Als ich […] am vergangenen Montag nach dem Ende der Kundgebung Resumee zog, kam nicht nur mir in den Sinn, daß zur dringend notwendigen technischen Aufrüstung auch verbindende und mobilisierende Elemente treten müßten. Kurz: Es müßte gesungen werden aus 10.000 Kehlen an einem solchen Montagabend. Mir sind nach einigem Überlegen vier Stücke eingefallen:

(Von Götz Kubitschek, Sezession)

1. Nationalhymne, 3. Strophe. Diese Strophe ist die bekannteste, ist die offiziell verbindliche, und das hält die Hürde niedrig: „Einigkeit und Recht und Freiheit“ kann jeder mitsingen, „Deutschland, Deutschland über alles“ muß man fast jedem erklären. Gesungenes Beipsiel: hier.

2. „Hejo, spann den Wagen an“, aber natürlich mit abgewandeltem Text. Vor Brockdorf sangen die Leute „Hejo, leistet Widerstand/ gegen das Atomkraftwerk im Land:/ Schließt Euch fest zusammen, schließt Euch fest zusammen.“ PEGIDA, DÜGIDA usf. könnten singen: „Hejo, leistet Widerstand/ kämpft für unser schönes Vaterland./ Schließt euch fest zusammen, schließt euch fest zusammen.“ Gesungenes Beispiel von Stuttgart 21: hier.

3. „Kein schöner Land in dieser Zeit“, ein klassisches Abschlußlied, 1. und 4. Strophe, Hörbeispiel: hier.

4. „Die Gedanken sind frei“, habe ich aber eigentlich schon wieder verworfen, die Melodieführung ist zu kompliziert. Hörbeispiel: hier.

Ich bin für „Nationalhymne, 3. Strophe“ und „Hejo, leistet Widerstand“, ersteres bekannt, letzteres eingängig und simpel. Was nicht passieren darf: eine Wiederholung jener elenden Szene auf der Berliner Mauer 1989: Die Leute wollten singen, aber keiner konnte das mehr. Also grölte man irgendwann „We are the Champions!“

Ich bitte, diesen Vorschlag zu verbreiten, Motto: „Ein Lied für die PEGIDA“. Und: Wer gründlich recherchieren und die Lieder der Deutschen nahezu enzyklopädisch hören möchte, kann seit drei Wochen auf eine umfassende Liedersammlung samt CD zurückgreifen: Hier mehr Informationen zu einem wirklich tollen Buchprojekt.


PI-Umfrage:

Welches Lied soll auf der PEGIDA gesungen werden?

View Results

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

165 KOMMENTARE

  1. Prinzipiell gute Idee aber … und ich will auch bestimmt nicht rumnölen, aber mich spricht keines von den Vorgeschlagenen an. Nicht mal im Ansatz, viiieeel zu altbacken!

    Da passt ja noch eher: „Was wollen wir trinken sieben Fässer Wein!“ und das wurde ich auch nicht wollen. Es hat aber wenigstens noch was Revolutionäres.

    Warum schreibt keiner was Neues?

  2. Für die Nationalhymne ist es noch zu früh – finde ich. Dafür müssten es 100.000 sein.

    Ich habe für Kein schöner Land gevoted. Ein wunderschönes, passendes Lied zur allgemeinen Situation.

  3. Wieso nur die dritte Strophe? Ich finde das „Lied der Deutschen“ sollte mit allen drei Strophen gesungen werden! Es ist ja nicht verboten. Wer eine neue Zeit will, der muss auch alte Zöpfe abschneiden. Dieses Land ist unser Land und all derer die gern dazu gehören wollen. Wer dieses Land liebt der kann auch das ganze Lied singen. Deutsche Kultur und Geschichte ist weit aus mehr als die Zeit von 1933-1945! Und es ist auch endlich an der Zeit diese 12 Jahre so zu erzählen, wie es der Wirklichkeit entspricht und nicht einer linken Ideologie Rechnung trägt.

  4. Hört ihr wie das Volk erklingt
    Von unserer Wut erzählt der Wind
    Das ist die Sinfonie von Menschen
    Die nicht länger Sklaven sind
    Jedes Herz schlägt wie es kann
    Unsere Hezen trommeln laut
    Alles fängt ganz von Neuem an
    Wenn der Morgen graut

    Wenn die Barrikade ruft
    Dann bebt der Feind vor unserem Schrei
    Wir bauen eine Welt
    Ganz ohne Hass und Tyrannei

    Drum schließt euch uns an
    Jede Frau, jeder Mann, und seit frei

    Hört ihr wie das Volk erklingtVon unserer Wut erzählt der Wind
    Das ist die Sinfonie von Menschen
    Die nicht länger Sklaven sind
    Jedes Herz schlägt wie es kann
    Unsere Herzen trommeln laut
    Alles fängt ganz vom Neuen an
    Wenn der Morgen graut

    Wenn du kämpfst mit ganzer Kraft
    Hat bald ein Ende alle Not
    Mancher wird dahingerafft
    Stirbt einen ehrenvollen Tod
    Die Erde von Frankreich:
    vom Blut unserer Helden hellrot

    Hört ihr wie das Volk erklingt
    Von unserer Wut erzählt der Wind
    Das ist die Sinfonie von Menschen
    Die nicht länger Sklaven sind
    Jedes Herz schlägt wie es kann
    Unsere Herzen trommeln laut
    Alles fängt ganz von Neuem an
    Wenn der Morgen graut

    https://www.youtube.com/watch?v=9CXmBAntfc8

  5. Also, ich bin bereit, jetzt verprügelt zu werden.

    Aber dieser Teil der Becher-Hymne paßt besser:

    Auferstanden aus Ruinen
    und der Zukunft zugewandt,
    laß uns dir zum Guten dienen
    Deutschland, einig Vaterland…

  6. Ich schlage vor: „Unsere Heimat“
    Das Lied hat jeder Ossi in der Schule gelernt.

    Text:
    Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer,
    Unsere Heimat sind auch all die Bäume im Wald.
    Unsere Heimat ist das Gras auf der Wiese, das Korn auf dem Feld,
    Und die Vögel in der Luft und die Tiere der Erde
    Und die Fische im Fluß sind die Heimat.

    Und wir lieben die Heimat, die schöne
    Und wir schützen sie, weil sie dem Volke gehört,
    weil sie unserem Volke gehört

  7. Gute Idee !

    Der Gott der Eisen wachsen ließ,
    Der wollte keine Knechte,
    Drum gab er Säbel Schwert und Spieß,
    Dem Mann in seine Rechte,
    Drum gab er ihm den kühnen MUT
    Den ZORN DER FREIEN REDE,
    Das er bestände bis aufs Blut,
    Bis in den Tod die Fehde.

    Von Ernst Moritz Arndt gedichtetes Lied in Anlehnung an die Befreiungskriege vom napoleonischen Joch (1. Strophe).
    Kennt jedes Mitglied der studentischen Burschenschaften.
    Tolle Sache, tolle Idee !

    SO LASST UNS DENN DEUTSCHES LIEDGUT AUFLEBEN !

    FÜRWAHR, ICH BIN DABEI ! !

    AHU – AHU – AHU

  8. Ich bin für „Unsere HEIMAT“

    https://www.youtube.com/watch?v=YohW_wCbrPA

    Unsre Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer, unsre Heimat sind auch all die Bäume im Wald.
    Unsre Heimat, ist das Gras auf der Wiese, das Korn auf dem Feld und die Vögel in der Luft und die Tiere der Erde und die Fische im Fluss sind die Heimat.
    Und wir lieben die Heimat, die schöne, und wir schützen sie, weil sie dem Volke gehört, weil sie unserem Volke gehört.
    _________________________________
    Ist mir wurscht,ob wir das als „DDR Pioniere“ gesungen haben, der Text ist wunderschöööön!!

  9. ich bin für die 2. Strophe des Deutschlandliedes:

    Deutsche Frauen, deutsche Treue
    deutscher Wein und deutscher Sang,
    sollen in der Welt behalten
    ihren alten schönen Klang
    uns zu edler Tat begeistern
    unser ganzes Leben lang –
    Deutsche Frauen, deutsche Treue
    deutscher Wein und deutscher Sang

  10. Mein absolutes Lieblingslied ist

    „Die Gedanken sind frei“

    Das war schon in der Schule so.

    Gänsehauteffekt pur …. ich habe dafür gestimmt

    Ich hatte übrigens auf weltonline (bevor ich PI kennen lernte) unter diesem Nickname geschrieben.

    Meine Kommentare wurden aber öfters entfernt, ich schrieb ja nicht MSM-konform :mrgreen:

    Deshalb habe ich das Schreiben dort aufgegeben.

  11. Ich finde die Melodie der Deutschen Bundeshymne wunderschön, geschrieben hat sie ja Joseph Haydn, ein Österreicher 🙂

    Schade, dass sie nicht die Bundeshymne der Österreicher geworden ist 🙂

    Apropos: Ich habe irgendwo auf CD eine spitzenmäßige, sehr kuriose Version aus den 70er Jahren. Beginnt mit Sitar und Tanpura und wird nach einem längerem Intro von einer Frau total gefühlvoll in Englisch gesungen. Für mich eine der besten Versionen, Gänsehaut Feeling!!!

    Werde mich auf die Suche nach der CD machen!

  12. Und noch eins was mir gefällt

    Oh DEUTSCHLAND hoch in Ehren,
    Du heil’ges Land der Treu,
    Hoch Leuchte deines Ruhmes Glanz durch alle Welt aufs Neu,
    Du stehst wie Deine Berge Fest des Feindes Macht und Trug,
    Und wie mit Adlerflügelschlag ist Deines Geistes ZUG,
    Haltet aus – Haltet aus !
    Lasset hoch das Banner wehn,
    Zeiget ihm – zeigt der Welt dass wir treu zusammen stehen,
    Dass sich unsre alte Kraft erprobt,
    Wenn der Schlachtruf uns entgegentobt,
    Haltet aus den Sturmgebrass, !
    Haltet aus den Sturmgebrauss !

    Sind alles Lieder aus den Befreiungskriegen und nach der Reichsgründung Bismarcks nach 1871 des 19. Jahrhunderts.
    Den Sturmgebrauss halten wir ja schon lange aus. Aber nun geht er auf unsere Gegner los !

  13. Noch eines, was bei der Gründung unserer BRD 1949 von ALLEN Abgeordneten gesungen wurde; heute undenkbar:

    Ich hab mich ergeben,
    Mit Herz und mit HAND,
    Dir LAND voll Lieb und Leben,
    Mein deutsches Vaterland,
    Dir LAND voll Lieb und Leben,
    Mein deutsches Vaterland !

  14. Wie wär’s mit der Hymne von 1914, dem letzten Jahr in dem Deutschland noch richtig und aufrichtig funktionierte:

    „Heil Dir im Siegerkranz,
    Herrscher des Vaterlands,
    Heil Kaiser Dir!“

    Alt-Ösis und Briten, und sogar die Amis, könnten wenigstens mitsummen, weil sie alle die selbe Melodie für ihre Hymnen benutzen.

  15. #21 lemon (11. Dez 2014 19:03)
    #15 FanvonMichaelS

    😀 das ist auch mein Vorschlag! Vor allem wegen der letzten zwei Zeilen!
    _________________________________________

    Genau ;o)!!!

    Und wir lieben die Heimat, die schöne, und wir schützen sie, weil sie dem Volke gehört, weil sie UNSEREM Volke gehört.

  16. Und Gäste und Freunde aus Europa, die gegen die Islamierung sind sollen nicht mitsingen?

    Also „Sieben Fässer Wein“, der Vorschlag von #2 könnte ich sogar noch im holländischen Originaltext mitsingen 😉

    Was ist mit Schiller/Beethovens „Freude schöner Götterfunken“? ist zwar heute Europarathymne, hat aber guten Text und war ja auch schon mal inoffizielle deutsche Hymne, sogar bei Olympia.

  17. #15 FanvonMichaelS.
    #21 lemon

    Das wäre natürlich der Knaller, ein Jungpionierlied!
    Die Linken würden platzen vor Wut!
    Der Text wäre OK, aber es scheint mir nicht ganz einfach zu singen.

    #13 WahrerSozialDemokrat

    Das könnten wir aber auch singen:

    Ich Liebe Deutsche-Land!
    https://www.youtube.com/watch?v=kikXVmVDNs4

    Spätestens bei dä, dä, dä, de dä sind alle dabei!

    😆 😆 😆 stimmt!

    #20 WahrerSozialDemokrat

    #8 Minna Unsinn (11. Dez 2014 18:50)

    Anti-christlicher Propaganda-Songtext!

    Du kannst es echt kompliziert machen. 🙁

  18. Deutschland, Deutschland über alles in zeitgemäßer Umdichtung

    von Prof. Steinmeyer, Brauschweig 1919

    Deutschland, Deutschland , du mein Alles,
    Schwergeprüftes Vaterland,
    Das so lang zu Schutz und Trutze
    Brüderlich zusammenstand!
    Jetzt gebeugt und arg zerrissen
    Durch des Haders schwere Schuld,
    Deutschland, Deutschland , du mein Alles,
    Schwergeprüftes Vaterland!

    Deutscher Mut und deutsche Treue,
    Einst bewährt in aller Welt,
    Wie so traurig und erbärmlich
    Ist es jetzt um euch bestellt!
    Statt dem Feind die Stirn zu bieten,
    Selbst besiegt – noch einig, stark,
    Hassen deine Brüder jetzt sich
    Voll Verblendung bis ins Mark.

    Freiheit ist die Losung aller
    Aber nicht von Feindes Macht,
    Nein, von Selbstzucht und von Ordnung
    Die allein doch glücklich macht!
    Keine Freiheit ohne Ordnung,
    Ohne Recht und Einigkeit!
    Werde wieder fest und einig,
    Mein geliebtes Vaterland!

  19. #26 ridgleylisp

    Gute Idee !

    Die anderen Strophen sind auch klasse .
    Aber dazu müssten wir erst den Bundespräsidenten durch den aktuellen Herrn von Hohenzollern ersetzen und ihn zum Kaiser durch das Volk krönen lassen.

    Vielleicht Wirts ja was mit der Krönung. Monarchen finanzieren sich ÜBRIGENDS in diesem Amt nicht über Steuergelder, sondern aus ihrer Privatschatulle .

  20. Kann mir übrigens jemand helfen ?

    zu

    „Die Gedanken sind frei“

    Die Begleitinstrumente zum Lied. Sind das etwa Spinett, Gitarre und Altflöte ???

    Babieca ist gefragt. Sie weiss das 😆

    Übrigens: mein Lieblingslehrer, Dr. Heinrich Althaus, war in einer Studentenverbindung und hatte auf seiner Wange eine Narbe von einem dieser „Degenkämpfe“.

    Degen war mein Mädchenname 😆

  21. Pegida muss das für sich selbst herausfinden.

    Wir können hier viel dazu überlegen, aber mehr als Vorschläge sind sicherlich nicht. Nicht verkehrt, aber eben mehr sind es auch nicht.

    Wichtig ist, dass es den Gegnern Wind aus den Segeln nimmt!
    Daher ist etwas Unerwartetes gut.
    Auf jeden Fall muss es Gefühl vermitteln!

    Wir sollten nicht zuviel erwarten.

    „Die Gedanken sind frei“ ist den Jüngeren vielleicht altbacken, aber es hat freiheitliche Tradition in allen Lagern!

    – und es ist eine satte Ohrfeige an alle, die die Bewegung als „rechtsradikal“ und „ausländerfeinlich“ diffamieren.

    Und soo schwer ist es nun auch nicht zu singen!
    Ob es gut gesungen ist, spielt bei 10.000 Leuten auch keine Rolle!

  22. @ #32 Kriegsgott (11. Dez 2014 19:20)

    ziemlich gut, treffend auch für die jetzige Zeit. Vielleicht sollte Pegida einfach Textzettel verteilen.

    Son Spaziergang dauert ja nich nur ein Lied

  23. Nationalhymne, was denn sonst?

    Denselben Gedanken hatte ich auch Anfang der Woche. Warum wird nicht zum Abschluss gemeinsam die Hymne gesungen? Ein sehr schönes Lied mit wahrhaftigem Inhalt.

    Genau daran mangelt es nämlich: EINIGKEIT (in der Wahrheit), RECHT und FEIHEIT!

  24. #7 DerLetzteDeutsche (11. Dez 2014 18:50)

    An den Admin: Kann mich seit Langem mal wieder anmelden!!! Woran liegt das? Es kommt immer die Seite “unauthorized”…seit Wochen!

    Die Frage kam schon mehrfach, ich weiss nicht, ob die schon mal beantwortet wurde. Ich hatte das Problem soweit ich mich erinnere am Monatsanfang und es dauerte ca 2-3 Tage, bis ich mich wieder anmelden konnte.

  25. Bei T-Online kann man abstimmen was man von der PEGIDA hält:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_72139572/nrw-innenminister-warnt-hinter-pegida-stecken-neonazis-in-nadelstreifen-.html

    Sind Pegida-Demonstranten alles Neonazis?

    1:Quatsch – aber die Organisatoren und Hintermänner sind brandgefährlich.

    2:Die dürfen sich nicht wundern, mit Neonazis in einen Topf gesteckt zu werden.

    3:Nein, die fühlen sich mit ihren Sorgen von der Politik nicht ernstgenommen.

    4:Weiß nicht.

    Pegida-Gründer wehrt sich

    Der Mitbegründer der Dresdner „Pegida“-Bewegung, Lutz Bachmann, bestritt, Ängste vor Ausländern zu schüren und Rechtsextremisten um sich zu scharen.

    Bei der Demonstration in der vergangenen Woche habe die Polizei unter den 7500 Teilnehmern 25 Rechtsextremisten und 120 Personen aus der Hooligan-Szene identifiziert, sagte er der rechtsgerichteten Wochenzeitschrift „Junge Freiheit“. „Natürlich haben wir uns von diesen Leuten distanziert.“ Mehr könne man nicht tun.
    —————————–

    Abstimmen bringt Spaß Leute.

  26. @ #40 Freya-

    Bundesanwaltschaft warnt
    “Deutschland im Fadenkreuz des Dschihad”

    …und gegen Menschen, die dagegen demonstrieren, wird in Deutschland vorgegangen.
    Das soll mal einer verstehen.
    Terrorwarnung ist hoch, aber keiner soll was sagen?

    Weiter PEGIDA, HOGESA.

  27. @ #36 Bunte Republik Dissident

    ziemlich gut, treffend auch für die jetzige Zeit. Vielleicht sollte Pegida einfach Textzettel verteilen.

    Son Spaziergang dauert ja nich nur ein Lied

    Wenn man bedenkt, das diese Umdichtung schon 100 Jahre alt und heute fast wieder aktuell ist.

  28. Im berühmten Roman „Das Heerlager der Heiligen“, in dem die Invasion Europas durch unzivilisierte Barbaren vorhergesehen wurde, haben die letzten Aufrechten den heranstürmenden Horden ganz laut Mozarts Nachtmusik entgegenschallen lassen.
    Wäre doch auch für uns eine Anregung!

  29. #16 johann (11. Dez 2014 18:57)

    NRW-Innenminister Jäger will PEGIDA vom Verfassungsschutz beobachten lassen:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/innenminister-strategie-salafisten?commentstart=9#comments

    Und wie wäre es, der Verfassungsschutz würde zunächst einmal den linksextremistischen Ex-Pädagogik-Studenten Jäger beobachten, dessen wiederholt bekundete Sympathie für linke Terroristen und fanatische Salafisten ihn des fortlaufenden Amtsmissbrauchs zu Lasten Deutschlands verdächtig macht?

  30. Wie wäre es mit Die Gedanken sind frei, zur Abwechslung in der 1800-er Version?
    http://de.wikipedia.org/wiki/
    Die_Gedanken_sind_frei

    #8 Minna Unsinn:
    „Imagine“ finde ich garnicht so verkehrt. Die Wirkung stelle ich mir ganz nett vor. Dann aber eher im Original. Da dürfte jede Übersetzung merkwürdig klingen.

    Und egal was es wird: Am besten jeder druckt sich den Text aus (mehrmals auch zum weitergeben).

    Gut wäre eine große Projektionsleinwand. Für den Text und vielleicht für Gastvorträge von Rednern wie z.B. Sabatina James, die vermutlich nicht persönlich dabeisein können.

  31. …und 120 Personen aus der Hooligan-Szene identifiziert, “Natürlich haben wir uns von diesen Leuten distanziert.” Mehr könne man nicht tun.

    WARUM muss PEGIDA sich von Hooligans distanzieren ?

    Hört endlich auf mit der Distanziererei !

  32. Guckt mal, was unsere Neger wieder für Schxxxxx gebaut haben.

    Bereits in anderen Städten praktiziert.

    Passt dem Neger die Hütte nicht, fackelt er sie einfach ab.

    http://www.bild.de/regional/hannover/brand/feuer-im-fluechtlingscamp-38929492.bild.html

    In einem Protestcamp von Flüchtlingen in Hannover sind am frühen Donnerstagmorgen zwei Zelte komplett ausgebrannt. Nach Angaben der Polizei brach das Feuer gegen 2:20 Uhr im Flüchtlingscamp am Weißekreuzplatz (Oststadt) aus.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ost/Feuer-im-Refugee-Protest-Camp-Weissekreuzplatz-Hannover

    Im Flüchtlingscamp am Weißekreuzplatz ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Zwei Zelte brannten nieder, ein Mann wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Brandursache ist unklar, die Polizei ermittelt.

    Die Flüchtlinge haben Anzeige wegen Brandstiftung erstattet.<<

    Nee, is klar……

    .

    Das Zusammenleben scheint überall neuerdings nur mit Mediatoren möglich zu sein.

    Mir selber schleirhaft, wie ich meine Schulzeit überleben konnte.

    Seniorpartner Schule wäre doch auch ein toller Name für den Verein gewesen 🙂

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Streitschlichter-vom-Verein-Seniorpartner-in-School-vermitteln

    „Wir arbeiten nicht als Ersatz für Lehrer und Sozialarbeiter.

    Das ist uns wichtig.“ Die Mediatoren hätten einige unschlagbare Vorteile. „Wir haben alle Zeit der Welt, den Kindern zuzuhören.

    „Jede von uns wird 80 Stunden von einer Mediationslehrerin ausgebildet“, sagt Hagen-Haertel.

    In Hannover ist SiS mit 42 Senioren an sechs Grundschulen aktiv.

    „Sechs weitere Schulen haben sich beworben.“

    In Niedersachsen engagieren sich bislang rund 220 Männer und Frauen. Ute Hagen-Haertel gehört zu diesen Streitschlichtern, die viele Schulen im Land immer wieder ein bisschen konfliktärmer machen.<<

    Have a nice day.

  33. @ #48 Tiefseetaucher

    NRW-Innenminister Jäger will PEGIDA vom Verfassungsschutz beobachten lassen:

    Mufti Jäger ist doch ein Konvertit.
    Der weiß ganz genau, der er der Erste ist, der an der nächsten Laterne hängt, wenn die Moslems irgendwann Meutern sollten.

    Der kann kein Deutscher sein.

  34. Mein Favorit wäre ebenfalls „die Gedanken sind frei“, passender wäre aber:
    Die „Internationale“, das Lied der europäischen Arbeiter-Bewegung!
    Bitte jetzt nicht die „Links“-Keule, -mein Grossonkel soll die Melodie damals auf offener Strasse gepfiffen haben, am Tag seiner Verhaftung vor seiner Verurteilung wegen Volksverhetzung und Anstiftung zum Hochverrat, damals 1937…..

    Wacht auf, Verdammte dieser Erde,
    die stets man noch zum Hungern zwingt!
    Das Recht wie Glut im Kraterherde
    nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
    Reinen Tisch macht mit dem Bedränger!
    Heer der Sklaven, wache auf!
    Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger
    Alles zu werden, strömt zuhauf!
    |: Völker, hört die Signale!
    Auf zum letzten Gefecht!
    Die Internationale
    erkämpft das Menschenrecht.
    Es rettet uns kein höh’res Wesen,
    kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
    Uns aus dem Elend zu erlösen
    können wir nur selber tun!
    Leeres Wort: des Armen Rechte,
    Leeres Wort: des Reichen Pflicht!
    Unmündig nennt man uns und Knechte,
    duldet die Schmach nun länger nicht!
    |: Völker, hört die Signale!
    Auf zum letzten Gefecht!
    Die Internationale
    erkämpft das Menschenrecht.
    In Stadt und Land, ihr Arbeitsleute,
    wir sind die stärkste der Partei’n
    Die Müßiggänger schiebt beiseite!
    Diese Welt muss unser sein;
    Unser Blut sei nicht mehr der Raben,
    Nicht der mächt’gen Geier Fraß!
    Erst wenn wir sie vertrieben haben
    dann scheint die Sonn‘ ohn‘ Unterlass!
    |: Völker, hört die Signale!
    Auf zum letzten Gefecht!
    Die Internationale
    erkämpft das Menschenrecht.

  35. Wach auf, wach auf, du deutsches Land!
    Du hast genug geschlafen,
    bedenk, was Gott an dich gewandt,
    wozu er dich erschaffen
    Bedenk, was Gott dir hat gesandt
    und dir vertraut sein höchstes Pfand,
    drum magst du wohl aufwachen

    Die Wahrheit wird jetzt unterdrückt,
    will niemand Wahrheit hören;
    die Lüge wird gar fein geschmückt,
    man hilft ihr oft mit Schwören;
    dadurch wird Gottes Wort veracht’,
    die Wahrheit höhnisch auch verlacht,
    die Lüge tut man ehren

    Was vormals Unrecht, Sünd und Schand,
    das tut man jetzt gut preisen
    Was vormals Blei und Zinn genannt,
    das heißt man jetzt hart Eisen
    All Ding han sich so gar verkehrt,
    Unrecht hat sich so hoch gemehrt,
    Solchs tut die Tat erweisen

    So helfe Gott uns allen gleich,
    daß wir von Sünden lassen,
    und führe uns zu seinem Reich,
    daß wir das Unrecht hassen
    Herr Jesu Christe, hilf uns nu’
    und gib uns deinen Geist dazu,
    daß wir dein Warnung fassen

    Wach auf, Deutschland!
    Ist hohe Zeit
    Du wirst sonst übereilt
    Die Straf‘ dir auf dem Halse leit
    Ob sich’s gleich jetzt verweilet
    Fürwahr, die Axt ist angesetzt
    Und auch zum Hieb sehr scharf gewetzt
    Was gilt’s, ob sie dein fehlet

    Text und Musik: Johann Walter 1496 – 1570

    Das hat Kraft!

  36. War 1 A die Demo am Montag. Versuche noch Leute zusammenzukriegen. Nächsten Montag sind wir 15000 Menschen. Von wegen Nazis. Habe nicht einen gesehen. Die machen sich vor Angst in die Hose.

  37. Alles viel zu altbacken!

    Nachdem englische Songs leider nicht in Frage kommen, gibt es nur eine Alternative:

    Keine Atempause!
    Geschichte wird gemacht!
    ES GEHT VORAN!

    Müsste man textlich etwas ergänzen/modifizieren. Um die Malvinas geht es ja heute nicht mehr.

    Vielleicht mache ich das im Laufe des Abends…

  38. Ernst-Moritz Arndt

    Der Freudenklang. 1813.

    Durch Deutschland flog (fliegt) ein heller Klang
    Vom Süden bis zum Norden,
    Ein Ehrenklang, ein Freiheitsklang
    Ist laut geklungen worden:
    Der Wütrich ist gefallen,
    Durch Gott den Herrn gefallen,
    Mit seinen Henkerhorden.

    Drum auf, ihr Männer! auf ins Feld!
    Drum auf, ihr deutschen Brüder!
    Die Bösen hat der Herr gefällt,
    Ihr Glück ersteht nicht wieder –
    Drum auf mit Jubelschalle!
    Und ruft und schwöret alle:
    Wir sind und bleiben Brüder.

    Nicht Bayern und nicht Sachsen mehr,
    Nicht Österreich und nicht Preußen,
    Ein Land, Ein Volk, Ein Herz, Ein Heer,
    Wir wollen Deutsche heißen;
    Als echte Deutsche Brüder
    Haun wir die Räuber nieder,
    Die unsre Ehr‘ zerreißen.

    In gleicher Liebe fest und treu,
    In Einem Bund geschlossen,
    Ihr Welschen, ziehen wir herbei
    Mit Männern und mit Rossen:
    Wie Herbstesstürme brausen
    Und wilde Meere sausen,
    So kommen wir geflossen.
    So kommen wir, so brausen wir
    Und schwören rote Rache,
    Und Gott der Herr ist mit uns hier
    Und hält die gute Sache;
    Der Herr der Himmelscharen
    Wird Recht und Licht bewahren,
    Vor ihm erliegt der Drache.
    Mit diesem Glauben ziehn wir aus
    Als rechte deutsche Brüder,
    In Deutschland stand der Freiheit Haus,
    Wir baun es tapfer wieder,
    In Fahr und Todesflammen
    Wir baun es kühn zusammen,
    Kein Teufel reißt es nieder.

  39. Das müßte eher was Fetzig-Witzig-Aggressives sein, mit hohem Spaßfaktor, anturnend, ermutigend, Solidarität stiftend. Was Konkretes fällt mir aber auch (noch) nicht ein.

    Kein Dünkel und keine Berührungsängste, bitte! Evtl. eine Anleihe bei Hools- und Fußball-Gesängen? Einzigartig in dieser Richtung, wenn auch eher getragen, war ja das:

    Gerry & The Pacemakers – You’ll Never Walk Alone
    https://www.youtube.com/watch?v=ctbNzW9gc_A

    Ein deutsches Pendant dazu, das wär`s!

  40. Es gibt doch so einen Schlager“Du hast mich 1000 Mal betrogen“. Kann man den nicht umtexten in „Ihr habt uns schon mehr als 1000 Mal belogen“.

  41. Alles viel zu altbacken!
    #68 Stefan Cel Mare

    Sehe ich auch so!

    Spacelabs fall`n auf Inseln,
    Schuld ist der Präsident.
    Hehe!

  42. –OT–

    In Italien haben zwei Parteien, die Lega Nord und die Bewegung Fünf Sterne, den Austritt des Landes aus der Eurozone gefordert. Man plane eine Petition für eine Volksabstimmung bereits dieses Wochenende.

    Es gehe nicht um die Frage, „ob wir die Eurozone verlassen sollten“, erklärte Grillo. Sondern es müsse darum gehen, dies „so schnell wie möglich“ zu tun.

    http://www.blu-news.org/2014/12/11/italienische-parteien-fordern-euro-austritt/

  43. Hallo SIMBO

    ich habe heute schon ein paar mal gegrüßt!!!
    Und gefragt ist meine Mail angekommen 6.12. Samichlaus

  44. Melodie O Tannenbaum

    O PEGIDA, O PEGIDA!
    Wir komm‘ bei jedem Wetter

    Wir kommen auch zur Sommerszeit, nicht nur im Winter, wenn es schneit.

    O PEGIDA, O PEGIDA,
    Wir kommen immer wieder

    —————

    Alle Jahre wieder:

    Alle Tage wieder, kommt die PEGIDA
    kommt zu euch hernieder
    O wie wunderbar

    Zieht mit ihrem Segen
    Ein in jede Stadt
    Kämpft auf allen Wegen
    Wir Deutschen, wir ham es satt

    Steht auch dir zur Seite
    Laut und unbesiegt
    Dass sie Deutschland leite
    Bis unser Adler fliegt!

  45. #24 Minna Unsinn (11. Dez 2014 19:08)

    Aber Pegida setzt sich doch dafür ein, dass keine Religionskriege stattfinden sollen. Genau das sagt Lennon auch.

    Echt?

    Oder „will Lennon“ (bzw. der beauftragte Songtext) nur ne Einheitsreligion ohne Religion?

    Ich habe mir vor Jahren den Songtext durchgelesen und ihn für nichtssagend schlecht befunden und für UNO-weltregierungs-konform, bzw. für esoterische Atheisten (Ex-Christen/ Ex-Moslems, Ex-Juden, Ex-Religiösen) auf den Leib gesungen betrachtet. Die Musik selber ist neutral sehr schön.

    Das Musik-Masterprogramm der Regierenden zur pädagogischen Propaganda sollte man nie unterschätzen.

    Die Musik-Propaganda (besonders gegenüber Jugendlichen) verrät viel mehr, als jeder sich zu sagen traut…

  46. #85 WahrerSozialDemokrat

    Das klingt aber sehr kommunistisch – alle werden Brüder?

    Imagine
    Lennon : Ono

    Stell dir vor es gibt kein Himmelreich,
    es ist leicht es zu versuchen,
    keine Hölle unter uns,
    über uns nur Himmel.
    Stell dir vor alle Menschen,
    leben für das „heute“.
    Stell dir vor es gibt keine Länder,
    es ist nicht schwer es zu tun,
    nichts wofür man morden oder sterben müßte,
    und auch keine Religion.
    Stell dir vor alle Menschen,
    leben in Frieden.
    Du wirst vielleicht sagen ich bin ein Träumer
    aber ich bin nicht der Einzige.
    Ich hoffe du wirst dich eines Tages uns anschließen,
    und die Welt wird eins sein.
    Stell dir vor es gibt keinen Besitz,
    ich frag mich ob du das kannst,
    kein Grund für Gier oder Hunger,
    alle Menschen wären Brüder.
    Stell dir vor alle Menschen,
    teilen sich die Welt.
    Du wirst vielleicht sagen ich bin ein Träumer
    aber ich bin nicht der Einzige.
    Ich hoffe du wirst dich eines Tages uns anschließen,
    Und die Welt wird eins sein.

  47. OT:

    Wiener Hassprediger als „Dschihad- Hauptideologe“

    Einige der anderen in U- Haft befindlichen Verdächtigen sollen sich tatsächlich als Kämpfer im syrischen Bürgerkrieg verdingt haben. So soll Suad R. (33), ein gebürtiger Bosnier mit Wohnsitz in Wien, nach Erkenntnissen der Behörden aufseiten der Al- Nusra- Front in Kampfhandlungen verwickelt gewesen sein, ehe er im Sommer 2014 wegen einer Leistenoperation nach Wien zurückkehrte.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Wiener_Hassprediger_als_Dschihad-Hauptideologe-Warb_fuer_den_IS-Story-430960

  48. #86 Spektator (11. Dez 2014 20:24)

    Auf der Strasse wächst ein kleines Blümelein

    Und das heisst

    PEGIDA
    ______________________________________________

    schrei!!! kreisch!!!

    Das ist … spitze! Da ticken die Linken vollkommen aus.
    Danke für das herzhafte Lachen.

  49. Da muss man nicht zweimal überlegen:

    Ahnungsgrauend, todesmutig,
    Bricht der große Morgen an,
    Und die Sonne, kalt und blutig,
    Leuchtet unsrer blut’gen Bahn.
    In der nächsten Stunden Schoße
    Liegt das Schicksal einer Welt,
    Und es zittern schon die Lose
    Und der Würfel fällt.
    Wer legt noch die Hände feig‘ in den Schoß?

    Das Volk steht auf, Der Sturm bricht los!
    Das Volk steht auf, Der Sturm bricht los!

    Theodor Körner

    https://www.youtube.com/watch?v=lLG-zsFnV0w

  50. Wenn der Politik die Argumente ausgehen:

    http://www.derwesten.de/politik/erfolg-der-pegida-bewegung-macht-die-innenminister-ratlos-id10135025.html#plx349993754

    Erfolg der „Pegida“-Bewegung macht die Innenminister ratlos

    Der große Zulauf für die Anti-Islam-Bewegung sorgt für Aufregung in der Politik. NRW-Innenminister Jäger sieht im Hintergrund Rechtsextreme am Werk.

    Der Erfolg der „Pegida“ hat die Innenminister der Bundesländer überrascht und auf dem falschen Fuß erwischt. „Pegida“ steht für „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“. Dieser Protest ist ein neues Phänomen, für Sicherheitsbehörden schwer zu fassen. Auf Drängen Bayerns sucht die Innenminister-Konferenz seit Donnerstag nach einer Antwort auf „Pegida“.

  51. Sehr gute Idee. Friedlich spazieren gehen und Volkslieder singen. Das läst unsere DreSSurelite und ihre bestellten SAntifa Schläger noch verdutzter da stehen.

    VOLKSLIEDER singen das ist das was unser durch die Institutionen marschierten 68er Faschisten dem Volk durch Umerziehung in den „umBildungsanstalten“ aberzogen haben.
    Übrig geblieben ist eine amorphe durch Beliebigkeit verbogene Masse, die sich für jeden und alles „engagiert“, selber aber nackt, identitätslos und frustriert dasteht, und als Opfer leichter manipuliert und ausgenommen werden kann.

    :mrgreen:

  52. EINE PEGIDA!

    ES GIBT NUR EINE PEGIDA,

    EINE PEGIDA!

    ES GIBT NUR EINE PEGIDA!

    (DÜGIDA UND HOGESA! O WIE IST DAS WUNDERBAR!)

    EINE PEGIDA…..

  53. #79 Biloxi (11. Dez 2014 20:09)

    So ganz spontan:

    Graue Stasi-Schergen
    regieren unser Land
    Es geht voran!

    Graue Stasi-Schergen
    regieren unser Land
    Es geht voran!

    Syrien wird zum Kalifat
    und keiner stört sich dran
    Es geht voran!

    Syrien wird zum Kalifat
    und keiner stört sich dran
    Es geht voran!

    Fraun mit Doppelnamen
    wolln keine Kinder mehr
    Es geht voran!

    Fraun mit Doppelnamen
    wolln keine Kinder mehr
    Es geht voran!

    Nachwuchs für die Zukunft
    kommt ganz woanders her
    Es geht voran!

    Nachwuchs für die Zukunft
    kommt ganz woanders her
    Es geht voran!

    Kann man auch Klasse choreographieren – und ein hübsches Video dazu machen.

    Die aktualisierte Version muss natürlich vorher von einer Band eingespielt werden. Sollte aber machbar sein.

  54. #92 Minna Unsinn (11. Dez 2014 20:34)

    Ja, alles sehr schön, nur die Hardcore-Sozialisten und Islamis singen nicht unsere toleranzbesoffenen- und verkifften Lieder und taumeln im Nirwana herum!!!

    Die singen ihre Kampflieder!

    Und zwar gegen uns!

  55. Ich wäre für etwas Christliches, da auch unsere christlichenWerte verteidigt werden müssen. Und da Weihnachten vor der Tür steht, wären einige Weihnachtslieder nicht schlecht. Und zeigt den Menschen, dass man es hier mit ganz normalen Menschenzu tun hat. UUnd würden sich sicher anschließen.

    O du fröhliche,
    Macht hoch die Tür,
    Stille Nacht,
    Vom Himmel hoch,

    Die Klassiker eben.

  56. #10 lemon
    #15 FanvonMichaelS.
    #James Cook

    „Unsere Heimat“

    Genau dieses Lied sollten wir singen. Es gehört nicht zu den Stücken, die allgemein bekannt sind. Es wäre das Alleinstellungsmerkmal, wunderschön noch dazu! Und ehrlich, singen können wir es doch alle, haben wir ja schon früher so gemacht. Die letzte Zeile könnte vielleicht zur Disposition stehen: „…weil sie unserem Volke gehört“ oder „…weil sie dem deutschen Volke gehört“ – eure Entscheidung.

    Egal, was wir in Dresden singen, aber definitiv nicht irgendwas in der Mickimaus-Sprache…

    Wir sehen uns Montag,
    Bis dann
    3,14159… 🙂

  57. wg musizieren bei pegida und sonstwo:

    2-4 gemeinsame lieder, soviele muessten doch
    alle teilnehmer_innen und auswendig kennen

    dazu koennten sich gruppen zusammenfinden,
    die andere lieder am mikro zum besten geben:
    3x nasen um einen text, 20x texte verteilen,

    –> klampfe, floete, mundharmonika muss dabei,
    –> plus tambourine, landsknechtstrommel

    kammerton vom *dirigenten* am micro, und los.
    aus voller brust, laut, deutlich, rhythmisch.
    oft gemacht bei anti-irgendwas demos damals
    sprache oder musik, am micro muss immer was los sein, ein fest des volkes = volksfest.

    +++++++++++++

    @ #42 Muchamels Katastroph
    „Lutz Bachmann, bestritt, Ängste vor Ausländern zu schüren…“

    dieser vorwurf ist eine plumpe falle,
    und lutzi typischer fall von unerfahrenheit.
    ES GEHT DOCH GARNICHT UM DIE AUSLAENDER !!!
    dh. um politische nationalitaeten.

    ES GEHT UM DIESEN KULTURKREIS, IDEOLOGIE
    der weltweit seit 1400jahren probleme macht –
    aber im grunde gehts auch nicht um den.

    DER WAHRE, EINZIGE HAUPTGRUND FUER DIE ENTSTEHUNG UND ARBEIT VON PEGIDA & CO
    IST TOTALES VERSAGEN DER GEWAEHLTEN POLITIK
    BEI DER LOESUNG ALLBEKANNTER PROBLEME.

    lutzi muss die politik anklagen,
    die islamismus, salafismus, verfassungsfeinde
    zulaesst, hoffiert, legitimiert, relativiert

    nicht „fluechtlinge“ die bereits hier sind,
    und vor allem nicht die leidtragenden 150
    nicht-mohammedanischen nationalitaeten,
    mit denen sich (meist) voellig problemlos
    weltweit mit/nebeneinander leben laesst.

    ich waere der erste, der sich bei pegida-demo
    sogar einen gelben stern und eine armbinde „auslaender“ ans revers stecken wuerde.

  58. @ 86
    *Auf der Strasse wächst ein kleines Blümelein

    Und das heisst

    PEGIDA*

    Super, passt auch auf alle **diga´s und es ist ein Ohrwurm.

  59. #85 WahrerSozialDemokrat (11. Dez 2014 20:18)

    Sehr richtig – Lennon war ein Blindgänger. Wenn schon Beatles, dann McCartney:

    When you were young
    And your heart was an open book
    You used to say, „Live and let live“
    You know you did, you know you did, you know you did

    But if this ever changin‘ world
    In which we live in
    Makes you give in and cry
    Say, „Live and let die, live and let die“

    What did it matter to you
    When you got a job to do
    You got to do it well
    You got to give the other fella Hell

    You used to say, „Live and let live“
    You know you did, you know you did, you know you did

    But if this ever changin‘ world
    In which we live in
    Makes you give in and cry
    Say, „Live and let die, live and let die“

    Vielleicht etwas zu tough für die PEGIDAs.

  60. Wir sind das Volk !

    Bundeslied vor der Schlacht

    Ahnungsgrauend, todesmutig
    bricht der große Morgen an
    und die Sonne, kalt und blutig
    leuchtet unsrer blutgen Bahn
    In der nächsten Stunden Schoße
    liegt das Schicksal einer Welt
    und es zittern schon die Lose
    und der ehrne Würfel fällt
    Brüder, euch mahne die dämmernde Stunde
    mahne euch ernst zu dem heiligsten Bunde
    treu so zum Tod, wie zum Leben gesellt

    Hinter uns, im Graun der Nächte
    liegt die Schande, liegt die Schmach
    liegt der Frevel fremder Knechte
    der die deutsche Eiche brach
    Unsre Sprache ward geschändet
    unsre Tempel stürzten ein
    unsre Ehre ist verpfändet
    deutsche Brüder, löst sie ein
    Brüder, die Rache flammt. Reicht euch die Hände
    daß sich der Fluch der Himmlischen wende
    Löst das verlorne Palladium ein

    Vor uns liegt ein glücklich Hoffen
    liegt der Zukunft goldne Zeit
    steht ein ganzer Himmel offen
    blüht der Freiheit Seligkeit.
    Deutsche Kunst und deutsche Lieder
    Frauenhuld und Liebesglück
    alles Große kommt uns wieder
    alles Schöne kehrt zurück
    Aber noch gilt es ein gräßliches Wagen
    Leben und Blut in die Schanze zu schlagen
    nur in dem Opfertod reift uns das Glück

    Nun, mit Gott, wir wollen wagen
    fest vereint dem Schicksal stehn
    unser Herz zum Altar tragen
    und dem Tod entgegen gehn.
    Vaterland, dir wolln wir sterben
    wie dein großes Wort gebeut
    Unsre Lieben mögen´s erben
    was wir mit dem Blut befreit
    Wachse, du Freiheit der deutschen Eichen
    wachse empor über unsere Leichen!
    Vaterland, höre den heiligen Eid

    Und nun wendet eure Blicke
    noch einmal der Liebe nach
    scheidet von dem Bütenglücke
    das der giftge Süden brach
    Wird euch auch das Auge trüber
    keine Träne bringt euch Spott
    werft den letzten Kuß hinüber
    dann befehlt sie eurem Gott
    Alle die Lippen, die für uns beten
    alle die Herzen, die wir zertreten
    tröste und schütze sie, ewiger Gott

    Und nun frisch zur Schlacht gewendet
    Aug und Herz zum Licht hinauf
    Alles Irdsche ist vollendet
    und das Himmlische geht auf
    Faßt euch an, ihr deutschen Brüder
    jeder Nerve sei ein Held
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Lebewohl für diese Welt
    Hört ihr´s, schon jauchzt es uns donnernd entgegen
    Brüder, hinein in den blitzenden Regen
    Wiedersehn in der besseren Welt

    Theodor Körner 1813

    Aus der Zeit der Befreiungskriege. 1813/1815

    https://www.youtube.com/watch?v=j-iAfu8DFvA&feature=related

    💡

  61. Seit Wochen das erste mal das ich mich wieder anmelden kann…

    Ich finde eine Kombination aus 3. Strophe Deutschlandlied und alte DDR Hymne.

    Ich schlage vor:

    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Für das deutsche Vaterland!
    Danach lasst uns alle streben
    Brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Sind des Glückes Unterpfand –
    Blüh im Glanze dieses Glückes,
    Blühe, deutsches Vaterland!

    Glück und Frieden sei beschieden
    Deutschland, unserm Vaterland.
    Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
    Reicht den Völkern eure Hand.
    Wenn wir brüderlich uns einen,
    Schlagen wir des Volkes Feind!
    Laßt das Licht des Friedens scheinen,
    Daß nie eine Mutter mehr
    |: Ihren Sohn beweint. 😐

    Die Melodien passen zueinander. Das Lied wird nicht zu eng.

    Und es hat Symbolkraft. Trotz aller Bemühungen der Etablierten vereint sich das deutsche Volk.

    Weiter bietet sich natürlich noch „O Deutschland hoch in Ehren“, „Flamme empor“ usw. an. Alles weit vor der sozialistischen Diktatur 1933-44 entstanden.

    Und noch ein Vorschlag. Jedes Bundesland hat eine eigene Hymne. Warum singt man die nicht zum Deutschlandlied?

    Hessen klingt so:

    https://www.youtube.com/watch?v=PreTjq87Rls

  62. Sonderzug PEGIDA
    (frei nach Udo L.)

    Entschuldigen Sie, ist das die Demo der PEGIDA?
    Alle wollen damit – sogar der olle Helmut Schmidt.

    Ich hab’n Fläschchen Cognac mit und sogar einen Flachmann
    den sauf ich dann zusammen mit dem Luhuhutz Bachmann

    und ich sag Hey Schäuble
    und ich sag Hey Angie
    ihr könnt mich mal ihr Vollpfosten
    ich bin jetzt im Osten

  63. Die Eisenfaust am Lanzenschaft

    Die Eisenfaust am Lanzenschaft,
    Die Zügel in der Linken,
    so sprengt des Reiches Ritterschaft
    und ihre Schwerter blinken.

    Das Balkenkreuz, das schwarze fliegt
    voran auf weißem Grunde:
    „Verloren wohl, doch unbesiegt!“,
    so klingt uns seine Kunde.

    Es flattert hell im Morgenwind
    und grüßt die Grenzeslande;
    grüßt die, die uns’re Brüder sind,
    trotz Schmach und Not und Schande.

    Es grüßet uns im Ritterkleid
    und mahnet uns zu streiten
    für die verlor’ne Herrlichkeit,
    drum Wimpel flieg, wir reiten.

    http://youtu.be/lnrcyTrIMA8

  64. #67 Stefan Cel Mare (11. Dez 2014 20:02)

    Genau!

    Diesen Song hatte ich mir gerade bevor ich deinen Post dazu las auch angehört.
    Aber mir fiel kein anderer Text ein.

    Es hat Power.
    Und es GEHT voran!

    Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran, dädädädädäm dädädädädäm…
    Höhö

  65. Ich habe richtig Angst, um diesen aufblühenden, wunderbaren, in grossen Teilen bürgerlichen, Protest.

    Das fängt schon mit „Nationalhymne, 3.Strophe“ an.
    Die Nationalhymne hat nur eine Strophe!

    Das ist allerdings noch harmlos gegen manch andere Vorschläge hier. Würden die umgesetzt, wäre das, das Ende von PEGIDA. Wollen Einige hier wirklich, dass schon bald wieder ein einsames „aufrechtes“ Häuflein, verloren und ungehört, in Dresden steht? Hier geht es doch nicht um einen Kindergeburtstag, oder die Veranstaltung einer ganz bestimmten „politischen Richtung“, sondern darum, dass sich möglichst viele Bürger, die ohnehin so denken, auch mit PEGIDA solidarisch erklären können (!). Darum, dass Bürger aus allen Schichten teilnehmen, teilnehmen können! und auch wollen! Ganz ohne Berührungsängste!
    Ich finde, die Nationalhymne passt dazu ausgezeichnet.

  66. #119 Zentralrat der Deutschen (11. Dez 2014 21:10)

    Keine Angst!

    Hoffnung, Liebe und Glaube!

    Es gibt noch kein Lied!

    Lass uns treffen und dann auch feiern! Dann kommen die Lieder von ganz alleine…

    Die Ungeduld ist des Deutschen größte Sünde! Und der intellektuelle Extremismus die zweitgrößte Sünde!

  67. #40 Athenagoras

    Ich habe auch an „Va Pensiero“ gedacht.

    https://www.youtube.com/watch?v=DzdDf9hKfJw

    „The Battle Cry of Freedom“ mit deutschem Text wäre auch sehr schön.

    https://www.youtube.com/watch?v=qK3H4JJ-8Bg

    https://www.youtube.com/watch?v=Tz7otJVElcM

    https://www.youtube.com/watch?v=1z-6DXXgeAo

    Oder „The Bonnie Blue Flag“

    https://www.youtube.com/watch?v=UVeSKwM–1M

    Oder eines dieser irischen Rebell-Songs mit deutschem Text.

    „The Boys of the Old Brigade“

    https://www.youtube.com/watch?v=sR8gi_gWy4M

    „A Nation Once Again“

    https://www.youtube.com/watch?v=88-qgHh31bw

    „The Foggy Dew“

    https://www.youtube.com/watch?v=A9MRbek0JXk

  68. OT

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Wohnraummangel-in-Hannover-Ratspolitiker-fordern-mehr-Neubauten

    ….. fragt sich nur für wen…….

    .

    Integration durch Spocht:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Muehlenberg-leidet-unter-Schiedsrichter-Schlaegerei

    Hannover. Die vier Kinder, die sich in dem Kiosk direkt unter dem Büro der Jugendhilfe drängen, wollen so gar nicht dem Bild entsprechen, das man anderswo von ihrem Viertel hat. Artig reihen sich die Fünf- bis Siebenjährigen zwischen Kühltruhe und Kasse auf und fragen, wer als nächstes an der Reihe ist. Erst dann stürzen sich die Kleinen auf das Süßigkeitenregal, um sich nach den Preisen von Lollis, Brause und Bonbons zu erkundigen.

    „Ganz gleich, was die Leute sagen: Hier in Mühlenberg ist es nicht schlechter als in anderen Stadtteilen“, sagt Kioskbesitzer Jazdan Zavo. 🙂

    Ganz Unrecht hat der Typ leider nicht

    Er sagt es mit dem Trotz derer, die all die Schauergeschichten nicht mehr hören können.
    Viele, die nicht in einem der zehnstöckigen Wohnhäuser rund um den Canarisweg zwischen den Bundesstraßen 217 und 65 wohnen, würden Zavo nicht glauben.

    Hat es nicht in dieser Woche wieder den Beweis gegeben, dass der Mühlenberg ein Ort der Gewalt ist? Die brutale Schlägerei bei dem C-Jugendspiel des Mühlenberger SV schadet dem Image des Stadtteils sehr. Und das zu einer Zeit, in der sich viele Menschen viel Mühe mit dem Viertel geben.

    Einige dieser Menschen sitzen in der Geschäftsstelle des Mühlenberger Sportvereins im Ossietzkyring. Die ist eigentlich mittwochs nur bis mittags besetzt. Doch in dieser Woche hat sich beim MSV nicht nur das verändert.

    Peter Hurtzig, stellvertretender Vorsitzender des Vereins, sitzt auch am Nachmittag noch in seinem Büro.
    Befasst ist er nahezu ausschließlich mit einem Thema: Dem Angriff auf einen Schiedsrichter während des Auswärtsspiels der C-Jugend-Mannschaft des MSV bei Arminia Hannover am Wochenende.

    Bei allem, was man so gewohnt war von Amateurplätzen – dieser Übergriff stellte es in den Schatten. Spieler und Zuschauer schlugen und traten einen Schiedsrichter krankenhausreif, offenbar ganz bewusst.

    Ein 16-Jähriger, der nicht Mitglied des Vereins ist und der als Betreuer die 13- bis 14-jährigen C-Junioren begleitete, gilt als Haupttäter, gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    Doch auch Spieler des MSV sollen an der Tat beteiligt gewesen sein.

    „Wir bedauern das unsägliche Verhalten unserer Mannschaft auf das Äußerste“, hatten Hurtzig und sein Vorstandskollege Harald Ehrlich in einer Mitteilung geschrieben. Es ist nicht das erste Mal, dass die C-Jugend die Vereinsführung des MSV beschäftigt.

    Die Mannschaft gilt als das Sorgenkind des Klubs.
    „Von unseren fünf Jugendmannschaften gibt es nur mit einer immer wieder Probleme, und das ist unsere C-Jugend“, sagt Hurtzig.

    Etwa die Hälfte der Spieler des Teams lebt mit ihren Angehörigen in der Hochhaussiedlung im Canarisweg. Die Jugendlichen haben zwar in aller Regel einen deutschen Pass, stammen aber aus Migrantenfamilien.

    „Die Eltern, sind nicht in die Vereinsstrukturen eingebunden, sie kennen das Vereinsleben, das bei uns praktiziert wird, nicht und sprechen zum Teil kaum Deutsch“, sagt Hurtzig.

    Auf diese Weise fehle es oft an ganz praktischen Dingen, die in anderen Fußballklubs besser funktionierten.

    Der MSV ist beispielsweise keiner dieser Vereine, in denen die Eltern ihre Kinder am Wochenende zu den Auswärtsspielen fahren. Stattdessen reist der Trainer mit der ganzen Mannschaft per Stadtbahn an.

    Wie genau am vergangenen Wochenende alles begann, muss noch geklärt werden.
    So viel scheint klar zu sein: Der 16-jährige Hauptverdächtige, den einige der Spieler kannten und der regelmäßig beim Training der C-Jugend zugesehen hatte, bot sich an, die Mannschaft beim Auswärtsspiel zu unterstützen.

    „Es konnte ja niemand ahnen, dass die Situation so aus dem Ruder laufen würde“, sagt Hurtzig.

    Für Petra Bleichwehl von der Nachbarschaftsarbeit Canarisweg (NBA) ist der Vorfall vom Wochenende „ein Schlag in die Magengrube“.

    Mit einer Kollegin und acht Ein-Euro-Jobbern versucht sie regelmäßig, die Jugendlichen aus dem Viertel an Sportvereine zu vermitteln.

    Ihrer Auffassung nach können sie dort das friedliche Lösen von Konflikten gut lernen.

    „Nach diesem Vorfall ist es für uns noch schwerer, gegen das Stigma, mit dem das Viertel belegt ist, anzukommen“, sagt sie.

    Bleichwehl und ihre Kollegen versuchen von ihrem kleinen Büro im Canarisweg aus, vor allem die „Lücke-Lücke-Kinder“ von der Straße zu kriegen.

    „Das sind die zwischen Sechs- und Zwölfjährigen, für die es keine Betreuungsangebote gibt“, sagt die Sozialpädagogin.

    Für sie hat die NBA unter anderem ein Internetcafe eingerichtet, in dem sie unter Aufsicht im Netz surfen, und einen Garten angelegt, wo die Kinder Blumen pflanzen und Beete bestellen können.

    Mohnblumen und Grass 🙂

    „So kommen sie nicht auf dumme Gedanken, wenn sie während der Arbeitszeit ihrer Eltern (offenbar geht das auch ohne Deutschkenntnisse)allein sind“, sagt Bleichwehl.

    Beim Mühlenberger SV hat man sich vorgenommen, in Zukunft noch enger als bisher mit dem Verbund Sozialtherapeutischer Einrichtungen (VSE) zusammen zu arbeiten, der im Mühlenberg eine Außenstelle betreibt und der sich um die Belange der Kinder der Siedlung kümmert.

    Vom Stadtsportbund können die jugendlichen Kicker vom Mühlenberg derzeit keine Rückendeckung erwarten.
    Dass Eltern ihre Kinder nicht zu den Auswärtsspielen bringen, gebe es auch bei vielen anderen Vereinen, sagt dessen Geschäftsführer Roland Krumlin.
    „Generell leisten Vereine zwar soziale Arbeit, aber keine Sozialarbeit, das ist der kleine, aber feine Unterschied.“

    Für Hilfe bei der Sozialarbeit sei in erster Linie die Stadt verantwortlich. „Sollte jemand vom Mühlenberger SV auf uns zukommen, würde sich der Stadtsportbund mit dem Problem befassen – das ist bislang aber noch nicht passiert“, sagt Krumlin.

    Der brutale Übergriff auf den Schiedsrichter beschäftigt auch die Mitglieder des Nachbarvereins vom TuS Wettbergen.

    Dort hat der 16-jährige, mutmaßliche Haupttäter bis heute einen Spielerpass. Frank Rosenbrock ist Jugendleiter beim TuS Wettbergen. Er kennt den jungen Mann, der jetzt eigentlich in der B-Jugend-Mannschaft spielen müsste.
    „Er ist hier aber schon lange nicht mehr aufgetaucht, ist so etwas wie eine Kartei-¬leiche“, sagt Rosenbrock.

    Über die Gründe für seine plötzliche Abkehr vom Verein mag der Jugendleiter ebenso wenig spekulieren wie über den Ausraster des 16-Jährigen am Wochenende.

    Nun wird wohl kommen, was kommen muss: „Ich könnte mir schon vorstellen, dass wir ihn jetzt aus dem Verein werfen werden“, sagt Rosenbrock.
    Der Vorfall bei den C-Junioren geht Bezirksbürgermeister Andreas Markurth (SPD) auch persönlich nahe.

    „Mein Sohn ist 15, spielt Fußball und ist auch als Schiedsrichter aktiv“, sagt er.

    Ihn beschäftigt insbesondere die Frage, woher das hohe Maß an Aggression bei den Beteiligten herrührt.

    „Ich werde so schnell es geht das Gespräch mit dem Verein suchen und meine Hilfe anbieten“, sagt er.
    Beim MSV sind die Verantwortlichen zunächst einmal froh, dass wegen der Winterpause demnächst kein Spiel ansteht. „Wir werden die Unterbrechung nutzen, um eine neue C-Jugend-Mannschaft zusammenzustellen“, sagt Vereins¬vize Hurtzig. Sie lassen nicht locker.

    .

    Von Tobias Morchner und Jörn Kießler
    „Trainer sollen Sozialarbeiter sein – eine gigantische Aufgabe“

    Herr Olm, Sie arbeiten mit dem Projekt Sport als Chance der Per-Mertesacker-Stiftung seit fünf Jahren in GarbsenGaza.

    Kann man die Situation dort mit der in Mühlenberg vergleichen?

    Wenn man auf die Zusammensetzung der Bevölkerung schaut, hat der Garbsener Stadtteil Auf der Horst, in dem wir arbeiten, vielleicht sogar noch eine viel schärfere Problematik.

    An der Grundschule Saturnring, an der unser Projekt entstanden ist, haben wir beispielsweise einen Migrantenanteil von etwa 96 Prozent.

    Da haben wir einen ganzen Schwung von Sprachanfängern dabei und jetzt auch viele Kriegsflüchtlinge.

    Der Stadtteil ist in jüngerer Zeit sehr stark in den Schlagzeilen gewesen – auch wenn das durch viele soziale Projekte der Stadt und sicherlich durch Polizeipräsenz etwas besser geworden ist. Man kann aber mit Sicherheit davon sprechen, dass es ein Brennpunkt ist.

    Spielt der Sport in solch einem Brennpunkt eine Schlüsselrolle, um an die Jugendlichen heranzukommen?

    Grundsätzlich verbinden Jugendliche sehr viel Positives mit dem Sport. Daher findet man speziell beim Fußball dort eher eine Schnittmenge als bei anderen Hobbys. Fußball ist also schon eine gute Möglichkeit, aber man ist nicht gleich ein besserer Mensch, wenn man Fußball spielt. Es geht darum, was jeder einzelne daraus macht. Und man muss vorsichtig sein, was man den Vereinen aufbürdet. Die Trainer sollen ja praktisch eine Rundumbetreuung als Pädagogen, als Sozialarbeiter und als Fußballtrainer leisten – das ist eine gigantische Aufgabe.

    Wie ist denn das Projekt in Garbsen entstanden?

    Aus dem Stiftungsrat heraus ist die Idee entwickelt worden, dass wir nicht nur auf Antrag tätig werden, sondern selbst Projekte entwickeln.

    In Rücksprache mit den Klassenlehrern wurden Kinder in der zweiten Klasse ausgewählt, die bestimmte Auffälligkeiten im sozialen, schulischen oder sprachlichen Bereich hatten. Grundvoraussetzung war, dass die Kinder nicht in einem Verein waren, weil wir niemanden aus seinem sozialen Umfeld herausreißen wollen. Wir wollen ihnen ja ganz im Gegenteil ein neues Umfeld bieten.

    Haben Sie – gerade angesichts dieser Zusammensetzung – auch negative Erfahrungen und Probleme mit Gewalttätigkeit gehabt?

    Mit Gewalt auf dem Platz weniger. Aber gruppenintern gab es selbst zu Grundschulzeiten schon Vorfälle, bei denen massiv gemobbt wurde und es auch zu Handgreiflichkeiten kam. Dabei sind bewusst Kinder ausgewählt worden, die sich nicht wehren konnten. Das war schon eine schwierige Situation. Aber Kinder sind halt Kinder, und wenn sie in eine Gruppe hineinkommen, dann suchen sie sich Schwächere. Das wird man nie ganz ausschalten können. Aber wenn es passiert, dann müssen alle an einem Strang ziehen: die Eltern, wir als Trainer, die Lehrer. Wenn das alle gemeinsam angehen, dann bekommt man es auch in den Griff. Und man muss natürlich bei Fehlverhalten auch immer aufzeigen, dass es Konsequenzen gibt. Das gehört auch dazu.

    Welche Rolle spielt Per Mertesacker als Nationalspieler und inzwischen sogar Weltmeister, der ja nicht nur seinen Namen für die Stiftung gibt?

    Es ist unglaublich wichtig, wenn man eine solche Gallionsfigur hat, zu der die Kinder aufschauen können. Zumal ja natürlich vor allem die Eltern genau wissen, wer das ist. Das macht vieles einfacher. Und was bei Per im Positiven dazukommt, ist die Tatsache, dass er sich tatsächlich Zeit nimmt. Er kommt – wenn es irgendwie geht – vorbei, geht in die Schule und macht etwas mit den Kindern. Vorletzten Sommer hat er im strömenden Regen zwei Stunden lang mit ihnen Fußball gespielt. So etwas bleibt natürlich hängen. In ihren Etuis haben ganz viele Kinder eingeschweißt ein Foto von ihnen und Per, das dabei gemacht wurde.

    Wäre es denn denkbar, dass die Mertesacker-Stiftung oder ähnliche Projekte in Mühlenberg aktiv werden? Und wäre das aus Ihrer Sicht sinnvoll?

    Klar ist, dass wir derzeit nicht unendlich viele Kinder erreichen. Es ist nur ein kleiner Kreis innerhalb eines Jahrganges, den wir aufnehmen können. Aber die Zielsetzung der Stiftung ist es, das Programm auszuweiten und auch in anderen Bereichen von Hannover tätig zu werden. Und ?Mühlenberg ist – ?unabhängig vom Vorfall am vergangenen Sonnabend – grundsätzlich ein Standort, an dem wir tätig werden könnten. Zumal es auch gute Kontakte zu einer Grundschule dort gibt und dort auch eine Lage vorherrscht, in der die Beteiligten sicherlich froh wären, wenn es Unterstützung gäbe. Von daher ist das nicht abwegig<<.

    Have a nice a nice day.

  69. #99 Stefan Cel Mare

    Hmmh. Vielleicht ein bißchen zu sarkastisch, zu „expressionistisch“.

    Es muß auf jeden Fall etwas sein, das den Leuten Spaß macht, das sie gern singen, so gern, daß sie mit Singen gar nicht aufhören wollen. Wir Musikfreaks wissen ja, wie viel Spaß Singen macht – und außerdem ist es auch noch gesund, sorgt für Dopamin.

    Ich halte gar nichts von angestaubtem, „altbackenen“
    (S. C. M.) Zeug. Wir brauchen etwas, das „hip“ ist, „sexy“. Wir brauchen eine Neue Rechte Ästhetik!:
    http://www.pi-news.net/2014/04/geschmacksmacht-ii-geschmackliche-und-politische-souveraenitaet/

    „Wir wollen keine – Salafistenschweine“ ist ja Gott sei Dank vom Tisch. Erstens ist das gar kein Lied, sondern nur eine Parole, zweitens eine sehr unerfreuliche und auch zu pöbelige Parole, die kein positives, sondern, wenn überhaupt, ein negativ-aggressives Gemeinschaftsgefühl stiftet.

    Und geht mir bloß weg mit diesem Lennon. Dieses prätentiös-moralisierende „Imagine“-Geseiere konnte ich noch nie leiden, musikalisch belanglos und stinklangweilig. Wie auf einem Kirchentag.

    II
    Sehr richtig – Lennon war ein Blindgänger.
    #112 Stefan Cel Mare

    Ja, genau. Sage ich doch.

  70. #122 Minna Unsinn (11. Dez 2014 21:16)

    Und jetzt???

    Ist ihr vorgeschlagener Songtext plötzlich gegen „Kommunismus und Atheismus“??? oder dessen Bestätigung sogar und den religiösen „Rest“ relativierend???

    Sie könne ja dafür sein!

    Ich muss es aber nicht!

    Mit Phobie hat es aber nichts zu tun, nur mit Akzeptanz der Realität. 😉

    Bestenfalls haben Sie eine „Andere-Meinungsphobie“???

  71. An der ganzen Diskussion hier sieht man nur eines:

    Das Singen hat man uns Deutschen mit Stumpf und Stiel aus der Seele herausgerissen!

    Jetzt weiss man auch warum!

    Gemeinsames Singen hat nämlich etwas Magisches! Damit kann man Mauern einreissen und Schlachten gewinnen.

    Vor 100 Jahren hätte es diese Diskussion hier gar nicht gegeben, da hat man einfach drauflosgesungen und alle SANGEN MIT!

  72. Ich habe da ein fetziges Lied aus Brasilien,

    Basis „Die Ärzte – Westerland“,

    welches teilweise auch auf Deutsch gesungen wird und von deutschstämmigen Brasilianern gespielt wird.

    Banda Cavalinho Branco – Santa Catarina Mein Heimatland

    https://www.youtube.com/watch?v=707Kg-S-KpU

    Das müsste überarbeitet werden und der Refrain „Mia St. Catarina – Mein Heimatland ich lieb dich sehr“ bestens mitgesungen werden kann.

    Also, wer kann texten und einspielen?

  73. Wiiiiiir sind die PEGIDA
    Froh das junge Herz
    Eisern unser Wille ist aus Deutschem Erz

    Drum Kameraden, hört die Parole
    und schreibt sie in das junge Herz hinein

    Voran, voran, mit der PEGIDA
    Das Leben will gewonnen sein!

  74. Da hat
    der Jack Kubi
    ja mal eine guté
    Idee gehabt. Vorschlag
    Nr. 3 ‚Kein schöner Land‘ wäre
    sicher nicht verkehrt – zum einen
    weil es ein sehr schönes Lied
    ist und zum anderen weil
    so vieles derzeit eben
    nicht grad schön ist,
    was in diesem
    Land läuft.

  75. #122 Minna Unsinn (11. Dez 2014 21:16)

    #118 WahrerSozialDemokrat (11. Dez 2014 21:09)

    Da Sie in allem und jedem Kommunismus und Atheismus vermuten. DAS ist eine echte Phobie

    Minna, ich muss WSD unbedingt beipflichten!

    „Imagine“ ist in Blei gegossener Kulturmarxismus!

    Schwefeldämpfe wabern aus jeder Textzeile dieses Teufels!

    Das ist der Soundtrack des Gulags.

    ….:) so, jetzt kennen Sie auch meine Phobien 🙂

  76. Don’t cry for me Angelina
    wir sind nicht länger deine Diena
    wir woll’n nicht länger CDU
    und auch nicht sPD-Arbeiterverräter dazu.

    Wir wollen uns nicht länger bestehlen lassen.
    Ihr sollt nicht länger unser Geld verprassen.
    Wir wollen Freiheit, Demokratie und Recht.
    Wir wollen euch nicht länger – ihr seid zu schlecht.

  77. #129 Spektator (11. Dez 2014 21:32)

    Sag mir, wo Du stehst!
    https://www.youtube.com/watch?v=VBQLcqXevMM

    Genial!

    #114 norbert.gehrig (11. Dez 2014 21:00)

    eine Kombination aus 3. Strophe Deutschlandlied und alte DDR Hymne.

    Auch eine Super-Idee

    „Imagine“ ziehe ich nach Durchsicht des Textes zurück. Paßt garnicht zu unserer Thematik.

    #

    Vielleicht sollten wir nach Sichtung aller Vorschläge neu abstimmen.

  78. 1/2 OT

    Am Sonntag zieht die „AG Arsch huh“ mit Tausenden Teilnehmern vom Breslauer Platz zum Ebertplatz – eine Reaktion auf die Hogesa-Krawalle. Viele Kölner Stars, der 1. FC Köln und die Moschee-Gemeinde Ditib unterstützen die Kundgebung „Du bes Kölle!“.

    „Ich rechne mit 10 000, aber locker!“, sagte Tommy Engel. 10 000 Menschen, die am Sonntag, 14. Dezember, 13.45 Uhr, zum Breslauer Platz kommen, um nach einer kurzen Kundgebung dort zur Turiner Straße, Ecke Thürmchenswall zu ziehen, wären ein Zeichen. Es wären mehr als doppelt so viele wie bei der so genannten Hooligans-gegen-Salafisten-Demonstration am 26. Oktober, die mit einer Eskalation rechtsextremer Gewalt endete. „Diese Demonstration hat der Stadt ganz erheblichen Schaden zugefügt“, sagte Oberbürgermeister Jürgen Roters.

    Ihr seid Kölner, asoziale Kölner, ihr schlaft unter Brücken, oder in der Bahnhofsmission!

    Melodie: „I am sailing (Rod Stewart)“

  79. Ich muss mich einfach wiederholen:

    Die Ungeduld ist des Deutschen größte Sünde! Und der intellektuelle Extremismus die zweitgrößte Sünde!

    Viele philosophieren über den freien „Michel“ sind aber selbst dessen größten Staats-Büttel!

    Lieder wollt ihr frank und frei singen?

    Blödsinn!

    Kein Lied wird euch verbinden oder retten, solange nicht aus eurem Herze, Seele und Glauben gespeist!

    Unser Kampf ist noch ganz am Anfang!!!

    Macht nicht den zweiten Schritt vor dem ersten Schritt!

  80. Götz Kubitschek

    Du willst lenken und steuern?

    Fühle und treibe!

    Bekenne und warne, erhaft und treu!

    Nicht mehr und nicht weniger!

    Wir retten die Welt nicht, wir retten nur eins! Deutschland! Oder halt nicht…

    Die Schlachtgesänge dazu werden gesungen oder nicht. Das müssen die Deutschen verleugnen oder singen.

    Steuern von links oder rechts kann man es nicht, man kann es bestenfalls vernichten!

  81. #106Kaktus
    #121PeterT. – 🙂 – (wie sympathisch !!!)
    James Cook
    #21 lemon (11. Dez 2014 19:03)
    #15 FanvonMichaelS

    😀 das ist auch mein Vorschlag! Vor allem wegen der letzten zwei Zeilen!
    _________________________________________

    Genau ;o)!!!

    Und wir lieben die Heimat, die schöne, und wir schützen sie, weil sie dem Volke gehört, weil sie UNSEREM Volke gehört.
    ———————————————-

    Das kannte ich als kleines Mädchen mit langen Zöpfen, habe Altpapier gesammelt und Omis geholfen. Und! Obwohl ich jetzt das Prädikat „Naht-Zieh“ trage, mache ich das immer noch. Omis/Opis an der Straße lasse ich immer rüber 🙂

    Uns’re Heimat !!!!
    Kombi aus beiden Nationalhymnen, je 1 Strophe ist auch cool!

    Warum nicht 2 Lieder, ein Schlachtsong und eins für’s Herz?
    Bitte um separate Veröffentlichung, nach Auswahl, damit wir zu Hause den Text lernen können.
    Danke für die Idee, die den Frust über die Sache etwas mildert.
    🙂

  82. Natürlich O Deutschland hoch in Ehren, von jeher Deutschlands heimliche Hymne, komponiert von einem Migranten, der übers Meer nach Deutschland kam – und daher politisch sicher unverdächtig. Der Text ist zeitlos aktuell, besonders in der Fassung des Turnerbundes, die Melodie kann sowohl feierlich-getragen gesungen werden als auch als Marsch.

  83. #117 Diedeldie (11. Dez 2014 21:08)

    Dann sind wir schon drei. Immerhin.

    #141 Cendrillon (11. Dez 2014 22:01)

    Melodie: “I am sailing (Rod Stewart)”

    Öhm – leider nein. „It’s a heartache“ (Rod Stewart).

  84. „Wo man singt, da laß‘ dich ruhig nieder,
    böse Menschen Moslems haben keine Lieder.“
    Johann Gottfried Seume

    Nur zur Erinnerung: Musik ist für fromme Moslems Haram, verboten ‚weil Musik von der eigentlichen Aufgabe eines jeden Moslems – der bedingungslosen Verehrung Allahs = Unterwerfung – ablenken könnte.‘ Deswegen wird auch mal eine Hochzeitsfeier ‚gesprengt‘, weil dort Musik gespielt wird. – Die spinnen die Moslems.

    als begeisterter Chorsänger habe ich für die Nationalhymne gestimmt:

    -weil die allermeisten hiesigen Menschen die schon einmal gehört und vielleicht auch schon mal gesungen haben
    -weil sie ein Lied aus der Befreiungszeit ist und damit eine gute Tradition für freiheitsliebende Menschen darstellt
    -die Fußballer und Hooligans etwas damit anfangen können

    Die Idee finde ich gut … 🙂 🙂 🙂
    und ein Lied aus 15.000 Kehlen, Wahnsinn …

  85. #142 WahrerSozialDemokrat (11. Dez 2014 22:09)

    Kein Lied wird euch verbinden oder retten, solange nicht aus eurem Herze, Seele und Glauben gespeist!

    Das ist natürlich wahr.

    Aaaber: wir haben diese Lieder! Wir müssen sie nur finden – und zu ihnen stehen.

    Und verdammt noch eins – unsere Generation ist nun mal die Generation, die mit Rock’n Roll, Punk und New Wave aufgewachsen ist. Weder mit Rap und HipHop, noch mit Volksliedern. Dort müssen wir suchen – in UNSEREN Erinnerungen.

    Meine Abiturklasse hat an unserem Gymnasium eine schöne Tradition eingeführt. An unserem letzten Schultag mieteten wir einen Truck mit fetter Anlage, postierten ihn vor der Schule und beschallten das Gebäude mit Alice Cooper:

    SCHOOL’S OUT!

    Vor vier Jahren kam ich bei einem Konzert eben dieses Alice Cooper mit einem Jugendlichen ins Gespräch, der, wie sich herausstellte, von meiner alten Schule kam und dort unlängst Abitur gemacht hatte. Was soll ich sagen – sie haben diese Tradition mittlerweile über fast 40 Jahre aufrecht erhalten – älter wurde die DDR auch nicht!

    Nur mal EIN Beispiel.

  86. Selbst bei PeGiDa würde es der Mehrheit ein Problem bereiten die deutsche Nationalhymne zu singen!

    Das muss man erst wirklich verstehen, um überhaupt deren Problem zu begreifen!

    PeGiDa ist kein Erfolg, sondern reiner Frust!

    Und besonders berechtigter Frust gegenüber uns!!!

  87. Welcher Sprachbegabter kann diesen Text an die heutige Situation in Deutschland anpassen?

    Wenn das gelingt, dann haben wir ein tolles, mitreißendes PEGIDA-Lied!!!

    (Melodie von „The Battle Cry of Freedom“, siehe mein Kommentar # 124 oben)

    „Oh, wir sammeln uns um die Fahne, Jungs, wir versammeln uns erneut,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!
    Wir strömen vom Bergland, wir strömen von den Ebenen,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!

    Refrain:
    Die Union auf ewig! Hurra, Jungs, Hurra!
    Nieder mit dem Verräter, hoch mit dem Stern;
    Dieweil wir uns um die Fahne sammeln, Jungs, uns erneut versammeln,
    Und den Schlachtruf der Freiheit rufen!

    Wir springen auf zum Rufe einer weiteren Million freier Menschen,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!
    Und füllen unsere von den vorangegangenen Brüdern geleerten Reihen auf,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!

    Wir heißen in unseren Scharen die Treuen, Lauteren und Tapferen willkommen,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!
    Und sei er auch arm, kein Mensch darf jemals Sklave sein,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!

    So springen wir auf zum Rufe aus Ost und West,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!
    Und treiben die Rebellenbrut aus unserem vielgeliebten Land,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!

    Wir marschieren aufs Schlachtfeld, jungs, wir gehen zum Kampf,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!
    Und wir halten die ruhmreichen Sterne der Union und des Rechtes hoch,
    Und rufen den Schlachtruf der Freiheit!“

    Das wäre etwas ganz großes!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Battle_Cry_of_Freedom

  88. #135 Biloxi (11. Dez 2014 21:36)

    Wir brauchen natürlich eine Studioversion (auch für das Video) UND eine „Liveversion“, die eben auch für Demos geeignet ist.

    Wie gesagt, der Song ist choreographierbar. Der „Einpeitscher“ gibt die ersten Zeilen vor (etwa „Keine Atempause, Geschichte wird gemacht“) und die Menge antwortet mit „Es geht voran!“

    Klappt im Stadium auch ganz wunderbar.

  89. Bin letzten Montag extra mal nach Dresden gefahren, um die Pegida-Kundgebung erstmalig zu erleben. Mir reichte es nicht mehr aus dies nur aus der Ferne und nur vom Hörensagen vermittelt zu bekommen. Ich empfand die Atmosphäre dort sowas von miteinander verbindend und vereinigend, etwas was unserer verindividualisierten und letztlich auf Vereinsamung ausgerichtete Gesellschaft fehlt.
    Mir kamen an diesem Abend auch Gedanken, Mensch, jetzt müßten wir das Lied „O du fröhliche“ singen! Zum einen, um unserer Weihnachtsvorfreude, ein Bestandteil unserer jüdisch-christlichen abendländischen Kultur, trotz beklagenswerter Dinge, weswegen wir ja auf die Straße gegangen sind, dennoch Ausdruck zu verleihen.
    Zum anderen, das hätte die linksverdrehten Gegendemonstranten, die auf Krawall gebürstet waren, zu denen merkwürdigerweise auch die „Kirchen“ sich dazuzählen, ziemlich verwirrt. Sie hätten möglicherweise einmal mehr die Welt nicht mehr verstanden.

  90. Bei den meisten Vorschlägen fragt man
    sich, heißt es PEGIDA oder PDGIDA?

    Wilders spricht bei Le Pen französisch!
    Spricht in England englisch!
    DAS ist „Europäisch gegen Islamisierung“!

    Keine romantisierende Deutschtümelei
    des 19. Jahrhunderts.
    Wie wollt ihr mit solchen schwülstigen
    Lied-Texten die Jugend gewinnen?

  91. #157 Aaron (11. Dez 2014 23:14)

    Wilders spricht bei Le Pen französisch!
    Spricht in England englisch!
    DAS ist “Europäisch gegen Islamisierung”!

    – und er würde vermutlich hier deutsch bevorzugen, da wir ja in Deutschland sind. Gell? Welche Sprache fänden Sie denn für dies Land angemessen? „Druschba heißt Freundschaft- dumdidumdidumm!“

    Keine romantisierende Deutschtümelei…

    Nanana, wohl zuviel Staats-TV gesehen?
    „Deutschtümelei“ das Wort wird hier nicht gestattet. Grrrrrr
    Frage bei den Identitäten nach, die haben sehr eingängige Klänge und Ideen für junge Leute. Ja?

  92. Ansonsten sag ich mal:

    Zündet ein kleines Kerzlein an und die Musik wird euer Klang wenn ihr tanzt!

    😉

    _____

    Botschaft an die Katholiken! Befreit euch von verlogener Kirchensteuer und gibt es wahren Katholiken!
    Was gerade in Rom passiert, ist viel langfristiger katastrophaler, als alles worüber wir uns je hier streiten könnten.

  93. #96 7berjer (11. Dez 2014 20:40)
    Sehr gute Idee. Friedlich spazieren gehen und Volkslieder singen. Das läst unsere DreSSurelite und ihre bestellten SAntifa Schläger noch verdutzter da stehen.

    VOLKSLIEDER singen das ist das was unser durch die Institutionen marschierten 68er Faschisten dem Volk durch Umerziehung in den “umBildungsanstalten” aberzogen haben.
    —————————————————–

    Stimmt! Für die 68er waren Volkslieder ja „nazi“, und wurden in den Schulen abgeschafft. Wenn irgendwo ein älterer Mensch von Heinos Generation da mal ein vormals bekanntes Lied einstimmt, sitzen die jungen nur baff herum, weil sie den Text nicht kennen.

    Mein Vorschlag: Wer einen 68er mal so richtig ärgern will sollte ihm mal ein Volkslied ins Gesicht singen! :mrgreen:

  94. #147 Stefan Cel Mare (11. Dez 2014 22:41)

    #141 Cendrillon (11. Dez 2014 22:01)

    Melodie: “I am sailing (Rod Stewart)”

    Öhm – leider nein. “It’s a heartache” (Rod Stewart).

    Wobei sich die beide Melodien allerdings sehr stark ähneln.

    Cendrillon
    Ragtime-, Jazz- und klassische Gitarre
    von Jugend an gePeterBurscht

  95. #157 Aaron

    Ganz meiner Meinung! Wir sollten altmodische Deutschtümelei unbedingt vermeiden. Das würde uns bestimmt nur Ärger bringen. Dann sind wir wieder die bösen deutschen Nationalisten.

    Wir sind patriotische EUROPÄER gegen die Islamisierung, deshalb brauchen wir ein Lied mit internationaler Anziehungskraft, die von allen Europäern mit Inbrunst gesungen werden kann. Es geht letztendlich um die FREIHEIT, deswegen schlage ich eine deutschsprachige Version von „The Battle Cry of Freedom“ vor (siehe mein Kommentar oben), wobei der Text an die jetzige Situation in Europa angepasst werden sollte.

  96. #11 Freya
    Die Abstimmung ist doch getürkt.
    Derzeit 30.5% zu 69.5%. Ich habe das Gefühl das wird sich auch nicht mehr ändern.

  97. Ich HOFFE,dass dieses linke,antideutsche Gesindel aus der Politik Angst kriegt,wenn 100.000 Männer und Frauen von Pegida und Hogesa vor dem Bundestag stehen und lauthals die Nationalhymmne singen…

    Damit zeigt man deutlich:

    WIR SIND DAS VOLK!!

  98. #144 Miss
    #106Kaktus
    #121PeterT. – 🙂 – (wie sympathisch !!!)
    #30 James Cook
    #21 lemon (11. Dez 2014 19:03)
    #15 FanvonMichaelS

    Ein Pionierlied! 😆 😆 😆 Das würde die Linken echt fertig machen!
    Ich krieg mich nicht mehr ein. 😆

  99. #165 haka fan (12. Dez 2014 00:59)

    „deshalb brauchen wir ein Lied mit internationaler Anziehungskraft, die von allen Europäern mit Inbrunst gesungen werden kann.“

    Ja klar,das „Horst Wessel-Lied“ des heutigen Ungeistes…

    Könnte Conchita Hans Wurst sein…
    Einfach nur ekelhaft,schon allein bei dem Gedanken graust es mich! *WÜRG*

    Sarkasmus off

  100. #164 WahrerSozialDemokrat

    Wenn überhaupt als grölendes Lied, dann die große Stille!

    http://gloria.tv/media/VgHqbfHfD9y

    Ist aber über 2 Stunden schweigend lang… 🙁

    Ja, erschreckend. Ich habe da reingeschaut. Es ist gespenstisch! Man kommt sich vor als wäre man in einer endlosen Zeitschleife gefangen. 🙁

    Ab einer gewissen Uhrzeit kommst du aber auch mit komischen Sachen. Kannst du dir das denn gar nicht verkneifen?

  101. 20.000 pfeifen Winds of Change und singen:

    („Follow the moskva….“ Zum in die Melodie kommen)

    Wir gehn die Elbe lang
    Wir gehn durchs ganze Land
    Die Welt hört unsern Ruf nach WAHRHEIT

    Hier geht es nicht um Hass
    Wir sind hier nicht zum Spass
    Die Welt hört unsern Ruf nach Wahrheit

    Hier geht’s um unser Land
    Regiert von fremder Hand
    Die Welt hört unsern Ruf nach WAHRHEIT!

    Um Einigkeit und Recht,
    um die Freiheit steht es schlecht
    Hört nur unsren Ruf nach Wahrheit!

    Das Volk wird abserviert
    Auf Befehl globalisiert
    Hört nur unsren Ruf nach Wahrheit!

    Die Mauer brach entzwei
    Doch wir sind noch lang nicht frei
    Die Welt hört unsern Ruf nach WAHRHEIT

    Die Welt hat mehr verdient
    Als Börsenwert und Krieg
    Die Welt hört unsern Ruf nach WAHRHEIT

    Deutschland, steh nun auf und ruf nach Freiheit
    Du bist unser Land
    Unsre Kinder wollen morgen noch Deutsche sein
    Souverän und frei!

  102. Ein Lied aus der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, das gut losgeht:

    https://www.youtube.com/watch?v=HmkoQXyj_NY

    Habe schnell mal einen passenden deutschen Text dazu entworfen:


    Wir, wir, wir weichen nicht zurück,
    wir, wir, wir weichen nicht zurück,
    so wie ein Baum, gepflanzt am frischen Wasser,
    steh’n wir stark und fest.

    Das Erbe unsrer Väter
    geben wir nicht her!
    Das Schachern der Verräter
    dulden wir nicht mehr!
    So wie ein Baum, gepflanzt am frischen Wasser,
    steh’n wir stark und fest.

    Wir, wir, wir weichen nicht zurück,
    wir, wir, wir weichen nicht zurück,
    so wie ein Baum, gepflanzt am frischen Wasser,
    steh’n wir stark und fest.

    Das, was so schwer erstritten,
    werfen wir nicht weg!
    Unsres Landes Sitten
    sind für uns kein Dreck!
    So wie ein Baum, gepflanzt am frischen Wasser,
    steh’n wir stark und fest.

    Wir, wir, wir weichen nicht zurück,
    wir, wir, wir weichen nicht zurück,
    so wie ein Baum, gepflanzt am frischen Wasser,
    steh’n wir stark und fest.

    Die Zukunft, die wir suchen,
    die sei hell und frei
    von Menschen-Feldversuchen
    und Kopftuch-Sklaverei.
    So wie ein Baum, gepflanzt am frischen Wasser,
    steh’n wir stark und fest.

    Wir, wir, wir weichen nicht zurück,
    wir, wir, wir weichen nicht zurück,
    so wie ein Baum, gepflanzt am frischen Wasser,
    steh’n wir stark und fest.

Comments are closed.