Großeinsatz am Montagabend: Gegen 21.10 Uhr hat eine Gruppe von 20 bis 30 jungen Männern einen 24-Jährigen attackiert und verletzt. Der junge Mann war zunächst zu Fuß mit zwei Begleiterinnen in der Karlstraße unterwegs. Als die drei den Bahnhofsbereich erreichten, begegnete ihnen die große Gruppe dunkel gekleideter Personen. Vermutlich waren die jungen Männer auch mit Schlagwaffen ausgestattet, so die Polizei. Plötzlich und unvermittelt attackierten die Männer den 24-Jährigen und schlugen ihn nieder. Als eine seiner Begleiterinnen Hilfe holte, ließen einige der Schläger von dem türkischstämmigen Opfer ab und flüchteten in Richtung eines Parkhauses. Kurz darauf ergriff auch der Rest der Gruppe die Flucht. Der 24-Jährige musste im Krankenhaus behandelt werden.

[…]

Ob der Übergriff in die Reihe von Auseinandersetzungen gehört, die sich kurdische und türkische Gruppierungen hier seit Monaten liefern, sei bisher nicht klar, so eine Sprecherin der Polizei gestern gegenüber unserer Zeitung. Auch dazu, ob derzeit abends verstärkt Polizeistreifen in Ludwigsburg auf den Straßen unterwegs sind, um die Sicherheit zu gewährleisten, möchte die Sprecherin nichts sagen. „Das betrifft taktische Dinge, darüber kann ich keine Auskunft geben. Ich kann aber versichern, dass wir die ganze Sache im Auge behalten.“

Wie berichtet kommt es derzeit fast täglich zu Aufmärschen in der Stadt. Hintergrund ist ein mittlerweile offen ausgetragener Konflikt zwischen den türkischen „Osmanen Germania“ und den kurdischen „Bahoz“. Die von der Polizei als „rockerähnliche Gruppierungen“ titulierten Banden (mit richtigen Rockern, gar Motorradrockern haben sie allerdings wenig zu tun) liegen seit Monaten im Streit miteinander und tragen ihren blutigen Konflikt offen in der Stadt aus.

Nach mehreren schweren Auseinandersetzungen in der jüngeren Vergangenheit war erst am vergangenen Sonntag ein Auto vor einer Kneipe in der Fuchshofstraße angezündet und vollkommen zerstört worden. In dem von Türken betriebenen Lokal haben sich offenbar öfters Mitglieder der „Osmanen Germania“ getroffen. Auch bei dieser Tat hat die Polizei bisher keine Verdächtigen ermittelt. Zeugen, die die Tat beobachtet haben, gibt es keine. Den Vorfall ordnet die Polizei allerdings klar dem Konflikt zwischen den beiden Gruppierungen zu, zumal die Gaststätte schon in der Vergangenheit im Fokus der Auseinandersetzungen stand.

Trotz der täglichen Machtdemonstrationen und regelmäßigen Gewaltausbrüche besteht laut Polizei „kein Grund zur Unruhe.“ Man sehe der Entwicklung nicht tatenlos zu, sondern sei jedes Mal vor Ort und Stelle, so die Sprecherin der Ludwigsburger Polizei weiter. „Wir nehmen das nicht auf die leichte Schulter.“ Zudem wird bei der Polizei gerade daran gearbeitet, eine Ermittlungsgruppe aufzustellen. Die soll sich mit alle den Fällen – auch mit dem ausgebrannten Auto und dem Übergriff vom Montag – befassen.

Warum es ausgerechnet jetzt zu den Spannungen im türkisch und kurdischen Milieu kommt, könnte mit der Situation in der Türkei und den Auseinandersetzungen dort zwischen türkischem Militär und kurdischen Kämpfern zu erklären sein. Auch in Stuttgart sind die beiden verfeindeten Gruppierungen unlängst mehrfach aufeinandergetroffen. Und auch dort spielen sie mit der Polizei Katz-und-Maus, tauchen plötzlich auf und verschwinden genauso schnell wieder.

(Artikel übernommen von der Ludwigsburger Kreiszeitung)


War der türkische Botschafter oder irgend ein Ditib-Repräsentant oder ein wackerer BRD-Politiker-„Gegen Rechts“ schon vor Ort? Oder warum geschieht dies nur in dubiosen Fällen wie in Dresden und nur solange man davon ausgehen kann, dass sich gegen Deutschland hetzen lässt? Auch in Essen gab es Anfang November einen Brandanschlag auf ein türkisches Cafe durch Kurden, ohne dass es das übliche Wehklagen seitens der Türkei und ihrer in Deutschland stationierten Okkupationstruppen gab. Auch das Saarland wurde schon durch Schüsse und Handgranantenexplosionen bereichert (siehe Video).

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

71 KOMMENTARE

  1. Bürgerkriege fremder Subkulturen werden inzwischen auf deutschem Boden ausgetragen. Hat das Dr.Ulfkotte nicht immer schon prophezeit?

    Türken gegen Bergtürken (Kurden), Afghanen gegen Syrer, Neger gegen Iraker usw.
    Und natürlich: alle gemeinsam gegen UNS!

    Wir müssen wieder hassen lernen!

  2. Merkel hat bestellt und die Kurden, Türken, Neger, Zigeuner, Afghanen, Paschtunen und Araber liefern!
    So einfach ist das!

  3. Hat nicht schon Helmut Schmidt gesagt. Wenn wir so viel Türken reinholen, dann gibt es Mord und Totschlag. Jetzt haben wir den Salat.

    Übrigens – Fidel hat mit 90 Jahren ins Gras gebissen. Bei den Linken wird der Rest des Jahres mit Heulen und Zähneknirschen verbracht.

  4. Brummbär erinnert sich:
    Ich hab vor einigen Jahren mal einen amerik.
    Film mit dem schweineigelnden Sasha Baron irgend-
    was gesehen.Darin spielt er einen Muselmann,
    der das erste mal in den USA ist.Eine Szene
    zeigt diesen Sasha,wie er vor einer großen
    Reklametafel steht,auf der eine junge Frau im
    Badeanzug zu sehen ist.Was tut unser Held?
    Er wedelt sich fröhlich einen von der Palme !
    Am hellichten Tag,mitten in der Stadt !
    Damals hielt ich die Szene für ziemlich „grenz-
    wertig!“ um nicht zu sagen „rassistisch“.
    Das war,wie gesagt,vor der Flutung unseres
    geliebten Heimatlandes mit eben hunderttausen
    den solcher islamischer Dauerwedler.
    Heute gehört solches Tun,dank unserer gelieb-
    ten Potentatin,schon zum Lokalkollorid jeder deutschen Kleinstadt !
    Und das ist erst der Anfang!
    Wie sagte Max Liebermann,der große berliner
    Maler? – man kann jar nich so viel essen,
    wie man kotzen könnte !
    So isset !

    morjends

  5. Stuttgart-Feuerbach
    Kurdengruppe bekennt sich zu Anschlag

    Mit einem Eintrag auf einer Internetseite hat sich eine kurdische Jugendorganisation zu dem Brandanschlag auf die türkische Bücherei in Stuttgart bekannt. Die Polizei prüft das Schreiben noch.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-feuerbach-kurdengruppe-bekennt-sich-zu-anschlag.18562920-df77-441e-a911-73c08700a04f.html

    Brandanschlag in Stuttgart-Feuerbach
    Freispruch für den Angeklagten

    Der Anschlag auf den türkisch-islamischen Verein ist auf einem Überwachungsvideo festgehalten. Darauf zu sehen: Vier Personen, die Brandsätze werfen. Am Montag wurde das Urteil gesprochen.

    Der 21-Jährige soll der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK nahestehen, er verweigerte zu Prozessbeginn jede Aussage.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/stuttgart/brandanschlag-feuerbach-tuerkischer-verein-urteil/-/id=1592/did=18442486/nid=1592/12ht4p/

  6. Keine Religionskriege auf deutschem Boden, keine Stellvertreterkriege oder Konflikte der Ausländer hier in Deutschland.

    GENAU DAS ist PEGIDA-Forderung.

    Und immer wieder mal klargestellt: Die Demonstrationsfreiheit gilt in Deutschland NUR FÜR DEUTSCHE!

  7. Zaun Gäste sind wir,onst nichts mehr.

    Ist aber jedem egal.Ich verachte meine Landsleute jeden Tag mehr

  8. Das Merkel-Regime und die rotgrünen Islamisierungs-Befürworterer haben mit vollem Vorsatz die ethnischen und die religiösen Konflikte der islamischen Dritte Welt nach Deutschland geholt.

    Ihr Multi-Kulti-Irrsinn haben Deutschland zu einem Schlachtfeld moslemischer Gotteskrieger und islamischer Fanatiker gemacht. Religiöse oder ethnische Konflikte sind aber alles andere als bunt, vielfältig und weltoffen.

    Die Asylflutungs- und Islamisierungspolitik der irren Kanzlerin wird uns in Deutschland unseren Wohlstand, unsere Freiheit und unser Leben kosten.

    Wir müssen die irre Kanzlerin und die rotgrünen Spinner aus Deutschland verjagen und die Anhänger des Faschisto-Islam in ihre Schranken weisen.

    🙂

  9. Jetzt wird es langsam eng für die Scharia- und Asylflutungs-Befürworterer um die irre Kanzlerin:

    „Dann werden Flüchtlinge Europa überfluten und übernehmen“

    Die Türkei reagiert auf das Votum des Europäischen Parlaments mit Zorn. Präsident Erdogan droht mit Grenzöffnung. Regierungschef Yildirim betont: Ankara beschützt Europa.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article159744028/Dann-werden-Fluechtlinge-Europa-ueberfluten-und-uebernehmen.html

    🙂

  10. Normal:

    10(!) „Südländer“ überfallen Passanten am Nürnberger Königstor.
    Selbst die linke NN kommt nicht umhin, darüber zu berichten.

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/am-konigstor-mit-messer-bedroht-polizei-sucht-tater-1.5644554

    Das Königstor ist der Eingang zur Nürnberger Altstadt für Touristen.
    Gestern fand die Eröffnung des weltweit bekannten Christkindlesmarktes statt.
    Mehr Polizei als je zuvor, musste den Eröffnungsprolog des Christkindes schützen.
    Sämtliche Eingänge des Marktes sind mit Polizeifahrzeugen blockiert. Man will offenbar verhindern, dass von außen „Einzeltäter“ in den Markt rasen.
    Man möchte damit Taschendiebe abschrecken.
    Deutschland 2016…

  11. @ #14 Wolfenstein (26. Nov 2016 08:20)

    Jetzt wird es langsam eng für die Scharia- und Asylflutungs-Befürworterer um die irre Kanzlerin

    Und das ist auch gut so HaHa

  12. #8 Freya- (26. Nov 2016 08:11)
    Das Video MÜSST ihr auch angucken

    PKK-Kurden verschlagen deutsche Polizei vor türkischem Konsulat in Frankfurt

    https://www.youtube.com/watch?v=cZpgeuauxUk

    ————————————————
    Gleich, ob Kurden, Türken, Marokkaner, Syrer oder Afrikaner – überall sieht man auf den Bildern das ungeheure Friedenspotenzial der Muslime.
    Mit ihrem friedfertigen Islam, ihren friedlichen und freundlichen Bräuchen haben sie unser Land enorm bereichert.

    Vergewaltigung von Frauen galt dem Feminismus noch vor einigen Jahren als das abscheulichste denkbare Verbrechen.
    Das dröhnende Schweigen der Feministinnen zu den Vergewaltigungsexzessen unserer islamischen Bereicherer ist eine abgrundtiefe Schande und diskreditiert den Feminismus. Es zeigt, was Feminismus wirklich ist: eine verlogene linke Ideologie. Wenn ich die kreischenden Kopftuchweiber in den Videos sehe, dann ahne ich, was der Feminsimus wirklich wollte: die totale Unterwerfung, Verkopftuchung und Burkaisierung der Frauen.
    Wäre es anders, müsste es Gegendemos geben ohne Ende und mit unabsehbaren Frauenmassen. Gibt es aber nicht.

  13. Kein einziger Politiker, Medienfuzzi oder sonstiger Moralist und Gutmensch hat jemals von Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit gesprochen, wenn sich zwei ausländische Volksgruppen bekämpfen, ein Schwarzafrikaner einen Orientalen oder Weißen umbringt usw., denn das Prädikat „Rassist“ ist ausschließlich für Deutsche reserviert.

    Ein rassistisches oder fremdenfeindliches Motiv wirkt sich bei Gericht erheblich strafverschärfend aus, aber ein solches Motiv wurde und wird niemals für ausländische Straftäter festgestellt (selbst wenn er offen zugibt, alle Deutsche zu hassen), obwohl ein deutsches Opfer für einen Migranten ja auch ein Fremder ist und nicht nur umgekehrt.

    Die Antonio-Amadeu-Stiftung arbeitet gerade an einer Statistik, in der alle Angriffe gegen Migranten erfasst werden. Es wird aber nicht nachgeforscht, ob die Täter Deutsche oder selbst Migranten sind, was zumeist der Fall ist. Und zum Schluss heißt es, seht her, wie rassistisch und ausländerfeindlich die Deutschen sind.

    Die Bulgaren machen es übrigens richtig:

    http://www.krone.at/welt/bulgarien-will-tausend-fluechtlinge-abschieben-nach-krawall-story-541095

  14. #13 Sophie 24 (26. Nov 2016 08:18)

    ICH WILL MEIN LAND ZURÜCK!

    Ich auch.

    Und daran arbeiten wir hier.

    Und wenn die „heiße Phase“ kommt, dann werden sich die Herrschenden Volksverräter noch sehr vorsehen müssen! Dafür müssen wir sorgen!

  15. #22 Freie

    Ich verachte diese verblödeten Planschkühe auch.
    Die gehören,wenn schon nicht in Therapie,so doch wenigstens ruhiggestellt.

  16. @Freya

    Man beachte – auch in diesem Fall sind SPENDENFAHRRÄDER im „Spiel“. Mich erinnert das fatal an das Fahrrad, das wohl die wichtigste Spur im Vergewaltigungs- und Mordfall Maria Ladenburger in Freiburg ist!!!

    Das sind „gute Räder“, die haben mal linksgrüne Spießbürger gekauft. Nun landen die bei den „Flüchtlingen“, so mein Eindruck.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3493880

    Und mein Gedanke im Mordfall Maria Ladenburger – vielleicht meldet sich der frühere Besitzer_Innen des Fahrrades nicht, um KEIN SCHLECHTES LICHT auf die „Flüchtlinge“ zu werfen.

    So meine Gedanken zu dem Fall Maria Ladenburger.

  17. Jetzt wird Deutschland richtig bunt!

    Religiös motivierte Übergriffe: Hessen kämpft gegen Christenhass in Flüchtlingsheim

    Immer wieder kommt es in deutschen Flüchtlingsunterkünften zu Konflikten zwischen den Bewohnern. So auch in der Erstaufnahmestelle Rotenburg an der Fulda.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/meldebuch-infopoints-dolmetscher-religioes-motivierte-uebergriffe-hessen-kaempft-gegen-christenhass-in-fluechtlingsheim_id_6254387.html

    🙂

  18. Ich stelle mir grad vor,
    wie unsere (alle!) Medien ausrasten würden, wären die „Demonstranten“,
    „. . . diejenigen, die schon länger hier leben“

  19. #23 RechtsGut (26.Nov.2016 8:18)

    Diesem Unrecht,das unserem Volk angetan wird,werde ich mich mit all meinen Kräften widersetzen.
    Obrigkeit sowie Mitläufer und Profitierende müssen zur Verantwortung gezogen werden.

  20. @19
    Was fuer ein schwachsinn das alle feministinnen auch links sind ausserdem nur weil frau sich fuer die rechte von frauen einsetzt ,ist sie noch lange keine kampffeministinn. 🙄
    Was die demos gegen die vergewaltigungen deutscher frauen angeht , gebe ich ihnen allerdings recht.
    🙁

  21. Marokkaner

    Stuttgart-Nord (ots) – Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Stadtbahn sind am Mittwoch (23.11.2016) gegen 18.50 Uhr in der Nordbahnhofstraße drei Personen verletzt worden. Der Sachschaden beträgt circa 80.000 Euro. Ein in Richtung Nordbahnhof fahrender 35-Jähriger geriet mit seinem Pkw VW in den Gleisbereich und stieß mit einer in Richtung Pragstraße fahrenden Stadtbahn der Linie U12 eines 54-jährigen Fahrers zusammen. Der 35-Jährige erlitt schwere-, seine 33-jährige Mitfahrerin lebensgefährliche Verletzungen. Fahrgäste in der Bahn wurden nicht verletzt. Der Stadtbahnfahrer wurde leicht verletzt. Der Stadtbahnverkehr ist unterbrochen (Stand 21.25 Uhr)

    Stuttgart-Nord (ots) – Polizeibeamte haben den 35 Jahre alten Autofahrer, der am Mittwoch (23.11.2016) in der Nordbahnhofstraße mit einer Stadtbahn frontal zusammengestoßen ist (siehe Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 23.11.2016), festgenommen. Ersten Ermittlungen zufolge war der offenbar psychisch kranke Mann mit seinem Auto absichtlich auf die Gleise gefahren, um mit der Stadtbahn zu kollidieren. Die 33 Jahre alte Beifahrerin wurde dabei lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, ihr Zustand ist mittlerweile stabil. Der deutsch-marokkanische Tatverdächtige wird im Laufe des Donnerstags (24.11.2016) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls wegen versuchten Mordes dem zuständigen Richter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3492976

  22. eine Gruppe von 20 bis 30 jungen Männern einen 24-Jährigen attackiert

    und diese Ar….er reden dauernd über Ehre und Stolz

  23. Tübingen: 7 Männer aus Ex-Jugo verhaftet
    „Die Männer, die zwischen 20 u 50 Jahre alt sind, stehen im Verdacht, seit Juni 2015 rund 300 teure Fahrräder gestohlen zu haben. Auch über 100 Einbrüche in landwirtschaftliche Lagerhallen u Wertstoffhöfe gehen auf das Konto der jetzt Verhafteten. Bei ihren Beutezügen, überwiegend im Kreis Tübingen, soll die Gruppe Diebesgut im Gesamtwert von rund 250.000 Euro erbeutet haben. Ein Schaden von etwa 1 Mio Euro ist beim Brand einer Lagerhalle in Tübingen-Hagelloch Ende Oktober entstanden. Polizei u StA gehen davon aus, dass die Tatverdächtigen diesen Brand gelegt haben, um nach einem Einbruch Spuren zu verwischen. Konkret wird ein 20-Jähriger in der Gruppe verdächtigt. (…)“ http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/tuebingen/diebstaehle-und-brandstiftung-in-tuebingen-sieben-maenner-verhaftet/-/id=1602/did=18547596/nid=1602/k33y2f/

    Klingenberg-Colmnitz: Afghane rastet aus
    „Die S-Bahn-Linie 3 verkehrt regelmäßig zwischen Freiberg u Dresden. Am Donnerstagmorgen kam es jedoch zu einem unerwarteten Zwischenstopp. Ein Mann benahm sich im Zug daneben, geriet außer Rand u Band. Deshalb konnte die Bahn die Fahrt nur mit Verspätung fortsetzen. So berichtete die Bupo, dass der 20-jährige Afghane im Eingangsbereich der S-Bahn lautstark wütete u mit einer abgeschlagenen Bierflasche in der Hand gestikulierte. Daraufhin stoppte die Lok-Führerin vorsichtshalber die Fahrt u setzte die Zugreise erst nach Ausstieg des Afghanen fort. Indessen alarmierte ein Zuginsasse die Polizei, die nahe dem S-Bahn-Halt in Tharandt eine Personenbeschreibung aufnahm u so den Tatverdächtigen wenig später nahe einem Asylbewerberheim festnehmen konnte. Nun sucht die Polizei weitere Zeugen (…)“ https://www.tag24.de/nachrichten/klingenberg-clomnitz-tharandt-dresden-s-bahn-afghane-rastet-aus-bierflasche-zug-stop-185205

  24. NACH MEHR BKRIEG INS LAND GEHOLT:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/meldebuch-infopoints-dolmetscher-religioes-motivierte-uebergriffe-hessen-kaempft-gegen-christenhass-in-fluechtlingsheim_id_6254387.html#comments
    Tja ihr Pappnasen, hättet ihr mal besser angefangen pi-news zu lesen, vor 10 Jahren! Flüchtlinge? Vor was sind die geflohen? Vielleicht vor einer christlichen Untergrundarmee in Kuffnuckistan? Oder spuken die Seelen der ermordeten Christen schon so stark, dass die Sprenggläubigen unbedingt alle nach Europa und insbesondere nach Deutschland fliehen mussten? Bullshit! Werfen wir diese feigen Mörder raus aus Deutschland und Europa, aber dalli-dalli!
    H.R

  25. Man schaue sich nur die rautige Kanzlerin mit ihren viel zu kurzen Ärmchen an, wie sie auf dem Podium steht und mit ihnen rudert. Die katastrphale Körpersprache hat noch nie zu ihren Aussagen gepasst.

    Jetzt „rechnet sie“ mit 100.000 Rückführungen – sie verrät uns aber nicht, ob die 100.000 Asylbetrüger pro Woche, pro Monat oder pro Jahr zu verstehen sind. Diese Frau hat sich noch nie präzise und glaubwürdig geäußert:

    https://www.welt.de/politik/article159775932/Merkel-rechnet-mit-100-000-Rueckfuehrungen-von-Migranten.html

  26. #1 Freya- (26. Nov 2016 07:44)

    Überfall auf 91-jährige Seniorin am 12.11.2016 – Polizei fahndet mit Lichtbildern nach möglichen Tatverdächtigen (Reutlingen)

    Das hat mich schon gestern so aufgeregt, daß ich am liebsten @%&#§$! Zwei saftstrotzende, ausgewachsene Islambestien, diese zwei hier…

    http://cache.pressmailing.net/content/45d69df1-4cc0-4a79-82f3-f8c8d3152e0c/image?attachment=false.jpg

    … rauben eine 91-Jährige am Rollator aus und hauen sie um, was vermutlich ihr Todesurteil bedeutet. Wenn sie einen Oberschenkelhalsbruch hat, ist es das definitiv.

    Bevor die Männer die Flucht in Richtung Storlachstraße ergriffen, stieß einer die Frau um. Diese zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu. Sie wird noch immer stationär im Krankenhaus behandelt. Angesichts ihres Alters kann Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3493880

    Man muß sich das vorstellen: Dank der Masseninvasion von viehischen Primaten befinden sich die Deutschen von jetzt auf gleich in der Lage einer Herde Gnus in der Savanne, die ständig von Raubtierrudeln gescannt wird (Prinzip der leichtesten Beute), ob da ein ganz junges, ganz altes, lahmes oder verletztes Tier auffällt. Und das wird dann sofort erlegt.

  27. #13 Sophie 24 (26. Nov 2016 08:18)

    ICH WILL MEIN LAND ZURÜCK!

    Haben Sie keine alten Familienalben? Schauen Sie sich doch ihre idyllischen Schwarzweißfotos von damals an.

    Die Zeit rückwärts drehen geht nämlich nicht. Afrikanzlerin Merkel sorgt lediglich für eine schnellere Abwicklung.

  28. #28 bayer01 (26. Nov 2016 08:52)

    Wem sind nicht auch schon die vielen Fahrten pro Tag von Polizei, Feuerwehren und Notarzt überall aufgefallen?

    Keine Bange – Zschäpe ist schuld

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/polizei-autos-mit-blaulicht-in-muenchen-warum-rasen-derzeit-so-oft-kolonnen-durch-stadt-7014298.html
    ———-

    Selten so einen Schmarrn gelesen. Da will man das Fußvolk wieder für dumm verkaufen. Gefangenen-Transfer mit Blaulicht. Warum heißt der Ameisenbär Ameisenbär? Ist doch logisch, oder? Die Mutter ist ’ne Ameise, der Vater ein Bär!

  29. Was war nochmal der Grund für die Gründung von PEGIDA?
    An alle Helldeutschen/Gutmenschen: das ist eine Aufforderung zur Selbstrecherche!

  30. #48 Babieca (26. Nov 2016 10:43)

    #1 Freya- (26. Nov 2016 07:44)

    Überfall auf 91-jährige Seniorin am 12.11.2016 – Polizei fahndet mit Lichtbildern nach möglichen Tatverdächtigen (Reutlingen)

    —————————————–

    Diese verdammten Drecksviecher!
    Immer mehr Restdeutsche haben die Faust in der Tasche,und warten darauf das es hier so richtig knallt.Vielleicht wiederholen sich ja Sylvester wieder die Massenvergewaltigungen durch diese abnormalen Horden von primitivstem menschlichem Gendreck.Dann dürfte es für diese Affen nicht mehr so glimpflich ausgehen…..

  31. Der Bürgerkrieg in Deutschland tobt schon lange, aber die Deutschen spielen keine Rolle mehr. Höchstens als Opfer.

  32. Wer einmal mit Kurden zu tun hatte, wird schnell festgestellt haben, dass Türken dagegen die reinste Hochkultur sind. Wenn man in der Stadt die typische in einen dunklen Anorak gewickelte und Küchentuch auf dem Kopf tragende Unperson begegnet, hat man zu 90 % eine Kurdin vor sich.

  33. Erding: Raubüberfall auf Lotto-Laden
    „Am Donnerstagabend ist ein Lotto-Geschäft an der Friedrichstr in Klettham überfallen worden. Der Täter dürfte mehrere hundert Euro erbeutet haben. Ersten Informationen zufolge betrat der unbekannte Mann gegen 19 Uhr das Geschäft unweit der Erlöserkirche. An der Theke zückte er ein Messer u verlangte die Tageseinahmen, die ihm auch ausgehändigt wurden. Sofort ergriff der Mann die Flucht in unbekannte Richtung. Nach Aussage des Opfers war der Mann dunkelhäutig. Unmittelbar nach dem Überfall startete die Polizei eine groß angelegte Fahndung, an der sich alle verfügbaren Kräfte beteiligten. Nicht nur das weitläufige Wohngebiet wird derzeit durchkämmt. Nach Informationen unserer Zeitung werden auch die Asylbewerberunterkünfte in der näheren Umgebung aufgesucht. Wer Hinweise(…)“ http://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/stadt-erding-raubueberfall-auf-lotto-geschaeft-7013460.html

    Minden: Verlogener Algerier vor Gericht
    „(…)Nachzuweisen war ihm nur der Radwurf als gefährliche Körperverletzung. Nur mit Mühe konnte sich das Gericht entscheiden, das Jugendstrafrecht anzuwenden. Zu viele Lügen hatte der Angeklagte bisher aufgetischt, einige konnten in der Verhandlung entlarvt werden. So war seine Mutter keineswegs 2011 verstorben, sondern lebt wahrscheinlich in Spanien. Ob sein Fluchtgrund – er sei von seinem Fußballtrainer als 12-jähriger vergewaltigt worden – stimmt, ist zweifelhaft. Eingeräumt hat er, dass er nicht wie vor den Asylbehörden behauptet, über Libyen per Schlauchboot nach Italien u weiter nach Deutschland geflüchtet ist. Er kam bequem per Flugzeug mit Touristenvisum nach Spanien u weiter nach D, wo er sich als 15-Jähriger ausgab. Hier ließ er sich mehrfach registrieren u wurde schließlich als unbegleiteter Jugendlicher vom Jugendamt Bielefeld in Obhut genommen u besonders betreut. Nach 8 Monaten flog die Lüge auf u im Februar kam die Ausweisungsanordnung. Warum er wirklich nach D gekommen sei, wollte die Vorsitzende Richterin wissen. Weil man hier auch ohne Anerkennung als Flüchtling u ohne Geld leben könne, sagte er.(…)“ http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/espelkamp/espelkamp/20988563_Algerier-stand-nach-Wurf-mit-Fahrrad-vor-Gericht.html

  34. Was wir bräuchten für die vielen Berufsverbrecher:

    -Schnellgerichte
    -Abschiebungen
    -Zuchthäuser
    -Arbeitszwang

  35. #56 zitrone1 (26. Nov 2016 12:26)
    … wieder die Massenvergewaltigungen durch diese abnormalen Horden von primitivstem menschlichem Gendreck.Dann dürfte es für diese Affen nicht mehr so glimpflich ausgehen…..
    ====================================
    Das kann man auch anders ansehen.
    Viele Juristen scheinen da lernresistent zu sein.

  36. Erdogan hat sein Land in eine Diktatur verwandelt.

    Und von diesem Land machen wir uns abhängig, denn Millionen Flüchtlinge dort wollen nach Deutschland.

    Wir betreiben Apeasement. Das ist das einzige, was wir dazu zu sagen haben. Und laden alle verfolgten Türken ein, hier Asyl zu beantragen.
    Geld ist genug dafür da. Denn jeder Arbeitende Deutsche liegt bei einer Nettosteuerbelastung von 70% oder mehr – direkte und indirekte Steuern
    eingerechnet. Das ist auch noch genug Geld einen in der Türkei herschenden Bürgerkrieg (der kommen wird, das ist klar wie Kloßbrühe,es ist zwar nicht jedes Imperium in einem Strudel aus Gewalt zerborsten, aber ein heissblütiges muselmanisches wird es ganz sicher) auf deutschem
    Boden zu begleiten, durch Ermittlungen, durch Hundertschaften, etc.

    Immerhin soll dieses Szenario jetzt auch noch zum 4. von einer Person moderiert werden, die jetzt noch größere Ziel angehen will: Das Wohlergehen
    Afrikas zu sichern. Da wird einem wirklich warm ums Herz, denn es ist sicher das unser Geld sinnvoll eingesetzt wird, auch für Afrikaner, und für Türken und für Kurden. Denn wir haben doch genug Geld, für das Alles und für höhere
    Renten auch noch. Und wenn nicht, dann führen wir eben noch höhere Steuern ein. Und wer das kritisiert, ist ein Nazi, ein Populist, ein Demagoge.

    Deutschland schafft sich ab, löst sich auf. Heine hat es gesagt, wenn die Deutschen eine Revolution machen, dann eine richtige. Wir hatten
    eine, und die war so furchtbar, das die politische Klasse weiterhin an unserer Selbst-
    auslöschung arbeitet. Wann überwinden wir dieses Trauma und sprechen wieder stolz von deutscher Größe und Stärke – aber ach diese Themen sind
    lächerlich geworden, jeden Tag arbeiten die Verblendeten daran sie noch lächerlicher zu machen, und vor allen Dingen: Uns lächerlich zu machen.

  37. Durchs wilde Kurdistan.
    Bei KARL MAY konnte man das alles schon vor langer Zeit nachlesen.
    Aber wenigstens verhalten sich diese nomadisierenden Herden-und Steppenvölker konservativ.
    Seit der Steinzeit rotten sich diese marodierenden, frauenraubenden und gegenseitig plündernden Stammesidioten genau so gegenseitig aus .
    Die Blutfehden zwischen diesen Stammesgesellschaften sind über 5000 Jahre alt.
    Und auch eine andere Kunst neben Mord & Totschlag haben sie nicht verlernt:
    Die extreme Fertilisation mittels Vielweiberei und deutscher Sozialhilfe!
    Diese krankhafte Vermehrungssucht beobachtet man auch bei Tieren welche eine hohe Sterblichkeitsrate haben.
    Z.B. bei Karnickeln!
    Während der DEUTSCHE STEUERSKLAVE max 1-2 Kinder pro Familie
    bekommt und auch nicht mehr ernähren kann bringt z.B. es ein „Syrer“ in Montabaur auf 23 Blagen (aktueller Zwischenstand!).
    Unter tätiger Beihilfe seiner 4 rechtmäßig schon im Kindesalter erworbenen Weiber und den zwangseingetriebenen Steuern von 95,5 Handwerksgesellen!
    Was die Kleinigkeit von
    360 TAUSEND € (Basiskosten ohne Extrawürste) per Anno ergibt.
    Mehrfamilienhaus & Reisebus gehören naturgemäß dazu?

  38. Freiburg: 25-Jähriger überfallen
    „Der Überfall geschah in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 3.45 Uhr. Der 25-Jährige war auf dem Heimweg von einer Party in der Innenstadt, als er in der Eisenbahnstr auf Höhe der Hans-Sachs-Gasse unvermittelt von einem Mann angegriffen u ausgeraubt wurde. Der Täter entwendete die Geldbörse des 25-Jährigen, in der sich ein 3-stelliger Bargeldbetrag befand, u stahl auch sein i-Phone. Das Opfer beschrieb den Täter wie folgt: schwarze Hautfarbe; etwa 180 cm groß; mit einer Bomberjacke bekleidet, vermutlich in Begleitung eines weiteren Mannes mit schwarzer Hautfarbe. Die Kripo bittet Zeugen, (…)“ http://fudder.de/unbekannter-ueberfaellt-partygaenger-in-der-eisenbahnstrasse

    Karlsruhe: Somalische Schleuser festgenommen
    „Eine gemeinsame Ermittlungsgruppe der Bupo u des LKA hat in Karlsruhe einen 49 Jahre alten Deutschen somalischer Herkunft festgenommen, dem das gewerbs- u bandenmäßige Einschleusen von Ausländern vorgeworfen wird. Zugleich wurde in Reutlingen ein mutmaßlicher Tatgehilfe, ein 43-jähriger Somalier, ermittelt. Dabei wurden auch die Wohnungen durchsucht. Vorausgegangen waren gemeinsame Ermittlungen mit der Anti-Mafia-Abteilung der italienischen Polizei. Auch in Italien wurden mehrere Wohnungen durchsucht u mutmaßliche Schleuser festgenommen. Es wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt.“ http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/somalier-festgenommen–130229669.html

  39. Hannover: 6 Jahre Haft für Somalier
    „Der Vorsitzende Richter Rosenbusch bewertete den Angriff als versuchten Totschlag mit schwerer Körperverletzung u verurteilte den Somalier am Donnerstag vor dem LG zu der Haftstrafe. Den Versuch des Angeklagten, den Angriff als Notwehr darzustellen, bezeichnete Rosenbusch als Schutzbehauptung.
    M. war am frühen Morgen des 25.7. in einer Misburger Flüchtlingsunterkunft mit einem 21-Jährigen in Streit geraten, weil dieser sich durch ein Telefonat von M. gestört fühlte. Im Laufe der Auseinandersetzung griff M. den Kontrahenten mit einem Messer an u stach ihm zwischen Augenbraue u Nasenbein ins Gesicht. Dabei brach die Klinge ab – u wurde bei einer Untersuchung vor Ort nicht entdeckt. Erst in der Medizinischen Hochschule sahen die Ärzte auf einem Röntgenbild, dass dem Opfer eine gut 8 cm lange Klinge im Schädel steckte.
    Sie konnten die Klinge entfernen, ohne dass bleibende Schäden zurückblieben. Doch manchmal empfinde er noch Schmerzen am Auge, hatte der junge Somalier vor Gericht ausgesagt. Rechtsmediziner Rothämel, der zu Beginn des Prozesses als Zeuge ausgesagt hatte, bestätigte, dass der Mann großes Glück gehabt hätte. „Der Stich war potenziell lebensbedrohlich.“
    Der Angeklagte M., der nur schlecht Deutsch spricht, versuchte sich herauszureden. Er habe eine schlimme Zeit in Italien verbracht. Mit dem 21-Jährigen gab es öfter Streit. Und schließlich hätte dieser ihn zuerst angegriffen u mit einer Bratpfanne geschlagen. Dafür fand Rosenbusch jedoch keine Beweise u ging nicht auf den Antrag des Verteidigers auf Freispruch ein.“ http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Somalier-muss-nach-Messerattacke-6-Jahre-ins-Gefaengnis

  40. Suppenkasper (26. Nov 2016 15:16)

    Freiburg: 25-Jähriger überfallen
    „Der Überfall geschah in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 3.45 Uhr. Der 25-Jährige war auf dem Heimweg von einer Party in der Innenstadt, als er in der Eisenbahnstr auf Höhe der Hans-Sachs-Gasse unvermittelt von einem Mann angegriffen u ausgeraubt wurde. Der Täter entwendete die Geldbörse des 25-Jährigen, in der sich ein 3-stelliger Bargeldbetrag befand, u stahl auch sein i-Phone. Das Opfer beschrieb den Täter wie folgt: schwarze Hautfarbe; etwa 180 cm groß; mit einer Bomberjacke bekleidet, vermutlich in Begleitung eines weiteren Mannes mit schwarzer Hautfarbe. Die Kripo bittet Zeugen, (…)“ http://fudder.de/unbekannter-ueberfaellt-partygaenger-in-der-eisenbahnstrasse

    So, ich bin mittlerweile eigentlich völlig sicher, dass es sich um einen Neger-Täter handelt, der Maria Ladenburger auf dem „Gewissen“ (in deren Kultur, haben die ein Gewissen? Ist die Vergewaltigung und der Mord an einer -in muslimischen Augen- Hure denn nicht eine vergleichsweise kleine Sache???) hat.

    Irgendwie kommt da eins und eins zusammen. Die Taten im Umfeld. Das Spendenfahrrad. Die zeitliche Nähe zu anderen Taten.

    Also, meine persönliche Mutmaßung ist – es war ein Flüchtling. Und der ist über alle Berge. Und die Polizei weiß das auch, findet aber keinen Weg, das mal zu „leaken“. Wieso verpfeift keiner das komplette Ergebnis der DNS-Untersuchung des Täters im Fall Maria Ladenburger???

  41. Und wieder eine „rechtsextreme Straftat“…
    Ja, das wird in der Statistik zu den rechtsextremen Straftaten gezählt, denn das Opfer wurde aufgrund seiner Nationalität ausgewählt!

  42. Wuppertal: Ermittlungen gegen Rauschgiftbande
    „Die StA Wuppertal führt derzeit gemeinsam mit der Bupo umfangreiche Ermittlungen gegen mutmaßliche Mitglieder einer Rauschgiftbande durch.(…) Als Kopf der Rauschgiftbande gilt ein 33-jähriger Türke, der am 23.11. in Dortmund vorläufig festgenommen wurde. Er wird am heutigen Tage zusammen mit 4 weiteren Beschuldigten dem Haftrichter vorgeführt werden. Bereits vor dem Einsatz lagen Hinweise darauf vor, dass zahlreiche mutmaßliche Bandenmitglieder gewalttätig sein sollen u zumeist wegen verschiedenster Delikte polizeilich bekannt sind. In einigen Wohnungen wurden Kampfhunde gehalten. Bei den Beschuldigten handelt es sich vorwiegend um deutsche, türkische, ukrainische u syrisch stämmige Personen sowie einen Griechen u 2 Libanesen aus dem Raum Dortmund, Lünen, Selm u Wuppertal. (…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3492742

    Wolfsburg: Festnahme mutmaßl. Einbrecher
    „Am Freitagabend wurden bei erneuten gezielten Verkehrskontrollen zum Einbruchschutz in Königslutter u Lehre insgesamt 60 Fahrzeugführer überprüft. Bereits am 15.11. waren bei den Kontrollen zwei 23 Jahre alte, aus Georgien stammende mutmaßliche Einbrecher vorübergehend aus dem Verkehr gezogen worden. Unterdessen wurden am späten Freitagnachmittag von Teilen der Einsatzkräfte nach einem Hinweis einer aufmerksamen Anwohnerin im Stadtgebiet 2 mutmaßliche Einbrecher, ein 27 Jahre alter aus Albanien u ein 34-Jähriger aus dem Kosovo, festgenommen. Die StA beantragt gegen beide dringend Tatverdächtige Haftbefehl.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/3494618

  43. Vielleicht werden die Satten und Bequemen da unten dann munter, wenn noch mehr Blut fließt udn die Kolateralschäden immer größer werden.

Comments are closed.