„Ich habe immer gesagt: Diese Karte werde sie dann spielen, wenn sie keine andere Möglichkeit mehr hat“. Wer das über die AfD-Bundessprecherin Frauke Petry sagt, ist der linke Soziologe Andreas Kemper, der sich auf die Denunziation von Menschen spezialisiert hat, die rechtsextremer Gesinnung und Äußerungen verdächtigt werden. Dass Kemper behauptet, der Thüringer AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke habe vor seiner Mitgliedschaft in der Partei Texte in rechtsextremen Publikationen unter dem Pseudonym „Landolf Ladig“ veröffentlicht, ist seit Jahren bekannt. Höcke allerdings bestreitet das, ein unwiderlegbarer Beweis oder eine beeidete Aussage für diesen Vorwurf ist bislang nicht bekannt und auch nicht vorgelegt worden.

(Von Wolfgang Hübner, Frankfurt)

Trotzdem ist nach aktuellen Medienberichten nun öffentlich geworden, dass in der Begründung des Parteiausschlussverfahrens gegen Höcke dieser Vorwurf als Tatsache verwertet wird, um ihn aus der Partei auszuschließen. Petry und ihre Anhänger im Bundesvorstand und der Mitgliedschaft greifen – das hat Kemper ganz richtig erkannt – im Kampf um ihre akut gefährdete Stellung in der AfD und unter Berufung auf einen geschworenen, der Antifa zumindest nahestehenden Feind der Partei zu verwerflichen Methoden, die eher eine Gefahr für die Existenz der AfD als für die weitere Mitgliedschaft Höckes darstellen. Denn nur ein eindeutiger Beweis für dessen Autorenschaft für die „Landolf Ladig“-Texte könnte Höckes Mitgliedschaft ernsthaft in Frage stellen, nicht aber eine auf linker Denunziation basierende „Indizienkette“.

Wer mit solchen Methoden arbeitet oder sich vor solchen Methoden zumindest nicht scheut, bringt eine Partei, die sich „Alternative für Deutschland“ nennt, an den politischen Abgrund und riskiert bewusst auch den Absturz in diesen. Dazu wird die politische, berufliche und gesellschaftliche Diffamierung und Ausgrenzung eines vierfachen Familienvaters in Kauf genommen. Die Mehrheit des Bundesvorstands hat sich mit diesem Vorgehen für eine extrem parteischädliche „Alles oder nichts“-Strategie entschieden. Setzt sie sich damit beim Bundesgericht der AfD und auf dem in Kürze bevorstehenden Bundesparteitag durch, kommt es wenige Monate vor den Bundestagswahlen zu einer faktischen Spaltung der AfD, der wohl eine formelle folgen wird. Scheitert sie auf beiden Feldern, müssen Petry und ihre Verbündeten im Bundesvorstand entweder zurücktreten oder abgewählt werden.

So oder so: Die AfD, die dringender gebraucht wird denn je, ist in einer schweren, ihren Fortbestand und politischen Erfolg gefährdenden Existenzkrise. Eine Rettung der Einheit der Partei ist mit der jetzigen Bundesprecherin nicht mehr möglich, denn Petry – das beweisen ihre jüngst bekannt gewordenen Anträge für den Parteitag – will diese Einheit auch nicht mehr. Höckes heute bekannt gegebener Verzicht auf die Teilnahme am Bundesparteitag kann als positiver Beitrag zu dieser gefährdeten Einheit gewertet werden. Jetzt kommt alles darauf an, dass sich aus den Reihen der fähigsten und integersten Personen jemand findet, der sich als Alternative für Petry zur Verfügung stellt und den damit zusammenhängenden Kampf um die künftige Führung der Partei nicht scheut. Das ist nichts weniger als eine historische Aufgabe.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

445 KOMMENTARE

  1. OT

    Gerade die Stellungnahme der IM ERIKA im TV gesehen. Dieser unförmige Trampel im Hosenanzug schafft es NICHT mehr als 3 Wörter frei zu sprechen. Ekel und Würgereiz im Wechsel, wenn man sieht was süß dem ehemaligen Deutschland gemacht wurde.

  2. Dieser Hübner sollte sich lieber mal an die eigene Nase fassen und sich überlegen, was er noch besseres für unsere Sache tun könnte, als defätistische Beiträge auf PI zu veröffentlichen…

  3. Europa wird an die Wand gefahren und die Experten diskutieren über ein Artikelschreiber-Pseudonym. Großartig.

  4. Vielleicht hätte man inzwischen wegen der Lage in Deutschland mehr Chancen, wenn man einen Sack Paniermehl mit der Aufschrift AfD antreten ließe.

    Denn durch den Streit zwischen Petry und Höcke könnten sich dann manche doch noch anders entscheiden.

  5. So langsam reicht es hier mit AfD und Höcke/Petry Beiträgen.
    Was wollt ihr noch hören? Wollt ihr noch mehr dazu beitragen um Zwistigkeiten zu schüren?

  6. „Die AfD, die dringender gebraucht wird denn je“

    Sie sagen aber nicht, wozu sie denn gebraucht wird, Herr Hübner.

    Damit für einige Abgeordnete im BT einige Pfründe herausspringen?

    Politischen Einfluss wird sie dort bei Übersprinngen der 5% wohl kaum nehmen können.

  7. Ich habe Frau Petry eigentlich immer gemocht!Aber mittlerweile wird sie mir immer suspekter!

  8. Ich werde trotz allem im September AfD wählen.
    Deus vult!

  9. Ich würde mal die Füße still halten. Alles was hier propagiert wird, steht nur in der Lügenpresse. Hat einer von euch oder der Autor, diese Anträge bisher gesehen?

    Kemper ist eine feministische Drecksau, auf dessen abartige Meinung ich nichts gebe. Diese entmännlichte Kreatur hat sich jahrelang für Geld dem Feminismus angedient und den Männern in diesem Lande schweren Schaden zugefügt. Seinen Dreck kippt er auch bei Wikidämlich als „Schwarze Feder“. Leute, solch einen Gollum kann man einfach nicht ernst nehmen.

    In 10 Tagen ist AFD-Parteitag, warten wir einfach mal ab. Es wird dort genügend Leute geben, die uns im Nachgang seriös informieren. Auf solch einen Krätzehaufen wie Kemper oder die gar die Lügenpresse brauchen wir da nicht zurückzugreifen.

    Intuitiv würde ich von diesen Parteitag sagen, dass PuP dort ordentlich ein paar auf die Fresse kriegen. Ein Sieg dieser Strukturen wäre kein Sieg. Darüber sollte man mal nachdenken. Schaut mal hier nach „Stufe 9“: http://www.friedenspaedagogik.de/materialien/kriege/kriegsgeschehen_verstehen/krieg/konflikteskalation/die_neun_stufen_der_konflikteskalation_nach_glasl

  10. klar wird die AFD dringendst benötigt.

    Petry muss aber weg…Ansonsten geht die Partei unter..

    Blessuren wird es geben,wie seinerzeit bei Lucke..Aber diese können schnell heilen..

  11. Jeder liebt den Verrat, aber niemand den Verräter.

    Selbst wenn Frau Petry Herrn Höcke aus der AfD herausdrängt, ist ihre politische Laufbahn am Ende. Die CDU wird es ihr ganz sicher nicht danken. Sie sollte sich ins Privatleben zurückziehen, ihre politische Unfähigkeit hat sie ja nun hinlänglich bewiesen.

  12. Mal etwas anderes zur AfD, ich hoffe, es ist nicht ot, da es ja die bevorstehende Landtagswahl in NRW und die AfD betrifft.

    Ich habe heute die ersten wenigen Wahlplakate der AfD entdeckt. Sie hängen irrsinnig hoch, es ist klar, daß das sein muß, damit das Abhängen durch kriminelle AfD-Feinde nicht so einfach ist.

    Aber: Grundsätzlich und auch gerade, weil sie so hoch hängen müssen, müßte die Aussage sehr schnell und deutlich zu erfassen sein.

    Die Plakate müßten also einen hohen Wiedererkennungswert haben, d.h. wenige sehr groß gedruckte Worte und den Begriff „AfD“ noch viel größer.

    Sie sind aber mit klein gedruckten Worten (ich konnte sie beim Vorbeifahren überhaupt nicht lesen, obwohl da drei, vier Plakate waren). Ich konnte auch erst beim dritten Plakat überhaupt erkennen, daß es von der AfD war.

    Besser wäre zum Beispiel gewesen, nur ganz groß drauf zu drucken: „AfD wählen“ oder etwas ähnlich markantes, damit die Plakate auch wahrgenommen werden.

    Die AfD hat noch viel Erfahrungen zu machen. Beim Gestalten der Wahlplakate hätte man sich mehr Gedanken machen müssen.

  13. Das Affentheater nervt nur noch.Die sollten jetzt alle mal die Backen kneifen,sich zusammenraufen und WAHLKAMPF machen.
    Alle Kraft voraus zur Bundestagswahl.Leute ansprechen und überzeugen,Infoblätter verteilen,Infostände organisieren usw.,usw.,es gibt so viel zu tun.Stattdessen führt man Krieg gegeneinander.Nicht zu fassen!

  14. Schon mein Grossvater sagte: „Trau keiner Frau die 5 Kinder von 7 Männern hat.“

  15. #3 georgS (12. Apr 2017 22:36)

    .. einen Sack Paniermehl mit der Aufschrift AfD

    Warum nicht? Ein Sack Paniermehl will nicht an die Fress- und Sauftröge.

  16. Frauke P. wurde zum Bernd L.

    „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, daß er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“ Diese Warnung Nietzsches mißachtete Frauke P. und daher hat sie Bernd L. als Anführer der angeblichen Alternative für Deutschland nur gestürzt, um selbst dessen verderbliche Rolle zu spielen. Das Bestreben des Bernd L. bestand nämlich seit jeher darin aus der angeblichen Alternative für Deutschland eine sogenannte Alternative zu machen. Dazu ließ er jedwede vaterländische Regung verfolgen und viele wackere Leute aus der Partei werfen und eben darin folgt ihm nun auch die Frauke P. und schickt sich dabei an ihn sogar zu übertreffen. Ein verdienter Mann wie der wackere Björn soll ausgeschlossen und der Anti- beziehungsweise Amifantismus in der Parteisatzung verankert werden und obendrein küsst Frauke P. neuerdings öffentlich das Hinterteil des Levanteengels. Wird diese nun nicht gestürzt, dann war es das für die Alternative.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  17. Am liebsten würde ich mich selbst wählen.
    Ich mach euch die Queen und regiere bis ich nicht mehr kann und schütze das Vaterland.

    Diese AfD Drama-Queen Petry nervt nur noch. Auch als Frau muss ich sagen, hoffentlich gebiert die bald und verschwindet in den Erziehungsurlaub.

  18. PS.: Analysiert man mal die persönliche Situation von Frau Petry, dann muss man feststellen, dass ihr „Freundeskreis“ immer mehr wächst. Die Linken mögen sie nicht sonderlich, nun kommen noch viele eigene Parteimitglieder/Anhänger dazu. Keine Ahnung, ob die Frau darüber mal nachdenkt. Ich würde fast sagen, dass die irgendwann mal noch unbeliebter als Maas ist und der ist eigentlich nicht zu toppen. Wenn die uns die Bundestagswahl schmeißt, dann werden ihr das viele nicht vergessen.

  19. Das Ganze erinnert mich fatal an die Anfänge der Grünen. Damals gab es etliche Linksradikale in deren Reihen; andere wollten sich der SPD annähern. Letztere haben sich durchgesetzt, die Grünen haben ihre politischen Ziele erreicht (jetzt konstruieren sie Umweltskandale, damit der Wähler nicht erkennt, dass sie mehr als überflüssig sind). Egal. Ob die AfD die Islamisierung noch stoppen kann? Jedenfalls nicht mit Radikalopposition.

  20. nach nem mörder für höcke musste nicht lange suchen die antifa liebt ihn wie die stasi huren die sich fürn mindestlohn vergewaltigen lassen.

  21. Sehe momentan leider niemanden, der es mit Petry-Pretzell aufnimmt. Gauland ist zu alt, Höcke kalt gestellt, Bystron und Holm sind noch zu grün.

    Meuthen müsste sich jetzt an die Spitze der Petry-Pretzell-Gegner stellen und zum Wohle der Partei diese „Dame“ kalt stellen!

  22. Warum sollte man nicht für die NPD schreiben dürfen? Selbst wenn jemand Mitglied war ist das nicht unbedingt ein Problem. Problematisch ist es wenn jemand bis heute SPD oder CDU Mitglied ist.

  23. Sie ist die Zerstörerin der AFD! Ihr maßloser, kaltblütiger Egoismus und ihr krankhafter Ehrgeiz verbunden mit Machtanspruch zerreißt die AFD. Ihr Ehemann hilft ihr. Zusammen sind sie wie ein Hexerpärchen!

    Es ist unfassbar, wie ein einzelner Geist so viel Unfrieden und Zerstörung schaffen kann!!! Ihr Kampfesgeist trägt nun ein stählernes Biedermannskostüm, das sie nicht wieder ablegen will und jeder, der ihr den neuen Rock bekleckert, den verfolgt sie mit gnadenloser Vernichtungswut!!

  24. Der Typ der die Plakate in NRW gestaltet hat ist ein guter Freund von P&P. Der ist auch schon vom Bundesvorstand beauftragt worden den gesamten Bundestagswahlkampf zu organisieren. Das Konzept soll auch am Bundesparteitag vorgestellt werden.

  25. Wenn Petry-Lover Pretzell im Privatleben Höckes kramt, dann ist das eine riesige Sauerei.

    Wenn Höcke vollkommen unnötig mit einer Rede ganz neue Fässer aufmacht auch.

    Die Medien haben jetzt gefunden wie man die AfD besiegen kann, man berichtet über Streit in der AfD, das mögen die Wähler gar nicht.

  26. Kann PI bitte die Treibjagd auf Frauke Petry einstellen? Das bringt nichts. Wir gehen mit ihr in den Wahlkampf, Störfeuer sind einzustellen.

    Frankreich-Wahl immer enger: 4 Kandidaten innerhalb von 5 bis 6 Prozentpunkten.

    Le Pen jetzt bei 23 bis 24 Prozent, Macron fällt von 25 bis 26 Prozent auf 22 bis 23 Prozent, Fillon hält sich bei 19 bis 20 Prozent, der Kommunist liegt bei 18 Prozent.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Opinion_polling_for_the_French_presidential_election,_2017#2017

  27. Warum unterschreibt Höcke nicht die eidesstattliche Versicherung? Was hat er zu verbergen? Das ist doch keine große Sache.

  28. „Ich freue mich, wenn wir in Köln gemeinsam ein Team wählen, ein Team, das aus Mannschaftsspielern besteht“, sagte Höcke nun auf Facebook. Das kann man als Spitze gegen Petry verstehen. Der Parteichefin wurde zuletzt immer wieder nachgesagt, sie wolle sich in Köln zur Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl wählen lassen – nicht im Team, sondern alleine.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-will-nicht-zum-parteitag-der-afd-nach-koeln-kommen-a-1143159.html

  29. Hände weg von Herrn Björn Höcke, das rate ich auch allen aus dem Westen unser Vaterlandes, denn im Mai sind ja hier in NRW Wahlen und ohne unseren lieben Björn wird meiner Meinung nach der AfD sehr großer Schaden zugefügt. Wenn man hier bei PI so die Kommentare lesen tut, sind die letzte Zeit sehr viele U-Boote mit dabei??? Aufpassen???

  30. #34 george walker (12. Apr 2017 23:03)

    Kann PI bitte die Treibjagd auf Frauke Petry einstellen? Das bringt nichts. Wir gehen mit ihr in den Wahlkampf, Störfeuer sind einzustellen.

    Frankreich-Wahl immer enger: 4 Kandidaten innerhalb von 5 bis 6 Prozentpunkten.

    Le Pen jetzt bei 23 bis 24 Prozent, Macron fällt von 25 bis 26 Prozent auf 22 bis 23 Prozent, Fillon hält sich bei 19 bis 20 Prozent, der Kommunist liegt bei 18 Prozent.

    Was hat denn der Wahlkampf in Frankreich mit der Causa „Petry contra Höcke“ zu tun?

  31. Leider ad nauseam bekannt:

    Wenn eine rechte Partei oder Bewegung fahrt aufnimmt, kommen die lächerlichen Hahnenkämpfe der zu grossen Egos. Anstatt sich dem Ziel unter-zuordnen, produzieren sie sich, ohne Rücksicht auf Verluste!

    Dazu kommt, zugegebenermassen, der Druck von aussen, des korrupten Systems und der Dummmenschen.

  32. Wer gab Petry die 800 000 Euro damit sie ihre Steuerschulden bezahlen konnten ???

    Warum ließ sich Petry schwängern das passend zur Bundestagswahl ihr Baby zur Welt kommt, hat sie etwa eine ganz andere private Lebensplanung oder will sie ihr Neugeborenes abgeben?

    Warum nützt Petry mehr den Gegnern der AFD wie der Partei selber mit ihren Aussagen?

    Ist diese Frau einfach nur machtbessen oder etwa eingekauft von den politischen Gegnern der AFD?

    Die cdu weigert sich mit der AFD zusammen zu gehen aber Petry favorisiert das und sagt ihr würden 7 % reichen, ja schon klar sie sitzt dann im Bundestag und kassiert ab und hat ihre Bühne aber geht es der Frau wirklich um die Zukunft dieses Landes unserer Heimat Deutschland oder ist sie nur eine machtbesessene kleine Frau die sich kaufen ließ um die AFD klein zu halten.
    Hat Höcke mit seiner Aussage einige Kanditaten werden es sich gut gehen lassen wenn sie in den Bundestag gewählt werden und an Sauf-,und Fressorgien teilnehmen als vernünftige Politik für das Volk zu machen nicht vielleicht doch recht und wird er deshalb so angegriffen, genau von denen, in der AFD die er damit den Mitgliedern und Wählern vorführen wollte?
    Und hat nur der oder die einen Grund sich über diese Höcke Aussage aufzuregen die es vorhaben was Björn Höcke sagte nämlich es sich gut gehen zu lassen in der Weltstadt Berlin und dafür auch noch fette Diäten kassieren dürfen?
    Sind Idealisten naiv weil sie um das Recht des Volkes kämpfen und deshalb Politik machen und nicht dem schnöden Mamon hinterher laufen?
    Fragen über Fragen beantwortet sie euch bitte selber ab fangt bitte endlich an zu denken ihr Petryjünger und Postenjäger und glaubt nicht das ihr nicht erkannt werdet.

  33. @luka

    „Warum sollte man nicht für die NPD schreiben dürfen?“

    Hmm. Pro-amerikanisch, pro-israelisch, für Grundgesetz mit dieser Partei zu sein ist dann wohl nicht darstellbar.

    Und nochmal: Die AfD hat eine Grenze und Aufnahmeverbot für diese Partei, allerdings ist ein linksradikaler Kemper, der eine Studie für die linksextreme Rosa-Luxemburg-Stiftung erarbeitet keine seriöse Quelle.

  34. Thema Soziales

    Petry mit ihrer neoliberalen Politik kostet der AFD mindestens 20 Prozent.
    Warum orientiert sie sich nicht an Marie le Pen ?

    Weil sie eine Verräterin ist !

    Die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen.
    Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge.

    Mit dieser Argumentation sollte die AFD in den Wahlkampf ziehen !
    Das kann die AFd ruhig versprechen, da sie sowieso nicht regieren wird.

    Bitte, Bitte macht auf diese Weise Wahlkampf.
    Das sollte ein Thema auf den Parteitag werden.

  35. #35 george walker (12. Apr 2017 23:03)

    Das wäre ein echter Hammer: Le Pen und Melenchon in der zweiten Runde….. Fillon wird weiter zurückfallen, da er bei seinen Finanzaffären nicht mehr das Saubermann image durchhalten wird.
    Macron hat keine Hausmacht, weil ohne Partei. Melenchon könnte es also tatsächlich schaffen.
    Dann hätten die Franzosen die Wahl zwischen zwei Personen, die beide raus aus dem Euro wollen, aber im Zweifel vorher noch Deutschland ausquetschen……..

  36. 42 Kassandra

    Wir brauchen gewiss keine weitere soziale Partei in diesem Land. Auch unter deutschen Hartzern gibt es zu viele Schmarotzer.

  37. Petry installiert die cdu light, klappt aber nicht weil die Partei für andere Politik steht, sie zersägt vor der Wahl die Partei, meiner Meinung nach, macht sie den Lucke und wird dafür bezahlt, Petry soll sich um ihre Kinder kümmern, mal ehrlich welche Spitzenkandidatin wird vor einer so wichtigen Wahl schwanger, die Frau ist kontra-produktiv und muß endlich abgewählt werden.

  38. @johann

    Wenn Sie Le Pen wollen, dann müssen Sie auf Fillon hoffen. In der Stichwahl hat Marine Le Pen wohl keine Chance gegen Macron(60 zu 40 Prozent), gegen Fillon kommt sie immerhin auf 45 Prozent. Da ginge vielleicht noch was nach oben, auch wenn ein Sieg unwahrscheinlich ist.

  39. So langsam aber sicher hat man den Verdacht die AFD soll klein gehalten werden und von innen zerstört werden aber nicht durch Patrioten wie Höcke sondern durch wirtschaftsliberale wie Petry, Pretzell, Weidel und die ganze weichgespülte Clique.
    Wem das wohl am meisten dient diese Frage kann sich jeder selber beantworten.
    Ist die Spitze der Partei bestochen worden oder eingekauft warum handeln die so parteischädigend und machen eine intrigante Jagt auf alle Patrioten in der AFD?
    Es ist an der Zeit das sich die Patrioten wehren gegen diesen Ausverkauf der AFD vor den Medien und endlich die nationale Einigkeit fordern und wer das nicht will der hat in der AFD nichts mehr zu suchen Postenjäger haben wir schon genug in anderen Parteien verdammt noch mal!

  40. #46 george walker (12. Apr 2017 23:10)

    Wir brauchen gewiss keine weitere soziale Partei in diesem Land.

    Welche Partei in D ist denn sozial??? Die „SPD“ etwa? Oder die SED Nachfolger??

  41. Eine Petry und neuer Gemahle Pretzel werden in der nahen Zukunft Geschichte sein.
    (Hoffe ich doch)

    Die AfD (bin selbst Wähler, egal was kommt, da einzige ALternative) braucht jetzt Ruhe und Besonnenheit!
    Mit bedacht handeln = das A & O in einer Gesellschaft/Partei.

    Alles Gute und lasst euch BITTE nicht unterkriegen.

  42. Ich finde, dass Hr.Höcke den Mut besessen hat etwas öffentlich zu sagen was in unserem ach so „demokratischen“ Land jedem Menschen zu sagen verboten ist.
    Dass sich durch diese „Political Correctness“ ausgerechnet Frau Petry und ihre Anhänger dazu berufen fühlen Herrn Höcke deswegen aus der Partei auszuschließen ist für mich ein Widerspruch zum Parteiprogramm der AfD.
    Habt ihr Angst, die „Etablierten“ würden euch als Nazis einstufen? Ich befürchte JA.
    Dann seid ihr aber nicht besser als alle bisherigen „etablierten Parteien“!
    Was Herr Höcke und Herr Gauland aussprechen, spricht dem überwiegenden Teil der Deutschen aus der Seele!
    Wenn Ihr diese mutigen Politiker (Höcke, Gauland usf.) aus der AfD ausschließt, seid ihr nicht besser als die bisherigen antidemokratischen „Mehrheitsbewahrer“!
    Zeigt endlich was ihr wollt, sonst seid ihr schneller weg vom Fenster als gedacht!
    Und man ist nicht gleich kriminell, wenn man dem aktuellen Zeitgeist nicht folgt!

    Frau Petry wird niemals Mandate und Ämter niederlegen. Wie soll sie denn dann ihren Lebensunterhalt verdienen? Die Frau ackert doch nicht knapp vier Jahre für die AfD um dann zu gehen, wenn die Ernte eingefahren wird.

    Weder wird Frau Petry auf ihr Landtags- bzw. fast sicheres Bundestagsmandat verzichten, noch wird ihr Ehemann Marcus Pretzell sein Pateiamt in NRW bzw. sein Mandat im EU Parlament niederlegen, falls sich die Wahl in NRW zum Desaster entwickelt.

    Beide müssen doch ihren Lebensunterhalt bestreiten. Ausserhalb der Politik waren diese Aktivitäten ja mit eher mäßigen Erfolg gekrönt.

  43. Nach wie vor verstehe ich nicht, warum ein Bundesvorstand einer Hoffnungspartei nicht das ernsthafte und ehrliche Gespräch mit Herrn Höcke gesucht hat. Als hätte man nur darauf gewartet, Herrn Höcke was anzuhängen. Und das Durchstechen an die Presse, das erinnert mich an Frau Festerling bei PEGIDA. Nein, man rennt nicht zur „Wahrheitspresse“ und petzt.

  44. Ich, meinerseits, warte zunächst das Ergebnis des AfD-Parteitags ab. Und ziehe dann meine Schlüsse.

  45. @ #29 Luka (12. Apr 2017 22:58)

    Warum sollte man nicht für die *** schreiben dürfen?

    Ich will mit Sozialisten nichts zu tun haben und mit solchen in keiner angeblich konservativen blauen Partei sein, geht doch zur ***.

  46. @53 der boese wolf

    SPD, Grüne, SED, weite Teile der CDU(CDA), Kirchen, Gewerkschaften, Sozialindustrie, Awo usw.

    Ein Land, dass ein Drittel seines BIP für Soziales aufwendet, sollte sich eher mal mit dem Erwirtschaften über eine gute Angebotspolitik befassen.

    Die AfD ist in weiten Teilen marktliberal. Das soll auch so bleiben.
    Außerdem ließe sich die Formel „national und sozial“ politisch sehr leicht instrumentalisieren.

  47. @ #53 Der boese Wolf (12. Apr 2017 23:14)

    Wir brauchen keine weitere sozialistische Partei in D.

  48. #36 Freya- (12. Apr 2017 23:04)
    Warum unterschreibt Höcke nicht die eidesstattliche Versicherung? Was hat er zu verbergen? Das ist doch keine große Sache.

    Wenn jemand weg muß, dann wird gesucht.
    Suchet, so werdet ihr finden.
    Und wenn nix gefunden wird, wird was gebastelt. Siehe Islam-Wulff. Zum Schluß blieb ein bobbycar übrig…
    Und zwischendurch werden noch ein paar Fallen gestellt:
    Angenommen, BH ist tatsächlich „unschuldig“ und unterschreibt die EV, na, dann besorgt man ein paar echte oder falsche Zeugen, die das Gegenteil aussagen, zB welche aus der VS-unterwanderten Partei mit dem verbotenen Namen.

    Dann kann man ihn auch noch wegen Meineides drankriegen und das war’s dann, sowohl als Politiker wie auch als Lehrer, noch dazu verbeamtet.
    Interessant auch, dass ja gegen Miss Petry ein Verfahren wg. Meineides anhängig ist…

    Affären
    AfD Sachsen soll Petrys Anwaltskosten tragen
    Die Bundesvorsitzende der AfD ist juristisch in Bedrängnis: Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen Frauke Petry wegen des Verdachts auf Meineid.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-afd-sachsen-soll-anwaltskosten-tragen-a-1133577.html

  49. #7 alte Frau (12. Apr 2017 22:40)

    So langsam reicht es hier mit AfD und Höcke/Petry Beiträgen.
    Was wollt ihr noch hören? Wollt ihr noch mehr dazu beitragen um Zwistigkeiten zu schüren?
    ————
    Das Tischtuch ist eh zerschnitten. Jetzt muss reiner Tisch gemacht werden.

  50. #13 Irminsul (12. Apr 2017 22:44)

    Der FB Daumen geht nach oben.

    ————————————–

    P&P haben überreizt und der nicht P&P Flügel der AfD hat die stärke Position, weil dahinter die wahre AfD steht.

  51. Darf ich als Höcke-Kritiker trotzdem meinen Respekt für sein bisheriges Verhalten aussprechen. Die Partei ist nach außen wie eine Marke zu behandeln. Und das beste was wir selber tun können, ist die Reihen geschlossen zu halten und keine Angriffe auf die Spitze nach außen tätigen.

    Kritik bitte immer intern und durch sachliche Mails.

  52. „BLACK – stark und elegant.
    Schwarz ist intensiv.Schwarz ist der Anfang,
    Schwarz ist beeindruckend“

    WHITE – Rein und sanft
    Weiss ist die Farbe von Milch, zart und weich.
    Weiss ist Genuss und Perfektion.
    Weiss ist beruhigend, wohlig und sanft.“

    Steht auf meinen Kaffeepads. Zufall ?

  53. Es ist jetzt Zeit für ein Ausschlußverfahren gegen Petry.

    Wer mit solchen Verleumdungen arbeitet, hat in der AfD nichts mehr zu suchen.

  54. Björn Höcke ist der beste Politiker, den wir in Deutschland aktuell haben.

    Auf Platz 1 kann es nur einen geben, das darf keinesfalls jemand sein, der die Partei spaltet, deshalb kann es nicht Frau Dr. Petry sein – daher trete ich heute an. Frau Dr. Petry, folgende Punkte zeigen Ihr Führungsversagen. Dabei stütze ich mich auf Ihre Rede vor dem Essener Parteitag 2015, Zitat: „Politische Probleme müssen politisch und nicht juristisch gelöst werden.“

    – Der AfD-Landesverband Saar wurde wegen Stammtischkontakten zu angeblichen Rechtsradikalen zwangsaufgelöst. Ich frage Sie, Frau Dr. Petry: Hat der Bundesvorstand die dortigen Parteifreunde auf seine Erkenntnisse hingewiesen oder handelte es sich vielmehr um einen überraschenden Schlag, um Kritiker mundtot zu machen?

    – Frau Dr. Petry, haben Sie nach Ihrer Niederlage vor dem Bundesschiedsgericht die Versöhnung mit den Freunden von der Saar gesucht oder forderten Sie sie gar auf, an der heute stattfindenden Landtagswahl nicht teilzunehmen?

    – PEGIDA-Redeverbot: Weil ein Ihnen unliebsamer Parteifreund bei PEGIDA gesprochen hat, verhängte der Bundesvorstand ein Redeverbot. Dies wurde durch das Bundesschiedsgericht aufgehoben, wobei ich die Ehre hatte, die Antragsteller zu vertreten. Frau Dr. Petry, haben Sie jemals zu der Frage „Reden bei PEGIDA“ einen Dialog gesucht? Nein, Sie können nur mit Verboten arbeiten, das zeigt deutlich Ihr fehlendes Demokratieverständnis.

    Parteiausschlussverfahren Björn Höcke: Frau Dr. Petry, meinen Sie ernsthaft, die falsche Schwerpunktsetzung bei einer Rede sei ein Parteiausschlussgrund? Glauben Sie wirklich, Björn Höcke hätte mit seinem geschichtspolitischen Ausflug zum Thema Schuldkult nach dem 2. Weltkrieg etwas Unwesentliches angesprochen? Dieser von Ihnen unterschätzte Schuldkomplex machte aber die grundlegenden Krisen in unserem Land erst möglich!

    Mit dem ständigen Hinweis auf die historische Schuld wird Deutschland wehrlos gemacht! Und Sie, Frau Dr. Petry, spielen dabei aktiv mit! Sie schließen sich den Angriffen des Systems gegen unseren Parteifreund Höcke an. Allerdings nicht aus ideologischen Gründen, sondern aus rein karrieristischen Erwägungen, um einen innerparteilichen Konkurrenten auszuschalten. Dafür riskieren Sie sogar die Spaltung unserer Partei!

    In Ihrer Rede von Cotta sprechen Sie an, Sie strebten für die AfD bei der Bundestagswahl nur 7 Prozent an. Unsere Partei habe nicht genügend qualifiziertes Personal. Wie bitte? Sie meinen, die von Ihnen geführte Partei habe nicht genügend kompetentes Personal? Das ist eine Unverschämtheit gegenüber den vielen engagierten und fähigen Mitstreitern in unserer Partei.

    Aber den wahren Grund verschweigen Sie uns, Frau Dr. Petry: Auf den weniger aussichtsreichen Plätzen für die Bundestagswahl befinden sich unabhängige Geister, die es wagen, gar Kritik an Ihnen zu üben. Ich warne vor dieser Art der Herrschaftssicherung!

    Ermittlungsverfahren wegen Meineids: Frau Dr. Petry, sehen Sie nicht, dass das System durch Verschleppung des Verfahrens unserer AfD den größtmöglichen Schaden zufügen will? Wir sollen im Vorfeld der Bundestagswahl brutalstmöglich getroffen werden: Aufhebung der Immunität, Anklage, Eröffnung des Hauptverfahrens und gegebenenfalls Anberaumung von Hauptverhandlungsterminen werden uns im Bundestagswahlkampf empfindlich treffen.

    Unabhängig von der Unschuldsvermutung frage ich Sie, Frau Dr. Petry: Würde es nicht die Loyalität gegenüber der Partei gebieten, auf eine Kandidatur für den Bundestag zu verzichten? Aber wovon wollen sie dann leben das ist dann schon ein Problem für sie, gell?

    Warum beantwortet Petry diese Fragen nicht ???

  55. Wenn es stimmen sollte, das Petry eine ewig KLAMME Unternehmerin ist, ist sie sicherlich für den angestrebten Job förderlich. Wer nicht mit Geld haushalten kann, sollte nicht über Steuergelder bestimmen können. ….aber davon gibt es ja leider bereits viele…

    Wenn die AfD so weiter macht, sind 8% oder <5% eh egal. Erstrebenswert wären mindestens 15% zur NRW oder BTW…aber ansonsten…

  56. die AfD werde ich wohl auch wählen oder eine der Tierschutzparteien, aber ich bin froh , dass ich nicht zum erstenmal im Leben in eine Partei (AfD) ging und Spenden sind auch schon seit Monaten gestoppt. —

    Schade für die AfD , schade für die Konservativen , der Untergang für Deutschland, denn bei Wahlen ab 2020 werden die neuen Deutschen mit den Gutmenschen zusammen die Mehrheit haben.—

    Ab 2030 werden die Gutmenschen dann auch abserviert, darauf freue ich mich. —

  57. Die AfD hat die historische Möglichkeit, Deutschland aus der Krise zu führen, noch ist es nicht zu spät! Aber wir sind gerade dabei, diese einmalige Chance zu verspielen! Was müssen wir tun, um die AfD für die großen Aufgaben fit zu machen?

    1. Den Einfluss von wankelmütigen Systemanhängern eindämmen, die Atlantiker zurückdrängen und die patriotischen Kräfte stärken. Nur ein gesunder Patriotismus kann die Probleme unseres Landes lösen!

    2. Eine glaubwürdige Alternative sind wir nur durch harte Oppositionsarbeit! Die Tagträumereien von Minderheitsbeteiligungen an Regierungen müssen aufhören. AfD-Regierungen können nur Mehrheitsregierungen sein! Durchhalten in kompromissloser Opposition heißt, den Widerstand des Volkes zu stärken!

    3. Die Bundes- und Landesvorstände müssen schneller und härter auf die desaströse Regierungspolitik reagieren, dürfen keine Rücksicht auf politische Korrektheit nehmen und müssen aufhören, sich für jeden richtigen Vorstoß im Nachhinein zu entschuldigen.

    Taktieren schadet unserer Glaubwürdigkeit und verunsichert Mitglieder und Wähler. Nur eine AfD im ständigen Angriffsmodus hat die Chance auf reale Veränderungen, gemäß dem Motto der demokratischen Revolution von 1848: „Auf, auf zum Streite Ihr Demokraten“, oder wie wir sagen: „Mut zur Wahrheit“, mit dem vom Flügel eingeforderten Prinzip „Geht aufrecht!“ Für unser deutsches Vaterland und für die Zukunft unserer Kinder.

  58. 61 VivaEspaña

    Das Verfahren gegen Petry wurde aber bereits eingestellt und nur auf politischen Druck wieder aufgenommen.

    Lügenpresse bleibt Lügenpresse, auch wenn es ihnen mal gegen Frauke Petry hilft.

  59. #44 Kassandra (12. Apr 2017 23:08)

    Thema Soziales

    Petry mit ihrer neoliberalen Politik kostet der AFD mindestens 20 Prozent.

    Wissen Sie denn überhaupt, was neoliberal bedeutet?

    Die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen.
    Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge.

    Das (warenwerte) Geld ist m.E. weder für „Flüchtlinge“ da, noch für die „schon länger hier Lebenden“.

    Mit dieser Argumentation sollte die AFD in den Wahlkampf ziehen !
    Das kann die AFd ruhig versprechen, da sie sowieso nicht regieren wird.

    Nö. Denn es reicht völlig aus, wenn die AfD die naheliegende Frage stellt, wie entsprechende „Forderungen“ der Blockparteien gegenfinanziert werden sollen.

    (Diese Frage lässt sich nicht seriös positiv beantworten. Leidtragende stärkerer Besteuerung wären die kleinen Leute, da die Millionäre das Land einfach verlassen – können. Um im steuerfreundlicheren Ausland zu investieren).

  60. Die AfD steht ! (fragt das Volk)

    Die gendergerecht in Szene gerückte Petry passt irgendwie nicht ins Bild …..
    (stört, zerstört)

    Hier wird niemand zerissen !!
    Schon gar kein Höcke, keine AfD,
    es gibt nur eine Alternative fürs deutsche Volk.

    Einheimische, deutsche MitBürger, Gendeutsche, Passträger seit Generationen, Blauäugige und Zuunshälter… aller Wohlgesonnenen, Christen, Antimerkler, Biodeutschen, Tausendzeller, ihr blondhaarigen, mischfarbigen christgläubigen … , ok ich hör auf

  61. @ #65 george walker (12. Apr 2017 23:21) :
    Genau meine Aussage.
    Petry denkt vielleicht durch einen Parteiausschluß von Höcke erhöht sie die Wahlchancen für die AfD im Westen. Aber eine sich bekriegende AfD hat ganz sicher schlechte Wahlchancen. Also bis zur Bundestagswahl ALLE internen Streitereinen ruhen lassen!

  62. PI sollte sich ähnlich verhalten wie Höcke und nicht gegen die Führung ankämpfen.

    Was soll das? Machtkämpfe im Wahljahr? Gehts noch?

  63. Es wäre gut für die AfD wenn Petry endlich geht bevor sie rausgeschmissen wird aus der Partei was die sich erlaubt hat ist mit parteischädigem Verhalten nicht mehr zu beziffern am besten sie nimmt ihren Mann den feinen Herrn Pretzell auch gleich mit.
    Beide haben der AFD großen Schaden zugefügt und benutzen die AFD nur für ihre eigene Kariereleiter und vergraulen mit ihrem liberalen Netzwerk die Patrioten und die Wähler der AFD.
    Tschüss Frauke Petry lassen sie jetzt wenigstens ihren Worten Taten folgen und verlassen sie so schnell wie möglich die AFD sie sind erkannt und als zu leicht empfunden wörden von den Mitgliedern und den Wählern der AfD, die Bild wird sie sicherlich als Schreiberlingin einstellen denn zu den Medien hatten sie ja immer schon einen guten Draht gell.
    Alice Weidel können sie auch gleich mitnehmen und den feinen Herrn Driesang solche liberalen Denunzianten haben in der AFD nichts zu suchen und die kleben auch nur an ihren Posten um abzukassieren.

  64. #64 Freya- (12. Apr 2017 23:20)
    @ #58 VivaEspaña (12. Apr 2017 23:19)

    Der Wulf hatte genug Dreck am Stecken.

    Ja. Das ist aber kein Gegenargument gegen die beschriebenen Mechanismen.

  65. Ich habe mit sehr vielen Leuten über die AFD geredet.

    Ca. 80 Prozent waren gegen die Flüchtlinge.

    Aber wegen der neoliberalen Ausrichtung der AFD wollten nur ca. 10 Prozent von diesen 80 Prozent die AFD wählen.

    Welche Schlußfolgerung ziehen wir daraus ?

    Die Kosten für die Flüchtlinge interessiert die einen Scheißdreck, die lassen sich nur durch soziale Wohltaten kaufen.

    Warum will also die AFD die Wähler nicht kaufen ?

    Weil an der Spitze die Verräter sind.

    Jeder Euro für Soziales den die AFD zum Kauf von Wählerstimmen aufwendet, spart sie ein Vielfaches an Geldern für die Flüchtlinge ein.

    Warum verweigert Frauke Petry sich dieser Logik ?

    Weil sie eine Verräterin ist.

  66. Die innerparteilichen Querelen der AfD gehen mir sowas von auf den Sack … ABER .. ich wähle im September trotzdem AfD!

  67. @ #59 george walker (12. Apr 2017 23:17) :
    Will die AfD erfolgreich sein, muss sie eine Volkspartei sein – wie die CSU. Die war wirtschaftsfreundlich UND sozial.
    Die Sozialindustrie ist natürlich extrem aufgebläht. Aber eben für die hohen Funktionäre der Sozialindustrie. Nicht für die Betroffenen.

  68. Petry wird in Köln als alleinige Spitzenkandidatin durchgewunken, da bin ich mir sehr sicher. Kein einziger wird gegen sie antreten, weil bis auf Meuthen, keiner eine Chance gegen sie hätte und auch, weil jeder der Delegierten um den so wichtigen Burgfrieden kurz vor der Bundestagswahl weiß.

    Höcke sollte jetzt einfach mal im Hintergrund bleiben und das Ergebnis der „Hornberger Schiedsgerichte“ abwarten. So einfach ist das und wenn man dann noch das täglich Bashing gegen Petry beenden würde, so könnten wir uns auf das Endspiel für Deutschland am 24.09.17 konzentrierter vorbereiten.

  69. Fakten die von Petry bis heute nicht entkräftet wurden das sie einen Weinkrampf bekam kann nur so gedeutet werden das sie erkannt wurde und ihr fanatisches Machtspiel in der AFD erkannt wird von immer mehr Mitgliedern der AFD.

    Petry geht es nicht um Deutschland oder das Deutsche Volk auch nicht um die AFD sondern nur um sich selber sie will Macht ist sogar machtbessesen und will an die Futtertröge um die AFD für den Anschluß an die CDU vorzubereiten wer weiß was dieser Frau alles versprochen wurde sie wirkt immer arroganter und merkelähnlich geht sie gegen jeden vor in der Partei der ihr auf ihren Weg nach oben gefährlich werden könnte.

    Lassen die AFD Mitglieder diese Frau mit ihrem Netzwerk gewähren wird die AFD schneller verschwinden von der politischen Bühne wie sie gekommen ist das gilt es zu erkennen und sich dagegen zu stellen.
    Warum gibt es kein Parteiausschlußverfahren gegen Petry, Gründe sind inzwischen mehr als genug vorhanden Roland Ulbrich bringt es sachlich und faktisch rüber.
    Ist es den tausenden von AFD Mitgliedern egal oder würden vielen Funktionsträgern vom Petryclan schon Posten angeboten und wurden sie somit faktisch eingekauft?
    Wenn das der Fall sein sollte dann wird die AFD bald Geschichte sein und ein Björn Höcke hätte mehr als recht mit seinen Aussagen und wäre ein weitschauender denkender Politiker.

  70. #34 george walker (12. Apr 2017 23:03)

    Kann PI bitte die Treibjagd auf Frauke Petry einstellen? Das bringt nichts. Wir gehen mit ihr in den Wahlkampf, Störfeuer sind einzustellen.
    ————-
    Wer braucht denn noch Petry im Wahlkampf.Mit Petry fällt die Partei wirklich unter 10%. Diese Frau ist nicht mehr tragbar. Ich habe noch nie einen Spitzenkanditaten in den letzten 50 Jahren gesehen, der vor Wahlen seine eigene Partei ins schlechte Licht rückt. Mit Poggenburg kann sie ja auch nicht. Der wäre der Nächste an dem sie sägen würde.Genau die Leute die mit Abstand am meisten für die AfD raus holten.

  71. @ #76 Kassandra (12. Apr 2017 23:29) :
    Wenn es keine „Flüchtlinge“ mehr gibt und keine „Eurorettung“ mehr, kann man die zig Milliarden, die eingespart wurden, für die eigenen Leute verwenden.

  72. Wieso kritisiert ein ehemaliges AfD Mitglied hier ständig die Parteiarbeit? Wenn der Hübner etwas bewegen wollte, dann bitte von innen.

  73. Ich habe bei Petry (von Ihrem Brezel -Anhängsel ganz zu schweigen) kein gutes Gefühl.
    Für die Karriere im Politestablishment gehen die über Leichen.
    Kritiker und Unbequeme werden kaltgestellt.
    Die Methode erinnert mich an eine Frau namens Merkel.

  74. @ #79 fozibaer (12. Apr 2017 23:31) :
    Höcke und Poggenburg ziehen im Osten. Im Westen aber vermutlich weniger.
    Gauland zieht vermutlich auch im Westen.
    Es muss ein Mittelweg zwischen den verschiedenen Teilen gefunden werden.

  75. 76 Kassandra

    Also ich denke, der Grund hat in erster Linie etwas mit längerfristigen Parteibindungen zu tun.
    Es gibt halt viele lebenslange CDU und SPD-Wähler.

    Hinzu kommt das gerade im Westen noch viel zu hohe Vertrauen in die hiesige Presse.
    Da werden Zerrbilder von Parteien für die Wirklichkeit gehalten.

  76. Warum schweigt Petry zu diesem Thema????????

    Ermittlungsverfahren wegen Meineids: Frau Dr. Petry, sehen Sie nicht, dass das System durch Verschleppung des Verfahrens unserer AfD den größtmöglichen Schaden zufügen will? Wir sollen im Vorfeld der Bundestagswahl brutalstmöglich getroffen werden: Aufhebung der Immunität, Anklage, Eröffnung des Hauptverfahrens und gegebenenfalls Anberaumung von Hauptverhandlungsterminen werden uns im Bundestagswahlkampf empfindlich treffen.

    Bis heute hat sich Petry dazu nicht geäußert warum wohl?????????????????????????????????

  77. @ alle:

    Wer wird zur NRW Wahl vorne liegen?

    a) die Linke
    b) AfD
    c) die Grünen
    d) FDP

    …Wäre das nicht einmal ein PI-Voting wert?
    Ich Tipps auf b,a,c,d

  78. #71 george walker (12. Apr 2017 23:23)
    Das Verfahren gegen Petry wurde aber bereits eingestellt und nur auf politischen Druck wieder aufgenommen.

    Auch das ist kein Gegenargument.
    in dubio pro reo
    und das gilt für alle.

    Entscheidend ist, was hinten raus kommt
    Kohl H, 1986
    Denn eigentlich muß doch aus Sicht des „Establishents“ die ganze AfD weg. Oder?

    Meinem Eindruck nach ist es Petry, die hier pausenlos und zickenmäßig stänkert.
    St.Florians-Prinzip:
    Lieber Höcke als ich.

  79. Natürlich wird AfD gewählt, die persönliche Abrechung mit dieser Selbstschädigung kommt dann aber bei der Regionalwahl – wer mitzickt, kriegt kein Kreuz.

  80. #59 george walker (12. Apr 2017 23:17)

    SPD, Grüne, SED, weite Teile der CDU(CDA), Kirchen, Gewerkschaften, Sozialindustrie, Awo usw.

    Diese Parteien und NGOs nennen Sie sozial?? Für mich sind alle Genannten asozial. Diese Parteien sind verantwortlich für ständige Steuererhöhungen, Rentenkürzungen bis auf ein Niveau, das in 20 Jahren 2/3 der Rentner an der Armutsgrenze leben werden, Enteignung bis auf 10.000 € von älteren Arbeitslosen, usw., das soll sozial sein??

    Ein Land, dass ein Drittel seines BIP für Soziales aufwendet, sollte sich eher mal mit dem Erwirtschaften über eine gute Angebotspolitik befassen.

    Bei einem seit Jahrzehnten chronischem Handelsbilanzüberschuss über Angebotspolitik nachdenken? Wie wäre es damit, den Exportüberschuss mal in den Binnenmarkt einfließen zu lassen, etwa durch eine Anhebung des Einkommenssteuerfreibetrages oder Rentenerhöhungen? Gerade hat die OSCE festgestellt, dass Steuern und Abgaben in D weltweit fast auf Rekordniveau sind, knapp hinter Belgien.

    Wie wäre es damit, dass z.B. die USA ihr seit Jahrzehnten chronisches Handelsbilanzdefizit ausgleichen würden? DAS verhindert natürlich auch der Euro, ein Wunschkonstrukt der USA.

    Außerdem ließe sich die Formel “national und sozial” politisch sehr leicht instrumentalisieren.

    Stimmt allerdings. Aber nur wenn man dem Gegner die entsprechenden Steilvorlagen bietet. Außerdem ist „national“ in einer demokratischen, freien, rechtsstaatlichen Gesellschaft nicht zwingend erforderlich.

  81. @AfD: Ohne Leute wie Höcke/Brandner (einfach super wie die im Thüringer Landtag agieren) oder bspw. Poggenburg und Gauland, könnt ihr die Partei in die Mülltonne hauen. Kein Höcke, keine Stimme für die AfD. So einfach ist das.

  82. Keine Sau interresiert Schnee von LL ,
    wir haben aktuell ganz andere Probleme mit PP , Merkel , und Invasoren.

    Wir haben nur unseraller‘ Europa, – wir die Wähler hier, deutsche Bürger, Europäer, – nur uns, – den Großeltern (die wir werden wollen) , unserer eigenen Nachkommen Verpflichtung‘ gegenüber menschlich denkend zu handeln !
    .

  83. So langsam begreife ich es auch nicht mehr. Die AfD bekommt jeden Tag Steilvorlagen geliefert und was hört man ? NICHTS . Statt dessen parteiinternes Gemurkel. Dazu meinerseits kein Kommentar. Hier auf PI wurde das Thema die letzten Tage bis zum Erbrechen ausgewalzt und das sollte jetzt auch reichen. Immer daran denken : Feind liest mit !

  84. #73 NieWieder (12. Apr 2017 23:26)

    @ #65 george walker (12. Apr 2017 23:21) :
    Genau meine Aussage.
    Petry denkt vielleicht durch einen Parteiausschluß von Höcke erhöht sie die Wahlchancen für die AfD im Westen. Aber eine sich bekriegende AfD hat ganz sicher schlechte Wahlchancen. Also bis zur Bundestagswahl ALLE internen Streitereinen ruhen lassen!
    ———–
    Eine Partei mit innerlichen auseinandersetzungen kann nur noch auf den harten Kern bauen. Das ist der „Patriotische Flügel“. Bei Petry gibt es kein harten Kern. Die Protestwähler sind bereits weg. Sie hat auf ihrer Seite bloß noch ein paar Lucke versprengte die es tatsächlich jetzt zum Teil nach oben schafften und nicht mit Lucke gingen, weil sie schon den Braten rochen, dass eine neue Luckepartei ein Rohrkrepierer wird. Die müssen weg, sonst wird die AfD eine 3% Partei. Die Wähler, der harte Kern wird sich das nicht ewig anschauen wie der ein und andere von Petry/Pretzell abgesägt werden.

  85. @ #93 Andreas aus Deutschland (12. Apr 2017 23:43) :
    „Man hört von der AfD nichts.“:
    Wo denn? In den Mainstream-Medien? Das ist eh klar.
    Sie können aber auf den Facebook-Seiten der AfD schon einiges lesen.
    Vermutlich sollte die AfD noch mehr auf AfD TV und Co präsent sein.

  86. Ich wähle Afd, egal mit wem!!
    2017 wird es keine Rot-Rot-Grüne Mehrheit geben, also weiter mit Groko und Merkel.
    Aber……..
    Die Afd wird als dritte Kraft in den Bundestag einziehen, kann nicht mehr stigmatisiert werden und wird für viele Geschädigte dann wählbar.
    Die Probleme werden weiter zunehmen und die AfD wird das Ergebnis bis 2021 erneut verdoppeln und spätestens dann ist Merkel weg.
    Es werden harte Jahre für Deutschland, aber eine andere Wahl gibt es nicht.
    Widerstand, Widerstand!!
    Und sei es nur, um den Kindern und Enkeln sagen zu können: „ich habe es nicht mitgemacht!“

  87. Langsam reicht es! Diese tägliche Propaganda von Pi-News für den Neonazi Höcke und gegen Petry ist widerlich. Ihr habt mehr als deutlich gemacht wo ihr politisch steht, außerhalb des demokratischen Spektrums. Wirklich schade wohin sich diese Seite entwickelt hat.

  88. für die „Landolf Ladig“-Texte könnte
    Höckes Mitgliedschaft ernsthaft in Frage stellen…

    Und was sagen die Texte? Wo findet man die Texte?
    Ihr redet um Kaisers Bart und keiner bekommt ihn.

  89. @ #94 fozibaer (12. Apr 2017 23:44) :
    Als Volkspartei braucht die AfD verschiedene Flügel.
    Wobei das Parteiausschlußverfahren gegen Höcke vor der BTW schon absoluter Wahnsinn ist. Das ist eigentlich parteischädigend.

  90. Europa wird an die Wand gefahren und die Experten diskutieren über ein Artikelschreiber-Pseudonym. Großartig.

    Wenn es denn wenigstens Experten wären.

    Die Expertise, auf welchr die Perty vertraut stammt von Andreas Kemper, einem Linksextremisten, der sogar seinen Kater entnazifizieren würde, wenn der während einer AfD-Rede schnurrt – oder nicht im Sitzen pinkelt.

  91. #83 NieWieder (12. Apr 2017 23:34)

    @ #79 fozibaer (12. Apr 2017 23:31) :
    Höcke und Poggenburg ziehen im Osten. Im Westen aber vermutlich weniger.
    Gauland zieht vermutlich auch im Westen.
    Es muss ein Mittelweg zwischen den verschiedenen Teilen gefunden werden.
    ———–
    Wann begreift ihr P&P Jünger endlich, dass das Tischtuch bereits zerschnitten ist. Der Westen zählt in diesem Fall nicht mehr. Es geht nur noch den harten Kern zu retten und der ist im Osten und deckt alleine fast 5% bundesweit ab. Und dann kommen garantiert noch 3% aus dem Westen die dem patriotischen Flügel nahe stehen und von Petry nichts mehr hören wollen.Macht zusammen locker 8%.

  92. #113 nicht die mama (12. Apr 2017 23:50)

    Europa wird an die Wand gefahren und die Experten diskutieren über ein Artikelschreiber-Pseudonym. Großartig.

    Wenn es denn wenigstens Experten wären.

    Die sogenannte Expertise, auf welche die Perty vertraut, stammt von Andreas Kemper, einem Linksextremisten, der sogar seinen Kater entnazifizieren würde, wenn der während einer AfD-Rede schnurrt – oder nicht im Sitzen pinkelt.

  93. #97 NieWieder (12. Apr 2017 23:48)

    Zu meiner „Schande“ muss ich gestehen, dass ich bei der Stasiakte zum Selberschreiben nicht angemeldet bin. Ein bisschen liest man auch auf der AfD-Homepage, aber das kommt beim Michel draußen nicht an. AfD-TV wäre natürlich was, aber wer sieht das denn ? Wäre dann fast wie Servus TV, kennt man nur in Süddeutschland.

  94. #112 NieWieder (12. Apr 2017 23:49)

    @ #94 fozibaer (12. Apr 2017 23:44) :
    Als Volkspartei braucht die AfD verschiedene Flügel.
    Wobei das Parteiausschlußverfahren gegen Höcke vor der BTW schon absoluter Wahnsinn ist. Das ist eigentlich parteischädigend.
    ————
    Ja, bräuchte beide Flügel! Mit Petry geht es aber nicht mehr.Meuthen wäre jetzt der geeignete Mann.

  95. Mein Gott, was hier wieder für Trolle unterwegs sind. Werden auch immer mehr.

  96. Die AfD besteht nicht nur aus PuP und Höcke.

    Wahrscheinlich bewahrheitet sich in dieser Causa mal wieder die alte Weisheit „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“. – Nicht nur bei den Altparteien, sondern auch parteiintern.

  97. #110 kula (12. Apr 2017 23:48)
    Langsam reicht es! Diese tägliche Propaganda von Pi-News für den Neonazi Höcke und gegen Petry ist widerlich. Ihr habt mehr als deutlich gemacht wo ihr politisch steht, außerhalb des demokratischen Spektrums. Wirklich schade wohin sich diese Seite entwickelt hat.
    ________

    sag doch mal bitte, was hat höcke denn „antidemokratisches“ gesagt (will es wirklich wissen).

  98. Höcke ist nah an Ernst Moritz Arndt, Theodor Körner, Richard Wagner… Gewiefte schlitzohrige Rabulisten versuchen, ihm daraus einen „Nazi“-Strick zu knüpfen.

    Auf der Basis des Postulats, alle Deutschen seien tief in ihrer Seele schon zu allen Zeiten zu bekämpfende Proto-„Nazis“ gewesen.

  99. Wo ich auch hinhöre, die Wut auf Pretzell/Petry wird immer größer.

    Die Leute wollen eine Alternative zu Merkel und keine Merkel².

    Als dieser windige Pretzell ansagte, die „Flüchtlinge“ aus dem Wahlkampf raushalten zu wollen, war das Pärchen als systemkonform entlarvt.

  100. #110 kula (12. Apr 2017 23:48)

    Dann, liebe/r kula sieh dich doch nach Alternativen um. Vielleicht AAfD –Die Alternative der Alternative für Deutschland. Wer Höcke als Neonazi bezeichnet, hat vieles nicht begriffen. Tipp: Weniger GEZ-Medien konsumieren. Die Nebenwirkungen sind beträchtlich. Das logische Denken wird ausgeschaltet, in Verbindung mit Nazi-Paranoia. Übel, übel.

  101. #126 Der boese Wolf (12. Apr 2017 23:59)

    Wusste gar nicht, das die Reichweite so groß ist. Ich kann es hier im tiefsten Osten auch empfangen, nur KENNEN tut es keiner.

  102. #114 ALFA (12. Apr 2017 23:52)

    Die AFD ist eine Totgeburt.
    Die Petry ist eine Machtgeilehexe.
    Ich habe fertig mif AFD Fake

    Äh.

  103. #125 Marie-Belen (12. Apr 2017 23:59)
    ————
    Jetzt kriegt Pretzell nach dem Dortmund Terror Protestwähler mit denen er möglicherweise gar nichts anfangen kann, weil sie nicht in sein liberales FDP2.0 Schema passen.

  104. Es geht nicht um Petry, Höcke oder gar um die AfD.
    Es geht um die Zukunft für Deutschland.
    Der Frieden und der Wohlstandsstaat sind bald vorbei.
    Was nun kommt, ist Krieg, Bürgerkrieg oder Anarchie, sprich Kriminalität ohne staatliche Kontrolle.
    No-Go-Areas und Selbstschutz wird in Deutschland die Regel.
    Das Recht der Stärkeren wird siegen.

  105. #3 unlustig (12. Apr 2017 22:34)

    Dieser Hübner sollte sich lieber mal an die eigene Nase fassen und sich überlegen, was er noch besseres für unsere Sache tun könnte, als defätistische Beiträge auf PI zu veröffentlichen…

    Aha, Diskussionen also unerwünscht?
    „Dieser Hübner“ ist ein mutiger Konservativer mit der Herzen auf dem rechten Fleck, der in Frankfurt am Main, in der Höhle des Löwen, mit seinem Bündnis „Bürger für Frankfurt“ seit Jahren eine sehr, sehr gute Kommunalpolitik betreibt und dem Mainstream-Parteienblock dessen Verfehlungen knallhart vorhält. Eine Stimme des rechtsliberalen und patriotischen Bürgertums, wie man sie sich nur wünschen kann. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich hier etwas von ihm lese.

  106. #131 Wuehlmaus (13. Apr 2017 00:03)

    “Dieser Hübner” ist ein mutiger Konservativer mit der Herzen auf dem rechten Fleck …

    Sorry: mit DEM Herzen

  107. @111 adebar

    Die LL-Nummer ist zwei Jahre alter Gammel, der jetzt noch mal aufgewärmt wird. Wahrscheinlich lässt die welt oder Bildzeitung alle paar Tage einige Infos aus den 60 Seiten Begründung für den Ausschluss.

    Das ist eine Streitfrage, beide Seiten übertrieben und am Ende wird ein Urteil gefällt. Mein Tipp: Höcke darf bleiben.

    Da das von den Medien als krachende Niederlage für Petry interpretiert werden dürfte, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass es nie zu einem Urteil kommen wird und man sich vorher einigt.

  108. @ #110 kula (12. Apr 2017 23:48)
    „…Neonazi Höcke…
    außerhalb des demokratischen Spektrums.“

    Sprechen Sie als Verfassungsrichter
    ein Urteil „im Namen des Volkes“
    oder ist das ihre pers Meinung ?

    Ich vermisse die Kennzeichnung
    von Fakt und Meinung. Danke.

  109. #3 unlustig (12. Apr 2017 22:34)

    Dieser Hübner sollte sich lieber mal an die eigene Nase fassen und sich überlegen, was er noch besseres für unsere Sache tun könnte, als defätistische Beiträge auf PI zu veröffentlichen…
    ————
    Wo soll man denn dann diskutieren? Im AfD Forum auf der AfD Seite. Das würde Petry schnellstens sperren lassen.

  110. @ #121 fozibaer (12. Apr 2017 23:55) :
    Ein Parteivorsitzender sollte einen. Ich fände Gauland ideal. Aber der ist vermutlich zu alt.
    Meuthen ist eventuell zu weich. Außerdem ist er vielen eventuell zu wenig sozial?
    Ich kenne Bystron nicht so gut. Aber bisher hatte ich von ihm einen guten Eindruck.

  111. #110 kula (12. Apr 2017 23:48)

    „Ihr habt mehr als deutlich gemacht wo ihr politisch steht, außerhalb des demokratischen Spektrums“
    ———————————————-

    Hoho, Sie sind aber jemand vom weit draußen am extremistischen Rand. Denn außerhalb des demokratischen Spektrums stehen ja unbestreitbar alle momentan im Bundestag vertretenen Parteien. Sie wollen doch nicht im Ernst sagen, daß PI auf Seiten der Einheitspartei steht, der Blockpartei?

  112. #130 Der boese Wolf (13. Apr 2017 00:03)

    Ich meinte ja auch nicht die technische, sondern die Bekanntheitsreichweite.

  113. @ #132 Wuehlmaus (13. Apr 2017 00:05)
    „Sorry: mit DEM Herzen“

    Aber gerne, geht klar. Ist auch schon spät,
    und Du solltest laengst im Nestchen sein
    😉

  114. @RDA

    Niemals würde ich die AfD kampflos Neonazis und ihren Anhängern überlassen, dafür habe ich nicht meine Zeit und mein Engagement für die Partei geopfert. Nur um mitansehen zu müssen, wie die linksgrünen Kritiker der AfD am Ende doch recht haben. Wer trotz all der Fakten bezüglich Höcke immer noch hinter diesem Neonazi steht, der hat in Wahrheit nichts begriffen oder ist schlicht selbst ein rechtsradikales Würstchen.

  115. Frauke Petry will ihre Partei koalitionsfähig machen und zugleich Kontrahenten ausschalten.
    Die AfD könnte als Deutschland-CSU Erfolg haben meint sie. Petry will damit den Bettvorleger der CDU spielen hauptsache sie darf mitspielen auf der Bühne der Macht.

    Diese Frau ist keine Alternative mehr sondern eine angepasste mediengerechte egomanische hormonelle schwangerschaftsgelenkte IDIOTIN!

    Macht sie es mit Absicht dann ist sie eine bezahlte VERRÄTERIN!

  116. #110 kula (12. Apr 2017 23:48)
    Langsam reicht es! Diese tägliche Propaganda von Pi-News für den Neonazi Höcke und gegen Petry ist widerlich. Ihr habt mehr als deutlich gemacht wo ihr politisch steht, außerhalb des demokratischen Spektrums. Wirklich schade wohin sich diese Seite entwickelt hat.
    ____________________________________

    Wirklich schade wohin sich die AfD mit P&P entwickelt hat.

  117. @ #117 Andreas aus Deutschland (12. Apr 2017 23:52) :
    Welche Alternativen gibt es dann noch? Postwurfsendungen. Plakate (werden oft abgerissen). Veranstaltungen (Zuschauer werden von Linken oft gemobbt).
    In Österreich gibt es FPÖ-TV im Netz. Es soll sehr erfolgreich sein.
    PI gibt es auch nur im Netz. Und jetzt muss sogar die Tagesschau diese Seite zitieren.

  118. #134 LEUKOZYT (13. Apr 2017 00:07)

    Kann nur ein Troll von der GEZ oder B… oder der Leibstandarte sein. Solche Deppen sollten lieber bei linksunten posten, da passen sie hin. Keine Ahnung, aber davon jede Menge !

  119. Die FPÖ rät der AfD, Höcke rauszuwerfen. Auch Geert Wilders hat sich von Höcke distanziert. Man kann nur noch den Kopf schütteln über diesen völlig bekloppten Höcke-Kult.

  120. @#139 kula (13. Apr 2017 00:10) :
    Was genau werfen Sie ihm vor? Mit vernünftigen Verweisen. Bitte keine Linksextremisten zitieren.

  121. #133 george walker (13. Apr 2017 00:06)

    @111 adebar

    Die LL-Nummer ist zwei Jahre alter Gammel, der jetzt noch mal aufgewärmt wird. Wahrscheinlich lässt die welt oder Bildzeitung alle paar Tage einige Infos aus den 60 Seiten Begründung für den Ausschluss.

    Das ist eine Streitfrage, beide Seiten übertrieben und am Ende wird ein Urteil gefällt. Mein Tipp: Höcke darf bleiben.

    Da das von den Medien als krachende Niederlage für Petry interpretiert werden dürfte, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass es nie zu einem Urteil kommen wird und man sich vorher einigt.
    —————
    Was Höcke gemacht haben könnte interessiert vom harten Kern der Wähler doch keine Sau mehr.Und dieser harte Kern muss gerettet werden. Das Stöckchen springen ist verbraucht genau wie das synonym Nazi.Hier im Forum sind sich 90% einig das Höcke keinen höheren Posten anstreben sollte und Petry&P abtanken sollten. Am liebsten würden viele Meuthen an der Spitze sehen.

  122. Über Petrys Ehemann Pretzel

    „Nein, die AfD macht keinen Wahlkampf mit dem Thema Flüchtlinge.“ Das stellte ihr Landesvorsitzender Marcus Pretzell zu Beginn seiner Rede klar.

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/2753918-Marcus-Pretzell-in-Ahlen-AfD-Fuer-mehr-Sicherheit-auch-Platzwunden-riskieren

    Explodierende Kosten: “Jeder Flüchtling kostet uns mehr als 450.000 €”
    Hans- Werner Sinn, Chef des Münchner Ifo- Instituts für Wirtschaftsforschung, malt ein düsteres Bild über die Folgekosten der Flüchtlingskrise. Nach Berechnungen eines Freiburger Finanzwissenschaftlers würden mindestens 450 Milliarden Euro auf den deutschen Sozialstaat zukommen. “Das sind pro Kopf 450.000 Euro”, erklärt Sinn, wenn man mit einer Million Flüchtlingen kalkuliere. In Wahrheit seien aber noch viel höhere Kosten zu erwarten.
    Der Freiburger Experte Bernd Raffelhüschen hatte berechnet, dass eine Million Flüchtlinge über ihr gesamtes Leben gerechnet 450 Milliarden Euro weniger in den deutschen Sozialstaat einzahlen würden als sie diesem entnehmen. Sinn kontert allerdings, dass dies nur dann gelte, wenn jeder Asylwerber auch möglichst rasch in den Arbeitsmarkt integriert würde – was allerdings zu bezweifeln sei.

    Bei 10 Millionen Flüchtlingen (Familiennachzug) ergeben sich Kosten von bis zu 4.5 Billionen Euro für Deutschland.
    30 Millionen Afrikaner wollen nach Europa, es werden wohl mehr als 10 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland kommen.

    Und das will Pretzel nicht thematisieren ?
    Das ist ein ganz klarer Verrat !
    Denn wenn die Wähler das wüßten, dann würden mehr als 50 Prozent die AFD wählen.
    Aber das will Pretzel verhindern.

    Leitet doch bitte ein Parteiausschlußverfahren gegen dieses Ehepaar ein !
    Warum zieht die AFD nicht die Notbremse ?

    Unermüdlich arbeitet dieses Ehepaar jeden Tag daran, die AFD zu zerstören.

    Wie lange noch will die AFD dieser Wehrkraftzersetzung zusehen ?

  123. @ #146 Kassandra (13. Apr 2017 00:15) :
    Das halte ich auch für absoluten Schwachsinn. Als würde man sich den linken Arm selbst abhacken.
    Man kann dann im Detail überlegen WIE man mit „Flüchtlingen“ Wahlkampf macht.

  124. #141 NieWieder (13. Apr 2017 00:12)

    Tja, welche Alternativen gibt’s noch ? Ist hier schon ausführlich kommentiert worden, leider nicht zielführend. Postwurfsendungen zu teuer, Plakate gibt’s nur vor Wahlen, das Problem mit Veranstaltungen ist bekannt. Das mit TV wäre gut, müsste aber jemand finanzieren. Glaube nicht, das die AfD so viel Geld hat. Die FPÖ gibt’s auch schon viel länger und ist gut aufgestellt.
    Und das Ding mit der Tagesschau finde ich geil. Für was so rechtspopulistische Seiten alles gut sind (aber jeder ignoriert sie).

  125. #137 Andreas aus Deutschland (13. Apr 2017 00:08)

    Kleiner Scherz von mir.

    Servus TV kennt nicht Jeder hier, aber schon Einige. Weil eben längst nicht so linksversifft, wie unsere Wahrheitsmedien. Servus Journal gucke ich täglich und Talk im Hangar 7 kann man mit Illner, Will, Plasberg & Co. überhaupt nicht vergleichen. Was nervt, ist die Werbung. Im Moment pausenlos Momondo. So penetrant, das ist schon Antiwerbung.

  126. @#145 fozibaer (13. Apr 2017 00:14) :
    Höcke sollte in Thüringen bleiben. Dort macht er eine gute Arbeit. Er sollte sich zu Geschichtsthemen nicht mehr äußern.
    Petry und ihr Ehemann sollten sich zurücknehmen und die Partei mehr einen als spalten.
    Aber den Parteivorsitz kurz vor der Wahl zu wechseln wäre auch Wahnsinn. Genauso wie dieses Ausschlußverfahren gegen Höcke Wahnsinn war.

  127. 139 kula

    Als Nazi würde ich Höcke nicht bezeichnen. Rechtsnational mit völkischen Aspekten reicht aus.

    Und nochmal: Nazis sind nationale Sozialisten und vertreten eine Idee, die ursprünglich von tschechischen Sozialdemokraten vertreten wurde.

    Und links ist der gute Herr Höcke ja nicht.

  128. #40 Dorian Gray (12. Apr 2017 23:07)

    Leider ad nauseam bekannt:

    Wenn eine rechte Partei oder Bewegung fahrt aufnimmt, kommen die lächerlichen Hahnenkämpfe der zu grossen Egos. Anstatt sich dem Ziel unter-zuordnen, produzieren sie sich, ohne Rücksicht auf Verluste!

    Da ist schon was dran. Es scheint so eine Art „rechtes“ Selbstzerstörungs-Gen zu geben, eine Art übertriebener Individualismus bzw. eine Unverträglichkeit, die nicht selten ins Krankhafte abdriftet, während Linke aller möglichen Schattierungen sich pausenlos gegenseitig auf die Fresse kloppen mögen, aber nach außen so solidarisch sind, dass meist kein Blatt Papier dazwischen passt. Solidarität unter „Rechten“ oder Konservativen ist indes etwas, das man mit der Lupe suchen muss. Wir machen uns selbst immer wieder alles kaputt!

  129. #139 kula (13. Apr 2017 00:10)

    Wer trotz all der Fakten bezüglich Höcke immer noch hinter diesem Neonazi steht, der hat in Wahrheit nichts begriffen oder ist schlicht selbst ein rechtsradikales Würstchen.

    „Rechtsradikal“ und Neonazi schließen sich aus, weil gegensätzlich. Das sollte auch hier trotz jahrzehntelanger Medienlügenpropaganda mittlerweile angekommen sein.

  130. OT.
    Frankreich, vier Frauen 46 kinder, das nächste ist schon in der Backröhre.

    > Un lapin à Bobigny !
    > On connaissait son nom, mais on ne l’avait jamais vu.
    > Voilà qui est fait. Regardez comme il parade !
    > Si j’osais, je dirais qu’il est „gros et gras“ comme…un cochon !
    > Vérifiez sur Google en tapant le nom du type et vous verrez.Bobigny :
    > Adama Fanta Sangaré est Malien, 4 femmes, 46 enfants, bientôt 47t 7.110 euros par mois d’allocations familiales auxquelles viennent s’ajouter
    diverses autres aides Comme celles, entre les multiples autres, dédiées au logement,
    Soit plus de 10.000 EUR mensuellement nets d’impôts, logés, blanchis, nourris.
    Oui, vous avez bien lu : 4 FEMMES et 46 ENFANTS pour un Malien dans la région parisienne.
    Contribution pour la Rentrée Scolaire 2015 = 18.327,00
    Cela explique en partie les 200 MILLIARDS ANNUEL DE L’IMMIGRATION…!!!!
    La France est un grand pays…Une grande terre d’accueil…dirigée par des vrais cons !!!
    CA VA ENCORE DURER LONGTEMPS ?

    Il y en a marre ! ! ! ! !

  131. #36 Freya- (12. Apr 2017 23:04)

    Warum unterschreibt Höcke nicht die eidesstattliche Versicherung? Was hat er zu verbergen? Das ist doch keine große Sache.

    Weil ein gewisser Andreas Kemper eine Behauptung aufstellt, soll Herr Höcke eine EV abgeben? Warum?

  132. #143 Das B (13. Apr 2017 00:14)

    Die FPÖ rät der AfD, Höcke rauszuwerfen. Auch Geert Wilders hat sich von Höcke distanziert. Man kann nur noch den Kopf schütteln über diesen völlig bekloppten Höcke-Kult.
    ————
    Gert Wilders, da habe ich seit den Wahlen meinen Zweifel.Mann ohne Partei und ohne Öffentlichkeit und will aus der EU/EURO austreten, wo die Holländer privat bis über den Kopf verschuldet sind.Chaos/Zusammenbruch wäre die Folge. Mit so einem schlechten Wahlkampf kann man wirklich nicht mehr als 13% holen. Und gerade Wilders poltert doch 10 mal mehr gegen Ausländer als Höcke.Warum war Wilders dann bei Pegida?

  133. #148 Kassandra (13. Apr 2017 00:15)

    Volle Punktzahl für Ihren Beitrag ! Das meinte ich weiter oben mit Steilvorlagen. Wo ist denn der deutsche Michel zu fassen, wenn nicht beim Thema Geld ?

  134. @ #149 Andreas aus Deutschland (13. Apr 2017 00:18) :
    Es gibt ja die YouTube-Kanäle AfD TV bzw AfD Television.
    Allerdings wird dort nur ein Teil der AfD-Filme eingespielt. Viele Filme finden sich nur auf der Facebook-Seite der betreffenden Person.
    Ich denke, es wäre sinnvoll, wenn die Filme auch auf den YouTube-Kanälen vorhanden wären – für die Leute ohne Facebook.

  135. #153 NieWieder (13. Apr 2017 00:19)

    @#145 fozibaer (13. Apr 2017 00:14) :
    Höcke sollte in Thüringen bleiben. Dort macht er eine gute Arbeit. Er sollte sich zu Geschichtsthemen nicht mehr äußern.
    Petry und ihr Ehemann sollten sich zurücknehmen und die Partei mehr einen als spalten.
    Aber den Parteivorsitz kurz vor der Wahl zu wechseln wäre auch Wahnsinn. Genauso wie dieses Ausschlußverfahren gegen Höcke Wahnsinn war.
    ————-
    Wenn nicht jetzt reiner Tisch gemacht wird, kann es bis Sept. noch viel schlimmer kommen.Was da gelaufen ist, ist nicht mehr zu kitten.

  136. #161 NieWieder (13. Apr 2017 00:24)

    Leider wird auch bei YouTube maaslos gelöscht !

  137. @ #160 Andreas aus Deutschland (13. Apr 2017 00:24) :
    Das hat doch Reil auch angesprochen: Dass viele nicht verstehen, dass sie von einer kleinen Rente leben müssen. Für sie ist kein Geld da. Aber für die „Flüchtlinge“ ist alles Geld der Welt da.
    Natürlich würden die Mainstream-Medien dies als „Neiddebatte gegen Flüchtlinge“ oder als „Hetze gegen Flüchtlinge“ bezeichnen.
    Aber es ist genau das, was viele denken.
    Ich kenne Reil nicht so gut. Aber ich könnte mir vorstellen, dass der für den Wahlkampf in NRW besser wäre als der Mann von Petry.

  138. @ #132 Wuehlmaus

    Volle Zustimmung. Hübner ist top. Ich nehme der frankfurter AfD sehr übel, dass die nicht gemeinsam mit Hübner paktieren. Genauso ist es von der Bremer AfD absolut dumm, nicht mit der BIW zu paktieren. Am Besten wäre es, dass die sich lokal zusammenschließen.

  139. #144 Das B (13. Apr 2017 00:14)

    Die FPÖ rät der AfD, Höcke rauszuwerfen. Auch Geert Wilders hat sich von Höcke distanziert. Man kann nur noch den Kopf schütteln über diesen völlig bekloppten Höcke-Kult.

    Die internen Angelegenheiten einer deutschen Partei gehen weder die Österreicher, noch die Niederländer etwas an!

  140. @ #164 Andreas aus Deutschland (13. Apr 2017 00:27) :
    Ich kenne mich nicht so gut aus. Aber ich wette, es gibt noch andere Portale, wo man Videos kostenlos hochladen kann.

  141. #26 hamburgrotherham (12. Apr 2017 22:54)
    Ist Pi etwa unterwandert?
    Im Ernst lasst diesen Scheiss.
    #27 hamburgrotherham (12. Apr 2017 22:57)
    nach nem mörder für höcke musste nicht lange suchen die antifa liebt ihn wie die stasi huren die sich fürn mindestlohn vergewaltigen lassen.

    …….
    Weist du das die meisten Faker einen Usernamen haben der ganz in der Gegenrichtung dessen wohnt ? Kennst du Microsoft Windows „? X 7,10.. , Apples streamoffenes Weltnetzwerk ?
    Hast du deine Handys /Laptop/Webcam/Kamera/Samsung TV/Kaffemaschine/ Sportuhr/ Socke, online ? Klar doch, sonst würdest du nicht so einen Dünnschiss schreiben. Warte nur ein Weilchen, dann haben andere Einblick in -die- GLASKUGEL, – wir sehen dich du NichtPatriot …. auch Jahre später noch zielsicher.
    Aufrufe für Übles, werden meist übler bestraft, vom zornigen Volke.
    Viel Spass beim Erleben.

  142. Dieser Wirbel nervt. Petry hängt ja wie ein Terrier in Höckes Wade. Der hält sich doch bedeckt. Also, endlich mal Ruhe im Karton!

    Werde trotzdem die AfD wählen. Der größte Teil meiner Familie auch. Und wenn man sich mal durch die Kommentarspalten der alternativen Medien und der MSM arbeitet, werden das viele andere auch tun. Die machen ihre Wahlentscheidung weniger an den Personen fest, sondern an dem Parteiprogramm. Ich bleibe zuversichtlich!!

  143. Die AfD hat auch ehemalige Leute der grünen KiFi Partei aufgenommen, da wird sie einen Höcke vertragen können, selbst wenn er mal für die N.D geschrieben haben sollte. Ist vorbei, es zählt das heute.

  144. Der Parteitag wird es zeigen. Vorab, ist alles eh nur reine Spekulation.

    Wer? Wie? Was? (Die Melodische Untermalung kann sich jeder gerne hin zu denken.. ;-))

  145. #139 kula (13. Apr 2017 00:10)
    @RDA

    Niemals würde ich die AfD kampflos Neonazis und ihren Anhängern überlassen, dafür habe ich nicht meine Zeit und mein Engagement für die Partei geopfert.[…]

    Du solltest mehr Zeit und Kraft aufwenden, um Dich vom Tropf der Medienkonzerne abzukoppeln, an dem Du offenbar leider hängst.

    Nach meiner Erfahrung geht das aber nicht ohne extreme Schmerzen. Und es macht unter den gegebenen Umständen leider auch nicht glücklich.

  146. Die ganze Nummer erinnert mich unweigerlich an die Geschichte vom Salomonischen Urteil.
    Wer es nicht kennt, sollte es mal goooooogeln.
    Kurz:

    Zwei Frauen streiten sich vor König Salomo um ein Kind.
    Jede behauptet, es sei ihr Kind.
    Der König ordnet daraufhin an, das Kind in zwei Hälften zu teilen und jeder Frau eine Hälfte zu geben.
    Eine der Frauen tritt zurück und möchte das Kind lieber der anderen Frau überlassen.
    In dieser Frau erkennt der König die wahre Mutter und spricht ihr das Kind zu.

    Nun sind Parteien keine Kinder und Höcke ist keine Frau – aber seinem Verhalten nach zu urteilen geht es ihm eher um die Sache, als um persönliche Eitelkeiten.
    Dass diese alte Geschichte mit angeblicher böser Autorenschaft gerade jetzt aufgewärmt wird, spricht nicht gegen Höcke, sondern gegen PP. Warum hat es Petry früher nie gestört?
    Meuthen und Gauland müssen den Verein jetzt dringend wieder kitten.
    Das wird eine historische Aufgabe für die AfD.
    Petry ist den falschen Weg gegangen, egal, was die neuen Gerüchte wert sind.

  147. #174 NieWieder (13. Apr 2017 00:28)

    Z. Bsp. die russische Variante zu FB (komme jetzt gerade nicht auf den Namen … )
    Und das mit den Rentnern kenne ich zur Genüge. Habe viele als Gartennachbarn, die freuen sich einen Ast über jedes Pflänzchen, was man zuviel hat und verschenkt. Und das nach 45 Jahren Arbeit. Das wäre auch so eine Steilvorlage wie auch das Thema Armut, was momentan in Berlin politisiert wird.

  148. @#169 fozibaer (13. Apr 2017 00:26)
    Jetzt ist aber gleich die Wahl in NRW, die sehr wichtig ist. Auch für die BTW. Nach dem Spruch: Nichts ist so erfolgreich wie der Erfolg.
    D.h. schneidet die AfD in NRW gut ab, wird sie von den Leuten zur BTW lieber gewählt, weil sie zu den Gewinnern gehören wollen.
    Petry macht schon einen totalen Scheiß.
    Sie hätte sich mit den anderen in der AfD abstimmen sollen. Sie hätten dann zum Parteitag gemeinsam etwas präsentieren können, was zeigt, wie bürgerlich und grundgesetzkonform die AfD ist. Um eventuell schwankene Wähler aus der Mitte zu überzeugen. Aber so wie sie das jetzt macht, als Kampfabstimmung gegen die anderen, ist schon blöd.
    Aber vielleicht fängt Petry sich wieder. Und gibt sich beim Parteitag versöhnlich.

  149. Wenn die AfD Höcke rauswirft wird kein Antifant weniger in Köln demonstrieren und kein Lügenjournalist netter über die AfD schreiben.

    Mark my words, Frauke.

  150. @ #179 Andreas aus Deutschland (13. Apr 2017 00:34) :
    Schulz verspricht mehr Geld für die Deutschen. Gleichzeitig will der jeden „Flüchtling“ mit unserem Geld finanzieren. Gleichzeitig will er mit unserem Geld den Euro „retten“. Gleichzeitig will Gabriel der EU mehr Geld geben (da GB draußen ist). Gleichzeitig will Gabriel den Syrern mehr Geld geben.
    Die AfD muss nur sagen: Unser Geld für unsere Leute. Kein Geld mehr für „Flüchtlinge“, „Eurorettung“, „EU-Bürokratismus“, … Dann bleibt genügend für jeden Einzelnen hier übrig.

  151. Es scheinen sich P&P als Parteizerstörer herauszukristallisieren und ich finde das nicht lachhaft, sondern das ist eine Drohung, der begegnet werden muss.

    P&P scheinen nicht das Wohl der AfD im Sinn zu haben, sondern ihr eigenes.

    Ich misstraue diesen beiden Personen zutiefst, sie wollen zu irgendwelcher Macht, am liebsten über den BT für immer.

    Dass Pretzell das Thema Invasion aus dem Wahlkampf heraus lassen will, bedeutet, dass ein Pretzell fix abgesetzt werden müsste , was machen die anderen?

    Ich lebe in S-H und verzweifel an dem rotgrünen Mist.

    Christian von Boetticher, das wäre ein toller MP.

    Er liebte eine junge Frau und was war daran falsch? Sie war 17.

    Die CDU ist fies und hat CVB vernichtet.

  152. Die AfD bräuchte jemanden, der eine klare aber heutige Sprache spricht. Der dem Volk aufs Maul schaut.
    Gleichzeitig bräuchte die AfD einen Fernsehsender mit guter Verbreitung im Volk.
    Dann könnte sie auf 30% kommen.

  153. #61 VivaEspaña (12. Apr 2017 23:19)

    Der Denkansatz ist vollkommen richtig. Sehe ich auch so. Björn Höcke wäre schön dumm, wenn er diesen Wisch unterschreiben würde.

  154. #17 seegurke (12. Apr 2017 22:47)

    ———-

    Genau meine Meinung! In NRW sind Landtagswahlen und was macht die AFD? Sich selbst zerlegen.
    Ich denke, PI sollte jetzt auch mal die AFD Themen sein und das alles sich akklimatisieren lassen.

    Für mich ist klar: Pretzell muss weg und mit ihm auch leider Petry – die in letzter Zeit wirklich viel Mist gebaut hat. Damit ist eigentlich alles gesagt.

  155. @ #181 Heisenberg73 (13. Apr 2017 00:35) :
    Lucke ist von denen damals schon wegen seines „entartet“ angegriffen worden. Lucke wurde auch bei einer Veranstaltung von „guten Linken“ angegriffen.
    Und Lucke wurde auch im Zug von „guten linken Fußballfans“ angegriffen (und ich glaube er musste den Zug verlassen?).
    Und jetzt gilt Lucke als der „Gute“.
    Wenn die CSU so schwach wie die AfD wäre, würden die die CSU genauso massiv angreifen.

  156. #182 NieWieder (13. Apr 2017 00:39)

    So langsam frage ich mich auch, wo die ganze Kohle herkommt. Hier werden doch schon die Renten von 2030 verpulvert. Natürlich laufen bei der EZB die Druckerpressen auf Hochtouren. Warum gibt’s denn neue Geldscheine ? Fällt nicht so auf. Und man siehts am Eurokurs, der beständig abwärts geht. Kann mich noch an Urlaube erinnern, da war der Dollar 1,35 € wert und jetzt ? `
    Und Chulz ? Der weiß doch gar nicht, wie Geld erarbeitet wird, der lässt es sich hinterwerfen.

  157. Denn nur ein eindeutiger Beweis für dessen Autorenschaft für die „Landolf Ladig“-Texte könnte Höckes Mitgliedschaft ernsthaft in Frage stellen, nicht aber eine auf linker Denunziation basierende „Indizienkette“.

    Das sähe ich weder in dem einem noch in dem anderen Fall. Wichtig wäre auch dann nicht, wo jemand sich vor Jahren befand, vielleicht, weil er sich noch zu orientieren versucht hat; wichtig ist, wo er heute hin will. Was das betrifft, mache ich mir bei Höcke weit weniger Sorgen als um Petry & Co., die sich mittlerweile nicht zu schade dafür sind, den Arbeit der Linksextremen zu erledigen, um die eigene Partei auseinanderzunehmen, offensichtlich, weil ihnen die Richtung signifikanter Teile nicht paßt.

    Hinzu kommt eine völlig absurde Wortwahl, die Höcke mit Hitler „vergleicht“, und damit zeigt, daß seitens Petry und des um sie herum bestehenden Kreise das Tischtuch zu Höcke – oder sollte ich sagen: der nationalkonservativen Richtung als solcher – zerrissen werden soll bzw. bereits als zerrissen betrachtet wird.

    Man hätte mit Höcke statt dessen im Frieden reden können, statt diesen Weg zu wählen. Nein, da steht mehr dahinter als nur „Höcke“.

    Diese Leute könnten von mir aus noch zehn weitere „Landolf Ladigs“ bemühen – was wer bei wem vor Jahren was auch immer geschrieben hat oder nicht, und wer sich mit wem getroffen hat oder auch nicht, interessiert mich nicht die Bohne.

  158. #174
    wärst du nicht so bekloppt ich würde dir glatt antworten.

    …und zieh meine sachsen da nicht mit rein du bist sicher keiner,denn Sachsen sind klug.

  159. #140 kula (13. Apr 2017 00:10)

    Es wird Zeit für ein Wörterbuch – Höcke-GEZ/kula.

    Höcke leugnet weder den Holocaust, noch verherrlicht er das Dritte Reich. Er mahnt lediglich, dass es an der Zeit wäre den Schuldkult zu beenden. Und damit hat er recht. Das deutsche Volk darf sich nicht auf 12 schicksalshafte Jahre reduzieren lassen.

    Für Sie bitte die vereinfachte Übersetzung. Lassen Sie einfach zwei Wörter Höckes Rede weg. Statt ein „Denkmal der Schande“ nur „Denkmal“ und führen die Rede fort.

    Kein Staat setzt sich ein Denkmal seiner Verbrechen mitten in die Hauptstadt. Die Hauptstädte der Türken, Belgier, Spanier uvm. wären sonst damit vollgepflastert. Das Holocaust-Denkmal in Berlin ist pure Heuchelei, lässt man Judenhasser in Millionenstärke ins Land.

  160. #189 hamburgrotherham (13. Apr 2017 00:49)

    wärst du nicht so bekloppt ich würde dir glatt antworten.

    Ist das jetzt die Negation der Negation ( nein ich antworte dir nicht weil ich nicht antworte ) ?

  161. PuP sind die Spalter und Zersetzer der AfD.

    Diese beiden fangen an nach dem System Merkel zu regieren, scharren einen Haufen eierloser Opportunisten um sich und wollen sich selbst gegen alle Regeln an die Spitze bringen.

    Weg mit diesen Karrieristen!

    Geben wir denen beim Parteitag, das was sie verdienen, diesen karrieristischen egomanischen Zerstörern mit Narzissmus Genen.

    Petry und Pretzell dürfen keine Macht mehr in der AfD haben. Gerade Petry ist schlimmer als Lucke geworden.

  162. @ #188 Andreas aus Deutschland (13. Apr 2017 00:44) :
    All die Leute, die Ersparnisse oder eine Lebensversicherung haben, bezahlen das mit. Indem durch den Zins- und Inflationsverlust laufend ihr „Vermögen“ schrumpft. Sie bezahlen es also mit ihren Ersparnissen.
    Außerdem durch die Staatsverschuldung. Wir haften für mindestens 800 Milliarden Euro. Die sind derzeit in Targetsalden versteckt. Genauso wie damals die Banken Papiere hatten, wo die Schulden in den Papieren gut versteckt waren, ist derzeit die reale Staatsverschuldung wesentlich höher als es ausgewiesen wird.
    D.h. jetzt wird Geld rausgeworfen, dass später natürlich fehlt.
    Das alles funktioniert nur, weil die Medien einen Einheitsscheiß berichten. Und die Menschen zu wenig alternative Medien lesen.

  163. Ich komme jetzt mal mit einer sehr steilen These, über die ich allerdings lange nachgedacht habe: Bevor ich dazu komme, frage ich Euch , was zuerst war, die Henne , oder das Ei ? Wer also ist denn für den ganz offensichtlichen Schaden verantwortlich? Petry, die irgendwann auch mal zum Zugzwang kommen MUSSTE, oder Björn Höcke, der nicht das erste mal über die Grenzen des zumutbaren „wanderte“ um mit dem NS – Gedankengut zu kokettiert. Es wäre auch nicht das erste mal , dass er mit den Nazis sympathisierte. Ich erinnere da gerne an die Demo der Freien Kameraden ( mit Video Beweis ) , wo er nicht nur am Rande die Demo „beobachtete, wie er später behauptet hat, sondern mitten drin , mit den Teilnehmern Parolen skandierte. Und zum Schluss sollte man sich die „Postings“ des Landolf Ladig wirklich objektiv betrachten und sein eigenes Urteil , ganz unvoreingenommen, fällen. Ich bin zum Fazit gekommen, dass sich der Stil sehr wohl dem von Höcke ähnelt.

    Sp oder so hat Höcke seiner Parte direkt und indirekt geschadet. Nun frage ich mich , ob das absicht sein könnte und wenn ja …aus welchem Grund ? Könnte es sein , dass der Mann für den Verfassungsschutz arbeitet , mit dem Ziel die AfD von „Innen “ zu zerstören ?! Es wäre nicht das erste mal, dass ein „verdeckter Nazi-Ermittler“ einer „Rechtskonservativen“ Partei in Europa geschadet hätte, mit seinen offenen „Tabubrüchen“ .

  164. Das Ludof Ladig = Höcke scheint mir aber recht schlüssig bewiesen.
    Auch gibt Bildmaterial vom ihm auf einer NPD-Demo, wo er nicht ganz so koscheres Zeug mit skandiert.

    (Entsprechende Verlinkungen gab es vor so 4 Wochen in einem anderen Kommentarbereich).

    Ich halte Höcke wie schon mal gesagt, für einen glänzenden Redner und vor allem, einen hervorragenden Durch-Blicker.
    Und 95% seiner Äußerungen betreffen die gegenwärtigen Probleme, die die Irren der Politik angerichtet haben.

    Aber zu den verbleibenden 5% ist man geneigt zu sagen: die stiften zwangsläufig Unfrieden.

    Und Maischberger, Will, Kleber und Slomka werden diese 5% nie vergessen. Sondern immer wieder hervor holen.

    Ich weis nicht, was in dieser Situation das richtige für die AFD wäre.
    Also ob Höcke raus, oder Petry raus.

    Optimal wäre, wenn die sich wieder zusammenraufen.
    Und für einander einstehen würden.
    Und gemeinsam durch den entstandenen Shit durchgehen würden.

  165. @ #190 RDA (13. Apr 2017 00:49) :
    Höcke wurde für die Rede ja angezeigt (ich glaube wegen Volksverhetzung). Aber die Staatsanwaltschaft (die sicherlich sehr sehr gerne gegen ihn ermittelt hätte) hat keine Anklage erhoben.
    Auch der Verfassungsschutz hat abgewiegelt, Höcke zu überwachen. (Und der Druck wird rießig sein.)
    Einfach nur „gefühlt rechtsextrem“ reicht nicht.
    Außer natürlich bei den Links-Nazis.

  166. #192 NieWieder (13. Apr 2017 00:52)

    Natürlich bezahlt das jeder hier, ob er will oder nicht. Die Staatsverschuldung sehe ich eher bei 2 Billionen ( 2.006.583.326.027 EUR nachzulesen bei Gold.de ). Pro Sekunde kommen 129 € dazu.

  167. #193 Simon (13. Apr 2017 00:53)

    —–

    Mich würde es auch nicht wundern, wenn raus käme, dass sowohl PP als auch Höcke vom VS sind. Trotzdem wähle ich AFD – alleine um dem linken Haufen keinen Segen zu geben.

  168. #109 kula (12. Apr 2017 23:48)

    Langsam reicht es! Diese tägliche Propaganda von Pi-News für den Neonazi Höcke und gegen Petry ist widerlich. Ihr habt mehr als deutlich gemacht wo ihr politisch steht, außerhalb des demokratischen Spektrums. Wirklich schade wohin sich diese Seite entwickelt hat.

    Fang doch an zu weinen Frauke :-).

    Wie ein kleines Kind, dass anfängt zu rebellieren, wenn es nicht bekommt was es will.

    Beim Parteitag wird Frauke mit Sicherheit keinen schwangeren Bonus bekommen. Dann wird abgerechnet wegen all der Angriffe den sich diese unverschämte Frau gegen einen der größten Leistungsträger der AfD leistet.

    Mit Schmutz auf verdiente Mitglieder zu werfen, so wie es die Petry macht gehört gebührend bestraft. Petry ist nicht die Alleinherrscherin in der AfD.

    Petry steht für plumpen und ekelhaften FDP Liberalismus. Dazu wurde die AfD nicht gegründet. Deshalb weg mit Petry und Pretzell.

  169. Petry zerreist gar nichts. Petry versucht das zu reparieren, was dieser Höcke zerstört hat.

    Und ja, lieber jetzt als später. Siehe Geschichte mit Trump.

    Im Wahlkampf erzäht er das eine und nach den Wahlen fängt er gleich an zu bomben.

    Wir brauchen keine Aufarbeitung der Geschichte nach Höcke Art. Wir brauchen Politik für die Gegenwart und Zukunft. Schon hier gibt es mehr als genug zu tun.

  170. @ #193 Simon (13. Apr 2017 00:53) :
    Höcke „kokettiert“ nicht mit dem NS-Gedankengut.
    Er ist Geschichtslehrer. Deshalb ist ihm Geschichte wichtig. Die Rede war natürlich ein totaler wahltaktischer Fehler. Aber sie hatte mit „NS“ NICHTS zu tun.
    P.S.: Der Grünen-Chef in BW war früher Kommunist. Ebenso manch anderer derzeit herrschende Politiker. Und Mao hat mehr Leute umgebracht als Hitler.

  171. die hoffnung stirbt zuletzt 😉
    der fehdehandschuh wird aber nicht aufgehoben 😉 verständlich 😉

    bin übrigens selbst Sachse 🙂

  172. #195 Andreas aus Deutschland (13. Apr 2017 00:58)

    Nachtrag : Es gibt hier auch Spezialisten die schreiben, das Beamte und Richter keine Steuern zahlen ??? Das sollen dann die Gutmenschen sein, denen das völlig am Arsch vorbei geht, was das kostet. Da kann man nur sagen : LESEN bildet !

  173. @ #197 Erich_H (13. Apr 2017 01:00) :
    Ja klar. Die Rede über die Geschichte war Schwachsinn (strategisch).
    Aber ich war bei einer Anti-AfD-Demo WEGEN Petry!
    Die war für die Leute auf der Demo auch der Teufel (wegen des „Schießsbefehls“).
    Heute ist es Höcke. Morgen Gauland. Übermorgen Petry. Und am Ende ist auch Lucke wieder ein Nazi.

  174. #200 Andreas aus Deutschland (13. Apr 2017 01:01)

    ——–

    Richter und Beamter zahlen zwar Steuern, aber bei der Sozialversicherung halten sie sich doch schön raus (keine Rentenbeiträge, obligatorische private KV, etc.). Genauso wie Anwälte, Architekten, etc., die zahlen schön in ihre berufsständische Versorgung und bekommen bei gleichen Beiträgen wie ich dreimal soviel Rente, weil sie nicht die ganzen Fresser subventionieren müssen. Deswegen findet man in diesen Berufsgruppen auch gerne Gutmenschen. Die andere Fraktion der Gutmenschen findet sich bei den Absolventen der Laberfächer, die englich dank Flüchtling mal einen Job finden, der über EG07 liegt…

  175. #185 BossaNova (13. Apr 2017 00:41)
    In NRW sind Landtagswahlen (…)
    Ich denke, PI sollte jetzt auch mal die AFD Themen sein und das alles sich akklimatisieren lassen.

    Und genau das denke ich NICHT. Gerade, weil Wahlen in NRW sind (sehr wichtig, fast 18 Mio. Einwohner), ist es notwendig, dass diese obskuren Vorgänge analysiert und diskutiert werden.
    Vier Augen sehen mehr als zwei, und hier schreibt und liest (>100.000 Zugriffe pro Tag, leider zZ keine aktuelle Statistik) eine Schwarmintelligenz, die Quellen und Argumente zusammen trägt, was kaum ein Einzelner bewerkstelligen kann und L-MSM schon gar nicht.

    Vielleicht liest sogar „die AfD“ hier mit und zieht ein paar richtige Schlüsse aus (Wahl-)Volkes Stimme…

  176. DIVIDE ET IMPERA

    Teile und herrsche!

    Mit der Idee, dieses Theater jetzt abzuziehen, GERADE JETZT diesen alten Dreck auszupacken, ausgerechnet ZUM JETZIGEN ZEITPUNKT eine erneute Spaltung zu riskieren, mit dieser taktisch einfach nur dummen Vorgehensweise spielt PP das Spiel der Feinde der AfD. Ich hatte diese Frau für wesentlich klüger gehalten oder für weniger leicht korrumpierbar.

  177. #194 NieWieder (13. Apr 2017 00:57)

    „Und Mao hat mehr Leute umgebracht als Hitler.“

    Toller Kommentar! Vielen ist das überhaupt nicht klar. Vor allem unseren jungen Rotfaschisten, gerne auch fälschlicherweise als Antifa bezeichnet.

  178. Ich könnte Petry die ganze Distanziererei viel leichter abkaufen, hätte sie nicht selbst mit dem Wort „völkisch“ kokettiert und sich mit LePen getroffen.

    Das wirkt dann unglaubwürdig, gleichzeitig Höcke raushaben zu wollen.

  179. „Schön“ kontrovers ists heute allemal…(Auch in den Anderen Strängen/Threads)

    Durch und durch..Gelebte – Meinungsfreiheitliche – Demokratie

    (Na gut, bis auf die Kleine Mod. mal hier, mal da ;-)) -aber selbst DAS entspricht dem Geist.

  180. #208 BossaNova (13. Apr 2017 01:06)

    Ja sicher zahlen Beamte keine SV, die wird schon vorher vom Bund/Land rausgerechnet und geht angeblich in die Pensionsvorsorge. Oder denkt hier jemand, der Bund/das Land hat was zu verschenken ? Und private KV ist auch nicht gerade billig, je älter, desto teurer. Anwälte, Architekten etc. sind in der Regel Selbstständige, also nicht vergleichbar mit Beamten. Da gelten andere Sätze und Regeln.
    Mit dem Rest des Postings gehe ich konform !

  181. @ #211 RDA (13. Apr 2017 01:10) :
    Jugendliche lassen sich übers Image massiv beeinflussen.
    Wenn man die Linken fertig machen will, muss man sie als Massenmörder bezeichnen – was sie ja auch sind. Und zwar wieder und wieder und wieder. Damit es auch der letzte Döddel kapiert. So funktioniert gute PR.
    (Mit der AfD machen sie es genauso.)
    Ich weiß aber nicht, ob das der AfD nutzt oder schadet. Viele AfD Symathisanten fühlen sich vielleicht innerlich als „Linke“ und fühlen sich dann auf den Schlips getreten.

  182. #213 Andreas aus Deutschland

    Du bist falsch informiert: Auch angestellte Anwälte, Architekten, etc. sind berufsständisch versichert bzw. können es sein. Ich war auch mal selbstständig und trotzdem RV-pflichtig…
    Also sehr wohl vergleichbar.

    Die Tricks mit dem „Herausrechnen“ für die Vorsorge sieht man ja prima am Landtag in BW: Erst super die Diäten erhöht, weil man nun doch in die RV einzahlt. Jetzt doch wieder nicht in die RV einzahlen, aber die Diätenerhöhung wird nicht komplett rückgängig gemacht. Diese staatlichen Zahlenspiele sind ein Witz.

  183. Also ich kenne viele „rechtsextreme Foren“ bin selber verbal „rechtsextrem“ und die Bezeichnung „Nazi“ empfinde ich sogar als Lob!

    Bin in vielen rechten Blogs und Seiten unterwegs, oft auch mit meinem jetzigen Pseudonym.

    Selbst bei den leider nicht mehr vorhandenen Seiten „Altermedia“ oder“Thaiziforum“ -durch „die Miesere“ verboten- habe ich den Name „Landolf Ladig“ noch nie gelesen!!!!

    Wo also soll er publiziert haben????

  184. #209 VivaEspaña (13. Apr 2017 01:08)

    Sicherlich richtig – bis zu einem gewissen Grad. Das ist wie mit einer Suppe: Etwas aufgewärmt schmeckt sie sicherlich besser als kalt. Aber wenn sie zu heiß ist, da verbrennt man sich dran. Und so sehe ich aktuell auch die Berichterstattung hier. Keiner sagt, dass man nicht über die AFD berichten soll: Aber müssen es mindestens 2 Beiträge am Tag sein?

    Irgendwann stachelt man alles und jeden auf oder erzeugt Resignation. Das kann nicht im Sinne von PI sein. Die AFD muss zurück zu sich selbst finden – man merkt es doch selbst unten in der Basis. Die Streitereien zerreißen die Partei. PI muss da etwas Taktgefühl beweisen und darf kein Öl ins Feuer gießen.

  185. #216 BossaNova (13. Apr 2017 01:17)

    Danke für deine Info, man kann ja nicht alles wissen. Aber dafür gibt’s ja zum Glück PI !
    Aber : Ich schrieb von selbstständigen …. wie siehts denn da aus ? Hab selber einen Anwalt, der selbstständig ist. Und der muss seine Kanzlei und seine Angestellten finanzieren.

  186. @203 Erich H.

    RICHTIG !

    Es ist längst bewiesen das diese Debatte um Höce und gegen Petry von den Linken benützt wird, um letztlich der AfD zu schaden.

    Hier schreiben so viele mit fraglichem Interesse und dummen Kommentaren. Sie geben sich als Wähler der Alternative aus aber ihr Ziel ist anders zu verorten.

    Petrys Forderungen sind gut und auch dringend erforderlich. Der Wähler aus dem Volk, aus der Mitte, der aber dringend gebraucht wird mit seiner Wahlstimme, der wählt keinen Höcke und die Mehrheit will keine solchen Ewiggestrigen.

    Nazi Verbrechen und Faschismus zu relativieren um populistisch zu Punkten, das ist absolut verwerflich.

    Dafür gibt es keine Entschuldigung.

    Deshalb rutscht die AfD nicht ab in eine neue FDP, wie manche schreiben. Das ist absoluter Blödsinn und es zielt auf einen Schaden ab, genau wie die Beleidigungen gegen Frau Petry, die sich für die Alternative eingesetzt hat wie keine und kein anderer.

    Höcke hat so viel Schaden angerichtet, mehrmals, das er dafür schon einzig den „goldenen Altmaier“ verdient hätte!

    Alle Zweifler und Heuchler, sie sollen sich mit dem Wahlprogramm der AfD einmal auseinandersetzen und nicht so einen Blödsinn hier schreiben.

    Ihnen rate ich wenigstens das Grundsatzprogramm der Alternative einmal lesen.

  187. #218 BossaNova (13. Apr 2017 01:20)

    Das ist wie mit einer Suppe: Etwas aufgewärmt schmeckt sie sicherlich besser als kalt. Aber wenn sie zu heiß ist, da verbrennt man sich dran.

    Wer kocht denn die Suppe hoch?
    Die Verursacher, nicht die Berichterstatter.
    Beispiel:
    Hätte Bretzel nicht gesagt, er klammere das F-Thema aus, hätte sich hier keine Sau drüber aufregen können.

  188. Muss mich das „jucken“ was Kemper behauptet? Ich möchte mich lieber mit Sachthemen beschäftigen als mit Behauptungen. Die lenken mich nur ab und rauben mir die Zeit. Mein Credo: Macht es wie die Profis. Geht vor dem Parteitag in Klausur und definiert, was das Ziel des Parteitages ist. Der Output ist wichtig! Und zwar ein qualitativ zukunftsfähiger Output! Alles andere (persönliche oder sonstige Querelen) nützen niemandem außer den Linken. Also: Haut ein Ei drüber, sammelt Euch und kommt mal wieder auf den Boden … Und dann geschlossen nach vorne! und auf in den Wahlkampf.

  189. #219 Andreas aus Deutschland (13. Apr 2017 01:21)

    Seine Angestellten werden je nachdem ob ihre Gehälter über der Jahresentgeltgrenze liegen oder nicht ganz normal KV-pflichtig sein (die anderen Zweige sowieso) es sei denn er hat angestellte Anwälte, die können sich auch berufsständisch versichern lassen. Beim Anwalt kommt es darauf an, ob er selbst auch Angestellter in der Kanzlei ist. Wenn er der Boss und selbstständig ist, dann ist er in der Regel privat KV-versichert oder freiwillig gesetzlich versichert (KV/PV), RV berufsständisch und evtl. freiwillig AV.

  190. #215 NieWieder (13. Apr 2017 01:17)

    Wenn viele Afd-Sympathisanten sich innerlich als Linke fühlen, dann ist unser Land unrettbar verloren. Dann ist für viele die alternative Partei gestorben, denn dann gibt es keine Alternative mehr. Dann heißt es nur noch kräftig an der Reeling festhalten, wenn die Titanic ein letztes Mal sinkt.

  191. #221 VivaEspaña (13. Apr 2017 01:26)

    ———-

    Das ist schon richtig: Aber auch das lässt sich in einem Artikel zusammenfassen. Außerdem kommen auch in dem einen oder anderen Bericht hier vom Verfasser subkjektive Eindrücke durch. Das finde ich nicht passend, da ich den Eindruck habe, dass PI aktuell als Sprachrohr der AFD fungiert und da muss man beide Seiten möglichst objektiv abholen.

    Du hast ja sicherlich schon mitbekommen, wie sehr ich mich über die Äußerung der Bretzel zum Flüchtlingsthema geärgert habe und ich finde auch super, dass PI darüber berichtet hat. Aber irgendwann wird’s einfach zuviel. Dann muss erst einmal etwas Wasser den Rhein hinunter fließen. Wir wollen doch alle, dass die AFD sich nicht selbst zerlegt. Ich als Mitglied erst Recht.

  192. #223 BossaNova (13. Apr 2017 01:31)`

    Besten Dank ! Bei diesem „Sozialsystem“ in Germoney blickt man so langsam nicht mehr durch. In meiner Verwandtschaft siehts ähnlich aus. Da gibt’s alles von H4 bis zum Beamten. Jeder bezahlt was, wird bezahlt, bekommt bezahlt, lässt bezahlen usw. Eine Reform des Steuersystems (und nicht nur das) ist dringend nötig. Meine eigene Steuererklärung ist mir schon ein Graus.

  193. Das habe ich am 3. Juli 2015 kurz vor dem Showdown Lucke vs. Petry hier geschrieben:

    Ich bin mir sicher, Petry gewinnt! [Zitat]

    Ich vermute das auch.

    Und nach der Ent-Täuschung (in ein paar Wochen) stellt sich die Frage, ob die Show noch ein drittes Mal funktioniert oder nicht.

    https://www.pi-news.net/2015/07/afd-showdown-in-essen/

    Das mit den paar Wochen war etwas optimistisch, allerdings waren im September allererste Katzenjammer-Erscheinungen zu beobachten (s.u.)

    Das habe ich am 9. Juli 2015 kurz nach dieser Wahl geschrieben:

    Ich bin gespannt, ob man sie zu Talkshows einladen wird. [Zitat]
    Ja, wird man.

    Und wer sich Talkshows antut: Genau zuhören, was sie sagt!

    Nicht: Selber ausdenken, was man an ihrer Stelle sagen würde, und dann fantasieren, sie würde das eigentlich auch denken, aber bloß nicht sagen, damit die Linken nicht mit der Nazikeule kommen können.

    So lief das nämlich mit Lucke.

    Fool me once – shame on you.
    Fool me twice – shame on me.

    und

    Meiner Ansicht nach hatte Lucke andere Pläne als die Mehrheit der Alternativ-Suchenden.[Zitat]

    Ja. Aber keine anderen Pläne als Frauke Petry.

    https://www.pi-news.net/2015/07/lucke-weg-wie-gehts-jetzt-weiter-mit-der-afd/

    Das habe ich am 21. September 2015 geschrieben, als erste Anzeichen von Katzenjammer auftauchten:

    Ich bin von der AfD mittlerweile sehr enttäuscht.[Zitat]

    Das kommt mir bekannt vor.
    Das hatten wir doch schonmal.

    Dann wurde alles Enttäuschende mit einem billigen Trick auf Lucke geschoben, Lucke in die Wüste geschickt, und die “Frauke for Bundeskanzler”-Euphorie loderte zur Decke.

    Man konnte es damals schon wissen, wenn man nur wissen WOLLTE.

    Ich kann nur jedem raten: Bitte kein “Und täglich grüßt das Murmeltier” draus machen.

    Ich möchte unmissverständlich klarstellen, dass ich NICHT den Charakter von Frau Petry eingeschätzt habe!

    Das kann ich nicht bei Politikern – das ist, als ob man sich den Film Terminator ansieht und daraus auf den Charakter von Arnold Schwarzenegger schließt. So etwas probiere ich nicht einmal.

    Der Mensch Frauke Petry ist für die Vorgänge völlig bedeutungslos. Was sie tut, tut sie in ihrer Rolle als AfD-Vorsitzende. JEDER HIER würde als AfD-Vorsitzender genau das gleiche tun wie Frau Petry, so wie auch JEDER HIER als Bundeskanzler genau das gleiche tun würde wie Frau Merkel. (Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass er diese Posten hinschmeißen würde, bzw. niemals in die Nähe der Auswahl dafür käme).

    Wenn Arnold Schwarzenegger die Rolle nicht angenommen hätte, dann hätte eben jemand anderes den Terminator gespielt. Aber der Film hätte sich nicht geändert.

    Ich konnte das damals schon wissen, weil ich den Film kenne. Nicht weil ich mir unfundierte Psychoanalysen über die Schauspieler aus den Fingern sauge.

    Und ich kann auch jetzt schon voraussagen, wie der nächste AfD-Vorsitzende ist und was hier in einem halbe Jahr über ihn steht, falls Frau Petry zurücktreten sollte.

    Ich möchte andere dazu anregen, das auch zu lernen. Der Trick ist, zu wissen, dass es ein Film ist. Mit Drehbuch. Und mit Darstellern.

  194. #109 kula (12. Apr 2017 23:48)
    #110 kula (12. Apr 2017 23:48)
    #140 kula (13. Apr 2017 00:10)
    #144 kula (13. Apr 2017 00:10)

    AfD-Linksfaschist?, weil überall Nazialarm?

    Kahane, bitte übernehmen Sie diesen Troll,
    der könnte auch Sonnenstaatländer oder
    AntiFanD sein.

  195. #225 BossaNova (13. Apr 2017 01:34)

    Mit Totschweigen und Harmoniebedürfnis erreicht man gar nichts. Das Interesse und der Diskussionsbedarf bestehen, sieh doch mal nach, welche Artikel von der hier angebotenen Vielfalt :-)) die meisten Kommentare haben.

    Wir wollen doch alle, dass die AFD sich nicht selbst zerlegt. Ich als Mitglied erst Recht.

    Hier muß ich mal polemisch werden:
    Wenn sich die AfD als Systempartei, FDP light, Merkel 2.0 oder ähnliches entpuppt, und ihre Mitglieder nur ans Pöstchen und den Freßtrog wollen, dann sollen sie sich zerlegen.

    Dann kann man gleich in die Kirche gehen, Blockflöte spielen, eine Armlänge Abstand halten und sagen wir faffen daff.

  196. Im Eingangstext verlinkt:

    Petry: Höcke hat unter Pseudonym die NPD gelobt

    http://www.tagesspiegel.de/politik/vorwuerfe-gegen-thueringer-afd-chef-petry-hoecke-hat-unter-pseudonym-die-npd-gelobt/19662990.html

    UND NOCHMAL: DIE NPD IST NUR EINE HANDPUPPE DES VERFASSUNGSSCHUTZES UND ANDERER GEHEIMDIENSTE, EIN SOGENANNTER „RED HERRING“. SCHON DER GRÜNDER DER NPD, ADOLF VON THADDEN (1921-1996), HAT FÜR DEN BRITISCHEN GEHEIMDIENST MI6 GEARBEITET UND ZWAR VON ANFANG AN:

    http://www.berliner-zeitung.de/der-fruehere-npd-chef-von-thadden-hat-fuer-den-britischen-geheimdienst-gearbeitet-good-friends-16724628

    D.H.: NPD=PHANTOMPARTEI DIVERSER GEHEIMDIENSTE. WANN SPRICHT SICH DAS ENDLICH MAL RUM?

  197. @ VivaEspaña

    Über „in die Kirche gehen“ sollte man nicht so abfällig sprechen. Es kommt drauf an, welche Gemeinde man aufsucht. In ordentlichen Gemeinden wird die Merkel-Gäste-Flut als Katastrophe betrachtet. Nur in den Amtskirchen wird zur Entchristianisierung des Abendlandes applaudiert.

  198. #228 VivaEspaña (13. Apr 2017 01:51)

    Hier muß ich mal polemisch werden:
    Wenn sich die AfD als Systempartei, FDP light, Merkel 2.0 oder ähnliches entpuppt, und ihre Mitglieder nur ans Pöstchen und den Freßtrog wollen

    ————

    Dafür gibt es an der Basis zu viele gute Leute, die sich echt und ehrlich engagieren. Deswegen darf es nicht passieren, dass „die oben“ diese Partei zerlegen. Ich würde Dir Recht geben, wenn dort nur die üblichen opportunistischen Sesselpupser sitzen würden. Das ist aber meiner Meinung nach bei der AFD nicht der Fall. Klar, gibt es dort auch viele Opportunisten, aber es gibt eben auch eine Masse, die etwas erreichen möchte, weil sie die Einbahnstraße auf der wir uns befinden, erkennen.

    Ich bin auch gegen ein falsches Harmoniebedürfnis – das kann sich die AFD nicht erlauben. Harmonie wird es für die AFD nicht geben, aber ich bin für Deeskalation. Da sehe ich einen Unterschied.

  199. umso intelligenter ein mensch ist, desto spezifischer sind seine ziele und vorstellungen, da ist vereinigung mit ähnlichgesinnten schwierig. wie man in diesem thread wieder sieht, die grösste schwäche der afdler.
    die tumbe linke brut hat es da einfacher, da reicht eine charismatische persönlichkeit und ein paar hohle phrasen. bei moslems ists sogar noch leichter, da wird gar nicht gedacht sondern nur dem koran und niederen instinkten gefolgt.

    egal wer oder was passiert, afd ist die letzte chance und muss gewählt werden.

  200. Die AfD ist eine Honigtopf-Partei welche das Rad zur Wende nicht mehr drehen wird. Es sind einfach zu viele über die Jahrzehnte vom System auf Schlagwörter und Denkverbote dressiert worden. Diese Dresur ist so wirksam das man mit Fakten dagegen nicht mehr ankommt.

  201. #233 Bonn (13. Apr 2017 01:56)
    @ VivaEspaña

    Über “in die Kirche gehen” sollte man nicht so abfällig sprechen.

    Das war ein Merkel-Zitat. Deshalb kursiv.

    Bei Bedarf suche ich gerne die Quelle.

    Und wenn ich in Kölle am Ring bin, stelle ich immer im Dom ein Kerze auf. Für alle. Für das Gute.

    🙂

  202. #236 RS_999 (13. Apr 2017 01:58)

    Es sind einfach zu viele über die Jahrzehnte vom System auf Schlagwörter und Denkverbote dressiert worden. Diese Dresur ist so wirksam das man mit Fakten dagegen nicht mehr ankommt.
    ___________

    so ist es (das gleiche habe ich auch grad auf yt geschrieben)

  203. #228 VivaEspaña (13. Apr 2017 01:51)

    Wenn sich die AfD als Systempartei, FDP light, Merkel 2.0 oder ähnliches entpuppt, und ihre Mitglieder nur ans Pöstchen und den Freßtrog wollen, dann sollen sie sich zerlegen.

    Vielleich ja, … aber dann?

    BTW2021?

    Die große Zerstrittenheit in der AfD könnte gesteuert sein und deutet für mich an die in den Mainstream-Medien beschriebenen Zersetzungspläne der Partei von außen als auch von innen heraus.

    Von Innen wäre Verrat am AfD-Wähler,
    denn der wollte nicht eine koalierende AfD
    mit den Blockparteien.

  204. #235 RS_999 (13. Apr 2017 01:58)

    #237 ALFA (13. Apr 2017 02:05)

    Was schlagt ihr vor? Resignieren und Merkel oder Schulz wählen?
    Lieber einen Honeypot (falls es denn überhaupt einer ist!) und damit ein politisches Statement setzen als die Politik der aktuellen Kaste abzunicken.

  205. #237 VivaEspaña (13. Apr 2017 02:01)
    #233 Bonn (13. Apr 2017 01:56)
    @ VivaEspaña

    Über “in die Kirche gehen” sollte man nicht so abfällig sprechen.

    Das war ein Merkel-Zitat. Deshalb kursiv.

    Bei Bedarf suche ich gerne die Quelle.
    ____________

    Bitte hier, meiner meinung ein zu wenig beachtetes video, da es zweifelsfrei beweist, dass diese frau ein sehr grosses psychisches problem hat und ihres amtes enthoben gehört:

    https://www.youtube.com/watch?v=DE6IKihOyo0&t=62s

  206. DIE ALTERNATIVE IST- KONSERVATV LIBERAL DEMOKRATISCH-

    Sie ist nicht Nationalsozialistisch faschistisch undemokratisch, das wird sie auch niemals werden.

    Für weitere Fragen gibt es das Parteiprogramm, seit 2016, das jeder lesen kann.

    Was da mancher hinein interpretiert, das war die AfD nie und wird sie auch nie werden.

    Deshaln ist die Verteidigung durch Frauke Petry absolut richtig!

  207. #240 Bonn (13. Apr 2017 02:15)

    Steht da eigentlich noch das komische Flüchtlingsboot im Dom?

  208. #238 BlogJohste (13. Apr 2017 02:07)
    Das ist ja das Schlimme.

    #239 BossaNova (13. Apr 2017 02:11)
    Erst mal den Parteitag im Maritim abwarten.

    PuP muß weg.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt

  209. #235 RS_999 (13. Apr 2017 01:58)
    Die AfD ist eine Honigtopf-Partei welche das Rad zur Wende nicht mehr drehen wird. Es sind einfach zu viele über die Jahrzehnte vom System auf Schlagwörter und Denkverbote dressiert worden. Diese Dresur ist so wirksam das man mit Fakten dagegen nicht mehr ankommt.

    ———

    Vor allem seit der Wiedervereinigung mehr Dresur.

    Im Westen nichts neues dank USA,GB,…
    vom Osten her dank DDR/Stasi-Sozialismus massiv
    und vor allem durch die neoliberale Strömung der NWO.

  210. #240 Bonn (13. Apr 2017 02:15)
    Im Dom ist aber Woelki, der als Merkel-Freund in der Öffentlichkeit bekannt ist.

    Seitdem der da ist, war ich auch nicht mehr da.
    Dann stelle ich die Kerze eben wo anders auf.

    🙂

  211. #204 Erich_H (13. Apr 2017 01:00)

    Wir brauchen keine Aufarbeitung der Geschichte nach Höcke Art. Wir brauchen Politik für die Gegenwart und Zukunft. Schon hier gibt es mehr als genug zu tun.

    Eine wenig reflektierte Aussage, jetzt mal ganz unabhängig von Pro- oder Contra-Höcke:

    Was Sie fordern, ist die Fundament- und Geschichtslosigkeit der Politik, was zwangsläufig zu einer Herrschaft der Technokraten bzw. wieder zu einem Gebilde wie dem System Merkel führen würde. Und das brauchen wir nun wirklich wie einen eitrigen Pickel am Gesäß. Ohne ein historisches Fundament degeneriert jede Politik zur opportunistischen Beliebigkeit. Das kann keiner wirklich wollen!

  212. #246 LEUKOZYT (13. Apr 2017 02:24)
    Nur ein Führerbefehl zum Judenmord
    oder 200.000 selbststaendige Mitmacher ?

    “Was befahl Hitler? Oder musste er nichts befehlen?
    Seit Jahrzehnten machen sich Historiker Gedanken, wie der Holocaust in Gang gesetzt wurde. ”

    http://www.zeit.de/zeit-geschichte/2017/01/holocaust-adolf-hitler-befehle-forschung-streit

    Bemerkenswert, wie sich Allierte des Reichs
    zu Opfern machen, und Schuld ablehnen.

    ———-

    Wer also heute noch meint, es reiche einfach mal die Nazikeule auszupacken und sich unter den Schutz des Gesetzes stellt, um eine Diskussion zu vermeiden (die erlaubt wäre, wenn die Wahrheit der Lüge nicht so verdammt gefährlich werden würde), der sollte sich vielleicht einmal fragen, in was für einer Welt er eigentlich leben möchte.

    Zuhören und kritisieren erlaubt:
    “das absolut Böse”
    https://youtu.be/hzItBJtX8UI

  213. Wer sich mit nichtsnutzigen, antideutschen und verlausten Soziologen abgibt und aufgrund dessen kruden Verschwörungstheorien einen Mann wie Höcke schaden will muss gehen.

    Es reicht Petry!!!

    Sie ist definitiv ein U-Boot. Sie ist es die erpressbar ist. Ich hoffe sie bekommt die rote Karte von der Basis.

    Raus mit ihr. Welche Beweise wollt ihr noch?

    Die klüngelt mit Antideutschen Leute!!!

  214. In der Begründung für den Antrag auf Parteiausschluss gegen Björn Höcke benutzt Frauke Petry Material des linksradikalen „Kämpfer gegen Rechts“ Andreas Häußler.

    Ich hoffe, dass das auf dem Kölner Parteitag zur Sprache kommt!

  215. O.T. Fernsehtipp auf Arte : Europas Muslime …mit Abdel Hamed Samad : http://www.arte.tv/guide/de/068423-001-A/europas-muslime-1-2 Diese Doku wäre so bei ARD und ZDF undenkbar. Vor allem die Szene aus der angeblichen Vorzeige Moschee in Neu Köln , wo ein MOscheegänger zu Samad schreit “ Bald ist hier Frankreich“ (das war vor dem Anschlag in Berlin gedreht worden ) hätte man gelöscht. Unbedingt anschauen . Und bedankt Euch bei der Pressesprecherin der Moschee , dass sie solche Typen in ihrer MOschee „toleriert“ Frau Pinar Cetin https://www.facebook.com/cetin.pi/

  216. Hatte nicht Pretzell gesagt, daß Petry etwas „Dämonisches“ an sich habe, was ihn so anziehe….
    Ich habe das das damals für ziemlich verstiegen und dämlich gehalten. Inzwischen denke ich da anders.

  217. …und zwar wg.der Glaubwürdigkeit. Unterschreibt er nicht,dann tschüss!

    Lügner u Betrüger haben wir zur Genüge im aktuellen Parlament.

  218. #252 VivaEspaña (13. Apr 2017 04:05)

    Schönheit und damit Anziehungskraft liegt immer im Auge des Betrachters.
    Pretzell braucht halt was Dämonisches, und das findet er bei Petry.

    Doch die AfD möge von jedwedem Dämon verschont bleiben.
    So wünschen wir uns für Köln einen gelungenen Exorzismus.

    Und Frauke Petry wünschen wir, daß die Haare auf ihren Zähnen niemals grau werden.

  219. Die Art Sozen, wie Kemper brauchen Sozialisten nur so lange, wie es noch keine NKWD oder GESTAPO gibt.

  220. Wenn die Höcke rauswerfen. Dann ist die AfD für mich genau so schlimm wie die Merkel CDU oder FDP.

    Dann werde ich nur noch NPD wählen.

  221. Ich schaue nur noch alle paar Wochen hier rein. PI-Infos laugen mich langsam aus. In Ermangelung einer Alternative wähle ich AfD. Petry-Pretzell und die anderen Pöstchenjäger widern mich einfach nur noch an. Ich sehe jeden Tag auf unseren Strassen, wohin die Reise geht und dann diese Machtspielchen. Das Establishment lacht sich eins über die AfD und unsere Zukunft geht vor die Hunde. Vielleicht ist es doch so, dass wir Deutschen einfach zu strunzblöde sind, um in Zukunft weiter zu existieren.
    Deutschland als ein Treppenwitz der Weltgeschichte? Nicht mit mir!
    Unterstützt die IB und PEGIDA.
    Ein Patriot

  222. @ francomacorisano

    Spätestens seit dem Oktober 2011 ist es amtlich, daß Alexander Häusler ein vor Ideologie triefender Anti-Rechts-Täter ist. Damals urteilte das Landgericht Berlin, er darf fortan nicht mehr behaupten, die Wählervereinigung Bürger in Wüt sei „rassistisch“. Für jeden patriotischen Politiker ist ein zustimmendes Zitieren von Häusler-Aussagen ein großes Tabu, doch das Petry-Brezel-Lager meint wohl, dieses ungeschriebene Gesetz brechen zu können, weil es der eigenen Machtgier förderlich erscheint.

  223. #254 100ProzentSaurerStoff (13. Apr 2017 04:58)
    q.e.d, denke, dass es genau in diese Richtung geht.

  224. #228 Nuada (13. Apr 2017 01:46)

    Ich konnte das damals schon wissen, weil ich den Film kenne. … Ich möchte andere dazu anregen, das auch zu lernen. Der Trick ist, zu wissen, dass es ein Film ist. Mit Drehbuch. Und mit Darstellern.

    Und hat denn überhaupt schon mal jemand das Skript verlassen? Hat jemand mal improvisiert … oder gar … nicht auszudenken … das Stück abgebrochen? Falls ja: wie muß man sich das dann vorstellen? Eher wie einen kleinen Unfall oder eher wie einen sehr, sehr großen Krach?

  225. Es ist einfach unbegreiflich, dass Petry sich ausgerechnet im Bundestagswahljahr derart unmöglich macht.

    Sie kann natürlich tun und lassen was sie möchte, auch heiraten wen immer sie möchte. Sie kann auch sagen, was immer sie möchte.

    Ich gönne Petry ihren Lebenswandel von Herzen. Möge sie glücklich sein. Ich würde mir allerdings wünschen, dass sie den Parteivorsitz abgibt an jemanden, dem das Abschneiden bei der Bundestagswahl eine Herzensangelegenheit ist. An jemanden, der kämpfen kann und wil, der eine Partei einen und führen kann, der nicht spaltet, sondern zusammenführt.

  226. #259 100ProzentSaurerStoff (13. Apr 2017 04:58)

    Vielleicht ist es doch so, dass wir Deutschen einfach zu strunzblöde sind, um in Zukunft weiter zu existieren. Deutschland als ein Treppenwitz der Weltgeschichte? Nicht mit mir!

    Alles andere als strunzblöde. Nur mit einem tiefen Schmerzgedächtnis. Unterschätzen Sie nicht die Rudimente eines Erfahrungswissens, über dessen Logik man nicht gerne spricht, weil man sich dann erinnern müßte, und das will man nicht. Denn so etwas wie Sie hier, das haben sich viele wohl schon mal gedacht (und das Andenken hernach, gut verschnürt in leisen Andeutungen, bewahrt in der mytholgoischen Weisheit ihrer Familie). Dann haben sie entsprechend gewählt. Was dann passiert ist – ob damit kausal in Verbindung oder nicht, ist unerheblich – war so heftig, daß man auf diese Herdplatte nie mehr fassen wird, auch wenn der Herd aus ist, der Stecker aus der Dose, die Sicherung raus, der Anschluß abgemeldet und das Kraftwerk stillgelegt. Was „kausal“ (ursächlich) ist, bleibt aber so eine Frage. Im Prinzip wird alles, was „nachher“ ist, ein Kandidat, zumal man in der Politik und Geschichte ein Experiment ja nicht wiederholen kann. Probieren Sie’s aus und pinkeln Sie heute zuhause im Stehen, und Sie werden erstaunt sein: bald wird der Sommer kommen. Das finden Sie albern, weil es harmlos ist. Besonders tödliche, schmerzhafte oder verheerende Geschehnisse KANN man aber nicht wiederholen, da genügt EIN Erlebnis, um ein für alle mal gelernt zu haben. Wenn Sie nach einem Pilzgericht nur knapp überlebt haben, werden Sie nicht in den Wald gehen und durch Verkostung herausfinden wollen, an welcher Sorte es denn gelegen haben mag.

  227. #266 spencer (13. Apr 2017 05:24)

    Man sollte sich immer die Frage stellen, wem nützt was!
    Ich komme in Sachen Frau Petry zu dem Schluß, dass, jedebfalls im letzten Jahr, nichts der AfD genützt hat und deren Anliegen & Programm.
    Bei den hunderten Steilvorlagen,Fehlversagen der sogenannten anderen Parteioen schon eine enorme Fehlleistung!
    Insofern sollte Sie aus Selbstschutzgründen bspw. eine komplizierte Schwangerschaft noch vor dem Parteitag in Köln thematisieren…

  228. Forsa: Hat die AfD schon was besseres in den Landtagen durch ihre Arbeit geleistet? Ja: 7%, Nein: 80%

    AfD erzielt derzeit 8%, Potential bei 11%. 3/4 der Bürger wollen die AfD nicht im Bundestag sehen. Derzeit wollen 6% ganz sicher AfD wählen; davon 9% in Ost und 5% in West; darüber hinaus würden Ost 8% und West 4% für den Bundestag AfD wählen, was 5% im total ausmacht.

    Na, dann filettiert Euch mal schön weiter, AfD-ler P&P.

    Heißt auch: 3/4 der Bürger überdemken nicht die Haushaltsausgaben oder es ist ihnen egal oder vielleicht sogar wert? …abgesehen von allem anderem?

    Ja, dann….

  229. die AFD hat fertig und wird sich bis zu den BTW nicht mehr erholen

    ihr sollte mal vor die Tür gehen und nicht den ganzen Tag pi Kommentare lesen

    Deutschland sind ganz wenige auf PI Linie, AFD wird es schwer haben über die 5% zu kommen, vor allem im Westen

  230. #258 observer812 (13. Apr 2017 04:01)

    …obwohl ich Sympathien für Höcke heg(t)e, die Argumentation Kempers ist stringent. Höcke sollte die EV unterschreiben..

    Es ist üblich, alles was belasten könnte, schwer zu wichten. Alles was aber entlasten könnte, lässt man unerwähnt. Auf solch eine Weise kannst du jeden Unschuldigen schuldig schreiben. Genau das macht die feminitische Kreatur Kemper.

    Die Kreatur Kemper ist Lohnschreiber, er lebt davon. Die Konsequenzen seiner Schmierereien waren ihm schon immer egal. Schreiben kann er viel, er muss einen Tatsachenbeweis für seine Behauptungen erbringen. Sollte Herr Höcke gegen die Kreatur Strafanzeige erstatten, dann wäre diese dazu gezwungen. Ich persönlich würde das machen, denn die rote Linie wurde längst überschritten.

  231. Petry sollte sofort von Ihren Ämtern in der Partei zurücktreten, da sie und H. Pretzel die Partei zerstören.
    Mit den Beiden ist die AFD nur die CDU 2.00.

  232. #270 Jupp (13. Apr 2017 06:18)

    die AFD hat fertig und wird sich bis zu den BTW nicht mehr erholen.

    Immer diese voreiligen Schlüsse. Warten Sie doch erst mal ab, was in den nächsten Wochen und Monaten geschieht.

    In meinem Wohnumfeld in Hessen (nicht im Osten!) sympathisieren übrigens sehr, sehr viele Menschen mit klassischen AfD-Positionen, wenn auch nur ein Teil davon nach derzeitigem Stand die Partei wirklich wählt.
    Da ist noch eine Menge Potenzial.

  233. #109 kula (12. Apr 2017 23:48)

    Langsam reicht es! Diese tägliche Propaganda von Pi-News für den Neonazi Höcke und gegen Petry ist widerlich. Ihr habt mehr als deutlich gemacht wo ihr politisch steht, außerhalb des demokratischen Spektrums. Wirklich schade wohin sich diese Seite entwickelt hat.

    Die AFD hat gehöriges Potential, sie trieb die Altlastenparteien vor sich her. Aber so wie das gerade läuft … und das nur, weil sich Petry persönlich austobt, so läuft das nicht gut. Viele Menschen setzen Hoffung in diese Partei, die diese Frau mit ihren Intrigen (aus was für Gründen auch immer) zerstört. Es ist kein Spiel mehr, die Altlastenparteien fluten unser Land mit Schamhaarfrisuren, betrachten es als Selbstbedienungsladen und schaden so dem ganzen deutschen Volk. Die AFD könnte das „pö a pö“ stoppen, aber nicht so wie jetzt. Da nützt die schönste Parteiwebseite nichts, so mobilisiert man keine Wähler, sondern verschreckt sie.

    Genau das wird man ja wohl, aus Sorge um das schöne Deutschland, noch thematisieren dürfen. Es ist ein ernstes Problem und wenn Frau Petry der Partei die BTW vergeigt, dann kann (und wird) hier eine Entwicklung eintreten, die unumkehrbar ist. Die Schuldige ist schnell fokussiert. Wir haben nur einen Schuss und der muss jetzt sitzen.

  234. Ich kann das Thema nicht mehr hören und möchte hier prognostizieren: Petry und Pretzell sind bald Schnee von gestern, Höcke’s Karriere nimmt Fahrt auf.

  235. Mit dem Pleite-Pärchen und deren Sekte wird nie Ruhe in die AfD kommen, deshalb müssen sie raus. Aber wer nimmt es mit ihnen auf?

    Jetzt haben sie auch noch Psycho-Taddel und das Schreikind (Ester Seitz) als „Propagandaministerin“. Der VS lacht sich ins Fäustchen.

    Meuthen, übernehmen sie und stellen sich an die Spitze der Petry-Pretzell-Gegner!

  236. #258 observer812 (13. Apr 2017 04:01)

    https://andreaskemper.org/2016/01/09/landolf-ladig-ns-verherrlicher/amp/

    Der o.g.Link führt zu A.Kempers Enthüllungen.
    Nach der Lektüre muss ich gestehen,obwohl ich Sympathien für Höcke heg(t)e, die Argumentation Kempers ist stringent.
    Höcke sollte die EV unterschreiben..

    Schauen Sie sich den Bahnhofspenner Kemper doch mal an… Da wäre ich schon vorsichtig. Außer „Krampf gegen Rääääächtzzzzzz“ hat dieses abgehängte und vermutlich noch drogensüchtige Subjekt doch gar keinen Lebensinhalt. Das ist ein gescheiterter Uralt-Student und alles andere als ein Wissenschaftler.

    Weshalb sollte Höcke denn über das von dieser Flitzpiepe und der Intrigantin Petry hochgehaltene Stöckchen springen? Ich sehe keinen Grund, das wäre eine Erniedrigung. Und selbst wenn an den Vorhaltungen was dran wäre: Wir haben in Deutschland doch gerade ganz andere Sorgen als das, was ein Höcke vor zig Jahren, bevor es überhaupt eine AfD gab, eventuell mal gesagt, geschrieben oder gedacht haben könnte. Das juckt mich mal überhaupt nicht.

    Wir haben in diesem Land eine fettwarzige Bundestagsvizepräsidentin, deren Credo ganz aktuell noch „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ lautet. Und da soll ich mich über eine nicht ganz ausgeschlossene, aber unbewiesene Vorgeschichte von Herrn Höcke aufregen…

  237. Wenn ein Unternehmen seine Kunden verprellt, ist es zeitnah pleite.

    Bei einer Partei ist das nicht anders. Ich hoffe, Frau Petry begreift das schnell.

  238. #275 Wnn (13. Apr 2017 06:46)

    Ich kann das Thema nicht mehr hören und möchte hier prognostizieren: Petry und Pretzell sind bald Schnee von gestern, Höcke’s Karriere nimmt Fahrt auf.

    Das eine ergibt sich nicht zwingend aus dem anderen. Richtig ist, dass das Intriganten-Pärchen P&P zu einer immensen Belastung für die AfD geworden ist. Höcke indes führt die einzige echte Oppositionspartei im Thüringer Landtag an und leistet da tolle Arbeit. Das ist doch nicht nichts. Es macht keinen Sinn, den exponierten Vertreter eines AfD-Flügels zum Parteichef o.ä. zu machen – da wäre die weitere Spaltung der Partei vorgezeichnet und sowas können wir gerade nicht gebrauchen. Die AfD muss breit aufgestellt sein, um gute Ergebnisse zu erzielen. Beisitzer im Bundesvorstand, das ist im Interesse der AfD für mich das höchste der Gefühle, was Höcke nach dem unvermeidlichen Abgang des blindwütigen Horrorpärchens neben Thüringen machen könnte. Ein ausgleichender Vorsitzender mit Ausstrahlung muss her – und der heißt für mich Jörg Meuthen.

  239. Petry ist hoffnungslos überfordert, läuft in Stiefeln, die ihr gleich mehrere Nummern zu groß sind.
    Jetzt ist noch Zeit, sie aus der Verantwortung zu nehmen und in den Monaten bis zur BT-Wahl die Parteienlandschaft aufzurollen. Bis September sind diese heutigen Querelen vergessen. Der „Wähler“ hat ein kurzes Gedächtnis.

  240. Nochmal: hat die noch alle Latten am Zaun? In dem Friesenkaff, in dem meine Tochter wohnt, sitzt unangefochten ein bis dahin engagierter Linker für die AfD im Stadtrat. Den haben sie ohne Federlesens aufgenommen. Leuten von der Freiheit wurde mal ja mal nein gesagt. Keiner blickt durch, obwohl das Programm der Freiheit Niedersachsen fast 1 zu 1 mit dem der AfD übereinstimmte und einige sehr gute Leute dort nachgedacht und publiziert haben. Wenn ein begeisterter Mauerschützennachfolger nun einen auf AfD machen kann, wobei kein Mensch seine wahre Gesinnung kennt, dann frage ich mich, was soll der ganze Schwachsinn im Zusammenhang mit Höcke. Wenn Petry sich an die Spitzes des Kampfes gegen Rächts setzen möchte, dann soll sie mit Manuela Schwesig Kaffee trinken und als nächstes Heiko Maas heiraten. Dann passt der Laden. Den Artikel und die vorlaufenden Artikel fand ich ausgezeichnet. Der Autor ist ein kluger und zu folgerichtigem politischem Denken fähiger Mann. Man muss nicht immer die gesamte Biografie eines Menschen erörtern, wenn er oder sie mal etwas schriftlich äußert zu den Zeitläuften. Deutschland ist am Abgrund und genau da ist der Verhalten von Petry und Pretzell einzuordnen. Brav sein ist hier nicht mehr angesagt. Alle Altparteien dienen dem Großkapital und dem aggressiv expansionistischen Islam und sitzen im Arsch der linksgrünen Schwachsinnsideologie. Bisher war ja das Gerede vom Untergang oft Wahlkampfmache, nun ist es das aber nicht mehr. Petry handelt total verantwortungslos unter dem Deckmantel der Verantwortlichkeit für eine höheres und ferneres Ziel. Sie ist klug genug um zu wissen, daß das alle durchschauen, die nicht völlig verklebt in der Birne sind. Nachdrücklich kann ich auch nur raten und hoffen, daß Meuthen nun den Handschuh aufnimmt und sich zum einzigen Parteivorsitzenden und Bundeskanzlerkandidaten wählen lässt. Frau Petry hat Gutes geleistet, aber sie hat wirklich die grundfalsche Einstellung zu dem, was der aktuelle und mittelfristige (falls uns eine Mittelfrist noch vergönnt sein sollte…) Aufgabe und Auftrag der Alternative für Deutschland ist. Ganz gewiss nicht eine Koalition mit den –
    wenn auch unter viel staatstragendem Gelaber nett verpackt – letztendendes Todfeinden der wert –
    und rechtlosen Köterrasse, die ihrer Ausdünnung und vonseiten gewisser Invasoren und solcher, die es noch zu werden gedenken, geplanten und angesagten (!) Ausrottung tatenlos zusieht. Sehr zurecht weist der Autor auch darauf hin, daß Björn Höcke nicht ins Lehramt wird zurück kehren können. Er hat mitsamt seiner Familie diese schwere Verantwortung auf sich genommen, die es bedeutet, sich für die AfD zu exponieren. Das ist einer auf mich stets überspannt wirkenden Narzistin vollkommen egal. Weg mit ihm! Sie duldet keine Götter neben sich, nicht einmal in Thüringen. Nein, so geht das nicht. Wir brauchen nicht nur schlaue und gerissene Leute, wir brauchen Menschen mit einem ordentlichen und festen Charakter, die der gemeinsamen Sache und den deutschen Volk von ganzem Herzen uneigennützig zu dienen bereit sind. Diese Sorte Mensch ist Kristallisationskern zum Guten und Besseren und gewinnt für die AfD jede Wahl, jede Wette!!!

  241. #228 Nuada (13. Apr 2017 01:46)

    Wenn Arnold Schwarzenegger die Rolle nicht angenommen hätte, dann hätte eben jemand anderes den Terminator gespielt. Aber der Film hätte sich nicht geändert.

    Genau diese Denke ist der Grund dafür, dass „Reboots“ im Filmgeschäft so beliebt sind. Denn: was einmal geklappt hat, wird auch ein zweites Mal klappen.

    Das Ende solcher Projekte sind dann zumeist grandiose Fehlschläge bzw. Flops.

    Nur Patrick Macnee war/ist John Steed.
    Nur Diana Rigg war Emma Peel.
    Nur Leonard Nimoy ist Mr. Spock.
    Nur Arnold Schwarzenegger war der Terminator. Oder auch der Gegner des Predators.*

    *Weswegen das ursprünglich angedachte Reboot des Predators letztlich eine Fortsetzung des Originalfilms darstellt. Mit einem alt gewordenen Arnold Schwarzenegger als gealterter Darsteller des damaligen Protagonisten. Dessen Lebensgeschichte wir in diesem Film erfahren – der Predator spielt faktisch eine Nebenrolle.

    Und nein – der Film würde NICHT funktionieren, wenn man Schwarzenegger und seine Crew durch eine Handvoll feministischer Weiber ersetzen würde.

    Kommen Sie, Mrs. Peel. Wir werden gebraucht!

  242. ich habe es schon mehrfach geschrieben und bleibe auch dabei.

    Ich habe das Gefühl, es reicht der aktuellen AFD Führung in den BT einzuziehen.
    Hauptsache gut abgesichert.
    Der Grund für die Existenz der Partei ist dabei unerheblich.
    Ein schönes gemütliches Plätzchen am Futtertrog und das Leben ist schön.
    Für die persönliche Wohlfühlzone der eigenen Partei in den Rücken zu fallen.
    Trauriges Bild.

  243. #270 Jupp (13. Apr 2017 06:18)

    Werter Jupp,

    Totgesagte leben länger. Viele Grüße im Sinne von Philosophia Perennis. Da kommt solche Schwarzmalerei auch nicht sehr an.

  244. #272 Irminsul+#277 Wuehlmaus

    Mir geht es weniger um den Inhalt des Ladig-Textes,als vielmehr um den „aufrechten Deutschen“ B.Höcke,der sich weigert,eine EV zu unterschreiben. Solange er die nicht unterschreibt,ist er unglaubwürdig. Trotzdem wähle ich im September AfD.

  245. Auszug aus dem Focus:

    Der Journalist und Autor Michael Klonovsky, bis heute Mitarbeiter der sächsischen AfD-Landtagsfraktion und ehemals enger Vertrauter von Parteichefin Frauke Petry, bricht nach FOCUS-Informationen nicht nur mit der Parteichefin – er fordert auch die AfD-Mitglieder auf, ihrer Spitzenfrau die Unterstützung zu entziehen.

    In einer Erklärung, die morgen im Internet veröffentlichen wird, schreibt der publizistische Berater: „Frau Petry mag vielleicht die talentierteste Politikerin der AfD sein, aber wem das Schicksal der Partei am Herzen liegt, der darf diese Frau nicht unterstützen. Frauke Petry sollte weder Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl werden noch einem Kandidatengremium angehören, denn auch das würde sie im Nu spalten.“

    Der Grund für sein Urteil, so Michael Klonovsky, sei nicht Petry selbst. „Der Grund ist Marcus Pretzell, ihr Ehemann.“ Und weiter: „Pretzell ist eine Hochstaplerfigur, ein unseriöser Mensch mit krankhaftem Drang zur Intrige und zum Schüren von Konflikten, ein Politiker, der Verträge für unverbindlich und Versprechen für elastische Floskeln hält.“ Das Problem sei, dass Pretzell mittlerweile einen sehr starken Einfluss auf die Parteichefin ausübe.

  246. Bestimmte Kräfte in der Afd arbeiten mit der Antifa zusammen und haben auch deren Kriterien übernommen. Auch darum passiert im Land nicht wirklich viel…

  247. Die AfD ist alles andere als „hasenrein“ im Gegenteil. Die „Normalen“ wollen deshalb gegen ausgewiesene Radikalinskis unter Höcke den Aufstand proben. Was gut & wichtig ist.

    Aber es ist schwierig, denn es gibt in der AfD und ihrem Umfeld nicht nur einen Höcke, sondern ein paar Tausende, die diese Sparte durch und durch verseucht haben.

    Viele abgezogene „Nazis im Auftrag des Staats“ aus der Verfassungsschutz *** Partei haben die AfD unterwandert. Immer wieder scheitern neue rechtskonservative Parteien an diesen V-Leuten aus der rechten Szene, die alles kaputt machen.

  248. #280 Gruentee (13. Apr 2017 07:08)
    ————
    Sehr gute Zusammenfassung. Am Anfang hatte man zu 100% den Eindruck Petry ist eine Partiotin.
    Die Frau hat sich jedoch gewandelt wie ein Chamäleon.So agieren nur U-Boote die etwas zerstören wollen. Auf einer Seite organisiert Sie und ihr Mann Konferenzen mit Wilders, Le Pen und sitzt in Russland mit Schirinowsky am Tisch, auf der anderen Seite grabt sie vor mehreren wichtigen Wahlen in der Mottenkiste rum, um Parteimitglieder die ihr mal gefährlich werden können weg zu mobben. Was Wilders vom Stappel lässt und Frau Le Pen für Wörter im wahlkampf benutzt(ok, viele Franzosen wollen es so deftig)dagegen ist Höcke Kindergeburstag, wenn er von 1000 jähriger Geschichte spricht.Als ob unsere Geschichte wegen den dunklen 12 Jahre jetzt auch 1000 Jahre nur Schei**e gewesen wäre.

  249. #286 77steve66 (13. Apr 2017 07:37)

    „Der Grund ist Marcus Pretzell, ihr Ehemann.“ Und weiter: „Pretzell ist eine Hochstaplerfigur, ein unseriöser Mensch mit krankhaftem Drang zur Intrige und zum Schüren von Konflikten, ein Politiker, der Verträge für unverbindlich und Versprechen für elastische Floskeln hält.“

    Was Klonovsky hier wortreich umschreibt, drücke ich mit einem Wort aus: Anwalt

    Anwälte sind parasitäre Subjekte, die vorwiegend die Politik als ihren Wirt betrachten. Politischer Werdegang eines Anwaltes: Keine Ahnung, jede Menge Schaden verursachen, keinerlei Haftung & Verantwortung übernehmen, hochpensioniert abtauchen.

    Während Straßenräubern noch ein persönliches Risiko eingehen, rauben Anwälte heute vollkommen gefahrlos. Ich glaube, damit ist alles gesagt.

    PS.: Hallo Frau Petry, die Bundestagswahl wird nicht auf Probe durchgeführt oder wiederholt, wenn ihr persönliches Problem gelöst ist.

  250. #288 Freya- (13. Apr 2017 07:49)

    Also ich glaube nicht, dass es jemals in D wieder KZ´s oder Massenvernichtung etc. geben wird, die Zeit ist vorbei. Was also ist so schlecht an „Rechts“?

    Ein Linker, der „im Privaten“ an sich denkt, macht nichts anderes als ein Politiker, der „im Großen“ an sein Land denkt. Der Unterschied ist, dass der Linke nicht als Nazi bezeichnet wird, der Politiker schon. National zu denken, ist kein Verbrechen, sondern ein UN-Menschenrecht (Selbstbestimmungsrecht der Völker). Es ist auch ein UN-Menschenrecht, seine eigene Kultur & Ethnie vor dem Untergang/Verdrängung zu schützen. Mit „Nazi“ hat das nix zu tun. Ich glaube, hier müssen mal viele wieder aufwachen und begreifen, was eigentlich normal ist. Was hirnlose Linke seit Jahren hier verbreiten, ist nicht automatisch richtig. Ganz im Gegenteil!

  251. #288 Freya- (13. Apr 2017 07:49)

    Die AfD ist alles andere als “hasenrein” im Gegenteil. Die “Normalen” wollen deshalb gegen ausgewiesene Radikalinskis unter Höcke den Aufstand proben. Was gut & wichtig ist.
    ———-

    Was glaubst du, das z.B. die CSU seit ihrer Gründung nur Perfekte in ihren Reihen hatte oder hat. Trotzdem ist sie die beste Partei Deutschlands und das seit 50 Jahren. Wenn Seehofer seit 2 Jahren als Bettvorleger nicht alles mitmachen würde, würde die AfD auch heute in Bayern keinen Fuß in die Tür bekommen.

  252. Dr. Alice Weidel gefällt mir gut. Aber eine Chance hat Deutschland – bzw. das, was ich unter Deutschland verstehe, nur bei 51% für die AfD bei der Bundestagswahl. Von daher ist es eigentlich egal, was aus der AfD wird, Deutschland geht so oder so vor die Hunde. Gewählt wird dennoch nur die AfD. Die können inzwischen anstellen, was sie wollen – meine Stimme haben sie. Der moralische und inhaltliche Abstand zu all den Verbrechern in den anderen Parteien ist so groß – es gibt nur diese Alternative.

  253. @ #293 fozibaer (13. Apr 2017 07:57)

    Die CSU war und ist eben nur das was sie ist, eine bayrische Regional-Erscheinung.

    Es geht auch nicht um perfekt, sondern um mehrheitsfähig. Die ganze AfD ist doch längst durchsetzt von Rechtsradikalen, nur hat dies die Petry in ihrer grenzenlosen Naivität lange nicht bemerkt.

  254. Ich denke es muss sich ein integrativer Gegenkandidat finden, der Petry ablöst und das hat beim Parteitag JETZT durchgesetzt zu werden.

    Petry ist vermutlich derart unter Druck gesetzt und/oder vom System gekauft, dass sie, sollte sie tatsächlich an der Parteispitze bleiben, an der Kleinhaltung und Zerstörung der AFD arbeitet anstatt diese letzte Hoffnung für Deutschland zu einer politischen Grösse zu machen, an die der Mainstream nicht mehr vorbeischauen kann.

    Petry hat sich mit ihren Bekenntnis ZU DEN GEWÜNSCHTEN 7% offen verraten, denn in diesem Fall würde sie im Bundestag an der Spitze einer unbedeutenden Kleinpartei sitzen, welche für Deutschland und Europa überhaupt nichts bringt, aber aufgrund der überschaubaren selektierten Anzahl an Mandatsträger autoritär überwachbar ist.

    Petry kann dann innerhalb der Partei einen abgehobenen Mainstream errichten und sich somit der unliebsamen Basis entledigen, das ist vermutlich bereits abgesprochen.

    UND sollte dadurch die AFD endgültig zerstört werden, dann hat man ihr vermutlich als Dank einen Versorgungsposten versprochen, denn immerhin hat sie die Partei von den „BÖSEN FASCHOS“ gesäubert, bevor sie diese entgültig ganz zerstört hat.

    Bitte kapiert endlich, dass ein rhetorisch begabter echte Erneuerung symbolisierender Mann wie Guido Reil, der bezüglich rechtsextrem mehr als unverdächtig ist im Volk ankommt. Er spricht dessen Sprache und besitzt zugleich das intellektuelle Potential Zusammenhänge zu erkennen.

    SETZT JEDENFALLS MIT INTELLIGENTEN ANTRÄGEN DEM PETRY SPUK JETZT EIN ENDE, andernfalls setzt der PETRY SPUK der AFD im oben beschriebenen Sinn ein Ende.

  255. #292 Irminsul (13. Apr 2017 07:56)

    #288 Freya- (13. Apr 2017 07:49)

    Also ich glaube nicht, dass es jemals in D wieder KZ´s oder Massenvernichtung etc. geben wird, die Zeit ist vorbei. Was also ist so schlecht an “Rechts”?
    —————-
    Deutschland hat nicht einmal einen Hauch einer Chance so etwas nochmal durch zu ziehen. Die Bevölkerung befindet sich in einem Alterungsprozess. Aber zum Kampf der Religionen kann es durchaus kommen, dass wäre schlimm genug. Vermischte Kulturen in einer sehr kurzen Zeit von einer Generation sind Sprengstoff pur sollte es mal zu Verteilungskämpfen kommen. Und wer kann die Garantie abgeben, dass es bei uns oder in Europa nicht mal wirtschaftlich schlecht aussehen könnte. Es gibt doch Beispiele genug.
    Vor unserer Haustür, Jugoslawien. Solange es Happy Happy gab, lebten alle friedlich zusammen, als es eng wurde, wurden sogar friedliche Nachbarn über Nacht zu Feinden und metzelten sich ab.

  256. Andreas Kemper und das andere Kropzeug wie Röpke und die anderen Deutschenhasser werden von uns fürstlich finanziert.

    Ein übles Machwerk neulich auf PHOENIX gesehen:
    Das braune Netzwerk
    „Immer entfesselter werden die Rufe auf den Straßen. Hassgesteuert gegen Merkel, Flüchtlinge, Demokratie und Rechtsstaat. Was mit Pegida begann, ist mit dem gigantischen Wahlerfolg der AfD zu einer neuen, wütenden Bewegung geworden.

    Zumeist rechts und oftmals rassistisch. Strategen, intellektuelle Vordenker und eine ganz neue junge Generation von Rechtspopulisten versuchen, diese Bewegung zu beeinflussen und zu steuern: Neo-Nazis in Hinterzimmern mit tiefen Verbindungen in Wirtschaftskreise. Sie heizen die Menge an und sind die wahren Akteure hinter den Rufen von Volk und Lügenpresse.“

    Daß wir seit fast 50 Jahren vom linkskommunistischen Terroristen umzingelt sind, die auf Indymedia ihre Schandtaten öffentlich planen und öffentlich Vollzug melden – ungehindert!

    Dieser Kemper, aussehend wie ein Penner, Gewölle im Gesicht, lange ungekämmte Loden und ein verlottertes Trikot mit Männerdekolleté vergleicht Wörter eines Phantoms mit denen, die Höcke gebraucht.

    Icke ooch, denn ich spreche die Nacisprache Deutsch.

    Mal sehen, wie groß die Randale der staatlichen Schlägertruppe Antifa in Köln beim AfD-PT wird.

  257. @#281 Stefan Cel Mare (13. Apr 2017 07:09):

    Wenn Arnold Schwarzenegger die Rolle nicht angenommen hätte, dann hätte eben jemand anderes den Terminator gespielt. Aber der Film hätte sich nicht geändert.

    Genau diese Denke ist der Grund dafür, dass “Reboots” im Filmgeschäft so beliebt sind. Denn: was einmal geklappt hat, wird auch ein zweites Mal klappen.

    Das Ende solcher Projekte sind dann zumeist grandiose Fehlschläge bzw. Flops. sind.

    Ach komm! Gerade Du hast mehr als ausreichend Verstand, um zu wissen, wie ich es gemeint habe.

    Natürlich ist die Analogie nicht total wörtlich zu nehmen. Tatsächlich haben Politiker auch mehr Freiheiten, den Text selber zu gestalten als Filmschauspieler. Und es gibt auch bessere und schlechtere Darsteller. Aber am INHALT ändert sich nichts.

    Und nein – der Film würde NICHT funktionieren, wenn man Schwarzenegger und seine Crew durch eine Handvoll feministischer Weiber ersetzen würde.

    Das hätte man damals wohl auch nicht getan. Wenn er verhindert gewesen wäre, hätte man ihn mit einem anderen gut gebauten Mann ersetzt.

    Aber hier sprichst Du ein Thema an, das mir Filme neuerdings so grundlegend versaut, dass ich mir kaum noch einen ansehen kann.

    So ziemlich jede typische „toughe“ Männerrolle (Polizist, Detektiv, Staatsanwalt, Superheld, Verteidigungsminister etc.) wird neuerdings – in Filmen und in der Politik – mit riegeldummen Weibern besetzt. Oder mit Negern. Oder am besten mit Negerinnen oder Orientalinnen. (Und man kann auch kaum noch einen Krimi lesen, in dem man nicht mit einer dauermisslaunigen Emanzenpolizistin belästigt wird).

    Aber selbst dadurch ändert sich der INHALT nicht. Es ist nur unendlich nervig. Natürlich dient das nicht dem Erfolg (beim Film) oder der Glaubwürdigkeit (in der Politik). Aber Abstriche bei diesen Punkten werden auf Kosten der feministischen und antirassistischen Dressur gemacht.

    Man merkt die Absicht und ist verstimmt.

  258. #296 Freya- (13. Apr 2017 08:07)

    Die ganze AfD ist doch längst durchsetzt von Rechtsradikalen,
    +++++++++++++++++++

    Was ist denn ein Rechtsradikaler?

    Bring mal Butter bei die Fische!

  259. #114 fozibaer (12. Apr 2017 23:52)

    Wann begreift ihr P&P Jünger endlich, dass das Tischtuch bereits zerschnitten ist. Der Westen zählt in diesem Fall nicht mehr. Es geht nur noch den harten Kern zu retten und der ist im Osten und deckt alleine fast 5% bundesweit ab. Und dann kommen garantiert noch 3% aus dem Westen die dem patriotischen Flügel nahe stehen und von Petry nichts mehr hören wollen.Macht zusammen locker 8%.

    Vielleicht können die „Höcke-Jünger“ auch mal aufhören, bei jedem sachlichen Einwand sofort beleidigend zu werden und emotional zu überspannen.

    Und: wer rechnen kann, ist klar im Vorteil: Allein NRW hat mehr Einwohner als alle „neuen“ Bundesländer zusammen. Dass die AFD in Sachsen-Anhalt mehr als 20% hat, ist gut und schön, aber das ist bundesweit nun mal leider praktisch irrelevant, auch wenn das hier nicht jeder hören will.

    Dass Höcke vielen „aus der Seele spricht“ ist schön und gut, aber mit solche emotionalen Ansprachen darf man keinesfalls mit Sachpolitik verwechseln. Solange sich Höcke auf Emotionalität beschränkt und nicht klar sagt, was er auf seiner „To-do-list“ hat, also welches Gesetz er wie genau als nächstes anpacken will usw., solange wird das im Westen nichts mit ihm, denn im Westen wird Politik nach meinem Dafürhalten weit weniger emotional gemacht als im Osten.

    Im Westen wollen die Leute viel mehr genau wissen, was er wie vorhat, was er GENAU ändern will und wie GENAU er das anpacken will. Und da kommt halt nichts von Höcke, er beschränkt sich mehr aufs Allgemeine (mehr Abschieben usw.), aber was für Maßnahmen er genau dafür ergreifen will, um das alles auch in faktische Politik umzusetzen, dazu hört man rein gar nichts von ihm.

    Das ist halt ein Problem – nach meinem Eindruck wollen die Leute Problemlöser haben und keine Redner, denn davon haben die seit Jahrzehnten genug.

    Wer übrigens unheimlich viel hinter den Kulissen und unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit wirklich TUT (im Sinne von HANDELN) ist Beatrix von Storch. Denkt man so vielleicht gar nicht, ist aber so.

  260. @ #299 Theo Retisch (13. Apr 2017 08:13)
    #296 Freya- (13. Apr 2017 08:07)

    Die ganze AfD ist doch längst durchsetzt von Rechtsradikalen,
    +++++++++++++++++++

    Was ist denn ein Rechtsradikaler?

    Bring mal Butter bei die Fische!

    National-SOZIALISTEN

  261. @ #303 sauer11mann (13. Apr 2017 08:20)

    grabt mal in der Vergangenheit von Frau Petry!

    Wurde doch schon.

  262. #296 Freya- (13. Apr 2017 08:07)

    @ #293 fozibaer (13. Apr 2017 07:57)

    Die CSU war und ist eben nur das was sie ist, eine bayrische Regional-Erscheinung.

    Es geht auch nicht um perfekt, sondern um mehrheitsfähig. Die ganze AfD ist doch längst durchsetzt von Rechtsradikalen, nur hat dies die Petry in ihrer grenzenlosen Naivität lange nicht bemerkt.
    ————–
    Du hast doch keine Ahnung was rechtsradikal ist. Dann wären die hälfte der CSU Wähler auch rechtsradikal. Glaubst du wirklich wenn Menschen auf Ordnung und Disziplin stehen, das die schon Rechtsradikal sind? Glaust du wirklich das ich Türken hasse, bloß weil ich Petry nicht mehr mag? Türken die jeden Tag in die Arbeit gehen Steuern zahlen, keinen Stress machen sind genau so Menschen wie wir. Ich arbeitete lange Zeit in einer Gießerei mit vielen Türken auch Russen und Andere, da gab es keinen Stress. Im Gegenteil, die Türken kamen sogar auf die Weihnachtsfeier jedes Jahr. Einige ihrer Kinder haben jetzt in der zweiten oder 3. Generation zum Teil Probleme. Und das sind bereits die ersten Auswirkungen von Verteilungskämpfen.Mindestlohn und Hartz4 zuwenig gut bezahlte Arbeit ist Sprengstoff.Da dies sich auch nicht mehr bessern wird, darf man nicht die Grenzen offen halten um noch mehr Sprengstoff zu erzeugen. Wenn du wirklich Rechtsradikale sehen willst, musst du in die Ukraine fahren und zusehen das die Regierung diese Gruppierungen gar nicht mehr kontrollieren kann.Dort gibt es auch echte Verteilungskämpfe.

  263. Ich hoffe auch sehr, dass der AfD-Parteitag eine Klärung und endlich Ruhe in die Alternative bringt.

  264. @ #305 fozibaer (13. Apr 2017 08:26)

    Du hast doch keine Ahnung was rechtsradikal ist. Dann wären die hälfte der CSU Wähler auch rechtsradikal. Glaubst du wirklich wenn Menschen auf Ordnung und Disziplin stehen, das die schon Rechtsradikal sind?

    Du hast aber die groooße Ahnung Du Fozibär. LOL.

    Ein Rechstradikaler ist National-SOZIALIST. Ich hasse Sozialisten egal welcher Couleur. Und NEIN, die Hälfte der CSU Wähler sind mit Sicherheit keine National-SOZIALISTEN aka Rechstradikale.

  265. #300 Paula (13. Apr 2017 08:15)

    #114 fozibaer (12. Apr 2017 23:52)

    Wann begreift ihr P&P Jünger endlich, dass das Tischtuch bereits zerschnitten ist. Der Westen zählt in diesem Fall nicht mehr. Es geht nur noch den harten Kern zu retten und der ist im Osten und deckt alleine fast 5% bundesweit ab. Und dann kommen garantiert noch 3% aus dem Westen die dem patriotischen Flügel nahe stehen und von Petry nichts mehr hören wollen.Macht zusammen locker 8%.

    Vielleicht können die “Höcke-Jünger” auch mal aufhören, bei jedem sachlichen Einwand sofort beleidigend zu werden und emotional zu überspannen.

    Und: wer rechnen kann, ist klar im Vorteil: Allein NRW hat mehr Einwohner als alle “neuen” Bundesländer zusammen.
    —-
    Das stimmt schon mal nicht, das NRW mehr Einwohner hat. In NRW ist auch die Wahlbeteiligung wegen den vielen Nichteingebürgerten viel niedriger als im Osten. Selbst NRW hat einen harten Kern von mindestens 5% die dem patriotischen Flügel der AfD viel näher stehen als gegenüber P&P. Allein PRo NRW hatte um die 5% wenn ich mich nicht täusche.

  266. #304 Freya-

    kann dann nichts gebracht haben.
    oder jemand hat „gekehrt“.

    dann passt es wieder.

  267. 1. Kempers Darlegungen werden per se nicht dadurch weniger überzeugend, dass er ein Linksradikaler ist.

    2. Die These „Für jede Stimme, die Höcke am rechten Rand holt, verprellt er zehn in der Mitte“ wird durch keine Zahl Lobarien auf Höcke weniger plausibel.

    3. Die AfD kann die Politik in Deutschland nur mit starken Wahlergebnissen selbst gestalten.

    4. Ihre Argumente verlieren nicht dadurch an Überzeugungskraft, dass man die Höcke-Gegner als „U-Boote“ bezeichnet.

    5. Man reduziert nicht die Statur eines Rechtsanwalts, indem man seinen Beruf als verächtlicher als die Tätigkeit des Straßenräubers bezeichnet.

    6. Man überzeugt Andersdenkende nicht, indem man seine unbegründete Meinung gebetsmühlenartig und mit ständiger Steigerung im Pathos wiederholt.

    7. Man fördert nicht die eigene Sache, wenn man sich bei jedem, der mit der eigenen Auffassung zu 90% übereinstimmt, nur auf die übrigen 10% fokussiert.

    8. Usw. Usf.

  268. #306 Freya- (13. Apr 2017 08:30)

    @ #305 fozibaer (13. Apr 2017 08:26)

    Du hast doch keine Ahnung was rechtsradikal ist. Dann wären die hälfte der CSU Wähler auch rechtsradikal. Glaubst du wirklich wenn Menschen auf Ordnung und Disziplin stehen, das die schon Rechtsradikal sind?

    Du hast aber die groooße Ahnung Du Fozibär. LOL.

    Ein Rechstradikaler ist National-SOZIALIST. Ich hasse Sozialisten egal welcher Couleur. Und NEIN, die Hälfte der CSU Wähler sind mit Sicherheit keine National-SOZIALISTEN aka Rechstradikale.
    ————–

    Warum bezeichnest dann AFD-ler als Rechtsradikale? Das AFD Programm ist mit CSU Programm zu fast 90% identisch. Und merke mal, das auch die CSU eine sozioale Partei ist.
    Merkst nicht, dass du dich dauernd widersprichst.

  269. Der Parteitag in Köln ist die Gelegenheit Frau Petry und ihre Kumpane endgültig in die Schranken zu weisen. Und zwar so, dass sie zurücktreten müssen. Das gibt zwar einen großes Geschrei aber in 3 Wochen ist das vergessen und die AfD kann wieder ohne weibliche Tricksereien ihre richtigen Ansichten an den Wähler bringen. Das gibt im Sptember garantiert mehr als die aktuellen 9 %.

  270. #311 Jopema (13. Apr 2017 09:03)
    ————–
    Genau so.
    Dieses Wahljahr ist eh im Eimer. Warum soll man weiter auf irgend etwas setzen wo man jetzt schon weiss das es nicht mehr funktionieren wird. Jetzt geht es doch darum, das der harte Kern nicht auch noch verloren geht.Der harte Kern liegt bei mindestens 8%.

  271. @#237 RS_999 (13. Apr 2017 01:58):

    Die AfD ist eine Honigtopf-Partei welche das Rad zur Wende nicht mehr drehen wird.

    Das war mir vom ersten Tag an (2013) klar. Damals habe ich nur noch nicht gewusst, WARUM sie eingerichtet wurde, aber seit Sommer 2015 (Beginn der großen Invasion) ist es klar. Natürlich war das 2013 schon bekannt – nur uns nicht.

    Es ist dem System (damit meine ich nicht die anderen Parteien, sondern etwas Umfassenderes, weit über Deutschland Hinausgehendes) natürlich klar gewesen, dass sie diese Aktion nicht durchziehen können, ohne dass eine große Zahl Deutscher aufschreckt und sehr ungehalten wird. Daher musste eine Partei geschaffen werden, um diese Zielgruppe zu beruhigen, zu beschäftigen und vor allem im Glauben an die Demokratie zu halten.

    Das ist alles nicht sooo schlimm. Ich möchte nur dazu anregen, die AfD nicht als die letzte Hoffnung zu sehen. Von mir aus als Hoffnung (auch wenn sie das m.E. nicht ist), aber bitte nicht als letzte Hoffnung – auch wenn jemandem derzeit keine andere einfällt. Wir haben nicht immer alles auf dem Radar, was es gibt.

    Es ist wichtig, das Denken nicht demokratisch zu verengen – also nicht: „Wenn die AfD sich zerlegt/scheitert, dann brauchen wir eine andere Partei, um uns zu retten.“ sondern: „Wenn die AfD sich zerlegt/scheitert, dann mache ich mir grundlegende Gedanken über die Funktion von Parteien/Wahlen.“

    Solche Gedanken kann man nicht erzwingen. Aber wenn sie von selber kommen wollen, kann man sie zulassen oder blocken. Ich plädiere für „zulassen“, wenn es so weit ist.

  272. Nun wollte ich mir mal ein eigenes Bild machen, was der Herr Ladig so alles böses für die verfassungsschutzdurchseuchte NPD
    (laut Spiegel:
    „Verfassungsschutz führte elf V-Leute in der NPD-Spitze – SPIEGEL …
    15.05.2015 – Der Verfassungsschutz hatte vor dem neuen Verbotsantrag insgesamt elf V-Leute in der Spitze der NPD installiert. Zum Stichtag 1. Dezember …“)

    Allerdings arbeitet anscheinend das Wahrheitsministerium gründlich – absolut keinen Artikel gefunden.
    Hat jemand mal einen Link zu einem Ladig-Beitrag.

  273. #296 Freya- (13. Apr 2017 08:07)

    Die ganze AfD ist doch längst durchsetzt von Rechtsradikalen, nur hat dies die Petry in ihrer grenzenlosen Naivität lange nicht bemerkt.

    Also da fehlen einem eigentlich die Worte. Dazu ein gutes Zitat von Peter Hahne:

    Zur politischen Debattenkultur in Deutschland erklärte Hahne: „Das Meinungsspektrum ist so weit nach links gerückt, dass das, was vor zehn Jahren noch normal war, heute als rechtsextrem gilt.“

    Quelle

    Vielleicht solltest du einfach mal deinen Standort wechseln, dann siehst du das aus einer anderen, der richtigen Perspektive?

  274. Liebe Freya:

    Auch ich habe mehrfach betont, dass tatsächliche Nazis in der AFD nicht geduldet werden dürfen und dass auch die Rede von Höcke allein wegen der bewussten Falschauslegestrategie der Lügenpresse so nicht hätte gehalten werden dürfen UND NEIN ICH BIN KEIN HÖCKE FAN ABER:

    1) Warum hat Petry und ihre (tut mir jetzt leid) vertrottelten Mitläufer diesen Parteiausschlußantrag gegen Höcke eingebracht, nachdem die Sache mit dessen bewusst fehlgedeuteter Rede in Dresden bereits medial erledigt war (niemand berichtete mehr davon) und auch von Seite der Staatsanwaltschaft bestätigt wurde, dass man aus der gegenständlichen Rede kein strafrechtlich relevantes Verhalten herausinterpretieren kann?

    ZUR INFO: Erst der darauffolgende Streit und die drohende Spaltung haben die AFD in den Umfragen fast halbiert und nicht die Rede (wie gesagt die Verwarnung intern war angebracht) Höckes selbst.

    2) Warum hat Petry selbst erklärt, sie sei mit 7% für die AFD zufrieden? Da drängt sich ja fast zwingend der Verdacht auf, Petry will eine kleine leicht kontrollierbare realpolitisch unbedeutende AFD, welche jedoch für sie und ihren Lover fette Pfründe garantiert und dass ihnen Deutschland selbst komplett egal sei. Auch ich habe diesen Eindruck gewonnen?

    3) Wie kommt Petry dazu zu glauben, trotz klarer Aussagen als Kleinpartei irgendwann einmal in eine Koalition zu kommen und wie will sie als Juniorbittsteller in der Folge einen Politikwechsel durchsetzen anstatt durch eine volksnahe Politik (Reil halte ich dafür für geeignet) Wähler zu gewinnen und die Flügel (auch den rechten) demokratisch zusammenzuführen?

    4) Wie kommt Petry dazu, die Anklage gegen Höcke bezüglich behaupteter unbewiesener NDP Kontakte auf das Gutachten eines linksextrem angehauchten Mainstreamsprachanalysten ohne weitere Beweise aufzubauen? Wie kann man da noch gegenüber wesentlichen Teilen der Partei noch glaubhaft wirken?

    Ich ersuche um eine konkrete Beantwortung der konkret gestellten Fragen und dann um eine sachliche Diskussion bezüglich der Eignung der besagten Dame als Spitzenkandatin für die anstehende Bundestagswahl.

    DANKE IM VORAUS

  275. @ fozibaer

    Bevölkerung laut Statistischem Bundesamt:

    Berlin 3 520 031
    Brandenburg 2 484 826
    Mecklenburg-Vorpommern 1 612 362
    Sachsen 4 084 851
    Sachsen-Anhalt 2 245 470
    Thüringen 2 170 714

    Nordrhein-Westfalen 17 865 516

    Bei Berlin muss man dann noch ca. 2 Millionen rausrechnen (West-Berlin).

    Vielleicht können Sie auch mal aufhören, so zu tun, als ob jeder, der Höcke kritisiert, automatisch ein Fan von PP wäre. Ich habe bei Petry eine fast pathologisch intrigante Programmierung schon zu Höcke-Zeiten festgestellt und vorausgesagt, dass sie genau die gleiche Nummer mit einem Parteikollegen nach dem anderen durchziehen wird, und genau so ist es auch gekommen.

    Ich vertrete hier weder das Höcke- noch das Petry-Lager und kann auch nicht verstehen, wieso man sich nicht mal mehr auf die integeren Leute konzentriert (Meuthen, Reil, Bystron usw.).

  276. Weil auch hier, wie im anderen Strang, manche den Boten für wichtiger halten als die Botschaft, ein Selbstzitat:

    Kemper hin, Kemper her – wenn er behauptet, die Erde sei rund, werde ich sie deshalb nicht vehement zur Scheibe erklären. Tut mir leid, aber ich sehe hier teilweise denselben Geist am Werk wie in vielen Räten & Parlamenten: “Den Antrag hat die AfD gestellt? Hm, habem ja eigentlich nicht ganz unrecht, aber wenn’s von denen kommt, stimmen wir natürlich dagegen!”

    Kempers Schilderung, wie er darauf stieß, klingt für mich plausibel – ein blindes Huhn findet schließlich auch mal ein Korn. Und für mich entscheidend sind wie gesagt nicht die Äußerungen des Landolf Ladig, sondern die Bekanntschaft des Björn Höcke mit Thorsten Heise (bei welchem bei mir alles “Verfassungsschutz” schreit).

    Herzlichen Dank auch an Thomas_Paine, der im anderen Thread hinsichtlich Herrn Höckes Nähe zu Mitgliedern und Umfeld der N.D ergänzend zu deren V-Leute-Durchsetzung daran erinnerte, das diese im wahrsten Sinne „staatstragende“ Partei von Anfang an, einschließlich ihres Gründers, ein Geheimdienstprojekt war und ist.

    Wer es mit der AfD wohlmeint, wird Herrn Höcke vorsichtshalber also nicht noch höher steigen sehen wollen als er es ohnedies schon ist.

  277. #302 Freya- (13. Apr 2017 08:17)

    Was ist denn ein Rechtsradikaler?

    Bring mal Butter bei die Fische!

    National-SOZIALISTEN

    Warum schreibst Du dann „Rechtsradikale“, statt Nationalsozialisten? „SOZIALISTEN“ auch noch hervorgehoben.

    Hallelujah – schön von der Staatspropanda dressiert.

    Langsam sollte es auch hier angekommen sein, dass Nationalsozialisten LINKS sind, auch wenn die Staatspropaganda seit Jahrzehnten das Gegenteil herbeilügt.
    „Rechts“ bedeutet für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit – im krassen Gegensatz zu links.

  278. @ fozibaer
    @ Irminsul

    Also es ist doch wohl völlig unbestritten, dass in der AfD auch Leute ihr Glück suchen, die eigentlich eher zur N-PD tendieren würden, aber gemerkt haben, dass diese Partei parlamentarisch nicht mehr Fuß fassen wird und daher meinen, dass sie im Kielwasser der AfD irgendwie mitschwimmen können.

    Das ist doch wohl völlig offensichtlich. Was NICHT bedeutet, dass das auf ALLE AfDler zutrifft, ja ich würde sagen, dass das eine sehr kleine, aber dafür besonders lautstarke Minderheit ist.

    Aber so zu tun, als ob es diese Leute nicht gäbe, ist in meinen Augen realitätsverleugnend.

  279. 1. Natürlich wähle ich die AfD
    2. Versuche ich so viel wie möglich Wähler für die AfD zu gewinnen.
    3. Eine AfD gibt es für mich aber eigentlich (!) nur mit Höcke und Co.
    4. Petry war gut. Jetzt ist es wohl vorbei.
    5. Wir müssen nach diesem Desaster wieder zusammenfinden, zusammenhalten.
    6. Es wirkt fast planmäßig, um die NRW-Wahl zu sabotieren.
    7. Der Gegner ist CDUSPDFDPGRÜNLINKSCSU.
    8. Die AfD hat das Zeug, die GESAMTE POLITISCHE DISKUSSION zu prägen, den Altparteien die Themen aufzuzwingen. Da müssen wir wieder hin.

    -Falls diese „Ladig“-Texte von Höcke sind, so möchte ich wissen, über WAS wir reden. Den INHALT kennen. Zweitrangig ist für mich, wo sie erschienen sind. Also, ich würde gerne die gesamten Texte mal lesen. Wer kann die original-Texte verlinken, einstellen, whatever… Danke im Voraus-

  280. Bloß gut, daß ich meiner Linie treu geblieben und nicht in diesen Verein eingetreten bin.
    Wer sich ständig distanziert und es versucht, allen recht zu machen, beweist nur seine Schwäche und wird schnell in der Bedeutungslosigkeit versinken, oder von denen, bei denen sie mitspielen möchte, an den Katzentisch verwiesen.
    Ich habe die Hoffnung aufgegeben, daß sich durch Parteien etwas ändert.

  281. #235 BossaNova (13. Apr 2017 01:56):

    Dafür gibt es an der Basis zu viele gute Leute, die sich echt und ehrlich engagieren.

    Das ist ohne jeden Zweifel richtig. Aber man darf AfD und AfD-Mitglieder nicht verwechseln. Das ist NICHT das gleiche! (Gilt natürlich genauso für andere Parteien, aber die müssen uns nicht interessieren).

    Als Analogie kann Vogelkäfig und Vögel dienen. Die AfD ist eine Struktur (Vogelkäfig), die Basismitglieder sind die Vögel.

    Der Begriff „Käfig“ in diesem Zusammenhang stammt nicht von mir, sondern von Herrn Höcke. Ich kann das wegen der Bezahlschranke vermutlich nicht mehr aufrufen, aber es war in einem Interview mit der Sezession (vor ca. 2 Jahren?). Er wurde gefragt, was er von einer Pegida-Partei hält und antwortete darauf, dass er gar nichts davon hält. Herr Bachmann solle froh und glücklich sein, dass er „ohne den Käfig einer Partei“ agieren kann.

    Inzwischen dürfte gerade an seinem Beispiel jedem klar sein, wie sich ein solcher Käfig auswirkt.

    Die Frage ist, möchte man sich freiwillig in einen begeben?

    Deswegen darf es nicht passieren, dass “die oben” diese Partei zerlegen.

    Das werden sie nicht tun. Es kann sein, dass diese Aktion ein paar Wählerstimmen und/oder Mitgliedsbeiträge kostet. Aber das ist nicht das oberste Ziel einer Partei (auch CDU und SPD verlieren massiv), sondern ein sehr nachrangiges, und der Verlust wird nicht dramatisch sein.

    Ich gehe davon aus, dass uns die AfD erhalten bleibt. In allen vergleichbaren Ländern gibt es eine vergleichbare Partei. Eine solche Partei ist vermutlich für die Aufrechterhaltung des Systems erforderlich.

  282. @cbcve01 (13. Apr 2017 08:49)

    1. Die Kampagne gegen Höcke beruht bislang nur auf Befindlichkeiten und auf vorauseilendem Gehorsam.

    2. Höcke hat Formulierungsfehler eingestanden und glaubhaft Besserung gelobt.

    3. Eine Partei hat zuerst zusammen zu stehen und nicht zuerst öffentlich gegeneinander zu keilen.

    4. Der Zeitpunkt, alt bekannte Negativgerüchte gegen Höcke aufzuwärmen ist maximal dämlich gewählt. Die Anschuldigungen jetzt vorzutragen ist deshalb eine miese, durchschaubare Dreckskampagne, bei der es lediglich um Macht, Pfründe und Eitelkeiten geht.

    5. Machtspiele mit charakterlich fragwürdigen Mitteln zu treiben, lehne ich grundsätzlich ab. Dies spricht gegen PP.

    6. Höckes Verhalten, seine Selbstkritik und sein Verzicht auf Teilnahme am Parteitag zum Wohle der Einheit der Partei lassen ihn charakterlich besser dastehen, als PP. Ellbogenpolitschranzen und opportunistische Arschkriechen haben wir, weiß Gott, bereits jetzt schon viel zu viele.

    7. Die Formulierung „rechter Rand“ ist schwammig und Wortwahl der Gegner der AfD. Höckes Reden waren nicht rechtsradikal. Er liebt sein Land und möchte es, trotz des ablaufenden Wahnsinns trotzdem noch erhalten. Es muß wieder erlaubt sein, sein Land zu lieben, für seine Kultur einzustehen, ohne dafür als radikal abgestempelt zu werden. Dafür müsste die AfD eigentlich selbstbewußt stehen.

    8. „Usw. Usf.“ zählt nicht als Argument.

  283. #320 Paula (13. Apr 2017 09:21)
    ———–
    Dann nenne doch bitte Namen, die mit der NPD verbandelt sind. Und schließlich kann jeder sein Glück versuchen sobald ihm keine schlechte Vergangenheit nachgewiesen werden kann.Ex FDP-ler und CDU-ler versuchen es doch auch bei der AfD. Nur leider wollen einige von denen sich nicht an die Richtlinien halten oder besser gesagt wollen das nicht, was der Wählerwille will. Das ist hier schon 100000 mal durchgekaut worden das mit eine FDP2.0 Idiologie keiner in der AfD was zu tun haben will.

  284. #318 MaHei (13. Apr 2017 09:19)

    (…)
    Herzlichen Dank auch an Thomas_Paine, der im anderen Thread hinsichtlich Herrn Höckes Nähe zu Mitgliedern und Umfeld der N.D ergänzend zu deren V-Leute-Durchsetzung daran erinnerte, das diese im wahrsten Sinne “staatstragende” Partei von Anfang an, einschließlich ihres Gründers, ein Geheimdienstprojekt war und ist.

    Wer es mit der AfD wohlmeint, wird Herrn Höcke vorsichtshalber also nicht noch höher steigen sehen wollen als er es ohnedies schon ist.

    Es ist ja in meinen Augen Unfug, jeden, der mal einzelnen Menschen oder Positionen der NPD nahestand, als V-Mann zu etikettieren.

    Für mich wäre entscheidend, was der INHALT der Texte ist. Das wäre -finde ich- wichtig.

    Als national-liberal-konservativer habe ich mit den bisher von mir gehörten Inhalten von Höcke kein Problem. Und finde es äußerst interessant, wie einzelne sich hier winden… Höcke trifft wohl voll den Nerv. Auch bei uns hier.

    😀

  285. #318 MaHei (13. Apr 2017 09:19)

    (…)
    Herzlichen Dank auch an Thomas_Paine, der im anderen Thread hinsichtlich Herrn Höckes Nähe zu Mitgliedern und Umfeld der N.D ergänzend zu deren V-Leute-Durchsetzung daran erinnerte, das diese im wahrsten Sinne “staatstragende” Partei von Anfang an, einschließlich ihres Gründers, ein Geheimdienstprojekt war und ist.

    Wer es mit der AfD wohlmeint, wird Herrn Höcke vorsichtshalber also nicht noch höher steigen sehen wollen als er es ohnedies schon ist.

    Es ist ja in meinen Augen Unfug, jeden, der mal einzelnen Menschen oder Positionen der Du-weißt-schon-welcher-Partei nahestand, als V-Mann zu etikettieren.

    Für mich wäre entscheidend, was der INHALT der Texte ist. Das wäre -finde ich- wichtig.

    Als national-liberal-Konservativer habe ich mit den bisher von mir gehörten Inhalten von Höcke kein Problem. Und finde es äußerst interessant, wie einzelne sich hier winden… Höcke trifft wohl voll den Nerv. Auch bei uns hier.

    😀

  286. Wer hier heldenhaft ankündigt, aus Enttäuschung trotzig nun doch nicht die AfD zu wählen, der oder die hat wirklich nicht kapiert, was auf dem Spiel steht und kann sich einen Orden bei Merkel abholen.

  287. #326 Paula (13. Apr 2017 09:17)

    @ fozibaer

    Bevölkerung laut Statistischem Bundesamt:

    Berlin 3 520 031
    Brandenburg 2 484 826
    Mecklenburg-Vorpommern 1 612 362
    Sachsen 4 084 851
    Sachsen-Anhalt 2 245 470
    Thüringen 2 170 714

    Nordrhein-Westfalen 17 865 516

    Bei Berlin muss man dann noch ca. 2 Millionen rausrechnen (West-Berlin).

    Vielleicht können Sie auch mal aufhören, so zu tun, als ob jeder, der Höcke kritisiert, automatisch ein Fan von PP wäre. Ich habe bei Petry eine fast pathologisch intrigante Programmierung schon zu Höcke-Zeiten festgestellt und vorausgesagt, dass sie genau die gleiche Nummer mit einem Parteikollegen nach dem anderen durchziehen wird, und genau so ist es auch gekommen.

    Ich vertrete hier weder das Höcke- noch das Petry-Lager und kann auch nicht verstehen, wieso man sich nicht mal mehr auf die integeren Leute konzentriert (Meuthen, Reil, Bystron usw.).

    Super gesagt! Ich vertrete nun auch -neben dem Höcke-Lager- dasPaula-Lager!

    😀

  288. @ #329 Der boese Wolf (13. Apr 2017 09:21)
    #302 Freya- (13. Apr 2017 08:17)

    Warum schreibst Du dann “Rechtsradikale”, statt Nationalsozialisten? “SOZIALISTEN” auch noch hervorgehoben.

    Alle Sozialisten sind LINKS, egal ob Rot oder Braun.

    Die Rechstradikalen aka national-SOZIALISTEN sind so rechts, dass sie schon wieder link sind. Betonung auf SOZIALIST deswegen auch groß geschrieben. Deshalb will ich nichts mit ihnen zu tun haben.

  289. WICHTIG WICHTIG WICHTIG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ex-Spin-Doktor von Frauke Petry rechnet mit der Spitzenpolitikerin und ihrem Mann ab.

    Der Journalist und Autor Michael Klonovsky, bis heute Mitarbeiter der sächsischen AfD-Landtagsfraktion und ehemals enger Vertrauter von Parteichefin Frauke Petry, bricht nach FOCUS-Informationen nicht nur mit der Parteichefin – er fordert auch die AfD-Mitglieder auf, ihrer Spitzenfrau die Unterstützung zu entziehen.

    In einer Erklärung, die morgen im Internet veröffentlichen wird, schreibt der publizistische Berater: „Frau Petry mag vielleicht die talentierteste Politikerin der AfD sein, aber wem das Schicksal der Partei am Herzen liegt, der darf diese Frau nicht unterstützen. Frauke Petry sollte weder Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl werden noch einem Kandidatengremium angehören, denn auch das würde sie im Nu spalten.“

    Der Grund für sein Urteil, so Michael Klonovsky, sei nicht Petry selbst. „Der Grund ist Marcus Pretzell, ihr Ehemann.“ Und weiter: „Pretzell ist eine Hochstaplerfigur, ein unseriöser Mensch mit krankhaftem Drang zur Intrige und zum Schüren von Konflikten, ein Politiker, der Verträge für unverbindlich und Versprechen für elastische Floskeln hält.“ Das Problem sei, dass Pretzell mittlerweile einen sehr starken Einfluss auf die Parteichefin ausübe.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/petry-und-pretzell-in-der-kritik-focus-ex-spin-doktor-von-frauke-petry-rechnet-mit-der-spitzenpolitikerin-und-ihrem-mann-ab_id_6950190.html

  290. @ #339 RechtsGut (13. Apr 2017 09:38)

    Die gegenseitige Beweihräucherung der Höckejünger ist einfach nur lächerlich.

  291. @ #338 Selberdenker (13. Apr 2017 09:36)

    Wer hier heldenhaft ankündigt, aus Enttäuschung trotzig nun doch nicht die AfD zu wählen, der oder die hat wirklich nicht kapiert, was auf dem Spiel steht und kann sich einen Orden bei Merkel abholen.

    Was soll daran heldenhaft sein? Denen geht es nur um Personenkult. Ich wähle die AfD, so oder so, allein schon um den Etablierten eins auszuwischen.

  292. @Freya
    Wieso Beweihräucherung?

    Ich bin für eine Einheit in der Vielfalt. Diversity in der AfD. Daher wollte ich immer MIT ALLEN vereint dem Ziel zustreben: Merkel weg von Hebeln der Macht.

    PuP will das aber nicht.

    Daher -und nur daher- ist PuP für mich auch jetzt weitgehend durch.

    Ich will NICHT Höcke als großen Vorsitzenden. Aber ich will ihn als Thüringer Granden.

    (und ich würde gerne die ganzen Texte von „Ladig“ lesen, damit man -im „schlimmsten“ Fall weiß, wovon man redet. INHALTLICH.)

  293. #336 Selberdenker (13. Apr 2017 09:36)

    Das Problem ist doch, dass sich mit Petry ein System etabliert das nicht zum Ziel führen kann und in der näheren Zukunft aber die aufgewachten und kritischen Bürger bindet. Jahrzehnte haben CDU und CSU dieses Wählerpotenzial gebunden und dennoch nicht deren Interessen berücksichtigt.
    Es ist vernünftiger eine AFD unter Petry nicht zu wählen, mit Trotz hat das nichts zu tun.

  294. Erneute Watsche für Petry: Alle Landesverbände stellen sich gegen die AfD-Vorsitzende.

    In den letzten Wochen macht die AfD nicht mit ihrer Politik Schlagzeilen, sondern mit internen Streitigkeiten. Immer wieder im Mittelpunkt: Frauke Petry. Die Partei-Chefin spielt mit Rücktrittsgedanken. Jetzt stellen sich sogar sämtliche Landesverbände gegen sie.

    Nach dem Antrag für den Bundesparteitag der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry, über den der „stern“ am Donnerstag exklusiv berichtete, haben sich am Freitagmorgen die Vertreter der AfD-Landesverbände mit dem Thema befasst. In der Telefonkonferenz sprachen sich nach stern-Informationen zwölf von dreizehn Landesverbänden gegen den Antrag Petrys aus.
    Antrag gegen Gauland und Höcke

    Petry diagnostiziert ihrer Partei in dem Papier eine strategische Spaltung, die sie überwinden will. Sie präsentiert sich selbst als Vertreterin eines realpolitischen Kurses. Ihr Antrag richtet sich gegen den Kurs ihres Stellvertreters Alexander Gauland und des Thüringer Landeschefs Björn Höcke.
    Petry verliert an Rückhalt

    Damit verliert Petry im innerparteilichen Machtkampf entscheidend an Rückhalt. Auch Leif-Erik Holm, AfD-Vorsitzender in Mecklenburg-Vorpommern, sprach sich in der Telefonkonferenz gegen Petrys Antrag aus – obwohl er bislang selbst als Antragssteller verzeichnet ist. Der Berliner Landeschef Georg Pazderski hatte bereits am Donnerstag seine Unterstützung dementiert.

  295. #341 Ohnesorgtheater (13. Apr 2017 09:43)

    „..Der Grund für sein Urteil, so Michael Klonovsky, sei nicht Petry selbst. „Der Grund ist Marcus Pretzell, ihr Ehemann.“ Und weiter: „Pretzell ist eine Hochstaplerfigur, ein unseriöser Mensch mit krankhaftem Drang zur Intrige und zum Schüren von Konflikten, ein Politiker, der Verträge für unverbindlich und Versprechen für elastische Floskeln hält.“ Das Problem sei, dass Pretzell mittlerweile einen sehr starken Einfluss auf die Parteichefin ausübe.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/petry-und-pretzell-in-der-kritik-focus-ex-spin-doktor-von-frauke-petry-rechnet-mit-der-spitzenpolitikerin-und-ihrem-mann-ab_id_6950190.html…“

    ——–

    Klonovsky ist ein Intellektueller der seine Worte sehr vorsichtig und mit großem Bedacht gewichtet. Diejenigen hier die sich bedenkenlos für Petry einsetzten, sollten Klonovsky Worte berücksichtigen.

  296. Die AfD ist ein Sammelbecken für Unzufriedene geworden. Man darf ja auch die gruseligen X-Grünen Kommunisten und X-Marxisten wie die Gedeons als Unterwanderer in der Partei nicht vergessen. Auch die befürworten Höcke. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Dieser Mix passt insgesamt nicht zusammen, deshalb müssen endlich klare Verhältnisse geschaffen werden.

    Höcke ist mit seinen Reden ein Geschenk für den politischen Gegner. Wenn er ein Strohmann, quasi ein IM ist, dann von den Linken, Grünen oder unserem Geheimdienst.

    Das ist die beste Möglichkeit eine gegnerische Partei platt zu machen, mit Querschüssen von innen heraus.

  297. #346 Ohnesorgtheater (13. Apr 2017 09:53)

    „…Sie präsentiert sich selbst als Vertreterin eines realpolitischen Kurses….“

    Genauso fing das mit den Grünen. Reals hatten sich gegen die Fundis durchgesetzt und die Prinzipen aus den Anfängen der Partei gekippt. Danach war die Partei nicht mehr wieder zu erkennen.

  298. @#323 Paula (13. Apr 2017 09:21):

    Also es ist doch wohl völlig unbestritten, dass in der AfD auch Leute ihr Glück suchen, die eigentlich eher zur N-PD tendieren würden…

    Was ist denn der Unterschied zwischen Leuten, die eher zur NPD tendieren würden, und solchen, die eher zur AfD tendieren würden?

    Ich behaupte nicht, dass es keinen Unterschied gibt. Ich rege nur jeden dazu an, sich das konkret zu überlegen.

    Das Gemeinsame dürfte sein, dass beide Personenkreise einen Großteil der Asylanten und sonstigen problematischen Ausländer loswerden wollen.

    Ich möchte das auch (tendiere aber zu keiner Partei) und halte das für so wesentlich, dass alles andere daneben zur Bagatelle wird.

    Wo sind also die Unterschiede?

    Typische AfD-ler sind intelligent, gebildet und kultiviert, während typische NPD-ler schwachsinnig, unfreundlich und meistens besoffen sind?

    Ist es das?

  299. #340 Freya- (13. Apr 2017 09:40)

    Die Rechstradikalen aka national-SOZIALISTEN sind so rechts, dass sie schon wieder link sind.

    Also das ist ja jetzt mal ein Paradebeispiel einer bestimmten *hüstl* Logik. Hut ab!

  300. ich glaube. wir sollten uns lieber mit Merkel
    beschäftigen und mit dem,
    – was die gesagt – und dann das Gegenteil getan hat
    – wie die Gesetze gebrochen hat – mit Folgen für’s Land
    – wie die mit unserer Nationalfahne umgegangen ist

    und das immer wieder, damit alle das wissen und sich merken.

  301. @ #347 Falkenstein (13. Apr 2017 10:02)

    Diese Klonovsky-Moosdorf-Moskaureisen-Anbahnungsfirma-Stories erscheinen reichlich dubios, und das nicht auf Pretzells und Petrys Seite. Man braucht nicht zu Verschwörungstheorien zu neigen um hinter diesen Merkwürdigkeiten Gegner der AfD im Allgemeinen und von Petry und Pretzell im Besonderen zu vermuten. Ob diese Gegner innerhalb oder außerhalb der AfD zu verorten sind, muss dahingestellt bleiben.

  302. Herr Höcke soll/muss eine eigene Bewegung/Partei gründen. Mit dieser AfD ist „kein Staat mehr zu machen“.
    ( Trotzdem ist sie die einzige Wahlalternative zur Zeit).
    MUT ! ! HERR HÖCKE !! Auf zu neuen Ufern !!

  303. @ #350 Der boese Wolf (13. Apr 2017 10:09)
    #340 Freya- (13. Apr 2017 09:40)

    Die Rechstradikalen aka national-SOZIALISTEN sind so rechts, dass sie schon wieder link sind.

    Also das ist ja jetzt mal ein Paradebeispiel einer bestimmten *hüstl* Logik. Hut ab!

    Linker und rechter SOZIALISMUS sind die Kehrseite
    derselben Medaille. Hab ich alles auf PI gelernt! Anhand dieser gehäuften Pro Höcke Artikel muss man sich fragen ob PI nicht auch längst unterwandert ist.

    Man kann nicht mal mehr Ansatzweise eine Objektivität feststellen. Petry mit ihrem Strache, le Pen und Wilders Dialog, ist doch viel mehr PI, als die linke Nonstop-Steilvorlage Höcke.

    Der National-Sozialismus: Eine linke Bewegung?

    https://www.pi-news.net/2011/08/der-national-sozialismus-eine-linke-bewegung/

  304. @ #354 Schlaf war gestern (13. Apr 2017 10:17)

    Herr Höcke soll/muss eine eigene Bewegung/Partei gründen. Mit dieser AfD ist “kein Staat mehr zu machen”.
    ( Trotzdem ist sie die einzige Wahlalternative zur Zeit).
    MUT ! ! HERR HÖCKE !! Auf zu neuen Ufern !!

    Ja bitte, geht und gründet eure *** 2.0.

  305. @ #350 Der boese Wolf (13. Apr 2017 10:09)

    Der schönste Kommentar, vielleicht überhaupt:

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke… Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“

    Dr. Joseph Goebbels, 1931 in Der Angriff

  306. Liebe Freya!!!
    DA DU DICH WEIGERST SACHLICH ZU ANTWORTEN WENDE ICH MICH NOCH EINMAL AN DICH MIT FOLGENDEN BEITRAG:

    Auch ich habe mehrfach betont, dass tatsächliche Nazis in der AFD nicht geduldet werden dürfen und dass auch die Rede von Höcke allein wegen der bewussten Falschauslegestrategie der Lügenpresse so nicht hätte gehalten werden dürfen UND NEIN ICH BIN KEIN HÖCKE FAN ABER:

    1) Warum hat Petry und ihre (tut mir jetzt leid) vertrottelten Mitläufer diesen Parteiausschlußantrag gegen Höcke eingebracht, nachdem die Sache mit dessen bewusst fehlgedeuteter Rede in Dresden bereits medial erledigt war (niemand berichtete mehr davon) und auch von Seite der Staatsanwaltschaft bestätigt wurde, dass man aus der gegenständlichen Rede kein strafrechtlich relevantes Verhalten herausinterpretieren kann?

    ZUR INFO: Erst der darauffolgende Streit und die drohende Spaltung haben die AFD in den Umfragen fast halbiert und nicht die Rede (wie gesagt die Verwarnung intern war angebracht) Höckes selbst.

    2) Warum hat Petry selbst erklärt, sie sei mit 7% für die AFD zufrieden? Da drängt sich ja fast zwingend der Verdacht auf, Petry will eine kleine leicht kontrollierbare realpolitisch unbedeutende AFD, welche jedoch für sie und ihren Lover fette Pfründe garantiert und dass ihnen Deutschland selbst komplett egal sei. Auch ich habe diesen Eindruck gewonnen?

    3) Wie kommt Petry dazu zu glauben, trotz klarer Aussagen als Kleinpartei irgendwann einmal in eine Koalition zu kommen und wie will sie als Juniorbittsteller in der Folge einen Politikwechsel durchsetzen anstatt durch eine volksnahe Politik (Reil halte ich dafür für geeignet) Wähler zu gewinnen und die Flügel (auch den rechten) demokratisch zusammenzuführen?

    4) Wie kommt Petry dazu, die Anklage gegen Höcke bezüglich behaupteter unbewiesener NDP Kontakte auf das Gutachten eines linksextrem angehauchten Mainstreamsprachanalysten ohne weitere Beweise aufzubauen? Wie kann man da noch gegenüber wesentlichen Teilen der Partei noch glaubhaft wirken?

    Ich ersuche um eine konkrete Beantwortung der konkret gestellten Fragen und dann um eine sachliche Diskussion bezüglich der Eignung der besagten Dame als Spitzenkandatin für die anstehende Bundestagswahl.

    DANKE IM VORAUS

  307. Wenn man sich dieses gegenseitige aufeinender Einhacken und dieses schändliche Schmierentheater, daß in einer PARTEI aufgeführt wird, die noch nicht einmal an den Trögen der Macht sitzt sich aber so gebärdet, dann wird einem schlagartig bewußt, wie verkommen und verbraucht diese System des Machtgeschacheres in dieser „Republik“ ist.

    Es ist eine Schande !
    Konzentriert euch gefälligst auf euer potentielles Klientel, also eure Wähler !!
    Die gewinnt man nicht mit blödsinnigen personellen Intrigen und Machtgeschachere !

    Davon haben wir in unserer „Scheindemokratie“ schon genug, wie es uns diese Altparteien in ihrer Dekadenz und Volksferne täglich beweisen.

    Dieses ganze verkommene System der zu üppigen Vollversorgung der Politiker gehört sich abgeschafft.

    Dieser ganze Filz gehört sich abgeschafft !!!

    Es lebe die Räterepublik !

  308. #67 @LEUKOZYT

    “BLACK – stark und elegant.
    Schwarz ist intensiv.Schwarz ist der Anfang,
    Schwarz ist beeindruckend”

    WHITE – Rein und sanft
    Weiss ist die Farbe von Milch, zart und weich.
    Weiss ist Genuss und Perfektion.
    Weiss ist beruhigend, wohlig und sanft.”

    Steht auf meinen Kaffeepads. Zufall ?

    Hmmmmm…..

  309. @ #358 forscher2016 (13. Apr 2017 10:25)

    Im Parteiausschlussantrag heißt es dazu: Hier ist ein Gespräch geführt worden, in dem Höcke Herrn B. gegenüber unverblümt zugegeben hat, dass er Landolf Ladig ist. Herr B. führte darüber hinaus noch aus, dass selbst dem kleinsten ***-Funktionär die früheren Aktivitäten des Höcke kein Geheimnis sind. Höcke hatte bereits 2010 an einem Neonazi-Treff in Dresden teilgenommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=rw4gXIZ1Qrg

    PS: Petry interessiert mich nicht, mich interessiert nur der Kurs der Partei. Ob sie die Partei führt oder ein anderer ist mir egal. Mir geht es ums große Ganze nicht um Personenkult.

  310. #311 Freya- (13. Apr 2017 08:17)

    Was ist denn ein Rechtsradikaler?

    National-SOZIALISTEN
    +++++++++++++++++++++++

    Wie blöd bist du denn!!!

    Seit wann sind Sozialisten rechts??

  311. Hallo #306 morpheus (13. Apr 2017 08:11)

    Danke für deinen Verweis.

    Ein Waldschrat gepaart mit Penner der verkommendsten Sorte, diese Kemper-Gestalt

  312. #204 Erich_H

    „Wir brauchen keine Aufarbeitung der Geschichte nach Höcke Art. Wir brauchen Politik für die Gegenwart und Zukunft. Schon hier gibt es mehr als genug zu tun.“

    Oh doch und wie wir das brauchen. Denn wie wir zweifellos sehen, steht und fällt eine kluge, dem Land und Volk (dazu zähle ich sämtliche integrierten „Ausländer“) dienende Politik damit, daß der Mühlstein „Schuldkult“ und daraus folgende selbstzerstörerische Übergutmenschlichkeit, Tabuisierung so vieler wichtiger Themen etc vom Hals genommen wird. Wenn die Voraussetzungen nicht stimmen, kann man keine vernünftige Politik für „Gegenwart und Zukunft“ machen. Füttert man ein Programm mit falschen Daten, kommt auch niemals ein vernünftiges Ergebnis raus.

  313. So schätzungsweise bis vor einem halben Jahr hat die Afd alles vor sich hergetrieben, quasi die Richtung bestimmt deutschlandweit. Selbst die zensierten Obrigkeitrsumfragen waren besser.

    Erst seit P&P, Wiedel agitieren und zerstören geht es bergab.

    Macht die Augen auf und Resthirn einschalten, die genannten sind U-Boote, seid längerer Zeit und wohlmöglich erst kürzlich dazu gemacht worden.

    Welchen anderen Sinn soll Ihr handeln denn sonst haben?

    Wem nützt was, immer dieselbe Fragestellung..

    Ist doch nun nicht so schwer!

    Einfach Antrag am Parteitag einreichen, abstimmen und Tschüss zum Abwracken!

  314. Wie der heutige Text im Focus zeigt:

    Das Duo Petry/Brezel wird nun durch den Fleischwolf gejagt. Bei dem, was die beiden bereits angerichtet haben, dürfte kein politisches Überleben mehr drin sein.

  315. Mal so nebenbei, weil ja hier Begriffe wie Nazi und Rechtsradikal inflationär umherflattern, nehmt Euch mal die Zeit und fragt Bekannte, Freunde etc. wie DIE eigentlich Nazi und Rechtsradikal definieren.

    Ihr werdet staunen was da für Antworten kommen und man merkt wie die Menschen anfangen ernsthaft zu überlegen…

  316. #330 Paula (13. Apr 2017 09:21)

    Warum machst du dir über mögliche Schnittmengen bei den AFD-Mitgliedern u. -Symphatisanten Gedanken? Deutschland teilt sich doch nur in Deutsche u. Antideutsche. So einfach ist das. Was du machst, ist die Deutschen in „gute Deutsche“ und „schlechte Deutsche“ zu splitten. Das ist falsch und zudem Quatsch. In der Quintessenz führt dieses Splittungsanliegen zu einer Zerteilung und Zerrüttung der deutschen Kräfte, die im Umkehrschluss nur die Antideutschen stark macht. Warum machst du das? Warum versuchst du die Deutschen zu spalten? Dieses Anliegen kann doch nur jemand haben, der Antideutscher ist und ein Interesse an der Vernichtung Andersdenkender und der deutschen Kultur hat, um letztlich so sein zerstörerisches antideutsches Werk zu vollziehen.

  317. #365 Topflappen (13. Apr 2017 10:48)

    Es ist noch viel schlimmer! Die Altlastenparteien bedienen sich aus dem AFD-Programm und punkten damit im öffentlichen Raum. Grotesk ist, dass das niemand thematisiert. Die lassen das bei der AFD einfach geschehen, dass diese Antideutschen mit ihrem Programm abräumen. Es ist unfassbar!

  318. #344 RechtsGut (13. Apr 2017 09:48)
    ———
    Es macht überhaupt keinen Sinn hier mit bestimmten Leuten zu diskutieren, die entweder keine Ahnung von nichts haben oder einfach sich als Trolle hier rum treiben. Es wurde alles schon 1000 mal gesgt. Mindestens 90% Höcke Jünger so wie die Trolle es nennen,haben gesagt das man keinen Höcke in höheren Positionen wünscht. er polarisiert und muss nahe an der Basis bleiben in seinem Bundesland wo genau das erwünscht wird was Höcke propagiert. Nicht umsonst konnte Höcke im Osten nochmal deutlich zulegen von circa 12% bei der Lantagswahl auf jetzt schon 25%(Umfragen) in Thüringen. Selbst Petry schwimmt in sachsen mit der Höcke welle mit. Auch sachsen liegt bei mindestens 25% bei den Umfragen. Das sind doch nicht Petrys Früchte.
    Wenn Höcke bei Pegidademos in Dresden erwähnt wird brechen Jubelstürme aus. Bei Petry wird gepfiffen. Also ist die Sache Höcke erledigt. Er ist der Mann für den Osten. Und für den Westen müsste eigentlich eine andere Person her, weil Petry ihre eigenen Parteileute mobbt.Sie hat auch richtung Gauland schon öfters Quergeschossen. Also kann nur Meuthen weiter machen. Das soll doch was heißen wenn der patriotische Flügel sich einer aus dem anderen Flügel wünscht.Und die Trolle oder Nichtswisser sollen doch bitte aufhören mit NPD und so Sch…. zu polarisieren.

  319. @#311 Freya- (13. Apr 2017 08:17)

    Was ist denn ein Rechtsradikaler?

    National-SOZIALISTEN
    +++++++++++++++++++++++

    Wie blöd bist du denn!!!

    Seit wann sind Sozialisten rechts??

    Tolles Niveau Herr Radikalinski! Meine Erklärung s.o. scheint für Dich eine Nummer zu hoch zu sein.

    Noch einmal für Dich:

    Rechtsradikale ==> Neonazis ==> Nazis ==> National-Sozialisten

    Diese sind so rechts, dass sie schon wieder links sind:

    https://www.pi-news.net/2011/08/der-national-sozialismus-eine-linke-bewegung/

  320. #354 Schlaf war gestern (13. Apr 2017 10:17)

    Herr Höcke soll/muss eine eigene Bewegung/Partei gründen. Mit dieser AfD ist “kein Staat mehr zu machen”.
    ( Trotzdem ist sie die einzige Wahlalternative zur Zeit).
    MUT ! ! HERR HÖCKE !! Auf zu neuen Ufern !!

    Das ist de facto ein Aufruf zur Spaltung und das ist derzeit das Falscheste, das man machen kann, wie dies auch der „Beifall“ diverser P&P-Jünger zeigt, die auf diesem Wege hoffen, die Nationalkonservativen in der Partei loszuwerden. Die AfD muß nicht die Nationalkonservativen loswerden, sondern die, die spalten – es sei denn, die Spalter, die bei P&P nebst Umfeld zu finden sind, lassen sich zur Räson bringen. Auf dem kommenden Parteitag wäre eine Gelegenheit.

  321. Und noch eines. NPD ist Ausländerfeindlich. Das Gegenteil von der AfD. Höcke und Andere haben immer betont, das jeder Ausländer hier willkommen ist der ehrlicher Arbeit nach geht. Nicht umsonst gibt es Städte im Westen wo der Wähleranteil von Ausländer bei der AfD bei circa 30% liegt.

  322. @ #362 Theo Retisch (13. Apr 2017 10:41)
    #311 Freya- (13. Apr 2017 08:17)

    Was ist denn ein Rechtsradikaler?

    National-SOZIALISTEN
    +++++++++++++++++++++++

    Wie blöd bist du denn!!!

    Seit wann sind Sozialisten rechts??

    National- SOZIALISMUS = SOZIALISMUS mit nationalem (rechten) Touch

    International-SOZIALISMUS =
    SOZIALISMUS mit internationalem (linken) Touch

  323. #362 Theo Retisch (13. Apr 2017 10:41)

    Das ist ein Paradebeispiel für weibliche Logik. Das Problem mit dem geographischem Zurechtfinden. Dieselbe evolutionäre Ursache, wie die Probleme beim Einparken. Ganz großes Kino. Für uns natürlich zu hohes Niveau. Kann man nichts machen.

  324. #371 Tom62 (13. Apr 2017 11:14)

    #354 Schlaf war gestern (13. Apr 2017 10:17)

    Herr Höcke soll/muss eine eigene Bewegung/Partei gründen. Mit dieser AfD ist “kein Staat mehr zu machen”.
    ( Trotzdem ist sie die einzige Wahlalternative zur Zeit).
    MUT ! ! HERR HÖCKE !! Auf zu neuen Ufern !!

    Das ist de facto ein Aufruf zur Spaltung und das ist derzeit das Falscheste, das man machen kann, wie dies auch der “Beifall” diverser P&P-Jünger zeigt, die auf diesem Wege hoffen, die Nationalkonservativen in der Partei loszuwerden. Die AfD muß nicht die Nationalkonservativen loswerden, sondern die, die spalten – es sei denn, die Spalter, die bei P&P nebst Umfeld zu finden sind, lassen sich zur Räson bringen. Auf dem kommenden Parteitag wäre eine Gelegenheit.
    —————-

    Diese P&P Jünger wissen bloß nicht, dass mit P&P weiter an der Macht, dass Schiff sofort unter gehen würde, wenn der harte Kern abspringt, der mittlerweile von P&P genau so entäuscht ist wie von Lucke damals. Vielleicht jetzt sogar noch mehr als damals, weil das Ganze zum 2 mal schon geschieht und sich wie geklont anfühlt.

  325. @#334 Selberdenker

    1. Der Bundesvorstand der AfD ist offenbar der Meinung, dass das eingeleitete PAV gegen Höcke auf nachhaltigem parteischädigenden Verhalten beruht, das an solchen Tatsachen festgemacht werden kann, wie sie in seiner Begründung aufgeführt sind. Dazu gehören die Selbstidentifikation Höckes als völkischer Rassist qua IfS-Rede, sowie seine NPD-Kontakte (Heise). Inwieweit es sich dabei um „Befindlichkeiten“ handelt, liegt im Auge des Betrachters. Falls hierin ein Gehorsam liegen soll, so fragt sich: gegenüber wem?

    2. Bei der Beurteilung der Höckeschen „Besserungsgelobung“ auf Glaubhaftigkeit kann man folgendes Zitat aus dem einschlägigen Mitgliederrundbrief des AfD-Bundesvorstands berücksichtigen: „Die vorgenannten und weitere hier nicht zitierte Passsagen aus der Dresdner Rede vom 17.01.2017 in der Gesamtschau mit vorangegangen Äußerungen seit 2015 (Hervorhebung durch Verf.) haben den Bundesvorstand am 23.01.2017 veranlasst, sich mit der Einleitung von Ordnungsmaßnahmen gegen B. Höcke zu befassen.“ Man wird kaum fehl in der Annahme gehen, dass die „r/K-Typen-Rede“ am IfS zu den vom Bundesvorstand in die Gesamtschau genommenen Äußerungen zählt.

    3. Eine Partei steht insoweit zusammen, wie dies in der konkreten Frage möglich und statthaft ist. Es ist unmöglich, mit Personen zusammenzustehen, die dies verhindern wollen.

    4. Dass es P&P persönlich nützt, gegen Höcke vorzugehen, reduziert die Überzeugungskraft der Argumente um kein Jota, die für ein solches Vorgehen sprechen.

    5. Die Ambition zu Machtspielen gepaart mit fragwürdigem Charakter ist kein auf P&P beschränktes Problem.

    6. Höckes vom AfD-Bundesvorstand dokumentiertes parteischädigendes Verhalten spricht für sich selbst und hat mit „opportunistischem Arschkriechen“ nichts zu tun.

    7. Die Formulierung „rechter Rand“ ist gängig, und jeder weiß, was damit in diesem Zusammenhang gemeint ist. Dies wird nicht dadurch weniger wahr, dass sie angeblich der politische Gegner auch nutzt.

    8. „Usw. usf.“ Ist die Abkürzung für „und so weiter und so fort“. Dies bedeutet: „An dieser Stelle endet die konkrete Aufzählung; sie hätte aber auch fortgeführt werden können“.

  326. #370 Tom62 (13. Apr 2017 11:14)

    PuP und die Spalter sollten zu Lucke wechseln. Da passen sie besser hin. Vielleicht werden sie ja eines Tages mal in die FDP oder CDU als JI (Junge Idioten) übernommen.

  327. Da kann jeder denken, was er will. Die Schnatterliesel Petry, diese personifizierte Schnappatmung, war mir schon beim allerersten Mal, als ich sie im TV sah, höchst unsympatisch, eher einfach zuwider.
    Ich derzeitiger Freund/Ehemann, wie auch immer, wird von Herrn Klonovsky, wie folgt eingeschätzt: „Allen Zeitgenossen, die diesem Mann auch nur noch einen Satz glauben, gilt meine kopfschüttelnde Bewunderung für so viel Enthusiasmus…“
    Man sehe sich auf Klonovskys Webseite den SMS Verkehr an.
    Ich glaube (Merkel), da haben sich mit P und P zwei getroffen……

  328. #373 fozibaer (13. Apr 2017 11:20)

    Die vergessen auch den Wähler. Ich glaube, der Wähler spielt in dem ganzen eine entscheidende Rolle. Eine Partei ohne Wähler ist quasi nix wert. Vielleicht denken diese Spalter mal daran? Ich wollt´s nur mal erwähnt haben.

    Derzeit ist es so, dass die Lügenpresse die AFD mit solchen Kriegsberichterstattungen vor sich hertreibt. In der Außenwirkung kann das beim Wähler zerrüttend wirken. Hier wird in Größenordnung bereits gesichertes Vertrauen beim Wähler leichtfertig, vielleicht sogar bewusst zerstört. Soetwas baut man nicht wieder über Nacht auf. Falls die es noch nicht bemerkt haben, in knapp 5 Monaten ist Wahltag.

  329. Diese hyperventilierende Schnattertante sollte einfach jetzt schon in den Mutterschutzurlaub/Erziehungsurlaub eintreten und pretzel soll mit. Basta.

    Rein optisch wirken die beiden PPs sowas von unsympathisch und die backstory zwischen die PPs, machtgierigen home wreckers -ihr Baby Bauch hat Symbolkraft.

    Einfach nur abstoßend. Höcke wirkt dagegen wie ein Angel – egal was er sagt.

  330. #358 forscher2016 (13. Apr 2017 10:25)

    Liebe Freya!!!
    DA DU DICH WEIGERST SACHLICH ZU ANTWORTEN WENDE ICH MICH NOCH EINMAL AN DICH MIT FOLGENDEN BEITRAG:

    Auch ich habe mehrfach betont, dass tatsächliche Nazis in der AFD nicht geduldet werden dürfen und dass auch die Rede von Höcke allein wegen der bewussten Falschauslegestrategie der Lügenpresse so nicht hätte gehalten werden dürfen UND NEIN ICH BIN KEIN HÖCKE FAN ABER:

    1) Warum hat Petry und ihre (tut mir jetzt leid) vertrottelten Mitläufer diesen Parteiausschlußantrag gegen Höcke eingebracht, nachdem die Sache mit dessen bewusst fehlgedeuteter Rede in Dresden bereits medial erledigt war (niemand berichtete mehr davon) und auch von Seite der Staatsanwaltschaft bestätigt wurde, dass man aus der gegenständlichen Rede kein strafrechtlich relevantes Verhalten herausinterpretieren kann?

    ZUR INFO: Erst der darauffolgende Streit und die drohende Spaltung haben die AFD in den Umfragen fast halbiert und nicht die Rede (wie gesagt die Verwarnung intern war angebracht) Höckes selbst.

    2) Warum hat Petry selbst erklärt, sie sei mit 7% für die AFD zufrieden? Da drängt sich ja fast zwingend der Verdacht auf, Petry will eine kleine leicht kontrollierbare realpolitisch unbedeutende AFD, welche jedoch für sie und ihren Lover fette Pfründe garantiert und dass ihnen Deutschland selbst komplett egal sei. Auch ich habe diesen Eindruck gewonnen?

    3) Wie kommt Petry dazu zu glauben, trotz klarer Aussagen als Kleinpartei irgendwann einmal in eine Koalition zu kommen und wie will sie als Juniorbittsteller in der Folge einen Politikwechsel durchsetzen anstatt durch eine volksnahe Politik (Reil halte ich dafür für geeignet) Wähler zu gewinnen und die Flügel (auch den rechten) demokratisch zusammenzuführen?

    4) Wie kommt Petry dazu, die Anklage gegen Höcke bezüglich behaupteter unbewiesener NDP Kontakte auf das Gutachten eines linksextrem angehauchten Mainstreamsprachanalysten ohne weitere Beweise aufzubauen? Wie kann man da noch gegenüber wesentlichen Teilen der Partei noch glaubhaft wirken?

    Ich ersuche um eine konkrete Beantwortung der konkret gestellten Fragen und dann um eine sachliche Diskussion bezüglich der Eignung der besagten Dame als Spitzenkandatin für die anstehende Bundestagswahl.

    DANKE IM VORAUS

    ——————

    Was sie aufzählen kann Parteizerstörerischer gar nicht sein. Für so etwas braucht man schon fast Ausbildung. Selbst wenn man Höcke weg lässt, ein Ziel von 7% an zu geben wo man vor wenigen Monaten noch bei 14 war ist unterirdisch und sollte jeden selbst mit Gedächnislücken zu denken geben. Man stelle sich vor Schulz hätte das Ziel 10% angeben als er die SPD mit 20% übernommen hat.

  331. #361 Freya- (13. Apr 2017 10:39)

    @ #358 forscher2016 (13. Apr 2017 10:25)

    Im Parteiausschlussantrag heißt es dazu: Hier ist ein Gespräch geführt worden, in dem Höcke Herrn B. gegenüber unverblümt zugegeben hat, dass er Landolf Ladig ist. Herr B. führte darüber hinaus noch aus, dass selbst dem kleinsten ***-Funktionär die früheren Aktivitäten des Höcke kein Geheimnis sind. Höcke hatte bereits 2010 an einem Neonazi-Treff in Dresden teilgenommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=rw4gXIZ1Qrg

    PS: Petry interessiert mich nicht, mich interessiert nur der Kurs der Partei. Ob sie die Partei führt oder ein anderer ist mir egal. Mir geht es ums große Ganze nicht um Personenkult.

    Danke für den link
    Kann Petry jetzt verstehen.Höck muss echt raus aus der AfD.
    Früher Neonazi,heute AFD…

  332. Höckes heute bekannt gegebener Verzicht auf die Teilnahme am Bundesparteitag kann als positiver Beitrag zu dieser gefährdeten Einheit gewertet werden.

    Höcke wollte wohl auch nicht „Landolf Ladig“ allein zu Hause sitzen lassen.

  333. Immerhin haben kurzer Zeit schon 900 Unterschrieben. Wenn diese Petition jeder AfD Sympatisant finden würde, wären die Unterschriften schon im 5-stelligen Bereich.
    Da kann sich Petry mal Gedanken drüber machen ob sie auf Konfrontation zu den Anderen am Parteitag gegen will.

    http://www.zukunft-gemeinsam.de/mitmachen/

  334. Kann Petry jetzt verstehen.Höck muss echt raus aus der AfD.
    Früher Neonazi,heute AFD…

    Weshalb?
    Weil er auf einer jährlich stattfindenden Demo in Dresden mitmarschierte und mit den anderen tausenden Teilnehmern, bestehend aus Nationalisten, Konservativen, und die dortige Geschichtsklitterung grantig machenden Einwohnern, gegen die Marschblockade der Sicherheitsorgane skandierte?

    Ein wenig sehr dürftig, was das ZDF hier zusammengesammelt und aufgeblasen hat. Zu einem gerichtsfesten Ausschluß reicht es jedenfalls nicht.

  335. @ #388 Fakten (13. Apr 2017 11:51)

    Konservative um Udo Voigt herum wird man wohl kaum finden.

  336. Interessant sind aber die Leser-Beiträge die hier nicht der Leserschaft zugängig gemacht und zensiert werden. Aber auch dies sind Informationen die viel Information enthalten. Früher war die Petry in den Medien der Teufel aus der AfD, heute wird sie zum Rettungsengel der Demokratie hochstilisiert. Das läßt tief blicken und bestätigt die Meinungen in den nicht veröffentlichten Lesermeinungen getätigt werden. Petry läuf erfolgreich an Leine ihres U-Bootes!

  337. #381 CCAA73 (13. Apr 2017 11:35)

    #361 Freya- (13. Apr 2017 10:39)

    @ #358 forscher2016 (13. Apr 2017 10:25)

    Im Parteiausschlussantrag heißt es dazu: Hier ist ein Gespräch geführt worden, in dem Höcke Herrn B. gegenüber unverblümt zugegeben hat, dass er Landolf Ladig ist. Herr B. führte darüber hinaus noch aus, dass selbst dem kleinsten ***-Funktionär die früheren Aktivitäten des Höcke kein Geheimnis sind. Höcke hatte bereits 2010 an einem Neonazi-Treff in Dresden teilgenommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=rw4gXIZ1Qrg

    PS: Petry interessiert mich nicht, mich interessiert nur der Kurs der Partei. Ob sie die Partei führt oder ein anderer ist mir egal. Mir geht es ums große Ganze nicht um Personenkult.

    Danke für den link
    Kann Petry jetzt verstehen.Höck muss echt raus aus der AfD.
    Früher Neonazi,heute AFD…
    ———————
    Selbst wenn es so sein sollte das Höcke wegen dem Video nicht zu halten ist, muss Petry trotzdem gehen, weil sie vor mehrern wichtigen Wahlen selbst den Stein ins rollen brachte und die Partei massivst beschädigte. Höcke war ihr auch vorherr ein Dorn im Auge, weil er zu populär war. Wenn die AfD Basis oder Delegierten jetzt Stöckchen springen das gar nicht von Feinden gehalten wird, sondern von der Vorsitzenden selbst, dann wird sie den Säuberungsprozess gnadenlos fort setzen und die AfD wäre erledigt weil der komplette patriotische Wählerflügel abspringen würde. Die nächsten wären vielleicht Poggenburg oder Meuthen Gauland Ulbrich und Andere.
    Wer am Tisch mit Schirinowsky sitzt sollte nicht im Dreck wühlen.

  338. Tja, so läuft´s eben … bei der einen Partei wird ein „Putzkommando“-Führer später Außenminister, andere konnten über Fummeleien von Kindern an ihren Hosenlätzen ohne Karriereknick sinnieren und bei der AfD ist die Teilnahme an einer Demo schon ein No Go, obwohl man nicht wissen kann, warum derjenige teilnahm (ich war auch schon auf Demos der Grünen oder der IG Metall, einfach auch nur, um mir einmal ein Bild davon zu machen – bin ich deswegen jetzt schon ein Grüner oder Gewerkschaftler? Ich habe mir vor Ort Reden von Lafontaine, Kohl, Strauß, Schröder, Merkel ja sogar eine Uni-Veranstaltung von Jutta Dittfurth angehört bzw. nahm teil daran – und ich habe auch schon Höcke „live“ erlebt … so, liebe Klugscheisser, was für einer bin ich denn dann?).

    An einer genehmigten Demo teil zu nehmen kann per se nie irgendjemandem vorgeworfen werden – was für ein Demokratieverständnis haben hier manche?

    Jemanden seinen Lohn für erbrachten Leistungen offenbar nicht zu zahlen, wie das der Mann von Petry es offenbar vorzuhaben scheint, ist da ein ganz anderes Kaliber, als irgendwelche Demos oder gemutmaßte Blogeinträge …

    ich hoffe, P&P zerlegt es und Meuthen wird Parteivorsitzender.

  339. Irminsul (13. Apr 2017 11:26)

    PuP und die Spalter sollten zu Lucke wechseln.

    Hahaha … der Lucke würde sich freuen, dem hat die Petry schonmal eine Partei unter dem Allerwertesten weggezogen.

    Die ist verbrannt, die ist nirgendwo mehr willkommen!

    =======================================

    http://merkel-muss-weg-mittwoch.de/

    Bis September 2017 jeden Mittwoch um 18:00 Uhr, vor dem Kanzleramt in Berlin

  340. Deutschland du mein Heimatland,
    Hoffnung und Sorge Hand in Hand.
    Geteilt warst Du seit langer Zeit,
    deine Besatzer im tiefsten Streit.
    Du mittendrin als ihre Beute
    auf deinem Boden fremde Leute.

    Deine Bewohner auf Konsum getrimmt,
    die Finanzelite das Blut dir nimmt.
    Es scheint dein Tod ist nicht mehr fern,
    die Globalisten hören’s gern.
    Unfrei wir sind auf deinem Boden,
    die Habgierigen jede Wurzel roden.

    Wolltest mit Einigkeit und Recht
    für Freiheit werben und liegst
    trotz dessen nun im sterben.
    Im Kopf drei tanzende Affen
    deiner Genesung im Weg,
    der Weg selbst nur ein schmaler Steg.

    Die einzig Kraft um dich zu retten
    Bürger – sprenge deine Ketten.
    Fangt endlich an euch zu Sorgen
    um eure Kinder und das Morgen.
    Werdet wach und macht euch frei
    dann ist die Sklaverei vorbei.

    Wenn dieser schwere Schritt vollbracht
    erhellt der Mond die dunkle Nacht.
    Dann endlich können frei wir sein,
    doch vollbringt sich’s nicht allein.
    Die Ärmel hoch und angepackt
    dann ist die Kaiserin bald nackt.

    Dann wieder werden wir leben,
    alle gemeinsam nach vorne streben.
    Glücklich und in Harmonie,
    verankert in direkter Demokratie.
    Nun wacht endlich auf ihr fleißig Gesellen,
    hört auf euch gegenseitig zu verbellen
    und lasst uns endlich die Nacht erhellen.

    dsFw

  341. #371 fozibaer (13. Apr 2017 11:07)

    Meuthen kann nicht motivieren und lockt keinen einzigen Nichtwähler an die Wahlurne.
    Und alle im Chor, auf die kommt es an!!
    Ich geh soweit zu sagen, dass er eher abschreckt…
    Da muss was aus der 2. Reihe kommen, frisch und unverbraucht, mit den genannten Motivationsbegabungen.

    Alternativen wären ja da…

    Persönlich finde ich Hampel,Stephan Brandner für Westdeutschland als gute Besetzung

    Poggenburg,Steffen Königer für Ostdeutschland

    Nur mein empfinden, für einen Neustart

  342. #42 Ohnesorgtheater (12. Apr 2017 23:07)
    Weißt du „Ohnesorg“,
    von den Personen im AfD Vorstand, wer sie sind, wo sie herkommen, kann sich jeder im Internet informieren, sofern er das möchte bzw. in der Lage ist.
    Aber will der Bürger/in das – nein!!!
    Nicht einmal die, die dieser Partei beigetreten sind.
    Anstatt sich knallhart auf dem Parteitag von dieser Führungsspitze zu trennen – wirst du sehen, werden genau diese Personen bestätigt. Vielleicht ein bisschen murren – der Deutsche ist ganz einfach zu bequem, zu einfältig – zu gutgläubig.
    Denn wie wäre es ansonsten möglich, dass die AfD von ehemals 4,9 es bis heute gerade mal auf knapp 12 % geschafft hat.
    Obwohl die Altparteien Steilvorlagen ihrer Unfähigkeit noch und nöcher vorgelegt haben bzw. weiterhin vorlegen sind sie doch erstaunlich erfolglos. Hat diese komische Petry schon mal Straßenwahlkampf absolviert, zu den Anhängern von Pegida gesprochen.
    Sorry, hatte ich gerade vergessen, sie ist ja was „Besseres“. Sie hat zwar einen Titel, aber der schützt nun mal nicht vor eigener Dämlichkeit und Selbstüberschätzung!
    .

  343. #389 Freya- (13. Apr 2017 11:54)

    @ #388 Fakten (13. Apr 2017 11:51)

    Konservative um Udo Voigt herum wird man wohl kaum finden.

    Ich glaube nicht, daß Sie werden beurteilen können, wer damals – ggf. – alles mitgelaufen ist und warum. Zudem ist es heute vollständig irrelevant; es interessiert nur die Hetzer.

  344. Das Doppel-P ist jetzt Gott sei Dank schon vor dem Parteitag Geschichte und auf diesem werden die Weichen in die richtige Richtung gestellt.
    Das Abarbeiten an einem Parteimitglied, statt am politischen Gegner, disqualifiziert sie für alle Zeiten. Für Macht- und Karrieresucht, sowie für Antifa-Propaganda und -Methoden gibt es in der AfD keinen Platz.

  345. #391 arminius arndt (13. Apr 2017 12:00)

    Tja, so läuft´s eben … bei der einen Partei wird ein “Putzkommando”-Führer später Außenminister, andere konnten über Fummeleien von Kindern an ihren Hosenlätzen ohne Karriereknick sinnieren und bei der AfD ist die Teilnahme an einer Demo schon ein No Go, obwohl man nicht wissen kann, warum derjenige teilnahm (ich war auch schon auf Demos der Grünen oder der IG Metall, einfach auch nur, um mir einmal ein Bild davon zu machen – bin ich deswegen jetzt schon ein Grüner oder Gewerkschaftler? Ich habe mir vor Ort Reden von Lafontaine, Kohl, Strauß, Schröder, Merkel ja sogar eine Uni-Veranstaltung von Jutta Dittfurth angehört bzw. nahm teil daran – und ich habe auch schon Höcke “live” erlebt … so, liebe Klugscheisser, was für einer bin ich denn dann?).

    An einer genehmigten Demo teil zu nehmen kann per se nie irgendjemandem vorgeworfen werden – was für ein Demokratieverständnis haben hier manche?
    ————————–
    Das von der Antifa und den Blockparteien festgelegte Demokratieverständnis natürlich, das besagt, dass nur das Altparteienkartell „demokratisch“ ist. Petry arbeitet jetzt mit und für die Antifa. Man schaue sich nur diesen Kempen an.
    Die Linksextremen im Netz überschlagen sich vor Freude, dass Petry übergelaufen ist (oder von Soros gekauft wurde).
    Ich habe mir auch mal eine Rede von Merkel (2005) anhören wollen. Macht mich das jetzt zum CDU-Anhänger?
    So viel ich weiß war die Demo an der Höcke teilnahm eine Gedenkfeier für die Bomben-Opfer in Dresden und diese hat dort – wie hier viele Ossis schrieben – Tradition, d.h. die wurde auch zu DDR-Zeiten jährlich veranstaltet.

  346. #364 Mic Gold (13. Apr 2017 10:44)

    Danke!

    So ist es, wie du schreibst:

    Wenn die Voraussetzungen nicht stimmen, kann man keine vernünftige Politik für “Gegenwart und Zukunft” machen.

    Und die Voraussetzungen haben unsere Feinde geschaffen.

  347. CCAA73 (13. Apr 2017 11:35)

    Kann Petry jetzt verstehen.Höck muss echt raus aus der AfD.
    Früher Neonazi,heute AFD…

    Wie, bitteschön, hätte man 2010 seine Unzufriedenheit mit der herrschenden Politik äussern sollen? Mit wem oder welcher Partei oder Bewegung hätte man demonstrieren können?

    Es gab nur eine einzige Partei der Mitte, die CSU, christlich und somit nix für Atheisten oder religös anderweitig gebundene, und nur in Bayern.

    Im restlichen Deutschland gab es nur linke Parteien, angefangen bei der CDU, und eine ganz weit rechts, am äusseren rechten Rand. Ich kenne einige respektable Rechtskonservative, die aus purer Verzweiflung rechtsaussen gewählt haben, weil sie links weder durch ihre Stimme noch durch nichtwählen unterstützen wollten.

    Dann kam 2013 eine FDP2 auf, die sich AfD nannte. Erst Mitte 2015 gab es in Deutschland eine rechtskonservative Partei in Deutschland, die AfD nach Lucke.

    Jetzt endlich gab es eine Partei, die konservative Wähler wählen und unterstützen konnten, und in der Aktivisten wie Höcke aktiv werden konnten, unabhängig von Religion und Weltanschauung.

    Und das ist auch gut so. Die AfD hat die rechtsextremen Parteien in die Bedeutungslosigkeit geschickt, niemand anders. Die konservativen sind jetzt bei der AfD (Wähler und Mitglieder), und der extreme Rest ist in der Bedeutungslosigkeit verschwunden.

    Ich bin bestimmt kein Höcke-Fan, ganz sicher gehört er hier und da mal eingebremst, aber was seit seiner Dresdner Rede innerhalb der AfD abgeht, geht gar nicht, überhaupt nicht!

    =======================================

    http://merkel-muss-weg-mittwoch.de/

    Bis September 2017 jeden Mittwoch um 18:00 Uhr, vor dem Kanzleramt in Berlin

  348. #376 Freya- (13. Apr 2017 11:15)

    National- SOZIALISMUS = SOZIALISMUS mit nationalem (rechten) Touch

    International-SOZIALISMUS =
    SOZIALISMUS mit internationalem (linken) Touch
    ++++++++++++++++++++

    Was für´n Touch?

    Wo lernt man denn sowas?
    Bei der CEU?
    Oder bei Knopp?

  349. #364 Mic Gold (13. Apr 2017 10:44)
    Oh doch und wie wir das brauchen. Denn wie wir zweifellos sehen, steht und fällt eine kluge, dem Land und Volk (dazu zähle ich sämtliche integrierten “Ausländer”) dienende Politik damit, daß der Mühlstein “Schuldkult” und daraus folgende selbstzerstörerische Übergutmenschlichkeit, Tabuisierung so vieler wichtiger Themen etc vom Hals genommen wird.
    ——————–
    Alles schön und gut, trotzdem sollten Höcke & Co. sich auf die tagesaktuelle Problematik, herbeigeführt durch die Altparteien, konzentrieren. Dort gibt es genug Themen, die aber von niemandem in der AfD angesprochen werden.
    Das wird von einem Großteil der Wähler doch gar nicht verstanden und Sie wollen erst mal das Pferd von hinten aufzäumen. Dafür haben wir im Moment nicht die Zeit, sondern das kann auch sehr nach hinten losgehen, wie man ja nun an Höcke sieht.
    Es ist unsinnig und kontraproduktiv, wenn man noch gar nicht im BT sitzt und bei der bestehenden Gesetzeslage, solche Themen in den Vordergrund rücken zu wollen.

  350. #396 Rittmeister (13. Apr 2017 12:31)

    Das Doppel-P ist jetzt Gott sei Dank schon vor dem Parteitag Geschichte und auf diesem werden die Weichen in die richtige Richtung gestellt.
    Das Abarbeiten an einem Parteimitglied, statt am politischen Gegner, disqualifiziert sie für alle Zeiten. Für Macht- und Karrieresucht, sowie für Antifa-Propaganda und -Methoden gibt es in der AfD keinen Platz.
    ———–

    Dein Wort in Gottes Ohr. Hoffentlich lesen viele Delegierte hier mit oder sie kriegen es zu Ohren. die Empörung die im Hintergrund läuft. Eines ist klar, die Delegierten können nur ihre Jobs behalten wenn sie das tun was der harte Kern (patriotischer Flügel) von der Partei auch erwartet. Tun sie das nicht, werden sehr viele AfD nicht mehr wählen und neue Wähler werden mit Petry an der Spitze nicht hinzu kommen.

  351. #372 fozibear
    Guter Kommentar!
    #391 Arminius Arndt
    Stimme Ihnen zu.
    Hoffentlich setzt sich nicht zufällig ein AfD-Politiker unwissentlich neben einen NPD-Mann, sonst würde es in der Lügenpresse gleich heißen, sie sympathisieren mit denen. Nur noch krank das ganze.

  352. Wenn Höcke mal mit seinen „historischen Ausrutschern“ aufhören würde und sich ein bisschen mehr vom ganz rechten Rand entfernen würde, wäre er für ein viel breitere Masse wählbar. Meine Hoffnung schwindet langsam das die AFD die Wahl signifikant beeinflussen kann..ich wähle sie trotzdem, es gibt ja keine Alternative. Mensch AFD rauft euch zusammen, es geht ums Ganze.

  353. Na gucke mal schau.
    Von 13 Leuten im Vorstand nur Herr Poggenburg und die Frau Petry aus dem Osten.
    Leute, fällt euch wirklich nicht mal jetzt was auf?
    Herr Meuthen, Gauland, Poggenburg – ok !
    Andere raus aus der Führungsspitze – sonst ergeht es der AfD wie damals Bündnis 90.
    Die Hälfte der Führungskader West und die andere Hälfte aus den neuen Bundesländern, das wäre für eine neue Partei sinnvoll.
    Aber so.- doe FDP/AfD wirft schon mal ihre Schatten voraus!
    So was wähle ich auf gar keinem Fall, das ist keine Alternative, das ist unmöglich!

    https://www.alternativefuer.de/partei/bundesvorstand/

    Herr Höcke, nehmen sie ihre Anhänger und gründen sie eine eigene Partei und verhelfen sie diesen Leuten nicht zu einem Platz am Futtertrog.
    Denn das, das ist doch keine Alternative !!!

  354. Kemper ist zwar eine linke Kanalratte, aber er könnte leider recht damit haben, dass Höcke mal unter dem Pseudonym „Landolf Ladig“ für die NPD schrieb. Klingt alles ziemlich stimmig. Höcke sollte schnellstens die EV unterzeichnen, wenn er nix zu verbergen hat.

    Eigentlich war mir immer klar, das die „alte Rechte“ versuchen wird die AfD früher oder später in Richtung NPD zu ziehen, vermutlich auch noch V-Mann gesteuert.
    Und das ganze Theater auch noch im Wahljahr 2017. Echt zum kotzen.

  355. FailedState (13. Apr 2017 12:58)

    Es ist unsinnig und kontraproduktiv, wenn man noch gar nicht im BT sitzt und bei der bestehenden Gesetzeslage, solche Themen in den Vordergrund rücken zu wollen.

    Wer macht das? Höcke hat das in seiner Dresdner Rede jedenfalls nicht gemacht. In einer ca. 50 min langen Rede geht es ab ca. Minute 40 für einige wenige Minuten um „solche Themen“. Nicht ausreichend für mehr als einen halben Tag Aufmerksamkeit in den Medien.

    Jetzt geht das schon ein viertel Jahr lang weiter, dank PP & Co.

    Immer wieder wird das Thema aus der Versenkung geholt, und immer ist eine neue Aktivität seitens PP & Co. gegen Höcke der Auslöser. Die Rede selbst hat NULL Schaden angerichtet, PP & Co. dagegen jede Menge.

    =======================================

    http://merkel-muss-weg-mittwoch.de/

    Bis September 2017 jeden Mittwoch um 18:00 Uhr, vor dem Kanzleramt in Berlin

  356. Na dann wählt mal alle brav das „koalitionsfähige“ Petrybrezell_Kartell

    Muchisima suerte compañeros !

  357. Der Vorstand wurde Anfang Juli 2015 für 2 Jahre gewählt.Also müsste unbedingt im Juli vor der B.Wahl eine Mitgliederversammlung statt finden. Am anfang der Krise dachte ich, das werden die starken Männer in der Partei schon regeln und Petry zurück stutzen. Denkste, es kam noch schlimmer. Petry geht in die Vollen, will es wissen und strebt die alleinige Macht an. Wenn das nicht bis Juli gestoppt wird, hat die AfD keine Chancen mehr eine vernünftige Partei zu werden.

  358. #408 Spezialkraft (13. Apr 2017 13:38)

    Um über das hingehaltene Stöckchen zu springen? Helfen würde es ohnehin nichts, dass sollte jedem klar.

  359. #385 CCAA73 (13. Apr 2017 11:35)

    #361 Freya- (13. Apr 2017 10:39)

    @ #358 forscher2016 (13. Apr 2017 10:25)
    ———————————————————

    Ps.
    Und nicht vergessen; im Herbst brav Merkel 2.0 wählen !

  360. #286 Stefan Cel Mare (13. Apr 2017 07:09)
    #228 Nuada (13. Apr 2017 01:46)

    Wenn Arnold Schwarzenegger die Rolle nicht angenommen hätte, dann hätte eben jemand anderes den Terminator gespielt. Aber der Film hätte sich nicht geändert.

    Genau diese Denke ist der Grund dafür, dass “Reboots” im Filmgeschäft so beliebt sind. Denn: was einmal geklappt hat, wird auch ein zweites Mal klappen.

    Das Ende solcher Projekte sind dann zumeist grandiose Fehlschläge bzw. Flops.

    Nur Patrick Macnee war/ist John Steed.
    Nur Diana Rigg war Emma Peel.
    Nur Leonard Nimoy ist Mr. Spock.
    Nur Arnold Schwarzenegger war der Terminator. Oder auch der Gegner des Predators.*
    ________

    unpassender vergleich. wenn das publikum erst einmal auf eine rollenbesetzung geprägt ist, ist ein reboot mit neuem hauptdarsteller schwierig. anders sähe es aus wenn die „neubesetzung“ schon im original die hauptrolle gespielt hätte.

  361. #22 Oriflamme (12. Apr 2017 22:49)
    Meine Stimme erhält die AfD nur ohne Petry.

    Meine Stimme erhält die AfD nur ohne Landolf Höcke.

  362. #413 7berjer (13. Apr 2017 13:54)

    Na dann wählt mal alle brav das “koalitionsfähige” Petrybrezell_Kartell
    +++++++++++++++

    Die AfD besteht nicht aus PP, sondern aus Tausenden Mitgliedern und Millionen Sympathisanten.

    Wenn auch PP im BT sitzen, sind soviele hervorragende Kandidaten auf den Listen, und die werden die Reden halten!

    Ansonsten soviel:

    Egal, über wieviele Stöckchen PP springen, selbst wenn sie auf dem Bauche drunterwegkriechen, sie werden bekämpft von der Marionettenmafia bis zum letzten Mann/Frau.

  363. Unabhängig von der Beurteilung P&P / Klonowsky, zu der die meisten Kommentatoren wegen fehlendem Hintergrundwissen hier eher nicht in der Lage sein dürften. Ja die AfD braucht ausgleichende und integere Personen im Spitzenteam.Renner, Storch, usw. fallen mir da ein.

    Aber sie braucht auch genauso nötig die Wiederher-stellung von Glaubwürdigkeit für die Wähler bezüg-lich des versteckspielenden Landolf Höcke.

    Der Verdacht, daß Höcke Ladig ist und ein doppeltes Spiel spielt, ist mit den neuen Belegen zur Gewißheit geworden. Höcke kann ja machen, was er will, aber eben nicht auf Kosten der AfD und ihrer Wählbarkeit.

    https://www.youtube.com/watch?v=rw4gXIZ1Qrg

    #361 Freya- (13. Apr 2017 10:39)
    @ #358 forscher2016 (13. Apr 2017 10:25)
    Im Parteiausschlussantrag heißt es dazu: Hier ist ein Gespräch geführt worden, in dem Höcke Herrn B. gegenüber unverblümt zugegeben hat, dass er Landolf Ladig ist. Herr B. führte darüber hinaus noch aus, dass selbst dem kleinsten ***-Funktionär die früheren Aktivitäten des Höcke kein Geheimnis sind. Höcke hatte bereits 2010 an einem Neonazi-Treff in Dresden teilgenommen

    Daß PI und Hübner blinde Höckeverteidigung betreiben, ist unverständlich. Es geht nicht um Kemper, sondern um die Fakten. Mut zur Wahrheit gilt immer!

  364. Es wird spannend, ob das Intrigantenpärchen P&P an diesem Wochenende die Quittung für sein spalterisches Treiben bekommt.
    Solange diese beiden Egomanen die Politik der AfD bestimmen, wird die Partei meine Wahlstimme nicht bekommen.

    Michael Klonovsky hat heute auf seinem Blog geschrieben:

    ….Pretzell ist eine Hochstaplerfigur, ein unseriöser Mensch mit krankhaftem Drang zur Intrige und zum Schüren von Konflikten, ein Hasardeur, der Verträge für unverbindlich und Versprechen für elastische Floskeln hält.

    Dieser Mann träumt davon, mit Petry als Werkzeug und einer Art weiblichem Golem die Partei zu erobern, alle Konkurrenten zu marginalisieren oder hinauszudrängen und dann politisch das große Rad zu drehen. Die Parteivorsitzende ist ihm auf tragische Weise ergeben und wird von ihm gesteuert. Das ist faszinierendes Schmierenkino – aber politisch ist es ein Desaster. Petry & Pretzell sind die Hauptverantwortlichen dafür, dass sich die AfD im ständigen Modus der Selbstzerfleischung befindet…

    Auch ohne P&P persönlich zu kennen, kann man erkennen, daß dieses Pärchen von Michael Klonovsky sehr treffend beschrieben wurde.

    Liebe Delegierte in Köln: setzt diesem unseligen Treiben von Petry&Pretzel ein schnelles Ende!

  365. Mich wundert schon , das die Likes auf Frauke Petrys Facebook Seite , weiter steigen..

    Herr Höcke bleiben sie Standhaft!

  366. #422 Dornbusch (13. Apr 2017 14:41)
    ———-

    Wenn man deiner Argumentation folgt muss auch Petry die Vorsitzende sich rechtfertigen was Schirinowsky am Tisch zu suchen hatte. Ich hoffe das ihr die Delegierten die Frage stellen werden.Immerhin im Gegensatz zu Höcke, ist sie die Vorsitzende der Partei.

  367. #413 7berjer (13. Apr 2017 13:54)
    Na dann wählt mal alle brav das “koalitionsfähige” Petrybrezell_Kartell
    Muchisima suerte compañeros !
    ***************************************
    Also bitte ja, ich wähle die AfD mit dieser Führungsspitze auf gar keinem Fall, siehe mein Beitrag
    #407 Gridon (13. Apr 2017 13:34) .
    Jetzt fällt es mir auch wie Schuppen von den Augen
    13 Personen in der Führungsspitze, davon nur zwei aus den neuen Bundesländern ???
    Komisch, gegen Meuthen, Gauland, Poggenburg, wurde doch auch schon interveniert, von den restlichen „Larven“ schaut sie euch an https://www.alternativefuer.de/partei/bundesvorstand/ . Das ist perfektes Führungspersonal für die FDP.
    Petry auch zur passenden Zeit dicke gemacht, fällt dann auch aus. (Wer dann wohl nachrückt)?
    80 000 tausend Euro Schulden hat sie ja auch bezahlt ( von was, wer war das, sie hatte doch Insolvenz angemeldet?).
    Und, mehr als 7 % wollte Petry doch auch gar nicht für die AfD erreichen, warum wohl.
    So, dann schaut mal, für wen die Plätze dann reichen,
    Und die Dummen da unten, rennen und machen, kleben Plakate, gehen „spazieren, lassen sich beschimpfen, verlieren ihre Arbeit und hoffen auf eine – Alternative..
    Oh man, so dämlich kann man doch gar nicht sein!

  368. Was muss die AfD? Sie muss den Volkszorn kanalisieren, Wählerstimmen generieren und ANGREIFEN.

    Beispielsweise solche Themen: Hier eine etwas grundsätzlichere Betrachtung des deutschen Desasters, des Merkel-Desasters:

    K. XYZ

    Gestern um 11:50 ·
    ICH bin die CDU, der Staat bin ICH:
    merkel entmachtete ihren CDU-Generalsekretär und damit alle Parteimitglieder, indem sie das Wahlkampfprogramm der CDU im Kanzleramt federführend von ihrem Kanzleramtsminister altmeier (nebenbei) schreiben lässt! -Übrigens: altmeier ist Chef des Kanzleramtes, Geheimdienstkoordinator und Flüchtlingsbeauftragter! Offenbar nicht ausgelastet!
    Das Programm wird den Parteimitgliedern quasi regierungsamtlich/staatlich verordnet! Und die CDU-Mitglieder mucken nicht einmal auf!
    Als der Essener CDU-Parteitag vor Wochen einen Antrag gegen die doppelte Staatsbürgerschaft verabschiedete, teilte merkel nur cool mit, dass dies mit ihr nicht zu machen sei!
    Nun zwingt sie der Partei ihren Willen auf!
    Wie in der Flüchtlings- und EU-Politik! Weder Kabinett noch Bundestag, Bundesrat und EU wurden bei der historischen Grenzöffnung und Willkommenskultur von ihr “belästigt”! Sie weigerte sich, Art. 16a Abs.2 und Art. 20 GG sowie Schengen/Dublin/Maastricht zu beachten! Art. 20 GG postuliert, dass alle Staatsgewalt vom Volke ausgeht und die Ausübung – nach Wahlen – durch die Gesetzgebung (Parlamente), vollziehende Gewalt (Regierung) und Rechtsprechung erfolgt (Prinzip der Gewaltenteilung und Basis des Rechtsstaates).
    Diese Gewaltenteilung wird/wurde von merkel und ihren Vasallen altmeier/kauder ad absurdum geführt, da Verfassung sowie Recht und Gesetz missachtet werden und die politische Opposition bedeutungslos ist!
    Art. 20 Abs. 4 GG regelt: “Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht auf Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist!”
    Die Väter des Grundgesetzes waren klug und sahen die heutige Situation voraus!
    Da auch die sog. 4. Gewalt, die Medien, fast ausschliesslich regierungsnah und -unkritisch agieren, ist auch die Meinungsvielfalt und -freiheit eingeschränkt (worden)!
    Fazit: Wir erleben den Konkurs unseres Rechtsstaates durch eine lautlose Entmachtung der verfassungsmässigen Organe und entwickeln uns im Rahmen der Eurokratie zu einer Diktakratie! merkel und Vasallen diktieren den Umbau Deutschlands über Parteiprogramme, Grenzöffnungen, Migration in die Sozialsysteme, Milliardenhilfen für Griechenland, Türkei u.a.! Ihr Paktgenosse Erdogan lässt über die Einführung eines absoluten Präsidialsystems wenigstens noch abstimmen!

    ——————–

    UND

    ——————–

    K. XYZ

    24 Min ·
    merkel: Widerwärtige Tat:
    Frau merkel: Sie öffneten 9/15 – gegen geltendes Recht- per Selbstermächtigung die deutschen Grenzen per Willkommenskultur und Handyfotos mit Migranten für alle Passlosen aus Nahost/Afrika (ohne den Bundestag, den Bundesrat, die EU und die Bürger einzubinden)! Sie nahmen bewusst das Kommen von Terroristen und Kriminellen aller Art billigend in Kauf! Sie öffneten nicht nur die Grenzen, sondern für die Menschen in Deutschland auch das Tor zur Hölle! Sie importierten Terror, Mord, Totschlag, Körperverletzung und Vergewaltigung! War es Absicht, Naivität oder Irrsinn?
    Alle Behörden, die Polizei, Bundeswehr, Gerichte und das Sozialsystem waren und sind der durch Sie heraufbeschworenen Situation nicht gewachsen! Sie verloren die Kontrolle und können die innere Sicherheit nicht mehr gewährleisten, da das gesamte Sicherheitssystem von Ihnen überfordert wurde! Silversterfeiern, Volksfeste, Weihnachtsmärkte, Sportveranstaltungen, Einkaufszentren und -straßen, Kirchen, Bahnhöfe, Züge, Busse usw. müssen bewacht bzw. mit Betonblöcken und schwerbewaffneten Polizisten geschützt werden! Wer seine Grenzen nicht schützen kann/will, kann/will auch seine Bürger nicht schützen! Dieses Land ist aus den Fugen geraten, die Menschen haben Angst, fühlen sich ohnmächtig und elend!
    Die Medien unterstützten Sie – leider – weitgehend, indem sie Verbrechen bagatellisieren, verschweigen und oft manipulieren! Die Sprachregelung “psychisch gestörter Einzeltäter” trifft m.E. auf die zu, die den Menschen dieses Leid zumuten und es durch ihre politischen Entscheidungen verursachten!

    BREITE TEILE der einst konservativen Mitte Deutschlands haben die Schnauz gestrichen voll.

    Für die AfD heißt das – ANGREIFEN! ANGREIFEN! ANGREIFEN!

    Millionen sind auf unserer Seite…

  369. Marine Le Pen trotzt linkem Brandanschlag unbeeindruckt und kämpferisch

    In der Nacht auf Donnerstag wurde nach Angaben der Agence France Press (AFP) ein heimtückischer Brandanschlag auf die Wahlkampfzentrale des Front National (FN) verübt.

    In einer ersten Stellungnahme gegenüber dem französischen Sender France 2 erklärte Parteichefin und Präsdientschaftskandidatin Marine Le Pen, sie vermute linksextreme Splittergruppen als Urheber.

    Linke Gruppierung reklamiert die Tat für sich

    In der Tat bekannte sich ein Vertreter der linksradikalen Gruppe „Den Fremdenhass bekämpfen“ gegenüber der AFP zu dem mit Molotow-Cocktails ausgeführten Brandanschlag. Im Erdgeschoß des Hauses in der Pariser Rue du Faubourg Saint-Honoré, das die Wahlkampfzentrale beherbergt, befindet sich ein Versicherungsbüro. Dort verursachten die Benzinbomben einen Brand. Die Flammen konnten durch die Feuerwehr gelöscht werden.

    In einiger Entfernung zum Anschlagsort wurde von den Einsatzkräften ein auf den Anschlag hinweisendes Graffiti entdeckt.

    Linke drohen mit täglichen Anschlägen während des Wahlkampfes

    Der mutmaßliche Attentäter kündigte gegenüer der AFP „weitere tägliche Aktionen bis zur Wahl“ an. Die Präsidentschaftskandidatin zeigt sich davon jedoch unbeeindruckt. „Diejenigen, die denken uns einzuschüchtern, irren. Nichts kann die französischen Patrioten stoppen, so Le Pen auf Twitter.

    Ceux qui pensent nous intimider se trompent lourdement : rien n’arrête les patriotes français ! Notre détermination est totale. MLP

    — Marine Le Pen (@MLP_officiel) 13. April 2017

    Der europaweit eskalierend linke Terror zieht nun auch in Frankreichs Wahlkampf ein. der erste Durchgang findet bereits nächsten Sonntag, 23. April, statt. Le Pen führt in den Umfragen, ihre Teilnahme an der Stichwahl zwei Wochen später gilt als sehr wahrscheinlich.

    https://www.unzensuriert.de/content/0023732-Marine-Le-Pen-trotzt-linkem-Brandanschlag-unbeeindruckt-und-kaempferisch?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Unzensuriert+%28Unzensuriert.at%29

  370. #427 RechtsGut (13. Apr 2017 14:58)
    (…)
    Millionen sind auf unserer Seite…(…)
    ****************************************
    Das war einmal, viele sind durch diese Machtspielchen längst erwacht, reiben sich verwundert die Augen und sagen sich —
    AfD ja —- aber nicht mit diesem Führungspersonal !

  371. #403 FailedState

    „Alles schön und gut, trotzdem sollten Höcke & Co. sich auf die tagesaktuelle Problematik, herbeigeführt durch die Altparteien, konzentrieren. Es ist unsinnig und kontraproduktiv, wenn man noch gar nicht im BT sitzt und bei der bestehenden Gesetzeslage, solche Themen in den Vordergrund rücken zu wollen.“

    Sorry mein Fehler, daß ich Ihren ganz richtigen Einwurf nicht selbst schrieb: Es ist auch meine Meinung, daß dies erst dann geschehen soll, wenn die AfD erst mal im BT sitzt und schon aus diesem Grund Akzeptanz dazu gewinnt. Momentan ist der Zeitpunkt für Revision nicht gekommen und nicht günstig. Es gibt selbstverständlich genug Material, welches die AfD für den Wahlkampf politisch verwenden kann. „Selbstzerfleischung“ gehört definitiv nicht dazu – es sei denn, das momentane Affentheater basiert nicht auf einer Taktik/ Strategie der Parteihygiene oder Wählerfang, sondern dient rein der Sabotage an der Partei von außen. Und danach sieht es mir auch aus anderen Gründen aus.

  372. #435 BlogJohste (13. Apr 2017 15:23)

    Tja, da kann man mal sehen, wie weit die Weltverarsche geht – Paradebeispiel in sachen Trump!

  373. #425 Dornbusch (13. Apr 2017 14:41)

    Unabhängig von der Beurteilung P&P / Klonowsky, zu der die meisten Kommentatoren wegen fehlendem Hintergrundwissen hier eher nicht in der Lage sein dürften.
    +++++++++++++

    Klar doch, ausgerechnet du und Freya klären uns Doofe auf.

    Ob Höcke 2010 in DD war oder nicht ist genauso bedeutungsvoll wie ein umgefallener Reissack in China.

    Es ist gut und richtig, dass sich Deutsche wehren, wenn der Sieger uns immer noch die Züge entstellt und unsere Geschichte zusammenlügt.

    Dass aber die Folterer und Mauermörder ungeschoren davongekommen sind und enttarnte Spione in Parlamenten sitzen und unsere Politik mitbestimmen, geht euch am Popo vorbei, oder…?

  374. #436 Mic Gold (13. Apr 2017 15:43)

    Es ist auch meine Meinung, daß dies erst dann geschehen soll, wenn die AfD erst mal im BT sitzt und schon aus diesem Grund Akzeptanz dazu gewinnt.
    +++++++++++++++++++++++++

    Das ist das allerwichtigste. Jetzt können die Lügenmedien die Arbeit der AfD in den Landtagen totschweigen.

    Wenn aber im Bundestag von AfD-lern in die Eiterbeulen gestochen wird, dann kann es sich jeder ansehen, denn man wird nicht immer Sendeausfall simulieren können.

  375. #414 Falkenstein (13. Apr 2017 14:05)

    #408 Spezialkraft (13. Apr 2017 13:38)

    Um über das hingehaltene Stöckchen zu springen? Helfen würde es ohnehin nichts, dass sollte jedem klar.

    Den Stock, den man hingehalten bekommt kann auch der Knüppel sein, den man zwischen die Beine geworfen bekommt und dem man ab und zu ausweichen muss. Also sollte man manchmal über ein Stöckchen springen und im Sprung dem Gegner am besten noch wegtreten. Die Chance hat Höcke vertan, indem er bei der EV kneift.

  376. Danke, Herr Hübner, für Ihre guten Beiträge.
    Von mir aus soll es zur Spaltung kommen. Ich stehe auf der Seite von Herrn Höcke.
    So kann es nicht weitergehen. Wir brauchen klare Verhältnisse.

  377. #433 BlogJohste
    Zahl der Muslime in Österreich explodiert

    Der Österreichische Integrationsfond (ÖIF) schätzt 700.000 Muslime in Österreich. Das Innenministerium ging bisher von 100.000 Muslimen weniger aus. Obwohl die Österreicher die Islamisierung ablehnen, schreitet sie voran.
    ————————————————
    bestellt geliefert! Nur wenig Mitleid!
    Anfang Dezember letzten Jahres hatten die
    Ösis die große Chance das Land politisch
    wieder halbwegs in die richtige Richtung zu lenken!Aber man musste ja leider einem
    linksgrünen alten Zausel auf den Leim
    gehen :/

  378. #420 Claude Eckel (13. Apr 2017 14:25)

    Meine Stimme erhält die AfD nur ohne Landolf Höcke.

    Na dann Tschüs.

    Landolf hin, Landolf her – wen interessiert`s? Eine „AfD ohne Höcke“ werden Sie jedenfalls nur noch bei Lucke & Co finden.

  379. #420 Claude Eckel (13. Apr 2017 14:25)

    Meine Stimme erhält die AfD nur ohne Landolf Höcke.
    ————-
    Jeder der den ersten Zug mit Lucke verpasst hat, bekommt jetzt seine 2. Chance.Lucke wird es freuen.

  380. Solange obiger Schrott nicht die Parteimitte erobert, wähle ich AfD, egal wer von den besagten Personen bleibt oder geht.

  381. #31 flo (12. Apr 2017 23:00)

    Der Typ der die Plakate in NRW gestaltet hat ist ein guter Freund von P&P. Der ist auch schon vom Bundesvorstand beauftragt worden den gesamten Bundestagswahlkampf zu organisieren. Das Konzept soll auch am Bundesparteitag vorgestellt werden.
    =================================
    jemand schrieb hier schon „kleine schrift“ usw

    von marketing keine ahnung (oder bewusst keine ahnung)

  382. #419 D500 (13. Apr 2017 14:25)

    unpassender vergleich. wenn das publikum erst einmal auf eine rollenbesetzung geprägt ist, ist ein reboot mit neuem hauptdarsteller schwierig. anders sähe es aus wenn die “neubesetzung” schon im original die hauptrolle gespielt hätte.

    Erklär das den Rebootern und ihren Fans.

  383. #307 Nuada (13. Apr 2017 08:12)

    So ziemlich jede typische “toughe” Männerrolle (Polizist, Detektiv, Staatsanwalt, Superheld, Verteidigungsminister etc.) wird neuerdings – in Filmen und in der Politik – mit riegeldummen Weibern besetzt. Oder mit Negern. Oder am besten mit Negerinnen oder Orientalinnen. (Und man kann auch kaum noch einen Krimi lesen, in dem man nicht mit einer dauermisslaunigen Emanzenpolizistin belästigt wird).

    Aber selbst dadurch ändert sich der INHALT nicht. Es ist nur unendlich nervig. Natürlich dient das nicht dem Erfolg (beim Film) oder der Glaubwürdigkeit (in der Politik). Aber Abstriche bei diesen Punkten werden auf Kosten der feministischen und antirassistischen Dressur gemacht.

    Man merkt die Absicht und ist verstimmt.

    Es gibt eine Rolle, die dem weissen Mann immer erhalten bleiben wird – die des Mega-Schurken.

    Was war noch mal der letzte Film, in dem die Mega-Schurkin eine exotische Frau war?

    Alien? Emmerichs Godzilla? Kleopatra?

    In der Literatur kann man sich immerhin auf den bösen alten Weissen Clive Cussler verlassen. Da ist die Megaschurkin auch gern mal eine diabolische alte chinesische Grossmutter als Chefin einer Triade, die in der Abschlusszene mitsamt ihrem Rollstuhl in einen stillgelegten Aufzugsschacht gerollt wird. Im obersten Stockwerk ihres Hochhauses.

    Rollstuhlfahrer sind nicht ohne.

  384. Klonovsky und Krah gestern in Dresden. Seit wann veröffentlicht man als Rechtsanwalt, welchen Klienten man vertritt? Ah…wait, er “sollte” es tun.

    So was macht man nur, wenn beide Seiten was davon haben, Publicity zum Beispiel. Hier wird also win-win kreiert – fragt sich nur, auf wessen Kosten? Oder gibt es am Ende sogar einen lachenden Dritten? Wenn Krah, ex CDU- jetzt AfD-Mitglied, nun Herrn Klonovsky, Ex AfD Arbeitnehmer, dubioser Strafanzeigensteller und eigentlich bewunderte Edelfeder, mit der AfD “fertig” sind?

    Hier wird ein zweiter Kriegsschauplatz, neben dem von Höcke und Ladig, angerichtet, um den kompletten NRW-Wahlkampf der AfD zu überschatten und plattzumachen und jede politisch nötige Diskussion zu verhindern.

    Über den angeschlagenen NRW Spitzenkandidaten und Ehemann Pretzell beschädigt man gleichzeitig die Bundessprecherin und designierte Spitzenkandidatin Frauke Petry. “Man” arbeitet also für den Höcke-Flügel oder für das Chaos.

    Zu viele Zufälle, Gleichzeitigkeiten und Vertrauensverluste. Es bleibt die alte Frage: Cui bono?

    Na, ganz einfach: Merkel!

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=299050587198451&set=a.268655130237997.1073741828.100012805353600&type=3&theater

  385. Was ist los bei PI ?
    Habe unter #451 einen Kommentar eingestellt, dann unter Moderation, ok auch nicht so schlimm, dann aber plötzlich verschwunden ?.

Comments are closed.