Gastbeitrag von Navana | Einige Leser bzw. Leserinnen echauffieren sich ob des neuen Layouts von PI-NEWS. Rot sei krass, ähnle den Webseiten der Lügen- bzw. Lückenpresse. Rot sei verwirrend, stechend, Augenkrebs erzeugend, um nur einige Vorwürfe zu nennen. Wir wollen wieder unser gewohntes, altes PI-NEWS in BLAU zurück! Schallt es aus dem Kommentarbereich. Ist Rot oder Blau wirklich die Frage? Oder ist es das, was diese Farben hervorrufen, was sie auszulösen scheinen? Wo liegt also die Ursache des Sträubens gegen das neue, rote PI-NEWS? Was ist der Auslöser, dass einige rotsehen? Nehmen wir uns doch mal kurz der Wirkung bzw. Kraft der beiden Farben an.

Blau in seinem positiven Bezug heisst Entspannung, Ruhe und Gelassenheit. Diese Farbe kann somit beim Abbau von Stress und Hektik helfen oder gar heilend wirken. Es ist die Farbe des äusseren Friedens, der Unendlichkeit und Ferne u.v.m. In seinem negativen Bezug steht es für Trunkenheit und Kälte, für Illusion und Lüge. Wir kennen den blauen Brief und einen Tag blaumachen. Blau wirkt stagnierend und nach Laisser-faire.

Rot steht für Feuer und Wärme, das Leben und die Aktivität, Gesundheit und Fruchtbarkeit,
Dynamik (der Veränderung), Leidenschaft, Willensstärke, Mut, Kraft u.v.m. Die negativen
Assoziationen heissen u.a. Hass, Zorn und Krieg, Wut und Aufregung, Aggressivität und Gefahr, Unmoral und das Verbotene.

Alles ist immer beides. Das scheinbar Gute und das scheinbar Schlechte sind eins. Die
individuelle Assoziation, ist das, was zum Tragen kommt.

Du hast die Wahl: schluckst Du die blaue Kapsel, bleibst Du in Deiner Welt und Du wirst glauben, was Du glauben willst. Schluckst Du aber die rote Kapsel, tauchst Du ab in die Tiefen der Wahrheit und sie wird Dein Weltbild ins Wanken bringen.

Der Weg der Illusion ist breit und einfach, wird Dich am Ende aber verzehren und bei Dir Unzufriedenheit und Krankheit hinterlassen — der Weg der Wahrheit aber ist steinig und schwer. Die Belohnung aber wird am Ende Liebe, Freiheit und Souveränität bedeuten. [Quelle Matrix-Film]

Liebe PI-Leser, was also wollt ihr: Lüge oder Wahrheit – Sein oder Schein?

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
dass sich etwas ändert. [Albert Einstein]

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

145 KOMMENTARE

  1. Du hast die Wahl: schluckst Du die blaue Kapsel, bleibst Du in Deiner Welt und Du wirst glauben, was Du glauben willst. Schluckst Du aber die rote Kapsel, tauchst Du ab in die Tiefen der Wahrheit und sie wird Dein Weltbild ins Wanken bringen.

    Ich hab’s: Rote Pille auf blauem Grund!

  2. nicht rot oder blau ist die Frage,
    sondern darf der das:
    Skandal am Bodensee:
    ein Besucher „trägt“
    ein Hakenkreuz als Tatoo.
    zwar Mini, denn das Balkenkreuz der Bundeswehr
    ist als Foto groß zu sehen, das Teufelskreuz ist nicht sichtbar.

    Schwäbiche Zeitung vom 31. Juli 2017

  3. hiroshima
    31. Mai 2017 at 08:26
    Loriot: Früher war weniger Lametta.
    ++++

    Früher war mehr Lametta!

    Obwohl ….. 😉

  4. Hm – keine Frage.
    Aber was unglaublich nervt, die Header mit Überpixeln, in einer Größe (217) die der Bildzeitung nahekommt… Etwas kleinere Überschriften würden eindeutig weniger Augenkrebs auslösen…

  5. Wenn ich von meinem PC auf PI gehe, sehe ich eine Website, die wie eine Cache-Version aussieht; das sollte möglichst schnell repariert werden.

    Blau finde besser …

    – wegen der Kontinuität. PI ist inzwischen eine Marke und hat sich über viele Jahre mit einer großen Fangemeinde weiterentwickelt; deshalb sollte man mit solchen Veränderungen behutsam umgehen
    – die AfD ist blau
    – die jetzige Farbwahl erinnert stark an andere Marken aus dem Mainstream

  6. Die Farbe ist mir egal.

    Daher stimmt es mich nachdenklich, wenn diesem grellen Rot so viel Bedeutung zugemessen wird.

    Das Format/Layout allerdings sieht schon ziemlich nach BLIND Zeitung aus.

    Immerhin kann ich mich nun mit dem Wischtelefon einloggen. Gestern kam ich am PC nicht rein. Muss das gleich noch probieren.

    Nur eines: auf den Inhalt und die Funktionalität kommt es an, nicht auf die Verpackung.

  7. Mir gefällt die neue Seite gut. Die großen Überschriften und die Fotoauswahl machen Lust aufs Lesen.
    Und ob nun rot oder blau interessiert doch keine Sau! 😉

  8. Natürlich hat man sich über die Jahre an einen optischen Eindruck gewöhnt und die Umstellung benötigt Zeit. Das wäre aber kein Problem. Die BILD Zeitung war über Jahrzehnte Deutschlands erfolgreichste Zeitung mit rotem Layout. Wenn sie jetzt langsam dahinsiecht 🙂 dann liegt es jedenfalls nicht an falscher Farbgestaltung. Aber wahrscheinlich steht das Rot für viele inzwischen symbolisch für den frustrierenden Umstieg hin zum neuen und funktionierenden PI auf das wie alle sehnsüchtig warten.

    btw mehrere Versuche diesen Kommentar zu posten, wurden vom Sucuri Dienst als Spam blockiert. Gerade in Zeiten der Maas’schen Internetgestapo sollte man nicht gezwungen werden mit unverschleierter IP zu posten!

  9. Offensichtlicher Mißbrauch des Daumen-Runter-Knopfes, vermute ich mal. War eigentlich vorauszusehen. Wenn es technisch nicht zuviel Mühe macht, wäre es optimal, nur Daumen-Hoch anzubieten (wobei das Modul dafür wohl nur komplett daherkommt und erst angepaßt werden müßte). Damit kann man immer noch sehen, welche Beiträge die meiste Zustimmung erhalten. Die andere Seite ist eigentlich uninteressant.

  10. Werte/r Navana.
    Sie haben in ihrem Beitrag die Assoziation von Farben im politischen Bereich vergessen!
    Ich mag rote Rosen rote Haare und rote Kleidungsstücke, aber als politische Symbol-Farbe assoziiere ich Rot mit Kommunismus/Sozialismus.
    Und da PI alles andere als eine Linke- oder Sozis nahestehende Plattform ist, halte ich dieses Kommunisten-Rot als Hintergrundfarbe für ein Bürgerlich Rechtskonservatives Forum für völlig unangebracht.
    Blau ist übrigens auch die Farbe der einzigen Oppositionspartei, die es derzeit in Deutschland gibt, und daher ist diese Farbe (so wie früher) viel geeigneter für dieses Forum.
    Gruß, zille 1952

  11. Liebe PI Jungs,
    ganz richtig habt ihr die psychologische Auswirkung der Farben beschrieben und ich wage zu behaupten das a) etliche Lügenmedien ROT sind…Locus und co…ROT ist die Farbe der spd, ROT regt mich auf…wenn ich hierhin komme, und das täglich dann bin ich bereits genug „angepisst“ über den täglichen Pressegiftmüll..
    Eure Berichterstattung hat oft was klärendes, beruhigendes, und eine BLAUE Farbe würde das unterstützen…aufregen mach ich ganz von alleine und hier bei euch will ich ein Stück zuhause sein, etwas entspannen..
    Ebenfalls dezente Grautöne mit weisser Schrift sind eine Wohltat für die Augen, besonders Nachts.
    Ansonsten ein großes Lob für den etwas holprigen Relaunch, und oben its es echt etwas zu groß geraten..it’s kinda huge 🙂

  12. Die Farbe stört mich nicht, aber die Unübersichtlichkeit. Wenn das auch Absicht ist, dass man sich gleich nach dem zögerlichen Öffnen der Seite ärgert, finde ich das weniger amüsant. Eine Mischung aus WordPress und HTML? Geht das nicht ein bisschen professioneller, wenn schon neu?

  13. OT
    „Kriminologe Christian Pfeiffer:

    „Das ist ein soziales Experiment““

    Ja , Herr Pfeiffer mit 3 F, da möchte man meinen, 2 F wie bei „Pfeife“ würden reichen, ganz Deutschland ist zur Spielwiese, zum Experimentierfeld des „intellektuellen Bodensatzes“ Deutschlands, die sich Eliten nennen, geworden !!!

    Und wir sind die Labormäuse, die sich nicht wehren können und leider auch noch nicht wehren wollen!

    „Experiment (Definition)

    1. ein naturwissenschaftlicher Versuch, durch den man etwas entdecken oder beweisen will.
    „Die Forscher wagten das Experiment.“
    2. ein Versuch, etwas anders zu machen, der ein gewisses Risiko hat.
    „Vorsicht, bloß keine Experimente !“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/alkoholverbot-in-cottbus-kriminologe-christian-pfeiffer-das-ist-ein-soziales-experiment_id_7196819.html

  14. Ob nun Blau oder Rot ist im Grunde doch eigentlich Egal, auf den Inhalt kommt es an. -EIGENTLICH-
    Nur sollte man bedenken, dass Blau schon seit 2 Jahren mit der Assoziation mit PI und auch der doch nahestehenden AfD einhergeht.
    Natürlich hat man sich auch schon länger dran gewöhnt und ich glaube kaum, dass Parteien ihre Farbe so einfach mal zwischendurch wechseln würden. So ist es doch am Ende der Wiedererkennungswert, der für das Ausschlagen des Pendels argumentiert und das sprichwörtliche Zünglein an der Waage ist.
    Es wäre ehrlicher, PI weiterhin in Blau zu kleiden.

    Die Daumen hoch/runter brauch kein Mensch!
    Sie bieten nur eine Plattform für Widersacher und Konkurrenten die Community zu spalten und Unruhe zu stiften. Der Nutzen einer klaren Bewertung fängt das nicht auf, denn dazu dürfte dessen Nutzung nur der Community zugänglich sein.
    Weiterhin glaube ich, würde solch sichtliche Bewertung die Meinungen ein Stück weit manipulieren, daher sind wirklich freie Meinungsäusserungen nicht „bewertbar“, da dies auch nicht demokratisch wäre!

  15. Mir würde Blau auch besser gefallen, Rot ist die Farbe der SPD-Linke, alle rechtsliberalen Parteien in der
    EU verwenden mehrheitlich Blau, die AFD-FPÖ , die FH in Südtirol und die AfD -Sdt

  16. Das mit der Farbe ist eher ein Nebenkriegsschauplatz, aber dennoch nicht unwichtig: Rot ist nunmal die Farbe der Kommunisten, Grün die Farbe der Grünen (und der Moslems) und Blau die Farbe der Konservativen.

    Der PI-Autor hat aber Recht: Blau steht für Entspannung, Ruhe und Gelassenheit. Rot steht für Feuer und Wärme, das Leben und die Aktivität, Gesundheit und Fruchtbarkeit, Dynamik (der Veränderung), Leidenschaft, Willensstärke. Mit zuviel Blau lullt man sich selbst ein – bis in den Untergang. Stattdessen ist Rot gefordert, also Leidenschaft und vor allem Kampfesgeist. Oder anders ausgedrückt: Von den Roten lernen, heißt Siegen lernen.

    Dass die Schrift zu groß ist gefällt mir auch nicht. Man kann es zwar (jedenfalls im Mozilla) über die Tastenkombination [strg +(Minus-Taste)] abmildern, aber dann wird auch der Kommentarbereich irgendwann zu klein.

    Und dass die Daumen weg sind, gefällt mir besonders gut, leider fehlen jetzt aber auch die Formatierhilfen im Texteingabefeld.

    Und nebenbei: Leider ist die Startseite (nur diese) im Mozilla immer noch „zerschossen“. Offnsichtlich klappt CSS nicht. Weiß dazu jemand eine Abhilfe?

  17. @PI: Das grafische Layout ist in Blau unverfänglicher,
    wenn man in der Öffentlichkeit PI-news liest.
    Bitte zurück zum Blau.

    Balkenkreuz? Bundeswehr? Wer labert denn so einen Scheiß!
    Das Hoheitsabzeichen beim Adolf war das Balkenkreuz!
    #########################################
    Bundeswehr bis 2017: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/62/Bundeswehr_Kreuz_Black.svg/400px-Bundeswehr_Kreuz_Black.svg.png
    ##########################################
    Bei der Bunten Wehr von Flintenuschi siehts seit 2017 anders aus:
    https://anwaltauskunft.de/fileadmin/Redaktion/Bilder/2015_2/Muss-man-mit-seinem-Namen-unterschreiben-Artikel.jpg
    H.R

  18. Naja, was ich will ist nicht Schein oder Sein oder Illusion und Wahrheit – ich weiß nicht, was das mir der optischen Erscheinung der PI Website zu tun hat? Nein, ich will etwas ganz anderes: Ich will einfach eine schönes, ansprechendes Design, was optisch attraktiv ist. Die jetzige Aufmachung ist einfach nicht schön.

  19. Rot passt – zum rechten Liberalismus,Sozialismus,Kollektivismus.

    Alles was bisher nach dem Feudalismus kam, ist im weiteren Sinne „Liberalismus“. Und hier kann man unterscheiden zwischen dem bürgerlichen, dem sozialen und dem humanistischen, kritischen Liberalismus (, der aktuellen Sturmspitze). Das Rings-Lechts-Schema gaukelt nur vor, es ginge um Gegensätzliches. Das ist aber nicht so. Es sind nur verschiedene Schattierungen von – Selbstverleugnung.

    Politischer Protestantismus – die Vollendung des Christentums.
    Hier wird das „Opium“ unserer Zeit gedealt, hier werden Jugend und Volk verführt. Die Kirchen/Pfaffen im engeren Sinne sind harmlos. Der ganze Staat ist Kirche (der Selbstverleugnung) geworden. Versuch da mal, die Türe krachend ins Schloss zu werfen oder von außen an die Mauern zu pinkeln. Das ist gar nicht so einfach 🙂

  20. ha-be
    31. Mai 2017 at 10:02
    Moslem heißen die oder Mohammedaner aber nicht Muslime…
    ++++

    Noch zutreffender wäre m. E. „islamische Kuffnucken“!

  21. Ich finde die Frage „Rot oder Blau“ sehr wohl wichtig.

    Auch in technischer Hinsicht ist es nicht gelungen, oben auf der Startseite lauter verlorene Zeilen, dann diese riesigen Buchstaben und überflüssigen Photos und schließlich unten rechts dieses „Mehr-Pi-News-Fenster“, das bei übersichtlicherer Gestaltung völlig unnötig wäre.

    Man muss nicht jeglichen Zeitgeistmist mitmachen, das kann man „Grünen“, SPD und MSM überlassen.

    Ne Leute, das war ein Satz mit x.

  22. Marketingtechnisch betrachtet hat sich PI mit dem neuen Layout eine Todsünde geleistet. Man darf eine erfolgreiche Marke liften, aber nicht ohne jeglichen Vergangenheitsbezug neu anlegen!

    Ich fühle mich im neuen PI-Design nicht wohl, aber wahrscheinlich gewöhnt man sich an fast alles… Ich schaue mir bisher PI nie auf dem Smartphone an. Ich hoffe, dass sich dort die Lesbarkeit verbessert hat, da ein Handlungsbedarf bestand. Dann hätte die Veränderung wenigstens einen Vorteil, den ich sonst bisher nicht erkennen kann…

  23. Hab mich an das Rot gewöhnt und finde den Inhalt bei PI entscheidend wichtiger als die Farbe.
    Zum Glück ist der „Nagelpilz“ nicht mehr da…

  24. Das alte PI-Design war zwar a bisserl hinter dem Mond, aber dafür hatte man den Eindruck, hier schreiben sich Menschen etwas von der Seele.

    Das neue Design ist natürlich zeitgemäßer, aber es kommt immer etwas der Eindruck durch, dass man es hier mit einem neuen Nachrichten-Bot zu tun hat.

    Der PI-Leser bekommt hier vom großen Algorithmus ausgerechnet, was ihn interessieren könnte und sieht das dann auf seinem „Screen“. Schöne neue Welt.

    Naja, das liegt wahrscheinlich nur an meinem Konservatismus. Aber PI scheint trotzdem einige Leser (Kommentatoren) verloren zu haben.

  25. Neuues Layout ist zeitgemäß und war dringend notwendig wegen der schlechten Darstellung vom alten PI-Blog auf Tablets und Smartphones. Ddas reißerische rote Layout ist natürlich Geschmackssache, aber absolut vertretbar, um im Boulevardstil ein möglichst breites Publikum im Dienste einer guten Sache anzusprechen! Und alle Überzeugungstäter und Alt-PI Leser werden sowieso wegen der gute Sache Willen dran bleiben, egal um grün, blau , rot oder lila 😉

    Und übrigens natürlich noch ein dickes Dankeschön an die PI-Redaktionsmannschaft, die seit Jahren vorbildliches für Deutschlands Zukunft leistet!!!

  26. Nicht nur das Rot nervt, auch dass man ganz oben, wenn man zufällig auf irgendeins der Felder gelangt von einer wahren Rotorgie erschlagen wird. Ich will schlicht das alte Pi zurück, Das neue hat für meinen Geschmack viel zu viele Nachteile. Auch wenn einige der Kritikpunkte mittlerweile korrigiert wurden.
    Ausserdem finde ich die Hinweise auf die Stasiakte zum selberschreiben, Twitter und ähnliche Datenkraken total daneben. Wer sich das antun will, meinetwegen. Aber wenn man eh schon auf der Abschussliste der Neostasikahane steht, das auch noch zu befeuern, muss nun wirklich nicht sein.
    Auch dieser Blödsinn mit dem WeiterlesenButton gehörte abgeschafft.

  27. Da steht alles, was ich schreiben wollte.

    Man vergleiche mal die rot-dominierten Hakenkreuzlumpen mit denen der SPD-Genossen-Brüder – ein rotes Tuch. Oder den Türken-Lumpen.

    Betreffend Haare: Ich bin auf schwarze aboniert, aber rote Ferraris mag ich auch. 😉

  28. was mir nicht so gefällt, ist der sehr in den Vordergrund getretene Auftritt. Ich lesse immer und überall PI.
    Im Hotel am Frühstückstisch ist es manchmal besser wenn man nicht sofort erkennen kann was oder wo man gerade liest. Ich stehe voll hinter PI, aber ich möchte nicht ständig mit mir unbekannten Menschen darüber diskutieren, wie falsch ich doch liege und was das für eine ……Seite ist.

  29. Bin ich jetzt zu blöd, oder ist die gross beworbene Änderungsmöglichkeit auch weg. Schaut euch mal die Kommentaranzahl in den letzten Tagen an, Die Rochade in Dingenskirchen (schläfrig-holzbein oder so) hätte vor 2 Wochen wenigstens 400 Beiträge gehabt, Der Anschlag in Manchester wenigstens 1000.
    Ihr habts innerhalb nicht mal 2 Wochen und das auch noch kurz vor der BTW geschafft, PI auf den Stand von vor nem Dutzend Jahren zurückzuwerfen. Das hat noch nicht mal die Bretzel mit der AfD fertiggebracht.
    Ihr habt euch nicht zufällig von dem die Netzwerkheinis empfehlen lassen?

  30. Übrigens hab ich mir grade nal angeschaut, wer eigentlich das Rot gutfindet, das sind für mich praktisch un

  31. Das ganze Design ist langweiligstes Web2.0 auf ganz hohem Niveau. Das ist das selbe als würde man die ganze Wohnung nur mit weißen Ikea Möbeln voll stellen, zusammen mit der weißen Tapete und den weißen Gardinen wirkt das ganze sehr schnell sehr ungemütlich. Die roten Elemente zusammen mit dem Logo wirken da nur noch wie hässliche Ketchup-Flecken die man nur zu gerne wegwischen möchte. Der Text ist simples schwarz auf weiß ohne jegliche Augenfreundlichkeit, einfach zu langweilig – da ist jeder Texteditor heute schon angenehmer.

    Web2.0 beruht darauf das man einfache Formen nutzt, wird das Design dadurch jedoch zu einfach (zu wenig Farben, zu wenig Elemente), dann hat man sehr schnell das Gefühl das dabei die eigentlichen Informationen verloren gehen.

    Kritik und Meinungsfreiheit wird hier groß geschrieben, deshalb habe ich Verständnis dafür das es auch Besucher gibt die das neue Design toll finden, für mich jedoch ist es kein Design, sondern im Vergleich zum alten schon fast ein Verlust.

  32. bekannte Namen, während viele, die bisher sehr gute Beiträge geschrieben haben verschwunden sind.
    Babieca, WSD, HCl uvam.

  33. Dass man jetzt einen Block Buster bemühen muss, um die Farbe rot zu verteidigen, finde ich schon etwas schräg. Blau beim alten pi war nicht „nur“ eine Farbe, sondern Teil dessen corporate identity. Habe mir heute die Kronenzeitung angeschaut und siehe da, fast identisches Design, nur die Schriften sind dort lesbarer.
    Blau ist nicht nur die Farbe der AFD, sondern auch der FPÖ. Farben haben einen unterschwelligen Effekt. Vielleicht wäre eine Leserbefragung hilfreich. Sofern einem überhaupt an der Meinung der User gelegen ist

  34. Marie-Belen 31. Mai 2017 at 08:55

    Wer mit Moslems Ringelpietz spielt,kriegt irgendwann die Rechnung dafür.
    Diese blutgierigen Wilden sollen endlich mal aufhören,so zu tun,als ob sie der Jedi-Orden schlechthin wären und endlich diese hasszerfressene und tollwütige Islam-Fratze zeigen,wie man sie auf vielerlei Bildern sieht.

  35. Kann es sein, dass die Macher hier gar nicht das Rot in den Vordergrund schieben wollten, sondern den Header Schwarz-Rot-Gold machen wollten?

    Noch ein Vorschlag: Optisch wäre es m. E. angenehmer, wenn der Kommentarbereich auf der rechten Seite wäre oder zumindest in der Mitte und die Bilderleiste nicht rechts, sondern links.

  36. Sehe ich auch so. Die große Größe schadet der Übersichtlichkeit. Die Farbe ist mir eher wurscht.

  37. @PI
    Könnt ihr nicht auf einer Sudomain (oder einem Unterordner) das alte Design (blau) wieder online bringen? Auch mit der alten Kommentarfunktionalität, so wie es vorher war?

    Mit dem neuen PI werde ich nicht so richtig warm! Ihr seht das ja auch selbst an der Anzahl der Kommentare zu den Artikeln. Vorher waren es fast immer über hundert Kommentare pro Artikel aber jetzt sind es nur noch maximal die Hälfte.

  38. @ Steppke030

    Kann sein. Ist aber auch so, dass die neue Seite mit zahlreichen Browsern nach wie vor entweder nicht funktioniert (Kommentarfunktion) oder auch gar nicht erst richtig dargestellt wird. Ich nehme an, dass das mit der Zeit funktionieren wird.

  39. Also, das Rot gefällt mir persönlich überhaupt nicht, es erinnert mich doch sehr an die Bild-Zeitung. Des weiteren finde ich die 
    Seite unübersichtlicher als vorher. Die Anzahl der Kommentare ist (auch unter Berücksichtigung der Baumstruktur)stark zurückgegangen, was auch kein gutes Zeichen ist. Alles in allem wäre wohl eine evolutionäre Strategie der Verbesserung besser gewesen als dieser missglückte Totalumbau.Sorry!
    P.S. ich werde PI natürlich trotzdem die Treue halten, alleine schon, weil es gar keine Alternative gibt.

  40. „aber wahrscheinlich gewöhnt man sich an fast alles“ – ja, so wie auch an Islamisierung und lauter Neger im Stadtpark

  41. Nachvollziehbar und genauso meine ich es auch.
    Nicht jeder Denunziant soll schon auf 10 Meter Entferung erkennen,
    was wir gerade auf dem Schirm haben.
    H.R

  42. @ Navana:

    Kommen Sie mir nicht mit Farbpsychologie daher und tun Sie nicht so, als wären wir PI-neu-Kritiker nur alte Trottel, die nicht mehr imstande sind, sich an das Neue Strahlende Zukünftige zu gewöhnen. Publikumsbeschimpfung hat nur auf dem Theater mal gut funktioniert, im realen Leben ist es so, dass Kunden, denen ein Produkt nicht gefällt und die man auch noch beschimpft, weil es ihnen nicht gefällt, schlicht wegbleiben. Wie man aktuell an der Kommentarspalte sehen kann.

    Seltsamerweise ist Ihnen die wichtigste Zuordnung der Farbe Rot nicht eingefallen, nämlich die politische. Darüber hinaus: Es gibt Hunderte von Rottönen, und man hat sich ausgerechnet für die billigste Variante, das Signalrot der „Bild“-Zeitung“, der Kleinkinderspielzeuge entschieden. Hier ist eine kleine Auswahl – wie wär’s mit Venezianischrot oder Persischrot?

    https://en.wikipedia.org/wiki/Venetian_red

    Es geht auch nicht nur ums Rot, es geht darum, dass die Seite mehr weißen Leerraum als Text enthält, es geht um die unsinnigen Abstände innerhalb der Beiträge, darum, dass alles unnötig in die Länge gezogen wird, so dass jeder Zusammenhalt verlorengeht. Man hat keinen Überblick mehr und will ihn irgendwann auch nicht mehr haben, die alte bewährte PI-Community ist damit zerstört. Aber dafür hat man ein paar Smartphone-Daddler gewonnen, na toll.

  43. Vielleicht ist es ja technisch machbar, das jeder User seine Farbe selbst wählen kann
    (monochrom, rot oder blau) und diese dann selber einstellen kann?
    Wenn das technisch und kostenneutral möglich ist…???
    H.R

  44. also mich störts jetzt nicht sonderlich, politsch stehen wir hier eher im „blauen“ Lager statt im Roten. Aber ich mach da auch kein Fass auf, ist halt gewöhnungsbedürftig. Solange es nicht Grün ist ist alles in Ordnung 😉

  45. Ja, nur Daumen hoch wäre die beste Lösung.

    Rot ist gut, und dass es dem online Auftritt einer gewissen Mainstream Zeitung nahekommt, empfinde ich als Vorteil

  46. ……. bin ein Gewohnheitstier ….. an das „Alte“ hatte ich mich gut wöhnt, will das Neue nicht
    Schlecht machen, steckte sicherlich viel Schweiss und arbeit drin, aber, wo sind die alten
    Querverweise zu MMMnews ? Und, wenn man einenKommentar schreiben will, muß ich
    Bis ans ende der bereits bestehenden Kommentarliste scrollen um zu schreiben –
    Au wei, wenn da schon 200 kommentare sind, das hast du vom Wischen bald kein
    Fingerrelief an den Fingerkuppen.
    …. oder mache ich da was falsch ???

  47. Bitte lieber Blau! Rot ist revolutionär, Sozi, Bolschi, Nazi! Blau die klassische Farbe der Rechten, der Konservativen: Siehe AfD, DIE WELT, LE FIGARO, usw. Wohl aus gutem Grunde: Ist wohltuender, tiefgründiger. Was sagt Goethe übrigens dazu?

    Interessant: In den USA wurde dieses klassische Schema Rot=Links/ Blau=Rechts vor 20 Jahren von den linken Medien absichtlich auf den Kopf gestellt, um den Demokraten einen psychologischen Vorteil zu geben.

  48. Ich freue mich, dass PI-News wieder zugänglich ist und möchte mich für eure Arbeit bedanken.
    Ich persönlich befürworte auch das alte Logo mit der blauen Farbe, da man damit sowas wie eine Marke geschaffen hat, welche über die Jahre gewachsen ist. Aber natürlich ist der Mensch auch ein Gewohnheitstier und wir werden uns schon an das neue Design gewöhnen. Wichtig sind ja die Inhalte.

  49. Blau (marine oder preußischblau) ist sowieso meine Lieblingsfarbe. AfD ist auch blau. Also noch Fragen? Muß ja nicht blau solo sein. Und rote Ferraris mag ich sowieso nicht.

  50. Oder wie Biloxi, einer unserer Besten, im PI-Notfallblog (31. Mai, 12:40) sagt:

    Der alte Kommentarbereich bot eine Art „Raum“, im dem man sich orientieren konnte (nicht zuletzt, aber nicht nur durch die Nummerierung), was sicher auch daran lag, daß er mittig angeordnet war, und man konnte gut hoch- und runterscrollen, das hatte etwas Fließendes. Jetzt ist das links am Rand, irgendwie zerfasert, bietet keine räumliche Orientierung – wie sagte doch „johann“ so schön: „Mich zieht nichts auf diese Seite.“

    Mich auch nicht. Ein Blick in der Notfallblog lohnt, da geht es im Moment nämlich auch hoch her:

    https://newpi.wordpress.com/2017/05/26/pi-news-hat-immer-noch-grosses-vor/#comments

  51. Wenn die Seite ‚wie gecachet‘ ausschaut, haben sie wohl den Firefox als Browser. Dann bitte mal oben links neben der Adressleiste auf das Vorhängeschloß mit dem gelben Ausrufezeichen klicken. Da poppt dann etwas auf, das wiefolgt ausschaut “ http://www.-pi-news.net Verbindung ist nicht sicher“. Da bitte auf den rechten Pfeil kicken und im folgenden Dialog auf den Button klicken, in dem was steht von wegen: ‚Sicherheit temporär deaktivieren‘.
    Danach sollte sich die Seite neu laden und vom Layout her ok ausschauen.

    PS: Im übrigen finde ich rot ok, zumal es ja moderat eingesetzt wird. Mir gefällt das neue Layout recht gut :-).
    Und meiner Meinung nach ist die aktuelle Seite ein riesiger Fortschritt, da man jetzt endlich vernünftig kommentieren und diskutieren kann, ohne bei 300+ oft wirr und bezuglos hintereinander geklatschten Antworten pro Artikel wie im alten System jeglichen Faden zu verlieren.

  52. Ich würde zumindest testweise mal auf Blau umschalten.

    UND:

    – rechts oben die großen Anzeige für Goldanlagen, auch als Anzeige kennzeichnen
    – und, sie sollte kleiner seiner als links daneben das PINEWS

  53. Einloggen mit Wischtelefon = kein Problem

    Einloggen am PC = BITTE WARTEN

    geht das nur mir so?

    Chrome, Verlauf, Cookies gelöscht. Funzt dennoch nicht.

  54. So sehe ich das auch.
    PI – war blau, eine Kontra-Farbe zum Mainsteam.
    Ich tue mich schwer, die Farbe rot in Verbindung zu PI zu bringen.
    Für mich ist Rot die SPD, die ich ablehne.
    Rot ist auch die Farbe einer Flagge, die ich mit Blutvergießen in Verbindung bringe.
    Entgegen der Farben-Erklärungen:
    Menschen assoziieren Farben mit Erlebnissen. Die Farbe Rot hat inzwischen einen sehr negativen Stellenwert.

    Bei mir habe ich festgestellt: Mein Unterbewußtsein weigert sich auf die PI-Seite zu gehen. Gestern mehrere Anläufe, die darin resultierten, dass ich nach 10 Stunden bei PI gelandet bin.

    Ich hoffe, dass die Farben wieder in Blau geändert werden. Im Script einfach die Farbnummer ändern, hochladen, fertig.

  55. Mein Computermann schreibt mir gerade, dass laut Google-Analytics aktuell „weltweit 74% aller Aufrufe von Internetseiten, die Google protokolliert, von einem Smartphone-Browser erfolgen, in den USA teilweise 94%, wenn es um einen regionalen Bezug geht. Das ist leider der Grund, warum Webdesigner die Gestaltung für PCs immer mehr vernachlässigen oder ihnen das einspaltige Smartphone-Design zumuten.“

    Dazu müsste man aber wissen, was genau Google protokolliert. Google rufe ich nur auf, wenn ich was nachschlagen will, und das ist oft der Fall, aber nicht, wenn ich mir bekannte Seiten lesen oder mich an einem Blog beteiligen will.

    Und: Erfordert das „einspaltige Smartphone-Design“ tatsächlich auch diese unsinnig großen Abstände zwischen den Zeilen und Absätzen, zwei Zentimeter zwischen Text und Zitat? Vielleicht gibt es darauf eine Antwort?

  56. eule54 31. Mai 2017 at 08:38
    hiroshima
    31. Mai 2017 at 08:26
    Loriot: Früher war weniger Lametta.
    ******************************
    Nicht unbedingt, aber die war anders gestaffelt.

    Rot oder Blau – ist das wirklich die Frage?

    Im Prinzip nicht aber…. (Radio Erivan)
    Was am meisten stört ist das Farb- Hell-Dunkel Staccato das die Augen ermüdet; und der Knaller ist die Kopfzeile, die keine mehr ist….
    „….ist ganz schön bunt hier, ich kann mich gar nicht entscheiden!“
    (Nina Hagen)
    Nichts gegen einen guten Sponsor, aber die sgf die ganz edel, in 3-D gehalten mit Kundeninformation vorgesehener Animation daher kommt, stiehlt dem 2-D Plakativ des „mutmaßlichen“ Titels PI eindeutig die Show.

  57. Blau.

    Ich frage mich, was die stark abnehmende Zahl der User-Kommantare verursacht hat. Das kann nicht nur die Farbe sein.

  58. Blau.

    Das Matrix Zitat finde ich in dieser Frage nicht zutreffend.
    Unabhängig davon, daß es hier nach der Umstellung noch lange nicht so funktioniert, wie es sein sollte (ich kann z.B. nur die Startseite sehen und klicke ich unten auf „Mehr laden“ passiert gar nichts), gefällt mir auch das neue Design nicht. Ich hatte so um die 10 Jahre Zeit, das alte wertzuschätzen, ich empfinde es als übersichtlicher, sowohl bei den einzelnen Themen, als auch im Kommentarbereich.

    Macht doch eine Abstimmung.

  59. Die Hauptsache fragte bereits mein Vorschreiber: warum ist die Zahl der Kommentare derartig stark gesunken? Das alleine sollte PI im Auge haben, denn es nützt nicht viel, wenn nur noch ein Zehntel Menschen hier diskutieren, als noch vor zwei Wochen. Der Effekt der Weiterverbreitung leidet hier ebenfalls! Die bereits in dieser Runde angesprochene Abstimmung ist für mich der einzige Weg, denn wenn wir hier alle so stark für wirkliche Demokratie sind, auf was warten wir?
    Ein ganz starkes Argument, diese Seiten nicht so oft zu besuchen, ist wohl auch das fehlende/nicht funktionierende secure Protokoll. Nichtsdestotrotz: alle Achtung und vielen Dank für die Mühe bis hierher.

    Einer, der trotzdem weiter liest.

  60. Also wenn ich entscheiden dürfte welche Farbe, dann ganz klar BLAU!
    Schade dass die Seite so hakelig und instabil ist (zumindest bei mir)

    Trotzdem vielen lieben Dank für Eure Arbeit und investierte Zeit!?

    PI bräuchte mindestens 200.000 Leser täglich, dass wirklich die Chance besteht hier in D was zu ändern. Also haut rein ?

  61. Ob rot oder blau ist mir egal… aber im moment ist die Seite (sofern sie mal erreichbar ist) extrem lahmarschig.

  62. Die rote Matrix-Pille symbolisiert die Warnung, die Morpheus ausgesprochen hatte:Warnung: wer die Wahrheit will, bekommt sie, kann dann aber nicht mehr zurück!
    Diese Warnung ist für die ‚alten‘ PI-Leser überflüssig: wir versauen uns den Tag ja schon seit Jahren regelmäßig … 😉

    Bin also auch für Blau. Wie wäre es mit einer Abstimmung?

  63. Ja, stehe ich jetzt auf dem Schlauch? Es hieß doch, man könne seine Beiträge editieren. Wollte ich gerade mit dem oben machen – aber wie denn ???

  64. Ich finde das neue Layout sehr gelungen und ansprechend. Von allen farbpsychologischen Betrachtungen mal abgesehen: Das Rot erinnert mich aber doch sehr an BILD und Kölner EXPRESS. Ob das nun wirklich notwendig ist, wage ich zu bezweifeln. Aber Hauptsage, die Beiträge bleiben so gut wie bisher!

  65. Ja, ich sehe Rot.

    Das Blau stand PI besser an. Blau und blau gesellte sich gerne. – Muss das erklärt werden?

    Das Layout der Seite ist in der neuen Version unübersichtlich.

    Was bei einem Relaunch angesagt gewesen wäre, ist die sichere Verbindung über https / ssl.

    Wie wäre es mit einem Re-Relaunch?

  66. Grundfarbe sollte BLAU SEIN!
    Und die Schrift undbedingt SCHWÄRZER!
    Und die ÜberschriftenSchrift mit erkennbaren i öüä-PÜNKTCHEN!

    PS: ENDLICH konnte man sich wieder einloggen!

  67. Editieren ging noch vor ein paar Tagen.
    Jetzt nicht mehr!

    PS: Das Layout erinnert mich ZU SEHR AN DIE BLÖDZEITUNG!
    DAS geht ja wohl GAR NICHT!
    😉

  68. Ein Aspekt, der bisher kaum hier diskutiert wurde, betrifft den neuerdings zu beobachtenden Datenfraß im Mobilfunknetz bei Aufruf von pi. Meine tägliche Datenrate für den jeweiligen Monat ist schneller aufgebraucht. Da war mir das alte pi-news lieber.

  69. Unabhängig von persönlichen Farbpräferenzen ist Rot ja eine Farbe, die die Aufmerksamkeit auf das Rot gefärbte zieht. Und damit vom Inhalt des eigentlichen Textes ablenkt.
    Außerdem zieht ein Übermaß an Rot die Aufmerksamkeit gleichzeitig auf alles Rote, verwirrt also eher als den Blick auf das Wesentliche zu lenken.

    Ich wäre daher für eine dezentere und ruhigere Farbgestaltung. Bunte und flackernde Internetseiten gibt es bereits viel zu viel.

    Zu den Daumen wäre ich dafür, nur einen „Daumen hoch“-Button zu haben. Oder beim „Daumen runter“ das Kontingent begrenzen, also z.B. daß jeder max. 3x pro Stunde einen Beitrag negativ bewerten kann.

    Zur Baumstruktur: Einerseits sehr gut, andererseits kann man aber später erfolgte Antworten kaum noch erkennen. Eine farbliche Kennzeichnung der seit dem letzten eigenen Aktualisieren der Seite hinzugekommenen Kommentare wäre schön aber vermutlich schwierig zu realisieren. Aber vielleicht irgendwas in der Richtung.

  70. Ganz klar: das Rot muss wieder weg!
    Das ist eine billige marktschreierische Farbe, die Farbe der Linken, die Farbe der Türken. Die Argumente für das Rot mögen farbenpsychologisch vielleicht richtig sein, doch es gibt noch etwas anderes als diese Küchenpsychologie. Nämlich einen Standpunkt:
    Gegen linkes Rot, gegen das Blutrot der Türkenflagge, gegen grelle rote Farbe, gegen die Effekthascherei.
    Für Seriosität, für Vernunft, für Klarheit, für den Gegensatz zum Sozi- Türken- und Bildzeitungs-Rot, für die Nähe zur AFD.
    Rot ist Vergangenheit, Blau ist die Zukunft.
    Bitte, bitte macht das scheußliche Rot wieder weg. Danke!

  71. Heute hat es nach DREI Tagen !!! endlich mit dem Login geklappt. Kein Wunder, wenn hier so wenige kommentieren, die kommen wohl nicht rein so wie ich bisher. Und ich bin auch für Blau.

  72. Mit Farben muß man zurückhaltend umgehen, schnell ist das rechte Maß überschritten und dann wirkt alles zu bunt, zu unseriös. Rot immer in Verbindung mit anderen Farben, z.B. : Schwarz-Rot-Gold ist machbar, komplette, rote Seiten mit weißer Schrift sind z.B. zu dicht an der SPD…usw.

    Welche Farbe ich favorisiere dürfte klar sein 🙂

    Bevor die Farben – Frage aufgenommen wird, sollte erst die komplette Funktionalität hergestellt werden, das Einloggen vom PC aus endet meistens nur in der Meldung : Bitte warten…

  73. Gastbeitrag von Navana | Einige Leser bzw. Leserinnen echauffieren sich
    Hallo, Psychecke, Kritik, auch wohlmeinende, heißt jetzt echauffieren?

    Das scheinbar Gute und das scheinbar Schlechte sind eins.
    Ja, das wußte auch Mephisto schon:

    Ich bin der Geist, der stets verneint!
    Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
    Ist wert, daß es zugrunde geht;
    Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde,
    Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
    Mein eigentliches Element.

    👿

  74. Die Farbkombination rot und schwarze Schrift auf weißen Hintergrund sind die Farben des nationalen Sozialismus! Blau steht für freiheitlich national, ist eindeutig besser! Schwarz rot gold wäre auch ok!
    Das Rot der Sozialisten schreckt mich ab!

  75. Istdasdennzuglauben 31. Mai 2017 at 21:03
    Das rot erinnert mich an die Verpackung meines Betablocker Metoprolol Succinat.

    Wenn’s noch schlimmer wird, ich meine mit den Herzkranzgefäßen ;-)),
    Nitrolingual*) Pumpspray ist auch ROT.

    *) Nein, das ist keine Bombe.

  76. Ich werde einfach den Eindruck nicht los. daß sich PI bei seiner Designberatung von einer linken Esotherikberaterin hat bequatschen lassen.

    Die Linke, ver.di, die Arbeiterverräterpartei (SPD) könnten für ihre Homepage keine bessere Präsentation finden.

    Was ist denn das für ein Blödsinn? Wir müsten neu sein, frisch, revolutionär, alte Denkmuster aufbrechen usw.
    Außerdem muß dann auch alles Smartphone-freundlich sein, also höchstens zwei Sätze, möglichst oberflächlich und plakativ.

    Wenn jemand nicht in der Lage ist, zwanzig Zeilen geistig zu verarbeiten, dann soll er sich eine andere Seite suchen. Einen Text von Hans-Peter Raddatz zu lesen ist mühsam, aber man lernt dabei.

    Ich will nicht frisch und revolutionär sein. Ich will einfach nur mein Land zurück. Ich will ein Land zurück, in dem mir nicht ständig ein Neger/Hammeldieb/Musella über den Weg läuft und irgendetwas fordert. Ich will Politiker, die deutsche Interessen vertreten. Ich will, daß unser Land ausgemistet wird von Asylbetrügern, Profiteuren aus der Asyl-/Sozial-/Arbeitslosenindustrie und gewissenlosen Deutschlandfeinden in der Politik.

    Dazu braucht PI aber keine Rote Fahne und keine Aufmachung, die sich an unserer multikulturellen, verblödeten und politik-desinteressierten Jugend orientiert.

  77. Ob der Gläubige -heile Ur’mensch) , nun
    keltisch, slawisch, germanisch, sächsich, europäisch oder einfach nur deutsch ist, ist egal,
    aber er ist = BLAU!, christlich und voller Stolz und Moral seinen Mitmenschen gegenüber. Mit wenig roten Facetten‘ in den kurzen Jahren des Krieges seit Menschenwerdung. Fakt. Kühn forschend, dem Fortbestand seiner Gleichen bedacht, der Kunst und Wissenschaft zugeneigt, das blau der Ritter, das Blut der Adeligen, etc, und und und…
    Wir wollen einfach weniger Antifa ROT auf dieser WebSite, –
    #bitte

  78. Eben erstmalig beim neuen PI eingelogt. Der pure Schock – knallrotes Fenster zum einloggen traf mich heftig und frontal. Also nichts gegen modernes Gestalten, aber etwas gediegener könnte es für meinen Geschmack schon sein. Dieses knallige SPD/SED-rot ist in meinen Augen verzichtbar. Ansonsten Gratulation, dass PI nach dem Umbau wieder einigermaßen funktioniert.

  79. AtemStockt 31. Mai 2017 at 14:30
    So sehe ich das auch.
    PI – war blau, eine Kontra-Farbe zum Mainsteam.
    Ich tue mich schwer, die Farbe rot in Verbindung zu PI zu bringen.
    Für mich ist Rot die SPD, die ich ablehne.
    Rot ist auch die Farbe einer Flagge, die ich mit Blutvergießen in Verbindung bringe.
    Entgegen der Farben-Erklärungen:
    Menschen assoziieren Farben mit Erlebnissen. Die Farbe Rot hat inzwischen einen sehr negativen Stellenwert.

    Bei mir habe ich festgestellt: Mein Unterbewußtsein weigert sich auf die PI-Seite zu gehen. Gestern mehrere Anläufe, die darin resultierten, dass ich nach 10 Stunden bei PI gelandet bin.

    Ich hoffe, dass die Farben wieder in Blau geändert werden. Im Script einfach die Farbnummer ändern, hochladen, fertig.

    # 100% Zustimmung !
    Aber, – ich will möchte bitte die alte Kommentarfunktion zurück. Hier fehlt sie bei top Meinungen. ‚Absichtlich ?‘ -möchte ich nicht hoffen. Pi ist doch nicht feindlich übernommen/gekauft ??
    Ich drücke PI die noch blauen Daumen.

  80. Überall neue ‚UserNamen‘ im Namen des ROTEN, …. merkt/ seht ihr das denn nicht ?

    … ja das tolle rot …

    Nix toll rot, rot ist agro , rot ist tod, rot macht irre/ kirree, blutig und unbedacht.
    Fine

  81. Ich habe den Eindruck, dass PI feindlich übernommen wurde. Die ganze Aufmachung ist doch echt beschissen , lesefeindlich und unübersichtlich. Die Kommentarfunktion funktioniert meistens nicht. Und vor allem gehen die Seiten total langsam und wie in Sirup getaucht auf.

    Leute, dass war nix oder es wurde mit Vorsatz verschlimmbessert. Und jetzt auch noch einer von der Bildzeitung. Nee, das ist echt Murks, was ihr hier uns vorsetzt.

  82. eigenvalue 31. Mai 2017 at 10:51
    Das alte PI-Design war zwar a bisserl hinter dem Mond, aber dafür hatte man den Eindruck, hier schreiben sich Menschen etwas von der Seele.

    Das neue Design ist natürlich zeitgemäßer, aber es kommt immer etwas der Eindruck durch, dass man es hier mit einem neuen Nachrichten-Bot zu tun hat.

    Der PI-Leser bekommt hier vom großen Algorithmus ausgerechnet, was ihn interessieren könnte und sieht das dann auf seinem „Screen“. Schöne neue Welt.

    Naja, das liegt wahrscheinlich nur an meinem Konservatismus. Aber PI scheint trotzdem einige Leser (Kommentatoren) verloren zu haben.

    # 100% Zustimmung !
    Pi wird noch 60% aller User der letzten Jahre verlieren wenn es weiter am Design von 0 0 0 ….htt.ps:././.linksunten.indymedia.or.g. … festhält ! Sorry – it not design it’s bug

  83. Seit Tagen nun müssen wir uns schallplattenartig anhören, genauer gesagt ansehen:

    Rot hat aber doch ganz bestimmt und ganz sicher nichts mit nichts zu tun!

    Diese Machart bekommen wir doch seit Monaten und Jahren von anderer Seite schon zu hören bzw. zu sehen.

    Rot hat aber ganz gewiss nichts mit nichts zu tun.

    Aus politically incorrect wird damit politically correct. – Feindliche Übernahme!

  84. Ok, ein plus der Neuen Seite, – meine Kommentare erscheinen erstmal gleich. Danke.

  85. Klar ist der Himmel BLAU,
    unsere Fahne , – schwarz rot gold –
    schwarz (düster) die Vergangenheit, rot (blutig) die Gegenwart, und ‚goldig‘ soll die Zukunft immer noch werden ? (können?) , ich stelle die dritte‘ Farbe unserer Vaterfahne nun zur Diskussion…

    Viele Mitdenker

  86. Nicht falschlesen, das Lied ist top, die AfD auch, pi-news war und wird wieder blau.
    (Hofft ein Sachse)

  87. Die Farbe ist das geringste Problem (auch wenn ich immer noch manchmal denke, dass ich auf der BILD Seite bin). Aber

    – Mir ist es jetzt nach Tagen endlich mal gelungen mich einzuloggen.
    – Auf einem Handy ist das Bild total verratzt. Das habe ich schon auf zwei Handys probiert (Android und iOS).

  88. Cool, seit heute Abend stimmt das Seiten-Layout auch im Safari-Browser. Und auch das Einloggen funktioniert. Des gustibus non est disputandum; mir persönlich gefällt das frische, moderne Layout. Und das Rot ist doch wunderbar! Am wichtigsten ist natürlich der Inhalt – und der stimmt bei PI nach wie vor. Danke für den tollen Job! Meine Spende ist schon unterwegs.

    Fasolt

  89. Der Himmel ist blau ‚Amanda‘ (nach kompletten hören des Songs)
    – aber Arbeit ist Arbeit. Oder höre ich hier einen Unterton heraus .. deutschen Ehrgeiz, Fleiß und die Prinzipien wird ein kleines bezahltes Lied – aber noch nicht in 3Jahrzehnten erschüttern.
    (-:

  90. Bald werden alle Rot-Meckerer kein Blau mehr wollen.
    Jeden Tag ein neuer Stuhlkreis-Artikel mit verkappter sektenartiger Drohung von Nirwana-Navana wird’s schon richten:

    Du hast die Wahl: schluckst Du die blaue Kapsel, bleibst Du in Deiner Welt und Du wirst glauben, was Du glauben willst. Schluckst Du aber die rote Kapsel, tauchst Du ab in die Tiefen der Wahrheit und sie wird Dein Weltbild ins Wanken bringen.

    Der Weg der Illusion ist breit und einfach, wird Dich am Ende aber verzehren und bei Dir Unzufriedenheit und Krankheit hinterlassen — der Weg der Wahrheit aber ist steinig und schwer. Die Belohnung aber wird am Ende Liebe, Freiheit und Souveränität bedeuten. [Quelle Matrix-Film]

    Da fällt mir ein, früher hat hier mal einer kommentiert, der ein Buch geschrieben hat, welches hier auch mit Anzeige beworben wurde:
    https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=650×10000:format=png/path/s1f93e06fa68da5f7/image/i0b12199b38c21520/version/1495548492/image.png

  91. Keine Daumen, kein Design‘ – ändert Menschendenken, ihr geht nur mehrere‘ Schritte nach Links in diesem Webdesign, – wollt ihr das ? Ist das Absicht ? Ist das bezahlte Absicht ?
    Ich wundere mich in diesem Land, dem ehemaligem meinem, über gar nichts mehr

  92. Benutze zum Lesen momentan den IE (ich weiß, ich bin altmodisch), aber funzt. Kein Problem mit Seitenaufbau, laden dauert so lange wie früher auch. Auf Firefox (neu installiert) läufts auch und mit Chrome auch kein Problem (bis auf so ne kleine Meckermeldung links oben).
    #Istdasdennzuglauben 21:03
    Meine Metoprololpackung ist blau !

  93. Rot ist Islam. Rot ist blutig, rot ist Hölle und Feuer. Rot ist Bombentod. Rot ist Hungertod. Rot ist das Schlechte.

    Blau ist der gesegnete Himmel, BLAU ist das Wasser in Greece, blau ist der Adel, blau‘ sind die schönen Momente uns Aller im Suff, Fakt. Lasst Pi bitte blau, auch nüchtern.

    Länder des europäischen Kontinentes, kämpft um eure Freiheit & Unabhängikeit !
    Keine Sau braucht eine EU als Nachgeburt Merk………s

  94. Nach Tagen funktioniert das Einloggen wieder.
    Auf dem iPhone sieht es noch fürchterlich aus und anmelden ist nicht.
    Aber zum Thema hier. BLAU!!! Nicht rot.
    Das Rot erinnert mich an Spon, Bild, DGB und andere Seiten des stattlichen Informations-Komplexes.
    Also bitte taucht die Seite wieder in blau.

  95. Ich plädiere für ein moderates Grün bis Gelb. Dabei kann die Tönung und Intensität durchaus ständig geändert werden.

    Das ROT oder BLAU ist aggressiv, kalt, beunruhigend und man fühlt sich irgendwie nicht geborgen. Das Blau fördert zusätzlich noch die Konzentration, wenn Beiträge zu lang erscheinen.

    Wenn man daran denkt, was die Farben Rot und Blau als Stimmungsbooster bewirken sollen, um manch‘ einen `lauen´ oder auch`heissen´ Beitrag in der Psychowirkung noch zu pushen – schon klar.

    Wie auch immer. Ich würde eine beruhigende Farbwahl bevorzugen. Ich rege mich so oder so über den Wahnsinn auf, den Merkel und ihre Mischpoke jeden Tag zusammen mit den linksrotgrüngenderversifften SAntifas anrichten.

  96. #VivaEspana 31. Mai at 23:35

    Leider ist meine Lieblingsfarbe nun mal blau, aber uuppss mein Auto ist rot ! Allerdings kein SPD-Rot.

    Und die Nummerierung fehlt mir, jetzt muss man sich immer die Uhrzeit merken. Und kopieren und einfügen geht auch nicht mehr (im IE).

  97. Ach ja – ENDLICH klappt es wieder, sich hier einzuloggen.

    Ihr wisst schon, daß viele Leser von Euren Beiträgen psychisch abhängig sind? Wenn es tagelang keinen Zugriff auf Eure Seiten gibt, dann fühlt man sich vom Rest der Welt verlassen. Darum müsst Ihr solche Probleme wirklich sehr ernst nehmen.

    Die Übersichtlichkeit ist zunächst noch etwas gewöhnungsbedürftig. Aber anscheinend funktioniert der Seitenwechsel besser, bzw. schneller und die Themen sind wohl geordnet.

    Allerdings ist es nicht einfach, hier mitzumachen und produktiv zu sein.

    Letzte Nacht wollte ich (vermutlich als Erster) den Link mit dem Kopf von Trump, den auf BREITBART die Schauspielerin in der Hand hält, an Eure Redaktion senden, zusammen mit einem Satz der Erläuterung.
    Nix da. Nichts passiert und wieder einmal so eine blöde Fehlermeldung wie: “ Deine Nachricht konnte leider nicht versendet werden. Bitte versuche es später nochmal.“
    Naja – da verliert man natürlich schnell die Lust, mitzuhelfen, wenn man solche systembedingte Unfähigkeit immer wieder erlebt. Das war aber auch VOR dem Umbau schon so. Und wenn es bei mir Nachts ist, habt Ihr frühen Morgen. Ich gehe also auch irgendwann einmal schlafen.- (;-)

  98. # KDL 31. Mai 2017 at 10:01
    Von den Roten lernen heist Siegen lernen.

    @&@
    Die Roten‘ , waren ehemals leider die Unwissenden, Unbevorteilten, nicht am schulischen Beteiligten, einfache Arbeiter halt. (in Ehren) Damals. Damals haben die Roten‘ durch Masse im Volk gesiegt. Heute versuchen ganz wenige RestRote‘ (EU) die Massen (die leider nicht mehr unwissend sind, -sie Reden miteinander, Internet, Welt) auf ihre Seite zu ziehen, – tja abgekackt. Wird nicht funktionieren. TV Propaganda am Ende. M….. am Ende. Geglaubte Elite im Ar… Recht so, und abstrafen die Funktionäre und Sprachrohre dafür.
    Bald ^

  99. Macht doch einfach etwas weniger rot. Muss ja nicht fast alles rot sein. Die Leiste oben wäre z.B. in schwarz besser, meiner Meinung nach.

  100. Ende gut, Pi News gut.
    Startet demokratisch eine Abstimmung mit ’nur‘ Daumen nach oben, mit ’nur‘ Usern die bis Ende 2015 schon angemeldet waren, — ob rot oder blau — und Ihr werdet ganz demokratisch, ich rate mal vorab, 78% Zustimmung für BLAU bekommen. Nun macht mal und redet nicht um den RotenBrei‘ herum. Demokratisch halt. Wenn das nicht geht, dann werden einige halt wechseln.
    Das ist aber nicht zwecksinnig !

  101. Ein Paradies , ein Traum, ein Griechenland, Future allemal. So ein tolles blau braucht PI.
    Das ist patriotisch, man‘ kann vorm Schreiben denken.
    Wir brauchen diese sinnliche Ruhe.
    Echt jetzt.
    Macht
    blau
    ..
    .

  102. Wird Pi nicht wieder blau, sorry dann haben die Leute‘ erreicht was gewollt ist. Stück für Stück zerbricht und keiner war Schuld, – ausser Geld, was sowieso bald keinen Wert mehr haben wird, werdet ihr nichts haben. Esst es und werdet satt.
    Appetit.

  103. Mir gefiel das alte Layout besser.

    Altdeutsche Frakturschrift hätte mir auch gefallen.

    Durch Kommentare zappen macht weniger Spass.

    Never touch a running system!

  104. Ach… Ich hätte noch einen Vorschlag… Muselgrün! Kann dann keiner behaupten, PI sei intolerant!

    *just kidding*

  105. Und Journalistenwatch ist auch nicht zu so einer Datenkrake mutiert wie PI nun jetzt. Ein Nachteil, der einem jetzt beim surfen im Mobilfunknetz zu PI mächtig auf die Füße fällt. Da wird so mancher sich rar machen und ohne W-LAN nicht mehr so freimütig hier kommentieren. So würd dat nix, PI, sächt de Plattdütsche.

  106. Ich bin auch für Blau. Hab das mal kurz ausprobiert, ich denke das könnte ganz gut aussehen:
    https://picload.org/image/rioiiror/pi_base1.jpg

    Vor allen Dingen ändert bitte die fetten Überschriften. Auf nem kleinerem Smartphone sind sie oft gar nicht komplett lesbar und man muss den Rest raten. Und ich würde mir bei jedem Artikel einen kurzen Textanreißer wünschen, nicht nur beim ersten Artikel. Ich habe keine Lust jeden Artikel anklicken zu müssen, um die ersten paar Zeilen lesen zu können und zu entscheiden, ob mich das Thema interessiert oder nicht.
    Ansonsten finde ich das neue Layout ganz in Ordnung. Die ewig gestrigen sollten nicht immer so meckern und an ihrem gewohnten Kram kleben. Und wenn ich manche Kommentare hier lese, von wegen Frakturschrift und so … (kopfschüttel).
    PI, ihr macht das schon!

  107. Zum neuen Erscheinungsbild möchte ich sagen, dass es weniger übersichtlich erscheint. Das alte Format fand ich sachlicher und nüchterner, entsprach somit eher meinem Geschmack. Ganz wesentlich fand ich, dass es druckfreundlicher war.

    Ich drucke viele Beiträge aus und verteile sie an Interessierte, die über keinen eigenen Internetzugang verfügen, aber trotzdem an den Geschehnissen der Islamisierung interessiert sind, über die man in den Staatsmedien bekanntlich nur unzureichend und irreführend informiert wird. Deshalb finde ich es bedauerlich, dass sich die Ausdruckerei im neuen Erscheinungsbild nun etwas komplizierter gestaltet. Ich werden aber auch weiterhin versuchen mein Bestes zu tun, um Personen ohne Internetzugang die Ereignisse um die Islamisierung nahezubringen, damit sie nicht nur aus den Staatsmedien mit falschen und unrichtigen Informationen gefüttert werden.

    Mit besten Grüßen
    Eduard

  108. Schreck lass nach, ich konnte mich einloggen…das mal dazu. Nee Leute – mit einer Seite, welche im Erscheinungsbild daherkommt wie die kleine Schwester von „Blöd Online“, kann ich mich nicht anfreunden!

  109. Oh, es wird! Konnte mich heute gleich einloggen und auf dem Handy sieht es jetzt auch gut aus.

  110. Bitte, bitte stellt wieder auf Blau um. Druckfreundlichkeit ist weg, Identifikation hat gelitten.
    Blau, blau, blau – wenns hilft!

  111. Ganz klar BLAU!!

    Ansonsten ist die neue Seite sooo!! augenanstrengend im Vergleich zur alten Version, dass ich jetzt schon merke, dass meine Besuchsdauer sich mindestens halbiert hat und wahrscheinlich noch geringer werden wird.

    Es ist einfach zu stressig….sorry! Inhalt hin, Inhalt her….

Comments are closed.