stellvertreterkrieg-auf-deutschlands-strassenEs war nur eine Frage der Zeit bis die Konflikte, die der kriegerische Islam entfacht, sich wieder auf Deutschlands Straßen entladen. Die Türkei hat ihre Taktik geändert und spielt nicht länger IS-Versorgungsland. Man hat – nach Terror auf türkischem Territorium – dem IS und den Kurden den Krieg erklärt. Die den Türken verhassten Kurden waren bisher die einzigen, die den IS am Boden bekämpften. Die Kriegstaktik Erdogans wird in Kürze dazu führen, dass Nato-Soldaten in den Konflikt hineingezogen werden. Kämpfen dann deutsche Soldaten für Erdogan gegen die Kurden? Auch auf Deutschlands Straßen brodelt es wieder.

Das Polizeipräsidium Mannheim berichtet von einem kurdisch-salafistischen Scharmützel:

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von Salafisten und einer Gruppe junger Kurden kam es am Samstag gegen 18.50 Uhr in der Innenstadt im Quadrat H 1. Vorausgegangen waren wechselseitige verbale Provokationen, die schließlich dazu geführt haben sollen, dass mehrere Kurden die Salafisten angriffen. Dabei wurden aus der Gruppe der Salafisten drei Personen leicht verletzt wurden. Ein 51-Jähriger musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Mannheimer Klinik eingeliefert werden. Noch vor dem Eintreffen der ersten Streifenbesetzung war die kurdische Personengruppe geflüchtet, eine Fahndung verlief ergebnislos.

Die Polizei sucht nach Zeugen. Welcher Nationalität die verprügelten Salafisten sind, gab sie nicht bekannt.

Die bisher stattgefundenen Demonstrationen von Kurden gegen Erdogan verliefen allerdings noch friedlich (Bielefeld, Cloppenburg). Sollte es nicht so bleiben, sollte man dem genauen Wortlaut des Artikels 8 GG folgen:

Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

65 KOMMENTARE

  1. …sich…friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
    —————————————————–
    Das kommt natürlich einem grundsätzlichen Versammlungsverbot für Orientalen (mit mehr als 2 Personen) sehr nahe.

  2. Stellvertreterkriege, Bürgerkriege, Chaos: die idealen Voraussetzungen für die allgemeine Akzeptanz zur Installation einer neuen, zentralistisch-diktatorischen Weltordnung. – So einfach funktioniert Realpolitik!

  3. Der baden-württembergische IM Gall hat sich besorgt geäußert, dass es infolge des Konflikt zwischen Erdogan und den Kurden zu Unruhen in Stuttgart und Mannheim kommt.

  4. Ist es nicht komisch dass alle sich gegenseitig auf die Ruebe hauen duerfen aber sobald ein Deutscher dabei ist wird sogleich von Rassismus geredet.
    Es scheint so als ob es auf der ganzen Welt keine Rassisten gibt, sondern nur in Doischeland! Taeuscheland!

    Es gibt soviele verschiedene Rassen auf diesem Planeten und jetzt will man mit Zwang erreichen dass wir uns gegenseitign moegen. Auch wenn die andere Rasse uns gar nicht mag!
    Ich hoffe die NWO wird klaeglich scheitern, denn wenn nicht, werden es die Europaeer sein die scheitern und verschwinden werden.

  5. Ja, wenn der Jens Stoltenberg dabei ist, kann es, wie wir schon wissen, schnell eine Bombenstimmung geben.
    Aber in Norwegen gibt es ja zum Glueck nicht so viele Strassen, wo ein Konflikt ausgetragen werden koennte. (Die Strassen, die es hier gibt, sind so dermassen schlecht, dass man darauf nicht einmal fahren kann; Deutschland ist da besser gestellt …)

  6. Schon 1982 beschrieb Martin Neuffer die Lage so:

    Politische Auseinandersetzungen radikaler Ausländergruppen, besonders der Türken, führen zu zusätzlichen Krawallen und zur Beeinträchtigung der Sicherheit und des Friedens auf den Straßen und Plätzen unserer Städte.
    Die Gruppen exportieren die heimischen Konflikte nach Deutschland und tragen sie hier mit aller Rücksichtslosigkeit aus.
    Sie wenden sich dabei immer stärker und immer radikaler auch gegen die deutsche Polizei. In Städten mit hohen Ausländerquoten ist die Grenze des Tragbaren oft schon überschritten.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14344559.html

  7. Könnte es nicht auch sein, daß dieser IS Angriff auf türkischem Gebiet nur fingiert wurde, um der Türkei einen Grund zu geben in Syrien einzufallen????

  8. Man hat – nach Terror auf türkischem Territorium – dem IS und den Kurden den Krieg erklärt.

    Ähm dem IS den Krieg erklärt ? Bislang wurde gerade mal eine Stadt an der Grenze bombadiert, um der Welt zu zeigen, „Wir machen etwas gegen den IS“.

    Warum jetzt gleichzeitig die Kurden angegriffen und geschwächt werden, ist ein Rätsel, denn diese bekämpfen tatsächlich den IS, auch im Hinterland ?

    Ergo liegt die Vermutung nahe, Erdogan beschiesst aus Showzwecken den IS an der Grenze, schwächt aber die Kurden, um den IS zu entlasten und zu stärken
    Ein mieses Spiel, was Erdogan treibt.

  9. Wenn in Stuttgart,Mannheim oder irgendeiner anderen ehemals deutschen Stadt die Stellvertreterkriege der hier schmarotzenden,schwer kriminellen Grossfamilienclans toben,und der senile Gau wieder was von Verfolgten mit schwarzen Haaren faselt,und das Merkel was vom,Islam gehoert zu Deutschland nuschelt,dann weisst du,es ist alles beim alten in Deutschland.

  10. So sind sie, die Primitivkulturen™
    Kurden, Mohammedaner, Salafisten, Kosovaren, Zigeuner und was da alles noch kreucht und fleucht.
    Seit Jahrhunderten nicht in der Lage, ein funktionierendes Staatswesen zu errichten – nur ultrabrutales Raubnomadentum auf Kosten anderer – ohne jede Art von kollektiver Selbstreflexion.

  11. Kulturbereicherung in Heilbronn; Syrer, geduldeter Asylant und Multikrimineller, sticht auf zwei Polizeibeamte mit einem Messer ein, und verletzt einen Polizeibeamten schwer, Tatort der Polizeiposten Neckargartach
    Heilbronn (ots) – Nachtrag zur PM Heilbronn-Neckargartach: Drei Verletzte auf Polizeiposten
    Am Dienstagmittag begab sich der in der ersten Pressemitteilung genannte 28-Jährige zum Vorraum des Polizeipostens Neckargartach, um ein Anliegen vorzutragen. Nachdem ihm deutlich gemacht wurde, dass seinem Ansinnen hier nicht nachgegangen werden könne und er sich damit nicht abfinden wollte, wurde er vom Dienststellenleiter aus dem Gebäude verwiesen. Danach trat er zunächst gegen die Eingangstüre und ging dann zu einer Nebentüre, die er mit brachialer Gewalt eintrat. In den Büroräumen stach er mit zwei mitgebrachten Küchenmessern auf zwei 51 und 41 Jahre alte Polizeibeamte ein. Einer dieser Beamten schoss mehrmals auf den Angreifer, um sich zu verteidigen. Entgegen den Angaben in der ersten Pressemitteilung besteht bei dem 28-Jährigen akute Lebensgefahr. Er musste notoperiert werden. Der jüngere Polizeibeamte musste wegen der bedrohlichen Lage der Messerstiche ebenfalls operiert werden und bleibt stationär im Krankenhaus. Der zweite Beamte konnte nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus verlassen. Inzwischen konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem 28-Jährigen um einen Syrer handelt, der im Jahr 2012 in das Bundesgebiet einreiste, sich nach dem Abschluss seines Asylverfahrens im Rahmen eines Geduldeten-Status in Deutschland aufhält und derzeit in Heilbronn wohnhaft ist. Gegen den 28-Jährigen gab es bereits ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Hausfriedensbruch.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3082883

  12. Und wann kommen die,von Deutschland an die Kurden gelieferten hoch modernen Panzerfaeuste und Schnellfeuergewehre im Spenderland zum Einsatz

  13. Kulturbereicherung in Karlsruhe
    Karlsruhe (ots) – Ein 28 Jahre alter Mann ist am Montagabend gegen 19.20 Uhr am Schlossplatz von einer mehrköpfigen Personengruppe mit einer Bierflasche niedergeschlagen worden. Nachdem sie ihn mit Tritten überhäuften und einer der Täter auch mit einem Fahrrad nach dem am Boden liegenden schlug, raubten die Täter den mitgeführten schwarzen Rucksack des wehrlosen Mannes. Als zwei Zeugen dies wahrnahmen, eilten sie dem Opfer zu Hilfe. Die Täter entfernten sich daraufhin in Richtung Adlerstraße. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang nicht zum Erfolg. Die Tätergruppierung bestand aus circa sechs bis acht Personen, möglicherweise nordafrikanischer Herkunft, einer hatte einen Irokesenschnitt und ein anderer hatte ein Fahrrad dabei. Eine nähere Beschreibung liegt derzeitig nicht vor. Es wird um Zeugenhinweise an den Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Karlsruhe unter 0721 939-5555 gebeten.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3082245

  14. OT

    Die neue Weltordnung: multipolar statt unipolar

    Russland hat mit seinem Vorstoß der BRICS und der Zusammenarbeit mit China (SCO) bewiesen, dass sie diplomatisch sehr wohl in der Lage und Willens sind, Partnerschaften auf Gegenseitigkeit und breiter Erfolgsaussichten zu errichten.

    Ihr Credo ist die multipolare Ordnung, in der jeder souveräne Staat seine Fähigkeiten einbringen und in der werthaltigen Zusammenarbeit der Partnerschaften sich weiter entwickeln kann.

    Von Henry Paul

    Im Gegensatz dazu ist das Credo der USA die Vernichtung der Souveränität der Partner, die Zerstörung der Demokratie seiner Partner, die Überrollung mit militärischen Basen und Einrichtungen, die Usurpierung der Regierungen und die absolute Unterjochung oder Annektierung aller Konzerne, Firmen, Ressourcen im Partnerland. Da wird klar, wer hier die Verbrecher und wer die Guten sind…

    Weitergelesen kann hier werden :

    http://www.contra-magazin.com/2015/07/die-neue-weltordnung-multipolar-statt-unipolar/

    ————————————–

    Flüchtlinge sollen Europa zusammenbrechen lassen…

    Der Flüchtlingsstrom ist von den Kriegsnationen USA, Großbritannien und Frankreich systematisch herbeigeführt worden.

    Einerseits, um sich der historischen Verantwortung aus den Kolonialreichen zu entledigen und andererseits, um den USA ein Signal des perfekten Vasallen zu übermitteln.

    Von Henry Paul

    Die Strategie ist so einfach wie brutal: wenn Europa wirtschaftlich erfolgreich ist, wird es die Zwangsvereinigung zu den Vereinigten Staaten von EU und die Annexion der USA niemals zulassen.

    Also muss Europa mental, psychosozial, wirtschaftlich, sozial und bevölkerungstechnisch zerstört werden. Denn nur unter dem Mantel des großen Chaos wird Europa zwangsvereinigt werden können und nur dann wird Europa bis zum Kaukasus als US-Annexion hilflos bis abgewürgt für die USA in den neuen, großen Russland-Krieg ziehen.

    Das Flüchtlings-Problem ist kein solches. Es sind keine Flüchtlinge.

    Es sind aufgeforderte Zuwanderer, die über beeinflusste Menschenhändler erst abgezockt und dann zwangsrekrutiert werden, Europa zu bevölkern und ins Chaos zu stürzen…

    Weiter geht es hier :

    http://www.contra-magazin.com/2015/06/fluechtlinge-sollen-europa-zusammenbrechen-lassen

    ————————————-

    …zwei aufschlussreiche und aussagestarke Artikel, die absolut lesenswert sind… ;))

  15. Kulturbereicherung in Stockach
    Mann packt Kind im Genick – Zeugen gesucht
    Wie erst nachträglich angezeigt wurde, hat ein unbekannter Mann am Dienstag (21.07.2015), gegen 17.30 Uhr in einem Discounter in der Straße Stadtwall ohne ersichtlichen Grund ein 9-jähriges Mädchen im Genick gepackt und festgehalten. Nachdem die Mutter des Kindes dies sah, und den Unbekannten anschrie, ließ der Mann von dem Kind ab und entfernte sich. Das Kind blieb unverletzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Nötigung. Beschreibung des Tatverdächtigen: Zirka 20 Jahre alt; 160 cm groß; schlank; kurze, schwarze Haare; dunklere Hautfarbe (wie Nordafrikaner); sprach unbekannte ausländische Sprache; trug weißes T-Shirt und dunkle Hose; Der Mann war zur Tatzeit in Begleitung einer zweiten, ähnlich beschriebenen Person, die sich an der Tathandlung jedoch nicht beteiligte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, tel. 07771/9391-0, zu melden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3082514

  16. Ein mieses Spiel, was Erdogan treibt.
    #10 deruyter (28. Jul 2015 16:56)

    Und mit wessen Rückendeckung?
    Ein Land mit drei Buchstaben …

  17. 1. Isis-Angriff in Deutschland?

    Am Dienstagmittag begab sich der in der ersten Pressemitteilung genannte 28-Jährige zum Vorraum des Polizeipostens Neckargartach, um ein Anliegen vorzutragen. Nachdem ihm deutlich gemacht wurde, dass seinem Ansinnen hier nicht nachgegangen werden könne und er sich damit nicht abfinden wollte, wurde er vom Dienststellenleiter aus dem Gebäude verwiesen. Danach trat er zunächst gegen die Eingangstüre und ging dann zu einer Nebentüre, die er mit brachialer Gewalt eintrat. In den Büroräumen stach er mit zwei mitgebrachten Küchenmessern auf zwei 51 und 41 Jahre alte Polizeibeamte ein. Einer dieser Beamten schoss mehrmals auf den Angreifer, um sich zu verteidigen. Entgegen den Angaben in der ersten Pressemitteilung besteht bei dem 28-Jährigen akute Lebensgefahr. Er musste notoperiert werden. Der jüngere Polizeibeamte musste wegen der bedrohlichen Lage der Messerstiche ebenfalls operiert werden und bleibt stationär im Krankenhaus. Der zweite Beamte konnte nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus verlassen. Inzwischen konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem 28-Jährigen um einen Syrer handelt, der im Jahr 2012 in das Bundesgebiet einreiste, sich nach dem Abschluss seines Asylverfahrens im Rahmen eines Geduldeten-Status in Deutschland aufhält und derzeit in Heilbronn wohnhaft ist. Gegen den 28-Jährigen gab es bereits ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Hausfriedensbruch.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3082883

  18. Diese Gewaltvölker sind ja schon seit Jahrzehnten dabei, sich in Deutschland die Rübe einzuschlagen: Islamische Kurden gegen säkulare Türken, PKK-Kurden gegen islamische Türken, generell Kurden gegen Türken, Araber gegen Türken, Afghanen gegen Tschetschenen, Türken gegen Albaner, Tschetschenen gegen Türken, Tschetschenen gegen Yesiden, Türken gegen Yesiden, Yesiden gegen „Salafisten“, alle diese Gruppen untereinander in ihren „Ehrenmord“ – und „Blutrache“-Clans gegen sich selbst und das komplette Pack vereint gegen Deutsche und Juden.

    Jetzt mischen alle Stämme Afrikas auch noch auf deutschem Boden mit.

    Übrigens, freut euch: In Mali bildet die Bundeswehr mit 160 deutschen Soldaten die Mordbrenner aus, die sich ebenfalls gegen uns richten werden…

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article144524521/Bundeswehr-uebernimmt-Kommando-bei-EU-Mission-in-Mali.html

    … und Obama, der gerade 50 „Moderate“ im Kampf gegen IS von den USA ausbilden ließ, muß jetzt feststellen, daß sich diese 50 gerade zum IS verdünnisiert haben.

    http://www.jihadwatch.org/2015/07/obamas-50-moderates-trained-in-500-million-program-to-fight-the-islamic-state-have-disappeared-in-syria

  19. OT

    Zeitungen haben eigentlich die Aufgabe, Nachrichten bzw. Fahndungsaufrufe an die Öffentlichkeit zu tansportieren, denn die Bürger lesen Zeitungen und keine Polizeinews.

    Was aber, wenn Zeitungen wichtige Details unterschlagen und wieso überhaupt ?

    Jedenfalls machen sich die Zeitungen mitschuldig, wenn bei Fahndungsaufrufen, aus politisch korrekten Gründen, Teile verschwiegen werden und die Täter nicht gefasst werden:

    WAZ:

    Der Fahrer:

    circa 25 Jahre alt
    schwarze Haare, seitlich kürzer und in der Mitte nach oben gestylt
    Das Gesicht war länglich mit einem 3-Tage Bart.
    Zur Tatzeit trug er einen dünnen Langarmpullover.
    Der Beifahrer:

    ebenfalls etwa 25 Jahre alt
    normaler Figur
    rundliche Gesichtsform mit Vollbart
    Die kurzen Haare waren hochgegelt.

    Polizeibericht:

    Der Fahrer wird als circa 25 Jahre alt beschrieben. Die schwarzen Haare waren seitlich kürzer und in der Mitte nach oben gestylt. Das Gesicht war länglich mit einem 3-Tage Bart. Zur Tatzeit trug er einen dünnen Langarmpullover.

    Der Beifahrer wird ebenfalls als ungefähr 25-Jähriger mit einer normaler Figur beschrieben. Er hatte eine rundliche Gesichtsform mit Vollbart. Die kurzen Haare waren hochgegelt.

    Nach Angaben des Opfers hatten beide Täter ein südländisches Aussehen und unterhielten sich in einer ihr nicht verständlichen Sprache, eventuell türkisch oder albanisch.


    Frau in Dortmund nach Party in Auto gezerrt und vergewaltigt

    Die Dortmunder Polizei sucht zwei Männer, die eine junge Frau vergewaltigt haben sollen. Die 22-Jährige war am „U“ in ein Auto gezerrt worden.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/frau-22-ins-auto-gezerrt-und-vergewaltigt-id10929245.html#plx62418044

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3082592

  20. #28 Babieca (28. Jul 2015 17:25)
    Diese Gewaltvölker sind ja schon seit Jahrzehnten dabei, sich in Deutschland die Rübe einzuschlagen: Islamische Kurden gegen säkulare Türken, PKK-Kurden gegen islamische Türken, generell Kurden gegen Türken, Araber gegen Türken, Afghanen gegen Tschetschenen, Türken gegen Albaner, Tschetschenen gegen Türken, Tschetschenen gegen Yesiden, Türken gegen Yesiden, Yesiden gegen „Salafisten“, alle diese Gruppen untereinander in ihren „Ehrenmord“ – und „Blutrache“-Clans gegen sich selbst und das komplette Pack vereint gegen Deutsche und Juden.

    Jetzt mischen alle Stämme Afrikas auch noch auf deutschem Boden mit.

    Islamische Kurden gegen säkulare Türken, PKK-Kurden gegen islamische Türken, generell Kurden gegen Türken, Araber gegen Türken, Afghanen gegen Tschetschenen, Türken gegen Albaner, Tschetschenen gegen Türken, Tschetschenen gegen Yesiden, Türken gegen Yesiden, Yesiden gegen „Salafisten“
    […]
    Jetzt mischen alle Stämme Afrikas auch noch auf deutschem Boden mit.

    Die kan man getrost alle und ohne Ausnahme unter dem ethnologischen Sammelbegriff PRIMITIVKULUREN™ führen.

  21. Deutsche, die System-Parteien gewählt haben und weiter wählen werden,aber jetzt die Saustall(Zitat: FJS sel.)-Verhältnisse in D bejammern, erinnern doch irgenwie an einen Puffgänger, der bei der Domina des Hauses war, und danach der Puffmutter vorjammert, das hätte aber weh getan …

  22. Herr, erbarme dich über diese Leute. Lass Sie deine Liebe erkennen und sich zu dir bekehren.

    Gib uns allen Gnade, nicht so zu werden wie diese Attentäter. Damit bin ich auch eingeschlossen.

    Lass uns diese Menschen so lieben, wie du sie liebst.

    AMEN

    #28 Babieca (28. Jul 2015 17:25)
    Diese Gewaltvölker sind ja schon seit Jahrzehnten dabei, sich in Deutschland die Rübe einzuschlagen: Islamische Kurden gegen säkulare Türken, PKK-Kurden gegen islamische Türken, generell Kurden gegen Türken, Araber gegen Türken, Afghanen gegen Tschetschenen, Türken gegen Albaner, Tschetschenen gegen Türken, Tschetschenen gegen Yesiden, Türken gegen Yesiden, Yesiden gegen „Salafisten“, alle diese Gruppen untereinander in ihren „Ehrenmord“ – und „Blutrache“-Clans gegen sich selbst und das komplette Pack vereint gegen Deutsche und Juden.

    Jetzt mischen alle Stämme Afrikas auch noch auf deutschem Boden mit.

    Waren wir etwa während das Zweiten Weltkriegs etwa besser? Für mich gibt es nur einen Feind, den Teufel, aber keine Menschen

  23. #26 Biloxi (28. Jul 2015 17:25)

    Am tollsten war ja, daß just zu der Zeit, wo die Türkei mit amerikanischer Rückendeckung die Kurden bombardierte und das als „Kampf gegen IS“ bezeichnete, Obama in seiner Negerheimat erst in Kenia rumtanzte…

    http://www.itv.com/news/2015-07-26/barack-obama-shows-off-his-dance-moves-in-nairobi/

    Hier ein Video von seiner Polonaise Negroaise:

    http://www.washingtonpost.com/blogs/post-politics/wp/2015/07/26/in-nairobi-a-presidential-dance-party/

    … dann in Äthiopien dumm rumstand. Kein Witz – der Präsident und Oberbefehlshaber der Streitkräfte einer Supermacht wippte herum, während eine neue Front in Flammen aufging!

  24. Schluß mit Ausgrenzung und Distanzierung!Mir ist es mittlerweile egal in einer Reihe(im „Schildwall“)mit Hools,Skins,NPDlern,etc zu stehen.Wenn wir Deutschland retten wollen,müßen wir die Einheitsfront bilden!Ansonsten werden wir im kommenden Bürgerkrieg untergehen!!!

  25. Primitivkulturen!

    Neu eingestellter türkischer Bademeister Samir Besbes schlägt seinen deutschen Bademeistermeisterkollegen Kai Klingenbeil im Waldbad Sieversen (HH-Harburg) zusammen. Das wird von der Lügenpresse als „wüste Prügelei unter Bademeistern“ dargestellt. Ganz toll: Durch seine Gewalt hat der Türke es geschafft, daß das wunderschöne Freibad jetzt geschlosssen ist, da es keine Bademeister mehr gibt.

    Sicher ist, dass Bademeister Kai K. und sein neuer Kollege Samir B. am späten Donnerstag die Kassenabrechnung gemacht haben. K., so heißt es, soll dabei festgestellt haben, dass es einen geringen Fehlbetrag in der Kasse gab. Die Rede ist von sieben Euro. Welche Worte gefallen sind, darüber können nur die beiden Beteiligten Auskunft geben. Sicher ist aber auch, dass die beiden Schwimmmeister in Streit gerieten. Dabei flogen auch Fäuste.

    Offenbar verletzte B. seinen Kontrahenten so schwer, dass er sich wegen seiner Verletzungen später im Buchholzer Krankenhaus ambulant behandeln lassen musste. Bademeister B. geriet offenbar derart in Wut, dass er, nachdem er den Kollegen ins Gesicht geschlagen hatte, im Anschluss noch K.’s Golf Cabrio demolierte und mehrere Scheiben des Fahrzeugs eintrat.

    Daß „Prügelei unter Bademeistern“ absichtlich gelogen ist, zeigt der letzte Absatz des Artikels. Wer der Angreifer ist, steht glasklar fest:

    Für den aggressiven Angreifer hat sein brutales Vorgehen gegenüber dem Kollegen auf jeden Fall unangenehme Folgen. Nicht nur, dass er seinen Job im Waldbad los ist. Wegen der Schläge in das Gesicht seines Gegners und der eingeschlagenen Scheiben an dessen Auto erwartet den 34-Jährigen ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article205510811/Sieversen-Wueste-Pruegelei-unter-Bademeistern.html

    Die Gemeinde hat übrigens alle Hinwese auf Samir Besebes von ihrer Seite getilgt. Zu finden nur noch als Google-Rest:

    Das Waldbad Sieversen ist seit 15. Mai 2015 geöffnet

    http://www.gemeinde-rosengarten.de/…/das-waldbad-sieversen-ist-seit-15-mai-...

    15.05.2015 – Herr Besbes verstärkt ab sofort das Waldbadteam; daher ist es möglich, wieder zu den alten Öffnungszeiten zurückzukehren; das heißt am …

    Auch das Lokalblättchen hat den Artikel aus seiner Datenbank geschrubbt, in dem es den neuen Türkbademeister Besbes noch mit Bild gefeiert hat. Er hätte als zweiter Artikel von oben stehen müssen. Dieser Bericht existiert nur noch indirekt im obersten Prügelei-Artikel:

    „Gerade hatte das WOCHENBLATT berichtete, dass das Waldbad seine Öffnungszeiten verlängert, weil endlich ein zweiter Mitarbeiter für die Badeaufsicht gefunden wurde.

    *http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/rosengarten/themen/waldbad-sieversen.html

  26. deutsche Sicherheitspolitik

    15.3.15 – Deutschland RÜSTET Kurden AUF
    24.7.15 – Türkei BOMBARDIERT IS/KURDEN
    24.7.15 – von der Leyen BEGRÜßT Angriffe auf IS
    25.7.15 – Kurden kündigen Waffenstillstand mit Türkei
    25.7.15 – von der Leyen VERURTEILT Angriffe auf Kurden
    27.7.15 – deutsche Waffen gegen Nato-Mitglied Türkei

    vorausschauende Politik

  27. Wir haben es ganz besonders den Politdeppen von SPD; DIE LINKE und den GRÜNEN zu verdanken, dass neben der sonstigen Asylanten-und Ausländerkriminalität nun auch der Krieg des Nahen Ostens als Stellvertreterkrieg auf deutschen Straßen geführt wird und zwar von Personen, von denen viele von deutschen Steuergeldern leben. Man muss auch der CDU eine große Mitschuld geben, denn sie duldet den ganzen Asylwahn und macht mit den oben genannten Linken Parteien genau so mit, deshalb trägt auch die CDU große Schuld an diesem Wahnsinn. Aber es sind insbesondere SPD; GRÜNE und LINKE, die um der Macht Willen nach neuen Wählern suchen, da die Minderheiten in Deutschland wie Homosexuelle, Transsexuelle etc. nicht reichen um Mehrheiten zu bekommen, haben SPD; GRÜNE; LINKE es sich nun offenbar zum Ziel gemacht, Deutschland komplett zu Überfremden, denn wenn man Özogus, Fahimi, Gabriel; Mutlu; Özdemir; Roth usw. zuhört, dann hört sich dass an, das all die hunderttausende Wirtschaftsflüchtlinge hier die deutsche Staatsbürgerschaft in Aussicht gestellt bekommen sollen. Den Weg dazu ebnen soll das neue Einwanderungsgesetz, dass offenbar dazu dienen soll, alle illegalen einfach umzudeklarieren, d.h. es könnte so werden, dass einige Volkszertreter vorhaben, jeden Illegalen, der einen Akkuschrauber betätigen kann, zur dringend benötigten Fachkraft zu erklären, der von der Wirtschaft benötigt wird, und schwups hat der illegale den Einwandererstatus und ist aus dem Asylverfahren heraus, demzufolge könnte ein weiterer Hintergrund des geplanten Einwanderungsgesetzes sein, den total überlasteten Sachbearbeitern im BAMF die Arbeit zu erleichtern, indem man so viele wie möglich zu legalen Einwanderer erklärt. Dann hätten die SPD; LINKE; GRÜNE ganz schnell ihre neuen Heerscharen von Wählern und die totale Überfremdung Deutschlands wäre im Handumdrehen erreicht bei jährlich 500.000 die auf der Matte stehen. Es wäre sozusagen die Realisierung des Hooton Planes. Aber wenn wir jetzt schon sehen, dass viele ihre Konflikte auf unseren Straßen austragen, ihre Rückständigen Ansichten hier ausbreiten, statt Frieden, Freiheit und Fortschritt zu schätzen, dann muss man davon ausgehen, das SPD; LINKE und GRÜNE durch Duldung der CDU unser Land ins Chaos stürzen werden. Wer Illegale nicht aus Deutschland ausweist der übt Rechtsbruch und wer Illegale zu Legalen machen will, weil er sich neue Wähler oder wirtschaftliche Vorteile erhofft, der Betrügt sein eigenes Volk. Man sollte sich bei jedem Kampf, Mord, oder religiös motivierten Straftaten bewusst sein, wem wir diesen Wahnsinn zu verdanken haben. Es freut einen aber ganz besonders zu sehen, dass der Stellvertreterkrieg in Baden Württemberg geführt wird, wo die GRÜNEN regieren, die nach immer mehr Asylantenaufnahme schreien. Seltsamerweise will der GRÜNE Kretschmann nun aber möglichst viele der herbeigerufenen Asylanten als Siedler aufs platte Land in den Osten schicken. Die Überfremdung des schönen Ländle scheint wohl angesichts des anstehenden Wahlkampfes nicht so gut bei den Einwohnern anzukommen.

  28. Ding! Ding! Ding! Wir haben einen neuen „Flüchtling“! Den Kuweiter Mohammed Emwazi, besser bekannt als „Jihadi John“, aufgewachsen in London. Der schwarze Mann mit dem Sägemesser, der für den IS in der Wüste so gerne vor laufender Kamera die Köpfe von Europäern und Amerikanern absägte.

    Er hat jetzt nämlich Angst, daß der IS ihn nicht mehr braucht und umbringen will. Deshalb ist er geflohen. Nach Nordafrika. Und wohin flieht er von dort weiter? Genau, per deutscher Marine nach Italien. Und dann nach Deutschland. Und hier darf dieser Killer dann „Asyl“ beantragen (und wird es auch bekommen), weil ihm in seiner „Heimat“ die Todesstrafe droht. Und in England Knast.

    http://www.jihadwatch.org/2015/07/jihadi-john-flees-the-islamic-state

  29. Wer hat den ISIS ins Leben gerufen und unterstützt ihn? Wessen Geheimdienst inszeniert weltweit Terrorakte, um seine Interessen zu vertreten und Staaten zu destabilisieren? Wer unterstützt Regime wie Erdowahn und Saudi-Arabien aus geopolitischen Gründen? Wer betreibt die Vernichtung der Kurden, der Deutschen, der europäischen Nationalstaaten? Richtig, unsere Freunde und Besatzer mit den drei Buchstaben!
    Keine „Verschwörungstheorie“, wer Hunderte von Beweisen sehen will: Karlheinz Krass: „Sklaven ohne Ketten“! Eine Pflichtlektüre für PI-Leser.

    http://www.amazon.de/Sklaven-ohne-Ketten-Deutschen-US-Soldaten-ebook/dp/B005TJ9QOI/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1438068982&sr=1-1&keywords=sklaven+ohne+ketten

  30. #19 talkingkraut (28. Jul 2015 17:14)

    Kulturbereicherung in Heilbronn; Syrer, geduldeter Asylant und Multikrimineller, sticht auf zwei Polizeibeamte mit einem Messer ein, und verletzt einen Polizeibeamten schwer, Tatort der Polizeiposten Neckargartach
    Heilbronn (ots)…

    Wenn der schon schießt,warum hat er dem nicht gleich ein drittes Auge verpasst?
    Nun kostet der wieder Beitragszahlers Geld.

  31. Der Ire Peter Sutherland, Multifunktionär, Goldmann-Sachs-Vorstandsmitglied, Ex-EU-Kommissar

    https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Sutherland

    hat 2012 klipp und klar just in seiner Eigenschaft als UN-Sonderbeauftragter (des UN Generalsekretärs) für Internationale Migration – der Posten fehlt in der Wiki-Aufzählung – gesagt:

    „Die EU soll ihr Möglichstes tun, um die Bevölkerungshomogenität in ihren einzelnen Mitgliedstaaten durch Einwanderung aufzuweichen. Nur durch Multikulturalität bleibt ihr Wohlstand erhalten.“

    http://www.bbc.com/news/uk-politics-18519395

  32. #33 Babieca (28. Jul 2015 17:47)
    Primitivkulturen!

    Neu eingestellter türkischer Bademeister Samir Besbes schlägt seinen deutschen Bademeistermeisterkollegen Kai Klingenbeil im Waldbad Sieversen (HH-Harburg) zusammen. Das wird von der Lügenpresse als „wüste Prügelei unter Bademeistern“ dargestellt. Ganz toll: Durch seine Gewalt hat der Türke es geschafft, daß das wunderschöne Freibad jetzt geschlosssen ist, da es keine Bademeister mehr gibt.
    […]

    DA KANN ICH LOCKER GEGENHALTEN!
    Und zwar mit Neukölln:
    Überall Müll, Graffiti an den Wänden, das Schwimmbecken längst leer. Früher planschten hier im „Blub“ die Badegäste.[…]Bis zur Jahrtausendwende waren Wildwasserkanal, Wellenbad und Riesenrutsche Kult für Kids.
    Ab 2000 gab’s immer mehr Schlägereien™ (!), weniger Besucher. Dazu Rattenbefall und Ärger mit dem Gesundheitsamt. 2003 ging Betreiber Harald Frisch in die Insolvenz, 2005 schloss das Bad.

  33. Bitte mal bedenken:

    – Die deutschen Behörden sind aufgrund der Asyllawine nicht mehr in der Lage, die Ankommenden zu registrieren und zu untersuchen

    – In den Lagern in Jordanien, der Türkei und dem Libanon leben mehrere Millionen Syrer.
    Diese Staaten versuchen die Syrer los zu werden

    – Syrische Männer reisen alleine nach Deutschland. Ausgangspunkt ist die türkische Hafenstadt Mersin.
    Man kann/muss davon ausgehen, dass der türkische Staat diese Überfahren fördert, weil er die Syrer loswerden will.
    Sie sorgen in der Türkei für Unfrieden.

    – Sind die syrischen Männer in Deutschland angekommen, warten sie darauf, dass ihr Asylantrag bewilligt wird.

    – Ist der Asylantrag bewilligt, erhalten die Syrer umfassende Leistungen. Neben einem Recht auf eine Wohung (siehe Wohnungsannonce), Geldleistungen, Kurse… haben sie das Recht auf Familiennachzug.

    – Der Familiennachzug ist das eigentliche Problem:
    Pro syrischem Mann, der in Deutschland Asyl bekommt, ist mit mindestens einer Ehefrau und 4-5 Kindern zu rechnen, die dann nachgeholt werden.

    – Jeder Syrer, der in Deutschland Asyl bekommt und seine Familie später nachholt, kostet den deutschen Steuerzahler richtig viel Geld

    – In Hessen gab es kürzlich einen Fall:

    ein einzeln aufgenommener Flüchtling seine zwei Frauen und neun Kinder nachgeholt, was die dortige Verwaltung vor eine große Herausforderung stellte.

    http://www.zukunftskinder.org/?p=51614
    Monatliche Kosten: ???

    ————–

    Aus einem einzigen angeblichen syrischen Kriegsflüchtling kann also leicht ein Familienclan mit 10-12 Angehörigen werden.

    Deshalb ist jeder Monat, den die Asylanträge der Syrer verzögert werden, ein Glücksfall für den Steuerzahler!

    Ein Asylant, der auf seinen Antrag wartet, kann wenigstens nicht seine 3-4 Ehefrauen und 10-15 Kinder nach Deutschland holen!

    ————–

    Roma, Libanesen, kriminelle MUFLs, Palästinenser….
    es ist immer dasselbe Spiel:

    Staaten schieben ihre Problembürger nach Deutschland ab. Der deutsche Michel zahlt mit seinen Steuergeldern und seiner Sicherheit. Ergebnis sind Stadtteile wie Duisburg Marxloh oder Berlin Neukölln.

  34. #35 Babieca (28. Jul 2015 17:58)

    ..“Ding! Ding! Ding! Wir haben einen neuen „Flüchtling“!“

    Selbst Pol Pot wäre als Reflutschi wällkamme gewesen.Land der Vollidioten? Jep.

  35. OT

    18 TOTE BEI TERROR-ATTACKE IN MOGADISCHU

    Islamist aus Bonn steckt hinter dem Anschlag
    Abdirazak B. hat laut deutschen Sicherheitskreisen den Anschlag in Mogadischu verübt

    Die somalische Hauptstadt Mogadischu wurde am Sonntag von einem Anschlag erschüttert: Laut Augenzeugenberichten explodierte eine Autobombe vor dem Fünf-Sterne-Hotel „Jazeera“.

    Und der Attentäter war ein Islamist aus Bonn! Das berichtet jetzt die „Welt“, die es aus deutschen Sicherheitskreisen erfahren hat. Demnach liegen deutschen Behörden Informationen vor, wonach es sich bei dem Terroristen mit hoher Wahrscheinlichkeit um den 29-jährigen Abdirazak B. handelt.

    Abdirazak B. lebte einige Zeit in Bonn in Deutschland. Er wurde den Angaben nach 1985 in Libyen geboren und hatte die somalische und libysche Staatsbürgerschaft. Einen deutschen Pass habe er aber nie besessen.

    http://www.bild.de/politik/ausland/mogadischu/autobomben-explosion-islamist-aus-bonn-war-taeter-41977642.bild.html, Bild, 28.07.2015 – 18:07 Uhr

    Der lebte also einige in Zeit in Bonn. Und schon war er aus Bonn, aha. Soll damit angedeutet werden, dass der in Deutschland extremisiert wurde?

  36. #40 Babieca (28. Jul 2015 18:20)

    Zwei AfD-Politikern gefällt das alles gar nicht:

    „Andere Parteien wollen Zuwanderung nur, damit die Deutschen in einem großen europäischen Brei aufgehen.“
    Armin Paul Hampel, AfD-Chef in Niedersachsen, auf dem Europaparteitag im März 2014

    „Multikulti hat die Aufgabe, die Völker zu homogenisieren und damit religiös und kulturell auszulöschen.“
    Auf einer von AfD-Politikerin Beatrix von Storch betriebenen Internetseite

    II
    #46 Babieca (28. Jul 2015 18:22)

    Wobei ich ihre Musik und Musikalität als große kulturelle Bereicherung empfinde, ich stehe auf „Negermusik“. Aber dazu muß man sie nicht im Land haben. Tonträger, Filme und Bühnenauftritte genügen.

    Das ist ja sowieso die große Lüge der Multikulturalisten: Als ob man nicht das allergrößte Interesse an fremden Kulturen haben könnte, und gerade die Deutschen waren da immer sehr „weltoffen“, viel mehr, als zum Beispiel die Franzosen – und trotzdem im eigenen Land eher unter seinesgleichen sein möchte.

  37. Hier in Buntland haben wir bereits heute eine „bunte“ Mischung von Fachkräften aus allen möglichen und unmöglichen Krisenregionen dieser Erde. Und täglich kommen neue dazu. Ohne die Prüfung ihrer Identität. Es können Terroristen, Drogenhändler, Kinderficker, Vergewaltiger und Mörder unter ihnen sein. Die Zahlen dieser Illegalen sind sowieso gelogen, denn niemand kontrolliert wirklich unsere Grenzen.
    Sunniten, Schiiten, Alaviten, Aleviten, Christen, Pakistani, Syrer, Afghanen, Bosnier, Rumänen, Sinti, Roma, Türken, Kurden, Jesiden, Mongolen, Libanesen, Tunseier, Libyer, Marokkaner, Ethiopier, Eriträer, Somalier, Kongolesen, Nigerianer….
    Herzlich willkommen in Buntland, das sich gerade politisch korrekt in einen fürchterlichen Bürgerkrieg manövriert.
    Wer sich stark genug für einen Kampf um Leben und Tod fühlt soll sich vorbereiten. Wer sich und seiner Familie das nicht zumuten möchte, sollte seine Flucht rechtzeitig planen.
    Denn die Lunte brennt…. Es wird eine heftige Explosion geben.

  38. #50 Biloxi (28. Jul 2015 18:42)

    Teil I des Posts erfreulich, Teil II unterschrieben. :))

    ——————————-

    OT

    Das haben die Trierer Assogranten (Krieg Albaner gegen Syrer) nun davon: Jetzt ist Schluß mit Fußball. Geheule von den Gutis in 3-2-1.

    Auslöser der Schlägerei war nach Angaben des Ministers ein Tor, das syrische Flüchtlinge gegen ein Team mit albanischen Asylbewerbern erzielten. Unter den mehreren hundert Zuschauern brach daraufhin eine Schlägerei los. Der Sicherheitsdienst der AfA-Außenstelle alarmierte die Polizei, mehr als 70 Einsatzkräfte trennten die streitenden Parteien

    Jaja, Spocht hat echt integrierende Wirkung auf Primitivkulturen…

    Der Minister und die Staatssekretärin im Integrationsministerium, Margit Gottstein (Grüne), verständigten sich zusammen mit der AfA-Leitung darauf, wegen des Konfliktpotenzials bis auf weiteres auf Fußballspiele zu verzichten.

    Muhaha.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article144557330/Vorerst-kein-Fussball-mehr-fuer-Fluechtlinge-in-Trier.html

  39. GEGEN GLAUBENS- UND STELLVERTRETERKRIEGE AUF DEUTSCHEM BODEN!!!

    Raus mit allen, die sich nicht daran halten!

  40. OT

    GE: 15-Jähriger würgt Polizisten
    „Mit immer größerer Brutalität gehen Mitglieder libanesischer und arabischer Großfamilien auf Polizisten los. In Gelsenkirchen wurde nach Informationen unserer Redaktion am Wochenende nun ein Polizist bei einer Verkehrskontrolle von einem 15-Jährigen angegriffen und dienstunfähig gewürgt. Der Polizist soll dabei Prellungen und Quetschungen erlitten haben.(…)“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/grossrazzia-gegen-familienclan-in-duisburg-aid-1.5268360

    GE: Diebin hebt mit gestohlener EC-Karte Geld ab
    „Mitte März hat eine unbekannte Frau einer 29-Jährigen in der Straßenbahn-Linie 302 in Gelsenkirchen zunächst das Portemonnaie samt EC-Karte gestohlen und später Geld am Automaten abgehoben. Jetzt fahndet die Polizei mit dem Bild aus einer Überwachungskamera nach der Täterin.(…)“ Lesen Sie mehr auf: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/diebin-hebt-mit-gestohlener-ec-karte-geld-in-gelsenkirchen-ab-id10927629.html#plx2139563748

  41. @ #19 talkingkraut (28. Jul 2015 17:14)

    Kulturbereicherung in Heilbronn; Syrer, geduldeter Asylant und Multikrimineller, sticht auf zwei Polizeibeamte mit einem Messer ein, und verletzt einen Polizeibeamten schwer, Tatort der Polizeiposten Neckargartach
    ———————————————–
    Wenn selbst die Polizei sich nicht mehr schützen kann,wer schützt uns bzw. dürfen wir uns selbst mit entsprechenden Mitteln schützen?
    Antwort: Nein ! Siehe Waffengesetz kleine Messer Eschocker Schlagstöcke ect.pp….
    Ist mir aber schnurtz !!!!

  42. Kämpfen dann deutsche Soldaten für Erdogan gegen die Kurden?

    Oder irgendwann bombadieret das türkische Militär Deutsche Großstädte…

    Gegen den IS natürlich. Und ein bißchen gegen Kurden und Deutsche.

  43. Salafisten bekame was aufs Maul?
    Ehrlich Leute, wenn ich direkt daneben gestanden hätte und alles mit bekam, ich stände dannach nicht als Zeuge zur Verfügung

    Ich hätte der Polizei natürlich wohl wissen lassen das ich dabei war und alles sah..aber irgendwie kann ich mich nicht wirkich an etwas detailiertes erinnern

    Nur um denen damit klar zu machen wie ich dazu stehe.

  44. Jetzt krachts endgueltig auf deutschen Strassen! Erdogan erklaert den Krieg!

    Türkei: Erdogan erklärt den Kurden den Krieg
    DIE WELT – ?vor 31 Minuten?

    Während er in Syrien und dem Irak bombardiert, beendet der Premier auch den Friedensprozess mit den Kurden im eigenen Land. Legalen Parteien droht Repression. Der Westen duldet das offenbar bewusst. http://www.welt.de/politik/ausland/article144558751/Erdogan-erklaert-den-Kurden-Krieg-auf-ganzer-Linie.html

  45. Auch auf Deutschlands Straßen brodelt es wieder.

    Das Polizeipräsidium Mannheim berichtet von einem kurdisch-salafistischen Scharmützel:

    Deutschland?! Wie hieß es hier kürzlich zu Recht:

    Eher wird Danzig wieder deutsch als Mannheim.

    Außerdem hat Mannheims Polizei schon längst selber ganz andere Erfahrungen mit Kurden gemacht. Ich erinnere an 2011, als bei einem sogenannten kurdisches Kulturfestival in Mannheim kein Scharmützel stattfand, sondern eine ausgewachsene Schlacht und die in Bataillonsstärke angetretene Polizei sich zum eigenen Schutz zurückziehen und die Straße dem kurdischen Mob überlassen musste. Wozu hat man schließlich Dienstwaffen.

  46. #21 talkingkraut

    Das ist unglaublich! Direkt am Schlossplatz das Bundesverfassungsgericht, rund um die Uhr dauerbewacht von stets gut sichtbaren Polizeistreifen.

    Das scheint die aber beiderseits nicht irritiert zu haben.

  47. Die Türkei haben eine Tradition der Völkermorde.
    Ich halte Türken für das schlimmere Übel, wenn ich zwischen Kurden und Türken wählen müsste:

    http://www.kayacahit.com/voelkermordkarte-der-tuerkei/

    Ich halte aber beide Kulturen nicht kompatibel mit westlichen Kulturen. Weder die archaischen Familientraditionen der Kurden, noch der imperialistischen Kultur der Türken die auch nicht vor einem Völkermord an den Deutschen zurückschrecken werden, sobald sie die Gelegenheit bekommen.

  48. Der CIA hat wohl recht : Der Bürgerkrieg kommt . Dann gilt es ein gesundes Verhältnis zu schaffen !!

  49. Nachtrag zu # 51 II:

    Die Wiener fanden ja 1683, nachdem die Türken glücklich in die Flucht geschlagen waren, ein paar Säcke mit Kaffee unter ihrer Hinterlassenschaften. „Holla, das ist aber ein geiles Zeug“, dachten sie – und entwickelten daraus im Laufe der Jahre ihre berühmte Kaffee- (und Kaffeehaus-) Kultur. Brauchte es dazu auch nur einen einzigen Türken im Land?

    Ähnlich lief das wohl mit den Spaniern und der Gitarre (wenn ich das richtig sehe).

  50. korrektur in eigener sache
    #24 LEUKOZYT (28. Jul 2015 17:21)
    „(vorsicht, bild von kotzbrocken)“

    ich nehme die bezeichnung „kotzbrocken“
    hiermit zurueck und bitte um verzeihung,
    falls sich „jemand“ im landesparlament kiel
    irgendwie verletzt sehen taete.

    wer als buerger permanent einstecken muss,
    wes gesetze & rechte massiv verletzt werden
    bis hin zur gewollten zerstoerung des volkes,
    darf auch mal austeilen.
    finde ich.

Comments are closed.