Laut dem vorläufigen Endergebnis holt die Linke in Thüringen 31 Prozent und wird damit stärkste Kraft. Die AfD mit ihrem Spitzenkandidaten Björn Höcke kann sich auf 23,4 Prozent mehr als verdoppeln und wird sensationell zweitstärkste Partei.

Die CDU verliert im Vergleich zur letzten Wahl dramatisch (minus 11,7 Prozent!) und kommt jetzt nur noch auf 21,8 Prozent der Stimmen. Historischer Absturz!

Die SPD verliert erneut und landet bei kläglichen 8,2 Prozent. Die Grünen kommen knapp über die Fünf-Prozent-Hürde auf gerade einmal 5,2 Prozent, gefolgt von der FDP mit 5,0 Prozent der Stimmen.

PI-NEWS wird alle Prognosen und Hochrechnungen zeitnah in diesem Beitrag veröffentlichen und mehrere Livestreams hier einbetten bzw. verlinken, unter anderem den von Carsten Jahn (seit 17:30 Uhr), von Oliver Flesch (ab 18:30 Uhr mit Karsten Hilse) und die Berichterstattung von Phoenix.

Wie auch immer das Ergebnis ausgeht: Wir wünschen gute Unterhaltung!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

884 KOMMENTARE

  1. Meine Vermutung beruht auf den Aussagen einiger PIler Das Thüringen noch immer von Alt-SEDlern und Alt-Stasis durchseucht ist. Die werden sicher auch als Wahlhelfer in den Wahllokalen rumlungern. Da die wissen wie man Wahlen fälscht wird das Wahlergebnis heute Abend auch entsprechend ausfallen. Den anderen BRD-Alt-Parteien wird es egal sein, Hauptsache die Afd bekommt keine Macht.

  2. tban 27. Oktober 2019 at 17:58

    Die Wahl ist zwar wichtig, aber als Schicksalswahl würde ich sie nicht bezeichnen.
    ——————–
    Aber möglicherweise für Ramelow

  3. @jeanette 27. Oktober 2019 at 17:59
    Wenn die weiterhin RRG schaffen, feiern die GEZ-Sender das 2 Wochen lang mit Dauer-Sondersendungen. Auch wenn die AfD unter 20 Prozent bekommt.

  4. Prognose:

    30% für die Linken! Ich kotz ab.
    22% CDU
    23% für die AfD.
    5,5 für grüne und FDP
    SPD 8%

    RotRotGrün ist nicht möglich.

  5. Absoluter Wahlgewinner: Alternative für DEUTSCHLAND!!!
    Und die nächste Wahl gewonnen – wieder!
    Herzlichen Glückwunsch!

  6. @jeanette 27. Oktober 2019 at 18:02
    Wichtig: RRG ist abgewählt. Die AfD hat über 20 Prozent. Wäre die AfD noch vor der CDU – umso besser.

  7. Für ROT ROT GRÜN reicht es nicht!
    aber der LINKE Herr BARTSCH redet es schön! Er spricht vom Sieger LINKE!

  8. An der AfD kann nicht vorbei regiert werden, momentan liegt die AfD bei 24%. Das dürfte noch sehr unterhaltsam werden, wie man sich da eine Koalition zurecht zimmern will ohne Beteiligung der AfD. Make my day! 🙂

  9. Wer gewinnt die Thüringen-Wahl?

    Die AFD weil sie vor der CDU und somit AKK, mit dessen CDU Linie, Gechichte wird.

  10. OT: Es wird ja immer schlimmer.

    Niederlande im Schock: Immigrant ermordet zwei Menschen im Kino

    Zitat: „Der tägliche Mord- und Gewalthorror in Mitteleuropa ist um eine Facette reicher. Der Tatort eines sinnlosen Doppelmordes, mutmaßlich verübt durch einen „südländischen“ Immigranten, war diesmal ein Kino im niederländischen Groningen. Nach aktuellen Angaben der Polizei ermordete der wegen Gewalt und Drogendelikten vorbestrafte Ergün S. (Name siehe Bericht) ohne ersichtlichen Grund ein Ehepaar, das im Kino der Pathé-Kette als Putzpersonal beschäftigt war. Die Toten wurden am Samstag Morgen gefunden.
    … … …“
    Rest hier:
    https://www.wochenblick.at/niederlande-im-schock-immigrant-ermordet-zwei-menschen-im-kino/

    Messerattacke auf Familie: Frau und Tochter tot

    Zitat: „Furchtbare Familientragödie am Sonntag im niederösterreichischen Kottingbrunn: In einer Reihenhaussiedlung griff am Morgen ein 31 Jahre alter Vater seine Familie mit einem Messer an. Die Ehefrau (29) sowie die zweijährige Tochter des Paares starben, das zweite Kind – ein elf Monate alter Bub – wurde verletzt ins Spital geflogen. Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren, der Mann ist in Haft.
    … … … “
    Rest hier:
    https://www.krone.at/2030963

  11. Viper 27. Oktober 2019 at 18:04
    Der von dem linken Mainstream gepamperte Grüne Höhenflug ist zuende

  12. alexandros 27. Oktober 2019 at 18:03

    Wenn die FDP reinkommt, wird sie bei Ramelow mitmachen. Ein Minister springt dabei bestimmt heraus. Aber dann kann die AfD ab jetzt auch die FDP jagen 😉

  13. CDU und DIE LINKE

    Wird sich jetzt in Thüringen ganz offen zeigen, dass Poskommunisten und Merkel-CDU das ein und selbe Fleisch vom alten Kadaver der SED sind?

  14. BePe 27. Oktober 2019 at 18:02

    Prognose:

    30% für die Linken! Ich kotz ab.
    22% CDU
    23% für die AfD.
    **5,5 für grüne und FDP
    SPD 8%

    RotRotGrün ist nicht möglich.
    __________________________

    **Na sowas…

  15. PI-User_HAM 27. Oktober 2019 at 18:06

    An der AfD kann nicht vorbei regiert werden, momentan liegt die AfD bei 24%. Das dürfte noch sehr unterhaltsam werden, wie man sich da eine Koalition zurecht zimmern will ohne Beteiligung der AfD. Make my day!
    ——————————–
    Es werden schon Viererbündnisse erwogen, dass man die AfD draußen halten kann. Eine Sauerei!!!!

  16. Die Ränder erstarken
    Gewollt von den Oligarchen und deren Banken
    Wenn zwei sich streiten…
    …dann freuen sich die internationalen Milliardäre wie Soros

  17. NieWieder 27. Oktober 2019 at 18:07

    Frage: Wenn die FDP doch nicht reinkommt, würde es dann für RRG reichen?
    ——————-
    Nö!!

  18. Sehr großer Erfolg für die AfD, sie wurden von der Elite und dem Mainstream ‚bis aufs Messer bekämpft‘ (Laschet) und sind zweitstärkste Kraft geworden.

  19. schön denn Mitteldeutschland ist bestätigt AfD Land !, Gratulation an die Thüringen AfD, danke an die Thüringer AfD Wähler,

  20. Die Links-Medien ARD – ZDF und Zeit ringen noch um eine gemeinsame „Sprachregelung“ zur Wahl und zur AfD

  21. PI-User_HAM 27. Oktober 2019 at 18:06

    An der AfD kann nicht vorbei regiert werden, momentan liegt die AfD bei 24%. Das dürfte noch sehr unterhaltsam werden, wie man sich da eine Koalition zurecht zimmern will ohne Beteiligung der AfD. Make my day!

    Die Einheitskoalition wird in diesem Fall die Regenbogen-Koalition ausrufen, alle Parteien koalieren.
    Nur ob man das dann SED nennen wird…
    :mrgreen:

  22. Sensationelles Ergebnis, trotz der „Halben“. Würde die AfD hinter Höcke stehen, wären 30-35% drin gewesen!

    CDU als Juniorpartner der Linken, was Besseres kann es für die AfD nicht geben:-)

  23. Es wird auf die FDP ankommen , die werden sie schon auf 5 % zurecht biegen .

    Linke 29,5 % , da ist wohl die ganze Stasi nach der Wende nach Thüringen gezogen .

  24. Die Qualitätsmedien sagen immer: „Deutlicher Zugewinn für die Linke“. Dabei sind es nur 1 bis 2 Prozent.
    Wenn man es sich so anschaut: Es hat eine große Verschiebung von der CDU zur AfD (und ein bisschen zur FDP) statt gefunden. Grüne praktisch gleich. Und die SPD noch ein paar Prozente mehr verloren.

  25. Auch wenn der politische Sondermüll, geeint als Groko-Bande, möglicherweise demnächst noch einmal knapp weiterregieren kann, die AFD ist auch in diesem Bundesland wieder der große Gewinner.

    Die CDU kackt 2-stellig ab, aber die taubblinden Narren rennen der angeschwemmten Zitter-Qualle weiter treu bis in den Untergang hinterher. Der linksgrüne Abschaum …. 1-stellig, genau wie in Sachsen. Dazu erübrigt sich jeder weiterere Kommentar.

  26. Am meisten hat immerhin die AFD ZUGELEGT:
    AFD + 13,6
    FDP + 2,5%
    LINKE +1,8 %

    ALLE ANDEREN HABEN VERLUSTE:
    GRÜNE -0,2 %
    SPD -4 %
    CDU -11 %

  27. 5.5 % für die Kobolde?
    Man stelle sich vor, diese Völkermörder würden rausfliegen aus dem Erfurter Schandtag….

  28. Mohring ist ein Freund von Angela Merkel aus den frühesten Tagen von Angela Merkel aus dem Neuen Forum.

    Mohring wird eher mit alten SED Seilschaften in Koalitionsbett steigen als Verantwortung für Deutschland unsere Kultur und unsere Werte zu übernehmen.

    Mohring wird sich auch für die Ahmadyyia Sekte stark machen.

    Mohring ist ein ganz ganz Linker, der keine Nähe zu den SED Nachfolgern scheut.

  29. „Ich habe noch nie einen Wahlabend erlebt, der so still aufgenommen wurde“, berichtet ZDF-Reporter Wulf Schmiese von der Wahlparty der CDU in Thüringen. „So etwas Frustriertes hat man selten gesehen, wie heute Abend hier in Thüringen“.

  30. #Eurabier 27. Oktober 2019 at 18:08

    Herr Mohring erinnert mich eher an Mr. Bean. Im Gegensatz zu Mohring war aber Mr. Bean deutlich cleverer und verdient mit seiner angeborenen Komik noch ordentlich Geld.

  31. Jetzt müsste die CDU Eier in der Hose haben und mit der AFD koalieren. Dann wäre RRG Geschichte.
    Einfach mal Träumen.

  32. Mohring/CDU mit seiner verwahrlosten Antifa-Sprache- befreundet mit den Kommunisten in Thüringen- wird ein Teil der SED.

  33. @Lorbas
    „Zweitstärkste Partei.“

    Und?

    Guck Dir meinen Beitrag hier von heute über „Stadtratswahl Zittau“ an. („Letzte wichtige Wahl vor dem Niedergang“)
    „Koalitionen“ sollten grundsätzlich verboten werden!!!! „Wählervereinigungen“ erst recht!
    Kann mir schlecht vorstellen, das DAS im Sinne der Wähler wäre (In der BRD!).

    Hier sieht’s anders aus….

    Shalom!

    Z.A.

  34. lfroggi 27. Oktober 2019 at 18:11

    Deine Vermutung rifft die Wirklichkeit. 😉

    BePe 27. Oktober 2019 at 17:59

    Meine Vermutung beruht auf den Aussagen einiger PIler, das Thüringen noch immer von Alt-SEDlern und Alt-Stasis durchseucht ist. Die hatten da ihre Sommerdatschen und genießen da jetzt unsere Rentenbeiträge.

  35. wenn die Auszählung vorbei ist , wird die AFD dritter sein ……CDU wird wohl noch hochgerechnet ,

  36. @ Elijah 27. Oktober 2019 at 18:01
    Wieso muss die ARD um 18:00 noch eine Wahlprognose abgeben?
    ———
    Und wieso ändern sich die Zahlen innerhalb einer Stunde schon, obwohl kein Wahllokal in 1 Stunde irgendeine Zahl durchgibt.

  37. 228.000 Thüringer haben von der Breifwahl Gebrauch gemacht, diese Ergebnisse sind in dem vorläufigen Ergebnis/Prognose noch nicht enthalten.
    Hier verbirgt sich noch viel „Manipulierungspotenzial“, nicht das man in Thüringen noch „Österreichische Verhältnisse“ bekommt.

  38. Über das Ergebnis der Linken komme ich als Ossi nicht hinweg!
    Das erschließt sich mir nicht!
    Trotzdem Glückwunsch an die AfD und Björn Hocke, die mieseste Diffamierungen ertragen mußten!

  39. Die ARD (MSM) hat bisher von allen Parteien berichtet nur nicht vom Wahlsieger von der AfD, das sagt schon alles.

    Und so Leichtmatrosen wie Heisenberg glauben, wenn die MSM berichten, dass die AfD ohne Höcke mehr Stimmen hätte, unglaublich! Gut, er ist nicht hellste Kerze auf der Torte, kann er nichts dafür.

    MOD: Bitte Beschimpfungen jeder Art gegen andere Kommentatoren unterlassen.

  40. BlinderWaechter 27. Oktober 2019 at 18:15

    Jetzt müsste die CDU Eier in der Hose haben und mit der AFD koalieren. Dann wäre RRG Geschichte.
    Einfach mal Träumen.
    ——————————–
    Eher gefriert die Hölle zu (trotz Klimawandel).

  41. Was für ein Desaster!!! Links hat über 55%. Niemand wird das stärker zu Spüren bekommen, als die AfD Wähler. Auf die wartet nämlich eine extreme Links Regierung. Ganz locker für eine Partei, die jegliche Prinzipien abgelegt hat, und sich mit jedem ins Bett legt, die Rede ist von der CDU.

  42. 5.5% für die Grünen?
    Neuauszählung unter der Beobachtung der OSZE
    Dann sind die Grünen weg

  43. @BePe 27. Oktober 2019 at 18:16

    Woher stammt der Rammler????
    Frage beantwortet, WARUM das so ist!
    Eine Bestätigung für das Situationsgefühl der Ossis … oder? Ist es „Lebenserfahrung“?

    Shalom!

    Z.A.

  44. Das Altparteienkartell wird immer deutlicher sichtbar!

    Altparteien im Bündnis mit alten SED Seilschaften nur um die AFD als einzige vernünftige Kraft zu verhindern.

    Die Altparteien setzen uns schutzlos dem Islam und dem Verlust unserer eiigenen Werte unserer Kultur aus.


    Höcke Schutzpatron der Heimat!

    Gratulation!


    Die AFD gegen das postkommunistische Altparteienkartell und den aufkommenden Machtanspruch des Islam!

  45. FDP und Grüne, da geht noch etwas unter die 5%. Dann Minderheitenregierung oder CDU+Linkspartei und Absturz.

  46. Hochrechnung
    CDU 22,5%
    Linke 29,7%
    SPD 8,5%
    AfD 23,8%
    Grüne 5,4%
    FDP 5,0 %
    Die FDP wird zum Zünglein an der Waage

  47. Schönenborn verwöhnt uns wieder mit Phantasie- Umfragen. Klar, die CDU Wähler wünschen sich nichts mehr als eine GroKo mit den Linken. Ist richtig. Kommt die AfD als deutlicher Wahlsieger jetzt gnädigerweise auch mal zu Wort?

  48. KARL RUDOLF KORTE ZFD findet:
    Die AFD sei nicht gestärkt, sondern ihr Flügel sei eher gestutzt!!
    SOLLEN DIE ZUSCHAUER LANDESWEIT TOTAL VERARXXHT WERDEN??
    Man kann es nicht fassen wie die Leute zum Narren gehalten werden!!

    SIE LÜGEN DEN FERNSEHZUSCHAUERN FRECH INS GESICHT!!!

  49. Eurabier 27. Oktober 2019 at 18:08

    Macht Mike Mohring jetzt den Gerald Götting?

    Ein christlicher Staatsmann der DDR,
    der sozialistischen Ideen bis zuletzt treu blieb

    *http://rotfuchs.net/rotfuchs-lesen/gerald-goetting-zum-gedenken.html

  50. Zuri Ariel 27. Oktober 2019 at 18:15

    „Koalitionen“ sollten grundsätzlich verboten werden!!!! „Wählervereinigungen“ erst recht!
    Kann mir schlecht vorstellen, das DAS im Sinne der Wähler wäre (In der BRD!).

    ____________________________________________________________________
    Das sage ich schon immer das eine Koalition nur dann gestattet werden darf wenn die Parteiprogramme der zu koalierenden Parteien mindestens zu 2/3 übereinstimmen.
    Alles andere wäre ein Betrug und Verrat am Wähler. Dann muss es halt Neuwahlen geben bis zum Sankt Nimmerleinstag oder der Wähler überlegt sich vorher wen er wählt oder nicht.

  51. Die öffentlich-rötlichen Dreckschleudern werden nicht müde zu betonen, dass keiner mit der AfD zusammen gehen will. So was nennt man Propaganda. Dann müssen sich die antidemokratisch gesinnten Alt-Parteien eben einen Ruck geben und aufs Links-Grüne Fernsehen scheißen

  52. Es geht schon los: Die Zahlen für die SED steigen und liegen derzeit bei 29,7 %, die AfD wird heruntergerechnet und liegt nur noch bei 23,8 %. (Quelle: MDR.)

    Mal sehen, was der Abend bringt.

  53. Endlich mal etwas, was stimmt:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bodo_Ramelow

    „Wessis“, seid mir bitte nicht böse!!!

    Aber der Kerl ist nun leider mal der, welcher auch Euch „DDR 3.0“ bringen wird!
    Schon erkannt? Zu spät!!!!
    Es ist nämlich schon seit Jahren das Ziel von der IM Erika …

    Shalom!

    Z.A.

  54. Gratulation an Björn Höcke und die AfD!
    Und erfreulich das schwache Abschneiden von SPD und „Grünen“.

    Schockierend aber: SED stärkste Partei.

  55. D Mark 27. Oktober 2019 at 18:18

    Junge, geh mal zum Psychiater. Deine Obsession mit mir ist ja kaum zu glauben.
    😉

  56. Auf jeden Fall sind die GRÜNEN wieder auf den Boden der Realität zurückgeholt worden!
    Höhenflug beendet! Ballonrundfahrt beendet!

  57. Fast 30% wählen die Mauermörder. Dieses Land ist krank.

    Wir brauchen einen Schuldkult für die Mauermörderpartei.

  58. Nach den 18-Uhr-Prognosen von ARD und ZDF kam die Linke auf 29,5 bis 30 Prozent (2014: 28,2). Die CDU von Spitzenkandidat Mike Mohring stürzte auf 22 bis 22,5 Prozent (2014: 33,5 Prozent) und fuhr ihr historisch schlechtestes Ergebnis in Thüringen ein. Die AfD des Spitzenkandidaten Björn Höcke schoss von 10,6 auf 23 bis 24 Prozent nach oben. Die SPD sackte weiter ab: auf den neuen Tiefstand von 8 bis 8,5 Prozent (12,4).

    Die Grünen lagen bei 5,5 Prozent (5,7) und mussten um den Wiedereinzug in den Landtag bangen. Die FDP kam auf 5,0 bis 5,5 Prozent und lag damit dicht an der Fünf-Prozent-Hürde. Die Wahlbeteiligung stieg deutlich auf rund 66 Prozent (2014: 52,7).

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live202542590/Thueringen-Wahl-2019-live-SPD-auf-Allzeittief-Gruene-ueberraschend-schwach.html

    ARD-Hochrechnung

    Linke: 29,7 Prozent

    AfD: 23,8 Prozent

    CDU 22,5 Prozent

    SPD: 8,5 Prozent

    Grüne: 5,4 Prozent

    FDP: 5,0 Prozent

    ZDF-Hochrechnung

    Linke: 29,8 Prozent

    AfD: 23,2 Prozent

    CDU: 22,0 Prozent

    SPD: 8,1 Prozent

    Grüne: 5,5 Prozent

    FDP: 5,4 Prozent

  59. nicht die mama 27. Oktober 2019 at 18:10
    […]
    Die Einheitskoalition wird in diesem Fall die Regenbogen-Koalition ausrufen, alle Parteien koalieren.
    Nur ob man das dann SED nennen wird…

    In der DDR hier der Block – Achtung! Festhalten! – „Nationale Front“. So ein Name geht natürlich gar nicht.

  60. Der Vertreter von Bündnis90/Die Öko-Nazis ist natürlich er erste in den öffentlich-rot-grüne Dreckschleudern mit einer Stellungnahme dran

    Wenn ich vorher raten müsste, hätte ich genau so gewettet das der Rot-Grüne-GEZ-Funk seine Leute promotet

  61. lfroggi 27. Oktober 2019 at 18:16
    wenn die Auszählung vorbei ist , wird die AFD dritter sein ……CDU wird wohl noch hochgerechnet ,

    AfD wird schon runtergerechnet, jetzt 23, 2 % (n-tv)

  62. Zuri Ariel 27. Oktober 2019 at 18:19

    Der Ramelow kommt aus dem rotgrünen Niedersachsen, die Masse der Linken-Wähler aus dem Osten.

  63. n-tv:
    MM redet nicht selber, er läßt Zimiak reden, und der erzählt schon wieder von MMs Krebs: Das ist Privatsache.

  64. johann 27. Oktober 2019 at 18:25

    Ganz lange Gesichter auf der Wahlparty der Grünen.
    ————————–
    Hoffentlich werden die noch länger (4,9%, aber ich glaub’s nicht wirklich)

  65. alexandros 27. Oktober 2019 at 18:25

    Das war glaube ich nur beim ZDF (fgw). Überhaupt habe ich den Eindruck, dass beim ZDF die Umfragen am meisten „wunschgetrieben“ waren und immer sind.

  66. Leider ist die Hetze der Kartellparteien auf fruchtbaren Boden gefallen.
    Aber zumindest die CDU wird trotzdem langsam völlig vom Winde verweht werden … das ist gut so!

  67. @Festus 27. Oktober 2019 at 18:27
    Laut ARD (ob es stimmt, weiß ich nicht), sollen relativ viele von der CDU zur Linken gegangen sein. Hauptsächlich ältere Menschen.
    Aber natürlich sind diese Daten nicht sicher, da sie nur durch Umfragen vor den Wahlokalen erhoben wurden.

  68. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 18:28
    lfroggi 27. Oktober 2019 at 18:16

    Nach der Briefwahl geht es runter. Die Briefwahl lässt sich leicht fälschen, siehe Österreich bei der Präsi Wahl.

  69. Viper 27. Oktober 2019 at 18:29
    johann 27. Oktober 2019 at 18:25

    Ganz lange Gesichter auf der Wahlparty der Grünen

    Analena Kobold Der Speicher redet heute noch kreischiger.
    Die Schweinsäuglein sind nur noch Schlitze.

    (n-tv)

    Jetzt Höcke bei n-tv

  70. Ein SPD Mann will gratulieren, nennt RAMELOW den eindeutigen Sieger! ??
    Kann er nicht rechnen? ROT ROT GRÜN ist doch passé.

    (UNZUREICHEND nennt man neuerdings KOMPLIZIERT! Könnte man auch gleich für die Schulnoten in der Bildungswüste Deutschland übernehmen).

  71. 30% Linke?
    Da müssen die Thüringer demnächst die Gürtel enger schnallen
    Bei all den Moslems und Afrikanern, die unterwegs nach Deutschland sind

  72. Spaßig wieder das ewige Mantra: „Demokratische Parteien müssen alle miteinander reden können.“
    Nach meiner Definition von Demokratie müsste die AfD dann ein Selbstgespräch führen.

  73. AfD – Bombe!
    Wer zum Henker wählt die Linksfaschisten???
    Wollen die wieder hinter Stacheldraht? Wollen die wieder Stasispitze um sich? Wollen die wieder nach Sachsenhausen? Wollen die Wieder Jahre auf nen Trabi warten? Wollen die wieder Pakete mit Südfrüchten von Verwandten? Wollen sie beim Grenzübertritt wie von hinten durch die eigenen Landleute erschossen werden?
    Wollen die noch mehr „Inshallah“???
    Ey, manchen müsste wirklich das Wahlrecht wegen Blödheit entzogen werden.

  74. HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE HÖCKE

  75. @Kreuzritter HH 27. Oktober 2019 at 18:32
    Naja. Ich denke, Höcke hat nicht geschadet, aber auch nicht genutzt. Das Ergebnis ist schlechter als in Sachsen und mit Brandenburg vergleichbar.

  76. Immerhin durfte Höcke auch mal sprechen…
    Ein Hohn ist jedoch, dass die anderen Parteien die Linke, wie sie sich selbst auch natürlich, als „demokratische Partei“ sehen, der AfD allerdings dieses Adjektiv nicht zu gestehen.

  77. Ganz offensichtlich haben „Genossen“ Moring von der Merkelpartei – man kennt sich aus DDR-Tagen – seine von ihm so medienwirksam präsentierten „Morddrohungen“ aus ganz offensichtlich linksextremer Fälscherwerkstatt, die er den von ihm so bezeichneten „Nazis“ aus der AfD oder ihrer Sympathisantenszene unterschob, nichts genützt.

    https://vera-lengsfeld.de/2019/10/25/kam-die-morddrohung-gegen-mike-mohring-cdu-von-einem-linken-politaktivisten/

    Lügen haben eben manchmal doch die kürzeren Beine.

  78. Man kann es drehen und wenden wie man will; nur der Wähler hatte die Macht dem verkommenen BRD-System und seinen es aushaltenden Handlangern die gebotene Antwort zu geben.

    Zumindest in ausreichendem Maße hat – der Wähler – es wiederum nicht getan. Damit wird sich leider nichts bessern !

  79. OT

    Karlsruhe

    Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

    ➡ Drei Männer haben am Samstagnachmittag in einer Straßenbahn in Karlsruhe mit einer vermeintlichen Maschinenpistole hantiert. Da die Polizei derzeit nicht gänzlich ausschließen kann, dass es sich um eine echte Schusswaffe handelt, werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf die Tatverdächtigen geben können.

    Ein Zeuge meldete sich nachträglich per E-Mail bei der Polizei und gab an, zuvor in der Straßenbahnlinie 1 aus der Einkaufstasche eines Fahrgasts das Schulterstück einer Schusswaffe erkannt zu haben. Außerdem sei dem Mann ein Waffenmagazin auf den Boden gefallen. Er hätte sich auch in wohl arabischer Sprache mit einem zweiten Mitreisenden unterhalten.

    Bei den weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei, insbesondere durch Sichtung des Videomaterials der Überwachungskamera wurde festgestellt, dass es sich bei den Tatverdächtigen um eine Personengruppe von drei Männern handelte. ➡ Diese waren an der Haltestelle Europaplatz in die Bahn eingestiegen und hantierten um 14.21 Uhr im Wagen ganz offen mit einer schwarzen Maschinenpistole und einem dazu gehörigen Magazin. An der Haltestelle Kronenplatz stiegen die Männer schließlich aus der Bahn. Die übrigen Fahrgäste in der Bahn reagierten nicht auf die Situation.

    Da auch nach Sichtung der Videoaufnahmen durch einen Waffensachverständigen des Landeskriminalamts Baden-Württemberg nicht gänzlich ausgeschlossen werden konnte, dass es sich bei der Maschinenpistole um eine echte Schusswaffe handelte, suchen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe nun nach den drei Tatverdächtigen. Diese können wie folgt beschrieben werden:

    Zwei der Männer waren zirka 25 bis 30 Jahre alt, hatten ein arabisches Aussehen mit schlanker Figur und dunklen, schwarzen Haaren. Einer davon trug eine schwarze Camouflage-Hose, eine dunkelgrüne Jacke und führte einen schwarz-silber-roten Rucksack mit sich. Der zweite hatte eine graue Cargohose, einen hellen Pullover und eine grüne Jacke an. Er hatte eine große rot-gelbe Plastiktüte dabei. Der dritte Mann wird auf 30 bis 35 Jahre und einer Größe von 190 cm geschätzt. Er war etwas korpulenter und hatte dunkle, schwarze Haare. Er trug Jeans und einen schwarzen Kapuzenpullover mit der weißen Aufschrift „Uncle Sam“ sowie schwarze Sportschuhe. Einer der Männer führte ein blaues Mountainbike in der Bahn mit.

    Zeugen, die zu den Handlungen in der Straßenbahn oder zu den Männern sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721 666-5555 zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4415570

  80. Bin Berliner 27. Oktober 2019 at 18:30

    So geht Demokratie:

    18.11 Uhr: Vizekanzler Olaf Scholz warnt in einer ersten Reaktion bereits vor einer Regierungsbeteiligung der AfD.
    ——————————

    Dann kann KLEBER noch einmal sein Sprüchlein aus der Schublade holen und verwenden, das er bei KURZ anwendete nach der Wahl!

  81. Im Moment werden von ARD und ZDF verstärkt Umfragen unters Volk gebracht, wonach die Wähler, sogar die CDU-Wähler angeblich mehrheitlich eine Koalition mit der ex-SED bevorzugen würden.
    Man merkt, wohin die CDU von den Medien getrieben werden soll. Wenn das passiert, werden hoffentlich einige CDU-Leute auch im Landtag austreten.

  82. Jetzt machen sie auch noch die Linke zu einer „Partei der Mitte“, „die Wähler, die Linke gewählt haben hätten ja in Wirklichkeit die Mitte gewählt“
    Was für ein Unsinn!!!

  83. Im Merkur noch gestern:

    „Umfrageknall und letzte Prognose
    – CDU plötzlich weit vor der AfD“.

    Es darf gelacht werden.

  84. Gratulation an den klaren Wahlgewinner: AFD. – Ich bin optimistisch und gehe davon aus, dass bei den nächsten anstehenden Wahlen noch weitaus höhere Ergebnisse erzielt werden (von wegen ‚heilsame Kraft der Realität‘. Ist die Katze einmal aus dem Sack, lässt sie sich nicht mehr hinein bugsieren.).

  85. Die Stasi-Knechte konnten IM – ERIKA eine passende Legende erdichten und die STASI Akten der ZONEN WACHTEL verschwinden lassen.
    Da sollte eine WAHL“Berichtigung“ ein leichtes sein.
    Insbesondere bei der Auszählung der Briefwahl.
    Wie Väterchen JOSEF STALIN schon so treffend bemerkte:
    „Wahlen werden nicht in der Wahlkabine-
    sondern bei der Auszählung entschieden!“

  86. Die SPD ist nur noch eine ALTWEIBER PARTEI so wie es bei HILLARY C. war!
    So wie die OMAS bei der Stürzenberger Kundgebung!

  87. Dr. Mamusel 27. Oktober 2019 at 18:39

    Und ich beobachte Malu Dreyer.
    Das Ergebnis dieser Beobachtung wird hier aber jetzt nicht verraten.

  88. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 18:40
    Kommt wieder die MDR-Reporterin, die die AfD als bürgerliche Partei einordnet?

    Ja, die machts auf DDR 1

  89. @jeanette 27. Oktober 2019 at 18:12
    „Am meisten hat immerhin die AFD ZUGELEGT:
    AFD + 13,6
    FDP + 2,5%
    LINKE +1,8 %

    ALLE ANDEREN HABEN VERLUSTE:
    GRÜNE -0,2 %
    SPD -4 %
    CDU -11 %“

    Shalom!
    Ja, Jeanette, aber DAS bringen Eure GEZ- Medien nicht!
    Natürlich nicht!
    Das eine „junge“ Partei als Opposition auch nur anerkannt wird muss verteufelt werden!

    Geht ja gar nicht („gar nicht“ wird auseinander geschrieben, übrigens … nicht an Dich!)

    „Man“ vergisst gern, welch böse Worte VOR der Gründung der AfD im dt. BT gefallen sind… gegenüber Gysi oder Fischer. z.B.-

    Ja ja, die Zeiten wandeln sich. Befürchte, nicht zum Guten für meine ehem. Landsleute…

    Shalom!

    Z.A.

  90. Fast 30 % für die MAUER – MÖRDER – ERBEN?
    ROTFRONT(SAntifa) marschiert wie einst in der WEIMARER Republik.
    Da wird es sich genügend indoktrinierte willige linksfaschistische Wahlhelfer gegeben haben?
    Hoffentlich fällt die pädoGRÜNE Party unter die 5% Grenze.

  91. Und noch einmal zu Höcke – Man mag es bedauern, aber der Mann ist einfach nicht ernstzunehmen. Hat der am Wahlabend nicht anderes zu schwafeln als „… beim nächsten Mal holen wir die absolute Mehrheit“ ?

  92. Warum sitzt bei Volksverhetzerin Will heute abend nicht Björn Höcke. In jeder Sendung wird über ihn gesprochen, nicht mit ihm. Und nun ist Höcke unumstrittener Wahlsieger und er wird wieder ignoriert. Ich werde mal zählen, wie häufig heute der Name Björn Höcke bei Will genannt wird, ohne dass er selbst sprechen darf. Mein Hass auf die GEZ-Schweinepriester steigt ins Unermeßliche!

  93. att alle und zuri ariel …
    shalom … gott zum gruße …
    ein wunderschönen gruß von der schönen schwäbischen alb im indian summer ….
    ichh arbeite seit nunmehr über 40 jahren in der (metall) industrie ….
    und konnte nie verstehen wie kollegen grün wählen oder noch schlimmer dunkelrot …
    normal war eher cdu und natürlich spd, die sich aber vom arbeitenden menschen verabschiedet hatte…
    was ichh überhaupt nicht kapiere wie kann jemand die linken wählen ? ….
    und zuri wie läuffts mit bibbi und seine wiederwahl? …
    shalom und ade…

  94. BePe 27. Oktober 2019 at 18:16

    lfroggi 27. Oktober 2019 at 18:11

    Deine Vermutung rifft die Wirklichkeit. ?

    BePe 27. Oktober 2019 at 17:59

    Meine Vermutung beruht auf den Aussagen einiger PIler, das Thüringen noch immer von Alt-SEDlern und Alt-Stasis durchseucht ist. Die hatten da ihre Sommerdatschen und genießen da jetzt unsere Rentenbeiträge.

    Haben sie sich schon mal die Mitarbeiter in den Hinterstuben dieser Parteien angesehen.

    Die Seilschaften sind da. CDU grenzten sich bisher nach außen hin immer voneinander ab, aber nun wird es deutlich werden, dass die CDU insbesondere unter Angela Merkel zu einer SED 2.0 geworden ist, die selbst noch nicht einmal vor einer Zusammenarbeit mit den Nachfolgern der MAuermörder zurückschreckt.

    Einer Partei die im Geiste derer steht, die auf unsere eigenen Landsleute schießen ließ.


    Merkel ist zudem schon im Neuen Forum zusammen mit diesem Mohring gewesen, das sind alles alte SEDler die damals nur auf den anderen Zug aufgesprungen sind und nun wieder die Zusammenarbeit mit dem Kadaver der SED suchen werden.

  95. Marianne Lusitania Dreyer weiss wieder alles und hetzt gegen die AfD.

    AfD mit CDU muss funtionieren und Höcke wird 1.

  96. Gutes AfD Ergebnis, vor allem dann wenn wir uns das mediale Dauerfeuer der letzten Wochen inklusive der Instrumentalisierung des Halle – Amoklaufes (durchgeführt von einem schwachsinnigen Arxxxxoch) durch Medien und Alt-Parteien vor Augen halten!

    @ D Mark
    1.Haben Sie wirklich keine anderen Probleme als Heisenberg73, es nervt langsam
    2. Unter die „Seher“ gegangen (Höcke etc., 30-35 %)?

  97. @ DocTh 27. Oktober 2019 at 18:34

    Ein Hohn ist jedoch, dass die anderen Parteien die Linke, wie sie sich selbst auch natürlich, als „demokratische Partei“ sehen, der AfD allerdings dieses Adjektiv nicht zu gestehen.

    Man zeigt damit im Grunde doch nur, daß man endlich auch rhetorisch in der damals von der SED (heute Linkspartei) regierten DDR angekommen ist, welche sich bekanntlich im Gegensatz zu den „Bonner Ultras und Altnazis“ (O-Ton SED-Presse) als das „demokratische“ Deutschland bezeichnete.

    „Es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben“. Die Wahrheit ist dementsprechend.

  98. Der OBERFÖRSTER rät:
    „Der Versuch eine fettgefressene WILDSCHWEINHORDE vom reich gedeckten Futterplatz zu vertreiben
    kann tödlich sein!“

  99. Wo ist denn der Genosse Mohring?

    Ich schalte hin & her, nix, nirgendwo.
    Zimiak, eine fette Thüringen C*DU tusse,aber kein Mike.
    Vielleicht trinkt er Kaffee mit den Omas Gegen Rechts?

    Oder doch lieber Bier mit der Antifa?

    Bin Berliner 27. Oktober 2019 at 14:35
    Das ist ja mal ein asolzialer CDU Kandidat..
    Mike Mohring (CDU) lässt bei Bier alle Hemmungen fallen – Hass auf AfD
    : arrow: https://www.youtube.com/watch?v=0MAQrLWXzpE

  100. Nach diesem Wahlergebnis,wird man den
    „Entäuschten“ und „Vergessenden“ in Mitteldeutschland ordentlich mit
    „Flüchtenden“ fluten!

  101. Beim ZDF warte ich noch auf Beiträge mit AfD-Kandidaten. Vielleicht kam es ja auch schon, denn ich hatte eine kleine Pinkelpause eingelegt.

  102. Gerade Malu Dreyer im TV. Für eine Partei, die nicht mal einen Vorsitzenden hat/findet, macht die sich ganz schön wichtig! Naja, die SPD, die erledigt sich inzwischen von alleine. Tschüss Sozen, keiner vermisst Euch!

  103. Ein gutes Wahlergebnis auch für Herrn Höcke! Manche Kritiker aus unserem eigenen „Lager“ sahen die AfD ja schon bei unter 20 Prozent…
    Man sieht, für jeden Demokraten ist in der AfD Platz – eine Volkspartei eben und wir brauchen jeden Gutwilligen für Deutschland. Große Aufgaben verlangen große Unterstützung. Herzlichen Glückwunsch an die tapferen Mitglieder und Wähler der AfD in Thüringen!

  104. @Dr. Mamusel 27. Oktober 2019 at 18:39
    „Laut Manu Dreyer im ZDF wird Höcke vom Verfassungsschutz beobachtet.
    Stimmt das?“

    Shalom!

    Na ja … ein bißchen.
    „Man“ denkt noch darüber nach.
    Vielleicht auch „Prüffall“…

    „Prüfungen“ sind für mich Zeitvorgänge. Das kann dauern ….

    Und eine „Malu Dreyer“ ist ja nun wirklich nicht die absolute Medien“leuchte“… oder doch?
    Nee nee …

    Z.A.

  105. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 18:44

    Wo ist denn der Genosse Mohring?

    Ich schalte hin & her, nix, nirgendwo.
    ——————
    Gerade bei ARD

  106. Ich fände ja eine Koalition von Linke mit der CDU gut. Bei der nächsten Wahl ist dann die CDU nur noch einstellig, wie heute die SPD.

  107. Fr Dreyer(SPD) sagt: „Höcke wird vom Verfassungsschutz beobachtet“

    WAS?
    Stimmt das?
    Glaube ich nicht

  108. Das riecht mir sehr nach Wahlfälschung. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Leute in Thüringen noch mehr alt SEDler und Migranten wollen. Abgesegnete Wahlfälschung durch die Merkel Regierung. Nur, damit ja nicht die AfD gewinnt. Armes Deutschland

  109. Die Qualitätsmedien möchten CDU und/oder FDP zu einer Koalition mit den Linken bringen. Motto: „Das sind wir dem Land schuldig, dass es eine stabile Regierung gibt.“

  110. Alles Westgeld aus dem Aufbau Ost Programm sollte zurück in den Westen überwiesen werden. Ein Großteil der Thüringer hat anscheinend nur wenig verstanden.

  111. STS Lobo 27. Oktober 2019 at 18:48

    😀 😀 😀

    So weit kommts noch, meine Damen und Herren (KT vuz Gudde)

  112. Hermann Göring-Eckard beschimpft Höcke eben als „Faschist“ und labert von „30 Jahre nach der DDR Diktatur“. Ich dachte, die Linke wäre damals an der Regierung gewesen, nicht die AfD.

  113. Diese Essig-Fresse Stegner von den Sozen polemisiert auf Phoenix wieder heftig gegen die AfD. Er hat die wiederholt als N*azis bezeichnet. Kann man da mal juristisch was gegen tun?

    Auf jeden haben er und seine Sozenfreunde mal wieder heftig in die Fresse gekriegt, so wie es deren ehemalige Vorsitzende mal so schön formuliert hat.

  114. Soso,30 Prozent für die Kommunisten. Lebt sich gut mit meinen SoliEuros ?? Denen sollte man ihre Golfs und Audis wegnehmen und sie in Plattenbauten ohne Internet verfrachten!

  115. Glückwunsch aus dem Westen.

    Aus dem Osten wird der Funke überspringen. Zehn Jahre wird es dauern und die AFD ist bundesweiter Regierungsverantwortung.

    Ist die unsägliche, fingernagelkauende, androgyne Gestalt noch im Amt???

  116. Wenn man nicht „nachgeholfen“ hätte (sicher wissen alle, was ich damit meine), wäre die AfD auf dem ersten Platz gelandet.

  117. Relotions-Pressedienst (Märchenstunde SPIEGEL) schreibt: „Ramelow siegt – kann er auch regieren?“

    Gesiegt, aber er kann nicht regieren?
    Was ist das für einen Schrott

  118. Jetzt könnte ja die Linke mit der AfD koalieren und die Altparteien ganz alt aussehen lassen 😉

  119. Erwartungsgemäß haben die Thüringer Massenmigration, Umweltzerstörung, unbezahlbare Energiewende, den Linksstaat gewählt. Die DDR scheint nach wie vor lebendig.

  120. Scheint heute darum zu gehen, welcher Politiker am öftesten „AfD“ und „rechtsextrem“ in einem Satz unterbringen kann. Damit man es dem Zuschauer ins Hirn hämmert.

  121. @Kreuzritter HH 27. Oktober 2019 at 18:42
    „Warum sitzt bei Volksverhetzerin Will heute abend nicht Björn Höcke.“

    Meines Wissens weil Höcke nicht wollte. Warum sollte er auch in so einer Schwätzrunde Zeit verschwenden?
    Wahl ist gelaufen, heute wird erstmal mit Parteifreunden gefeiert, die landauf, landab sich den Axxx aufgerissen haben. So gehört sich das auch!
    Nichts ist überflüssiger als eine Laberrunde nach einer Wahl.

  122. Heisenberg73 27. Oktober 2019 at 18:57
    Das nennt man Framing. In den Köpfen der Zuschauer soll das so verankert werden.

  123. Gauland hat sich von dem ARD-Reporterfuzzy verbeten, Herrn Höcke und den „Flügel“ als rechtsextrem zu bezeichnen.

  124. Rolf Ziegler 27. Oktober 2019 at 18:41
    zu Höcke – Man mag es bedauern, aber der Mann ist einfach nicht ernstzunehmen.
    —————————————————————————————————

    Auf so Vögel wie dich habe ich gewartet , kaum hat die AFD gutes Ergebniss , kommt direkt wieder Kritik aus den eigenen Reihen der User .
    Schau mal nach den anderen Parteien , die reden sich noch schön , egal ob sie 3-5 oder 11 % verlieren , die Ziehen nicht über ihre Partei her !!
    Nehme dir daran ein Beispiel oder wähle eine andere Partei .

  125. Heute bei Anne Will geschickt besetzt mit AfD Patzerski, dem Höcke Anti-Intimus, wo jetzt nach der „verlorenen“ Schlacht die nächste Front aufgemacht wird: Den Spaltpilz wieder in die AfD tragen

  126. Sooo, und wenn die CDU jetzt mit der SED eine schwarz-rote Domina- oder Vampirella-Koalition bilden will, über wir doch gleichmal M*hrings antirassistisch-korrekte Schreibweise.

    Nur wie spricht man ihn dann an?

  127. Heisenberg73 27. Oktober 2019 at 18:51

    Der ÖR hat alles für die Agitation zugunsten der Klimalügner gegeben. Ergebnis 5,4 %.
    Schwere Niederlage für die zwangsfinanzierten Propagandisten.

  128. Meine Güte, ist die Bärbock unterbelichtet. Was für ein schwaches Gelaber.

    Höcke hätte vor der Wahl immer betont, dass er ein Faschist sei?

    Genau.. so wie Kobolde E-Autos antreiben, Annalena..

  129. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 18:58

    Anal-ena spricht vom Faschisten Höcke
    ————————–
    Frau Holzbock, mit Verlaub, sie sind ein A….loch.

  130. Herzlichen Glückwunsch liebe Thüringer dazu, dass ihr das rot-rot-grüne Desaster beerdigt habt. Super AFD Thüringen, ihr gebt dem ganzen Land Hoffnung. Danke, Herr Höcke!!!

  131. Genossin Kipping heute in BRAUN.
    Mit LEDERkragen.

    Genosse Mohring heute nachmittag in BRAUNER Lederjacke.

    Meine Prognose: Schwarz-Rot C*DU/SED

    siehe auch
    STS Lobo 27. Oktober 2019 at 18:48
    Der Mike darf demnächst als stellvertretender Ministerfiffi Bodos Beine Rammelown!

  132. 30% Linke-Wähler. Das ist der Rest, der meint, dass Moslems und Afrikaner nach Thüringen umgesiedelt werden müssen

  133. all die thüringer linken … “ wir sind mehr “ Demonstranten, all die hunderttausendfach besuchten Antifa Gratis Konzertbesucher, die von rotpolitisch aufgehetzten sogenannten “ breiten Bündnissen “ und nicht zu vergessen, die bipolar gestörten “ Vulven “ Maler gegen Rechts haben es trotz direkter Übergriffe Attacken und grob körperlicher Anfeindungen auf AfD Wahlveranstaltungen NICHT geschafft die AfD vor der Thüringen Wahl zu verteufeln und diese Katze zu erschlagen ( klick ! ) mit Ende der Thüringen LTW im Ergebnis ist Mitteldeutschland nun bestätigt AfD Land , ausdrücklichen Dank dafür, … Bundes AfD übernehmen Sie bitte weitermachen !

  134. Sollte Mohring mit den blutroten Mauermördern koalieren, wird es die CDU-Völkermörder im Westen zerlegen.

  135. Bin Berliner 27. Oktober 2019 at 18:53

    OT

    Arabischsprachige Männer hantieren in Straßenbahn mit Maschinenpistole – Fahrgäste interessiert das nicht

    https://politikstube.com/arabischsprachige-maenner-hantieren-in-strassenbahn-mit-maschinenpistole-fahrgaeste-interessiert-das-nicht/

    Wahrscheinlich dumme deutsche Trottel-Gutmenschen, oder sonst wahrscheinlich auch nur Mohammedaner und Merkel-Importe in der Straßenbahn.

    Für die ist das Normal.


    Wenigstens ist es für die zivilisierte Welt kein Verlust wenn von dieser Klientel jemand aufgrund der demonstrierten Gleichgültigkeit jemand zu Schaden bzw. unter die Erde kommt.

    ++++Vielleicht war das ja die Maschinenpistole die der Boris Pistorius jetzt hoffentlich immer noch
    eifrig sucht
    +++

  136. ARD-Schönenborn: Der regierende MP kann so lange geschäftsführend im Amt bleiben, bis ein neuer MP gewählt ist. Das könne auch eine ganze Legislaturperiode dauern!

    ARD-Undemokraten!

  137. Die AfD hat alles richtig gemacht. Wurde leider nicht entsprechend honoriert. Die BärbaumIN von den Grünen hat in den Nachrichten eine strafrechtlich relevante Aussage gemacht, wonach sie Herrn Björn Höcke als „Faschisten“ bezeichnet hat. Ich hoffe, dass geht in der Freude über die AfD Zuwächse nicht unter, und die Partei zerrt den Bärbaum-Hintern vor den Kadi.

  138. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 19:02

    Genossin Kipping heute in BRAUN.
    Mit LEDERkragen.
    —————————-
    In meinem TV-Gerät sieht’s dunkelrot aus.

  139. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 19:02

    Genossin Kipping heute in BRAUN.
    Mit LEDERkragen.

    Genosse Mohring heute nachmittag in BRAUNER Lederjacke.

    Meine Prognose: Schwarz-Rot C*DU/SED

    —-

    So wirds kommen! 😉
    Und dann gehts mit der CDU richtig in den Keller. :]

  140. Anita Steiner 27. Oktober 2019 at 18:42

    Der Grüne HYPE ist vorbei!!
    Aber dass die Linken so Stark sind, nicht zu fassen!

    Die Grünen sind im Osten deshalb schwach, weil die Linken dort meist die Mauermörder wählen.

    Im Westen stehen die Päderasten immer noch auf über 20%. Der linke Hype ist noch lange nicht vorbei.

    Wir sind gegen die Linken bis jetzt immer noch zu schwach vorgegangen. Es wird Zeit für einen Kampf gegen links, und einen Schuldkult zu den kommunistischen Verbrechen (Stalin, Mauermorde, Mao etc.)

  141. @Leser_ 27. Oktober 2019 at 18:58
    Wenn Patzerski nur etwas schlau ist, hält er sich dazu bedeckt.
    Er muss Höcke also nicht loben. Aber ihn nach so einer Wahl öffentlich zu verdammen würde Patzerski auch bei den AfD Mitgliedern massiv schaden. Wenn er so dumm wäre, ist er kein Gewinn für die AfD.

  142. lfroggi 27. Oktober 2019 at 18:58

    Der Ziegler ist ein Troll, hält sich für besonders clever, aber das ist ja oft ein Fehler der Betrüger.

  143. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 18:58

    Anal-ena spricht vom Faschisten Höcke

    Die wissen nicht was Faschismus, Fanatismus und Sadismus bedeuten.

  144. Eurabier 27. Oktober 2019 at 19:02

    Sollte Mohring mit den blutroten Mauermördern koalieren, wird es die CDU-Völkermörder im Westen zerlegen.

    Genau! Hehehehe 🙂

  145. Ich habe ins Gästebuch geschrieben, dass Gott die AfD und Höcke segnen möchte und ich mir geschworen habe, bis an mein Lebensende nur noch die AfD zu wählen! Die GEZ-Schmeißfliegen brauchen es knüppeldick!

  146. War doch gut, dass die C*DU gestern noch mal die A§§§§Krampe nach Thüringen geschickt hat.
    Mit MRKL wär das Ergenis noch besser gewesen.
    Aber die traut sich nicht mehr in den Osten.

  147. Durchschnittsbuerger 27. Oktober 2019 at 19:01
    War in ARD/ZDF schon ein AfDler zu sehen?

    ————————————-
    Ja. Höcke war vorhin bei der ARD.

  148. Gauland Phoenix: Herr Höcke rückt die Partei nicht nach rechts, Herr Höcke ist die Mitte der Partei!

  149. Frau Dr Merkel wird heute sicherlich nicht auftreten. Sie hat ihre Nerven mit so viel Klosterfrau Melissengeist beruhigt, dass es selbst im Fernsehen bei wohlwollender Kameraführung auffallen würde.

  150. „Darth Monchichi“ auf Twitter:

    „Also wollen über 50% der Wähler dichte Grenzen. Man ist sich nur noch nicht einig, ob niemand rein oder raus dürfen soll.“ 🙂

  151. @ghazawat 27. Oktober 2019 at 19:06
    Merkel tritt niemals auf, wenn es ihrem Image schaden könnte. (Siehe Breitscheidplatz).

  152. Mehr Fälschung zu Ungunsten unsrer AfD haben sie sich nicht getraut, die Briefwahlunterlagen bügeln die sich noch….

  153. Bei Schausten hat eben sogar die Stimme gebebt und bei Matthias Fornof (ZDF) haben bei der Präsentation der Wahlergebnisse die Hände gezittert, der hat fast seine Zettel verloren!

  154. Jetzt kommt Frau Kathrin Göring-Goebbels von den Öko-Nazis („Dresden wurde von den Nazis zerstört“) jetzt bei n-V

    „Höcke ein offener Faschist“

    Kein Widerspruch vom linken Journalisten des Staatsrundfunk.

    GEZ-Journalist: „Grüne haben einen super Wahlkampf hingelegt“
    hahahaha…

  155. Abgesehen von dem Ergebnis der SED-Linken amüsiere ich mich köstlich über die blöden Gesichter bei der CDU, SPD und den Grünen. Auch den Journalisten sieht man die Enttäuschung an.

    Klasse auch gerade von einem NTV-Heini: „Aus Sicht der AfD ist das ein gutes Ergebnis.“ Witz komm raus du Eumel!

    Verdächtig ist aber schon, wie gerade auf ARD schon an einer Koalition zwischen Linke und CDU gearbeitet wird.

  156. # tban at 17:58

    Natürlich war das eine Schicksalswahl. Vorbemerkung: Die Partei, die Ihr Ergebnis gegenüber 2014 mehr als nur verdoppelt hat, muss natürlich als klarer Wahlsieger gesehen werden. Ungeachtet dessen, dass die Alternative im Osten traditionell stark abschneidet, waren diese vierundzwanzig Prozent (!) in Thüringen für Björn Höcke ungleich schwerer zu erreichen als beispielsweise die -mit Pegida-Rückenwind- 27,5 in Sachsen erlangten.
    Das -und das ist eben der Punkt- wird auch die Basis im Westen der AfD zur Kenntnis nehmen … damit bleibt Höcke um den Vorsitz der Gesamt-Partei im Rennen: eine von Höcke geführte Bewegung würde nun mE. auch deutschlandweit ganz andere Ergebnisse einfahren, als die bisherigen 13 mickrigen Prozentpunkte … die Thüringer haben heute vielleicht Deutschland noch sowas wie eine letzte Chance gegeben.

  157. Hier auf dem Bild ist schon sehr schön zu sehen wie sehr sich die Merkel-CDU (SED2.0) und die direkten Nachfolger der Mauermörderpartei doch mögen

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/bundespolitische-bedeutung-der-landtagswahl-in-thueringen-cdu-spd-vor-neuem-denkzettel-100.html

    Merkel war zu DDR Zeiten eine ganz Rote, genau wie ihr Vater, die ist 1990 nur in der Kohl CDU untergetaucht und war latent wie ein Virus mit ihrer DDR-SED Gesinnung immer vorhanden.

    Nun bricht das alte Gift wieder aus. Die zur SED 2.0 mutierte Merkel CDU und die Mauermördernachfolger werden wieder zu einem neuen einziegen sozialistischen Mief und Supp.

    CDU und SED Nachfolger Seite an Seite die alten Seilschaften sind enttarnt, nun ist es an der AFD damit aufzuräumen. Wer diejendigen unterstützt, die in der Tradition derer stehen die auf unsere deutschen Landsleute haben schießen lassen, der hat jeden Anstand und jede Moral verloren.


    Die einstige SED Zuträgerin Angela Merkel, Seit an Seit mit ihren alten Freunden.

    Mohring wird für Angela Merkel das Bündnis mit den Kommunisten aufbauen!

    Wolf Biermann bezeichnete DIE LINKE einst als den elenden Rest, vergessen hat der Wolf Biermann leider nur dass dieser elende Rest auch in der CDU steckt und das mit Angela Merkel an der Spitze!

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/bundespolitische-bedeutung-der-landtagswahl-in-thueringen-cdu-spd-vor-neuem-denkzettel-100.html

  158. Viper 27. Oktober 2019 at 19:00
    VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 18:58

    Anal-ena spricht vom Faschisten Höcke
    ————————–
    Frau Holzbock, mit Verlaub, sie sind ein A….loch.

    ———————
    Analena ist ein Kobold …

  159. Die Schreihälse der GEZ Medien und vom ganzen RotFunk ham zurecht Schiß, bald ihre LügenJobs los zu werden

  160. Immer wieder erstaunlich was die bei der ARD alles wissen,eine Stunde nach Schliessung der Wahlokale!

  161. Erstmal Glückwunsch an die AfD!

    Was mich aber richtig ärgert ist, dass bei ntv, Welt und Tagesschau die AfD-Vertreter so gut wie überhaupt nicht zu Wort kommen. Ständig bekommt man Leute von der Linke, CDU, Grüne, FDP, SPD vorgesetzt.

    Werde mich beschweren.

  162. ghazawat 27. Oktober 2019 at 19:06

    Frau Dr Merkel wird heute sicherlich nicht auftreten. Sie hat ihre Nerven mit so viel Klosterfrau Melissengeist beruhigt, dass es selbst im Fernsehen bei wohlwollender Kameraführung auffallen würde.
    ————————————
    Wenn’s vorne zwickt und hinten beißt,
    nimm „Klosterfrau Melissengeist“. 🙂

  163. Auf Phoenix zitieren sie derzeit Gauland (ich hab es nicht gesehen, weiß nicht, ob es stimmt) mit
    „Höcke ist die Mitte der Partei.“
    Darüber verlieren die GEZ-Typen fast die Sprache.
    Ein Superspruch von Gauland. Genau wie damals sein „Wir müssen die Regierung jagen.“

  164. pro afd fan 27. Oktober 2019 at 19:14

    Das stimmt nicht.
    Bei n-tv kam AfD mit Höcke, Gauland u.a. ganz schnell und dann auch ein Interview mit Höcke

  165. Zum Piepen doch auch, dass jeder Politiker in erster Linie über die AfD schwadroniert statt mal auch nur eine Minute nachzudenken was selber falsch gemacht wird.

  166. Es ist geradezu grotesk, wie im staatlichen Schund- und Schmutz-TV hier ein Wahlerfolg der SED-Mauerschützenpartei herbeifabuliert wird. Einzig die AfD hat super Wahlzuwächse aufzuweisen, der Rest kackt ab. Zudem haben 72% in Thüringen eben nicht die SED gewählt, wer da einen „Regierungsauftrag“ erkennen kann, muss intellektuell vollkommen entkernt sein.

    Hinterfragt man die 28% der SED, dann setzt sich deren Wählerschaft aus jungen Verstrahlten zusammen, die den real existierenden Sozialismus der SED-/Stasi-Diktatur nie erlebt haben und natürlich aus Ewiggestrigen, die von der SED-/Stasiherrschaft und der Grenznähe der innerdeutschen Grenze vor 30 Jahren offenbar erheblich profitiert haben. Aber das Problem dieser Ewiggestrigen klärt sich bald demographisch von selbst. Dann sterben diese ehemaligen SED-Kader auch in Thüringen aus.

  167. pro afd fan 27. Oktober 2019 at 19:14
    Erstmal Glückwunsch an die AfD!
    Was mich aber richtig ärgert ist, dass bei ntv, Welt und Tagesschau die AfD-Vertreter so gut wie überhaupt nicht zu Wort kommen. Ständig bekommt man Leute von der Linke, CDU, Grüne, FDP, SPD vorgesetzt.
    ——
    Schreiben ,anrufen, es funktioniert auch bei Phoenix und 3SAT.

  168. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 19:13
    AfD 23,9 % – geht wieder hoch bei ntv
    ————————–

    Wochenlang wurde die AfD in den Medien auf nur 21% prognostiziert um bloß keinem Enthusiasmus Vorschub zu leisten.

  169. Linke Mainstream-Journalisten am jubeln:

    Ramelow von der SED/Mauerschützenpartei bleibt so lange im Amt, bis eine neue Regierung steht

  170. Bezugnehmend auf die Demofrage im Video: Der Straßenprotest ist sehr wichtig.
    Und das sind die Bilder, die im Internet geteilt werden. So ein Wahlergebnis ist schnell „verfrühstückt“. Der friedliche Protest der Bürger auf der Straße ist das offene Zeichen gelebter Demokratie. Denn wie oft wird gefragt: „Warum gehen die Leute in Deutschland nicht endlich auf die Straße!“

    PEGIDA Dresden lebt durch das Orgateam und seine einfallsreiche Arbeit. Die Diskussion im Video zum deutschen Demowesen ist mir zu akademisch und wohlstandsgemütlich.

  171. Wie hoch wäre das Ergebnis wohl ausgefallen, hätte es die tagelange, massive Besudelung durch Linksparteien und deren Lügenmedien nicht gegeben?

  172. Ihr müsst euch mal überlegen, mit was für %zahlen früher Wahlsiege errungen wurden. Hier & heute freut man sich schon über 28%. Da kriegt ja der ADAC bundesweit mehr Stimmen als diese überfüssige Mauerschützenpartei.

  173. Man stelle sich vor, was die AfD für Prozente einfahren würde, wenn sie für eine sozialere Politik für Einheimische eintreten würde…

  174. Oben trägt der Kunstleder, unten Latex.
    Wenn der sich als schwul outen würde, hätte er hier und da punkten können…

  175. Gratulation an die standhaften Thüringer , tolles Ergebnis trotz einer unglaublichen Schmutzkampagne der Medien .

  176. Merkel sitzt einsam im Kanzlerbunker und hoff, dass ihr Name nicht genannt wird.
    Der GEZ-Staatsfunk wird es nicht tun

  177. Gibt es bei der CDU eigentlich eine Grenze, nach wie vielen Wahlniederlagen endlich mal ein Kopf rollen muss?! Ich meine, die wievielte Landtagswahl in Folge ist das nun, wo die REGIERUNGSPARTEI massive (!!) Verluste eingefahren hat? Konsequenzen für Füherin IM Erika? No!

    Lächerlich! Man entfernt sich immer mehr vom Bürger und merkt die Einschläge nicht. Früher ist man noch am Wahlabend nach so einer Niederlage zurückgetreten. Ganz früher hat man gesagt: Meine Herren, bitte verlassen sie den Raum. Schublade auf, Beretta raus, peng! Und heute? Nuschel, nuschel, ppffrrrzzz, AfD = Nazi, grummel grummel, zzzsschsch, rülps, weitermachen. So sieht Politik in Deutschland im Jahr 2019 aus.

  178. @Paroline 27. Oktober 2019 at 19:21
    Soweit ich weiß, ist die AfD im Osten und auch unter Höcke sozial eingestellt.

  179. D Mark 27. Oktober 2019 at 18:50
    Mal schauen, wie sie die Briefwähler auszählen werden.
    ————————–

    Oh oh, hoffentlich sind da AfD Wahlbeobachter dabei, sonst schwant mir Böses!

  180. Den Wahlerfolg hat die AfD den bekloppt gewordenen Altparteien, speziell in Thüringen aber definitiv auch Herrn Höcke zu verdanken.
    Kann wirklich nicht verstehen, warum so viele Menschen in Thüringen ihre einstigen tiefroten Peiniger wählen…
    Während sich die Parteien nun mal wieder voneinander distanzieren, sich innerhalb der Lager sogar Leute die Köpfe einschlagen werden und sich (wie leider auch hier bei PI) gegenseitig für blöd erklären, träume ich mal wieder von den Bahamas:
    http://www.pi-news.net/2017/11/ein-schoener-traum-von-den-bahamas/

  181. AfD-Chef Gauland für Koalition mit CDU offen

    In der „ARD“ hat sich AfD-Chef Alexander Gauland (78) für eine Koalition mit der CDU ausgesprochen: „Wir könnten mit der CDU regieren, wenn sie den Mumm hätte, ihre linken Funktionäre in die Schranken zu weisen.“
    Bild

    Hat der ARDler schon abgesagt

  182. @ Paroline 27. Oktober 2019 at 19:21

    Stellt euch mal vor, was die AFD an Wahlergebnissen bekommen würde, denn die Medien sachlich berichten würden. Grade im ÖRR sieht es schlecht aus.

  183. @Doppeldenk 27. Oktober 2019 at 19:17
    Ich denke, wenn die AfD sich bei den nächsten Wahlen im Osten so halten kann, wird es irgendwann zu einer Minderheitsregierung unter Duldung der AfD kommen.

  184. Ich denke Höcke sollte jetzt zum Kanzlerkanditaten aufgebaut werden. Der hat am meisten Medienpräsenz. Alles andere wäre Gekleckere.

  185. Die Sendezeit in ARD & ZDF gehören den Wahlverlierern und der SED.
    Ausgewogene Berichterstattung 😉

  186. weil sich linksrotgrünveganverschwulte Bahnhofsklatscher nur vor dem Klimawandel fürchten, schon gehört

    OT,-….Meldung vom 27.10.2019

    Arabischsprachige Männer hantieren in Straßenbahn mit Maschinenpistole – Fahrgäste interessiert das nicht

    Karlsruhe: Drei Männer haben am Samstagnachmittag in einer Straßenbahn in Karlsruhe mit einer vermeintlichen Maschinenpistole hantiert. Da die Polizei derzeit NICHT gänzlich ausschließen kann, dass es sich um eine echte Schusswaffe handelt, werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf die Tatverdächtigen geben können.Ein Zeuge meldete sich nachträglich per E-Mail bei der Polizei und gab an, zuvor in der Straßenbahnlinie 1 aus der Einkaufstasche eines Fahrgasts das Schulterstück einer Schusswaffe erkannt zu haben. Außerdem sei dem Mann ein Waffenmagazin auf den Boden gefallen. Er hätte sich auch in wohl arabischer Sprache mit einem zweiten Mitreisenden unterhalten.Bei den weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei, insbesondere durch Sichtung des Videomaterials der Überwachungskamera wurde festgestellt, dass es sich bei den Tatverdächtigen um eine Personengruppe von drei Männern handelte. Diese waren an der Haltestelle Europaplatz in die Bahn eingestiegen und hantierten um 14.21 Uhr im Wagen ganz offen mit einer schwarzen Maschinenpistole und einem dazu gehörigen Magazin. An der Haltestelle Kronenplatz stiegen die Männer schließlich aus der Bahn. Die übrigen muslimisch arabischen Fahrgäste in der Bahn reagierten nicht auf die Situation.Da auch nach Sichtung der Videoaufnahmen durch einen Waffensachverständigen des Landeskriminalamts Baden-Württemberg NICHT gänzlich ausgeschlossen werden konnte, dass es sich bei der Maschinenpistole um eine echte Schusswaffe handelte, suchen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe nun nach den drei Tatverdächtigen. Diese können wie folgt beschrieben werden:Zwei der Männer waren zirka 25 bis 30 Jahre alt, hatten ein arabisches Aussehen mit schlanker Figur und dunklen, schwarzen Haaren. Einer davon trug eine schwarze Camouflage-Hose, eine dunkelgrüne Jacke und führte einen schwarz-silber-roten Rucksack mit sich. Der zweite hatte eine graue Cargohose, einen hellen Pullover und eine grüne Jacke an. Er hatte eine große rot-gelbe Plastiktüte dabei. Der dritte Mann wird auf 30 bis 35 Jahre und einer Größe von 190 cm geschätzt. Er war etwas korpulenter und hatte dunkle, schwarze Haare. Er trug Jeans und einen schwarzen Kapuzenpullover mit der weißen Aufschrift „Uncle Sam“ sowie schwarze Sportschuhe. Einer der Männer führte ein blaues Mountainbike in der Bahn mit.Zeugen, die zu den Handlungen in der Straßenbahn oder zu den Männern sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721 666-5555 zu melden. https://politikstube.com/arabischsprachige-maenner-hantieren-in-strassenbahn-mit-maschinenpistole-fahrgaeste-interessiert-das-nicht/

  187. Selberdenker 27. Oktober 2019 at 19:24

    Kann wirklich nicht verstehen, warum so viele Menschen in Thüringen ihre einstigen tiefroten Peiniger wählen…

    Die Peiniger sind noch da und wählen sich selber, bis sie in die Grube fahren.
    Und dann wählt sich die Antifa selbst.

    Und außerdem: Die „Wessis“ wählen doch auch immer ihre „Peiniger“ immer wieder: 85 %

  188. # johann 27. Oktober 2019 at 18:36
    „Im Moment werden von ARD und ZDF verstärkt Umfragen unters Volk gebracht, wonach die Wähler, sogar die CDU-Wähler angeblich mehrheitlich eine Koalition mit der ex-SED bevorzugen würden.
    Man merkt, wohin die CDU von den Medien getrieben werden soll.“

    Ja, solchen Stuss hat Heiner Mao-Bremer auch vorhin im Schund- und Schmutz-TV herbeifabuliert. Es wäre der schnelle Tod der Merkel-Klatschhasen. So sterben sie etwas langsamer. In Sachsen läufts mit dem SED-Trojaner Kretzschmar ja auch nicht anders. Der kriegt seine Quittung zur nächsten LTW. Wir legen uns schon auf die Lauer.

  189. Im GEZ-Phoenix sprechen Springer-Journalisten mit Staatsfunk-Journalisten und geben sich gegenseitig die passenden Stichwörter zu.

    Weil ein Einheitsbrei

  190. Keine Partei wurde so diffamiert wie die AfD, tagtäglich in allen Medien, mit Schützenhilfe von Promis, die sich davon Vorteile versprechen. Wahlkampf schön und gut, da geht es hart zur Sache, aber so etwas hat es noch nicht gegeben. Da werden sogar obskure e-mails in den Nachrichten von einem CDU-Mann präsentiert, die beweisen sollen, dass er von Rechtsextremen, und damit meint er offen auch die AfD, mit dem Tod bedroht wird. Das überschreitet aber ganz klar eine Grenze, auch dass er seinen Gegner einen Nazi nennt- einfach so! Diese Grenze ist Anstand und Achtung vor dem politischen Gegner. Umso höher ist das Wahlergebnis für Herrn Höcke zu bewerten, denn so schwer wie er hatten es die anderen mit Abstand nicht! Gut gemacht.

  191. ZDF-Schausten mit dunklen Augenringen … die Staats-Journaille ist komplett fertig mit den Nerven!

  192. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 18:58

    Anal-ena spricht vom Faschisten Höcke

    So, wie Grüne von „Faschismus“ sprechen, wenn ihnen der Sex mit Kindern auch weiterhin untersagt wird sie nicht ihren Willen bekommen, sprachen Islamisten von „Unterdrückung“, wenn sie nicht gemäss ihrer Scharia Ungläubigen und schlechten Mohammedanern die Köpfe abschneiden durften.

  193. 1. Zuri Ariel 27. Oktober 2019 at 18:41
    @jeanette 27. Oktober 2019 at 18:12
    „Am meisten hat immerhin die AFD ZUGELEGT:
    …..
    Geht ja gar nicht („gar nicht“ wird auseinander geschrieben, übrigens … nicht an Dich!)
    —————————-
    Zum Glück nicht an mich!
    Dazu kann man noch bemerken, an wen das auch immer gehen soll, damit es auch hängen bleibt die alte Regel:
    GAR NICHT wird GAR NICHT zusammen geschrieben!!

  194. nichtmehrindeutschland 27. Oktober 2019 at 19:26
    Ich denke Höcke sollte jetzt zum Kanzlerkanditaten aufgebaut werden. Der hat am meisten Medienpräsenz. Alles andere wäre Gekleckere.
    ——-
    Kanzler wird der nicht,genausowenig wie der Söder.
    Wie lang besteht die GroKo noch?
    Werden schon Wetten angeommen?

  195. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 18:58
    Anal-ena spricht vom Faschisten Höcke

    Das müsste man mit „Bolschewisten Ramelow“ kontern.

  196. .

    Betrifft: So könnte es für Ramelow reichen

    .

    1.) All-Parteien-Regierung aus: Linke-CDU-SPD-Grüne-FDP.

    2.) AfD als einzige Oppositionspartei.

    3.) Also (alles wie bisher) wie in fast allen Landesparlamenten und Bund.

    .

  197. Das ZDF hat die Berliner Runde der Generalsekretäre abgeschafft, die sonst immer um 19.30 stattfand. Wahrscheinlich sind die Kartellparteien noch nicht zur Stellungnahme bereit, weil sie total erschüttert sind, oder man möchte Herrn Baumann ausschließen und dafür lieber 30 Minuten Propaganda senden!

  198. Beim linksfaschistoiden SPIEGEL trägt man heute Abend Trauer. Hat man doch Höcke vor 2 Tagen noch mit Hitler in Verbindung gebracht (siehe Weimar Artikel bei SPON). Und nun das. 24%. Das war so nicht abgestimmt mit IM Erika. Wenn selbst der Spiegel („Sagen, was ist“) mit seinen Lügen den Wähler nicht mehr erreicht, ja was kommt dann als nächstes? Freie Demokratie? Freie Meinungsäußerung? Das wird der Spiegel schon zu verhindern wissen…

    Ich mach´ jetzt ein Bier auf und genieße die Hackfressen auf ARD/ZDF.

  199. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 19:17

    Herbst 89= her mit geilen Klamotten und endlich weg vom Kommunismus.
    Mike Mohring ist die personifizierte Wiederumkehr der Wende. Mehr Plaste-Jacke und SED-Nähe.

  200. Wenn man sich mal überlegt, mit was für asozialen Methoden sich der prekäre linskgrüne Kloaken-Anwalt Kasek erfolglos gegen die AfD-Erfolge zu stemmen versucht: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_86695154/thueringen-wahl-2019-hunderte-fake-plakate-sollten-die-afd-vorfuehren-.html

    Kasek, lass es einfach. Es hat doch keinen Sinn. Schnapp dir den Basti Dummpickel und geht mal zusammen richtig sche*ßen. Das macht die hohle Birne zwar nicht leerer, aber es befreit trotzdem.

  201. @Waldorf und Statler 27. Oktober 2019 at 19:27
    Cool. Ich denke mir schon lange: Wie schwer kann es sein in ein Land ohne Grenzen Waffen reinzuschmuggeln?

  202. nicht die mama 27. Oktober 2019 at 19:31

    VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 18:58

    Anal-ena spricht vom Faschisten Höcke
    —————-

    Göhring Eckhard sprach vorhin auch vom FASCHISTEN an der Spitze der Partei! (ZDF)

    Welche Frechheit!

  203. Eddie Kaye 27. Oktober 2019 at 19:11
    # tban at 17:58

    Natürlich war das eine Schicksalswahl. Vorbemerkung: Die Partei, die Ihr Ergebnis gegenüber 2014 mehr als nur verdoppelt hat, muss natürlich als klarer Wahlsieger gesehen werden. Ungeachtet dessen, dass die Alternative im Osten traditionell stark abschneidet, waren diese vierundzwanzig Prozent (!) in Thüringen für Björn Höcke ungleich schwerer zu erreichen als beispielsweise die -mit Pegida-Rückenwind- 27,5 in Sachsen erlangten.
    Das -und das ist eben der Punkt- wird auch die Basis im Westen der AfD zur Kenntnis nehmen … damit bleibt Höcke um den Vorsitz der Gesamt-Partei im Rennen: eine von Höcke geführte Bewegung würde nun mE. auch deutschlandweit ganz andere Ergebnisse einfahren, als die bisherigen 13 mickrigen Prozentpunkte … die Thüringer haben heute vielleicht Deutschland noch sowas wie eine letzte Chance gegeben.
    —————————————————————————-
    Glauben Sie mir, ich wünsche mit nichts sehnlicher als das von Ihnen Beschriebene!
    Vielleicht liege ich wirklich falsch mit meiner Aussage.

  204. Professor Korte bezeichnete die AFD gerade im Interview mit Bettina Schausten als VS-Prüffall!

  205. Wenn das Ergebnis so bleibt:
    – RRG keine Mehrheit mehr
    – AfD auf Platz 2
    – AfD deutlich über 20 Prozent
    bin ich zufrieden.
    Mehr konnte man nicht erwarten.
    Und wenn derzeit CDU und FDP eine Koalition ausschließen, wird das Regieren in Thüringen jedenfalls schwierig. Und was auch noch möglich wäre: Sollte die Linke etwas einbringen, könnten CDU, FDP und AfD wie durch Zufall gleich abstimmen.
    Oder die CDU bringt etwas ein, und FDP und AfD stimmen dafür und es wird Gesetz. Es könnte noch lustig werden.

  206. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 19:37

    ja, der Korte hat noch was übleres gesagt: In Thüringen müsse das sozial Stigma von AfD-Anhängern weiter erhalten bleiben, deshalb müsse die CDU mit Ramelow kooperieren (sinngemäß).

  207. HALLO PI!
    DIESEN KERL IM ZDF RUDOLF xy?? (dieser PARTEISPEZIALIST) , DER STÄNDIG DIE AFD ÜBELST VERUNGLIMPFT BRAUCHT WIRKLICH BESONDERE AUFMERKSAMKEIT, DIREKT EINEN EXTRA ARTIKEL. Am besten mit EMAIL Adresse!

    Eben sagt er eine PARTEI die zwar vom Verfassungsschutz nicht überwacht aber beobachtet wird und etliche weitere dreckige Bemerkungen…..
    Der muss mal zurechtgestutzt werden. Das geht ja gar nicht !!

  208. Als ich 2006 zum letzten mal in Thüringen war, wäre ich am liebsten da geblieben. Alles so schön leer, der Thüringer Wald…
    War schon ein kleines Träumchen.

  209. @ Kreuzritter HH

    Das habe mal aber so richtig getan, bin mir aber nicht sicher ob er der Moderation/Zensur zum Opfer fällt.

  210. Ben Shalom 27. Oktober 2019 at 19:20
    Bezugnehmend auf die Demofrage im Video: Der Straßenprotest ist sehr wichtig.
    Und das sind die Bilder, die im Internet geteilt werden. So ein Wahlergebnis ist schnell „verfrühstückt“. Der friedliche Protest der Bürger auf der Straße ist das offene Zeichen gelebter Demokratie. Denn wie oft wird gefragt: „Warum gehen die Leute in Deutschland nicht endlich auf die Straße!“

    PEGIDA Dresden lebt durch das Orgateam und seine einfallsreiche Arbeit. Die Diskussion im Video zum deutschen Demowesen ist mir zu akademisch und wohlstandsgemütlich.
    ——————————————————————
    Ich habe die Diskussion auch gesehen.
    Dein Ausdruck „akademisch“ trifft voll zu.
    Die Volksnähe von PEGIDA ist das Entscheidende! Und bei den Reden hört man nicht weg sondern zu.
    Ich freue mich mit dem Rückenwind von heute schon auf den nächsten Montag (4.11.) mit Tausenden auf der Straße!

  211. Wir können sie nicht zwingen, sinnvolle Politik zu machen. Aber wir können sie zwingen, immer irrere Koalitionen einzugehen.

    Ha ha ha

  212. @tban 27. Oktober 2019 at 19:36
    Ich denke, Höcke soll einfach weiterhin gute Arbeit in Thüringen leisten. Außerdem den Flügel unterstützen. Im Bund würde ich ihn derzeit nicht groß einsetzen.

  213. Ein gewisse Frau Maria Luise Anna Dreyer, Mitglied*/_In bei einer unbedeutenden Kleinpartei den Genoss*/_Innen (8,3%) schwadroniert im Zwangsbezahlfernsehen über Demokratie und eine andere Partei die z.Z. mit 23,6% auf Platz 2 in Thüringen liegt.
    Mit welchem Recht ❓

    Ganz einfach für Frau Dreyer erklärt: Demokratie bedeutet wörtlich übersetzt „Herrschaft des Volkes“ und kommt aus dem Griechischen. In einer Demokratie haben alle Menschen grundsätzlich die gleichen Rechte und Pflichten. Jeder darf seine Meinung äußern, sich informieren und versammeln.
    Wichtige Merkmale einer modernen Demokratie sind freie und gleiche Wahlen, das Mehrheits- oder Konsensprinzip, Minderheitenschutz, die Akzeptanz einer politischen Opposition, Gewaltenteilung, Verfassungsmäßigkeit, sowie Schutz der Grund-, Bürger- und Menschenrechte.

  214. BILD Twitter:
    Thüringen irgendwo zwischen Antifa und Nazis. Ein Bundesland schafft sich ab! Glückwunsch!
    #ltwth19

    https://twitter.com/MichaWindisch/status/1188522111842816000?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Eembeddedtimeline%7Ctwterm%5Elist%3ABILD%3Awir_sind_bild%7Ctwcon%5Etimelinechrome&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.bild.de%2F

    Also sind ca. 54% der Thüringer NAZIS und ANTIFA Terroristen. Das nenne ich mal ausgewogene Berichterstattung. Und morgen lesen Sie in BILD: „Wie die AfD Hass und Hetze nach Deutschland brachte. FCK AfD, Auf die Fresse! Gruß Bild.de“

  215. „Hier Kurzfassung:
    Mike Mohring (CDU) lässt bei Bier alle Hemmungen fallen – Hass auf AfD – Thüringen-Wahl 2019..“
    *************
    Das ist Neid, blanker Neid auf den Erfolg der AfD und Wut aufs eigene Versagen und Wut keine Argumente gegen die AfD zu haben. Haß ist eine kleinkindliche Reaktion.

  216. Glückwunsch, Thüringer AfD!

    Ob die Saarlandputze ihren erschleimten Parteiposten jetzt wieder abgibt und weiterhin die Hardthöhe besetzt hält für eigene Ruhestandsbezüge?

  217. @hewa 27. Oktober 2019 at 18:43
    Holla!!!!!
    Shalom nach „Sonnenbühl“ und „Oberstetten“!!!!!… aus Haifa.
    Die israelische „Regierungsbildung“ unter „Bibi“ ist schief gegangen. Klar. Aber „er“ ist eben noch einer vom Alten Schlage. 6- Tage-Krieg und so …
    Jedoch: Benny Gantz als Ex-General der IDF ist auch nicht ohne.
    Auch wir haben ihn gewählt- ohne uns zu outen.
    Was das „Links“ angeht:
    Hier ist es so, das es NICHT vergleichbar mit Deutschland ist, das „Links“. Es grenzt sich auch dadurch ab, das damit nicht die Chaoten und „Protestler“ (so sagt man hier), welche „BDS- lastig“ sind, gemeint werden.
    Vielmehr soll es ein Gegengewicht zu der raumgreifenden Orthodoxie sein.

    Auch das wird hier manchmal zum Problem.
    Es geht um Wirtschaft und Wehrfähigkeit.
    Auch Bibi geht es darum. Dafür sind wir ihm dankbar.
    Aber die Ultra- Orthodoxie ist als ähnlich schädigend anzusehen wie die „Grünen“ in Deutschland und die Migrationspolitik.

    Weiter ausführen möchte ich es hier nicht.

    Shalom und Laila Tov!

    Zuri

  218. Der SPD Mann in der Berliner Runde redet ungelogen bei der AfD von Brandstiftern!
    Wurde denen doch ein LKW angezündet!

  219. Wenn Höcke jetzt Kanzler wäre, wären viele genauso angepisst wie ich es jetzt schon lange bin. Es ist so langsam Zeit für einen Wechsel, der Ordnung halber 🙂

  220. Ramelow sei „hoch intelligent, aber stinkend faul“, bescheinigten ihm die Lehrer … und, Ramelow ist Legastheniker, wozu er auch offen steht.

    Legasthenie ist eine (organisch bedingte) Teilleistungstörung des Gehirns. Ich weiß nicht, ob es gut ist, solchen Leuten Führung zu übertragen, schließlich weiß man noch nicht so genau, wie sich dieses Defizit mit anderen Handlungen als der Rechtschrift verknüpft.

  221. NieWieder 27. Oktober 2019 at 19:45
    Genau die AfD muss unterschiedliche Akzente in Ost und West stzen.
    Die GRÜNEN haben seit ihrer Gründung zwei Flügel. Das muss die AfD auch hinbekommen.

  222. Ich denke ihr „Faschist“ und „Nazi, Nazi“ schadet ihnen.
    Die blonde FDP-Frau in der ZDF-Runde mag hübsch sein, bei der Intelligenz ist sie eher herausgefordert. Die haben wohl auch kaum noch Personal?

  223. Der GEZ-Hassprediger und ZDF-Linksextremist Theo Koll versucht, mit Gewalt eine SED-CDU Koalition herbeizuschwafeln. KRANK! Jetzt bettelt er auch die FDP in der Berliner Runde an „offen“ zu sein. Jetzt muß auch der letzte Wissen, dass die GEZ-Medien antidemokratisch und volksverachtend sind. Weg mit denen!

  224. Die ROLEX Generalvertretung plappert wieder ihren Hass ins Netz.

    Sawsan Chebli
    ?Verifizierter Account @SawsanChebli
    2 Std.Vor 2 Stunden

    24% der Menschen in #Thüringen haben einen Mann gewählt, der nach einem Gerichtsurteil als „Faschist“ bezeichnet werden darf. Diese Leute haben ihr demokratisches Wahlrecht benutzt, um demokratische Grundprinzipien abzuschaffen. Bin erschüttert. #ltwth19 #Thueringenwahl

  225. Teuteberg (FDP) schließt linke Ampel nicht aus.

    Schön, dann vertreibt die FDP auch noch die letzten bürgerlichen Wähler, welche die Gelben dieses Mal noch auf 5,0 % gehievt haben, in Richtung der AfD. Eigentlich gar nicht so schlecht.

  226. @Dr. Mamusel 27. Oktober 2019 at 19:49
    Aber Baumann hat ihm gut gekontert: „Sie beschimpfen gerade ein Viertel der Wähler. Außerdem haben wir ein 3mal so hohes Ergebnis wie Sie.“

  227. Ralle:

    „Die Leute sorgen sich doch nicht, ob ihre Kleinstadt islamisiert wird“, sondern ob sie ihre Miete noch bezahlen können.

    Da besteht aber ein eindeutiger Zusammenhang, liebe Hackfresse

  228. @_Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 19:53
    Teuteberg (FDP) : Ist das die blonde FPD-Quotenfrei in der ZDF-Runde:
    Hübsch, so vorlaut wie die Grünen – aber Intelligenz????

  229. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 19:55

    Ralle:

    „Die Leute sorgen sich doch nicht, ob ihre Kleinstadt islamisiert wird“, sondern ob sie ihre Miete noch bezahlen können.

    Da besteht aber ein eindeutiger Zusammenhang, liebe Hackfresse

    —-

    Das rafft Ralle sowieso nicht. 😉

  230. lorbas 27. Oktober 2019 at 19:53

    Die ROLEX Generalvertretung plappert wieder ihren Hass ins Netz.

    Sawsan Chebli
    ?Verifizierter Account @SawsanChebli
    2 Std.Vor 2 Stunden

    24% der Menschen in #Thüringen haben einen Mann gewählt, der nach einem Gerichtsurteil als „Faschist“ bezeichnet werden darf. Diese Leute haben ihr demokratisches Wahlrecht benutzt, um demokratische Grundprinzipien abzuschaffen. Bin erschüttert. #ltwth19 #Thueringenwahl
    ————————————————————————————————-

    Ist sie auch „erschüttert“ über die Ergebnisse ihrer SPD? Oder ist das mittlerweile normal bei den Roten, ein Minus vor der Zahl zu haben? Wohl ja…

  231. Die CDU hat 3 Möglichkeiten.

    SED/CDU Koalition

    AfD/CDU/FDP

    In beiden Koalitionen würde die CDU nicht den Ministerpräsidenten stellen. In beiden Variationen wäre der parteipolitische Schaden ernorm.

    Dritte Alternative ist: Tolerieren eine SED-Minderheitsregierung. MP + alle Minister an stramme Kommunisten.

    Ich denke das wird ein größeres Problem für Mutti werden. Die englische Presse spekuliert wirklich auch zZ über einen Bruch der „großen“ Koalition in Berlin. Die sind meist auch besser informiert als ihre Kollegen in der BRD.

  232. Was für ein wundervoller Tag.
    Höcke treibt in Thüringen und im Bund die Blockparteien weiter vor sich her.
    AKK schrottet die CDU.
    Bei der SPD wird wohl ein Walter Norbert-Borjanz oder Norbert Walter-Borjanz oder Walter Borjanz-Norbert oder Borjanz Norbert-Walter neuer Vorsitzender und natürlich „Kanzlerkandidat“.
    Und zu guter letzt: Robert Habeck muß ein langes Gesicht in Thüringen machen, weil die Wähler ihm dort zeigen, wie Demokratie geht…………

  233. @nichtmehrindeutschland 27. Oktober 2019 at 19:58
    Die CDU-SPD-Koalition im Bund beenden die ganz sicher nicht. Bei Neuwahlen verlieren beide Parteien. Und vermutlich könnte sich Merkel dann auch nicht mehr als Kanzlerin halten.

  234. bobbycar 27. Oktober 2019 at 19:44
    Als ich 2006 zum letzten mal in Thüringen war, wäre ich am liebsten da geblieben. Alles so schön leer, der Thüringer Wald…
    War schon ein kleines Träumchen.

    Also müssen dort die Bäume sofort weg und dafür Windräder und Wohnungen für N….r hin
    [/ Sarkasmus off]

  235. ZDF-Journalist sagt. >50% haben „Ränder“ gewählt

    Und dann die Frage an einen „Grünen“

  236. Wie es jetzt weitergehen könnte? GEZ-Schönenborn hat es schon angedeutet: SED-Ramme bleibt 5 Jahre geschäftsführerender MP … Demokratie gibt’s nur, wenn am Ende das gewünschte Ergebnis steht …

  237. alexandros 27. Oktober 2019 at 20:04

    Er hätte jetzt nur noch sagen müssen: „Nach deutschen Gerichten darf Renate Künast auch als DRECKSFOTZE bezeichnet werden“. Das wäre dann wohl ein „technisches KO“ für Theo Koll geworden, wie man beim Boxen sagt.

  238. @tban 27. Oktober 2019 at 19:45
    ——————————————

    Das denke ich auch, das gibt Rückenwind für alle Patrioten, das Wahlergebnis der AfD mit Herrn Höcke in Thüringen. Man sieht, dass man doch etwas erreichen kann mit kontinuierlichem Widerstand. Wie Siggi bei PEGIDA sagt: „Das ist kein Sprint, das ist ein Marathon!“

  239. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Nun muss die CDU Farbe bekennen, ob man sich auch mit Unterstützung der AfD wählen lassen will oder lieber mit der SED zusammenarbeiten will.
    Rot-Rot-Grün erlebt ein Debakel. Gerade die Grünen erleben einen riesen Dämpfer.
    Schockierend sind die rund 30% für die SED.

  240. PI-User_HAM 27. Oktober 2019 at 20:05
    Baumann teilt richtig aus. Der lässt sich nicht vorführen im Staatsfernsehen.

    ————————————
    Deswegen wird er auch so selten eingeladen. Lieber arbeiten sich die GEZ-Schergen an Opa Gauland ab!

  241. Höcke, Höcke, Höcke!
    Ich bin um 18:01 vor Freude aufgesprungen im Zug im tiefsten Ost-Niedersachsen, wo es kein Internet gibt aber ich habe ja für solche Fälle mein gutes altes Dampf-Radio dabei.
    Danke an „Den Flügel“, aber auch an die Menschen im Hintergrund :Ghost-Writer Kubitschek & seine Ellen, die Kyffhäuser.
    Ich hatte auf 25% getippt aber lag nicht so falsch.
    Jetzt kann Höcke aus seiner Position die Verbliebenen mit ihrer Minderheitsregierung (THR-Verfassung) so richtig jagen aus dem Chefsessel heraus.

    Thks auch an Mr. Trump heute. Der macht was und blamiert uns nicht vor der Weltöffentlichkeit wie der Außenminister-Zwerg. Heute war ein echt guter Tag, nicht nur beim Wetter.

  242. Baumann ist gut, aber immer etwas schlecht gelaunt, keine Leichtigkeit, Höcke ist auch beliebt, weil er Zuversicht ausstrahlt.
    Aber jeder ist wie er ist. Kann nicht jeder sein Salvini machen.

  243. Baumann schlägt sich hervorragend , so geht das , klare Kante . Der Bürger hat langsam die Schnauze gestrichen voll von diesen durch Zwangsgebühren finanzierten Anti AfD Tribunalen .

  244. ZDF-Runde: Hr Baumann (AfD) wird eiskalt ausgeklammert beim Schlusswort
    Unglaublich
    Peinlich
    Staasvertrag kündigen Bitte

  245. ZDF-Hochrechnung (20.10 Uhr):

    CDU 22,1 %
    SED 30,4 %
    SPD 8,1 %
    AfD 23,5 %
    Grüne 5,1 %
    FDP 5,1 %

    SED immer höher, AfD immer tiefer … wie vorhergesagt.

  246. Tritt-Ihn 27. Oktober 2019 at 20:08

    Grüne und FDP jetzt bei 5,0 % !
    ================
    da würd ich sogar der linkspartei ein prozent mehr gönnen wenn das zuträfe

  247. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:08

    PI-User_HAM 27. Oktober 2019 at 20:05
    Baumann teilt richtig aus. Der lässt sich nicht vorführen im Staatsfernsehen.

    Wer’s nicht weiß:
    Baumi ist RA aus Hamburg. Als er merkte, daß er in Hamburg, damals noch unter dem CDU-Fan…Name vergessen… nichts werden konnte wechselte er in die Bundestagsfraktion.

  248. @ lorbas 27. Oktober 2019 at 19:53

    Die arab. Rolex-Susi, fromme Anhängerin der
    faschistoiden Apartheid-, Haß- u. Kriegsreligion
    https://madrasaoftime.wordpress.com/2018/03/02/luegen-fuer-allahundseingesandter/
    Islam, reißt wieder ihr nuttig geschminktes
    Maul auf. Das alternde „Callgirl“ der
    Muslimbruderschaft:
    https://meedia.de/wp-content/uploads/2018/10/Sawsan-Chebli2-630×353.jpg
    Zum Glüch hat sie sich bisher nicht vermehrt.
    War wohl doch nicht so schön mit noch 12 Geschwistern.

  249. @STS Lobo 27. Oktober 2019 at 19:58

    Das rafft Ralle sowieso nicht.

    Was heißt „raffen“. Das ist ihm schlicht egal.

  250. 2020 27. Oktober 2019 at 20:11

    Tritt-Ihn 27. Oktober 2019 at 20:08

    Grüne und FDP jetzt bei 5,0 % !
    ================
    da würd ich sogar der linkspartei ein prozent mehr gönnen wenn das zuträfe
    ==============
    ================
    ich meinte wenn beide parteien rausfliegen

  251. Spannende Regierungsbildung. Da können sich alle bei entzaubern, nur die AfD nicht, die gepflegte Opposition gegen das rotbunte Regime macht.

  252. Rein Formal könnte die SPD Merkel durch ein konstruktives Mißtrauensvotum mit den Stimmen der FDP, Grünen und SED stürzen und selber den Bundeskanzler stellen. Letzte Gelegenheit und wahltaktisch klug.

  253. jesses nee das Ana-lena, ein Hintern wie eine NegerIn.
    soeben in Ganzkörperaufnahme auf DDR1

    Die hat zu viel gespeichert.
    Da muß mal einer den Stecker ziehen.

  254. Ich fürchte das AfD-Ergebnis wird heute noch „gestaltet“. Was nicht passt wir eben passend gemacht.

  255. Die zwangsfinanzierten Hetzer im Kampf gegen Demokratie bringen in ihrer „Tagesschau“-Propaganda zweimal den Begriff „Faschismus“ unter.

  256. Die Grüne Dreckschleuder Baerbock sagt in der ARD, Höcke sei ein Faschist, und sie darf das auch laut einem Gerichtsurteil meinte die Kommentatorin!
    Pfui deibel!!!!
    Diesen Dreckssendern ARD und ZDF gehört endlich der finanzielle Nährboden entzogen!

  257. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 20:15
    jesses nee das Ana-lena, ein Hintern wie eine NegerIn.
    soeben in Ganzkörperaufnahme auf DDR1

    Die hat zu viel gespeichert.
    Da muß mal einer den Stecker ziehen.

    ————————————-
    Kann das Analena Energie speichern? Ist vielleicht doch ein Kobold!

  258. Wer hat übrigens die false-flag AfD Plakate aufgehängt? Was sind das für kriminelle Kreise, die sowas machen und noch Geld dafür bekommen? Wenn das jetzt legal ist, finde ich klasse. Dann braucht die AfD demnächst keine blauen Plakate mehr aufhängen, sondern nur noch welche im Stil der Block Parteien mit aufklärerischen Parolen! Stoff dafür ist ja ausreichend vorhanden.

  259. gonger 27. Oktober 2019 at 20:11
    Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:08

    PI-User_HAM 27. Oktober 2019 at 20:05
    Baumann teilt richtig aus. Der lässt sich nicht vorführen im Staatsfernsehen.

    Wer’s nicht weiß:
    Baumi ist RA aus Hamburg. Als er merkte, daß er in Hamburg, damals noch unter dem CDU-Fan…Name vergessen… nichts werden konnte wechselte er in die Bundestagsfraktion.

    Ich weiß, ich kenne die Verhältnisse in Hamburg. Ich bin mal gespannt und freue mich auf die Bürgerschaftswahl nächstes Jahr am 23. Februar 2020 in Hamburg. Das Pflaster ist für die AfD in Hamburg besonders hart. Da muss man dann noch härter sein.

  260. der_Gouverneur 27. Oktober 2019 at 19:46

    @ Jeanette

    Habe ich auch gesehen, echt übel der Typ!
    —————————–
    Mir ist allen Ernstes noch niemals bei jemandem die Hand ausgerutscht, aber bei dem könnte
    sogar ich eine Ausnahme machen!
    Da geht einem wirklich der Hut hoch!!
    Wie ein Wurm schleimt und jubelt er seine ungeheuerlichen Unverschämten dem Zuschauer unter!

  261. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:17

    Vielleicht lässt sich Strom nicht nur im Netz, sondern auch in Kisten speichern. Hat das schon mal jemand durchgerechnet?

  262. @VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 20:15
    Ich dachte immer Anal-ena schreibt sich so. Jedenfalls habe ich das von Robert Matuschewski so übernommen. Oder ist das falsch? Erzählt der da etwas falsches. Mir ist dieser Name nämlich unbekannt.

  263. Dichter 27. Oktober 2019 at 20:20
    Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:17

    Vielleicht lässt sich Strom nicht nur im Netz, sondern auch in Kisten speichern. Hat das schon mal jemand durchgerechnet?

    ————————————————–
    Wenn in den Kisten Feenstaub ist, bestimmt!

  264. Ich gratuliere Björn Höcke und seinen Wahlkämpfern in der AfD zu dem großartigen Ergebnis.

    Ich freu´ mich so!

  265. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 20:15

    jesses nee das Ana-lena, ein Hintern wie eine NegerIn.
    soeben in Ganzkörperaufnahme auf DDR1

    Die hat zu viel gespeichert.
    Da muß mal einer den Stecker ziehen.
    ————————————————-

    Küstenbarbie Manu Schwesig ist auch aufgegangen wie ein Hefeklos. Eines der letzten noch lebenden Brauereipferde…

  266. „Die Leute sorgen sich doch nicht, ob ihre Kleinstadt islamisiert wird“, sondern ob sie ihre Miete noch bezahlen können.“
    ********************
    1) glaube ich das nicht
    2) wenn es so wäre, dann liegt das an den Tatsachen, die du uns verheimlichst und du tust alles dafür, daß es so bleibt und streust ihnen weiter Sand in die Augen!
    3) Wenn es so wäre, dann weil sich Menschen nicht informieren, aus welchen Gründen auch immer.

  267. @Kreuzritter HH 27. Oktober 2019 at 20:11
    Bei grünlinken Frauen scheint ein bestimmte Schönheitsideal in zu sein. Hat nicht die Schwesig auch so eine tolle Figur unten herum?
    Daran sieht man eben: Links macht Frauen schön.

  268. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:20

    Babieca hat sich zwei Wochen Auszeit vom Neuland genommen.

  269. @Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:22

    Wenn in den Kisten Feenstaub ist, bestimmt!
    Ich glaube, Feinstaub reicht aus. Oder ist Feenstaub nicht sehr sehr feiner Feinstaub?

  270. Am besten war heute die Hackfresse vom Kinderbuchautor aus Flensburg. Der macht bald Pöbel-Ralle Konkurrenz. 5% für die grüne Pädo-Sekte sind ein hervorragendes Ergebnis! Und das trotz FFF und Greta T. Die Thüringer stehen noch zu ihrem Land und den Ressourcen. Die Bayern (speziell die Münchner) haben bei der letzten Wahl Landesverrat begangen. Das wird sich noch bitter rächen…

  271. Sensationell:
    Die umbenannte SED-Die LINKE – MAUERMÖRDERPARTEI fällt von 98.5 % unter
    ULBRICHT, HONECKER & STASI Knecht MIELKE
    auf ein30 % Wahlergebnis ab!
    Und das trotz reichlich einschlägig geschulter linksfaschistischer Wahlauszähler.
    Wenn das nicht ein Grund zu feiern ist?
    Mehr-Kill wird das allerdings überhaupt nicht gefallen!

  272. Es ist ja schon witzig … der zweite Sieger AFD wird kaum erwähnt … abgesehen davon …wie kann man nur die SED wählen?

  273. Matrixx12 27. Oktober 2019 at 20:26

    Die Thüringer wollen keine Windräder, hat Haschbeck vorhin gesagt.
    Das kann er üüüüüberhaupt nicht verstehen.

  274. SED-Ergebnis – Auweia! Da wird wohl bald wieder der Fackelzug der FDJ durch die Straßen ziehen. Und wehe, einer guckt Westfernsehen…

  275. Bei aller Freude über den großartigen Wahlerfolg der AfD darf man nicht übersehen, das fast ein Drittel aller Wähler in Thüringen die Kommunisten gewählt haben.
    Dieses Problem muß analysiert und angegangen werden!

  276. @VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 20:22
    „Dichter 27. Oktober 2019 at 20:20

    Nur, wenn man eine Kabeltrommel zwischenschaltet.“

    …. bitte!!!! Aber nur im unaufgerolltem Zustand! DAS erhöht den Widerstand … wie gut auch!

    Laila Tov!

    (hier regnet es schön …)

    Zuri

  277. Die Kinderfickerpartei Bündbis 90/Die Päderasten – Deutschland du miese Stück Scheisse – ist im Keller.

    Die ohnehin blasse Baerbock sah im Fernsehen kalkweiß aus. Der Hype ist aus.

  278. Trotz Hass und Hetze der Altparteien und nicht einmal volle Deckung von wichtigen Personen in seiner eigenen Partei holt Höcke ein sensationelles Ergebnis heraus. Und vom Speck Ramelows (29,9%) wird die AfD Thüringen mit Höcke sich so nähren das beim nächsten Mal 40% drinne sind. Ramelow wird ohne Mehrheit keine 2 Jahre durch halten. Hoffentlich macht die West AfD keine Dummheiten und labert von Rente 70 rum beim neuen Renten Konzept. Dann wäre alles vorbei.

  279. NieWieder 27. Oktober 2019 at 20:26
    @Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:22

    Wenn in den Kisten Feenstaub ist, bestimmt!
    Ich glaube, Feinstaub reicht aus. Oder ist Feenstaub nicht sehr sehr feiner Feinstaub?

    ————————————————

    Wenn er aus einem pudrig-pulvrigen Puderpulver besteht …

    Mit Feenstaub kann man sogar fliegen:

    https://www.youtube.com/watch?v=jQ45EESlczM

  280. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 20:22

    Dichter 27. Oktober 2019 at 20:20

    Nur, wenn man eine Kabeltrommel zwischenschaltet.

    Und der Stecker muss der DIN-Norm entsprechen und das CE-Zeichen aufweisen.

  281. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:29

    ZITTERN!

    ?? Die Grünen kommen auf schwache 5,0 Prozent und müssen zittern. Der grüne Hype: In Thüringen gibt es ihn so gar nicht.

    ?? Die FDP muss mit genau 5,0 Prozent um den Einzug in den Thüringen Landtag zittern.
    —————————————-
    Ich bin mir sicher, diese Beiden werden nicht das gleiche Schicksal erleiden, wie die AfD bei der BTW 2013 (18:00 5% Endergebnis 4,7%)

  282. Kreuzritter HH 27. Oktober 2019 at 18:42

    Warum sitzt bei Volksverhetzerin Will heute abend nicht Björn Höcke. In jeder Sendung wird über ihn gesprochen, nicht mit ihm. Und nun ist Höcke unumstrittener Wahlsieger und er wird wieder ignoriert. Ich werde mal zählen, wie häufig heute der Name Björn Höcke bei Will genannt wird, ohne dass er selbst sprechen darf. Mein Hass auf die GEZ-Schweinepriester steigt ins Unermeßliche!


    Diese Arroganz der Macht produziert Terroristen.

    So war das schon immer in der Menschheitsgeschichte!

  283. @ Viper 27. Oktober 2019 at 20:37

    Im „Osten“ wählen Linke eben Die Linke,
    kaum jmd. die Grünen,
    im „Westen“ wählen Linke Die Grünen,
    kaum jmd. Die Linke.
    Faktisch Jacke wie Hose.

  284. # karl 27. Oktober 2019 at 20:43

    Verstehe nicht, warum die pädophilen Grünen ausgerechnet auf Bundesebene solche %-Werte haben können. Für Assi-Kasek wären 4,99% natürlich ein Schlag in die hässliche Fratze.

  285. ARD- und ZDF-Moderatorinnen haben allesamt eine Lese- und Rechenschwäche.
    Wer rechnen kann, sieht die große Koalition vorn: Linke und AfD können mit 50 Sitzen gut regieren. Klammern wir mal das Abschiebeproblem aus, das in Thüringen rein zahlenmäßig kein großes Problem darstellt, gibt es viele programmatische Übereinstimmungen. Im Sprachgebrauch müsste man sich etwas mäßigen (Faschist/Kommunist). Erste vertrauensbildende und demokratiefördernde Maßnahme: VS wird abgeschafft.

  286. JU-Chef Kuban über Björn Höcke:

    „Das ist ein Nazi. Das werden wir auch in Zukunft weiter so betonen.“

    Laaaangweilig.

    Gruß,
    24%

  287. Irgend eine Koalition wird es schon werden,
    solche Flaggen gibt es gar nicht mehr um eine
    Koalition zu beschreiben.
    Man könnte ja auch Gegenstände für den Namen der
    neuen Koalition verwenden.
    Z.B. Claudia Roth-Jacken-Koalition , da weis man sofort
    mit welchen Narren man es zu tun hat.

  288. Pädos und F.D.P. bei 5%. Wie geil ist das denn?
    Warum wird gleich bei Anne Will der weichgespülte AfD-Berliner P. eingeladen und nicht wenigstens Meuthen oder die schlagfertige Alice Weidel?
    Ich will Höcke seh’n, ich will Höcke seh’n.
    Bei der AK/DDR2 bekam er offensichtlich einen Maulkorb umgehängt und durfte sich bei seinen Wähler nur bedanken.
    Höcke in den Bundesvorstand. Die Partei muss das aushalten.

  289. Die öffentlich-rechtlichen Anstalten haben es doch geschafft ohne einem ausführlichen Interview mit Björn Höcke auszukommen. Die Wähler hätten das Recht ihren Kandidaten in den öffentlich-rechtlichen Medien zu sehen. Während das ZDF Politiker aus 2. Reihe in einer Runde hatte, zeigte das Erste einen Film über Kängurus in Australien. Das ist unfassbar. Die öffentlich-rechtlichen haben damit gezeigt was sie von Demokratie halten. Die öffentlich rechtlichen Sender haben damit auch wieder gezeigt, dass sie an einen demokratischen Diskurs unterbinden wollen. Damit zeigen sie wieder deutlich dass sie ihrem Auftrag nicht mehr nachkommen und in ihrem Auftrag versagen.

  290. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 20:40
    Kreuzritter HH 27. Oktober 2019 at 18:42
    Warum sitzt bei Volksverhetzerin Will heute abend nicht Björn Höcke. In jeder Sendung wird über ihn gesprochen, nicht mit ihm. Und nun ist Höcke unumstrittener Wahlsieger und er wird wieder ignoriert. Ich werde mal zählen, wie häufig heute der Name Björn Höcke bei Will genannt wird, ohne dass er selbst sprechen darf. Mein Hass auf die GEZ-Schweinepriester steigt ins Unermeßliche!
    —————-
    Viel mehr interessiert mich ob Pazderski in die Suppe spuckt. Freunde sind das keine Pazderski und Höcke.

  291. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:2

    Übrigens: Schon lange nicht mehr Herrn Bartels gesehen …
    —————————–

    Er ist z.Z. voll mit Umziehen beschäftigt.

  292. Was heißt „Die Thüringer“? Nur 25% der Thüringer haben die Wende gewählt.

    Das ist immerhin eine deutliche Verbesserung, aber noch zuwenig.

    Jedenfalls braucht jetzt niemand mehr Angst zu haben, seinen Mund aufzumachen. Mit 25% der Thüringer hinter uns kann jetzt niemand mehr von einer Randmeinung sprechen.

    Jetzt müssen wir noch weitere 25% überzeugen. Das geht nur, indem man auf die Straße geht und noch deutlicheren Klartext spricht als bisher.

  293. Die Briefwähler (eigentlich müßte ich hier mainstreamkonform Briefwählerinnen – mit kleinem i – schreiben) werden die Grüninnen und Grünen bedauerlicherweise über 5 % schleppen. Notfalls muß eben (wieder einmal) ein linksgrüner »Studierender« bei der Auszählung entsprechend nachhelfen.

  294. GRÜNE und FDP schaffen die 4,9 % noch!

    Gegen einen kleinen Absacker zu später Stunde ist doch nichts einzuwenden.

  295. gonger 27. Oktober 2019 at 20:49
    Pädos und F.D.P. bei 5%. Wie geil ist das denn?…

    Alles was über 5% ist, ist zuviel. Die Mao-Pädos müssen weg.

  296. @ Mathias

    Ich werde mir das auch ansehen!

    Es gibt immer mehr Menschen bei denen der Zorn durch die GEZ Junta ins Unermessliche steigt.

    noch bleibt es nur bei Weigerung der Zahlung der GEZ Beiträge.

    Aber wenn man so im Volk herumhört, dann hört man auch ganz andere Töne was die GEZ – Propagandafunker betrifft.

    Es ist die Rede davon den GEZ-Funk stillzulegen.

  297. media-watch 27. Oktober 2019 at 20:50
    Die öffentlich-rechtlichen Anstalten haben es doch geschafft ohne einem ausführlichen Interview mit Björn Höcke auszukommen. Die Wähler hätten das Recht ihren Kandidaten in den öffentlich-rechtlichen Medien zu sehen.
    ——-
    Anrufen,schreiben!

  298. johann 27. Oktober 2019 at 20:54
    Mohring schließt Koalition mit Linken oder AfD nicht mehr deutlich aus

    Das Hintertürchen kann für den eine Minderheitsregierung unter Tolerierung der CDU sein.
    Damit wäre er aus dem Schneider und niemand könnte behaupten, er hat Wahlversprechen gebrochen.

  299. BePe 27. Oktober 2019 at 17:59

    Meine Vermutung beruht auf den Aussagen einiger PIler Das Thüringen noch immer von Alt-SEDlern und Alt-Stasis durchseucht ist. Die werden sicher auch als Wahlhelfer in den Wahllokalen rumlungern. Da die wissen wie man Wahlen fälscht wird das Wahlergebnis heute Abend auch entsprechend ausfallen. Den anderen BRD-Alt-Parteien wird es egal sein, Hauptsache die Afd bekommt keine Macht.
    —————————————————————————-
    Thüringen hatte zu DDR-Zeiten die längste Grenze zum Westen. Diese musste davor geschützt werden, dass Dissidenten über den Zaun klettern und flüchten. Also mussten dort die angesiedelt werden, die schießen, wenn so ein Flüchtling abhauen wollte und sebstverständlich mussten auch die dort wohnen, die das Schießen organisierten und die Befehle dazu gaben. Diese Leute und ihre Kinder wohnen wohl größtenteils immer noch in Thüringen.
    Hinzu kommt, dass zu DDR-Zeiten auch etliche Menschen aus den Grenzgebieten zwangsausgesiedelt oder anderweitig auf Linie gebracht wurden.
    Die Linke in der Regierung wird im wesentlichen die Wahl vorbereitet haben.
    Deshalb ist es wohl wie es ist und Links bekommt die Mehrheiten.
    Grüne und SPD sind sehr angepisst. Das merkt man daran, dass sie sich mit ihren Äußerungen nicht im Griff haben. Sie hauen auf den Schlamm, obwohl sie nur von jedem 20. bzw. 11. gewählt wurden.
    Ich wünsche mir, dass die Grün-Faschisten-Demagogen unter die 5% -Hürde fallen, damit noch ein bisschen Stimmung aufkommt.

  300. Also – nach diesem Wahlergebnis muß man klar sagen :
    In Thüringen wimmelt es von strammen , unbelehrbaren Kommunisten .

    Einfach unglaublich , die haben immer noch nicht begriffen , dass die DDR 1.0 total , aber wirklich total heruntergewirtschaftet und eine
    ganz miese Geistesdiktatur war , die jeden , aber auch jeden Andersdenkenden entweder in den Knast oder in Irrenhäuser verfrachtet hat .

    Ein kleiner Rest wurde regelmäßig zur Devisenbeschaffung an den Westen verkauft .

    PS: Gratulation an Höcke , der unter solchen tiefroten Verhältnissen sein Ergebnis mehr als verdoppeln konnte

  301. _Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 20:55

    MDR: SED jetzt bei 30,7 %. Es ist nicht zu fassen.
    ———————————-
    Sollte Honecker doch Recht behalten?
    „Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.“

  302. .
    Mehr als
    verdoppelt !
    Und dies trotz
    der permanenten
    Verhetzung von Höcke
    durch den politisch-medialen
    Komplex und die sogenannte, auf
    Linie gebrachte Zivilgesellschaft !
    Das will schon was heißen. Tja,
    jetzt noch mal ein solcher
    Zuwachs und das Ziel
    ist in greifbare Nähe
    gerückt. Also, das
    Ergebnis ist gar
    nicht mal übel,
    denn es zeigt
    eine große
    Dynamik.
    .

  303. @ bona fide 27. Oktober 2019 at 20:34

    Die Kinderfickerpartei Bündbis 90/Die Päderasten – Deutschland du miese Stück Scheisse – ist im Keller.

    Die ohnehin blasse Baerbock sah im Fernsehen kalkweiß aus. Der Hype ist aus.

    Im Osten jedenfalls. Hier im Westen, gerade in BaWü werden diese Idioten noch fleißig hofiert.

  304. _Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 20:55
    MDR: SED jetzt bei 30,7 %. Es ist nicht zu fassen.

    —————-
    beim paddeln in Thüringen festgestellt:Jede Menge SED Nester.

  305. Beim ZDF-Erziehungsfernsehen kommt gerade Klimawandelpropaganda vom feinsten, verpackt in süssliche Kitschhandlung und edle Reiseprospekt-Urlaubsbilder von der Algarve …

  306. @ Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 27. Oktober 2019 at 20:46

    Auf Bundesebene werden Die Grünen von
    früheren SPD-Wählern u. von denen, die
    im „Osten“ auf Landes- u. kommunaler
    Ebene Die Linke wählen gewählt.
    Die Linke spielt im „Westen“ kaum eine
    Rolle, Kommunisten wählen hier Die
    Grünen.

  307. Karl Brenner 27. Oktober 2019 at 20:10

    ZDF-Runde: Hr Baumann (AfD) wird eiskalt ausgeklammert beim Schlusswort
    Unglaublich
    Peinlich
    Staatsvertrag kündigen Bitte

    Das habe ich auch gesehen.

    Dieses GEZ–Merkel-Junta-Moderatorenxxxxn ließ jeden Altparteiler ein Schlusswort reden, nur Bernd Baumann wurde noch nicht einmal das Wort gereicht. Der größte Stimmengewinnler durfte nicht sprechen.


    Dem GEZ Dreck gehört das Geld entzogen.

  308. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 20:51

    Leipzigs Ex-Bürgermeister Tiefensee (SPD/Unteilbar) hat heute in der Tagesschau gesagt „Wir kämpfen weiter auf der Straße“.

  309. mdr tritt in seiner wahlsendung kraeftig gegen afd nach,
    z zt matthias quent, zentrum fuer irgendwas-forschung & extremismusexperte ™
    HAttps://www.mdr.de/video/livestreams/fernsehen/livestreammdrfernsehen-100.html

  310. Auf mdr (dem berüchtigten KiFiKa-Sender, diskutiert ein sog. Extremismusforscher von der linksversifften Uni Jena grade mit einer Moderatorin, die vor ca. 40 Minuten behauptete, daß Ramelow nicht weiterregieren kann was schlichtweg falsch ist.
    Der Jena-Fuzzi toppt das noch: Er stellt Gegensätze zwischen dem Osten und der Bundesrepublik (!!!)heraus.
    Unfassbar.
    Sieht das jemand?

  311. Die langen Gesichter der CDU/CSU, SPD und der Moderatoren sind sehr erheiternd.
    Die ganze Hetze ( angeblicher rechter Terror in Halle, Morddrohungen an Mohring) gegen die AfD und Herrn Höcke hat nicht gefruchtet. Die klugen thüringer AfD-Wähler haben diese Lügenbande durchschaut.

    Wann muss das Merkel endlich ihren Hut nehmen. Schon wieder eine große CDU-Klatsche.

  312. LEUKO 2 Minuten vorher. Den Spacko meine ich. Der wird nur getoppt durch die noch strunzdoofere mdr-Moderatorin.

  313. wie kann es sein, dass die zungenwaagen gruene khmer und lieber aale
    zufaellig mal wieder bei genau 5p / rein oder raus liegen ?

    sind alle wahlbezirke ausgezaehlt, und was ist mit den auslandsdeutschen,
    und was ist mit briefwaehlern ?

  314. ZDF: SED jetzt bei 30,8 % (und damit bei nunmehr 29 Mandaten statt der bislang prognostizierten 28). Ist das Euer Ernst?

  315. gonger 27. Oktober 2019 at 21:05

    ja, ich habs auch gesehen. Und immer wieder darf er das Märchen vom „Schulterschluß“ der AfD mit Neonazis in Chemnitz erzählen. Tatsächlich gab es den nicht. Beim von der AfD organisierten „Trauermarsch“ haben sich diese typen angeschlossen. Ob das von der AfD irgendwie hätte verhindert werden können, weiß ich nicht. Es war aber kein „Schulterschluß“.

  316. Habe zur Feier des Ergebnisses einen guten Ribera del Duero aufgemacht.

    Und es kommt noch besser:

    SPD hat jetzt auch in Hannover fertig. Nach über 70 Jahren kein Bürgermeister mehr. Nur damit das nicht untergeht. Vielleicht wissen es ja schon alle.

  317. Die Grünen Kinderliebhaber haben einen hübschen Dämpfer bekommen.Wenn ich mir das Geschm**ß so anschaue,was da über den Fernseher ins Wohnzimmer guckt (Habeck,Bärbock etc.),dann bin ich richtig schadenfroh.
    Aber wer wählt die SED um Himmels Willen??Wer mit Verstand kann diese Leute ernsthaft wählen?

  318. Sowhat 27. Oktober 2019 at 21:03

    Leipzigs Ex-Bürgermeister Tiefensee (SPD/Unteilbar) hat heute in der Tagesschau gesagt „Wir kämpfen weiter auf der Straße“.

    Das nehmen seine Schlägerbanden aus Leizip-Connewitz in letzter Zeit zuu wörtlich.
    Ich denke, es werden in Thüringen in nächster Zeit viele Autos brennen und Fensterscheiben zu Bruch gehen

  319. @ Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2019 at 20:58
    @ johann 27. Oktober 2019 at 20:54
    „Das Hintertürchen kann für den eine Minderheitsregierung unter Tolerierung der CDU sein.

    medizinisch steht das sog „hintertuerchen“ fuer flatulenz.
    die bisherige regierung kann theoretisch geschaeftsfuehrend solange weitermachen,
    bis noch was bunteres zusammenhalluziniert wurde.
    jameika, zimbabwe, kenia, > Regenbogen mit ultravioletten und infraroten

  320. „Mit 25% der Thüringer hinter uns kann jetzt niemand mehr von einer Randmeinung sprechen.“
    *****************
    24-25% „Abgehängte“?……
    Kommen sich die, die diesen rhetorischen Knüppel erfunden haben,nicht langsam doof vor?

  321. _Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 21:08

    ZDF: SED jetzt bei 30,8 % (und damit bei nunmehr 29 Mandaten statt der bislang prognostizierten 28). Ist das Euer Ernst?

    Die SED ist im Osten das, was im Westen die Grünen sind. Die Einstellung ist die selbe, beides tiefrotes Sozialistenpack.

  322. Was regt ihr euch denn so über die Stimmen der Linken auf, als ob Stimmen für die CDU oder die Grüninnen besser wären. Das ist doch alles das gleiche Ihr…

  323. MDR wahlsendung „Nachgetreten“:
    die vertreterin der thueringer hebammenkollektive fragt,
    ob sie jetzt auch ihren bätscheler nachmachen muss.

  324. Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2019 at 21:11

    Das nehmen seine Schlägerbanden aus Leizip-Connewitz in letzter Zeit zuu wörtlich.
    Ich denke, es werden in Thüringen in nächster Zeit viele Autos brennen und Fensterscheiben zu Bruch gehen

    Das war sicher das Wahlkampfteam der AfD, oder sollten es doch etwa Linke gewesen sein? Nein, das ist unmöglich, denn dann wäre es doch nur ein aufgebauschtes Problem.

  325. Bei 30% für die Kommunisten, werden wohl einige hypnotisierte Unionswähler in Westdeutschland endlich aufwachen und erkennen, dass sie mittelfristig ohne Hilfe der AfD, vollständig von Links/Grün filetiert werden.
    Da werden sich wohl bald die Herrn Merz, Kuban oder Maßen anschnallen dürfen, um die Fahrt nach Canossa zur AfD zu überstehen.

  326. „Leipzigs Ex-Bürgermeister Tiefensee (SPD/Unteilbar) hat heute in der Tagesschau gesagt „Wir kämpfen weiter auf der Straße“….“
    ***************
    Wie meint er denn das???! Ich kenne da auch genug schwarz vermummte Herrschaften, die „auf der Straße kämpfen“.

  327. Nur zweiter Sieger!

    Dennoch: nach all diesen Diffamierungskampagnen, gegen die AFD im allgemeinen und gegen Björn Höcke im besonderen, halte ich das für einen beachtlichen Erfolg.

    Gut daran ist auch, wie deutlich die Thüringer die CDU, SPD und Grüne abgelehnt haben. Warum sie aber die Mauermörderpartei, den Rückschritt zur Mangel- und Planwirtschaftspartei gewählt haben? Eigentlich unglaublich.

  328. In der Hochrechnung von 21.00 Uhr kommen die Grünen nur noch auf 5,0 %. Es wäre das Sahnehäubchen des Tages, wenn die Kinderfi**er-Partei haarscharf an der 5%-Hürde scheitert…! 🙂

  329. @ Barackler 27. Oktober 2019 at 21:09
    „SPD hat jetzt auch in Hannover fertig. Nach über 70 Jahren kein Bürgermeister…“

    hannover hat den chef von vw nutzfahrzeuge, da droht fuer ein autoland verfilzung

  330. 24% der Thüringer sind „Abgehängte“. Man kann es nicht mehr hören. Haben die Altparteien eigentlich keine Wahlberater mehr, die denen so eine Grütze ausreden? Damit gewinnt man doch keinen Blumentopf mehr…

  331. francomacorisano 27. Oktober 2019 at 21:21

    In der Hochrechnung von 21.00 Uhr kommen die Grünen nur noch auf 5,0 %. Es wäre das Sahnehäubchen des Tages, wenn die Kinderfi**er-Partei haarscharf an der 5%-Hürde scheitert…!
    ——————————–
    Man kann nicht immer alles haben!!

  332. „…Das geht nur, indem man auf die Straße geht und noch deutlicheren Klartext spricht als bisher.“
    Das ist ja das große Problem: Viele sind dann leider gleich ihren Job los.

  333. Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2019 at 21:11

    Werden die Altparteien wirklich noch viel länger die Komplett-Ausgrenzung der AfD fortführen?
    Nach dieser erneuten Groko-Totalniederlage?

    Gauland meint ja, dass der Wandel auf kommunaler Ebene beginnen wird. Da ist mehr Pragmatismus als bei den fanatisierten Steuerabzockern auf Bundesebene.

  334. Der Wahlverlierer SDP (Wolfgang Tiefensee) hat seit 20 Minuten unbegrenzte Redezeit im mdr. Der Wahlsieger AfD kommt nicht vor. Diese propagandistische Fehlleistung ist Grund genug, zur Abschaffung der GEZ-Medien eine Volksabstimmung herbeizuführen. Meine Prognose: der MDR schafft sich ab. Die Akzeptanz dieses Staatsfunks geht gegen Null.

  335. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:27

    Übrigens: Schon lange nicht mehr Herrn Bartels gesehen …

    …und das ist gut so!

  336. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 21:02

    Karl Brenner 27. Oktober 2019 at 20:10

    ZDF-Runde: Hr Baumann (AfD) wird eiskalt ausgeklammert beim Schlusswort
    Unglaublich
    Peinlich
    Staatsvertrag kündigen Bitte

    Das habe ich auch gesehen.

    Dieses GEZ–Merkel-Junta-Moderatorenxxxxn ließ jeden Altparteiler ein Schlusswort reden, nur Bernd Baumann wurde noch nicht einmal das Wort gereicht. Der größte Stimmengewinnler durfte nicht sprechen.

    —————————————

    Sie sind unfair und schlechte Verlierer!
    Genauso ist ihr ganzes Programm heimtückisch und falsch!
    UNFAIR & HINTERHÄLTIG! So wie der ganze Haufen!

  337. Mal wieder eine positive Nachricht: Falls eine der beiden Kleinparteien, Grüne oder FDP, den Einzug in den Landtag nicht schaffen sollten, so steht inzwischen absolut sicher fest, daß es dann keine Mehrheit für eine wie auch immer geartete linke Ampellösung geben würde. Dann wären rechnerisch tatsächlich nur noch zwei Koalitionsmöglichkeiten denkbar: Blau-Schwarz oder Dunkelrot-Schwarz. (Und besonders gut: Die Farbe Grün würde in keinem Fall für eine Mehrheitsbildung benötigt werden.)

  338. hhr 27. Oktober 2019 at 21:18

    „Leipzigs Ex-Bürgermeister Tiefensee (SPD/Unteilbar) hat heute in der Tagesschau gesagt „Wir kämpfen weiter auf der Straße“….“
    ***************
    Wie meint er denn das???! Ich kenne da auch genug schwarz vermummte Herrschaften, die „auf der Straße kämpfen“.
    ————————-

    So wie er es sagt, er geht jetzt in die Kanalisation in den Untergrund!

  339. Besser kann es doch für die AfD in Thüringen gar nicht kommen als, dass die antideutsche CDU Juniopartnerin der Linken wird.

  340. Björn Höcke darf als Faschist bezeichnet werden, – na und!

    Ein guter Faschist ist mir zehn mal lieber als ein Dutzend dreckige Volks- und Hochverräter der Merkel CDU die unsere Grenzen für Verbecher und Terroristen aus aller Herren Länder gegen geltendes Recht offen lassen.

    Und im übrigen sind CDUler, SPDler, GRÜNE und LINKE ja auch Faschisten, nämlich Meinungsfaschisten, Linksfaschisten und Rotfaschisten.

  341. @ pow14 27. Oktober 2019 at 21:27

    Der Wahlverlierer SDP (Wolfgang Tiefensee) hat seit 20 Minuten unbegrenzte Redezeit im mdr. Der Wahlsieger AfD kommt nicht vor. Diese propagandistische Fehlleistung ist Grund genug, zur Abschaffung der GEZ-Medien eine Volksabstimmung herbeizuführen. Meine Prognose: der MDR schafft sich ab. Die Akzeptanz dieses Staatsfunks geht gegen Null.
    ____________________________

    Das fände ich ungerecht! Sehr sogar.
    Wenn der MDR abgeschafft wird, dann muss auch der WDR abgeschafft werden.
    Ich hätte aber auch Verständnis, wenn die Nord- und Süddeutschen ebenfalls Satisfaktion fordern und sich von ihrem Joch befreien möchten.

  342. Sowhat 27. Oktober 2019 at 21:03

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 20:51

    Leipzigs Ex-Bürgermeister Tiefensee (SPD/Unteilbar) hat heute in der Tagesschau gesagt „Wir kämpfen weiter auf der Straße“.


    Das sagt doch alles.

    Die ANTIFA ist der Rotfaschisten-Mob von (SPD-LINKS-GRÜN und Teilen der Merkel-CDU)

  343. NieWieder 27. Oktober 2019 at 19:16
    Auf Phoenix zitieren sie derzeit Gauland (ich hab es nicht gesehen, weiß nicht, ob es stimmt) mit
    „Höcke ist die Mitte der Partei.“
    Darüber verlieren die GEZ-Typen fast die Sprache.
    Ein Superspruch von Gauland. Genau wie damals sein „Wir müssen die Regierung jagen.“
    ——————————-
    Für viele Leute gibt es heute eine schwere Nacht!
    Alle, die HÖCKE schon im Parteiausschlussverfahren gesehen haben, für die kommt nach der unruhigen Nacht auch noch ein böses Erwachen!

    HÖCKE ist GEKOMMEN UM ZU BLEIBEN!
    Das versteht jetzt auch der Doofste!

  344. So, jetzt wird es wirklich bizarr: FDP wieder drin, SED jetzt bei 31,0 %, AfD nur noch bei 23,5 %, wodurch zwei Überhangmandate entstehen.
    Die absolute Mehrheit liegt jetzt bei 46 Mandaten. Eine linke Ampel hätte 47 Mandate, Blau-Schwarz käme nur noch auf 43 Mandate.
    Sollte die FDP den Einzug nicht schaffen, droht jetzt eventuell sogar der Super-GAU einer Fortsetzung der jetzigen Linkskoalition unter Ramelow, wofür es den ganzen Abend über keine Mehrheit gegeben hatte.
    Es bleibt absolut spannend.

  345. johann 27. Oktober 2019 at 19:40

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 19:37

    ja, der Korte hat noch was übleres gesagt: In Thüringen müsse das sozial Stigma von AfD-Anhängern weiter erhalten bleiben, deshalb müsse die CDU mit Ramelow kooperieren (sinngemäß).

    Man sollte mal untersuchen von wem dieser Typ Geld bekommt.

    Ich schätze mal der erstellt von seinem Institut aus, Gefälligskeitsstudien für die Merkel-Junta.

    Es könnte sich also um eine klassische Maulhure handeln, der die Aufträge weggenommen werden, wenn Sie nicht wohlwollend berichtet.

  346. MDR wahlsendung zur koalition „Volksfront Zimbabwe“:
    sabine kropp, (typ) kinderlos-alleinstehende studienraetin mit grauer kurzhaarfrisur
    und … Koalitionsforscher (!?), prognostiziert unregierbarkeit

  347. @ hquer 27. Oktober 2019 at 21:37
    „Sawsan Chebli…24% der Menschen in #Thüringen haben einen Mann gewählt…“

    nein ! Doch ! Ohhh !!
    man sollte dieses waehlen abschaffen, nicht wahr frau schaedlich ?

  348. Sowhat 27. Oktober 2019 at 21:25
    Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2019 at 21:11

    Werden die Altparteien wirklich noch viel länger die Komplett-Ausgrenzung der AfD fortführen?
    Nach dieser erneuten Groko-Totalniederlage?

    Gauland meint ja, dass der Wandel auf kommunaler Ebene beginnen wird. Da ist mehr Pragmatismus als bei den fanatisierten Steuerabzockern auf Bundesebene.

    Was ich kommen sehe, ist, dass die Blockparteien jetzt den Turbo einschalten werden, was die Multikulturisierung und Befugnis-Abgabe nach Brüssel angeht und im Shuttlebetrieb in der nächsten Zeit „Flüchtlinge™” mit allen Mitteln nach Deutschland holen werden, um damit Fakten zu schaffen, die mittel- und langfristig nur schwer oder gar nicht mehr korrigiert oder gar rückgängig gemacht werden können.
    Die AfD wird dann noch auf kommunaler Ebene im ländlichen Raum retten, was noch zu retten ist.l

  349. newsticker####bisher 11 Direktmandate für AFD Thüringen #######newsticker#####

    bisher 11 Direktmandate für AFD Thüringen….sogar die Nadine Hoffmann hat wohl sogar ein Direktmandat gewonnen. Frau Hoffmann hatte hier schon 2 Artikel auf Pi verfasst….ich hoffe das Sie bald wieder hier auf pi news schreibt…Besten Dank an Frau Hoffmann

  350. @ lorbas … at 21:09 …Interaktive Karte…

    vor meinem geistigen Auge sehe ich schon wieder, wie sich die durch Zwangsabgaben finanzierte ZDF Journaille auf die “ Nazi “ Gemeinde Paska im Saale-Orla-Kreis wegen ihrer 62,7 %igen AfD Wähler stürzt, und wie die Antifa und die Künstler des Zentrums für politische Schönheit angeführt vom Nazi Hunter Olaf Sundermeyer die nächsten Tage das Nazidorf in Thüringen vereinnahmt und an irgendwelchen weißen Hausfassaden mit vorher gesammelten grobfesten Fäkalien die Worte … … “ scheiß Drecksnest „ schmiert

  351. Der erste Schritt des deutschen Widerstandes ist die territoriale Entmischung!

    Sammelt euch in deutschen Wohngebieten und schottet euch ab. Gemeinschaft bietet Sicherheit & Schutz. Zusammen seid ihr stark. Deutsche, rückt enger zusammen in Gated Community! Das Merkel-Regime ist dagegen machtlos.

  352. Erbärmlicher geht es nicht mehr:
    Jetzt geht es nur doch darum die F.D.P. über die 5%-Hürde zu tragen. Das erinnert mich an den Sportunterricht in meiner Schulzeit: Wir mussten den Schlappsack über den Weitsprung-Graben schubsen damit wir als Schule gewannen. Alle anderen waren nämlich gut.

    Mal sehen ob Padzerski oder wie der heisst Herrn Höcke, dem Wahlgewinner, JETZT bei Anne Will in den Rücken fällt.

  353. Mit der Bekanntgabe der Briefwahlauszählungen stiegen die SED-Mörder auf über 30%, Honnecker soit, qui mal y pense!

  354. @Waldorf und Statler 27. Oktober 2019 at 21:53
    Ja und. Ich bin aus Bayern. Und die Bayern werden von den linken Medien seit Jahrzehnten als dumme Seppls dargestellt.
    Da sch… ich doch darauf, was Linke über meine Gemeinde sagen.
    Ich wäre stolz in einer Gemeinde zu leben, die die AfD so stark wählt. Das würde bei mir ein sehr starkes Zugehörigkeitsgefühl erzeugen.

  355. WahrerSozialDemokrat 27. Oktober 2019 at 21:55

    Wenn mir alle nur noch die Wahl geben wollen zwischen Anti-Deutsch und Deutsch, dann eben überzeugt Deutsch, egal wie Deutsch dann genau…

    Genau das wird jetzt bei der Stichwahl zum OB von Hannover passieren!

  356. hhr 27. Oktober 2019 at 21:18

    „Leipzigs Ex-Bürgermeister Tiefensee (SPD/Unteilbar) hat heute in der Tagesschau gesagt „Wir kämpfen weiter auf der Straße“….“
    ***************
    Wie meint er denn das???!

    Ganz einfach – wenn das linksGrüne Gesocks die Mehrheit bekommt, so verkünden sie breit und prall, daß sie jetzt den Ton anzugeben haben. Und wenn sie abgewählt werden, berufen sie sich auf ihr vermeintliches Grundrecht, ihre Visionen und Spinnereien per Gewalt den Anderen aufzunötigen.

  357. Bei der Will: Ich weiß gar nicht, wieso die Wagenknecht für die Linke da ist. Ich dachte, sie ist sowieso draußen. Außerdem folgt die Linke und auch Herr Ramelow nicht ihrem Programm. Die kann doch gar nicht für die Linke sprechen.

  358. Haselhoff bei Anne Will :

    Mike Mohring hat Format entwickelt 🙂

    Der hat wohl noch nicht das Suff- und Proletenvideo gesehen.

  359. Ich habe nicht mit gerechnet. Aber wenn rotrotgrün jetzt eine Merhheit (wie auch immer hätte, wäre es leider nicht mehr unterhaltsam. Aller andere ist freilich eh egal.

  360. WahrerSozialDemokrat 27. Oktober 2019 at 22:00

    Übrigens, alles unter 50% find ich Scheiße!
    ——————–
    Genau!!

  361. AfD schon wieder tiefer gefallen. Nun auf 23,4 %. FDP aktuell bei 5,0029 %, Grüne mit 5,2 % sicher drin.

    Aktueller Stand: Eine linke Viererampel hätte eine Mehrheit von 47 Sitzen gegenüber den 43 Sitzen von AfD und CDU.

  362. Wenn die thüringische CDU in der Mauermörderpartei aufgeht dürfte das wohl ganz im Sinne er Kanzlerin sein . Läuft doch .

  363. WAS SAGT UNS DAS WAHLERGEBNIS?
    Es sagt:
    ¼ der Bevölkerung sind KOMMUNISTEN!
    ¼ der Bevölkerung sind KONSERVATIVE, die die Nase voll haben von dem Chaos!
    Dann gibt es einen Rest, der noch nichts kapiert hat , nicht ahnt , wohin die Reise geht, nicht weiß wo er hingehört!
    Abgesehen von den 33 % Faulpelzen, die erst gar nicht von der Couch aufgestanden sind, um im Regen ihre Pflicht zu tun!

  364. Waldorf und Statler 27. Oktober 2019 at 21:53

    @ lorbas … at 21:09 …Interaktive Karte…

    vor meinem geistigen Auge sehe ich schon wieder, wie sich die durch Zwangsabgaben finanzierte ZDF Journaille …

    Fürstlich finanziert ❗

    Rente – MDR-Intendantin Karola Wille hat Anspruch auf knapp 17.200 Euro Monatsrente

    21.9.2016

    Das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks steht seit längerer Zeit in der Kritik. Zu aufgeblasen, zu intransparent, zu viel Einfluss der Parteien – so lauten einige der Vorwürfe. Doch nun könnte ein neuer Aufreger hinzukommen, obwohl sich doch eigentlich eine Funktionärin um Transparenz bemühte.

    Im Interview mit der Bild am Sonntag hat Karola Wille, MDR-Intendantin und derzeit Vorsitzende der ARD, zu ihren Pensionsansprüchen geäußert. Und die können sich sehen lassen. Je länger sie ihren Job mache, desto mehr Rente könne sie als Ruhestandssalär erwarten, erklärte Wille – maximal 75 Prozent ihres letzten Grundgehalts. Da sie derzeit 275.000 Euro im Jahr verdiene, habe sie Anspruch auf eine Rente von 17.187 Euro monatlich.

    ARD zahlt in den kommenden vier Jahren 1,4 Milliarden Euro für Rentenansprüche

    ➡ Doch Karola Wille ist nicht die einzige mit hohen Pensionsansprüchen. Tom Buhrow beispielsweise, Intendant des Westdeutschen Rundfunks, bekam laut Bild zuletzt ein Gehalt von 359.000 Euro im Jahr – seine zukünftige Rente dürfte folglich über jener von Karola Wille liegen. Doch es sind nicht diese Spitzenverdienste, die am meisten Geld kosten, es ist die breite Masse.
    ➡ Speziell in der Zeit vor 1993 wurden den Journalisten und Angestellten teils hohe Renten versprochen.

    So fließen große Summen des Rundfunkbeitrags nicht etwa in die Programmgestaltung, sondern in die Pensionen der früheren Mitarbeiter. Allein die ARD-Anstalten müssen in den kommenden vier Jahren laut ihrer Finanzplanung knapp 1,4 Milliarden Euro an Pensionen auszahlen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Die notwendigen Rückstellungen für künftige Rentner beziffern sich im selben Zeitraum auf weitere drei Milliarden Euro.

    https://www.versicherungsbote.de/id/4845903/Carola-Wille-MDR-Rente/

    ➡ Zu den üppigen Pensionen kommen noch die gesetzliche Rente dazu, die auch von der Rentnerin mit ihren 900 Euro/Monat Rente mit den 17 Euro soundso finanziert wird.
    Für mich ein RIESIGES Unrecht.
    Menschen die kaum genügend zum Leben haben, müssen noch die UNVERSCHÄMT hohen Pensionen von Mietmäulern finanzieren und sich dann über die AfD Wahlergebnisse wundern.

  365. @jeanette 27. Oktober 2019 at 21:34
    Selbst für die Leute in der AfD, die Höcke vielleicht nicht so mögen, ist er ein Vorteil, denn er verschiebt gerade das berühmte Overton-Fenster:
    Und zwar allein, weil es ihn gibt und er mit seiner Partei über 23 Prozent bekommt.
    Irgendwie wird damit Höcke medial „etwas normaler“. Und automatisch wirken dann auf das naivblöde Publikum an der Glotze andere AfDler als absolut gemäßigt.
    Das ist den Linken (der Antifa z.B.) sehr wohl klar. Deshalb wollen sie ja Lucke, Maaßen, Sarrazin, usw. ausgrenzen. Sie wollen eben nicht, dass sich das neue „Normal“ in unsere Richtung verschiebt. Sie wollen, dass es sich in ihre Richtung verschiebt. Nach dem Motto: Bereits Sarrazin, Maaßen, Lucke sind „Nazi“.
    Höcke verschiebt schon durch seine bloße Existenz und weil er gut abschneidet das Overton-Fenster. Er muss dazu gar nichts machen.

  366. In den größeren Städten mit den Briefwähler-Influencern, ist die Auszählung noch nicht abgeschlossen.
    Hier gibt es noch gewisse Gestaltungsmöglichkeiten.

  367. @ Was mich ganz besonders freut ist die gestiegene Wahlbeteiligung, zu der die Altparteien aufgerufen haben.
    Der überwiegende Teil derjenigen die jetzt doch zur Wahl gegangen sind haben die AfD gewählt.
    Das war in Sachsen und Brandenburg auch schon der Fall. 😀

  368. da im haus von dieser splitterpartei sdp partei, so hiess die doch, oder ,
    die metallfigur mir dem grossen kopf, wer soll das sein ? herbert frahm ???

  369. Zu Anne Will:
    Dieser „Rechtsextremismusexperte“ Decker von der Uni Leipzig ist mir noch nicht mal bekannt. Ich kenne Hajo Funke von einem Video von Outdoor Illner. Und natürlich den üblichen Sundermayer oder wie er so heißt.

  370. _Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 22:05

    AfD schon wieder tiefer gefallen. Nun auf 23,4 %. FDP aktuell bei 5,0029 %, Grüne mit 5,2 % sicher drin.

    Aktueller Stand: Eine linke Viererampel hätte eine Mehrheit von 47 Sitzen gegenüber den 43 Sitzen von AfD und CDU.

    Schöner wäre es, wenn die FDP nicht reinkommt. Aber das Schauspiel mit einer FDP, die Ramelow mitwählt, ist auch nicht schlecht.

  371. Landeswahlleiter sieht FDP um 21.30 Uhr bei 4,9990 Prozent

    SPD-Spitzenkandidat Wolfgang Tiefensee ist in seinem Geraer Wahlkreis nur auf Platz drei gelandet. 😀 Der Wirtschaftsminister erreichte nach Angaben des Landeswahlleiters vom Sonntag mit 15,3 Prozent Erststimmen zwar ein deutlich besseres Ergebnis als seine Partei im Landesschnitt. ➡ Das Direktmandat holte aber Wolfgang Lauerwald (AfD) mit 32,9 Prozent 😀 vor Andreas Schubert (Linke) mit 29 Prozent.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live202542590/Thueringen-Wahl-2019-live-FDP-um-21-30-Uhr-bei-4-9990-Prozent.html

  372. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    27. Oktober 2019 at 21:32

    Björn Höcke darf als Faschist bezeichnet werden, – na und!

    –> Wenn sich die Roten, Grünen und Bunten gegen Rächtzt zusammenrotten, nennen sie sich selbst gern Faschisten, nämlich ein Bündnis. Und das ist nur der deutsche Name für italienisch fascio, bekannt durch Mussolini und den GröFaZ.

  373. ZDF

    PETER FREY ZDF CHEFREDAKTEUR
    Hält einen abscheulichen Kommentar.

    Unter anderen vielen Unverschämtheiten: „…..Die Leute sollen sich überlegen, ob sie sich von einem ehemaligen Geschichtslehrer treiben lassen wollen….“

    DAS IST DER CHEFREDAKTEUR VOM ZDF!
    EIN HETZER!

    ER SCHÄMT SICH NICHT EINMAL, SOLCH EINEN SCHMUTZIGEN KOMMENTAR DIREKT AM WAHLABEND ABZUSONDERN!

    Den FERNSEHLEUTEN STEHT DAS WASSER OFFENSICHTLICH BIS ZUM HALS!
    Jetzt fallen bei denen alle Hüllen ganz ohne Scham!

  374. Aus den Kommentaren:

    Reinhard B.
    vor 11 Minuten
    Ich stelle mich vor meine Landsleute im Osten.
    Sie sind nicht so verlogen. Sie sind echt.
    Mein Cousin, Hauptmann der NVA aus Greifswald, wo auch mein Vater geboren wurde:
    „Reinhard, wir hier im Osten wollen nicht so eine Überfremdung wie bei Euch im Westen!“

    Warum echt?
    Keiner meiner Bekannten möchte in einer überfremdeten Gegend leben.
    Ja, wohin?
    Nach Föhr oder nach Usedom oder nach Greifswald-Eldena.
    Wer Geld hat, ist doch längst weg.
    Zugegeben, ich bin am Meer geboren.
    Das Wasser, das Meer, die „Unendlichkeit“ zog mich immer zurück.

    Barbara N.
    vor 24 Minuten
    Unglaublich, dass sich immer mehr CDU-Politiker für eine Zusammenarbeit mit der Nachfolgepartei der SED aussprechen. Dabei ist der Mauerfall erst 30 Jahre vorbei und es sind immer noch viele ehemalige SED?Genossen dort aktiv.

    ANTWORTEN AUSBLENDEN

    Lamentierer
    vor 18 Minuten
    Es gibt keine SED Nachfolgepartei. Die Linke ist die SED, nur mehrmals umbenannt. Es besteht Rechtsidentität.

    Luis W.
    vor 30 Minuten
    Ich bin verdutzt, wo nimmt Frau Kramp Karrenbauer die Frechheit her von Demokratie zu sprechen und gleichzeitig Millionen Wähler auszugrenzen. Die gehen in den Keller, und die anderen haben es versemmelt, Super. Wartet nur die nächsten BW ab.

    favete linguis
    vor 34 Minuten
    Ich bin erstaunt, was AKK wieder von sich gibt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live202542590/Thueringen-Wahl-2019-live-FDP-um-21-30-Uhr-bei-4-9990-Prozent.html#Comments

  375. Sowhat 27. Oktober 2019 at 21:03

    Leipzigs Ex-Bürgermeister Tiefensee (SPD/Unteilbar) hat heute in der Tagesschau gesagt „Wir kämpfen weiter auf der Straße“.

    Tiefensee meint, er lässt weiter kämpfen – nämlich die Schlägertruppe „Anti“Fa.

  376. Radioheini 27. Oktober 2019 at 21:00
    @ bona fide 27. Oktober 2019 at 20:34

    Die Kinderfickerpartei Bündbis 90/Die Päderasten – Deutschland du miese Stück Scheisse – ist im Keller.

    Die ohnehin blasse Baerbock sah im Fernsehen kalkweiß aus. Der Hype ist aus.

    Im Osten jedenfalls. Hier im Westen, gerade in BaWü werden diese Idioten noch fleißig hofiert.

    ——————————————-
    Was in Thüringen die SED ist, sind in Bawü die Grönen, eine kommunistische Parteisekte, die sich als wertkonservativ ausgibt …

  377. @jeanette 27. Oktober 2019 at 22:16
    Ich schaue es mir nicht an. Aber es ist gut für uns. Viele, die so zwischen AfD und Nicht-AfD schwanken, macht dieses oberlehrerhafte der GEZ-Erklärer auch wütend.
    Natürlich das linke Kliintel wird dadurch befriedigt. Das ist klar.

  378. Mehrere junge Männer greifen 19-jährigen Dortmunder in der südlichen Innenstadt an
    Raubüberfall

    Eine Gruppe von sieben bis acht jungen Männern hat mutmaßlich einen 19-jährigen Dortmunder angegriffen. Sie sollen auf ihn eingetreten und sein Handy geraubt haben.
    Dortmund
    27.10.2019, 13:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

    Sieben bis acht teilweise noch unbekannte Täter haben am Freitag einen 19-jährigen Dortmunder überfallen und beraubt. Das berichtete die Polizei am Sonntag.

    Laut Polizei kam der 19-Jährige laut eigenen Angaben und Zeugenaussagen etwa gegen 23 Uhr mit der U-Bahn aus der Innenstadt. An der Haltestelle Markgrafenstraße habe er die Bahn verlassen und den Ausgang Hainallee benutzt. Ihm seien etwa sieben bis acht junge Männer gefolgt.

    Plötzlicher Überfall

    Plötzlich seien zwei junge Männer auf den 19-Jährigen zugegangen, so die einhelligen Angaben der Zeugen laut der Polizei. Sie hätten ihn geschlagen, mit Pfefferspray attackiert und auch noch getreten, als das Opfer bereits auf dem Boden lag.

    Dann sollen die Männer das Handy des Dortmunders und sein Bargeld geraubt haben. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt.

    Durch Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei Dortmund nach eigenen Angaben vier junge Männer im Alter von 16 und 17 Jahren festnehmen, als diese sich in einem Busch versteckten. Zeugen hätten daraufhin einige der festgenommenen Tatverdächtigen wiedererkannt. Von der Beute fehle jedoch jede Spur.

    https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/mehrere-junge-maenner-greifen-19-jaehrigen-dortmunder-in-der-suedlichen-innenstadt-an-1464285.html

  379. @ NieWieder… at 21:58 … Ich wäre stolz in einer Gemeinde zu leben, die die AfD so stark wählt. Das würde bei mir ein sehr starkes Zugehörigkeitsgefühl erzeugen…

    In meiner Heimat Gemeinde wurde die AfD bei der letzten BT-Wahl und bei der letzten LTW mit über vierundzwanzig Prozent gewählt, in der Tat, es erzeugt wirklich ein starkes Zugehörigkeitsgefühl das kann ich versichern und ja, ich werde wieder die AfD wählen

  380. nicht die mama 27. Oktober 2019 at 22:18
    Sowhat 27. Oktober 2019 at 21:03

    „Die Klasse gibt uns Kraft und Mut
    und die Richtung die Partei,
    mit Tiefensee, da kämpft’s sich gut,
    vorn, die Straße frei!“

    War im Original ein Leipziger Tischler gemeint…

  381. Fazit:

    1. Selbst Höcke der „böseste der Bösen in der AfD“ mit maximalen Gegenwind von Medien, Kirchen, Gewerkschaften, bezahlten Regierungs-NGO (Antifa und Co) stoppt nicht die AfD, sondern fördert sie!

    2. Ohne AfD wird Regierung immer schwieriger bis unmöglich!

    3. Alle sehen AfD ist in der Mitte angekommen!

    4. Das Problem der AfD ist die Altrepublik!

  382. @Waldorf und Statler 27. Oktober 2019 at 22:20
    Als die FPÖ bei den damaligen Landtagswahlen in Östereich um die 30 Prozent hatte, war ich in Österreich im Urlaub. Ich habe mich sooo wohl gefühlt: Jeder Dritte in diesem Land ist normal! Das tut soooo gut.
    Wo ich aktuell lebe, gilt: 90 Prozent sind … .

  383. Greta soll aus New York angerufen haben und für das Wahldebakel die Entmachtung Habecks verlangt haben….

  384. Viele Polit-Dämlacks analysieren die veränderte Parteienlandschaft in Thüringen.
    Aber kein einziger Altparteien-Politiker erwähnt als Grund dafür die Umvolkung mit der Einschleusung von Millionen von Kuffnucken.
    Womit für mich klar ist, dass die Altparteien-Politiker keine Ahnung, aber dafür reichlich Blähungen haben!

  385. Rechte Kundgebung
    Michael Stürzenberger in Frankfurt: Redner mit Empörungsgarantie

    Pegida-Aktivist und „Pax Europa“-Mitglied Michael Stürzenberger gastiert mit seinem rechten Kreuzzugsflohzirkus in der Frankfurter Innenstadt.

    Mit der Logik ist das so eine Sache. „Jeder Indianer ist stolz auf sein Volk“, schimpft ein Zaungast, der wohl eher dem Lager der „Patrioten“ zuzuordnen ist. Denn der Indianer lasse sich seinen Stolz nicht verbieten. Im Gegensatz zum Deutschen. Und darum sei der Deutsche auch zum Aussterben verdammt, während der Indianer … Dem Mann fällt selbst auf, dass er Unsinn redet, er wechselt schnell das Thema: „Also, ich kenne jede Menge Mohammedaner, klasse Leute …“ – aber viele Mohammedaner seien halt nicht von hier.

    Auch nicht von hier ist der Mann, dessentwegen er, eine Handvoll Mit-„Patrioten“, gut drei Dutzend Gegendemonstranten und wohl mehr als eine Hundertschaft Polizisten am Samstag um 11 Uhr zum Rathenauplatz gekommen sind. Michael Stürzenberger hat südländischen Migrationshintergrund. Er war aktenkundiges Mitglied der sogenannten Christlich-Sozialen Union (CSU), in deren Reihen er sich Anfang des Jahrtausends als Pressesprecher der Münchner Ortsgruppe unter der Strauß-Tochter Monika Hohlmeier blitzradikalisierte und vermutlich auch an Wahlkampfhandlungen teilnahm.
    Michael Stürzenberger ist Pegida-Aktivist

    2011 verließ er die Union, war Vorsitzende der mittlerweile wieder aufgelösten Kleinstpartei „Die Freiheit“ und ist heute als Mitglied der „Bürgerbewegung Pax Europa“, Autor des Wutbürgerportals „Politically Incorrect“, Pegida-Aktivist und Wanderprediger wider den Islam unterwegs. Laut Wikipedia wurde er „mehrfach verurteilt, unter anderem wegen Beleidigung, Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren, Volksverhetzung und Kennzeichenmissbrauchs“. Laut seiner Politfreundin Vera Lengsfeld ist das aber ein „Wikipedia-Fake“.

    Für sich und seine Anhänger ist Stürzenberger Schild und Speer der Christenheit. Für seine Gegner ist er eine traurige Gestalt. Sein Kampf trägt durchaus quichotteske Züge: Am Tag zuvor etwa hat Stürzenberger auf dem Aliceplatz gegen die Islamisierung Offenbachs angeredet. In Frankfurt sieht das schon abendländischer aus: Unter die Gegendemonstranten hat sich zumindest zu Beginn nur eine als solche erkennbare Muslima gesellt.
    Gegendemonstranten bei Michael Stürzenbergers Auftritt in Frankfurt

    Stürzenbergers Auftritte verlaufen immer nach dem gleichen Muster. Er versucht, den Menschen mit der Eloquenz eines verdienten Staubsaugervertreters klarzumachen, dass der Teufel den Koran gemacht habe, um uns zu verderben. Die stets vor Ort rekrutierten Gegendemonstranten brüllen „Nazi, Nazi!“ und blasen in Trillerpfeifen. Die zumeist mitgereisten Claqueure brüllen mit hochrotem Kopf, dass hierzulande Meinungsfreiheit herrschen müsse. Stürzenberger bittet die anwesenden Polizisten, die Personalien der „Nazi“-Brüller aufzunehmen, weil er Anzeige zu erstatten gedenke. Dann schreibt Stürzenberger in „Politically Incorrect“, er sei mal wieder in der Fußgängerzone als „Nazi“ niedergebrüllt worden und die „linksgrünversiffte“ Justiz unternehme rein gar nichts.

    So läuft es auch in Frankfurt. Gegen Mittag sind aus den drei Dutzend Gegendemonstranten dann doch mehr als hundert geworden. Alles, was sich dadurch geändert hat, ist die Lautstärke. Stürzenbergers Standardantwort für seine Gegner ist: selber Nazi. Dann folgt der Verweis, dass er schließlich 2012 mit der einstigen Sophie-Scholl-Freundin Susanne Hirzel die „Weiße Rose“ wiedergegründet habe, um den „islamischen Faschismus“ zu bekämpfen.

    Ein paar Meter weiter am Goetheplatz nennt ein Redner der „Verfolgten des Naziregimes“ diese Behauptung so falsch wie unappetitlich: „Sophie Scholl hätte mit Ihnen nichts zu tun haben wollen!“ Stürzenberger hört ihn nicht. Es ist zu laut.

    Michael Stürzenberger ist Pegida-Aktivist

    2011 verließ er die Union, war Vorsitzende der mittlerweile wieder aufgelösten Kleinstpartei „Die Freiheit“ und ist heute als Mitglied der „Bürgerbewegung Pax Europa“, Autor des Wutbürgerportals „Politically Incorrect“, Pegida-Aktivist und Wanderprediger wider den Islam unterwegs. Laut Wikipedia wurde er „mehrfach verurteilt, unter anderem wegen Beleidigung, Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren, Volksverhetzung und Kennzeichenmissbrauchs“. Laut seiner Politfreundin Vera Lengsfeld ist das aber ein „Wikipedia-Fake“.

    Für sich und seine Anhänger ist Stürzenberger Schild und Speer der Christenheit. Für seine Gegner ist er eine traurige Gestalt. Sein Kampf trägt durchaus quichotteske Züge: Am Tag zuvor etwa hat Stürzenberger auf dem Aliceplatz gegen die Islamisierung Offenbachs angeredet. In Frankfurt sieht das schon abendländischer aus: Unter die Gegendemonstranten hat sich zumindest zu Beginn nur eine als solche erkennbare Muslima gesellt.
    Gegendemonstranten bei Michael Stürzenbergers Auftritt in Frankfurt

    Stürzenbergers Auftritte verlaufen immer nach dem gleichen Muster. Er versucht, den Menschen mit der Eloquenz eines verdienten Staubsaugervertreters klarzumachen, dass der Teufel den Koran gemacht habe, um uns zu verderben. Die stets vor Ort rekrutierten Gegendemonstranten brüllen „Nazi, Nazi!“ und blasen in Trillerpfeifen. Die zumeist mitgereisten Claqueure brüllen mit hochrotem Kopf, dass hierzulande Meinungsfreiheit herrschen müsse. Stürzenberger bittet die anwesenden Polizisten, die Personalien der „Nazi“-Brüller aufzunehmen, weil er Anzeige zu erstatten gedenke. Dann schreibt Stürzenberger in „Politically Incorrect“, er sei mal wieder in der Fußgängerzone als „Nazi“ niedergebrüllt worden und die „linksgrünversiffte“ Justiz unternehme rein gar nichts.

    So läuft es auch in Frankfurt. Gegen Mittag sind aus den drei Dutzend Gegendemonstranten dann doch mehr als hundert geworden. Alles, was sich dadurch geändert hat, ist die Lautstärke. Stürzenbergers Standardantwort für seine Gegner ist: selber Nazi. Dann folgt der Verweis, dass er schließlich 2012 mit der einstigen Sophie-Scholl-Freundin Susanne Hirzel die „Weiße Rose“ wiedergegründet habe, um den „islamischen Faschismus“ zu bekämpfen.

    Ein paar Meter weiter am Goetheplatz nennt ein Redner der „Verfolgten des Naziregimes“ diese Behauptung so falsch wie unappetitlich: „Sophie Scholl hätte mit Ihnen nichts zu tun haben wollen!“ Stürzenberger hört ihn nicht. Es ist zu laut.

    https://www.fr.de/frankfurt/michael-stuerzenberger-frankfurt-redner-empoerungsgarantie-13172709.html?cmp=defrss

  386. ANNE WILL ARD
    JETZT GEHT ES DIREKT GEGEN HÖCKE
    FASCHIST USW……UNSER GRUNDGESETZ, VERFASSUNGSSCHUTZ ETC.
    JETZT GEHT ES ABER LOS!

  387. Ich sehe gerade Anne Will. Wie da jetzt auf die AfD und Björn Höcke gehetzt wird ist unfassbar. Diese Sendung ist eine vom Staatsfernsehen organisierte Angriffssendung um die AfD zu spalten.

  388. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 22:01
    Haselhoff bei Anne Will :

    Mike Mohring hat Format entwickelt ?

    Der hat wohl noch nicht das Suff- und Proletenvideo gesehen.

    Das „Suff- und Proletenvideo“ muß hier unbedingt noch mal rein.
    Damit es auch JEDER gesehen hat.

    Hier:
    Mike Mohring (CDU) lässt bei Bier alle Hemmungen fallen – Hass auf AfD<
    https://www.youtube.com/watch?v=0MAQrLWXzpE

    Dank @ Bin Berliner

  389. Padzerski ist gut. Und die linke Sache mit Maaßen wird ihnen noch hundertmal auf die Füsse fallen. Ebenso die Tatsache, dass die AfD keine Vizepräsidentenposten im Bundestag bekommt. Oder dass Frau Roth definiert, dass 100 großer als 300 ist.
    All die „Einzelfälle“ werden ihnen noch schwer schaden. Und dank freier Medien im Netz wird das Wissen über diese Dinge verbreitet.

  390. Eurabier 27. Oktober 2019 at 22:26

    Greta soll aus New York angerufen haben und für das Wahldebakel die Entmachtung Habecks verlangt haben….
    ———————————
    Ist die immer noch dort? z.Z. geht wohl kein Segelschiff.

  391. ANNE WILL & ALLE DIE DA HOCKEN:

    HÖCKE IST GEWÄHLT!
    ALLES JAMMERN IST VERGEBLICH!!
    DIE AFD IST GEWÄHLT von EINEM VIERTEL DER BEVÖLKERUNG!
    UND ES WERDEN TÄGLICH MEHR!
    DAMIT MÜSST IHR EUCH ABFINDEN, BESSER HEUTE ALS MORGEN!

  392. Anne Will sieht aber gar nicht gut aus.

    Pazderski darf nicht ausreden.
    Wie die Geier fallen sie ihm zu mehreren ins Wort.

    Feine Diskussionskultur.

  393. Einen herzlichen Glückwunsch an Herrn Höcke und seinen Helfern,
    und ich hoffe,daß weite Teile der AfD nun begreifen,wie man Wahlkämpfe
    und Opposition,betreiben muss,daß sich etwas in den Köpfen der
    Wähler bewegt,und vor allem,die bisherigen Nichtwähler,an die Wahlurnen holt!
    Und liebe Lügenmedien,ihr könnt die Söhne von Hitler Generälen,vor
    die Kameras zerren,die AfD war nie Nazi und wird auch nie Nazi sein.
    Und man sieht,die Nazikeule, hat mittlerweile Holzfraß bekommen,
    sie ist genauso alt und abgenutzt und wirkungslos,wie dieser Herr Frank,der
    für mich der wirkliche Nazi ist,er tut genau das was wohl sein Vater auch getan
    hat,er unterdrückt,missliebige Meinungen, und kann,bar jeder Vernunft auch nur
    die Nazis hinter jedem Baum,jedem Busch vermuten.
    Er hat das Trauma,was ihm sein Vater bescherte, niemals überwunden.
    Resümierend, war dies,heute, ein guter Tag, für die Bevölkerung,dieses Landes.

  394. Die AFD ist die einzige Partei, die NICHT AUS WASCHLAPPEN und nicht AUS LÜGNERN, nicht aus HEUCHLERN und nicht aus FEIGLINGEN besteht!

    Und deshalb wählen wir sie!!

  395. Ich bin mir sicher: Mit der tollen Sendung der Multimillionärin (von unseren GEZ-Gebühren) bekommen die keinen einzigen AfD-Wähler zurück. Finde ich gut.

  396. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 22:32
    Anne Will sieht aber gar nicht gut aus.

    —————————————–
    Die sehen gerade alle ziemlich mitgenommen aus … ZDF-Schausten mit dunklen Augenringen … AKK und Merkel werden jetzt beide zittern …

  397. Hat gerade jemand die selbstgerechte Fresse von Anne Will gesehen, als Sie dreckig grinsend in die Kamera sagte

    Nein Herr Padzderski die AFD ist keine bürgerliche Partei!

    Da sah man wieder einmal, dass es nicht um Moderation geht, sondern um Diffamierung und gezielte verächtlich Machung der AFD.

    Anne Will und Anja Reschke sowie Dunja Halali zählen zu den schlimmsten anti-deutschen HetzeriNNen.

  398. @VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 22:32
    Am Anfang waren sie etwas ruhig. Dann merkten sie, Padzersik macht viele Punkte. Dann wurde ihm natürlich das Wort abgeschnitten. Aber Padzerski macht es gut.

  399. NieWieder 27. Oktober 2019 at 22:29

    Pazderski ist ein guter Mann. Auch wenn er mit Höcke nicht kann, hat er heute sehr intelligent die „Flügel-Klippe“ umschifft. Ich finde, dass manche hier Pazderski zu ungerecht beurteilen.

  400. Wenn man sich überlegt, Björn Höcke hat einen Wahlerfolg wie es ihn nach dem 2.WK nicht gab. Demokratisch von einer großen Mehrheit von der Bevölkerung gewählt. Das heißt und zeigt das Staatsfernsehen als Teil des zwischenzeitlich totalitären Systems jetzt die Hetzjagt nicht nur gegen die AfD sondernn auch gegen die Bevölkerung vorantreibt. Der Staatsfunk zeigt dass sie den Wählerwillen in keinster Weise respektieren. Das öffentlich-rechtliche Sendersystem ist eine Plattform für ständige Wiederholung von perfiden Falschinformationen.

  401. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 22:35

    Noch schlimmer, Anne Will hat Pazderski einen „Trick“ unterstellt, das ist schon dreist.

  402. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 22:32

    LEUKOZYT 27. Oktober 2019 at 22:09
    da im haus von dieser splitterpartei sdp partei, so hiess die doch, oder ,
    die metallfigur mir dem grossen kopf, wer soll das sein ? herbert frahm ???

    ————————————————
    Nein, das ist dieser Imhotep aus dem Film „Die Mumie“ …
    —————————-
    Na hoffentlich liest keiner aus dem „Schwarzen Buch der Toten“ vor.

  403. johann 27. Oktober 2019 at 22:35
    NieWieder 27. Oktober 2019 at 22:29
    Pazderski ist ein guter Mann. Auch wenn er mit Höcke nicht kann, hat er heute sehr intelligent die „Flügel-Klippe“ umschifft. Ich finde, dass manche hier Pazderski zu ungerecht beurteilen.
    ——————-
    Höchste Zeit mal zu lernen.

  404. Noch einmal:
    Die AFD ist die einzige Partei, die NICHT AUS WASCHLAPPEN und nicht AUS LÜGNERN, nicht aus HEUCHLERN und nicht aus FEIGLINGEN und nicht aus DUMMKÖPFEN, sowie nicht aus SCHUL- und STUDIENABBRECHERN besteht!

    Und deshalb wählen die Bürger die AFD!!

  405. @WahrerSozialDemokrat 27. Oktober 2019 at 22:31
    Und haut indirekt Herrn Höcke in die Fresse!
    Hab ich nicht gesehen. Bezüglich Höcke ich bin neutral erlebt.

  406. Würde mich nicht wundern, wenn auf die GEZ-Sendeanstalten, nach dem heutigen Verhalten gegenüber den fast 30% der Thüringer Wähler, noch sehr sehr harter Stoff zukommen wird.

    Diese Arroganz wird nicht ohne adäquate Folgen bleiben.

  407. #Mathias 27. Oktober 2019 at 22:35

    Was ist bei dieser Sportlerin schief gelaufen?

    Wurde doch vorher erklärt, die wurde in DDR total gedopt von der sozialistischen Volksregierung!

    Die ist sogar anerkanntes Doping-Opfer…

  408. @WahrerSozialDemokrat 27. Oktober 2019 at 22:37
    Gespaltene Persönlichkeit?
    Man nennt sich „Wahrer Sozialdemokrat“ und beschwert sich, dass Höcke zu „sozialistisch“ ist.
    Was genau will Höcke, das zu „sozialistisch“ ist?

  409. Was würde eigentlich passieren, wenn die FDP nicht reinkommt (wonach es ja zur Zeit aussieht) würde es dann auf einmal doch für RRG reichen? Das wäre ja der Super Gau.

  410. Dieser goebbelsche und verbrecherische NaziGezAnneWill Propaganderdreck
    ist nicht 5 Minuten zu ertragen.
    Die Verleumdung der AFD durch diese Kollaborateure schreit nach harten Strafen.

  411. Viper 27. Oktober 2019 at 22:31
    Eurabier 27. Oktober 2019 at 22:26

    Greta soll aus New York angerufen haben und für das Wahldebakel die Entmachtung Habecks verlangt haben . . .
    — — — — — — — — — — —
    Ist die immer noch dort? z.Z. geht wohl kein Segelschiff.

    * * * * *

    Gegen den eisigen Ostwind ist schlecht anzusegeln!

  412. Nach diesem Wahlabend, drängt sich mir leider die erschreckende Erkenntnis auf, dass ein konstruktiver Dialog offenbar wirklich nicht mehr möglich ist. Ich habe mich dieser Erkenntnis lange verschließen wollen, weil die Alternative zum demokratischen, politischen Dialog mir zu radikal erschien. Aber uns läuft die Zeit davon und der politische Gegner ist zu keinerlei Dialog bereit. Was nun? Gewalt kann doch auch keine Lösung sein.

  413. Die Einzige in der Runde, die der AfD gefährlich werden könnte, ist Sarah Wagenknecht. Die ist Schlau.
    Der Rest ist soooo selbstgerecht und unheimlich dumm. Sie sind nur eben mit dem richtigen Netzwerk nach oben gekommen. Aber nicht durch Klugheit.

  414. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 22:35

    Hat gerade jemand die selbstgerechte Fresse von Anne Will gesehen, als Sie dreckig grinsend in die Kamera sagte

    Nein Herr Padzderski die AFD ist keine bürgerliche Partei!
    ——————————
    Die AfD-ler müssen sich angewöhnen viel mehr Contra zu geben (so wie Baumann heute in der Berliner Runde). Auf die unverschämte Behauptung: „Nein Herr Padzderski die AFD ist keine bürgerliche Partei!“ müßte sowas wie „Und Sie sind keine öffentlich-rechtliche Moderatorin“ kommen.

  415. @Ein Kessel Buntes 27. Oktober 2019 at 22:43
    Naja. Wenn man gewonnen hat, kann man sich schon über das ohnmächtige Gekeife der Verlierer freuen.

  416. Werden bei Anne Will jetzt auch Psychophatinnen eingeladen, oder wie soll man diese verblödete Professorin sonst nennen. Die ist doch kurz vorm Platzen, so wie die auf ihrem Sessel rumzappelt. Der einzige, der konstruktive Beiträge liefert ist Padzerski. Auch neu ist, dass sich wohl ein paar Klatscher für die AFD in?s Studio schmuggeln konnten.

  417. NieWieder 27. Oktober 2019 at 20:00; Hä CDU-SPD Ko.. WIr haben faktisch eine von der Halbmondpartei geduldete SPD Alleinregierung. Sämtliche irgendwie wichtige Posten sind ausnahmslos in Händen der Roten. Die paar Minister der Halbmondpartei sind doch allesamt komplette Nullnummern wie Drehhofer, die Schwuchtel, AKK57, oder die Weinkönigin.

    2020 27. Oktober 2019 at 20:11; 5% – 5 Stimmen bei beiden wär der Idealfall.

    nichtmehrindeutschland 27. Oktober 2019 at 20:15; Warum sollte sie, die stellt doch eh die Regierigen.

    Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:22; Muss da nicht eher Kobold drin sein. Na ja, ist jetzt nicht so grossartig unterschiedlich zu Feenstaub.

    Dichter 27. Oktober 2019 at 20:35; China Export muss so ein Stecker sicher nicht sein. Aber Din und VDE, Möglicherweise auch ÖVE. Ich bin mir nicht sicher, ob CE bei nem Stecker überhaupt nötig bzw möglich ist.
    Ich hab mal geschaut der Stecker hat zusätzlich noch Kemakeur, S, FI, N, D, dazu noch NF. Lediglich auf der Mickimausseite steht CE.

    _Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 20:53; Ich hab grade beim MDDR nachgeschaut, Wahlbeteiligung um 12,2% gestiegen. Nachtigall ick hör dir Wahlfälschung machen. Mehr wie 2 oder 3% Abweichung gibt es unter normalen Umständen nicht. Selbst wenn man unterstellt, dass alle zusätzlichen AfD- Wähler letztes Mal nicht dabei waren, gehts nicht auf, weil das insgesamt vielleicht mal 4% ausmacht. Wenn man dagegen die Nichtwähler bei den anderen abzieht, müsste die Wahlbeteiligung sogar eher niedriger liegen.

    Sowhat 27. Oktober 2019 at 21:03; Genau diesem Tiietaucher wurde vom AfD-Mann das Direktmandat genommen.

  418. @Viper 27. Oktober 2019 at 22:45
    Es ist eine Gratwanderung. Und die Person muss das können.
    Wenn die AfD als zu aggressiv rüberkommt, ist es auch nicht gut. Baumann hat es sehr gut gemacht. Pazderski hat es anfangs auch gut gemacht. Bis alle über ihn hergefallen sind. Da ist er etwas ins Stottern gekommen. Das stimmt.

  419. Viper 27. Oktober 2019 at 22:45

    Richtig! Berliner Runde. Baumann hat gut ausgeteilt. Als jemand (hab den Namen vergessen) sagte, man darf Höcke laut Gerichtsurteil Faschist nennen, antwortete er geschickt, laut den deutschen Gerichten darf ich auch sie als Faschist bezeichnen. Treffer. Versenkt. Das hat gesessen. Dann kam nichts mehr aus dieser Richtung.

  420. Offener Brief Kulturschaffender in Deutschland zum Krieg in Gaza
    1. August 2014

    (…)Wenn die israelische Armee zum wiederholten Male in einer Großoffensive die Bevölkerung Gazas angreift und dabei für den Tod und unendliches Elend tausender Menschen die Hauptverantwortung trägt, so geschieht dies auch mithilfe deutscher Waffen und im Rahmen einer engen deutsch-israelischen militärischen, politischen und kulturellen Zusammenarbeit.

    Als Kulturschaffende in Deutschland können wir dazu nicht schweigen(…)

    http://www.gazaopenletter.de/

    UnterzeichnerIn #13: Ines Geipel

  421. WahrerSozialDemokrat 27. Oktober 2019 at 22:40
    #Mathias 27. Oktober 2019 at 22:35
    Was ist bei dieser Sportlerin schief gelaufen?
    Wurde doch vorher erklärt, die wurde in DDR total gedopt von der sozialistischen Volksregierung!
    Die ist sogar anerkanntes Doping-Opfer…
    —————
    Darum sieht sich so männlich aus?

  422. johann 27. Oktober 2019 at 22:54
    VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 22:52

    Sie sagen jetzt sogar immer korrekt „Björn“ Höcke und nicht Bernd Höcke.

    —————————————–
    Das sagt auch nur der welke Oliver …

  423. @2ndsky 27. Oktober 2019 at 22:44
    Um „Dialog“ ging es noch nie.
    Esgeht darum, dass die AfD auch im Westen dauerhaft auf über 20 Prozent kommt. Dann werden sich die anderen Parteien mit der Zeit automatisch bewegen.
    Derzeit wollen sie es (ähnlich wie Kohl und Merkel) einfach aussitzen. Sie denken: Das ist nur der Osten. Der ist nicht so wichtig. Vielleicht zerlegt sich die AfD auch oder es gibt bei ihr dauernd Streit. Außerdem denken sie, die Nichtwähler, die jetzt die AfD gewählt haben, werden wieder Nichtwähler werden. Und dann ist wieder alles gut. Sie denken: Im Westen oder noch mehr im Norden wird die AfD niemals erfolgreich. Usw usf.
    Erst wenn die AfD überall und dauerhaft erfolgreich ist, werden sie sich ganz pragmatisch daran anpassen. Wie Politiker und Parteien halt so sind.

  424. NieWieder 27. Oktober 2019 at 22:29

    Padzerski ist gut.

    Ja, er hat sich gut geschlagen im Rahmen seiner Möglichkeiten obwohl er von den anderen ‚gepflegten‘ Diskussionsteilnehmern ständig unterbrochen wurde. Aber er bekam Beifall! Wurde etwa das Publikum nicht gescannt?
    Der „Rechtsextremismus-Forscher“ hat sich selber ins Abseits gestellt wie der VfL Wolfsburg heute aber am geilsten war die bekiffte „Professorin“ für ???- was war das nochmal ? – in der Lederhose.

  425. Die Geipel ist das beste Beispiel das Doping blöde macht, nur peinlich diese Ex-DDR Schranze. Ansonsten im „Westen nichts Neues“ nur auf die AFD einhauen bei Will. Ich kann Wahlbetrug trotzdem nicht ausschließen, Herr Höcke lassen sie das bitte prüfen..

  426. johann 27. Oktober 2019 at 22:55
    7 Wahlkreise fehlen noch, die FDP liegt 11 Stimmen über 5 Prozent……….. (Tagesthemen)

    —————————————————
    11 Briefwähler kann man jederzeit aus dem Zylinder zaubern …

  427. @Mehr_Licht 27. Oktober 2019 at 22:58
    Und wenn die FDP draußen ist, reicht es dann für RRG? Das wäre dann wirklich ein Desaster.

  428. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Oktober 2019 at 22:35
    („Hat gerade jemand die selbstgerechte Fresse von Anne Will gesehen, als Sie dreckig grinsend in die Kamera sagte:
    Nein Herr Padzderski die AFD ist keine bürgerliche Partei!“)
    = = =
    Sehr wohl wahrgenommen und gesehen: Will ist eine niederträchtige, hinterhältige Hetzerin im Sinne Merkels. Merkel stimmt sich mit Will ab, der sie Wohlfühl-Interviews mit zuvor abgestimmten Fragen zur Gelegenheit, ihre Propaganda in die Schlaf-Schafe zu hämmern, gibt.
    Sie ist keineswegs – wie oben richtig gesagt – lediglich Moderatorin, die per Definition NEUTRAL zu sein hat, sondern wie Maische, Plasszwerg und SED-Illner eine politische Aktivistin ganz im Sinne des Merkel-Regimes!

  429. @Ein Kessel Buntes 27. Oktober 2019 at 22:55
    Frage an Radio Eriwan: Gibt es einen einzigen „Rechtsextremismusexperten“, der kein Linksextremist ist?

  430. PI-User_HAM 27. Oktober 2019 at 21:27
    Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 20:27

    Übrigens: Schon lange nicht mehr Herrn Bartels gesehen …

    . . . und das ist gut so!

    * * * * *

    Er scheint mit Umzug bzw. Renovieren beschäftigt zu sein . . .
    Er will wieder kommen! (oder Wiederkommen?)

  431. NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:00

    Nein, natürlich nicht. Da ist „mehr Licht“ ein Mißverständnis unterlaufen. Die 5 Prozent „fehlen“ natürlich allen Parteien anteilig.

  432. Viper 27. Oktober 2019 at 22:38
    Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 22:32

    LEUKOZYT 27. Oktober 2019 at 22:09
    da im haus von dieser splitterpartei sdp partei, so hiess die doch, oder ,
    die metallfigur mir dem grossen kopf, wer soll das sein ? herbert frahm ???

    ————————————————
    Nein, das ist dieser Imhotep aus dem Film „Die Mumie“ …
    —————————-
    Na hoffentlich liest keiner aus dem „Schwarzen Buch der Toten“ vor.

    ——————————–
    Dann kommt: Die Rückkehr der Merkelmumie!

  433. Die CDU ist mit fast -12 % am meisten eingebrochen.
    Wie lange will die Basis das denn noch mitmachen?
    Das gilt auch für Sachsen (ca. – 7,5 %) und Brandenburg (- 8 %).
    Das ist ein Desaster! Man schämt sich wirklich, diese Partei früher (vor der AfD) gewählt zu haben.

  434. Ich bin echt gespannt, ob noch irgendwelche „komischen Wahlergebnisse“ bekannt werden. Ich weiß nicht, wie real die übermittelten Wahlergebnisse wirklich sind.

  435. Bean Mohring bereitet schon einmal in Worten die Zusammenarbeit mit der SED vor (wie oben auch von Erbsensuppe schon prognostiziert…)

  436. WahrerSozialDemokrat 27. Oktober 2019 at 22:44
    „Die beste Frau in der Runde wurde von Oskar gebumst…“

    Dieser verstörende Gedanke verschlägt einem die Sprache…

  437. Johann 22:55
    7 Wahlkreise fehlen noch, die FDP liegt 11 Stimmen über 5 Prozent……….. (Tagesthemen)
    —-
    Welche Wahlkreise sind es? Eher Jena ( Uni, KVG=Kannste VerGessen) oder Kranichfeld?

  438. Lügenmaul Zamperoni: „Ich glaube nicht, dass wir sie verteufelt haben“.
    – o h n e W o r t e –

  439. @Smile 27. Oktober 2019 at 23:01
    Witzig fand ich ja, als Pazderski die AfD als bürgerlich bezeichnete und Frau GEZ-Multimillionärin aus tiefster Seele sagte: „Ja, da ist sie wieder die Trickserei der AfD.“ Sie war dann auch nicht anders als eine linke Antifa-Schreierin in Aktion. Natürlich für die Moderatorin absolut angemessen. Sie ist ja der politische Gegner der AfD.
    Fand ich sehr entlarvend.

  440. Wieviel Millionen Will wohl erbeutet hat?
    Das wird hoffentlich bald… für die letzen 10 Jahre
    zurückgefordert…mit Zinsen (aber nicht 0%).

  441. Der Versuch des farblosen CDU Spitzenkandidaten (wie hieß er noch mal?) noch mal auf den Ant-Nazi-Zug der Linksextremisten aufzuspringen hat wohl nichts gebracht; jedenfalls hat es der CDU nichts gebracht.

    CDU und SPD gemeinsam noch ca. 30 %, das ist natürlich immer noch ein alarmierendes Signal für die Demokratie in Thüringen. Es gibt also immer noch 1/3 Ewiggestrige unter den Wählern, die Tagaus, Tagein ihre Tageszeitung lesen und vor der öffentlich rechtlichen Glotze sitzen.

    Unabhängig davon, dass die AfD wahrscheinlich von keiner Partei zur Regierungsbildung eingeladen wird, ändert sich was in Thüringen. Die anderen Parteien müssen eine brüchiges Regierungsbündnis der Zumutung bilden und die Strukturen im Land werden sich verändern. Und: mit der Wahl der LINKEN und der AfD hat sich der Osten Deutschlands ein Stück Demokratie und Eigenständigkeit zurückgeholt. Ich als Westdeutscher freue mich unabhängig vom Ergebnis darüber, dass den beiden Verräterparteien CDU und SPD jetzt Stimmen, Geld und Strukturen verloren gehen.

    Das nächste SPD Duo an der „Spitze“ nennt man z.B. in einer GmbH Liquidator.

  442. Der Mike hat ja bereits angedeutet mit wem er sich politisch ins Bett legen will. Also andersrum. 😉
    Ich hoffe danach brüllen der Wirtschaftsflügel- CDU’ler / Merz auf und sucht eine Partei mit der man noch in Teilbereichen Gemeinsamkeiten hat. Es kann ja zuerst ja nur eine Duldung sein wie Gauland es heute angedeutet hat. Und erst einmal nur auf Länderebene.

  443. 2ndsky 27. Oktober 2019 at 22:44

    Aber uns läuft die Zeit davon und der politische Gegner ist zu keinerlei Dialog bereit. Was nun? Gewalt kann doch auch keine Lösung sein.

    Demokratie kann nur funktionieren, wenn nur die Verständigen, also die erwachsenen Männer ab frühestens 21 Jahren, an der Entscheidungsfindung mitwirken. Das hat die jahrtausendelange Menschheitsgeschichte gezeigt.

    Frauen und Minderjährige unter 21 (ja, das sind Minderjährige!) wählen traditionell links. Weiß jemand einen Weg, wie man diese überzeugen kann, nicht mehr links zu wählen?

    Wer unter 21 ist, ist strafrechtlich nicht voll verantwortlich. Man unterstellt ihm, er könne die Folgen seines Handelns nicht voll abschätzen. Wie kann aber jemand, der die Folgen seiner Entscheidungen nicht abschätzen kann, an politischen Entscheidungen mitwirken? Was für eine Absurdität.

    Statt meckern und jammern sollten wir endlich diese Absurdität zur Sprache bringen.

  444. Es fehlen nur noch drei Wahlbezirke, allesamt linksgrüne Hochburgen: Erfurt II, Erfurt IV und Weimar II. Dort holt die AfD nichts mehr.

  445. tban 27. Oktober 2019 at 23:03

    Wieso schämen ? Ganz früher, so Anfang der 90er habe ich auch die Linken gewählt, die wurden mir dann aber zu komisch. Man wusste es halt nicht besser. Danach immer FDP als Mittelstandspartei. Aber das ist nun auch vorbei. Für was die jetzt stehen, keine Ahnung. Nach Gründung der AfD habe ich die auch nicht gewählt die kannte ja kein Mensch, öffentlichkeitswirksam waren sie damals nicht und ich wusste auch nicht, für was die eigentlich stehen. DAS sieht JETZT aber ganz anders aus !

    Und Glückwunsch nach Thüringen an die AfD ! Geil ! Dazu weiter kein Kommentar, ich warte jetzt erst mal das Endergebnis ab.

  446. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 23:03

    gonger 27. Oktober 2019 at 22:58

    aber am geilsten war die bekiffte „Professorin“ für ???- was war das nochmal ? – in der Lederhose.
    —————————–

    „Professorin für deutsche Verssprache

    Häh? Wasndas?

    ? https://alt.hfs-berlin.de/personen/name/geipel-ines/
    ————————————
    Ich denke, hier ist ein „s“ zuviel. Soll „Versprache“ heißen.

  447. Smile 27. Oktober 2019 at 23:07

    Lügenmaul Zamperoni: „Ich glaube nicht, dass wir sie verteufelt haben“.
    – o h n e W o r t e –
    ——–
    Zappelroni hat sich schon deutschfeindlich geäußert als Deutschland vs. Italien spielte und natürlich verlor.
    Aber man beisst nicht in die Hand die einen füttert. Ein widerlicher Typ. Passt aber zur AK/DDR1.

  448. gonger 27. Oktober 2019 at 23:11

    Heute abend wurde auch die CDU-Landtagspräsidentin Diezel interviewt. Für sie ist eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei absolutes no go. Das zeigt schon, dass die CDU in Thüringen implodiert, wenn sie was mit Ramelow macht.

  449. tban 27. Oktober 2019 at 23:03

    Die CDU ist mit fast -12 % am meisten eingebrochen.
    Wie lange will die Basis das denn noch mitmachen?
    Das gilt auch für Sachsen (ca. – 7,5 %) und Brandenburg (- 8 %).
    Das ist ein Desaster! Man schämt sich wirklich, diese Partei früher (vor der AfD) gewählt zu haben.

    Das hat sich die CDU auch selbst zuzuschreiben.
    Ich hatte früher mal die CDU gewählt, weil sie sich gegen die SPD für ein Thema eingesetzt hatte, das mir wichtig erschien. Und was passierte nach der Wahl? Da verkündete die CDU stolz, dass sie doch immer für die Vorschläge der SPD war.
    Seitdem ist die CDU für mich gestorben.
    Wie sagte Merkel doch noch: „Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch nach den Wahlen gilt, …“

    https://www.youtube.com/watch?v=vJUlAEXm6O8

  450. Bei diesen phänomenalen Erfolgen der AfD, bei den FaschistenBeschimpfungen aus allen Rolex Rohren habe ich langsam die Sorge, daß wird dem VS zu unheimlich und er zieht mit einem Parteiverbot die Reißleine. Und dann..?

  451. Ein Untersuchungsausschuss muss auf Antrag eines Fünftels der Mitglieder des Landtags eingesetzt werden. Dadurch ist in aller Regel gewährleistet, dass auch in der Minderheit befindliche Oppositionsfraktionen oder sonst eine Minderheit der Abgeordneten die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses erzwingen können (Artikel 64 der Landesverfassung)….

    Bei 90 Sitzen im Landtag, reicht es im Moment gerade so für die AFD (22 Sitze) !
    CDU kann ohne weitere Unterstütuing, allerdings selbst keinen U Ausschuss einleiten !

  452. Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 23:11

    Es fehlen nur noch drei Wahlbezirke, allesamt linksgrüne Hochburgen: Erfurt II, Erfurt IV und Weimar II.
    —–
    Danke!!! Danach ist der Drops gelutscht. Ich habe mal vorübergehend in THR gearbeitet und kenne das dort. Daher ist also Jena ausgezählt und die F.D.P. ist drin.

  453. johann 27. Oktober 2019 at 23:03
    NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:00

    Nein, natürlich nicht. Da ist „mehr Licht“ ein Mißverständnis unterlaufen. Die 5 Prozent „fehlen“ natürlich allen Parteien anteilig.

    ———————
    Ja, kann durchaus sein, dass ich bei dem exzessiven News-Surfen etwas durcheinander gekommen bin. Aber als die FDP kurz draussen war und die SED übe 30%, meine ich einen Kommentar gelesen zu haben, dass es jetzt wieder für RRG reicht.
    Lustiger wirds aber mit der FDP, weil Lindner eine Zusammenarbeit mit der Linken ausgeschlossen hat. So stands zumindest in der Welt.

  454. @Andreas aus Deutschland 27. Oktober 2019 at 23:12
    Mein Aufwachen lief parallel zum Entstehen der AfD ab. Ich kannte Frau von Storch von Aktionen gegen die „Eurorettung“. Ich habe noch erlebt, wie Lucke auf die Freien Wähler als Alternative gesetzt hat. Er hat sie dann nach einem miesen Ergebnis als „nicht kampagnenfähig außerhalb Bayerns“ bezeichnet. Dann kam die Wahlalternative 2013, aus der dann schließlich die AfD hervorging.
    Mein Aufwachen war ganz eindeutig die „Eurorettung“.

  455. gonger 27. Oktober 2019 at 23:18

    Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 23:11

    Für die Grünen sicher, aber bei der FDP wäre ich mir da noch nicht so sicher.

  456. @Stonehenge 27. Oktober 2019 at 23:11
    Frau wählen emotional. So muss man sie ansprechen. Es haben (soweit ich weiß) immer mehr Frauen als Männer Hitler gewählt. (Hab ich mal irgendwo gelesen, aber keine Gewähr dafür.)

  457. Und was bedeutet das Thüringer Ergebnis für die Groko im Bund??? Gehen die SPD-Matrosen jetzt von Bord?

  458. Es macht für mich den Eindruck das Merkel es geschafft hat die CDU solange runter zu wirtschaften, daß sie jetzt weichgekocht genug ist, um mit ihren „Jugendfreunden“ den Linken endlich zusammen zu finden.

  459. gonger 27. Oktober 2019 at 22:58

    „Wurde etwa das Publikum nicht gescannt?“

    Vielleicht einfach nur Stromausfall? Die zwangsfinanzierte Will-Hetze wird doch im gescheiterten Berlin aufgezeichnet.
    Die Duracell-Hasen auf den Stromschienen-Stühlen wurden dann nicht durchgängig mit Energie versorgt bzw. mit Stromschlägen bestraft.

    Beim nächsten Mal sicher dafür wieder brüllende Fanatiker als Statisten, frisch für die Propaganda aus linksgrünen, steuerfinanzierten Ideologieschmieden angeliefert.

  460. FÜR die ALTPARTEIEN und auch für die LINKE
    ist diese Wahl einfach nur ein Desaster!
    Die Kartellparteien haben nichts mehr zu melden,
    Und der LINKE Ramelow ist knapp abgewählt, welches Pech!
    Er kann nicht mal eine Regierungspartei bilden!
    Schlimmer hätte es für die gar nicht kommen können!
    AFD knapp 24 % und ein lachender Höcke, der in den
    Tagesthemen dem dreisten Moderator samt dem Verfassungsschutz
    auch noch einen Hieb mit der Rute austeilt!
    Die Enttäuschung sitzt bei denen tiefer als bei einem
    verlorenen Fußballspiel bei der Weltmeisterschaft!
    Die Stimmung ist sichtlich im Keller!
    Nur noch die Wut ist übergroß und mit jeder Silbe spürbar!

  461. @Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 23:16
    „AKK muss Morgen das CDU-Ergebnis kommentieren …“

    Da werden ihr unter Garantie die Brillengläser beschlagen
    …. und Merkel braucht ’nen Stuhl und ’n Glas Wasser, damit sie nicht wieder zittert.

  462. ffmwest 27. Oktober 2019 at 19:25
    AfD-Chef Gauland für Koalition mit CDU offen
    In der „ARD“ hat sich AfD-Chef Alexander Gauland (78) für eine Koalition mit der CDU ausgesprochen: „Wir könnten mit der CDU regieren, wenn sie den Mumm hätte, ihre linken Funktionäre in die Schranken zu weisen.“
    ————————————
    Dieses Ersinnen ist erschreckend. Nur dann wenn sich die CDU von ihrem extrem linken Flügel unter Merkel (65) distanzier sollte für die AfD eine Koalition in Betracht kommen.

  463. nicht die mama 27. Oktober 2019 at 23:20

    Geipel?

    Örks, Extrempsychopath_In.
    ——
    Die war doch schon voll auf Droge als sie in der Sendung saß. Und sowas ist Professorin …für was nochmal?

  464. NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:19

    Ja, jeder hat einen anderen Erweckungsruf ! Seit dem ich bei PI bin habe ich eigentlich erst richtig angefangen, mich für Politik zu interessieren. Da taten sich schon Abgründe auf ! Heutzutage lese ich pro Woche so zwei Bücher zu politischen Themen, die Auswahl ist ja riesig. In meinem Urlaub nächsten Monat wende ich mich aber den Grundlagen zu. Gustav le Bon : Psychologie der Massen. Habe ich auf dem Tablet und so schön am Strand mit einem Drink unter der Palme …. Hoffentlich kapiere ich es auch.

  465. @gonger 27. Oktober 2019 at 23:14
    Allgemein: Es gibt so die zwei Arten von Typen bei den GEZ-Medien: Die Typen, die offen deutschenfeindlich und die anderen Typen, die es nicht ganz so offensichtlich tun. Was ist besser.

  466. gonger 27. Oktober 2019 at 23:14

    Zappelroni hat sich schon deutschfeindlich geäußert als Deutschland vs. Italien spielte und natürlich verlor.

    Ich kann verstehen, wenn Zamperoni damals zu den Italienern gehalten hat, Blut ist nunmal dicker als die Tinte auf Staatsbürgerschaftsdokumenten.
    Nicht gutheissen kann ich aber, dass Zamperoni uns Deutschen das absprechen will, was er sich herausnimmt, nämlich eine völkische Identität zu haben und zu bewahren.

  467. Mehr_Licht 27. Oktober 2019 at 23:18
    […]
    Lustiger wirds aber mit der FDP, weil Lindner eine Zusammenarbeit mit der Linken ausgeschlossen hat. So stands zumindest in der Welt.

    Das Zauberwort heißt „Tolerierung“.
    Bolschewist Ramelow wird den Teufel tun, auf die Errichtung der ersten Räterepublik zu verzichten.

  468. welt diagnostoziert:
    WAHL IN THÜRINGEN: „Es gewinnt die strahlendste Figur – und das ist Ramelow“

    Muahahahahahahaha! Empfehlung: „Brille?“ „Fielmann“!

  469. Die anti-deutsche Volksverhetzung ist allgegenwärtig zu spüren. Merkt denn kein „Linker“ wie er/sie/es zum Rassismus gegen Deutsche aufhetzt und zum Genozid an Deutsche nicht nur beiträgt, sondern ihn sogar fördert?

    Besonders die aktuellen Profiteure sollten sich fragen, gehöre ich zur Elite, denn wenn nein, werden sie als erstes geopfert werden…

  470. Seit Monaten hatten wir heute Abend ARD/ZDF laufen, wegen der Wahl.
    Was für ein Mist da läuft!
    Als dann auch noch das „Kultur“-Magazin ttt anfing, mit angbelichen „rechtsradikalen“ Polizisten in das selbe Horn zu blasen, musste ich abschalten.
    Heutige deutsche Kultur = Sozialismus!
    Müssen die eine Angst vor der AfD haben, dass die aus allen Rohren schießen.

  471. Andreas aus Deutschland 27. Oktober 2019 at 23:28

    Hier mein persönlicher Buchtip. Da bin ich damals durch einen link auf Pi drauf gestoßen und man kann dort die Entwicklung bei uns erahnen (hoffentlich nicht):

    Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam: Vom Dschihad zum Schutzvertrag – 7. bis 20. Jahrhundert (Politik, Recht, Wirtschaft … / Aktuell, sachlich, kritisch, christlich) Taschenbuch – 1. Januar 2002
    von Bat Or (Autor), Heribert Busse (Vorwort), & 1 mehr

    Die in Ägypten geborene Autorin und seit 1959 britische Staatsbürgerin machte durch eine Reihe fundierter Bücher und Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Islam auf sich aufmerksam. Sie gilt als eine der besten Kenner auf diesem Gebiet. Professor Heribert Busse hat die Übersetzung inhaltlich überprüft. Das Buch gliedert sich in zwei große Teile: Die eine Hälfte schildert die historische Entwicklung seit der Entstehung des Islam bis in das 20. Jahrhundert, die andere Hälfte bringt als Beleg Quellentexte und Dokumente. Der Leser hat so die Möglichkeit sich einen Überblick über die Entwicklung zu verschaffen und gezielt Fragen zu vertiefen. Diese bemerkenswerte Veröffentlichung besitzt heute eine besondere Aktualität. In dem Buch wird die politische Bedeutung des Islam deutlich, seine Wertung erlaubt auch die aktuellen Entwicklungen besser zu beurteilen. An einer gründlichen Auseinandersetzung mit dem Islam kommen wir immer weniger vorbei, und deshalb ist es wichtig verlässliche Quellen zu Rate zu ziehen. Inhalt: Der vorislamische Orient; Die Zeit der Eroberungen; Der Dhimmi-Status: Die rechtliche Grundlage und die historischen Bedingungen; Die Islamisierung der eroberten Gebiete; Die Beziehungen zwischen den Dhimmi-Gemeinschaften; Von der Emanzipation zum Nationalismus (1820 –76); Die Nationalismen (1820-1919); Einige Aspekte des Wiederauflebens der Vergangenheit in der Neuzeit; Eigenschaften des Dhimmi-Status; Schlussbetrachtung; Quellentexte.

  472. Das THR-Wahlergebnis ist super für die AfD gelaufen. Björn ( nicht ‚Bernd‘, das ist DDR2/Welke) Höcke kann erst einmal im gemütlichen „Sit-back-and-wait“ -Modus verwahren und gemütlich zuschauen wie die Anderen sich gegenseitig zerfleischen bzw. sich schleimig anbiedern. Allerdings kann „Inschallah“ aufgrund der THR – Verfassung mit einer Minderheitsregierung erst einmal weitermachen bevor ein neuer MP gewählt wird. Neue Minister ernennen geht nicht, d.h. der Rammelbock wird zunehmend erpressbarer. Höcke weiß das auch. Meine Einschätzung: Mike geht mit den Linken ins Bett und dann wird es die Union zerreissen und die Stunde von Merz kommt.

    Danke auch mal an Mr. Trump heute! Bevor es vergessen wird.

  473. NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:19
    @Andreas aus Deutschland 27. Oktober 2019 at 23:12
    Mein Aufwachen lief parallel zum Entstehen der AfD ab. Ich kannte Frau von Storch von Aktionen gegen die „Eurorettung“. Ich habe noch erlebt, wie Lucke auf die Freien Wähler als Alternative gesetzt hat. Er hat sie dann nach einem miesen Ergebnis als „nicht kampagnenfähig außerhalb Bayerns“ bezeichnet. Dann kam die Wahlalternative 2013, aus der dann schließlich die AfD hervorging.
    Mein Aufwachen war ganz eindeutig die „Eurorettung“.
    —————–
    Es kamen aber noch heftigere Themen dazu, wo letztendlich die Ost AfD das Heft in die Hand nehmen musste. Wer dachte damals, dass Lucke so ein mieser Typ ist. Henkel hatte Lucke auch stark den Kopf verdreht muss man schon sagen.

  474. ffmwest 27. Oktober 2019 at 19:25
    AfD-Chef Gauland für Koalition mit CDU offen
    In der „ARD“ hat sich AfD-Chef Alexander Gauland (78) für eine Koalition mit der CDU ausgesprochen: „Wir könnten mit der CDU regieren, wenn sie den Mumm hätte, ihre linken Funktionäre in die Schranken zu weisen.“
    ————————————
    Dieses Ersinnen ist erschreckend. Nur dann wenn sich die CDU von ihrem extrem linken Flügel unter Merkel (65) distanziert sollte für die AfD eine Koalition in Betracht kommen.

  475. Die „Zeit“…wirklich der aller letze Dreck

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-10/donald-trump-abu-bakr-al-bagdadi-is-anfuehrer-tod

    „Auf vulgäre Art zelebriert der US-Präsident den brutalen Tod von IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi
    Mit einer Mischung aus Stolz und Schadenfreude trat Donald Trump am Sonntag vor die Presse. Er verkündete, dass Abu Bakr al-Bagdadi, Anführer des sogenannten „Islamischen Staats“, „brutal eliminiert“ wurde. Er habe „gewinselt und geweint“, bevor er seine Sprengstoffweste gezündet habe. Wie ein „Hund“ sei er gestorben, wie ein „Feigling“. Die detailreiche Schilderung von Al-Bagdadis Ableben schien dem US-Präsidenten sichtlich zu gefallen. “

    Das „Abu Kacke“…..hervorragend…das winselnde es…weggemacht!

  476. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 23:37

    Ich bin schon ganz gespannt darauf, was Lanz in den nächsten Wochen inszeniert. Höcke und die AfD waren ja bisher schon fast in jeder Sendung Haupt- oder Nebenthema. Irgendwann möchte er den vielleicht auch einladen, aber vermutlich nur mit einer 7:1 Besetzung im Studio. Das wird Höcke nicht mitmachen.

  477. Die FDP wird es wohl schaffen, der noch nicht ausgezählte Stimmbezirke Erfurt und Weimar sind eher konservativ mit FDP über 6%.

  478. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 23:34

    Ich frage mich jetzt wirklich, für welchen Sondermüll/Quatsch/Nonsens es irgendwelche Titel gibt. Bin ich jetzt Prof für Katzensprache, weil mir die Katze vom Gartennachbarn aufs Wort gehorcht ? In diesem Land wird wirklich für jeden Scheixx eine Stelle geschaffen, damit der Betroffene ja nicht verhungert und seine Mitmenschen dusslig zulabern kann. Leider nimmt das aber langsam extreme Ausmaße an. Kein Wunder, dass der Mittelstand händeringend Personal sucht. Arbeiten will ja keiner von den Linksgrünverstrahlten mehr. Die ja auch dazu gar nicht mehr fähig sind. Aber hüpfen geht noch !

  479. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 23:37

    Jetzt wird Höcke eine interessante politische Persönlichkeit in diesem Land …
    ——
    Höcke muss in den Bundesvorstand aber er muss sich auch mal mit Meuthen/Alice Weidel / Gauland mal in Ruhe ausquatschen. Aber bitte nach dem 3.Bier im Hinterzimmer. Nicht in der Öffentlichkeit. Mit Alice könnte es wohl am leichtesten zuerst klappen.
    Höcke, Höcke, Höcke!

  480. @ Hugonotte 27. Oktober 2019 at 22:47
    Werden bei Anne Will jetzt auch Psychophatinnen eingeladen, oder wie soll man diese verblödete Professorin sonst nennen. Die ist doch kurz vorm Platzen, so wie die auf ihrem Sessel rumzappelt. Der einzige, der konstruktive Beiträge liefert ist Padzerski. Auch neu ist, dass sich wohl ein paar Klatscher für die AFD in´s Studio schmuggeln konnten.

    Ja, die Alte hängt vermutlich an der Flasche – vielleicht wurde sie auch in der Zone zu viel und zu lange gedopt (-> Tourette-Syndrom?).
    Die gibt heute „den Kinsky“, oder um beim „Osten“ zu bleiben, die „Nina Hagen“ ganz in Lederleggins, am Ende mit Masturbationstipps?

    Ansonsten könnte es sein, dass die GRÜNEN doch noch im Lauf des Abends unter die Fünf-Prozent-Klausel rutschen, das wäre mit dem Ableben des IS-Führers Abu Bakr al-Baghdadi ein wirklich erfreuliches Ergebnis des heutigen Tages! Wahlbeobachter aufgepasst!

    Der – erwartete – AfD-Erfolg ist natürlich super, und jetzt kommt DDR 2.0 voll in Fahrt, wenn nach dem Crash der rot-grün-roten Thüringer Volksfront die Nationale Front der DDR mit ihren Blockparteien wieder 1:1 aufersteht: Und zwar in jeder möglichen Konstellation, die uns gerade vorgerechnet und vorgespielt wird!

    Nicht nur die attraktive Wiebke Binder, die sich heute (wieder?, noch einmal?) in der ARD „bewähren“ durfte – hätte man in der Zone gesagt! -, nachdem sie neulich die AfD als „bürgerlich“ bezeichnet hatte, und die möglicherweise um einen Zwangsaufenthalt im Iran oder Nordkorea (Bewährung!) herumkam, um von dort über deren „konstruktive Menschenrechtvorstöße in der UN0“ gegen die USA und Israel zu berichten, muss begrifflich über ein Agitprop-Minenfeld trapsen, das das übliche PC-Neusprech längst hinter sich gelassen hat, und nicht nur „argumentativ“ an die „DDR-Organe“ erinnert, sondern auch an den antifaschistischen Schutzwall, eben mit Selbstschussanlagen und Minen!

    Dass Narrativ, dass sich der „böhse Höcke“ laut Gerichtsbeschluss „gefallen lassen muss“, „Faschist genannt zu werden“, was heute Abend bis zum Exzess kolportiert wurde, ist genauso viel Wert, wie das Gerichtsurteil, wonach sich die Renate Künast als grüne „Fotze“ (oder Schlimmeres) titulieren lassen muss – nur um bei „F-Wörtern“ zu bleiben!
    Ansonsten ist „Faschist“ ein linker Kampfbegriff, mit dem man/frau sich auch gegenseitig seit gut hundert Jahren qualifiziert.

    Ja, die Begriffe des System Merkill mit seinem Neusprech und Doppeldenk: Wir erleben es ja schon immer, dass jeder gläubige Muslim ein „Islamexperte“ ist, woraus allerdings nicht folgt, dass jeder der heute zahlreich aufmarschierten „Rechtsextremismusexperten“ ein Rechtsextremist ist – sondern zumeist ein offener oder verkappter Linksextremist.

    Im Übrigen, wer glaubt, dass „Volksvertreter“ das Volk vertreten, kann auch glauben, dass ein „Zitronenfalter“ Zitronen faltet …

  481. # Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 23:23

    Und was bedeutet das Thüringer Ergebnis für die Groko im Bund??? Gehen die SPD-Matrosen jetzt von Bord?

    Die krallen sich dort solange fest wie Geld fließt, irgendwie müssen die ja ihre Medien finanzieren…

  482. https://daserste.ndr.de/annewill/annewill/index.html

    „Eine ausgezeichnete Moderatorin (Will)
    17.11.2011: Verleihung des Preises für Zivilcourage gegen Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus in Berlin mit Jean-Claude Juncker, Lea Rosh und Iris Berben“

    Mit Foto. Das ist die echte NaziVerbecherGEZ-Beute-Bande

    johann 27. Oktober 2019 at 23:36
    Andreas aus Deutschland 27. Oktober 2019 at 23:28

    Das sollte jeder im Regal haben…. Fakten ohne Ende! Macht aber nicht grad froh….

    „Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam: Vom Dschihad zum Schutzvertrag –
    von Bat Or (Autor)“

  483. @johann 27. Oktober 2019 at 23:40
    Ich bin auch gespannt, ob Höcke eingeladen wird, ob er kommt und wie er sich schlägt.
    Dass sie natürlich versuchen werden, ihn fertig zu machen ist eh klar.
    Wenn irgendjemand Höcke einlädt und Höcke macht dabei Punkte, ist der morgen seinen GEZ-Posten los.
    Aber Höcke weiß das natürlich auch.
    Wie gesagt, ich bin bespannt, ob Höcke eingeladen wird und ob er kommt.
    Wenn er kommt, darf er aber keine Fehler machen. Sonst fallen manche andere in der AfD über ihn her.

  484. nicht die mama 27. Oktober 2019 at 23:44

    Geipel kann eigentlich auch nix dafür, in der DDR wollte die SED halt Siegermaschinen haben und wenn der Sozialismus sagt, die Arbeitsameise muss siegen, dann bekommt die Arbeitsameise halt anabole Steroide verpasst.
    Ob das Gehirnschäden und Psychosen hervorruft, ist dem Sozialismus wurscht.

    Der Leistungssport in der DDR war gewissermassen ein Staat im Staate und Vorzeigesportler nannte man „Diplomaten im Trainingsanzug“.
    Der langjährige Chef des „DTSB“ (Deutscher Turn- und Sportbund der DDR), Manfred Ewald, sagte nach der Wende in einem Interview , dass selbst Mielke für den DTSB „eine Nummer zu klein“ war.

  485. @Fischelner 27. Oktober 2019 at 23:38
    Das ist ein guter Trick von Gauland. Er weiß ja sowieso, dass die CDU in Thüringen das derzeit nicht machen kann. Indem er es aber anbietet, sorgt er für Unruhe in der CDU.

  486. Fischelner 27. Oktober 2019 at 23:38

    ffmwest 27. Oktober 2019 at 19:25
    AfD-Chef Gauland für Koalition mit CDU offen
    In der „ARD“ hat sich AfD-Chef Alexander Gauland (78) für eine Koalition mit der CDU ausgesprochen: „Wir könnten mit der CDU regieren, wenn sie den Mumm hätte, ihre linken Funktionäre in die Schranken zu weisen.“
    ————————————
    Dieses Ersinnen ist erschreckend. Nur dann wenn sich die CDU von ihrem extrem linken Flügel unter Merkel (65) distanziert sollte für die AfD eine Koalition in Betracht kommen.
    ————
    Ruhig Brauner…Nicht unbedingt eine Koalition. Aber man könnte sich beschnuppern. Auf Kommunal- und Länderebene. Ich habe Dr. Gauland kurz gehört bevor die AK/DDR2 ihn wegschaltete.
    Grade bei einer Minderheitsregierung zu SACHTHEMEN sollte eine gemeinsame Übereinstimmung möglich sein. In Dänemark funktioniert so etwas hervorragend.

  487. _Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 23:47
    FDP bei 5,0004 %. Nur ein Wahlbezirk fehlt noch.

    ———————————————-
    Danach: 4,9999 %. Eine Stimme unter der 5%-Hürde! 🙂

  488. Die AfD in Thüringen auf 23,8 %… Gut…
    Mich beunruhigt etwas anderes:
    die Linke mit 29,5 %!
    Es ist nicht nachvollziehbar, wie man nach nur 30 Jahre die Nachfolgepartei der SED, die ihre eigene Bevölkerung erschossen hat, wählen kann! >:[

  489. Das vorläufige amtliche Endergebnis ist da!

    CDU: 21,8 %, 21 Sitze
    SED: 31,0 %, 29 Sitze
    SPD: 8,2 %, 8 Sitze
    AfD: 23,4 %, 22 Sitze
    Grüne: 5,2 %, 5 Sitze
    FDP: 5,0005 %, 5 Sitze

    Die absolute Mehrheit liegt bei 46 von 90 Sitzen.

    Mögliche Koalitionen:

    Bürgerliche Koalition aus AfD, CDU und FDP: 48 Mandate.
    Schwarze-Socken-Koalition aus SED und CDU: 50 Mandate.
    Linke Ampel aus SED, SPD, FDP und Grünen: 47 Mandate.

    Andere Koalitionen sind rechnerisch nicht möglich.

  490. @gonger 27. Oktober 2019 at 23:46
    Höcke sollte seine Arbeit in Thüringen machen. Vor allem sollten jetzt bitte keine AfD Abgeordnete zu anderen Parteien wechseln. Darauf habe ich gar keinen Bock mehr.
    Ansonsten wäre interessant wie Höcke sich in überregionalen Medien so schlägt.

  491. johann 27. Oktober 2019 at 23:36

    Vielen Dank für den Tipp ! Da kann ich Ihnen auch das Buch von Dan Diner „Versiegelte Zeit“ empfehlen. Ist zwar von 2006, aber egal. Da liest man sehr anschaulich, warum es im Islam keinen Fortschritt geben kann.

  492. Bärbock sieht sehr enttäuscht aus auf Phoenix. Dabei hat sie extra ein helle Kleidchen zur Feier des Tages angezogen.
    Eins steht schon mal fest: Kein einziges neues Windrad wird mehr den Thüringer Wald verschandeln. Die schon geplanten müssen auf den Prüfstand gestellt werden.

  493. In der „ARD“ hat sich AfD-Chef Alexander Gauland (78) für eine Koalition mit der CDU ausgesprochen: „Wir könnten mit der CDU regieren, wenn sie den Mumm hätte, ihre linken Funktionäre in die Schranken zu weisen.“
    ————————————
    Dieses Ersinnen ist erschreckend.

    Dann wird die Sitzende Gottgleiche GottesanbeterIn auch die AfD-Männchen nicht nur wegbeißen sondern fressen.

    Das kann Gauland nicht ernst meinen.
    Vielleicht will er den C*DU-Sauhaufen nur aufwirbeln…

    Aber, er kommt aus der CDU…
    Alte Träume?

  494. Andreas aus Deutschland 27. Oktober 2019 at 23:55

    Danke. Ich hatte ihn mal auf Phönix als Gast gesehen, aber liegt schon länger zurück. Kein Wunder……..

  495. Wir sind noch weit von Rettung und Ziel entfernt und alles Folgende wird noch schlimmer, dennoch Glaube, Liebe und Hoffe ich auf die Zukunft unser aller Heimat der Deutschen, von ganz links bis ganz rechts! In Gottvertrauen und Freiheit!

  496. @Profkin 27. Oktober 2019 at 23:53
    Verstehe ich auch nicht. Aber: Ob jetzt die Linke, oder die SPD oder die Grünen oder die Merkel-CDU 30 Prozent bekommen, macht vermutlich auch keinen Unterschied mehr.

  497. Oben schrieb jemand, „Frauen wählen emotional“. Männer doch auch, ich bin das beste Beispiel, ich habe (soeben nachgesehen, wie die hieß, da vergessen) 2004 nur aufgrund der guten Optik die MILF Silvana Koch-Mehrin gewählt, da sie so lasziv auf den Wahlplakaten drein schaute!
    Und immer so schön ‚deep‘ ernst und innig blickte, als wolle sie mir gleich einen b*a*n. Vermutlich war ich zu der Zeit wohl auch solo. 🙂
    Hiermit oute ich mich einmal (im Namen von sicher 1000en anderen! die dies nicht tun, aber ähnlich handelten, denn die Nicht-Doktorin kam ins EU Parlament, wo sie dann kaum anwesend war…)
    Eigentlich wars mir damals piepegal, ging entweder gar nicht wählen oder so halt. Paar Jahre später bin ich dann aufgewacht.
    Das macht die FDP übrigens immer so, gutaussende (junger) Frauen an die Front zu schicken, danach kam die heiße Suding mit ihren tollen Beinen und aktuell die Linda Teuteberg, die auch super aussieht, tolle Haare und ja auch sympathisch wirkt!
    Aber Jungs, lasst euch von der Optik nicht blenden!!!
    Ich schreibe diesen Beitrag an jüngere Leser (und Wähler) damit sie nicht den gleichen Fehler wie ich damals machen und die visuelle Erscheinung einer Person in den Vordergrund stellen bei ihrer Wahlentscheidung!

  498. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 23:58
    In der „ARD“ hat sich AfD-Chef Alexander Gauland (78) für eine Koalition mit der CDU ausgesprochen: „Wir könnten mit der CDU regieren, wenn sie den Mumm hätte, ihre linken Funktionäre in die Schranken zu weisen.“
    ————————————
    Dieses Ersinnen ist erschreckend.

    Dann wird die Sitzende Gottgleiche GottesanbeterIn auch die AfD-Männchen nicht nur wegbeißen sondern fressen.

    Das kann Gauland nicht ernst meinen.
    Vielleicht will er den C*DU-Sauhaufen nur aufwirbeln…

    Aber, er kommt aus der CDU…
    Alte Träume?

    ———————————-
    Eher Rachegelüste …

  499. Hans R. Brecher 27. Oktober 2019 at 23:49
    ZDF-Frey: „Mehr als jeder fünfte Thüringer Wähler gab Höckes AfD seine Stimme. Jetzt ist die Demokratie gefordert.“
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/kommentar-zu-landtagswahl-thueringen-diese-demokratie-ist-wehrhaft-100.html
    Äh, Frey, falls Du das nicht verstanden hast: Das war eine demokratische Wahl. Demokratie heisst: Die Wähler entscheiden, und nicht: Das Wahlergebnis muss den GEZ-Medien gefallen!
    ————————————-

    Wir werden FREY noch fallen sehen!
    Wer sich so weit aus dem Fenster lehnt, auf den wartet schon das Pflaster.

    Solange ich denken kann, ALLE MIESEN SNOBS IM SATTEL, die sich so übermächtig vorkamen, habe ich alle fallen sehen! Das geht manchmal ganz schnell, direkt über Nacht!
    FREY soll besser in seinen eigenen Reihen forschen, über wen ER stolpern wird, anstatt anständige AFD Wähler als ABGEHÄNGTE zu denunzieren!

    WAS BILDET DER SICH EIN WER ER IST!!
    PEINLICH, und das ist der CHEF VOM ZDF??
    KEIN FORMAT und billiger STIL! So wie sein Programm!

  500. Na wenn die FDP mit 5,000000000000005% 😉 die 5% Hürde geschafft hat, kann es ja mit der Linken SED Regierung in Thüringen weitergehen.
    Dieses Land schafft sich immer weiter ab.
    Viele merken die eigene Dummheit leider nicht.

  501. Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 00:03

    Rachegelüste?
    Was für Rachegelüste?

    Wenn die mit der Merkel-Volksverräterpartei C*DU koalieren, sind sie mich als Wähler oder Sympathisant los. Und ich werde nicht der Einzige sein.

    Die Afd sollte den Spieß umdrehen und sagen, WIR koalieren mit keiner Altpartei.
    Opposition oder absolute Mehrheit.

  502. Glaubt die blonde Teuteberg wirklich, daß von den 5,0005 % FDP-Wählern auch nur ein einziger (!) sein Kreuz bei Gelb gemacht hat, um mit seiner Stimme das rot-grün-dunkelrote Elend mit Hilfe einer linken Viererampel zu verlängern?

    So borniert kann doch nicht mal die sein.

  503. Smile 28. Oktober 2019 at 00:03

    Wie heisst es so schön : Dumm bumst gut ! Also nie auf die Optik reinfallen ! Gilt auch im realen Leben. Gerade die Damen, die top aussehen, haben doch oft meist nur Stroh im Gebälk. Ausnahmen bestätigen die Regel.

  504. @ Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 00:01

    Lang macht’s die Groko wohl nicht mehr …

    **************************************************************

    Dann gibts Neuwahlen. Merkel wird wieder Kanzlerin und kann so locker die Wirtschaftskrise, die sich bis 2021 voll entfaltet, aussitzen. Genialer Schachzug!

  505. Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2019 at 23:50

    Das traf ja auf den Leistungssport im gesamten Sozen-Ostblock zu, nicht nur auf die Linkspartei-DDR.

    Ich war ja nie sonderlich an Leichtathletik interessiert, aber wenn man beim Hammerwerfen der Damen nicht feststellen konnte, ob da jetzt Olga oder Oleg wirft und wenn die Turnerinnen immer klein, zierlich und beweglich blieben und nicht wachsen wollten, dann fällt das sogar Sportveranstaltungsmuffeln wie mir auf.

    Ich nehme ja selten das Modewort „menschenverachtend“ in den Mund und wenn doch, dann selten ernst gemeint, aber bei diesem Thema mache ich es.

  506. @_Kritiker_ 28. Oktober 2019 at 00:08
    Bei der blonden FDP-Frau in der ZDF-Runde dacht ich mir gleich: Wenn die schlechter angezogen wäre, würde die super zu den Grünen passen.
    Von ihren intelligenten Aussagen, von ihrem intelligenten Blick. Und allgemein wirkt sie so, als hätte sie den Durchblick und ist nicht einfach vorlaut-dumm.

  507. jeanette 28. Oktober 2019 at 00:04

    „von Peter Frey, ZDF-Chefredakteur“

    Die goebbelsche Schreibtischmörder SystemLügenPresse bekommt es mit der Angst, dass ihr
    niederträchtiger Hochverrat und ihre widerliche Mafia-Beute-Erpressung doch noch zur robusten
    Verurteilung führt. Warten wir es ab!

  508. @Smile 28. Oktober 2019 at 00:03
    Da dürften wir doch sehr verschieden sein. Wegen des Aussehens habe ich noch nie eine Politikerin oder eine Partei gewählt.
    Im Grunde habe ich die Parteien immer wegen des Images, das die Medien verbreitet haben, gewählt.
    Ich würde einer Frau auch niemals ein Auto abkaufen oder sonst etwas geschäftliches machen, weil sie gut aussieht.

  509. VivaEspaña 28. Oktober 2019 at 00:08
    Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 00:03

    Rachegelüste?
    Was für Rachegelüste?

    ————————————
    Der wirft der CDU nur einen Köder hin, wohlwissend, dass die Merkel-CDU niemals darauf eingehen wird. Gleichzeitig düpiert er sie dadurch, weil er sie als Verräter des bürgerlichen Lagers blossstellt. Langfristig soll die AfD an die Stelle der alten CDU treten, als Rache für den Verrat konservativer Werte. Gauland wurde seinerzeit in der CDU eiskalt abserviert.

  510. Die Stimmen die der AfD noch fehlen, sind zu 10% Medien, 10% Uneinigkeit, 10% Nichtwähler, 10% Frauen, 10% Anti-Deutschen geschuldet und zu über 30% das „Wir schaffen es“ einen blind macht…

    Wir sind schon Mehrheit, alle wissen es, nur keiner will dafür Verantwortung tragen.

  511. nicht die mama 28. Oktober 2019 at 00:12

    Das traf ja auf den Leistungssport im gesamten Sozen-Ostblock zu, nicht nur auf die Linkspartei-DDR.

    Ich war ja nie sonderlich an Leichtathletik interessiert, aber wenn man beim Hammerwerfen der Damen nicht feststellen konnte, ob da jetzt Olga oder Oleg wirft und wenn die Turnerinnen immer klein, zierlich und beweglich blieben und nicht wachsen wollten, dann fällt das sogar Sportveranstaltungsmuffeln wie mir auf.

    Ich nehme ja selten das Modewort „menschenverachtend“ in den Mund und wenn doch, dann selten ernst gemeint, aber bei diesem Thema mache ich es.

    Völlig korrekt.
    Gerechterweise muss man auch sagen, dass viele Eltern mitmachten und ihre Einwilligung gaben, wenn auf Grund guter Leistungen im Sportunterricht eine Anfrage zur „Delegierung“ an eine der sogenannten „Kinder- und Jugendsportschulen“ kam, da Leistungssport eine der wenigen Möglichkeiten war, dem tristen Ostblockalltag zu entkommen und ein materiell etwas besseres Leben führen zu können.
    An der Berufsschule in Ostberlin hatten wir eine sogenannte „Sportlerklasse“, in der auch (vom Namen her) Mädchen gingen, die mit 16-18 Bartwuchs und eine kaum erkennbare weibliche Bewegungsmotorik hatten.

  512. Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 00:10
    MANIPULATIVE MEDIEN!
    „FAZ hat ein Höcke-Bild ausgewählt, das wie eine Mischung aus „The Shining“, „Norman Bates“ und „Einer flog über’s Kuckucksnest“ wirkt!“

    Die Bildauswahl der SystemMedienVerbrecher ist einzigartig.
    Allein die erhobenen gestikulierenden Arme/Hände, verbunden mit dem wissenden Gesichtsausdruck der AltparteienVerbrecher ist köstlich. AFD Politiker: Diabolisch, der Teufel persönlich…
    Was für ein billiger PropagandaDreck einer verbrecherischen Junta.

  513. @Ein Kessel Buntes 28. Oktober 2019 at 00:02
    Wäre zu klären, warum die AfD bei den Rentner so schlecht abschneidet. Gibt es persönliche Befürchtungen („Die AfD will mir meine Rente wegnehmen.“)? Oder gibt es das übliche „Das Fernsehen sagt, die AfD ist ganz ganz böse.“? Oder verbinden die Rentner die AfD mit Unruhe und sie wollen keine Unruhe?
    Die AfD sollte das auf jeden Fall genau untersuchen und am besten eine eigene Umfrage in Auftrag geben, was die Rentner an der AfD am meisten stört.

  514. WahrerSozialDemokrat 28. Oktober 2019 at 00:24

    Höcke ist Sozialist ? Dachte immer, der ist „Naahziee“. Begründung ?

  515. @WahrerSozialDemokrat 28. Oktober 2019 at 00:24
    Was konkret will Höcke, das so schlimm ist?
    Und: Wenn die Mehrheit der Wähler rosa Bäume für Kanarienvögel wollen, würde ich es vernünftig finden, wenn die AfD das unterstützt.
    Ich denke, etwas „Soziales“ wollen vor allem die AfD-Wähler im Osten.

  516. Ein Kessel Buntes 28. Oktober 2019 at 00:24

    Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 00:10
    MANIPULATIVE MEDIEN!

    Das ausgewählte Foto geht ja noch und ist fast „sympathisch“. Man ist schon froh, dass sie nicht ein Foto mit Höcke ausgesucht haben, wo er mit dem rechten Armen die Zuhörer einer AfD-Veranstaltung grüßt und auf dem Ausschnitt nur der rechte Arm gezeigt wird………..

  517. Ein Kessel Buntes 28. Oktober 2019 at 00:24
    Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 00:10
    MANIPULATIVE MEDIEN!
    „FAZ hat ein Höcke-Bild ausgewählt, das wie eine Mischung aus „The Shining“, „Norman Bates“ und „Einer flog über’s Kuckucksnest“ wirkt!“

    Die Bildauswahl der SystemMedienVerbrecher ist einzigartig.
    Allein die erhobenen gestikulierenden Arme/Hände, verbunden mit dem wissenden Gesichtsausdruck der AltparteienVerbrecher ist köstlich. AFD Politiker: Diabolisch, der Teufel persönlich…
    Was für ein billiger PropagandaDreck einer verbrecherischen Junta.

    ——————————————-
    Fairerweise muss man dazu sagen, dass PI auch keine Modelfotos von MRKL, CFR, KGE u.a. nimmt. 🙂

  518. Bei der ZEIT ist man „geschockt“, verletzt und wütend über das Ergebnis in Thüringen:

    (…..)

    Aber auch wenn viele jetzt vor allem Schock, Schmerz und Wut empfinden, sollten diese Gefühle etwas nicht verdecken, das am Anfang dieses Jahres nur eine vage Hoffnung war: dass nämlich die große Katastrophe für den Osten abgewendet ist. Dass der Alptraum vorbei ist, in dem die AfD am Ende in Sachsen, Brandenburg oder Thüringen den ersten Platz belegt hätte. Und das, obwohl die Motivation unter den AfD-Wählern angesichts dieser Perspektive wohl so hoch wie nie zuvor war.

    (…..)

    Aber man findet auch etwas Trost, weil die Zahl der AfD-Wähler angeblich „stagnieren“ und der AfD-Erfolg auch am „Männerüberschuss“ liegen würde:

    (….)
    Eine Reifeprüfung

    Bestätigt sich in Thüringen der Trend aus Brandenburg und Sachsen, dann hat die absolute Zahl der AfD-Wähler im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 in den drei Ostländern bestenfalls stagniert. Zugleich sind in allen drei Ländern offensichtlich viel mehr Menschen als bei vorherigen Wahlen wählen gegangen, schon allein um einen Sieg der AfD zu verhindern. Anders lassen sich die außergewöhnlichen starken Ergebnisse für Bodo Ramelow (Linke), aber auch für Dietmar Woidke (SPD, Brandenburg) und für Michael Kretschmer (CDU, Sachsen) kaum erklären.

    Legt man nun noch zugrunde, dass auch Thüringen an den Problemen des Nachwendeostens trägt, an Abwanderung, Männerüberschuss und Deindustrialisierung, könnte man eigentlich auch sagen: Der Osten hat in diesen drei Wahlen eine Reifeprüfung bestanden. (….)

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/landtagswahlen-ostdeutschland-thueringen-afd-sachsen-brandenburg

  519. Die Ausgrenzung und Hetze der Politiker und Medien , wird die AfD mittelfristig immer weiter nach oben spülen ! Es ist m.E. gut , dass diese Typen es nicht mal mehr merken ! Ich kenne jedenfalls keine Wahl in Deutschland , wo ein Stimmenzuwachs in Deutschland um 100% jemals statt gefunden hat !
    Die CDU unter Mohring hat m.E. einen selten dämlichen Wahlkampf hingelegt , indem Sie vorwiegend die AfD angegriffen und diffamiert hat , aber Ramelow fast unangetastet ließ ! Mohring hat damit Ramelow gestärkt !

  520. NieWieder 28. Oktober 2019 at 00:26

    Rentner informieren sich meistens aus Zeitungen oder dem Fernsehen. Wenige haben einen PC und lesen im Internet. Da wird nur bestellt. Mit neuen Ideen sich im Alter anzufreunden ist das nächste Problem. Ich bin Vorsitzender eines Vereins und habe im erweiterten Vorstand auch Rentner sitzen. Was ich an meinen Vorstand steuere, muss ich bei denen ausdrucken und nach Hause bringen. Nun könnte man meinen, die haben vllt. ein Smartphone. Die Masse hat ein Handy Marke Nokia oder so. Denen Technik beizubringen ist schon gruselig. Also lass ich es, die wollen es so. Und wählen genau das, was sie schon seit Urzeiten wählen. Eventuell wachen sie etwas auf, wenn ihre Partei nicht mehr auf dem Wahlzettel steht. Man hätte sich aber vorher schon mal informieren können. OMG !

  521. Modelfotos von Merkel und Roth!
    Eine geniale Form der Kriegsführung mir Hilfe des Todeschocks.

  522. NieWieder 28. Oktober 2019 at 00:13

    @_Kritiker_ 28. Oktober 2019 at 00:08
    Bei der blonden FDP-Frau in der ZDF-Runde dacht ich mir gleich: Wenn die schlechter angezogen wäre, würde die super zu den Grünen passen.
    ———
    Ich topp‘ das jetzt mal:
    Die schönste, modisch gekleidete FDP-Frau reisst in den Hamburger Elbvororten 18% der Stimmen was ihr aber unter Lintner in Berlin nichts nützt weil sie zwar relativ gut aussieht, absolut modetauglich ist aber talkshow-untauglich ist:
    http://www.katjasuding.de/
    Katja, ja, ja ja. Aber nicht für mich.

  523. AfD bei U 25 Wählern an Platz 1 (23 prozent) vor Linkspartei (22)

    https://www.az-online.de/politik/thueringen-wahl-endergebnis-rekorde-fuer-hoeckes-afd-und-ramelow-auszaehlungsdrama-bis-zuletzt-zr-13170688.html

    Andreas aus Deutschland 28. Oktober 2019 at 00:41
    Rentner informieren sich meistens aus Zeitungen oder dem Fernsehen. Wenige haben einen PC und lesen im Internet.
    (…)
    Und wählen genau das, was sie schon seit Urzeiten wählen. Eventuell wachen sie etwas auf, wenn ihre Partei nicht mehr auf dem Wahlzettel steht. Man hätte sich aber vorher schon mal informieren können. (….)

    Genial.

    Obwohl so pauschal natürlich nicht so. Ich kenne aus meinem Umfeld in NRW (AfD-Umfeld) einige fitte Rentner, die maximal aktiv sind und manche fahren sogar extra als Unterstützer zu den Wahlen in den anderen Bundesländern.

  524. # Andreas aus Deutschland 28. Oktober 2019 at 00:28
    # NieWieder 28. Oktober 2019 at 00:29

    Gegen „etwas“ soziales hat ja niemand was, nicht wahr?
    Die ganze Migration ist nur etwas soziales, nicht wahr…

    Höcke ist viel zusehr beim „Sozialstaat“ als dass er es als Sozialist von sich weisen kann! Da sind die Systemfotzen innerhalb der AfD eher anti-sozial, was mir auch nicht passt.

    Ein echtes Problem!

    Kein funktionierender Staat braucht soziale Absicherung, sondern nur eine sichere Basis dafür. Ist aber nicht die Aufgabe des Staates, Wohlfahrt ist kein garantiertes Existenzminimum, sondern schlichte Freiwilligkeit!

    Das werden wir hier auch noch schmerzlich lernen, weil wir es überdehnt haben und überdehnen…

  525. Andreas aus Deutschland 28. Oktober 2019 at 00:41

    NieWieder 28. Oktober 2019 at 00:26

    Rentner informieren sich meistens aus Zeitungen oder dem Fernsehen. Wenige haben einen PC und lesen im Internet.
    ————
    Rentner und Pensionäre informieren sich sehr wohl über das Internet. Aber bald ist es vorbei mit der „Die Rände is‘ sicher“ ab 63. Dann kommt 69…
    Für die AfD haben viele junge Leute gewählt, die in Thüringen bleiben wollen weil sie – leider – „Dank“ der Thunfisch/Bundesregierung keine Chance mehr haben in Bayern einen Job zu erlangen beim Niedergang der deutschen Autoindustrie, Maschinenbau, Chemie (Wacker, meine ich).

  526. Hans R. Brecher:
    Ich habe genau 6 Bekannte auf die arme, überfahrende und zerhackte Frau angesprochen.
    Keiner wusste es! Viele müssen so viel arbeiten, die haben gar keine Zeit für die
    Beschaffung von unabhängiger Information…
    Deutschland, ein Land in dem die ganze Welt gerne mordet! Kommet alle!

  527. Ein Kessel Buntes 28. Oktober 2019 at 00:36
    Der Schreibtischtäter, Schwerverbrecher und Betrüger ZDF-Chefredakteur Peter Frey wörtlich

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/kommentar-zu-landtagswahl-thueringen-diese-demokratie-ist-wehrhaft-100.html

    ———————————————–
    Die Mauermörderpartei des Unrechtsstaates DDR wird von den Medienschranzen offen unterstützt, während die rechtsstaatlich orientierte AfD in übelster Weise als Wiedergänger des Faschismus verunglimpft wird.

  528. johann 28. Oktober 2019 at 00:36

    Jaja, Schock und stagnieren. Hier soll wieder was schöngerechnet werden, wie immer. Die kommen mit der Realität nicht klar. Die ZEIT sowieso nicht. Nur linkes Geschwurbel vom Feinsten. Und Männer-Überschuss: Wo kommt der wohl her ?

  529. johann 0:36

    Genau das Gegenteil ist der Fall.
    Von der gestiegenen Wahlbeteiligung hat am meisten die AfD profitiert.
    Kam mehrfach in der Nachlese zur LTW in Thüringen.
    Ist bei jeder Wahl so.

  530. Dem Frey flattern die Augenlider! Die Medienmeute ist heute am echt Ende! All ihre Hetze, ihre Verleumdungen und Verunglimpfungen konnten nichts gegen die AfD ausrichten!

  531. Ein Kessel Buntes 28. Oktober 2019 at 00:45
    Modelfotos von Merkel und Roth!
    Eine geniale Form der Kriegsführung mir Hilfe des Todeschocks.

    ———————————-
    Putin: Ich habe Superkräfte!
    Merkel: Aha, welche denn?
    Putin: Ich kann dich anschauen, ohne zu kotzen.

  532. Hans R. Brecher
    Hoffentlich flattert ihm auch bald der Arsch!

    Allen PI-lern eine schöne Nacht.

    Plus 12% sind besser als – 11%.

  533. Ein Kessel Buntes 28. Oktober 2019 at 01:09
    Hans R. Brecher
    Hoffentlich flattert ihm auch bald der Arsch!

    —————————————
    :)))))))))))))))))))))

    Und erst dem Habeck! Entgleist wie der Chulz-Zug! Von den linken Medien herbeiphantasierter Hype, nichts als heisse Luft!

  534. Der Spiegel ruft zu einer „Volksfront der Vernunft“ auf:

    Thüringen-Wahl

    Volksfront der Vernunft

    Rot-Rot-Grün ist ohne Mehrheit, die CDU ist zu schwach, die AfD zu stark. Also keine Macht für niemanden? Doch. Konservative und Liberale müssen jetzt Verantwortung übernehmen.
    © Christian O. Bruch/ laif

    Ein Kommentar von Sebastian Fischer (….)

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bodo-ramelow-und-mike-mohring-volksfront-der-vernunft-kommentar-a-1293596.html

    Volksfront bezeichnet oft unscharf ein politisches Bündnis linker Parteien untereinander oder auch eine Koalition von Linksparteien mit liberalen oder anderen bürgerlichen Kräften.(….)

    Krass, das hätte man sich vor Jahren nicht träumen lassen. Wenn die AfD weiter zulegt, sehe ich schon Laschet, Walter Norbert-Borjanz, Ramelow, Habeck/Bärbock und Söder gemeinsam mit Regenbogenfahnen auf Großdemos gegen die AfD demonstrieren, natürlich auch mit Regenbogenfähnchen („Winkelementen“) schwenkend beim Vorbeimarsch an der Tribüne mit Bundespräsidentin Claudia Roth.

  535. johann 28. Oktober 2019 at 00:49
    WahrerSozialDemokrat 28. Oktober 2019 at 00:52
    gonger 28. Oktober 2019 at 00:54

    Werte Damen und Herren, meine Darlegung erfolgte hier aus meiner Sichtweite. Und da ist es tatsächlich so, das viele Rentner im Tal der Ahnungslosen leben. Wir sind hier auf dem Land, wo es kaum ÖPNV gibt (dank der glorreichen SPD), das Handynetz tendiert meistens gegen Null, Internet würde ich auch als grenzwertig bezeichnen. DARUM haben hier die Masse der Rentner keinen PC. Warum ? Würde man sich ein Auto kaufen, wenn weit und breit keine Strasse existiert ? Wir leben hier im tiefsten Osten und von der SPD als Regierungspartei hört man nur, permanent zu jeder Wahl, die selben Allgemeinplätze. Diese Nichtskönner hatten seit 29 Jahren die Chance, hier was zu bewegen und was ist passiert ? Nix. Ich denke nur an den BER. Das Vorzeigeprojekt der Sozen. Und man kann hier schauen, soweit das Auge reicht, nur noch Katastrophe³ . Die Sozen haben dieses Bundesland planmäßig herabgewirtschaftet und Besserung ist nicht in Sicht.

  536. Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 01:08

    https://www.focus.de/politik/deutschland/wahlsendungen-zu-thueringen-afd-darf-sich-in-ard-unwidersprochen-feiern-nur-zdf-frau-geht-hart-dazwischen_id_11279785.html

    Vielen Dank liebert Hans R. Brecher! Wieder ein köstlicher Artikel!
    Sie flattern, schwitzen, lügen und sind ganz empört!

    „…Er sagte all dies, ohne dass der MDR-Moderator auch nur ein einziges Mal widersprach oder nachhakte. Kein Hinweis des Moderators darauf, dass Höcke laut eines Gerichtsurteils offiziell als „Faschist“ bezeichnet werden darf, die Thüringer AfD als eine der radikalsten Landesverbände gilt und mit einer bürgerlichen Partei herzlich wenig zu tun hat.
    Im ARD-Hauptprogramm ging der AfD-Parteivorsitzende Alexander Gauland noch ein Stück weiter. Gauland bezeichnete seine Partei sogar als „die neue bürgerliche Volkspartei“….“

    Es ist wie im falschen Film!

  537. Ein Untersuchungsausschuss muss auf Antrag eines Fünftels der Mitglieder des Landtags eingesetzt werden. Dadurch ist in aller Regel gewährleistet, dass auch in der Minderheit befindliche Oppositionsfraktionen oder sonst eine Minderheit der Abgeordneten die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses erzwingen können (Artikel 64 der Landesverfassung)….

    Bei 90 Sitzen im Landtag, reicht es (18 Stimmen erforderlich) im Moment für die AFD (22 Sitze) !

    Ebenso in Sachsen und Brandenburg !!
    Die drei Landtagsfraktionen sollten in einer konzertierten Aktion, mal auf Länderebene fragen, was denn die Rechtsgrundlage für die Ansiedlung der illegalen Zuwanderer gewesen ist und immer noch ist. Auch Landesregierungen, müssen sich an das GG halten (§ 16 / Dublin) und können nicht einfach auf Zuruf „des Bundes“, dieses (GG) einfach nicht mehr beachten – die schriftlichen Anweisungen (falls überhaupt existent), sind von äußerstem Interesse – AFD nun bitte mal dsbzgl. liefern – Ihr habt nun das entsprechende Mandat und die Macht vom Volk …

  538. Das wird jetzt zum Pflichtkommentar der GEZ-Medien: „Laut eines Gerichtsurteils darf Höcke Faschist genannt werden.“ Das wird jetzt immer eingeblendet, wenn Höcke im TV zu sehen ist. So wie bei Medikamentenwerbung: „Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!“

  539. Die CDU nach Wahldebakel von Thüringen in der Krise Merz-Attacke auf AKK
    28.10.2019 – 01:12 Uhr

    Eines der Ost-Kernländer der Union: verloren! Abgestürzt von Platz 1 auf Platz 3. Die stolze Partei der deutschen Einheit, die Thüringen so lange regiert hat – abgefallen hinter SED-Erben und AfD-Höcke. Am Boden.
    .
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (65), im Wahlkampf völlig abwesend – und auch gestern abgetaucht. Im Kanzleramt. Die Regierungschefin, sagen führende CDUler, lebe längst in ihrer eigenen Welt. Vollkommen entkoppelt vom Alltag in Deutschland.
    .
    Nicht einmal ein Jahr ist AKK als Merkel-Nachfolgerin im Amt – und hat schon VIER Wahlniederlagen auf dem Konto: Europawahl (minus: 7,5 Punkte), Sachsen (minus 6,9) und Brandenburg (minus 7,4) – und nun Thüringen!
    .
    CDU-Mittelstandsexperte Christian von Stetten (49) zu BILD: „Wer jetzt in Regierung und Parteipräsidium immer noch nicht aufgewacht ist, wird die CDU weiter nach unten führen. Wir müssen die Fehler der letzten Jahre ohne Rücksicht auf handelnde Personen offenlegen und wirksam korrigieren.“
    Im Klartext: Die CDU kann sich nicht mehr um eine radikale Merkel- und AKK-Bilanz drücken!
    (…)

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/die-cdu-nach-der-thueringen-wahl-das-grosse-akk-beben-65640600.bild.html

  540. johann 28. Oktober 2019 at 01:13
    Der Spiegel ruft zu einer „Volksfront der Vernunft“ auf:

    Thüringen-Wahl

    Volksfront der Vernunft

    ————————————-

    Vielen „Demokraten“ fällt es offenbar schwer, demokratische Wahlergebnisse zu akzeptieren!

    Alternativ gibt es noch die Volksfront der Verblendeten, die Volksfront der Verlierer oder auch Verlorenen und natürlich die Folksfront der Ferblödeten (= FFF)

  541. Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 01:31

    Exakt, das kommt mir auch so vor.
    Ich habe es hier schon mal geschrieben: Laut eines Urteils des Landgerichts Berlin darf Renate Künast als „D….e“ bezeichnet werden………..

  542. Die Regierungschefin, sagen führende CDUler, lebe längst in ihrer eigenen Welt. Vollkommen entkoppelt vom Alltag in Deutschland.

    ————————————————-
    Woran erinnert mich das? Für meine Assoziationen bekomme ich von @Viva sicher gleich den Godwin Award verliehen! 🙂

  543. Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 01:38

    die Folksfront der Ferblödeten (= FFF)

    Hahaha

    Schreiben nach Gehör eben.

  544. Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 01:08

    Hab denen mal was ins Kommentarbuch geschrieben. Nach über drei Stunden stehen da tatsächlich 3 ! Kommentare drin. Ich glaube ja auch nicht, das meiner durchgeht, aber so ist das Gesox wenigstens beschäftigt.

  545. Laut eines Urteils des Landgerichts Berlin darf Renate Künast als „D….e“ bezeichnet werden

    —————————————-
    Doofe?
    Dumme?
    Dämliche?
    Dusseltante?

  546. johann 28. Oktober 2019 at 01:45
    Hier die interaktive Wahlkarte der Thüringer Allgemeinen.

    Grimmelshausen, Kreis Hildburghausen, AfD 50 Prozent…….. Ich glaube, da fahre ich mal hin. Das muß für mich NRWler ein echter Kurort sein………

    Hahaha, das ist der Gau (Doppelsinn)/ das Einzugsgebiet vom Ennpehdeh Tommy Frenck.
    Bei dem kannst Du auch schön essen gehen:

    Politik Eine Welt aus Thüringer Klößen
    https://www.focus.de/politik/deutschland/besuch-bei-tommy-frenck-so-tickt-ein-rechtsextremer-im-bundesland-mit-der-niedrigsten-auslaenderquote_id_7437735.html

    Tommy Frenck – Bündnis Zukunft Hildburghausen
    http://www.tommyfrenck.de/

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/thueringen-neonazi-tommy-frenck-koennte-gasthaus-verlieren-rechtsextremismus-a-1265165.html

  547. Hans R. Brecher 28. Oktober 2019 at 01:46

    Nö, aber als Drecksfotze. Ich bitte den Slang zu entschuldigen. Aber da läuft noch ein Berufungsverfahren, also Vorsicht ! Mir würden ja noch ganz andere Begriffe einfallen …

  548. VivaEspaña 28. Oktober 2019 at 01:54

    Ich war bei dem mal kurze Zeit im mailverteiler, weil ich da Anti-Merkelaufkleber bestellt hatte. Eines Tages bekam ich eine mail info zum Auftritt des „letzten Krankenpflegers“ von Rudolf Hess in der Gastwirtschaft von Tommy Frenck, „Zum Löwen“ oder so…… Das fand ich ja wirklich ziemlich bizarr.
    Aber trotzdem eine kernige Gegend……….

  549. johann 28. Oktober 2019 at 02:04

    Hahaha.

    Das ist der mit dem Schnitzel für 8,88

    Da muß der Herr @Erbrecher mal essen gehen, nachdem, was der focus über das Lokal schreibt,
    der verdient Godwin Awarde ohne Ende, der Tommy Frenck

  550. zu VE at 02:21
    Lega 39% in Umbrien

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/matteo-salvini-macht-wahlkampf-in-umbrien/

    STIMMUNGSTEST
    Italiens Regierung zittert vor Regionalwahl in Umbrien
    In der traditionell roten Hochburg deuten Umfragen auf einen Triumph von Ex-Innenminister Matteo Salvini hin – ein schlechtes Omen für die neue Regierung(…)

    https://apps.derstandard.at/privacywall/story/2000110312751/italiens-regierung-zittert-vor-regionalwahl-in-umbrien

  551. http://www.gasthaus-goldener-loewe.com/

    Tisch reservieren für Weihnachten – 1+2 Feiertag

    An beiden Tagen wird es wieder hausgemachte Klöße mit verschiedenen Sorten Fleisch geben. Entenbrust, Gänsebrust und Rouladen sind auf jedenfall dabei.

    Das ist auf jeden Fall ein Wirt, der die AfD nicht rausschmeißen würde…

  552. NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:21

    Frau wählen emotional. So muss man sie ansprechen. Es haben (soweit ich weiß) immer mehr Frauen als Männer Hitler gewählt. (Hab ich mal irgendwo gelesen, aber keine Gewähr dafür.)

    Richtig. Aber die Frage ist: Reicht das, um sie künftig davon abzuhalten, links zu wählen. Oder müssen erst wieder Millionen Menschen sterben?

    Das wirft die nächste Frage auf: Wenn Frauenwahlrecht zum Tod von Menschen führt, ist es dann gerechtfertigt, daran festzuhalten?

  553. … aber auch den ihr niemals Erwachenden, noch nicht Erwachten, Dauertiefschlafenden, und im Grab ihrer eigenen Ignoranz und Selbstgefälligkeit vorzeitig Entschlafenen. Nur Ihr seid es, die all eure Bequemlichkeiten und eigene Großartigkeit verlagert habt, direkt abgewälzt auf eure Nachkommen und Enkel und .. (wie heißt die Zukunftsform von Ur-Enkel nochmal ?)
    und, und, und…
    sch***s die Wand an !!!

  554. Smile 28. Oktober 2019 at 00:03
    „…..
    Aber Jungs, lasst euch von der Optik nicht blenden!!!
    Ich schreibe diesen Beitrag an jüngere Leser (und Wähler) damit sie nicht den gleichen Fehler wie ich damals machen und die visuelle Erscheinung einer Person in den Vordergrund stellen bei ihrer Wahlentscheidung.“

    Das war doch jetzt hoffentlich satiririsch gemeint, oder?
    Wer diese Bügelbretter für attraktiv hält hat wohl die letzten Jahre im Keller verbracht und kennt attraktive Frauen nur vom Hörensagen her.

  555. Smile 28. Oktober 2019 at 00:03
    „…..
    Aber Jungs, lasst euch von der Optik nicht blenden!!!
    Ich schreibe diesen Beitrag an jüngere Leser (und Wähler) damit sie nicht den gleichen Fehler wie ich damals machen und die visuelle Erscheinung einer Person in den Vordergrund stellen bei ihrer Wahlentscheidung.“

    Das war doch jetzt hoffentlich satiririsch gemeint, oder?
    Wer diese Bügelbretter für attraktiv hält hat wohl die letzten Jahre im Keller verbracht und kennt attraktive Frauen nur vom Hörensagen her. 😀

  556. Ein gutes Ergebnis für die AfD, doch in deutschen Landen erfreute sich wieder keiner mal, nicht wirklich, niemand darüber. In bella Italia wär‘ die Stimmung zu einem solchen Anlaß wahrscheinlich besser. Aber ‚wenn die Katze ein Pferd wär‘, würde es wahrscheinlich direkt die Bäume hinaufreiten‘.
    https://www.youtube.com/watch?v=RvpNlBWQSCw

  557. Das Lieblingsmodell der GEZ-Medien wurde abgestraft in Thüringen – Schwarz-Grün wird nix. Merkel kann jetzt wieder offen in die SED-Linkspartei eintreten; da wächst zusammen, was immer schon zusammengehörte.

    Eine gewaltige Klatsche eingefangen hat die sich, diese geifernde Lügenpresse. Was für Versager; haben monatelang gegen die AfD und Björn Höcke gehetzt. Und dann sowas. Den grünroten Schreiberlingen ist zwar nicht der Hass, jedoch die Hetzmacht ausgegangen. Wir schaffen die!

  558. @Stonehenge 28. Oktober 2019 at 02:57

    NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:21
    Frau wählen emotional. So muss man sie ansprechen. Es haben (soweit ich weiß) immer mehr Frauen als Männer Hitler gewählt. (Hab ich mal irgendwo gelesen, aber keine Gewähr dafür.)
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Richtig. Aber die Frage ist: Reicht das, um sie künftig davon abzuhalten, links zu wählen. Oder müssen erst wieder Millionen Menschen sterben?
    Das wirft die nächste Frage auf: Wenn Frauenwahlrecht zum Tod von Menschen führt, ist es dann gerechtfertigt, daran festzuhalten?
    ****************************************
    Zig Millionen Menschen mußten leider schon in der Geschichte ihr Leben lassen, ohne Frauenwahlrecht. Weil ausschließlich Männer die Entscheidungsträger waren.

    UND:
    Es gibt keine genaue Statistik, welche die Wahlergebnisse für die Wahlen 1932a, 1932b und 1933, die genau aufzeigt, ob Männer oder Frauen mehrheitlich dem scheinbar Unsterblichen in den Sattel geholfen haben.
    Bis 1930 wurden sogenannte Sonderzählungen durchgeführt, wo die Ergebnisse relativ genau das Stimmenverhältnis zwischen Männern und Frauen aufweisen.
    1930 wählten 15,4% der Frauen und 17,4% der Männer den Unsterblichen. ALSO MEHR MÄNNER!
    Es ist von daher anzunehmen, dass die Differenz im Stimmenanteil bei Männern und Frauen derart gering ist, dass der VORWURF nicht gerechtfertigt ist.
    https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/fb_institutionen/fachbereiche_referate/ref0150/ue-wahlverhalten.pdf

    Ansonsten bitte die genauen Zahlen vorlegen, die die obige Behauptung vollumfänglich rechtfertigen!

    Und generell zum Wahlverhalten und dem Standardspruch: Frauen wählen immer „links“, nur um ständig mit Halb- und Unwahrheiten am Wahlrecht der Frauen zu drehen.
    Das ist Quatsch! Siehe hier:
    https://www.grin.com/document/48259

    @Stonehenge. Zander, Atlantis, Stephanius, Funkmeister, Thalos und die anderen, weit über 30 Pseudonyme hier auf PI:
    Liefern Sie endlich Fakten, ansonsten gehen Sie zurück auf Ihren gewöhnungsbedürftigen Märchenblog mit religiösem Anstrich. Da können Sie sich dann in Ruhe mit Ihren Sockenpuppen gegenseitig bestätigen.

  559. Ohne die linksgrünen staatlichen TV- und Rundfunksender mit ihrem massiven Bashing hätte die AfD mindestens doppelt so viele Wahlstimmen erhalten!

    Zumindest die Sozen, Grünen und die FDP wären außerdem klar unter 5 % gelandet!

  560. Hans R. Brecher
    27. Oktober 2019 at 23:49
    ZDF-Frey: „Mehr als jeder fünfte Thüringer Wähler gab Höckes AfD seine Stimme. Jetzt ist die Demokratie gefordert.“
    ++++

    Dafür hat Frey den „Arschloch-Award“ der Deutschen Rundfunkanstalten verdient!

  561. Die angestrebte Umvolkung durch Merkel und ihre linksgrünen Vasallen wird der AfD schon bald die absolute Mehrheit in sämtlichen Landtagen und im Bundestag bescheren!

    Danach müssen die vielen Neger, Zigeuner, Araber und die vielen anderen Invasoren Deutschland wieder verlassen! 🙂

  562. Die Thüringenwahl war die Abwahl des Merkelregimes! Nach zig Landtagswahlen in Folge, in denen die GroKo mit zweistelligen Verlusten abgestraft wurde, sollten die Parteispitzen in Berlin nun die Reißleine ziehen und den Weg für Neuwahlen im Bund frei machen.
    Am Samstag gab es einen Vorgeschmack, als sich zwei Saarländer im Ministerrang öffentlich über Erdogan zerlegten. Diese GroKo ist instabil wie U-235. Nächstes Jahr ist zwar nur die relativ unbedeutende Bürgerschaftswahl in Haramburg aber wird das Merkelregime dann noch bis 2021 durchhalten?

    Was hat uns FDJ-Merkel schon gebracht?

    Das Euro-Desaster
    Höchste Strompreise und Steuern
    Ausstieg aus sicherer Energieversorgung
    Zerschlagung der Automobilindustrie
    Eine kaputte Armee
    Bevölkerungsaustausch und Islamisierung
    Brexit

    CDU-Mitglieder, wie weit wollt Ihr mit Eurer FDJ-Sekretärin noch in den Untergang reiten?

  563. Gratulation an Höcke und das ganze Thüringer AfD-Team, +13,x % ist echt ein Riesenerfolg.

    Gratulation auch an die ~76% Altparteienwähler, Ihr bekommt jetzt mal wieder, was Ihr Euch verdient habt.
    – Mehr Sozialismus
    – Mehr Überwachung
    – Mehr Bereicherung
    – Mehr Steuern
    – Mehr Abgaben

  564. Die AfD sollte Strafanzeige gegen die ChemienobelpreisträgerIx Annalena Kobold stellen, die AfD-Mitglieder am Wahlabend öffentlich als „Faschisten“ bezeichnet hat:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung_(Deutschland)

    Regelmäßig beleidigend wirkt jedoch etwa das Verwenden von Fäkalbegriffen oder Schimpfwörtern.[55] Ebenfalls als beleidigend betrachtete die Rechtsprechung beispielsweise die Bezeichnung als ausgemolkene Ziege[56], als Schandfleck und Pestbeule[55] und als Faschist[57] an. Ebenfalls als Ehrverletzung sah sie das Tragen des Kürzels ACAB auf einem Kleidungsstück[58] sowie das Titulieren eines Polizisten als Bullen[59].

  565. @NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:2

    (..)
    Frau wählen emotional. So muss man sie ansprechen. Es haben (soweit ich weiß) immer mehr Frauen als Männer Hitler gewählt. (Hab ich mal irgendwo gelesen, aber keine Gewähr dafür.)
    ******************************************************************************
    Geschrieben wird vieles. Einmal heißt „die Frauen“, ein anderes Mal „doch die Männer“. Scheinbar je nach Gesinnung und bevorzugten Quellenangaben der Autoren.
    Fakt: Von 1920 bis 1930 gibt es durch sogenannte Sonderzählungen relativ genaue Zahlen, die das Stimmenverhältnis zwischen den Geschlechtern aufdröseln. Bis dahin wählten wesentlich mehr Männer den scheinbar wieder auferstandenen Postkartenmaler und dem haben bei Weitem nicht nur die Wahlen den Weg geebnet.
    Auf der folgenden Seite (bitte etwas runterscrollen), finden Sie u. a. die Tabelle
    https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/fb_institutionen/fachbereiche_referate/ref0150/ue-wahlverhalten.pdf

    Frauen wählen nicht bedeutend „emotionaler“, als die Männer. BT Wahl 2017: 84% der Männer wählten BUNT.
    Und: Emotionalität schließt Rationalität auch nicht aus.

    Interessante Infos zum Wahlverhalten (aus Punkt 2.2 1953-1987):
    (…)
    „…So wurde in den fünfziger und sechziger Jahren die CDU/CSU von Frauen viel häufiger gewählt als von Männern (vgl. Tabelle 3). Es ergaben sich Differenzen von acht bis 10 Prozentpunkten zwischen Männer- und Frauenstimmen.
    Die SPD wies dagegen stets ein Frauendefizit auf. Am deutlichsten wurde dieser Unterschied bei den Bundestagswahlen 1965 und 1969. Bei der Bundestagswahl 1965 betrug die Differenz zwischen den Stimmanteilen für die SPD bei Männern und Frauen 7,7 Prozentpunkte, 1969 erhielt die CDU/CSU von Frauen zehn Prozentpunkte mehr als von Männern. Demnach fand die erste Regierungsübernahme der SPD im Jahre 1969 gegen den Willen der Mehrheit der Wählerinnen statt, denn 50,6 Prozent von ihnen hatten für die CDU/CSU gestimmt….“ (…)
    https://www.grin.com/document/48259

    Was die Wahlen anbetrifft, bzw. das „ansprechen“: Wichtig ist, dass Frauen UND Männer sich in den alternativen Medien, wie z.B. bei PI informieren, um den rund um die AfD gestreuten Unsinn zu entlarven.
    Aber wenn hier dauernd in den Kommentarsträngen eines gutbesuchten Blogs und das geht schon etliche Jahre so, mit Halbwahrheiten das Frauenwahlrecht (auch die stetig wachsende Anzahl der Doppelpässler wird dabei bewußt außer Acht gelassen) in Frage gestellt werden soll und andere Nettigkeiten über Frauen abgegeben werden, dann lesen viele (auch die Männer) hier nicht mehr mit. Das wird unweigerlich mit der AfD verknüpft und die Vorurteile und Unwahrheiten, die über diese Partei gestreut werden, somit bestätigt. Abschreckend insbesondere für junge Leute.
    Das macht nicht nur mich (das haben schon einige hier kritisiert) so langsam aber sicher stinksauer. Inzwischen tut sich EINE Person mit zig Nicks gebetsmühlenartig damit hervor, obwohl mehrfach widerlegt. Cui Bono?

    Hier wurde bereits (bewußt?) wertvolles Porzellan über die Jahre hinweg zerschlagen und nicht unerhebliches Potential in der schweigenden Wahlmasse großzügig verheizt.

    Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich meine natürlich nicht Sie damit. Ich lese Ihre Beiträge immer gerne.

  566. Thüringen hat besonders Merkels CDU wegen der folgenden Fehler abgestraft:

    o Förderung der Umvolkung,
    o Erhebung von CO2-Neger-Steuer,
    o Förderung von Klimahysterie,
    o Verteuerung von Energie,
    o Förderung von E-Schrott auf Rädern,
    o Rettung von EU-Pleitestaaten,
    o Rettung von Pleitebanken,
    o Vernachlässigung der Infrastruktur,
    o Vertreibung Steuerzahlern ins Ausland,
    o Ständige Diätenerhöhungen,
    o Ständige Steuer-/Abgabenhöhungen
    o Vertreibung fähiger Politiker (Merz),
    o Wegwerfen der Deutschlandfahne,
    o Bashing von Patrioten.

    Habe ich noch etwas vergessen?

  567. Demon Ride 1212 28. Oktober 2019 at 05:39
    @NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:2
    (..)
    Frau wählen emotional. So muss man sie ansprechen. Es haben (soweit ich weiß) immer mehr Frauen als Männer Hitler gewählt. (Hab ich mal irgendwo gelesen, aber keine Gewähr dafür.)
    ———————–
    Es kommt m.E. nicht auf die Geschlechterverteilung bei den Wahlen an, sondern auf die Tatsache, dass einflussreiche Frauender Oberschicht ihn bei ihrern Männern protegierten, ihn finanziell ins Boot hievten. Er war ihnen der bacchantische Dämon, der dionysische Heilsbringer, während ihre Männer verhalten blieben.
    Erich Schaake schrein ein, im Antiquariat nur noch erhältlich, interssantes Buch über dieses Phänomen: „Hitlers Frauen“.
    Ob er bei den Frauen der Unterschicht, gerade bei den besonders prekär lebenden, hat einen Blumentopf gewinnen können, wage ich zu bezweifeln. Hitlers Bewegung, die Uniformen, die militärische Struktur, zuerst bei der SA, gab sicher vielen traumatisierten I WW Soldaten aus dden Gräben, den Schein der Ehrhaftigkeit zurück.

  568. Normalerweise wäre
    dieses Ergebnis ein Grund
    für ein Erdbeben in Berlin.
    Aber unsere Sesselkleber
    und Superdemokraten
    müssen „jetzt erst recht“
    Deutschland und die „Demokratie“
    retten. Vor den Nazis.
    Wir sind in der Demo k r a t u r
    angekommen.

  569. Grüne und FDP
    wurden wohl
    ‚“reinbeschissen“

    „Nicht aufs Wählen,
    sondern sufs Zählen
    kommt es an.“

  570. @ kalafati 28. Oktober 2019 at 06:37

    Da spielen enorm viele Komponenten ein Rolle. Man muß dafür auch noch ein Stückl` weiter zurück in die Geschichte gehen. Aber den Mädels ALLES in die Schuhe schieben, nö… (ich meine nicht Sie)
    Dieser Österreicher (Verzeihung, aber ich bin es inzwischen so leid, dass der hier immer wieder von einigen aus der Kiste gekramt wird und damit meine auch nicht Sie) kam nicht durch die Wahlen an die Macht, wäre aber ohne die Wahlen nicht an die Macht gekommen.

    Egal. Heute hat die AfD eindeutig einen Wahlsieg errungen, leider m.E. immer noch nicht ausreichend, spiegelt aber eine Stimmung im Thüringer Völkchen wieder, die eine Sprache spricht. Wer weiß` wie kreativ auch wieder ausgezählt bzw. übermittelt wurde. Da war ja in der Vergangenheit ja auch so einiges schon an die Oberfläche gelangt……

  571. kalafati 28. Oktober 2019 at 06:37
    Demon Ride 1212 28. Oktober 2019 at 05:39
    @NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:2
    (..)
    Frau wählen emotional. So muss man sie ansprechen. Es haben (soweit ich weiß) immer mehr Frauen als Männer Hitler gewählt. (Hab ich mal irgendwo gelesen, aber keine Gewähr dafür.)
    ———————–
    Es kommt m.E. nicht auf die Geschlechterverteilung bei den Wahlen an, sondern auf die Tatsache, dass einflussreiche Frauender Oberschicht ihn bei ihrern Männern protegierten, ihn finanziell ins Boot hievten. Er war ihnen der bacchantische Dämon, der dionysische Heilsbringer, während ihre Männer verhalten blieben.
    Erich Schaake schrein ein, im Antiquariat nur noch erhältlich, interssantes Buch über dieses Phänomen: „Hitlers Frauen“.
    Ob er bei den Frauen der Unterschicht, gerade bei den besonders prekär lebenden, hat einen Blumentopf gewinnen können, wage ich zu bezweifeln. Hitlers Bewegung, die Uniformen, die militärische Struktur, zuerst bei der SA, gab sicher vielen traumatisierten I WW Soldaten aus dden Gräben, den Schein der Ehrhaftigkeit zurück.
    —————
    Bitte nicht vergessen: Hitler war 1933 im Vergleich mit den 70 und 80-jährigen der junge Mann von 44 Jahren.

    Er war der von Guttenberg der 30er Jahre. Er war der Frauenmagnet.

  572. Tagesspeigel: „Die Thüringen-Wahl in Zahlen. AfD gewinnt die Wahl bei allen Altersgruppen unter 60. Nur die Wähler über 60 verhindern einen Wahlsieg der AfD.“

    Alt-Bolschewisten, Stasi-isten und Zeitzeugen der Mauermorde haben als LINKS gewählt. TYpisch. Die DDR-Seuche wird noch 2, 3 Wahlen nachwirken. Danach heißt es: 51 % für AfD!

  573. VivaEspaña 28. Oktober 2019 at 01:38
    Die CDU nach Wahldebakel von Thüringen in der Krise Merz-Attacke auf AKK
    28.10.2019 – 01:12 Uhr

    Eines der Ost-Kernländer der Union: verloren! Abgestürzt von Platz 1 auf Platz 3. Die stolze Partei der deutschen Einheit, die Thüringen so lange regiert hat – abgefallen hinter SED-Erben und AfD-Höcke. Am Boden.
    .
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (65), im Wahlkampf völlig abwesend – und auch gestern abgetaucht. Im Kanzleramt. Die Regierungschefin, sagen führende CDUler, lebe längst in ihrer eigenen Welt. Vollkommen entkoppelt vom Alltag in Deutschland.
    .
    Nicht einmal ein Jahr ist AKK als Merkel-Nachfolgerin im Amt – und hat schon VIER Wahlniederlagen auf dem Konto: Europawahl (minus: 7,5 Punkte), Sachsen (minus 6,9) und Brandenburg (minus 7,4) – und nun Thüringen!
    .
    CDU-Mittelstandsexperte Christian von Stetten (49) zu BILD: „Wer jetzt in Regierung und Parteipräsidium immer noch nicht aufgewacht ist, wird die CDU weiter nach unten führen. Wir müssen die Fehler der letzten Jahre ohne Rücksicht auf handelnde Personen offenlegen und wirksam korrigieren.“
    Im Klartext: Die CDU kann sich nicht mehr um eine radikale Merkel- und AKK-Bilanz drücken!
    (…)

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/die-cdu-nach-der-thueringen-wahl-das-grosse-akk-beben-65640600.bild.html
    ———
    Angela Merkel ist der Schröder der CDU.

  574. _Kritiker_ 27. Oktober 2019 at 22:05

    Das wurde doch sicher so gedreht, dass Grüne und FDP reinkommen.
    Man nehme der AfD dafür ein paar Prozent.

  575. ThomasEausF 28. Oktober 2019 at 07:22

    Er war der von Guttenberg der 30er Jahre. Er war der Frauenmagnet.
    ***********************************************************
    Dafür haben den bis 1930 aber mehrheitlich die Männer gewählt.
    Und wenn es danach ginge, wäre der Poster-Boy Lindner auch schon ein Stückchen weiter….

  576. WahrerSozialDemokrat 28. Oktober 2019 at 00:24

    Höcke ist in der AfD der auch sagt was geschehen muss. Alle sonstigen sind da sehr bescheiden bzgl. Entscheidungen…

    Höcke ist aber Sozialist! “

    Eine soziale Marktwirtschaft ist was ganz anderes als Sozialismus. Höcke gehört zu Ersterem.

  577. Wieviel Wahlen möchte die CDU noch verlieren, bis sie endlich den Pattex von den Stühlen und im Hirn des Kanzleramtes entfernen?

  578. Freilich kann AKK keinen Blumentopf für die CDU gewinnen aber die Oberkommunistin Merkel ist der absolute Totengräber ihrer Partei. Spätestens jetzt müsste sie gefeuert werden. Trotz allem bleibt sie weiterhin so gut wie unangestatet. Auch die Medien halten sich in Bezug auf Merkel sehr bedeckt.

  579. Sehr guter Kommentar von AfD – Matthias M.:

    Die AfD ist in #Thüringen bei allen Wählergruppen unter 60 stärkste Kraft geworden – allein die Rentner haben Ramelow zum Sieg verholfen und der CDU die totale Niederlage erspart. Neben anderen Gründen spielt der Zugang zum Internet eine Rolle: Die Alten sind ARD, ZDF und der regierungsnahen Presse ausgeliefert. Ihnen ist keine neutrale Meinungsbildung möglich. Schon deswegen müssen Staatsmedien reformiert und Beteiligungsstrukturen an Printmedien in jeder Ausgabe offengelegt werden. Der Weg ist erkannt und richtig. (Paradox ist, dass Ramelow aus dem Westen kommt und selbst 20 Jahre unter Verfassungsschutzbeobachtung stand) Folgerichtig ist, dass seit gestern die BRD-Parteien zusammen nur noch auf 40% kommen. Eine Zeitenwende!

  580. Demon Ride 1212 28. Oktober 2019 at 07:11
    @ kalafati 28. Oktober 2019 at 06:37
    Egal. Heute hat die AfD eindeutig einen Wahlsieg errungen, leider m.E. immer noch nicht ausreichend,
    ————————
    Baerbock nannte am Wahlabend Höcke einen Faschisten. Für sie, die Kobold und Kobald verwechselt, ist die Aussage legitim, nur wir ein Amtrichterchen, diese Beleidigung nicht sanktionierte. Sowenig sie weiß, was Kobald ist, sowenig weiß sie was Faschisten ausmacht oder Naziideoloigie ist.
    Die TV Nacht ist voll mit Hitler in all seinen Variationen. Er ist das Lebenselexier aller GrünInnen, ob diese Weiblich oder geistig kastrierte GutmännInnen sind.
    Nicht Höcke schwimmt in AH´s Kielwasser, es sind die vegan fressenden GrünInnen mit ihrer Oberführerin MehrKill.
    Die Leute erkennnen mittlerweile diese wahren hintergründigen Zusammenhänge. Ich bin mir sicher, dass nur eine kreative Wahlauszählung verhindert hat, dass die GrünInnen hinter der 5% Schranke versinken.
    Die Leute erkennen auch die Verschlagenheit einen Habeck, die grenzenlose Dummheit einer Quoten Baerbock, den Hass und die Islamgeneigtheit einer C.F. Roth usw.. Der Osten mag diese Brut nicht, die Gutmenschen des Westens, die ihr eigenes Totalversagen eingestehen müssten, machen einen auf „gegen rechts“ „Kampf gegen AfD bis aufs Messer“, wie gewaltfrei und demokratisch Laschet aufrief, wohlwissend dass Mehrkills Kahanetruppen, die Antifa ihn allzu gerne beim Wort nimmt.

  581. blockquote>@ Thalos 28. Oktober 2019 at 04:24:
    @ NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:21
    Frauen wählen emotional. So muss man sie ansprechen.

    Das ist richtig. Und genau das tun die Altparteien auch.
    Seit Einführung des Frauenwahlrechts gibt es keine normalen Sachdebatten mehr. Parteiprogramme bestehen nur noch aus emotionalen Phrasen. Um die weibliche Wählerschaft zu ködern, muß man schönreden, und kann nicht klar sagen, was Sache ist.
    Das tun alle Parteien gleichermaßen, und dementsprechend verteilen sich die Wählerinnen auf die Parteien. Der nächste Schritt ist dann, daß sie den Frauen Versprechungen machen müssen, um mehr weibliche Stimmen zu bekommen. Und so kam es, daß die abstrusesten Versprechungen gemacht wurden, wie Quote oder das Recht auf Babymord.
    Mit Einführung des Frauenwahlrechts finden keine Sachdebatten mehr statt. Man hört nur noch Geplärre wie im Kindergarten, die Bundestagssitzungen zeigen es.
    Eine vernünftige politische Diskussion ist nicht mehr möglich. Die Parteien müssen emotional und kindisch agieren, um nicht die Wählerinnen zu verlieren.

    Stimmt! Lässt sich aber wohl nicht mehr ändern.
    Von Frauen kommen auch die meisten Stimmen für GRÜNE und LINKE, und deren effeminierte oder infantile VertreterInnen beider-, inzwischen „mehrerlei“ Geschlechts, zeichnen sich ja auch durch reichlich viel Däm-lichkeit aus (KGE, CFR, Künast, Kipping und Co.).
    Es waren auch mehr Frauen als Männer, die vor 1933 „den schönen Adolf“ wählten …
    Der ZEIT-Geist wird schon immer durch Frauen zur Geltung gebracht!

    „Betrachten Sie in jeder großen Stadt die Läden. Dort sind Millionen an Wert angehäuft, aber wenn Sie sie genau ansehen, werden Sie finden, daß in neun Zehnteln dieser Läden nicht das geringste für den Gebrauch der Männer zu finden ist. Aller Luxus wird von Frauen in Anspruch genommen und von ihnen unterhalten. Betrachten Sie alle Fabriken. Ein großer Teil derselben fabriziert nutzlose Schmucksachen für Frauen, Millionen Menschen, ganze Generationen gehen dahin unter dieser Sklavenarbeit in Fabriken, welche nur den Launen der Frauen dient.
    Die Frauen halten als Herrscherinnen neun Zehntel des Menschengeschlechts in harter Arbeit und schwerer Sklaverei …“
    Leo Graf Tolstoi, DIE KREUTZER-SONATE, Berlin o. J.

    Das weibliche Luxusstreben, das Tolstoi beschreibt, zeigt sich heute freilich in der ganzen Öko- und Bio-Scheiße und in einer verlogenen (kostspieligen) Dritte-Welt-Empathie, die ihre Wurzeln beim „edlen Wilden“ der Aufklärung hat, dessen Schicksal als „letzter Mohikaner“ (Chingachgook), „königlicher Negersklave“ (Oroonoko) oder Robinsons „Freitag“ den Damen in bürgerlichen und adeligen Salons nicht nur die Augen feucht werden ließ.
    Nach dem „Antiimperialismus“ der „68er“ ff., als junge Damen aus nördlichen Wohlstandssphären auch schon mal im Dienste der „palästinensischen Sache“ dreißig Jahre nach dem Holocaust Juden und Israelis von „Nichtjuden“ selektierten oder in Nicaragua Kaffee pflückten, wird heute der (a)soziale Bodensatz der Dritten Welt, vornehmlich aus Islamischen und afrikanischen Shitholes eingeschleppt, um „den Boden“ für eine ins Bodenlose nivellierte „Gesellschaft“ zu bereiten.

    Durch das gestrige Ableben des IS-Führers Abu Bakr al-Baghdadi wird dieser mit seinen drei bis fünf Frauen und zwanzig Kindern nun nicht mehr als „Flüchtling“ bei uns heimisch werden, um auf einem der nächsten Kirchentage beim „Palästina-Arbeitskreis“ der „Omas gegen Rechts“ zusammen mit einem transsexuellen Amazonas-Indianer über „traumatische Diskriminierungerfahrungen“ zu referieren.
    [Dass seine drei bis fünf Frauen mit ihren Kindern ins Hartz-IV-Paradies nicht kommen werden („Alleinerziehende“), kann man freilich nicht ausschließen!]

    „Frauen waren immer bravourös darin, alltägliches Wohlverhalten zu lehren und durchzusetzen. Innerhalb eines konkreten Stamms ist das eine notwendige und wichtige Funktion, die inneren Frieden und Harmonie stiftet. Wahrscheinlich hat auch dir eine Frau erstmal Benimm beigebracht – wann man ‚bitte‘ und ‚danke‘ sagt und was man anderen Leuten lieber nicht sagen sollte, wenn man ohne Probleme durchs Leben gehen will.
    Heutzutage sind Frauen im Klassenzimmer, am Arbeitsplatz, in der Regierung und in den Medien immer an vorderster Front im Einsatz, wenn es um politische und soziale Korrektheit geht. Wenn irgendwer ‚Rassistisch!‘ oder ‚Sexistisch!‘ oder ‚Haßerfüllt!‘ in ein Megaphon schreit, ist es mit ziemlicher Sicherheit eine Frau (oder ein weibischer ‚Mann‘).
    Frauen verhalten sich so, wie sie sich immer verhalten haben, und spielen noch immer die gleichen Rollen, aber anstatt dem Stamm zu dienen, sind sie zu nützlichen Idioten globaler Finanzinteressen geworden, die ihren neuen politischen Einfluß nutzen, um uns alle zu bemuttern, uns zu schwächen, indem sie uns von Risiken abschirmen und alle bedeutsamen Stammesidentitäten wegversöhnen, die der Ausbreitung des Welthandels im Wege stehen könnten. …
    … All die, die sich ein Bein ausreißen, um zu zeigen, wie sehr sie sich um Fremde kümmern, picken sich in der Regel unbeliebte Gruppen oder exotische Minderheiten heraus, um ihre Hingabe an moralische Reinheit zu beweisen und innerhalb des universalistischen Systems nach höherem moralischen Status zu greifen. Wachsweiche, kosmopolitische Geltungssüchtige halten es für außer Mode, klüngelhaft und sogar verdächtig, wenn ein Weißer Zeit und Energie aufwendet, um anderen Weißen zu helfen, die zu Unrecht verurteilt wurden und ein paar Meilen vor ihrer eigenen Haustür im Knast verrotten.
    Engagement für Haitianer – oder noch besser: für irgendeine Gruppe, von der noch nie jemand gehört hat – sendet ein deutlich wirksameres Statussignal an ähnlich privilegierte Standesgenossen, um den Ruch der Bevorzugung loszuwerden.
    Man stelle sich die zusammengebissenen Zähne und das eifersüchtige falsche Lächeln der anderen Damen auf irgendeiner Cocktailparty in Seattle vor, wenn eine Frau ihren Einsatz für eine gerade erst entdeckte Gruppe von Khoikhi-Flüchtlingen enthüllt, die gleichzeitig am Tourette-Syndrom und an Lyme-Borreliose leiden!“
    Jack Donovan, NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN,Schnellroda 2017

    Aber das mit dem Frauenwahlrecht – und Wahlen überhaupt! – hat sich in zwei, drei Generationen ohnehin erledigt1 Nämlich dann, wenn die ISlamisierung vollumfänglich abgeschlossen ist (vor allem demographisch), so wie von Houellebecq in seinem Roman „Unterwerfung“ beschrieben:
    „Ich wartete seit zwei oder drei Minuten, als sich links eine Tür öffnete und ein ungefähr fünfzehnjähriges Mädchen in einer tief sitzenden Jeans und einem Hello-Kitty-T-Shirt den Raum betrat; ihre offenen langen, schwarzen Haare fielen fiele ihr über die Schultern. Als sie mich erblickte, stieß sie einen Schrei aus, versuchte ungeschickt mit den Händen ihr Gesicht zu verbergen und lief wieder heraus. Im selben Augenblick erschien Rediger auf dem oberen Treppenabsatz und kam zu mir herunter. Er hatte den Zwischenfall mitbekommen, und mit einer resignierten Geste gab er mir die Hand.
    ‚Das ist Aïcha, meine neue Ehefrau. Sie wird sich sehr schämen, weil sie sie nicht verschleiert hätten sehen sollen.‘
    ‚Das tut mir aufrichtig leid.‘
    ‚Sie brauchen sich nicht zu entschuldigen, es ist ihr Fehler; sie hätte fragen müssen, ob wir einen Gast haben, bevor sie das Foyer betritt. Nun, sie ist mit den Gepflogenheiten des Hauses noch nicht richtig vertraut, aber das wird schon noch.‘
    ‚Ja, sie wirkt noch sehr jung.‘
    ‚Sie ist gerade fünfzehn geworden.’“
    Michel Houellebecq, UNTERWERFUNG, Köln 2015

  582. lorbas 28. Oktober 2019 at 09:52

    Gute Nachricht, dass die Jungen langsam begreifen, was nun auf sie zukommt.

    Fun Fact dafür: Frauke Petry und ihre „Blaue Partei“ hatten 4 Wochen vor der Wahl aufgegeben.
    Markus Pretzell empfahl Mike MAOring zu wählen. Alerta, Alerta!

  583. @ Thalos 28. Oktober 2019 at 04:24:
    @ NieWieder 27. Oktober 2019 at 23:21
    Frauen wählen emotional. So muss man sie ansprechen.

    Das ist richtig. Und genau das tun die Altparteien auch.
    Seit Einführung des Frauenwahlrechts gibt es keine normalen Sachdebatten mehr. Parteiprogramme bestehen nur noch aus emotionalen Phrasen. Um die weibliche Wählerschaft zu ködern, muß man schönreden, und kann nicht klar sagen, was Sache ist.
    Das tun alle Parteien gleichermaßen, und dementsprechend verteilen sich die Wählerinnen auf die Parteien. Der nächste Schritt ist dann, daß sie den Frauen Versprechungen machen müssen, um mehr weibliche Stimmen zu bekommen. Und so kam es, daß die abstrusesten Versprechungen gemacht wurden, wie Quote oder das Recht auf Babymord.
    Mit Einführung des Frauenwahlrechts finden keine Sachdebatten mehr statt. Man hört nur noch Geplärre wie im Kindergarten, die Bundestagssitzungen zeigen es.
    Eine vernünftige politische Diskussion ist nicht mehr möglich. Die Parteien müssen emotional und kindisch agieren, um nicht die Wählerinnen zu verlieren.

    Stimmt! Lässt sich aber wohl nicht mehr ändern, nachdem selbst die Schweiz in den Siebzigerjahren das Frauenwahlrecht eingeführt hat!
    Von Frauen kommen auch die meisten Stimmen für GRÜNE und LINKE, und deren effeminierte oder infantile VertreterInnen beider-, inzwischen „mehrerlei“ Geschlechts, zeichnen sich ja auch durch geballte Däm-lichkeit aus (KGE, CFR, Künast, Kipping und Co.).
    Es waren auch mehr Frauen als Männer, die vor 1933 „den schönen Adolf“ wählten …
    Der ZEIT-Geist wird schon immer durch Frauen zur Geltung gebracht!

    „Betrachten Sie in jeder großen Stadt die Läden. Dort sind Millionen an Wert angehäuft, aber wenn Sie sie genau ansehen, werden Sie finden, daß in neun Zehnteln dieser Läden nicht das geringste für den Gebrauch der Männer zu finden ist. Aller Luxus wird von Frauen in Anspruch genommen und von ihnen unterhalten. Betrachten Sie alle Fabriken. Ein großer Teil derselben fabriziert nutzlose Schmucksachen für Frauen, Millionen Menschen, ganze Generationen gehen dahin unter dieser Sklavenarbeit in Fabriken, welche nur den Launen der Frauen dient.
    Die Frauen halten als Herrscherinnen neun Zehntel des Menschengeschlechts in harter Arbeit und schwerer Sklaverei …“
    Leo Graf Tolstoi, DIE KREUTZER-SONATE, Berlin o. J.

    Das weibliche Luxusstreben, das Tolstoi beschreibt, zeigt sich heute freilich in der ganzen Öko- und Bio-Scheiße und in einer verlogenen (kostspieligen) Dritte-Welt-Empathie, die ihre Wurzeln beim „edlen Wilden“ der Aufklärung hat, dessen Schicksal als „letzter Mohikaner“ (Chingachgook), „königlicher Negersklave“ (Oroonoko) oder Robinsons „Freitag“ den Damen in bürgerlichen und adeligen Salons nicht nur die Augen feucht werden ließ.
    Nach dem „Antiimperialismus“ der „68er“ ff., als junge Damen aus nördlichen Wohlstandssphären auch schon mal im Dienste der „palästinensischen Sache“ dreißig Jahre nach dem Holocaust Juden und Israelis von „Nichtjuden“ selektierten oder in Nicaragua Kaffee pflückten, wird heute der (a)soziale Bodensatz der Dritten Welt, vornehmlich aus Islamischen und afrikanischen Shitholes eingeschleppt, um „den Boden“ für eine ins Bodenlose nivellierte „Gesellschaft“ zu bereiten.

    Durch das gestrige Ableben des IS-Führers Abu Bakr al-Baghdadi wird dieser mit seinen drei bis fünf Frauen und zwanzig Kindern nun nicht mehr als „Flüchtling“ bei uns heimisch werden, um auf einem der nächsten Kirchentage beim „Palästina-Arbeitskreis“ der „Omas gegen Rechts“ zusammen mit einem transsexuellen Amazonas-Indianer über „traumatische Diskriminierungerfahrungen“ zu referieren.
    [Dass seine drei bis fünf Frauen mit ihren Kindern ins Hartz-IV-Paradies nicht kommen werden („Alleinerziehende“), kann man freilich nicht ausschließen!]

    „Frauen waren immer bravourös darin, alltägliches Wohlverhalten zu lehren und durchzusetzen. Innerhalb eines konkreten Stamms ist das eine notwendige und wichtige Funktion, die inneren Frieden und Harmonie stiftet. Wahrscheinlich hat auch dir eine Frau erstmal Benimm beigebracht – wann man ‚bitte‘ und ‚danke‘ sagt und was man anderen Leuten lieber nicht sagen sollte, wenn man ohne Probleme durchs Leben gehen will.
    Heutzutage sind Frauen im Klassenzimmer, am Arbeitsplatz, in der Regierung und in den Medien immer an vorderster Front im Einsatz, wenn es um politische und soziale Korrektheit geht. Wenn irgendwer ‚Rassistisch!‘ oder ‚Sexistisch!‘ oder ‚Haßerfüllt!‘ in ein Megaphon schreit, ist es mit ziemlicher Sicherheit eine Frau (oder ein weibischer ‚Mann‘).
    Frauen verhalten sich so, wie sie sich immer verhalten haben, und spielen noch immer die gleichen Rollen, aber anstatt dem Stamm zu dienen, sind sie zu nützlichen Idioten globaler Finanzinteressen geworden, die ihren neuen politischen Einfluß nutzen, um uns alle zu bemuttern, uns zu schwächen, indem sie uns von Risiken abschirmen und alle bedeutsamen Stammesidentitäten wegversöhnen, die der Ausbreitung des Welthandels im Wege stehen könnten. …
    … All die, die sich ein Bein ausreißen, um zu zeigen, wie sehr sie sich um Fremde kümmern, picken sich in der Regel unbeliebte Gruppen oder exotische Minderheiten heraus, um ihre Hingabe an moralische Reinheit zu beweisen und innerhalb des universalistischen Systems nach höherem moralischen Status zu greifen. Wachsweiche, kosmopolitische Geltungssüchtige halten es für außer Mode, klüngelhaft und sogar verdächtig, wenn ein Weißer Zeit und Energie aufwendet, um anderen Weißen zu helfen, die zu Unrecht verurteilt wurden und ein paar Meilen vor ihrer eigenen Haustür im Knast verrotten.
    Engagement für Haitianer – oder noch besser: für irgendeine Gruppe, von der noch nie jemand gehört hat – sendet ein deutlich wirksameres Statussignal an ähnlich privilegierte Standesgenossen, um den Ruch der Bevorzugung loszuwerden.
    Man stelle sich die zusammengebissenen Zähne und das eifersüchtige falsche Lächeln der anderen Damen auf irgendeiner Cocktailparty in Seattle vor, wenn eine Frau ihren Einsatz für eine gerade erst entdeckte Gruppe von Khoikhi-Flüchtlingen enthüllt, die gleichzeitig am Tourette-Syndrom und an Lyme-Borreliose leiden!“
    Jack Donovan, NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN, Schnellroda 2017

    Aber das mit dem Frauenwahlrecht – und Wahlen überhaupt! – hat sich in zwei, drei Generationen ohnehin erledigt! Nämlich dann, wenn die ISlamisierung vollumfänglich abgeschlossen ist (vor allem demographisch), so wie von Houellebecq in seinem Roman „Unterwerfung“ beschrieben:

    „Ich wartete seit zwei oder drei Minuten, als sich links eine Tür öffnete und ein ungefähr fünfzehnjähriges Mädchen in einer tief sitzenden Jeans und einem Hello-Kitty-T-Shirt den Raum betrat; ihre offenen langen, schwarzen Haare fielen fiele ihr über die Schultern. Als sie mich erblickte, stieß sie einen Schrei aus, versuchte ungeschickt mit den Händen ihr Gesicht zu verbergen und lief wieder heraus. Im selben Augenblick erschien Rediger auf dem oberen Treppenabsatz und kam zu mir herunter. Er hatte den Zwischenfall mitbekommen, und mit einer resignierten Geste gab er mir die Hand.
    ‚Das ist Aïcha, meine neue Ehefrau. Sie wird sich sehr schämen, weil sie sie nicht verschleiert hätten sehen sollen.‘
    ‚Das tut mir aufrichtig leid.‘
    ‚Sie brauchen sich nicht zu entschuldigen, es ist ihr Fehler; sie hätte fragen müssen, ob wir einen Gast haben, bevor sie das Foyer betritt. Nun, sie ist mit den Gepflogenheiten des Hauses noch nicht richtig vertraut, aber das wird schon noch.‘
    ‚Ja, sie wirkt noch sehr jung.‘
    ‚Sie ist gerade fünfzehn geworden.’“
    Michel Houellebecq, UNTERWERFUNG, Köln 2015

  584. Dass die FDP mit angeblich 6 Stimmen die 5% -Hürde geschafft hat
    ist so unglaubwürdig , wie dass der Teufel Weihwasser trinkt.

    Der absolute Wahlwitz dieses Jahrhunderts !

    Für mich wurde da , wohl ebenso wie bei der Pädopartei , etwas an den Wahlzetteln bzw. Statistik gedreht , war ja überhaupt nicht schwierig bei den wenigen Stimmen , die da gebraucht wurden.

  585. In der PK der Linken heute hat heute Journalist/In gefragt, sinngemäß, was es damit auf sich habe, dass DIE LINKE Wahlplakate aufgestellt habe, auf denen Rammelow zu sehen war, aber kein Logo oder Hinweis auf DIE LINKE.

    Dummfreche Antwort ausweichend gab das Br-Mittel Kipping, sie wisse sogar von Leuten, die sich darüber gestritten hätten, ob auf den Plakaten mit Rammelow ein logo von DIE LiNKE gewesen wäre oder nicht, sie hätten gemeint, eines zu sehen, obwohl keines drauf war, so gesehen spiele das doch überhaupt keine Rolle.

    Da Rammelow einen auf gütigen Landesvater macht, ist angesichts der Vollverblödung des Großteils des deutschen Schafs-Wahlvolkes anzunehmen, dass da ein Teil den gewählt hat, ohne zu wissen, dass er zu DIE LINKE gehört.

    Wie ist die Rechtslage?
    Gehört der Parteiname aufs Wahlplakat oder nicht?

    https://apps-cloud.n-tv.de/img/21260001-1567956366000/16-9/750/124006134.jpg

    https://bilder.t-online.de/b/86/67/14/60/id_86671460/610/tid_da/das-wahlplakat-der-linken-das-parteilogo-fehlt-bei-der-werbung-fuer-bodo-ramelow-.jpg

    Wahlplakat ohne Parteilogo?

    Ein Wahlplakat ist von einer Partei während eines Wahlkampfes genutzte Form der Eigenwerbung. In der Regel beschränken sich Wahlplakate auf ein Bild eines oder mehrerer Vertreter der jeweiligen Partei, des Parteienlogos sowie einen kurzen prägnanten Slogan

    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlplakat
    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlplakat#Rechtliches

    (Hervorheb. von mir)

  586. Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2019 at 20:02

    bobbycar 27. Oktober 2019 at 19:44
    Als ich 2006 zum letzten mal in Thüringen war, wäre ich am liebsten da geblieben. Alles so schön leer, der Thüringer Wald…
    War schon ein kleines Träumchen.

    Also müssen dort die Bäume sofort weg und dafür Windräder und Wohnungen für N….r hin
    [/ Sarkasmus off]

    So sarkastisch ist das nicht, weil es ist ja auf dem „richtigen“ Weg dahin. Den Thüringer Wald interessiert beim Thema „Flüchtlinge“ keine linksgrüne Sau.

Comments are closed.