Ein Gespenst geistert durch den Medienwald: die Jamaika genannte Schwampel. Gespenstisch ist nicht nur, wie politische Personen überhaupt auf die Idee kommen können, eine „Koalition“ aus Parteien zu bilden, die an der Koalitionsgarderobe alles abgeben müssten, was sie sich als Parteien und Personen an politischen Grundsätzen und Zielen selbst nachsagen. Die CDU und ihre handelnden Personen müssen an dieser Garderobe nichts mehr abgeben, sie haben das längst getan.

Fast noch gespenstischer ist, dass praktisch alle Journalisten und Medien die sogenannten Sondierungen und demnächst Verhandlungen mit einer Selbstverständlichkeit berichtend begleiten wie ein Fußballspiel, das eben ausgetragen werden, oder die Papstwahl, die in der katholischen Kirche unabweislich stattfinden muss. Die Frage der Sinnhaftigkeit der Kombination von Unvereinbarem wird gar nicht erst gestellt. Für alle scheint unabwendbar und zwangsläufig zu sein, dass eine Parlamentsmehrheit für die nächste Amtszeit von Frau Merkel gebildet werden muss…(Fortsetzung Fritz Goergen bei Tichy!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

129 KOMMENTARE

  1. HALB RICHTIG: „Für alle scheint unabwendbar und zwangsläufig zu sein, dass eine Parlamentsmehrheit für die nächste Amtszeit von Frau Merkel gebildet werden muss…“

    GANZ RICHTIG: Für alle scheint unabwendbar und zwangsläufig zu sein, daß eine Parlamentsmehrheit, für die nächste Amtszeit, ALTERNATIVLOS von Frau Merkel gebildet werden müsse…

  2. Das ist übrigens der Balkon der Parlamentarischen Gesellschaft. Dort schlug ich mal mit Sigmar Gabriel auf, der damals noch ohne Magenband ausgestattet war und sofort an das Buffet ging, weil es bei der Veranstaltung eine Stunde zuvor ja kaum etwas zu essen gab…

    Mit Heiko Maas war ich vor noch nicht allzu langer Zeit dort, aber der würde kaum über die Brüstung schauen können, weshalb er sich ungern auf den Balkon begibt.

  3. Fast noch gespenstischer ist, dass praktisch alle Journalisten und Medien die sogenannten Sondierungen und demnächst Verhandlungen mit einer Selbstverständlichkeit berichtend begleiten wie ein Fußballspiel, das eben ausgetragen werden, oder die Papstwahl, die in der katholischen Kirche unabweislich stattfinden muss.

    Aber so ist es doch auch.

    Solange das System existiert, müssen die Politker den Wählerauftrag erfüllen und eine Bundesregierung bilden. Und das tun sie mit der Konstallation, die nun mal gegeben ist.

    Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht so recht, was an dieser Koalition so dramatisch ist. Wir haben doch in Erinnerung, was in der Vergangenheit gelaufen ist. Was genau daran sollte unter einer Jamaika-Koalition da nicht unbeirrt genauso weiterlaufen? Was an der Politik während der GroKo-Zeit sollte die Grünen stören? Warum sollte die CDU sich in einer Koaltion mit Grünen und FDP an Dingen stören, die sie in einer Koalition mit der SPD auch nicht gestört hat?

    Meine Vermutung ist, dass einfach alles planmäßig weiterläuft – ganz so, als ob es diese Wahl gar nicht gegeben hätte. Man hat noch nie in der Geschichte der BRD nach einer Wahl einen Unterschied gemerkt. Ich kann keinen Grund erkennen, warum das jetzt – oder jemals – anders sein sollte.

  4. Mainstream-is-overrated 6. November 2017 at 15:45

    Das ist übrigens der Balkon der Parlamentarischen Gesellschaft. Dort schlug ich mal mit Sigmar Gabriel auf…
    _______________________________________

    „Dort schlug ich mal Sigmar Gabriel“, hätte ich besser gefunden..

    🙂

  5. #mainstream…..

    Die Hätten dem Ich-bin-die-Zensur-„Minister-Darsteller“ doch ein Schemelchen an die Brüstung stellen können, oder ne Bockleiter………..

  6. Der Punkt ist: Die drängendsten Probleme werden nicht gelöst. Die Einwanderung in die Sozialsysteme geht unvermindert weiter, die Bildung steht gen Null, die Infrastruktur benötigt mehrere hundert Milliarden, die Energiewende ist eine Umverteilung von unten nach oben, und vieles mehr. Alles Baustellen, die schon aufgrund der gigantischen Kosten für die unbegrenzte Masseneinwanderung nicht angegangen werden können. Die vorläufigen Kosten für die ausländischen Massen an Schmarotzern beträgt bis 2020 100 Milliarden Euro. Und noch kein Ende der Kosten abzusehen. Hinzu kommen die Kosten für die Binnenflüchtlinge aus EU-Osteuropa! Dieses Land liegt in Agonie. Aber durch die Zeitverzögerung des Niedergangs merkt es der Michel nicht, der sich immer noch dumm quatschen lässt. Insbesondere von den Medien.

  7. Eine weiterhin charakterlose und gesichslose Neutrum-Regierung, die nicht für etwas und auch nicht gegen etwas ist. Einzig gegen Rechts werden sie sein. Sonst laissez faire für jeden Arsch und wer was anderes sagt kann ja auswandern.

  8. Manchmal fürchte ich, dass eine Jamaika-Koalition nur bedeutet, dass auf eine Bundeskanzlerin Merkel, kein Otto von Bismarck sondern eben nur noch eine Andrea Nahles folgt.

    Während die Grüninnen also recht aktiv für Frühsexualisierung werben und es abstreiteent, erklärt hier ein prominenter Imam, dass das Heiraten der eigenen Tochter in Ordnung wäre.

    https://www.helalbeauty.de/index.php/2017/11/05/inzucht-islam/

    Manchmal fürchte ich, dass das alles System hat und wieso die extremen Linken, „Islamisierung“ wirklich fördern könnten, dass sie einen gewisse sexuelle Geschmäcker teilen. Entsprechend wirkt Jamaika aus meiner Sicht, nur wie ein weiterer Schritt Richtung Abgrund.

  9. Die Artikelfotos bei PI sind wirklich hardcore.
    Für sensible Gemüter kaum zu ertragen.

    Das M;ststück ist sich seiner Sache ganz sicher.

    Siehe auch hier beschriebenes Szenario:
    johann 6. November 2017 at 01:51 (Alexa-Strang, „wer zu spät kommt…“)

  10. „Jamaica“ (damit meine ich nicht die schöne Insel, die hat’s nicht verdient so von der Lügenpresse in den Dreck gezogen zu werden), muss scheitern und wird scheitern und das kann sich für die AfD nur positiv auswirken. Die „gesäuberte“ AfD kann nun ohne P&P frei aufspielen und den Hampel (Nds.) kriegen wir auch noch weg. Höcke bleibt erst mal etwas im Hintergrund. Der wirkst auch so.
    Die geplanten Koalitionäre haben besonders mit den Grünen nichts gemeinsam.
    Ich sehe eine erneute GroKo / Neuwahlen mit der AfD in der Rolle als Oppositionsführer aber ohne Merkel/Seehofer/Schulz natürlich. Auch nicht viel besser…
    Ja zur Obergrenze, Massenabschiebungen bzw. Abschiebelagern (kann man auch „Transitzentren“ nennen), Dieselautos und ja zu einem Energiemix, auch mit Braunkohle und „Gas vom Gerd“! Die Schornsteine müssen schließlich rauchen. Das war schon immer so.
    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

  11. Die dicke Matrone KANN ja nur chakterlos,da die keinen hat.Nicht mal einen schlechten.Das ist ja gerade das Schlimme.War aber auch sicher jedem hier klar.Hauptsache man bleibt an der Macht.Egal wie.

  12. Fritz Goergen bei Tichy: Wolfgang Michal konstatiert, «die Aussicht auf eine Jamaika-Koalition versetzt viele Politik-Journalisten in Euphorie „Warum Jamaika ein Erfolg werden muss“ heißt es dann, oder „Jamaika darf nicht scheitern“.

    Ulf Poschardt: „Natürlich wäre eine Jamaika-Koalition gut für dieses unglaublich erfolgreiche Land, das in Sachen Wachstum und Vollbeschäftigung weltweit beneidet wird“
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article170316317/Merkels-bester-Trick-so-tun-als-ob-es-sie-nicht-gibt.html

    Deutschland Jamaika-Sondierungen Merkel warnt vor Neuwahl-Gerede
    Stand: 15:31 Uhr

    (…)

    Es sei aber auch nicht klug, ständig öffentlich das Stichwort Neuwahl zu nennen. Schließlich hätten alle Partner auch die staatspolitische Verantwortung, eine stabile Regierung zu Stande zu bringen.

    In der Union wird befürchtet, eine vorgezogene Bundestagswahl bei einem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen könnte zu einer weiteren Stärkung der Rechtspopulisten von der AfD führen…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/live170373329/Merkel-warnt-vor-Neuwahl-Gerede.html

    Jamaika-Verhandlungen: Merkel warnt vor Spekulationen um Neuwahl
    Die Kanzlerin appelliert an die Jamaika-Verhandler, sich um eine stabile Regierung zu bemühen.

    Grünenchef Özdemir hält „das Gerede von Neuwahlen“ für unverantwortlich…
    6. November 2017, 15:14 Uhr
    Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, Reuters, jk
    …“Wir sind nicht gewählt worden, dass wir dem Wähler sagen, das Wahlergebnis gefällt uns nicht“, sagte Özdemir.
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-11/jamaika-verhandlungen-angela-merkel-spekulationen-neuwahl

  13. Jene Parteien, welche die meisten Stimmen haben, haben auch mehr zu sagen. Es kann nicht sein, dass eine 8,9%-Partei die stärkeren Parteien vor sich her treibt. Ich denke außerdem, dass diese Gaga-Grünen nur mit Trickserei in den Bundestag gekommen sind.
    Im Übrigen geht es den Jamaika-Politikern überhaupt nicht darum, die Situation der Bürger zu verbessern. Die haben nur eine Sorge, nämlich, wie sie die AfD klein halten können.

  14. #Verwirrter

    WIE die aussieht, hat doch jeder gesehen, als sie mit Basecap zusammen mit ihrem Angetrauten im Sessellift saß…………..

  15. Verwirrter 6. November 2017 at 15:53

    Pi, habt Ihr bei der Alten die Zähne weg retuschiert oder sieht die wirklich so fertig aus?

    Hahaha. Danke. 😀

    Aber: Die Alte tut nur so, das ist taqiyya, das Schauspiel läuft, die Hunde bellen, die Karawane zieht weiter und das alte Merkel ist immer noch im Amt, selbst, wenn ES keinen einzigen eigenen Zahn mehr hat.

  16. Verwirrter 6. November 2017 at 15:53

    Pi, habt Ihr bei der Alten die Zähne weg retuschiert oder sieht die wirklich so fertig aus?
    ______________________________

    Denke nicht…ES sieht halt so aus.

  17. #ridgelylisp

    Sollte die CSU es schaffen, ihren Märklin-Bahnhofsvorsteher und Merkel-Bettvorleger rechtzeitig zu entsorgen, könnte das das Ende jedes Schwampel-Getrampel-Gehampel sein…………

  18. Ja, für Posten, Pfründe und Kohle geben die CDU-, CSU- und FDP-Politiker alle !! ihr Gewissen und ihre Versprechen gegenüber dem Bürger vor der Wahl alle an der Garderobe ab !
    Hauptsache : Dienstwagen, Macht und regieren !!

    Pfui Deibel ihr miesen Gauner !!
    PS.
    Die „grüne Soße“, diese Mischpoke !! …ist es nicht Wert erwähnt zu werden.

  19. #Blondine

    DER (!) war gut. Allein schon, wenn man sich dieses BILD für GÖTTER versucht bildlich vorzustellen……

  20. @Bin Berliner 6. November 2017 at 15:49

    Sicherheitsvorkehrungen wie am Flughafen. Dazu trotzdem Personenschützer, obwohl man „unter sich“ ist. Dann unterhält man sich für fünf Minuten mit jemandem, der ausnahmsweise normal und sympathisch rüber kommt, wundert sich, warum derjenige so gar keine Ahnung von der Materie hat um dann festzustellen, dass man sich die ganze Zeit mit einem Beamten des BKA unterhalten hat…

    Offene Grenzen, gell?

  21. #Viva Espana

    Vielleicht setzt man ES dann immer vor einer Rede auf einem EU-GIPFEL oder einer „Weihnachtsansprache“ eine Dracula-Beisser-Imitation mit Grusel-Eckzähnchen ein…………….

  22. Seit wann hat Merkel denn einen Charakter?
    Sie ist die rücksichtslosigste Kanzler/in der deutschen Geschichte.
    Bei ihr erfolgt alles zum eigenen Wohl und nicht zum Wohle des Volkes..
    Dafür geht sie über politische Leichen und opfert jeden und alles…

  23. Mainstream-is-overrated 6. November 2017 at 16:03

    @Bin Berliner 6. November 2017 at 15:49

    Sicherheitsvorkehrungen wie am Flughafen. Dazu trotzdem Personenschützer, obwohl man „unter sich“ ist. Dann unterhält man sich für fünf Minuten mit jemandem, der ausnahmsweise normal und sympathisch rüber kommt, wundert sich, warum derjenige so gar keine Ahnung von der Materie hat um dann festzustellen, dass man sich die ganze Zeit mit einem Beamten des BKA unterhalten hat…

    Offene Grenzen, gell?
    ______________________________________________

    :))

  24. Diese dumme Geilheit zu regieren ist bei diesen Menschen unbeschreiblich. Die verkaufen Deutschland mit Haut und Haaren. Denen ist alles recht !

  25. @Polit222UN 6. November 2017 at 15:49
    #mainstream…..
    Die Hätten dem Ich-bin-die-Zensur-„Minister-Darsteller“ doch ein Schemelchen an die Brüstung stellen können, oder ne Bockleiter………..

    Und damit den Bock zum Gärtner gemacht 🙂

  26. Schwampel Merkel will charakterlos nach Jamaika

    Der Druckfehlertoifel hat zugeschlagen.
    Das sollte wohl Schlampe heißen.

  27. OT (Zu dem Mist in Texas)

    Diese Drecksmedien hier,allen voran der Stürmer (ehemals Spiegel)…faseln was von Amoklauf.

    Und das Thema (nachdem bekannt wurde, es handelte sich um einen Konvertiten), ist ganz nach
    unten gerutscht.

    Ich verfluche diese Medien, und wünsche allen Beteiligten dort, aus tiefsten Herzen, das Allah – Schlimmste!

  28. OT

    Polizei Gütersloh
    POL-GT: Angriff auf 21-Jährige
    Tatverdacht gegen 30-jährigen +Gütersloher[?] bestätigt sich
    06.11.2017 – 15:11
    In diesen Vernehmungen bestätigte sich der Verdacht gegen einen 30-jährigen Mann +AUS Gütersloh, der bereits im Fokus der polizeilichen Ermittlungen stand. Allerdings ermittelt die Polizei gegen ihn nicht mehr wegen Raubes – dieser konnte während der Vernehmungen ausgeschlossen werden -, sondern vielmehr wegen Körperverletzung…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3780197
    UND WAS IST MIT „VERSUCHTEM RAUB“?
    Auf Höhe der Eickhoffstraße trat ein bislang unbekannter Mann von hinten an die jungen Frauen heran und riss an dem Rucksack der 21-Jährigen in der Absicht, diesen zu entwenden.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3777626

    +++++++++++++++++

    „FREMDSPRACHIGER“ MANN BETÄTIGT
    SICH ALS EXHIBITIONIST UND WIRD
    ERWISCHT. DOCH POLIZEI SCHREIBT:

    Polizei Gütersloh
    POL-GT: 22-jähriger +++mutmaßlicher Exihibitionist zeigt sich 14-Jähriger
    06.11.2017 – 11:15
    Gütersloh (ots) – Rheda-Wiedenbrück (CK) – Am Samstagmittag (04.11., 11.45 Uhr) hielt sich ein 14-jähriges Mädchen im Bahnhof Rheda-Wiedenbrück auf und beabsichtigte, eine Fahrkarte aus dem dortigen Automaten zu kommen. Hier stellte sich ein bis dahin unbekannter 22-jähriger Mann zu ihr.

    In dieser Situation zeigte sich ihr dieser Tatverdächtiger in schamverletzender Weise, fasste sie am Arm und sprach sie in einer fremden Sprache an. Die 14-Jährige lief dann in Richtung Bahnsteig, wo sich ihre Freundin aufhielt. Gemeinsam suchten sich die Jugendlichen dann Hilfe und trafen noch im Bahnhof zufällig auf einen Polizeibeamten.

    Zusammen mit dem Beamten trafen die Mädchen dann auch auf den Tatverdächtigen, der durch weitere zwischenzeitlich hinzugezogene Polizeibeamten vorläufig festgenommen wurde.

    Es handelt sich um einen 22-jährigen Mann, der vorübergehend in Rheda-Wiedenbrück wohnt und arbeitet.

    Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Exhibitionismus eingeleitet.

    Die polizeilichen Ermittlungen dahingehend, ob der Beschuldigte für weitere gleichgelagerte Fälle, die sich in den vergangenen Wochen am Bahnhof zugetragen haben, in Frage kommt(KOMME), dauern an.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3779607

    ++++++++++++++++++

    (ANM. & HERVORH. D. MICH)

  29. @einerderschwaben
    Wut ist viel konstruktiver;)
    @VivaEspaña
    Die ist wie ein Opossum.
    @Polit222UN
    Oder das Foto vom Frühstückstisch, wo sie ihr Maul aufreisst wie Nilpferd.

  30. VivaEspaña
    6. November 2017 at 16:14
    Schwampel Merkel will charakterlos nach Jamaika

    Der Druckfehlertoifel hat zugeschlagen.
    Das sollte wohl Schlampe heißen.
    ++++

    Oder Schwampel-Schlampe?

  31. #Barbarelle 15.49

    Die Bockleiter mit Automatik-Kippmechanismus nach vorne………….Er wollte doch schon immer sein Wingsuit vorführen, welches er zu Weihnachten geschenkt erhielt…………;-)

  32. @ tropedo 6. November 2017 at 16:15

    😛 ANGRIFF AUF MERKEL
    (Satire)

    …als Merkel mit vollen Einkaufstaschen Richtung U-Bahnhof lief, kam von hinten ein MANN u. zerrte an ihren Taschen, um sie zu stehlen. In dieser Situation drehte sie sich um, und der Unbekannte schlug ihr brutal ins Gesicht. Die schwerverletzte Kanzlerin mußte in die Charité Campus Benjamin Franklin geflogen werden.
    https://www.charite.de/service/pressemitteilung/artikel/detail/deutschlands_beste_klinik_charite_erhaelt_erneut_auszeichnung/

    Siehe auch: Maria-Bernhardine at 16:19h

  33. kleinemarie 6. November 2017 at 16:07
    HIHIHI
    warum soll es dir besser gehen als mir
    Und in der heutigen Zeit brauchen wir dringend ein paar Lachminuten!! 🙂

  34. @ Kafir avec plaisir 6. November 2017 at 15:55

    🙁 „Hauptsache an der Macht“ hat
    Merkelowa mit Drehhofer gemeinsam.

  35. Die größte Frechheit ist doch wohl, dass eine Partei mit weniger als 9% von Wählerauftrag faselt, dass in deren Gehirnen etwas nicht stimmt ist doch wohl klar. Die Koalition ist grundsätzlich immer der TOD DER DEMOKRATIE, falls davon in unserem Bananenstaat überhaupt noch etwas übrig ist.
    Demokratie ist bei uns nur Theorie
    denn in unsrer schönen Welt, macht jeder das was ihm gefällt,
    Demokratie ist bei uns nur Theorie,
    denn in unsrer schönen Welt regiert doch nur das Geld!
    Quelle: Tagesabschnittsgefährte ( CD) Titel Demokratie!

  36. Charakter und Merkel schliessen sich per se aus! Der Blitz soll die Alte beim Sch…n treffen

  37. Polit222UN 6. November 2017 at 16:26
    Danke jetzt ist mein Nächmittag entgültig gerettet …. das Kopf-Kino rotiert 😉

  38. #pcn 15.50

    „Die drängendsten Probleme werden nicht gelöst…….“

    ——->DIE „lösen“ keine Probleme, die schaffen ständig neue…….

  39. Wo issn dieses Subjekt in den letzten Tagen und Wochen überhaupt abgeblieben? Auf Tauchstation wie immer, wenn die Zentralratsvorsitzende aussitzt? Dieser scheinbare Biederklops auf Beinen verleiht der „Banalität des Bösen“ neue Aktualität.

  40. Na, logisch. Endlich mal etwas, wovor ES Angst hat:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live170373329/Merkel-warnt-vor-Neuwahl-Gerede.html

    Merkel warnt vor Gerede um Neuwahl

    Laut FDP-Chef Lindner hat seine Partei keine Angst vor möglichen Neuwahlen, wenn sie sich in den Sondierungsgesprächen nicht mit Union und Grünen einig wird. Merkel jedoch warnt vor solchen Aussagen – es gehe um staatspolitische Verantwortung.
    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-warnt-vor-Gerede-um-Neuwahl-article20118730.html

    es gehe um staatspolitische Verantwortung

  41. Guckt mal, wie schön sich das primitive Stück … freut. So ein reines Gewissen und beste Laune angesichts ihrer begangenen Verbrechen ganz ohne Konsequenzen für sie. Dafür mit Konsequenzen für alle anderen.

    Ein Land, das sich ein solches Wesen zum Regierungschef wählt, statt es zumindest zum Teufel zu jagen, kann, auch abgesehen von seinen offenen Grenzen, einfach nicht ganz dicht sein. Es ist absolut unfassbar.

    Was für eine Schande für ganz Europa!

  42. gonger 6. November 2017 at 15:54

    „Jamaica“ (damit meine ich nicht die schöne Insel, die hat’s nicht verdient so von der Lügenpresse in den Dreck gezogen zu werden), muss scheitern und wird scheitern und das kann sich für die AfD nur positiv auswirken. Die „gesäuberte“ AfD kann nun ohne P&P frei aufspielen und den Hampel (Nds.) kriegen wir auch noch weg.
    ——————
    Hampel ist Teil des patriotischen Flügels oder steht ihm zumindest nahe. Hampel ist kein Höcke Feind.

  43. +++ Bin Berliner 6. November 2017 at 15:49
    Mainstream-is-overrated 6. November 2017 at 15:45
    Das ist übrigens der Balkon der Parlamentarischen Gesellschaft. Dort schlug ich mal mit Sigmar Gabriel auf…
    _______________________________________
    „Dort schlug ich mal Sigmar Gabriel“, hätte ich besser gefunden..
    +++
    „Dort richtete ihn das Pack…“ möchte ich es mal lesen können :O)

  44. „Wow“, dachte ich, als ich das Hinweisschild am Mainzer Dom sah,“hat sich die kath. Kirche doch eines besseren besonnen und ist auf den Pfad der Demokratie zurückgekehrt!“

    Doch weit gefehlt, die Ausstellung behandelt nicht die Gegenwart sondern die DDR Vergangenheit.

    .
    „Wanderausstellung des BStU

    „Feind ist,
    wer anders denkt“
    Eine Wanderausstellung der Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik
    2. Oktober bis 10. Dezember 2017

    „Feind ist, wer anders denkt“: Die Ausstellung gibt Einblick in die Tätigkeit der DDR-Geheimpolizei, der Stasi. Der Besucher erfährt, wen die Stasi als „Feind“ bekämpfte, welche Methoden sie anwandte und wie sie ihre hauptamtlichen sowie „inoffiziellen“ Mitarbeiter rekrutierte. Biografische Beispiele von Betroffenen verdeutlichen, wie die Stasi gegen Andersdenkende vorging und welche Konsequenzen diese Verfolgung für das Leben der Betroffenen hatte. An sogenannten Zeittischen finden die Besucher Bild- und Textinformationen zu wichtigen Daten der Ost-West-Politik. Die wichtigsten Erläuterungen, Fotos und Dokumente aus „Feind ist, wer anders denkt“ sind in einem Katalog zur Ausstellung zusammen¬gefasst.

    Für die Präsentation in Mainz stehen zusätzliche, regionalspezifische Ausstellungs-tafeln bereit. Sie machen schlaglichtartig sichtbar, welche Personen und Einrichtungen die Stasi in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt bespitzelt, überwacht und „bearbeitet“ hat.
    Geführte Rundgänge durch die Ausstellung sowie begleitende Vorträge runden das Angebot ab.“

    http://www.dommuseum-mainz.de/ausstellungen/aktuelle-ausstellung/feind-ist-wer-anders-denkt/

  45. VivaEspaña 6. November 2017 at 16:48

    Laut FDP-Chef Lindner hat seine Partei keine Angst vor möglichen Neuwahlen, wenn sie sich in den Sondierungsgesprächen nicht mit Union und Grünen einig wird.
    ————
    Da muss die FDP aber als Erster den Absprung machen und dazu eine gute
    Begründung liefern. Sollte das nicht der Fall sein, lässt auch die FDP Federn.

  46. fozibaer 6. November 2017 at 16:51
    Hampel ist kein Höcke Feind.

    ***************************************

    Danke für die Richtigstellung.
    Niedersachsen hat es schon schwer genug; da müssen nicht noch Unwahrheiten verbreitet werden.

  47. Gantenbein 6. November 2017 at 16:49
    ein solches Wesen

    Das ist kein Wesen, das ES ist ein Un-Wesen*:
    spätmittelhochdeutsch unwesen?= das Nichtsein,
    also, wir wußten es schon lange: ein Zombie, walking dead = Mehrkill.

    *) Schöne deutsche Sprache:
    https://www.duden.de/rechtschreibung/Unwesen

    sein Unwesen treiben
    Redewendung zum Thema Unwesen

    1.
    irgendwo Schaden anrichten.
    „Eine Räuberbande trieb ihr Unwesen in dieser Gegend.“
    (google)

  48. Anstatt mal kleine Brötchen zu backen, reißen die Grünen die Klappe auf als wären sie von 30 % der Wähler gewählt worden. Aber sie sind auf 8,9 % abgerutscht. Schon bemerkt, Grüne?

  49. #Marie-Belen

    Erst die letzten Tage gab es noch eine Meldung, wonach „Asylforderer aus dem Orient“ versucht haben sollen, einen schlafenden Obdachlosen, der auf einer Bank saß, anzuzünden (!)

  50. Made in Germany West 6. November 2017 at 17:01
    Anstatt mal kleine Brötchen zu backen, reißen die Grünen die Klappe auf als wären sie von 30 % der Wähler gewählt worden. Aber sie sind auf 8,9 % abgerutscht. Schon bemerkt, Grüne?
    ——————————-
    Allem voran die geifernde Göring Eckart,Warzenrothzilla und Erdolfs Spion Özdastier!

  51. Polit222UN 6. November 2017 at 17:03

    Ich erinnere mich; deshalb habe ich diese Meldung auch hier gepostet.

  52. abgerutscht. Schon bemerkt, Grüne?

    Der boese Wolf 6. November 2017 at 17:02

    Norbert Hofer soll Österreichs Außenminister werden.
    ***************************************
    Ich freu´ mich.

  53. Was soll die Union, die Muslime, die Wirtschaft, die EU, die Welt ohne das Merkel machen? Die sind doch alle aufgeschmissen. Dummland ist nicht so wichtig, das könnte auch von der grünen Khmer regiert werden.

  54. Mal wieder der Balkon des Grauens. Die sind früh dran mit ihrem Weihnachtsbaum oder ist das ein Kronleuchter; Mondän, mondän. Von dort kann man das geschaffene Elend im Tierpark und anderswo wohl vermutlich nicht sehen.

  55. VivaEspana

    No quiero aprender aleman. Quiero estudiar espanol.

    Oder so ähnlich, bin erst bei A2, faul und schlecht. Aber Sie erinnern mich, dass ich meine Faulheit, was pauken anbelangt, mal wieder überwinden sollte. Sollte ich in 20 Jahren noch leben, soll es nicht in der von Merkel versauten, islamischen Republik sein. Außerdem sind die dunkelhaarigen christlichen Mädels auch viel hübscher.
    😉

  56. #charly1

    „Fachkräftemangel …….“

    Genau so ist es. Deshalb sollte das Volk, den „vom Kopf her stinkenden Fisch“ auf die Beine stellen, und Regierungspöstchen künftig DIREKT, nur auf – kurze – ZEIT, und außerdem „auf Bewährung“ vergeben, damit künftig solche Voll-Looser und Volksverräter auf der Stelle entsorgt, und ausgetauscht werden können, gegen Leute vom Fach, die im – wohlverstandenen – Gemeinwohlinteresse handeln, immer mit Blick, und unter – tunlichster (!) – Wahrung, der verfassungsmäßigen Ordnung.

  57. Gantenbein 6. November 2017 at 17:19
    Quiero estudiar espanol.

    Unbedingt, absolutamente
    Spanisch ist nach Englisch die zweite Weltsprache. Alte Seefahrernationen.
    Übung macht den Meister. Hinfahren. So lange es noch geht…

  58. Fritz Goergen:
    Fast noch gespenstischer ist, dass praktisch alle Journalisten und Medien die sogenannten Sondierungen und demnächst Verhandlungen mit einer Selbstverständlichkeit berichtend begleiten wie ein Fußballspiel, das eben ausgetragen werden … muss. Die Frage der Sinnhaftigkeit der Kombination von Unvereinbarem wird gar nicht erst gestellt. …

    Naja, stimmt nicht so ganz, in der FAZ sind durchaus kritische Töne zu vernehmen, und wo die Journalisten im Ungefähren bleiben, helfen die Leser nach, Thomas Meyer z.B. schreibt bei FAZ.net:

    Frau Merkel ist ein Hindernis für Deutschland, warum benennt die FAZ diese Tatsache nicht einmal laut und deutlich in den dicksten Lettern, so wie das die Schweizer Zeitungen NZZ und BaZ schon seit Monaten tun? Was muss noch alles geschehen, bis das deutsche Volk diese Dame endlich los wird? Wieviele Verträge noch gebrochen, wieviele Milliarden nach Griechenland oder sonst wohin geschaufelt und die CDU zu einem Häuflein Elend verkommen? Es ist allerhöchste Zeit dafür.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/jamaika-sondierung-grund-zum-pessimismus-15276390.html#void

  59. VivaEspaña
    6. November 2017 at 16:14
    Schwampel Merkel will charakterlos nach Jamaika

    Der Druckfehlertoifel hat zugeschlagen.
    Das sollte wohl Schlampe heißen.
    ++++

    Oder ist Schwampel-Schlampe gemeint?

  60. Polit222UN 6. November 2017 at 17:05
    Marie-Belen 6. November 2017 at 17:07

    Mit Norbert Hofer als Außenminister wird der Brenner dicht. Und eine Blaupause für aufrechte Demokraten.

  61. Ein Volk, welches eine Merkel mit über 30% immer wiederwählt und auch die Grünen immer wieder über 5%, verdient den Untergang.

  62. VivaEspana

    Ja, und vor allem ist Lateinamerika auch in einigen Jahren noch nicht ansatzweise so islamverseucht wie Europa (Spanien kämpft da ja auch mit sich). Wobei in L-Amerika wohl auch schon einige dieser religiösen Vorzeige-Leute gesichtet worden sind. Okay, dafür haben einige dieser Länder ein eigens hervorgebrachtes Gewaltproblem. Man wird so oder so Kompromisse schließen müssen.
    Sprachen, die noch Sinn machen könnten: Englisch, Spanisch, Portugiesisch (auch einige hundert Millionen). Vielleicht Russisch und Polnisch, wenn man auf jeden Fall in Europa bleiben möchte.

    Deutsch wird vermutlich nur noch ca. 30 Jahre gebraucht, wenn es so weiter geht.

    … ich werde jetzt wirklich ein wenig pauken.

  63. Gantenbein 6. November 2017 at 17:59

    Bleib bei Deutsch. Zieh in ländliche Gebiete im Osten, in Nordostbayern oder demnächst auch in Österreich. Such dir dafür Orte, an denen die AfD oder FPÖ die größten Stimmenanteile haben. Da wirst du glücklicher.

  64. @alle, die der Ansicht ist, das wäre keine Demokratie:

    Was genau ist daran undemokratisch?
    Ich frage wohlgemerkt nicht, was an unserer Lage beschissen ist – das weiß ich selber – sondern nur, was an der Bildung dieser Koalition undemokratisch ist.

    Oder anders gefragt: Wie sollten CDU, FDP und Grüne in der gegebenen Situation handeln, sodass es demokratisch korrekt wäre? Ich meine, was sollen sie denn sonst machen? Gar keine Bundesregierung? Gut, ich hätte bestimmt nichts dagegen. Aber die Leute, die gewählt haben, möchten nun mal eine Bundesregierung.

    Tut mir leid: Was CDU, FDP und Grüne da machen, ist absolut demokratisch. Jede Partei im Bundestag hat den Auftrag von ALLEN Wählern, die Möglichkeit zur Bildung einer Bundesregierung wahrzunehmen – mit der Wahlt Andauernd das Spielbrett über den Tisch fegen wollen (Neuwahlen), weil einem das Ergebnis nicht passt, ist absolut nicht demokratisch, vor allem, wenn mit fast 100 % Gewissheit zu erwarten ist, dass hinterher wieder die gleiche Konstellation rauskommt.

  65. Die Frage der Sinnhaftigkeit der Kombination von Unvereinbarem wird gar nicht erst gestellt. Für alle scheint unabwendbar und zwangsläufig zu sein, dass eine Parlamentsmehrheit für die nächste Amtszeit von Frau Merkel gebildet werden muss.

    Haargenau diesen entscheidenden Eindruck hatte ich auch, ohne dass ich es bisher so treffend zu Papier gebracht hätte. Das gespenstische (auch wenn es nicht mehr überrascht) ist, dass nichts in Frage gestellt wird, sondern einfach nur noch wie selbstverständlich hingenommen wird. Wie es im übrigen bei allen anderen Verordnungen des Systems ebenfalls der Fall ist. Und ja. das war eben mal anders, meine ich. Ich kann mich jetzt nicht 100%-ig erinnern, aber früher gab es zwischen den Parteien eben noch Gegensätze und die wurden dann auch in den Medien dargestellt. Mag ja auch alles schon Banane gewesen sein, aber diese selbstverständliche Gleichschaltung gab es früher nicht, nicht einmal unter Schröder. Man müßte mal sehen ab wann diese Gleichschaltung existiert. So 6 Jahre dürften es nun schon sein. Auch die Ursache wäre interessant. Ist es Merkel (u.a. als Frau) oder sind es die Themen (die Ideologien)?

  66. Der boese Wolf 6. November 2017 at 18:05

    Man kann ja hier bleiben und trotzdem Spanisch lernen.
    So hab ich’s auch gemacht.
    Man besucht das Land und freut sich, dass man sich verständigen kann.
    In einem fremden Land muß man geboren sein. Ausnahme vielleicht USA.

    Man nimmt sich selbst, sein Schicksal, sein Programm (und sein Horoskop) überall mit hin.
    Denn:
    Et kütt wie et kütt.

  67. Warum heisst das eigentlich „Schammeika“?

    Bei dem vorhandenen Rotanteil, dieser aufgeblähten Abgeordnetenzahl und der „Rentenjob“-Praxis ehemaliger Parlamentarier müsste es „Simbabwe“ heissen.

  68. Wir sollten auch Ulrike Guérot im Visier haben, wird in Talkshows gern als „Demokratie-Expertin“ herumgereicht, ist seit Jahren für Soros‘ „Open Society Initiative für Europe“ unterwegs, für den German Marshall Fund, der European Council on Foreign Relations darf nicht fehlen, mischt also überall mit, wo der Ausverkauf Europas zum Programm gehört:

    http://ulrikeguerot.eu/de/content/dr-ulrike-b-gu%C3%A9rot

    Diese Ulrike Guérot hat gestern bei einer dieser Frankfurter „Pulse of Europe“-Demos laut FAZ „allen Ernstes“ gesagt, Deutschland müsse bereit sein, „die Gewinne aus der Eurozone endlich mit den anderen zu teilen“; das Gleiche dürfte sie heute Abend unter dem Beifall linker „Studierender“ in der Frankfurter Goethe-Universität wiederholen.

    Also: Nationalstaaten abschaffen und Deutschland zahlt, so ähnlich klang’s schon letztes Jahr in ihrem Buch „Warum Europa eine Republik werden muss“ – welches enorme Presseecho Guérot damals zuteil wurde, kann man hier ablesen, vor allem die ARD-Sender waren begeistert, nur die FAZ scherte aus („entweder naiv oder unaufrichtig“):

    http://dietz-verlag.de/isbn/9783801204792/Warum-Europa-eine-Republik-werden-muss-Eine-politische-Utopie-Ulrike-Guerot

  69. haremhab, 06.10. ^6:14

    AM will auch einen Eintrag in die Geschichtsbücher.

    Keine Angst, den wird sie bekommen – aber ganz anders, als sie es sich denkt!

  70. Der boese Wolf 6. November 2017 at 18:14

    S, Señor,
    so machen wir das.
    Wir machen keine Fahnenflucht.
    Wir heißen ja nicht ….

    Und wenn’s hart auf hart kommt, können wir mit unseren Sprachkenntnissen wenigstens (fast) überall mitreden.

    🙂
    .

  71. VivaEspana und Der böse Wolf

    Vermutlich saufe ich mich vorher sowieso tot.

    Ernsthafter: ich denke, wir haben noch gute 10 Jahre Zeit, danach wird man sehen, ob es hier noch den Hauch einer Chance gibt. Wenn ja, kämpfen und arbeiten! Wenn nein, rette sich wer kann. Irgendwie. Ersteres wäre mir auch lieber. Ich weiß zur Zeit aber nicht, ob die Mehrheit meiner Landsleute das auch so sieht oder hoffentlich bald so sehen wird.

  72. INGRES 6. November 2017 at 18:07

    Diese selbstverständliche Gleichschaltung völlig kritiklose Gleichschaltung der Meiden war gerade wieder auf DLF zu beobachten. Ich meine es ist ständig so und insofern eigentlich nicht mehr der Rede wert. Aber es ist so, dass der Journalismus sich über die Politik einiger ist als die Politik. während es in der Politik noch pro und kontra Kohle gibt oder wenigstens so getan wird, lautete der Bericht des Journalisten von der sog. oder auch Klimakonferenz lapidar: „obwohl es doch die Kohlekraftwerke sind die ….“. Und das gilt eben für alles und das war in der Tat mal anders.

  73. Grüß Gott,
    zur von so vielen Menschen „heiß geliebten“Demokratie habe einmal einen anderen Gedanken!
    Jedermann denkt die „Neue Welt Ordnung“würde ein Projekt sein welches erst noch umgesetzt werden wird in der nahen Zukunft.

    Diesbezüglich ranken sich sehr viele Gerüchte und Gedanken was die grafische Gestaltung des Dollar Scheins und dessen Bedeutung betrifft:

    „Novus ordo seclorum“{Latein für „eine neue Ordnung der Zeitalter“)
    und der „Pyramide mit dem Allsehenden Auge“

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fes_Siegel_der_Vereinigten_Staaten

    Die Wahrheit ist einfach ,die neue Weltordnung „novus ordo seclorum“ wird nicht im Geheimen geplant!
    Nein „die neue Weltordnung“ist eigentlich mittlerweile „die alte Weltordnung“
    und wir kennen „sie“unter dem Namen Demokratie!
    Dies ist ein absolut logischer und schlüssiger Gedanke!
    Denn bevor die USA zu den USA und somit zu einer „unabhängigen Demokratie“wurden ,war dieses Land schlicht Kolonie einer Monarchie {verkürzt dargestellt}die Monarchie{n war zum damaligen Zeitpunkt des Unabhängigkeitskrieges die aktuelle bzw. „alte Weltordnung“.
    Wer aber wollte diese „neue Weltordnung“wirklich?
    Die normalen Leute in den USA?
    Dies wage ich sehr zu bezweifeln!
    Nun welche Gruppe ist uns als „Urdemokratisch“bekannt?
    Richtig die Freimaurer!
    Wer war noch gleich Freimaurer?
    Der erste Präsident der USA George Washington war Freimaurer!
    Komischer Zufall oder??
    Die Pyramide mit dem allsehenden Auge nicht nur auf dem Dollar Schein,
    ist das Zeichen schlechthin ,welches eindeutig die Freimaurer als Akteure des Umsturzes ,also zur Errichtung der „neuen Weltordnung“auch als Demokratie bekannt ausweißt!
    Kein Land welches über die Herrschaftsform Demokratie regiert wird,
    ist jemals wirklich durch das Volk regiert worden!
    Wer Augen zum sehen hat erkennt die Wahrheit!
    Man achte einmal genau darauf wie sich die sogenannte Demokraten die Hände „reichen/schütteln“zur Begrüßung!
    Jeder dieser Demokraten verrät sich durch diese Zeichen und der der Augen zum sehen hat erkennt alle diese Demokraten sind Freimaurer,zwar verschiedener Grade,aber es ist so!
    Siehe https://www.google.de/search?q=handschlag+freimaurer&rlz=1C9BKJA_enDE760DE761&hl=de&prmd=niv&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjIv7CbtajXAhVC2qQKHVQ4Ce0Q_AUICigC&biw=768&bih=909

    Wie sagte doch der Seehofer bei Pelzig:
    „Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!“
    https://m.youtube.com/watch?v=p8KzlNKzu4g
    Also diese Art der Freimaurer Demokratie kann mir gestohlen bleiben!

  74. Grüß Gott,
    zur von so vielen Menschen „heiß geliebten“Demokratie habe einmal einen anderen Gedanken!
    Jedermann denkt die „Neue Welt Ordnung“würde ein Projekt sein welches erst noch umgesetzt werden wird in der nahen Zukunft.

    Diesbezüglich ranken sich sehr viele Gerüchte und Gedanken was die grafische Gestaltung des Dollar Scheins und dessen Bedeutung betrifft:

    „Novus ordo seclorum“{Latein für „eine neue Ordnung der Zeitalter“)
    und der „Pyramide mit dem Allsehenden Auge“

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fes_Siegel_der_Vereinigten_Staaten

    Die Wahrheit ist einfach ,die neue Weltordnung „novus ordo seclorum“ wird nicht im Geheimen geplant!
    Nein „die neue Weltordnung“ist eigentlich mittlerweile „die alte Weltordnung“
    und wir kennen „sie“unter dem Namen Demokratie!
    Dies ist ein absolut logischer und schlüssiger Gedanke!
    Denn bevor die USA zu den USA und somit zu einer „unabhängigen Demokratie“wurden ,war dieses Land schlicht Kolonie einer Monarchie {verkürzt dargestellt}die Monarchie{n war zum damaligen Zeitpunkt des Unabhängigkeitskrieges die aktuelle bzw. „alte Weltordnung“.
    Wer aber wollte diese „neue Weltordnung“wirklich?
    Die normalen Leute in den USA?
    Dies wage ich sehr zu bezweifeln!
    Nun welche Gruppe ist uns als „Urdemokratisch“bekannt?
    Richtig die Freimaurer!
    Wer war noch gleich Freimaurer?
    Der erste Präsident der USA George Washington war Freimaurer!
    Komischer Zufall oder?
    Die Pyramide mit dem allsehenden Auge nicht nur auf dem Dollar Schein,
    ist das Zeichen schlechthin ,welches eindeutig die Freimaurer als Akteure des Umsturzes ,also zur Errichtung der „neuen Weltordnung“auch als Demokratie bekannt ausweißt!
    Kein Land welches über die Herrschaftsform Demokratie regiert wird,
    ist jemals wirklich durch das Volk regiert worden!
    Wer Augen zum sehen hat erkennt die Wahrheit!
    Man achte einmal genau darauf wie sich die sogenannte Demokraten die Hände „reichen/schütteln“zur Begrüßung!
    Jeder dieser Demokraten verrät sich durch diese Zeichen und der der Augen zum sehen hat erkennt alle diese Demokraten sind Freimaurer,zwar verschiedener Grade,aber es ist so!
    Siehe https://www.google.de/search?q=handschlag+freimaurer&rlz=1C9BKJA_enDE760DE761&hl=de&prmd=niv&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjIv7CbtajXAhVC2qQKHVQ4Ce0Q_AUICigC&biw=768&bih=909

    Wie sagte doch der Seehofer bei Pelzig:
    „Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!“
    https://m.youtube.com/watch?v=p8KzlNKzu4g
    Also diese Art der Freimaurer Demokratie kann mir gestohlen bleiben!

  75. Bezeichnend für die Lügenpresse ist auch, dass nicht näher genannte „Umfragen“ ergeben hätten, dass die Mehrheit der Bevölkerung sich „Jamaika“ wünscht.
    Nun, ich komme als Außendienstler viel rum und unterhalte mich mit vielen Leuten. Ich kenne – außer ein paar grünen Wirrköpfen – niemanden, der sich „Jamaika“ wünscht, weil das eine Regierungsbeteiligung der Grünen bedeutet.

  76. Heisenberg73 6. November 2017 at 17:58

    Ein Volk, welches eine Merkel mit über 30% immer wiederwählt und auch die Grünen immer wieder über 5%, verdient den Untergang.
    ————–
    Gewählt wurde Merkill nur von 25% der Wahlberechtigten, wenn man mal die NICHTWÄHLER einrechnet. So toll ist das C*DU-Wahlergebnis also nicht. Man könnte auch sagen 75% der Deutschen wollen die nicht mehr sehen.

  77. Gantenbein 6. November 2017 at 18:35

    In den kommenden 10 Jahren werden wir es richten. Wahrscheinlich schon eher, wenn man sich die politischen Verschiebungen in Europa ansieht.

    Was z.B. Hoffnung macht: AfD Ergebnis Gelsenkirchen: 28%, Duisburg Marxloh 30%, Salzgitter 42%. Was haben diese Wahlkreise gemeinsam? Richtig. Je mehr (Koran)nazis, desto besser das AfD-Ergebnis.

  78. Na wird schon,oder nicht?Wer Zweifel hegt dass diese prinzipienlose Truppe den Weg zur Herrschaft findet hat wohl die letzen 60 Jahre verpennt,die sabbern vor Geilheit nach den Insignien der Macht,und am ekelergensten ist die zitternde Geilheit der grünen Volksverächter,schaut euch diese Schadstoffbande an wie sie kaum verholen nach neuen Missetaten an unserem Volke giert.Muss weg ,mir wird übel…..

  79. Haremhab 6. November 2017 at 16:01

    „Nazi-Zombies“ machen neues „Call of Duty“ zum Hit

    https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article170310120/Nazi-Zombies-machen-neues-Call-of-Duty-zum-Hit.html
    ________________________________________________
    „Das neue Game, entwickelt vom Studio Sledgehammer, wartet neben dem obligatorischen Mehrspielermodus mit einer schick designten Kampagne auf.“

    Aha von mir entwickelt worden, da kannste ma sehen…
    🙂 🙂 🙂

  80. Warum sehe ich auf dem Bild Hyänen, Geier, Schakale, Maden, Aaskäfer und sonstige Saprophagen, die sich um einen toten Elefanten balgen? Und warum lassen die sich, immer freundlich lächelnd, auf einem Balkon ablichten? Bei Grzimek zeigten diese Resteverwerter nie so ein merkwürdiges Verhalten.

  81. Was für grauenvolle Gestalten muss man sich hier anschauen,https://www.tichyseinblick.de/wp-content/uploads/2017/10/GettyImages-862814534.jpg- die lächerlichste Rgierung, die jemals zusammen geschustert wurde. Wenn man den Fleischberg Altmaier sieht, sollte der an einem Spielplatz auftauchen würde ich alle Kinder in Sicherheit bringen. Über die dümmliche Göring und den Ätzdumir braucht man nicht mehr schreiben. Genauso dieses Wesen hier, diesmal von der SPD,https://www.tichyseinblick.de/wp-content/uploads/2017/11/GettyImages-870809698.jpg. Warum sind die Lesben eigentlich immer so häßlich wie die Bundesumweltministerin Hendricks. Auch deren sinnfreien Sprüche kann man nur noch mit 3 Promille ertragen:“»Deutschland steht den Menschen, die besonders vom Klimawandel betroffen sind, solidarisch bei.“
    Wenn man so aussieht wie Hendricks braucht man sich über den Klimawandel nicht wundern. Sie ist ja auch hellauf begeistert, das sie jetzt ihre „Partnerin“ heiraten kann.
    Hier noch eine Meinung zu diesem Artikel auf TichysEinblick über die Klimakonferenz oder sagen wurd mal Kasperletheater:“Peter Gramm • vor 3 Stunden
    Budenzauber ist das richtige Wort. Die Grünen freuen sich über diesen Budenzauber weil sie sonst nichts mehr vorzuweisen haben außer Genderismus, Inklusion, unkontrollierte Zuwanderung und sonstige Rohrkrepierer. Beim Klima kann man seine politische Wichtigkeit hervorheben ohne etwas unter Beweis stellen zu müssen. Multikulti haben sie so schön an die Wand gefahren. Davon abzulenken ist das Gebot der Stunde. Darum geht es und nicht etwa um das Klima.“
    „Ja Wahnsinn • vor 2 Stunden
    Die Klimagläubigen sind nichts anderes als eine Weltuntergangssekte.

    Ausnahmslos jede nachprüfbare Vorhersage aus „An Inconvenient Truth“ ist nicht eingetreten, es ist sogar das genaue Gegenteil eingetreten. Es gibt beispielsweise soviele Eisbären wie nie zuvor, obwohl sie laut Al Gore heute ausgestorben sein müssten.

    Und wie jede gute Weltuntergangssekte verschieben ihre Jünger den Weltuntergang, jedes mal, wenn er dann doch nicht eintritt, einfach ein paar Jahre in die Zukunft. Und jedesmal finden sich mehr Blöde, die das glauben.“

  82. Was die „Grökaz“ da gerade abzieht, ist an Widerwärtigkeit nicht mehr zu überbieten ! Das schlimmste daran ist, daß die CDU sich das bieten läßt !

  83. Sledge Hammer 6. November 2017 at 19:20
    Haremhab 6. November 2017 at 16:01
    ______________
    P.S.:
    Manchmal denke ich, als alter Reichshauptstädter, bin ich auch ein unverbesserlicher, unberechenbarer „Nazi-Zombie“….
    Spass muss sein
    🙂 🙂

  84. Deutschland wird von einem Negativ-Establishment in Grund und Boden regiert. Merkill die Hauptschuldige!
    Taeglich zieht sich die Schlinge der Zerstoerung der verbliebenen D Werte mehr zusammen, da nach wie vor weiterer niedrigster IQ Poebel nach Buntland stroemt, niemals integrierbar, vorwiegend Muslime – statt jaehrliche Quoten festzulegen, wie alles was nicht hereinpasst wieder rausbefoerdert wird, dass wir in 10 Jahren wieder weitgehend homogen sind und vielleicht damit auch die Frauen sich besinnen wieder Kinder anzuschaffen. Ohne Kinder ueber 2/Frau im Schnitt sind und bleiben wir ein sterbendes Volk, was einer Primitivst Zivlisation (keine Religion) Platz macht

  85. Nuada 6. November 2017 at 18.05

    Tut mir leid: Was CDU, FDP und Grüne da machen, ist absolut demokratisch. Jede Partei im Bundestag hat den Auftrag von ALLEN Wählern, die Möglichkeit zur Bildung einer Bundesregierung wahrzunehmen – mit der Wahlt Andauernd das Spielbrett über den Tisch fegen wollen (Neuwahlen), weil einem das Ergebnis nicht passt, ist absolut nicht demokratisch, vor allem, wenn mit fast 100 % Gewissheit zu erwarten ist, dass hinterher wieder die gleiche Konstellation rauskommt.
    ___________
    Es würde eben nicht die gleiche Konstellation herauskommen, das ist ja eben der Grund, warum diese Schwampel auf Biegen und Brechen zustande kommen soll.
    Wenn die AfD auf nur annähernd 20 % käme, würden die Grünen wahrscheinlich rausfliegen und es wäre außer GroKo nichts mehr möglich.
    Merkel weiß das sehr genau und will nun deshalb „Jamaika“ unbedingt durchdrücken, schon weil sie die Grünen dabei haben will, während die FDP mit Neuwahlen kokettiert, weil sie sich weiteren Zuwachs erhofft.
    Und allen gemeinsam ist, dass sie unbedingt eine noch stärkere AfD verhindern wollen. Das ist aber auch das einzige, was diese Schwampelianer vereint.

  86. Ich wiederhole mich: Die Post-Honneckerin gehört mit ihren Hofschranzen und Bücklingen vor ein deutsches Tribunal gestellt und abgeurteilt.

  87. Kommt Jamaika, kann die CSU die Bayernwahl 2018 vergessen.
    Derzeit „geben“ oder „würfeln“ die Demoskopen 37% aus. Das heißt nichts anderes als: Die CSU steht bei 33%.
    Und das nur aufgrund der Sondierungen. Würde sich diese „Kolaition“ abzeichnen, wäre noch Luft nach unten.

  88. Also um es kurz zu machen mit Merkel möchte selbst ich nicht mehr tauschen -die Rufe nach dem Gesetz sollte auch Sie langsam hören .und die Medien(ja fast alle) sollten sich ins hinterste Loch verkrümmeln so peinlich ist das alles …man hätte genauso gut Würstchen Willi als Kanzler /in wählen können das wird doch immer klarer –

  89. Die FDP Grüne CSU-CDU werden bei den nächsten Wahlen verlieren Weil die Wähler merken das es besser ist die AfD zu Wählen Merkels SED DDR 2.0 die Täuscherin will unbedingt weiter Regieren und Sie findet immer Charakterlos Helfer.

  90. @ NoDhimmi 6. November 2017 at 23:17:

    Es würde eben nicht die gleiche Konstellation herauskommen,

    Die Sonntagsumfragen sagen etwas anderes, aber jede denkbare Konstellation führt zum gleichen Ergebnis

    das ist ja eben der Grund, warum diese Schwampel auf Biegen und Brechen zustande kommen soll.

    Nein. Der Grund dafür ist, dass die Wahl nun einmal so ausgegangen ist, wie sie ausgegangen ist, und dass die Politiker sich damit abfinden und mit der Konstellation, die sie vorfinden, eine Bundesregierung bilden müssen. „Passt uns so nicht – einfach nochmal wählen, vielleicht wird’s dann besser!“ ist NICHT das normale demokratische Prozedere.

    Ich bin keine Demokratin, ich mag dieses System nicht, aber ich kann dennoch zur Kenntnis nehmen, dass es so ist, wie es ist. CDU, FDP und Grüne machen genau das, was der Wählerauftrag ist.
    Wenn die AfD auf nur annähernd 20 % käme, würden die Grünen wahrscheinlich rausfliegen und es wäre außer GroKo nichts mehr möglich.
    Das ist zwar sehr unwahrscheinlich, die Grünen haben eine recht eignefleischte Stammwählerschaft über 5 %, die sich mit potenziellen AfD-Wählern so gut wie gar nicht überschneidet, aber selbst wenn? Was wäre an dieser Konstellation anders? Frau Merkel kann bekanntermaßen auch mit der SPD.

    Sie tut das, weil sie es tun muss. Sie kann sich doch nicht zum Bundespräsidenten (der das machen muss) gehen und sagen: „Ich will Neuwahlen, das mir das Wählervotum nicht passt und weil ich zu faul bin, mit Grünen und FDP Verhandlungen zu führen. Vielleicht haut’s ja bei der nächsten Wahl die grünen Nervkröten raus, dann muss die SPD wieder ran, das ist mir lieber. die Kollegen kenn ich schon.“ Das wäre doch nun wirklich nicht demokratisch.

    Und allen gemeinsam ist, dass sie unbedingt eine noch stärkere AfD verhindern wollen. Das ist aber auch das einzige, was diese Schwampelianer vereint.

    Es ist vollkommen normal in einer Demokratie, dass Parteien wünschen, dass andere Parteien – insbesondere solche mit einer stark von der eigenen abweichenden Rhetorik – nicht stärker werden. DAS IST DER KERN DER DEMOKRATIE. Es gab noch nie in der Gechichte der BRD vorgezogene Neuwahlen gleich nach einer Wahl – auch in anderen Ländern gibt es das nicht – und nur zwei Mal (?) insgesamt. Das ist nicht der Normalfall, den die AfD fußaufstampfend einfordern kann (was die Profis in der AfD selbstverständlich auch nicht tun).

    Davon abgesehen vereint diese Schwampelianer (LOL, toller Begriff!) noch sehr viel mehr: Sie sind Profis. Sie sind in NGOs (z.B. Atlantikbrücke) geschult – auch die Grünen, die an den Verhandlungen teilnehmen und für Ministerposten in Frage kommen – und als solche können sie das problemlos durchziehen, weil sie wissen, wie der Job geht. Sie versuchen eben nur, den Imageschaden möglichst gering zu halten.

    GroKo oder Schwampel bewirkt in der realen Welt exakt das gleiche. Und jeder der beteiligten Politiker weiß das.

Comments are closed.