peg_till„Die Zeiten, in denen wir still hingenommen haben, wenn man uns erklärt hat, dass der Islam zu Deutschland gehört, diese Zeiten sind dank Pegida ein für alle Mal vorbei.“ So begann der in Rumänien geborene Islamwissenschaftler und AfD-Politiker Dr. Hans-Thomas Tillschneider (Foto) am Montag seine Rede bei Pegida in Dresden. Tillschneider, der den Islam in Reinkultur in dessen Heimatländern studiert hat, ist, gerade weil er ihn kennt, ein scharfer Kritiker und trat u.a. dafür ein, dass jene Punkte, die von einem reformierbaren Islam sprachen, aus dem AfD-Programm gestrichen wurden. Pegida habe den Boden für die neue Islampolitik der AfD bereitet, so Tillschneider und schlug Pegida-Gründer Lutz Bachmann für das Bundesverdienstkreuz vor. Nun schäumt die Lynchpresse, weil ein prominenter AfD-Politiker es wagt, bei Pegida aufzutreten.

Vom „führenden Vertreter des rechten Flügels der AfD“ schreibt die Berliner Zeitung. BILD und Focus veröffentlichten den identen empörten Textbaustein gegen Rechts und vergessen nicht zu erwähnen, dass der von Tillschneider für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagene Pegida-Chef erst kürzlich wegen Volksverhetzung verurteilt wurde. Außerdem wird als offenbar verwerflich dargestellt, dass der AfD-Politiker sich eine Vereinigung der Patrioten von AfD und Pegida wünscht. Ins gleiche Horn stößt die Sächsische Zeitung und mokiert sich, dass der Landtagsabgeordnete der „rechtspopulistischen“ AfD sich nicht für Multikulti erwärmen kann.

Tillschneider hingegen sagt: „Jeder einzelne Spaziergänger von Dresden hat mehr Mut und mehr Vaterlandsliebe im Herzen als alle Mitglieder des Deutschen Bundestages zusammengenommen“. Es sei die Pflicht eines jeden Deutschen, sich gegen die Islamisierung zu wehren und er sei stolz, der erste AfD-Politiker zu sein, der bei Pegida spräche und hoffe, nicht der letzte gewesen zu sein. Das hoffen wir auch…

Hier das Video der Rede von Tillschneider bei Pegida Dresden:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Die Zeiten sind vorbei, in denen sie uns was vormachen können. Wie der Teufel das Weihwasser, so scheuen sie alle die Islamkritik – dabei ist nichts notwendiger als das.

    Vor allem im Interesse der friedliebenden Muslime selbst, die es zu schätzen wissen, in einem demokratischen Rechtsstaat zu leben.

    Es wird sehr bald die Zeit kommen, in der öffentlich aus dem Koran gelesen wird, um z.B. diese Suren zu diskutieren.

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Sure 86, 13. „Dieser (Koran) ist wahrlich ein entscheidendes, letztes Wort.“

  2. Der Mann spricht mir aus dem Herzen! Der Islam gehört nicht zu Deutschland, weil es sich um eine faschistische Weltanschauung handelt, wie es der Islamwissenschaftler Hamed Abdel-Samad feststellt!

  3. Wie wahr, der Islam gehört nicht zu Deutschland! Ganz egal wie unsere Landesverräter uns das zu indoktrinieren versuchen.

    Diese vollkommen wahnsinnige Asylterroristin Merkel und deren Enddarmbewohner gehören schnellstens aus Berlin und ihren Ämtern vertrieben.
    Ekelhafte Machtmissbraucher sind sie, die unser Land von einer Demokratie hintenherum in eine Diktatur verwandeln!

  4. Das Urteil gegen Bachmann ist tatsächlich ein Schandurteil, begangen von perversen deutschen Richtern, gegen die Tatsache, dass ISLAM eine Grundrechtswidrige Organisation darstellt, welche jegliche Kritik verdient. Es gibt keinerlei rechtliche Ursache, den Islam durch Unser Recht zu schützen und damit solche Schandurteile auszuhecken.
    Islamm ist aufgrund deren Gegenposition zum Grundrecht, eine Organisation außerhaöb unserer Rechtsordnung was sie als vogelfrei kennzeichnet.

  5. Sollte es irgendwann mal anders kommen werden die
    Dresdner Ihre Straßen und Plätze in verdiente Widerstandskämpfer umbenennen.Lutz,Tatjana,Siggi all
    diejenigen die zur Zeit Ihren Arsch für die ganzen
    Schlafschafe hinhalten.Ehre wem Ehre gebührt.

  6. Erschlagene, vergewaltigte und ausgeraubte Opfer in den letzten Tagen in unserer Heimat.
    Die Opfer: ALLESAMT „UNGLÄUBIGE“.
    Die TÄTER: ALLESAMT MOSLEMS oder AFRIKANER, die auch oft MOSLEMS sind.
    WER hat da noch Fragen, OB dieser Abschaum zu UNS gehören soll??
    Alle raus.

  7. Morgen bei Maischberger: „Mann, Muslim, Macho-was hat das mit dem Islam zu tun?“ Gäste: Dominic Musa Schmitz, ehemaliger Salafist; Alice Schwarzer; (Grusel)-Peter von den Grünen; Murat Kayman, der Anwalt der islamisch-faschistischen DITIB und Samuel Schirnbeck, ehemaliger ARD-Korrespodent in Algier.

  8. Der Mann hat ja so recht!
    Eher legt meine Katze Eier und brütet diese aus als dass sich der Islam reformiert!

  9. Eine höchst erfreuliche Nachricht.

    Und als langjähriger PI-Leser stelle ich fest: es gab mal eine Zeit, da hat man PI gelesen – und regelmäßig war der Tag versaut. In letzter Zeit jedoch reiht sich immer öfter eine gute Nachricht an die andere. (Freu mich schon auf die in Kürze kommende „CDU erstmals unter 30%“!!!)

    Mal ein bisschen Textkommentar:

    „Tillschneider, der den Islam in Reinkultur in dessen Heimatländern studiert hat …“

    Super, ist daher um so schwerer angreifbar!

    „… schlug Pegida-Gründer Lutz Bachmann für das Bundesverdienstkreuz vor.“

    Schließe mich an – und Tatjana bekommt bitte auch eins. Aber die kommende, neue Sorte, nicht dieses heutige Billigblech, dass bevorzugt an sogenannte „Israelkritiker“ (sprich: salonfähige Judenhasser) geht.

    „Nun schäumt die Lynchpresse, weil ein prominenter AfD-Politiker es wagt, bei Pegida aufzutreten.“

    Na, hoffentlich. Der Indikator ist: Wenn die schäumen, hat jemand was richtig gemacht.

    „…Pegida-Chef erst kürzlich wegen Volksverhetzung verurteilt…“

    Die Geschwister Scholl waren seinerzeit auch ganz üble und sogar zum Tode verurteilte Straftäter. Guckst du einfach die seinerzeitige Mainstream-Lügenpresse!

    „… und mokiert sich, dass der Landtagsabgeordnete der „rechtspopulistischen“ AfD sich nicht für Multikulti erwärmen kann.“

    Sagte uns Angela nicht auch, Multikulti funktioniere nicht? Was hatte die Lückenpresse dazu zu vermelden? Nix? Wieso nicht??

    „Jeder einzelne Spaziergänger von Dresden hat mehr Mut und mehr Vaterlandsliebe im Herzen als alle Mitglieder des Deutschen Bundestages zusammengenommen“.

    Das sollte man überall mitteilen und selbstbewusst ausdrücklich betonen,
    Und das nicht nur, weil es absolut wahr ist!

  10. Ermittler zweifeln an Schuldfähigkeit des Täters von Grafing>> so auf T-Onlüg: Naja es wird wohl in unserem Rechtsstaat so hinaus laufen, der Mörder ist durch besondere Umstände und schlechter Kindheit und auf Grund seines friedlichen Glaubens mit einer Verwarnung entlassen, aber die Opfer und Zeugen muss man schon wegen ihrer Anwesenheit und falschen Gesinnung „rechtes Pack“ zur vollen Rechenschaft heranziehen und gebührend bestrafen. Dieses wird dann von dem Zwerg-Minister abgesegnet und für gerecht bestätigt.

  11. Wenn man bedenkt, was für Flachzangen, Volksverräter und linke Gestalten das Bundesverdienstkreuz bekamen, dann bin ich mir nicht sicher, ob ein Patriot nach so einer Auszeichnung streben sollte.

  12. Eine hervorragende Rede von Tillschneider,
    wundere mich nur, wie er es so lange als Islamprofessor ausgehalten hat wo er unter ihnen gelebt hat, wahrscheinlich hat sich da in der Rueckbesinnung einiges angestaut.

    Auf jedem Fall so wie er argumentiert, werden die Massen elektrisiert und merken, wie sie systematisch vom parteiuebergreifendem Establishment des Systems Merkels belogen und betrogen wurden.
    Fuer jene, die mitmachten, darf es kein Pardon geben, um ihrer obszoenen Einkommen wegen haben sie alles mitgemacht, ihr Land und Gesellschaft verraten.

    Statt die Muslime zu verpaeppeln haetten Gelder dafuer eingesetzt werden sollen,
    die katastrophale Geburtenrate (1,2/Frau) auf 2 durch greifende Massnahmen der Familienhilfe und Flexibilitaet fuer die Frau die Kinderliebe beweisst.

    Stattdessen landen die Kindergelder dort, wo sie total fehl am Platze sind, bei der in Dauergeburtenhihad befindlichen Muslima und ihren Beschaeler.

  13. Immer wieder apart, wie in der Presse unterschlagen wird, dass Bachmann schon mal einen Orden bekommen hat, nämlich für seine Organisation und Koordinierung der Hochwasserhilfe beim Elbehochwasser.

    Was Tillschneider betrifft, so möchte ich einen Denkanstoß geben zu seiner Aussage auf dem Stuttgarter Parteitag, wo er gesagt hat, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, „weil er uns fremd“ ist.

    Dieser Aussagen würden zwar sicher fast alle zustimmen, das Problem ist nur, dass sich solche subjektiven Empfindungen nicht rechtssicher festzurren lassen. Man macht sich m. E. unnötig angreifbar, denn was fremd ist, ist natürlich immer sehr subjektiv und das kann man auch nicht in eine Gesetzform gießen.

    Man muss also objektivierbare Maßstäbe anlegen, und da gibt der Koran ja eine Menge her an Stoff, der grundgesetzwidrig ist, ebenso viele andere Dinge wie die Verschleierung usw. Das sind auch Dinge, die man nicht gummiartig auslegen kann, sondern die sind ganz klar bennebar und auch rechtssicher festzurrbar. Meiner Ansicht nach sollte man sich in der Politik genau auf die objektivierbaren Punkte konzentrieren, sonst zerfasert das Ganze schnell und man macht sich unnötig angreifbar, ohne dass man am Ende ein echtes, rechtssicheres Ergebnis hätte.

  14. Diese Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt waren ein Hammer, ein Segen, der noch lange wirken wird. Leute wie Tillschneider jetzt fest bestallt im Landtag, etliche aus dem Umfeld von Patriotischer Plattform und Neuer Rechter mit Fraktionsmitarbeiter-Posten versorgt, von denen sie wirken können. Die AfD kriegt übrigens von allen Parteien die meisten Staatsknete in Magdeburg, mehr als die CDU, wegen Oppositions-Sonderzuschlägen.

    Zugleich bricht für die SPD alles weg, und auch die Kommunisten treffen die finanziellen Einbußen hart.

    Und in MeckPomm wird die AfD stärkste Partei! Ich erhöhe meinen Wetteinsatz von 20 auf 80 €. Vor zwei Wochen oder so hatte ich 50 € darauf gesetzt, daß die AfD die SPD knackt und 20 € auf Sieg. Auf SPD-Knacken jetzt 100 €.

  15. Die Idee mit dem Bundesverdienstkreuz finde ich sehr gut.
    Das wäre auch wenigstens eine kleine Wiedergutmachung für dieses Schandurteil.

  16. Und als langjähriger PI-Leser stelle ich fest: es gab mal eine Zeit, da hat man PI gelesen – und regelmäßig war der Tag versaut.
    #9 le waldsterben (10. Mai 2016 18:01)

    Das kann ich bestätigen!

  17. Lobe die Lügenpresse!

    Kanzlerin Merkel würdigt die Rolle der Lokalzeitungen

    „Wir können uns glücklich schätzen, in Deutschland eine so breite Zeitungslandschaft zu haben.“

    Merkel hielt die Hauptansprache zum Auftakt des zweitägigen Kongresses, zu dem der Verband Deutscher Lokalzeitungen (VDL) in die britische Botschaft eingeladen hatte.

    http://www.rundschau-online.de/medien/kongress-kanzlerin-merkel-wuerdigt-die-rolle-der-lokalzeitungen-24035108

    Aus dem Ministerium der Volksliebe

  18. ‚… und trat u.a. dafür ein, dass jene Punkte, die von einem reformierbaren Islam sprachen, aus dem AfD-Programm gestrichen wurden.‘

    ‚… These new Reformer wannabes don’t want to go to the origin of Islam.

    … When the Quran says, (2:216) “Fighting is ordained for you, even if you don’t like it,” (ZU KÄMPFEN IST EUCH VORGESCHRIEBEN, auch wenn es euch mißfällt) the message is clear. This is God speaking. So how can you dispute with God? Once you accept the Quran as the word of God you cannot pick and choose (Rosinenpicker) and discard what you don’t like. This is strictly prohibited, …‘

    https://www.facebook.com/stephanie.meyer.925/posts/1142654255776318?pnref=story

  19. @alle

    Den wichtigsten Satz in dieser Rede sollten WIR UNS alle zu Herzen nehmen.

    Patrioten vereinigt euch!

    Vergessen WIR dies nicht. Streiten WIR UNS nicht. Gleich gar nicht über unterschiedliche politische Ansichten. Dafür ist genug Zeit wenn WIR UNSER Land gerettet haben. Für alle die gerne den Livestream schauen:

    Kommt mit auf die Strasse. Es ist auch eine therapeutische Maßnahme gegen-„das hilft doch alles nichts“-denken und verzagen.

    dsFw

  20. Ich bin sogar dafür, dass Lutz Bachmann mit sofortiger Wirkung Bundespräsident wird.

    Diesen Herrn Gauck könnte man ja jetzt nach Chile in einen politischen Gnadenhof eskortieren oder soziale Stunden bei der PEGIDA-ORGA ableisten lassen.

  21. EINE WAHRE BEREICHERUNG.

    Amsterdam (NL). In Holland tobt zur Zeit ein „Mocro“-Krieg zwischen Banden aus Amsterdam und Utrecht. Gestern früh war wieder ein Opfer zu beklagen: Abderrahim „Appie“ Belhadj wurde in der Wohnanlage „Kikkenstein“ liquidiert. Appie ist dieses Jahr das achte Opfer. Ein Namensvetter von Appie – Hamza Belhadj – sitzt wegen eines Doppelmordes in Amsterdam eine Gefängnisstrafe in Marokko ab. Obwohl die Marokkaner zur Zeit eine Plage von biblischem Ausmass sind scheint sich diese von selbst aus zu rotten.

  22. Die hiesigen Parteiengecken brauchen wohl dringend Windeln

    Wie sagt der angelsächsische Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer doch so trefflich: „Verdacht wohnt stets im schuldigen Gemüt; der Dieb scheut jeden Busch als einen Häscher.“ Daher verwundert es nicht, daß die hiesigen Parteiengecken, als mit Waffengewalt eingesetzte Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes, in Furcht vor uns Deutschen leben. Die Art und Weise wie sie sich aber in jüngster Zeit deswegen öffentlich naß zu machen pflegen, sprengt den Rahmen doch gar zu sehr. Man denke hier etwa an das hysterische Geschrei der Parteiengecken, weil zu Dresden der Held Lutz – als schlichter Privatmann – mindestens 30,000 Heroen gegen die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates auf die Straßen gebracht hat, während das Nasenaufgebot der Parteiengecken kaum die Hälfte davon ausgemacht hat. Und nun machen sich die Parteiengecken schon wieder öffentlich naß, weil sie der Alternative FÜR Deutschland in ihren Umfragen 8% der Stimmen einräumen mußten. Also wirklich, Windeln tun Not.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  23. Zusammenarbeit ist das Gebot der Situation in Europa. Wer dagegen arbeitet schwächt die Oppositionsbewegung. Völlig normal, dass man nicht in allem einer Meinung sein kann, wozu auch. Das gemeinsame Ziel muß erst mal reichen, wenn man etwas erreichen will. Narzisten ignorieren.

  24. Die Zeiten in denen man nicht gefahrlos sagen kann das der Islam nicht zu Deutschland gehört sind leider noch nicht vorbei 🙁

  25. Die Zeiten sind vorbei, in denen uns linksgrüne Nichtsnutze vorschreiben wollten, was wir zu denken haben!

    Wir erleben jetzt brutale Rückzugsgefechte des unsäglichen 68er-Faschismus, der vor nichts zurückschrecken wird, aber am Ende, wie die beiden anderen sozialistischen Diktaturen 1933 – 1989 untergehen wird!

    Heute hat ein Mohammedaner in München mit einem Messer drei Menschen nieder- und einen Menschen erstochen und die linksgrüne Lügenpresse will uns immer noch einen „verwirrten Drogenabhängigen“ verkaufen.

    Linksgrüne Nichtsnutze: Eure Zeit der Lügen ist neigt sich dem Ende.

    Und SPD- und CDU-Mitglieder, die immer noch feige mitlauft wie NSDAP-„Volksgenossen“ unter Hitler:

    Von der politischen Verantwortung her mordet, raubt und vergewaltigt Ihr mit!

  26. Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft erfolg haben.

  27. “ Nun schäumt die Lynchpresse, weil ein prominenter AfD-Politiker es wagt, bei Pegida aufzutreten.“
    ———————————————-

    Immer wenn die LUEGENPRESSE „schaeumt“ weiss man daas da jemand was Richtiges gesagt !

  28. Es müsste auch mal verbindlich geklärt werden, was genau Artikel 4,2 GG – „Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet“ – eigentlich bedeutet. Als das Grundgesetz formuliert wurde, konnte kein Mensch ahnen, dass eines Tages an die 3000 Moscheen das Land überziehen würden. Oder dass Moslems ganze Straßenzüge beschlagnahmen, um ihr Gebet in soldatischer Formation vorzuführen. Rangiert das auch noch unter „ungestörter Religionsausübung“? Also was genau beinhaltet Art 4, Abs. 2?

    In einem irrt Tillschneider, indem er sagt, dass „diese Herren sich in einer geschlossenen islamischen Gesellschaft niemals so (wie Silvester) aufgeführt hätten“. Auf dem Tahrirplatz in Kairo führen sie sich auch tagsüber genauso auf, und auch in Algerien ist das Verhalten nicht fremd, wie das Statement einer Algerierin zeigte: „Ich bin ja selbst aus Algerien und kenne solches Verhalten“, sagte Jasmina Messaoud dem „Focus“.

    Vielleicht kann ich ja jetzt den einen oder anderen für Regina Mönchs FAZ-Artikel über den verheerenden Einfluss der Islamverbände interessieren:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/forschung-und-lehre/berlin-plant-ein-zentrum-fuer-islamische-theologie-aber-mit-wem-14212296.html

    Warum weigert man sich hier so oft so beharrlich, die besten Stücke überhaupt zur Kenntnis zu nehmen?

  29. #28 Eurabier (10. Mai 2016 18:57)

    Ich habe mir heute die dazugehörige Pressekonferenz im BR angesehen. Zwei der Offiziellen haben die Anwesenden mit „Grüß´ Gott“ begrüßt.
    Ist das jetzt Taqiyya auf bayrisch?

  30. So lange SPD und Grüne/Linke bei der Antifa mitlaufen mit Plakaten wie „Deutschland, du mieses Stück Sch****“, gibt es hier überhaupt keinen Grund zur Aufregung.

  31. BREAKING News
    Die EU-Pläne zur Visafreiheit für türkische Staatsbürger stoßen im Europaparlament auf Widerstand.

    Der zuständige Justizausschuss weigerte sich in Straßburg, über das Thema zu beraten. Man werde sich erst damit befassen, wenn die Türkei alle Bedingungen erfülle, hieß es. Das Vorhaben bedarf der Zustimmung der europäischen Volksvertretung sowie der Mitgliedstaaten. Der türkische Präsident Erdogan sagte in Ankara, EU-Vertreter hätten ihm ein Inkrafttreten der neuen Regeln spätestens im Oktober zugesagt. Voraussetzung ist eine Neufassung unter anderem der türkischen Anti-Terror-Gesetze. Erdogan lehnt dies jedoch ab.
    http://www.deutschlandfunk.de/ankara-widerstand-gegen-visafreiheit-im-europaparlament.447.de.html?drn:news_id=612009

  32. Ein fähiger Journalist von PI kann gerne einmal meine Heimatstadt Nürnberg besuchen.

    Da kann ich Lokale, Imbisse, Spielhallen, etc. zeigen, da geht kein „Weisser“ hin.
    Da geht aber auch die Polizei nichz hin – nur bei „größeren“ Schusswechseln oder „absoluten“ Mord.

    Die Berichte der Lokalen Lügenpressebücklinge sind diametral zu den veröffentlichten Polizeipresseberichten.

    50 – 100 Arabische Autohändler auf 300 Meter?
    Kein Problem, in Nürnberg werden Sie fündig.

  33. Für mich ist der Kernsatz (daher extrahiere ich ihn hier):
    „Lasst euch ja nicht einreden, das sei fremdenfreidlich oder islamfeindlich. .. „Fremdenfeindlich“ erklärt eine politische Position für illegitim, weil ihr angeblich eine schlechte Motivation, ein kranke Feindlichkeit zugrundeliegt. Diese Annahme aber ist unbeweisbar. Und so ist der Vorwurf Schwachsinn, der einfach nur in die Welt gesetzt wurde, um die Kritik an Masseneinwanderung mundtot zu machen. Wir haben das durchschaut und lassen uns davon nicht mehr einschüchtern.“

  34. Ne, ne der Bachmann bekommt kein BVK!!!!
    Det hat ja die Jeanette Biedermann bekommen, weil sie sich beim DRK einsetzt bzw. eingesetzt hat und am Sonntag, hätte sie bei „Grill den Hensler“ gewonnen, den armen syrischen Flüchtlingen die Gewinnsumme gespendet hätte!!!
    Nun, leider hatse nicht gewonnen.
    Sollte sich mal zum Klapsendoktor aufmachen. Die hat wirklich auch tolle Sprüche abgesondert- „wir müssen das rechte Gedankengut aus den Köpfen bekommen!!!“
    Nun ja, blond und gelernte Frisöse, wat will man erwarten,Lehre bei Schwuli-Hansel Udo Waltz-auch so ein Spinner!!!

  35. # 30 e7c

    Die AfD muss garnichts mehr außer abwarten.

    Der Erfolg tritt auch im Westen nahezu automatisch ein.

  36. #30 e7c (10. Mai 2016 19:03)

    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft erfolg haben.
    _____________________
    Auf gar keinen Fall! Ich würde die AfD nur wegen Höcke wählen.
    Gut, notfalls könnte ich evtl. in den Osten übersiedeln, aber ob da ein passender Job auf mich wartet bezweifle ich doch mal sehr.
    Bleibt dann nur noch auswandern.
    Wir haben die Schnauze voll hier, sogar St. Pauli Fans (Linke) wollen diese „Räfugees“ nicht und wir haben auch die Nase voll vom „Straßenkampf“ der Antifa hier.

    Hier ist die Antwort an all die „Revoluzzer“ mit ihrem Love not War

    https://www.youtube.com/watch?v=sKvRpaeguSA

  37. #30 e7c:

    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft Erfolg haben.

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob es eine gute Idee war, als AfD-Mann bei Pegida in Dresden aufzutreten und denen auch noch was von Tilman Nagel und Frans Timmermans zu erzählen. Sind doch arg schlicht gestrickt, die Herrschaften, wie man an den Sprechchören aus rauen Männerkehlen hören konnte. Sätze wie „Deutschland wird frei sein“ sind auch nicht ohne – frei sein von was, von Moslems? Muslimfrei?

    Der von Tillschneider zitierte Frans Timmermans, Vizepräsident der EU-Kommission, „diversity is humanity’s destiny“:

    https://www.youtube.com/watch?v=q94syUDDhxA

  38. Kaum OT
    Jetzt fiel mir der SPIEGEL 7/2016 vom 13. Februar 2016 in die Hände (kaufe mir sowas nie, so weit kommt das, lasse mich mit Gebrauchtexemplaren gratis beliefern; da findet man manche Perle, und das Durchforsten im Nachhinein hat auch seine Reize), und da steht auf S. 42/43 ein bemerkenswerter „Essay“ eines gewissen Stefan Berg:
    „Berührungsfurcht – Warum ich erstmals in meinem Leben das Bedürfnis nach Grenzen habe“;
    er schreibt u. a.:

    Zitat
    Eine Kultur der Verdächtigung und Denunziation beschädigt den freien Meinungsaustausch in unserem Land. Ich bemerke die Folgen dieser Verrohung. Ich zögere in manchen Runden, darüber zu sprechen, dass auch mir die Aussicht, mit Hunderten muslimischer Männer in meiner Nachbarschaft zu leben, nicht nur Freude bereitet.

    Ich bemerke ein vollkommenes Unverständnis, wenn ich danach frage, ob es eine kulturelle Identität Deutschlands gibt; ob wir diese bewahren wollen; ob wir uns um die deutsche Sprache nicht mindestens so viele Gedanken machen müssen wie um den deutschen Wald.

    Ich mag mir gar nicht ausmalen, was geschähe, wenn ich in manchen Runden fragte, was es heute bedeute, dass am Reichstagsgebäude noch immer die Widmung „Dem deutschen Volke“ steht. Seltsam: Es ist in manchen Runden selbstverständlicher, über sexuelle Identität als über die nationale zu reden.
    Zitat Ende

    Es ist also nicht alles schlecht am SPIEGEL.

  39. OT
    Das nenne ich mal Demokratie.

    Landtag in Baden-Württemberg
    Die AfD muss leider draußen bleiben

    Geschlossen gegen die AfD: Um einen Vertreter des Parlamentsneulings im Landtagspräsidium zu verhindern, bauen die bisherigen Fraktionen lieber eine Stelle ab. Die AfD nimmt das nicht kampflos hin.
    Ein weiteres Amt jedoch, das der Partei nach den bisherigen Gepflogenheiten in die Hände fallen würde, wollen Grüne, CDU, SPD und Liberale der AfD verwehren: In einer informellen Sitzung hatten sich die vier Fraktionen darauf verständigt, nur noch einen Stellvertreter für den Landtagspräsidenten zu wählen statt wie bisher zwei. Auf diese Weise ginge die AfD leer aus. Das wird der Landtagsnovize vermutlich nicht kampflos hinnehmen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155238811/Die-AfD-muss-leider-draussen-bleiben.html

  40. #30 e7c (10. Mai 2016 19:03)

    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft erfolg haben.
    ———————————————

    Blödsinn, eine FDP 2.0 oder CDU 2.0 nützt dem Westen gar nichts!
    Völlig paradox daher solche Aussagen!!

    Im übrigen, ich bin Wessi, Bio-Wessi sogar, und ich bin WEGEN dem rechten Flügel in die Partei eingetreten!

    Typen wie Du versuchen Patrioten zu spalten, das kotzt mich an!

  41. #33 Marie-Belen (10. Mai 2016 19:07)

    Grüß Gott ist Bayerisch und das sagen wir sogar in Franken (obwohl wir uns sonst von Bayern ausdrücklich distanzieren) 🙂

    Sage ich immer, wenn ich Metzger, Bäcker, etc. betrete..aber: sage ich auch bei den Kopftuchtanten, auf die man zwangsläufig an diversen Kassen trifft.

    Sage ich auch, wenn ich doch mal auf einen „Andersgläubigen“ treffe…die verziehen zu 90% das komplette Gesicht….

  42. #30 e7c (10. Mai 2016 19:03)

    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft erfolg haben.
    _____________________________________________
    ????
    Gerade das macht den Erfolg aus.
    Auch im Westen haben immer mehr die Faxen dicke.

    Klar,die Roten terrorisieren hier ganze Stadtteile im Verbund mit den Musels.

    Eine verlogene Hannelore Kraft (Sylvester Köln Aussagen/E-mail Verheimlichung) kann sich hier auf der Mai DGB Veranstaltung mit ihren Linksfaschisten von der Asifa feiern lassen.

    Der Lügenjäger Minister und Muslimfreund hat selbst bei der Polizei verschissen.

    Aber die Sympathisanten der Rotfaschos werden immer weniger. Selbst in meinem Bekanntenkreis werden die Leut schlauer und äußern auch in Gesprächen ihren Unmut, was früher nie der Fall war.

    Immer mehr werden sie selbst Betroffene von Zigeuner Goldkettenklau Maschen auf offener Straße die mit Nobelkarossen ihre Runden drehen.

    Muslimische Ärzte in Krankenhäuser, die die deutschen Krankenschwestern wie Sklaven,beleidigend behandeln usw.

    Die Stimmung dreht auch hier so langsam.

    Und die einzige Alternative ist die Alternative f.D.:-)

    MfG
    Ein Bochumer

  43. #28 Eurabier (10. Mai 2016 18:57)

    Heute hat ein Mohammedaner … einen Menschen erstochen und die linksgrüne Lügenpresse will uns immer noch einen „verwirrten Drogenabhängigen“ verkaufen.

    Wer Allahu Akbar während einer Messerattacke auf einen Nichtmuslimen rufen kann, ist voll bei Verstand.

  44. Lügenpresse bis zum geht nicht mehr

    Auf allen Kanälen wird verkündet, die Bluttat von München hätte nichts mit dem Islam zu tun.

    Es wird nur von einem Mann aus Gießen gesprochen, um den Eindruck zu erwecken, es würde sich um einen Deutschen handeln.

    Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun!

    Für diese dreckigen Lügen muss man Zwangsgebühren entrichten
    -Was für ein Skandal-

    Zustände!!! -Perverser als damals in der DDR oder heute in Nordkorea-

  45. #42 Heta (10. Mai 2016 19:24)

    #30 e7c:

    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft Erfolg haben.

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob es eine gute Idee war, als AfD-Mann bei Pegida in Dresden aufzutreten und denen auch noch was von Tilman Nagel und Frans Timmermans zu erzählen. Sind doch arg schlicht gestrickt, die Herrschaften, wie man an den Sprechchören aus rauen Männerkehlen hören konnte.
    —————-
    Standesdünkel?

    Sätze wie „Deutschland wird frei sein“ sind auch nicht ohne – frei sein von was, von Moslems? Muslimfrei?

    Von was denn sonst?

  46. #46 madler (10. Mai 2016 19:26)

    #30 e7c (10. Mai 2016 19:03)

    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft erfolg haben.
    ———————————————

    Blödsinn, eine FDP 2.0 oder CDU 2.0 nützt dem Westen gar nichts!
    Völlig paradox daher solche Aussagen!!

    Im übrigen, ich bin Wessi, Bio-Wessi sogar, und ich bin WEGEN dem rechten Flügel in die Partei eingetreten!

    Typen wie Du versuchen Patrioten zu spalten, das kotzt mich an!
    ——————
    Genau. Wir müssen alle zusammenhalten. Sonst wird das nichts.

  47. #30 e7c (10. Mai 2016 19:03)

    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft erfolg haben.

    Zweifellos + auf jeden Fall! Das allein reicht aber noch nicht!! Will sie bundesweit (d.h. vor allem auch im Westen) dauerhaft(!) Erfolg haben, muß sie sich einen neuen Namen geben. Einen, der in der BRD einfach besser ankommt… – so wie „ACDU“ (Alternative CDU) oder auch ASPD (Alternative SPD). Denn dann erst kann der gelernte BRDler gewiß sein: Ahh … das … sind welche von UNS!!! Die kann ich beruhigt wählen, ohne Angst vor ’sozialer Ausgrenzung‘ und ‚gesellschaftlichem Ansehensverlust‘ haben zu müssen …

    😆 😆 😆

  48. Hoffentlich kommen Pretzell-Petry, Meuthen & Co. nicht auf die Idee sich jetzt öffentlich von Tillschneider zu distanzieren.

    Ohne Pegida und Höcke würde die AFD noch bei 5% rumkrebsen.

  49. Solange führende SPD-Politiker bei Demos im „Bündnis gegen Rechts“ mit polizeibekannten Antifanten mitmarschieren, die „Deutschland verrecke“ oder „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ rufen, darf ein AfD-Mann auch bei PEGIDA sprechen.

    ___________________________________

    ***gelöscht***

  50. Bißchen mehr OT
    Im selben Heft 7/2016 befaßt sich der SPIEGEL seitenlang: 58 – 64, mit dem Begriff „Lügenpresse“, Vorspann:
    „Das Verhältnis zwischen der Presse und ihren Lesern, dem Fernsehen und seinen Zuschauern scheint gestört. Viele Deutsche misstrauen den Medien. Manche lassen ihrem Hass freien Lauf. Wie konnte es so weit kommen?“

    Gegen Schluß dann eine hübsche Passage, die klarmacht, daß sie immer noch nichts kapiert haben; sie leben in einer anderen Welt als die meisten ihrer Leser.

    Zitat
    Doch wie geht man damit um? Wie gehen Journalisten mit den Vorwürfen um, den Unterstellungen und dem offenen Hass?

    Vielleicht muß man zur Beantwortung dieser Frage zurückgehen bis zum letzten Sommer, als Deutschland, wenn auch nur für wenige Tage, fasziniert davon war, in den Spiegel zu schauen und ein völlig anderes Deutschland zu sehen. Die ersten Tage der heute bei manchen so verhassten Willkommenskultur.

    Es waren Tage, in denen das Land von sich selbst überrascht war, von seiner Beliebtheit im Ausland, davon, dass Deutsche nicht nur Flüchtlingsheime anzünden, wenn Fremde kommen, sondern millionenfach helfen.

    Dieses andere Deutschland war in jenen Tagen die große Nachricht. Und wie jede große Nachricht überstrahlte sie alles. In diese Situation hinein sofort mit der kritischen Frage hineinzugrätschen, ob das alles überhaupt funktionieren kann, könnte vielleicht etwas viel verlangt sein. Auch Journalisten leben nicht außerhalb der Zeit. Nicht außerhalb von Stimmungen. Auch Journalisten haben Erwartungen und Ängste, politische Überzeugungen, ethische Werte.
    Zitat Ende

    Boah! Das wäre ein gefundenes Fressen für Babieca, die derlei Zeug unnachahmlich mit sarkastischen Anmerkungen zerpflücken kann. – Und weiter unten eine Passage, die eben wieder einmal den kraß parteilichen Standpunkt dieser Schmiergesellen klarmacht:

    Zitat
    Der österreichische Fernsehmoderator Armin Wolf, eine journalistische Institution im Nachbarland, hat darauf eine ganz einfache Antwort: „Erklären, erklären, erklären.“ … Wolf hat den Aufstieg der rechtspopulistischen FPÖ und ihres einstigen Frontmanns Jörg Haider begleitet. Eigentlich ist Österreich also ein mahnendes Beispiel dafür, was geschehen kann.
    Zitat Ende

    Sie haben nichts, NICHTS kapiert.

  51. Der mehrfach vorbestrafte Bachmann ist ein zwielichtiger Typ. Für die AfD kann es mit solchen Leuten keinen Schulterschluss geben. ABER die Anliegen von Pegida müssen ernst genommen werden!

  52. #40 Heta (10. Mai 2016 19:24)

    #30 e7c:

    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft Erfolg haben.

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob es eine gute Idee war, als AfD-Mann bei Pegida in Dresden aufzutreten und denen auch noch was von Tilman Nagel und Frans Timmermans zu erzählen. Sind doch arg schlicht gestrickt, die Herrschaften, wie man an den Sprechchören aus rauen Männerkehlen hören konnte. Sätze wie „Deutschland wird frei sein“ sind auch nicht ohne – frei sein von was, von Moslems? Muslimfrei?

    Der von Tillschneider zitierte Frans Timmermans, Vizepräsident der EU-Kommission, „diversity is humanity’s destiny“:

    https://www.youtube.com/watch?v=q94syUDDhxA

    Ich denke, die AfD kann sehr gut mit ihren diversen Flügeln leben, durch die ein sehr breites Spektrum abgedeckt wird.

    Ich bin großer Tillschneider-Fan, mir ist aber schon klar, dass der Mann und seine Message nicht bei jedem Publikum positive Resonanz erzeugen.

    Doch es gilt m.E. gerade in dieser historischen Situation, nicht ängstlich auf die Meinung des Mainstreams zu schielen, sondern selbstbewusst sein eigenes Ding durchzuziehen.

    Im Übrigen sind viele Menschen, darunter auch mancher Liberale, der ewigen und immer gleich monotonen Rechts- und Rechtspopulismus-Stigmatisierung jedes Andersdenkenden seitens des Establishments dermaßen überdrüssig, dass man im Zweifelsfall eher für Tillschneider und die von ihm verkörperte Richtung Partei ergreift als für die Denk- und Sprechverbote verordnenden Parteigänger von Mass und Merkel.

    Ich finde es richtig, ja habe es geradezu als einen historischen Moment wahrgenommen, dass es gestern in Dresden diesen Schulterschluss zwischen Pegida und der AfD gegeben hat.

    Wir tun das einfach, weil wir überzeugt sind, dass es richtig ist und der Islam eben nicht zu Deutschland, seiner Kultur und der westlichen Zivilisation gehört. Und wenn wir im Recht sind, brauchen wir uns nicht ängstlich zu fragen, was die breite Masse wohl dazu meinen mag.

    Im Übrigen glaube ich auch nicht, geschätzte Heta, dass das Dresner Pegida-Pubikum derart dumpf und primitiv ist, wie sie es einzuschätzen scheinen. Ich war zweimal, leider nur zweimal bisher, „oben“ und habe mit recht vielen Leuten zwanglos gesprochen – es ist ein sehr diskussionsfreudiges Völkchen, das sich da regelmäßig im schönen Dresden versammelt. Glauben Sie mir wenn ich sage, da waren durchaus helle Köpfchen dabei und erstaunlich viele sehr gut informierte Zeitgenossen.

    Der Polit-Mainstream – allen voran etwa die einst bürgerlich liberalkonservative FAZ – hat eineinhalb Jahre daran gearbeitet dieses Zerrbild vom „Pegidisten“ als Dumpfbacke und affektbeladenem Provinztrottel unter die Leute zu bringen. Wahr wird es dadurch noch lange nicht.

  53. SPD in Hamburg lässt seit Jahren auf dem Hamburger Hafengeburtstag linksextreme Bands spielen – die Hass auf Deutschland verbreiten!

    Bitte unbedingt ansehen und den Link über alle Kanäle in ganz Deutschland verbreiten!

    -Roter SPD Senat lässt seit Jahren -Linksextremistiche Bands- beim größten Hamburger Volksfest auftreten.

    Unbedingt über die PEGIDA Netzwerke und AfD in ganz Deutschland verbreiten.

    Jeder soll wissen welchen Deutschenhass die SPD in ganz Deutschland verbreiten lässt.

    Der großartige Dirk Nockemann AfD – enthüllt die Lügen der SPD!

    https://www.youtube.com/watch?v=588UDGJo1cM

    ____________________________________________

    Angesichts dieses widerlichen Deutschenhasses der mit Unterstützung der SPD auf dem größten Hamburger Volksfest verbreitet werden darf, sollte PEGIDA Dresden oder auch die AfD künftig darüber nachdenken, die Deutschlandfreundiche Band Kategorie C spielen zu lassen. Bei LEGIDA war Hannes Ostendorf mit seinem Gitarristen ja bereits schon große Klasse.

    Unglaublich dass die SPD diesen linksextremen Dreck seit Jahren in Hamburg abspielen lässt und das in der Stadt Helmut Schmidts, vor Familien und Kindern.

    SPD unter 5% – es ist an der Zeit dass diese Partei von der politischen Bildfläche verschwindet.

    Hier noch ein Video- dieses Linksextremen Mülls:

    https://www.youtube.com/watch?v=cWsG_Cr3CgE

    Diese Jahr war der Linke Dreck mit dem Titel
    – Ganz Hamburg hasst die AfD- dabei-

    https://www.youtube.com/watch?v=V1snh_uEJk8

    Die Steuerzahler sollten sich gegen diese Politik der SPD wehren, schließlich fließen auch jede Menge Steuergeld in die Förderung solcher Stadtfeste, da ist dieser Gesang ein Schlag ins Gesicht.

  54. es war eine der besten Reden der letzten Zeit. Weil er Recht hat, muss die Lügenpresse ja auch schäumen. Weiter so und demnächst weitere gute Redner.
    Merkel muß weg!

  55. Ich bekenne mich ausdrücklich islamfeindlich!

    Und ausdrücklich NICHT fremdenfeindlich.

    Da muss der wehrte Herr Tilschneider leider noch etwas dazulernen, wenn er sich nicht als U-Boot verdächtig machen will.

  56. Mir ist nicht so wichtig, ob Lutz Bachmann das Bundesverdienstkreuz bekommt. Da es sogar Transen wie Charlotte von Mahlsdorf bekommen, ist es für mich nicht so viel wert.

    Für mich zählt nur, ob Lutz Bachmann Jesus nachfolgt.

  57. @ „#33 e7c (10. Mai 2016 19:03)
    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft erfolg haben.“

    Genau das Gegenteil, wer Erfolg haben will muss die Wahrheit ohne wenn und aber aussprechen.

    Die Menschen in Europa haben lange gebraucht, bis sie auf Opposition gegen die Betrueger in der EU sowie deren Nationalregierungen sich auflehnen.
    Die Zeit ist gekommen, wie man taeglich mitbekommt.

    Wer den Schwanz einzieht und versucht mit angezogener Handbremse Politik zu machen, hat verloren.

    Das Wahlvolk hat sich lange genug beluegen und betruegen lassen von seinen „Volksvertretern“
    genug ist genug.

    EU und Merkel haben zu lange und zu infam gegen die Interessen der Europaer Politik gemacht und versagt
    haben muessen weg, schleunigst und ohne Pardon.

  58. Gestern die „Zweite Lesung“ von Akifs UMVOLKUNG beendet – und jetzt dieses Video von Tillschneider – da heißt’s für mich aufpassen, um nicht in der Hoffnungs-Euphorie den Boden der Realität zu verlassen.

    Alle Achtung für Thomas Tillschneider!
    Was doch insgesamt nachdenklich macht:
    Die wahren und aufrechten Patrioten, die den Mut haben sich frei zu äußern und unsere Kultur und unseren Rechtsstaat offen verteidigen, haben eine Migrationshintergrund.

    Aber: Solche(!) Menschen braucht das Land – ja, sie sind zwingend nötig, denn „dem DEUTSCHEN“ wurde das Rückgrat gebrochen und die Würde und Selbstachtung – dank Re-Education – genommen.

  59. Vielleicht treten bald sogar Flocken, Poggenburg oder gar Höcke in Dresden auf.

    🙂

  60. Die AfD macht alles richtig und hat die nötige politische Spannbreite, um dem politischen Klüngel der Altparteien Mores zu lehren

    Denn die agieren kopflos und kapieren das Tagesgeschehen nicht mehr. Schuld tragen sie selbst, wenn sie unfähiges Personal hoch jubeln oder wenn sie eigentlich neutral zu seiende Journalisten zur Zweckpropaganda nötigen.

    Es ist auch wichtig, dass sich viele bürgerliche Bündnisse bilden und locker zusammenarbeiten. Jeder auf seine Weise und gute Konzepte anzubieten hat.

    Das werden die Menschen schätzen lernen, wenn sie nicht mehr von Losern und Sozialisten, Menschen ohne Ausbildung und Lebenserfahrung in den Parlamenten, ausgebeutet und bevormundet werden.

  61. #45 FailedState (10. Mai 2016 19:23)

    Hier ist die Antwort an all die „Revoluzzer“ mit ihrem Love not War

    So ähnlich:

    All we are saying is
    Give War a Chance!

    (P.J. O’Rourke)

  62. #59 Biloxi:

    Wolf hat den Aufstieg der rechtspopulistischen FPÖ und ihres einstigen Frontmanns Jörg Haider begleitet. Eigentlich ist Österreich also ein mahnendes Beispiel dafür, was geschehen kann.

    Für die Sorte hatte „Falter“-Chefredakteur Armin Thurnher das schöne Wort „Haiderbezwingzwang“ erfunden. Was die wie ihre deutschen Kollegen nicht kapiert haben, ist, dass man Leute wie Haider nicht mit vermeintlich überlegener Moral und richtiger Gesinnung zur Strecke bringen kann, sondern nur mit Zahlen, Daten, Fakten und gründlicher Vorbereitung, deshalb sind sie auch alle auf die Nase gefallen, Ralph Giardono inclusive. Und weil Haider die Realität auf seiner Seite hatte.

    Von wem stammt der „Spiegel“-Artikel? Chefredakteur Brinkbäumer schreibt auch gerne über sich und seine Branche, nicht ohne sich zu loben, aber meistens vorne.

  63. #9 le waldsterben (10. Mai 2016 18:01)
    Eine höchst erfreuliche Nachricht.

    Und als langjähriger PI-Leser stelle ich fest: es gab mal eine Zeit, da hat man PI gelesen – und regelmäßig war der Tag versaut. In letzter Zeit jedoch reiht sich immer öfter eine gute Nachricht an die andere.

    @ Kann ich so nur Bestätigen.
    Es gibt immer wieder Phasen wo ich eine PI-Abstinenz einlegen muss um nicht in Depressionen zu fallen ( Die Wahrheit tut oft weh und zu oft wird einem die eigene Ohnmacht bewusst, die im Angesicht der Gutmenschlichen Verblödung und des Desinteresse am eigenen Untergang von der Mehrheit der Bevölkerung erduldet wird!).
    Aber der Wind dreht sich, langsam aber stetig.
    😉

  64. Man kann doch auch sofort aktiv werden:

    http://www.bundespraesident.de/DE/Amt-und-Aufgaben/Orden-und-Ehrungen/Verdienstorden/Ordensanregungen/Ordensanregungen-node.html

    Jeder kann die Verleihung des Verdienstordens an einen anderen anregen. Diese Anregung sollte möglichst folgende Angaben über die auszuzeichnende Person enthalten:

    Vorname und Familienname,
    Wohnanschrift,
    Geburtsdatum,
    Darstellung von Art und Umfang der besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland und das allgemeine Wohl,
    gegebenenfalls Referenzpersonen oder Organisationen, die zu dem Vorschlag Stellung nehmen können.

    Die Ordensanregung ist formlos an die Staats- bzw. Senatskanzlei des Bundeslandes zu richten, in dem der Auszuzeichnende wohnt (siehe unten). Wohnt er im Ausland oder ist er Ausländer, so ist die Anregung an das Auswärtige Amt zu richten.

  65. #74 Heta (10. Mai 2016 21:30)

    Der Artikel ist eine Gemeinschaftsarbeit von:
    Markus Brauck, Georg Diez, Alexander Kühn, Martin U. Müller, Ann-Kathrin Nezik, Vanessa Steinmetz

  66. #11 Aktiver Patriot (10. Mai 2016 18:04)
    Wenn man bedenkt, was für Flachzangen, Volksverräter und linke Gestalten das Bundesverdienstkreuz bekamen, dann bin ich mir nicht sicher, ob ein Patriot nach so einer Auszeichnung streben sollte.

    @ Der Mist ist nicht das Metall wert aus dem er gestanzt wurde.
    Einzig den Verleihungskandidaten die den Arsch in der Hose hatten die Allerweltsannerkennung abzulehnen gebührt Respekt.

    ,,Bekannte Ablehner der Auszeichnung waren Helmut Schmidt, Hans-Olaf Henkel, Inge Meysel, Jan Philipp Reemtsma, Günter Grass, Heidi Kabel, Siegfried Lenz und Hans-Ulrich Klose.“ >Quelle Bolschewiki<

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verdienstorden_der_Bundesrepublik_Deutschland

    Übrigen gilt das genau so für den ,,Friedens Nobel Preis". 🙄

  67. #11 Aktiver Patriot (10. Mai 2016 18:04)

    Wenn man bedenkt, was für Flachzangen, Volksverräter und linke Gestalten das Bundesverdienstkreuz bekamen, dann bin ich mir nicht sicher, ob ein Patriot nach so einer Auszeichnung streben sollte.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Genau!
    Ist ja heute schon fast eine Beleidigung für einen aufrechten Menschen, das Ding umgehängt zu bekommen.

  68. #43 mistral590 (10. Mai 2016 19:19)

    Ne, ne der Bachmann bekommt kein BVK!!!!
    Det hat ja die Jeanette Biedermann bekommen, weil sie sich beim DRK einsetzt bzw. eingesetzt hat und am Sonntag, hätte sie bei „Grill den Hensler“ gewonnen, den armen syrischen Flüchtlingen die Gewinnsumme gespendet hätte!!!
    Nun, leider hatse nicht gewonnen.
    Sollte sich mal zum Klapsendoktor aufmachen. Die hat wirklich auch tolle Sprüche abgesondert- „wir müssen das rechte Gedankengut aus den Köpfen bekommen!!!“
    Nun ja, blond und gelernte Frisöse, wat will man erwarten,Lehre bei Schwuli-Hansel Udo Waltz-auch so ein Spinner!!!
    ****************************************
    Nüscht gegen Blonde hier, ja!
    😉

  69. #73 Stefan Cel Mare (10. Mai 2016 21:21)

    So ähnlich:

    All we are saying is
    Give War a Chance!

    (P.J. O’Rourke)
    ————–
    Ha ha! Ja, genau, ist derselbe Humor! 😆

  70. Der Islam gehört nicht zu Deutschland

    Das hier ist Realität in Hamburg (Gegend um Hbf nehme ich mal an).

    https://www.facebook.com/1674377759491115/videos/1712505809011643/?__mref=message

    In unserer noch bestehenden Kultur- und Wissenschaftsnation hat so ein primitiver Müll nichts zu suchen.

    Kein Wunder dass die Deutschland ins Mittelalter Katapultieren wollen, damit sie ihren Allahu Akbar Staat aufbauen können.

    Für die DSDS und Germanys Next Top Model verseuchte Jugend muss man sich einfach nur noch schämen.
    Was sollen solch unterbelichtete Bildungsversager gegen die Islamisierung unserer Heimat ausrichten können?

    Das sind alles Opfer.

  71. In den vergangenen Jahren wurde man bei den Reden der Blockparteien-Politiker schon daran gewöhnt, Sätze, denen man wenigstens einigermassen zustimmen kann, wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen. Dass es auch anders geht beweisen die Umbrüche der letzten Monate. Mittlerweile gibt es eine Reihe an Politikern, denen man auch in längeren Reden in fast jedem Satz zustimmen kann – eine starke Erfahrung die man lange nicht mehr machen konnte.

    Dr. Tillschneider ergänzt diese Politiker-Reihe nun auf sehr erfreuliche Weise.

  72. Der Mann hat ja sowas von unrecht der Islam ist sehr wohl Reformierbar das hat er ja schon lange getan. Reformiert heisst nicht Liberalisiert sondern damit ist eine Rückbesinnung gemeint. Eine Rückbesinung zu den Wurzeln. und das ist längst eingetreten,
    Reformation heisst zurück zu den Wurzeln, die Wurzeln des Islams ist das Arabien im 7 Jarhundert, also das Zeitalter Mohammeds.
    Und was hat Mohammed gemacht?

    Er hat 600 Juden geköpft.
    Er hat Christen verfolgt und getötet.
    Er Hat in 20 Jahren 47 Kriege geführt.
    Er hat mit 60 Jahren die 6 Jahre alte Aischa geheiratet. (Also war er ein Pädophiler)
    Er hat Raubzüge gemacht.
    Er hat Frauen unterdrückt.
    Er hat jeden nicht Moslem als weniger wert als Tiere schlimmer noch wie Vieh genannt und sie auch so behandelt.

    Und jetzt seht euch mal die Nachrichten an und sagt mir bitte wo hat es keine Reformation im Islam gegeben!

  73. @ # 91 rock

    Mit den Umbrüchen der letzten Monate meinte ich das Erstarken der AfD und das Auftreten von Politikern wie z.b. Höcke, Bystron und nun Tillschneider.

    Sorry, daß es im obigen Artikel missverständlich formuliert ist.

  74. #62 Tiefseetaucher   (10. Mai 2016 20:09) #46 Heta (10. Mai 2016 19:24)

    ….Sind doch arg schlicht gestrickt, die Herrschaften, wie man an den Sprechchören aus rauen Männerkehlen hören konnte. …….
    *****+*****+*****+*****+*****+*****+*****+
    Entschuldigung bitte, aber Sie haben mich und die vielen anderen Frauen im „Chor der rauen Männerkehlen“ wahrscheinlich übersehen und wie viele der männlichen Patrioten
    in Dresden alles andere als „arg schlicht gestrickt“!!!
    Lässt sich aber sicherlich aus dem hinteren „schwäbischen Ländle“ nur schwer beurteilen!
    Wie wäre es, wenn Sie sich gelegentlich mal auf den Weg nach Sachsen begeben, um die Menschen und das vorhandene Intelligenzpotential vor Ort kennenzulernen???
    Vorher können Sie ja gern mal mit der folgenden Einschätzung eines Foristen ebenfalls aus dem Westen Deutschlands beschäftigen!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    #62 Tiefseetaucher (10. Mai 2016 20:09)
    Im Übrigen glaube ich auch nicht, geschätzte Heta, dass das Dresdner Pegida – Publikum derart dumpf und primitiv ist, wie sie es einzuschätzen scheinen. Ich war zweimal, leider nur zweimal bisher, „oben“ und habe mit recht vielen Leuten zwanglos gesprochen – es ist ein sehr diskussionsfreudiges Völkchen, das sich da regelmäßig im schönen Dresden versammelt. Glauben Sie mir wenn ich sage, da waren durchaus helle Köpfchen dabei und erstaunlich viele sehr gut informierte Zeitgenossen.

  75. Korrektur: #95 SaXxonia (11. Mai 2016 10:36)
    ….aber Sie haben mich und die vielen anderen Frauen im „Chor der rauen Männerkehlen“ wahrscheinlich übersehen, die wie viele der männlichen Patrioten in Dresden alles andere als „arg schlicht gestrickt“ sind!!!

  76. #33 e7c   (10. Mai 2016 19:03)  

    Die AfD muss sich von Tillschneider und dem rechten Flügel der AfD distanzieren will sie bundesweit (d.h. auch im Westen) dauerhaft erfolg haben.
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

    #44 rasmus   (10. Mai 2016 19:23)  
    Die AfD muss garnichts mehr außer abwarten!
    Der Erfolg tritt auch im Westen nahezu automatisch ein, …
    **********************************************
    stimmt…wenn dort noch weitere Fälle wie der gestrige in München die Menschen in Angst und Panik versetzten, gibt es vielleicht doch bald ein großes „Erwachen“ und für Leute wie Höcke und Tillschneider bundesweite Akzeptanz!
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

    #49 madler   (10. Mai 2016 19:26)  
    Blödsinn, eine FDP 2.0 oder CDU 2.0 nützt dem Westen gar nichts!
    Völlig paradox daher solche Aussagen!!
    *********************************************
    stimmt…und weil der Osten das schon lange erkannt hat, sind die Menschen hier in dieser Hinsicht dem Westen um einiges voraus!!!
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

    Typen wie Sie, gab es 1989 auch aber die hatten gottseidank keine Chance, die große landesweite Protestbewegung gegen die SED-Bonzen und ihren
    allmächtigen Sicherheitsapparat zu spalten!!!
    Und deshalb ist es auch gelungen, trotz unterschiedlicher Gruppierungen und kontroverser Ansichten, diesen weltweit anerkannten friedlichen und gewaltfreien Umbruch in der DDR in Gang zu setzen.

  77. Das Bundesverdienstkreuz für Bachmann wird es nicht geben, dass verteilen nämlich die Linken !

    Das bekommt man z.B., wenn man einem ehemaligen Spitzenpolitiker (K.G. Kiesinger) ne Ohrfeige verpasst und es sich dann sooo sehr wünscht.

Comments are closed.