Sind drei Viertel aller Deutschen Rassisten und fremdenfeindlich, weil sie fürchten, der Islam gewinne zu viel Einfluss in Deutschland und unterhöhle langsam die säkularen Grundlagen unseres alltäglichen Lebens? Fremdenfeinde, Rassisten, Islamfeinde (im Wechsel mit Islamhasser), diese Worte gehören in der Diskussion über Pegida offenbar zusammen. Islamkritiker oder -gegner kommen nicht mehr vor, nur Hasser und Feinde. Was aber wäre ein Islamfreund? Welchen Grund hätte ich, eine Islamfreundin zu sein? Ich kann die Freundin von Muslimen sein, aber nicht Freundin dieser unaufgeklärten Religion mit politischem Anspruch, deren Hasspotenzial offenbar so groß ist, dass es gerade die ganze Welt erschüttert. […] (Sehr lesenswerter Artikel von Monika Maron in der WELT. Trügt unser Eindruck oder werden die vorurteilsfreien und ausgewogenen Kommentare zu Pegida in den Medien allmählich mehr?)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Auf der gleichen Seite dagegen der Bericht
    „Angela Merkel und die Rechte“.
    „Eine Christdemokratie hingegen, die sich Pegida anheischig machen wuerde,gäbe sich selber auf-moralisch und als christliche Partei sowieso……..Angela Merkel hat die richtige Antwort gegeben“
    ————-
    So hatte mich der Kommentar von der Maron gefreut,aber von Schreiberling Alexander Robin, im gleichen Blatt, muste natürlich gegengesteuert werden.

  2. Trügt unser Eindruck oder werden die vorurteilsfreien und ausgewogenen Kommentare zu Pegida in den Medien allmählich mehr?

    Das frage ich mich auch schon seit einiger Zeit.
    Wann werden Presse und Politik umkippen ?

    Bei allen Umfragen bezüglich Pegida kamen Ergebnisse mit 60 bis 80% Zustimmung heraus. Selbst wenn diese Ergebnisse nicht repräsentativ sind, zeigen sie doch eindrucksvoll, wo Volkes Wille liegt.

    Wenn die Bewegung anhält, sich nicht zerschlagen lässt, wird irgendwann der Tag kommen, an dem die GEZ-Meinungsmache und die Politik sich drehen wird.

    Selbst wenn nur 30% Pegida zustimmen würden, wären das zu viele Wählerstimmen. Die Systemparteien werden ihr Fähnchen in den Wind hängen müssen.

    Erste, halbherzige Versuche hat es ja schon gegeben.

  3. Was aber wäre ein Islamfreund?
    —————————————————
    Ein Islamfreund ist jemand, der sich der IS anschließt und deren perfiden und mörderischen Ideologie, die sie Islam schimpfen und die sich auf dieses schwer verdauliche Grüne Buch namens Koran gründet. Wie sonst wäre zu erklären, dass sich die in Deutschland lebenden (noch) nicht aufgefallenen Muslime nicht vehement und engagiert gegen diese IS-Mörderbrut wenden, sich also öffentlich sicht- und hörbar gegen sie wenden?

    Der Gipfel der Widerwärtigkeit besteht darin, dass sich sogenannte deutsche „Demokraten“ aller Parteien außerordentlich undemokratisch gegen eine Bürgerbewegung wenden, die genau diesen widerlichen religiösen Fanatikern das Existenzrecht absprechen wollen. Ohne die explizite Forderung nach dem Ausschluss aus unserer Gesellschaft für diese Mörderbande wäre jede Demokratie von vornherein erledigt!

    Wo also stehen die wahren Feinde unserer Gesellschaft?

  4. Josef Raddy, bekannt durch seine Mathematikvideos, hat auch wieder ein gutes politisches Video zu diesem Thema gemacht.

    Eine Zeitlang hatte Josef Raddy – über den hier bei PI auch schon berichtet wurde – keine politischen Videos mehr gemacht und seine bisherigen als „privat“ umgeschaltet, aber jetzt scheint er wieder frisch ans Werk zu gehen und auch wieder gute Videos zu aktuellen politischen Themen zu machen:

    Pegida 1 ? Der Nazi-Vorwurf gegen PEGIDA
    https://www.youtube.com/watch?v=mxjFKCeAidU

    Nicht vergessen nach dem Anschauen des Videos „Daumen hoch“ zu geben damit die „downvoter“ neutralisiert werden.

  5. So scheiden sich die Geister für bzw. gegen PEGIDA. Hier die naziphobe Opposition, die nun gegen MÜGIDA, BAGIDA und die Meinungsfreiheit kämpft: http://nobagida.blogsport.eu/

    Alles was deren Meinung nicht entspricht ist Rechtsextrem, Rassistisch und Islamhass.

    Auch Hamed Abdel Samad wird nun angegriffen, weil auf der PEGIDA FB-Seite ein TV-Beitrag mit Ihm gepostet wurde. Solche Leute haben Demokratie nicht verstanden und akzeptieren keinen sachlich-kontroversen Diskurs unterschiedlicher Standpunkte.

    Auch im Spiegel gibt es einen neuen, absurden Beitrag von Sebastian Hammelehle der die AfD und PEGIDA als Gotteskrieger auf einer Ebene mit IS versucht. Eine neue Qualität subtiler Verleumdung, dir realitätsferner kaum sein kann. Krank.

    Hier der Beitrag: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/afd-politiker-konrad-adam-in-der-fas-brandstifter-als-biedermann-a-1011187.html

  6. Monika Maron war schon immer ein kritischer, intelligenter Geist. Auch schon in der DDR. Es fällt auf, dass immer mehr ehemalige Bürgerrechtler aus der DDR das Wort ergreifen und Änderungen einfordern.
    Merkel und Gauck gehören nicht dazu. Sie waren ja auch keine Bürgerrechtler, sie waren die Schmarotzer aus dem Herbst 89.

  7. Ich denke es ist trügerisch zu meinen es gibt hier eine Veränderung.

    Sicherlich muss immer die Chance gelassen werden sich ändern zu können.
    Wenn aber Schreiberlinge nur deshalb ausgewogener schreiben weil sich plötzlich große Menschenmassen zusammenfinden um gegen die Islamisierung, hoffentlich bald auch mal gegen Planwirtschaft, zu demonstrieren, dann würde ich das nicht unbedingt als Veränderung bezeichnen, sondern es als ein Versuch betrachten um noch auf den Zug aufzuspringen damit nicht noch mehr Leser davonlaufen.

  8. Ich habe lange vergeblich nach etwas Positivem im Koran gesucht, etwas das sich mit unseren Rechten und dem christlichen Abendland verträgt und den Menschen allgemein nutzt und hilft!

    Was habe ich gefunden: Nur Mord und Totschlag unserer christlichen Kultur gegenüber, Frauen sind weniger wert als Vieh, Zwangsrituale und Verstümmelung gesunder Körper, Schein, Lug, Betrug und totale Verblödung. Lüge und Verachtung, Vorschriften von der Geburt bis zum Tod, sogar das Hinternreinigen ist fest vorgeschrieben. Ja, es steht geschrieben, daß man den Hintern mit der LINKEN Hand abputzen soll, auch Kothand genannt. Frauen sind Drecksäue, wenn sie ihre Tage bekommen, Männer immer rein, auch wenn sie stinken wie die Böcke, mit Krusten an der Eichel, alles, aber auch alles ist festgelegt.

    Ich mag keinen Zwang und kein Muß, somit KANN und will und darf ich keine Islamfreundin sein.

    Jetzt weiß ich auch, warum die Politiker so scharf darauf sind, das deutsche Volk in den Islam zu zwingen – Islam ist ein Korsett, Islam ist Gefangenschaft ohne Möglichkeit der Befreiung, frei ist man nur im Tod… somit dem Ziel der Ausrottung eines Volkes wieder näher gekommen.

    Frei im Sinne des Korans ist nur der muslimische Mann…

  9. Trügt unser Eindruck oder werden die vorurteilsfreien und ausgewogenen Kommentare zu Pegida in den Medien allmählich mehr?

    Nicht alle Journalisten sind blöd.

    Manche bereiten sich schon für die Zeit danach vor.

  10. Jede intelligente Frau müsste eigentlich bei Pegida mitlaufen, da Frauen im Islam wie Dreck behandelt werden.
    Vielleicht denkt die eine oder andere der „Nazis raus“ Schreierinnen mal drüber nach, was eine Islamisierung für sie persönlich bedeuten würde.

  11. islamfreunde? das sind leute, die meinen, christen und moslems beten zum selben gott, der islam wäre eine religion (!) wie jede andere, und die fest die augen vor gewalt, frauenunterdrückung, parallelgesellschaft, antisemitismus In deutschland heute (!) verschließen und mehr und mehr ihre eigene identität aufgeben – also gutmenschen durch und durch.

  12. OT?

    Die Remilitarisierung Deutschlands ist bereits in vollem Gange – und zwar dort in Grafenwöhr. Und zwar mit einer kompletten neuen US-Panzerbrigade samt schwerer Militärtechnik!:

    KLICK

    Gibt es Informationen, wo und wann genau die US-Aufrüstung in Österreich stattfindet? Bitte posten.

  13. Man kann dieser widerlichen und kranken Drecks-Ideologie nur als Islamhasser gegenüberstehen, oder war war etwa positiv am Faschismus/Nationalsozialismus und der ebenfalls totalitären und menschenverachtenden Ideologie Kommunismus?!

  14. ot

    Vorfall in MünsterÜberfall: Kinder-Gang hält Seniorin Waffe an den Kopf

    Eine Gruppe von Kindern hat eine 76 Jahre alte Frau in Münster bedrängt und Geld gefordert. Als die Seniorin sich weigerte, bedrohten sie die Frau mit einer Waffe. Diese widersetzte sich dennoch.

    Eine 76-jährige Münsteranerin ging gerade durch eine Unterführung im Stadtteil Rumphorst, als eine Gruppe von acht bis zehn Kindern sie aufforderte, ihr Geld herauszugeben. Die Seniorin ignorierte die Gruppe zunächst. Die Kinder, die geschätzt zehn bis zwölf Jahre alt waren, verfolgten die Frau jedoch und versperrten ihr schließlich sogar den Weg, wie die Polizei Münster FOCUS Online mitteilte. Der Vorfall ereignete sich am Freitag.
    http://www.focus.de/regional/muenster/vorfall-in-muenster-kinder-gang-haelt-seniorin-waffe-an-den-kopf_id_4381493.html

  15. Freunde, das sollte uns Mut machen. Immerhin ist es
    die WELT, in der so was gedruckt werden durfte. Ich
    weiß, dass dann auch wieder 5 Gegenartikel zu diesem
    einen kommen werden. Aber umsonst haben wir uns da
    jeden Montag nicht niederschreien lassen von der
    Antifa. Kurz freuen und weitermachen.

  16. #3 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (04. Jan 2015 18:35)
    – – –
    Denkbar wäre es, und ich hoffe, Sie behalten Recht.
    Speziell die Rundfunkredaktionen scheinen aber nach wie vor nicht nur aus allen Rohren zu schießen, sondern raumgreifend zu mauern. Bis heute bekommt man da nichts anderes zu hören als das, was von Anfang an wohlverstandene Meinungsfront war, eher noch giftiger.
    O-Ton Nachrichten WDR5 gestern: Die fremdenfeindliche Pegida veranstaltet am Montag … [blablabla] … und daß das Lichtabschalten am Dom das richtig gesetzte Zeichen dagegen sei.
    Je länger und entschiedener man in eine Richtung geht umso schwerer ist die Umkehr. Vor allem weil es so gut tut, seit Jahrzehnten Recht zu haben. Opportunistisches Mäntel-nach-dem-Wind braucht aber keiner.
    Lieber Dativ, „meine“ Kerze muß leider noch eine Woche länger auf mich warten. Am 12. Januar bin ich wieder in Dresden und freue mich auf ein Treffen.
    Viel Glück und Spaß (ja, auch den!) für morgen.
    Ich werde in Kassel sein und zusammen mit Freunden „Gesicht zeigen“. 😀

  17. #4 Ash (04. Jan 2015 18:35)
    Es werden mehr.
    Die Leute haben sich von Merkels Hyperventilationsschock erholt und fangen an, sachlich und eigenständig zu denken, …

    Für viele ist schon Merkels Meinung Grund genug, das Gegenteil zu tun.

    Die hat früher geschwiegen und viele dadurch getäuscht.
    Jetzt redet sie und das ist gut so.

  18. OT: Dieser lesenswerte Artikel zur Judenfeindlichkeit in Frankreich bei Hagalil nennt Roß und Reiter:

    Tatsächlich aber ist es so, dass in den urbanen Zonen Frankreichs, da wo die meisten Juden und Muslime in greifbarer Nähe leben, die Gewalttaten gegen Juden ausschließlich von jungen Muslimen ausgehen. Die Juden sind da bei weitem nicht die einzigen, aber besonders exponierte Opfer junger Gewalttäter.

  19. Am Montag vor Weihnachten sind mein Freund und Kollege Peter Schneider und ich nach Dresden gefahren.

    Und das schreibt Peter Schneider; zunächst weniger freundlich, aber im Verlauf politisch immer besser werdend:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135959876/Pegida-eine-ratlose-Bewegung-weisser-Maenner.html

    Das überrascht nicht. Monika Maron fällt schon seit Jahren immer wieder positiv auf. Vom wohl eher linken Peter Schneider ist dergleichen nicht bekannt.

  20. Nennen wir die Medien halt alle: Angela Merkel

    Die merkeln dass der Wind dreht und hängen ihr Fähnchen um!

  21. Monika Maron hat mir schon mehrmals durch ihr freies, klares, unbestechliches Urteil imponiert. Eine großartige Frau! Den krassen Gegensatz zu ihr will ich jetzt besser nicht nennen.

  22. Na ja, die letzten beiden Absätze sind wohl nötig gewesen, damit der Artikel gedruckt werden darf.
    Offenbar wissen die Politiker, wie es wirklich im Volke aussieht, ansonsten würden sie ihre Sprachrohre nicht so giftig gegen die PEGIDA hetzen lassen, dieja von der Anzahl im Bundesmaßstab im Promillebereich liegt.
    #3 Dativ
    Ich frage mich auch, wie groß die kritische Masse ist. Offenbar gibt es eine geheime Umrechnungsformel in Richtung Wählerstimmen.
    Dativ, wir sehen uns morgen! Das PI-Schildchen liegt schon bereit.
    Ich habe übrigens einen neuen Begriff aus der Zeit des ersten WK wiederenddeckt, der sich auch auf einem Plakat eignen würde (hab‘ nur keine Möglichkeit): Gegen Germanophobie!

  23. Die rote Xanthippe Katja Kipping ist natürlich weiter auf Betonkurs und hat nichts begriffen, womit auch in Zukunft nicht zu rechnen ist:

    Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat das geplante Treffen der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag mit den Organisatoren der Pegida-Demonstrationen kritisiert. „Die AfD beweist einmal mehr, dass sie Pegida näher steht als dem Grundgesetz“, sagte sie … Von den Pegida-Märschen gingen regelmäßig Drohungen und Gewalttaten gegen Andersdenkende und Migranten aus. „Wer sich mit diesen Leuten an einen Tisch setzt, macht sich mit dem rechten Mob gemein.“

    http://www.focus.de/regional/sachsen/demonstrationen-linke-chefin-kipping-kritisiert-geplantes-treffen-der-afd-mit-pegida_id_4380308.html

    Der letzte Satz ist eine Unverschämtheit und wird nicht vergessen werden, ebenso wenig wie Özdemirs Mischpoke.

  24. Ich bin Ausländerfeind, Rassist, Fremdenhasser, Islamhasser, und was dergleichen mehr ist und hier immer zitiert wird.
    Nur komisch, daß in meinem Leben Franzosen, Engländer, Spanier, Tschechen, Polen, Niederländer, ja sogar Österreicher zu meinen besten Freunden zählten. Sogar ein (pfui!) Moslem, den ich seit zwanzig Jahren beim Arbeiten, Steuerzahlen, und seine-Familie-ordentlich-Behandelnden beobachte.
    Und in meinem ersten Semester im ADI G’heim habe ich einen sehr sympathischen rabenschwarzen Schwarzen über Pfingsten
    mit nach Hause genommen.
    Ich glaube langsam, ich bin schizophren …..
    MfG C.

    P.S. Arme M.M. – ihre Tage bei der „Welt“ sind wohl schon gezählt …….
    P.P.S Auch wenn es nicht p.c. ist, einen RUSSEN würde ich auch gerne mal kennenlernen!

  25. Übrigens Betrüger Özdemir meint PEGIDA ist nicht Deutschland. Das stimmt, aber PEGIDA hat mehr Anhänger als die GRÜNEN – und das ist gut so.

  26. Auch die Presse baut vor. Man weiß ja nie, wie sich die Dinge entwickeln. Und später wird man sagen können: „Wir haben ja auch…„.
    In früheren Zeiten hielten sich die Herrscher ihre Hofnarren, die nicht nur der Belustigung dienten, sondern auch Alibi-Funktion hatten. Ähnliches ist auch bei „unseren“ Parteien zu beobachten, die immer wieder einzelne Gefolgsleute mit kontroversen Thesen an die Front schicken, um sich so auch dem Gegner als wählbar anzudienen.
    Vielleicht meint es mancher dabei ernst, aber die Heuchelei dürfte überwiegen. Denn nach wie vor gilt: „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“.

  27. Menschen mit einigermaßen klarem Verstand haben schon immer über Pegida anders gedacht als unsere Pfaffen, Parteibonzen und Lohnschreiber.
    Der Börsenkolumnist Bernd Niquet schreibt in einem Artikel vom 3. Januar:

    Und wie derzeit die Montagsdemonstranten in Dresden, zu denen man durchaus unterschiedlicher Meinung sein kann, regelrecht an die Wand gestellt werden, macht mir Angst. Diese Leute sagen ja nicht viel und haben nur ein einziges Thesenpapier herausgegeben, in dem allerdings steht, dass man zwar gegen Zuwanderung sei, Flüchtlinge aber jederzeit aufnehmen will.
    Doch genau mit dem Flüchtlingsthema greift man sie jetzt an. Das ist wie ein Messerstich, finde ich.

    ganzer Artikel hier, lohnt sich zu lesen:
    http://www.instock.de/5.36772.0.0.1.0.phtml

  28. Sind eigentlich Gesellschaftskritiker mittlerweile auch Gesellschaftshasser?

    Sind Literaturkritiker Literaturfeinde?

    Ist die Kritik der reinen Vernunft der Vernichtungsschlag gegen die Vernunft?

  29. Tut mir Leid, aber Frau Maron ist ein weiteres Beispiel dafür, in was für einer abgehobenen Parallelwelt unsere vermeintliche „intellektuelle Elite“ doch lebt. Warum muss man erst nach Dresden reisen, um herauszufinden, was da für Menschen jeden Montag auf die Straße gehen? Der Pegida-Anhänger – das unbekannte Wesen, oder was? Sorry, aber wer in der realen Welt lebt, einer normalen Arbeit nachgeht, der hat keine Probleme damit, Pegida richtig einzuordnen und die Menschen dort intuitiv zu verstehen!

    Und der eine oder andere Pegida-freundliche Artikel zeugt noch lange nicht von einem Umdenken bei den Systemmedien! Man sollte Selbstgefälligkeit und Selbstbeweihräucherung nicht mit Selbstreflexion verwechseln.

  30. Meine Meinung zu Frau Marons Meinung bei WON:
    Nun, welch Überraschung hat Frau Maron abseits der Pegida an einer Autobahnraststätte Glatzen, Nazis gesehen.
    Ich schätze Sie sehr Frau Maron, aber das hätte nach dem Meinungsbild welches Sie vorher gezeichnet haben, nicht sein müssen.
    Ich mache Sie darauf aufmerksam, auch mich als bislang unbescholtenen aber mitspaziergehenden Bürger beschimpft man als Nazi, Latenznazi, Mischpoke und als Schande für Deutschland.
    Ich gestehe, ich bin Nationalist und Patriot. Aber ganz gewiss kein Sozialist. Also auch kein Nationalsozialist. Die stehen gewiss auf der anderen durch den Staat mobilisierten Seite – vermummt, haßerfüllt, schreiend, pfeifend und volldämlich.
    Und ich glaube, die “Glatzen” und die eine bestimmte Mode Frönenden sind es auch nicht!

  31. Zu #13 alles-so-schoen-bunt-hier (04. Jan 2015 18:51)

    Es gibt im Orient, d.h. in der islamischen Welt, gebildete und selbstständig denkende Menschen, die keine Fanatiker sind. Ich habe mehrfach in Ägypten gearbeitet und solche Leute kennengelernt. Ich bin jetzt aber nach meinem Ausscheiden von der Uni nicht mehr in diesem Fachbereich (Archäologie) tätig. Man sollte nicht den kompletten Orient in die Tonne kloppen ! Beispielsweise ist der Sufismus eine mystische Richtung innerhalb der islamischen Welt mit friedlichen Ansichten.
    Vielmehr geht es doch darum, dass zuviele Leute hierherkamen und kommen, und dass hier Parallelgesellschaften entstanden sind, die hier ein Problem darstellen. Es geht ja nicht darum die orientalische Kultur abzulehnen, sondern darum, dass hier bei uns in Europa vielerorts die sogenannte „Integration“ nicht funktioniert.

  32. Ich, Christ und autochthoner Deutscher, nehme außer-
    ordentlich erfreut zur Kenntnis, daß immer mehr Landsleute, insbesondere auch unsere Intellektuellen anfangen, über den Islam kritisch nachzudenken.

    Als Leser des Korans, dem die darin enthaltenen über 186-maligen Mord- und Tötungsaufrufe gegen „Kuffar“ (Lebensunwerte) nicht verborgen blieben, kann man nur zu einem Schluß kommen:

    Der Islam ist eine Mord- und Raubideologie, der ein
    bauernschlauer Kamelhirte und Analphabet namens Mohammed den Mantel einer Religion umhing, um seine räuberischen Spießgesellen besser bei der Stange halten zu können.

    Wie schrieb schon der türkische Schriftsteller
    Zafer Senocak:

    „Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben
    wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam,
    er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch in-
    spirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor
    allem gegen Frauen……..

    Müssen wir eine solche mörderische Ideologie in unserem demokratischen Gemeinwesen dulden und/oder
    heimisch werden lassen?

    Die Duldung einer sogenannten „Religion“, die wohl
    mehr als eindeutig gegen die im Grundgesetz mani-
    festierte „freiheitlich- demokratische Grundordnung“
    verstößt, kann nicht länger toleriert werden!
    Hier sind alle Deutschen aufgerufen, dagegen an-
    zugehen.

  33. Und kommt die Dame auf den Punkt?

    Sie versucht zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Viele leben noch in der Kinderwelt der jahrzehntelangen demokratischen Indoktrination. Doch die Illusionen-Kulisse der Westlichen-Werte-Demokratie bröselt an allen Ecken und Enden.

    1. Dieser “Staat” ist kein Staat des Deutschen Volkes sondern ein anti-deutsches Besatzungs-Konstrukt. Inklusive Zwangs-Kolonisierung Europas.
    2. Die Politdarsteller und Westmedien, hatten 69 Jahre Zeit, den Nutzen des Deutschen Volkes zu mehren. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Und was ist die Erfolgsbilanz ihres Treibens? In welchem Bereich haben sie uns nicht geschädigt?
    3. die Statthalter der Fremdherrschaft machen einen hervorragenden Job, um das deutsche Volk zu verdummen, auszuplündern und weiter in Knechtschaft zu halten. Und zu marginalisieren.
    4. Wie will man von den demokratischen Brandstiftern erwarten, daß sie als Feuerwehrleute den Brand löschen, den sie in Jahrzehnten angefacht haben?

    Wann willst auch Du die System-Frage stellen?
    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie und West-Medien wissen wolltest bisher aber nicht zu fragen wagtest …
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    http://www.gehirnwaesche.info/

  34. Das Christentum haßt nicht, was ihm nicht folgt und sich von ihm nicht regulieren lassen will. Deswegen hasse ich das Christentum auch nicht. Der Islam haßt, was ihm nicht folgt oder mindestens seine Oberhoheit anerkennt. Ich hasse, was mich haßt. Also bin ich Islamhasser. Weil ich das verdammte Recht dazu habe, mich auf diese Weise erst mal emotional zu verteidigen. So, und wer mir dafür mit der Rassismus-Keule kommt und dessen Personalien ich habhaft werde, der landet vor Gericht.

  35. #26 canario (04. Jan 2015 19:13)

    Ich bin Ausländerfeind, Rassist, Fremdenhasser, Islamhasser, und was dergleichen mehr ist und hier immer zitiert wird.
    Nur komisch, daß in meinem Leben Franzosen, Engländer, Spanier, Tschechen, Polen, Niederländer, ja sogar Österreicher zu meinen besten Freunden zählten.

    Du bist das beste Zeichen, wie die PEGIDA-Bestien sich verstellen und sich den Anschein geben, normale Bürger zu sein!
    Pfui, pfui! 😉
    Meine ausländischen, gut integrierten Freunde teilen übrigens die Auffassungen der PEGIDA seit ich Ihnen das Positionspapier gegeben habe.
    Die meisten, die die PEGIDA kritisieren, wissen gar nicht, worum es eigentlich geht. Einschließlich der geifernden Politiker.

  36. Es soll tatsächlich Menschen? geben, die lesen „Tötet die Ungläubigen!“ Die meinen wirklich, dass dort stehen würde: „Tötet die Ungläubigen!“
    Das kann ja gar nicht sein, weil es eine Religion des Friedens ist.—Diese Bande gehört „umgeschult“. Nach spätestens 3 Monaten x(),>r. Spezialbehandlung können die fließend lesen:
    „Wir lieben die Ungläubigen“

  37. Ein klares Signal für multikulturelle Offenheit wäre die Anerkennung des Islamischen Staates und seines Kalifen als Oberhaupt aller Mohammedaner, dann wär bald Ruhe.

  38. #33 hildegard

    ja klar das sind leute, die sich recht weit vom mohammedanischen islam und der scharia entfernt haben. von den sufis und derwischen hab ich allerdings nie so richtig viel gehalten, die werden immer triumphal für den islam ins feld geführt, das ist aber eher wenig für 1400 jahre theologie und kulturgeschichte

  39. #13 Eminenz (04. Jan 2015 18:51)

    Die Remilitarisierung Deutschlands ist bereits in vollem Gange – und zwar dort in Grafenwöhr. Und zwar mit einer kompletten neuen US-Panzerbrigade samt schwerer Militärtechnik!

    Gibt es Informationen, wo und wann genau die US-Aufrüstung in Österreich stattfindet? Bitte posten.

    Das müssen die russischen Spione schon allein rausfinden!

  40. So sehr man auf den ersten Blick freudig einem halbwegs neutralen Artikel entgegen blickt, fällt doch auf, dass zwischen den Zeilen weder Fisch noch Fleisch zu erkennen ist.
    Allein die Bezeichnung als Symptom ist schon bieder. Dabei sind Symptome immer Teil einer Krankheit. Wofür ist PEGIDA denn ein Symptom? Das wird nicht erwähnt. Und was ist die sich abzeichnende Krankheit? Auch darüber kein Wort. Wenn die Autorin PEGIDA als notwendig zur Besserung der von ihr beschriebenen Probleme ansehen würde, würde sie PEGIDA nicht eher als Diagnose bezeichnen? Medizin wäre zu viel verlangt. Warum kein Wort darüber, dass das Positionspapier zu keiner Stunde von Medien und Politik thematisiert wird?

    Das ist ganz klar nur ein vorsichtiges Hängen des Fähnchens in den Wind.

  41. OT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Leute, habt ihr es gesehen?
    Die ARD-Sch… blenden im Vorspann die Namen der Darsteller usw. zusätzlich in türkischer, oder arabischer Schrift mit ein!
    Ich habe sofort umgeschaltet!

  42. Wer Ungläubiger (Christ, Jude, sonstwas), also nicht Moslem, ist aber lesen kann und den Qua’ran, die Hadithe, Sunna + noch ein wenig Sekundärliteratur zu lesen vermag und es tut wird PI und PeGiDa suchen, finden und aktiv werden.
    Ein PIler und/oder PeGiDianer hat schon instinktiv mit dem Weltbild eines Nazis nichts zu tun, genausowenig wie mit allen anderen faschistoiden Ideologien wie Linksfaschistisch oder Islamfaschistisch.
    Die Menschenrechtskonvention der UN, das GG und die 10 Gebote geben völlig ausreichende Verhaltensmaßstäbe, da braucht es keine Faschoideologie.
    Was mich nach wie vor nervt ist, das es den Islambefürwortern, Anhängern und Dhimmis nach wie vor gelingt DEN Islam aus der Diskussionslinie zu halten. Wobei eine religionskritische Diskussion darüber natürlich zwecklos ist, weil wer glaubt, glaubt. Der glaubt auch, das HIV+Ebola von der USA und vom Mossad zum Schaden der geknechteten Schwarzen erfunden wurde.
    Ich meine deswegen, der Islam muß soziologisch geprüft werden. Also, was bedeutet der Islam, seine Denkhaltungen, seine Dogmen, seine ‚Offenbarungen‘ für eine Gesellschaft, die ihn als Leitlinie lebt? Wie sieht es da aus mit Freiheiten aller Art (denken, leben, lieben)? Was ist Toleranz dort? Was ist mit Gleichheitsgrundsätzen für Geschlechter, für Überzeugungen und vor Gericht? Und so weiter und so weiter, das sind Fragen die gestellt und beantwortet werden müssen und zwar unzweideutig und verlässlich tagyyafrei.
    (Bsp.: Alle ernsthaften Kenner der arabischen Sprache übersetzen Islam mit ‚Unterwerfung‘ und alle Islamverteitiger übersetzen Islam ‚mit Friede‘. Für mich bedeutet Unterwerfung etwas anderes als Friede.)

  43. #41 Tolkewitzer (04. Jan 2015 19:48)
    #26 canario (04. Jan 2015 19:13)

    Die meisten, die die PEGIDA kritisieren, wissen gar nicht, worum es eigentlich geht. Einschließlich der geifernden Politiker.
    ————————————————–
    Da wird doch die Bürgerbewegung in Dresden von unseren Superdemokraten undifferenziert verunglimpft, diffamiert und inkriminiert, dass sich die Balken biegen. Sie wissen tatsächlich nicht, worum es geht. Dasselbe ignorante Verhalten konnten wir auch bei den Gegnern von Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ beobachten. Dort wurde ebenfalls sinnlos und ohne jeden Verstand diffamiert und ehrabschneidend agitiert, dass man meinen musste, Deutschland beherbergt den Beelzebub in der Inkarnation von Sarrazin persönlich! Warum sollte es der Pegida anders ergehen?

  44. Trügt unser Eindruck oder werden die vorurteilsfreien und ausgewogenen Kommentare zu Pegida in den Medien allmählich mehr?

    Die WELT bringt brachte ja schon vorher öfter mal ausgewogene Berichte, aber bei den überregionalen Tageszeitungen, sowie dem Locus, dem Lügel etc. werden wir auch in Zukunft nur in homäopathischen Dosen über Islamisierung, Ausländerkriminalität, Souveränitäts- /Indentitätsverlust und Eurowahnsinn lesen dürfen.

    Lasst euch nicht verarschen!
    Die versuchen nur etwas Druck vom Kessel zu lassen um nachher doch wieder ihrem Lügen- business as usual nachzugehen. Die WELT ausdrücklich ausgeklammert, die versuchens wenigstens nicht zu plump zu verschweigen.

  45. OT – Viel Aufstand, wenig Anstand: Ein weiterer lesenswerter Artikel aus der „PAZ“.

    Lästige Wahrheit

    Was uns Gerhard Schröder für 2015 empfiehlt, wie dumpf und diffus wir wirklich sind, und wie wir wieder Lust am Wählen bekommen…

    Haben Sie sich für dieses Jahr schon etwas vorgenommen? Altkanzler Gerhard Schröder hat eine wundervolle Idee, wie wir uns 2015 sinnvoll die Zeit vertreiben können: Um diese Pegida-Bewegung und was da noch so dran hängt, endlich in Grund und Boden zu stampfen, fordert er von uns einen neuen „Aufstand der Anständigen“ gegen Rechts.
    Das hat er schon einmal sehr erfolgreich durchgezogen. Aufhänger war der Brandanschlag auf eine Düsseldorfer Synagoge am 2. Oktober 2000. Auf dem Höhepunkt des „Aufstands“ marschierten in Berlin am 9. November 200000 Anständige auf, um gegen Rechts zu demonstrieren, angeführt von Kanzler Schröder, der Oppositionsführerin Angela Merkel und allen anderen, die im Staat etwas zu sagen hatten.

    Kurze Zeit darauf schockierten uns die Medien mit einer Geschichte, die zeigte, wie abgrundtief böse die Deutschen sind, und setzten dem Entsetzen damit die Krone auf. Im sächsische Sebnitz hätten Neonazis drei Jahre zuvor einen kleinen Jungen im Freibad ertränkt, während Hunderte Sebnitzer Bürger tatenlos, wenn nicht gar zustimmend dabeistanden. Die Tat sei seitdem unter den Teppich gekehrt worden. Im Internet forderten aufgebrachte Leute, als Strafe die ganze Stadt dem Erdboden gleich zu machen.

    Wenige Tage später stellte sich heraus, dass der Tod von Sebnitz ein Unfall und die Neonazi-Geschichte die Erfindung einer Mutter war, die über den Tod ihres Kindes nicht hinwegkam. Einige Wochen darauf wurde überdies gemeldet, dass die Synagoge von zwei jungen Moslems attackiert worden war.
    Reaktion? Eigentlich keine…

    Quelle: Preußische Allgemeine Zeitung OT Ende.

  46. #51 Athenhauptplatz

    Ja und doch hilft die wahnwitzigste Diffamierung nichts, die Wahrheit frisst sich durch, wie der Löwenzahn durch die Asphaltdecke.
    So letztens (3 Wochen) in meinem Verein gehört, wo sich der Altenstammtisch mit Sarrazin und seinem Buch ‚Deutschland schafft sich ab‘ beschäftigte. Einer der Alten hatte das wohl gerade gelesen und thematisierte es am Stammtisch. Tenor der Runde: „Wieso, der Sarrazin hat doch recht.“
    Na also, geht doch.

  47. lasst euch nicht von den versuchen der politik wie jetzt von der csu die asylverfahren zu beschleunigen etc.verarschen.die wollen der pegida bewegung nur wind aus den segeln nehmen und dann wird wieder alles verwässert. wir brauchen einen neuanfang mit neuen leuten.
    fakt ist und ich weiß das aus gesprächen mit meiner großen verwandschaft, daß uns schon jahrzehnte eine migration aufgedrückt wurde die keiner wollte.man hat halt die alten parteien mangels alternative wieder gewählt jetzt aber haben sich die verhältnisse in deutschland so zum schlechteren gewandelt daß gehandelt werden muß.

  48. @ #3 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    „die Systemparteien werden ihr Fähnchen in den Wind hängen müssen.“

    passiert seit wochen schon unter lautem getoese der faktenignoranten deutungshohheit-verlierer
    ganz neu: auch der linke norden wacht auf

    „x-CDU und y-FDP fordern ein Burka-Verbot in Deutschland. Die Totalverschleierung sei als kulturelle Eigenheit nicht zu akzeptieren…

    … dass es eine Ordnungswidrigkeit sei, wenn Motorradfahrer bei Demos ihren Helm tragen. Kubicki wolle zudem „nicht hinnehmen“, dass es in Deutschland Parallelgesellschaften gebe, in denen „Kinder in andere Länder geschickt werden, um dort zwangsverheiratet zu werden, oder Frauen von ihrer Wertschätzung her weniger Wert sind als der Hund oder der Esel“.

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Landespolitik/Totalverschleierung-Wolfgang-Kubicki-und-Daniel-Guenther-fordern-Burka-Verbot

    sie alle sind feige opportunisten, denn das sind keine neuen erkenntnisse wie behauptet,
    sondern alltaeglich bekannte tatsachen.

    sie alle sind trittbrettfahrer und schnorrer
    von pegida, hogesa, islmakritikern, atheisten
    die sie phoese nennen, diffamieren, physisch bekaempfen, die ihnen aber gefaehrlich ist.

    weil das volk zunehmend auch ohne sie handelt.
    niemand glaubt ihnen, braucht und waehlt sie.
    ihre macht, pfruende, einfluss schwindet.

    sie sind durch ignoranz irrelevant.
    das ist was politk weh tut.

  49. #36 Hildegard von Bingen (04. Jan 2015 19:33)

    … Beispielsweise ist der Sufismus eine mystische Richtung innerhalb der islamischen Welt mit friedlichen Ansichten…

    Ich wage mich jetzt mal bzgl. Sufismus aus der Deckung. Hoffentlich werde ich nicht gefressen. Kennst du den „Propheten“ von Khalil Gibran (1183 – 1931). Dichter, Philosoph und Künstler, wurde im Libanon geboren und emigrierte in jungen Jahren in die USA.
    Sein Lebenswerk galt der Versöhnung der westlichen und arabischen Welt. Es ist wunderbar zu lesen: über Liebe, Kinder, Schmerz, Schönheit, Freude und vielem anderen, was die Menschheit bewegt.
    Es kommt aus dem Herz und nicht aus dem Koran.
    Ich nehme an, dass er heute eine Fatwa auf dem Buckel hätte.

  50. Die Remilitarisierung Deutschlands ist bereits in vollem Gange – und zwar dort in Grafenwöhr. Und zwar mit einer kompletten neuen US-Panzerbrigade samt schwerer Militärtechnik!:

    Oh je… linksextreme oder rechtsextreme Panikmache? Auf jeden Fall Schwachsinn.

    Eine Stryker-Brg. ist schon lange dort. Und für die Panzer bestehen dort tatsächlich optimale Trainingsmöglichkeiten.

    Mir sind 10000 GIs und ein paar Abrams wesentlich lieber als ein Rudel Muselmanen samt Moschee.

    Natürlich wäre mir (aus persönlichen und natürlich fachlichen Gründen) wesentlich lieber, wenn ein Btl. Rangers stationiert würde. Infanterie ist halt die Krone der militärischen Schöpfung – 😉

  51. #59 abendland (04. Jan 2015 21:15)
    Hier wird niemand gefressen !
    Ich hatte mal ein Buch von Khalil Gibran (leider momentan wg.Umzug bei Spedition eingelagert). Ich hab‘ gerne darin gelesen. Es gibt auch noch einen ägyptischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, der modern ist und einen guten Stil hat (leider Name vergessen). Ich muss mal recherchieren wie der hieß – vielleicht kann ich’s dann posten…

  52. #57 LEUKOZYT (04. Jan 2015 20:54)

    @ #3 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    “die Systemparteien werden ihr Fähnchen in den Wind hängen müssen.”
    passiert seit wochen schon unter lautem getoese der faktenignoranten deutungshohheit-verlierer
    ganz neu: auch der linke norden wacht auf

    Und auch der Süden wacht auf.
    Heute war der C*SU Generalsekretär, MdB Andreas BeScheuert, im Radio beim Interview der Woche. –> Platt, rhetorische Nullleistung, Politikerkauderwelsch, kurz: Eine Sprechpuppeninterview – auf eine Frage kamen wie von einer Schallplatte die eingeübte Antwort, völlig substanzlos. Meine Else im Navigator macht es eindeutig besser 😉

    Als es dann um PeGiDa ging, kam die aktuelle Spaltungsstrategie zur Anwendung: einerseits ganz widerwärtige, kriminelle Führungspersonen und andererseits völlig unschuldige, verführte Mitläufer. Dann steigerte er sich in einen Werbejahrmarkt (die CSU ist: konservativ, wertkonservativ, sozial, aufgeschlossen modern, innovativ bla, bla, bla, gewartet hatte ich noch auf die CSU ist LINKS) um Anhänger der PeGiDa, nach dem schönen Motto: Das hat die CSU schon immer so gesagt und gemacht und sie wird es künftig noch viel besser als PeGiDa machen; ihr lieben PeGiDianer kommt einfach zur CSU, da seid ihr gut aufgehoben.

    ‚Politiker finden Wählerstimmen sexy’

  53. #33 leichtzumerken (04. Jan 2015 19:28)

    Video enttarnt die PEGIDA Gegner:

    https://www.youtube.com/watch?v=mxjFKCeAidU

    Danke für den Hinweis, das Video hatte:

    #5 X-Wing (04. Jan 2015 18:42)

    schon reingestellt.

    Der Nazivorwurf gegen PEDIA

    Sehr gut und anschaulich von Josef Raddy gemacht, das macht Lust auf mehr!

  54. #63 Ferrari (04. Jan 2015 21:34)

    Jaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  55. #65 Hildegard von Bingen (04. Jan 2015 21:44)
    #59 abendland (04. Jan 2015 21:15)

    Vielen Dank. Wirklich sehr beeindruckend was da steht.

  56. Sehr gutes Argument pro PEGIDA, messerscharf!

    Von Leuten, die bedenkenlos bei jeder Gelegenheit mit der „Alternativlosigkeit“ der Euro-Rettung, dem „Friedensprojekt EU“, dem „Klimaschutz“ oder der „Bereicherung“ durch Einwanderung hantieren, braucht sich niemand sagen zu lassen, es sei eine unzulässige „Vereinfachung“ oder „populistische Parole“, wahrgenommene Fehlentwicklungen unter Schlagworte wie „Islamisierung“ oder „Asylmißbrauch“ zusammenzufassen.

    http://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/gegen-die-arroganten/

    Und stark geht es auch weiter, auf der gleichen Linie wie Monika Maron:

    Zu den bemerkenswerten Auswirkungen der Proteste gehört die Beobachtung, daß sich auch in den etablierten Leitmedien die Stimmen mehren, die den „Lügenpresse“-Vorwurf ernst nehmen und selbstkritisch reflektieren. Die erkannt haben, daß die alteingeübten Ausgrenzungs- und Disziplinierungsrituale der politisch-medialen Klasse gegen unbotmäßige Untertanen das Gegenteil bewirken, weil sie das einmal erwachte Mißtrauen noch vertiefen. Die verstanden haben, daß diese Rituale Ausdruck einer grenzenlosen volkspädagogischen Arroganz sind, die zwar vorgibt, alles nur für „die Menschen“ zu tun, aber in paternalistischem Hochmut allein entscheiden will, was für wen gut sein soll.

  57. Auch den Begriff Symptom finde ich nicht passend.

    Sagen wir mal Arznei.

    Die Ängste der Menschen, die PEGIDA unterstützen, sind verständlich. Nur ein Punkt unter vielen: Die Christenverfolgung in Syrien und im Irak ist zur Vernichtungskampagne geworden.

    http://koptisch.wordpress.com
    (Vorsicht teils verstörende Bilder des ISIS Grauens)

    Aber unsere Regierenden und die MSM wollen von alledem
    nichts sehen
    nichts hören
    nichts wissen.

    Die Regierenden, die Medien, die Parteien von SPD, Linke, den Grünen bis CDU/CSU lehnen die PEGIDA ab. Aber wie erfreut wären sie, wenn die Deutschen zu Weihnachten muslimische Lieder singen. In Zeiten der ISIS.

    Dann würde uns die Kanzlerin vielleicht sogar loben.

    Der Islam bezeichnet die christliche Religion seit 1400 Jahren als Lüge. Die Gründungsinschrift im Felsendom auf dem Tempelberg, der im Jahr 691 fertiggestellt wurde, lautet: “O ihr Volk des Buches, übertretet nicht die Grenzen eurer Region, und sprecht von Gott nur die Wahrheit. Der Messias, Jesus, Sohn der Maria, ist nur ein Apostel Gottes … Fern sei es von Gottes Herrlichkeit, dass er einen Sohn haben sollte.“

    Sollen die Christen in diesen islamischen Chor mit einstimmen? Sollen wir uns anpassen und Jesus verschweigen, um die Muslime nicht zu „beleidigen“?

    Das geht nicht: Koran und Bibel sind nicht vereinbar.

    Der Islam leugnet, dass Jesus Immanuel ist – Gott mit uns. Gott, der Mensch wurde, der Mensch Jesus, um alle Menschen von Sünde und vom ewigen Tod zu erretten.

    Der Islam leugnet, dass Gott selbst Mensch wurde, der Mensch Jesus.

    Der Islam leugnet den freiwilligen Opfertod von Jesus. Der Islam behauptet, dass Jesus einen anderen am Kreuz für sich hat sterben lassen.

    Der Islam leugnet, dass Jesus sein Blut am Kreuz vergossen hat, damit uns vergeben werden kann, wenn wir dies möchten.

    Der Islam sucht die Selbsterlösung, der sicherste Weg der Erlösung, den der Islam verspricht, ist der Dschihad: Das Ermorden „Ungläubiger“.

    Bibel und Koran sind unvereinbar. Für immer und ewig.

  58. Noch so ein rechtspopulistischer Ra**enfänger, der diffuse Ängste schürt – und auch noch Geld damit verdient: (*)

    Michel Houellebecqs neuer Roman „Soumission“ entwirft das gespenstische Szenario eines islamischen Gottesstaates in Frankreich. Die Provokation zielt ins Herz westlicher Ängste.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/wenn-der-halbmond-ueber-paris-aufsteigt-michel-houellebecqs-neuer-roman-soumission-13350232.html

    (*) Diese niederträchtige Beschimpfung Sarrazins habe ich diesem de Maziere damals ganz besonders übelgenommen:

    Die Gesellschaft könne „keinen Ratschlag und Anstoß von einem Provokateur brauchen, der mit der Provokation auch noch Geld verdient“ …

    http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/sarrazin-debatte-de-maiziere-mahnt-zu-gelassenheit_aid_548352.html

  59. Noch ein bißchen Houellebecq

    Aha, gezielt wird nicht nur auf Ängste, sondern auch auf die …

    Trotzdem wünscht man sich angesichts der Lektüre von „Soumission“, dass Pegida-Anhänger sich nicht für französische Romane interessieren. Sie könnten sich von diesem neuesten, schon vor Erscheinen heftig diskutierten Buch in ihren dumpfen Ressentiments fatal bestätigt fühlen.

    Durchaus realistisches Szenario:

    … erzählt dieser Roman vom Umbau der französischen Gesellschaft in den Maitagen 2022. Die geschieht so geräuschlos wie effizient, zunächst bemerkt es kaum einer. Zu groß ist die Erleichterung darüber, dass ein Bürgerkrieg beendet werden konnte, bei dem nicht nur die Place de Clichy in Flammen stand. Die bürgerlichen Parteien wie auch die Sozialisten haben, um den zur Macht drängenden Front National zu verhindern, einen Pakt mit der Bruderschaft der Muslime geschlossen.

    Dito:

    Die Europäische Union ist ihm für diesen lange gehegten Traum Mittel zum Zweck, in dem er mit Hilfe der Mittelmeerländer das Gravitationszentrum Europas immer mehr nach Süden verlegt. Dazu werden nach der Türkei auch die frankophonen Länder Marokko, Tunesien und Algerien in die EU aufgenommen.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/wenn-der-halbmond-ueber-paris-aufsteigt-michel-houellebecqs-neuer-roman-soumission-13350232.html

    Von diesem Roman dürften wir noch viel hören!

  60. Sehr lesenswerter Artikel. Und mit dem immer wieder vorgebrachte Einwand, Angst vor der schleichenden Islamisierung sei unbegründet, da der muslimische Anteil gerade mal 5% betrage, wird bewusst verschleiert, zwischen welchen Lagern in Wirklichkeit die Grenzen verlaufen: »Wissen wir, wie viele von den in Deutschland lebenden Türken, Persern und Arabern gläubige Muslime sind und wer von ihnen die Rechte, die islamische Verbände einfordern, überhaupt haben will? Die Grenze verläuft nicht zwischen Muslimen und Nichtmuslimen, sondern zwischen den Verteidigern des säkularen Staates und denen, die ihn unterlaufen wollen oder aus politischem Kalkül aufs Spiel setzen.«. Vollständiger Text: http://www.pi-news.net/2015/01/monika-maron-welt-pegida-ist-keine-krankheit-pegida-ist-das-symptom/

  61. Monika Maron und die deutsche Integrationspolitik
    Schon am 07.02.2014 sagte MM in 3sat-Kulturzeit ihre Meinung.
    http://www.3sat.de/kulturzeit/themen/174950/index.html

    „Der Anteil von Muslimen mache gerade einmal fünf Prozent der deutschen Bevölkerung aus, dennoch würde ihren Forderungen mehr Gehör geschenkt als anderen Minderheiten, so die Schriftstellerin Monika Maron. Mit ihrer Forderung an die Politik, in Deutschland lebenden Muslimen die Grenzen aufzuzeigen, erntet sie heftige Kritik.

    „Ich frage mich schon lange, wie die muslimischen Verbände es anstellen, dass ihre absurdesten Forderungen die ganze Republik regelmäßig in Aufruhr versetzen, so dass man den Eindruck haben könnte, wir lebten tatsächlich schon in einem halb islamischen Staat“, schrieb Maron in „Die Welt“ vom 2. Februar 2014. Sie sieht die säkulare Verfassung von derlei Bestrebungen bedroht. Wir haben mit Monika Maron über ihre Thesen gesprochen.“

    Eine der wenigen Stimmen, die man veröffentlicht – NOCH.

  62. OT

    Kostenexplosion bei Krankenkassen: „Die Lage verschlechtert sich zusehends“
    Huffington Post
    Veröffentlicht: 03/01/2015 14:08 CET
    http://www.huffingtonpost.de/2015/01/03/kosten-krankenkasse-lage_n_6409874.html?utm_hp_ref=wirtschaft&icid=maing-grid7

    SAUEREI:

    1.) HUNDERTAUSENDE „FLÜCHTLINGE“ WERDEN KOSTENLOS BEHANDELT!!!

    2.) Ganze Großsippen und Dörfer in der Türkei, auf dem Balkan und Nordafrika sind in dt. Krankenkassen familienmitversichert

    3.) Moslems pflegen ihre Gesundheit gar nicht! Sie sind Kettenraucher, fressen sich fett, mästen ihre Kinder, Alterszucker(Diabetes Typ II) schon bei Muslimkindern. Sie nehmen keine Medikamente, sie wollen immer gleich operiert werden

  63. OT

    FREIHANDELSABKOMMEN MIT USA – DEUTSCHE MARKEN SOLLEN FALLEN

    VERKAUF DEUTSCHLANDS AN MUSLIMBRUDER OBAMA

    USA und Schmidt wollen EU-Schutz abschaffen:

    Für Freihandelsabkommen mit USA muss Schwarzwälder Schinken dran glauben…
    Deutscher Agrarminister (Christian Schmidt, CSU) will Schutz für deutsche Spezialitäten kippen
    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/ttip/agrarminister-christian-schmidt-will-schutz-deutscher-produkte-aufheben-39189702.bild.html

  64. HEY IHR UNTERBELEUCHTETEN NAZIS UND GOTTLOSEN HEUCHLER….

    IHR REDET IMMER VON VERNUNFT UND DEMOKRATIE UND ANGEBLICH SEIT IHR JA GEGEN RASSISMUS:-)

    was erzählt mir als nächstes?…. das HERMANN GÖRING SCHNELLER WAR ALS JESSE OWENS BEI DER OLYMPIADE 1936 in BERLIN?:-))

    ALSO WENN IHR DIE ZIONISTEN .bzw POLITIKER ABLÖSEN WÜRDET, HÄTTEN WIR DANN IN DEUTSCHLAND MEHR DEMOKRATIE ZU ERWARTEN??

    IHR VERARSCHT EUREN VERSTAND ( OK DIE MEISTEN VON EUCH HABEN KEINEN) UND EURE MITAFFEN SELBST!

    EIN HAUFEN JUNKYS,alkoholiker,hooligans und rtl zuschauer sollen die geschicke des landes bestimmen?
    hahahahahahah

    IHR BRINGT MICH UM LACHEN UND GLEICHZEITIG ZUM KOTZEN!!

    IHR SEIT ECHT DUMM
    WIRKLICH…DAS IS AUCH KEINE BELEIDIGUNG!!

    DER ISLAM WIRD KOMMEN
    UND IHR WERDET NICHTS MACHEN KÖNNEN

    UND NICH WEIL ICH KLEINER WURM DAS SAGE

    EUER SCHÖPFER SAGT DAS!!!

    IHR KÖNNT MOSLEMS IM AUSLAND
    siehe IRAK UND AFGHANISTAN
    ( IM NAMEN DER DEMOKRATIE)

    UNSERE LÄNDER WURDE SOGAR JAHRZENTE KOLONIALISIERT!

    HEYYY WIR MOSLEMS WERDEN NIE AUFGEBEN
    WIESO VERSTEHT IHR DAS NICH??

    WARUM SEIT IHR SO IGNORANT UND ARROGANT???

    IHR KÖNNT UNS TÖTEN
    ABER NICH DEN ISLAM!!!!

    WERDET WACH!

    EUER SYSTEM GEHT DEN BACH RUNTER

    UND WISST IHR WAS DAS LUSTIGE IST?
    DARAN SIND NICH WIR MOSLEMS SCHULD
    IM GEGENTEIL

    IHR KRIEGT DOCH BILLIGES ÖL, BAUMWOLLE

    DAS SIND EURE MEDIEN,OLLIGARCHEN,POLITIKER UND UNTERNEHMER DIE EUCH AUF GUT DEUTSCH GESAGT
    FICKEN UND STEHEN LASSEN

    WIE DOOF MUSS MAN SEIN
    UM DAS NICH ZU VERSTEHEN!!!

    UND JETZT FICKT EUCH
    IHR LERNT ES EH NICH!!!

  65. #80 Religion_ist_ein_Gendefekt (05. Jan 2015 05:49)
    Guten Morgen, ei was gibt’s denn da, ein neuer Witzbold …
    ————–

    bei dem klemmt noch mehr als nur die Umschalttaste. 😉
    Das Selbstbewusstsein allein reicht nicht zum Siegen. Wer dumm ist, dem wird das letztlich nicht gelingen.

  66. # 78

    DAS SIND EURE MEDIEN,OLLIGARCHEN,POLITIKER UND UNTERNEHMER DIE EUCH AUF GUT DEUTSCH GESAGT
    FICKEN UND STEHEN LASSEN

    Da hat der unterbelichtete Troll ausnahmsweise mal recht!

  67. #81 Miss (05. Jan 2015 08:15)

    Der bewegt sich auch noch in ’nem anderen Blog und meint durch UNSACHLICHKEIT irgend jemanden provozieren zu können….

  68. #78 Islamschuetzer4Life (05. Jan 2015 04:57)

    1. Ihre Shift-Taste klemmt.

    2. Menschen, die eine unbegründete Furcht (das nennt man eine Phobie) davor haben, getötet zu werden, kann man helfen. Der Psychiater Ihrer Wahl hilft Ihnen sicher gerne.

  69. Wenn ich mir die heutige Medienreaktion auf PEGIDA ansehe, kommt einem das kalte Grausen. besonders abscheulich die Dom- Verdunkelung der antichristlichen Pfaffen!

Comments are closed.