9. November 1989 - deutsche Patrioten feiern die Wiedervereinigung.

Von PETER M. MESSER | Vielleicht ist die größte Belastung, die uns der vor 30 Jahren beginnende Zusammenbruch des Ostblocks hinterlassen hat, der Glaube, dass sich am Ende immer die Realität gegen die Ideologie durchsetze und dann alles gut werde. Man kann aus 1989 kaum falschere Lehren ziehen.

Das beginnt damit, dass nicht die „Realität“ die Ideologie besiegte, sondern Menschen, und zwar nicht nur die Revolutionäre, die auf die Straße gingen, sondern auch diejenigen auf der anderen Seite, in Regierungen, Armeen und Parteien, die darauf verzichteten, dagegen mit aller Härte vorzugehen, von Gorbatschow abwärts. Das geschah aus einer ganzen Bandbreite von Haltungen heraus, von der Einsicht in die Notwendigkeit von Veränderungen bis zur schlichten Demoralisierung, und es war nicht selbstverständlich. Das Beispiel Nordkorea zeigt, dass eine harte Repression durchaus hätte Erfolg haben können. Nicht erst eine veränderte Realität, sondern erst die veränderte Bewertung dieser Realität, und zwar auf beiden Seiten, ermöglichte den politischen Wandel.

Das gilt besonders für die asiatischen sozialistischen Staaten wie China und Vietnam, die durch Wirtschaftsreformen den Zusammenbruch abwenden konnten, weil sie sich nicht erst durch übermächtige Realitäten zu etwas zwingen ließen, sondern rechtzeitig die Notwendigkeit von Veränderung erkannten.

Diese Banalitäten müssen leider deshalb herausgestellt werden, weil der seit 30 Jahren fortlebende Mythos von der sich selbst durchsetzenden Realität weiter dazu genutzt wird, eine Änderung des eigenen politischen Bewusstseins, eine entschiedene eigene politische Positionierung und entsprechendes Handeln zu vermeiden. Schuld sind immer die anderen, die Linken und Einzelpersonen wie Angela Merkel. Schuld sind nie die tatsächlich regierenden Parteien, nicht das gesellschaftlich dominierende Bürgertum, das die soziale Heimat der 68er ist, nicht der antipolitische Aberglaube an die Gerichte und ihre Unabhängigkeit von der Politik, nicht der globalisierte Kapitalismus in seiner gegenwärtigen Form, nicht die Kirchen. Hier glaubt man, dass diese doch nur endlich die Realität anerkennen müssten, um endlich auf die eigene Linie einzuschwenken. Auf die Idee, dass hier schlicht andere Zielvorstellungen und andere Interessen am Werke sein könnten, kommt man nicht. So ist man weder in der Lage, die Menschen, von denen man den Umschwung erhofft, aus ihren Bindungen an die gegen sie gerichteten Institutionen und die sie tragenden Gruppen zu lösen, noch die Träger dieses Systems zu demoralisieren (sofern möglich, etwa bei den „Bürgerlichen“).

Ebenso ermüdend wie unverzichtbar ist der Hinweis darauf, was für eine Realität die sozialistische Ideologie überwand: Keine positive Realität von blühenden Landschaften, die sichtbar wurden, nachdem der Vorhang des Sozialismus weggezogen worden war. Sondern die negative des Zusammenbruchs des Systems, nachdem dieses die Ressourcen von Volk und Land fast vollständig aufgebraucht hatte. Die betroffenen Länder haben sich davon bis heute nicht erholt, man denke nur an die umfangreichen Bevölkerungsverluste durch die Abwanderung in den Westen.

Die Realität kommt also immer zu spät. Wer das Eintreten von Schäden verhindern will, muss rechtzeitig aus eigenem Entschluss handeln, solange er noch eine Wahl hat. Das wollen die Beschwörer der Realität aber gerade vermeiden. Hinter ihrem Realitätskult steckt die Sehnsucht, dass die eigene Politik nicht Ausdruck ihrer Interessen und Wertungen ist, die bei anderen Menschen auch anders sein können, sondern einer objektiven Notwendigkeit für alle entspricht und damit alternativlos ist ¬ damit sie selbst schuldlos an den damit verbundenen Härten für andere sein können. Alternativlosigkeit ist nicht umsonst ein Lieblingswort von Angela Merkel, die die Sehnsüchte anständiger Bürger letztlich besser verstanden hat als diese selbst.

Diese Haltung ist aber nun völlig unrealistisch. Die Interessenlage eines Eingeborenen ist eine andere als die eines Immigranten, die eines sich frei im globalistischen Kapitalismus bewegenden Anywheres eine andere als die eines ortsgebundenen Menschen. Und sobald es an die Details geht, helfen Realitätsbeschwörungen ohnehin nicht mehr. Wenn es darum geht, wie viel Einwanderung man hinnehmen will, was das kosten darf und was man dabei aushalten muss, dann lässt sich das nur über die Formulierung eigener Interessen beantworten und die zu ihrer Durchsetzung notwendigen Willensbetätigungen verwirklichen. Die Durchsetzung eigener Interessen bedeutet darum immer auch ein unterschiedlich starkes, aber immer vorhandenes Ja zu Egoismus, Ausgrenzung und der damit verbundenen strukturellen Gewalt. Die realitätsbeschwörenden Konservativen scheitern politisch immer deshalb, weil sie glauben, Politik machen zu können, ohne politisch zu sein.

Die Notwendigkeit eigener Wertungen und Entscheidungen ist heute umso größer, als sich die Lage von 1989 mit der heutigen nicht vergleichen lässt. Der gesellschaftsweite Druck der Mangelwirtschaft fehlt, und die Grenzen zwischen angeblicher Ideologie und angeblicher Realität sind viel unschärfer. Damals waren Systemgrenzen auch Staatsgrenzen, hinter denen die feindliche Ideologie alles zusammenfasste. Internationalismus war damals eine Sache des Sozialismus, heute ist er eine Sache des Kapitalismus, der längst eine Synthese mit linken Vorstellungen von Gesellschaft und Kultur eingegangen ist. Heute muss der Einzelne darum viele größere Orientierungs- und Entscheidungsleistungen erbringen als nur eine angebliche Realität anzuerkennen. Die Realitätsbeschwörungen schaden hier sogar. Denn wenn die Linken auf die in jeder politischen Positionierung notwendig enthaltenen Wertungen und Interessen hinweisen, brechen die Realitätsbeschwörer regelmäßig zusammen (das eigentliche Erfolgsrezept des Dekonstruktivismus). Und was die rechtspopulistischen Kräfte angeht, die man als Wiederkehr der Revolutionäre von 1989 ansehen will, so haben die letzten Monate gezeigt, wie zerbrechlich deren Stellung ist. In Italien und Österreich haben einzelne politische Fehler schon genügt, um sie aus der Regierung zu entfernen, und in den USA hängt alles an der Einzelperson Trump, der das gesamte Establishment gegen sich hat. Hier setzt sich keine Realität machtvoll durch, sondern zeigt sich eher die letzte Chance für bestimmte gesellschaftliche Gruppen, ihre völlige Überwältigung vielleicht doch noch abzuwenden.

Und das bringt uns zu den aus der Debatte um die Erderwärmung bekannten Klimamodellen. Gegen die wird ja eingewendet, dass sie nicht in der Lage seien, die tatsächliche Entwicklung des Klimas im 20. Jahrhundert nachzuvollziehen und darum zur Vorhersage der zukünftigen Entwicklung auch nicht tauglich wären. Dann muss man sich auf konservativer und rechter Seite die Frage gefallen lassen, ob die eigenen politischen Modelle die tatsächliche politische Entwicklung seit 1989 vorauszusagen in der Lage waren, also etwa die Linksdrift der bürgerlichen Parteien, das notwendige Scheitern des geänderten Asylrechts ohne den andauernden begleitenden Druck einer rechten Oppositionspartei wie den Republikanern und das Scheitern aller Hoffnungen auf das Bundeverfassungsgericht als Schutz Deutschlands in Sachen Euro und EU. Wer das nicht kann, der muss seine Annahmen eben so ändern, dass sein Modell die Entwicklung wenigstens nachträglich nachzeichnen kann. Hier sind viele Varianten möglich, aber keine Fortsetzung der bekannten Realitätsbeschwörungen. Die haben nämlich seit 30 Jahren keinen Erfolg. Ohne die Erkenntnis, dass ich in der Politik meine eigenen Interessen vertreten und gegen andere durchsetzen muss, und dass meine Interessen nicht mit der Realität an sich übereinstimmen, ist keine Politik zu machen. Dieses Bewusstsein ist unverzichtbar und muss beim einzelnen Bürger und Wähler geschaffen werden. Keine Selbstverharmlosung, keine Beschwörung der Mitte und kein angeblicher „politischer Verismus“ kann das ersetzen, denn letzterer ist, sofern er die Interessenfreiheit politischer Positionierungen behauptet, selbst eine Lüge. Dieser Realität muss man sich endlich stellen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

169 KOMMENTARE

  1. Genau zum Thema passend:

    Man wird heute schlichtweg wirtschaftlich ruiniert, wenn man die falsche politische Einstellung hat.

    Mitgliedschaft in der AFD reicht völlig aus, um die Produkte der Spreewälder Hirsemühle von Bioladen Ketten zu verbannen.

    Und selbst Focus-Online entblödet sich nicht, als Beispiel für eine grundsätzlich falsche Gesinnung eine völlig banale Aussage, die obendrein noch völlig korrekt ist, wortwörtlich zu zitieren:

    “ „Glauben sie wirklich wir können das Weltklima mit Solaranlagen, Windkraftanlagen, ein paar Batterien in der Landschaft, Unverpacktläden, Papiertüten und völlig unpraktischen Elektroautos auf nationaler Basis in Deutschland retten?“, schreibt der Bio-Unternehmer wortwörtlich. „Sie sind niedlich. Das ist Spinnerei!“‘

    Das ist nicht nur befremdlich, das ist im höchsten Grade alarmierend, wenn das simple Aussprechen von nachprüf- und beweisbaren Wahrheiten bereits ausreicht, eine Firma zu ruinieren.

    Das hat man sich 1989 nicht so vorgestellt. Im Übrigen: ich auch nicht!

  2. Das Wort >VaterlandNazis< scheinen es noch zu benutzen. Der Rest kennt nur noch Europa, E u r o p a, EUROPA

  3. Realitäten, oder wie BILD uns mitteilt, daß der Mörder in Paris ein Muslim war:

    Laut Medien war der Angreifer Verwaltungsmitarbeiter der Polizeipräfektur, die im Herzen der Hauptstadt liegt. „Al-Arabiya“ berichtet, der Angreifer soll bei der Attacke mit einem Keramikmesser auch mehrere andere Beamte verletzt haben, einer schwebe in Lebensgefahr.
    https://www.bild.de/news/2019/news/paris-2-verletzte-bei-messerangriff-in-polizeistation-65107268.bild.html

    Das Keramikmesser wird beim Sicherheitscheck nicht wahrgenommen.
    Er war also geplant, dieser Krieg gegen die Ungläubigen.

  4. @ghazawat

    Wo sind die Patrioten, die da Paroli bieten? Z.B. in die Läden gehen und extra diese Ware nachfragen? Nach zwei Wochen kippen diese Läden.

  5. Beim Flagship für regionales Framing und Wording, dem RBB, sind das alles Rechtsextreme die durch die Straßen ziehen..
    ___________________________________________

    OT (Entschuldigt)

    Paris: Fünf Tote bei Attacke in Polizeipräfektur
    https://www.youtube.com/watch?v=p3lAx03PK9w

    Bei einer Messerattacke in der Pariser Polizeipräfektur sind laut französischen Medien insgesamt fünf Menschen getötet worden. Vier Polizisten seien ums Leben gekommen, auch der Angreifer sei tot, berichteten die Nachrichtensender BFMTV und Franceinfo.…

  6. In sieben Wochen nach Chile
    Wiesbadener Studentin segelt zur Klimakonferenz

    Mit dem Segelschiff über den Atlantik zur Weltklimakonferenz – wie Greta Thunberg: Dieses Abenteuer hat auch Clara von Glasow aus Hessen vor sich. Am Mittwoch ist die 25-Jährige mit anderen Umweltaktivisten in See gestochen.
    (…)
    Sieben Wochen lang wird sie gemeinsam mit 33 anderen Aktivisten aus Europa und Marokko auf dem Dreimaster aus den Siebzigern segeln.
    (…)

    https://www.hessenschau.de/gesellschaft/wiesbadener-studentin-segelt-zur-klimakonferenz-nach-chile,klimaaktivistin-chile-100.html (mit Video)

  7. Von den ersten 10 Beiträgen haben nur 2 mit dem Thema zu tun.
    Sorry, fällt mir in letzter Zeit immer negativer auf.

  8. Was mit der Kuffnuckwnansiedelung nicht geschafft wurde, schafft jetzt die Klimakatastrophe.
    Damit meine ich nicht die „meteorologische“.

    Dafür ist 1989 bestimmt keiner auf die Straße gegangen.

  9. Sozialismus hat noch nie funktioniert, und er wird auch nie funktionieren. Auch der jetzt von den Klimasozialisten wie Merkel, Greta, Langstrecken-Luisa und Konsorten geforderte Klimasozialismus wird nicht funktionieren, er wird nur wieder ungeheures Elend für die Deutschen bringen, wie immer wenn der Sozialismus ausprobiert wird.

    Der menschenfeindliche Plan der „Eliten“ hinter Greta die Völker zu beherrschen

    und in ein klimaditkatorisches China-System zu überführen.

    gamesoftruth berichtet über einen langjährigen Plan der mächtigen Oligarchen und ihrer korrumpierten Eliten/Politiker um die Deutschen/Europäer in eine Klimadiktatur (Klimasozialismus) zu überführen. Wir sollen in Megastädten leben, alles wird uns zugeteilt über Verteuerung durch CO2-Steuern. Wir sollen in Zukunft in den Megastädten nur noch in Rattenkäfigen leben mehr wird sich das Volk nicht mehr leisten können. FfF-Kid aus den Eliten-Familien wie Langstrecken_luisa werden sich mehr leisten können, schicke Gehöfte aus dem Lande in gesunder Umgebeung ohne das störende Volk.

    Habeck hat das China-System ja schon gelobt. Was gamesoftruth da ausgegraben hat ist schon ein hammer.

    7 Minuten Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=HNHDjTwoqFA

  10. Paris: Fünf Tote bei Attacke in Polizeipräfektur

    Soeben meldete der spanische Tv Kanal „24 horas“
    dass der Attentäter vor 1 1/2 Jahren zum Islam konvertiert sei.

  11. Haremhab 3. Oktober 2019 at 18:41

    @VivaEspaña
    @Heisenberg73
    @Bin Berliner
    @jeanette

    Greta-Kritik VERBOTEN
    [..]

    ___________________________

    Ich hasse Greta 😀

  12. Das Ferkel in einem riesigen Saal ohne BRD-Flagge
    Das war wohl ihr Wunsch: bloß keine BRD-Flagge im Saal.
    Und dann fast eine halbe Stunde Ihre seichte Sonntagsrede: Friede, Freude und Eierkuchen.
    Das lässt sich der Michel gefallen, denn es geht ihm ja sooo gut.
    Demnächst werden die Insassen der BRD wieder mal richtig geschoren wie die Schafe. Dann kommt hinterrücks eine neue Steuer zur Finanzierung der Kriegsaktivitäten der BRD in aller Herren Länder („Freiheit am Hindukush“) und der Wohlstandsmigranten.
    Da freuen sich ja über 80% des Stimmviehs in der BRD.
    Hellau und Horrido auf die Führerin

  13. Schöner Artikel! Die meisten Leute sind nur in ihrem „normalen“ Leben so gefangen, dass sie einfach mitlaufen, nicht nachdenken, wenn sie es überhaupt könnten, und das machen und nachplappern, was alle machen. Dass das dann Bullshit und sinnbefreit ist, juckt die nicht. Ansonsten könnte doch die Mehrheit der Bevölkerung nicht mehr in den Spiegel schauen. Wenn ich mir allein den Bockmist anschaue, den der gemeine CDUler in den letzten Jahren bis Jahrzehnten mitgetragen, wenn nicht sogar beklatscht hat, schlackern einem die Ohren. Die sind halt auch gefangen in ihrem System und nur die wenigsten haben die Unabhängigkeit und wollen sie sich nehmen, nein zu sagen, zu dem Merkel-Murks. Das ist auch Realität.

  14. Für mich die entscheidende Passage:

    Dann muss man sich auf konservativer und rechter Seite die Frage gefallen lassen, ob die eigenen politischen Modelle die tatsächliche politische Entwicklung seit 1989 vorauszusagen in der Lage waren, also etwa die Linksdrift der bürgerlichen Parteien, das notwendige Scheitern des geänderten Asylrechts ohne den andauernden begleitenden Druck einer rechten Oppositionspartei wie den Republikanern und das Scheitern aller Hoffnungen auf das Bundeverfassungsgericht als Schutz Deutschlands in Sachen Euro und EU.

    Was für mich schlicht zeigt: Die lineare Projektion der Gegenwart in die Zukunft geht IMMER in die Hose. In Sachen Islamisierung und Deutschlandkollaps kann das also auch anders ausgehen, als aktuell befürchtet.

    Übrigens steht hier heute im schönen Kiel das Panoptikum des Grauens bzw. 5 x 100 Jahre Knast (Fotowarnung!):

    https://www.welt.de/img/bildergalerien/mobile201345916/8877932447-coriginal-w780/Tag-der-Deutschen-Einheit-Offizielle-Feier.jpg

  15. .
    Oh Mann,
    die einheimischen
    Deutschen jetzt auch
    noch als die ‚Eingeborenen‘
    zu titulieren erscheint mir als
    ein Gipfel der Verlegenheit. Nun,
    wie wäre es stattdessen mit
    ‚die Heimischen‘ und die
    andren folglich als die
    ‚Unheimischen‘ ?
    Genauso ja die
    Scheidelinie.
    Aber grad
    Eingeborene,
    zu verwenden —
    das geht mir
    zu weit.
    .

  16. http://www.lefigaro.fr/

    Attentäter zum Islam konvertiert. Vor 18 Monaten.

    09
    L’assaillant s’était converti à l’islam

    L’assaillant s’était converti à l’islam il y a 18 mois, a indiqué au Figaro une source policière. Son épouse, placée en garde à vue en fin d’après-midi, serait elle aussi musulmane, selon le voisinage.

    Pour l’heure, on ne sait pas s’il y a un lien entre cette conversion et son passage à l’acte.

  17. Heisenberg73 3. Oktober 2019 at 18:35
    Von den ersten 10 Beiträgen haben nur 2 mit dem Thema zu tun.
    Sorry, fällt mir in letzter Zeit immer negativer auf.
    ———–
    Hast Du Dir schon mal überlegt, warum das so sein könnte? Nein?
    Kleiner Tip: Schau doch nur mal die Themen an, die in letzter Zeit auf PI behandelt wurden. Die meisten gehen sowohl an den Interessen der meist gut informierten PI-Leser als auch an den wichtigen Ereignissen in Deutschland und der Welt vorbei. Es ist oft nur noch redundant.

  18. 4 Tote Polizisten !
    nichts mit nichts zu tun !

    Der Täter konvertierte vor etwas mehr als einem Jahr zum Islam. Er sollte in Kürze seiner Chefin Rede und Antwort stehen, weshalb er Frauen den Handschlag verweigere. Seine Chefin zählt zu den Todesopfern…
    Gonesse, wo der Täter wohnte, ist eine stark islamisierte Stadt. Die entwurzelte Bevölkerung der Antillen fühlt sich in den letzten Jahren mehr und mehr von den starren Regeln des Islam angezogen, während der liberale, ‚verständnisvolle‘ Katholizismus an Attraktivität verliert. Der Islam nutzt zudem die Ressentiments vieler Schwarzer gegen alles ‚Weisse‘ für sich.

  19. Sry OT, aber (gar nicht) BREAKING

    @
    Carolina
    Babieca
    Elijah
    marine
    Miss

    Tauber Neger mit taqiyya-Keramikmesser ist Islam-Konvertit

    Dann ist ja alles klar.
    Bitte PI-Artikel

    L’assaillant s’était converti à l’islam
    L’assaillant s’était converti à l’islam il y a 18 mois, a indiqué au Figaro une source policière. Son épouse, placée en garde à vue en fin d’après-midi, serait elle aussi musulmane, selon le voisinage.

    Pour l’heure, on ne sait pas s’il y a un lien entre cette conversion et son passage à l’acte.

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2019/10/03/01016-20191003LIVWWW00003-attaque-a-la-prefecture-de-police-de-paris-quatre-personnes-tuees-l-assaillant-abattu.php

    um 18:09
    Der Angreifer war zum Islam konvertiert
    Der Angreifer sei vor 18 Monaten zum Islam konvertiert, sagte Le Figaro einer Polizeiquelle. Seine Frau, die am späten Nachmittag in Gewahrsam ist, ist je nach Nachbarschaft ebenfalls muslimisch.

    Im Moment wissen wir nicht, ob es einen Zusammenhang zwischen dieser Bekehrung und ihrem Übergang zur Tat gibt.</

  20. In den Medien und ÖR kommt nur Propaganda. Plattert den Mist nicht nach. Lernt lieber selbst zu denken. Das ist immer besser. Nur so kann man das Regime stürzen.

  21. Miss 3. Oktober 2019 at 19:04
    http://www.lefigaro.fr/

    Attentäter zum Islam konvertiert. Vor 18 Monaten.

    09
    ….
    Pour l’heure, on ne sait pas s’il y a un lien entre cette conversion et son passage à l’acte.
    „Zur Zeit weiß man nicht, ob es eine Verbindung gibt zwischen der Konversion und seiner Umsetzung in die Tat“.

    Das muß man sich vorstellen! Das ist das Niveau der Erkenntnisse eines überregionalen Blattes, und Le Figaro ist noch eines der besseren, wo man, wenn nicht zwischen den Zeilen, meist auf den hinteren Seiten wichtige Informationen erhält. Einen Zusammenhang weiß man noch nicht!

    Diese Muslime können es hinaus schreien, in Bekenntnisschreiben mitteilen, aber die Journalisten wissen nichts! Ein Konvertit räumt auf, und sie wissen nichts!

  22. Man versteht auch nicht warum sich die FACEBOOK BETREIBER mit Auflagen terrorisieren lassen. Die sind so reich, sie könnten durchaus sagen: Für DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH kappen wir mal FACEBOOK für eine Zeit oder nächste Jahr. Wir lassen nur noch Ungarn, Italien und andere Länder zu, die uns nicht mit Auflagen terrorisieren und unter Druck setzen!

  23. Goldfischteich 3. Oktober 2019 at 19:06

    So ein BS.

    Nichts ist interessanter als PI
    und:
    PI bildet 😀

  24. Solange IM Erika noch was zu sagen hat wird die Einheit nie gelingen, sie und der Obervolksverräter Drehhofer sind der Untergang Deutschlands.

  25. Selbst Kritik an Greta ist verboten. Vorher wurde alle Kritik an Merkel abgeschafft. In den Medien wird das MRKL nur gelobt, trotz extremer Fehler. So war es bei Breschnew auch. Merkel und Breschnew kann man gut vergleichen. Beide sind waren korrupt und unfähig mit einer Vorliebe für Luxus.

  26. Goldfischteich 3. Oktober 2019 at 19:13

    Miss 3. Oktober 2019 at 19:04
    http://www.lefigaro.fr/

    Attentäter zum Islam konvertiert. Vor 18 Monaten.

    09
    ….
    Pour l’heure, on ne sait pas s’il y a un lien entre cette conversion et son passage à l’acte.
    „Zur Zeit weiß man nicht, ob es eine Verbindung gibt zwischen der Konversion und seiner Umsetzung in die Tat“.

    Das muß man sich vorstellen! Das ist das Niveau der Erkenntnisse eines überregionalen Blattes, und Le Figaro ist noch eines der besseren, wo man, wenn nicht zwischen den Zeilen, meist auf den hinteren Seiten wichtige Informationen erhält. Einen Zusammenhang weiß man noch nicht!

    Diese Muslime können es hinaus schreien, in Bekenntnisschreiben mitteilen, aber die Journalisten wissen nichts! Ein Konvertit räumt auf, und sie wissen nichts!
    ————————————–

    Das Keramik Messer hat der idiotische brutale Täter in die Wache geschleust, das heißt seine TEUFELSTAT war gut geplant und präzise vorbereitet!

    Die ganze Wache voller Toter, aber keiner weiß wer wer ist, so als seien es alles Unbekannte!
    Die Leute werden nur noch verarscht! Sind unter den 4 Polizeibeamten auch 2 Frauen, die der Kerl erstochen hat? Wird alles versteckt.

    Es ist erstaunlich, dass es über die TEUFELSTAT und den TÄTER nicht die GERINGSTE AUSKUNFT GIBT!
    WAS VERSTECKEN UND VERHEIMLICHEN DIE JETZT SCHON WIEDER?

  27. Die „friedliche Revolution von 1989“ war keine Revolution,
    sondern nur ein einfacher Staatsbankrott eines alten,
    heruntergewirtschafteten Systems mit drangsalierten Bürgern.
    Und die Staatsgewalt war (glücklicherweise) zu schwach und zu unfähig und hat zu viele Fehler begangen.

    Die Politiker im Westen waren völlig überrascht und die Bevölkerung überhaupt nicht beteiligt.
    Die DDR-Bürger hatten nur das Glück, nicht verhaftet oder zusammen kartäscht zu werden wie die Chinesen auf dem Platz des himmlischen Friedens oder wie damals am 17. Juni.
    Und das Glück eines wohlwollenden Bruderstaates, der wohlhabenden BRD, die bereit war, die Bürger als deutsche Brüder und Schwestern aufzunehmen und zu unterstützen.
    Und Koh hat die Gunst der Stunde genutzt, die Wiedervereinigung Deutschlands international durchzusetzen, auch um die Binnenmigration junger Menschen zu stoppen.

    Eine richtige Revolution kann niemals nicht und per se „friedlich“ sein.
    Bei einer richtigen Revolution hätten nicht so viele der Bankrotteure sich in West-Rente, Exil und weitere politische und sonstige Laufbahnen retten können.

  28. VivaEspaña 3. Oktober 2019 at 18:56

    Keine Nationalflagge, kein Zittern und ein potthäßlicher Blumenstrauß:
    SPARKASSEN-ARENA-KIEL
    03.10.2019 – Rede Angela Merkel – Tag der Deutschen Einheit
    https://www.youtube.com/watch?v=51MiTBTZrdU

    Auch so ein Unding: Das Dingens heißt Ostseehalle. Früher fand darin das Ostseehallen-Turnier statt. Das inzwischen verkünstelt-wichtig-wichtig „Baltic Horse Show“ heißt.
    Diese absurden „Arena-Sonstwas-Sponsor-Namen“ sind lächerlich und nichtssagend und werden gefühlt alle zwei Jahre ausgetauscht.

  29. @ Fairmann 3. Oktober 2019 at 19:24

    Helmut Kohl war vorher 1989 politisch erledigt. Den Mauerfall wollte er für sich reklamieren, wurde dafür ausgepfiffen. Trotzdem kamen da noch genug Stimmen bei der BTW zusammen. Meist aus dem Osten.

  30. Ich muß sagen, dass ich den Messer diesmal nicht so ganz verstehe. Das sich die Dinge nicht allein durch die Realität richten werden ist sicher richtig. Aber wen will er ansprechen, wenn er meint, dass man sich über seine eigenen Interessen klar werden und diese artikulieren muß. Ich weiß, dass er den Konservativen insofern kritisch gegenüber steht, als diese genau das vermeiden und nicht in die Niederungen der Auseinandersetzung steigen wollen. Das fand ich immer richtig analysiert.
    Nur wen meint er diesmal mit konservativ? Die, die nicht in der AfD sind kann man vergessen, die zeigen keine Flagge. Also kann man die Wret-Union vergessen, aber u.U. eben auch andere Einzelpersonen, die eben kein weiters Risiko eingehen als eine abweichende Meinung zu äußern. Die AfD insgesamt kann Messer nicht meinen, denn in Teilen der AfD wird nahezu 100%-iger Klartext gesprochen (und zwar ohne Höcke-Duktus).
    Bliebe also zuletzt Kritik an den Teilen der AfD die sich möglicherweise in echt glauben sie könnten durch Appell an Vernunft und Fairness was ändern?

  31. Der Kommunismus wurde 1989 nicht besiegt. Er wurde nur einen kleinen Schritt zurückgedrängt.

  32. Babieca 3. Oktober 2019 at 19:02

    „Die lineare Projektion der Gegenwart in die Zukunft geht IMMER in die Hose.“

    Guter Kommentar zu einem guten Beitrag. Die Vergleiche mit DDR- und Nazi-Experimenten in der Gesamtheit wirken auch borniert.

    Ein italienischer Freund (der Salvini übrigens kritisch sieht) meinte jetzt, dass die Lage in Italien nur noch diktatorisch voll unter Kontrolle zu bringen wäre. Das würde noch Jahre dauern. Und die Machthaber dann, darüber komme ich nicht hinweg, wären nicht Italiener, die schon italienische Urgroßeltern hatten.

  33. RTL 2 mal wieder extra frech

    Ich zappte gerade im Fernsehen rum um ein bißchen vom Einheits-
    feiertag zu sehen.
    Was bringt RTL 2?: Einen Neger der in Deutschland um herreist um Vorurteile
    von Ost- und Westdeutschen zu beleuchten.
    Geht´ noch?

    Jetzt läuft bei mir TLC und ich gucke mir (nebenbei)
    „Extra Dicke“ aus Amerika an.
    Da ärgert man sich wenigsten nicht.

    Die Privaten überholen die Öffis manchmal sogar scharf links.
    Alles die gleiche Soße.

  34. Sowhat 3. Oktober 2019 at 19:41

    Italien hat alle Trümpe in der Hand, jetzt wo sie keine Populisten mehr sind.

    Gibt es Problem hilft eine 10%ige Erhöhung der Gehälter und Renten. Die Kosten zahlt die BRD.
    Die Griechen machen das schon seit Jahren so. ><

  35. Als „Rechter“ bin ich bereit, für meinen Wohlstand und Weiterentwicklung zu arbeiten und für die eigene Gesellschaftsordnung zu kämpfen und Recht und Freiheit zu verteidigen.

    Natürlich ist das egoistisch und von eigenen Interessen geleitet. Ich bin an meinem Glück, an dem meiner Familie und in weiterem Sinne an dem Gemeinwohl und einem Ausgleich in meiner Gesellschaft, sprich meinen Landsleuten interessiert.

    Der „Linke“ ist bereit, auf seinen Wohlstand zu verzichten und seine Freiheiten aufzugeben, um damit eventuell die ganze Welt zu retten.
    Leider will er auch die gesamte Gesellschaft dazu zwingen, es ihm gleich zu tun.
    Denn sonst kann sein Plan nicht gelingen.

    Deutschland erhalten oder die ganze Welt retten wollen-
    nationaler Wohlstand gegen globalistischen Sozialismus.

    Und dann gibt es noch den globalistischen Kapitalismus,
    der alle Völker ausbeutet, um einige Firmen und die oberen 10.000 reich zu lassen.

  36. Ach du Schreck!

    Auf der Venus ist es heiß, schrecklich heiß und für Klimakatastrophiker der ultimative Beweis, dass menschengemachtes CO2 nur in die Katastrophe führen kann.

    Jetzt stellen sie sich nur mal vor, man findet heraus, dass die Venus auch Klimaschwankungen hat. Ich habe sofort an Dieselfahrzeuge gedacht, aber meines Wissens hat die Venus keinen funktionierendes Autostreckennetz.

    Lesen sie den Artikel, wenn sie etwas Klima wissenschaftlich interessiert sind:

    Die Temperatur Variationen korrelieren offensichtlich mit den Sonnenaktivitäten und es scheint einen identischen Einfluss der weniger gebremsten interstellaren Strahlung auf die oberen Atmosphärenschichten der Venus zugeben. Genau das Phänomen, das wir bei dem jetzigen solaren Minimum offensichtlich auch beobachten.

    https://wattsupwiththat.com/2019/10/03/svensmark-on-venus-mystery-of-the-unknown-uv-absorber-solved/

    Bereiten sie sich vor: es wird kalt werden!

  37. STEINMEIER schreibt den Deutschen ihre Sprache vor, wie sie zu sprechen haben!!

    Den AUSLÄNDERN schreibt STEINMEIER gar nichts vor! DIE BRAUCHEN NICHT EINMAL DEUTSCH ZU LERNEN! SIE KÖNNEN IN IHRER SPRACHE SPRECHEN WAS SIE WOLLEN UND WIE SIE WOLLEN! SCHREIBEN KÖNNEN SIE IM INTERNET AUCH WAS SIE WOLLEN. KANN JA KEINER NACHPRÜFEN!

    Man kann die OSSIS gut verstehen!
    Sie kamen vor 30 Jahren nach DEUTSCHLAND und haben 100 DM (equiv. 50 EURO) BEGRÜSSUNGSGELD BEKOMMEN UND SONST NICHTS! Aber sie müssen nun zusehen wie halb Afrika und Arabien, SOGAR OHNE PASS, ALLES HINTEN UND VORN HEREINGESTECKT BEKOMMT VOM STAAT! Das macht sauer!

    Zudem alles, was sie sich dort nun mühsam und ALLEIN aufgebaut haben, das bekommen sie nun von den Ausländern durch Einbrüche, Diebstähle etc wieder weggenommen! Und wenn sie dann noch ihr Hab und Gut verteidigen, dann werden sie als BÜRGERWEHR gesetzlich VERFOLGT und VERURTEILT!

    STEINMEIER WILL KLARE GRENZEN SETZEN!
    LEIDER NICHT DORT WO SIE HINGEHÖREN! UM DEUTSCHLAND HERUM!

    Was bringt einem eine Demokratie, die nur noch den Fremden nützlich ist?

  38. Kein Volldemokrat 3. Oktober 2019 at 19:47

    RTL 2 mal wieder extra frech
    Ich zappte gerade im Fernsehen rum um ein bißchen vom Einheits-
    feiertag zu sehen. Was bringt RTL 2?: Einen Neger der in Deutschland um herreist um Vorurteile
    von Ost- und Westdeutschen zu beleuchten.</i<

    Der hat mir aus der Programmzeitschrift entgegengegrinst. Sofort mal geguckt, was diesen Neger ("Hans" Adu Sarpei) qualifiziert, sich über die Deutsche Wiedervereinigung auszulassen: NICHTS! Der kommt aus Ghana (Tema), ist reinrassiger Ghanaer, spielt für die ghanaische Nationalmannschaft, fühlt sich als Ghana, Ghana über alles und tritt hier auch mal gegen den Ball.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Sarpei

    https://web.archive.org/web/20140808121932/http://team.dfb.de/de/news/hans-sarpei/page/1467.html?1268829516

    Fühlt sich das schwarze Ghana bemüßigt, zum ghanaischen Nationalfeiertag (6. März; vor 62 Jahren, 1957, wurde Ghana von GB unabhängig) einen weißen Deutschen Ghana erklären zu lassen? Eben!

  39. @ Fairmann 3. Oktober 2019 at 19:49

    Nein so nicht. Grüne und andere Weltretter wollen auf nichts verzichten. Das sollen andere tun. Selbst sind Linke udn Grüne nicht zum Verzicht bereit.

  40. Paris heute – Deutschland morgen
    (welt-onine u. a.)

    Wenn ich richtig gelesen habe gab es heute ein Attentat auf eine
    Dienststelle der Polizei in Paris.
    Es gab wohl 4 Tote Polizisten.
    Der Täter soll aus einen „Überseedepartment“ kommen.

    Laut Gewerkschaft sollen den Täter „die Sicherung durchgeknallt
    sein“. (Greta-Panik?/ zynisch – jawohl – aber ich bin sauer).

  41. Die genauen Umstände waren wenige Stunden nach der Tat noch ungeklärt. Es gab allerdings schnell Hinweise darauf, dass es mit der „Hierarchie“ seiner Abteilung zusammenhängen könnte. Dennoch wurde in den sozialen Netzwerken daraus schnell ein „islamistisches Attentat“ gemacht. Die übereilten Reaktionen zeigen, wie angespannt die Lage in Frankreich noch immer ist.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article201374588/Messerangriff-auf-Polizisten-Die-Resilienz-muss-solide-sein-sie-muss-halten.html
    Die Zeitung Welt handelt wieder einmal nach dem Motto, bloß nicht die Leser informieren, lieber mit ihnen kuscheln.

  42. ghazawat 3. Oktober 2019 at 19:56

    Ach du Schreck!

    Auf der Venus ist es heiß
    ——————————-

    Bist zur Venus müssen sie gar nicht fliegen!

    Sie müssen sich nur zur Insel Mainau begeben! Wenn das bekannt wird, dass dort die Zitronen und Orangen wachsen, dann entsteht der nächste KLIMAHYPE!

  43. talkingkraut 3. Oktober 2019 at 20:00

    Ich fasse mal zusammen, was inzwischen bekannt geworden ist.
    Der Täter kam aus Martinique, einem französischen Überseedepartment, war vor eineinhalb Jahren zum Islam konvertiert und hat eine islamische Frau.
    Weiterhin ist bekannt, dass die Vorgesetzte des Täters eine Frau war. Wenn man das mohammedanische Frauenbild kennt, dann liegt das Motiv des Täters auf der Hand.

  44. Babieca 3. Oktober 2019 at 19:02

    Was für mich schlicht zeigt: Die lineare Projektion der Gegenwart in die Zukunft geht IMMER in die Hose. In Sachen Islamisierung und Deutschlandkollaps kann das also auch anders ausgehen, als aktuell befürchtet.

    —————————————–
    Also ich habe in meinem Leben zweimal prognostiziert. Einmal 1972 (mit 20 als Marxist) als ich dachte, dass in 16 Jahren die Jusos die Macht hätten (meine SPD hatte gerade mit 46% die Wahl gewonnen) und damit alles gut wäre. Als mir dann klar war, dass es mit dem demokratischen Sozialismus nicht werden kann, meinte ich, die Demokratie wäre das Ende der Entwicklung, weil der prinzipiell beste Zustand erreicht sei. Ich hielt höchstens eine Diktatur wieder für möglich, aber eben nur bei hoher Arbeitslosigkeit und eines neuen Hitler. Auf Merkel-Art hätte ich das nie für möglich gehalten. Ich konnte mir also für die Zukunft nur etwas vorstellen, was mal Vergangenheit und was Gegenwart war. Den hetigen Zustand nie und nimmer.
    Aber heißt das nun, dass wir uns allein deshalb noch Hoffnung machen können weil wir uns die Zukunft nicht wirklich vorstellen können. Und es mag ja sein, dass es irgendwie anders abläuft und kommt, aber soll es etwa positive Abweichungen geben, wenn nun wirklich alles, eben alles im Eimer ist. Für eine positive Wende gibt es leider 0 Anhaltspunkte. Aber es kann sicher viel schlimmer kommen als man es sich ausmalt.

  45. Wir erleben gerade das Ende der Globalisierung.
    Und dieser Epochenwandel verläuft nicht ohne gewaltige Brüche.
    Die Globalisierung begann vor ca. 200 Jahren mit der Besiedelung Nordamerikas, begleitet von der frz. Revolution und den Freiheitsrechten, der technischen Revolution, dem Kolonismus Afrikas und Asiens, den Weltkriegen, dem kalten Krieg mit Ost-West-Konflikt und der digitalen Revolution.

    Nutzniesser war durch technische Überlegenheit der Westen, jetzt auch China und Japan.
    Nun ist die Welt verteilt, die Welt ist ein Dorf, wie es so schön heisst.
    Die Vorteile sind ausgeschöpft – jetzt kommen die Nachteile der Globalisierung.

    Denn die sozialen Unterschiede sind zu groß für ein Dorf.
    Auf verschiedenen Kontinenten und in dort ähnlichen Gesellschaften, liessen sich die Unterschiede ertragen, aber nicht im Dorf mit Internet, FlixBus und grenzenloser Migration.

    Ende des Globalismus.
    An seine Stelle tritt der Nationalismus oder die Regionalität ähnlicher Gesellschaften wie in Europa.
    Aber die werden sich abschotten müssen.

  46. Ich kann mit solchen politischen Theorien wenig anfangen.
    Die DDR ist schlichtweg pleitegegangen als der „Große Bruder“ nicht mehr helfen konnte und als die Devisen ausblieben, z.B. bei der Erdölraffinerie in Schwedt. War vor ’89 selber häufig ‚drüben‘,
    Das Volk war unzufrieden mit der mangelnden Versorgung und mangelnder Reisefreiheit.
    Heute können theoretisch alle überall hinreisen (viel Spaß mit Condor in den Shitholeländern) aber es fehlen vielfach die finanziellen Möglichkeiten.
    Die Sorgen sind heute ganz andere: Überfremdung/Umvolkung, zunehmende, aufkommende Altersarmut, Forcierung der De-Industrialisierung (KK, Auto,Maschinenbau), Fachkräftemangel trotz überbordender Einwanderung in bestimmten Berufen wo man noch richtig arbeiten muss.
    Von interessierter Seite initiiert, schürt es den Hass der Deutschen untereinander. Die Spalter haben die Oberhoheit gewonnen: Steinheini, Merkel, Rackete (im EU-Parlament heute), ein Thunfisch, einige GEZ-Moderatoren (nach der wohlmeinenden Halali-Sendung über Clan-Strukturen wurde mir übel) sind die aktuellen Symbolfiguren für diese Entwicklung.
    Selbsternannte Meinungs-Eliten diktieren was gut und böse ist. Es kommt nicht so sehr darauf an WAS man sagt sondern hauptsächlich WER was sagt auch wenn es nicht beweisbar ist.
    Gelsenkirchen/Bremerhaven sind das neue Bitterfeld.
    Die Spaltung des Volkes gibt es aber auch in anderen Ländern wie USA oder noch besser: Großbritannien.

    Die Feier in Kiel heute war eine Schande für das Land. Passt aber irgendwie. Da lobe ich mir China…!

  47. INGRES 3. Oktober 2019 at 20:11

    Also es gibt m.e. insbesondere keine Möglichkeit den Wirtschaftskollaps mit Hyperinflation zu vermeiden. Alles anders wäre unter Kampf auf Leben und Tod langfristig eventuell umzukehren. Aber dem Wirtschaftskollaps entkommen wir nicht. Es gibt nur zwei Möglichkeiten; Crash oder ewiger Konkurs. Und beim ewigen Konkurs tritt eine solche Verarmung ein, dass es auch zum Knall kommt.

  48. Carolina 3. Oktober 2019 at 18:48

    Paris: Fünf Tote bei Attacke in Polizeipräfektur

    Soeben meldete der spanische Tv Kanal „24 horas“
    dass der Attentäter vor 1 1/2 Jahren zum Islam konvertiert sei.
    ———————————

    Na bitte! Messer zu Messer! Wie gehabt!
    Und dann erdreistet er sich auch noch ein verbotenes PLASTIKMESSER zu benutzen!

  49. Amethystos 3. Oktober 2019 at 20:17

    https://www.krone.at/2016091

    4 Beamte tot: War Täter radikalisierter Islamist?
    _______________________________

    „Leider ist dieses Video in Ihrer Region nicht verfügbar“

    (Anscheinend wohne ich mittlerweile in Nordkera 2)

  50. INGRES 3. Oktober 2019 at 20:11

    – Prognosen –

    (…) Aber es kann sicher viel schlimmer kommen als man es sich ausmalt.

    Ja. Das gehört auch dazu. :((

  51. Haremhab 3. Oktober 2019 at 20:25

    Leipziger Oberbürgermeister spricht von „Terroranschlag“
    [..]

    _____________________________

    In der Nacht zum Tag der Deutschen Einheit sind in der Stadt drei Baukräne angezündet worden. *Das polizeiliche Extremismus- und Terrorismusabwehrzentrum ermittelt.

    Mein Tip: Aufgezwungener Bauscham

    (*Na doll)

  52. Dichter 3. Oktober 2019 at 20:10
    Die muslimische Frau des Attentäters kam ja sofort in Polizeigewahrsam, jetzt kann man aber lesen, dass sie inzwischen festgenommen wurde. So dass man davon ausgehen kann, dass die Polizei in Paris das Attentat als einen muslimischen Terrorakt behandelt.

  53. 1. Bin Berliner 3. Oktober 2019 at 18:49
    Haremhab 3. Oktober 2019 at 18:41
    @VivaEspaña
    @Heisenberg73
    @Bin Berliner
    @jeanette
    Greta-Kritik VERBOTEN
    [..]
    ___________________________
    Ich hasse Greta
    ——————————————–

    Ich hasse nicht dieses kleine Mädchen, das von ihren letzten Kräften lebt!
    Ich hasse die stinkfaulen Schulschwänzer und noch mehr die unfähigen Lehrer, die ihre Kinder schamlos politisch missbrauchen!

    ES SIND ALLES KINDERSCHÄNDER! (Die Eltern ebenso!)
    Dieses Mädchen Greta, welche Zukunft hat sie? Welcher Mann will so ein hässliches Mädchen mal heiraten! Ich meine hässlich in der ganzen Art wie sie auftritt mit wutverzerrtem Gesicht wie ein Dämon in die Kamera brüllt. Da rennt doch jeder Mann weg! Vielleicht erinnert sich noch jemand an das Mädchen von dem Spielfilm Exorzist LINDA BLAIR hieß sie. Diese ist auch ganz tragisch geendet DRUG ABUSE, heute Aktivistin, Kind heimlich abgetrieben, heute Tiere ihre Freunde um sie herum, Kinderstar BRITNEY SPEARS, DRUG ABUSE CLINIQUE ETC.

    Ein besseres Schicksal steht diesem Mädchen Greta auch nicht bevor!
    Die muss keiner hassen! Die ist schon bestraft genug!

  54. @PI-News:
    Thematisiert mal das folgende:

    Die AfD fährt auf dem Rhein im Rheingau mit einer Schifffahrtsgesellschaft auf einer privaten Veranstaltung und es entbrennt ein Shitstorm gegen die Firma:
    So wird mit einem Boykott gegen die ´Rössler Linie´ in Rüdesheim gedroht!!! Wir nähern uns dem dritten Reich… Kauft nicht bei AfD lern..!!!

    https://www.bilder-upload.eu/bild-174c75-1570128431.jpg.html

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=3383746358302938&set=gm.2522485267859698&type=3&theater

    Bitte thematisieren!!!!

  55. Sehr geehrte PI-Anhänger,

    Klimamodelle sind – abgesehen vom Hervorrufen hysterischer Anfälle – nicht viel wert, siehe unten.

    Beste Grüße zum Tag der Deutschen Einheit
    GetGoingII

    ———————-
    ———————-

    Zu Klimamodellen:

    Zitat aus der Zeitschrift „Der Spiegel“ Nr. 13 (23. 3. 2019) S. 99 – 100:

    Anmerkung 1: Herr Bjorn Stevens leitet die Abteilung für Atmosphäre im Erdsystem am Max-Planck-Institut für Meteorologie und ist Professor an der Universität Hamburg.

    Anmerkung 2: Herr Tapio Schneider ist Klimawissenschaftler und Professor für Umweltwissenschaften und Ingenieurwesen am California Institute of Technology.

    __________________

    -Zitat-Start-
    Es ist nicht leicht, dieses Versagen der Öffentlichkeit zu vermitteln. Stevens will ehrlich sein, er will keine Probleme vertuschen. Trotzdem möchte er nicht, dass die Leute denken, die jüngsten Jahrzehnte der Klimaforschung seien umsonst gewesen.

    »Die Genauigkeit der Vorhersagen ist nicht besser geworden, aber unser Vertrauen in sie ist gewachsen«, sagt er. Die Forscher hätten alles geprüft, was der globalen Erwärmung vielleicht entgegenwirken könnte. »Nun sind wir sicher: Sie kommt.«

    Genau das, meint Stevens, sei die Botschaft gewesen, welche die Politiker gebraucht hätten, um sich auf das Pariser Klima abkommen einigen zu können. »Wir haben da einen entscheidenden Beitrag
    geleistet«, sagt er.

    Um sich jedoch konkret auf das Kommende vorzubereiten, taugten die Modelle der Klimaforscher nicht. Als Entscheidungshilfe beim Bau von Deichen und Entwässerungskanälen seien sie ungeeignet.

    »Unsere Computer sagen nicht einmal mit Sicherheit voraus, ob die Gletscher in den Alpen zu- oder abnehmen werden«, erklärt Stevens.

    Die Schwierigkeiten, denen sich er und seine Forscherkollegen gegenübersehen, lassen sich in ein Wort fassen: Wolken. Die träge über den Himmel ziehenden Gebirge aus Wasserdampf sind der Fluch aller Klimaforscher.
    -Zitat-Ende-

    -Hier wurde eine Ausführung über Wolkentypen weggelassen-

    -Zitat-Start-
    Jeder dieser Wolkentypen wirkt anders auf das Klima ein. Und vor allem: Sie wirken kräftig.

    Selbst Laien kennen den Effekt. Sobald sich eine Wolke vor die Sonne schiebt, wird es kühler. Umgekehrt liegen die Wolken im Winter oft wie ein Deckel über dem Land, was die Wärme am Boden hält.
    Natürliche Prozesse im Computer zu simulieren wird immer dann besonders heikel, wenn kleine Ursachen große Wirkung hervorbringen. Für keinen anderen Faktor im Klimageschehen gilt das so sehr wie für die Wolken.

    Alles Gewölk am Himmel zusammengenommen würde, zu Wasser kondensiert, die Erde mit einem Film von gerade einmal 0,1 Millimeter Dicke bedecken. Diese winzige Menge Wasser reicht aus, das Klima massiv zu beeinflussen.

    Das verdeutlicht eine weitere Zahl: Verringerte sich der Anteil der tief hängenden Wolken auf Erden auch nur um vier Prozentpunkte, würde es weltweit schlagartig um rund zwei Grad wärmer. Der gesamte Temperatureffekt, der im Pariser Abkommen als gerade noch hinnehmbar bewertet wurde, wird also verursacht durch vier Prozent einer 0,1 Millimeter dünnen Schicht – kein Wunder, dass da verbindliche Vorhersagen nicht leicht zu treffen sind.

    Es kommt hinzu, dass die Bildung von Wolken stark von den jeweiligen Bedingungen vor Ort abhängt. Die Wetterküche ist bestimmt von Wirbeln, die wenige Kilometer, oftmals sogar nur einige Hundert Meter oder weniger messen.

    Selbst die modernsten Klimamodelle aber, die ja den gesamten Planeten abbilden, sind für so kleinräumige Prozesse noch immer blind.

    Die Modellrechnungen der Wissenschaftler sind im Verlauf der vergangenen 50 Jahre immer komplexer geworden, das Prinzip jedoch ist dasselbe geblieben: Die Forscher programmieren eine möglichst originalgetreue Erde in ihre Computer ein und geben vor, wie stark die Sonne in welcher Weltregion strahlt. Dann schauen sie, wie sich die Temperatur auf ihrer Modell-Erde einstellt.

    Das großräumige Klimageschehen können sie auf diese Weise recht gut abbilden. Tiefdruckwirbel ziehen im Modell, wie in der Wirklichkeit, über den Nordatlantik, und Indien wird allsommerlich vom regenreichen Monsun heimgesucht.

    Probleme jedoch bereiten die kleinräumigen Details: die Luftturbulenzen über der Meeresoberfläche etwa oder die Wirbelschleppen, die Gebirge in den vorbeiziehenden Fronten hinterlassen. Vor allem aber die Wolken: Die Forscher können in ihren Modellen das Wasser nicht verdunsten, aufsteigen und kondensieren lassen, so wie es dies in der Wirklichkeit tut. Sie müssen sich mit mehr oder weniger plausiblen Faustregeln behelfen.

    »Parametrisierung« heißt das Verfahren, doch die Forscher wissen: In Wirklichkeit ist das der Name einer chronischen Krankheit, von der all ihre Klimamodelle befallen sind. Oft liefern sie drastisch voneinander abweichende Ergebnisse. Die Temperaturen in der Arktis zum Beispiel klaffen in den verschiedenen Modellen um teilweise mehr als zehn Grad auseinander. Das lässt jede Prognose der Eisbedeckung wie bloße Kaffeesatzleserei erscheinen.

    »Wir brauchen eine neue Strategie«, sagt Stevens. Er sieht sich in der Pflicht, einer vom Klimawandel bedrohten Gesellschaft bessere Entscheidungshilfen an die Hand zu geben. »Wir brauchen neue Ideen«, findet auch Tapio Schneider vom Caltech im kalifornischen Pasadena.
    -Zitat-Ende-

    __________________

    Zum Text im Zitat:

    1. Wolken sind keine „Gebirge aus Wasserdampf“. Wolken sind feinste Wassertröpfchen oder Eispartikel, ein Nebel, ein Wasseraerosol. Wasserdampf ist ein unsichtbares Gas.
    Somit ist auch der Halbsatz „Alles Gewölk am Himmel zusammengenommen würde, zu Wasser kondensiert“ nicht korrekt. Soviel zur Qualität der Wissenschaftsjournalisten des Sturmgeschützes der Demagogie.

    2. „Verringerte sich der Anteil der tief hängenden Wolken auf Erden auch nur um vier Prozentpunkte, würde es weltweit schlagartig um rund zwei Grad wärmer“.
    Bringt man diese Aussage mit dem Streuungsmaß (Variabilität) für die durchschnittliche jährliche Wolkenbedeckung von z. B. China, das zwischen 2,1% und 2,9% liegt,in Beziehung, dann können die Modelle wohl kaum eine vernünftige Aussage liefern*.
    Übrigens, nach derselben Veröffentlichung* nimmt die Wolkendecke über China seit etwa 1958 ab.

    3. Neu ist die Erkenntnis, daß Wolken ein Problem darstellen, auch nicht, siehe **.

    __________________

    * Xue-Mei et al – 2013 – Variability and Long-Term Trend of Total Cloud Cover in China
    https://www.tandfonline.com/doi/pdf/10.3878/j.issn.1674-2834.12.0100

    ** NASA – 1979 – Effect of Cirrus Clouds on Climate
    https://ntrs.nasa.gov/search.jsp?R=19790012513

    __________________

    Weitere interessante Links zur mittleren Wolkenbedeckung:

    a) Measurements from Satellite Platforms
    „The average cloud cover of the earth is 0.4 to 0.5.“ (PDF-Seite 260 oben)
    library.ssec.wisc.edu/research_Resources/publications/pdfs/SSECPUBS/SSEC_Publication_No_70_08_M1.pdf

    b) Global cloud cover
    http://www.astronoo.com/en/articles/global-cloud-cover.html

    c) Wolkenbedeckung USA
    weather.com/science/weather-explainers/news/november-december-cloudiest-month-of-year

    d) Cloud Fraction – NASA Earth Observations
    https://neo.sci.gsfc.nasa.gov/view.php?datasetId=MODAL2_M_CLD_FR&year=2019

  56. @Haremhab 3. Oktober 2019 at 20:25
    „Witzig“ ist ja, dass im gesamten Artikel nirgends auftaucht, von welcher Richtung dieser Terror kommen soll?
    Was könnte der Grund dafür sein? Fragen!

  57. @Fairmann 3. Oktober 2019 at 20:12
    Wir erleben gerade das Ende der Globalisierung.
    Nein. Ganz sicher nicht.
    Einen großen Handelsschub gab es schon ab 1500, nachdem die Seewege nach Amerika und nach Asien bekannt waren.
    Außerdem hat globaler Handel nichts damit zu tun, Nationalstaaten aufzulösen.
    Die Macht Europas ist natürlich schon lange gebrochen. Spätestens seit dem Ende des 2. Weltkriegs. Und das wirtschaftliche Gewicht der Welt verschiebt sich nach Ostasien.
    Es ist halt alles ein „Großes Spiel“ um Macht und Einfluss, bei dem Europa die Prusseliese ist.

  58. T-online.de meldet heute um 19:20 Uhr zu dem Messerattentat in Paris..

    der Täter arbeitete schon länger bei der Polizei in der Verwaltung..
    Der Täter stamme ursprünglich von der „Karibikinsel Martinque“

    Er soll vor 18 Monaten zum Islam konvertiert sein

  59. Frankfurter Ring 3. Oktober 2019 at 18:18
    Das Wort >VaterlandNazis< scheinen es noch zu benutzen. Der Rest kennt nur noch Europa, E u r o p a, EUROPA
    ………………………………………………………………………………………………………………
    Setz bitte das nächste Mal die Schriftzeichen und “ an die richtige Stelle, damit man nicht erst grübeln muss, was dein Spruch aussagen soll:
    „Das Wort Vaterland: „“Nazis“ scheinen es noch zu benutzen. Der Rest kennt nur noch Europa,
    E u r o p a, EUROPA“

  60. Bin Berliner 3. Oktober 2019 at 20:41

    Das ist ja ganz lustig. Einige von den Jodlerinnen waren wohl jüngere Frauen, wie man trotz Verkleidung erkennen kann. Ich erlaube mir jetzt mal die etwas vulgäre Vermutung, dass die in angesichts der Massen, die in den nächsten Jahren aus Afrika und woanders nach Deutschland kommen werden, noch ganz heftig zum „Jodeln“ kommen werden, allerdings ungewollt……..

  61. Babieca 3. Oktober 2019 at 21:04

    Bestimmt gibt es morgen eine empörte Reaktion von Frau Knobloch mit Schuldvorwurf an die Afd……

  62. @ NieWieder 3. Oktober 2019 at 21:00

    Kein anderes Land wil sich selbst auslöschen. Vereinigte Staaten von Europa wird von anderen sicher nicht gewllt, wenn es soweit kommt. Franzosen, Italiener, Spanier usw. sind stolz auf ihr Land.

  63. INGRES 3. Oktober 2019 at 20:17

    Für die „Konkurs“/Deflations-Alternative bräuchte man einen starken, effizienten, ordnenden Staat.
    Und Klageverfahren dauern hier schon in normalen Zeiten locker 5 Jahre.

    Macht klar, dass das gar nicht möglich ist.

  64. Babieca 3. Oktober 2019 at 20:31

    INGRES 3. Oktober 2019 at 20:11

    – Prognosen –

    (…) Aber es kann sicher viel schlimmer kommen als man es sich ausmalt.

    Ja. Das gehört auch dazu. :((

    Das ist weniger ein Fall für Maler, sondern eher für Mathematiker, und ein guter Mathematiker rechnet immer mit dem Schlimmsten.

  65. Als sich 1989 die Mauer und der Eisenerne Vorhang öffneten und der Ostblock Bankrott war, dachten wie, der Sozialismus sein für immer erledigt. Ein schlimmer Trugschuß, wie wir heute wissen.

    Wir hatten vergessen, dass die sozialistischen Funktionäre kadenmäßig geschult waren, viel Geld beiseite geschafft haben und Netzwerke Aufbauten, die uns Konservativen fehlen. Zusätzlich haben die 68er mit ihrem „Marsch durch die Institutionen“ Schlüsselstellungen in Staat, Verwaltung, Justiz, Medien, Kultur, Pädagogik, Kirchen und sogar der Wirtschaft besetzt.

    Auf leisen Sohlen ist der Sozialismus durch die Hintertür in linksgrüner Verkleidung zurückgekommen… 🙁

  66. Dafür sinds bei uns nur Einzeltäter. Für Frankreich hats die Blödzeitung schon kapiert. Seit Jahren Angst vor islamistischen Anschlägen.

    Der Angriff im Polizeihauptquartier sei in dieser Form beispiellos. Die Anti-Terrorstaatsanwaltschaft sei zunächst nicht eingeschaltet worden. Frankreich wird seit Jahren von islamistischen Anschlägen erschüttert, die Angst vor Attentaten ist hoch.

  67. Basketball-Urgestein Alba Berlin verzichtet künfig auf Cheerleeder:

    Der Verrein sei „zu der Überzeugung gekommen, dass das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in unsere Zeit passt“, wurde Albas Geschäftsführer Marco Baldi auf der Webseite des Klubs zieiert.

    Das Pausenprogramm im deutschen Basketball wird wohl demnächst so aussehen (zweites Bild mit Pfeil rechts):

    https://www.moz.de/landkreise/oder-spree/frankfurt-oder/artikel9/dg/0/1/1579685/

  68. Klimamodelle ❓

    Für diejenigen, die es verpasst haben, lasst uns zurückblicken:

    1966: Öl in zehn Jahren verschwunden
    1967: Prognose der Hungersnot 1975
    1968: Überbevölkerung breitet sich weltweit aus
    1969: Alle verschwinden in einer Wolke aus blauem Dampf
    1989
    1970: Die Welt wird alle seine natürlichen Ressourcen verbrauchen bis 2000
    1970: Stadtbürger werden bis 1985 Gasmasken benötigen
    1970: Stickstoffanhäufung wird das gesamte Land unbenutzbar machen
    1970: Verfallende Verschmutzung wird alle Fische töten
    1970er Jahre: Killerbienen
    1970: Eiszeit bis 2000
    1970: Amerika unterliegt Wasser Rationierung bis 1974 und Lebensmittelrationierung bis 1980
    1971: Neue Eiszeit bis 2020 oder 2030
    1972: Neue Eiszeit bis 2070
    1972: In 20 Jahren erschöpftes Öl
    1974: Weltraumsatelliten zeigen neue schnelle Eiszeit
    1974: Eine weitere Eiszeit?
    1974: Ozonabbau eine große Gefahr für das Leben
    1976: Wissenschaftlicher Konsens Planet Cooling, Hungersnöte unmittelbar bevorstehend
    1977: Ministerium für Energie sagt, dass Öl in den 90er Jahren seinen Höhepunkt erreichen wird
    1978: Kein Ende des 30-jährigen Abkühlungstrends in Sicht
    1980: Saurer Regen tötet das Leben in Seen
    1980: Peak Oil im Jahr 2000
    1988: Regionale Dürren (th in den 1990er Jahren
    1988: Die Temperaturen in DC werden Rekordhöhen erreichen
    1988: Die maledivischen Inseln werden bis 2018 unter Wasser sein (nicht)
    1989: Steigende Meeresspiegel werden Nationen auslöschen, wenn nichts getan wird bis 2000
    1989: New Yorks West Side Highway unter Wasser bis 2019 (nicht)
    1996: Peak Oil 2020
    2000: Kinder werden nicht wissen, was Schnee ist
    2002: Hungersnot in 10 Jahren, wenn wir nicht aufgeben, Fisch, Fleisch und Milchprodukte zu essen
    2002: Peak Oil 2010
    2004: Großbritannien wird bis 2024 Sibirien sein
    2005: Manhattan unter Wasser bis 2015
    2006: Super Hurricanes!
    2008: Arktis wird bis 2018 eisfrei sein
    2008: Klimagenie Al Gore prognostiziert eisfreie Arktis bis 2013
    2009: Klimagenie Prinz Charles sagt, wir haben 96 Monate Zeit, um die Welt zu retten
    2009: Der britische Premierminister sagt 50 Tage, um den Planeten zu retten Katastrophe
    2009: Klimagenie Al Gore bewegt sich:
    2013 Vorhersage der eisfreien Arktis bis 2014
    2013: Arktis eisfrei bis 2015
    2014: Nur 500 Tage vor‘ Klimachaos
    2019: Hey Greta, wir müssen sie davon überzeugen, dass es wirklich so wird diesmal passieren

  69. »Um eigene Interessen zu vertreten und diese gegen andere durchsetzen zu können«, braucht man Macht. Politische Macht ist, das hat -der hier oft vielgeschmähte- Karl M. beschrieben, der Widerschein wirtschaftlicher Macht. Zu denen die keine Macht haben, fällt mir Nietzsche ein: »Ich musste wahrlich oft über die Schwächlinge lachen, die sich für gut halten, weil ihre Tatzen gelähmt sind«. Zu jenen mit etwas Macht – Stirner: »Eine Handvoll Macht ist besser als ein Sack voll Recht«. Der erwähnte »Bürger« hat für gewöhnlich gar Keine … »das Kapital« steht nicht auf unserer Seite; auf die »Bewusstseinserweckung« beim -wie sie schreiben- »einzelnen Bürger und Wähler« setze ich nicht allzu große Hoffnung – wenn dies doch geschehen sollte, dann wohl nur durch den Anstoß Jener aus der Masse herausragender Menschen: am 27sten dieses Monats wird sich jedenfalls in einer Region Deutschlands bei Einem Jener weisen, wie herausragend er tatsächlich ist.

  70. Gerade mal zufällig ins Lügenjournal vom ZDF reingeschaut. Marietta Slomka sieht ja erschreckend aus. Abgemagert und hohlwangig, die Augenringe trotz Schminke deutlich zu erkennen, ihr starrer Blick wirkt so noch kälter. Ihr Gesicht gleicht immer mehr einer Totenmaske.

  71. Sowhat 3. Oktober 2019 at 21:14

    Also ich meine den aktuellen Konkurs (nur den ökonomischen, BIldung, Kutur usw. kommen ja noch oben drauf), in dem wir uns befinden.

    Der Konkurs läuft ja (ohne Total-Crash) momentan so ab, dass der Bürger (einige Gruppen extrem, einige weniger, andere als Profiteure, aber mit negativer Gesamtbilanz) permanent, schleichend ärmer werden., auch ohne Invasion. Westeuropa ist wirtschaftlich KO und wird nur noch durch Zombie-Wirtschaft gestützt auf niedrige Zinsen und Ausplünderung der Sparer und Steuerzahler am Laufen gehalten. Es gibt immer mehr Arbeitsplätze die nur durch Steuern und niedrige Zinsen bestehen, Selbst tragen die sich nicht. Und das läuft jetzt seit 11 Jahren. Es geht wie gesagt schleichend. Und man benötigt dafür nur das System was wir gerade haben.
    Und daher die Alternative: schleichender Konkurs mit irgenwann bankrott oder bankrott auf einen Schlag. Ich sehe ökonomisch nur diese Alternativen. Die AfD kann da wie ich seit 2013 sage nichts ausrichten. Denn ein geordneter Ausstieg aus dem Euro kostet auch Billionen.

  72. Die Einzigen, die die Wiedervereinigung ermöglichten, waren die Ungarn. Sie öffneten 1989 ihre Grenzen und ließen DDR-Urlauber raus. Westd. Behörden stellten VW-Busse an den Grenzübergang und stellten nach Angaben der DDR-Bürger dementsprechende Unterlagen aus.
    Das sollten die Medien mal thematisieren. Am Besten gleich im Zusammenhang mit den jetzigen Grenzschliessungen auf der anderen Seite von Ungarn.
    Die Birne (Kohl) hatte damit gar nichts zu tun. Er war nur zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort.
    Diesem Saumagenfresser haben wir die Trulla zu verdanken.

  73. Paris: Lt. NDDR3//aktuell von eben arbeitete „DerMann“ in der IT „und sei nie aufgefallen“. Das war bei den 09/11-Attentätern auch so…
    Hamburg: Nach dem Mord im Shithole Stadtteil HH-Wilhelmsburg (ein Stadtteil für Lebensmüde) üben sich die NDDR-Moderatoren in politischer korrekter Wort-Akrobatik : „Dreimänner“, „Kontrahenten“, „Messerangreifer“, „Wilhelmsburger“, „Schleswig-Holsteiner“.
    5 Begriffe in 5 Minuten Report-Sendezeit.
    Noch nicht im Internet. Selbst die Original-Polizeimeldung ist da aufschlussreicher als der NDDR: Hier wird von „Deutschtürken“ geschrieben.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4391956

  74. OT
    Die Türkei und ihre Gastfreundschaft.
    Beim heutigen Spiel der Gladbacher in Istanbul, wurden die Gladbachfans nicht eingelassen, da Ihre Fahnen , welche teilweise das Mönchengladbacher Stadtwappen enthalten, christliche Symbole beeinhalten.
    Willkommen zum Rückspiel liebe Türken, MG ist weder Köln noch Gelsenkirchen!

  75. Bin Berliner 3. Oktober 2019 at 22:04
    johann 3. Oktober 2019 at 21:05

    Jodeln in Gotha:

    Zwei Polizisten sollen Frau vergewaltigt haben, Polin ohne Papiere.
    Sie konnte „Körpermerkmale“ von beiden beschreiben und es wurden „Körperflüssigkeiten“ nachgewiesen.
    Der jüngere Polizist hat „Migrationshintergrund“ und ist erst seit zwei Jahren bei der Polizei.
    Der ältere sei Deutscher und schweigt.
    Haftstrafen bis zu 8 jahren drohen.

    ntv Nachrichten, soeben

  76. Wie werden wohl die Historiker im Jahr 2200 unsere Zeit des 20./21. Jahrhunderts benennen und bewerten?

    Wendemarken werden sicher weiterhin die Unabhängigkeitserklärung der USA 1786 und die Franz. Revolution 1789 mit Freiheitsrechten, Säkularität, Adelsabschaffunng, Menschenrechten, Egalite‘, Fraternité und Liberte‘ sein.
    Darauf folgte die technische Revolution mit Eisenbahn, Dampfmaschine und Massen- Industrien des 19.Jh. mit Schwerpunkt in England, Deutschland, Europa und USA.

    Als Folge davon der erste richtig technisierte 30-jährige Krieg des fortschrittlichen Westens von 1914-1945.

    Ab 1945 die weltweite technische Entwicklung und Ausbreitung über Europa und USA hinaus.
    Hier beginnt die moderne Globalisierung.
    Automobil und Luftfahrt, TV und Telekommunikation, Öl-Wirtschafts -Boom und Kernkraft, enormer Bevölkerungswachstum der dritten Welt durch medizinischen Fortschritt, Entwicklungshilfe und internationale Globalisierung des Handels, zunächst im Schatten des Ost-West-Konflikt zwischen Kapitalismus und Kommunismus.

    Ab 1990 mit Zusammenbruch der Sowjetunion, Verbreitung des Internets, Aufwuchs internationaler Konzerne und NGOs, Aufstieg Chinas zeichnete sich eine neue Ära der Globalisierung unter enormen Zuwachs der Weltbevölkerung Asiens und Afrikas bereits ab.
    Stichworte dazu sind: Das Ende der Geschichte von Fukushima oder Clash of Civilisation von Huntington.

    Ab 2001 der islamische Terror mit Intervention der USA etc. im Nahen Osten oder auch erst
    ab 2011 der arabische Frühling und Beginn der Massenmigration aus Arabischen und afrikanischen Ländern nach Europa.
    Spätestens daraufhin vermehrt nationalistische Parteien in Europa und USA und ein „America first“.

    Ab 2020 eine Weltklimahysterie und ein enormer wirtschaftlicher Abschwung mit Handelsrestriktionen und Handelswegblockaden in der westlichen Welt mit Wegfall eines Großteils des Handels und der Entwicklungshilfe für Afrika und Asien.
    Einschränkung von Mobilität, Tourismus, Handel, Konsum und persönlichen Freiheiten.
    Rückzug ins Private und in die Region. und Religion?
    Zunahme von Kriminalität, Gewalt und Ausgrenzung.
    Gated Communities und Parallelgesellschaften.
    „Nicht die Eliten, sondern das Volk ist das Problem“.

    Ab 2045 kehren in Eurabia wieder feste Strukturen des Patriarchats ein und Sitte und Moral werden wieder überwacht.
    Gated Communities und Parallelgesellschaften sind überwunden.
    Es herrscht der wahre Glauben und freitags wird erst gebetet und dann gesteinigt.

  77. Bin Berliner 3. Oktober 2019 at 20:41
    OT

    In Berlin trat heute eine Antifa Jodelgruppe auf
    https://vimeo.com/364118456

    Gesangsvereine sind wohl wieder in?

    In Münster haben sie gesungen, dass sie kein CO2 mehr, also sterben, wollen:
    Klimastreik-Großdemo in Münster – „Wir wollen kein CO2 mehr“ (Chorgesang)
    https://www.youtube.com/watch?v=X-AAGlxvyJs

    Und in Lahr läßt die grüne Pfäffin Chorgesang auf „Stürzi“ los:
    ***http://www.pi-news.net/2019/10/lahr-pfarrerin-waldmann-will-islamkritik-mit-chorgesang-uebertoenen/

    IRRENHAUS.
    Betreutes Leben.
    Ich glaube, ich spinne

  78. VivaEspaña 3. Oktober 2019 at 22:17

    Bin Berliner 3. Oktober 2019 at 22:04
    johann 3. Oktober 2019 at 21:05

    Jodeln in Gotha:

    Zwei Polizisten sollen Frau vergewaltigt haben, Polin ohne Papiere.
    Sie konnte „Körpermerkmale“ von beiden beschreiben und es wurden „Körperflüssigkeiten“ nachgewiesen.
    Der jüngere Polizist hat „Migrationshintergrund“ und ist erst seit zwei Jahren bei der Polizei.
    Der ältere sei Deutscher und schweigt.
    Haftstrafen bis zu 8 jahren drohen.

    ntv Nachrichten, soeben
    _________________________________

    Auch gerade entdeckt….

    Das waren doch niemals Deutsche Polizisten!

  79. VivaEspaña 3. Oktober 2019 at 22:30

    Bin Berliner 3. Oktober 2019 at 20:41
    OT

    In Berlin trat heute eine Antifa Jodelgruppe auf
    [..]

    Gesangsvereine sind wohl wieder in?

    In Münster haben sie gesungen, dass sie kein CO2 mehr, also sterben, wollen:
    Klimastreik-Großdemo in Münster – „Wir wollen kein CO2 mehr“ (Chorgesang)
    [..]

    Und in Lahr läßt die grüne Pfäffin Chorgesang auf „Stürzi“ los:
    ***http://www.pi-news.net/2019/10/lahr-pfarrerin-waldmann-will-islamkritik-mit-chorgesang-uebertoenen/

    IRRENHAUS.
    Betreutes Leben.
    Ich glaube, ich spinne
    ___________________________________

    Horror…

    Was ist das hier nur für ein verfluchtes Scheißland geworden 🙁

  80. INGRES 3. Oktober 2019 at 21:52

    Ganz genau- die finanziellen Forderungen, die über der Gesellschaft schweben. Die derzeit noch ohne große Konkurswelle rausgepresst werden, wie Du es beschreibst. Was sich aber verschärfen wird und nicht von Politik oder Zentralbanken kontrolliert werden kann.

    Rein technisch wäre das System nicht in der Lage, bei einer Konkurswelle Forderungen zu erfüllen, weil die Realisierung zu lange dauern würde/zu kompliziert wäre und ein entsprechender schneller und mutiger Ordnungsstaat vorhanden sein müsste.

    „oder bankrott auf einen Schlag“ Das ist deshalb das realistische Szenario.

    „Die AfD“… sehen wir auch gleich. Die klügsten und redlichsten und rechtstreuesten Leute- aber was kann man in der Situation noch tun?

  81. Nachtrag zu at 22:35

    Komm.:

    ??????? ?????
    vor 5 Tagen
    mein sechsjähriger Sohn wollte das Lied „Und der Kürbis ist für Dich“ hören.
    Hat gedauert, jetzt hab ich’s gefunden

  82. Der Sieger schreibt die Geschichte:
    Version A:
    Ab 2045 kehren in Eurabia wieder feste Strukturen des Patriarchats ein und Sitte und Moral werden wieder überwacht.
    Gated Communities und Parallelgesellschaften sind überwunden.
    Es herrscht der wahre Glauben und freitags wird erst gebetet und dann gesteinigt.

    Version B:
    Ab 2025 führt Europa wieder feste Grenzen ein und überwacht diese konsequent.
    Parallelgesellschaften sind abgeschafft und ausgewiesen.
    Es herrscht Einigkeit und Recht und Freiheit für die europäischen Vaterländer.
    Freitags wird gearbeitet und in den Schulen und Universitäten gelernt für die Zukunft !

    Ich wähle Version B!!

  83. In Deutschland gehen Menschen zum Freizeitvergnügen zu Comedy-Shows, bezahlen dafür noch Geld, um über politische u. wirtschaftliche Pathologien zu lachen, die eigentlich in einem echten Parlament den Regierungsmitgliedern tagtäglich um die hohlen Birnen klatschen müssten. Einzig die AfD wird diesem bürgerlichen Anspruch gerecht und kritisiert öffentlich. Hochbedenklich an diesen Comedy-Show-Besuchern ist, dass sie über solche Missstände dort lachen, anstatt draußen daran etwas zu ändern. Man fragt sich eigentlich mittlerweile, wer ist bekloppter? Regierung oder Volk?

  84. OT

    …zu diesen angeschuldigten Pollizisten.

    (Kommentar aus dem Netz) Zitat:
    Das stinkt von vorne bis hinten. Als ob die Polizisten es nötig gehabt hätten, ausgerechnet eine Illegale bei einer Durchsuchung zu poppen.

    Wer sich illegal im Land aufhält und auch noch mit mehreren falschen Identitäten umgibt, der lügt in solchen Dingen genauso schamlos.

    https://www.tz.de/welt/erfurt-thueringen-polizisten-sollen-frau-im-dienst-vergewaltigt-haben-jetzt-aeussert-sich-polizei-zr-13062528.html

  85. Bin Berliner 3. Oktober 2019 at 22:32
    VivaEspaña 3. Oktober 2019 at 22:17

    Bin Berliner 3. Oktober 2019 at 22:04
    johann 3. Oktober 2019 at 21:05

    Jodeln in Gotha:

    Zwei Polizisten sollen Frau vergewaltigt haben, Polin ohne Papiere.
    Sie konnte „Körpermerkmale“ von beiden beschreiben und es wurden „Körperflüssigkeiten“ nachgewiesen.
    Der jüngere Polizist hat „Migrationshintergrund“ und ist erst seit zwei Jahren bei der Polizei.
    Der ältere sei Deutscher und schweigt.
    Haftstrafen bis zu 8 jahren drohen.

    ntv Nachrichten, soeben
    _________________________________

    Auch gerade entdeckt….

    Das waren doch niemals Deutsche Polizisten!

    Der jüngere hat Mihigru, haben sie doch gesagt (ntv SOEBEN).
    Und der Alte ist garantiert Passdeutscher.

    Wenn hier die Muselpolizei überhand nimmt…
    …wird das gängige Praxis…

    mdr vor 7 Stunden:

    Die Staatsanwaltschaft will sich zu Details des Falls weiterhin nicht äußern.
    Auch zu Angaben aus Sicherheitskreisen, einer der Beamten habe bei seiner Festnahme versucht zu flüchten, machte der Staatsanwalt keine Angaben.

    https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/haftbefehle-polizisten-vergewaltigung-sexueller-missbrauch-100.html

  86. ghazawat 3. Oktober 2019 at 18:16
    Genau zum Thema passend:
    Man wird heute schlichtweg wirtschaftlich ruiniert, wenn man die falsche politische Einstellung hat.
    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 3 
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. (LINKE und auch RECHTE)
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. (ich befürchte, dass dies Moslems bald ändern werden.)
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. (Es sei denn, es sind RECHTE, die die falsche politische Einstellung haben?) Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  87. Ntv Nachrichten jetzt

    zu Paris
    kein Wort dazu, dass es sich um einen tauben Neger und Islamkonvertiten handelt.

    Quellen im anderen unteren Strang: Le Parisien, Le Figaro, ultima hora

  88. 3.Oktober in Deutschland. Die Muslime lassen keine Provokation aus. Man stelle sich das mal am Nationalfeiertag in Frankreich vor, am Königinnen-Tag in Holland oder am Independence-Day:
    In Hamburg war heute „Tag der Moschee“! Im Video vom NDDR sind 2 deutsche blonde(!!!) Kleinkinder zu sehen die von ihrern deutschen-knierutschenden Muttis dorthin geschleppt werden und eine Kopftuch-Tante erklärt denen den Islam. Alles ist so friedlich!
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Moscheen-oeffnen-ihre-Tueren,tagderoffenenmoschee112.html

    Der erz-linke SH-Ministerpräsident Günther (sitzt häufig neben seiner Merkel weil ihr Kerl nicht da ist) hat sich in seiner Kieler Rede nicht geschämt indirekt die AfD anzugreifen.

  89. Die bösen Nazis im Osten haben es am Tag der offenen Moschee auf dem Fichtelberg schneien lassen – nur um Greta zu diskreditieren.

  90. Haremhab 3. Oktober 2019 at 23:05

    @VivaEspaña

    Standing Ovations für Rackete im EU-Parlament
    ——–
    …und eine gute Gegenrede von dem Abgeordneten der Vlaams Belang, den „richtigen“ Belgiern.

  91. Vom Urteil des russischen Präsidenten lässt sich Greta Thunberg jedoch nicht beeindrucken. Die junge Schwedin änderte kurzerhand ihre Status-Nachricht bei Twitter in: „Eine nette, aber schlecht informierte Teenagerin.

  92. Haremhab 3. Oktober 2019 at 23:05
    @VivaEspaña

    Standing Ovations für Rackete im EU-Parlament

    https://www.welt.de/politik/ausland/article201361492/Carola-Rackete-Standing-Ovations-im-EU-Parlament.html

    ***

    WELT
    vor 5 Stunden
    Liebes Forum,

    bitte argumentieren Sie sachlich zum Thema des Artikels, bleiben Sie höflich und zivil im Tonfall und verzichten Sie bitte auf Beleidigungen und unbelegte Behauptungen.

    Beachten Sie die hier geltenden Regeln: https://www.welt.de/13346147

    Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  93. OT

    Extinction Rebellion:
    Prominente solidarisieren sich mit radikalen Klimaschützern

    Zu den Unterzeichnern gehören unter anderem die Schauspieler Anna Loos, Christian Ulmen und Fahri Yardim, die Regisseure René Pollesch und Christian Schwochow, der Musiker Bela B, der Autor Rocko Schamoni oder der Kabarettist Bodo Wartke.
    In dem offenen Brief an das Bundeskanzleramt heißt es: „Wir, die Unterzeichnenden, fordern sie auf, sofort drastische Maßnahmen gegen die sich verschärfende ökologische Krise zu ergreifen.“
    Die Aktivisten von „Extinction Rebellion“ wollen nächste Woche Straßen und Plätze in Berlin blockieren – gewaltfrei, aber nicht störungsfrei.

    Der Brief im Wortlaut

    90 Prominente aus dem deutschen Kunst- und Kulturbetrieb unterstützen Extinction Rebellion. Ihr offener Brief an die Bundesregierung im Wortlaut.

    An die Regierung der Bundesrepublik Deutschland, Bundeskanzlerin Merkel, die Minister*innen, den Bundestag

    Wir, die Unterzeichnenden, fordern Sie auf, sofort drastische Maßnahmen gegen die sich verschärfende ökologische Krise zu ergreifen. Die Wissenschaftler*innen sind sich einig, die Fakten sind unbestreitbar: Laut UN IPCC Report führt die zunehmende Erderhitzung schon bei Überschreiten der 1,5°C-Grenze zu Nahrungsmittelknappheiten, Extremwetterphänomen und damit tödlichen Bedrohungen für Millionen von Menschen weltweit. Trotzdem laufen die Selbstverpflichtungen der Länder im Rahmen des Pariser Klimaabkommens von 2015 auf eine Erwärmung von 3°C hinaus, und selbst diese werden bis jetzt nicht eingehalten. Bei 3°C Erhitzung drohen uns Hungersnöte, massenhafte Fluchtbewegungen und der Zusammenbruch unserer Demokratien.

    Wir befinden uns inmitten des 6. globalen Massensterbens – täglich sterben etwa 200 Arten aus. InDeutschland haben wir 2019 unseren Anteil der natürlichen Ressourcen, die die Erde innerhalb eines Jahres erneuern kann, schon am 2. Mai verbraucht. Schon jetzt wurde auch in Deutschland Mikroplastik im Trinkwasser nachgewiesen , unsere Wälder und Bienen sterben, und die Missernten häufen sich. Wenn wir unseren bisherigen Weg fortsetzen, zerstören wir unwiederbringlich die natürlichen Lebensgrundlagen aller Menschen. Es ist für uns unerträglich, dass unsere Kinder und Enkelkinder die Last dieser beispiellosen Zerstörung tragen müssen.

    Sie als unsere Regierung machen sich schuldig, indem Sie das Vorsorgeprinzip im Rahmen Ihrer Politik ignorieren: Anstatt anzuerkennen, dass grenzenloses Wirtschaftswachstum auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen nicht möglich ist, subventionieren Sie weiterhin klimaschädliche Wirtschaftszweige statt nachhaltiger Alternativen und planen Handelsabkommen wie jenes mit den Mercosur-Staaten, das zur kriminellen Zerstörung des Amazonas in Brasilien beitragen würde.

    Damit verstoßen Ihre Handlungen gegen Artikel 20a unseres Grundgesetzes. Dort heißt es: „Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.“

    Da Sie Ihrer Verantwortung, Ihre Bürger*innen vor Schaden zu schützen und die Zukunft für kommende Generationen zu sichern, nicht nachkommen, ist es unsere moralische Pflicht, auf Ihre Untätigkeit und offenkundige Pflichtverletzung zu reagieren.

    Deshalb erklären wir unsere Unterstützung für Extinction Rebellion und den friedlichen und gewaltfreien „Aufstand gegen das Aussterben“, der am 7. Oktober 2019 in Berlin beginnt. Wir stehen voll und ganz hinter diesen drei Forderungen:

    1. Sie als Regierung müssen Ihren Bürger*innen die volle Wahrheit über das Ausmaß und die Risiken der ökologischen Krise sagen.

    2. Deutschland muss bis 2025 klimaneutral werden. Das Artensterben muss gestoppt werden und der ökologische Raubbau mit allen Mitteln eingedämmt und – wenn möglich – wieder rückgängig gemacht werden.

    3. Sie müssen eine Bürger*innenversammlung für Klimagerechtigkeit und gegen die ökologische Katastrophe einberufen. Diese wird durch Expert*innen darin unterstützt, zusammen einen rechtlich bindenden Maßnahmenkatalog zu entwickeln.

    Wir fordern Sie auf: Handeln Sie. Jetzt.

    Unterzeichner*innen:

    Pheline Roggan (Schauspielerin), Jan Plewka, Selig (Musiker), Rocko Schamoni (Autor), Bela B (Musiker), Tobias Jundt, Bonaparte (Musiker), René Pollesch, (Autor, Regisseur), Christian Ulmen, (Schauspieler, Regisseur), Christian Schwochow (Regisseur), Nina Kronjäger, (Schauspielerin), Dota Kehr (Musikerin), Marc-Uwe Kling (Autor), Anna Loos (Schauspielerin), Peter Rommel, (Filmproduzent), Fahri Yardim, (Schauspieler), Bodo Wartke (Kabarettist), Bjarne Mädel ( Schauspieler), Larissa Herden, Lary (Musikerin), Dr. Marc Benecke, (Kriminalbiologe), Anna Bergmann, (Schauspieldirektorin am Badischen Staatstheater Karlsruhe), Jacques Palminger (Musiker), Moritz Krämer, Die Höchste Eisenbahn (Musiker), Ben Hartmann, Milliarden (Musiker), Lavinia Wilson, (Schauspielerin), Bente Faust, Der Fall Böse (Musiker), Stephan Kampwirth (Schauspieler), Goetz Steeger (Musiker), Heinz Ratz (Musiker & Autor), Lisa WHO (Musikerin), Sebastian, Madsen (Musiker), Thomas Stiller (Filmregisseur), Anika Meier (Schauspielerin), Peter Lohmeyer (Schauspieler), Marek Harloff, (Schauspieler), Jette Steckel, ( Theaterregisseurin), Torsun Burkhardt, Egotronic (Musiker), Ralf Hildenbeutel (Musiker), Nurhan Sekerci-Porst, (Produzentin Bombero Int.), Ralf Schmerberg (Künstler und Filmemacher), Sibylle Breitbach, (Agentin), Anne Schäfer, (Schauspielerin), Magret Mackuth, (Warner Bros.), Lasse Myhr, (Schauspieler), Sascha Ger?ak, (Schauspieler), Ruth Marie Kröger, (Schauspielerin), Friederike Bernhardt (Musikerin), Franziska Stünkel (Filmemacherin), Aram Tafreshian (Ensemble Maxim Gorki Theater), Sophia Burtscher (Ensemble Schauspiel Köln), Ines Marie Westernströer (Ensemble Schauspiel Köln), Julian Pörksen (Dramaturg Schauspiel Köln), Benjamin Höppner (Ensemble Schauspiel Köln), Catrin Striebeck (Schauspielerin), Pauline Striebeck (Acquisition co- Production), Pablo Striebeck (Schauspieler), Jonas Landerschier (Musiker), Sepp Bierbichler (Forstwirt), Karoline Eichhorn (Schauspielerin), Marie Lou Sellem (Schauspielerin), Adina Vetter (Schauspielerin), Maik Solbach (Schauspieler), Belinda Müll (Designerin), Stephan Schad (Schauspieler), Barbara Nüsse (Schauspielerin), Maja Schöne ( Schauspielerin), Karin Neuhäuser (Schauspielerin), Geseko von Lüpke,( Autor), Vanessa Jopp, (Regisseurin), Jenny Schily, (Schauspielerin), Kai Blasberg (Intendant/Tele 5), Saralisa Volm (Schauspielerin), Liam Mockridge (Musiker, Schauspieler), Komi Mizraijim Togbonou (Schauspieler), Fritzi Friedrich (Produktionsleiterin), Anika Steinhoff (Dramaturgin), Lilja Rupprecht (Regisseurin), Deborah Congia, (Casterin), Maren Eggert (Schauspielerin), Dörte Franke (Autorin, Regisseurin), Sina Kaufmann (Autorin), Marc Bauder (Regisseur, Produzent), Bernhard Schütz (Schauspieler), Hans-Jochen Wagner (Schauspieler), Florian Opitz (Regisseur), Franz Müller (Regisseur, Autor), Eoin Moore (Regisseur), Tom Sommerlatte (Regisseur, Schauspieler), Benjamin Heisenberg (Regisseur), Michael Feindler (Kabarettist), Aljoscha Begrich, Dramaturg Gorki Theater Berlin Christian Tschirner, Dramaturg, Schaubühne Berlin Dr. Eva von Redecker, Philosophin, Berlin, Iris Sommerlatte (Produzentin), Lea Beie (Schauspielerin), Dario Neumann (Schauspieler), Angelika Zacek (Regisseurin), Wilke Weermann (Regisseur, Autor), Johanna Stenzel, (Bühnen-und Kostümbildnerin), Fatih Akin (Filmregisseur).

    Den Link auf die „Quelle“ erspare ich mir jetzt. 😀

  94. OT
    Zur Messerattacke in Paris

    Jemand auf Twitter schreibt:
    „Der Angreifer ist 45 Jahre alt und wurde 1974 in Fort-de-France geboren. Er sei zum Islam konvertiert, sagt Le Figaro, eine Quelle der Polizei.“ (Dr. W. Hirch)

  95. VivaEspaña 3. Oktober 2019 at 23:03

    Ntv Nachrichten jetzt

    zu Paris
    kein Wort dazu, dass es sich um einen tauben Neger und Islamkonvertiten handelt.

    Quellen im anderen unteren Strang: Le Parisien, Le Figaro, ultima hora
    _____________________________

    Tragisch wäre auch, wenn er zusätzlich noch blind gewesen wäre…

  96. OT

    Die Mutti von Greta ist recht aktiv…

    Di Cupido impiego i vanni (Konstantin Wolff & Malena Ernman & Haendel)
    https://www.youtube.com/watch?v=GbVkiNxxuHo

    In diesem Theaterstück spielt Sie offensichtlich die Schlampe Geliebte

    Und hier trällert Sie fröhlich 2009 für Schweden:

    Malena Ernman – La Voix (Sweden) LIVE 2009 Eurovision Song Contest
    https://www.youtube.com/watch?v=xE9Pl3mqRbo

    Hier gibt Sie danach noch ein freches Interview..
    .youtube.com/watch?v=wuhq4YUsY2g

    Mama Greta eben…

  97. Haremhab: wurde die Rackete nicht dafür geehrt vom EU Parlament weil sie mindestens 3 Mörder, Folterknechte, Vergewaltiger und Kopfabschneider nach Italien mit Gewalt verbracht hat und dazu noch einen Tötungsanschlag auf Polizisten auf einem Polizeiboot ??

  98. Wer teuren Elektroschrott auf Rädern kauft ist dämlich!

    Ich fahre lieber Diesel und hoffe, dass es dadurch etwas wärmer wird!

    Dadurch würde ich Heizkosten und Reisekosten in warme Länder einsparen!:-)

  99. lorbas 3. Oktober 2019 at 23:21

    OT

    Extinction Rebellion:
    Prominente solidarisieren sich mit radikalen Klimaschützern

    Toll.
    :mrgreen:
    Kein einziger Wissenschaftler oder Akademiker, dessen Fachgebiet Wetter und/oder Klima ist, steht auf dieser Liste, dafür Leute, nach denen die Narrenfreiheit benannt worden ist…

    …und die einst mit Schellenkappen auf dem Kopf bei Hofe mit Kunststückchen, Taschenspielertricks, Theaterspiel, Musik und Gesang und Gaukeleien die Majestäten belustigt haben – und nicht nur vom einfachen Volk mit faulem Gemüse beworfen wurden, wenn das gebotene Schauspiel schlecht war.

    Wenn Promillenz zur Prominenz wird…

  100. Gerade „Nuhr im Ersten“. Kleine Nuancen der Kritik, aber wieder gegen Trump. Sie haben den Auftrag.

  101. Am Tag des offenen Mohammedanertempels ermordete ein GlaubensbruderIn Aiman Mazyeks (17, FDP) und Sawsan Rolex (38, spd) fünf ungläubige Franzosen?

  102. Chebli twittert routinemäßig einen antisemitsichen Übergriff:

    Sawsan Chebli Retweeted
    WELT
    ?Verified account @welt
    9h9 hours ago

    Antisemitischer Angriff in Niederbayern – Mann wirft Frau Stein an den Kopf http://to.welt.de/YaUNVqd

    https://twitter.com/SawsanChebli?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Und verschweigt dabei DAS:

    (…)Die Frau sei am Mittwochnachmittag mit ihren beiden Söhnen in der Nähe des Massinger Friedhofs spazieren gewesen. Dort habe sie ein Mann angesprochen und nach Bargeld gefragt. Als die 27-Jährige einem ihrer Söhne etwas auf Hebräisch zurief, habe der Mann auf Arabisch „Jude“ gerufen und einen Stein nach ihr geworfen, der sie am Kopf traf.

    https://www.welt.de/vermischtes/article201357040/Bayern-Antisemitischer-Angriff-Mann-wirft-Frau-Stein-an-den-Kopf.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_twitter

  103. lorbas 3. Oktober 2019 at 23:21
    ————————————————
    Was für Z-Promis sind das denn? Kennt kein Schwein! Ich sehe seit 10 Jahren kein GEZ mehr, wenn ich schon nicht für den Dreck bezahle. Ganze 4 abgetakelte dabei, von denen man seit 20 Jahren zurecht nix mehr gehört hat:
    – Rocko Schamoni (Gestalt aus dem Dunstkreis der Toten Hosen, der absonderte „Ich beschäftige mich als Mensch und Künstler schon seit Jahren intensiv mit dem Thema Scheiße“ und man riecht es)
    – Bela B von der Gruppe „Die Kranken“
    – Der talentfreie, aber altgewordene Ex-VIVA-Berufsjugendliche Christian Ulmen
    – Türkenregisseur Fatih Akin
    Klingt wie ein Bettelbrief an die GEZ, um die Hungerleider zu erlösen.
    Sie sagen „Wir fordern Sie auf: Handeln Sie. Jetzt.“? Ja, schlage Steuerverdoppelung für alle von denen vor, die überhaupt noch Einnahmen erzielen!

  104. Bin Berliner
    3. Oktober 2019 at 20:28
    Amethystos 3. Oktober 2019 at 20:17

    https://www.krone.at/2016091

    4 Beamte tot: War Täter radikalisierter Islamist?
    _______________________________

    „Leider ist dieses Video in Ihrer Region nicht verfügbar“

    (Anscheinend wohne ich mittlerweile in Nordkera 2)
    —-
    Auf Krone kann ich die meisten Videos nicht ansehen, es kommt dann o. g. Meldung. Vielleicht mögen uns die Österreicher nicht?
    Aber, man muß sich das Video nicht anschauen um evtl. zu begreifen, was da wirklich los war.

    „Der 45-Jährige soll nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP allerdings vor 18 Monaten zum Islam konvertiert sein. Ob dies mit der Tat zusammenhängt, liegt jedoch noch im Dunkeln.“

    Upps?

  105. @ lorbas 3. Oktober 2019 at 23:21
    „Prominente solidarisieren sich mit radikalen Klimaschützern“

    als doofer in einer gruppe laien ist gut stinken. die ueblichen schausteller, geschenkt.
    sie sollen alle einzeln vor dem mikro stehen, und fragen aus dem publikum beantworten…
    einfache fragen reichen. ganz einfache physikalisch-chemische, logische fragen. kollaps.

  106. @INGRES 3. Oktober 2019 at 21:52
    „…
    Der Konkurs läuft ja (ohne Total-Crash) momentan so ab, dass der Bürger (einige Gruppen extrem, einige weniger, andere als Profiteure, aber mit negativer Gesamtbilanz) permanent, schleichend ärmer werden., auch ohne Invasion. Westeuropa ist wirtschaftlich KO und wird nur noch durch Zombie-Wirtschaft gestützt auf niedrige Zinsen und Ausplünderung der Sparer und Steuerzahler am Laufen gehalten. Es gibt immer mehr Arbeitsplätze die nur durch Steuern und niedrige Zinsen bestehen, Selbst tragen die sich nicht. Und das läuft jetzt seit 11 Jahren. Es geht wie gesagt schleichend. Und man benötigt dafür nur das System was wir gerade haben.
    Und daher die Alternative: schleichender Konkurs mit irgenwann bankrott oder bankrott auf einen Schlag. Ich sehe ökonomisch nur diese Alternativen. Die AfD kann da wie ich seit 2013 sage nichts ausrichten. Denn ein geordneter Ausstieg aus dem Euro kostet auch Billionen.“
    Es ist ja nicht nur im Euroraum, so ist auch in den USA ist die Merheit in den letzten 20 Jahren ärmer geworden während 1% 20 Billionen $ reicher geworden sind. In Japan sind negative Zinsen auch schon lange normal….

  107. ARD Kampf ums Land

    https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzk5MjM1Mjc5LWUyMjEtNGZiNi05NDBjLTYxZjdlNzgxYzFhNg/

    Kampf ums Land.
    Steinmeiers Ringen um Zusammenhalt | Das Erste
    MEDIATHEK

    Deutschland ist aufgewühlt, stellenweise gespalten. 30 Jahre nach dem Mauerfall tun sich Risse auf, zwischen Stadt und Land, Ost und West, arm und reich. Zwischen denen, die Angst haben, ihre deutsche Identität zu verlieren, und denen, die Frieden und Freiheit durch die Bürgerwut der anderen bedroht sehen.
    (…)

    https://programm.ard.de/TV/daserste/kampf-ums-land-/eid_281062113949504

    Guido Reil in der Sendung

  108. von rundbrief freie welt
    „Gretas Weltuntergangssekte bringt die Jugend gegen ihre Eltern auf
    der Götzenkult rund um Greta Thunberg nimmt bizarre Ausmaße an. Die prominenten Politiker tanzen um sie wie um das Goldene Kalb. Sogar der Papst hatte sie schon empfangen. Die Schweden sind noch radikaler: Eine schwedische Kirche hatte Greta gar mit Jesus gleichgesetzt:
    Eine schwedische Kirche hat Greta zur Nachfolgerin von Jesus erklärt.“

    da glaeubige niemals ueber jesus & co scherzen wuerden, ist das ernst gemeint:
    man braucht 2-3 roemer, zwei holzbalken, roedeldraht/zange, naegel, hammer.
    oben holzbrett antackern fuer INRI, rosenaeste vom friedhof fuern kranz,
    dazu thunfischens verwandte und klageweiber per facebook einladen.
    und livestream. ja wenn, dann konsequent und bis zum ende.

    und reichlich eintritt, finde ich:
    fuer material, statisten, amtsarzt/urkunde, tv-lizenzen, und wegraeumen.

  109. Steinmeier ringt nicht um Zusammenhalt, er ist ein Spalter und Hetzer. Eine Schande für das Amt.

  110. VivaEspaña 4. Oktober 2019 at 03:16

    „Die rbb-Autoren …Olaf Sundermeyer“

    Der ÖR vor der Abschaffung. Ohne Schamgrenzen.

    Vor einer Einweisung reißt man sich die Kleider runter und rennt brüllend und tanzend über die Straße. Muss so sein.

  111. @ Fairmann
    Richtig: So war es ein Staatsbankrott hat das sozialistische Experiment in der Ostzone beendet.
    Ursprünglich war wohl der Milliardenkredit von FJ Strauß das entscheidende Element das Täterätä-Regime wegzuwischen, wie ein Stück Scheisse in der Geschichte.
    Jetzt haben sie eine DDR 2.0 errichtet mit der FDJ-Sekretärin an der Spitze und alle jubeln in der BRD, weil es so schön ist.
    Dieses Land mit seinen linken Fressen, den ewigen Umverteilern und Zukurzgekommenen Neidern in den Kreisen von Gewerkschaften und des Links-Grünen Debattier-Komitees und den politisch-gehorsamem Amtskirchen wird sich selbst erledigen.
    Am Festakt zur Deutschen Einheit war keine einzige Flagge zu sehen. Das ist ein Land voller Irrer.

  112. Electriccars are disaster sind evil, sagt die Hyundai0-Gewerkschaft.
    70 % der Jobs sollen gehen, für uns dann 90% wegen höherer Kosten. Das Land Niedersachsen macht’s Licht aus. Entscheidend ist es den E-Automarkt anzuführen. BMW und Mercedes stehen gut da. Die Franzosen führen in Europa, die Norweger bei der Nutzung, in 2024 hundert Prozent E-Autos in Norwegen, jetzt schon mehr als die Hälfte aller Fahrzeuge auf Strom. Einfach Mal hinfahren.

  113. HEUTE WIEDER FFF
    FREITAG FÜR FRIEREN

    Okt. 2019 beginnt kalt u. naß.
    Im Mittel um 6°C zu kühl.
    Bodenfrost möglich.
    Kein Goldener Oktober in Sicht.
    Hoffentlich haben wir einen
    schneefreien oder -armen Winter
    in OWL, schließlich fahre ich
    täglich mit dem Fahrrad.
    Trockene Kälte gerne. Sollt es
    eine Klimaerwärmung geben,
    habe ich ich nichts dagegen.
    Sparen wir Heizöl, Erdgas u.
    Fake-Öko-Pellets.

  114. Lieber Autor,

    Welche „REALITÄT“ ist denn gemeint ?.Dazu wäre auch noch notwendig gewesen, zu mindestens für den deutschen Sprachraum, den Bergriff der Realität und Wirklichkeit abzugrenzen. Und da beginnen schon die Schwierigkeiten.Die sogenannte gesellschaftliche Realität, die jeweils anders wahrgenommen wird, je nach dem, welche Position man einnimmt.Dies gilt auch für die politische Realität und gilt inzwischen auch für die wirtschaftliche Realität, wo wirtschaftliche Daten und Zahlen, geschönt werden oder Zusammenhänge verzerrt werden, d.h. die wahren Ursachen für die wirtschaftlichen Krisensignale werden verschleiert und ins Ausland verlagert.
    Was ist der Unterschied zwischen Realität und Wirklichkeit und wie ist ihre Wechselwirkung .

    Dies gilt aber generell für alle Wendezeiten und Krisenzeiten.

    „Die Realität kommt also immer zu spät. Wer das Eintreten von Schäden verhindern will, muss rechtzeitig aus eigenem Entschluss handeln, solange er noch eine Wahl hat. Das wollen die Beschwörer der Realität aber gerade vermeiden“. Genau diese Einstellung, “ das Eintreten von Schäden verhindern“ durch eine minutiöse “ Policey „war ein Kennzeichen der sogenannten vorausschauenden Politik an den deutschen Fürstenhöfen im 18.Jhdt.Nichts wurde dem Zufall überlassen und diente ausschließlich der Macherhaltung.

    Hat das Eintreten von Schäden tatsächlich damit zu tun. dass die “ Realität“ zu spät gekommen ist?
    Wird Realität durch Wahrnehmung erzeugt oder ist es ein Prozeß oder nur eine Abbildung einer Gesamtheit von Wahrnehmungen oder Prozessen ?.

    An den deutschen Fürstenhöfen im 18.Jhdt. gab es eine Unzahl von Regierungsanordnungen über:
    …Anstand und Sitte
    …Hygiene und medizinische Versorgung
    …Erziehung
    …Umgang mit Luxusgütern
    …Glücksspiel und Tanz
    …Sauberkeit des Stadtbildes
    …Umgang mit Armut
    …Geburten-und Sterberate
    …Einwanderung

    POLICEY im Sinne des 18.Jhdt. war ein Ausdruck einer übermäßigen Regierungsphantasie, die aber sich mit der Regierungswirklichkeit nur hier und da berührte und überschnitt.Diese POLICEY hatte nur den Sinn und Zweck mögliche Schäden in der Zukunft vorauszuahnen, zu vermeiden.

  115. Zurück zu den “ Realitäten“ des Autors.

    Es gibt davon vier Bedeutungen:
    1.die Wirklichkeit, ohne Plural
    2.die reale Wirklichkeit verstanden als Seinsweise, z.B.die Realität der platonischen Ideen, ohne Plural
    3.tatsächliche Gegenheit, Tatsache, politsche Realität, kann im Plural verwendet werden
    4.die Realitäten ( Plural, nur in Österreich) für Immobilien, Grundstücke

    Wirklichkeit:
    alles, was in seinem Bereich als Gegebenheit, Erscheinung/Phänomen, wahrnehmbar, erfahrbar ist
    Man sehe sich nur das Adjektiv/Eigenschaftswort -wirklich- an, mit der Grundbedeutung tätig und wirksam.Es hat zwei entscheidende Bedeutungen:
    1.in der Wirklichkeit vorhanden, der Wirklichkeit entsprechend
    2.den Vorstellungen, die mit etw. verbunden werden, genau entsprechend, im eigentliche Sinne

    Oder das Verb -wirken- mit seinen sechs Bedeutungen.Unsere Wort Realität wurde aus dem Französischen realite´ entlehnt, welches aus dem Mittellateinischen realitas entnommen ist.

  116. „Und das bringt uns zu den aus der Debatte um die Erderwärmung bekannten Klimamodellen. Gegen die wird ja eingewendet, dass sie nicht in der Lage seien, die tatsächliche Entwicklung des Klimas im 20. Jahrhundert nachzuvollziehen und darum zur Vorhersage der zukünftigen Entwicklung auch nicht tauglich wären. Dann muss man sich auf konservativer und rechter Seite die Frage gefallen lassen, ob die eigenen politischen Modelle die tatsächliche politische Entwicklung seit 1989 vorauszusagen in der Lage waren, also etwa die Linksdrift der bürgerlichen Parteien, das notwendige Scheitern des geänderten Asylrechts ohne den andauernden begleitenden Druck einer rechten Oppositionspartei wie den Republikanern und das Scheitern aller Hoffnungen auf das Bundeverfassungsgericht als Schutz Deutschlands in Sachen Euro und EU „.

    Dieser Absatz des Autors bringt einiges durcheinander und vergleicht Äpfeln mit Birnen.Beim Wetter und Klimageschehen handelt es um nichtlineare physikalische Prozesse.Hier mit Modellen zu arbeiten ist nichts verwerfliches, wenn genügend Daten und Parameter berücksichtigt wurden.
    Übrigens ist die Kritik an dem Klimamodell der IPCC zweifellos gerechtfertigt.

    Der Autor versucht mit einem gewagten Vergleich, hier Klimamodelle – dort politische Modelle, den Konservativen etwas zu unterstellen, was politische Modelle gar nicht können.Überhaupt ist der vorgelegte Vergleich ziemlich abstrus.

    Es ist nicht möglich physikalische und chemisch-physikalische Kräfte mit politischen Akteuren zu vergleichen.Es stimmt die Dimension und auch die Ebene nicht.Politische Modelle dienen auch nicht der Prognose, wie z.B. sogenannte Klimamodelle, sondern der Beschreibung von Zusammenhängen und Auswirkungen.

    Ich weiß auch nicht, woher der Autor die Weisheit nimmt, von einem “ Mythos der sich durchsetzenden Realität“schreiben, wenn er eigentlich den Marktglauben meint, dass der Markt alles zum Besten reguliert.Es könnte aber auch sein, dass der Autor den von E.Bloch verwendeten Begriff des “ sich durchsetzenden Realitätsprinzips“ seiner Ästhetik-Seminare ins Politische Politische verschiebt.

  117. Noch etwas ist mir bei diesem Artikel aufgefallen.Wie kann “ die Realität zu spät kommen“ ? oder soll es nur eine Metapher für etwas anderes sein, etwas was der der Autor aus mir unbekannten Gründen nicht direkt anspricht.Der vom Autor verwendete Ausdruck erinnert mich auch an Gorbatschows zu Unrecht zugeschriebenem Ausspruch “ Wer zu spät kommt, den bestraft die Geschichte“.

    Überhaupt unterliegt der Autor der Versuchung, warum auch immer, diesen Begriff gleichsam in einem magischen Akt zu personifizieren: die Realität kommt zu spät, die sich durchsetzende Realität, eine Realität, die etwas überwindet ( positive Realität blühender Landschaften etc.), die Beschwörer der Realität, die Beschwörung der Realität, die Realität beschwören, das klingt alles sehr merkwürdig als hätte ein “ Schamane “ diese Artikel geschrieben, was natürlich nicht der Fall ist.

Comments are closed.