Ein AfD-Infostand in Schorndorf ist am Samstag zum Tatort geworden. Gegen 9:45 Uhr wurde Landtagskandidat Stephan Schwarz von einem Mob der linksextremen Antifa angegriffen, zu Boden gebracht und am ganzen Körper mit Tritten und Stöcken traktiert.

Neben ihm richtete sich der Angriff der rund 20 Linksextremisten auch gegen die übrigen zwei Infostand-Helfer, zu denen auch der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun gehörte. Er blieb unverletzt.

Ein fast 80-jähriger weiterer Helfer wurde mit Stangen malträtiert und zu Boden geworfen. Wie durch ein Wunder blieb er unverletzt. Der Infostand samt Material wurde komplett zerstört.

Schwarz befindet sich nun im Krankenhaus. Es war nicht der erste Angriff, den er überstehen musste. Bei der Kommunalwahl 2019 wurde er schon einmal Opfer von gewaltsamen Angriffen der Antifa.

Auch in Reutlingen gab es am Samstag einen Antifa-Angriff auf einen AfD-Infostand. Die Südwestpresse berichtet:

[…] Der AfD-Landtagskandidat für die Wahlkreise Reutlingen und Tübingen, Ingo Reetzke, äußerte sich mit einer Pressemitteilung zu dem Vorfall:

Zahlreiche Linksextremisten haben am Samstagvormittag versucht, einen AfD-Infostand in der Reutlinger Innenstadt zu umzingeln. Nur durch das rigorose Eingreifen der Polizei konnte der Mob abgedrängt und so möglicherweise Gewalt gegen die Wahlkämpfer verhindert werden. „Es zeigt sich, dass es Folgen hat, wenn Linksextremisten von den etablierten Parteien systematisch verharmlost beziehungsweise sogar noch mit Steuergeldern unterstützt werden. Sie fühlen sich dann ermutigt, den demokratischen Wettstreit der Parteien mit undemokratischen Mitteln zu stören und so die Willensbildung des Bürgers zu behindern“, so Reetzke.

Skandalös sei in diesem Zusammenhang, dass die etablierten Parteien sich nicht von der kriminellen Gewalt der Linksextremisten distanzieren, obwohl nach einem Angriff auf einen Infostand der AfD vor einigen Wochen ein entsprechender Antrag der AfD-Gemeinderatsfraktion eingebracht worden ist. „Sollte ich am 14. März in den Landtag gewählt werden, wird das Problem des wachsenden Linksextremismus im Ländle ganz oben auf meiner Prioritätenliste stehen“, so Reetzke abschließend.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

145 KOMMENTARE

  1. Der Haß auf Oppositionspolitiker ist systemgewollt und wird von den Propagandamedien und Hetzern aller Art bewußt geschürt.

  2. Über diesen Vorfall wird bestimmt gleich in der Tagesschau und in den Heute-Nachrichten ausführlich berichtet.

  3. 20 gegen einen… Haben schon die Vorbilder dieser Prügelbande, die „Punkrock“ Band Die Toten Hosen angepriesen… damals noch als Horrorshow, heute gelebte Realität!!!

  4. Wir leben in einem Rechtsstaat! Der Verfassungsschutz ist sicher schon benachrichtigt worden! Der Bundespräsident wird sicher auch noch ein paar Worte hierzu sagen und sein Missfallen zum Ausdruck bringen. So wie sich das in einer ordentlichen Demokratie gehört!

  5. Das war doch nur eine kleine Rangelei von Rechtsextremisten und Aktivisten, und die AfD stellt sich mal wieder als Opfer dar.

  6. TV – Tipp gleich – ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub ( Live ) Rederunde mit irgendwelchen Experten zum Thema :

    Sein oder Nicht-Sein: Wie können Gastronomen und Händler überleben?

    Nach Monaten des Lockdowns ist die Geduld vieler Händler und Gastronomen am Ende. Obwohl ihnen die Bundesregierung den großen “Wumms” versprochen hatte, warten viele noch immer auf die Überbrückungshilfen. Den Frust und die Verzweiflung der Wirtschaftsverbände bekam diese Woche Bundeswirtschaftsminister Altmaier hautnah zu spüren.,…u.s.w. . haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt eine politisch inkorrekte Frage ?, dann fragen Sie doch ab 12.45 Uhr im „Presseclub nachgefragt“ unter … Tel. 0800 – 5678 555 … dann sind Sie Live im TV auf Phönix od. WDR 5. für jeden mit Ihrer inkorrekten Frage zu hören ! Sie können aber auch ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch-wirtschaft-100.html

  7. Dichter 21. Februar 2021 at 11:45
    Ermittelt schon der Staatsschutz?

    Ja sicher.
    Der ist momentan gemeinsam mit dem VS beschäftigt, den Schlägern Schutz vor den Ermittlungen der Polizei zu bieten.

  8. .
    .
    .
    Der linke Terror kommt aus dem Herzen des Sozialismus/Kommunismus und einem entarteten Demokratieverständnis.
    .
    Der linke Terror ist in seiner DNA des Sozialismus/Kommunismus und entarteten Demokratie tief verwurzelt.
    .
    Der linke Terror (Meinungs-Terror, linker Gesinnungsterror und Sprachpolizei) ist staatlich gewollt und wird im Merkel-Regime gefördert..
    .
    .
    .
    AfD übernehmen sie!
    AfD übernehmen sie!
    AfD übernehmen sie!
    .
    .

  9. Welches Interessen sollten die hierfür verantwortlichen, bezahlten Volksverhetzer aus Altparteien und den sie hofierenden Staatsmedien daran haben, daß derlei Vorfälle allzu sehr publik gemacht werden? Die Antwort ergibt sich aus der Frage selbst.

  10. Es zeigt sich, dass es Folgen hat, wenn Linksextremisten von den etablierten Parteien systematisch verharmlost beziehungsweise sogar noch mit Steuergeldern unterstützt werden. Sie fühlen sich dann ermutigt, den demokratischen Wettstreit der Parteien mit undemokratischen Mitteln zu stören und so die Willensbildung des Bürgers zu behindern“, so Reetzke.

    Skandalös sei in diesem Zusammenhang, dass die etablierten Parteien sich nicht von der kriminellen Gewalt der Linksextremisten distanzieren, obwohl nach einem Angriff auf einen Infostand der AfD vor einigen Wochen ein entsprechender Antrag der AfD-Gemeinderatsfraktion eingebracht worden ist.

    —————————————–

    Sich so zu äußern ist von hinten bis vorne falsch, bzw. quasi politisch korrekte Opposition.
    Ob die Linksextremen durch irgend jemand motiviert werden müssen ist zweifelhaft, dass können die auch selbst.

    Man muß einfach sagen, dass die etablierte Politik sich nicht gegen den Linksextremismus wendet und damit dem linksextremistischen Verbrechen feien Lauf läßt. Und damit mit Verbrechern in einem Boot sitzt.
    Warum scheut man die klare Aussage und verklausuliert das politisch oppositionell korrekt.

  11. Diese links-grünen Schlägertrupps basieren auf der ständigen Hetze durch Schäuble, Merkel, Mass und Konsorten. Diese stumpfsinnigen Schläger sind Linksfaschisten, die den herrschenden Parteien zuarbeiten.

    DAS ist genau die Folge der Dehumanisierung, die in totalitären Staaten das Grundprinzip darstellt.
    Kritiker und Andersdenkende zu entmenschlichen, das ist demnach der bewährte totalitäre Psycho-Terror, den bereits z. B. der berühmt-berüchtigte Führer A.H, die Genossen Stalin, Mao und Honecker plus Mielke praktizierten.
    >> Beispiel:
    Die DDR-Mauermörder hatten deshalb kein Schuldgefühl, weil ihnen das erschossene Opfer (weil Andersdenkender und Fluchtwilliger) nicht mehr als leidensfähiger Mensch vorkam (und den Schießwilligen dies auch so vom System eingetrichtert worden war), sondern nur noch als Feind-Ziel. Der Flüchtende wurde also mehr oder weniger zur „Sache“ (wie eine Papp-Zielscheibe), die aus Staatsräson brutalstmöglich auszumerzen war.

    Feind-Ziel ist nun in Deutschland in ähnlichger Art und Weise die AfD bzw. jeder Mensch, der AfD wählt.
    Die Methoden gleichen sich. Hier muss mit aller Härte massiv gegen die Anti-Demokraten des herrschenden Parteien-Systems und der GEZ-Zwangs-Medien angegangen werden.

    Zudem ist der AfD dringend u empfehlen, einen Sicherheitsdienst zu installieren – und zwar auf spektakuläre Art und Weise, damit es öffentlich aufstößt (!), weil offenbar ein Schutz durch die staatliche Polizei versagt.

    Mittäter sind die Hetzer der Systemparteien und der GEZ-Zwasngs-Medien. Wann wird ein Herr Meuthen endlich wach und artikuliert diese schrecklichen Sachverhalte gebührend? ANGRIFF ist die beste Verteidigung. Die Strategie der AfD ist erbärmlich und gefährdet auf Dauer die fleißigen Wahlhelfer und Kandidaten.

    Es sollte doch wohl so sein:
    JEDER, der einen Info-Stand oder Mitarbeiter der AfD angreift, der muss damit rechnen, selbst situationsgemäß nach geltendem Recht außer Gefecht gesetzt zu werden. Mildeste Verteidigungs-Mittel sind Pfefferspray und Gummiknüppel gegen diese Antifa-Politverbrecher. Das NICHTwehren der AfD führt nur zu weiterer Gewalt.

  12. Reichskristallvormittag in Schorndorf!
    Was früher im Schütze der Dunkelheit passieren musste, kann heute am hellichten Tag stattfinden. Das nennt man Demokratie.
    Die Wut wächst!!!

  13. Was wird bei den vermeintlichen Ermittlungen herauskommen? Nichts. Bestrafung, falls man jemand erwischt? Fehlanzeige. Werden die Antifanten verboten? Nein, sie sind die Sturmtruppe der linksgrün verstrahlten Regierung.

  14. Hui! Das erinnert weniger an FDGO als an Weimar Republik. Das ist, was man in linksgrünbunten Kreisen von CDU/CSU bis Ex-SED unter wehrhafter Demokratie versteht. Wer anderer Meinung ist, bekommt in die Fresse.

    Hätte die AfD eigene Schlägerbanden zur Verteidigung, wäre jetzt das Geschrei um Parteiverbot und Massenverhaftung groß. Insofern hat die AfD Glück, dass sie als bürgerliche Kraft gar nicht in der Lage ist, eine eigene Miliz, wie es die Antifa für die Regime-Parteien ist, aufzubieten.

  15. A. Von Steinberg
    Es sollte doch wohl so sein:
    JEDER, der einen Info-Stand oder Mitarbeiter der AfD angreift, der muss damit rechnen, selbst situationsgemäß nach geltendem Recht außer Gefecht gesetzt zu werden. “
    ****************
    Theoretisch prima. Sie wissen schon, daß das mit viel Geld für die AfD verbunden ist und wahrscheinlich durch irgendeine Kleinigkeit das Mißtrauen der Behörden auslösen wird?

  16. Die klammheimliche Freude wird wohl bei so manchen im Linksfrontkämpfer – Bündnis vorhanden sein sein über diesen erneuten linksextremen Schläger – Event im Ländle .
    Wann handelt endlich der zuständige Innenminister in Ba-Wü und stoppt
    dieses zerstörerische Treiben gegenüber Angehörigen und Sympathisanten einer demokratisch gewählten Partei ? Muß noch Schlimmeres passieren ?

  17. Eigentlich wollte ich am 14. März gar nicht mehr wählen gehen!

    Aber wenn das hier einreißt und sich das Antifa Gesindel jetzt schon erlauben kann, Menschen anderen Glaubens am hellichten Tag krankenhausreif schlagen zu dürfen, alles ohne Konsequenzen, denn der Staatsschutz hat mit „dem Kampf gegen Rechts“ alle Hände voll zu tun, kann sich generell um die Verbrecher nicht mehr kümmern, dann werde ich mir das anders überlegen. Meine sämtlichen Familienmitglieder werde ich auch noch zur Vorsicht anhalten.

    Allein für dieses dreckige Attentat werde ich mich am 14. März aufmachen und für die AFD und ihre Kandidaten wählen gehen!!!

    Sind wir hier im Dritten Reich gelandet, wo die Schlägertrupps bald Haus-und Heimbesuche machen dürfen?

    Alles im reichsten Land der Welt!

    Millionen Obdachlose!
    Abtreibungen am Fließband!
    10.000 Selbstmorde jährlich!
    Erlaubnis zur sog. Sterbehilfe!
    Wohnungsnot und unbezahlbare Mieten!
    Billiglöhne! Minilöhne! Mindestlohn!
    Renten, bei denen sich das Sterben lohnt!
    Flaschensammeln im Alter!
    Verbrechen an jeder Ecke, in Dunkelheit Lebensgefahr!

    ARBEITSFABRIK DEUTSCHLAND!
    MIT ANTIFA als vorläufiger SCHARIA ERSATZ!

    Ein Land in dem wir alle gut und gerne leben!

    Gute Besserung an die Opfer des hinterhältigen, politisch motivierten Bandenüberfalls!

  18. Parlamentarische demokatische Opposition gegen Regierungspolitik bedeutet Gefahr für Leib und Leben, und das nicht etwa in Simbabwe oder Nicaragua, sondern in Mitteleuropa.

    Das kann keiner Wollen! Bestimmt ist der Staatsschutz bereits im Einsatz, um die Schläger und Hintermänner des Überfalls zu ermitteln, und mahnende Worte vom Bundespräsidenten, der zur Besonnenheit und demokratischen Diskur aufruft, sind bereits verfasst. Auch werden die Frau Bundeskanzler und führender Parteifunktionäre des gesamten demokratischen Spektrums, solche politische Gewalttaten verurteilen. Das ist zumindest ein kleiner Trost.

  19. Wann erhalten AfD-Veranstaltungen endlich Polizeischutz? Mit gewalttätigen Übergriffen der linksverseuchten Antifanten muss doch ständig gerechnet werden. Politiker, die bei ständig ansteigenden linksradikalen Gewalttaten immer noch wider besseres Wissen eine Gefahr von rechts an die Wand malen, sollte man wegen Volksverhetzung anklagen.

  20. Dichter
    21. Februar 2021 at 11:45
    Ermittelt schon der Staatsschutz?
    —————-
    Nein, spätestens seit Merkel Haldenzwang installiert hat, ist der sogenannte Staatsschutz nur noch für den Schutz und den Machterhalt der Altparteien zuständig.

  21. Ich hoffe es gibt eine Video Dokumentation davon. An alle BT Abgeordneten schicken!
    Hat Steinmeier schon mahnen den Finger erhoben? Nein? Entlarvend!
    Nicht mein Bundespräsident!
    Freut euch auf die Wahlen!

  22. Pol Pots Erben!

    Man stelle sich vor, in der Stuttgarter Staatskanzlei säßen Maoisten, die Masochisten im Ländle gängeln….

  23. Zu
    Lesefehler 21. Februar 2021 at 11:58
    ——————————————————
    ZITAT:
    „… Hätte die AfD eigene Schlägerbanden zur Verteidigung, …“
    ZITAT ENDE.
    —————————————————————————–
    Es geht nicht darum, dass die AfD „eigene Schlägerbanden“ aufstellen sollte. Das wäre absurd und kontraproduktiv dazu.

    Die AfD muss selbst einen Sicherheitsdienst (nach den üblichen recht hohen Anforderungen!) aufstellen bzw. eine solche Dienstleistung durch Profi-Firmen in Anspruch nehmen.

    Beim Sicherheitsdienst, Wachdienst oder kurz „Security“ handelt es sich um einen Sammelbegriff für sämtliche Dienstleistungen des Bewachungsgewerbes. Hierbei kann es sich um den Objektschutz, den Personenschutz oder den Schutz von Veranstaltungen handeln. Soll ein Objekt, eine Person oder eine Veranstaltung durch einen Sicherheitsdienst beschützt werden, wendet sich der Kunde – wie die AfD – an entsprechende Agenturen vor Ort.

    Ich frage mich, warum dies nicht seitens der AfD zur Abwehr so gemacht wird.

  24. jeanette 21. Februar 2021 at 12:02

    ARBEITSFABRIK DEUTSCHLAND!
    MIT ANTIFA als vorläufiger SCHARIA ERSATZ!

    Als Übergangszustand wie im Iran 1978. Ab 1979 gab es dann im Iran einen hohen Schwund an lebenden Kommunisten.

    „Die muslimische Invasion Europas würde nicht nur Nachteile bringen; Feminismus, Gender-Studies und Regietheater würden immerhin verschwinden.“

    – Michael Klonovsky

  25. Warum hat die AfD keine Personenschützer???Lernen die nie dazu??? Die Angriffe gibts doch schon lange auf Wahlstände!

  26. Ich als AfD würde mir jegliche begleitenden Bemerkungen der Uraltparteien, der Bundeskanzlerin, des Bundespräsidenten, des BT Präsentieren, der Kirchen, des DGB, der Medien dazu verbieten! Das ist eine Ungeheuerlichkeit und sollte zu politischen Erdbeben genutzt werden Marke Steilvorlage.
    Ich hoffe die AfD feuert aus allen Röhren und ißt nicht zu viel Kreide bei ihren nächsten Reden. (Ich denke da zB an die Stimme aus Brüssel)

  27. Was sagt denn Thomas Strobl, Innenminister von Beben-Wütendberg dazu?

    Strobl, machen Sie mal endlich ihren Job, einfach nur der Schwiegersohn von Schwarzgeldkoffer-Schäuble zu sein ist für den Steuerzahler im Ländle ein bißchen wenig, finden Sie nicht auch?

    Oder bekommen Sie etwa von der Antifa Koffer mit 100.000 Euro?

  28. Ohne Polizeischutz kann man keinen AfD-Stand mehr aufstellen. Es brauch mindestens 10 Leute aus den eigenen Reihen um diesen Stand vor diesen Terroristen zu schützen.

  29. Die AfD geht viel zu zaghaft gegen die Linksextremisten vor. Aktuelle Stunde im Landtag und Bundestag. Anfrage wieviel Steuergeld an die Terrorgruppen geht. Wie ist der Sachstand zwecks Überwachung von CDU, Grünen, SPD und Linken durch den Verfassungsschutz?
    Persönlich zum Polizeipräsidenten und fragen wie AfD‘ler geschützt und linksextreme Zentren überwacht werden. Wann die ersten Fahndungserfolge mitgeteilt werden. Warum die Stände nicht geschützt wurden und welche personellen Maßnahmen gegen die Verantwortlichen getroffen wurden.
    Das linksextreme Zentrum ist nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt. Wurde nach der Tat eine Razzia durchgeführt? Wer wurde angetroffen? Usw.

  30. A von Steinberg
    Soll ein Objekt, eine Person oder eine Veranstaltung durch einen Sicherheitsdienst beschützt werden, wendet sich der Kunde – wie die AfD – an entsprechende Agenturen vor Ort.
    Ich frage mich, warum dies nicht seitens der AfD zur Abwehr so gemacht wird.“
    ****************
    Ich wiederhole noch einmal: das kostet Geld, nicht unerheblich!
    Außerdem : schon mal angeschaut, wer da alles Security splelt? Ich glaube nicht, daß die meisten davon trotz Bezahlung der AfD wohlgesonnen sind.

  31. Wieviel Mao-Kretsche steckt da eigentlich hinter dem Anschlag ?

    Wobei man allahdings ooch sagen muss, dass das Musterländle BaWü vorbildlich verblödet wurde. Man schwätzt den ganzen Tag nur banales Zeug, um ja nicht irgendwo anzuecken.

    Nicht mal in den 30 Jahren DDR habe ich soviel Oberflächlichkeit erlebt !!!

    (von wenigen Ausnahmen mal abgesähen)

  32. @ Dichter 21. Februar 2021 at 11:45

    Ermittelt schon der Staatsschutz?

    Aber selbstverständlich ermitteln Haldenwang-Behörde und Staatsschutz gemeinsam. Allerdings gegen die AfD, nachdem ihnen ihre Handlanger und Einflüsterer aus Antifa & Genossen „klar“ gemacht haben, daß die AfD den von ihnen begangenen und durch Regierungshetze ausgelösten Überfall nur deswegen thematisiere, um sich „als Opfer“ zu stilisieren und daraus ihr politisches Süppchen zu kochen.

    So wird man es aus ARD und ZDF dann wohl serviert bekommen.

  33. Alfredonrw 21. Februar 2021 at 12:17
    Ohne Polizeischutz kann man keinen AfD-Stand mehr aufstellen. Es brauch mindestens 10 Leute aus den eigenen Reihen um diesen Stand vor diesen Terroristen zu schützen.“
    ********************
    Im Ernstfall erhält der, der sich in Notwehr denkt, eine Anzeige und der Angreifer feixt.

  34. Das war wieder ein Fall, wo es sich für die Altparteien gelohnt hat, die Linksextremisten auszuhalten und zu finanzieren. Sie können dann nach Bedarf als Kettenhunde freigelassen werden, um die echte Opposition zu traktieren. – Das ist nicht neu – und gut ist, daß solche Dinge jetzt dank PI einer größeren Öffentlichkeit bekanntgemacht werden können. – Manchmal kommt es sogar vor, daß der Informationsfluß zwischen Polizei oder Ordnungsbehörden und den Linksextremisten offen oder verdeckt funktioniert (Beispiel: die Polizei ist ausgerechnet dann nicht zur Stelle, wenn ein Angriff erfolgt) … was allerdings dann die Ausnahme darstellt.

  35. hhr 21. Februar 2021 at 12:00
    A. Von Steinberg
    Es sollte doch wohl so sein:
    JEDER, der einen Info-Stand oder Mitarbeiter der AfD angreift, der muss damit rechnen, selbst situationsgemäß nach geltendem Recht außer Gefecht gesetzt zu werden. “
    ****************
    Theoretisch prima. Sie wissen schon, daß das mit viel Geld für die AfD verbunden ist und wahrscheinlich durch irgendeine Kleinigkeit das Mißtrauen der Behörden auslösen wird?
    ——————
    Die Kosten sind dabei das geringste Problem.
    Der Einsatz von Sicherheitskräften löst nicht nur Mißtrauen der Behörden aus, sondern das wäre genau das, was denjenigen in die Hände arbeitet, die die Antifa fördern und finanzieren. Was meint Ihr denn, was die gleichgeschalteten deutschen Medien daraus gemacht hätten, wenn am Stand von Schorndorf ein oder gar mehrere Sicherheitskräfte der AfD eingegriffen hätte, um den Kandidaten und seine Helfer zu schützen?

    Es bedarf keiner großen Phantasie, das Ergebnis vorherzusagen.

  36. Ich vergesse nie, wie im Bundestag die keifenden Quotzen die AntiFA verteidigt haben. Die haben hier mitgeschlägert.

  37. Jede Wette, die Polizei kennt die Täter und deren Szene, wird nur von gewissenlosen Systempolitikern wie Strobl zur Untätigkeit verdammt. So tickt ein totalitäres System. So ticken skrupellose Funktionseliten.

  38. Eine neue Folge der politkorrekten Serie: Haltung und vor allem „Gesicht“ zeigen gegen Rechts. Stand die „Zivilgesellschaft“ aus korrupten Politikern, Kirchen und Gewerkschaften in engem Schulterschluss dabei? Wurden die unerschrockenen „Aktivisten“ angemessen bezahlt und mit Bussen herbei gekarrt? Haben sie einen Erschwerniszuschlag bekommen wegen der unzumutbaren Arbeitszeit (gegen 9.45 Uhr)? Ich gratuliere zu dieser im heroischen Kampf gegen das rechte Böse sich aufreibenden hoffnungsvollen Jugend.

  39. @ Eurabier
    „HEIKO MAAS
    „AfD als geistige Brandstifterin längst ein Fall für den Verfassungsschutz“


    Die geistige Brandstifterin! Kompliment, Herr Maas! Sie hatten wohl im Gendern eine Eins! Das ist aber auch Ihr einziges Talent. Und nun hören Sie bitte auf, mich zu fragen, ob ich Ihnen die Salzstreuerin reichen kann. Ich habe nämlich eine Muskelkatze.

  40. Eurabier 21. Februar 2021 at 12:24
    Für Sozialdemokraten aus Zwergstaaten ist die Sache christianklar:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226669793/Heiko-Maas-AfD-als-geistige-Brandstifterin-laengst-ein-Fall-fuer-den-Verfassungsschutz.html
    HEIKO MAAS
    „AfD als geistige Brandstifterin längst ein Fall für den Verfassungsschutz“
    ————–
    Hier einer der zahlreichen inhaltlich ähnlichen Kommentare:

    Wieland B.
    vor 2 Tagen
    Wenn hier jemand ein Fall für den Verfassungsschutz ist, dann ist es dieser Ministerdarsteller aus Saarlouis. Er kennt weder die Verfassung auf die er einen Eid abgelegt hat, noch hat er die Aufgabe juristische Bewertungen eines innenpolitischen Themas abzugeben. Seit Jahren bringt er Deutschland aussenpolitisch in die SuperMoralistenrolle und andere belehrend, was die anderen EU Staaten nur noch schulterzuckend hinnehmen, dieser Mann ist ein SuperGAU für dieses Land und steht stellvertretend für das heutige Niveau seiner Partei.

  41. Hohes Risiko!!
    Wenn sich dort 20 Antifanten verabreden, den Stand zu stürmen, Sachbeschädigung und Körperverletzung zu begehen, so kommt man um eine Anklage wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, Angriff auf Mandatsträger, linksextremistische Gewalttat und evtl. Landfriedensbruch nicht umhin.

    Das gibt auch bei einem linken Richter nach dem Gesetz 2-3 Jahre Gefängnis ohne Bewährung!

  42. Zusätzlich schwere Körperverletzung mit Stiefeltritten und Stangenschlägen mit mindestens einem Schwerverletzten, der im Krankenhaus behandelt werden muss.

    Gute Besserung an Herrn Schwarz.

  43. coxnox 21. Februar 2021 at 12:28
    Jede Wette, die Polizei kennt die Täter und deren Szene, wird nur von gewissenlosen Systempolitikern wie Strobl zur Untätigkeit verdammt. So tickt ein totalitäres System. So ticken skrupellose Funktionseliten.“
    *****************
    Jede Wette! Das war ein Schorndorf Insider Job. Wenn man wollte….aber man will nicht!
    Also bitte: Erdbeben- jetzt!

  44. Ich habe den brutalen Angriff auf den alternativen Gewerkschaftler nicht vergessen , der fast zu Tode geprügelt wurde . Das wird für mich immer in meiner Erinnerung bleiben . Das war eine konzertierte Gewalt von Gewerkschaftler und Linken und es muss endlich beleuchtet werden , welche Rolle die Gewerkschaften bei dieser Gewalt spielen . Die zahlenden Gewerkschafts – Mitglieder müssen über diese Fakten informiert werden um dann zu fragen , wollt Ihr das mit Euren Beiträgen unterstützen ?? Mitgliederschwund ist die Beste Antwort auf die Antifa .

  45. So ist und wird die Antifa zum Fa, zum Kettenhund der Blockparteien.

    Sponsert by gegen Rechts Gelder.

    Rechts ist der Bürger. Er wird zur bedrohten Spezies.

    Er wird immer notwendiger den Bürger, der auf den Rechtsstaat pocht, zu schützen.

    Sponsoring erfolgt auch über die Medien, über die Gebühren.
    Olaf Sundermeyer ZDF, der gegen Recht Demos, wie in Chemnitz und anderswo, Managed, um entsprechende Bilder zu produzieren.

    Man macht sich seine eigenen Meldungen.

    Das ist im Journalismus verpönt. Für Öffentliche Rechtlich Medien verboten. Sie veruntreuen Gebührengelder.

  46. Als kleine Hilfe für den hier mitlesenden Verfassungsschutz:

    Hier ist das Bekennerschreiben der Antifa, gefunden auf indymedia:

    Im Rahmen der Kampagne Antifascist Action – Gegen rechte Krisenlösungen wurde heute ein AfD-Stand in Schorndorf besucht. Ein Jahr nach dem rechtsterroristischen Attentat in Hanau wurde klargemacht, dass rechte Hetze nicht geduldet und mit unserem Protest konfrontiert wird.

    Vor einem Jahr und einem Tag wurden Ferhat Unvar, Hamza Kurtovic, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Kaloyan Velkov, Vili Viorel Paun und Fatih Saraçoglu in Hanau von einem Naziterroristen ermordet.

    Dabei handelte es sich jedoch nicht um einen „tragischen Einzelfall“, denn der Nährboden für solche abscheulichen Taten, die mediale Hetze gegen MigrantInnen, wird bereitet von organisierten rechten Scharfmachern, allen voran von der AfD.

    Eben jene AfD hielt heute in Schorndorf einen Wahlkampfstand ab. Im baden-württembergischen Landtagswahlkampf spielt sich die AfD als Partei der inneren Sicherheit, der familienfreundlichen Politik und der sozialen Gerechtigkeit auf. Real ist die AfD aber eine Gefahr für alle, die nicht in ihr rassistisches Weltbild passen oder in prekären Verhältnissen leben. Sie befürwortet Abschiebungen, reißt Familien auseinander und macht keine Politik für die lohnabhängige Mehrheit im Lande – die ArbeiterInnen – sondern für die Banken und Konzerne. Ein Blick in ihr Wahlprogramm bestätigt das.

    Weil es nicht hinnehmbar ist, dass die AfD ihre Lügen und Hetze verbreitet, ging die Kampagne Antifascist Action – Gegen rechte Krisenlösungen an den Start. Im Rahmen dieser Kampagne wurde auch der heutige AfD-Stand in Schorndorf besucht. Ein Jahr nach dem Attentat in Hanau wurden denen, die am aggressivsten gegen alles „undeutsche“ hetzen und so die ideologische Munition für Rechtsterroristen liefern, klar gemacht, dass Rassist sein immer noch Probleme kriegen bedeutet.

    Die AfD wird sich nach dem heutigen Tag – mal wieder – als Opfer darstellen. Dabei war es die AfD, die bei den Hetzjagden gegen MigrantInnen in Chemnitz den Mob mit anführte. Es war die AfD, die bei den eskalierten Querdenken-Demos Angriffe auf JournalistInnen und Gegenproteste mittrug. Und es ist die AfD, die Tag für Tag gegen MigrantInnen hetzt und so die gesellschaftliche Spaltung vorantreibt.

    Auch das mediale Echo ließ nicht lange auf sich warten. Aus allen Kanälen und politischen Lagern schallte es Solidaritätsbekundungen und Verurteilungen der antifaschistischen Intervention. Es ist erschreckend, wie sehr sich das nihilistische Mantra von der „freien Meinungsäußerung“ in den öffentlichen Diskurs eingebrannt hat.

    Rassisten Hetzen, Terroristen morden – und wir sollen das respektieren? Soll das dieser „demokratische Diskurs“ sein, den es zu schützen gilt? Für uns ist klar: es gibt kein Recht auf rechte Propaganda! Wer den ideologischen Nährboden für rechte Gewalt liefert wird mit unserem Widerstand konfrontiert – ganz gleich wie bieder sie sich dabei geben!

    Gerade in Zeiten der sich immer stärker andeutenden Wirtschaftskrise ist eine (mindestens) in Teilen faschistische Partei wie die AfD brandgefährlich. Wir dürfen nicht zulassen, dass sie die berechtigte Wut in unserem Land in falsche, rassistische Bahnen lenkt und mit ihren vermeintlichen „Antworten“ die echten Schuldigen für Stellenabbau und Sparpolitik in Schutz nimmt. Deswegen gilt:

    Antifascist Action gegen rechte Krisenlösungen!

    Den rechten Wahlkampf sabotieren!

  47. Eurabier 21. Februar 2021 at 12:24

    Für Sozialdemokraten aus Zwergstaaten ist die Sache christianklar:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226669793/Heiko-Maas-AfD-als-geistige-Brandstifterin-laengst-ein-Fall-fuer-den-Verfassungsschutz.html

    HEIKO MAAS
    „AfD als geistige Brandstifterin längst ein Fall für den Verfassungsschutz“

    —————–
    Dass alle Altparteien ein Fall für die Gummizelle und für die Haftanstalten sind hat man gestern am Aufmarsch der Idiozifa in Berlin gesehen. Die geistigen Brandstifter sitzen in der ReGierung und die stürzen uns in einen Bürgerkrieg mit ihren bezahlten Linkschaoten !!!

    https://www.youtube.com/watch?v=XSY8BLRRaBY

    Querdenken Polizei überfordert mit Gegenprotest 20.02.2021

  48. „Antifa“? Das sind keine Antifaschisten, das ist die SA von heute für degenerierte Wohlstandskinder.
    Ihre Unterstützer und Geldgeber sitzen im Bundestag.

  49. Merkel hat die 1,2 Milliarden Euro für „den Kampf gg. Rechts“ als Brandwand für ihre Staatsmafia gut angelegt. Wer der Merkelschen Staatsmafia zu Nahe kommt, wird „neutralisiert“.

    Merkel, Maas, Lauterbach, Haldenzwang, Roth, Habock, Bartsch, Kipping, Lindh, Nissen …. alle haben mitgeprügelt.

  50. Der VerfassungsschutzDas Ministerium für Staatssicherheit wird wohl auch hier wieder keinen Anlass sehen aktiv zu werden und auch gar keine Kapazitäten frei haben, weil alle im „Kampf gegen Rechts“ eingespannt sind.

    Und selbst wenn, wird es so wie immer bei solchen „Aktionen“ von „Aktivisten“ enden: Kein(e) Täter ermittelbar.

  51. A. von Steinberg 21. Februar 2021 at 12:10

    „Beim Sicherheitsdienst, Wachdienst oder kurz „Security“ handelt es sich um einen Sammelbegriff für sämtliche Dienstleistungen des Bewachungsgewerbes. Hierbei kann es sich um den Objektschutz, den Personenschutz oder den Schutz von Veranstaltungen handeln. Soll ein Objekt, eine Person oder eine Veranstaltung durch einen Sicherheitsdienst beschützt werden, wendet sich der Kunde – wie die AfD – an entsprechende Agenturen vor Ort.

    Ich frage mich, warum dies nicht seitens der AfD zur Abwehr so gemacht wird.“

    Es fehlt halt an dem nötigen Geld. Was glauben Sie, was die Security kostet um
    so einen normalen kleinen Infostand zu beschützen. Wieviele Leute wollen Sie
    engagieren ? Zwei, drei Leute reichen da nicht wenn eine Horde Antifanten aufläuft.
    Ich, 72, habe selbst erlebt wie ein Infostand angegriffen wurde, bei dem ich aus
    Sympathie ausgeholfen habe. Infomaterial zusammengestellt und auch zum Schutz.
    Hat nix geholfen. Der Angreifer wurde dingfest gemacht. Resultat: Die AFDler und ich
    haben eine Anzeige wegen angeblicher Körperverletzung am Hals.
    Der Angreifer hat eine Straftat begangen und kommt ungeschoren davon.
    Im besten Deutschland, in dem wir ja angeblich leben.

  52. Rechtspopulist 21. Februar 2021 at 12:57
    Der VerfassungsschutzDas Ministerium für Staatssicherheit wird wohl auch hier wieder keinen Anlass sehen aktiv zu werden und auch gar keine Kapazitäten frei haben, weil alle im „Kampf gegen Rechts“ eingespannt sind.

    Und selbst wenn, wird es so wie immer bei solchen „Aktionen“ von „Aktivisten“ enden: Kein(e) Täter ermittelbar.

    Der VS kennt diese Schläger alle mit Namen und Adresse.
    Normalerweise ist man inzwischen in der Lage, solche Täter innerhalb kurzer Zeit ausfindig zu machen und sie festzunehmen. Seltsamerweise ist bei Gewaltdelikten der Linksextremen-Szene eine auffallende Tatenlosigkeit der Ermittlungsbehörden zu beobachten.

  53. Was die Alternative noch dringender als Schutztruppen benötigt, ist eine eigene, hochkarätige Detektei, auch mit Under-Cover-Leuten, die sich hinter der Frontlinie bewegen.

    Insbesondere die Verbindungen zu SPD und Gewerkschaften müssten dringend näher erkundschaftet und dokumentiert werden.

  54. Kuddeldaddeldu 21. Februar 2021 at 13:01

    Es fehlt halt an dem nötigen Geld. Was glauben Sie, was die Security kostet um
    so einen normalen kleinen Infostand zu beschützen. Wieviele Leute wollen Sie
    engagieren ? Zwei, drei Leute reichen da nicht wenn eine Horde Antifanten aufläuft.
    Ich, 72, habe selbst erlebt wie ein Infostand angegriffen wurde, bei dem ich aus
    Sympathie ausgeholfen habe. Infomaterial zusammengestellt und auch zum Schutz.
    Hat nix geholfen. Der Angreifer wurde dingfest gemacht. Resultat: Die AFDler und ich
    haben eine Anzeige wegen angeblicher Körperverletzung am Hals.
    Der Angreifer hat eine Straftat begangen und kommt ungeschoren davon.
    Im besten Deutschland, in dem wir ja angeblich leben.

    Mein letzter Stand (ist allerdings schon mehr als 15 Jahre her) war, dass ein gut geschulter Mitarbeiter einer Security-Firma, den man auch an die Eingangstür einer der Problem-Discos stellen konnte pro Einsatzstunde. 65,- € kostete.

  55. Das_Sanfte_Lamm 21. Februar 2021 at 13:02

    Rechtspopulist 21. Februar 2021 at 12:57

    Seltsamerweise ist bei Gewaltdelikten der Linksextremen-Szene eine auffallende Tatenlosigkeit der Ermittlungsbehörden zu beobachten.
    ——-
    Warum eigentlich „seltsamerweise“? Das ist systematischerweise in diesem Linksbuntgrünstaat so, aber das ist uns allen wohl klar!

  56. Man muss sich das einmal umgekehrt vorstellen.

    Eine Truppe von AFD Mitgliedern würden sich regelmäßig mit Knüppeln, Steinen, Brandsätzen etc. bewaffnen und einem oder mehreren ANTIFA Jüngern auflauern, ihn/sie halb totschlagen.

    Was wäre dann los?

    Dann würde den nächsten Tag die AFD sofort VERBOTEN werden!
    Und alle AFD Wähler wären eingesperrt oder vorbestraft oder beides!
    Da kann man aber sicher sein.

    Freiwild:
    Weiße Frauen und weiße Männer
    Weiße kleine und große Mädchen
    Weiße kleine Jungens
    AFD Frauen und Männer
    Widerspenstige weiße Demonstranten
    Juden
    Polizei

    Narrenfreiheit:
    Antifa Jünger
    Klimaspezialisten
    Asylanten/Migranten
    Andersgläubige
    Künstler
    Medien
    Presse/Fernsehen Mitarbeiter
    Gesundheits- und „Ordnungs“-Ämter
    Staatsschutz
    Regierung
    Regierungstreue

  57. Fairmann 21. Februar 2021 at 12:51
    Als kleine Hilfe für den hier mitlesenden Verfassungsschutz
    ————
    Herrliche Ironie! Wie das sanfte Lamm schon sagt:
    Der VS kennt diese Schläger alle mit Namen und Adresse.
    Und „kennen“ ist eine milde Bezeichnung.

    Man beachte auch das sprachliche Niveau des Bekennerschreibens der Antifa.
    Das ist nicht verfaßt von linken Spinnern, nicht einmal von verwahrlosten
    Bürgerkindern, sondern das kommt aus der PR-Abteilung der Förderer der Antifa,
    von deren Masters, denen diese Gottlosen angeblich nicht gehorchen.

    NO GODS NO MASTERS
    https://www.no-gods-no-masters.com/tshirt-antifascist-action-D012748410P0210/

  58. Sauerlandschurke
    Da wird gar nichts in den ÖRE Medien berichtet.
    Die sind zu sehr mit super wichtigen Themen beschäftigt, wie die baldige Machtübernahme von Nawalny in Russland, einer dicken Afrikanerin, welche irgendeinen wichtige UN Posten bekommen hat,
    einem ungarischen Radio Sender, welcher von Orban abgeschaltet wurde, einem spanischen Rapper,
    welcher Staatsfeindliche Hetze betreibt und daher nun im Knast sitz, und das 1000sende für seine Freilassung protestieren, über einen Putsch im fernen Burma, einer US Sonde, welche auf dem Mars gelandet ist, usw usf, aber bestimmt nichts über linksradikale Schlägerbanden oder linksradikale Bombenleger, wie letzte Woche in Berlin. Und der Bunte Präser wird auch nicht nach Schorndorf reisen, um gegen den feigen brutalen Angriff zu protestieren. Immerhin hat die Tagessau neulich berichtet, das die AfD und ihre Wahlhelfer das häufigste Ziel von politischer Gewalt in Schland sind.

  59. ZU:
    hhr 21. Februar 2021 at 12:20
    Goldfischteich 21. Februar 2021 at 12:25
    ——————————————————–
    Ich verstehe durchaus Ihre Einwände, teile sie aber absolut nicht!
    Die AfD kann sich doch nicht schutzlos ausliefern. Es ist dabei völlig egal, was die Systemparteien an Verleumdungen erwartungsgemäß herausposaunen würden, wenn die AfD konsequente Schutzmaßnahmen verfügt.

    Nach geltendem Recht darf sich jeder Mensch bei überfallartiger Gewaltandrohung/-anwendung verteidigen. Das nennt man „Notwehr“. Dieses Recht steht jedem AfD-Mitglied zu.

    ERST DANN, wenn die AfD in geeigneter Art und Weise öffentlich auf ihr Schutzbedürfnis durch den Einsatz von Security aufmerksam macht (und dies in den GEZ-Medien verbreitet wird), werden manche „TV-Schläfer“, die üblicherweise der Gehirnwäsche durch die GEZ-Medien ausgesetzt sind, halbwegs oder ganz erwachen.

    Und es ist dann auch Sache der AfD-Vertreter, wenn sie denn mal in eine GEZ-Talkrunde eingeladen werden – kontinuierlich auf diese Gewaltakte durch links-grün Radikale hinzuweisen sowie das Schutzbedürfnis knallhart zu begründen. Dass ein Samtpfoten-Funktionär wie Prof. Meuthen dazu nicht in der Lage ist, bedaure ich sehr.

    Was die Finanzierung von Security betrifft: Alle Berliner und Brüsseler Mandatsträger kommen schließlich nur an ihre gut bezahlten Mandate (durchweg über 10.000 € je Monat) durch fleißige Vor-Ort-Helfer an Infoständen, die „ihre Haut zu Markte tragen“. Die Mandatsträger sollten sich durch Security-Spenden erkenntlich zeigen!

    Im Übrigen: Ich sehe es hier in Namibia (meinem derzeitigen Arbeitsort), wo der „Kollge Klau“ ständig auf der Lauer liegt, dass „Security“ an zahlreichen Stellen postiert ist. Das sind allerdings oft keine nach deutschen Regelungen Ausgebildeten, sondern Hilfskräfte, die lediglich eine Weste mit der Aufschrift „Security“ anziehen. Das wirkt aber meist auf die potentiellen „Klauer“ bereits abschreckend.

    Jacken mit dieser Aufschrift gibt es im Internet wie Sand am Meer. Der Begriff „Security“ ist nicht geschützt. Jeder kann eine solche Security-Jacke tragen! Wenn ein nicht zu mickriges, sportliches AfD-Mitglied mit einer solchen Jacke neben einem Info-Stand steht und potentielle Gefährder scharf anschaut, kann dies bereits Wirkung zeigen. Bekanntermaßen sind diese Linksfaschisten („Antifa-Schläger“) durchweg hinterhältige Feiglinge.

    Ein oder zwei AfD-Leute mit entsprechenden Jacken am Info-Stand – das wäre die preisgünstigste Art, nach außen zu zeigen, dass man sich nicht wehrlos gibt. Dies wird nicht alles an links-grüner Gewalt verhindern, aber es zeigt auch dem Publikum, dass die die AfD nicht auf „Duckmäuser-Opfer“ macht.

    Und Besucher des Info-Stands, die evtl. danach fragen, „warum Security“, die kann man aufklären und auf die Hetzer wie Schäuble und Maas verweisen, die den links-grünen Schlägertrupps die Motivation für ihre Gewaltaten liefern. SO muss es laufen und nicht anders.

  60. Jetzt müssen alle Demokraten, Parteien, Internetkonzerne, Verfassungsgeheimdienste, Gerichte und Lehrer zusammenstehen, damit in den Medien kein fasches Bild entseht und davon berichtet wird.

  61. Die AfD muss sich eine eigene Schutztruppe und Ermittlungsorgane zulegen und die Sache selbst in die Hand nehmen. Wenn der Rechtsstaat das nicht leisten kann und will, dann besteht für den steuerzahlenden Bürger Handlungsbedarf. Man nennt das im Amtsdeutsch „Abhilfe schaffen“.

    Wenn der AfD-Schutz dann die Täter ermittelt hat, müssen die faulen staatlichen Behörden damit öffentlich konfrontiert und zum Handeln gezwungen werden. Anders geht das nicht mehr. Die AfD muss das parasitäre Merkel-System über eigene Medien(!) demaskieren und bloßstellen. Nach einiger Zeit wird das die öffentliche Meinung tangieren und verändern.

    # Herr Meuthen, nicht nur wie ein Löwe brüllen, sondern auch handeln! Wenn Sie es nicht leisten können, machen Sie Ihren Platz frei.

    ## Es werden sich genügend Freiwillige für den AfD-Schutz finden. Ich bin dabei!

    Frieden, Freiheit, Demokratie, Wohlstand, Rechtsstaat, Eigenheime und Autos für deutsche Deutsche!

  62. OT
    Lauterbach ( Karl, SPD) denkt mal wieder laut, jetzt , wo er nicht Spritzen setzen kann, hat er wieder Zeit dazu.
    Dritte Welle, Lockdown forever, etc pp
    Also das Übliche.
    Und wundert sich dann, das verzweifelte Menschen auf die Idee kommen, ihn zu bedrohen.

  63. # jeanette 21. Februar 2021 at 13:12

    Deutschland unter den Merkelisten & Buntisten:

    – Die Katzen bekommen Maulkorb u. Kastration.
    – Die fertilen Mäuse werden mit Käse gemästet.

    Liebe Merkelisten & Buntisten, ihr müsst euch nicht wundern, wenn eines nahen Tages die Ernte komplett weggefressen ist. Aber vielleicht ist das sogar von euch Abschaum genau so erwünscht.

  64. rotgold 21. Februar 2021 at 12:58
    Sag es laut und sag es klar:

    ANTIFA – SS – SA

    Der intelligenteste Beitrag des Tages.
    Daumen hoch.

  65. Kuddeldaddeldu 21. Februar 2021 at 13:01
    A. von Steinberg 21. Februar 2021 at 12:10
    Thema Security bei AfD-Auftritten
    Davor kann ich nur warnen! Es muß anders für die Sicherheit der AfD-Funktionäre gesorgt werden. Wo, wie und wann man den Stand aufbaut. Das Video zeigt, daß der Stand rundum zugänglich war, mitten auf dem Platz, oder?

    Der Stand muß nach einer Seite durch eine Mauer geschützt werden, dann können diese Antifa-Truppen nicht von allen Seiten angreifen. Welche Zeit am besten ist, können die lokalen AfD-Mitglieder am besten beurteilen. Wie der Stand aussehen muß, um solche Angriffe abzuwehren, die dank unserer fleißigen Behörden sicher bis zur Bundestagswahl vermehrt organisiert werden, ist ebenfalls zu bedenken.

    Dafür sollte die AfD Geld ausgeben, sich beraten zu lassen, nicht für Sicherheitskräfte, die denjenigen, die der AfD den Garaus machen wollen, in die Hände arbeiten, wenn sie der Arbeit nachgehen, für die sie bezahlt werden, nämlich Angriffe abzuwehren.

    In jedem Fall würden die Medien berichten, daß die AfD eine Schlägerei mit einigen kritisch fragenden Standbesuchern angefangen hätte, und die zeugen dafür stünden bereit.

  66. Demonizer 21. Februar 2021 at 12:30
    „Verpiss Dich, Du Nazi“ – der ganz normale Haß in Corona-Zeiten: Schweigemarsch in Berlin“
    ************
    Das Video ist nur schwer zu ertragen, besonders wegen der unflätigen Aggression und Intoleranz der Gegenseite, der Dummheit und leider auch wegen Boris´öfterem Einknicken, zB. „da sind wir uns einig“.

  67. Blindenberg, Fischstinke und Gröhlegeier fliegen heute noch nach Schorndorf …
    … um die ANTIFA zu ehren …

    Merkill, Maaß und der grausliche Steinbock singen dazu im Duett

    Das Idiotenrad dreht sich immer schneller …

  68. Irminsul 21. Februar 2021 at 13:19
    Die AfD muss sich eine eigene Schutztruppe und Ermittlungsorgane zulegen und die Sache selbst in die Hand nehmen.
    ——
    Das hätte dem Verfassungsschutz gerade noch zu seinem Glück gefehlt!

  69. hhr 21. Februar 2021 at 13:29

    Demonizer 21. Februar 2021 at 12:30
    „Verpiss Dich, Du Nazi“ – der ganz normale Haß in Corona-Zeiten: Schweigemarsch in Berlin“
    ************
    Das Video ist nur schwer zu ertragen, besonders wegen der unflätigen Aggression und Intoleranz der Gegenseite, der Dummheit und leider auch wegen Boris´öfterem Einknicken, zB. „da sind wir uns einig“.
    ————
    Wenn ich diese bezahlte Idiotzifa und die Bullen (CoronaPolizei) sehe, dann bin ich auf 250 !!! 180 geht nicht mehr!

  70. Gibt es für die Antifa Bußgelder für nicht eingehaltene Abstandsregeln? Masken werden sie getragen haben, denn darin haben sie ja Übung.

  71. Aufschrei aus den Reihen der Ethablierten ?
    Natürlich nicht. Wie war das nochmal mit den geistigen Brandstiftern ?
    Für jeden Tritt, den die AfD bekommt, wähle ich erst recht die AfD und versuche jeden Sehenden mitzunehmen.

  72. A. von Steinberg 21. Februar 2021 at 13:17
    Nach geltendem Recht darf sich jeder Mensch bei überfallartiger Gewaltandrohung/-anwendung verteidigen. Das nennt man „Notwehr“. Dieses Recht steht jedem AfD-Mitglied zu.“
    *******************
    Recht haben und Recht bekommen sind heute nicht mehr möglich. Ich empfehle dazu dringend die Berichte von Ralf Ludwig oder Markus Haintz auf Telegram über juristische Gepflogenheiten bei Gericht. Dann werden Sie verstehen, daß unser Justizsystem von oben GEGEN uns in Position gebracht wurde, mit viel Erfolg.

  73. Antifa sind eben Terroristen. Nur in Deutschland werden die noch vom Staat unterstürzt bei Organisation und finanziell.

  74. Irminsul 21. Februar 2021 at 13:19
    Die AfD muss sich eine eigene Schutztruppe und Ermittlungsorgane zulegen und die Sache selbst in die Hand nehmen.

    …so dass der VS Leute einschleust, die dann in Mussolinis Schwarzhemden oder wie Röhms braune Truppe theatralisch vor den Kameras herumturnen.
    Am besten noch mit Fackeln in der Hand und dabei den römischen Gruß zeigen.
    Auf diese Steilvorlage wartet man beim Establishment doch nur.

  75. A. von Steinberg 21. Februar 2021 at 13:17
    ZU:
    hhr 21. Februar 2021 at 12:20
    Goldfischteich 21. Februar 2021 at 12:25
    ——————————————————–
    Ich verstehe durchaus Ihre Einwände, teile sie aber absolut nicht!
    Die AfD kann sich doch nicht schutzlos ausliefern. Es ist dabei völlig egal, was die Systemparteien an Verleumdungen erwartungsgemäß herausposaunen würden, wenn die AfD konsequente Schutzmaßnahmen verfügt.
    ————–
    Die AfD muß sich anders schützen. Die Systemparteien posaunen nicht nur was raus, sondern sie übergeben den Auftrag an den Verfassungsschutz, die AfD zu verbieten, sie zu erledigen.

    Aus dem NPD-Desaster haben sie gewiß gelernt. Ihre IM werden nicht so leicht zu identifizieren sein. Das von der AfD eingesetzte Sicherheitspersonal wäre wunderbar geeignet, IM einzuschleusen, oder sollte die AfD jeden einzelnen überprüfen? Dazu hätte sie gar nicht die Möglichkeiten.

  76. Irmisul, Meuthen ist kein Löwe, er ist ein Bettvorleger wie Seehofer , er kann weg. Er sollte durch Herrn Dr. Gottfried Curio ersetzt werden. Der würde den Mainstreamjournanutten den Marsch blasen. Aber gehörig. Schönen Sonntag.

  77. Die AfD muß sich anders schützen. Die Systemparteien posaunen nicht nur was raus, sondern sie übergeben den Auftrag an den Verfassungsschutz, die AfD zu verbieten, sie zu erledigen.

    Aus dem NPD-Desaster haben sie gewiß gelernt. Ihre Mitarbeiter werden nicht so leicht zu identifizieren sein. Das von der AfD eingesetzte Sicherheitspersonal wäre wunderbar geeignet, solche einzuschleusen, oder sollte die AfD jeden einzelnen überprüfen? Dazu hätte sie gar nicht die Möglichkeiten.

  78. LINKE SCHLIESSEN VON SICH AUF ANDERE –
    Und sie lieben Merkel über alles

    Martin Reeh, AutorIn, 3.5.2016
    Auf ihrem Stuttgarter Parteitag hat sich die AfD bei der Nazi-Sprache bedient
    Vize Alexander Gauland bezeichnete nur Tage davor den Islam als „Fremdkörper“.
    Meuthen und Gauland, zwei gebildete Männer, sollten wissen, in welcher Tradition das steht: Juden und Linke mit Viren, Ansteckungsgefahr und Schmutz zu assoziieren war ein fester Bestandteil der NS-Propaganda. Das Denkmuster hat geradezu eine christlich-abendländische Tradition: siehe die Verfolgung von Juden als Brunnenvergifter seit dem frühen Mittelalter. Die AfD hat den obsessiven Antisemitismus durch einen obsessiven Antiislamismus ersetzt.
    +https://taz.de/Kommentar-Umgang-mit-der-AfD/!5297482/

    Hans-Hermann Langguth, 20.9.2017
    „Merkel muss weg“, skandiert der AfD-Anhang landauf, landab, motzt und pöbelt gegen die Kanzlerin. Sind die Transparente dann weggepackt, reibt sich der gemeine AfD-Stratege die Hände vor Freude über die nächste Umfrage, die Merkels vierte Amtszeit verheißt. Schizophrenie pur.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/angela-merkel-amtszeit-rechtspopulismus-wut/komplettansicht

  79. att alle –
    security for freedom…
    ich biete mich an … freiwillig … die a f d zu schützen.
    (gegen aufwandsentschädigung) …
    schon alleine durch meine -persönlichkeit- …
    bin ich in der lage zu deeskalieren und unverzüglich -einzugreifen- …
    je nach gewaltstufe entscheide ich,- ..entsprechend zu -re-agieren…
    dann kommt zum einsatz…
    großdrucksprüher cs gas — range 10m.
    12 kg pulversprüher…
    para bellum…wk2 flammenwerfer.
    ichh denke dann…kommen die nicht mehr…
    weiterhin viel erfolg…bei a f d -veranstaltungen…

  80. Mir fällt zum Thema Sicherheit folgendes ein:
    Wie wird Ware oder auch Geldscheine vor Diebstahl geschützt? Mit Farbstoffen, die bei unvorsichtigem Hantieren den Hantierer mit Farb markieren, die er nicht so leicht abkriegt. Bei der Strafverfolgung könnte das doch behilflich sein. Diese Farbstoffe werden irgendwo am Stand oder in der Jacke versteckt und im Ernstfall aktiviert. Unter Pfefferspray fällt das nicht und bllig ist es auch.
    Ich freue mich auf rege Diskussion.

  81. # Goldfischteich 21. Februar 2021 at 13:31
    Zitat: „Das hätte dem Verfassungsschutz gerade noch zu seinem Glück gefehlt!“

    Du scheinst den Ernst der Lage in deinem zugefrorenen Gartenteich noch immer nicht begriffen zu haben. Solche Fake-Vereine wie der sogenannte Verfassungsschutz interessieren hier nicht mehr, allenfalls Meuthen zittert da noch und beugt sich devot Haldenzwangs Anweisungen.

    Da draußen geht es für die AfD-Mitglieder und -wähler mittlerweile um Leben und Tod. Der Staat fördert mit 1,2 Milliarden Euro die Leute, die töten sollen. In Leipzig brennen Baukräne im Doppelpack ab (Millionenschaden), die Außenstelle des BGH wird von Linken angegriffen … und seltsamer Weise wird nie jemand von Verfassungs-/Staatsschutz geschnappt. Ist das nicht seltsam? Den Typen mit Motorradhelm und Polenböller (verrusste Fassadenwand) in Dresden hat man binnen einer Woche geschnappt. Wenn der Staat will, geht das. Aber er will offenbar nicht … die AfD schützen und ihr die verfassungsrechtlichen und gesetzlichen Rechte anerkennen.

    Wer auf der Rampe ins KZ steht, braucht keine Klage mehr beim EuGH einzureichen. Der ist schneller durch den Schornstein wieder draußen, als das die Richter seinen Vorgang wahrgenommen haben.

    Wach auf! Wenn der Staat nicht handelt, müssen das seine Bürger tun. Wir sind der Staat, wir sind das Volk … und dieses faule Pack sind unsere Angestellten. Wir tun kein Unrecht, wir kündigen nur unseren faulen Mitarbeitern.

  82. # Das_Sanfte_Lamm 21. Februar 2021 at 13:43

    Du hast so einen Knall. Deine „historischen Vergleiche“ gehen an der Sach- und Rechtslage vorbei. Da wo sie angebracht sind, negierst du sie. Und hier ziehst du etwas an den Haaren herbei, wo kein Zusammenhang besteht.

    Wenn du Angst vor Vergleichen hast, dann renne nackt auf der Straße rum. Die Nazis hatten ja auch Klamotten an. Deine unqualifizierte Einrede hier, nervt die Leute nur noch. Lass dich von den Typen schlachten. Du bist ne Muschi!

  83. Hier in den Drogen versiften Niederlande sins demo s verboten , sonst Wasserwerfer,Tranengas,
    Polizei Knuppel.
    Gestern Antifa und PKK Demo, keine Polizei nichts niemand nada niets nothing !
    Korrupter linker sch….. hauffen !

  84. Irminsul 21. Februar 2021 at 13:58
    # Das_Sanfte_Lamm 21. Februar 2021 at 13:43

    Du hast so einen Knall. Deine „historischen Vergleiche“ gehen an der Sach- und Rechtslage vorbei. Da wo sie angebracht sind, negierst du sie. Und hier ziehst du etwas an den Haaren herbei, wo kein Zusammenhang besteht.

    Wenn du Angst vor Vergleichen hast, dann renne nackt auf der Straße rum. Die Nazis hatten ja auch Klamotten an. Deine unqualifizierte Einrede hier, nervt die Leute nur noch. Lass dich von den Typen schlachten. Du bist ne Muschi!

    Das wurde schon erfolgreich bei den Republikanern und bei Pro Deutschland exakt so erfolgreich praktiziert.

  85. Irminsul 21. Februar 2021 at 13:58

    Du hast so einen Knall. Deine „historischen Vergleiche“ gehen an der Sach- und Rechtslage vorbei. Da wo sie angebracht sind, negierst du sie. Und hier ziehst du etwas an den Haaren herbei, wo kein Zusammenhang besteht.

    Wenn du Angst vor Vergleichen hast, dann renne nackt auf der Straße rum. Die Nazis hatten ja auch Klamotten an. Deine unqualifizierte Einrede hier, nervt die Leute nur noch. Lass dich von den Typen schlachten. Du bist ne Muschi!

    Irminsul 21. Februar 2021 at 13:56
    Wer auf der Rampe ins KZ steht, braucht keine Klage mehr beim EuGH einzureichen. Der ist schneller durch den Schornstein wieder draußen, als das die Richter seinen Vorgang wahrgenommen haben.

  86. Irminsul 21. Februar 2021 at 13:56
    # Goldfischteich 21. Februar 2021 at 13:31
    Zitat: „Das hätte dem Verfassungsschutz gerade noch zu seinem Glück gefehlt!“

    Du scheinst den Ernst der Lage in deinem zugefrorenen Gartenteich noch immer nicht begriffen zu haben. Solche Fake-Vereine wie der sogenannte Verfassungsschutz interessieren hier nicht mehr, allenfalls Meuthen zittert da noch und beugt sich devot Haldenzwangs Anweisungen.
    ————-
    Aber der Fake-Verein sich für Dich, und „interessieren“ ist gelinde gesagt. 🙂

  87. # Das_Sanfte_Lamm

    Einhorn-Fans wie du wollen sich an Regeln halten, die die Linksgrünen seit Jahrzehnten schon nicht mehr kennen. Wo lebst du eigentlich? Die Realität ist, dass die AfD seit Jahren überfallen und geschädigt wird und solche Leute wie du hoffen noch immer auf den „Rechtsstaat“. Junge, raffst du das nicht, den gibts nicht mehr. Und jedes neue „Vorkommnis“, auch dieser aktuelle Fall, belegt das neu und eindrucksvoll. Wie lange willst du denn, dass die, die für dich Forenschreiber den Arsch da draußen hinhalten, für dich noch die Hucke vollkriegen?

  88. # Goldfischteich 21. Februar 2021 at 14:18

    Wir Ossis haben die Stasi überlebt, da überleben wir einen Haldenzwang allemal. Nur diesmal sind wir schlauer als 1989, denn diesmal werden wir die Altparteien und solche Organisationen als verbrecherische Organisationen definieren, verbieten und strafrechtlich verfolgen. Normalerweise wäre das Aufgabe der Wessis gewesen, die ja 40 Jahre lang dagegen aufgeklärt haben, nach der Vereinigung Gesetze in dieser Richtung zu schaffen. Es ist schlichtweg verpennt worden. Die Gefahr wurde unterschätzt, nun haben wir Merkel dafür an der Backe. Daraus sollten alle deutschen Deutschen lernen, egal in welchem Landesteil sie leben.

  89. Irminsul
    Dieser Staat ist auch seit 30 Jahren nicht in der Lage, 3-4 der übriggebliebenen linken RAF Terroristen zu verhaften,
    obwohl die regelmäßig Raubüberfälle begehen, um ihren Unterhalt zu zahlen.
    Ob man da noch von Unfähigkeit sprechen kann, wage ich zu bezweifeln.
    Es werden hier in Niedersachsen auch regelmäßig die Verfahren eingestellt gegen Bahn- oder Straßenblockierer „gegen Atom“ Müll-oder Kraft.

  90. Irminsul 21. Februar 2021 at 14:20
    # Das_Sanfte_Lamm

    Einhorn-Fans wie du wollen sich an Regeln halten, die die Linksgrünen seit Jahrzehnten schon nicht mehr kennen. Wo lebst du eigentlich? Die Realität ist, dass die AfD seit Jahren überfallen und geschädigt wird und solche Leute wie du hoffen noch immer auf den „Rechtsstaat“. Junge, raffst du das nicht, den gibts nicht mehr. Und jedes neue „Vorkommnis“, auch dieser aktuelle Fall, belegt das neu und eindrucksvoll. Wie lange willst du denn, dass die, die für dich Forenschreiber den Arsch da draußen hinhalten, für dich noch die Hucke vollkriegen?

    Was ist ein Einhorn-Fan? Eigentlich egal.

    Dass linke Schlägerbanden in diesem Land seit Jahren ungestört und halbstaatlich gelenkt agieren, ist jedem bekannt.
    Es geht um den Modus Operandi , wie man sich legitim vor diesen schützt.
    Und hier ist die beste Methode, für einen Infostand 1-2 geschulte Wachleute einer renommierten Securityfirma zu engagieren, als eine eigene Truppe aufzustellen. Was bei letztgenannter Option passieren wird, kann sich jeder an drei Fingern abzählen.

  91. # Das_Sanfte_Lamm 21. Februar 2021 at 14:35

    Du hast offenbar überhaupt keine Ahnung, wie diese (linksgrüne) Justiz tickt. Wenn dort deiner Meinung nach 1-2 geschulte Wachleute neben dem AfD-Stand stehen, dann richten die a) gegen einen Flashmob-Überfall a la Magnitz NULL aus, b) werden sie selber noch zur Zielscheibe, denn wenn die „geschulten Wachleute“ sich wehren, stehen mitnichten 3-4 Kameras verdeckt im Anschlag, um genau diese Filmsequenzen a la „Hetzjagd“-Antifa-Zeckenbiss den verhurten Mainstream-Medien zu liefern. Die Zeiten „weißer Ritter“ sind vorbei, solchen Abschaum bekämpft man nicht mit Klage/Gegenklage. Wer deren Tanz mittanzt, der wird schnell merken, wie glatt deren Parkett ist.

    Hier ist es notwendig, die linksgrünen Kriminellen zu identifizieren, zu erfassen und den Staat mit Öffentlichkeit zum Handeln zu zwingen. Dazu muss man tief ins linksgrüne Milieu eindringen. So wie die es auch machen. Wenn Kreaturen wie Haldenzwang in der Öffentlichkeit pemanent mit Fakten konfrontiert werden, müssen sie die Masken fallen lassen. Und genau darum geht es. Wenn die Bürger dies in der öffentlichen Wahrnehmung erkennen, kippt die Meinungs- und Deutungshoheit und Schranzen wie Maas und Lindh werden sprachlos, weil demaskiert.

  92. So,so die Südwestpresse schmiert also von einer Schlägerei am AfD-Stand. Juristen nach vorn! GEGENDARSTELLUNG! Das war keine Schlägetei sondern ein Überfall oder hat das AfD-Personal mitgeprügelt? Mensch Leute, lasst Euch doch nicht immer die Butter vom Brot nehmen. In der Nähe sollten sich bei allen Veranstaltungen immer Sicherheitskräfte aufhalten, die im akuten Notfall eingreifen können und vor allem Beweise sichern können. Woran liegt es? Keine Kohle oder keinen Bock? Langsam wird’s lächerlich. Wer sich nicht wehrt – lebt verkehrt. Besorgt Euch endlich einen wirksamen Eigenschutz.
    H.R

  93. „Skandalös sei in diesem Zusammenhang, dass die etablierten Parteien sich nicht von der kriminellen Gewalt der Linksextremisten distanzieren…“
    Tja – bleibt nüchtern festzustellen – hier hat die SPD mitgeschlagen – hier haben die GRÜNEN mitgeschlagen – hier hat die Linke mitgeschlagen, insbesondere Ramelow und seine Schranze, die „Blumen-vor-die-Füsse-Werferin“ – hier hat die CDU mitgeschlagen – hier hat die FDP mitgeschlagen.
    Noch Fragen?

  94. In Kühlungsborn hat die CoronaPolizei durch Drangsalierungsversuchen ungewollt weiteren Widerstand erzeugt so ab Minute 42 oder 43:
    https://youtu.be/S_4SJNff3KU

    Schwesig hatte ja verschärfte Kontrollen wegen dem schönen Wetter angekündigt und die CoronaPolizei ist irgendwie gescheitert.

  95. Übrigens war der Mehrfachmörder von Hanau immerhin der jahrelangen politischen Indoktrinierung durch seinen eigenen Vater (Politiker der GRÜNEN) ausgesetzt. Und das zu einer Zeit, als es noch keine AfD gab. Warum wird diese Tatsache nicht in Presse, Rundfunk und Fernsehen bekanntgegeben? Angst vor der eigenen Courage, oder was?
    H.R

  96. Es hat keinen Sinn fremde Securityfirmen zu engagieren. Die AfD muß eine eigene Sicherheitsfirma mit Parteitreuen Mitarbeitern gründen. Diese steht dann der Partei bei Veranstaltungen, Wahlständen etc zur Verfügung. Aber auch, und das würde die Kosten minimieren, auch dem freien Markt als übliche Sicherheitsdienstfirma. Vorteil: man kann sich die Leute die man einstellt aussuchen, man kann sie entsprechen als Personenschützer ausbilden und ausrüsten. Man kann als Firma agieren. Aufträge der Partei sind steuerlich absetzbar. Fremdaufträge generieren Einnahmen.

  97. Die in „Tag24“ umbenannt Dresdner Mopo, linsverseuchter Laden stramm auf Politbürokurs, im Besitz von Bertelsmann und der SPD (DD+V Mediengruppe, 60% Bertelsmann über G+J, 40% SPD, schreibt unbeirrt von „Aktivisten“:

    https://www.tag24.de/nachrichten/politik/deutschland/parteien/afd/schorndorf-afd-politiker-bei-angriff-durch-aktivisten-verletzt-1847804

    Aber alles wird gut/sarc, wenn neben „Aktivisten“ auch noch Gendersprech ins Spiel kommt. Da kann man auch schon mal mit dem Plural ins Schleudern kommen. Aus dem Mopo-Artikel:

    Bei den Attackierende (sic!) handelte es sich um Aktivisten aus der Antifa-Szene, was an den mitgeführten Fahnen und Spruchbändern erkennbar war. Ein 36-Jähriger AfD-Politiker soll durch die Angriffe zu Boden gerissen und geschlagen worden sein. Dieser versuchte zunächst mit seinem Handy den Notruf zu wählen. Doch einer der Angreifer entriss ihm das Telefon und klaute es offenbar. Der Infostand wurde komplett zerstört. Die Polizei nahm fünf Verdächtige vorläufig fest. Sie sind laut Polizei im Alter zwischen 18 und 25 Jahren.

  98. @ A. von Steinberg

    Hier in Berlin gibt es inzwischen auf jeder Veranstaltung Wachschutz, teilweise internen, oft auch zusätzlich externen durch Wachdienstunternehmen. Das kostet, hat sich aber bewährt. Die Weitergabe von Vorfällen an die Polizei ist jetzt als Routine etabliert, auch die Abstimmung mit dieser im Vorfeld von größeren Veranstaltungen.

    Natürlich sind bei jeder AfD-Veranstaltung auch trotzig-indigniert dreinblinzelnde Spackos von der „Antifa“ und so pummelige Lesben nicht weit, aber ohne sie wäre der Event auch nicht komplett. Hinzu kommen schon mal so Fahrradhelmträger aus Muttis Amtsstuben, deren Abenteuer im Leben darin besteht, uns im Vorbeiradeln den Finger zu zeigen, sobald sie sicher aus der Reichweite sind. Teil der Berliner Folklore halt.

  99. Ist denn der Rote Faschist Krank Walter S. schon an den Tatort geeilt und hat seine wertlosen Blechorden verteilt ????? Also an die mutigen „Aktivisten “ natürlich .

  100. .

    (Sich gegen zahlenmäßige Übermacht verteidigen)

    .

    1.) Hat jemand Idee, wie man sich gegen 12 mordbereite Antifanten (Kantholz) oder Mohammedaner (Krummdolch) mit legalen Waffen verteidigen kann ?

    .

  101. Seit 2013 gibt es die AfD, 2017 war die Wochenzeitung (oder zweiwöchentlich?) „Deuschland-Kurier“ am Start, mittlerweile jetzt nur noch online. Warum hat die AfD nicht eine eigene DDVG analog zur SPD aufgebaut? Die machen Medienarbeit, besitzen Immobilien und zugehörige Dienstleister, auch Wachschutz.

    Dabei sind deren Medien vordergründig unabhängig, aber letztlich natürlich linke Aktivisten. Was hindert die AfD, ähnlich vorzugehen und eine eigene Gesellschaft aufzubauen, um Anteile an freien Medien zu erweben, ihre Immobilien zu verwalten usw.? Oder kriegt man das nur nicht mit?

  102. Fairmann 21. Februar 2021 at 12:51
    Als kleine Hilfe für den hier mitlesenden Verfassungsschutz:
    Hier ist das Bekennerschreiben der Antifa, gefunden auf indymedia:
    ******************
    Extrem widerliches Geschmiere. Ist fast Steinmeier oder Hofreiter Jargon. Bitte nicht mehr so etwas posten!
    ————–
    „Ein 36-Jähriger AfD-Politiker soll durch die Angriffe zu Boden gerissen und geschlagen worden sein.“

    „soll“? Wie soll jemand sonst schwer verletzt ins KH eingewiesen werden müssen? Wer schmiert so etwas? Wer sich so äußert, hat mitgetreten. Mein Mitgefühl dem Verletzten. Ich hoffe dieses Erlebnis stärkt seinen Einsatz für die Partei. Es wird immer dringender.

  103. Die Schutzbedürftigkeit der AfD mit Abwehr grün-links-radikaler Gewalt ist hier kontrovers diskutiert worden.

    „Security“ hin oder her – da gibt es FÜR und WIDER, aber eigentlich ist die POLIZEI zuständig, die AfD als demokratische Partei vor den linksfaschistischen Schwerkriminellen mit links-grüner Gewaltmotivation zu schützen!

    Die Polizei hat (nach Prof. Dr. jur. Paul Kirchhoff) die Aufgabe, Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung abzuwehren.

    Diese Aufgabe realisiert den Kernauftrag des modernen Staates, Frieden und Sicherheit nach innen und außen zu gewährleisten. Deshalb ist der Staat mit der Befugnis und Letztverantwortung ausgestattet, Recht zu setzen und auf der Grundlage eines Gewaltmonopols durchzusetzen.

    Das Polizeirecht ist geprägt von Schutzpflichten, macht für das Staatsrecht damit auch bewusst, dass Grundrechte nicht nur Abwehrrechte sind, sondern auch als Schutzpflichten wirken. Dieser Schutz setzt (1.) eine Gefahr für wesentliche Rechtsgüter voraus. Aus dieser ergibt sich (2.) die Staatsaufgabe des Schutzes. (3.) Adressat der schützenden Maßnahmen ist grundsätzlich der Störer (Schutzeingriff),
    Geschützter das Opfer. (4.) Schutzeingriff und Schutzauftrag bestimmen Art und Intensität.

    Das heißt für die Praxis, dass die AfD für jeden Info-Stand schriftlich mit Hinweis auf die beweisbaren bisherigen Überfälle von Linksfaschisten bei der zuständigen Polizeibehörde SCHUTZ beantragen muss. Es ist dann Sache der örtlichen POLIZEI, diesen Schutz zu gewährleisten – oder ihn abzulehnen!

    Es ist Sache eines verantwortlich denkenden und handelnden VORSTANDS (primär auf Bundesebene), den Landes-/und Ortsverbänden dafür juristisch exakt vorbereitete Texte zur Verfügung zu stellen.

    Wenn dies bundesweit als Schutzkampagne 1.000fach beantragt würde, könnten auch die GEZ-Zwangs-Medien diese Sache nicht mehr belügen. Im Wahljahr 2021 wäre dies zunächst eine Lösungsmöglichkeit, bevor eigene Security zum Einsatz käme.

    Man muss dies aktuell bei den nächsten Info-Ständen durchspielen und abwarten, ob die Polizeibehörden ihrem Auftrag gerecht werden.

    Werden sie es nicht, dann kann mit Fug und Recht eine Eigeninitiative „Security“ anlaufen. Gleichzeitig muss dann aber auch der AfD-Bundesvorstand sehr robust massenhaft (!) Strafanzeigen stellen, denn die Bedrohungslage ist nachweislich existent und kann nicht einfach aus politischen Gründen von der Polizei weggewischt werden.

    Leider – so vermute ich – ist der AfD-Bundesvorstand „zu lahm“, um wirklich drastische Gegenwehr zu organisieren – solange ein samtpfötiger Vorstandssprecher die Partei in Anpassungsmanier vermutlich ruinieren wird, wenn sich nichts ändert.

  104. Gutgelaunte Bestie 21. Februar 2021 at 16:41
    „@ A. von Steinberg
    Hier in Berlin gibt es inzwischen auf jeder Veranstaltung Wachschutz, teilweise internen, oft auch zusätzlich externen durch Wachdienstunternehmen.“

    Geschichte wiederholt sich ja angeblich nicht.
    Die SA ist gegründet worden, weil die „Aktivisten“ des Rotfrontkämpferbundes die Parteiversammlungen und Miitglieder der neuen Arbeiterpartei überfallen und zusammengeschlagen hat.Irgendwann hat man die Nase voll. der Prügelknabe zu sein.

    Grundsätzlich kann man in der deutschen Geschichte des letzten Jahrhunderts ziemlich genau sagen, wer Henne und wer Ei war. Gelehrt wird aber ausschließlich, dass das Ei bereits vor der Henne da war.

  105. Irminsul 21. Februar 2021 at 14:52
    # Das_Sanfte_Lamm 21. Februar 2021 at 14:35

    Du hast offenbar überhaupt keine Ahnung, wie diese (linksgrüne) Justiz tickt. Wenn dort deiner Meinung nach 1-2 geschulte Wachleute neben dem AfD-Stand stehen, dann richten die a) gegen einen Flashmob-Überfall a la Magnitz NULL aus, b) werden sie selber noch zur Zielscheibe, denn wenn die „geschulten Wachleute“ sich wehren, stehen mitnichten 3-4 Kameras verdeckt im Anschlag, um genau diese Filmsequenzen a la „Hetzjagd“-Antifa-Zeckenbiss den verhurten Mainstream-Medien zu liefern. Die Zeiten „weißer Ritter“ sind vorbei, solchen Abschaum bekämpft man nicht mit Klage/Gegenklage. Wer deren Tanz mittanzt, der wird schnell merken, wie glatt deren Parkett ist.

    Hier ist es notwendig, die linksgrünen Kriminellen zu identifizieren, zu erfassen und den Staat mit Öffentlichkeit zum Handeln zu zwingen. Dazu muss man tief ins linksgrüne Milieu eindringen. So wie die es auch machen. Wenn Kreaturen wie Haldenzwang in der Öffentlichkeit pemanent mit Fakten konfrontiert werden, müssen sie die Masken fallen lassen. Und genau darum geht es. Wenn die Bürger dies in der öffentlichen Wahrnehmung erkennen, kippt die Meinungs- und Deutungshoheit und Schranzen wie Maas und Lindh werden sprachlos, weil demaskiert.

    Das linke Ungeziefer tickt in der Hinsicht ähnlich wie die Türken-Clique, die früher auf Stadtfesten die Konfrontation suchte;
    Die suchen sich Opfer und keine Gegner – und die Antifa bleibt bei 1,95 Körpergröße und 100kg Lebendgewicht auf mindestens 5 Armlängen Abstand.

  106. Es dürfte wohl kein Zweifel mehr bestehen, dass die Antifa genau solche Faschisten im Geiste sind, wie zur Weimarer Republik die Kommunisten und die Nationalsozialisten.

    Sie unterscheiden sich nur in ihrem Kult um ihre Anführer. Die ständige Verharmlosung der linken Terrorbande durch das Establishment wird sich jedoch eines Tages gegen sie selbst richten, weil ihre Forderungen (wie bei jeder Terrororganisation) nur auf Gewalt fungieren und der Fokus eines Tages nicht mehr (nur) auf die AfD gerichtet sein wird.

    Wenn man sich eine kriminelle Bande heranzieht und deren Straftaten fördert und bejubelt, kann man diesen nützlichen Idioten nicht plötzlich den üppigen Geldhahn abdrehen und ihr kriminelles Tun unter Strafe stellen, das Establishment hat sich jetzt erpressbar gemacht und wird dafür, dass es selbst kriminelle Strukturen vorbei am Rechtsstaat geschaffen hat, eines Tages bitter zahlen müssen.

    Genauso gut könnte die Merkel-Steinmeierbande auch Geschäfte mit der Mafia machen…

  107. ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Angriff auf AfD-Wahlstand in Schorndorf
    Polizei nimmt fünf Verdächtige fest

    Schorndorf – Nach dem Angriff auf einen Wahlstand der AfD auf dem Schorndorfer Wochenmarkt am Samstagvormittag hat die Polizei fünf Personen vorläufig festgenommen. Die Tatverdächtigen sind zwischen 18 und 25 Jahre alt. Drei von ihnen griffen die Beamten nach dem Vorfall, der sich gegen 10 Uhr ereignete, unweit des Bahnhofs Schorndorf auf. Zwei weitere Personen wurden im Bereich der Fußgängerbrücke bei der Remsstraße vorläufig festgenommen.
    Bei der Attacke auf dem Marktplatz sollen nach den Angaben der Polizei 15 bis 20 Menschen aus Richtung Kirchgasse auf den AfD-Stand zugekommen sein. Sie sollen dann die dort stehenden Parteimitglieder unvermittelt angegriffen haben. Die angreifende Gruppe wird von den Behörden aufgrund der mitgeführten Fahnen und Spruchbänder der Antifa-Szene zugeordnet.

    Den 36-jährigen Landtagskandidaten Stephan Schwarz sollen die Angreifer sofort zu Boden gerissen und geschlagen haben. Als dieser versuchte, mit seinem Smartphone den Notruf zu wählen, soll ihm dieses durch einen Unbekannten entrissen und entwendet worden sein. Schwarz wurde verletzt in das Schorndorfer Krankenhaus gebracht.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.angriff-auf-afd-wahlstand-in-schorndorf-polizei-nimmt-fuenf-verdaechtige-fest.2652f22a-c1ad-4ce1-874c-56c62a22e374.html

    ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Die Anwälte erhalten Akteneinsicht und können dann „Ross & Reiter“ nennen.

  108. Im Rahmen der anstehenden Landtagswahl in Baden-Württemberg betrieb die AfD am heutigen Samstag einen Informationsstand auf dem Marktplatz in Schorndorf. Gegen 10:00 Uhr kam eine Gruppe, die aus etwa 15-20 Personen bestand, aus Richtung Kirchgasse auf den AfD-Stand zu und soll diesen sowie die dortigen Parteimitglieder unvermittelt angegriffen haben. Die Gruppe war aufgrund der mitgeführten Fahnen und Spruchbänder der Antifa-Szene zuzuordnen. Ein 36-jähriges Parteimitglied soll durch die Angreifer sofort zu Boden gerissen und geschlagen worden sein. Als der Geschädigte, auf dem Boden liegend, versucht haben soll, mit seinem Smartphone den Notruf zu wählen, soll ihm dieses, durch einen bislang Unbekannten, aus den Händen gerissen und entwendet worden sein. Der Info-Stand der AfD wurde bei dem Angriff vollständig zerstört. Der 36-Jährige wurde bei dem Angriff verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Angreifer flüchteten anschließend über die Kirchgasse in Richtung Bahnhof. Im Bereich des Bahnhofs Schorndorf konnten drei Personen durch die Polizei vorläufig festgenommen werden. Zwei weitere Personen wurden im Bereich der Fußgängerbrücke bei der Remsstraße in Schorndorf festgestellt und vorläufig festgenommen. Die fünf vorläufig festgenommenen Personen sind zwischen 18 und 25 Jahre alt.

    Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Kriminalpolizeidirektion Waiblingen dauern an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4843728

  109. Irminsul21. Februar 2021 at 14:24

    # Goldfischteich 21. Februar 2021 at 14:18

    Wir Ossis haben die Stasi überlebt, da überleben wir einen Haldenzwang allemal. Nur diesmal sind wir schlauer als 1989, denn diesmal werden wir die Altparteien und solche Organisationen als verbrecherische Organisationen definieren, verbieten und strafrechtlich verfolgen. Normalerweise wäre das Aufgabe der Wessis gewesen, die ja 40 Jahre lang dagegen aufgeklärt haben, nach der Vereinigung Gesetze in dieser Richtung zu schaffen. Es ist schlichtweg verpennt worden. Die Gefahr wurde unterschätzt, nun haben wir Merkel dafür an der Backe. Daraus sollten alle deutschen Deutschen lernen, egal in welchem Landesteil sie leben.

    ++++++++++++++

    Dafür lese ich immer das Gejammer, dass die DDR die BRD übernommen hätte….

    Wer diese Merkel-CDU und ihre sozialistischen Anhängselparteien gewählt hat darf sich nicht wundern, wenn er auch die SED-Einheitspartei bekommt. Ansonsten würde nämlich keine LINKE mit ihren SED-Seilschaften und keine grüngefärbten antideutschen Öko-Kommunisten und keine Sozialfaschisten im Bundestag sitzen, von Honeckers Rache bzw. Kohls Mädchen ganz zu schweigen!

    Wozu gab es eigentlich die Erfassungsstelle in Salzgitter, die dafür zuständig war, die Verbrechen des SED-Regimes zu registrieren und die Verantwortlichen nach der Wiedervereinigung für ihre Verbrechen zu bestrafen?

    Wer wurde denn tatsächlich verurteilt? Welche Stasileute gingen in den Knast???

    Wir reden jetzt nicht von der Handvoll Grenzer, die als Bauernopfer für ihre Vorgesetzten abgeurteilt worden sind.

    Dass die BRD nach der Wiedervereinigung es „schlichtweg verpennt“ hat, glaube ich nicht, da wird der VS sich Leute zur Rekrutierung ausgesucht haben.

  110. Aktuelle Meldung:

    Habeck wirft Union „verhunztes Verständnis von Konservatismus“ vor

    Linksradikale Spinner erklären den von ihnen selbst kastrierten Ex-Konservativen den Konservativismus. 😀

  111. Wenn etwas BEOBACHTET U VERBOTEN GEHOERT – DANN IST ES DIE ANTIFA = linke SA, allerdings wesentlich hinterhaeltiger, brutaler, besser organisiert + finanziert als es jemals ihr Vorgaenger war.

  112. Mir kommen die Infoständler der AFD langsam vor
    wie die Deppen, als ob Sie darauf warten, dass Sie
    überfallen und geschlagen werden.
    In schöner Regelmäßigkeit wird dann von Krankenhaus-
    Aufenthalten berichtet.
    Tut mir leid, ich kann’s nicht mehr lesen !

  113. Selberdenker21. Februar 2021 at 18:08

    Aktuelle Meldung:

    Habeck wirft Union „verhunztes Verständnis von Konservatismus“ vor

    Linksradikale Spinner erklären den von ihnen selbst kastrierten Ex-Konservativen den Konservativismus. 

    🙂

    +++++++++++++++++++

    Zum einen glauben die Grünen Ökofaschos, dass sie die neue Mitte der Gesellschaft sind also das, was vor Merkel noch die überwiegend bürgerlichen, konservativen Bürger gewesen sind.

    In gewisser Weise hat er auch Recht, denn die Merkelunion hat tatsächlich ein verhunztes Verständnis von Konservatismus, er existiert nämlich gar nicht mehr.

    Habeck meint natürlich seine eigene Vorstellung vom Konservatismus, nämlich die sozialistische Ökodiktatur, so wie auch die Linken der Meinung sind, proletarisches Bürgertum zu sein….

    😉

    Das kommt eben von der opportunistischen Politik, die sie Merkelunion betreibt, wenn sie das Konservative verpönt und gar bekämpft, das sie zuvor noch verteidigt hatte.

  114. Soweit sind wir mit der Politik und Ansehen im Buntistan der vergangenen Jahre schon gekommen.
    Ein demographischer Gartenzwerg in der EU Chaos – Landschaft tönt aus seinem riesigen Steuerparadies .

    Tik … Tik … Tik – Corona News im Handelsblatt :
    Luxemburgs Außenminister warnt Deutschland vor Grenzschließungen ….

    Der Fasching ist schon vorbei , es darf aber trotzdem gelacht werden .

  115. Man sollte schlichtweg die Wehrpflicht wieder einführen, dann hat sich das mit den Antifa – „Helden“ sehr schnell erledigt! Ich biete mich gerne als Ausbilder für die Grundausbildung nach NVA-Standard an, polnische Sturmbahn, bis die Normzeit erreicht ist. Danach ABC-Ausbildung. Die werden geschliffen bis der Nabel glänzt und kennen ihren eigenen Vornamen nicht mehr!

  116. Dieses Verbrecher-Regime wartet bloß auf die erstbeste Gelegenheit, um den Widerstand des Packs, mit brachialer Gewalt niederzuschlagen …

    Die Panzerrohre sind geputzt

  117. Tip(p) an die AfD’ler an Wahlwerbeständen. Vorher Standort genau prüfen, in geeigneter Entfernung jemand mit Kamera postieren. Weitere unauffällige Leute in unmittelbarer Nähe bereithalten, die sofort „zuschlagen“ können und eventuelle Störer oder Angreifer dingsfest machen.
    Habe auch einige Jahre solchen Stände mitbegleitet, dort gab es immer vorher Kontakt zum Staatsschutz und in unmittelbarer Nähe stand ein Streifenwagen (Mercedes Vito) mit meist fünf bis sechs Beamten. Einmal wurden die auch benötigt, als eine Gruppe Pogos den Stand angingen. Ich habe dann die betreffenden Personen fotografiert, was ihnen gar nicht schmeckte.
    Sie verlangten dann die Herausgabe der Bilder und wollten Zugriff auf mein Mobiltelefon. 😀
    Bzw. das ich die Bilder lösche. 😀 😀
    Die beschwerten sich dann bei den Polizeibeamten, die darüber „belustigt“ waren. 😀

  118. Gildo 18 21. Februar 2021 at 18:34

    Dieses Verbrecher-Regime wartet bloß auf die erstbeste Gelegenheit, um den Widerstand des Packs, mit brachialer Gewalt niederzuschlagen …

    Die Panzerrohre sind geputzt
    ————–
    Haben wir denn noch Panzer, die noch fahren? Und Munition? Die paar Dinger werden nicht reichen, wenn Merkels GREAT RUIN in voller Ausprägung steht!

  119. Für mich steht schon jetzt fest: Bei der nächsten Plakatierungsaktion unserer AfD, aber auch bei denen unserer lokalen „Pro”-Gruppen, werde ich mich als Begleitschutz zur Verfügung stellen.
    Dabei freue ich mich nachgerade auf Konfrontationen mit linkem Abschaum; ich bin mittlerweile so aggressiv wie ein Pavian-Männchen, wenn ich an dieses rote Faschisten-Pack denke.

    Ich würde alle bitten, sich vor anstehenden Wahlkampfaktionen bei Ihren lokalen AfD- oder „Pro”-Büros mit der Frage zu melden, ob nicht schon durch Präsenz Hilfe geleistet werden kann, davon aber auch bei eigener Gebrechlichkeit besser Abstand zu nehmen, denn dieses ungebildete, nutzlose Gesindel schreckt, wie wir an Schorndorf erkennen können, nicht einmal vor Gewalt gegen Alte zurück.

  120. Bitte aber meinen vorigen Beitrag (23:20 Uhr) nicht zum Aufruf zur Gewalt mißverstehen; schon durch bloße Präsenz können wir etwas erreichen, und es ist in Merkel-Deutschland einfach nicht mehr möglich, Plakate nur zu zweit zu hängen oder einen Wahlkampfstand zu dritt zu betreiben (möglicherweise mit Personal im fortgeschrittenen Seniorenalter), denn dafür ist der Verfall unserer Demokratie und des ehemals gesellschaftlich hochgehaltenen Anstandes schon zu weit vollzogen.

    Die BRD ist mittlerweile eines der ekelhaftesten Systeme der Welt, überboten allenfalls von einigen post-sowjetischen und den diversen afrikanischen und arabischen Höllenstaaten.

  121. Sauerlandschurke 21. Februar 2021 at 11:40

    Über diesen Vorfall wird bestimmt gleich in der Tagesschau und in den Heute-Nachrichten ausführlich berichtet.
    _____________________________________________________________________________
    Nach der Tagesschau wird es ein ARD-Extra geben und danach wird Anne Will die AFD zu einer Diskkussionsrunde zum Thema Linksextremismus einladen. Der Klebrige wird im ZDF Tränen des Mitleides für die Opfer vergießen. Außerdem wird der Steinkauz zu einem Gedenkmarsch vor Ort mit dem Thema Kampf gegen Linksextremismus aufrufen. Die Bild wird am nächsten Tag die ersten 3 Seiten damit belegen.
    Ich glaube ich habe aber nur geträumt.

  122. Möchte nochmals ganz allgemein Stellung nehmen:

    Eine „Alternative“ . wie die AfD es sein will und soll – muss KRAFT zeigen – sowohl mit Argumenten als auch in der gesamten öffentlichen Selbstdarstellung.

    Das bedeutet, dass der Bürger/Wähler eine „Alternative“, die sich sowohl verbal (in Talkshows) als auch körperlich (bei Info-Ständen) „verprügeln“ lässt, eher als ein bemitleidenswertes Gebilde auffasst.

    Wer will schon, dass ein „bemitleidenswertes Gebilde“ politische Macht bekommt bzw. wer nimmt einem solchen „Angsthasen-Verein“ ab, dass politisch etwas Neues bewirkt werden könnte?

    Bei Info-Ständen muss – neben dem zu berantragenden erforderlichen Polizeischutz – rein mengenmäßig AfD-Präsenz gezeigt werden. Und eine AfD-Security-Jacke ist kein Schandkleid, es sollte nur kein 75jähriger drin stecken.
    Aber auch kein Unter-75jähriger mit Mimosen-Allüren, dem der Angstschweiß schon von der Stirn tropft, wenn er von Links-Grün-Faschisten angemacht wird. Samtpfotige „Meuthelei“ ist nicht gefragt – sie unterstreicht eher die Lächerlichkeit und Hilflosigkeit einer systemangepassten Pseudo-Alternative.

  123. Die gleichen Zustände wie in Venezuela, wo auch eine linksextreme Junta das Land terrorisiert. Dort stehen die gewaltbereiten Fußtruppen der regierenden Schergen direkt in Lohn und Brot des Regimes, hier geht man den Umweg über indirekte Finanzierung der linken Schlägertruppen. Mit Milliarden Etat im (militanten) Kampf gegen Rechts wird dieser linke Terror zur Wahl noch wesentlich härter werden.
    Ich warte auch nur noch darauf, dass im angeblichen Kampf gegen Rechts ein eigenes Ministerium gegründet wird – Ministerium für Staatssicherheit wäre dafür dann eine passender Name.

  124. att alle…
    leider als württemberger muss ichh mich für mein ländle sch#men…
    späth teufel und co haben mit den grünlingen liebgeäugelt…
    anstatt klare kante gezeigt…
    wer wählt die roten khmer und grünen pots…
    es sind -kinder- schüler lehrer …wohlstandsverzogene … vernebelte generation…
    aber dass -d- in den letzten 20 jahren sowas von deindustrialisiert wird…
    in potenz … dass erkennen sie nicht…
    da hilft auch kein google und co …amazon und microsftie. ….
    die zahlen ihre steuern woanders…
    und …
    den leuten gefällt dass nochh….

Comments are closed.