Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) bei einem Besuch im Irak

Die Stadt Mossul im Irak ist im Juli dieses Jahres endgültig zurückerobert worden. Allein für diese eine Stadt und die umliegende Region lässt Entwicklungsminister Gerd Müller (Foto) von der CSU („I love you all!„) aus diesem Anlass zusätzliche 100 Millionen Euro springen (zu 50 Millionen bereits dort „investierten“).

Die ZEIT schreibt:

Nach der Befreiung der irakischen Stadt Mossul von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat die Bundesregierung dem Land weitere Hilfen zugesagt. Das Entwicklungsministerium werde Mossul dieses Jahr zusätzlich 100 Millionen Euro an Unterstützung bereitstellen, berichtet die Funke Mediengruppe. Dadurch solle der Wiederaufbau der Region gestärkt werden.

„Jetzt, wo Mossul befreit ist, bauen wir unsere Programme schnell aus“, sagte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) den Zeitungen der Funke-Gruppe. „Wir retten Leben, sorgen für Schulbildung und schaffen Jobs.“ Vor allem der Aufbau der Wasser- und Stromversorgung, der Bau von Unterkünften und die medizinische Versorgung seien dabei wichtig, sagte Müller. Besondere Hilfe benötigten die Kinder in der Region.

Was hat Deutschland davon?

Das ist sehr ehrenwert, wofür unser Entwicklungsminister Müller da deutsche Steuergelder verteilt, da haben deutsche Klempner, Polsterer, Putzfrauen und Zeitungsausträgerinnen lange für arbeiten und ihren Obolus entrichten müssen. Was haben wir davon? Werden in Deutschland lebende Iraker nun zurückgeschickt, um sich dort oder woanders im Lande am Wiederaufbau zu beteiligen? Wird Druck auf die irakische Regierung ausgeübt, damit sie ihre in Deutschland straffällig gewordenen Bürger zurücknimmt, die in ihrer Heimat mit einem Besen in der Hand jetzt gut resozialisiert werden könnten? Werden unsere Belastungen in Deutschland gemindert, der Aufwand für den Luxusunterhalt irakischer Flüchtlinge mit „all inclusive“?

Nein! Müller sorgt dafür, dass Menschen aus dem Nordirak zurückgehen können, nicht die aus Deutschland. Keine Bedingung „Flüchtlinge“ aus Deutschland zurückzunehmen, wird an die großzügige Aufbauhilfe geknüpft, so scheint es. Müller besuchte stattdessen Flüchtlinge im Nordirak, deren Rückkehr er betreibt, und verkündet dem deutschen Zeitungsleser zynisch, dass alle zurück wollten:

Rund 50 Millionen Euro sind der Funke Mediengruppe zufolge bislang in die Stabilisierung der Aufnahmeregionen von Flüchtlingen aus Mossul und den Wiederaufbau der vom IS besetzten Gebiete investiert worden.

Nach Einschätzung Müllers wollen die meisten Flüchtlinge in die Stadt zurückkehren. Er habe mit einigen von ihnen bei seinem Besuch in einem Flüchtlingscamp im Nordirak sprechen können. „Die Botschaft war klar: Wir wollen zurück“, sagte er.

Davon haben wir nichts, wenn nicht die Wohlstandsflüchtlinge aus Deutschland ebenfalls in ihre Heimat zurückgeschickt werden, um dort zu helfen und bei uns Ressourcen für unsere eigenen Zwecke frei zu machen, „Herr Müller“!

Kontakt:

Dr. Gerd Müller
Deutscher Bundestag, Abgeordnetenbüro Berlin
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Tel: 030 227 71033
Fax: 030 227 76367
E-Mail: gerd.mueller@bundestag.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

92 KOMMENTARE

  1. Ich gehe davon aus, dass diese großzügige Hilfe an die Bedingung geknüpft ist, das die „hier kürzer unberechtigterwese Lebenden“ zurückkehren, um ihre Länder wieder aufzubauen.

  2. In Mossul ist (oder besser: war) die weltweit älteste christliche Gemeinde beheimatet.
    Wenn ein Mohammedaner zu Zeiten Saddams den Christen etwas tat, konnte dieser schon mal in Stücke geschnitten in einem Müllsack landen.
    Ob von den restlichen 50.000 Christen in Mossul noch welche übrig sind, dürfte wohl fraglich sein.

  3. Ich habe keine Lust mehr zu Arbeiten! Diese BRD schmeißt das Geld mit der Schaufel zum Fenster hinaus.

  4. Gerd Müller: 100 Millionen Euro deutsches Steuergeld für Mossul

    Und deutsche Familien können „sich keine Kinder leisten“ – und deutsche Rentner sammeln Flaschen.

  5. Die geschenkten Möntschen, die wertvoller als Gold sind, diese schenken uns aus Dankbarkeit viele Kinder.

    p-town

  6. Papperlapapp.
    Der Deutsche ist generell an allem Übel der Welt schuldig.
    Selbst wenn im Singapore Land Tower ein Furz im Fahrstuhl stinkt, war der Deutsche daran schuld.

  7. Der Gerd hat die meisten Tore (365) in der Bundesliga geschossen.
    Dieser Gerd Müller schießt nur Böcke. Ob es auch 365 sind, entzieht sich meiner Kenntnis.

  8. Ja!
    Am besten die Türken, die haben bereits Deutschland unmittelbar nach dem Krieg wieder aufgebaut und haben im Aufbau gute Erfahrungen.

  9. Für Aleppo gibts wohl kein Geld weil Assad so böse ist und die Gefahr besteht dass die syrischen Flüchtilanten nach Hause gehen könnten statt uns weiter bunt zu bereichern.

  10. „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen

  11. Zu sehen wie die CSU unser Geld zum Fenster rauswirft macht wütend.

    Bei solchen Zuständen müsste der 24. September für die bayrische AfD erfolgreich verlaufen.

  12. Deutsches Steuergeld für die Tonne, und für irakische Warlords. Die werden sich freuen. Shit happens!

    Müller, du bist ein FLASCHE, wie dein DREHHOFER auch!

  13. Wenn Deutschland Geld für den Aufbau nach Mossul schictk, dann sollen sie mal auch junge kräftige Iraker hinterherschieben , die hier den ganzen Tag ihre Eier schakeln Erst ist das feige Pack geflüchtet, hat Frauen, Kinder und Alte zurückgrlassen und die sollen Irak wieder aufbauen.
    Und dann reden diese Faulpelze und Feiglinge etwas von Ehre.

  14. El raton 26. Juli 2017 at 20:36

    Ich gehe davon aus, dass diese großzügige Hilfe an die Bedingung geknüpft ist, das die „hier kürzer unberechtigterwese Lebenden“ zurückkehren, um ihre Länder wieder aufzubauen.

    Selbstverständlich, die „hier kürzer unberechtigterwese Lebenden“ werden ihre ganze Mischpoke nachholen und uns unser Leben „versüssen“ *Schluck* *Böse Vorahnung*

  15. Mein Hinterhof ist zugepflastert mit Goldstücken.
    Jetzt muss ich aber mal ehrlich sagen: Die Jungs sind lange vor mir wach und ich muss morgens schon früh raus.

    Ach so, sie sind NOCH IMMER wach, weil sie die ganze Nacht durch feiern und trinken. Morgens kotzen sie dann lautstark vor ihre Container und schlafen bis zum Nachmittag.

    Aber ab 2020 legen sie los, dann werden diese Analphabeten unsere Rentenbeiträge erwirtschaften. Ganz bestimmt, das haben sie versprochen. Wer? Das weiß ich dann doch nicht mehr…

  16. Ja,
    man stolpert von einem IRRSINN zum nächsten.
    Immerhin wird DER KRANKE WAHN längst IN ECHTZEIT aufgearbeitet.
    Aber wundern tut einen gar nichts mehr.
    DEUTSCHES VOLK, was ist los mit euch?
    IHR WERDET ALLE ZAHLEN

  17. @eule54

    Nicht nur das Dosenpfand hilft die Rente aufbessern. Es freuen sich ganz viele Rentner darüber, daß sie sich nach 45 Jahren Plackerei noch einen Nebenrentnerjob suchen müssen, weil sie hinten und vorne nicht klar kommen.
    Es hieß einmal, in Deutschland braucht keiner zu hungern und zu frieren. Das gilt anscheinend nur für „Hereingebetene“.

  18. Ich dachte das war umgekehrt. Haben die Türken nicht zusammen mit den GIs Deutschland wieder aufgebaut während sich die deutschen Kriegsgefangenen in Sibirien die Eier geschaukelt haben?

  19. screenshot von “ Antifa “ Post deckt geplante BT-Wahlmanipulation der Antifa zum Nachteil der AfD auf

    OT,-….Meldung vom 26.7.2017

    AfD erhebt Einspruch gegen NRW-Wahl – und legt brisanten Facebook-Post einer „Antifa“ vor

    Dem stern liegt ein Schreiben der AfD an den Landtagspräsidenten in Düsseldorf vor. Darin präsentiert die Partei Indizien für weitere Fehler bei der Stimmenauswertung der NRW-Wahl – und fordert, alle 8,5 Millionen Stimmzettel neu auszuzählen.In dem Dokument, mit dem die AfD in Nordrhein-Westfalen noch für einigen Wirbel sorgen könnte, findet sich auch ein Bildschirmfoto. Die AfD hat es in den Anhang ihres „Einspruchs gegen die Feststellung des endgültigen Ergebnisses der Landtagswahl“ gestellt, ganz nach hinten. Das Bildschirmfoto ( screenshot ) zeigt einen Eintrag der Facebook-Gruppe einer sogenannten „Internationalsozialistischen Antifa“. Die Seite war zwischenzeitlich gelöscht, ist mittlerweile wieder online. Hier erfahren Sie mehr zu der Facebook-Seite.Die Facebookgruppe beschäftigte sich in dem Eintrag vom 27. Juni zuerst mit der Politik der CDU-Vorsitzenden – und dann mit dem Aufstieg der AfD. Sie schreibt:

    „Merkel verrät ihre Partei am laufenden Band. Haha. 🙂
    Üble Nebenwirkung ist leider die AfD…
    Wir versuchen das im September als Wahlhelfer zu regeln.
    NRW war ein Testlauf.“

    In der AfD gibt es viele Verschwörungstheoretiker. Man muss aber keiner sein, um den Facebook-Post so zu verstehen: Die Aktivisten der Gruppe wollen als Wahlhelfer bei der Bundestagswahl im September dafür sorgen, dass der AfD weniger Stimmen angerechnet werden, als sie bekommt. So wie sie es bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen bereits geprobt haben.AfD fragt: Hat in NRW tatsächlich ein „Testlauf“ stattgefunden?In der AfD hält man es mindestens für möglich, dass es den „Testlauf“ tatsächlich gegeben hat; dass bewusst manipuliert wurde bei der Auszählung und Übertragung der Stimmen. Deshalb hat der NRW-Landesverband der Partei nun beim Landtagspräsidenten offiziell „Einspruch gegen die Feststellung des endgültigen Ergebnisses der Landtagswahl“ eingelegt…weiter im Text –> http://www.stern.de/politik/deutschland/afd-einspruch-gegen-nrw-wahl–mit-brisantem–antifa–post-7553142.html?utm_campaign=artikel-header&utm_medium=share&utm_source=twitter

  20. Die Kotzen nicht vom Feiern, sondern vom Lernen.
    Mich hat das Lernen auch angekotzt.

    p-town

  21. Für Erdogans Kinder sind es ca. 120 Mio. Euro Kindergeld plus Krankenversicherung von 200 Mio. Euro…pro Monat.
    Und bei uns könnten die Strasen aus Gold sein…wenn es gewollt wäre.

  22. Die Kohle versickert sowieso in irgendwelchen Musel Kanälen, vollbescheuert da überhaupt nur einen Euro hinzugeben. Die ganzen Jungflüchtelanten hier einen Schnellkurs im Mauern,Verputzen, Eisenflechten auftragen und ab zum Wiederaufbau!

  23. Kenn ‚ ich aus dem KALIFAT RUHRGEBIET.
    Die machen gern bis in die Morgenstunden RAMBAZAMBA und beschallen dort inzwischen ganze
    Stadtteile mit ihrer KATZENJAMMER – „MUSIK“.
    Die müssen ja morgens nicht ‚raus.
    SONNTAG IST DA OHNEHIN ABGESCHAFFT.
    Da wird auch am Sonntag ungeniert gehämmert und gebohrt.
    Auch gerne mal um 22 Uhr..
    Ich glaube, das nennt man INTEGRATION.

  24. 100 Mille? Frechheit sowas, es müsste eigentlich viel mehr sein wegen der deutschen Schuld usw…..

  25. Und mich beschleicht auch das ungute Gefühl,
    daß man inzwischen auch einem nicht unerheblichen Teil der Bayern ins Hirn GESCHISSEN hat.
    Sonst würden sie ihrem VOLL – HORST richtig Dampf machen.

  26. Zahl Zahl….Lieber Michel!

    Wer verarmt und vergammelt ist, kommt in den Himmel (720 Jungfrauen! und eine alte Trulla zum
    putzen)

  27. Wahlbetrug ❓

    In NRW ❓

    Niemals ❗

    Bundestagswahl
    Erneute Wahl-Panne in Essen – 26 Säcke mit Stimmzetteln wurden im Aufzug vergessen

    Essen. Schon wieder eine Panne bei der Bundestagswahl: In einem Aufzug der Universität Duisburg-Essen wurden bereits am Montag 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt und von der Polizei sichergestellt.

    Die Staatsanwaltschaft geht derzeit nicht von einer Wahlmanipulation aus und hat keine Ermittlungen aufgenommen.

    Die Serie von Pleiten, Pech und Pannen rund um die Bundestagswahl in Essen geht weiter : In einem Fahrstuhl des Universitäts-Campus Essen wurden am frühen Montagmorgen 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt. Der Finder alarmierte umgehend die Polizei, die die Säcke sicherstellte und zur Wache brachte. Dort wurden sie am Vormittag von einem Mitarbeiter des Wahlamtes abgeholt.

  28. Was Deutschland von dieser „Hilfsleistung“ hat? ‚Nen Scheißdreck! Von diesen 100 Millionen Euro könnten sehr, sehr viele deutsche Rentner, die aufgrund ihrer mickrigen Rente in bitterer Armut leben und tagtäglich Pfandflaschen sammeln müssen, um zu überleben, profitieren. Aber nein, lieber das Geld in Mesopotamien „investieren“, damit Allahs Söhne dort ihre zerstörten Lehmziegeldörfer wieder aufbauen können, die ihre Glaubensbrüder kaputt gemacht haben. Einfach unglaublich! Die Iraker verdienen mittlerweile doch genug Geld mit dem Verkauf von Öl. Sollen sie sich doch selbst um den Wiederaufbau ihres Landes kümmern.
    (In was hat Gerd Müller eigentlich seinen Doktor gemacht? In verblödetem Gutmenschentum?)

  29. Ein hoch der deutschen internationalen Solidarität!

    (Bekommen die Iraker denn auch ein paar deutsche Asyliraker zur Peublierung der bald blühenden Stadt dazu, oder werden diese noch dringend zur Rentenrettung in Deutschland gebraucht? Wahrscheinlich das letztere.)

  30. Die reine Willkür, ohne Sinn und Verstand, hier mal 50, da mal 100… MILLIONEN Euro Steuergelder verbraten! Wenn wenigstens Siemens ein paar neue Züge oder Kraftwerke oder so bauen würde, die natürlich in Deutscland produziert würden.

  31. Wie immer, der gute Mohammedaner zerstört, der weisse Teufel baut es wieder auf.

    Tja, dazu passend lief heute Abend im Fernsehen eine sogenannte Diskussionsrunde mit dem Thema „Altenpflege in Deutschland.

    Fazit: Wir müssen mehr Geld bereitstellen.

    Geld, welches nicht nur Kongo-Müller in aller Welt verteilt, anstatt es an die Zurückzugeben, die die Grundlagen nicht nur für Kongo-Müllers Wohlstand gelegt haben.

  32. Wir hätten Mossul da übrigens auch noch ein paar arbeitslose türkische Wiederaufbaufachkräfte anzubieten.
    Und Afghanen, Syrer, Neger, Zigeuner…..wenn die Iraker nicht zurück wollen.

    Apropos wollen: Ob ein deutscher Hartzer den Hungerlohn-Aufstocker-Job will, interessiert auch niemanden, warum sollte es uns interessieren, was irakische Verweigerer wollen?

  33. Eben. Aber ich glaube, Deutschland in der Gestalt von Müller, sind nur deshalb so großzügig dort unten, weil sie sich versprechen von der nächsten irakischen Regierung Supi-Aufträge für unsere Exportwirtschaft zu bekommen. Die geben 100 Mio. her und holen sich dann 1 Mrd. zurück oder so. Bei armen Deutschen gibt’s eben nix zu verdienen für unsere Exportindustrie. Nur für die ganzen Linken in den gGmbHs. Aber noch mehr Geld als jetzt schon aus unseren Arbeitslosen herauszuholen geht wohl nicht…

  34. Der Plan sieht aber vor, dass wir Geld in den Irak schicken und der Irak dafür seine Nichtsnutze und Gewaltkriminellen zu uns schickt.

  35. Entwicklungsminister Gerd Müller vor ein paar Wochen in der Phoenix-Runde. Der war linker als der von der ShariaParteiDeutschland. Dass Afrika nicht auf die Füße komme, läge an der kolonialen Vergangenheit und wir wären Schuld. Ohne Kolonialismus zu verteidigen, wer hat denn dort eine Infrastruktur dort aufgebaut? Wieviele deutsche Abgeordnete haben sich gegen die Kolonien gewendet, weil man kräftig finanziell draufgezahlt hat, mit Geld welches im Inland fehlte. Der war mehr links wie Lafontaine, Gysi und Wagenknecht.

  36. LOL – Ich auch! Das wäre doch wirklich mal ein wertvoller Beitrag. Schicken wir alle Syrer, Nordafrikaner, Iraker, Syrer dorthin! Die sind dafür prädestiniert wg. der nicht zu unterschätzenden „sozialen Kompetenz“.

  37. Jo. Ich wollte ein paar Steuern vermeiden und hab mal nachgeschaut, was ich tun muss, um aus der Göhring-Eckardt-Sekte austreten zu können. Und siehe da: In Merkel-Deutschland kassiert die Evangelische Kirche nun 31 EUR für Kirchenaustritte! Selbst daraus machen sie noch ein Geschäft. Früher hat das, so viel ich weiß, nichts gekostet. Einfach nur widerlich, was sich diese Bande erlaubt.

  38. Ja, er hat Recht, es liegt u.a. an der kolonialen Vergangenheit UND Gegenwart, aber NICHT UNSERER, sondern der islamischen Landnahme. Dazu kommen dann noch die rücksichtslose astronomische Geburtenrate und die Tatsache, das Afrika und Islamia auf einer ganz anderen Kulturstufe stehen – unserer Wohlstand ist nicht der Afrikas und umgekehrt. Wer das alles zu unserem Problem macht, ist GEISTESGESTÖRT, mit all ihren Erscheinungsformen.

  39. Dicke Dosen machen ist einfach, wenn es nicht das eigene Geld ist.
    Wenn dann die nächste Terrorwelle kommt, werden die 100 Millionen Steuergelder wieder zermahlen. Wie in den arabischen Exklaven Gaza und Westjordanland.

  40. Grüß Gott,
    ach des passt schon so!
    Die BRD erhält doch täglich Tonnen an Gold{jungen somit kann man auch einmal ein paar hundert Millionen Euro zurück geben…..
    Bitte hier ein „Kotz-Smilie“ denken….

  41. Joo. Und nicht vergessen, die nächste Generation der Alleingläubigen in Mosul wird die 100 Millionen aus Germoney als für viel zu wenig erachten für das, was die Kämpfer des islamischen Staates aus Deutschland, Holland, Belgien, Frankreich etc., also aus Europa, in Mosul den friedlichsten Menschen der Erde dort angetan haben.

    Ich sehe aber noch die glühende Begeisterung der Menschen in Mosul, als sie die Kämpfer des Islamischen Staates als Befreiungsarmee enthusiastisch begrüßten und wie wild feierten. Deswegen befürchte ich, das wenn dort der nächste Messias aus der Düne springt und die tollsten Erlösungsstrategien verkündet, das fromme Volk wieder feiert und alles um sich herum erneut in Schutt und Asche legt. Ergo: Denen ist nicht zu helfen weder mit 100 Millionen noch mit einer Milliarde.

  42. 100 Mio.? Da sind wir noch billig weggekommen. Sollte sich noch herausstellen, daß Beate Z. einen Iraker ermordet hat, können locker einige Mrd. Wiedergutmachung fällig werden.

  43. @Ritterorden
    Ich habe es mitbekommen und bin einer „alternativen“ Partei beigetreten.

  44. @nicht die mama
    Das wäre dann ja eine echte „win-win-situation“!
    😉

  45. Wie kann man in solchen Ländern nur 1 Euro investieren? Das was dort von den von uns erarbeiteten Steuermillionen aufgebaut wird, liegt wieder in Schutt und Asche, ehe der Beton ausgehärtet ist. Schade das eine Anzeige wegen Steuergeldverschwendung in Germoney aussichtslos ist.

  46. SELBST WENN DIE FINAZBEAMTEN AM ENDE DES MONATS ;BEI JEDEM DEUTSCHEN KLINGELN WÜRDEN und 50 € FÜR NOCH MEHR FLÜCHTLINGE AUF ZU NEHMEN ; WÜRDE DER MICHEL BEZAHLEN UND WEITER MERKEL WÄHLEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    DUMME VÖLKER WURDEN IMMER AUSGEBEUTET ,DAS DUMMSTE VOLK DER WELT IST DEUTSCHLAND !

  47. Ich bin sogar motiviert zu arbeiten. Nur will ich keine Steuern und Abgaben zahlen in Deutschland. Mein Leben lang krumm schuften und dann bestenfalls mit ner Grundsicherung abegespeist werden? Nein, danke.

  48. Ich komm heim nach Deutschland, wenn ich alt und schwach bin, damit die Flüchtlinge meine Rente zahlen…

  49. Herr Müller will die Welt retten -aber leider leider wird das nichts dafür sollte er einfach etwas mehr Protestant sein …ansonsten könnte es natürlich funktionieren auch bei den Muslimen -welch Wunder …

  50. lorbas
    Ein ähnliches Abkommen gab es auch zwischen der Türkei und der Schweiz und die Schweizer haben dies vor geraumer Zeit aufgekündigt!
    Übrigens war dieses „Sozialgeschenkt“ schon mal Anlaß zur Kritik. Seinerzeit stellte in Angehörige des zuständigen Ministeriums in D fest, dieses Abkommen gelte für BEIDE Seiten. Na klar, die Hunderttausend3e deutsche Gastarbeiter in der Türkei…

  51. @ lfroggi 27. Juli 2017 at 01:56:

    SELBST WENN DIE FINAZBEAMTEN AM ENDE DES MONATS ;BEI JEDEM DEUTSCHEN KLINGELN WÜRDEN und 50 € FÜR NOCH MEHR FLÜCHTLINGE AUF ZU NEHMEN

    Das machen die Finanzbeamten aber nicht!

    Woher nehmen sie also das zusätzliche Geld für „Flüchtlinge“ und die 100 Millionen für den Aufbau des Irak?????

    Sie nehmen Schulden auf!

    Und das ist der Grund, aus dem es geschieht. Der Irak ist nicht ausreichend kreditwürdig (natürlich wird er auch bis zum Limit verschuldet, aber das reicht nicht), deshalb zahlen wir die Zinsen für die 100 Millionen Euro. Die Banken wollen schließlich auch leben, man darf nicht so egoistisch sein – und KEINE Bundesregierung war jemals so egoistisch oder wird es jemals sein, das hängt vom Personal nicht ab.

    DUMME VÖLKER WURDEN IMMER AUSGEBEUTET ,DAS DUMMSTE VOLK DER WELT IST DEUTSCHLAND !

    Ja, genau. Wie kann man nur so dumm sein, Steuern zu bezahlen? Ich schicke immer ein formloses Schreiben an das Finanzamt, dem ich einen 50-Euro-Schein mit angehefteter Geschenkkarte „Für ihre Bemühungen“ beilege und in dem ich darlege, dass ich im aktuellen Jahr keine Steuern bezahlen möchte, mir das aber im nächsten Jahr neu überlege. Alternativ könnte man natürlich auch das komplette Regierungsviertel plattbomben, aber dazu bin ich zu faul, ich habe auch keine Garage und keinen Keller unddaher nicht allzu viel Kriegswaffen lagern. Aber wenn wir nicht so ein saumäßig dummes Volk wären, hätte das schon längst jemand anderes gemacht, der besser ausgerüstet ist. Man fasst so viel Dummheit einfach nicht!

    Was die Höhe der Pro-Kopf-Verschuldung angeht, liegt Deutschland weltweit auf Platz 14. Es gibt also 13 Länder, deren Bevölkerungen noch dümmer sind als wir (Juchhu? oder Scheiße?):
    Niederlande
    Griechenland
    Österreich
    Schweiz
    Großbritannien
    Frankreich
    Kanada
    Italien
    Belgien
    Singapur
    USA
    Irland
    And the winner is: Japan!

    Alles Entwicklungsländer mit halbschwachsinnigen Völkern, die nichts Nennenwertes entwickeln und produzieren? Klar. Kein Grund, das zu überprüfen oder weiter nachzudenken.

    Wir wählen einfach AfD, die nimmt dann keine neuen Schulden mehr auf sondern zahlt die alten Schulden zurück, und die Banken zetteln deswegen gar keinen Weltkrieg an sondern sagen sich: „Scheiße aber auch! Das hätten wir nicht gedacht, dass da einer drauf kommt. Naja kann man nichts machen“

  52. Mit Gelder kann man sie nie zufrieden stellen, was sie brauchen ist eine Pionierarbeit!

  53. Ist das nicht auch der Müller der vor kurzem sagte:
    „Die Flüchtlinge nehmen sich hier nur das was ihnen eigentlich gehört“

  54. Es tut mir leid. Dieser spöttische Stil ist unangebracht und ich hab’s wirklich nicht herablassend gemeint (dazu besteht kein Grund!), die Lust am Schreiben geht nur manchmal mit mir durch.

    Aber ich hoffe, dass rübergekommen ist, dass es nicht so einfach ist.

    Alle Lösungsmöglichkeite, die ein normaler Bürger auf dem Radar hat, sind vollkommen aussichtslos. Das heißt aber nicht, dass die Lage vollkommen aussichtslos ist, es ist schon eine Lösung möglich. Nur nicht jetzt. Die Voraussetzungen dafür sind nicht gegeben. Und dass die Voraussetzungen eines Tages gegeben sind, erfordert, dass eine bestimmte Anzahl von Menschen (keine Ahnung wie viele, aber deutlich mehr als jetzt) das System durchschauen, das weltweit agiert und aus dem ein einzelnes Land nicht ausbrechen kann, schon gar nicht durch Wahlen. Übrigens würde das Plattbomben des Regierungsviertels nicht ausreichen, es müssten wahrscheinlich auch noch die EU-Gebäude, das Weiße Haus, die Federal Reserve, die Weltbank und ein paar weitere Institutionen dran glauben. (An den mitlesenden Verfassungsschutz: Das war ein also offensichtlich scherzhaft gemeint)

    Deshalb versuche ich, hier einen winzigen Teil dazu beizutragen, dass diese – rein gesitigen – Voraussetzungen geschaffen werden können. Bei Normalos und Gutmenschen muss man doch gar nicht erst anfangen, das hat (noch) keinen Sinn. Deshalb nochmal: Es ist nicht abfällig, es ist Ausdruck der Hochachtung vor dem Potential der hier Anwesenden.

  55. Der Herr Müller ist ein teurer Angestellter. Die 100 Millionen Euronen die er da mit einem Federstrich weiterreicht würden sehr viele Bürgermeitster aus der BRD erfreuen. Bei uns verällt die Infrastruktur.

  56. Kennen wir in Österreich auch schon. Von 2016 auf 2017 gab’s ja hierzulande eine Pensionserhöhung von 0,8%, bei fast 1,4% Inflation.

    40+ Jahre arbeiten, wofür genau? Für Mindestpension?

  57. Vergessen Sie Kinder. Es fängt bei zigtausenden Haushalten in D schon beim Strom an. Mutti Merkel hat mit ihrer „Energiewende“ den Strompreis nach oben getrieben.

  58. Aber bitte, der Herr Bürgermeister Häupl (auch bekannt als Spritzweinmichel und Spiegeltrinker) lässt sich sein Wien nicht schlechtreden!

  59. Ich finde die Idee gar nicht verkehrt …ich würde 1million Syrer jeweils 100 Euro in die Hand drücken für ihre tatkräftige Mitarbeit beim Aufbau ihrer geliebten Heimat und dann ab in die Flugzeuge
    Hoch die Ärmel und los geht’s
    Oder wollen die nicht nach hause …darf man ja mal fragen oder ?

  60. Die Armutsbekämpfung wird die Völkerwanderung nicht aufhalten können

    Damit die europäischen Völker sich nicht gegen die liberalen Parteiengecken wegen der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung erheben, erzählt man ihnen, daß die besagte Völkerwanderung dadurch aufgehalten werden könne, daß man die Ursprungsländer der Völkerwanderung wirtschaftlich entwickle. Dies ist aber grober Unfug, ist Europa doch noch nicht einmal in der Lage Griechenland zu helfen. In Afrika und dem Morgenland einen ähnlichen Lebensstandard wie in Europa herbeiführen zu wollen ist ein Ding der Unmöglichkeit, besonders in wenigen Jahren oder Jahrzehnten. Doch selbst wenn, so würde dies nichts helfen, denn Europa gilt als Schlaraffenland und hätte die Masse in Afrika und Asien, was die Masse in Europa gegenwärtig hat, so würden sich daher dennoch ganze Völkerschaften auf den Weg machen würden. Es bleibt also nur die Schließung der Grenzen und die Ausweisung der Eindringlinge, die dennoch durchschlüpfen können. Alles andere führt zum Untergang Europas mit Haut und Haaren.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  61. “ Entwicklungsminister “ könnte jeder Depp. Was macht der schon, als das sauer verdiente Geld der Steuerzahler zu verschenken. Am übelsten ist jedoch, dass diese Gelder dann auch noch immer in Regionen gehen, wo sie in den (Waffen) taschen der Oligarchen und Despoten verschwinden vorwiegend, weil denen meist das eigene Volk scheissegal ist. Das zumindest mal zu kontrollieren und abzuschaffen sind die hier zu blöd.
    Inzwischen gibts ja kaum ein Land, was nicht am Steuerzahlertropf Deutschlands hängt. Wenig bekannt ist, dass selbst die Türkei immer noch Gelder bekommt aus der Entwicklungshilfe, obwohl die sich immer rühmen, wie stark deren Wirtschaft floriert angeblich. Für die EU zahlen wir eh schon fast alleine bald .
    Und dann wieder müssen wir die “ Fluchtursachen“ bekämpfen, die erst durch unsre tolle Kriegs- äh- Entwicklungshilfe möglich gemacht wurde mit.
    Der Bürger wird komplett verarscht. Der muss nämlich dauernd aufkommen für alles, was die vermurkst haben und keiner von denen wird je zur Rechenschaft gezogen und allenfalls fällt selten ein Bauernopfer, was dann mit fürstlicher monatlicher Zahlung lebenslang belohnt wird . Die treiben dann immer noch in den Vorständen der Wirtschaft oder in Brüssel ihr Unwesen. Die Opfer ihrer “ Politik“ sehen sie nie, da sich in solche Viertel nie herablassen. D ist ja auch so “ reich“ dass wir uns nicht mal mehr Renten leisten können von denen man bescheiden leben kann. Wenn dann jetzt die Millionen und deren Familienzuzug noch kommen, die nie eingezahlt haben und auch in x Jahren es nicht und werden – dann gute Nacht !

Comments are closed.