flu_dankDas haben die Bürger noch nicht gesehen und sie mochten ihren Augen nicht trauen: Flüchtlinge, die sich im Zentrum von Echterdingen (Kreis Esslingen) bei den zahlenden Deutschen für „Sicherheit“ bedankten. Auf Transparenten brachten sie letzte Woche „ungewohnte Botschaften“ zum Ausdruck und verteilten einzelne Blumen an Passanten. Das kam gut an, wie die Stuttgarter Zeitung berichtet:

Mit etwa 100 Teilnehmern hatten Abdur (26) und Omar (21) gerechnet. Tatsächlich sind gut 150 Flüchtlinge mit ihnen auf die Straße gegangen zu einem Fußmarsch. Damit sagten sie Dank für die Hilfen und für die Sicherheit, die sie in Echterdingen gefunden haben.

Thomas Merkel (49) aus Neuhausen/Fildern bleibt am Samstagmittag ganz überrascht stehen. So etwas hat er noch nie gesehen: Rund 150 Flüchtlinge ziehen durch das Zentrum von Echterdingen (Kreis Esslingen), überreichen am Wegesrand einzelne Blumen und tragen Transparente mit ungewohnten Botschaften. „Danke für alles“, steht darauf geschrieben. „Danke unseren Lehrern.“ Oder auch: „Ihr schenkt uns Sicherheit.“ Die Augenzeugen sind angetan. Das sei eine prima Idee und positiv. […]

Ute Lemme (75) sieht das ähnlich. Die ehemalige Lehrerin aus Echterdingen hilft selbst ein wenig beim Deutschunterricht für die Flüchtlinge. Am Samstag steht sie am Rathaus, dem Zielpunkt des Dankesmarsches, und lobt die Idee der Flüchtlinge aus den Unterkünften an der Leinfelder Straße. „Schön, dass nicht nur demonstriert wird, wenn das Essen nicht schmeckt.“

Das mit dem Meckern über das Essen ist nicht nur so daher gesagt. Im Oktober 2015 gab es auch eine Demonstration der Flüchtlinge in Echterdingen gegen die Essensausgabe bzw. deren ‚Verteilmodus’. Die Stuttgarter Nachrichten berichteten damals:

Wie die Polizei mitteilt, sollte gegen 18 Uhr das Verteilsystem bei der Essenausgabe umgestellt werden. Rund 200 Flüchtlinge protestierten daraufhin lautstark. Um eine Eskalation der aufgeheizten Stimmung zu verhindern, wurden starke Polizeikräfte auf der Landesmesse zusammengezogen. Das Polizeipräsidium Reutlingen wurde dabei kurzfristig durch Kräfte des Polizeipräsidiums Stuttgart und der Bundespolizei unterstützt. Nachdem der Verteilmodus bei der Essensausgabe wieder umgestellt wurde, beruhigte sich die Lage rasch wieder.

Die chaotischen Zustände dürften fortgedauert haben, denn im Januar 2016 schrieb der OB der Stadt Leinfelden-Echterdingen, Roland Klenk (CDU), einen Brandbrief an die Bundes-CDU und beklagte sich über deren „Rat- und Tatenlosigkeit“.

Durch die Hilfe der von Merkel gescholtenen Balkanländer ist jetzt etwas Ruhe eingekehrt und es gab sogar die besagte Danksagungs- und Friedens-Demo der Flüchtlinge. 150 Personen nahmen letzte Woche daran teil, 200 betrug die Zahl der Protestierenden gegen die Essensausgabe. Müssen wir jetzt dankbar sein?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

168 KOMMENTARE

  1. Wer weiß, welche
    Propaganda-Abteilung diese „Demo“ organisiert hat.

    Viel aussagekräftiger sind doch die spontanen Unruhen, wenn das Essen nicht schmeckt oder die Räumlichkeiten nicht genehm sind.

    Aber der naive Dumm-Michel halt wieder.Er ist gerührt

  2. Die merken auch, dass der Wind sich dreht und sie gut Wetter machen müssen.

    Oder vielmehr ihre linksgrünen Unterstützer, die ihnen die Plakate geschrieben und in die hand gedrückt haben.

    Beeindruckt mich alles nicht die Bohne. Die Leute müssen nach Hause, so schnell wie möglich.

  3. Dieser schmierige Rot-Grüner Heuchler Propaganda, bekommt von mir gratis das
    Götz Zitat !

  4. Ich könnte mir vorstellen, daß es in Zukunft noch mehr „Vorstellungen“ dieser Art geben wird.

    Die Deutschen sind ja so gerührt, wenn ein starker Mann ein Schild hoch hält, auf dem in ungelenker Schrift „Danke“ steht.
    Und solange der deutsche Michel nicht an der nächsten Ecke ein Messer an der Kehle spürt, läßt er sich vielleicht wieder eine Zeitlang einlullen.

  5. Solange nicht durch entsprechendes Verhalten und Anpassung an unsere Kultur die Dankbarkeit ausgedrückt wird,können mir die mit ihren Schildern und Blumen gestohlen bleiben.

  6. OT: auf 3SAT läuft gerade „Kulturzeit“; es wird über den Brenner berichtet und über Österreich; dann wurde auch der Herr Hofer (FPÖ)erwähnt. Und es wurde ausgeführt, das Herr Hofer in seinem Wahlkampf und überhaupt von seiner „Heimat“ sprechen würde.

    Die Sprecherin aus der „Kulturzeit“ fügte dann eilig an, das der Begriff „Heimat“ andere Menschen „ausgrenzt“.

    Noch Fragen?
    Perfektes Framing, aalglatte Agitprop.
    Neusprech pur.
    Ich brauche einen neuen K-Eimer.

  7. Mir stellt sich da ganz spontan die Frage, wer da der Initiator der „Veranstaltung“ war und wer die Blumen gezahlt hat?
    Es würde mich nicht wundern………

  8. Ist so eine PR-Aktion aus linksgrünen „Think Tanks“ Gab es bei uns auch schon einmal. Incl. Rosenverteilung etc. Vor einigen Monaten hat man halt verlorene Geldbörsen gefunden. Wer weiß was in drei bis 4 Monaten „angesagt“ ist.

  9. Wer hat die Blumen organisiert und bezahlt?

    Die Materialien für die Schilder kosten auch Geld.

    Selbst, wenn die Invasoren es vom Taschengeld bezahlt haben sollten, was ich nicht glaube, wären es auch unsere Steuergelder.

  10. Passendes Vid einer Ungarin, die sich dank Merkel’s „Willkommenskultur“ in ihrem Land und ihrer Haut nicht mehr ganz wohl fühlt.

  11. Geschickt und dreist:
    freundlich lächelnd mit der einen Hand eine Rose überreichen,
    und mit der anderen Hand tief in den Geldbeutel des Bürgers greifen:
    150’000€ auf 10 Jahre (1300€/M)

    Mit Familiennachzug und BabyDschihad vielleicht auch über
    500’000€

    Und das wird von der Presse als positiv verkauft.
    LÜGENPRESSE!

  12. Der Dank für das Essen viel hier auch so aus, dass 10 Streifenwagen anrücken mussten um den Dank entgegen nehmen zu können. Das besondere Schmankerl dabei ist, dass die Asylunterkunft vom selben Caterer beliefert wird wie die Kindergärten.

    Für deutsche Kinder ist es völlig ausreichend für den feinen Herrn Asylforderer noch lange nicht

  13. Ach, weg mit denen in ihre Heimatländer.

    Wieder eine Verarsche von uns Deutschen/ Christen/ Ungläubigen…blablabla

    Sollen die doch ihr ekelhaftes HALAL-Essen dort futtern, wenn denen unser Essen nicht passt!

    Wird ja auch von „ungläubigen Frauen“ gekocht!

    Raus mit diesen Primitiven!

  14. #12 Synkope
    „150’000 bis 500’000€ auf 10 Jahre“
    genauer: für EINEN AsylDschihadisten.

    Aber wir haben aktuell rund 2 Mio. von diesen illegalen Gästen im Land.

  15. Alles Quatsch!

    Die bedanken sich für die schöne Zeit, weil sie nun wieder nach Hause fahren.

    Merkel hau ab und nimm den Gauckler mit!

  16. #9 Libero1 (10. Mai 2016 19:41)

    Das ist wirklich zum Kotzen.

    Taqiyya hoch drei!

  17. Ach, wie rührend… warum habe ich doch so ein komisches Gefühl des Misstrauens dabei… ?

  18. #9 Libero1 (10. Mai 2016 19:41)

    hab ihn:

    der Halbmond ist noch nicht in unsere Farben eingewebt, fehlte wohl die Zeit, so dass ein extra Fähnchen her musste

  19. Vielen Dank an die Aktivisten, die es geschafft haben, die Migranten auf die Strasse zu stellen.

    Die Migranten bedanken sich nicht nur bei den Steuerzahlern, sondern vor allem auch bei den Steuerzahlerinnen.

    Die Aktion „Migranten sagen Danke“ ist eine Deutschlandweite Tour, die am 31.12.2015 in Köln gestartet wurde.

  20. OT

    HEUTE 21 Uhr 45

    MDDR – FAKT auf DDR1

    hetzt gegen den Blogger Fatalist.

    Soeben lief eine Ankündigung im MDDR. Der Fatalist soll wohl abgeschossen werden wegen „Infragestellung“ des NSU-Komplexes.

  21. Wir sollten uns allmählich Gedanken über eine Verabschiedungskultur machen.

    Je nachdem geht es ganz schnell, und wir sind nicht vorbereitet.

  22. #1 bayer01   (10. Mai 2016 19:30)  
    Wer weiß, welche
    Propaganda-Abteilung diese „Demo“ organisiert hat.
    […]

    Pro-Asyl, DGB, EKD, die Komische Stiftung, deren Namen ich mir nicht merken will, usw. usf.…..also die üblichen Verdächtigen.

  23. Jeden Tag gibt es Übergriffe auf die Bevölkerung. Jeden Tag gibt es Schlägereien, Vergewaltigungen oder mindestens Sexuelle Belästigungen. Jeden Tag diese Leute machen Möbel, Hallen, Gartenanlagen kaputt. Jeden Tag werden diese Leute verpflegt und auf Kosten der Steuerzahler hier zu eine moslimische Armee gezüchtet.
    Und ein Pope auf N24 sagt uns das der Angst irrational wäre!
    Ich habe trotzdem Angst. Ich habe Angst das die Zeit im vielen Diskussionen verstreicht und der richtige Moment, diese Eindringlinge loszuwerden, verpasst wird.
    Ich habe Angst. Irrationale Angst.
    Ich weis selbst nicht…Angst oder vielleicht nur Eckel von diesen unkultivierten, wilden, dreckigen, analphabeten Massen.

  24. bei uns ist Donnerstag auch Propagandatag, „die moderne Frau im Islam“ gereicht werden arabische Spezialitäten, zur Verfügung gestellt werden die Räumlichkeiten von der Gemeinde…

    ich überleg ob ich hingehe mal ein wenig gegenhalten, gehe zumindest von aus, dass es eine Propagandashow wird

  25. #9 Libero1 (10. Mai 2016 19:41)
    Kleines Bilderrätsel, wer findet den Fehler? (Achtung: bitte nicht ansehen, wenn gerade zu Abend gegessen; erhöhte Kotzgefahr!)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/islamwissenschaftlerin-gudrun-kraemer-im-interview-ueber-islam-14221630.html#aufmacherBildJumpTarget

    Auf die Schwarzrotgoldenen Schärpen sch….e ich was.
    Es ist zwar ein gezielter Affront gegenüber jedem Deutschen, eine Nationalfahne derart zu besudeln, indem sie von Mohammedanern getragen wird, ist mir aber Wurscht.
    Meine Loyalität zu diesem Staatsgebilde hat sich erledigt.

  26. Ich bin tieeef beeindruckt…NICHT !

    Schon Seltsam, was es plötzlich überall positives über „Flüchtlinge“ zu berichten gibt, seit die AFD mehr und mehr Anhänger bekommt.

    Flüchtling findet mal wieder Geld, rennt direkt zur Polizei und gibt es ab, Finderlohn ?…Ich bitte sie, will ich selbstverständlich nicht !

    Nun ein „Dankesmarsch“ von „Flüchtlingen“, verteilen auch noch Blümchen. Ausgedacht haben sich das natürlich die lieben Flüchtlinge selbst.

    Ja, und der Michel glaubts bestimmt auch noch.
    Verarsche hoch 3…Links-Grüne werden dahinterstecken, Pro-Asyl-romantiker wollen uns zeigen, wie sehr wir uns doch irren, der Flüchtling an sich-insbesondere der Moslem-ist ein guter und will doch nichts böses, sogar Deutsch kann er schon so gut schreiben. Und die Blumen zahlt er auch, ist doch klar.

    Ich erwarte eigentlich in nächster Zeit noch mehr solcher Nachrichten, vielleicht kochen sie bald wieder für verwirrte Rentner, die sich verlaufen haben.
    Lasst Euch nicht verarschen, Merkel und ihr treues Gefolge müssen weg, und mit ihnen die ganzen Illegalen.

  27. Und die Salafisten verschenken sogar den Koran – KOTZ!!!Wer ausser Oma Erna (ehem. Deutschlehrerin) fällt den auf den Quatsch rein?

  28. #9 Libero1

    Das ist haarscharf an der Körperverletzung, was Du da postetst 😉

  29. Karin G.E. von den Grünen sagte : „Uns wurden Menschen geschenkt“.
    Geschenkt?
    Wer 50 Mrd € / Jahr einsackt sollte sich auch mal dafür bedanken.
    Feuchtwarmer Händedruck genügt da nicht.
    Andere Institute rechnen mit Migrationskosten von 200 – 400 Mrd €. Das gefährdet den Staatshaushalt. Geschenkt.

  30. Ja die islamverrohten Asozialen machen das bestimmt freiwillig und allein aus ehrlichem Dank für den vorübergehenden Schutz den sie so dringend brauchen.

  31. Klar, nicht alle „Flüchtlinge“ sind gleich, aber hier denke ich auch, dass da Rotzgrün seine Finger im Spiel hat, um ein wenig Süßholz zu raspeln.
    Vielleicht ein bischen auf Vorrat einschleimen, ob der zu erwartenden Freibad-Bereicherungen.

    Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte.

  32. Also das war ja wohl das Mindeste, was sie tun konnten.

    Bis jetzt sind sie mir gegenüber als über anspruchsvoll, vollkommen undankbar und größtenteils unverschämt vorgekommen.

    Dank dieser kleinen Geste werde ich jetzt vollkommen umschwenken und mich in das Heer der Refugee-Welcome Schreier einreihen…

    Wenn!

    Wenn jeder dieser Schreier eine komplette Familie der Illegalen bei sich aufnimmt, sie beköstigt, für sie Krankenversicherung bezahlt und alle Zusatzkosten, ohne auch nur einen einzigen Euro vom Staat zurück zu verlangen. Ja, dann, werde ich auch eine Katze aus Persien bei mir aufnehmen

  33. Keine Ursache liebe Flüchtlinge, ich stehe gerne um 5 Uhr morgens für euch auf und verbringe bei schönstem Maiwetter den Tag im Büro, um nicht nur das Leben meiner Familie zu finanzieren sondern auch zu einem nicht unbeachtlichen Teil die bunten Phantasien so mancher Entscheidungsträger.

  34. #29 balduino (10. Mai 2016 19:53)
    bei uns ist Donnerstag auch Propagandatag, „die moderne Frau im Islam“ gereicht werden arabische Spezialitäten
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Seit ich hier gelesen habe, dass in irgendwelchem Dönerbude in der Sause (nur für Christen) Sperma von Muselmänner gemischt wurde, riskiere ich nicht von Museln vorbereiteten Essen zu mir zu nehmen. Sperma haben diese Leute im Überfluss.

  35. jetzt mal im ernst selbst wenn sie es ernst meinen würden wir hätten hier garnichts dankbar zu seien … hier ist übrigens mal wieder das wir … wir also ich üssen/muss garnix

  36. #26 Das_Sanfte_Lamm (10. Mai 2016 19:49)

    „Pro-Asyl, DGB, EKD, die Komische Stiftung, deren Namen ich mir nicht merken will, usw. usf.…..also die üblichen Verdächtigen.“

    ***************************************************

    EUphemismus: die Zivilgesellschaft

  37. OT – FOCUS
    Gerade bedankt sich jemand…

    Lieber Focus von ali baba

    Ihr könnt mich am Arsch lecken. Alle meine Kommentare werden blockiert. Und das rechte Gedankengut wird fröhlich veröffentlicht. Ihr betreibt ein gefährliches diskrimminierendes Spiel. Mit diesem Schreiben könnt ihr mein Account auch löschen. Viel Spaß bei der Fütterund der Afd und Pegida.

    http://www.focus.de/panorama/welt/messerangriff-in-grafing-im-news-ticker-taeter-ist-27-jaehriger-deutscher-ein-toter-nach-messerattacke-bei-muenchen_id_5517470.html

  38. Na das ist ja toll, unsere Taqiyya Ficklinge sind offenbar durch iSSlam_verbände und Asyl_industrie sehr gut gecoached.

    Tagsüber bei Sonnenschein, fishing for Compliments; wenn’s dunkel wird ficking for iSSlam.

    ;:grrrrrrrrr:;

  39. Die können sich Ihre Blumen und Schilder zusammen mit dem Koran tief in den Allerwertesten stecken. Mir st das vollkommen scheißegal wieviele sich hier rührselig bedanken und was mir die verkackte Presse alles tolles erzählt. Ich will keine Refugees, Islamisten oder Körnerfressende Gutmenschen. Nein, ich halte meine Schnauze nicht, wenn mein Land von Politversagern und Invasoren vergewaltigt und ruiniert wird. Ich will mein Freies Deutschland zurück.

  40. Hmmm…wenn ich das Bild so sehe…ich dachte immer das Annemarie Renger 2008 verstorben ist.

  41. …und der Deutsche Michel weint vor Freude bei soviel vorgetäuschter Dankbarkeit.
    Wenn ihr Invasoren dankbar sein wollt,geht nach Hause und kämpft und dann baut euer Land wieder auf!

  42. Vielleicht waren das auch echte Flüchtlinge, nämlich genau die 150 der echten Schutzsuchenden, die in Echterdingen wohnen.
    Es waren alles Männer? Hmmm.

  43. Das Kartenhaus (Tollhaus)-D€UTSCHLAND wird zusammenbrechen wenn es nicht mehr genug Polizei gibt um die Junggesellen einigermaßen im Zaum zu halten.

  44. Klar, und vorher noch die Stuttgarter Zeitung anrufen, damit das herzige Theater abgeknipst wird. Sind erfreulicherweise kaum Leute darauf reingefallen:

    Die Größe des Publikums und die Zahl der persönlichen Begegnungen sind überschaubar. Stattdessen lebt diese Demonstration des Dankes von der Symbolkraft der Geste und den Botschaften der Transparente.

    Wie hier schon geschrieben wurde: Man merkt die Absicht und ist verstimmt. Und wo kam die PR-Aktion nun her?

    Omar Moselli (21) aus Syrien und Abdur Rahim Niazi (26) aus Afghanistan sind mitverantwortlich dafür. Die jungen Männer, die die Idee aus der Mitte des Flüchtlingscamps aufgenommen und sich um die Organisation gekümmert hatten, wollten eine kleine Friedensbotschaft senden.

    Also genau wie vermutet: Irgendwelche Grünfuzziasylindustrieaktivisten haben die eingespannt. Und – Überraschung – dann kommt das wahre Anliegen der Sozialschmarotzer, die langsam Muffensausen bekommen: Selbstbejammerung als „Opfer“.

    Noch gebe es in der Bevölkerung Angst vor ihnen, sagen sie. Dabei sind sie ja selbst Opfer. Daheim konnten sie nicht mehr leben. Manche leiden wegen ihrer Erlebnisse unter Depressionen und Albträumen. Da tun Mitgefühl und Hilfen beim Neustart gut.

    Nix Neustart. RAUS!

  45. Kann mir nicht vorstellen, dass das auf deren Mist gewachsen ist, mit Sicherheit stecken Gutmenschen dahinter, die publikumswirksam zeigen wollen, wie dankbar die „Flüchtlinge“ sind! Und morgen steht der Mist garantiert wieder in der Tageszeitung!

  46. Typisch Pseudo-Flüchtlinge, unseren Kuchen fressen u. uns paar Krümel davon hinwerfen!

    🙁

  47. #55 Pommesmayo (10. Mai 2016 20:08)

    die Polizei wird leider schneller fertig sein als man vielleicht vermutet, hatte am Wochenende mit einem Polizisten gesprochen o-Ton

    „Die jungen Kollegen trauen sich gar nichts mehr, die sind nur noch mit Samthandschuhen unterwegs aus Angst vor einem Disziplinarverfahren.“

  48. Die brauchen sich nicht zu bedanken, die sollen ihre Sachen packen und nach Hause fahren. Die braucht man hier nicht. Und nehmt noch viele eurer Glaubenbrüdern- und schwestern mit, welche hier schon in der 3. oder 4. Generation leben…

  49. Eine Theateraufführung für Doof-Marie und Deutsch-Michel.

    Wer hats bezahlt? Wer organisierts? Sicher nicht das überwiegend islamische Schmarotzerpack.

    Warum bedanken sie sich nicht indem sie schnellstens wieder in ihre Länder abdrehen?
    Warum bedanken sie sich stattdessen mit Vergewaltigungen, täglich neuen sexuellen Belästigungen, Diebstählen, Drogenverkäufen, Sachbeschädigungen, Beleidigungen, Randalen etc.?

    Diese fremdgezahlten Blümchen, übergeben von irgendwelchen Laien-Schauspielen, können sie sich in den H***** stecken!

  50. #33 Ku-Kuk (10. Mai 2016 19:50)
    Jeden Tag gibt es Übergriffe auf die Bevölkerung. Jeden Tag gibt es Schlägereien, Vergewaltigungen oder mindestens Sexuelle Belästigungen. Jeden Tag diese Leute machen Möbel, Hallen, Gartenanlagen kaputt.
    […]

    Man darf nicht vergessen, dass die nichts anders können.
    Bis weit ins Neunzehnte Jahrhundert hinein terrorisierten die Mohammedanischen Raumnomaden und Korsaren den gesamten europäischen Mittelmeerraum, bis selbst die damals jungen USA eine Kriegsflotte ins Mittelmeer entsandten, um in Algier und Tunis „aufzuräumen“ und Frankreich keine andere Möglichkeit hatte, der Situation Herzu werden, als Algerien zu besetzen – und sich damit ein langfristiges Problem im wahrsten Sinne des Wortes ins Haus zu holen.

  51. #56 Babieca (10. Mai 2016 20:08)

    Ich leide inzwischen auch unter Depressionen und Albträumen.
    Raus.

  52. Während Anschläge auf deutsche Bevölkerung rasant ansteigen werden Blumen verschenkt.
    Jetzt bin ich beruhigt 🙂 🙂 🙂
    Das macht alles wieder gut und in Zukunft auch!

  53. #56 Babieca (10. Mai 2016 20:08)
    Klar, und vorher noch die Stuttgarter Zeitung anrufen, damit das herzige Theater abgeknipst wird. Sind erfreulicherweise kaum Leute darauf reingefallen:

    Die Größe des Publikums und die Zahl der persönlichen Begegnungen sind überschaubar. Stattdessen lebt diese Demonstration des Dankes von der Symbolkraft der Geste und den Botschaften der Transparente.

    […]

    Um das Ganze komplett abzurunden, hätte man dabei noch ein paar Portemonnaies mit vierstelligen Summen finden lassen und als zweite Schlagzeile bringen können 😀

  54. Ist doch klar. Jetzt wo den alten Parteien die Wähler davonlaufen.
    Merkels Taktik ist die einer Würgeschlange.
    Sie umarmt die Gegner und drückt sie gaaaanz langsam.
    Immer mehr, immer stärker bis die Luft raus ist. Dann werden sie gefressen.
    Sie Atomkraft, die Grünen hat sie „umarmt“ und es ihnen gleich getan und dann hat sie die unsagbar dumme Menschenmenge für sich gewonnen. Die Grünen brauchts dazu dann nicht mehr.
    Sie macht das bei allen Gegnern so. Sie verhält sich wie der Wetterhahn im Sturm und kommt immer damit durch.
    Jetzt macht sie es so mit der AfD. Sie versucht uns zu drücken und singt mit uns.
    Hoffentlich ist keiner so dumm und fällt darauf rein.
    Wann geht die Alte endlich unter..sie und das gesamte Pack sowie diese hinterhältige Presse und das ganze Millieu.

  55. #67 Das_Sanfte_Lamm (10. Mai 2016 20:13)

    vielleicht noch ein Aktivist der in den Dorftümpel springt und natürlich gerettet wird…

    die sind aber auch was unkreativ,da könnte man doch noch so viel rausholen um uns die Supersyrer schmackhaft zu machen

  56. OT
    habe grade was Interessantes gefunden zum Thema, was kann man sonst noch global tun, um die Lebensbedingungen der „Flüchtlinge“ (auch Wirtschafts-Flüchtlinge) vor Ort zu verbessern. Neben dem Umweltaspekt, der uns alle betrifft, lässt es sich ja nicht leugnen, daß bei steigender Menschenzahl die Anbauflächen knapp werden und die Fruchtbarkeitmachung /-erhaltung der verkargten Regionen wichtig ist. Auf der Seite http://www.desert-greening.com gibt’s noch mehr Infos, wer sich interessiert.

    https://www.youtube.com/watch?v=53rtfdLTtTw

  57. #70 irgendwannistgut (10. Mai 2016 20:15)

    die Afrikaner haben den fruchbarsten und mit Bodenschätzen gesegneten Kontinent, da brauch mir keiner um die Ecke kommen fruchtbares Land ist knapp. Deutschland ist dichter besiedelt als JEDES Land in Afrika

  58. OT
    **********************************************

    SPD in Hamburg lässt seit Jahren auf dem Hamburger Hafengeburtstag linksextreme Bands spielen – die Hass auf Deutschland verbreiten!

    Bitte unbedingt ansehen und den Link über alle Kanäle in ganz Deutschland verbreiten!

    -Roter SPD Senat lässt seit Jahren -Linksextremistische Bands- beim größten Hamburger Volksfest auftreten.

    Unbedingt über die PEGIDA Netzwerke und AfD in ganz Deutschland verbreiten.

    Jeder soll wissen welchen Deutschenhass die SPD in ganz Deutschland verbreiten lässt.

    Der großartige Dirk Nockemann AfD – enthüllt die Lügen der SPD!

    https://www.youtube.com/watch?v=588UDGJo1cM

    ____________________________________________

    Angesichts dieses widerlichen Deutschenhasses der mit Unterstützung der SPD auf dem größten Hamburger Volksfest verbreitet werden darf, sollte PEGIDA Dresden oder auch die AfD künftig darüber nachdenken, die Deutschlandfreundiche Band Kategorie C spielen zu lassen. Bei LEGIDA war Hannes Ostendorf mit seinem Gitarristen ja bereits schon große Klasse.

    Unglaublich dass die SPD diesen linksextremen Dreck seit Jahren in Hamburg abspielen lässt und das in der Stadt Helmut Schmidts, vor Familien und Kindern.

    SPD unter 5% – es ist an der Zeit dass diese Partei von der politischen Bildfläche verschwindet.

    Hier noch ein Video- dieses Linksextremen Mülls:

    https://www.youtube.com/watch?v=cWsG_Cr3CgE

    Diese Jahr war der Linke Dreck mit dem Titel
    – Ganz Hamburg hasst die AfD- dabei-

    https://www.youtube.com/watch?v=V1snh_uEJk8

    Die Steuerzahler sollten sich gegen diese Politik der SPD wehren, schließlich fließen auch jede Menge Steuergeld in die Förderung solcher Stadtfeste, da ist dieser Gesang ein Schlag ins Gesicht.

  59. Was lese ich da … „vielen Dank ich bin glücklich“!

    Vielen Dank ich bin nicht glücklich, und das werden diese Politiker noch zu spüren bekommen ..

  60. Hallo Admin: Warum werden permanent meine Kommentare nach einer gewissen Weile unterdrückt (dann aber doch veröffentlicht, wenn ich neue Profile anlegen muß)? Ist nicht wirklich „ärgerlich“ (dazu gibt’s zuviele andere wichtige Dinge in meinem Leben), aber a bisserl lästig wird’s langsam scho‘. Wär schön, wenn ich nun als Koranschredder mal ein Profil behalten dürfte…

  61. OT

    Hemmungslos hetzen

    Was tun gegen den Hass im Netz?
    „Rapefugee“, „Judensau“, „Fotze“: Im Internet wird an vielen Stellen hemmungslos gehetzt. Wo kommt dieser Hass her und was kann man dagegen tun?

    Die staatliche Propaganda schlägt Purzelbäume.

    Faszination Wissen
    BR
    22 Uhr

  62. In Rheinbach gab es die gleiche aktion vor ein paar wochen . Frau G.S.-S.(beschreibt Flüchtlingsthemen immer sehr rosig und extremst wohlwollend) vom Generalanzeiger (auch Verschweigeanzeiger genannt) schrieb, das die Aktion von den Flüchtlingen selbst in Leben gerufen wurde, organisiert und auch bezahlt wurde. Fakt ist aber, das die hunderten von gelben Rosen vom Flüchtlingshelferverein bestellt und bezahlt wurden. Diese wurden bei einem Rheinbacher Blumenhandel, der an einem Re.eSupermarkt bestellt und wurden aus den Niederlanden mit Schriftbanderole geliefert……. So ist die Lügenpresse.

  63. Das System kollabiert.
    Verzweifelt versuchen ihre Politiker und die mit ihr auf engste verbundene Lügenpresse den Attentäter von Grafing als „deutschen Psycho“ hinzustellen, Ober-Bettvorleger Seehofer will bei der BTW alleine marschieren (um danach wieder bei Merkel einzuknicken), der Asylindustrie gehen angeblich die „Flüchtlinge“ aus,
    die SPÖ in Austria stemmt sich verzweifelt gegen Neuwahlen wohl wissend wie diese wohl ausgehen werden, Sigi-Pop ist schwer angezählt und die AfD ist heute bei BILD/Insa auf 15% im Alljahreshoch angekommen.

    Da muss man das letzte Aufgebot aktivieren!
    Nur Hamburg baut unverdrossen eine neue Zentrale Erstaufnahme :

    Das hier ist keine Wartelounge für Fluggäste, das ist das neue „Willkommenszentrum“ für Asylanten in Hamburg-Meiendorf, wo die Leute (normale Bürger, weder arm noch reich) Angst haben:
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Zentrales-Ankunftszentrum-fuer-Fluechtlinge-oeffnet,fluechtlinge6122.html

  64. #69 balduino (10. Mai 2016 20:14)
    #67 Das_Sanfte_Lamm (10. Mai 2016 20:13)

    da könnte man doch noch so viel rausholen um uns die Supersyrer schmackhaft zu machen

    Ha, Deutschland sucht den Supersyrer! Da muß nicht mal das Kürzel DSDS geändert werden. Disziplinen:

    – Operieren am offenen Herzen („Ärzte“)
    – Portemonnaiefinden
    – Matheklausur erstes Semester (Ing.student)
    – Wettschwimmen (100 Meter Hundepaddeln)

  65. Die gefundene Geldbörse mit 500,00 €,
    die alte Frau über die Straße,
    den schweren Koffer die Treppe hoch,
    den verletzen NPD-Mann im Auto,
    das nimmt denen doch keiner mehr ab.

    Nun werden Laienschauspieler für eine handvoll Euros und gebriefte Passanten in Wort und Bild als Ersatz genommen. Und immer sind wie zufällig Kameras und Mikros in der Nähe.

  66. Sehr geehrter Flüchtling !
    Euren Geschichten die eure Dankbare Gesten,
    zeigen müssen belohnt werden !

    Ich schicke euch kostenlose Gutscheinen für :

    EINMAL SCHEISCHEN IM WALD !

  67. Sowas ist immer von Angehörigen der Asylindustrie organisiert, um Eindruck zu schinden und das gesellschaftliche Klima zu ihren Gunsten zu beeinflussen, und hat von daher überhaupt keinen Erkenntniswert. Es sind Agitprop-Aktionen von „Aktivisten“ und keine Aktionen von dankbaren „Flüchtlingen“, das wissen wir doch alle.

  68. Blümchen, wie entzückend!

    Ich habe letzten Sonntag eine Rose im Drive-In von McDonalds bekommen. Von einem dunkelhäutigen Herrn. Der allerdings – im Gegensatz zu vielen anderen McD-Angestellten – perfektes Deutsch sprach 😉

  69. # 85 h2so4

    Das müsste PI groß rausbringen!

    DAs wäre ja der Hammer, wenn die aus dem Täter tatsächlich vorsätzlich einen Deutschen machen

  70. Siggi im N24 Text:
    Die AFD glaube an eine „perverse Form von Solidarität“ und spiele auf fahrlässige Weise Bevölkerungsschichten gegeneinander aus…
    ok, Siggi, sowas würdest du natürlich nie, nie machen, außer beim „Pack“ – allet Nazis … du holst sogar bei normalen Bürgern, die anderer Meinung sind mit Deinesgleichen die Nazikeule raus, wo ist da der Unterschied? Dass Du staatlich alimentiert und bestens abgesichert bist und es deshalb darfst??? Und was ist mit Wohnung, Rente, auskömmlicher Arbeit usw. für die eigenen, die deutschen Bürger?

  71. Deutsche sollten sich nicht mit Blumen veraeppeln lassen,

    all dies gehoert zur Verschleierungstaktik des Islam genau wie es im Koran vorgeschrieben ist.

    Sie, die Wirtschaftsinvasoren selbst Fluechtlinge wobei nur Syrien ein Fluchtgrund ist,
    gehoeren in unmittelbarst moegliche Naehe ihrer Laender in Auffangslagern versorgt, soweit so gut.

    Wir brauchen sie nicht zur Landnahme in Europa, da sie nicht integrierbar sind, incompatibel- sich durch Massenvermehrung vorbereiten aus
    Europa Eurabia zu machen.

    Alles andere wird sich als furchtbarer Fehler erweisen, die Zeit arbeitet gegen uns, bes. solange Europa mehrheitlich von Linkskoalitionen in den Abgrund regiert wird.

    Die EU und Merkel muessen weg.

  72. #28 eckie (10. Mai 2016 19:48)

    Islam macht keine Dankbotschaften, sondern fordert

    Exakt! Schon deshalb ist klar, wer dahinter steht. Die Moslem-„Flüchtlinge“ sind bei dem Spiel nur strategisch eingesetzte Statisten der Asyl-Mafiosi.

  73. Einzeln gesehen ist so mancher Flüchtling tatsächlich nett und freundlich. In einigen Fällen kann ich mir auch vorstellen, dass jemand fähig und willens ist, sich zu integrieren. Allerdings wären diese Personen wohl besser mit einer Blue Card eingereist anstatt den illegalen Weg zu gehen. Hier werden sie jetzt nach ganz anderen Kriterien selektiert.

  74. Zum drittem mal, weil es ein handfester Skandal ist

    -SPD lässt seit Jahren Linksextreme Bands beim Hamburger Hafengeburtstag aufspielen-
    _____________________________________________
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und hier auch noch direkt die Bitte an Björn Höcke!

    Sehr geehrter Herr Höcke:

    – Bitte nehmen sie sich dieser Sache an und machen sie diesen Angriff auf unser Land unsere Polizisten, den öffentlichen Frieden und unsere Kultur zur Chefsache –

    Bitte bei den nächsten Kundgebungen oder im Parlament schonungslos über die antideutschen Machenschaften der SPD aufklären. Jeder Deutsche soll wissen, dass die SPD es zulässt, dass auf Deutschlands schönsten Volksfesten linksextreme Hassbands aufspielen dürfen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD sieht weg bei Volksverhetzung von Links.

    https://www.youtube.com/watch?v=588UDGJo1cM
    _____

    Jetzt ist es offenkundig, dass die SPD mit linksextremen und der Antifa kungelt, wenn nicht sogar unter einer Decke steckt.

    Muss die SPD jetzt vom Verfassungsschutz beobachtet werden?

    Wieviel Linksextremismus steckt in der SPD?

  75. #72 balduino
    ist richtig, sind aber zu dämlich, was draus zu machen 🙁 Leider wird es uns ja alle treffen, wenn die Wüste sich weiter ausbreitet und die Deppen zu blöd sind, das Land zu beackern und sich auf dem eigenen Boden zu ernähren, werden noch viel größerer Horden sich nach Europa aufmachen. Habe das nur mal als Hinweis gepostet, daß es grundsätzlich Leute gibt, die sich Gedanken machen, wie man den Flüchtlingsstrom aus Afrika vor Ort stoppen kann. Ziel dieses Plans ist es, die dort in ihren Grünen Gürtel einzubinden, wo sie Land bebauen können und somit hoffentlich die Lust verlieren, weiter gen Norden zu ziehen. Das finde ich an sich einen guten Ansatz, was die schon mal unseren Selbstschutz angeht (daß Merkel weiter ruft, ist ja eine andere Sache). Und zudem ist es natürlich ein globales Problem, wenn wir uns die grünen Lungen (Stichwort Regenwald, Wüstenausbreitung) weiter selber zerstören, das betrifft uns dann alle. Bin kein Öko-Freak, wollte es nur mal zur Info stellen, vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen.

  76. #90 Lichterkette (10. Mai 2016 20:46)
    Einzeln gesehen ist so mancher Flüchtling tatsächlich nett und freundlich.

    Richtig, aber die Dosis macht das Gift. Ein paar hundert Afrikaner oder Araber wären wohl kein Problem, auch die deutschen Rentner in Antalya sind kein Problem. Aber wenn aus der paar Leuten eine Parallelgesellschaft wird (und das ist schnell passiert, wenn man eine magische Anzahl überschritten hat), dann wird es unwichtig, ob man sich integriert oder nicht, weil einem die eigenen Community dann alles bietet, was man braucht, es gibt also keine Notwendigkeit zum Austausch mit dem Einheimischen. Das führt dann zum „Fremdgefühl“ auf beiden Seiten, gefolgt von Intoleranz, Nicht-Verstehen bis Ablehnung und auch Gewalt oder Geringschätzung des Gegenübers. Und in diesem Stadium sind wir bereits. Jeder weiter Zuzug wird das ganze also nur noch befeuern. Integration ist gescheitert. Das funktioniert nur, wenn ganz wenige in eine homogenen Menge eintreten. Aber nicht mehr in diesen Dimensionen

  77. #74 Christ&Kapitalist (10. Mai 2016 20:18)

    „OT

    Ex-Mitarbeiter kritisieren Facebook: Ist Zuckerberg ein linker Zensor?

    http://blick.ch/5015796

    **************************************************

    Falls es nicht ironisch gemeint ist: Wie kann man sich nur einen Decknamen wie „Kapitalist“ geben? Was für ein marxistischer Nebelbegriff.

    Und was für ein schamanistischer Aberglaube, zu wähnen, man könnte dem erfolgreichen Multimilliardär Mark Zuckerberg gerecht werden, indem man ihm den alten Kaugummi „links“ heimlich unter den Couchtisch klebt. Weder mit „links“ noch mit „rechts“ kann man hier dessen Rolle im Globalisierungsspiel auch nur annähernd einordnen.

  78. Wenn man von der allgemeine Intelligenzgrad, Ausbildung und Benehmen der Asylanten ausgeht, können sie selbständig zu so eine Aktion gedanklich nicht kommen, geschweige managen.
    Es sind, selbstverständlich, Organisationen dahinter, die Interesse haben, die allgemeine Frust gegenüber den Ficklingen abzumildern.
    Die Interesse der offiziellen Politik und Propaganda gehen soweit, dass Geschichten erfunden werden und Tatsachen soweit abgeändert werden, dass von Yusuf einfach Paul wird.
    Nun, die Deutschen sagen es sehr treffend- „Ist der Ruf schon mal ruiniert, lebt sich gänzlich ungeniert!“
    Das betrifft die Presse im vollem Masse.
    Ungeniert können die Herren leben, fragt sich nur wie Lange?

  79. Grafing:
    So ein Unsinn: „Wir hatten alles versucht, um ihm zu helfen“, sagt die Oma.
    Der Paul H. sieht eher nach Nordafrika aus, sieht man auch auf dem Pixelbild. Abgesehen davon heißt kein Mensch zwischen 20-30 Jahren heutzutage Paul und kleine Löckchen sind seit den 80er Jahren out in Germany….Also Rafik Youssouf passt schon eher.
    Die Großeltern leben auch hier, wers glaubt. Wieviele 70-jährige Araber leben in Deutschland? Ich kenne kaum einen, damit meine ich „ich sehe keine in der Öffentlichkeit“. Die meisten sind junge Leute. Und daß die arabische Oma dann noch so offenherzig ist und mit deutschen Reportern in deutsch spricht….klar! Das läuft doch nur wieder auf die Psychoschiene mit Drogeneinfluss raus = unzurechnungsfähiges Opfer der bösen Gesellschaft mit Aussicht auf Bewährungsstrafe.

  80. LKA:

    Täter mit Zug über Fulda nach München. Er hatte nicht genug Geld dabei und blieb in Hbf. Hat dort einen Ungarn kennengelernt. Er holte seinen Rucksack aus einem Hotel und fuhr mit S-Bahn nach Grafing. Wollte evt. nach Österreich. Hat sich die Nacht über im Bhf Grafing aufgehalten. Dann folgten die Bluttaten.

    Erster Notruf 4.40

  81. Wenn der Messerer wirklich ein Rafik ist und kein deutscher Paul, darf sich die Lügenpresse warm anziehen.

    Den ganzen Tag schon rauscht es unisono aus allen Lautsprechern:

    Die Tat hatte keinen islamistischen Hintergrund

  82. Wann wurde das letzte Mal eigentlich ein Geldbeutel mit tausenden Euro Inhalt gefunden, oder ein Paar bewirtet, daß sich offenbar verlaufen hat?

  83. LKA Bayern:

    Keine Staatsschutzerkenntnisse über den Täter. In der Kürze der Zeit sei aber noch nicht alles abzuklären gewesen.

    Wirrer Eindruck in Vernehmung. Zeugenvernehmungen laufen noch.

    Allahu-Akbar-Rufe sind von Zeugen bestätigt

    Ihr Ungläubige müsst sterben ist von Zeugen bestätigt.

    Vor 2 Tagen Polizeikontakt. Da hat keine Fremd- oder Eigenschädigung vorgelegen.

  84. Übrigens brachte die Aktuelle Kamera die Messerer-Story erst ab Minute 10.

    Auffälliger kann man nicht mehr lügen.

  85. Die Tat hatte keinen islamistischen Hintergrund

    Klar, darum hat er auch Allahu akbar gerufen. Er hätte aber auch „morgen ist Mittwoch“ oder „bei Grün gehen, bei rot stehen“ rufen können. Macht keinen Unterschied.

  86. Der Täter von München war Moslem und kein Deutscher!

    – Es war ein feiges islamisches Attentat, wie sie etwa von Palästinensern jeden Tag gegen Isralis ausgeführt werden – Dank Merkel haben wir die Typen jetzt auch hier bei uns

    -Das Attentat war ein islamischer Anschlag, der bei vollem Bewustsein und Willen ausgeführt wurde…

    Da hat jemand gezeigt was er von den Kuffar hält, die Deutschland noch regieren.

  87. Keine Staatsschutzerkenntnisse über den Täter. In der Kürze der Zeit sei aber noch nicht alles abzuklären gewesen.

    Da sind nicht die richtigen Ermittler dran. In Brüssel, bei 9/11 oder bei sonstigen „Einzelfällen“ war immer sofort klar, wer es war und warum und die Bomber wurden schon warmgedreht. Beim LKA einfach nur Luschen. Die müssen mal richtig schauen, dann findet sich auch ein detaillierter Plan im Innentäschchen der Jacke. Anfänger!

  88. Wir wissen nicht, ob er unter Drogen stand.

    Tatort und Opfer willkürlich gewählt.

    Die Vernehmung läuft noch.

    Man hat an den Füßen Blasen festgestellt, aber keine Wanzen.

    Er war in der Nacht vom 8. auf 9. in psychatrischer Behandlung.

    Wohnungsdurchsuchung läuft noch.

    Survival-Messer könnte zu seinen Reise-Utensilien.

    Jetzt Frage nach Konvertierung. Hat er zugegeben. Aussagen dazu seien schwierig zu bekommen. Muss ganz frisch sein.

    Lt. Zeuge und Täter: „Aloha akbar, ihr Ungläubigen müsst jetzt sterben“

    5.04 Polizei vor Ort, 5.07 Festnahme

    http://www.merkur.de/lokales/ebersberg/grafing/blutbad-grafing-grosseltern-des-taeters-wir-hatten-alles-versucht-6390791.html

  89. „Liebe“ Flüchtlinge,

    Gibt es so etwas wie Dank bei euch überhaupt ?
    Es gab ja uch nie die BITTE
    Kennen gelernt habe ich immer nur
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern
    fordern

  90. Die Attentäter von 9/11 hießen heute sicher auch Paul und Heinz und waren „geistig verwirrt“.

  91. Die Bürger verdummungsmaschinerie läuft auf Hochturen…ach, das Merkel will nun auch wieder beliebt sein und will den Bauern helfen…da bleibt nur noch staunen! Leider glaubt immer noch der größte Teil der Brot und Spiele deutschen Deppen, was die Schauspieler in Berlin und Brüssel ihnen erzählen. Dank den Zwangsfinanzierten! Die Alten schauen nicht im Netz und die meisten Jungen gucken sich ESC und solchen Scheißdreck an. Es ist zum Kotzen!

  92. Das Interessante und Überraschende am Video der Ungarin war für mch, daß die Europäer ihre Frauen in Wahrheit gar nicht „achten“. Wie das? Sie achten sie so wenig wie ihr Eigentum und ihr Territorium. Denn Achten heißt darauf achten, beschützen, behüten, wahren. „Ein Auge darauf haben“.

    Die Koranleser hingegen sind agil und vital, sie wissen genau was sie wollen. Sie spüren unser Schwäche, unsere Feigheit. Eine Frau, die frei herumläuft und Männer anspricht, ist in deren Augen vogelfrei, ohne „Besitzer“, Aufpasser, praktisch eine Dirne, die man auf den Strich schickt.

  93. Vielleicht hätten sie lieber Kondome verteilen sollen. Damit kann Frau mehr anfangen als mit Blumen.

  94. Wer bei diesem schönen Wetter unsere Fußgängerzonen betritt bekommt einen Schock, so bunt sieht es dort aus.

    Da sind Blumen sicher sehr nützlich um die erregten Gemüter zu beruhigen.

  95. Die Alten schauen nicht im Netz und die meisten Jungen gucken sich ESC und solchen Scheißdreck an.

    Das ist auch nicht die Zukunft Deutschlands, auf die kann man gut verzichten. Das ist nur Pöbel am unteren Rand, der nicht denkt, sondern immer im Strom mitschwimmt, egal welche Richtung es geht, immer den bequemsten Weg fährt. Zum Umbruch und Aufbau eines neuen Systems braucht es nur wenige, gute Leute, die die richtigen Register ziehen, um die Menge mitzunehmen, siehe AfD und Co. Und natürlich eine Platform. Darum muss die Abschaffung der GEZ-Medien zugunsten unabhängiger Medien oberste Priorität haben, damit man die Menge überhaupt mal erreicht.

  96. So eine Aktion gab es bei uns auch schon vor einigen Wochen. Presse überschlug sich, alle waren so gerührt von dieser Geste.
    Die Rosen bekamen sie dafür ausgerechnet von meiner Lieblingsgärtnerei geschenkt.
    Die Gärtnerei hat seitdem einen Kunden weniger.

  97. Bei der Diakonie in Gelsenkirchen werden auch nur lauter Vorzeigeflüchtlinge vorstellig, wie ich jetzt auf der Internetseite erfahren habe.
    http://www.diakonie.de/in-der-naechsten-naehe-2015-das-plakat-fluechtlinge-16578.html

    Bis jetzt habe ich immer gedacht, wenn ich das Plakat an jeder Ecke bei uns gesehen habe, die Diakonie hat zu viel Geld und will uns klar machen, dass unsere hässlichen deutschen Frauen froh sein können, wenn die edlen schönen Muslimwilden nicht die Armlänge Abstand halten.

  98. Ein Aborigines-Stamm bspw. würde seine Frauen niemals „ohne Aufpasser“ herumlaufen lassen.

    Denn die gebärfähige Frau sichert die Nachkommenschaft des Stamms; sie ist somit wertvolles „Eigentüm“ (i.S. des Eigenen) des Stamms, kostbares, zu behütendes Gut. Wie eben früher Eltern auf ihre Töchter aufpassten und sie „unter die Haube bringen“ wollten.

    All das wurde uns aber abtrainert und stattdessen Passivität aufoktroyiert, Feigheit, Nachgiebigkeit anerlernt. Wir halten das tatsächlich für „Fortschritt“.

    Aber bestenfalls ist es Idiotie, Dummheit. Die lange Stammesgeschichte des Menschen wird uns – wohl oder übel – leider oder Gott sei Dank eines besseren belehren.

  99. Servus@alle Nichtmoslems,
    sagt mal wollen mich die Arschgesichter verarschen?
    Die können sich bedanken indem sie sofort meine Heimat verlassen!

    […]Thomas Merkel (49) aus Neuhausen/Fildern bleibt am Samstagmittag ganz überrascht stehen. So etwas hat er noch nie gesehen: Rund 150 Flüchtlinge ziehen durch das Zentrum von Echterdingen (Kreis Esslingen),[…]

    der Thomas hat aber einen abscheulichen Nachnamen{Merkel}und er wird bestimmt bald ganz überrascht sein wenn er die Moslems auf unseren Straßen sieht wie sie Deutsche zu hunderten abschlachten!

    PS:Ich wohne in einer kleinen Gemeinde Landkreis München und höre jetzt seit Oktober 2015 jeden Tag die Polizeisirenen und ich weiß wohin sie fahren! Jeden Tag müßen sie zur Invasorenunterkunft fahren,
    mittlerweile heulen die Sirenen nicht mehr nur 1 x pro Tag wie im Oktober,nein seit ca. Februar heulen sie ca. 3-4 mal pro Tag!
    Am Sonntag{Muttertag}waren sie 4 mal zu hören!

  100. Wer bei diesem schönen Wetter unsere Fußgängerzonen betritt bekommt einen Schock, so bunt sieht es dort aus.

    Ja, es ist wirklich schockierend, welche Ausmaße das in den letzten Wochen angenommen hat. An jeder Ecke lungern Gruppen von Fremden herum, die Einkaufszentren voller arabischer Frauen mit Kinderwägen und Tüten, man hört kaum ein deutsches Wort mehr in der Stadt. Schrecklich. Und das ist ja erst der Anfang. Wenn ich an unserer Erstaufnahmestelle vorbeifahre: alle Zelte leer, kein Mensch auf dem Gelände. Wo sind die alle? Ja, den ganzen Tag in der Stadt unterwegs, shoppen, dealen, auf dem Amt betteln, neue Märkte erschließen, nach dummen Frauen Ausschau halten etc.
    Selbst in den Parks kann man sich nicht mehr gemütlich aufhalten, alles voll Bereicherer, auf jeder Bank hockt schon was, was sich gratis Eintritt verschafft hat.
    War am Wochenende das letzte Mal in unserem Zoo hier, alles voller Fremder mit Kindern, die überall herumrennen und schreien, möchte meine Kinder nicht mit denen auf dem Spielplatz rumrennen lassen, tut mir leid. Sind zwar unschuldige Kinder, aber schon aus gesundheitlichen Gründen möchte ich da kein Risiko eingehen und meide den Kontakt, der ja zwangsläufig auf so einer Anlage entsteht 🙁 Auch die Parks hier voller Neusiedler beim Picknick, jeder zweite jetzt neu mit Shisha-Pfeife, überall wird gehockt, gefressen, gesoffen, gesonnt, rumgelungert. Ob uns das stört, interessiert keinen. Auch daß es in Parks Regeln gibt, völlig egal.

    Es kotzt mich an. Nur noch zuhause in Balkonien den Rest Deutschlands genießen und von einer Selbstschussanlage auf dem Dach für schlechte Zeiten träumen.

  101. Ähnlich durchsichtig, wie die (nicht wirklich) vielen Berichte über gefundene Geldbörsen mit 1000en Euros drin.

    #14 Synkope; Mal 2, nach aktuellem Stand sind die Durchschnittskosten bei 27.000€/Jahr. Auch das Ausland gibt Kosten in dieser Höhe an und es ist nur mit viel gutmenschlicher Verrenkung vorstellbar, dass Deutschland da niedriger liegt.

    #56 Babieca; Passt ja auch hervorragend zu der Meldung heute früh aus Grafing. Ist aber wahrscheinlich nur ein Zufall, woher will ein, so wörtlich durchgeknallter (unpolitischer und unreligiöser Islamist) Deutscher, von der Aktion gewusst haben, bzw die Aktionäre von dem geplanten Mord.

    #79 S@ndman; Wie vor nem guten Jahr in Rothenburg.
    Da hiess es auch gleich Deutscher, sogar wimre Schillingsfürster. Bis heute konnte ich nirgendwo nen Namen lesen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der eher Ali als Anton hiess, geht gegen unendlich.
    Leider hab ich keine Kontakte zur Polizei, so dass das rausfinden des Namens nahezu unmöglich ist.

    #87 bayer01; Ist doch nix neues.

  102. # 118 irgendwannistgut

    Kommen Sie mal nach München oder Umgebung.Eine Katastrophe. Nachmittags kommen sie alle aus ihren Unterkünften und fahren Richtung Innenstadt.S-Bahnfahen unerträglich geworden

    Und der babylonische Sprachen-Wirrwarr. Letztens war ich im Bus genau der einzige Biodeutsche. Ohne Übertreibung. Busfahrer sind sowieso alles Fremde mittlerweile.Höchstens auf dem Land im hintersten Dorf,findet man hier noch einen deutschen Busfahrer

    Ich komme mir wie der letzte Mohikaner manchmal vor

  103. #118 irgendwannistgut

    Genau das gleich beschrieb mir meine Kollegin heute von unserer Innenstadt. Sie war schockiert von den vielen ausländischen Bettlern und generell dem anderen Klientel.

  104. Gefühlt sind wir doch schon längst in der Minderheit

    Da brauch ich keine Statistiken und Zahlen. Mit offenen Augen einfach sehen, wie sich das Straßenbild verändert hat reicht vollkommen

  105. Ja gut, einverstanden, wenn ich nur die Krankenversicherung (will ja nicht unverschämt sein) bezahlt bekomme und ich dafür nur „danke“ sagen muß, dann machen wir das so.

  106. Ich glaube nicht, daß die, die sich da so freundlich bedanken, eine Ahnung haben, wie sehr die Deutschen ausgepresst werden, damit ihre Ansiedlung in D-Schland gelingt. Die bedanken sich, und das meine ich ganz ernst, ehrlichen Herzens für die Toleranz und Gastfreundschaft, ohne zu wissen, wie sehr sie von den meisten Deutschen abgelehnt werden und ohne zu wissen, daß der deutsche Leistungserbringer zum allergrößten Teil für den Staat arbeitet. (Jemand der Klempner von Beruf ist, und zu Hause einen Klempner braucht, muß einen ganzen Tag arbeiten, um seinen Berufskollegen eine Stunde bezahlen zu können. Die Differenz absorbiert der Sozialstaat.)

  107. Nicht dass ich den Leuten da was unterstellen würde, aber nach Köln hat es ja auch mal so Demos gegeben von Syrern, mit Entschuldigungs-Pappen usw. Später sind dann Bilder von einem dieser Leute aufgetaucht, wie er in Syrien oder im Irak mit einem abgeschnittenen Frauenkopf posiert hatte. Das finnische TV war schon auf ihn aufmerksam geworden, in Deutschland gab er sich dann als Frauenversteher.

  108. Leute, lasst Euch nicht verarschen.
    Das ist eine organisierte Sache, um mal eine positive Schlagzeile zu bekommen. Es wird dabei bleiben. Aber wir werden uns ab jetzt jedesmal, wenn es wieder (die „normalen“) Negativ-Schlagzeilen gibt, genau diese eine Aktion immer und immer wieder ansehen und -hören dürfen.
    Wetten…

  109. #39 gonger

    Katrin Göring-Eckardt von den Grünen sagte : „Uns wurden Menschen geschenkt“.

    Wenn eine ‚Spitzen’politikerin eines entwickelten Landes solche Sätze ablässt und ohne das als Satire zu kennzeichnen, benötigt sie eigentlich einen Top-Psychiater.

  110. #83 bayer01 (10. Mai 2016 20:37)
    Bürgermeister erleichtert … Deutscher

    Na, diese Erste Bürgermeisterin heißt Angelika Obermayr, von der Partei der Grünen, die für noch mehr „Diversität“ sind, weil uns das bunt bereicht. Gestern noch ganz Nordafrika eingeladen, heute betroffen dreischaug’n.

  111. Was wurde uns Idioten und jämmerlichen Waschlappen da nicht alles jahrzehntelang mit dem feministischen Vorschlaghammer eingetrichtert: „Ja, Schatz, wenn du mit ihm glücklich wirst, will ich dir nicht im Wege stehen, ich räume den Platz für euch, auch wenn du mit ihm statt meiner deine Nachkommen zeugst!“

    Kein Wunder, daß die Frauen dann regelmäßig denken: „Der will mich offenbar am liebsten loswerden!“ Frauen denken eben ganz tribalistisch, ganz „primitiv“ i.S. des egoistischen Gens sozusagen. Im Falle des „Falls“ (im doppelten Wortsinne) werden sie mit fliegenden Fahnen zum Feinde überlaufen, weil sie gar keinen Unterschied darin machen und darin erkennen.

    Denn zur Erkenntnis solcher Unterschiede ist allein der Mann gemacht. Ein Mann, der selbsterklärter „Altruist“ ist, ist für eine Frau in Wahrheit kein Mann, sondern ein Waschlappen. Er gibt sich und sie – damit auch das ungezeugte Leben auf. Er kann bestenfalls ihr „bester Freund“ werden.

    So jemand ist kein robuster, widerstandsfähiger, mit allen Wassern gewaschener „Surviver“, kein Held. Das kann er auch nicht durch „Intellektualität“, „Einfühlsamkeit“ (feminist. „Empathie) und Verständnis, oder vermeintlichen gesellschaftlichen Status überspielen oder wettmachen. Am Ende kommt es auf Resultate an. Aus solchem Holz sind keine Ritter.

    Genauso ignorant und unverbindlich wie diese Waschlappenm über „ihre“ Frauen denkt auch das Merkel über Deutschland: Unser Land soll allen gehören, alle sollen damit glücklich sein! Und glücklich werden! Alle sollen sich dran gesundstoßen und bereichern nach ihrer Fasson. Merkel brauchte weder Kinder noch Nachkommen, keine eine Kultur, die überlebt. So selbstlos ist sie, die „Angie“, daß sie uns alle für die Krönung ihrer Gutbesserlichkeit auf dem Altar des multikulturellen Wahnsinns opfert! Was heißt: unsere Familien!

    Es ist reinste, purste Selbstverachtung, Volksverachtung, Kulturverachtung, Verachtung der des Eigenen und Anbiederung des Fremden. Des Götzen. Ekelerregend und verachtenswürdig. Verächtlichkeit gegenüber der eigenen Identität, der Quelle, der Wurzeln, aus denen man stammt, denen man sein Dasein, damit auch seine Stellung und Position in der Gesellschaft zu verdanken hat. Es ist nicht weiter als empörenswerte Selbstvergessenheit, Geschichtsvergessenheit, grotten-abgrundtiefe Dummheit.

  112. Sieht doch JEDER dass die schnörkel Schrift ein Mädchen gemacht hat. Und da würd ich wirklich alles drauf verwetten. Kein Junge, und schon gar kein Mann hat sich so eine schnörkel Schrift angeeignet. Schon gar nicht ein Ausländer welcher nicht mal unsere Sprache beherrscht. Also ganz klar ist doch: Diejenigen die diese Schilder gestaltet haben, haben auch die Blumen organisiert, haben den ganzen Flüchtlingspropaganda Marsch organisiert.

    Pure Verdummung. Heute mal eine Blume überreicht, morgen ein Kind im Schwimmbad begrapscht. So sieht die Realität aus.

  113. OT:
    Aktuell
    WICHTIGE WDR-TV & WDR-5-SENDUNG mit unzufriedenen eingeladenen Gästen:
    >> Fühlen Sie sich noch sicher in NRW ?!
    Morgen abend kommt
    22.oo bis 23.30
    >> Geht es in NRW noch gerechz zu ? mit
    Armutsforscher Sell
    und übermorgen kommt zur gleichen Zeit
    >> Ist der Islam gefährlich ? mit einem Verfassungsschutzchef
    – alleszusammen mit
    B. Böttinger

    Teilt doch telefonisch, per Twitter, Facebook oder sonstwie schriftlich Euren Eindruck mit !

  114. Irgendwie traue ich dieser Dankbarkeit nicht ganz über den Weg. Die Sache ist doch nicht ganz koscher! Es stinkt sehr nach gutmenschlicher Agitprop aus der rotgrünen Menschenschmugglehöhle. Als mündiger Bürger hat man gelernt, gehörig Misstrauen zum empfinden, wenn etwas bunt in Szene gesetzt wird.

  115. #39 gonger

    https://de.wikipedia.org/wiki/Danaergeschenk

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Allahu-Akbar-Rufe-bei-Terroruebung-Polizei-entschuldigt-sich

    „Allahu Akbar“ schrie ein maskierter Mann, bevor die Bombe explodierte, dann stürmte die Polizei das Gebäude: Szenen aus einer Anti-Terror-Übung in England.

    Weil Polizei in Manchester dadurch Muslime mit Terroristen gleichsetzte, musste sie sich nun entschuldigen.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Modellprojekt-Anonymer-Krankenschein-fuer-Menschen-ohne-Papier-in-Hannover

    Wer Angst vor Abschiebung hat, wagt sich nur in den seltensten Fällen zum Arzt – auch wenn er schwer krank ist.

    In Hannover bekommen Flüchtlinge, deren Aufenthaltsstatus ungeklärt ist, jetzt aber Hilfe.

    Seit Januar gibt es in Linden, im Freizeitheim in der Windheimstraße, die Vergabestelle „Anonymer Krankenschein“.

    .

    Heul doch……..

    ttp://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Der-Zentralrat-der-Muslime-beklagt-Der-Islam-wird-unter-Generalverdacht-gestellt

    Nach der Messerattacke von Grafing wurde schnell ein islamistischer Hintergrund vermutet. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland ist darüber besorgt.

    Der Islam werde unter Generalverdacht gestellt, kritisiert der Vorsitzende Aiman Mazyek.<<<

    omg

  116. Statt Blumen mit dem Taschengeld der Steuerzahler erworben,

    sollte der selbstbewusste-informierte Buerger dankend ablehen-

    dafuer dem „Fluechtling“ vorschlagen, doch zurueck in seine Heimat zu gehen bzw. in unmittelbare Naehe, damit er beim Wiederaufbau helfen kann.

    Oder hat er sich bereits auf ein Leben als Schmarotzer eingerichtet?

  117. Keinem Moslem darf man glauben! Jeder, der dem Koran folgen will, hat die Erlaubnis zum Lügen von Ala, weiß ISAFER!!

  118. Ich stelle mir gerade vor wie ich regiert hätte, wenn mir so ein hinterfotzig grinsender Kameltreiber eine Rose ins Gesicht gehalten hätte. Im weitesten Sinne Rosen, welche ich selber bezahlt hätte. Da wäre ich wohl für eine ganze Weile unter staatlicher Aufsicht.

  119. Ich denke, das einige Invasoren gibt, die das ernst meinen. Das dürfte der Gebildete kleine Teil sein, aber der größte Teil sieht das nicht so. Im Gegenteil, die sind schlimmer als Piranhas.

  120. Ihr Gutmenschen, die mitliest :

    Viele wollen diese Andersaussehenden, diese Männer, nicht in ihrer Stadt haben. Die Bürgermeister entscheiden über die Köpfe hinweg, den oft nur Scheinflüchtlingen ist damit nicht geholfen, sie werden diskriminiert, angepöpelt, verachtet.

    Es wird noch ordentlich knallen, wenn dieses Übergehen der Einheimischen so weiter geht.
    Ihr müsst aufhören, in einer Lügenwelt zu leben, seht wie gewalttätig viele der Asylforderer sind, seht wie sie Christen in den Heimen behandeln, seht wie oft in den letzten Monaten Frauen überfallen wurden von ihnen. Aber ihr wollt wohl dieses Land ruinieren und ihr wollt, dass die Europäer aussterben. Das die Steuerzahler weiter ausgenommen werden wie Gänse, und selbst in Armut leben dürfen . Ihr seid so blind ihr Gutmenschen.

    Asylrecht in Deutschland abschaffen !

    Grenze zu !

    Keine Visa- Freiheit für Türken !

  121. Müssen wir jetzt dankbar sein?

    Nein, aber mal zur Kenntnis nehmen, dass

    1. „Flüchtlinge“ aus arabischen Ländern eben keine homogene Gruppe sind, die alle gleich denken und handeln.

    2. Dankbarkeit von Flüchtlingen besser ist als alles andere, weil das ein Weg zu echter Integration ist.

    Ich möchte schwer bezweifeln, dass diese Flüchtlinge die gleichen sind, die zuvor sich über das Essen beschwert haben!!!

    Bitte nicht immer alles in einen Topf werfen. Ich möchte darauf hinweisen, dass die AfD in vielen Bereichen EIN DRITTEL (!!!) ihrer Stimmen von Deutschen mit MiGru erhalten hat, davon auch von vielen Türken! Darüber hat PI selbst berichtet.

    So werden auch unter den Flüchtlingen nicht alles Verbrecher und Gewalttätige und Unintegrierbare sein, trotz aller berechtihgten Kritik.

  122. #164 Obama im Laden (11. Mai 2016 11:36)

    2. Dankbarkeit von Flüchtlingen besser ist als alles andere, weil das ein Weg zu echter Integration ist.

    Ich möchte schwer bezweifeln, dass diese Flüchtlinge die gleichen sind, die zuvor sich über das Essen beschwert haben!!!

    Bitte nicht immer alles in einen Topf werfen. Ich möchte darauf hinweisen, dass die AfD in vielen Bereichen EIN DRITTEL (!!!) ihrer Stimmen von Deutschen mit MiGru erhalten hat, davon auch von vielen Türken! Darüber hat PI selbst berichtet.
    ————————————————

    Punkt 2. ist wichtig und sehe ich so wie Sie, nur manchmal ist es eben nur inszeniert – von Aktivisten arrangiert, das ist schon nicht so glaubwürdig- wobei es bisher immer von den Aktivisten arrangiert wurde.
    Einige stehen wohl dahinter aber viele werde es auch nur mitmachen, weil sie gezwungen sind.

    Aber klar, wenn es einer ehrlich meint, ist es sehr gut und der erste Schritt zur Integration.

    Der letzte Absatz ist auch sehr wichtig, danke dass Sie das hier mal angesprochen haben. Mutig von Ihnen. Leider sind für viele hier alle die nicht blond sind ihre Feinde, schade.

  123. Pauschale Menschenfeindlichkeit nach Herkunft hier bei einigen Kommentatoren nervt.

    Nach gleicher Argumentation hätte man auch anfängliche Pläne der Allierten durchsetzen müssen, nach der Agressivität der Deutschen, also eurer Großeltern, die gesamte Bevölkerung Deutschlands großflächig zu vernichten. Das wäre auf der gleichen Ablehnungsebene: „alle Deutschen sind böse“!

    Wenn man selbst Gnade erfahren hat, kann man es auch anderen zu gestehen. Und mal nicht immer alle Flüchtlige in einen Topf werfen. Es zeugt nicht von besonderer Klugheit, wenn Leute einfach nicht differenzieren können.

    Ich bin auch nicht für islamische Massenimmigration, aber dennoch für Fairness. Eingewanderte Leute, die tatsächlich für uns und unsere Werte sind, werde ich nicht per se als Feinde ansehen. Muslime sind Menschen und nicht, weil sie Muslime sind, gleich Un-Menschen.

    Getaufte Ex-Muslime halte ich auch nicht alle für islamische U-Boote, auch das undifferenziert und verschwörungstheoretisch…

  124. #164 Obama im Laden; Dasselbe gilt auch für die Deutschen im 3.Reich. Trotzdem sind wir heute noch alle Nazis, und das wurde und wird grade von Leuten, die eine eindeutige Nazivergangnenheit haben, immer wieder gerne angebracht. Z.B. diesem fürchterlichen BP Weizsäcker.

  125. #165 Freiheitsfan

    „von Aktivisten arrangiert, das ist schon nicht so glaubwürdig – wobei es bisher immer von den Aktivisten arrangiert wurde. Einige stehen wohl dahinter aber viele werde es auch nur mitmachen, weil sie gezwungen sind“

    Das mag alles sein, aber besser sie machen das mit der Dankbarkeit auch unter Zwang und tun etwas gegen ihre Natur und haben ein anderes Erlebnis, als das die Terror machen, alle Deutschen an unislamische Feinde ansehen und sich weiterhin in Beschwerden zu ergießen.

    Egal wer es war, die Aktion von Aktivisten ist keine schlechte Idee, weil Dankbarkeit zu unserer Kultur gehört. Demnach ist das für einige Muslime therapeutisch wertvoll. Das kennen viele Muslime gar nicht. Wer sich beim Westen bedankt, kann nicht gleich wieder sein Feind sein.

    Dankbarkeit übrigens setzt Glückshormone frei, die Bibel sagt z.B. : „1.Thes 5,18: Seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch.“

    und auch: „Wer Dank opfert, der preiset mich; und da ist der Weg, daß ich ihm zeige das Heil Gottes.“ Psalm 50,23

    Deutlicher kann man es also nicht ausdrücken 🙂

  126. #167 uli12us

    Trotzdem sind wir heute noch alle Nazis

    Eben. Sag ich ja… mein Argument. Analogi: Die Flüchtlinge sind alle auf ewig Verbrecher, Terroristen und unintegierbar.

    Beide Sätze sind falsch. Wobei das fortschreitende Bekenntnis zum Islam, Mohammed und Allah ein langfristig doch brennendes Problem ist. Deshalb bin ich auch für Mission. Am besten ist: Ganz raus aus dem Islam!

    Das rechtfertigt aber nicht, einzelne Flüchtlingsgruppen, die etwas freundliches tun, unfair zu behandeln.

  127. …wenn ich Euch einen Kaffee für 500 Euro „schenke“, seit Ihr dann auch angetan ?

    Die blauäugigen Gutmenschen blicken es einfach nicht….

  128. Kann da nur als Lektüre das Buch von Michel Houellebecq “ Unterwerfung “ empfehlen.
    Lese es gerade zum 2. mal und bin immer mehr betroffen, wie es die Realität wiederspiegelt.
    Genau so wie in dem Buch wird es ablaufen, da bin ich mir immer mehr sicher. Die wenigen, die sich dagegen wehren, werden zurückgedrängt auf einer einsamen Insel ihr Dasein fristen.

Comments are closed.