123 willanders (08. Nov 2014 01:25)

    Ich bin Oberschlesier – Ich fordere einen Oberschlesien-Beauftragten!!!
    ————————————————
    Ich bin Kelte. Wo ist mein Beauftragter?

  98. Und ich stamme aus Duisburg Marxloh. Ich fordere einen Marxloh-Beauftragten !
    Zum Stab gehören muss ein Pollmann-Unter-Beauftragter !
    Zusätzlich ein Dahlmannstraßen-Ecke-Horten–Unter-Unter-Beauftragter.
    Und in Erweiterung ein Bruckhausen-Unter-Unter-Unter-Beauftragter.
    Heute lebe ich im Osten der Republik. Zum Glück braucht es noch keinen Zwickau-Arkaden-Beauftragten.
    Aber auch hier sieht man immer mehr Moslems, Neger und Zigeuner.
    Bald brauchen wir einen DDR-Beauftragten.
    Ich glaube, ich werde bald wieder nach Thailand gehen. Dort braucht man auch ohne Aufklährung keinen Beauftragten, um in Frieden und Freundschaft zu überleben.

  99. Und ich stamme aus Duisburg Marxloh. Ich fordere einen Marxloh-Beauftragten !
    Zum Stab gehören muss ein Pollmann-Unter-Beauftragter !
    Zusätzlich ein Dahlmannstraßen-Ecke-Horten–Unter-Unter-Beauftragter.
    Und in Erweiterung ein Bruckhausen-Unter-Unter-Unter-Beauftragter.
    Heute lebe ich im Osten der Republik. Zum Glück braucht es noch keinen Zwickau-Arkaden-Beauftragten.
    Aber auch hier sieht man immer mehr Moslems, Neger und Zigeuner.
    Bald brauchen wir einen DDR-Beauftragten.
    Ich glaube, ich werde bald wieder nach Thailand gehen. Dort braucht man auch ohne Aufklärung keinen Beauftragten, um in Frieden und Freundschaft zu überleben.

  100. Die wollte als sie in Amt und Würde war,in den Schulen die Kreuze entfernen,was ihr aber untersagt wurde,das ging den Schwaben dann doch zu weit wenn ihr Hergöttel abgehängt wird.

  101. OT

    FAHNDUNG IN HAMBURG

    Schläger stoßen 19-Jährigen auf U-Bahn-Gleise

    Nach der brutalen Attacke auf einen 19-Jährigen in der Hamburger U-Bahn-Station Ritterstraße im Mai wurde jetzt die Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos genehmigt. Der erste Täter stellte sich bereits.

    Mehr:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article134100623/Schlaeger-stossen-19-Jaehrigen-auf-U-Bahn-Gleise.html

    Siehe auch:

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5670686/wer-kennt-diese-maenner-.html

  102. Fast OT, aber nur fast

    Kürzlich erst habe ich gelesen, dass wir noch lange nicht so viele „Flüchtlinge“ aufgenommen haben, wie einst in den 90er Jahren.

    Einst, als Serben und Kroaten sich bekriegten, kamen Unmassen von Menschen zu uns.

    Aus dem Kopf kann ich keine Zahlen und Daten zitieren. Macht nix. Kürzlich, sogar hier auf PI las ich, dass wir nie zuvor und nie danach mehr Menschen, „Flüchtlinge“ aufnahmen als zu dieser Zeit vor rund 25 Jahren.

    Ja, dieser Krieg damals war bestialisch. Ich habe Freunde, die damals aus Duisburg abreisten, um Verwandte und Freunde aus der Kriegsregion zu retten, nach Deutschland brachten, in Sicherheit, damit sie nicht gemordet wurden.

    Das waren Freunde, die ich unterstützt habe. Sie retteten Menschenleben, indem sie sie nach Deutschland brachten.

    Mein bester Freund, ein autochthoner Deutscher, kein Linker, sicher nicht, reiste nach Ex-Jugoslawien, um hilflosen Menschen eine Hilfe zu bieten. Ich schämte mich, nicht selbst den Mut dazu zu haben.

    Es war eine bewegte Zeit. Tausende, Hunderttausende, vielleicht Millionen flohen aus Ex-Titos-Jugoslawien nach Deutschland. Wir nahmen sie gern auf. Wir wussten, dass wir ihre Leben retteten.

    Wir nahmen sie auf und fütterten sie durch. Eine andere Chance auf Überleben hatten sie nicht. Wir taten es gerne. Sie wollten nur heim.

    Heute, 25 Jahre später, sind sie wieder daheim und bauen ihre Heimat auf, verwandeln die Wüste in eine Demokratie, überwinden den ehemaligen Hass. Da liegt noch viel im Argen. Aber ein Prozess findet statt.

    Der letzte Satz ist nur eine ironische Anspielung an Millionen Moslems in unserem Land.

    Was ich eigentlich sagen will, ist etwas ganz anderes.

    Wenn, wie von unseren Gutmensch-Politikern, der Presse und sogar PI verlautet wird, dass nie zuvor so viele Menschen Asyl in Deutschland gesucht haben, wie in jener Zeit; und wenn wir heute noch weit entfernt sind von der Menge der Asylsuchenden -Peng – das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen…

    Genauer: heute haben wir viel weniger sog. „Asylanten“ als damals im Krieg.

    Analyse: Ja, wir wurden damals von Flüchtlingen geflutet. Wir hatten ernsthafte Probleme, die Flüchtlingsflut zu bewältigen (ich schreibe absichtlich „Flüchtlingsflut“, nicht „Asylflut“).

    Aber die Flüchtlingsflut 1992 hat uns nicht ins Wanken gebracht. Das waren Menschen in Not, die wieder in ihre Heimat wollten und nach dem Ende des Konflikts gegangen sind. Solche Menschen würde ich immer aufnehmen, selbst in meinen eigenen vier Wänden.

    Was mir in der Berichterstattung jener Jahre fehlt, ist, dass Jugendherbergen, Hotels, Schlösser und ähnliches zu Aufnahmelagern umfunktioniert wurden. Keine Containerdörfer mussten aufgestellt werden, um diese wirklich bemitleidenswerten Menschen aufzunehmen. Kein Altenheim musste geräumt werden und keine Wohnung beschlagnahmt werden.

    Wir nahmen Millionen Flüchtlinge auf, angeblich mehr als je zuvor und je danach.

    Doch – wo haben die denn gewohnt ?

    Ich habe damals selten welche von diesen echten Flüchtlingen gesehen. Schlagzeilen machten sie als Flüchtlinge auch kaum. Sie waren halt da. Aber man nahm sie kaum wahr. Und als der Krieg vorbei war, gingen sie heim. Sie waren eben auch Patrioten (ja, ja, ein hässliches Wort in Augen der Linken).

    Nur, wo wohnten diese armen Flüchtlinge ?

    Warum muss für „Asylanten“ (Achtung, in Anführungszeichen) Wohnraum, noch dazu angemessener geschaffen werden, Jugendherbergen geräumt werden, Schlösser und Hotels geräumt werden, um ihre schiere Anzahl überhaupt irgendwie unterzubringen, wenn wir doch vor 25 Jahren erheblich mehr Flüchtlinge (diesmal ohne Anführungszeichen) einfach so aufnehmen konnten.

    Sind seit dem etwa so viele „geeignete“ Neubauten eingestürzt ?

    Nicht, dass ich Meinung machen will; aber einfach mal so zum Grübeln…

  103. Nach dem Weg braucht man in Deutschland, egal wo, keinen mehr zu fragen. Fragst du z. B. 5 Leute: Keiner versteht dich. Wer da kein Navy hat, muss halt umher irren.

  104. Zum Thema:

    Bilkay Öney (SPD) fordert Türkei-Beauftragten

    Bulgarien hat eine türkische Minderheit von 8,8%…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Balkant%C3%BCrken#Bulgarien

    …und meines Wissens nach hat Bulgarien keinen „Türkei-Beauftragten“.

    Überhaupt werden Türken, bzw. Muslime allgemein (gibt ja auch noch die sogenannten „Pomaken“ – bulgarische Moslem-Konvertiten) in Bulgarien bei weitem nicht so „gehätschelt“.

  105. OT

    ISLAMISTEN PLANTEN ATTENTAT AUF DIE QUEEN
    Terroristen in letzter Sekunde festgenommen

    London – Festnahme in letzter Sekunde!
    Die britische Polizei hat Donnerstagnacht (Ortszeit) vier islamistische Terroristen festgenommen und damit ein Attentat auf Queen Elizabeth II. (88) verhindert. Das berichtet die britische Zeitung „The Sun“.

    Demnach wollten die Terroristen die britische Königin am heutigen Samstag bei den Feierlichkeiten zur Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkriegs (11. November 1918) in der Londoner Royal Albert Hall ermorden.

    Die vier Extremisten im Alter von 19 bis 27 Jahren waren im Besitz von Messern, hätten wahrscheinlich auch Zugang zu Schußwaffen gehabt, berichtet „The Sun“.

    Beamten hätten die Queen und den britschen Premier David Cameron (48) auf die Gefahr aufmerksam gemacht. Die Queen jedoch wolle die Feierlichkeiten des Wochenendes dennoch besuchen.

    http://www.bild.de/politik/ausland/queen-elizabeth-2/attentat-durch-islamisten-in-letzter-sekunde-verhindert-38483116.bild.html, Bild, 08.11.2014, 02.38 Uhr

    Was haben die Royals denn den Islamisten getan? Die sagen doch (leider) gar nichts zu den Zuständen in ihrem Land.

  106. Tickt die Frau noch richtig?
    Unser Türkeibeauftragter ist der Botschafter, ist ihr das nicht dies nicht bekannt? Doch wahrscheinlich sucht sie wieder einen fett honorierten Posten für ein weiteres U-Boot mit Migrationshintergund, das scheint mir momentan die wichtigste Qualifikation für Posten und Pöstchen in den Parteien und im vermeintlichen Staatsdienst zu sein.

  107. Ein Türkei-Beauftragter ist in der Tat nötig! Die Rückführung von Millionen Türken in ihre Heimat ist eine Mammutaufgabe!

  108. #91 Freya-   (07. Nov 2014 22:55)  

    @ #87 PSI (07. Nov 2014 22:48)

    Weil die Roth einen Moslemstecher hatte, das ist immer so!
    —————-
    Der hat aber schnell das Weite gesucht, ganz ohne Ehrenmord. – Na ja, mit „Ähre“ ist bei so einer Matratze (ihr alter Spitzname) ohnehin nix mehr 😉

  109. diese bezahlte Chefhysterikerin soll in der Türkei ihre Gender und Frauenquoten einführen.

    Thomas Hürlimann in der Weltwoche:

    unser Abendland hat seinen Zenit erreicht. Unsere Kathedralen sind eingestürzt, die Nationen bemühen sich, ihre Transformation in eine europäische Sowjetunion zu organisieren; das Sittengesezt diffundiert in Menschenrechte. So frei war der Ausblick noch nie. Alle Grenzen sind geschleift, die Mauern gefallen.

  110. Meint die däm…., äh die Dame etwa, dass wir uns einen türkischen Nationalprotektor ins Land zwingen lassen müssen, der hier alles kontrolliert, eine Religionspolizei und einen Geheimdienst installiert, der jeden Furz an die Türkei weitergibt?

  111. #148 HGE4

    Ein Türkei-Beauftragter ist in der Tat nötig! Die Rückführung von Millionen Türken in ihre Heimat ist eine Mammutaufgabe!

    ++++++++++++++++++++++++++

    Das hast du grossartig gesagt!

  112. 92 Stefan Cel Mare (07. Nov 2014 22:55)
    #80 Diedeldie (07. Nov 2014 22:32)

    Wenn sich doch bloß Politiker mal so menschlich anhören würden.Aber so gute Roboter kann wohl noch niemand bauen….

    Doch, durchaus. Es hat doch erst unlängst ein Roboter den Turing-Test bestanden, war der nicht – ausgerechnet – sogar aus der Ukraine?

    Aber die Kosten sind wohl noch zu hoch.
    —————–

    Zu teuer. Na dann eben nur einer pro Partei.
    Reicht völlig. Der redet dann jeweils und der Rest kann dann wenigstens mal in aller Ruhe geschlossen mit den Smartphones rumdaddeln.
    Obwohl…ist das hier evtl schon so ein menschlicher Roboter?
    http://m.youtube.com/?#/watch?v=uF6u0S61soI

  113. #131 Viper (08. Nov 2014 02:33)
    Außerdem fordere ich Druidenunterricht an Schulen. Beim Teutates!! 🙂
    ——————
    Den Unterricht gab es vom Barden Troubadix. Also Barden als Pädagogen!!
    Beweis: Asterix und Maestria…..

  114. @ #141 Esper Media Analysis (08. Nov 2014 04:54)

    Ja? Und?
    Mich wundert das überhaupt nicht, denn so sind sie nun mal, die Sozen: Der National-Sozialist Adolf Hitler und der International-Sozialist Josef Stalin hetzten „ihre“ Völker in einen Millionen Opfer fordernden Krieg.
    Wieso sollte das – im „kleineren“ Maßstab – in México anders sein? Und: Ach, ja, passen Sie mal auf, was in Thüringen noch so alles passieren wird. Unter freiwilliger Beihilfe der „gemäßigten“ Sozialisten aus der SPD und der Partei der Grün-Roten Ökofaschisten…
    Von den Linken lernen heißt, das („gemäßigte„) Mohammedanerunwesen verstehen.
    (Geschichte wiederholt sich durchaus! Nur die Akteure wandeln sich (gelegentlich…).)

    Don Andres

  115. #11 Muchamels Katastroph (07. Nov 2014 19:31)

    Gesundheit,da können wir ja gleich unser Land mit Antimaterie-Bomben von der Welt fegen…

  116. @ #147 Reiner07 (08. Nov 2014 08:16) et al.

    Der „tiefe Staat“ („derin devlet„. Wer nicht weiß, was das ist, der googelt mal danach) reicht längst weit über die Grenzen des Neo-Osmanischen Reiches hinaus. Und zwar sowohl nach Westen, als auch nach Osten, Südosten und Nordosten.
    Aber bleiben wir bei uns im Westen.
    Alle diese osmanisch-islamischen U-Boote vom Zuschnitt einer Bilkay Öney (daß diese Frau in der SPD rumort, wundert seit den Ereignissen in „Thüringen“ hoffentlich niemanden mehr) haben nur einen Zweck: Die für islamische Osmanen unendliche und bodenlose Schmach vom 12. September 1683 vor Wien aufzuheben und das (ehemals) christliche „Abendland“ der „Ungläubigen“ doch noch unter die Herrschaft der islamischen „Hohen Pforte“ zu zwingen.
    Um das zu verstehen, muß man allerdings lernen, sowohl „osmanisch“ als auch „islamisch“ zu denken. Adjektive, die hinsichtlich des jeweils begleitenden Herrschaftsanspruchs Synonyme sind.
    Also, auf geht ’s: Lernt!
    Und dann: Handelt!

    Don Andres

  117. #159 Don Andres

    Die für islamische Osmanen unendliche und bodenlose Schmach vom 12. September 1683 vor Wien aufzuheben und das (ehemals) christliche “Abendland” der “Ungläubigen” doch noch unter die Herrschaft der islamischen “Hohen Pforte” zu zwingen.

    ++++++++++++++++++

    Das hat vor über 10 Jahren der Türken-Sozi Öger schon angekündigt:
    „Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen“
    http://www.abendblatt.de/daten/2004/05/25/298596.html?prx=1 vom 25.5.2004
    Was er dann als Witz abtun wollte, ist längst bitterernst.

    Und der saß sogar im EUparlament vom 2004 bis 2009!

    Daß so einer keine deutschen Interessen vertritt, so wie alle anderen U-Boote, ist sonnenklar!

    Leider muss man einen grossen Teil des dt. Volkes nicht unter die Herrschaft der islamischen “Hohen Pforte zwingen, die fressen jetzt schon den Türken die Schlachtabfälle vom Spiess aus der Hand.

  118. Ich kenne auch Türken, die von dem ihnen zugedachten Behindertenbonus mindestens genauso angepisst sind wie ich.

  119. Gibt es eigentlich deutsche Politiker in der Türkerei,die bei Erdowan ständig fordern? Mir ist es unheimlich das immer mehr Türken/INNEN in der deutschen Politik herumfingern.

  120. @ #160 martin67 (08. Nov 2014 15:24)

    […] die fressen jetzt schon den Türken die Schlachtabfälle vom Spiess aus der Hand.

    Wahrlich wahr gesprochen! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Don Andres

Comments are closed.