usmexborderfence_1Vor und nach der Präsidentenwahl kamen und kommen unsere grenzdebilen, total uninformierten Lügenmedien immer wieder auf Trumps Idee einer Mauer  zwischen den USA und Mexiko zurück, nennen sie total unmöglich und lächerlich und wissen offensichtlich nicht, dass es längst solche Mauern und Zäune gibt. Die Mexiko-US-Grenze ist rund 3000 km lang und auf 1000 km davon stehen seit Jahren von Kalifornien bis Texas Zäune aller Art, gestartet schon unter Clinton und Bush vor vielen Jahren! Keiner dieser nichtsnutzigen Journalistendeppen und teuren Auslandskorrespondenten weiß anscheinend etwas davon, dabei gibt es sogar in Wiki Fotos!

Die Journaille hätte also nicht einmal ihre Hintern aus den Redaktionssesseln hieven müssen, um das zu wissen und ihre Kunden wahrheitsgemäß und objektiv zu informieren. Die Grenzbefestigung fängt regelrecht im Pazifik zwischen San Diego und Tijuana an,

border-fence-extending

zieht sich durch ganz Kalifornien und Arizona über Neu Mexiko bis nach Texas durch Wüsten und Städte und Flüsse wie dem Rio Grande entlang. Es gibt auch mal Löcher, der Zaun wurde überklettert und untertunnelt, und er ist nicht fertig! Aber es gibt ihn, man sieht ihn oft von der Straße aus, und in Arizona campen die Snow Birds, die Winterurlauber, direkt daneben und brettern mit ihren Quads durch die Dünen. Und man kann den Zaun jederzeit weiterbauen. No problem!

mercedes-bordermexico

Es ist gerade nicht unsere Aufgabe, dem faulen Journalistenpack die Bilder zu liefern, wozu zahlt man eigentlich GEZ-Gebühren, und diese Vollpfosten kriegen Pensionen höher als die Bundeskanzlerin, aber wer mehr Bilder sehen will: einfach bei Google „Arizona Mexican Border“ oder „Texas Mexican Border“ eingeben, und man wird viele Fotos sehen. Für unsere Journaille dagegen gilt weiterhin Pegida: Lügenpresse, halt die Fresse!

sanysidro

Wer übrigens nichts zu verbergen hat, kann ganz legal in die USA einreisen, wie das obige Foto zeigt. Das wird sich auch unter Trump nicht ändern, ihr Hysteriker!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

148 KOMMENTARE

  1. Irgendjemand muss Merkel fragen was Sie dazu sagt, es würden noch viele Deutsche leben ohne Sie und Ihre saublöde Politik

    Dann , je nach dem was sie sagt muss gehandelt werden

    JETZT

    #24 BePe (10. Nov 2016 14:50)

    Afghane 17 – ein brutaler Rapefugee

    Tochter: „Mama hat sich aufgegeben und stirbt“

    Auch diese bestialische Vergewaltigung geht auf Deckel der Merkel. Ohne Merkel würde die Mutter/Oma jetzt noch nicht sterben. Der Afghane bekam nur lächerliche 20 Monate. Und jede Wette, der ist garantiert älter als 17.

    http://www.krone.at/oesterreich/tochter-mama-hat-sich-aufgegeben-und-stirbt-afghane-als-sextaeter-story-538401

  2. Wir könne hier schreiben und schreiben und Alle haben wir Recht

    Aber, was bewirken wir ? Lassen die uns Regierenden nicht genau solche Foren damit der Deutsche sich abreagieren kann und denkt: so jetzt habe ich es DENEN aber gegeben.

    AUFRUF – es muss sich ja der eine oder andere IT Spezialist hier im Forum befinden.

    Wir müssen herausfinden welche Whatsapp-Gruppe die Flüchtlinge benützen und dann diesen dauerpotenten Ficklingen folgende message auf Arabisch zusenden:

    Freunde, vergesst Eure Unterkunft in XY – kommt – kommt ALLE nach Berlin – hier gibt es einen Mercedes und ein Haus für Jeden, Frauen an jeder Ecke sind uns willig – KOMMT HEUTE NOCH

    ..und dazu noch ein Bild von Dolly Buster als 20 jährige und alle die potenten Dauerficker sind in Berlin — dann mal schauen wie lange das Boot noch schippert!!! die Duracell-Vibratoren auf 2 Beinen mit gleichem IQ wie Dollys Massage Ei müssen wir bekämpfen. J E T Z T

  3. In Saudi-Arabien hilft Deutschland sogar beim Bau eines Zaunes mit der entsprechenden Sicherheitstechnik. Darin haben wir ja Erfahrung. Und Ausbildung durch den BGS gibt’s auch.

  4. Mich wundert gar nichts mehr.

    Seit ich gestern mitbekommen haben, dass es in Deutschland Politiker gibt, die schockiert und entsetzt darüber sind, dass in einem der Heimatländer der Demokratie ein demokratisch gewählter Mann, in einer

    – allenfalls für diesen selbst unfairen Wahl – Trump-Hetze der Medien –

    fairen Wahl zum Präsidenten gewählt wurde, seither wundert mich gar nichts mehr.

  5. Die groteske Blödheit und Unwissenheit der Linken entsetzt auch mich immer wieder aufs Neue.

    Man muss sich schon auf ganz, ganz niedriges Niveau herablassen, um ohne K-Kübel damit kommunizieren zu können.

  6. Die illegale Einwanderung wird er mit dem Zaun oder der Mauer, eindämmen können. Allerdings nicht den Drogenhandel, der kommt schon jetzt über die Grenzübergänge und der Markt ist einfach zu lukrativ als das die Kartelle ihn einfach aufgeben würden.

    Auch wenn die Kontrollen an den Grenzübergängen verschärft werden, finden die Kartelle andere Wege.

  7. #3 einerderschwaben (10. Nov 2016 15:11)

    Sehr gute Idee. Bin der Realisierung allerdings auch nicht gewachsen. Im Kleinen geht das aber auch mit Flugblättern und Adressen von Grüzis. Leider nur in Englisch, was nur Wenige sprechen. 70% sind sowieso Analphabeten.

  8. #10 Chauvinismus jetzt (10. Nov 2016 15:22)

    Ich bin dafür, leichte Drogen auf Krankenschein verschreiben zu können. Damit nimmt man den Dealern ihre Existenzgrundlage.

  9. Nun der Knaller im Wahlkampf und bei jeder Rede war ja nicht der Ausbau der Grenzgänge an sich – sonder der Nachsatz „and mexico will pay for it“

  10. Die Grenze zu Mexico ist schon viel länger stark gesichert. Ein für seine Zeit guter Film (Grenzwolf) mit Charles Bronson behandelt das Thema schon 1980.

  11. #1 Wolfenstein
    #4 Newsflash

    Merkel geht, oder wird gegangen.

    Merkels Zweifrontenkrieg

    Unglaublich, fast auf den Tag genau, 75 Jahre nach dem letzten Zweifrontenkrieg führen die politischen „Eliten“( allen voran Merkel) des geschundenen deutschen Volkes erneut einen Zweifrontenkrieg gegen Russland und die USA. Merkel und ihre Spießgesellen in Politik und Mainstreammedien haben gestern dem neuen US-Präsidenten praktisch den „Krieg“ erklärt (diese Kriegserklärung haben die mittels Hetze seit 2015 vorbereitet), und dies, obwohl sie schon einen Sanktionskrieg gegen Russland führt. Und dies mit einer Arroganz, Rotzigkeit in der Sprache und einem Überlegenheitsgefühl, welches Größenwahn sehr nahe kommt und teilweise sogar übertrifft. Und natürlich einem offen zu Tage tretenden rassischen Hass gegen weiße Amerikaner und Trump. Was wir so ausgeprägt ebenfalls seit nun 70 Jahren nicht mehr gesehen haben in Deutschland.

    Merkel und Konsorten haben sich mit ihrem Multikultiwahn und arroganten und aggressiven Verhalten gegenüber Andersdenken in Europa und der Welt isoliert Wenn man es genau nimmt, ist es schon ein Dreifrontenkrieg, denn den Chinesen gehen Merkel und Gabriel ebenfalls nur noch auf die Nerven.

    Wenn ich Putin oder Trump wäre, würde ich ein Treffen in Jalta vorgeschlagen, um der Merkel und ihren politisch-medialen Komplex eine deutliche Botschaft zu schicken.

    Geschichte wiederholt sich als Tragödie und als Farce zugleich.

  12. OT
    die Gefahr von großen Ausschreitungen in den USA ist wohl groß?

    Bedenkt man, dass die extrem sich vermehrenden unproduktiven Schwarzen, Mexikaner usw… einen Sünden-Bock gefunden haben…
    Ja… die Zeiten werden noch „lustig“… die praktizierenden Moslems werden wohl mehr…
    man kann nur hoffen, dass Trump einen Weg findet die Bildungsfernen zu beschäftigen…

  13. #15 Religion_ist_ein_Gendefekt (10. Nov 2016 15:31)

    Ich war und bin z.T. noch in der Frage auch hin- und hergerissen. Was aber die Linksnazis angeht, die ich persönlich kenne, die glauben tatsächlich ihren Mist. Komplett Gehirngewaschen und Lügenpressengläubig. Man hält solche Blödheit eigentlich nicht für möglich, es ist aber Realität. Was Grüzis im BT und in den Lügenmedien angeht, die sind tatsächlich bösartig. Das beweisen die einschlägigen albo-, dextro- und Germanoodischen Zitate.

  14. Neulich lief eine Doku zum Thema „Grenzzaun USA./.Mexiko“ im TV. Darin äußerte sich ein Milizionär, der illegale Grenzüberquerer einkassiert und an die Behörden ausliefert, sinngemäß:

    „Wir wollen es hier nicht so haben wie in Europa, wo es keine Grenzen mehr gibt. Wer keine Grenzen hat, der hat auch kein Land mehr!“

    Und da behauptet Lunatic Schweiger, die Amis seien außenpolitisch völlig uninformiert!

  15. Was nicht sein darf, gibts einfach nicht. MSM @ it’s best.
    ——-

    Und einmal mehr ein starker Broder in der Welt.
    ——-

    Diese Schlacht zu gewinnen wird ein hartes Stück Arbeit.
    ——-

  16. #6 MASLI (10. Nov 2016 15:14)

    Nicht nur in Saudi Arabien wird von deutschen Firmen ein Grenzzaun gebaut, sondern auch in Tunesien.

    In Tunesien wird ein Grenzzaun mit deutschen Steuergelder finanziert und sogar mit Genehminung unserer irren Kanzlerin, die Grenzzäune in Deutschland aus ideologischen Gründen aber ablehnt.

    Schizophrener gehts nimmer!

    🙂

  17. Wer übrigens nichts zu verbergen hat, kann ganz legal in die USA einreisen, wie das obige Foto zeigt. Das wird sich auch unter Trump nicht ändern, ihr Hysteriker!
    ###########################################
    So isses!
    H.R

  18. Übrigens, diese „Mauer“ steht in absolut unbewohnten Gebieten. Die bekommt also kaum wer zu Gesicht, nur Linke und illegale Einwanderer die die Gesetze der USA brechen wollen stört dieser Grenschutz.

  19. 15 Religion_ist_ein_Gendefekt (10. Nov 2016 15:31)

    Ich glaube nicht mehr an Blödheit. Die müssen mit voller Absicht lügen.“

    Einige lügen natürlich ganz bewusst. Das sind die, die mit den US Lenkmedien direkt verbunden sind, von denen sämtlich Narrative hier übernommen werden.Der Rest plappert nach.

    Alles an diesem Wahlkampf und den Kandidaten ist verlogen, so wie bei allen anderen Wahlkämpfen zuvor.

    Während der Wahlkampf durch Trump noch Gelegenheit bot den Schwung für eigene Inhalte zu nutzen ist nach der Wahl, nachdem die Unzufriedenen ihre Stimme wieder abgegeben haben, das Fenster auch wieder zu.

    Die langsam anwachsende weiße Wut ist durch Trump kanalisiert und fundamental Kritik isoliert worden und die Hysterie, die im Wahlkampf auf der „anderen Seite“ erzeugt wurde, kann nun weiter genutzt und ausgebaut werden werden, während der durchschnittliche Trump-Wähler nun an einen Sieg glaubt und zum Alltag zurück kehrt.

  20. OT
    Als ehemaliger SPON Leser kam heute diese mail von denen!

    WERDEN SICH DIE BEZIEHUNGEN ZU DEN USA JETZT DRAMATISCH VERÄNDERN?

    Ja / Nein

    Sehr geehrter Herr PS,
    nach dem wohl erbittertsten Wahlkampf seit Jahrzehnten haben die US-Amerikaner in einer spannenden Abstimmung ihre Wahl getroffen: Donald Trump wird als 45. Präsident ins Weiße Haus einziehen.

    Noch weiß niemand genau, wofür Trump in der Außenpolitik steht. Die Folgen für die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA sind unklar. Ihre Einschätzung hierzu interessiert uns sehr. Bitte beantworten Sie uns bis zum 11. November die obige kurze Frage.

    Ihr Dankeschön für die Teilnahme:


    Zunächst 6x DER SPIEGEL für nur € 19,90! Sie sparen über 30 %.

    Auf Wunsch dazu den SPIEGEL digital für nur € 0,50 pro Ausgabe.

    Gratis ein €-15-Gutschein Ihrer Wahl.

    Nehmen Sie gleich teil, wir benötigen Ihre Antwort bis zum 11.11.2016!

    Herzlichst,
    Ihr Oliver Brombas
    Leiter der SPIEGEL-Umfrage

  21. #3 einerderschwaben (10. Nov 2016 15:11)

    Wir könne hier schreiben und schreiben und Alle haben wir Recht

    Aber, was bewirken wir ? Lassen die uns Regierenden nicht genau solche Foren damit der Deutsche sich abreagieren kann und denkt: so jetzt habe ich es DENEN aber gegeben.

    AUFRUF – es muss sich ja der eine oder andere IT Spezialist hier im Forum befinden.

    Wir müssen herausfinden welche Whatsapp-Gruppe die Flüchtlinge benützen und dann diesen dauerpotenten Ficklingen folgende message auf Arabisch zusenden:

    Freunde, vergesst Eure Unterkunft in XY – kommt – kommt ALLE nach Berlin – hier gibt es einen Mercedes und ein Haus für Jeden, Frauen an jeder Ecke sind uns willig – KOMMT HEUTE NOCH

    ..und dazu noch ein Bild von Dolly Buster als 20 jährige und alle die potenten Dauerficker sind in Berlin — dann mal schauen wie lange das Boot noch schippert!!! die Duracell-Vibratoren auf 2 Beinen mit gleichem IQ wie Dollys Massage Ei müssen wir bekämpfen. J E T Z T
    ###############################################
    Dazu müssen wir blitzschnell kiriminell werden. Bundesweit müssen zur gleichen Zeit Tausenden sogenannten „Flüchtlingen“ die Mobiltelefone geklaut werden. Der Nebeneffekt, wir könnten die Verbindungen zum organisierten islamischen Terrorismus nachweisen. Allein, ob das irgendwelche Ermittlungsbehörden interessiert? Ich habe gegenüber dem Büttel immer noch große und nachvollziehbare Zweifel!
    H.R

  22. #8 Der boese Wolf (10. Nov 2016 15:19)

    „Man muss sich schon auf ganz, ganz niedriges Niveau herablassen, um ohne K-Kübel damit kommunizieren zu können.“

    Quod erat demonstrandum.

    Der „Kübel“ ist natürlich ganz wichtig, um in den Niederungen seiner Sehnsucht herumzustochern.

    In meiner Gesellschaft läßt man seinen Mageninhalt nicht verkommen, er wird verdaut:

    Zeltinger Band – Asi mit Niwoh 1981
    https://www.bing.com/videos/search?q=assi+mit+niwoh&&view=detail&mid=D64E9FD4C2C964DD71C4D64E9FD4C2C964DD71C4&FORM=VRDGAR

    Wohl bekomms`!

  23. Passend zum Thema …nichtsnutzige Lügenpresse

    1/2 OT,-….Meldung vom 10.11.2016 -14.43

    Trump anschwärzen: Medien wollten russische Ex-Schönheitskönigin „kaufen“

    US-Medien haben einer russischen Schönheitskönigin mehrmals Geld dafür geboten, Donald Trump im US-Wahlkampf zu verunglimpfen. Doch die Russin Oxana Fjodorowa, Gewinnerin der Wahl zur Miss Universe, die der Milliardär Trump 2002 veranstaltet hatte, will dafür nie einen Anlass gesehen haben.Westliche Medien hätten sie während des Wahlkampfs mehrmals geradezu belästigt, so die Russin, um irgendwas zu finden, womit Trump geschadet werden könnte. „Aber ich hatte einen sehr angenehmen Eindruck von Donald Trump und der Zusammenarbeit mit ihm. Er hat sich sehr respektvoll, großzügig und offenherzig gezeigt. Er hat wunderbare Kinder und Familie“, so die Schönheitskönigin.Trump, dessen Konzern den Miss-Universe-Wettbewerb zwischen 1996 und 2015 veranstaltete, habe sich gut um sie gekümmert, sich immer für ihre vielen Reisen interessiert. „Seine Assistentin – auch eine Russin – hat mir erzählt, dass sie seit 35 Jahren mit Trump zusammenarbeitet. Das heißt ja schon was“, betonte Fjodorowa.Heute arbeitet die Miss Universe 2002 als TV-Moderatorin. Noch habe sie sich nicht daran gewöhnt, Trump nicht als erfolgreichen Geschäftsmann, sondern als US-Präsidenten wahrzunehmen: „Ich wünsche ihm Erfolg. Die Zeit wird zeigen, wie lang diese Amtszeit sein wird. Ich hoffe, er wird mehr Gutes bringen als seine Vorgänger.“Der US-Republikaner Trump hat bei den Präsidentschaftswahlen einen Sieg errungen. Er hat die Stimmen von 289 Wahlmännern aus 29 US-Bundesstaaten bekommen – 270 Wahlmännerstimmen wären für einen Wahlsieg ausreichend.https://de.sputniknews.com/politik/20161110313304276-trump-miss-universe-russin/

  24. man kann Lügen nicht mit Blödheit verniedlichen..Journalisten sind ja nicht blöd,sondern benutzen die Lüge für ihren ideologischen Wahn,oder weil diese es müssen,um ihren Job nicht zu verlieren!

    Alles,was unsere Lügenpresse während des US-Wahlkampfes über Trump gebracht haben,war ja an Einseitigkeit nicht mehr zu überbieten.
    Dies war waren weder Informationen,noch unabhängiger Journalismus,sondern verlogenes Geschreibsel aus der Lügengosse!

    Fakt ist aber,dass sich immer mehr Menschen von diesen sogenannten Leitmedien nur noch angewidert abwenden.
    Die nächste massive Lügentour der Gossen-Journalisten wird wohl bald starten und zwar kurz vor den Bundespräsidentenwahlen in Österreich.

    Dies ist so sicher,wie das Amen in der Kirche!!

  25. Ich habe den Sinn dieses Artikels noch nicht ganz verstanden. Er soll Journalisten darüber aufklären, dass ein Grenzzaun zwischen USA und Mexiko steht?

  26. Die BRD Lügenpresse hat tatsächlich geglaubt, den amerikanischen Präsidenten (mit-)bestimmen zu können!

    Anders ist deren Reaktion nach den Wahlen gar nicht zu erklären! Man sieht daher, in welch einem abgehobenen Wolkenkuckucksheim diese linksgrünen Typen sitzen, mit welcher Arroganz sie am liebsten der ganzen Menschheit Vorschriften machen wollen, was sie zu wählen und zu denken haben.

    Jetzt bleibt ihnen nur Schmollen und Wählerbeschimpfung übrig. Es sind also auch ganz schlechte Verlierer.

  27. #25 Haremhab (10. Nov 2016 15:51)

    Akzeptanz von Flüchtlingen sinkt

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-11/asylpolitik-fluechtlinge-fremdenfeindlichkeit-deutschland

    „Flüchtlinge sind in Deutschland immer weniger willkommen. Nur noch 41 der Deutschen befürworten den Zuzug von Flüchtlingen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. 59 Prozent lehnen ihn ab. Vor einem Jahr war das noch anders, wie eine erneute Umfrage der Initiative Markt- und Sozialforschung ergab. Im Oktober 2015, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise, war das Meinungsbild nahezu ausgeglichen: 49 Prozent stimmten dafür, 51 dagegen.

    Die Zustimmung im Osten der Republik fällt mit 36 Prozent schwächer aus als im Westen mit 42 Prozent. Zwei von drei Menschen mit niedrigem Einkommen lehnen diese Aussage ab und nur 57 Prozent der Menschen mit höherem oder hohem Einkommen.

    Das bedeutet dann übersetzt ins buntsprech: „Rechtsextremismus steigt in der Mitte der Gesellschaft an!“ -> mehr Gelder gegen Rechts.

  28. Marx

    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/2287912_Bischoefe-beraten-ueber-Fluechtlingskrise-und-Jugendarbeit.html

    Demnach erhöhten die Caritas und ihre Fachverbände die Zahl der Plätze zur Unterbringung und pädagogischen Begleitung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge und junger Volljähriger um 500 auf 3000 Plätze. „Junge Männer machen eine besondere Integration erforderlich, damit sie nicht anfällig für Islamisten, Depressionen, Krankheit oder Desorientierung werden“, erklärte Erzbischof Marx. Mittelkürzungen kämen daher nicht infrage.

    Wie Integration gelingen könne, habe die katholische Kirche auch gezeigt, indem sie Ordensleute und Priester aus dem Ausland nach Bayern geholt habe. „Wir haben viele positive Erfahrungen mit der Vielfalt gemacht“, berichtete Marx.

    Hat Marx noch keine auf die Schnautze bekommen ?

  29. Als ich 1978 in der Nähe von San Francisco in California lebte, flogen wir jedes Wochenende zum Surfen und Drachenfliegen nach San Diego – an der Mexico Grenze. Es gab damals schon den Zaun zwischen Mexico und den USA. Und er wurde sehr streng bewacht. Ich konnte immer wieder in der Zeitung lesen, dass man Flüchtlinge aufgegriffen hatte. Das mit der Grenze ist also eine ganz alte Sache, mit einem langen Bart.

  30. #30 Und Er gab euch zum Erbe ihr Land (10. Nov 2016 15:59)

    Der Sinn des Artikels ist, darauf hinzuweisen, dass es längst einen Grenzzaun zu Mexiko gibt (sonst gäbe es ja auch keine Bilder davon) und die Lügenpresse das entweder bösartig oder grotesk unwissend verschweigt

  31. #30 Und Er gab euch zum Erbe ihr Land (10. Nov 2016 15:59)
    Ich habe den Sinn dieses Artikels noch nicht ganz verstanden. Er soll Journalisten darüber aufklären, dass ein Grenzzaun zwischen USA und Mexiko steht?
    ————————————————————————

    Na?

  32. #16 Der boese Wolf,

    ja, natürlich glauben die Leute den Müll. Die meisten Linken sind ja keine absichtlich bösen Menschen, sie werden nur von wirklich bösen Menschen gelenkt und während ihnen eingeredet wird, sie wären widerständig, folgen sie treu und brav den Vorgaben der globalen Machteliten.Das ist absolut nicht neu.

    Neu ist, dass wir durch das Internet die Möglichkeit haben das Spiel zu erkennen, wenn wir es wollen.So lange aber das künstlich erzeugte linksrechts Frontendenken nicht hinterfragt wird, können die Eliten einfach nur zusehen, wie wir uns gegenseitig bekämpfen und sich die Hände reiben.

    Man muss sich nur mal vorstellen, dass im Namen von Obama die militärische Konfrontation nur verschärft wurde und weitere Kriege angezettelt wurden, für die auch Hillary Name steht und die linken Friedensfreunde den US Imperialismus, das Morden schlicht nicht mehr sehen können, wenn beides mit den „eigenen“ Leuten verbunden ist.Bush Drohnen sind böse, Obama Drohnen werden ignoriert.

    Diese Wahrnehmungsstörungen durch politische Selbstverortung haben „beide Seiten“, weil nur der politische „Gegner“ Schlechtes tut, während für die „eigenen Leute“ permanent Entschuldigungen erfunden oder riesige Felder einfach ausgeblendet werden.

  33. Ich habe ein par mal schon geschrieben, deutsche Politiker und Medien geben im Ausland
    ein Bild ab, dass man nur noch den Kotzeimer neben den TV hinstellen kann,
    und Sie bilden sich sogar noch dabei ein, Sie hätten einen moralische Meinungshoheit in Europa, aber nur noch beim pöbeln
    sonst ist geistige Leere

    Dazu auf einer Südtiroler Medienplattform

    Alles redet von Trump

    Ein Kommentar von Georg Dekas

    Keine Angst, das hier ist nicht der millionste Kommentar zu Amerikas 45. Präsidenten, „The Donald“ Trump.
    Wir reden hier nicht über Trump, sondern darüber, wie über Trump geredet wird. Da schießen die
    deutschen staatstragenden Medien den Vogel ab.

    Wer sich (gestern Abend, 9.11.2016) den Kommentar von ZDF-Chefredakteur Peter Frey angetan hat, der weiß,
    was gemeint ist. Unglaublich, wie niederträchtig solche Gralshüter über einen Mann reden, der nichts anderes
    getan hat, als den Nerv der Zeit zu treffen und die wirklichen Dinge auszusprechen, offen, einfach, gradheraus.
    Deswegen hat er die Vereinigten Staaten gewonnen.

    Aber für das ZDF und das deutsche Establishment von Gauck bis Gabriel ist es nur ein „windiger“ Bauspekulant,
    der die Frauen zurück an den Herd schmeißen will. Das „Undenkbare“ sei eingetreten, titelt eine Zeitung.
    Ja, so undenkbar wie der Niedergang von EU und Euro, so „alternativlos“ wie die Willkommenspolitik
    und der Umverteilungsstaat. Ach, wie liegt Ihr Reichsdeutschen immer daneben!
    Versteht Ihr nicht, dass es das gleiche Denkschema ist wie „Endsieg“?
    Mehr auf
    http://www.unsertirol24.com/2016/11/10/alles-redet-von-trump-1/

  34. Mal sehen, was Trump alles umsetzen kann. Wir dürfen nicht vergessen, dass es einen riesigen Apparat gibt, der nicht möchte, dass sich etwas ändert. Wichtig wäre auf jeden Fall eine Entspannung mit Russland.

    Werden Trump und Putin Deutschland von Merkel „befreien“?
    🙂

  35. Tja, wie sagte vor Kurzem ein Kommentator:
    “ Speichellecken qualifiziert nicht zum Beruf des Journalisten.“

  36. IM Erika stellt Forderungen , für eine Zusammenarbeit mit Trump .
    Ich glaube , sie hat den Teil seiner Rede , der sich mit ihrem Geisteszustand befasst , nicht verstanden !

  37. Die Wahrheit über den Aufstieg des Selfmade-Milliardärs
    Donald Trump preist sich selbst als „Weltklasse-Geschäftsmann“. Reich wurde er jedoch dank staatlicher Subventionen. Zwischendurch hat er vier Pleiten hingelegt, die er alle als Erfolg verkaufte.

    Von Tina Kaiser 10:48 Uhr
    ——————————————-
    Das Jaucheauskübeln geht in der deutschen Lügenpresse weiter, feiert sogar fröhliche Urstände. „Reich wurde er dank staatlicher Subventionen!“ Weiß diese Schreiberin nicht, dass Subventionen für den Staat oder das Land nur von Vorteil sein können? Subventionen kurbeln die Wirtschaft an! Und wer sollte mit öffentlichen Geldern besser umgehen können als der Self-made-man Trump, der hinreichend bewiesen hat, dass er mit viel Geld umgehen kann?

  38. Vor ein paar Wochen gab´s dazu selbst von unserem Hetz- und LügenTV einen Beitrag. Gezeigt wurde, wie Mutter (Seite Mexiko) und Tochter (Seite USA) durch die Maschen des Zauns die Fingerspitzen aneinandertippen.

  39. FDJ-Merkel will Trump maasregeln, das hat noch nicht einmal Hitler gebracht.

    Ist sie nun völlig dem Cäsarenwahn erlegen?

    Was, wenn Trump Paraguay mit Paratroopern besetzt?

  40. #10 Chauvinismus jetzt (10. Nov 2016 15:22)

    Die illegale Einwanderung wird er mit dem Zaun oder der Mauer, eindämmen können. Allerdings nicht den Drogenhandel, der kommt schon jetzt über die Grenzübergänge und der Markt ist einfach zu lukrativ als das die Kartelle ihn einfach aufgeben würden.

    Auch wenn die Kontrollen an den Grenzübergängen verschärft werden, finden die Kartelle andere Wege.
    ……………………………………..
    Die trumphassenden Koksnasen aus Hollywood werden beruhigt sein.

  41. #41 dwarsdryver (10. Nov 2016 16:13)
    Tja, wie sagte vor Kurzem ein Kommentator:
    “ Speichellecken qualifiziert nicht zum Beruf des Journalisten.“

    Wohl wahr,
    dürfte aber trotzdem recht hilfreich sein.

  42. Eine Veranstaltung „WIER REDEN KLARTEXT“ der AfD mit Herrn Höcke, findet am 12.11.16 um 15:00 Uhr in der Stadthalle Gunzenhausen statt.
    Nutzen sie die kostenlose Info und bilden sie sich ihre eigene Meinung.

    DER PATRIOT

  43. Bei aller Liebe zu Donald Trump….

    Da stinkt etwas ganz gewaltig zum Himmel:

    Als neuer Finanzminister ist Steven Mnuchin im Gespräch.

    Und dieser Kerl hat sein Vermögen als Manager bei Goldman Sachs gemacht, wo auch schon sein Vater als Manager tätig war.
    Das versaut mir meine Freude erheblich…….

  44. #35 Der boese Wolf   (10. Nov 2016 16:06)  

    Der Sinn des Artikels ist, darauf hinzuweisen, dass es längst einen Grenzzaun zu Mexiko gibt (sonst gäbe es ja auch keine Bilder davon) und die Lügenpresse das entweder bösartig oder grotesk unwissend verschweigt

    ================

    Echt? Die Presse verschweigt, was jedes Kind weiß?

    Ich dachte zunächst, das sollte eine (wenn auch missglückte) Satire sein.

  45. #16 BePe (10. Nov 2016 15:32)

    #1 Wolfenstein
    #4 Newsflash

    Merkel geht, oder wird gegangen.

    Merkels Zweifrontenkrieg

    Merkel und Konsorten haben sich mit ihrem Multikultiwahn und arroganten und aggressiven Verhalten gegenüber Andersdenken in Europa und der Welt isoliert Wenn man es genau nimmt, ist es schon ein Dreifrontenkrieg, denn den Chinesen gehen Merkel und Gabriel ebenfalls nur noch auf die Nerven.
    ………………………………….. Deshalb hat Siggi Pack bei seinem China-Trip auch nur drittklassige Knallchargen als Gesprächspartener gehabt.
    🙂

  46. #45

    Merkel hat Deutschland international vollständig isoliert.

    Das Sozialexperiment Massen-Migration findet jetzt in einem abgeschlossenen Käfig statt, niemand wird helfen.

    Und die Welt schaut zu und lacht.

  47. #42 hanshartz4 (10. Nov 2016 16:15)

    Eine Frau wie Merkel, die selber für gar nichts steht, keinerlei positiven Werte vertritt und das deutsche Recht ständig und massiv bricht maßt sich an, dem US Präsidenten Nachhilfe geben zu wollen.

    Absurd.

  48. #17 guteLaune (10. Nov 2016 15:35)

    OT
    die Gefahr von großen Ausschreitungen in den USA ist wohl groß?
    Bedenkt man, dass die extrem sich vermehrenden unproduktiven Schwarzen, Mexikaner usw… einen Sünden-Bock gefunden haben…
    Ja… die Zeiten werden noch „lustig“… die praktizierenden Moslems werden wohl mehr…
    man kann nur hoffen, dass Trump einen Weg findet die Bildungsfernen zu beschäftigen…
    ……………………………………..

    Mit einer Kette am Bein beim Papieraufsammeln an den Highways.

  49. #24 Apusapus (10. Nov 2016 15:47)

    „Die langsam anwachsende weiße Wut ist durch Trump kanalisiert und fundamental Kritik isoliert worden und die Hysterie, die im Wahlkampf auf der „anderen Seite“ erzeugt wurde, kann nun weiter genutzt und ausgebaut werden werden, während der durchschnittliche Trump-Wähler nun an einen Sieg glaubt und zum Alltag zurück kehrt.“

    Das ist -und war leider nicht anders zu erwarten.

    Ganz tragisch an diesem Fallbeispiel ist aber, daß der Deutsche sich -einmal mehr- gehen läßt und an das „Wunder von Amerika“ glaubt.

  50. Der „Youtuber“ LeFloid zeigt in seinem neuesten Video auf, daß Trump nicht gewonnen hätte, wenn nur junge Menschen hätten wählen dürfen, und fordert eine „Alters-Obergrenze“ bei der Wahlberechtigung.

    Na, LeFloid, hast du dir das wirklich gut überlegt? Immerhin bist du selbst schon 29, bleiben dir gerade noch 21 Jährchen…

    https://www.youtube.com/#/watch?v=stYYT4UCp0c

  51. Deutschland hat einen neuen Praesidenten gekriegt, da ist die Firma natuerlich ein bischen verunsichert, jetzt wo sie gerade mitten in der Voelkervernichtung sind, da wird natuerlich jedem Politiker ein bischen mulmig!
    Der Kokser zieht noch schnell eine Linie, der andere giesst sein Baeumchen auf dem Balkon, der andere sichert noch schnell ein paar Fotos auf dem Computer und andere rufen fuer ein paar Tage gerade mal nicht Deutschland verrecke!

  52. Bei Gutmenschen gern gesehener orientalischer Schwiegersohn, ist triebhafter Dämon der Apokalypse

    OT,-….Meldung vom 09.11.2016 – 16:55

    Afghane als Sextäter. – Tochter: “ Mama hat sich aufgegeben und stirbt “

    „Sie geht elendiglich zugrunde“, sagt Sylvia B. leise, aber voller Wut. Die Augen ihrer Mama sind leer, ihr Körper besteht nur noch aus Haut und Knochen. Christine F. hat sich aufgegeben. Ein Jahr nachdem die dreifache Oma in Traiskirchen von einem 17 Jahre alten Afghanen vergewaltigt wurde, kämpft sie ums Überleben. „Körper, Geist und vor allem ihre Seele haben aufgegeben.“ Christine F. liegt in der Wiener Neustädter Klinik auf der Intensivstation, ernährt wird das Missbrauchsopfer nur noch künstlich über Sonden. „Ich wusste, dass das so enden wird“, sagt Tochter Sylvia. „Meine Mutter wurde gebrochen“Es war der 1. September 2015, ein ungewöhnlich heißer Herbsttag in Traiskirchen. Christine F. watete durch den Bach, sie wollte zu ihrem Schrebergarten. Doch ein Asylwerber, der ihr über die Böschung „helfen“ wollte, ließ sie dort nie ankommen.Wie berichtet , prügelte der 17- jährige Afghane die 72- Jährige bis zur Bewusstlosigkeit, drückte ihren Kopf in den steinigen Boden und vergewaltigte sie. Dafür wurde er im Jänner zu 20 Monaten Haft verurteilt.„Niemand hat uns je geholfen“„Mehr hat er nicht bekommen, aber meine Mutter stirbt daran. Sie wurde gebrochen – und niemand hat uns je geholfen“, so Tochter Sylvia. http://www.krone.at/oesterreich/tochter-mama-hat-sich-aufgegeben-und-stirbt-afghane-als-sextaeter-story-538401

  53. #2 einerderschwaben

    Afghanistan bekommt seine Flüchtlinge zurück:

    Pakistan schiebt 2016 300000 ab.

    Anscheinend ist es sicher genug in Afghanistan. Denn viel sicherer lebt man in Deutschland auch nicht mehr, seit Merkel die „Flüchtlinge“ ins Land gelassen hat.

    Und was passiert bei uns, NICHTS! Bestenfalls ein paar Hundert werden abgeschoben und dafür noch Milliarden gezahlt. Pakistan zahlt nichts und schiebt über 1 Million ab! Die BRD-Heimatzerstörer wollen die Afghanen gar nicht abschieben, die wollen unsere deutsche Heimat zerstören. Also werden die Vergewaltigungen weitergehen.

    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20161110313300373-afghanistan-massenabschiebung-migranten/

  54. #12 Der boese Wolf

    Ich bin dafür alle Drogen zu legalisieren und der Evolution ihren Lauf lassen
    😀

  55. #56 Waldorf und Statler
    #2 einerderschwaben

    Und genau wegen solcher Berichte die bis in die USA vordringen wurde Trump gewählt. Deswegen zog der Spruch keine Moslems mehr ins Land holen, so wie es Obama gemacht hat.

    Die Moslems haben ja schon gedroht die USA zu verlassen. Hauptsache die kommen nicht nach Deutschland. 😉

  56. #52 Naddel2
    #53 Heisenberg73

    Super auf den Punkt gebracht von Euch beiden!

    Manchmal ist man sofort überzeugt, dass eine Äußerung eines Politikerdarsteller völlig daneben ist, total falsch – aber klar zu machen, was genau daran falsch ist, das ist schon eine Gabe!

  57. #50 Roadking

    Da kann Gabriel noch froh sein, ich hätte ihn nur mit dem Liftboy reden lassen. 🙂

    Ich hoffe das Trump Team lässt diese Versager in Berlin am ausgestreckten Arm verhungern. Die müssten denen jetzt wochenlang die kalte Schulter zeigen. Absolute Funkstille. Was meinst du wie das bei solchen Politikern wie unseren, die sich für unwahrscheinlich wichtig und unersetzbar halten am Ego kratzen würde.

  58. OT: Der Sultan wird immer größenwahnsinniger:

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will an die Größe des Osmanischen Reiches anknüpfen. „Wir werden nicht Gefangene auf 780.000 Quadratkilometern sein“, sagte er beim Gedenken zum 78. Todestag von Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk mit Blick auf die aktuelle Größe der Türkei.

    „Unsere Brüder auf der Krim, im Kaukasus, in Aleppo und Mossul mögen jenseits der physischen Grenzen sein, aber sie sind innerhalb der Grenzen unserer Herzen“, sagte der Staatschef.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article159401434/Erdogan-will-an-Groesse-des-Osmanischen-Reiches-anknuepfen.html

  59. #50 Roadking (10. Nov 2016 16:24)

    Deshalb hat Siggi Pack bei seinem China-Trip auch nur drittklassige Knallchargen als Gesprächspartener gehabt.

    Die Chinesen haben die Axtattacken auf chinesische Touristen in Würzburg nicht vergessen. Oder der Chinese der von unseren Behörden in ein Flüchtlingsheim verfrachtet worden ist, obwohl er nur eine Anzeige wegen Diebtstahls stellen wollte!

  60. #49 Und Er gab euch zum Erbe ihr Land (10. Nov 2016 16:24)

    Echt? Die Presse verschweigt, was jedes Kind weiß?

    Glückseliger, ich kenne Kinder, die das nicht wussten. Ein Großteil der Deutschen sind unwissender, als uns lieb ist. Da wird Satire überhaupt nicht verstanden.

  61. Wenn ich Donald Trump wäre, würde ich als eine der ersten Aktivitäten der gesamten deutschen Lügenmedien-Blase in Washington die Akkreditierung entziehen.
    Die können dann aus Pjöngjang „berichten“.

  62. Die gleiche Lüge ist, dass wenn wir endlich wieder vernünftige Grenzkontrollen durchführen würden, dass wir dann eingesperrt sind, wie früher im Ostblock.
    Ein Schutz der Grenzen bedeutet nicht, dass normale Leute nicht die Grenze ohne Probleme überqueren können.

  63. Das weis doch jeder. Jeder hat schon von Tunnels und Drohnen, im Zusammenhang mit der Grenze von Mexiko, gehört oder gelesen. Wenn da nicht wäre bräuchte man diese Tunnels oder Drohnen nicht.
    Wie bescheuert ist das denn………………..

    Wer Menschen für doof hält ist es mit Bestimmtheit selber.

    Lügenpresse wer sonnst !

  64. zu 52 und 53
    Merkel ist dumm und dreist ! Geistig eine absolute Null. Die wird immer bekloppter. Die Rede zur Gratulation war eine absolute Frechheit Herrn Trump gegenüber. Der nimmt die Alte doch sowieso nicht für voll ! Ich hoffen nur das er keine Rückschlüsse von Merkel auf das Deutsche Volk schließt.

    Junckers der war wahrscheinlich volltrunken bei seiner Rede. Weiss überhaupt nicht auf was sich diese Deppen etwas einbilden.

  65. Zum Thema Finanzierung, die angeblich nicht von Mexiko zu erhalten wäre:
    Die USA behalten einfach Hilfen in der entsprechenden Höhe ein und schon ist das Geld da.
    Genauso wird übrigens bei den Relocation costs for illegals verfahren.

  66. Das sagt das ZDF:

    Ist das ZDF „Staatsfernsehen“?
    Nein – das ZDF ist kein „Staatsfernsehen“, sondern öffentlich-rechtliches Fernsehen. Der Unterschied? „Staatsfernsehen“ wird vom Staat (der Regierung und/oder dem Parlament) kontrolliert. Öffentlich-rechtliches Fernsehen wird dagegen von der Gesellschaft kontrolliert, nämlich von gesellschaftlich relevanten Gruppen. Im ZDF-Fernsehrat vertreten diese die Interessen der Allgemeinheit gegenüber dem ZDF.

    Lülülülülülü. Hier die „gesellschaftlich relevanten Gruppen“:

    https://www.zdf.de/zdfunternehmen/zdf-fernsehrat-mitglieder-entsendende-organisationen-100.html

  67. „Die meisten Linken sind ja keine absichtlich bösen Menschen“

    Dem möchte ich vehement widersprechen, das gilt vielleicht für irgendwelche oberflächlich anpolitisierten Mitläufer aus der großen dummen Masse, aber selbst der äußere ideologische Kern des Gutmenschentums besteht aus Menschen, die ich nicht anders als bösartig bezeichnen kann. Ich kenne das linke Gesindel seit der Schule und der Uni und es waren fast immer Menschen von miesem Charakter, arrogant, selbstherrlich, ignorant, borniert, blasiert, dumm (auch die Studenten, gerade die), weltfremd und agressiv intolerant gegen jede abweichende Meinung. Ich hasse die Linken seit meiner Teenagerzeit und ich genieße jede Sekunde seit Trump gewonnen hat.
    ER HAT GEWONNEN! Es ist wirklich passiert!

  68. #71 Globoli (10. Nov 2016 17:05)

    Das sagt das ZDF:

    Ist das ZDF „Staatsfernsehen“?
    Nein – das ZDF ist kein „Staatsfernsehen“, sondern öffentlich-rechtliches Fernsehen. Der Unterschied? „Staatsfernsehen“ wird vom Staat (der Regierung und/oder dem Parlament) kontrolliert. Öffentlich-rechtliches Fernsehen wird dagegen von der Gesellschaft kontrolliert, nämlich von gesellschaftlich relevanten Gruppen. Im ZDF-Fernsehrat vertreten diese die Interessen der Allgemeinheit gegenüber dem ZDF.

    Lülülülülülü. Hier die „gesellschaftlich relevanten Gruppen“:

    https://www.zdf.de/zdfunternehmen/zdf-fernsehrat-mitglieder-entsendende-organisationen-100.html
    ……………………………………

    Lese ich da richtig – >b>Vertreter aus dem Bereich „Migranten“ aus dem Land Hessen??

    Ich glaube, es hackt!

  69. #62 Spezialkraft (10. Nov 2016 16:45)

    Dann müssen wir nur noch warten.Er wird genau so enden wie Hitler! Und sein „Neu Osmanien“ wird brennen! *evil grins*

  70. Ein Staat hat eben Grenzen und ein Staat nimmt seine hoheitlichen Pflichten war, indem er diese Grenzen schützt und die Kontrolle darüber hat, wer ins Land einreist und wer nicht.
    Das müssen hier viele Leute einfach lernen. Ein Staat ohne Grenzen ist kein Staat.

    I. Die drei Merkmale eines Staates

    Staatsgebiet:
    Bei dem Staatsgebiet handelt es sich um einen geographisch abgrenzbaren Teil der Erdoberfläche (vgl. zu dem Begriff auch mit der Präambel der deutschen Verfassung).

    Staatsvolk:
    Staatsvolk meint die Bevölkerung des Staates, also die Summe der Staatsangehörigen (vgl. dazu auch mit Art. 116 GG).

    Staatsgewalt:
    Staatsgewalt meint hingegen eine stabile Regierung, die effektiv ihre hoheitliche Gewalt ausübt.
    ————————————

  71. #93 Demonizer (10. Nov 2016 17:24)

    Ein Staat hat eben Grenzen und ein Staat nimmt seine hoheitlichen Pflichten war, indem er diese Grenzen schützt und die Kontrolle darüber hat, wer ins Land einreist und wer nicht.
    Das müssen hier viele Leute einfach lernen. Ein Staat ohne Grenzen ist kein Staat.

    I. Die drei Merkmale eines Staates

    Staatsgebiet:
    Bei dem Staatsgebiet handelt es sich um einen geographisch abgrenzbaren Teil der Erdoberfläche (vgl. zu dem Begriff auch mit der Präambel der deutschen Verfassung).

    Staatsvolk:
    Staatsvolk meint die Bevölkerung des Staates, also die Summe der Staatsangehörigen (vgl. dazu auch mit Art. 116 GG).

    Staatsgewalt:
    Staatsgewalt meint hingegen eine stabile Regierung, die effektiv ihre hoheitliche Gewalt ausübt.
    ————————————
    Wird gerade von Murksel & Co abgeschafft.

  72. diese Befestigungen wurden auch schon des öfteren in Dokus oder auch in amrik. Spielfilemen thematisiert, und zwar mehr als einmal.
    Erst vor zwei Tagen lief auf ARTE eine sehr ausführliche Doku, es kamen Anwohner aber auch Grenzschützer zu Wort. Es gibt auch ein gestaffeltes System von weiteren Kontrollen in Grenznähe, ähnlich wie damals an der Zonengrmezeauf DDR Seite.
    Im Film „Get Gringo“ fährt Mel Gibson als Gangster durh die Mauer oder mittels einer Sprungschanze überweg, so genau weiß ich das nicht mehr.
    In zahlreichen Leserkommentaren habe ich auch versucht, das der Lügenpresse begreiflich zu machen, vergebens.
    Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen.

  73. #93 Roadking (10. Nov 2016 17:13)

    #71 Globoli (10. Nov 2016 17:05)

    …“Öffentlich-rechtliches Fernsehen wird dagegen von der Gesellschaft kontrolliert, nämlich von gesellschaftlich relevanten Gruppen….“
    ——————–
    https://www.zdf.de/zdfunternehmen/zdf-fernsehrat-mitglieder-entsendende-organisationen-100.html

    Komisch die gesellschaftlich größte Gruppe >>das deutsche Volk“ wird nur „indirekt“ vertreten, also nicht. Im Fernsehrat sind aber Kirchen, Muslime, Parteien, Schwul/Lesben/Transgender/Queere-Vertreter, usw.
    also alle Minderheiten am Drücker…

  74. Im Vergleich zu dem Abschaum, der durch das Ferkel seit letztem Jahr in unser Land gelockt wurde, wäre ein jeder Mexikaner ein Segen!

  75. So einfach ist das nicht mit dem „nichts verbergen“. Als mexikanischer Staatsbürger darf man nämlich nur mit Visum in die USA einreisen, während es in Gegenrichtung problemlos geht.

    Wenn man es denn als Mixikaner ohne Visum doch über die grenze geschafft hat, gibt es keine Chance bei Asylantrag und es gibt auch keine Sozialhilfe, allenfalls Almosen.
    Also bleibt nur Arbeiten oder Kriminell werden.

    Die hohe Anzahl von Latinos in den Gefängnissen zeigt dann die Optionen, die gewählt wurden und ich kann verdammt gut verstehen, dass man genau diese Typen in den USA eben nicht haben will. Diejenigen, die zum Arbeiten kommen, sind zwar auch nicht willkommen, aber zumindest geduldet und vielfach auch gebraucht.

    Im Übrigen wird sich an dieser Grenze auch unter Trump nicht sehr viel ändern: wer rüber will kommt irgendwann rüber und wer sich nicht erwischen lässt bleibt auch in den USA. Die Nachkommen sind übrigens automatisch US-Bürger. Also hat der illegale Immigrant zumindest eine Perspektive für seine Nachkommen.

    Im Übrigen sind Mexikaner im Vergleich zu Nordafrikanern, Türken und Arabern relativ gut integrierbar, denn eigentlich läuft in Latainamerika das Leben genauso wie bei uns, nur eben mit den vielen kleinen Mentalitätsunterschieden, die aber schnell nicht mehr auffallen.
    Latinos sind fast immer Christen, sie lernen relativ schnell englisch und spanisch ist bereits Zweitsprache in den USA.

  76. #3 einerderschwaben (10. Nov 2016 15:09)

    Irgendjemand muss Merkel fragen was Sie dazu sagt, es würden noch viele Deutsche leben ohne Sie und Ihre saublöde Politik

    Dann , je nach dem was sie sagt muss gehandelt werden

    JETZT

    #24 BePe (10. Nov 2016 14:50)

    Afghane 17 – ein brutaler Rapefugee

    Tochter: „Mama hat sich aufgegeben und stirbt“

    Auch diese bestialische Vergewaltigung geht auf Deckel der Merkel. Ohne Merkel würde die Mutter/Oma jetzt noch nicht sterben. Der Afghane bekam nur lächerliche 20 Monate. Und jede Wette, der ist garantiert älter als 17.

    !!!!!auch mal einer hier, dem die opfer nicht so scheiss egal sind und der nicht nur dümmliche ansagen schreibt auf mord, vergewaltigung und totschlag unseres volkes!

    wie ironie off, kotzeimer, dummes sesselfurzergequatsche von schreibtisch helden-patrioten!

    das fällt mir immer wieder extrem deutlich auf!

    niemand interessiert sich wirklich für die unzähligen opfer, vor allem die kinder!

    aber in pseudointulekte kacke ablassen sind hier weltmeisterschaften!

  77. Ist genau das, was ich auch sofort gesagt habe, als ein solcher Bericht kam.
    Das dreisteste war aber, dass über Trump-Pläne mit dem Mauerbau berichtet wird und dann Mauer / Zaun mit Bauarbeiten als Film im Hintergrund läuft.
    Wie bescheuert ist das denn?
    Die, die uns verarschen wollen, sind zu blöd dafür.
    Haben die Linken nicht genug Geld, um sich intelligente Lügner zu kaufen?
    Es gab auch schon mal auf ARTE eine interessante Reportage über die Grenze mit Befestigung und dem Stress der Amis dort. Es gibt dort auch Bürgerwehren, die Kontrollieren.

  78. #35 verwundert

    Du bist wohl so eine Regierungstroll oder täusche ich mich ?
    Liebe PI-Kommentatoren macht diesen “ verwundert“ mit Argumenten fertig.

    Kewil hat im letzten Absatz hat natürlich sehr verkürzt geschrieben, was aber einem Leser mit einem IQ über 100 schwerfallen dürfte, zu wissen, dass die Journaille der Staats-und Propagandersender gemeint sind.

    Aber wenn man blöde ist, schnallt man das nicht so schnell ist, wie diese wohl der Fall ist.

  79. #14 Sauerland Patriot (10. Nov 2016 15:26)
    Die Grenze zu Mexico ist schon viel länger stark gesichert. Ein für seine Zeit guter Film (Grenzwolf) mit Charles Bronson behandelt das Thema schon 1980.

    @ War auch mein Gedanke, habe die ganze Zeit überlegt wie der Film heißt. Danke!

  80. #81 Der boese Wolf   (10. Nov 2016 16:50)  

    #49 Und Er gab euch zum Erbe ihr Land (10. Nov 2016 16:24)

    Echt? Die Presse verschweigt, was jedes Kind weiß?

    Glückseliger, ich kenne Kinder, die das nicht wussten. Ein Großteil der Deutschen sind unwissender, als uns lieb ist. Da wird Satire überhaupt nicht verstanden.

    ==============

    Und diese Leute lesen PI? Jetzt erschließt sich mir langsam der Witz in der Sache.

  81. #106 sakarthw14 (10. Nov 2016 18:20)
    #35 verwundert

    Laß` mal, ich finde „verwundert“ gar nicht mal so deplatziert.

    Kontrovers und zuweilen strittig, sollten doch die Attribute eines wirklichen Streitgespräches sein.

  82. #27 Steffen PS   (10. Nov 2016 15:48)  

    OT
    Als ehemaliger SPON Leser kam heute diese mail von denen!

    WERDEN SICH DIE BEZIEHUNGEN ZU DEN USA JETZT DRAMATISCH VERÄNDERN?

    Ihr Dankeschön für die Teilnahme:


    Zunächst 6x DER SPIEGEL für nur € 19,90! Sie sparen über 30 %.

    ==================

    Daran können Sie erkennen, für wie bekloppt der Spiegel seine ehemaligen Leser hält.

    Eine andere Masche des “Spiegel“ ist, verbotene Werbeanrufe dadurch zu tarnen, dass sie als angebliche Meinungsumfrage ausgegeben werden.

  83. #67 Anja Reschke (10. Nov 2016 16:29)
    Der „Youtuber“ LeFloid…

    Habe auch schon mal versucht, ein Video der Zappelföte anzusehen…
    Meine Fresse… Wie kann sich sowas eigentlich morgens die Zähne putzen ohne das ganze Bad vollzureihern?
    Wie wird ein Mensch derart abstoßend, dumm, arrogant und hyperaktiv?
    Oder ist der nur abstoßend, dumm, arrogant und hyperaktiv wenn er die Videos schneidet?
    Ehrlich… Wenn der Unmensch der bunten Neuzeit EINEN Namen hat: Nennt ihn LeFloid – für Freunde „die Flöte“, genauer die Blockflöte…
    https://www.youtube.com/watch?v=knEfhOgFDFs&feature=youtu.be

  84. was die Lügenpresse und Lügenfernsehen hier verschweigt:

    MEXICO will die Mauer / Zaun undurchlässiger machen, MEXICO blutet aus wenn alle in Richtung USA abhauen. MEXICO zahlt auch dafür und baut die Mauer mit…

  85. #67 Anja Reschke (10. Nov 2016 16:29)
    Der „Youtuber“ LeFloid zeigt in seinem neuesten Video auf, daß Trump nicht gewonnen hätte, wenn nur junge Menschen hätten wählen dürfen, und fordert eine „Alters-Obergrenze“ bei der Wahlberechtigung.

    Ganz vergessen: Ich fordere einen Mindest-IQ für Youtuber… Alles bis zum Toastbrot kann sich zusammen mit LeFlöte in den freigewordenen Schlauchbooten an der Küste Richtung Afrika aufmachen…
    Da werden minderbemittelte Toastbrothirne gerne in die einzelnen Familienclans mit einem dreifach fickificki eingebrüdert…

  86. #106 sakarthw14   (10. Nov 2016 18:20)  

    #35 verwundert

    Du bist wohl so eine Regierungstroll oder täusche ich mich ?
    Liebe PI-Kommentatoren macht diesen “ verwundert“ mit Argumenten fertig.

    Kewil hat im letzten Absatz hat natürlich sehr verkürzt geschrieben, was aber einem Leser mit einem IQ über 100 schwerfallen dürfte, zu wissen, …

    Aber wenn man blöde ist, schnallt man das nicht so schnell ist, wie diese wohl der Fall ist.

    =====================

    Bei diesem Artikel frage ich mich eher, für wie blöde Kewil seine Leser hält.

  87. #78 Der boese Wolf (10. Nov 2016 16:47)
    #40 D Mark (10. Nov 2016 16:12)

    Ein Treffen auf Jalta – das hätte was. Vielleicht nächstes Jahr mit Marine le Pen.
    – – – – – – – – – – – – – – – –
    Nur der Ordnung halber: Ein Treffen auf Jalta geht nicht, aber ein Treffen in Jalta auf der Krim schon.
    😉

  88. #34 verwundert (10. Nov 2016 15:55)

    Ich dachte es gibt auch die Lückenpresse – denn genau das wird gerade hier gemacht.
    Das es diese Zäune gibt ist nicht neues und wird auch nicht in Abrede gestellt.
    Was Trump aber mehrfach gesagt hat, ist das er eine Mauer bauen will, die die gesamte Grenze abdeckt und diese dann von Mexiko bezahlt werden soll.

    Falsch. Mir scheint allerdings eher, daß Sie exakt auf dieselbe Methode zurückgreifen, die in der „Pinoccio-Presse“ auch Usus zu sein scheint: Greife etwas Nebensächliches heraus und stilisiere es zu etwas Bedeutendem, um dem Haßgegner alles das zu unterstellen, was man ihm unterstellen will. Es geht um Grenzbefestigungen. Ob dabei nun die Rede ist von einem „Zaun“ oder einer „Mauer, einer „Wand“ oder sonstiges, was wer wann und wo auch immer erwähnt haben mag, ist völlig unerheblich.

    Die nächste Frage die sich stellt ist – warum ein Journalist vom Spiegel, der FAZ, der SZ etc. etc. etc. aus GEZ Gebühren bezahlt werden sollten.
    Oder ist man hier so undifferenziert das man das alles in einen Topf wirft?

    Wer außer ihnen wirft hier Dinge „undifferenziert“ in einen Topf? Ob Zeitungen von der GEZ (etwas richtiger wäre etwa: Medienabgabe) mitfinanziert werden oder gar eine eigene Art „GEZ“ erhalten sollten bzw. könnten, ist bekanntlich bereits in der Diskussion gewesen und etwa in der „Huffington Post“ bereits 2015 zur Sprache gekommen.

    http://www.huffingtonpost.de/petr-bystron/journalistengewerkschaft-gez-zwangsbeitrag-printmedien_b_8443026.html

    Versuchen Sie es das nächste Mal einfach mit dem Erwerb von Bildung. Vielleicht verstehen Sie dann auch etwas von dem, worüber Sie andere belehren und – da Sie es offensichtlich nicht verstehen wollen – beschimpfen möchten.

  89. LIVESTREAM EDWARD SNOWDEN AUS MOSKAU
    Heute ab 22:30 M.E.Z.

    „Am Donnerstag den 10. November präsentieren wir einen exklusiven Livestream inklusive Diskussionsrunde mit Edward Snowden.
    Der bekannteste Whistleblower der Welt wird zu Fragen über die Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahlen Stellung nehmen – in erster Linie, wie sich diese auf unser aller Privatsphäre und seine Begnadigung auswirken könnte.
    Snowden wird aber auch andere Fragen beantworten, die via Social Media gestellt werden.

    Wir freuen uns, dass wir diese Veranstaltung live auf
    https://startpage.com/snowden
    übertragen können.

    Das Event startet am 10. November um ca. 22:30 MEZ
    Der Feed wird vom Pathé Tuschinski in Amsterdam ausgestrahlt, wo Snowden per Satellitenübertragung aus
    Moskau zugeschaltet wird. (…)“

    https://www.startpage.com/blog-de/ixquick-news/10-november-snowden-livestram-bei-startpage/

  90. # 27 Steffen PS

    Bekam diese Mail heute auch, obwohl ich niemals Abbonnent war.

    Habe auch nicht geantwortet, leider, um nicht plöztlich Geschenke des Spiegel in Empfang nehmen zu müssen.

    Ich denke, die Mail ist perfide.

  91. Es sind wieder die Abgehängten, denen die Wahl von Trump angedichtet wird. Diese wählen in Deutschland ja schon die AfD und in den USA angeblich Trump. Irgendwie muss man die Wahl ja diskreditieren.

    50 % Abgehängte in den USA. Das mag debile Anhänger des Merkel-Regimes trösten. Oskar und Sarah scheinen das aber nicht zu glauben, denn sonst würden sie ja schon längst gegen die USA unter Obama wettern müssen, wenn dieser nach zwei Legislaturperioden das halbe Land in das Abgehängtsein gestürzt hat.

    Wichtiger wäre es eigentlich mal zu analysieren, wer eigentlich noch CDU oder SPD wählt. Haben wir wirklich schon eine so große Zahl von Blutsaugern, die sich an den Steuergeldern des Rests der Bevölkerung bedienen oder sind die Menschen hier so debil?

  92. #21 Hammelpilaw (10. Nov 2016 15:38)
    Neulich lief eine Doku zum Thema „Grenzzaun USA./.Mexiko“ im TV.
    – – – – – – – – – – –
    Lunatic Schweiger – cooler Vername!
    :mrgreen:

    Die Doku lief am Montag auf 3SAT, die habe ich auch gesehen. Leider ist sie in der Mediathek – warum auch immer – nicht gespeichert, schade!

    Den Trailer zum Film habe ich aber gefunden:
    https://www.youtube.com/watch?v=WB0_zA2EWQw

  93. „D i e “ wissen schon um die Existenz von
    Mauern und Zäunen zwischen den USA und Mexiko.
    Sie wissen aber auch,daß der Schlafmichel
    blöd genug ist,daß man ihm einreden kann,es
    wäre eine Erfindung,eine rassistische selbst-
    redend,von Trump.

  94. Juni 2017: Auf der Konferenz von Jalta (Krim) beschließen Trump, Putin und Marine Le Pen die Befreiung Deutschlands und Europas von …

    🙂

    Alles natürlich nur ein Spaß, gelle:-)

  95. Die Lügenpresse ist bei mir schon zur Lachpresse
    mutiert.

    Ich muss immer öfter lachen wenn diese Knilche,
    mit todernster Miene, mir die Welt erklären wollen.
    Früher habe mich noch über diese Typen geärgert.
    Heute lache nur noch über sie, falls ich sowieso
    nicht gleich abschalte.

    Für mich sind die Schreiberlinge von der Lügen-
    presse arrogant, intolerant, dumm oder bösartig.
    Keine Menschen denen man viel Lebenszeit widmen
    sollte.

  96. #90 GD (10. Nov 2016 17:06)

    „… aber selbst der äußere ideologische Kern des Gutmenschentums besteht aus Menschen, die ich nicht anders als bösartig bezeichnen kann.“

    **********************************************

    Die gesamte sogenannte Möntschheit ganz dolli liebzuhaben (außer normale Weiße natürlich) kostet keinen einzigen Cent. Das charakterlich minderwertige an den guten Menschen, die Anhänger des BUNT-Bolschewismus sind, besteht darin, daß sie sich per wohlfeiler Gesinnungsethik über andere erheben wollen, ohne sich mit echten Leistungen zu profilieren.

  97. #115 zille1952
    Wenn man jemanden beleidigt, tut man das ohne Höflichkeitsfloskeln. Beispiel: Arschloch. Kapiert?

  98. Als Kind und noch heute lese ich Donald Duck Geschichten aus der Feder des Meisters Carl Barks; und Donald, so in den 1960iger Jahren hatte als Grenzbeamter den Auftrag, Schmuggel zwischen Mexiko und den USA zu unterbinden; damals war der mehrere 100 km Zaun noch aus ca. 2,50 m hohem Stacheldraht; was sagt uns das: alles nix neues, außer dass unsere „Qualitäts-Journalisten“ von nix ne Ahnung haben

  99. Wer hat gerade
    den Affen in „Quer“ (BR GEZ Zwangskanal) gesehen? Keine 5 Minuten ohne anti Trump Hetze auf unsere Zwangsgelder!

    Diesen Medien Kreaturen, die unser Land mutwillig zerstören wollen, kommen wohl jetzt in einen anti Trump Rausch!

  100. Hm … ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher, aber ich meine in Erinnerung zu haben, dass es bereits in den 80-ern (Reagan-Zeit) Zaunanlagen zu Mexico oder Mejico gegeben habe.

    Da sich damals viele US-Amerikaner zu fein waren, in der Landwirtschaft zu arbeiten, wanderten die Mexikaner jedoch von der Grenze die Westküste entlang, bis nach Oregon, Washington State oder sogar rüber nach Canada. Damit könnte z.B. zusammenhängen, dass Californien und Oregon relativ stabile Wahlstaaten für die Demokraten sind, die sich – in diesem Spezialfalle – vor allem aus den Reihen der Farmer rekrutieren würden (Arbeitskosten pro Stunde).

  101. PS:
    In Californien lernt man jedenfalls schneller Spanisch als Englisch, je nach Arbeitsfeld. Kann auch damit zusammenhängen, dass die öffentliche Infrastruktur (z.B. Busse) bereits in den 80-ern zweisprachig ausgewiesen war.

    Aus den 70-ern gibt es doch schon diesen Klassiker mit Charles Bronson, „Das Gesetz bin ich“ – Stichwort Melonenfarmer.

    Zu den Demokraten-Stimmen kommen freilich noch in San Francisco die Schwuletten sowie in L.A. die Schauspieler-Zunft, also die sog. Kreativen.

  102. @ verwundert (17:10)
    Ich bin auch schon wieder verwundert,daß Sie sich auf Ihre unnachahmliche Art und Weise hier einbringen.
    Und wiederhole meine Aufforderung,Argumente zu liefern und klar einen Standpunkt einzunehmen.Aber wahrscheinlich wollen Sie einfach nur hier ein wenig herumstänkern.Na dann.

  103. PPS:
    Es reicht nicht, dass die Linken in Deutschland ne lange Fresse ziehen wg. Trumps Wahl.

    Trump hat – jedenfalls lt. Linksradikalen-Blatt „Spiegel-online“ – bereits die ersten Rückzieher gemacht.

    Nehmt den Typen als symbolisch positive Note in Richtung „EU“. Nicht weniger. Aber erst recht nicht mehr. Dass er seine Wähler, die „Globalisierungs-Verlierer“, nur ausnutzt, scheint mir jedenfalls klar.
    Er war – aus europäischer Sicht – schlicht das kleinere der beiden möglichen Übel.

  104. #47 Anita Steiner (10. Nov 2016 16:11)
    Ich habe ein par mal schon geschrieben, deutsche Politiker und Medien geben im Ausland
    ein Bild ab, dass man nur noch den Kotzeimer neben den TV hinstellen kann,
    und Sie bilden sich sogar noch dabei ein, Sie hätten einen moralische Meinungshoheit in Europa, aber nur noch beim pöbeln
    sonst ist geistige Leere

    Dazu auf einer Südtiroler Medienplattform

    Alles redet von Trump

    Ein Kommentar von Georg Dekas

    Keine Angst, das hier ist nicht der millionste Kommentar zu Amerikas 45. Präsidenten, „The Donald“ Trump.
    Wir reden hier nicht über Trump, sondern darüber, wie über Trump geredet wird. Da schießen die
    deutschen staatstragenden Medien den Vogel ab.

    Wer sich (gestern Abend, 9.11.2016) den Kommentar von ZDF-Chefredakteur Peter Frey angetan hat, der weiß,
    was gemeint ist. Unglaublich, wie niederträchtig solche Gralshüter über einen Mann reden, der nichts anderes
    getan hat, als den Nerv der Zeit zu treffen und die wirklichen Dinge auszusprechen, offen, einfach, gradheraus.
    Deswegen hat er die Vereinigten Staaten gewonnen.

    Aber für das ZDF und das deutsche Establishment von Gauck bis Gabriel ist es nur ein „windiger“ Bauspekulant,
    der die Frauen zurück an den Herd schmeißen will. Das „Undenkbare“ sei eingetreten, titelt eine Zeitung.
    Ja, so undenkbar wie der Niedergang von EU und Euro, so „alternativlos“ wie die Willkommenspolitik
    und der Umverteilungsstaat. Ach, wie liegt Ihr Reichsdeutschen immer daneben!
    Versteht Ihr nicht, dass es das gleiche Denkschema ist wie „Endsieg“?
    Mehr auf
    http://www.unsertirol24.com/2016/11/10/alles-redet-von-trump-1/
    ###################################################
    Den Präsidenten Trump als „the Donald“ zu bezeichnen hat eine tiefere beleidigende Bedeutung.
    Als „the Donald“ werden seit Jahrzehnten Deppen bezeichnet in Anlehnung an die Ente Donald, der in den Comics seit jeher immer der Depp ist.
    Obama hat ihn auch schon öffentlich „the Donald“ genannt und zwar bei einer Einladung zu einem Galadinner. Ich glaub das war im Jahr 2008 oder 2009. Es ging da wohl um die Geburtsurkunde des Kenianers Barack Hussein Obama. Na jedenfalls hat seine afrikanisch Grossmutter stolz erzählt, dass Barack in Kenia geboren wurde. SCHWAMM DRÜBER!
    H.R

  105. #125 Hilmar Hohenstein (10. Nov 2016 20:37)

    „D i e “ wissen schon um die Existenz von
    Mauern und Zäunen zwischen den USA und Mexiko.

    ————–
    Wo es noch so alles schon vor 10 Jahren Mauern und Zäune gab bzw. geplant waren. Mehrseitiger Artikel:

    Bollwerke: Die Große Mauer des Kapitals
    USA/Mexiko und anderswo: Wie die Armen der Welt brutal von den reichen Ländern ausgegrenzt werden.
    Von Mike Davis
    12. Oktober 2006 Quelle: DIE ZEIT, 12.10.2006 Nr. 42
    […]
    Saudi-Arabien beispielsweise hat sein internationales Grenzabkommen mit Jemen aufgekündigt, um entlang der gemeinsamen Grenze eine massive Mauer aus Beton zu errichten, die angeblich Terroristen, illegale Einwanderer und Qat-Schmuggler abschrecken soll. Außerdem planen die Saudis eine 900 Kilometer lange Mauer zum Irak. Indien, obwohl viel ärmer als Saudi-Arabien, zog einen drei Meter hohen Erdwall durch Kaschmir – Teil eines zur Hälfte umgesetzten Plans, die gesamte 1800 Kilometer lange Grenze zu Pakistan zu befestigen. Zwischen Indien und Bangladesch verläuft bereits ein Zaun. Und das kleine Königreich Bhutan riegelt sich in Richtung Indien mit einer Mauer ab, um das Einsickern von Kämpfern der National Democratic Front of Boroland zu verhindern. Botswana wiederum baut einen Elektrozaun entlang der Grenze zu Simbabwe, der viele Afrikaner an die Hochspannungs-Todeszäune des südafrikanischen Apartheidregimes erinnert. In Mittelamerika schließlich vermauerte Costa Rica sich gegen Nicaragua nach dem Vorbild der frontera zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko.
    […]

    http://www.zeit.de/2006/42/Mauern

  106. #28 Hans.Rosenthal (10. Nov 2016 15:48)

    Bitte informieren Sie sich über End zu End-Verschlüsselung. Das zu knacken ist mit heutiger Technologie so gut wie gar nicht möglich.

  107. @verwundert:

    „… ernst nehmen kann man dieses saudumme Geschwalle ja keine Sekunde lang.“

    Ich bin doch sehr verwundert! „Man“ heißt doch „jeder“ und da zu „jeder“ auch jeder zählt, also wir inbegriffen, stimmt entweder Ihr Geschwalle nicht oder Sie zählen uns nicht zur Menschheit, wir wären vielleicht weniger wert als Schweine und Hunde, so wie es auch die Moslems über uns und Sie sagen (kann man nachlesen – hamse schon? Hamse, hamse?). Wenn Sie das in muslimischer Art sehen, dann ist Ihr Niveau noch niedriger als das der Kinderehenbefürworter.

    Halt… Sie wollen Kinderehen ja auch, denn Sie sind ja gegen Islamkritik in aller Form. Sie beschwören ja den Krieg, denn Sie sind jemand, der behauptet, Kinderehen im Islam zu kritisieren sei Rassismus, denn Kritik = Todesfeindschaft. Außerdem sind Sie auch noch Rassist, denn Sie behaupten permanent, ständig, immer wieder und ohn Unterlass, dass der Islam eine Hautfarbe, eine genetische Abstammung, ein Volk, ein Land ist und DAS, Herr Verwundert, ist falsch und Ihre Aussage deshalb rassistisch (Siehe Sure 49:13). Das brachte ich zwar schon öfter an, aber sie reagierten nie, demzufolge habe ich Sie erwischt.

  108. Die Grenzen können durchaus wirksam gesichert werden

    Mögen die kosmopolitischen Gecken auch noch so sehr beteuern, daß man – selbst wenn man wollte – die Grenzen gar nicht gegen die Völkerwanderung der Scheinflüchtlinge schützen könne, so gilt noch immer, was Carl von Clausewitz hierzu gesagt hat: „Die Absicht eines Kordons kann also nur sein, gegen einen schwachen Stoß zu schützen, sei es daß die Willenskraft schwach ist, oder die Streitkraft, mit der der Stoß erfolgen kann, klein. (…) Diese Bedeutung haben alle Linien- und Grenzverteidigungsanstalten der mit Asien und der Türkei in Berührung stehenden europäischen Staaten. (…) Freilich wird dadurch nicht jede Streiferei abgehalten werden können; aber sie werden doch erschwert und folglich seltener, und bei Verhältnissen wie die mit asiatischen Völkern, wo der Kriegszustand fast nie aufhört, ist das sehr wichtig.“ Die Polizei muß dann nur noch jeden Delinquenten dingfest machen und aus dem Land werfen und schon ist die Völkerwanderung abgewehrt und die abendländische Kultur gerettet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  109. Ich hab schon vor über 30 Jahren an der Grenze Zäune und Stacheldraht gesehen und fotografiert. Ist nix neues. Allerdings – warum will Trump es dann als was neues verkaufen ..?

  110. #111 ALI BABA und die 4 Zecken

    Ich bin auch für ein Streitgespräch, aber dieser “ VERWUNDERT “ ist für mich ein sozialistischer Troll, der überhaupt nichts zum Streitgespräch hier bei PI m.M. nach beiträgt.

    Er muß ja nichts abnicken oder ständig “ Ja und Amen “ zu allem sagen, aber dieser „VERWUNDERT“ hat überhaupt nichts mit PEGIDA, AfD oder anderen Konsverativen am Hut.

    Das ist ein Systemling übelster Sorte.

  111. Quasi eine Mauer zu Mexiko gibt es schon.
    Donald Trump will sie nur weiter ausbauen.
    So what???

    Etwas ähnliches werden wir an den EU-Außengrenzen auch brauchen.
    Wer DAS nicht kapiert, ist kein Realist!!!

  112. #138 ICHE

    Meine volle Zustimmung. Dieser “ VERWUNDERT “ geht mir langsam auch schon auf den Keks.

    Ein verkappter Moslem oder ein nichtsnutziger Systemling.

  113. Eine Bekannte hat an einem Standort eines großen deutschen Unternehmens mal mit einer Mexikanerin zusammengearbeitet. Diese ist gut qualifiziert und kam nach Deutschland, weil es in Mexiko kein sicheres Leben gibt. Sie sprach zu einer Kollegin: „Fahre einmal mit mir nach Mexiko, aber nur mit mir! Wenn du allein fährst, bist du tot.“
    Darauf hatte die Kollegin aber keine Lust.

    Nur auf und bei der Halbinsel Yucatan – dort, wo die meisten Touristen hinfahren – hat man die Lage halbwegs im Griff. Alle anderen Bessergestellten schützen sich in Hochsicherheits-Wohnanlagen.
    Da es keine Ausweis- und Meldepflicht gibt, ist nicht einmal bekannt, wieviele Einwohner Mexiko hat. Allein durch die Impfpflicht hat man eine ungefähre Vorstellung von der Einwohnerzahl, weil die Polizisten, die die Impfenden begleiten, mal so grob durchzählen, wieviele Leute sie so im Dorf sehen. Das nur nebenbei.
    Dort, wo Menschen ihres Lebens nicht sicher sind, gibt es im Umkehrschluss auch brutale Menschen, die diese Unsicherheit erzeugen und verbreiten und auch vor Massenmorden (z.B. der Studenten) nicht zurückschrecken.
    Diese Menschen will Trump nicht ins Land lassen. Das ist nur ein Grund, weshalb die Mauer wichtig ist.

    Wenn Deutschland weiterhin Sicherheitsrisiken importiert und die bereits vorhandenen nicht eliminiert, werden sich andere Länder auch vor den Gefahren aus Deutschland schützen.
    Keiner will mexikanische Zustände.

  114. #143 francomacorisano

    Quasi eine Mauer zu Mexiko gibt es schon.
    Donald Trump will sie nur weiter ausbauen.
    So what???

    Trump kann das gerne wollen aber das ist Sache der Saaten!
    Mexiko wurde durch Richard Nixons Kampf gegen die Drogen zum failed state, da nützt keine Mauer, die Dealer haben Drohnen und Uboote.

  115. #34 verwundert (10. Nov 2016 15:55)

    Was Trump aber mehrfach gesagt hat, ist das er eine Mauer bauen will, die die gesamte Grenze abdeckt und diese dann von Mexiko bezahlt werden soll.

    ——————————————

    Keine schlechte Idee. Im Fußball muß der Verein für das Fehlverhalten seiner Fans büßen. Warum das nicht für Staaten auch einführen. Wenn mit Mexiko der Anfang gemacht würde, könnte es sich vielleicht gloabl entwickeln. Wie setzt man das durch?. Nun im Fußball geht es.

  116. Also ich war eigentlich immer dafür, dass hier auch Leute schreiben, die anderer Meinung sind. Nur funktioniert das nicht (zu 100% nicht), weil eine grundsätzlich andere Meinung in allen Dingen nun mal falsch zu hier geäußerten Ansichten ist (auch wenn ich selbst oft hier über Kreuz liege). Also mit Leuten wie @verwundert hat es halt keinen Sinn, weil die ja auch nicht diskutieren. Verwundert wird das übrigens nicht weiter stören. Man bleibt halt immer unter sich. Ist nicht anders möglich.

  117. Die Überheblichkeit und Arroganz der Kanzlerin, samt ihren Erfüllungsgehilfen, ist dermaßen empörend, dass man sich eigentlich mit anderen Worten äußern müßte, um dem gerecht zu werden! Was bilden sich die Mainstream-Linken ein, wer sie sind? Der größten und stärksten Nation dieser Welt ihre verkorksten und zersetzenden „Werte“ aufdrängen zu wollen, ist die größte Hypris, die jemals vonstatten ging! Deutschlands Meinungsmacher sind das Absurdeste, Blamabelste und Dümmste, was in der deutschen Geschichte jemals in Funktion war. Wahrlich, es übersteigt alles bisher Dagewesene. Aber nach der Hypris kommt bekanntlich der Fall und den gilt es so schnell wie möglich herbeizuführen! Dieses schöne Land mit seinen grundgesetzlichen Rechtssystem ist restlos beseitigt worden. Die einen haben Rechte, die den anderen verboten sind. Eine Linksdiktatur hebelt Verstand und Vernunft, Diskurs und Identitätserhalt völlig aus, der Bürger wird an die Wand gespielt und dann brüstet man sich noch unverschämt damit, die „besseren“ Werte und Menschen zu haben! Grotesk und gemeingefährlich, weil Dummheit gepaart mit Macht eine unheilvolle Allianz bilden. Und das erleben wir z.Z. in nie gekannter Weise! Möge auch die frische Trumpbrise in das politisch korrekte, rotlackierte Deutschland einziehen. Viele Menschen hätten dann eine wahre Perspektive und wieder Hoffnung, dass dieser Spuk bald zu Ende sein wird! Es lebe Trump!!

Comments are closed.