Von WOLFGANG PRABEL | Derzeit haben tatsächlich einige AfD-Funktionäre Angst vor Merkels Schwarzem Mann in Gestalt des Verfassungsschutzes. Es sind meistens Leute aus den Alten Ländern, die die Bedingungen der Arbeit in der Illegalität noch nie selbst erlebt haben.

Einige Vorstandsmitglieder missbrauchen die Verfassungsschutzdebatte aber auch nur, um innerparteiliche Gegner wie Höcke zur Strecke zu bringen.

Man erkennt wieder die zwei Strategien, die miteinander streiten: Die einen, die die Illusion haben, man könne sich bei den Mainstreammedien doch noch Lieb Kind machen, um die bürgerliche Mitte zu erreichen. Und die anderen, die diese vage Hoffnung angesichts des immer enger werdenden legalen Meinungskorridors lange aufgegeben haben.

Es ist deshalb an der Zeit, anhand historischer Beispiele nachzusehen, was staatliche Repression für Ergebnisse bringt. Sechs Beispiele:

Exempel 1: Der Kulturkampf mit der katholischen Kirche (1871 bis 1878)

Der so genannte „Kanzelmissbrauch“ wurde im § 130a untersagt, der am 10. Dezember 1871 in das Strafgesetzbuch eingefügt wurde:

„Ein Geistlicher oder anderer Religionsdiener, welcher in Ausübung oder in Veranlassung der Ausübung seines Berufes öffentlich vor einer Menschenmenge; oder welcher in einer Kirche oder an einem anderen zu religiösen Versammlungen bestimmten Orte vor Mehreren Angelegenheiten des Staates in einer den öffentlichen Frieden gefährdenden Weise zum Gegenstande einer Verkündigung oder Erörterung macht, wird mit Gefängniß oder Festungshaft bis zu zwei Jahren bestraft.“

Bei Beendigung des Konflikts (1878) waren 1.800 katholische Pfarrer inhaftiert und Kircheneigentum im Wert von 16 Millionen Goldmark beschlagnahmt worden. Zu den auf Grund dieser Gesetze Verurteilten zählten unter anderem der Erzbischof von Posen, Mieczyslaw Halka von Ledóchowski, und der Trierer Bischof Matthias Eberhard. Ledóchowski wurde zur Höchststrafe von zwei Jahren verurteilt. Eberhard wurde als zweiter preußischer Bischof am 6. März 1874 verhaftet und zu einer Geldstrafe von 130.000 Mark und neun Monaten Haft verurteilt.

Soweit Wikipedia. Natürlich waren die vielen Inhaftierten in den Augen ihrer Anhänger Märtyrer. Das katholische Zentrum hatte bei Ausbruch des Konflikts 63 Abgeordnete im Reichstag, bei Beendigung der offenen Feindseligkeiten im Jahr 1878 waren es bereits 94. Auch die Polnische Fraktion im Reichstag wuchs von 13 (1871) auf 14 (1878) an.

Das Projekt der Spaltung der Katholischen Kirche war nach sieben Jahren Unterdrückung gescheitert. Der Grund für die Beendigung des Kulturkampfs war der beabsichtigte Feldzug gegen die Sozialdemokratie. Einen Zweifrontenkrieg gaben die Verhältnisse im Reichstag nicht her.

Exempel 2: Die Sozialistengesetze (1878 bis 1890)

Aufgrund des zunächst auf zweieinhalb Jahre befristeten und danach regelmäßig verlängerten Sozialistengesetzes wurden Unterverbände, Druckschriften und Versammlungen der Sozialdemokraten, namentlich der Sozialistischen Arbeiterpartei (SAP) und ihr nahestehender Organisationen, vor allem Gewerkschaften, verboten. Verstöße gegen das Gesetz wurden oft mit Geldstrafen oder auch mit Gefängnishaft geahndet. Viele Sozialisten setzten sich unter dem politischen Druck des Gesetzes ins ausländische Exil ab, vor allem nach Frankreich, der Schweiz oder England.

Nach § 28 des Sozialistengesetzes wurden 797 Sozialdemokraten als „Agitatoren“ aus Orten ausgewiesen, in denen der „kleine Belagerungszustand“ verhängt wurde, darunter als Hochburgen der Sozialisten Berlin, Leipzig, Hamburg und Frankfurt am Main.

Der „rote Postmeister“ Julius Motteler.

Ein wesentliches Ziel des Sozialistengesetzes, die Reduzierung der Stimmen für die Sozialdemokraten bei den Reichstagswahlen, wurde nicht erreicht – im Gegenteil: Hatten die Sozialdemokraten 1881 nur 311.961 Stimmen erhalten, waren es 1884 bereits 549.990, 1887 763.128 Stimmen, 1890 sogar 1.427.000 Stimmen.

Soweit wieder Wikipedia. 1878 hatten die Sozialdemokraten neun Sitze im Reichstag, bei Beendigung der Verfolgung 1890 waren es 35. Erneut waren Märtyrer und Helden produziert worden, die wie der „rote Postmeister“ Julius Motteler legendären Ruf erlangt hatten.

Exempel 3: Der Nationalsozialismus (1933 bis 1945)

Der Nationalsozialismus machte keine halben Sachen. Die Wünsche der Jugendbewegten nach Parteifreiheit wurden 1933 zu 100 % erfüllt und alle politischen Organisationen außer der Staatspartei verboten. Wer sich widersetzte, kam ins KZ oder bekam Berufsverbot. Als 1949 erstmals wieder gewählt wurde, hatten alle demokratischen Parteien ein deutlich besseres Ergebnis als im Januar 1933.

Die SPD verbesserte sich von 18,3 auf 29,2 Prozent, die christlichen Parteien erreichten statt 15 stattliche 38,3 Prozent und die Liberalen wuchsen von knapp zwei auf 11,9 Prozent.

Die Vergleichbarkeit ist dadurch beeinträchtigt, daß in den neuen Ländern 1949 nicht mitgewählt wurde und daß viele Wähler noch im Ausland weilten, insbesondere versprengte Vertriebene und Kriegsgefangene.

Der ganze staatliche Druck hatte am Ende nichts gebracht. Man hatte sich in Berlin buchstäblich totgesiegt. Kurt Schumacher und Konrad Adenauer hatten wegen den gegen sie ergriffenen Maßnahmen in ihren Parteien und darüber hinaus Heldenstatus.

Exempel 4: Der Stalinismus (1945 bis 1990)

Beim Brandt-Besuch im Frühjahr 1970 in Erfurt zeigte sich exemplarisch die Wirkungslosigkeit der politischen Hetze. Seit der Bundestagswahl im September 1969 lief in der Zone die ideologische Kampagne gegen den Sozialdemokratismus auf Hochtouren. Ohne Wirkung. Die Polizeikette auf dem Erfurter Bahnhofsvorplatz wurde durchbrochen und die Willy Brandt-Fans standen so dicht, daß niemand umfallen konnte. Natürlich gab es hinterher Repressalien, aber die Betroffenen waren wieder mal die Helden. 16 Jahre später war der Stalinismus am Ende, Glasnost und Perestroika kamen in Moskau in Mode.

Die Zahl der politischen Gefangenen in der DDR wird auf knapp eine Viertelmillion geschätzt, der Kulturkampf und das Sozialistengesetz waren Kindergeburtstage dagegen. Trotzdem alles umsonst. Der Sozialismus in seinem Lauf wurde vom sächsischen Ochs und vom thüringischen Esel aufgehalten, nachdem der russische Bär sein Interesse an der Käfighaltung der Deutschen verloren hatte.

Exempel 5: Die „Normalisierung“ (1968 bis 1989)

Nach dem Einmarsch der Sowjetarmee in die Tschechoslowakei bekam der frisch ernannte Statthalter Gustav Husak 1969 den Auftrag, die Gesellschaft zu „normalisieren“, das heißt, die Verhältnisse der 50er- und frühen 60er-Jahre zu rekonstruieren. 500.000 unzuverlässige Mitglieder wurden aus der Partei rausgeworfen, 500.000 Leute verloren ihren Job und wurden Heizer wie Jiri Dienstbier, Gärtner oder Straßenkehrer.

Das Prager Terrorregime war nicht nachhaltig. Am 17. November 1989 begannen die Unruhen in Prag. Eine Demo von 50.000 Leuten wurde noch zusammengeprügelt. An den Folgetagen versammelten sich jeweils 800.000 Tschechen in Prag, bis sie die verhasste Regierung weggeputscht hatten. Der größte Triumph für Tschechen und Slowaken war der Tag, als der Reformer Dubcek auf dem Balkon stand, aus der Versenkung wieder auftauchte.

Ein bewegendes Bild.

Exempel 6: Das Kriegsrecht (1981 bis 1983/89)

1980 kam es auf der Danziger Leninwerft zu „Störungen im Arbeitsrhythmus“, wie das „Neue Deutschland“ die Streiks nannte. Die Demokratiebewegung weitete sich schnell auf ganz Polen aus. Die Ostberliner Statthalter schlossen sofort die polnische Grenze um Ansteckung zu vermeiden.

Das Kriegsrecht in Polen 1981–1983 (stan wojenny) war eine Maßnahme des Warschauer Satrapenregimes unter Wojciech Jaruzelski, um die Gewerkschaft Solidarno?? zu zerschlagen. Es war mit der Militarisierung von Verwaltung, Wirtschaft und Medien, der Aufhebung von Bürgerrechten sowie einer das ganze Land erfassenden Verhaftungs- und Repressionswelle verbunden.

Mehr als 3000 Personen wurden sofort in Haft genommen, darunter fast die gesamte Führung der Solidarno??, viele oppositionell eingestellte Intellektuelle, aber auch einige frühere Spitzenfunktionäre der PVAP, darunter Edward Gierek. Die Solidarno?? selbst wurde verboten. Die Fernsehnachrichten verlasen Offiziere in Uniform. Die Bewegungs- und Versammlungsfreiheit wurde eingeschränkt, Schulen und Universitäten geschlossen. Für das ganze Land galt eine Ausgangssperre. Die Telefonverbindungen zwischen den Großstädten wurden nach Verhängung des Kriegsrechts für 29 Tage vollständig abgeschaltet. Im Laufe der Zeit wurden etwa 10.000 Helden interniert.

Alles für die Katz. Als 1989 die halbfreien Wahlen ausgezählt waren, stellte die Gewerkschaftsliste 99 von 100 Senatoren. Ganz Polen stand wie ein Mann hinter der Gewerkschaft.

Zusammenfassung:

Es gibt zumindest in Europa kein besseres Konjunkturprogramm für die Freiheit, als staatliche Repression. Alle staatlichen Versuche oppositionelle Bewegungen zu schwächen, haben zu deren Stärkung geführt. Egal aus welcher politischen Richtung die Gewaltakte und Zersetzungsmaßnahmen kamen. Die AfD sollte die Beobachtung durch den Verfassungsschutz nicht provozieren. Sie sollte aber auch keine Angst vor dem Papiertiger im Hosenanzug haben.

Jedwede gerne herangeführte Vergleiche mit der NPD und den Republikanern sind nicht zielführend, weil diese Parteien durch zahlreiche Spitzel des Staats verdeckt gelenkt wurden. Ein NPD-Verbot scheiterte vor Gericht just an diesem Umstand.

So wie im Nationalsozialismus und Stalinismus kann die Merkelkamarilla nicht wüten, weil Deutschland in die Institutionen der EU eingebunden ist. Irgendwo wird eine Grenze des guten Geschmacks erreicht werden, wo unsere europäischen Freunde der egomanischen Haßkanzlerin und ihren spezialdemokratischen Helfern in den Arm fallen werden. Bereits jetzt sind einige wenige Oppositionelle ins Ausland emigriert. Der Osten Deutschlands befindet sich nicht mehr unter einer hermetisch dichten Käseglocke wie in den 80ern, die von Leonid Breshnjew und Egon Bahr zugehalten wurde.

Eher sind die derzeitigen Verhältnisse mit dem Kaiserreich vergleichbar. Damals wurde in Rom, in der Schweiz, in Dänemark und in London katholischer und sozialdemokratischer Gegenwind erzeugt. Der Papst ernannte den im preußischen Zuchthaus sitzenden Posener Erzbischof zum Kardinal. Die Londoner Druckerpressen rotierten fleißig, um sozialdemokratische Pamphlete zu drucken. Europa war immer wieder nützlich, wenn in Berlin letztlich erfolglos am großen Rad der Geschichte gedreht wurde.

Beim großen Rad und dem verbeamteten Verfassungsschutz, fällt mir natürlich der Vers des Ostberliner Bänkelsängers Biermann ein:

Und sagt mir mal: Wozu ist gut
Die ganze Bürokratenbrut?
Sie wälzt mit Eifer und Geschick
Dem Volke über das Genick
Der Weltgeschichte großes Rad
– die hab ich satt!


(Dieser Beitrag erschien im Original bei prabelsblog.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Die AFD sollte überhaupt keine Angst vor Merkels Kommunistentruppe haben!

    Der Islam ist die größte Gefahr für das friedliche Leben in Deutschland! In jeder Nebenstraße, auf jedem Schulhof, in jedem dunklen Winkel unserer Stadtparks macht sich islamisches Verbrechen breit

    Die Deutsche Bevölkerung hat diese wesentliche Gefahr längst im Focus und die AfD steht an der Seite der Menschen, die sich berechtigter Weise Sorgen machen.

    Merkel CDU und SPD wollen mit dem ewigen (AFD=NAZI) Gerede nur davon ablenken, dass sie als GROKO für die katastrophale Sicherheitslage und die Ausplünderung unserer Sozialsysteme durch Asylbetrüger verantwortlich sind!

    CDU und SPD verraten durch die Islamisierung Deutschlands die gesamte mitteleuropäische Kulturgeschichte.

  2. Da sollte man sich doch einmal an das Merkelwort halten:

    „Angst ist ein schlechter Ratgeber!“

  3. 1.) Verfassungsschutz hin oder her. Ein Staat/ eine Kultur/ ein Volk, das seine Landesgrenzen

    2.) nicht vor illegalen Grenzübertritten schützt, hat: Keine Zukunft.

    3.) Gestern bei PI: 460 NEUE Asyl-Anträge TÄGLICH !

    4.) =170.000 NEUE pro Jahr. Und 700.000 sofort ausreisepflichtige Altfälle, die trotzdem bleiben.

    5.) Das hält auf Dauer kein Staat aus.

    6.) Grenzen zu jetzt! Asylrecht (GG) umwandeln in: institutionelle Garantie (Rupert Scholz, CDU)

  4. Der sogenannte Verfassungsschutz hat seine Unfähigkeit, die von den Vätern des Grundgesetzes angedachte Verfassung vor den Politikern zu schützen, seit Jahrzehnten verfehlt.

    Er ist seit langem zum Werkzeug der herrschenden Parteien gegen unliebsame demokratische Konkurrenz geworden.

    Im übrigen zeigt die Frau, die vom Ende her denkt, im Fall Maaßen, was sie von der Verfassung und der Verfassungsschutz hält.

    Schlichtweg einen Dreck, nicht mal den Dreck unter ihren abgerissenen Fingernägeln wert

  5. Ja, es gibt noch viel zu viele Kleinmütige in den Reihen der Patrioten.
    Wie heißt es so schön in der Bibel: „Tröstet die Kleinmütigen…..“

  6. AFD : 1,8 Millionen Straftaten durch Nichtdeutsche, darüber sollten Sie sich mal Gedanken machen!

    https://www.youtube.com/watch?v=QWOfhqRNIpg

    Antwort vom CDU Bubi: „Lassen Sie uns auf die Sachebene zurückkommen und seriöse Politik betreiben“.

    Sagt er das auch zu den vergewaltigten und geschlagenen Frauen, dass sie auf die Sachebene zurückkommen sollen…?!

  7. Würde der VS wirklich funktionieren, hätte er IM Erika längst verhaften und die CDU/SPD unter Beobachtung stellen müssen. Dazu alle anderen Parteien, welche die Herrschaft des Unrechts seit 2015 unterstützen.
    Aber auf die einzige Partei im Bundestag, die sich dem GG verpflichtet fühlt und es verteidigt, will man den VS hetzen? Wohl weil man der AfD mit Argumenten nicht mehr beikommt. Der VS verkommt so zum Machtinstrument des herrschenen Politkartells.

  8. ghazawat 24. Oktober 2018 at 17:04

    So sieht’s aus. Und kein Mensch regt sich großartig darüber auf.

  9. Eilmeldung***Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****

    Syrer in Saarlouis bei SEK-Einsatz festgenommen

    Der Syrer wollte mit einem grünen Kleinwagen zurück nach Syrien, da er selbst davon überzeugt ist, dass Syrien wieder ein sicheres Land ist. Seine Frau und seine Kinder wollte er wieder mit nach Syrien nehmen, die haben jedoch Blut am Leben auf Kosten des Deutschen Steuerzahlers geleckt und weigerten sich mit nach Syrien zurück zu fahren. Daraufhin hat der fromme Muslim seiner Frau und seinen Kindern Gewalt angedroht und wurde beobachtet, bis es heute zum Zugriff gegen den Mann kam.

    Man kann trotzdem nur hoffen, dass diese Asylbetrüger aus Deutschland abgeschoben werden und dem Deutschen Steuerzahler nicht noch über Jahre unnötig kosten verursachen werden, schließlich haben wir da draussen wirklich Bedürftige, wie Obdachlose oder auch die Menschen in Afrika die Hilfe vor Ort benötigen, beim Aufbau und der stabilisierung ihrer Länder.

    Da helfen wir Deutsche gerne, aber nicht solchen Schmarotzern aus Syrien, die vor der Arbeit beim Wiederaufbau fliehen. Eigentlich ist die Familie die nicht mit dem Mann zurück nach Syrien will das Problem. Die Behörden sollten daher der Familie klar machen, dass sie gerade beim Wiederaufbau in Syrien zusammen halten sollte.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/sek-einsatz-in-saarlouis_aid-34064703

  10. OT
    EILMELDUNG

    Erst in Soros´ Briefkasten, dann auf Clintons Grundstück, nun beim CNN.

    Wenn das mal keine False Flag-Aktion ist!

    .

    „„Akt des Terrors“ in den USA – CNN-Zentrale in New York evakuiert

    Erst die Briefbomben bei Barack Obama und Hillary Clinton. Nun eine gefährliches Paket bei CNN in New York. Das Weiße Haus spricht bereits von einem Terrorakt.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Akt-des-Terrors-in-den-USA-CNN-Zentrale-ein-New-York-evakuiert

  11. OT

    1. Clinton, Obama, Soros

    Briefbomben bei den Clintons und Obama entdeckt
    In der Post an die Clintons und Barack Obama haben Sicherheitsmitarbeiter am Mittwoch explosive Gegenstände gefunden. Erst am Montag war auf dem Anwesen des Philantropen George Soros ein ähnlicher Sprengsatz entdeckt worden.

    (Hervorhebung von mir)
    http://www.neuepresse.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Briefbomben-bei-den-Clintons-und-Obama-entdeckt

    2. jetzt CNN:
    https://meedia.de/2018/10/24/moeglicher-bombenfund-cnn-gebaeude-wurde-waehrend-laufender-sendung-evakuiert/

    3. und ganz neu, Weißes Haus:
    CNN: Bombe am Weißen Haus entdeckt (n-tv Laufband)

  12. Die AfD hat aber Angst. Schon zu Zeiten von Petry die Annäherung an die Altparteien, jetzt wieder verstärkt. Die AfD zerlegt sich selbst und reibt sich auf, statt ihren Job zu machen.

  13. „Wer ist der Mann mit der Lederhaut und der rauchigen Stimme? In jedem Fall ist er anders, als viele aus der Ferne denken“

    https://m.focus.de/politik/deutschland/politik_deutschland_landtagswahl-hessen/volker-bouffier-hessens-ministerpraesident-volker-bouffier-der-harte-hund-der-in-wahrheit-in-harmoniker-ist_id_9792965.html

    FOCUS Online auf den Spuren der legendären Frau Fietz. Niemand konnte so gut wie Frau Fietz der Gott gegebenen Kanzlerin Eigenschaften andichten, die sie natürlich nie besessen hatte.

    Als Lohn winkte endlich ein gesichertes hoch dotiertes Monatseinkommen. Ich gratuliere ihnen neidlos Frau Fietz! ich hätte nie gedacht, dass diese elende Schleimerei finanzielle Früchte tragen könnte.

    Der Bouffier Artikel ist ähnlich…
    Einem typischen Alkoholiker mit verknittertem Gesicht und kaputter Stimme versucht auch verzweifelt Eigenschaften anzudienen, die dieser besonders Unfähige natürlich ebenfalls niemals hatte.

  14. …Jedwede gerne herangeführte Vergleiche mit der NPD und den Republikanern sind nicht zielführend, weil diese Parteien durch zahlreiche Spitzel des Staats verdeckt gelenkt wurden. Ein NPD-Verbot scheiterte vor Gericht just an diesem Umstand…

    ich meine dass das NPD verbot abgelehnt wurde um zu verhindern, dass deren wæhler zur AFD ueberlaufen

  15. kleinemarie 24. Oktober 2018 at 17:26

    Danke für den Hinweis.
    Köstlich!
    Hatte ich doch kurz vorher geschrieben: False Flag!

  16. Das Problem ist aber, daß mit einer Beobachtung auch der Anteil der V-Leute in der Partei dramatisch ansteigen wird. Letztlich würde die Partei von Innen heraus zerstört werden. Ich denke es wäre effektiver mit lokalen Gruppen zu überlegen in wie weit man etablierte Parteien infiltrieren könnte. Ein Arbeitskreis bei den Grünen „Asylmißbrauch Nein danke!“ wäre zu machen und die Systempresse wäre direkt hilflos, wenn in allen Parteien solche Stimmen laut würden. Die AfD als Fels in der Brandung ist zu exponiert und recht schnell infiltriert und zersetzt.

  17. Es geht am Ende doch nur darum,daß im Kleber Universum,dem Tageslüg und
    den Lügengazetten von.
    „Unter Beobachtung stehende AfD“,als Zusatz berichtet wird,
    um potentielle Wähler abzuhalten.
    Das weiss die Altparteienmafia genau, aber verkünde 100 mal die gleiche
    Lüge und am Ende wird etwas hängen bleiben.
    Genauso ist die Taktik so zu tun,als ob keiner mehr illegal über die Deutsche Grenze kommt.
    Seitdem diese Zahlen unterdrückt werden,ist die AfD auch ein wenig in der Wählergunst gefallen.
    Es ist wie beim Aids, man verkündete etwas von Heilmitteln oder,daran muss niemand mehr sterben,
    nannte keine Infektionszahlen mehr,
    und schwupps wurden die Kondome in die Ecke geworfen und Safer Sex war Geschichte…
    So wird halt Politik gemacht…

  18. Wer nur der Diäten wegen Abegordneter wurde , der hat vielleicht Angst vor den Altparteien und derem Büttel Verfassungsschutz . Wer aus Idealismus und Patriotismus für die AfD eintritt , der hat keine Angst, der wird zum Kämpfer .

    Was sagte Trump vor kurzem ? “ Ich bin für Nationalismus ( Riesenbeifall des Publikums) und ich sage euch , dass ich ein Nationalist bin “

    Das beweist, dass in den sogenannten schlimmen Trump-USA ( linke Medienmeute ) noch wirklich Redefreiheit herrscht . Bei uns würde solch eine Aussage eines hohen Politikers zu Entsetzenswellen im TV führen , zu Verkrümmungen und Bibber-Gebeten der linken Christen, die Linsradikalen würden rasen und der Aktivierung des Verfassungsschutzes .
    Wie heißt es doch so schön bei einem alten antiken Griechen ?

    “ Ich erwarte nichts , ich erhoffe nichts , – ich bin frei ! “

    Mit diesem Spruch auf den Lippen ist er verstorben . Zur“ Belohnung“ wurde er von seinen Fanatik-Zeitgenossen außerhalb des Friedhofs beerdigt.

  19. matrixx

    AFD : 1,8 Millionen Straftaten durch Nichtdeutsche, darüber sollten Sie sich mal Gedanken machen!

    Das ist letztlich – wie immer – alles eine Frage der Sichtweise. Eva Reisinger vom ZEIT-Jugendmagazin würde es wohl so sehen: Das sind – wenn auch zugegebenermaßen NOCH mißglückte – Versuche von Deutschen mit ausländischen Vorfahren, den sozialen Aufstieg zu schaffen. Und ihre Kritiker sind einfach nur neidisch auf ihre jugendlich-ungestüme Energie und den lustvollen Aufstiegswillen, der den biodeutschen Schluffis eben abhanden gekommen ist, weil … weil … sie es einfach nicht bringen!

  20. Die Angst ist nicht ganz unberechtigt, bei einer VS Beobachtung der Gesamtpartei (woran ich nicht glaube) müssten alle Beamten aus der AfD austreten. Zudem wäre das für die AfD, die ja bürgerlich sein möchte, schon ein Stigma, was der politische Feind weidlich ausnutzen würde.
    Ich denke aber, die AfD wird das vermeiden können bzw. das System wird sich nicht trauen, die AfD komplett beobachten zu lassen. Man wird eher Einzelpersonen oder Untergruppen beobachten lassen, wie jetzt in Bayern.

  21. Marie-Belen 24. Oktober 2018 at 17:32

    kleinemarie 24. Oktober 2018 at 17:26

    Danke für den Hinweis.
    Köstlich!
    Hatte ich doch kurz vorher geschrieben: False Flag!

    Auch Danke für Hinweis.
    HAHA. Geht nicht mehr so einfach mit der Volksverarsche.
    Hat man schon Ausweisdokumente an den Tatorten gefunden?

    n-tv weiß schon, von wo es kam: von RRRächtz.

  22. Es gibt einen Unterschied. Bei den Aufgezählten faschistischen Regimen waren nur die direkt vom Staat abhängigen Beamten und Mitarbeiter bereit, die Regime zu stützen. Der Rest der Bevölkerung war geschlossen dagegen. In der ‚BRD‘ sieht das anders aus. Da kann das faschistische Regime mit etwa 70% Zustimmung rechnen.

    Bis die Restdeutschen aufwachen und begreifen, das die Machtergreifung bereits 2005 erfolgt ist wird es noch lange dauern. Wenn die AfD als große Partei komplett verboten werden sollte, klingelt ein Wecker. Erst dann wird sich breiter Widerstand regen.

  23. 🙂

    .
    „ANDERS HERUM WIRD EIN SCHUH DRAUS
    Schwarz und Rot machen AfD und Grüne groß, nicht AfD und Grüne Schwarz und Rot klein

    „Je besser die AfD abschneidet, desto schwächer sind CDU und SPD – und umso stärker stehen die Grünen da.” Aber es ist doch umgekehrt: Je schwächer CDU und SPD sind, desto besser schneidet die AfD ab und umso stärker stehen die Grünen da.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/schwarz-und-rot-machen-afd-und-gruene-gross-nicht-afd-und-gruene-schwarz-und-rot-klein/

  24. 2020 24. Oktober 2018 at 17:53

    Auweia!
    Und ich vergesse immer meine AfD-Plastikchips in den Einkaufswagen!

  25. Merkel und ihr Gefolge sollen nicht glauben, dass damit der AfD-Spuk beendet ist, wenn die gesamte AfD vom Verfassungsschutz überwacht wird. Die Patrioten werden sich dies nicht gefallen lassen und weiterhin zu ihrer Partei stehen. Die AfD wird im Gegenteil noch stärker werden, weil immer mehr Bürger diese ungerechtfertigte Staats-Willkür erkennen.

  26. OT

    Briefbombe an CNN war gegen Ex-CIA-Chef gerichtet, der im selben Haus wohnt wie CNN. (n-tv)

    19:00 h (unsere Zeit) PK angekündigt.

  27. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 24. Oktober 2018 at 17:14

    Verstehe ich nicht, der Syrer droht doch nur. In Süddeutschland (man berichtige mich falls es woanders war) bedroht ein Merkel-Gast der ein 15-jähriges Dorfmädchen begehrt sowohl die Familie als auch das halbe Dorf und da kommen weder die Dorfpolizisten noch das SEK.

  28. Polizei Steinfurt
    POL-ST: Steinfurt-Bu.-, Raub
    24.10.2018 – 16:05

    Steinfurt (ots) – Eine junge Frau ist am Mittwochvormittag (24.10.2018) von drei bisher unbekannten Männern beraubt worden. Die Geschädigte hatte nach ihren Angaben bei der Sparkasse an der Bahnhofstraße einen größeren Bargeldbetrag abgeholt, den sie nun in ihrem Pullover bei sich trug. Nachdem sie das Gebäude verlassen hatte, ging sie in Richtung Bahnhof. Sofort bemerkte, dass ihr drei männliche Personen mit dunklen Hautfarben folgten. Um die Verfolger abzuschütteln, bog sie nach etwa 150 Metern nach rechts in die Wörthstraße ein. Das Trio schloss auf und einer von ihnen schubste sie so heftig, dass sie zu Boden fiel. Im nächsten Moment nahm ihr einer der Männer das Geld ab. Die drei dunkel gekleideten Männer flüchteten dann in Richtung Gartenstraße. Eine der Person soll grüne Schuhe getragen haben, die orange-farbene Nike-Zeichen hatten. Eine andere Person soll ein silbernes Damenfahrrad -mit breitem Rahmen- geschoben haben. Die Geschädigte wurde bei dem Raub leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Raub oder zu den drei männlichen Personen geben können, Telefon 02551/15-4115 Dies könnte bereits in der Sparkasse gewesen sein.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/4097151

  29. VivaEspaña 24. Oktober 2018 at 18:02

    Pünktlich zu den Midtermwahlen kommen diese Briefbomben und der „Flüchtlings“marsch. Sowohl bei den Briefbomben als auch beim „Flüchtlings“marsch kann man gleich „Made bei Deep State“ draufschreiben.

    Und natürlich die UN, NGOs usw., die werden die Logistik für die 7000 „Flüchtlinge“ organisieren und bezahlen. Wer beim Bund war weiß, dass man enorme Logistik brauch wenn man 7000 Menschen täglich bewegt und versorgen muss. Mal ganz davon ab wie die zu Fuß zur US-Grenze kommen wollen. Es sind ca. 3500+X Kilometer bis zur US-Grenze und die schaffen auf Dauer höchstens 25 Kilometer am Tag, das wären dann 140 Tage. Die Wehrmachtssoldaten haben in Gewaltmärschen 100 Kilometer am Tag geschafft, das wären dann 35 Tage, 100 Kilometer am Tag hält man aber höchstens 3 Tage durch wenn überhaupt und dann ist man fertig. Fazit: Dieser Marsch ist eine einzige Verarschung! Und jetzt habe ich die Kosten noch nicht erwähnt, bei Zerohedge geht man von ca. 7000 Dollar pro Kopf aus, wer bezahlt das, siehe Anfang. Es läuft der selbe Mist wie 2014/15, und sicher fahren bald 100-200 Busse vor, die ein „Philanthrop“ bezahlt, um die „Flüchtlinge“ pünktlich 3-5 Tage vor die Wahl vor den US-Grenzübergang zu karren damit es brutale Szenen wie in Ceuta gibt.

  30. Berliner Polizei muss sich in Grund un Boden schämen

    Sicherlich sind nicht die ganz normalen Berliner Polizisten für dieses Video verantwortlich, sondern nur einige Beamten mit eventuell Rot/Grünem Parteibuch in der politischen Führung der Berliner Polizei!

    Der Macher von Berliner Polizei Video KBNA ließ zuvor ein Rap Video mit dem islamistischen Rapper SadiQ produzieren, in dem die Morde im Batanclan verherrlicht und die Opfer verhöhnt wurden

    Das Video wurde von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften auf den Index gesetzt!

    https://web.de/magazine/panorama/rap-video-polizei-berlin-sorgt-unmut-33258916

  31. Solange der Verfassungsschutz nichts gegen Antifa, Grüne und unsere unfähige Regierung unternimmt, ist er für mich nur ein zahnloser Tiger. Merkel verstößt täglich gegen das Grundgesetz und ihren Amtseid. Interessiert das irgendjemand? Pustekuchen!

  32. Wer sich bei diesem BEOBACHTUNGS – POPANZ immer noch in die Hosen macht, kann nicht die hellste Kerze auf der
    Torte sein. Das ist HILFLOSER AKTIONISMUS.
    Das ist sowieso juristisch in keiner Weise haltbar. Da wäre spätestens beim EUROPÄISCHEN GERICHTSHOF
    Ende der Fahnenstange. Das ist ja auch der Grund, warum sie das NPD – VERBOT gecancelt haben.
    Da wird auch SEIT FÜNFZIG JAHREN BEOBACHTET. RESULTAT =0.
    Es geht der LÜGENPRESSE ausschließlich darum, das Wort VERFASSUNGSSCHUTZ unterzubringen, um
    ANRÜCHIGKEIT ZU INSINUIEREN. Ja, das wäre ein FRESSEN für die LÜGENPRESSE, wenn sie schreiben
    könnten :
    DIE RÄÄÄCHTS – POPULISTISCHE VOM VERFASSUNGSSCHUTZ BEOBACHTETE AfD.
    Daraus wird aber nichts.
    Keine Sorge, die AfD wird nicht vor der NPD verboten.

  33. OT

    Heute ist wirklich mal wieder ein Tag für schlechte Laune. Abzuschiebender Neger aus Elfenbeinküste (er sollte nur zurück nach Italien) hockt im Kreißsaal (karnickeln, karnickeln, kanickeln), Asylindustrie springt an:

    Für eine nächtliche Abschiebung wollen Polizisten einen abgelehnten Asylbewerber direkt aus dem Krankenhaus holen. Der werdende Vater sitzt dort neben seiner Frau, die gerade in den Wehen liegt. Die Hebammen reagieren. (…)

    Weil kein familiäres Verhältnis nach deutschem Recht zwischen Mutter und Vater bestehe, habe zudem das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in der Schwangerschaft der Frau keinen Hinderungsgrund für die Abschiebung gesehen (…). Die Caritas Sozialbetreuung Saalfeld hingegen betont, dass das Paar traditionell verheiratet sei, für das Baby soll zudem eine Vaterschaftsanerkennung des Mannes vorgelegen haben. In der Zwischenzeit wurde der Zeitung zufolge die Abschiebung für das Paar ausgesetzt. Für ihr Kind soll ein Asylantrag gestellt worden sein.

    https://www.welt.de/vermischtes/article182643174/Abschiebung-in-Thueringen-Polizei-steht-ploetzlich-vor-dem-Kreisssaal.html

  34. Die klugen Verfassungsschützer halten sich zurück, weil sie Angst haben, nach der Machtübernahme durch die AfD ihren Job zu verlieren! 😉

  35. BePe 24. Oktober 2018 at 18:22 VivaEspaña 24. Oktober 2018 at 18:02

    Pünktlich zu den Midtermwahlen kommen diese Briefbomben und der „Flüchtlings“marsch. Sowohl bei den Briefbomben als auch beim „Flüchtlings“marsch kann man gleich „Made bei Deep State“ draufschreiben.(…)

    Klassischer Fall von cui bono.

    Ich schicke mir selber eine Briefbombe.
    Also, Putin war das nicht. Und Trump eher auch nicht.

    Weiteres „suspicious package“ (abgekürzt „PKG“), auch „device“ genannt, an demokratische Kongreßabgeordnete in Florida geschickt und an „former general attorney Eric Holder“ (CNN).

  36. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 24. Oktober 2018 at 17:14

    Syrer in Saarlouis bei SEK-Einsatz festgenommen

    Der Syrer wollte mit einem grünen Kleinwagen zurück nach Syrien, da er selbst davon überzeugt ist, dass Syrien wieder ein sicheres Land ist. Daraufhin hat der fromme Muslim seiner Frau und seinen Kindern Gewalt angedroht und wurde beobachtet, bis es heute zum Zugriff gegen den Mann kam.

    Fragen sie Frau Dr, Merkel, Republikflucht ist strafbar!
    §§ 213, 214 StGB

  37. In Reutlingen ist die Leiche eines 48-Jährigen entdeckt worden.

    Im Reutlinger Stadtteil Bronnweiler ist Dienstagabend die Leiche eines 48-Jährigen gefunden worden. „Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen“, teilte die Polizei mit. Am Abend waren Ermittler sowie die Spurensicherung vor Ort. Es könne nichts ausgeschlossen werden. Der Tote wurde den Angaben zufolge abseits von Wohnhäusern entdeckt. Weitere Details wurden nicht bekanntgegeben.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.reutlingen-maennliche-leiche-gefunden.cafcacb3-e903-4130-8a48-9634180a79f9.html

  38. Es ist ganz einfach: Die AfD soll mit Nazis und dem Nationalsozialismus nichts am Hut haben. Das gilt für alle Mitglieder. Wenn dem so ist, dann muss sie sich auch nichts vorwerfen lassen, auch wenn ihre politische Gegner sie vom Verfassungsschutz beobachten lassen. Die Bevölkerung wird diesen Irrsinn schon erkennen. Es ist aber klar, dass umgekehrt auch gewisse Leute aus der Partei ausgeschlossen werden müssen und damit meine ich nicht den rechten Flügel, sondern manches Nazi-U-Boot. Meuthen hat aber klar aufgezeigt, dass dies schon jetzt geschieht.

  39. buntstift 24. Oktober 2018 at 17:23
    Die AfD hat aber Angst. Schon zu Zeiten von Petry die Annäherung an die Altparteien, jetzt wieder verstärkt. Die AfD zerlegt sich selbst und reibt sich auf, statt ihren Job zu machen.“

    ______________.
    Hmmh. Das heißt, ich muß demnächst CDU wählen, du lächerlicher Troll?

  40. Die AfD in Bund und Ländern sollte sich genau anhören, was dieser Polizist zu sagen hat!

    https://www.hna.de/kassel/polizeidienst-immer-schwieriger-geworden-polizist-erzaehlt-10356837.html

    Die AfD sollte in ihr Parteiprogramm ein an der Wirklichkeit orietiertes Konzept zum Zugang und zur Ausbildung im Polizeidienst aufnehmen!

    Zusätzlich sollte der Einsatz der Bundeswehr im Innern auf die Tagesordnung!

    Kriminelle Clans und International operierende Banden mit Sturmgewehren, Panzerfäusten und Handgranaten sollten den einsatz der Bundeswehr in Deutschland zur Unterstützung der polizei selbstverständlich machen.

    In die Clan-Gebiete in Berlin, Hamburg, Bremen, NRW, Rhein-Main oder dem Saarland kann man eigentlich nur noch mit motorisierter Infanterie, Panzergrenadieren oder Falschirmjägern einrücken.

  41. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 24. Oktober 2018 at 19:32
    Zusätzlich sollte der Einsatz der Bundeswehr im Innern auf die Tagesordnung!
    Kriminelle Clans und International operierende Banden mit Sturmgewehren, Panzerfäusten und Handgranaten sollten den einsatz der Bundeswehr in Deutschland zur Unterstützung der polizei selbstverständlich machen.

    Gestatten, das ich lache?
    Die Buntenwehr hat die Tage eine Katastrophenschutzübung abgebrochen – wegen dem Herbstetter.

  42. Failed State 20.18 24. Oktober 2018 at 16:58

    Sorry, frühes OT:

    Pforzheim – Multikulti lebt!
    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Tuerken-verletzten-zwei-Syrer-durch-Messerstiche-und-Schlagstockhiebe-_arid,1258292.html

    Pforzheim – Multikulti lebt, Teil 2: Algerier zerschlägt Tunesier den Unterkiefer…
    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Doppelter-Kieferbruch-im-Benckiserpark-Polizei-schnappt-zwei-Verdaechtige-_arid,1258458.html

    Pforzheim ist Bunt!

  43. RDX 24. Oktober 2018 at 19:16

    Es ist ganz einfach: Die AfD soll mit Nazis und dem Nationalsozialismus nichts am Hut haben.

    Schön zu wissen, daß die AfD mit Gespenstern nichts am Hut hat.

    Viel schlimmer sind die System-U-Boote, die versuchen, die AfD auf Systemkurs zu bringen!

  44. Aber vor dem Wähler, oder besser Wählerinnen die in Bayern weniger als gedacht die AfD wählten!
    Weil sie entweder richtig liegen, oder es ein Irrglaube ist das Frauen hinter dem Herd bleiben sollen und nur der Mann arbeiten geht!
    Sowas schreckt ab und die Partei MUSS!! dringend aufklären vor der nächsten Wahl!!

  45. Nicht die AfD sollte Angst vor dem Verfassungsschutz haben, sondern diese Unheil-Regierung. Denn es könnte sein, dass die Verfassungsschützer noch dort erkennen, wie verfassungstreu die AfD ist.

  46. Wolfgang Prabel hat gut recherchiert und argumentiert logisch. Guter Beitrag!

    Trotzdem ist es für Menschen mit einer bürgerlichen Existenz nicht so einfach, für eine Partei aktiv zu sein, die mit der Beobachtung durch den Verfassungsschutz stigmatisiert wird. Wenn sich Freunde oder Verwandte von Dir abwenden, kannst Du auf die noch verzichten! Aber wenn Dein Chef oder Kollegen im Betrieb Dich wegen Deiner politischen Einstellung auf dem Kicker haben, ist das nicht mehr lustig! Für Beamte schon gar nicht! Für Selbstständige, die ggf. Kunden verlieren, erst recht nicht! Und wenn Deine Kinder in der Schule angefeindet werden? Wie lange kannst Du diesem Druck standhalten? Bis Deine Ehe zerbricht? Bis Du reif für den (linken) Psychiater bist???

    Die AfD könnte deutlich mehr Mitglieder haben, aber viele haben Angst und denen darf man nicht böse sein!!!

  47. francomacorisano 24. Oktober 2018 at 23:54

    Ihre Erklärung ist plausibel. Aber, es muss nicht jeder Patriot öffentlich für die AfD aktiv werden. Es würde reichen, wenn all jene Personen ihr Kreuz bei der AfD machen . Damit wäre uns schon viel geholfen.

  48. Die AfD macht immer wieder den Fehler, dass sie nach jeder Äußerung, welche von den Lügenmedien kritisiert wird, gleich zurück schreckt und sich entschuldigt. Warum muss sich die AfD wegen dem Wort “ Kopftuchmädchen“ entschuldigen? So lange sich die AfD im Bereich von Recht und Gesetz bewegt, kann sie alles sagen.
    Statt zurück zu weichen, muss sie ihre Äußerungen vehement verteidigen. Sie muss immer wieder betonen, dass dies mit Nazi überhaupt nichts zu tun hat, sondern mit Meinungsfreiheit.

  49. Alle diese historische Vergleiche hinken ganz gewaltig.In diesem Merkel-Staat, DDR 2,0. mit demokratischer Lackierung gibt es keinen Pluralisimus und keine Meinungsfreiheit mehr. Alle wichtigen Organisationen, NGOs, MSM-Medien, Journalisten, sogar Wissenschaftler, sind gleichgeschaltet.
    Und Angst ist ein sehr lebensnotwendiges Gefühl, um sich zu schützen und zu überleben.

    Viel wichtiger ist es, dass die 13 Landesämteer für VS damit zögern, weil sie ein KLage beim BVerfG fürchten. Und die Chancen für die AfD stehen nicht schlecht. Für mich persönlich ist es wichtig, dass die AfD mit all den rechtsextremen Spinnern und Reichsbürgern endlich aufräumt.Das hat sogar der Landesverband deer AfD Thüringen erkannt.Die AfD soll und nicht darf m.E kein Sammelbecken solcher Leute werden.

    Andererseits müßte die AfD mutiger werden und sich nicht für bestimmte Reizworte wie z.B Kopftuchmädchen, Islam ist keine Religion u.v.a.m oder z.B. Gaulands Aussage über die 12 Jahre Herrschaft der Nationalsozialisten als Vogelschiß, permanent entschuldigen.Das hinterläßt keinen guten Eindruck bei den Bürgern, denn das erzeugt mit der Zeit einen Seehofer-Effekt und was dabei herauskommt, ist bekannt… Ich gebe pro afd fan recht, dass die AfD “ ihre Äußerungen vehement verteidigen “ sollte.

Comments are closed.