PI berichtete gestern live über die Pressekonferenz des künftigen US-Präsidenten Donald Trump in New York, auf der auch er sich ein hartes Gefecht mit dem linken CNN-Reporter Jim Acosta lieferte. Acosta, der durch lautes, aggressives Schreien den Fortgang der Pressekonferenz störte, attestierte Trump vor allen Journalisten: „Du bist Fake-News.“ Danach gab Acosta klein bei.

Dazu ein treffender Kommentar von PI-Leser „Selberdenker“:

Trump ist auch hier Vorbild. Medienfuzzis, die ihm grob und unredlich ans Fell pinkeln wollten, kanzelt er einfach ab oder lässt sie in der PK wirkungslos herumkeifen. Der Nächste bitte! Würden Sie bitte Ruhe geben, Sie stören die Fragen Ihrer Kollegen!

In Deutschland will man ihnen gefallen, selbst wenn sie Lügen, Unterstellungen und Beleidigungen über einen verbreiten, selbst wenn sie einen „Nazi“ nennen.

ARD und ZDF haben leider noch eine Sonderstellung, weil sie das Ross des unfehlbaren garantierten Qualitätsjournalismus reiten, obwohl ihnen nur ein rotgrüner Esel zustünde. Aus ARD und ZDF muß dringend die Luft raus.

„Öffentlich-rechtlich“ bedeutet nämlich leider nicht mehr Qualitätsjournalismus, sondern garantierte, berechenbare Staatspropaganda.

SAPERE AUDE!

Dazu unsere PI-Umfrage:

Sollte die AfD gegenüber den Medien
auch öfters "den Trump" machen?

View Results

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

126 KOMMENTARE

  1. Selten habe ich mich mehr gefreut als über diese klare Haltung: sie wird Schule machen und hoffentlich auch alle klebrigen deutschen Haltungs- und Gesinnungsjournalisten auf ihre Plätze zurückwerfen. Diese Pressekonferenz mit Trump macht Lust auf mehr und man ist gespannt, ob Kläuschen irgendwann ein Interview im Weißen Haus bekommt. Das wäre großes Kino! Oder Dunja gegen Donald!

  2. Habe mal mit der Mehrheit gestimmt. Wenn sich Trump nicht noch als Mogelpackung erweist, kann sich die Wachtel schon mal warm anziehen. Vielleicht sollte man mal ein Hilfeersuchen starten, dann kämen die Amis mal wirklich als „Befreier“…..

  3. Das war wirklich eine Show… Der Vielfältige konnte gar nicht glauben, daß Trump ihn aussortierte… Wie Geil!
    Getreu nach Volker Pispers: Sie haben jetzt drei bescheuerte Fragen hintereinander gestellt – wenn sie keine vernünftigen Fragen mehr haben, kann ich ja jetzt gehen…
    GENAU SO muß man mit diesem Gesocks umgehen!
    Auch eben auf Nulpe24: Man spricht über Trump, als wenn er ein Kleinkind mit „Förderbedarf“ wäre…
    Ich bete dafür, daß Trump uns Breitbart vom Himmel werfe…
    Dann können sich nämlich diese RTL Vollpfosten den Löffel selbst wohin schieben :O)

  4. Beeindruckend, wie cool Trump bei aller Resolutheit geblieben ist. Er hat sein kurzes Kommando immer wiederholt, immer wieder, in gleicher Lautstärke, ohne aus der Haut zu fahren über die Impertinenz des arroganten CNN-Nagers.

  5. Alles dt. Steuergeld für Asyl-Invasoren..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    So einen deutschen-feindlichen CDU-Merkel-

    Dreck kann und darf man nicht mehr wählen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Streit über Verwendung

    Schäuble erwirtschaftet 2016

    7-Milliarden-Überschuss

    Berlin. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat 2016 nach einem Zeitungsbericht einen Haushaltsüberschuss von sieben Milliarden Euro erzielt. Das berichtet die „Bild“-Zeitung.

    Ende 2015 hatte sich Schäuble einen Haushaltsüberschuss von 12,8 Milliarden Euro reserviert, um daraus 2016 und 2017 rund 6,1 Milliarden beziehungsweise 6,7 Milliarden Euro für die Integration der Flüchtlinge zu verwenden. Die Rücklage musste größtenteils nicht in Anspruch genommen werden – auch wegen der deutlich gesunkenen Flüchtlingszahlen.

    http://www.morgenpost.de/politik/inland/article209250775/Bild-Schaeuble-erwirtschaftet-2016-7-Milliarden-Ueberschuss.html

  6. Im Kontext des Kampfes des Medienkonglomerats einer Globalistenelite gegen die freien Völker der Welt nicht offtopic:

    „Ungarn wirft Soros-Organisationen aus dem Land

    Ungarn wird alle Organisationen des Landes verweisen, welche von George Soros finanziert werden, berichtet Bloomberg. Ungarn werde „alle verfügbaren Mittel“ anwenden, um von Soros finanzierte Nichtregierungsorganisationen aus dem Land „zu fegen“. Diese würden „den globalen Kapitalisten dienen und die politische Korrektheit über nationale Regierungen stellen“, sagte Szilard Nemeth, Vizepräsident der regierenden Fidesz Partei.

    Bereits im Jahr 2014 hatte die Regierung unter Ministerpräsident Viktor Orban Ermittlungen gegen Organisationen eingeleitet, die von Norwegen finanziert wurden. Orban sagte damals, dass viele dieser Organisationen Tarneinrichtungen für „bezahlte politische Aktivisten“ seien.

    Trump warf Soros während des Wahlkampfes vor, Teil einer „globalen Machtstruktur“ zu sein, welche für die wirtschaftlichen Entscheidungen verantwortlich sei, welche „unsere Arbeiterklasse ausgeraubt und unser Land um seine Reichtümer betrogen haben und dieses Geld in die Taschen einer Handvoll Konzerne und politischen Einrichtungen gegeben haben.““
    Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/12/ungarn-wirft-soros-organisationen-aus-dem-land/

    Aus Israel und Rußland ist der Drahtzieher hinter Clinton gegen Trump und der „Berater“ der Kanzlerin in Flüchtlingsfragen ja auch schon rausgeflogen. Nur mal um zu verstehen, was das für ein Ideologie-&Indoktrinations-Netzwerk ist, gegen das wir hier ankämpfen müssen, tippe ich mal einen Artikel ab, den ich auf einem Flugblatt gefunden habe:
    ——————————–
    George Soros‘ gigantisches Meinungs- und Bildungsimperium

    ben./hm. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt baut George Soros ein gigantisches Meinungs- und Bildungsimperium auf. Vor allem in Osteuropa und den ehemaligen Sowjetrepubliken kaufte er viele Medienunternehmen, die nun als vorgeblich unabhängige Pressestimmen Soros Agenda vertreten. So auch das von ihm finanzierte „Ukrainian Crisis Media Center“, welches die westlichen Leitmedien propagandistisch mit den „objektiven Fakten“ zum Ukrainekonflikt füttert. Soros steht auch hionter dem Projekt Syndicate, das 430 Zeitungen und Magazine in mehr als 150 Ländern umfaßt und eine Gesamtauflage von 70 Millionen Exemplaren erreicht. Der Multimilliardär steuert zudem den privaten Bildungskonzern Laureate Education Inc., der 80 Privatuniversitäten in 28 Ländern betreibt, 64.000 Angestellte beschäftigt und über eine Million Studenten unterrichtet. Damit übt dieser „staatenlose Staatsmann“, als der sich George Soros gern selber sieht, einen stark präögenden Einfluß auf diese Völker aus. [7]
    [7] Magazin ZeitenSchrift 86/2016, S.26

    …und das hier habe ich gerade per Google gefunden, bei den Stichworten Soros und CNN:
    http://www.investors.com/politics/editorials/the-bizarre-media-blackout-of-hacked-george-soros-documents/

    „Scandal: Leaked documents released a few days ago provide juicy insider details of how a fabulously rich businessman has been using his money to influence elections in Europe, underwrite an extremist group, target U.S. citizens who disagreed with him, dictate foreign policy, and try to sway a Supreme Court ruling, among other things. Pretty compelling stuff, right?

    As we noted in this space on Monday, the leaked documents show how Soros‘ far-flung international organizations attempted to manipulate Europe’s 2014 elections. The „List of European Elections 2014 Projects“ details over 90 Soros efforts he had under way that year.

    The documents reveal that Soros has poured nearly $4 million into anti-Israel groups, with a goal of „challenging Israel’s racist and anti-democratic policies.““

    Hat da mal jemand was von im letzten Jahr was aus der Lügenpresse mitbekommen? Nur Schweigen von diesen Verbrechern und Mitläufern….

  7. „HAMBURG. Der ehemalige Chefredakteur der Bild, Hans-Hermann Tiedje, hat die Berichterstattung „der wesentlichen Medien in Deutschland“ über den designierten US-Präsidenten Donald Trump als „katastrophal“ bezeichnet. Statt ihre Arbeit zu machen, „nämlich zu informieren, kommentieren und zu moderieren“, demonstrieren Journalisten vor allem ihre Haltung, kritisierte Tiedje gegenüber dem Mediendienst Meedia. „Persönliche Haltungen haben das Meinungsbild im deutschen Fernsehen bestimmt, der wertfreie Journalismus kam unter die Räder.“

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2017/ex-bild-chef-deutsche-trump-berichterstattung-katastrophal/

  8. „Nein, das kann sie sich als „rechte Partei“ gar nicht leisten. “

    Warum wird hier „rechte Partei“ in Anführungszeichen gesetzt?

    Es ist doch klar, dass wir eine rechte Partei sind! – werterhaltend, konservativ, rechts-konservativ, rechts-national – eben eine rechte Partei.

  9. Im DLF sagte einer (Namen überhaupt), so etwas sei in Deutschland kaum denkbar, denn bei der Bundespressekonferenz seien es die Journalisten selber, welche auswählt, welcher Journalist seine Fragen stellen darf – wie selbstentlarvend!

    Denn hierzulande bleibt somit das Pressekartell unter sich, „abweichende“ Medienvertreter erhalten gar nicht erst das Wort.

    Da war Trumps klare Ansage etwas ehrlicher.

  10. So wird´s gemacht. CNN war sofort in der Defensive und unter Rechtfertigungszwang, und mußte sich weniger mit der Pressekonferenz, als mit der eigenen Rechtfertigung beschäftigen.
    Der BBC-Korrespondent lobte gar, daß Trump auch die Fragen kleinerer Sender beantwortet habe.

  11. Ich finde Trump cool, hoffe auch er ist keine Mogelpackung. Letztens habe ich irgendwo gelesen, dass er atomar stark aufrüsten will. Kann er ja, soll aber bitte zuerst den Dreck aus meinem Land entfernen!

  12. Was für eine deutschenfeindliche, kranke und degenerierte dt. Justiz..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Für ungebildete, nimmer satte, unnütze, gewalttätige und kriminelle Asyl-Invasoren stehen Mrd. über Mrd. dt. Steuergeld bereit und unsere kranken dt. Rentner müssen im Müll suchen und verrecken.

    Was für eine Dreckspolitik..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nur 300 Euro zum Leben

    Rentner sucht im Müll nach Essen und bekommt Geldstrafe

    Dieser Gerichtsprozess macht traurig! In Oberbayern wurde nun ein Rentner zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Grund: Er hatte im Müll eines Lebensmitteldiscounters nach Essen gesucht.

    Der Vorfall ereignete sich bereits im Dezember 2015 – nun wurde der 78-Jährige am Montag verurteilt. Das Urteil: 200 Euro Geldstrafe.

    Rentner hat Altersdemenz

    Das Portal „OVB Online” berichtet, dass der Mann, der laut einem Gutachten erste Anzeichen von Altersdemenz zeigt, in den Abfallcontainern des örtlichen Lebensmitteldiscounters nach Essen gesucht hatte.

    http://www.express.de/news/panorama/nur-300-euro-zum-leben-rentner-sucht-im-muell-nach-essen—und-bekommt-geldstrafe-25519636

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    NIE mehr CDU!

    NIE mehr SPD!

    NIE mehr Grüne!

    +++++++++++++++++

    AfD wählen ist Bürgerpflicht!

    Aus Liebe zu Deutschland!

  13. ICH LIEBE
    DONALD TRUMP !!
    ALLE SEINE REDEN
    WAREN UND SIND
    NICHT NUR
    MITREISSEND,
    SONDERN KLAR
    UND ÜBERZEUGEND.
    ICH HOFFE, DASS
    ER DIE EKELHAFTEN
    ATTACKEN DER
    GLOBAL-FASCHISTEN UND
    DEREN LÜGENPRESSE
    ÜBERSTEHT.

  14. 1.

    „Öffentlich-rechtlich“ bedeutet nämlich leider nicht mehr Qualitätsjournalismus, sondern garantierte, berechenbare Staatspropaganda.

    Nein – das ist so nicht richtig. Die ÖR machen keine Staatspropaganda, sondern linksGrüne Propaganda. Das ist ein himmelweiter Unterschied. Staatspropaganda würde nämlich bedeuten, daß sie den Regierungsparteien nachplappern. Falsch! Nehmen wir mal an, die AfD würde den Bundeskanzler stellen. Meint ihr, der ARD/ZDF Politfunk würde auf deren Kurs umsteuern? Garantiert nicht!!! Es würde das passieren, was diese verkommenen linksGrünen U-Boote auch bei Trum machen: Sie würden bewußt ständig herumnörgeln, das Schlechte suchen, notaffs es erfinden, damit die AfD beschädigt werden würde. Kein Staatsfunk, sondern eine linksGrüne Propagandaorganisation sind die ÖR. Eine weiterer Machtblock des Einheitsparteienblocks.

    2.

    Sollte die AfD gegenüber den Medien
    auch öfters „den Trump“ machen?
    Ja, AfD-Politiker sollten da viel selbstbewusster auftreten. (96%, 421 Votes)

    Nein – sie sollten nicht, sie müssen viel selbstbewußter auftreten. Jeglicher Versuch dem Stöckchen der Einheitsblockparteien gerecht zu werden, den ÖR zu gefallen ist Gift, lähmt nie notwendige Ziele zu erreichen und trägt dazu bei sich den widerwärtigen, zersetzenden Einheitsblockparteien anzunähern.

  15. Nchtrag: Die AfD müßte auch massiv bei jeder Gelegenheit die antidemokratischen Kräft dieser Republik angehen, die mit ihren Verfassungsfeindlichen Umtrieben AfD-Versammlungen stören und verhindern.

  16. #14 joke (12. Jan 2017 09:58)

    was ist das für eine unsinn?

    „Sollte die AfD gegenüber den Medien
    auch öfters „den Trump“ machen?
    Ja, AfD-Politiker sollten da viel selbstbewusster auftreten. (96%, 421 Votes)

    Nein – sie sollten nicht, sie müssen viel selbstbewußter auftreten. Jeglicher Versuch dem Stöckchen der …..“

  17. #6 KlaroFit (12. Jan 2017 09:40)
    Im Kontext des Kampfes des Medienkonglomerats einer Globalistenelite gegen die freien Völker der Welt nicht offtopic:
    „Ungarn wirft Soros-Organisationen aus dem Land…

    Wahnsinn… Es gibt noch klardenkende Menschen… Das wäre doch einen eigenen pi Artikel wert :O)
    In diesem Sinne: Suche Orban – Biete Merkel
    http://www.dnn.de//var/storage/images/dnn/dresden/fotostrecken-dresden/pegida-und-gepida-am-22.-februar-2016/dsc_1834/361725424-1-ger-DE/DSC_1834_gallerylarge.jpg

  18. Wie diplomatisch erkannt von Trump.

    Wenn er sagt, das wäre wie Nazi-Deutschland, dann meint er in Wahrheit Merkel-Deutschland damit.

    Beweis:
    Merkel sagte einst, sinngemäß:
    “Mit mir keine ungeregelte Zuwanderung,
    mit mir Verlängerung der Laufzeiten der AKW,
    mit mir keine Hilfe für angeschlagene Banken,
    mit mir keine weitere Griechenlandhilfe”.
    Und was hat sie dann getan?

    Genau das ist Nazi-Deutschland.

  19. „Can you give us a question ?“

    schreit der rude lückenpresser krude,
    und das mehrfach undiszipliniert dazwischen,
    obwohl trump gerade jemand anders antwortet.

    1. der L-Presser versteckt sich hinter einer
    imaginaeren, herbeifantasierten masse

    2. er stoert ein laufendes gespraech

    3. er akzeptiert keine antworten an ihn

    4. sein verhalten ist altbekannt und leider eingerissen in weiten teilen der branche

    und trump ist der neue besen dafuer.
    gut gemacht, ein erster wichtiger schritt:
    Disziplin und rechtstaat wieder herstellen.

  20. Trump ist der einzige, der sich hier den Mund aufzumachen traut. Bravo! Alle Systemhuren gehören zerschlagen, hüben wie drüben. Wir müssen uns von der Verblödungsindustrie befreien. Die AfD kommt in den Medien mit ihren Themen gar nicht mehr zu Wort. Mit GEZ abschaffen liessen sich sicherlich auch etliche Wählerstimmen gewinnen.
    #10 joke
    Die Medien machen jetzt Staatspropaganda, weil Merkel und Konsorten ihre Ansicht vertreten. Käme die AfD an die Macht sähe das freilich anders aus. Ansonsten kann ich Ihrem Kommentar voll zustimmen.

  21. #6 Klarofit
    Guter Kommentar. Soros gehört zu den schlimmsten Verbrechern. Er ist der Drahtzieher von Lügen-TV und Lügen-Medien.

  22. Ich weiß noch nicht wirklich, was ich von Trump halten soll, aber was mir gefällt ist, dass er die üblichen journalistischen und politischen Reflexe und Rituale nicht automatisch und wie gewohnt bedient. Dadurch muss vieles neu hinterfragt, neu organisiert, neu strukturiert, neu durchdacht werden.

    Viele alte politische Strukturen haben sich im Laufe der Zeit überlebt, weil sich die Rahmenbedingungen geändert haben, und trotzdem wurde an verkrusteten Strukturen und Denkweisen festgehalten. Wenn das jetzt mal alles neu durchdacht, überprüft und organisiert wird, halte ich das prinzipiell für eine gute Sache. Dass Trump Quereinsteiger ist, halte ich eher für einen Vorteil, weil man als Quereinsteiger nicht diese typische politische Betriebsblindheit hat.

    Wenn er ein paar gute Berater hat, kann sich viel zum Positiven reformieren.

  23. #7 walterrussell (12. Jan 2017 09:46)

    Ein … MANN.
    **********************************************

    Yeah !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    .
    Ich mußte unwillkürlich an dieses sabbernde „Gegenstück“ Hofreiter denken.

    Er wird als dummschwätzende Witzfigur in die Geschichte eingehen.

  24. Betet jeden Tag dafür dass er ins Amt kommt und dass Gottes schützende Hand über ihm liegt.

  25. Sind das jetzt auch fake news:
    „Brüssel will separate Steuern für Europa erheben“.

    Statt dass sich die Staaten endlich darauf verständigen würden, eine allmähliche Anpassung des Steuerrechts in Europa durchzuführen, geht man den anderen Weg und generiert neue Steuern – es ist einfach unfassbar, was diese dümmlichen Eliten sich ausdenken. Mir graut schon jetzt davor, was die Gewählten nach der Wahl an Ideen hervorbringen werden…

  26. Von Trump kann man nur lernen.
    Und genau das ist der Grund, warum die linken Medien so panisch gegen hin hetzen.

    Genau solche Politiker braucht es auch in Deutschland, Politiker mit Rückgrat und Selbstbewußtsein. Leider eine Spezis, wie wir sie kaum finden, nicht einmal in der AfD. Ausnahmen wie z.B. Höcke werden regelmäßig von der Parteispitze gemaßregelt, Rückendeckung sieht anders aus.

  27. Ein ==> FAKE NEWS WORT?!

    “ INTEGRATION
    INTEGRATION
    INTEGRATION “

    ===> “ IN WAS ?“

    “ IN WAS???“

    ===> “ Eure Heimat ist in Gefahr!!!!!!!!!!!!!!!!“

  28. Endlich einer!!!!! Mit Trump werden auch Millionen von Normalos in Deutschland merken, dass mit den Medien etwas faul ist. Ein großer Schritt hin „weg von den Printmedien“, die nur das bestehende System unterstützen. Trump ist der neue König einer neuen Opposition gegen die allzu großen Medien. Das Monopol der Verdummung durch die Printmedien incl. TV-Nachrichten geht zu Ende bzw. reduziert sich mit Trump gewaltig! Alle Journalisten werden gestutzt! Die verlogene und einseitige linke-grüne Zeitungs-Suppe bekommt einen großen Gegner. Geil.

  29. Mein Gedanke: Trump führt sich gegenüber dem Linksextremistensender auf wie linksextreme sich uns gegenüber seit Jahren aufführen. Manchmal muss man einfach zurückschlagen. Das zu sehen läuft runter wie Öl.

  30. #10 joke

    eher „öffentlich-linkisch“
    ich hätte ja zuerst „linklich“
    gemeint, ginge auch, oder?

  31. BESTE FAKENEWS werden von FOCUS erstellt, sozusagen als Eigenmeldung!

    LÜGENPRESSE!

    (klar ist die Umfrage nicht repräsentativ gewesen. Aber von ca 80 000 Stimmen (so habe ich das in Erinnerung) und 70% für die AfD auf ca 1 700 000 Stimmen mit AfD 23% zu kommen – jeder kann sich seinen Reim darauf machen…

    Hier die Daten (von Kommentatoren:)

    Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre – welche Partei würden Sie wählen?
    Sie haben an dieser Abstimmung bereits teilgenommen.
    CDU/CSU 1%
    SPD 65%
    Grüne 1%
    FDP 0%
    Linke 1%
    AfD 23%
    Andere 0%
    nichtwählen:8%
    1698959 Stimmen

    Stand 12.01.2017, 09:20:51

    ++++++++++++++++++++++++++

    9. Jan 2017 17:54)

    CDU-CSU = 9%
    SPD = 2%
    Linke = 2%
    Grüne = 1%
    FDP = 5%
    Andere = 1%
    Nichtwähler = 3%

    AFD = 76% [mist, keine Angabe über die abgegebenen Stimmen. Die muss man IMMER mitkopieren, Leute!]

    ++++++++++++++++++++++++

    Umfrage gestern auf focus.de, um 18.53 Uhr:

    71 prozent afd
    cdu 10
    spd 2
    grüne 1
    fdp 8
    linke 3

    +++++++++++++++++++++++

    (09. Jan 2017 21:32)

    FOCUS-Online-UmfrageWenn am Sonntag Bundestagswahl wäre – wen würden Sie wählen?

    53’529 haben schon abgestimmt. AfD bei 68 % ! ! !

  32. Die Tagesschau.de natürlich wieder ganz vorn beim Trump-Bashing. Meingott wie erbärmlich das alles ist.
    „“Erstaunlich dünnhäutig und gereizt““
    http://www.tagesschau.de/ausland/trump-pressekonferenz-117.html
    „Alles andere als staatsmännisch“
    http://www.tagesschau.de/ausland/trump-pressekonferenz-119.html
    Nat. nach ein paar Kommetaren der Kommenarbereich geschlossen bzw „vorübergehend“. Warscheinlich ist die TS.de erschrocken ob der Stimme normaler Menschen. 🙂

  33. MR PRESIDENT ELECT! MR PRESIDENT ELECT! MR PRESIDENT ELECT! MR PRESIDENT ELECT! MR PRESIDENT ELECT…MRPRESIDENTELECT!…MRPRESIDENTELECT!…PRESIDENTELECT!…PRESDNTLCT!…PRSDNTLCT!!!!

  34. Überschrift in der HNA,so habe ich es heute dort online gelesen:

    „Nordhessens Back-Tipp:
    So gelingen Mini-Amerikaner in fünf Schritten“

    Ist es denn noch erlaubt „mini Amerikaner“ zu schreiben?

    Andere, ganz bestimmte, im Sprachgebrauch befindliche Wortzuwendungen für bestimmte Speisen, sind ja bei uns mittlerweile, zumindest verpönt. 🙂

  35. Gegenwärtig hetzen diese „Medien“ hier mehr gegen D.Trump, als gegen Putin. Das muss man sich mal vorstellen – gegen den zukünftigen amerikanischen Präsidenten.
    In jeder „Nachrichtensendung“ wimmelt es nur so von unbestätigten Meldungen. Wenn etwas „unbestätigt“ ist, dann sollten sie doch erst mal warten bis es bestätigt, also bewiesen, ist.
    Das ist blanke Manipulation: Ekelhaft !!!

    Und von wegen Fake News. Wie viele `Fake News` haben die US-Geheimdienste denn schon abgesondert ?
    Es ist doch bewiesen, dass unzählige Putsche auf deren Konto gingen. Und wie war das mit dem Irak-Krieg ? Da haben sie sogar einen Krieg aufgrund von Falschmeldungen inszeniert. Damals in Vietnam war es nicht anders.
    Aber es passt diesen Typen nicht, wenn Trump sagt, zukünftig will er nicht mehr dass Amerika Einfluss auf den Ablauf innerer Angelegenheiten anderer Länder nehmen.
    Auch gute Beziehungen zu Russland passen denen nicht. Besser wäre wahrscheinlich ein neuer Weltkrieg.
    Unsere Gut-Regierung, nebst Medien scheint bläst ins gleiche Horn.

    Und wer das merkt und,sich sogar noch wagt, das laut zu sagen, der ist ein Rechtspopulist.
    Was ist das nur für eine verlogene Lügen-Brut.

    Wenn Presse Lügen verbreitet, dann ist sie auch eine LÜGENPRESSE !

  36. zu #8 Eve_of_Destruction

    KORREKT!
    Was ist schlimm daran ein Rechter zu sein? Ich vertrete rechte Ansichten und ich stehe auch dazu. Was ist schlimm daran? Nur weil es den Linken nicht passt, werde ich mein Gehirn nicht ausschalten.
    Übrigens die linke Ideologie ist m.E. nur eine kurzfristige Modeerscheinung, die wieder verschwindet. Die linken haben in der ganzen Geschichte noch nie was geleistet. Sie sind nur in der Lage das, was andere erwirtschaftet haben, zu verschleudern und die Leistungsträger mit ihrer verblödeter Ideologie tu terrorisieren und Chaos zu schüren.

  37. Diese Pressefuzzis meinen sie seien der Nabel der Welt und hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen.

    Anmassend und arrogant teilen sie dem dummen Volk mit, was es zu denken und zu wählen hat.

    Es ist an der Zeit, dass diesen Presstituierten die Luft herausgelassen wird.

    Dafür schon mal vielen Dank Mr. president elect.

  38. Nicht nur Schwarzarbeiter und Drogenhändler kommen über die löchrige Südgrenze in die USA, sondern weitaus größere Gefahren. Trump tut gut daran, das Problem mit sofortiger Priorität anzugehen.
    https://shariaunveiled.wordpress.com/2016/09/02/african-muslim-immigrants-amass-at-us-border-with-mexico-awaiting-asylum-under-secret-pact-with-obama-administration/
    http://www.politifact.com/arizona/statements/2016/mar/10/jeff-dewit/isis-crossing-us-mexico-border/

  39. You are fake news! Great.
    Das gehört der deutschen Lügenpresse auch einmal entgegengeschleudert.
    Kennt jemand einen deutschen Politiker in den Altparteien, der sich so etwas trauen würde? Wozu sollte er auch, die sind ja alle Teil des gleichen Machtkartells. Aber so langsam geht es ihnen an den Kragen.

  40. in der LVZ Online ist die Kolumne zur Rede nicht wie gewohnt vorn zu finden. Sondern schön weit hinten. Warum wohl?
    Aber auch hier wird vordergründig seine Aussage, dass Rußland schuld wäre erwähnt.
    Nicht das er gesagt hat möglich das es Rußland war oder der oder der oder der Staat.
    Flachzangen.

  41. #40 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Jan 2017 10:21)

    OT- Versuchte Nötigung — Reichsbürger verhaftet. Drohungen, Prügel, Mord und Totschlag — Kulturbereicherer dürfen weiter frei rumlaufen. Noch Fragen, Kienzle?

    Genau das habe ich auch gedacht. Bei der Antifa, Jusos und den verkommenen jungen Grünen sind Nötigung, Überfall, Rufmord, Erpressung und Körperverletzung an der Tagesordnung. Oder erinnert sich noch jemand an den Sitzstreik – was eine Nötigung war – des sauberen Bundestagspräsidenten Thieses? Warum hat man den nicht verhaftet. Was für ein verkommener linksGrüner Staat. Er ist das Ergebnis diese linksGrünen Mehtaues.

  42. Aus dem Kommentarbereich unter einem Spiegelartikel zum Thema:

    pragmat Gestern, 22:40
    6. Hexenjagd

    Die Pressekonferenz hat gezeigt, dass die US-Medien in ihrer Mehrzahl die klassischen Züge der mittelalterlichen Inquisition bei der Hexenjagd verwendet.

    Entweder so ist Trump zurückhaltend, dann beschuldigt man ihn nicht antworten zu wollen, oder er macht eine klare Ansage, dann bescheinigt man ihm Dünnhäutigkeit.

    Zu Zeiten der Inquisition warf man unliebsame Frauen in den Fluss. Wenn die ertranken, geschah es ihnen recht und die Hexe bekam die gerechte Strafe. Wenn die Frau schwimmen konnte und überlebte, war sie eine Hexe und man verbrannte sie, denn normale Menschen konnten nicht schwimmen.

    Bei der Trump-Pressekonferenz kam Methode 2 zum Einsatz, eine Schande für das Ansehen der USA!

  43. #49 badeofen (12. Jan 2017 10:29)

    Die Tagesschau.de natürlich wieder ganz vorn beim Trump-Bashing. Meingott wie erbärmlich das alles ist.
    „“Erstaunlich dünnhäutig und gereizt““
    http://www.tagesschau.de/ausland/trump-pressekonferenz-117.html
    „Alles andere als staatsmännisch“
    http://www.tagesschau.de/ausland/trump-pressekonferenz-119.html

    Und weil man bei der Tagesschau das GEZ-Zahlvieh für zu dämlich hält, sich aufgrund von Fakten selbst ein Urteil zu bilden, werden a) vorsorglich so gut wie keine Fakten geliefert und stattdessen b) bereits ein Urteil darüber gefällt und mitgeliefert, wie das GEZ-Zahlvieh was zu finden hat.

    In D nennt man das „Qualitätsjournalismus“. Margot Honecker hätte geheult vor Glück.

    Kopf —> Tisch.

  44. Herr Trump macht alles richtig, ebenso die AfD. Aber es würde ihr schon sehr gut zu Gesicht stehen, wenn die Führungsleute der AfD selbstbewusster auftreten würden. Sie sind natürlich unheimlich mit Arbeit eingedeckt, darum müsste es jemanden geben, der das ‚öffentliche Gesicht‘ der AfD besser herausstellt. Und sich gar nicht erst mit Rechtfertigungs-Arien abgeben, immer voran arbeiten, so wie der neue amerikanische Präsident es gemacht hat.

  45. Der Tichy-Jäger und größte Lump im ganzen Land, der Denunziant. Hier der Matxhias Rixchel, der ist eben auch „Aktivist“ bei „D64“ (wie kann man so ein belastatets Kürzel nehmen, DT64 lässt grüßen…)

    D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt e. V. Oranienstraße 188 – 10999 Berlin ++mathias.richel@d-64.org++
    Vertretungsberechtigt
    Vertreten durch den Vorstand:
    Mathias Richel
    Valentina Kerst
    Nico Lumma
    Ute Pannen
    Christian Pfeiffer

    HIER ABER EINE ANDERE ADRESSE, unter der auch eine Soros-Zuwendungen [die wird in den Soros-PDFs erwähnt, ich weiß im Moment nicht den Namen] bekommende Gesellschaft residiert:
    D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt, Werftstraße 3 (!!!) [bitte, wer findet diese Soros-verbundene Gesellschaft heraus, sie wird wie gesagt in den Soros-PDFs erwähnt!]
    10557 Berlin 01516 1315310
    +++++++++++++++++++++++
    kommt bald:
    VERANSTALTUNG von D64 in BERLIN

    D64 Neujahrsempfang
    Mo 19:00 · Kalkscheune · Berlin
    204 Personen haben Interesse

    Das neue Jahr beginnt wie es beginnen sollte – mit dem D64 Neujahrsempfang! Wir diskutieren mit unseren Gästen dieses Internet und die besonderen Herausforderungen im Wahljahr 2017.
    Wir freuen uns sehr, dass die SPD-Generalsekretärin Katarina Barley dieses Mal als Hauptrednerin dabei ist!

    Programm:

    18:30 Uhr Einlass
    19:00 Uhr Beginn offizieller Teil, Begrüßung durch den D64-Vorstand

    Keynote “Die Digitale Demokratie im Wahljahr 2017” von Katarina Barley, SPD-Generalsekretärin, anschließend Bühnengespräch mit Katarina Barley

    Ausblick “Die netzpolitische Agenda im Wahljahr” von Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

    Anschließend: Empfang

    Zur offiziellen Anmeldung bitte hier entlang: ++https://d64-neujahrsempfang-2017.eventbrite.de/++
    Wir freuen uns auf euch, eure Freunde und gute Gespräche.

    #d64hurra

    Das ist ein Konglomerat von Vereinen, Organisationen. Die sind verquickt mit Soros-Sachen, die Werftstraße 3 und die ABSOLUT WICHTIGE ADRESSE, das ESI (European Stability Institute, Wien, Berlin, Istanbul, BRÜSSEL mit dem Führer Gerald Knaus (Berater der Kanzlerin, Entwickler des Türkei-Flüchtling-Deals) in der Großbeerenstraße 83 10963 Berlin.

    Berlin
    Großbeerenstraße 83 10963 Berlin DEUTSCHLAND

    E-Mail: ++berlin@esiweb.org++
    Gerald Knaus
    Präsident des Aufsichtsrats
    Christian Altfuldisch
    Projektmanager
    Isotta Ricci Bitti
    Analystin

  46. #60 Marie-Belen (12. Jan 2017 10:54)

    OT

    Wird hier Erdowahns Untergang eingeläutet?

    „Türkei

    Lira im freien Fall, Anleger ergreifen die Flucht: Das Land versinkt im Chaos““
    —————————————-

    Muss die EU jetzt auch noch die Türkei ‚retten‘?

  47. .
    Gut so.
    Keine falsche
    Höflichkeit gegenüber
    falschen Hunden. Warum sollen
    immer nur die linken Kotztypen
    provozieren dürfen ?
    Kulturkampf ist
    schließlich
    angesagt.
    .

  48. http://www.mmnews.de/index.php/politik/93128-cdu-will-regierungsfeindliche-websites-sperren

    Angesichts der Manipulationsvorwürfe gegen Russland hat der Vorsitzende des NSA-Untersuchungsausschusses, Patrick Sensburg (CDU), dazu aufgerufen, gefälschte Internetseiten kenntlich zu machen oder sogar zu sperren: „Bei staatlich organisierter Propaganda sollten wir strafrechtlich tätig werden und im äußersten Fall Webseiten blocken“, sagte Sensburg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

    Natürlich. Was sonst. „Staatlich organisierte Propaganda“ ist nur dann schön, wenn man sie selbst macht.

    „Da wird ein Punkt überschritten, da muss der Staat handlungsfähig bleiben“. Es gehe ihm nicht um Zensur von Meinungen: „Wer dummes Zeug bloggt, soll das auch tun dürfen. Es geht um die Manipulation von Nachrichten“. Es werde eine Stimmung geschaffen, in der seriösen Medien und der Politik nicht mehr vertraut werde.

    „Das Ziel der hybriden Kriegsführung ist nicht, die SPD oder die Union zu schwächen, sondern die Destabilisierung einer ganzen Gesellschaft. Das ist der Punkt, der mir Sorge macht“, betonte Sensburg.

    Natürlich. Es ist nicht Zensur, sondern es soll bloß die Gesellschaft geschützt werden. Genauso sieht das Erdogan sicher auch.

  49. Wie die ‚Qualitätspresse‘ tickt, sieht man an dem an dem Ding, das sich von NEON bezüglich der PI-Leserreise erlaubt hat.
    Das ist Fake News und ich kann verstehen, wenn Donald Trump sich derartige Verdrehungen ersparen will.

  50. Bravo, solche LÜGENMEDIEN müssen einen auf den Deckel kriegen – sie verdienen es! CNN ist der reinste Misthaufen! Bei deutschen Medien ist es mittlerweile schon so 90% aller Medien die das verdienen!

    So übrigens so müsste das ganze deutscher Establishment mit den INVASOREN umgehen. Bei jedem Straffall müssten diese Monster STRENGSTENS behandelt werden – so sind sie es ja in ihren KuLturen gewöhnt. Die deutsche Kuscheljustiz macht alles nur schlimmer.

  51. Mit der Wahl Trumps zum Präsidenten werden sich einige Dinge auch bei uns sowohl politisch als auch in der Medienlanschaft ändern.

    Auf die klaren Aussagen von Trump wird Merkel Antworten liefern müssen, darauf bin ich wirklich sehr gespannt…

  52. Hoffentlich ist es auch in Schland bald soweit, daß der Staatschef die Journaille (welche ihre Parteilichkeit ja nur wirklich ausreichend bewiesen hat) öffentlich als Fakenews abkanzelt.

    Trump ist wirklich anders.

  53. Trump beschimpfte (zu Recht!) den CNN-Reporter Jim Acosta nicht nur mit „Ihr seid Fake News“, er sagte kurz davor noch, „Ihre Organisation ist furchtbar“ (Position ca. 1:50:50): „Your organization ist terrible, your organization ist terrible“, und signalisiert einer Journalisten: „Go ahead, go ahead“, CNN bleibt hartnäckig, worauf Trump ihn zum Schweigen bringt: „Quiet, quiet … go ahead“, zu CNN: „she is asking a question don’t be root“, „sie stellt gerade eine Frage, werden sie nicht unverschämt“; CNN stört weiter, Trump: „Don’t be rude! Dooon’t be rude, … no, I am not giving you a question … you are fake news … go ahead“, „nein, ich beantworte ihnen keine Frage … sie sind Fake news…“.

    Der nächste Journalist darf eine Frage stellen, doch zuvor Trump: „Stand up please“ (erheben Sie sich bitte). Die Frage des Journalisten ist akustisch schlecht zu hören, hat aber offenbar was mit dem BBC-Sender zu tun. Trump dazu: „BBC NEWS, that’s another Beauty“, also im Sinne von, „BBC NEWS, noch so ein ‚toller‘ Sender“.

    Ein weitere Frage eines anderen Senders ist über Fake News. Für Trump nochmal eine Gelegenheit, CNN und anderen einen Seitenhieb zu verpassen:
    „Few of them are right sitting in front of us …so thei are very dishonest people“, „einige von denen sitzen direkt hier vorne … es sind sehr unehrliche Leute“.

  54. Hmm.. am interessantesten fand ich seine kurze Anekdote, wie man ihn unlängst aus Dubai versuchte, mit einer Summe von 2 Mrd. Dollar zu kaufen.

    „Nett!“, sagte er. „Aber brauch ich nicht!“

    Ob das Ferkel ein ähnliches Angebot ebenfalls ablehnen würde? Und – würde man ihr ein solches Angebot überhaupt unterbreiten?

  55. #60 Marie-Belen
    Für den Fall, dass in Syrien Ruhe einkehren würde und die Flüchtlinge ausgehen, hat die US-Finanzmafia schon vorgesorgt. Ihr Handlanger Gülen hat durch seinen Putsch für Chaos in der Türkei gesorgt. Nach Syrien ist also die Türkei fällig.
    #61 Paula
    von der Tagesschau kann ich ein Lied singen. Sie ist eine der schlimmsten Systemhuren. Schon vor über 2 Jahren habe ich auf die Gefahren im Zusammenhang mit den Muslimen und Überfremdung anständig hingewiesen. Selbstverständlich ist keiner dieser Kommentare veröffentlich worden.

  56. Niemand weiss genau, wie Trump regieren wird und welche Entscheidungen unter ihm anstehen. Man sollte die üblichen 100 Tage abwarten und dann erst urteilen. Das Geschrei für oder gegen Trump ist einfach verfrüht. Insbesondere wird von Bedeutung sein, was seine Politik für Deutschland bedeutet.
    Die Besetzung der Krim war völkerrechtswidrig und darf nicht ohne Folgen bleiben, sagte der designierte neue Aussenminister. Das ist schon mal eine deutliche Hausnummer.

  57. Einer der ersten Kommentare im Welt-Pamphlet, weil Artikel kann man das wohl nicht nennen.

    Bei JEDEM Thema hat er nur gesagt: „We have the best people, they are incredible, they are doing a fantastic job, bla bla bla“..

    Irgendwie scheint der Trump mit seinem Vorgänger zu verwechseln.
    Der viel versprechendste Präsi aller Zeiten, dazu Kriegsnobelpreisträger. Gut der Kriegsrekord wird wohl auf Jahrhunderte ungeschlagen bleiben. Schliesslich hats keiner seiner Vorgänger auch nur annähernd geschafft, selbst zu Zeiten, die von ständigen Kriegen nur so strotzten, auch nur nahe an seinen Kriegsrekord ranzukommen. Es ist ja schon fast ein Jahr her, seit er sämtliche Vorgänger übertroffen hat. Osama konnte schön quasseln, das wars aber dann auch mit seinen Leistungen. Aber natürlich ist laut den Linken immer jemand anders schuld. Der Kongress oder Senat, oder vielleicht auch der Milchmann.

  58. #14 18_1968 (12. Jan 2017 09:55)

    Im DLF sagte einer, so etwas sei in Deutschland kaum denkbar, denn bei der Bundespressekonferenz seien es die Journalisten selber, welche auswählt, welcher Journalist seine Fragen stellen darf – wie selbstentlarvend!

    ++++++++++++++++++++++

    Deswegen sind die Bundes-PK auch an Langeweile, Stumpfheit, Borniertheit und Speichelleckerei nicht zu überbieten.

  59. Damit hat Trump gleich zu Beginn klargestellt, dass er sich von den L-Medien in seinen Pressekonferenzen nix gefallen lässt und seinen eigenen Stil pflegen wird. Respekt!

  60. Die Fake-News von „russischen Geheimvideos“ wurde heute morgen wieder in größter Ausführlichkeit kolportiert.

    Aber Herr Journalist, warum bringen Sie solche Fake-News? Es gibt doch keine Beweise für diese Behauptung.

    J

    Die Videos könnten ja existieren. Und dann müssen wir ja wohl berichten, daß sie eventuell existieren könnten

  61. Ganz leicht am Thema vorbei, aber lustig:

    In einem (völlig unpolitischen) Chat hieß es gerade, als hauptausführendes Unternehmen beim Mauerbau gen Mexiko sei eine deutsche Firma Favorit bei der Ausschreibung.

    Da werden – so es denn stimmt – die Gutmenschen dann aber wieder schuldkultpflegemäßig aufjaulen.

    Ich hingegen freue mich über den Auftrag.

  62. Präsident Trump gefällt mir immer besser.
    er muß sich nicht von linken Demagogen und Krawallbrüdern vorführen lassen.
    Er ist Vorbild für den Umgang mit linksgrünen antidemokratischen, demagogischen, aufgeblasenen GutTschurnalisten bis weit in die GEZ-Lügenmedien hinein. Endlich bläst mal ein anderer Wind, und diese Typen können sich nicht mehr alles an Beleidigungen und Herabwürdigungen erlauben.

  63. #76 Mainstream-is-overrated (12. Jan 2017 11:39)

    Ja, ein tolles und präzises Interview. Es lohnt sich, einige Highlights zu zitieren. Zum Beispiel:

    Die Frage, warum Trump als Geschäftsmann so erfolgreich wurde, kann sich ein schlichter TV-Mensch nicht erklären, weil er selbst ist ja nicht erfolgreich.

    Dabei durften die doch an den Unitäten „irgendwas mit sozial“ (meistens also Sozialismus) und „irgendwas mit Medien“ herumstudieriXXXen, weil es ihnen einmal „besser ergehen“ sollte als ihren eigenen Eltern. Jedenfalls die das ihnen versprochen!

    Hach, die Welt ist so ungerecht!

  64. Es gibt verschiedene Arten von Lügen, nur wenige von ihnen kann man als harmlos einstufen.

    Die Lügen in der Politik und im öffentlichen Leben gehören zu den größten und gefährlichsten
    Übel dieser Welt!!

    Diese Lügen gehören aufgezeigt, widerlegt und hart bestraft.

    Denn sie haben und werden viele menschliche und globale Katastrophen verursachen.

  65. Tiedje zur Putin-Verschwörungstheorie:

    Zuerst wurden die Meinungsforscher beschimpft, dann hielten unsere Kommentatoren Trump-Wähler für dumme, weiße, ältere Männer. Das ist zwar erkennbar Nonsens, eigentlich gar nicht diskutabel, aber so war es. Dann kam die Sache mit den Bots und Algorithmen, und als sich auch dieses als nicht belastbar erwies, fand man den wahren Schuldigen: Putin. Das ist der böse Bube vom Dienst, der ist schuld an allem, jetzt auch an Trump. Und neuerdings fürchten sich die gleichen Kommentatoren davor, dass Putin auch für Sigmar Gabriel die Wahl gegen Frau Merkel gewinnt. Das ist eine deutlich bessere Comedy als die von Böhmermann.

    Vladi, mach das Ferkel weg!

  66. Ekelhaft, einfach ekelhaft wie sich die hiesigen Medien täglich darum bemühen das Ansehen D.Trumps zu beschädigen.
    Das ertrage ich kaum noch.
    Einfach auch weil es so dumm und auch so deutlich diffamierend und einseitig ist.
    Für wie dumm muss man uns halten, dass man uns stündlich solche Scheixxe vorsetzt.

    Übrigens hatte ich vor ca.einer Stunde schon mal einen Kommentar hier zu diesem Thema geschrieben.
    Ist aber `in Moderation`. Wenn er also hier mal auftaucht und andere Kommentatoren haben vorher schon das Gleiche geschrieben, dann kann ich nichts dafür (bin heute grade auch mal auf PI sauer).

  67. Deswegen Respekt Herr Trump!

    Und ich hoffe, Sie werden sich ob der zerstörerischen Lügen nicht bedienen.

  68. Ich hatte bei der PK zeitweise das Gefühl zurück in den Sechzigern zu sein und gleich fallen Schüsse. Jedenfalls wäre der Stoff für einen Bond-Film früher zu abgedreht gewesen, niemand hätte dafür einen Dollar ausgegeben. Die Realität wird uns alle in Erstaunen versetzen, wenn den wild gewordenen Handfeger niemand einfängt.

  69. Tiedje zu Realitätsverweigerung:

    Ein befreundeter deutscher Vorstandschef erzählte mir vor Monaten, vor der US-Wahl, er sei über Landstraßen Floridas gefahren und habe über endlose Kilometer ein Pro-Trump-Schild neben dem anderen an den Straßen wahrgenommen. Keines für Hillary Clinton. Das hätte ich als Deutscher gerne mal im Fernsehen gesehen. Aber entweder hat mein deutscher CEO sich geirrt, was ich eher nicht glaube, oder die deutschen TV-Macher waren woanders. Wo auch immer.

    Vermutlich im Zentrum der Welt. Also an irgendeiner linksradikalen Unität.

  70. Tiedje zu den Medien und den Grünen:

    Große Teile der Bevölkerung haben inzwischen eine völlig andere Wahrnehmung des öffentlichen Geschehens als ein wesentlicher Teil der die Medien gestaltenden Leute. Viele Menschen fühlen sich und ihre Wahrnehmungen in führenden Medien in Deutschland nicht mehr richtig abgebildet. Das hat überhaupt nichts mit dem Thema AfD zu tun. Ich spreche von einer schweigenden Mehrheit in allen Parteien inklusive der Linken, mit Ausnahme der Grünen. Deren herausragender Vertreterin Simone Peter wird keiner mehr helfen, nicht mal ein Arzt.

  71. Tiedje und Mauern:

    Die Berliner Mauer wurde gebaut, um Menschen an der Flucht aus der heruntergewirtschafteten SED-DDR zu hindern und ihnen gegebenenfalls in den Rücken zu schießen. Trumps Mauer wird auch nicht schön sein, hätte aber einen anderen Zweck: Nämlich Mexikaner von den USA fernzuhalten. Wobei in Medien in dem Zusammenhang ständig ein falsches Mantra gepredigt wird, nämlich, dass Mauern noch nie ein Problem gelöst hätten.

    Soll ich Ihnen mal sagen, warum China heute so stark ist? Dass China sich mit seiner riesigen Bevölkerung zu einem monolithischen Block entwickelt hat, ist historisch ganz wesentlich der Chinesischen Mauer geschuldet. Sie hielt Feinde fern und die Chinesen unter sich. Es gibt also Mauern, die ihren Zweck erfüllen.

  72. Mavaho
    Die Besetzung der Krim war völkerrechtswidrig und darf nicht ohne Folgen bleiben, sagte der designierte neue Aussenminister. Das ist schon mal eine deutliche Hausnummer.

    Natürlich war das eine Invasion eines Nachbarstaates. Ich verstehe bei diesem Thema sowohl die russische wie auch die ukrainische Seite. Es kommt darauf an, nun als ehrlicher Makler zu vermitteln, wie es Bismarck in der Balkankrise getan hat.

  73. Tiedje und TTIP:

    Hier laufen 100.000 – wie ich finde bescheuerte – Linke herum und sind gegen TTIP. Aber jetzt, nachdem sich herausgestellt hat, dass Trump als erstes TTIP beerdigen wird, passt das diesen guten Menschen auch wieder nicht. Am liebsten wären sie jetzt für TTIP, nur um gegen Trump zu sein, was natürlich auch nicht geht. Das Thema hätte ich gerne mal öffentlich diskutiert: Sind die deutschen TTIP-Gegner nun dumm und Trump ist es auch, oder sind Trump und TTIP-Gegner besonders klug, und was haben sie gemeinsam. Wäre ‘ne spannende Diskussion, die aber nicht stattfindet, weil: Das passt naheliegend einigen Talkshow-Machern nicht in den Kram. Sie können mir folgen?

  74. Mit der Pressefreiheit ist es wie mit der Religionsfreiheit.

    Wenn die Inanspruchnehmer pöbeln, provozieren und sich den gewährten Freiheiten unwürdig erweisen, ist es legitim, sie hinauszuwerfen.

  75. nachdem die AfD regelmäßig von den Medien mit „“ beschmiert wird, ist es eine gewisse Genugtuung, wenn Trump statt dessen CNN als „“ tituliert. Da wird sicher CNN in Zukunft noch schwitzen.
    Klasse!

  76. Sorry, da ist was schief gelaufen, obwohl die Schreibanweisungen versuchte zu befolgen. Also jetzt richtig:

    nachdem die AfD regelmäßig von den Medien mit „die rechtspopulistische Partei“ beschmiert wird, ist es eine gewisse Genugtuung, wenn Trump statt dessen CNN als „fakenews“ tituliert. Da wird sicher CNN in Zukunft noch schwitzen.
    Klasse!

  77. NT

    Noch so eine an Glaubwürdigkeit nicht zu überbietende Umfrage von „Infratest Dimap“ für den“Hessentrend“:

    „54 Prozent schätzen die Lage in Hessen eher zuversichtlich ein, 12 Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr.

    Die Flüchtlingspolitik bleibt wichtigstes politisches Thema in Hessen. Doch ist sie weit weniger dominant als vor einem Jahr. Heute sagen 44 Prozent, dies sei das Top-Thema, damals waren es 70 Prozent.

    Mit Ministerpräsident und CDU-Chef Volker Bouffier sind 61 Prozent der Wahlberechtigten sehr zufrieden oder zufrieden, drei Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr.

    In der Wählergunst zulegen können die Grünen. Sie erreichen nun 14 Prozent, drei Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr und bei der Landtagswahl.

    AfD wird wenig Kompetenz zugeschrieben.“

    http://hessenschau.de/politik/cdu-schwaeche-kostet-koalition-im-hessentrend-die-mehrheit,hessentrend-2017-100.html
    ——————————————-
    Da scheint der Tatort aus Frankfurt vom vergangenen Sonntag doch ganze Arbeit geleistet zu haben.
    Ich kann den Tag nur herbeisehnen, wo dieses verlogene linksgrüne Dreckspack aus den Sendesanstalten und Presseverlagen gejagt wird.

    Countdown läuft: noch 8 lange Tage!

  78. @joke (12. Jan 2017 09:58)

    Da ist natürlich was dran. In den meisten etablierten Medienanstalten ist die Gesinnung insgeheim vorgeschrieben – sonst kommst du jedenfalls nicht rein oder fliegst einfach wieder raus. In den Chefsesseln und Bürostühlen der deutschen Medienpaläste landen auch weiterhin zumseist die Darmwinde von Linken und/oder Grünen. Eine Binsenweisheit.

    Das Schlechte:
    Daran wird sich auf absehbare Zeit nichts ändern.

    Das Gute:
    Die Konsumenten und somit Jobgaranten dieser linksgrünen Meinungsgeber werden immer kritischer, sie werden immer häufiger von einfachen Meinungsnehmern zu „Selberdenkern“.

  79. Diese scheiß Medien sollen mal endlich aufhören Trump ständig in den Dreck zu treten.
    Trump hat die Präsidentenwahl gewonnen, Clinton hat sie verloren. Begreift das endlich mal und akzeptiert dies. Trump hat genauso wie jeder andere Präsident eine faire Chance verdient. Es ist kein Makel wenn Trump die Dinge beim Namen nennt anstatt politisch korrekt herum zu labern.?

  80. So bemerkenswert an Trumps Reaktion war, dass es so cool geblieben ist.
    Er hat gerade auch kleinere Sender zu Wort kommen lassen, natürlich auch vernünftige kritische Fragen beantwortet.
    CNN ist groß, beansprucht deshalb automatisch die Deutungshoheit, hat aber mehrfach unredlich gegen Trump ausgeteilt, glaubte, sich dies erlauben zu können.
    Es ist diese unsägliche Deutungshoheit, die gebrochen gehört. Bei Trumps erster PK als President-elect hat es schon mal leicht geknackt. CNN sinnt nun vermutlich auf Rache, statt zu lernen.
    Trump hat ganz trocken reagiert und den Schreihals – bestimmt aber höflich – wieder zurück auf seinen Stuhl gebeten – CNN oder nicht.
    Das ist ein guter Stil.

  81. Schon immer seit erscheinen des Marxschen Gespensterbuches vor 170 Jahren lösen die linken
    Meuchler von Lenin über Hitler, Stalin, Mao, Pol Pott, die Rate allenrhalben und seit 1400 Jahren der Islam seit Verkündung seiner Killimg-Ideologie im Kampfbuch Kphran Recht-
    schaffene Menschen auf den Killing flats.
    Herr Trump täte gut daran, eine Scgutzweste zu tragen. Doch seinen Kopf kann nur die amerikanische SS, der SS, schützen.
    Yes they can??? —???

  82. Wie schon des öfteren gesagt, ist Trump der erste Republikanische Präsident, der versteht, daß die Medien NICHT seine Freunde sind, NIE seine Freunde sein werden und daß er NICHTS tun oder sagen kann, um sie zu seinen Freunden zu machen.
    Genau so wie bei euch sind die US-Medien zu mindestens 98% linksversifft bzw. Fußvolk der Neuen Weltordnung, die wenigen Ausnahmen sind in erster Linie im sogenannten ‚talk radio‘ zu finden.
    Und natürlich im Internet, daß glücklicherweise noch ziemlich ‚wild‘ und unkontrolliert ist.

  83. #102

    … Natürlich war das eine Invasion eines Nachbarstaates.

    Wirklich ?? Also, bislang hörte ich von dort nur die Ansage, daß es eine REGULÄRE VOLKS-ABSTIMMUNG gegeben haben soll. Mit Riesen-Mehrheit.

    Und das selbst DANACH noch eine Abstimmung in der DUMA gewesen sein soll, ob die gewollte Entscheidung als Solche akzeptiert werden soll(t)e.

    Also NIX MIT -Annektion / Besetzung / Einmarsch- … oder noch ganz anderem verbalen Nonsens der hiesigen –Macht-Kaste–.
    SEZESSION trifft es doch zielgenauer ??

    WO liege ich dabei falsch ????

  84. #115 Wolfszahn (12. Jan 2017 14:21)

    #102

    … Natürlich war das eine Invasion eines Nachbarstaates.

    Wirklich ?? Also, bislang hörte ich von dort nur die Ansage, daß es eine REGULÄRE VOLKS-ABSTIMMUNG gegeben haben soll. Mit Riesen-Mehrheit.

    Und das selbst DANACH noch eine Abstimmung in der DUMA gewesen sein soll, ob die gewollte Entscheidung als Solche akzeptiert werden soll(t)e.

    Also NIX MIT -Annektion / Besetzung / Einmarsch- … oder noch ganz anderem verbalen Nonsens der hiesigen –Macht-Kaste–.
    SEZESSION trifft es doch zielgenauer ??

    WO liege ich dabei falsch ????

    Sie haben absolut Recht und liegen nicht falsch.
    Darüber hinaus war die Krim schon immer ein Ur-russisches Gebiet. Die Krim ist so russich wie Unterfranken deutsch ist.
    Nikita Chruschtschow hatte die Krim irgendwann in den sechziger Jahren an die Ukraine „verschenkt“.
    Wie ist dieser Akt mit dem Völkerrecht zu vereinbaren ?
    BK Merkel könnte ja auch nicht einfach Baden-Württemberg an Frankreich oder die Schweiz „verschenken“.

  85. #115 Wolfszahn (12. Jan 2017 14:21)

    Man könnte den Vorgang neudeutsch auch als KEXIT bezeichnen.

    Unsere Gutis kriegen sich übrigens gar nicht ein damit, Schottland einen ähnlichen Prozess vorzuschlagen. Damit sich die Schotten endlich von den bösen rechtspopulistischen, putinistischen und trumpistischen Engländern befreien können.

    Das ist aber was anderes; hier dient es ja den Guten!

  86. #98 Stefan Cel Mare

    Bin mir sehr sicher, dass Hans-Hermann Tiedje regelmäßig PI liest und kommentiert!
    Habe die Nacht vom 9. zum 10. November 2016 *durchgemacht* und kann mich gut an die Worte eines Kommentators gegen 4.30 Uhr erinnern, der gerade aufgestanden war, die Berichterstattung von ARD und ZDF stark kritisierte und von einem Wechsel zu CNN schrieb!
    In dem gestern bei MEEDIA veröffentlichten Interview sagt er:
    „Ich stand in der Wahlnacht um viertel nach 4 auf und schaltete wechselweise ARD und ZDF ein, Clinton und Trump kämpften um diese Zeit um die Vorherrschaft in den Swing-States.
    Diese offenkundige Total-Entgeisterung von öffentlich-rechtlichen Haltungsjournalisten fand ich unglaublich. Anstatt zu informieren, wurden wir von ihnen mit Emotionen belästigt. Ich habe dann schnell auf CNN umgeschaltet:
    Ich wollte Fakten statt Entsetzen und Enttäuschung.“

  87. Der BR meldete heute Morgen, dass Trumpel bei der Antwortsverweigerung vor Wut geschäumt habe. Zumindest in dem Video schien er doch aber ganz gelassen. Lügenpack, halt.

  88. Spätestens wenn Trump für CNN die staatlichen Propagandazahlungen einstellt, welche noch unter Obama in hohen Summen geflossen sind, wird man sich bei CNN vielleicht eine angemessene Berichterstattung angewöhnen.

  89. In Deutschland will man ihnen gefallen, selbst wenn sie Lügen, Unterstellungen und Beleidigungen über einen verbreiten, selbst wenn sie einen „Nazi“ nennen.

    Selbt Konservative in der BRD kriechen den linken Lügenjournalisten in den A***h und lassen sie auf ihre Verantstaltungen….. weil man ja besser sein will als die linke Brut.

  90. @aenderung zu Kommentar #4:
    Ich habe Trumps Bücher gelesen: Herr Trump ist nachtragend. Und alle die ihm in der Vergangenheit ans Bein gepinkelt haben werden bezahlen. Und Trump ist da knallhart, er schiesst mit Kanonen auf Spatzen.
    Jetzt wo er Präsident ist, ist ZAHLTAG.
    Und Frau Merkel ist sowieso Opportunistin und macht immer das was die USA machen. Das Trump gewonnen hat, ist das beste was uns passieren konnte. Ich kann mir vorstellen das Merkel in 6 Monaten völlig anders sein wird.

  91. #119 SaXxonia (12. Jan 2017 15:59)

    Ich wollte Fakten statt Entsetzen und Enttäuschung.

    Tatsächlich wollte ich ab einem bestimmten Zeitpunkt Entsetzen und Enttäuschung statt Fakten. Denn die Fakten standen ja nun fest.

  92. #125 Votix (12. Jan 2017 21:07)

    Ich kann mir vorstellen das Merkel in 6 Monaten völlig anders sein wird.

    Glaube ich weniger, weil es dafür bislang auch nicht das geringste Indiz gibt. Aber selbst wenn, gilt in ihrem Fall die alte Regel: niemals vergeben – niemals vergessen!

  93. #40 Religion _ist_ein-Gendefekt

    Es tut mir leid, aber wer sogenannte Reichsbürger, gibt es übrigens auch in Österreich, Verständnis aufbringt, sollte dann auch sagen weshalb.

    Denn der Vergleich Reichsbürger und moslemische “ Kulturbereicherer “ ist ein Vergleich zwischen Äpfel und Bananen und nicht nur zwischen Äpfel und Birnen.

    Ein Reichsbürger ist für mich ein Schmarotzer, der in einem Staat lebt, den er ablehnt.Ein moslemischer “ Kulturbereicherer “ will radikal unsere Kultur in Europa und in Deutschland zerstören.

    Man braucht sich nur das Welt-und Menschenbild dieser Reichsbürger nur anzuschauen bzw. studieren, dann ist auch nicht sehr weit weg von denen der moslemischen “ Kulturbereicherer.

  94. #126 Stefan Cel Mare (12. Jan 2017 22:34)
    *******************************************
    DANKE für diese total überzeugene Aussage!
    Habe Ihre Kommentare bereits in der Vergangenheit stets mit großem Interesse gelesen und werde mein Augenmerk zukünftig verstärkt darauf richten!!!

  95. Der blöde „Onkel Benz Reis“ wird nun durch ein kräftiges „Donald Trump Steak“ ersetzt.

    Das passt einigen Profiteuren im Hintergrung nicht. Diese geldgierigen Leute sind sich aber zu feige, selber hervorzutreten und schicken ihre Presse-Lakeien.

Comments are closed.