Weil die Unzufriedenen dieser Welt seit 60 Jahren in den Westen auswandern können, stabilisieren sich in ihren Heimatländern Diktatur und Armut.

Von STEVEN GARCIA |  Stellen Sie sich vor, Millionen unzufriedener Franzosen hätten Ende des 18. Jahrhunderts nach Kanada auswandern können, wo sie mit Geld überhäuft worden wären. Es hätte 1789 keine Revolution gegeben. Adel und Kirche säßen noch immer faul in Schlössern und Palästen herum, die Wirtschaft hätte ihren feudalen Dornröschenschlaf nie verlassen.

Das beschreibt in etwa die muslimische Welt von heute.

Revolution gegen Islam anzetteln?

Stellen Sie sich vor, Sie wären ein talentierter, junger Mann und lebten in einer der zahllosen, gescheiterten Länder des islamischen Kulturkreises. Vom Fernsehen und von WhatsApp-Bildern wissen Sie um den Wohlstand in der westlichen Welt.

Nun haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie bleiben in der Heimat, ziehen eine Fabrik auf (und Ihr Ding durch) und setzen alles auf den ökonomischen Boom. Der aber nicht kommt – weil er in keinem islamischen Land kommt.

Also bleibt Ihnen nur Plan B: Sie wandern aus. Tatsächlich gäbe es auch Plan C: Sie zetteln mit Gleichgesinnten eine Revolution an, stürzen den islamischen Klerus und jagen die Sultane in die Wüste.

Die Frauen emanzipieren sich und plötzlich müssen sich arabische Männer um ihre Frauen bemühen; müssen um sie werben. Männer werden erstmals zu ökonomischer Aktivität gezwungen, was die Ökonomie Arabiens in historischem Ausmaß befeuern würde.

Allerdings hat Plan C einen Haken: misslingt er (und er ist in den letzten 1300 Jahren ausnahmslos immer misslungen), dann sterben Sie, Ihre Familie und alle Ihre Gesinnungsgenossen einen qualvollen Tod. Im besten Fall verenden sie im Kerker.

Migration in den Westen stabilisiert Orient

Also doch Plan B – und ab in den Westen. Hier lässt es sich frei und gut leben.

Dabei war der Westen nicht immer nur frei und vermögend. Vor 1300 Jahren, also zu Zeiten Mohammeds, da war der Okzident ähnlich rückständig wie der Orient – oder wie es Afghanistan heute noch ist.

Aber jede Verbesserung hierzulande, hin zu Demokratie und Marktwirtschaft, war mit Revolutionen, Aufständen und Streiks gepflastert. Nie ist irgendetwas von alleine gegangen. Der Grund: aufgrund mangelnder Mobilität musste die kritische Intelligenz bis weit ins 18. Jahrhundert im eigenen Lande verbleiben. Dort wurde sie zum instabilen Moment, das andere Gesellschaftsschichten „infizierte“. Am Ende kam es zum offenen Aufruhr gegen Klerus und Adel.

Islamische Diktaturen (und Monarchien) haben ihre kritische Intelligenz hingegen schon immer aus dem Lande hinauskomplementiert. Entweder auf friedlichem Wege wie eben seit den 1960er-Jahren. Oder als Eroberer (christlicher, persischer oder anderer) Gebiete.

Dort starben sie millionenfach auf Schlachtfeldern. Oder unterjochten Gebiete wie Syrien, Türkei, Nordafrika, Syrien oder den Balkan. Alle islamisierten Gebiete verfielen in ökonomische Agonie, und konnten dieser bis heute nicht entfliehen.

Osteuropa: Migration schadet Ursprungsländern

Weniger blutrünstig, dafür umso gewaltiger an sozialem Leid, ist der Schaden, den die EU-Massenimmigration nach Deutschland anrichtet. Denn in den Herkunftsländern fehlt dadurch zunehmend die wirtschaftlich aktive Schicht.

Von den 25 Millionen Einwohnern Rumäniens ist etwa ein Fünftel im Westen verschwunden. Dort treibt es in den Metropolen die Mieten in lichte Höhen – während Rumäniens Dörfer verfallen. Zurück bleiben nur Roma-Siedlungen, in denen (so wie seit Jahrhunderten üblich) 90 Prozent nicht nur nicht arbeiten gehen – sondern nicht die allergeringste ökonomische Initiative zeigen. Stillstand 100 Prozent.

Mit dem traurigen Rest ist in dem zutiefst korrupten, sozialistischen Balkanland kein Staat mehr zu machen. Jetzt krachen – mangels Einzahler – die sozialen Sicherungssysteme. Pensionskürzungen werden die logische Folge sein. Damit ist das Schicksal Rumänien besiegelt (so wie das vieler ländlicher Gebiete in Spanien, Frankreich oder Italiens). Die alten, passiven Schichten harren aus – während sich die unternehmungslustige Jugend in Mitteleuropa mit Hilfsjobs über Wasser hält.

Krachende Pensionssysteme

Zwar scheint die Völkerwanderung kurzfristig die hiesigen Sozialsysteme zu stabilisieren – aber der fremde Kindersegen ist ein zweischneidiges Schwert. Erstens sind wohl signifikant weniger technische Großtalente unter den Zuwanderern als von der Regierung in Berlin versprochen. Und zweitens leisten die Einzahler hier (aufgrund ihrer schlechten Bildung bzw. Sprachkenntnisse) kaum Steuerzahlungen; geschweige denn, dass sie das Pensionssystem nennenswert subventionieren könnten.

Das große Jammern kommt in fünfzehn, zwanzig Jahren. Wenn die ausgehungerten Pensionssysteme ihrer Heimatländer nicht mehr funktionieren – dann sind sie auf EU-Mittel angewiesen. Und die kommen gern aus deutschen Geldbörsen.

Deutschland verschläft Modernisierung

Wie stark die billige Arbeitskraft hierzulande den Fortschritt verhindert, versteht, wer im Frühsommer auf deutsche Felder blickt. Da jäten dutzende Erntehelfer aus Polen und Weißrussland Unkraut unter der gleißenden Sonne. Händisch, und mit langen Stecken – wie vor 1300 Jahren.

Stundenlohn: neun Euro, brutto. Steuerleistung: Null. Dazu ist der Lohn zu niedrig.

Dabei kommen für läppische neun Euro schon lange keine EU-Bürger mehr (Syrer oder Afghanen waren sich für solch harte Arbeit sowieso zu schade). Wie viele Branchen in Deutschland müssen aber auch die Bauern nicht ihre Löhne erhöhen – die EU macht einfach ihre Grenzen auf – und schon strömen Weißrussen und Ukrainer nach Europa.

Wozu dann in Ernteroboter investieren? Das wäre zwar die technologische Zukunft – aber 50.000 Euro teuer. Die kleinen solarbetriebenen Minitraktoren pflanzen, jäten und ernten jede einzelne Zuckerrübe, jede einzelne Kartoffel. Ganz ohne Menschenhand. Und das ganz ohne Spritzmittel.

Wie in der Landwirtschaft verschleppt die Zuwanderung die Modernisierung der Wirtschaft. Lieber billige Ostarbeiter ausnutzen als in Maschinen „Made in Germany“ zu investieren. Das Geschäftsmodell Deutschlands verändert sich also auf dramatische Weise. Wetten, dass schon bald die ersten Ernteroboter aus China kommen?


Steven Garcia

Orwells „1984“ geht weiter: „Orwell 2024“ „Fake News, Political Correctness, Meinungskontrolle. Alles, was George Orwell in seiner Dystopie ‚1984‘ vorhergesehen hatte, ist eingetroffen!“, betont Romanautor Steven Garcia, „ich musste geradezu eine Fortsetzung schreiben!“ Der packende Thriller spielt in London, Frankreich und Deutschland. Für Garcia ist das Werk die „pure Revolution gegen Deutschlands linkes Establishment“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

93 KOMMENTARE

  1. Qualifizierte Einwanderer sind Ärzte und Pflegekräfte,die kommen aber zu 100% nicht aus muslimisch-arabischen Ländern.Das,was von dort zu uns kommt,ist Prekariat und wird irgendwann unsere Sozial-und Rentenkassen sprengen.
    Wenn unsere deutschen,geburtenstarken Jahrgänge,die momentan noch erwerbstätig sind und Steuern zahlen,alle im Ruhestand sind,dann wird das System langsam kollabieren.
    Die Politik geht von völlig falschen Voraussetzungen aus.Die Zuwanderer und deren Nachkommen werden mehr Geld kosten als sie einzahlen.Das ist sicher.
    Kompensiert wird der Schwachsinn erst einmal über Steuererhöhungen und den Griff in andere Geldtöpfe (Baerbock will ja z.B. die Pflegekassen angreifen).Aber irgendwann sind diese Ressourcen erschöpft und dann ist Feierabend.

  2. Der Artikel ist eine haarsträubende Aneinanderreihung von Behauptungen, Viertel- und Halbwissen und Fehlschlüssen.

    Beispiel Rumänien:

    „Die Industrie trägt zu beinahe 35 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei und beschäftigt etwa 20 Prozent aller Arbeitskräfte. Hergestellt werden in Rumänien vor allem Elektronik wie Computer, Telekommunikationsausrüstungen, Unterhaltungselektronik und Halbleiter; daneben Fahrzeuge wie die Marke DACIA Automobile Dacia, Schiffe wie der von Damen Shipyards Group in Gala?i gebaute Helikopterträger Karel Doorman, mit 204 m das größte Schiff der Königlich Niederländische Marine, verschiedene Flugzeuge und Hubschrauber bei Întreprinderea Aeronautic? Român? (IAR), moderne Panzer wie der TR-85M1, Produkte der chemischen Industrie, Stahl, Medikamente bedingt durch eine starke Pharmaindustrie und Produkte der Leichtindustrie wie Textilien, Schuhe oder Lebensmittel. Ein Viertel der rumänischen Exporte sind Textilprodukte.“ Quelle: Wikipedia

    Beispiel Kartoffeln:

    Warum benötigen Roboter-Kartoffeln weniger Spritzmittel als die von Menschen gepflanzten?

    Dem Autor sei verziehen, als Romanschreiber kann er ja schreiben, was er will.

    🐛

  3. Heute ist „Steuerzahlergedenktag“. Bis heute hat die gemeine Dreckskartoffel für den Staat und die sozialen Sicherungssysteme gearbeitet. Der Steuerzahlergedenktag wird 2022 auf den 15. Juli verschoben, stephanweil die Gretasteuer für Spurengase erhöht werden wird.

    In der Lügenpresse ist Wahlkrampf. Stolz werden neue Kitabauten eingeweiht im Land der kinderlosen SchneeflockInnen. Woher dann der Kitamangel? Nun, da lügen sich die spezialdemokratischen und vom Steuerzahler schmarothzenden Sozialdemokratenden die Welt schön, denn sie werden in 20 Jahren das bittere Ende nicht mehr erleben, vorher aber noch das Dach in der Toskana reparieren lassen. Für linksgrüne NichtsnutzInnen ist eigene Kinderarmut ein Segen, denn niemals geborene TöchterInnen werden auch niemals gruppenvergewaltigt werden.

    Vor Jahren gab es einmal einen Artikel von Siegfried Kohlhammer, der leider nicht mehr online verfügbar ist. Hier ein Auszug:

    „Kulturelle Grundlagen wirtschaftlichen Erfolgs“

    „Die Geschichte hat in Jahrhunderten weltweiter Migration gleichsam ein Experiment durchgeführt, um den Beweis dafür zu liefern, daß Menschen gleicher Kultur in ganz unterschiedlichen Ländern ähnlich erfolgreich waren und daß Menschen unterschiedlicher Kulturen in demselben Land, unter denselben äußeren Bedingungen und bei gleichen wirtschaftlichen Voraussetzungen nicht gleich reagieren und reüssieren. Was sie mitbrachten, waren nicht das Klima und die geographische Beschaffenheit ihrer Herkunftsländer noch deren Politik und Wirtschaftssystem, sondern ihre Kultur.“

    Wenn wir Kulturen daraufhin untersuchen, wieweit sie Wohlstand und Wohlergehen der Menschen, Freiheit und Menschenrechte fördern oder hemmen, so können wir deutliche Unterschiede zwischen den Kulturen feststellen und sie unter diesem Aspekt bewerten. Ja wir müssen es tun, wenn wir an Veränderungen zum Besseren interessiert sind. Diese Veränderungen zum Besseren können von außen zwar „gefordert und gefördert“ werden, im wesentlichen jedoch können sie nur von den betreffenden Kulturen selber geleistet, können nicht von außen auferlegt oder gar erzwungen werden.“!!!!!!!!

    Ich denke, das Zitat Peter Scholl-Latours bezüglich Kalkutta sollte allen Selberdenkern bekannt sein.

  4. Ein berühmtes Beispiel noch aus Umma Kingdhim:

    Nach der Unabhängigkeit und Teilung Britisch-Indiens kamen sowohl Pakistanis als auch Inder nach London. Beide Gruppen hatte exakt dieselben Startchancen óhne Hartz IV.

    Aus den Indern wurden Anwälte, Ärzte und Banker……

  5. Das hat auch mit einer vollkommen
    unterschiedlichen Mentalität zu tun!

    Die der Mo-People ist mit der Deutschen nicht kompatibel!
    Punkt!

    Dauerbeleidigt,Ähre, Fordern,und bitte keine
    körperlich schwere Arbeit,zumindest
    für die Herren der Schöpfung!

    Ein schönes Beispiel für gebrauchte
    und gelungene Immigration kann
    man im Link sehen.
    Bitte gerne mehr davon!
    Fleißig,nett,freundlich und keine
    Messerstecher und Moscheefordererer.

    https://www.n-tv.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/Vietnamesische-Pflegekraefte-beenden-Ausbildung-in-Rostock-article22678132.html

  6. Chrmenn 13. Juli 2021 at 10:33

    Und der unter den Portugiesen katholische Norden Mosambiks wird auch islamischer.

  7. Diese Billiglöhner sichern den Fortbestand der EUdSSR – wahrscheinlich.

    Gäbe es diese Billiglöhner nicht, die in Deutschland für einen Appel und ein Ei Spargel stechen, Pakete austragen und Billigfleisch billig zersäbeln und verwursten, sondern müsste dafür ein landesüblicher, den verteuerten Energien und dem verknappten Wohnraum angemessener, Lohn bezahlt werden, kriegt der „Normalbürger“ – vielleicht – mit, wie teuer ihn die Phantastereien und Grossreichsallüren unserer Regierung und der Ungewählten in Brüssel in Wahrheit zu stehen kommen.

  8. ACHTUNG URLAUBER!
    Nur Flüchtlinge willkommen!

    Wenn Sie keine Flüchtlinge sind, Ihre Reise selbst bezahlen, dann gilt folgendes für Sie:

    Nicht nur fordern einige Urlaubsländer jetzt IMPFZEUGNISSE von ihren TOURISTEN, sondern u.a. MALTA und USA akzeptieren KEINE „MIX“-IMPFUNGEN!

    Die Arztpraxen werden nun von Verzweifelten aufgesucht, die einen Urlaub auf Malta gebucht haben und die Erstimpfung mit Astra hatten. ASTRA ist aus! Aus Verzweiflung wollen sie nun zu JOHNSON greifen, bei dem Impfstoff ist nur eine Impfung nötig. Aber JOHNSON ist auch nicht vorrätig.

    Die Leute sollten ihre Urlaube in diesen Ländern stornieren, sollten diese Länder aushungern, sich ins Auto setzen und dort hinfahren wo sie WILLKOMMEN sind.

  9. Osteuropa: Migration schadet Ursprungsländern

    In Bulgarien, Ungarn und Rumänien ist Nan vom Islam und vom Türken ein für alle mal geheilt
    Polen ist
    Polen ist traditionell nationalistisch

  10. Marie-Belen 13. Juli 2021 at 10:39

    Was kommt wohl nach dem Masken-Boom?
    Gibt es bald einen schnittfesten Schal für jeden Bundesbürger kostenlos in der Apotheke……

    .
    „Schnittfeste Schals immer beliebter in China“

    https://www.youtube.com/watch?v=4Zvhk3oTTBA
    ————————————————

    Und gleichzeitig kann man den Schal noch über die Nase ziehen gegen Coronaviren.

    Man darf schon gespannt sein, wann die ersten Ritterrüstungen wieder produziert und vermarktet werden.

  11. Osteuropa: Migration schadet Ursprungsländern

    Für die Türkei war das (für Deutschland unselige) Anwerbeabkommen wie ein Jackpot.

  12. jeanette 13. Juli 2021 at 10:45

    Man darf schon gespannt sein, wann die ersten Ritterrüstungen wieder produziert und vermarktet werden.
    ********
    Dazu fallen mir dann noch Keuschheitsgürtel ein.
    Zur Verhinderung von Ehrenmorden…….

  13. Das_Sanfte_Lamm 13. Juli 2021 at 10:43

    Osteuropa: Migration schadet Ursprungsländern


    In Bulgarien, Ungarn und Rumänien ist Nan vom Islam und vom Türken ein für alle mal geheilt
    Polen ist
    Polen ist traditionell nationalistisch

    Grrr, zu schnell von der Textverarbeitung kopiert

    In Bulgarien, Ungarn und Rumänien ist man vom Islam und vom Türken ein für alle mal geheilt und Polen ist traditionell nationalistisch.
    Mohammedanische Immigranten haben in Polen mit Sicherheit kein leichtes Leben.

  14. Chrmenn 13. Juli 2021 at 10:33

    Und warum plündern die Neger die Geschäfte?

    Na, weil der neue korrupte Negerkönig den alten korrupten Negerkönig eingesperrt hat.

    Nein, fragt sich lieber niemand, warum sie dann Geschäfte anderer Leute plündern, anstatt die Bastille zu stürmen.

  15. „Plünderungen, Brandstiftung, Straßenblockaden: Südafrika erlebt nach der Verhaftung von Ex-Präsident Jacob Zuma heftige Unruhen. Die Gewalt ist eine Frucht seiner Taktik der „ethnischen Mobilisierung“. Eine Befriedung des Landes scheint schwierig.

    Eigentlich befindet sich die südafrikanische Armee mitten in den Vorbereitungen für einen ihrer bislang heikelsten Einsätze. In Mosambik soll sie ab Donnerstag, zusammen mit Truppen anderer Länder im Süden Afrikas, den radikalislamischen Terror in der Provinz Cabo Delgado bekämpfen. Ein für die Stabilität der Region unverzichtbares Unterfangen, schließlich mussten im Nachbarland über 700.000 Menschen flüchten.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus232458429/Unruhen-in-Suedafrika-Ein-Land-versinkt-im-Chaos.html

  16. In der Landwirtschaft kommt man ohne osteuropäische Arbeitskräfte nicht aus wobei dies kaum noch Polen sind. Die haben’s nicht mehr nötig für Hungerlöhne zu schuften. Spargelstechmaschinen in der Lüneburger bzw. Ostheide haben sich nicht bewährt. Da muß man sich von Hand tief bücken und genau an der richtigen Stelle abschneiden sonst geht die Pflanze kaputt.
    Vor vielen Jahren hat man versucht deutsche Hartzis für den „Gurkenlaster“ im Spreewald zu gewinnen. Ein hoffnungsloses Unterfangen. Erdbeeren und Kirschen pflücken mit Maschine geht auch nicht. Viele Bauern machen daher ein „Event“ draus damit Deutsche zum Eigenbedarf pflücken können.
    Automatisieren lässt sich die Landwirtschaft hauptsächlich im Ackerbau und in der Viehzucht aber das läuft schon seit Jahrzehnten. Man schaue sich die riesigen Felder in McPomm an, wo nur eine Handvoll Leute tätig sind.
    Sorge der Bauern ist nicht die Automatisierung sondern die überbordende EU-Bürokratie um stinkefaule, überflüssige Beamte mit irgendwelchen Daten und Verordnungen zu beschäftigen sowie teilweise zu niedrige Abgabepreise an den Handel, welche die Erzeugerkosten nicht decken.
    Asylanten „dürfen nicht arbeiten“. Wie schön…
    Zu den Osteuropäern haben bereits andere geschrieben. Ich darf besonders auf die Korruption in Bulgarien und Rumänien hinweisen. Diese Länder sind doch ohnehin bereits EU-Nehmerländer und dürften überhaupt nicht in der EU sein. Statt dessen schleppen die auch noch Corona an weil sie im Gegensatz zu Landarbeitern, gegen die ich nichts habe, nicht getestet sind. 1/3 aller Infizierten sind Reiserückkehrer von ihren Familien. (Teletext NDDR-Hamburg). Bitte den Artikel noch mal überarbeiten.

  17. Marie-Belen 13. Juli 2021 at 10:47
    jeanette 13. Juli 2021 at 10:45
    Man darf schon gespannt sein, wann die ersten Ritterrüstungen wieder produziert und vermarktet werden.
    ********
    Dazu fallen mir dann noch Keuschheitsgürtel ein.
    Zur Verhinderung von Ehrenmorden…….
    —————————-

    Die letzte alternativlose Konsequenz wird sein, die alt bewährten Stadtmauern wieder zu errichten.
    Mit Riesenschritten, ungeachtet des gefürchteten Klimawandels, steuert die Menschheit direkt aufs Mittelalter zu.

  18. .

    Was läuft falsch ?

    .

    1.) Erzwungene Re-Education der Deutschen durch Amerikaner nach WK2

    2.) ist gewichen der freiwilligen Self-Re-Education durch die Deutschen selbst

    3.) mit Negierung alles gesundem Nationalen.

    4.) Es braucht einen radikalen Schwenk zu einem natürlichen Patriotismus, vor allem in Schulen, Unis, Elternhäusern.

    .

    Friedel

    .

  19. „Hallo PI-NEWS-Gemeinde, wir sind jetzt auch auf GETTR“

    ist das echt oder ein fake?

  20. jeanette 13. Juli 2021 at 11:02

    „Klimawandel“ als Höllenfeuer 2.0

    Wenn Atheisten glauben, dann an Buntheit, Corona und Greta

  21. nicht die mama 13. Juli 2021 at 10:54

    Und warum plündern die Neger die Geschäfte?

    Weil die sind wie die eben sind und nicht anders können.

  22. Voller Widersprüche, dieser Artikel.
    Da heißt es- die islamischen Länder komplementieren ihre kritische Intelligenz hinaus und dann, dass die Intelligenz flüchtet, was und wer denn nun?
    Dann bekommt man den Eindruck, dass die kritische Intelligenz Revolutionen angezettelt hätte, zu Unrecht vielleicht, aber die kapitalistischen Ausbeuter haben das Maß überlaufen lassen.
    Kommt so schön in dem Weihnachtsfilm „der kleine Lord“ zum Ausdruck, als der Adelsherr erstmals seine Arbeitersiedlungen besucht.
    Dann die Geschichte mit den Ernteroboter,
    wer außer hochsubventionierte Großagrarler kann sich denn heute solche Maschinen leisten?
    Gehen sie mal in`s Sauerland in die Täler und auf die Steilhänge, da kackt ihre Computergesteuerte Erntemaschine ab.
    Nein, es liegt an der Preisentwicklung der Lebensmittel. Der Bauer bekommt immer weniger für seine Produkte, ist gezwungen billige Erntehelfer zu rekrutieren und wenn er auf großen Flächen mit Großmaschinen und Gülle arbeitet, dann wird er in den Arsch getreten..
    Außerdem wird in den Diskussionen der eigentliche Grund unserer Talfahrt oft nicht genannt-
    Die unerhörte Steuerlast, die auch noch zum großen Teil in die Welt verquatscht wird.
    Wir haben zu viele Passagiere in der Rikscha und zu wenige die strampeln.

  23. Gold richtig!
    es ist genau so! Man braucht keine Rumaenien zu nehmen , es ist gar nicht das schlimmste Beispiel. Nimmt 3 Baltische Aussterberate- Lettland, Estland und Litauen! In Lettland 1990 war 2,7 mio Einwohner, bluehende Industrie, Landwirtschaft die exportierte das meiste in Sowjetunion. alle haben Arbeit, Auskommen und Wohnung gehabt. Es gabs sogar Medizinische Versorgung- kostenlos. Nach 30 Jahren bauen des Kapitalismus( “freien“ Marktwirtschaft) sieht es folgende Maasse aus- Es sterben 50% mehr als geboren werden, jeden Tag das Land verlassen 50 Arbeitssklaven richtung Westen. In einem Jahr ist eine Kleinstadt von 20 000 verschwunden. Alles wird zugemacht- Schulen, Krankenhauser, es verschwinden ganze Doerfer von der Karte- die sind leer!
    Es sind nach offiziellen Angaben 1,8 millionen Einwohner in Lettland, aber das ist reine Luege- es werden die dazugezaehlt die sich nicht abgemeldet haben vor dem Flucht in Westen. Wenn es richtig sein sollte, es gibt hoechstens 1 mio Einwohner im Lande. Dabei alles ist ruiniert- kein Arbeit, keine Gehalt- Mindestlohn ist ganze 500 EUR! davon gehen noch Steuern und Abgaben weg, nach Hause so einer schleppt stollze 370 EUR Dabei Preise in Scheissmaerkten sind vergleichbar mit Deutschen Edekas… Und 70 % von dem Bevoelkerung arbeiten fuer Mindestlohn! Das Land wird von korrupte von USA Botschaft eingesetzte Sorositenmarionettenregierung regiert. Erfolgreich schon verdammte 30 Jahre lang. Es werden hier keine Revolutionen geben- da alle die dazu feahig waren sind auser Landes gekickt. Wr werden hier aussterben. und dann werden hier aus Afrika Negermuhammeds haufenweise angesiedelt. Verfluchte USA- EU Scheisssystem, die Genozid hier organisiert haben um deren Schmarotzerlaender mit billigen weissen Sklaven zu beliefern.
    Meine einzigste Hoffnung ruht auf Russland- wenn es hier echten Chaos und armuts Revolte geben werden, Russen werden hier Ruhe bringen . Und dann werden alle Volksfeinde verschwinden in Hoelle! Oder in Sibirien. Whichever komms closer.

  24. Chrmenn 13. Juli 2021 at 10:33

    what you see is what you get:

    https://www.youtube.com/watch?v=QextJd8u3BM

    Die Auflösung der Apartheid in SA entpuppt sich als voller Erfolg. Black knives matter.
    —————————————————————–
    Genau solche anarchischen Zustände werden wir bereits in wenigen Jahren im eigenen Land erleben nachdem die Sozialsysteme durch den Migrationsdruck zusammengebrochen sind. Genau so sieht es dann aus in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main etc pp.

  25. Mod.
    wie lange muss man unter Moderation büßen?
    Als Leser und Kommentator der ersten Stunde tut das langsam ein wenig weh, wenn auch noch beim Einloggen „Willkommen“ steht.
    Bitte mal überprüfen

  26. 15.August 13. Juli 2021 at 11:07

    Voller Widersprüche, dieser Artikel.
    Da heißt es- die islamischen Länder komplementieren ihre kritische Intelligenz hinaus und dann, dass die Intelligenz flüchtet, was und wer denn nun?
    […]

    Mohammedanische Länder haben in der Tat ein „kritisches Intelligenzproblem“, indem die keine Positivauslese mehr betreiben, sondern nur noch Menschenmassen produzieren, teilweise sogar mehrheitlich innerhalb der Verwandtschaft – was sich katastrophal auf die kollektive und individuelle Kognition auswirkt und den Effekt immer weiter verstärkt.

  27. .
    In Sachen
    Modernisierung
    und Globalisierung
    kurz folgendes — das
    Tempo ist zu hoch und
    die Richtung stimmt nicht.
    Denn die Globalisierung führt
    zur Kloakisierung ganz so wie
    die Islamisierung nun mal
    — wie zu sehen — zu
    fortschreitender
    Slumisierung
    führt.
    .


  28. Eines der Hauptprobleme der Massenmigration ist, dass die Invasoren betont auf Aggression und Dominanz setzen. Unsereins wird zu schwachen Arbeitsdrohnen erzogen, die das alles finanzieren sollen.

    Auf wen werden unsere Frauen eher stehen? Auf einen richtigen Mann, oder auf schwache Knaben? Wir kastrieren uns also emotional selbst.

    Schluss damit! Jeder deutsche Mann hat die Pflicht ein ganzer Mann zu werden und seinen Landsleuten dabei zu helfen es auch zu werden. Eine Gemeinschaft kann nur bestehen, wenn es starke Maenner gibt.

    Frauen Verstehen, Verführen Und Behalten:
    https://archive.org/download/LodovicoSatanaLobDesSexismus.FrauenVerstehenVerfhrenUndBehalten/Lodovico%20Satana%20-%20Lob%20des%20Sexismus.%20Frauen%20verstehen%2C%20verf%C3%BChren%20und%20behalten.pdf

    Nehmen wir uns ein Beispiel an den Spaniern, die allein schon aufgrund ihrer kraftvollen Sprache dominanter und damit attraktiver auf das weibliche Geschlecht wirken.

    Die Globalisten wollen uns schwach haben, damit wir lenkbar und kontrollierbar sind. Gehen wir also in die andere Richtung!

  29. Das_Sanfte_Lamm 13. Juli 2021 at 11:06

    Aber das soll man doch nicht sagen.
    :mrgreen:

    Südafrika ist mal wieder ein Musterbeispiel, wie schnell diese dysfunktionalen „Gesellschaften“ einen funktional übernommenen Staat abwracken, anstatt über Stammesgrenzen hinweg einfach mal zusammenzuarbeiten.

    Hat Ex-Präsi Zuma früher „Kill de Boer“ gesungen und seine Zulus gegen die Weissen aufgehetzt, so singt er jetzt „Kill de Venda“ und hetzt sein Völkchen auf das Völkchen des aktuellen Präsis.

    Und der Mob macht mit, „grosse Krieger“ sind sie ja irgendwie alle.

  30. ErnestKhalimov 13. Juli 2021 at 11:19

    „Eines der Hauptprobleme der Massenmigration ist, dass die Invasoren betont auf Aggression und Dominanz setzen. Unsereins wird zu schwachen Arbeitsdrohnen erzogen, die das alles finanzieren sollen.

    Auf wen werden unsere Frauen eher stehen? Auf einen richtigen Mann, oder auf schwache Knaben? Wir kastrieren uns also emotional selbst.

    Schluss damit! Jeder deutsche Mann hat die Pflicht ein ganzer Mann zu werden und seinen Landsleuten dabei zu helfen es auch zu werden. Eine Gemeinschaft kann nur bestehen, wenn es starke Maenner gibt.“

    ich sage nur „menstruierende männer“

  31. ErnestKhalimov 13. Juli 2021 at 11:19
    Eine Gemeinschaft kann nur bestehen, wenn es starke Maenner gibt.
    —-Besser kann man gar nicht sagen!!!
    Ich werde nur beifuegen- Und starke Frauen!

  32. Ich weiß nicht, was sich der Autor unter deutschen Bauern
    vorstellt? Großgrundbesitzer oder was?

    Die Koran´sche Pflicht für Moslems, nur dann ein guter
    Moslem zu sein, wenn er auswandert auf Al-Lahs
    Weg/Hidschra unternimmt u. mit seinem Gut u. Blut die
    lebensunwerten Kreaturen(Kuffar) bekämpft/Dschihad
    leistet
    https://www.zukunft-ch.ch/wp-content/uploads/2017/03/Zukunft-CH-Infoblatt-Kampfbefehle-im-Islam.pdf
    sollten nicht unwerwähnt bleiben: islamischer
    Imperialismus/Mission!
    https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/20925869_Muslimische-Gemeinden-in-Guetersloh-laden-zum-Dialog-ein.html
    Ferner fiel mir ein, daß Merkel die Merkel-Junta uns evtl.
    Masken aufzwingt, weil wir kein freundliches Gesicht zur
    Eurorettung, KKW-Abschaltung & Kohleausstieg, Fremdlingsflut
    u. Gen-Umwandlung des deutschen Volkes mittels
    DNS-Impfstoffen machen, also keine Begeisterung für
    die große Transformation/Great Reset zeigen.

    The Great Reset
    Zur Navigation springen
    Zur Suche springen

    The Great Reset (engl. „Der große Neustart“[1] bzw. „Der große Umbruch“) ist eine Initiative des Weltwirtschaftsforums (WEF), die eine Neugestaltung der weltweiten Gesellschaft und Wirtschaft im Anschluss an die COVID-19-Pandemie vorsieht.[2]

    Die Initiative wurde von Prinz Charles und WEF-Direktor Klaus Schwab im Mai 2020 vorgestellt und möchte den Kapitalismus verbessern. Investitionen sollen demnach stärker auf nachhaltigen Fortschritt ausgerichtet werden. Eine Online-Petition in Kanada mit dem Ziel, die Initiative zu stoppen, wurde innerhalb von 72 Stunden 80 000 Mal unterschrieben. Um den „Great Reset“ bildete sich eine Verschwörungstheorie über die Schaffung einer neuen Weltordnung.[3][4][5]

    (:::)

    Nach Klaus Schwab wird der Great Reset das Wirtschaftssystem nicht wesentlich verändern, sondern vielmehr zur Entstehung eines „verantwortungsvollen Kapitalismus“ beitragen.[8]

    Politiker wie der kanadische Premierminister Justin Trudeau, der britische Premierminister Boris Johnson und der US-Präsident Joe Biden vertreten, in Anlehnung an diesen Vorschlag, ebenfalls die Idee eines „besseren Wiederaufbaus“ im Anschluss an die Covid-19-Pandemie.[9]

    Der Great Reset wird zudem das Hauptthema des WEF-Gipfels 2021 sein.[10]

    (:::)

    Das Grundgerüst des Entwurfs von Schwab deckt sich zudem mit dem älteren Konzept des inklusiven Wachstums (inclusive growth). Die Bertelsmann Stiftung entwarf zwischen 2014 und 2018 eine Studie[21][22] im Auftrag der Bundesregierung, um Antworten auf die Frage zu finden, wie man „nachhaltiges und sozialverträgliches Wachstum“ gestalten könne. Auch andere Denkfabriken (Atlantic Council)[23] und Institutionen (OECD)[24] arbeiteten bereits vor COVID-19 und pandemieunabhängig an ähnlichen Vorschlägen…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/The_Great_Reset

  33. nicht die mama 13. Juli 2021 at 11:21

    Aber das soll man doch nicht sagen.
    :mrgreen:

    Südafrika ist mal wieder ein Musterbeispiel, wie schnell diese dysfunktionalen „Gesellschaften“ einen funktional übernommenen Staat abwracken, anstatt über Stammesgrenzen hinweg einfach mal zusammenzuarbeiten.

    Hat Ex-Präsi Zuma früher „Kill de Boer“ gesungen und seine Zulus gegen die Weissen aufgehetzt, so singt er jetzt „Kill de Venda“ und hetzt sein Völkchen auf das Völkchen des aktuellen Präsis.

    Und der Mob macht mit, „grosse Krieger“ sind sie ja irgendwie alle.

    Äthiopien kommt zu allem Überfluss dazu;
    Das Land war auf dem besten weg ein prosperierender Staat zu werden.
    Dort gab es vorbildlich geführte Landwirtschaftsbetriebe und Fabriken, die Menschen hatten dadurch genug zu essen, Arbeit und Schuhe.
    Jetzt geht es dort auch wieder in bester afrikanischer Stammeskultur los, dass die alles kurz und klein schlagen.

  34. Watschel 13. Juli 2021 at 11:11
    Chrmenn 13. Juli 2021 at 10:33
    what you see is what you get:
    https://www.youtube.com/watch?v=QextJd8u3BM
    ——————————-

    Ähnliche Situationen gab es schon bei der Flutwelle in New Orleans vor Jahren, als die Plünderer dort genauso ihr Unwesen trieben. Schließlich kam das Militär und hat auf sie geschossen.
    Dann war augenblicklich Schluss mit den Plünderungen.

  35. Ein hervorragender Artikel mit glasklaren Analysen. Was müsste also die logische Konsequenz sein? ALLE ungewollte Migration vollständig verhindern. Jeder soll in seinem Land bleiben und dort für Verbesserungen sorgen, friedlich oder gewaltsam. Auch die Binnenmigration in der EU muss sofort verhindert werden. Wie konnte man jemals einen solchen Irrsinn beschließen? ALLE Zahlungen an illegale Flüchtlinge müssen sofort gestoppt werden. Wenn das mit unseren Gesetzen nicht möglich ist, müssen diese sofort geändert werden. Dass das in drei Tagen möglich ist, wenn man nur will, hat das Ermächtigungsgesetz gezeigt. Ein Recht nach Deutschland zu kommen, darf nur der haben, der von Deutschland dazu ausgewählt wurde, fachlich benötigt wird und für seinen Unterhalt selbst aufkommt. Wer sechs Monate vom Staat lebt, muss das Land SOFORT wieder verlassen.

  36. jeanette
    13. Juli 2021 at 11:29

    „Ähnliche Situationen gab es schon bei der Flutwelle in New Orleans vor Jahren, als die Plünderer dort genauso ihr Unwesen trieben. Schließlich kam das Militär und hat auf sie geschossen.“

    Plünderungen gehören zur afrikanischen Kultur und sind darum besonders bewundernswert

  37. .
    PS.
    Da dies
    die Folgen
    einer linken
    Politik (und zwar
    in doppelter Bedeutung)
    sind und damit die progressive
    Propaganda von der supertollen
    bunten Vielfalt und die hautnah erlebte
    Realität in dieser Multikulitsoße mehr und
    mehr auseinanderklaffen und die echte
    Realität nicht groß thematisiert
    werden darf, bleibt somit den
    Linken nur noch der Weg in
    eine strikte, umfassende
    Gedankenkontrolle,
    also in eine fiese,
    repressive und
    totalitäre
    Diktatur
    .

    https://neue-spryche.blogspot.de/2013/03/slumisierung-und-andere-themen-der-zeit.html

  38. wernergerman 13. Juli 2021 at 11:26

    ErnestKhalimov 13. Juli 2021 at 11:19
    Eine Gemeinschaft kann nur bestehen, wenn es starke Maenner gibt.

    —-Besser kann man gar nicht sagen!!!
    Ich werde nur beifuegen- Und starke Frauen!

    Bestes Beispiel dafür sind die Prärieindianer Nordamerikas, die sich über Jahre hinweg erfolgreich gegen eine der größten Industrienationen zur Wehr setzen konnten.
    Bei den Indianern durften nur die Härtesten und Zähesten Krieger und Jäger werden und um sich „Krieger“ nennen zu dürfen, musste man in den Stämmen eine Ausbildung durchmachen, gegen die selbst die Grundausbildung der Fremdenlegion wie ein Kindergeburtstag ist.

  39. Er bleibt, wie es ist. Unkontrollierte Einwanderung löst kein Problem in den Herkunftsländern, schafft aber riesige Problem in den Zielländern. Aber aus rein ideologischer Verbohrtheit geht diese Binsebwahrheit nicht in die Köpfe der Open-Borders-Fanatiker. Es muss erst der totale Kollaps der Sozial- und Wirtschaftssysteme eintreten. Dann können diese Narren sagen: „Wir haben uns geschafft.“

  40. aenderung 13. Juli 2021 at 11:26
    ErnestKhalimov 13. Juli 2021 at 11:19
    aenderung 13. Juli 2021 at 11:26

    Unsere genderverschwulten, klimahüpfenden und teddybärwerfenden SchneeflockInnen werden es auf ihre linksgrüne Art zu verstehen lernen:

    Harte Zeiten schaffen starke Männer.
    Starke Männer schaffen gute Zeiten.
    Gute Zeiten schaffen schwache Männer.
    Und schwache Männer schaffen harte Zeiten

  41. Der Autor ist offenbar selbst in der 50er und 60er Jahren stehengeblieben, als tatsächlich jene leistungsfähigen und leistungswilligen Arbeitskräfte zu uns kamen, die sich aufgrund ihrer Intelligenz und Qualifikation in unseren Arbeitsmarkt integrieren konnten oder eigene Unternehmen aufbauten.
    Heute jedoch wird der Westen von den muslimischen und afrikanischen Staaten als Entsorgungsanstalt für jene Personen genutzt, die selbst dort nicht erwünscht sind. Fanatiker, Verbrecher, Schwachsinnige, Gesiteskranke, Triebtäter etc. Diese von den BRD- und EU-Politverbrechern vollabsichtlich herbeigeführte massenhafte Invasion wird das Ende der europäischen Hochkultur zeitigen.

  42. siehste…., keine angst, immer locker bleiben.

    „Die Zahl der Ansteckungen steigt langsam wieder, das Gerede von einer vierten Welle geht los, aber jetzt kommt eine gute Nachricht von der Evolution des Coronavirus!

    Der Virologe Prof. Stephan Becker (60) vom renommierten Marburg-Institut für Virologie glaubt, dass sich das Coronavirus im Laufe der Zeit weiter abschwächen wird, weil die Immunität der Menschen weltweit immer größer wird.

    Warum die Delta-Variante einen Hinweis darauf gibt und wie es mit dem Erreger weitergeht, erklärt der Professor im BILD-Interview.“

    https://www.bild.de/bild-plus/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/virologe-zur-corona-evolution-delta-weist-auf-virus-abschwaechung-hin-77066558,view=conversionToLogin.bild.html

  43. unbetreutes Denken 13. Juli 2021 at 11:32
    Ein hervorragender Artikel mit glasklaren Analysen. Was müsste also die logische Konsequenz sein? ALLE ungewollte Migration vollständig verhindern. Jeder soll in seinem Land bleiben und dort für Verbesserungen sorgen, friedlich oder gewaltsam. Auch die Binnenmigration in der EU muss sofort verhindert werden. Wie konnte man jemals einen solchen Irrsinn beschließen? ALLE Zahlungen an illegale Flüchtlinge müssen sofort gestoppt werden. Wenn das mit unseren Gesetzen nicht möglich ist, müssen diese sofort geändert werden. Dass das in drei Tagen möglich ist, wenn man nur will, hat das Ermächtigungsgesetz gezeigt. Ein Recht nach Deutschland zu kommen, darf nur der haben, der von Deutschland dazu ausgewählt wurde, fachlich benötigt wird und für seinen Unterhalt selbst aufkommt. Wer sechs Monate vom Staat lebt, muss das Land SOFORT wieder verlassen.
    —- voellig richtig! und noch was- Grenzen wieder hoch ziehen. Und Zoelle verlangen. Unsere Wirtschaft- unsere Arbeitende muessen geschuetzt werden von Westprodukten!!!!!

  44. @ aenderung 13. Juli 2021 at 11:05

    „Hallo PI-NEWS-Gemeinde, wir sind jetzt auch auf GETTR“

    ist das echt oder ein fake?

    Schwer zu sagen. alles-so-schoen-bunt-hier beobachtet jedenfalls noch etwas. „PINEWS“ bei Gettr hat zwar 109 Follower, aber noch nix gepostet. Mir genügt aber auch diese Website hier und ihr toller Kommentarbereich.

  45. 15.August 13. Juli 2021 at 11:07
    Voller Widersprüche, dieser Artikel.

    Nein, es liegt an der Preisentwicklung der Lebensmittel. Der Bauer bekommt immer weniger für seine Produkte, ist gezwungen billige Erntehelfer zu rekrutieren und wenn er auf großen Flächen mit Großmaschinen und Gülle arbeitet, dann wird er in den Arsch getreten..
    ——-
    Ich darf noch ergänzen daß viele deutsche Agrarprodukte für den Export bestimmt sind.
    Dort interessiert neben der Qualität nur der Preis. Und nicht unter welchen Bedingungen das Produkt entstanden ist, ob nachhaltig, Klima-gerecht.
    Der größte Feind des Bauern ist der Grüne, der diese Tatsachen einfach ignoriert und nur seiner beschissenen Ideologie anhängt.
    Nachhaltig wirtschaftende Bio-Bauern haben nur eine Chance wenn sie in der Lage sind direkt zu vermarkten. D.h. stadtnah anbauen können weil dort deren Klientel wohnt und selbst dann kommen sie auf keinen grünen Zweig.

  46. -in-die-Augen-schauen-koennen.html

    DOMESTIZIERUNG
    Wölfe lassen sich nicht sozialisieren
    Doch! es dauert nur paar Tausende von Jahren. Hund wurde doch von Wolf kreiert… Wolf ist ein schoenes Wesen. Bei uns im Lettischem er hat Nickname- Hund Gottes. Und noch was was hier anders ist als in Heimat des Gebrueder Grimms- Wir haben von Wolf kein Angst und Panik. Wir bewundern ihm und wenn er Schaden macht, erledigen wir den einfach. Wie alle Feinde , uebrigens. Nuechtern und sachlich.

  47. Europäisches Mittelalter

    Das Mittelalter heißt „Mittelalter“, weil es zwischen
    zwei Zeiten liegt – zwischen einer „alten“ u. einer „neuen“ Zeit.
    Das Mittelalter umfasst dabei eine Zeitspanne von ungefähr 1000 Jahren:
    Die Zeit zw. dem Jahr 500 u. 1500 – genauer will sich da keiner festlegen.
    (Copy & Paste)

  48. wernergerman 13. Juli 2021 at 11:51

    DOMESTIZIERUNG
    Wölfe lassen sich nicht sozialisieren
    Doch! es dauert nur paar Tausende von Jahren. Hund wurde doch von Wolf kreiert… Wolf ist ein schoenes Wesen. Bei uns im Lettischem er hat Nickname- Hund Gottes. Und noch was was hier anders ist als in Heimat des Gebrueder Grimms- Wir haben von Wolf kein Angst und Panik. Wir bewundern ihm und wenn er Schaden macht, erledigen wir den einfach. Wie alle Feinde , uebrigens. Nuechtern und sachlich.

    Wölfe sind nicht „dümmer“ als Hunde – im Gegenteil, sie haben nur andere Instinkte.
    Bestes Beispiel sind Wildschweine – um eine Wildschweinrotte, die ihre Jungen verteidigt macht jeder Wolf einen großen Bogen, während schon manch ein Hund, der sich mit Wildschweinen anlegte seinen „Mut“ mit dem Leben bezahlte und Herrchen bittere Tränen vergoß.

  49. Maria-Bernhardine 13. Juli 2021 at 11:56

    Europäisches Mittelalter

    Das Mittelalter heißt „Mittelalter“, weil es zwischen
    zwei Zeiten liegt – zwischen einer „alten“ u. einer „neuen“ Zeit.
    Das Mittelalter umfasst dabei eine Zeitspanne von ungefähr 1000 Jahren:
    Die Zeit zw. dem Jahr 500 u. 1500 – genauer will sich da keiner festlegen.
    (Copy & Paste)

    War aus heutiger Sicht noch nicht einmal die schlechteste Zeit und wurde 1495 von Kaiser Karl von Habsburg auf dem Reichstag in Worms formell beendet

  50. „Die deutschen Krankenhäuser scheinen zu den finanziellen Gewinnern der Corona-Krise zu zählen. Zwar gab es vergangenes Jahr einen Rückgang bei den Behandlungsfällen um 13 Prozent von 19,2 Millionen im Jahre 2019 auf 16,8 Millionen. Gleichzeitig stiegen indes die Einnahmen der Kliniken von 80,3 auf 92,5 Milliarden Euro. Das war ein Zuwachs von 15 Prozent. Deshalb bezeichnete Stefanie Stoff-Ahnis vom Spitzenverband Bund der Krankenkassen 2020 als „das goldene Jahr der Krankenhausfinanzierung“. Mittlerweile verdichten sich die Hinweise darauf, dass die Kliniken in Deutschland nicht nur das medizinisch Notwendige getan, sondern auch eigennützig agiert haben.“

    https://paz.de/artikel/medizinisch-sinnvoll-oder-geldschneiderei-a5029.html

  51. aha…., alles aufdecken.

    „Und auch die Beatmung der SARS-CoV-2-Infizierten erwies sich als sehr lukratives Geschäft. Laut Aussage von Martin Litsch vom Bundesvorstand der AOK hat die stationäre Behandlung eines Covid-19-Falles vergangenes Jahr im Durchschnitt 10.700 Euro gekostet. Bei künstlicher Beatmung wurden sogar durchschnittlich 38.500 Euro fällig. Hierzu konstatierte der renommierte Lungenspezialist und Ärztliche Direktor des Krankenhauses Bethanien in Moers, Thomas Voshaar, im Interview mit der „Welt am Sonntag“: „Durch die hohe Vergütung gibt es leider einen finanziellen Anreiz für die invasive Form der Beatmung.“

  52. interessant!

    „Der Verdacht der finanziell bedingten „Maximalbehandlung“ auf der Intensivstation ist auch deshalb politisch bedeutsam, da die angeblich hohe Auslastung der Intensivstationen durch Covid-19-Patienten das Hauptargument der Politik für die Durchsetzung der „Bundesnotbremse“ mit all ihren schwerwiegenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen war.“

  53. Sozialist im Polizeidienst und Chef seines eigenen Forschungsinstitituts („Experte“)
    hält Messerstecher (ritueller 3-fach Mörder) von Würzburg für psychisch gestört

    „Der Kriminologe Christian Pfeiffer glaubt, dass es sich bei dem Täter
    um eine „psychisch massiv gestörte Person“ handelt.“
    HAttps://www.rnd.de/panorama/kriminologe-haelt-messerstecher-von-wuerzburg-fuer-psychisch-gestoert-3L3CRVXLPG4O4R5QYSV7YHVSEU.html

    Waa irknwie jeden klaa, oder dürfte ein Staatsfernsehstar was anderes sagen ?
    Nun ist Glauben nicht Wissen, weshalb es Bekenntnis und Meinungsfreiheit gibt.
    Ich zb glaube, dass Dokta Pfeifa glaubt, der Jihadie von Wuerzburg („Alu Hut Acht Mal“)
    koenne am besten durch ein $$$-Gutachten seines In$$$titutes begutachtet werden.

    Oder durch einen Honorarbeitrag des SPD-Mitgliedes/Staatsfähnsee-Auftritte
    im Presse/Medien Konglomerat der Firma SPD-Madsack mit angeschlossener Kleinpartei.

  54. Huch!

    Audi fährt nicht weit genug

    Grüne Ministerin soll heimlich Elektroauto gegen Benziner getauscht haben

    Eine Ministerin aus Brandenburg soll ihren elektrischen Dienst-Audi wegen zu geringer Reichweite nicht genutzt haben. Tatsächlich überzeugen die teuren Stromer noch nicht so recht, zumal selbst der Audi-Chef empfiehlt, die Autos nicht vollzuladen
    […]
    (Anm.: Kein Kavaliersdelikt )
    […]
    Dienstwagen seien aber personengebunden und dürften nicht beliebig ausgetauscht werden, berichten die Zeitungen unter Hinweis auf das Finanzministerium.

    https://amp.focus.de/auto/elektroauto/audi-faehrt-nicht-weit-genug-vorwuerfe-gegen-nonnemacher-ausschuss-sitzung-gefordert_id_13485865.html

  55. Über die Hilflosigkeit durch systemisches abtrainieren des Selbstdenkens

    „ADAC testet Pannenhilfe fuer Fahrraeder
    Die (Pannenhelferinn… snip) PANNENHELFER … bei gerissenen Ketten,
    platten Fahrradreifen oder abgenutzten Bremsen…entsprechend geschult …“
    +https://www.kn-online.de/Mehr/Auto-Verkehr/ADAC-testet-Pannenhilfe-fuer-Fahrraeder

    was ist aus dem volk der erfinder, konstrukteure, erbauer, fahrer geworden ?
    Schon wer des morgens aufsteht, muss bereits mit Pech/Unfall/missglueck rechnen.
    wer danach ein vehikel komplizierter als filzschlappen benutzt, erst recht.
    ein platten (sueddeutsch „Patschen“) unterwegens ist pech, aber abgenutzte
    bremskloetze, ausgelutschter kettenantrieb und das gespenst „gerissene kette“
    ist sache selbstdenkender vehikeleigner vor fahrtantritt, nicht aufgabe des adac.
    je mehr kaeufliche dienstleister das selbstdenken ersetzen, je mehr abhaengige.

    ich hab dann immer nen heiermann fuern bus dabei, oder schiebe halt.

  56. @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juli 2021 at 11:59
    @ Maria-Bernhardine 13. Juli 2021 at 11:56
    „Europäisches Mittelalter…wurde 1495 von Kaiser Karl…in Worms formell beendet“

    wie heisst dieser verwaltungsakt ueber das sofortige ende des mittelalters,
    und warum wollten die ueberhaupt, dass getz endlich was neues her muss,
    und wo liegt die urkunde ueber die anordnung „Umfirmierung des Zeitalters“ ?

    ich bezweifele naemlich, dass merkel – per dekret natuerlich ausserparlamentarisch –
    so einfach die aera merkel beendete, nur um die spaetfolgen vergessen zu machen.

  57. Diese Migrationspolitik dank Migrationspakt geht ohnehin nicht gut. Kann sie nicht. Der geistige Stillstand, nicht erst seit 2015, sondern schon viel früher, z. b. in diesem Land, ist nicht nur erschreckend, das ist subjektiv. Es ist eine Katastrophe nicht nur für Deutschland, für Europa, auch für die Shitholes, aus dem all diese Sozialparasiten stammen. Der Bankrott Deutschlands, Europas ist nicht nur sichtbar, fühlbar in allem, der finanzielle wird dank Diktatur und Planwirtschaft und Erweiterung der EU und weiterer Massenmigration unweigerlich folgen.

  58. LEUKOZYT 13. Juli 2021 at 13:00

    @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juli 2021 at 11:59

    wie heisst dieser verwaltungsakt ueber das sofortige ende des mittelalters,
    und warum wollten die ueberhaupt, dass getz endlich was neues her muss,
    und wo liegt die urkunde ueber die anordnung „Umfirmierung des Zeitalters“ ?

    Ich hatte einen Flüchtigkeitsfehler gemacht – es war Kaiser Maximilian von Habsburg und nicht Karl – aber sei’s drum:
    Es war zum Einen die Abschaffung des in der „Goldenen Bulle“ festgelegten „Fehdewesen“, ein Privileg des dels, auf eigene Faust Konflikte durch Kriege zu führen und zum Anderen die Überführung des Rechts hin zu einer Zentralgewalt. Maximilian erkannte, dass die Zukunft dem Handel, den Kaufleuten und dem Handwerk gehört.
    Dieser 7.August 1495 war für die deutsche Geschichte bedeutsamer als bisher angenommen und zu Unrecht etwas in Vergessenheit geraten.

  59. OT, . . Thema Corona,

    Thema Corona, Söder eben bei seiner Live PK vom N-TV übertragen, Söder Zitat “ Es wird keine Impfpflicht geben,“ Zitat Ende,

    dann will Söder die Impfkampagne voranbringen, überall soll geimpft werden dürfen, und sinngemäß meinte Söder , dass diejenigen die nicht gegen Corona geimpft sind , sollen die erforderlichen Corona-Tests die man überall braucht zukünftig bezahlen müssen

  60. @ LEUKOZYT 13. Juli 2021 at 13:00 u. andere, die mir antworteten

    Genau! Seufz! 😐

  61. Herzschmerz 13. Juli 2021 at 10:22
    @INGRES
    „Ich zeig Euch jetzt mal was eine logische Argumentation ist:“

    WOW, ich bin schwer beeindruckt und wünsche „Gute Besserung“!
    (Und ich dachte tatsächlich, wir sitzen hier alle in einem Boot?)
    Die Spalter lachen sich platt?

    —————————–
    Ich bin beeindruckt von dieser Argumentation. Würde aber in jedem linken Fachbereich Gesellschaftswissenschaften für den Doktortitel reichen. Will sich hier nicht noch jemand einen Doktortitel verdienen?

  62. @Eurabier 13. Juli 2021 at 11:39

    Einige Randgruppen werden verschwinden, wenn der Islam an Macht gewinnt. Verschwulte Klimahüpfer, Feministinnen, LGBTQ und andere sind damit gemeint. Nicht alles am Islam ist schlecht.

  63. OT, . . Thema Corona,

    Thema Corona, Söder bei seiner Live PK vom N-TV übertragen, Söder Zitat “ Es wird keine Impfpflicht geben,“ Zitat Ende,

    dann will Söder die Impfkampagne voranbringen, überall soll geimpft werden dürfen, und sinngemäß meinte Söder , dass diejenigen die nicht gegen Corona geimpft sind , sollen die erforderlichen Corona-Tests die man überall braucht zukünftig bezahlen müssen

  64. aenderung 13. Juli 2021 at 12:44

    aus angst vor den „grünen“ in deutschland, möchte ich nach florida.
    ——————————

    Da wollen Sie auch nicht hin.
    Da schwimmen Sie in Ihrem Pool mit Krokodilen und Schlangen.

  65. aenderung 13. Juli 2021 at 12:44

    aus angst vor den „grünen“ in deutschland, möchte ich nach florida.

    Damit tauschen Sie nur die islamischen Räuber- und Schlägerbanden von Deutschland gegen die afroamerikansichen Straßengangs ein.

  66. ghazawat 13. Juli 2021 at 11:32
    jeanette
    13. Juli 2021 at 11:29
    „Ähnliche Situationen gab es schon bei der Flutwelle in New Orleans vor Jahren, als die Plünderer dort genauso ihr Unwesen trieben. Schließlich kam das Militär und hat auf sie geschossen.“
    Plünderungen gehören zur afrikanischen Kultur und sind darum besonders bewundernswert
    ——————————————————-

    Wie man Dinge zerstört, das wissen sie.
    Aber wie man sie aufbaut, Fehlanzeige.

    Die bekommen alles kaputt. Nagelneue Maschinen, die ihnen das Leben erleichtern sollen, können sie nicht bedienen, ruinieren auch das was sie brauchen, nicht nur das was ihnen im Weg scheint.

  67. Watschel 13. Juli 2021 at 13:59

    aenderung 13. Juli 2021 at 12:44

    aus angst vor den „grünen“ in deutschland, möchte ich nach florida.

    Damit tauschen Sie nur die islamischen Räuber- und Schlägerbanden von Deutschland gegen die afroamerikansichen Straßengangs ein.

    ———————————

    Da wird gleich geschossen bevor gefragt wird.
    Da gibt es gar keine Gelegenheit mehr zu Räubern zu sagen: Nimm alles, ich gebe dir alles.
    Peng!

  68. Ein anregendes Gedankenexperiment, aber der Haken wird hier greifbar:

    „Die Frauen emanzipieren sich und plötzlich müssen sich arabische Männer um ihre Frauen bemühen; müssen um sie werben. Männer werden erstmals zu ökonomischer Aktivität gezwungen, was die Ökonomie Arabiens in historischem Ausmaß befeuern würde.“

    Die Aussetzung der natürlichen freien weiblichen Partnerwahl gehört zur Grundlage des Islam, aber auch weiterer Populationen. Das hat eine evolutionäre Dimension.

    Evolution funktioniert nicht, weil sich Gleiches mit Gleichem verbindet, sondern weil sich Unterschiedliches zusammenraufen muss, um Neues hervorzubringen, also das Baby, das potentiell besser ist wie seine Erzeuger im Einzelnen.

    Es nützt nichts, wenn die Frauen als höher belasteter, als im Durchschnitt körperlich schwächerer und verletzlicher Teil, gleiche Rechte hat. Die Frau braucht den Joker.

    Das Weibchen zeigt Paarungsbereitschaft an, interessierte Männchen ringen miteinander um die Gunst, das Weibchen wählt aus.

    Es sind unsere Frauen, die über die Eigenschaften der nächsten Generation bestimmen. Sie schicken uns Männer in den Wettbewerb (Markt). Wir Männer müssen täglich das Verhältnis zwischen unserer Individualität, die allein uns für das Weibchen sichtbar macht, und unserer Bündnisfähigkeit mit unseren Mitbewerbern austarieren, denn das Mammut ist allein nun Mal nicht zu erlegen.

    Dieses Ringen der Männer untereinander macht sie im Alltag sichtbarer, aber das ist keine Unterdrückung der Frau. Wenn es im deutschen Volk Ansätze von Patriarchat gibt, dann wohl deshalb, weil Frauen Dominanz attraktiv finden. Wenn Frauen so richtig erfolgreich sind in der Partnerwerbung, dann binden sie einen, der besser ist als sie selbst, also einen, zu dem sie aufschauen können.

    Der Wettbewerb der Männer um die Gunst der Frauen hat allen Fortschritt begründet und eine der erstaunlichsten Fähigkeiten hervorgebracht, die Fähigkeit zur kritischen Selbstbetrachtung. Das ist der Schlüssel, der unsere Konfliktlösungsstrategien änderte, der die Reformation, die Aufklärung, die wiss.- techn. Revolution und den bürgerlichen Staat hervorbrachte.

    Unsere Art zu leben wird also tendenziell Problemlöser hervorbringen, aber unser Widerpart doch eher Problemträger, die uns mit ihren Konfliktlösungsstrategien befremden. Um die Lage dieser Völkerschaften zu verbessern, müssten sie ihre Endogamie auflösen und diese Männer das Schicksal für sich annehmen, dass sie dem gescholtenen Alten weißen Mann zugedacht haben.

    Nachzulesen in „Wahrheit ist unglaublich“ von Diederich Gnissel. Deckt die Lügen auf.

  69. aenderung 13. Juli 2021 at 12:41
    besteht die welt nur aus deutschland?
    „AUS ANGST VOR DEN TALIBAN IN AFGHANISTAN
    Tausende Flüchtlinge wollen nach Deutschland“
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/taliban-in-afghanistan-aus-angst-wollen-tausende-fluechtlinge-nach-deutschland-77064568.bild.html
    —————————————-

    Das hiesige Wohnungsamt hat bald seine eigene Standleitung nach Kabul.

    Wenn hier ein Rentner -vorzugsweise an Corona- stirbt, dann geht sofort eine Rohrpost los:
    Wohnung frei für 3 Personen frei geworden. Tickets am Khwaja Rawash Airport, Kabul International hinterlegt. Kost und Logis frei, lebenslang. Leichte Deutschkenntnisse wünschenswert aber nicht Bedingung. Familienanbindung kein Problem. Wir freuen uns im Namen der Deutschen Sozialgemeinschaft Ihrem werten geschädigten Land stets zu Diensten stehen zu dürfen.

    Den einheimischen Wohnungssuchenden wird dann gesagt: Wartezeiten von 10 Jahren sind in Kauf zu nehmen.

  70. Nicht mal die Pakistaner wollen die Afghanen haben. Denn alle Verbrechen die dort verübt werden, die werden von den Afghanen verübt.

    Die schmeißen die da raus und wir lesen sie auf!
    Wir müssen erst noch lernen, durch viel Schaden lernen.

  71. „im Westen verschwunden. Dort treibt es in den Metropolen die Mieten in lichte Höhen –“
    – – – – –
    Nicht nur das, für unsere blühende Sozial- und Betüttelungswirtschaft wird China das Handy nicht rausrücken, genausowenig wie man davon Öl und Rohstoffe bezahlen kann. Unsere Industrie schmiert derzeit gegenüber Fernost ziemlich ab. Inflation und/oder Mangel wird die Folge sein. Ich habe diesen simplen Zusammenhang noch keinem Grünen verständlich machen können.

  72. Barackler 13. Juli 2021 at 10:08; Es darf bezweifelt werden,dass ein Roboter auch nur einen kleinen Teil der Arbeiten ausfüjren kann, den ein menschlicher Arbeiter bewältigt. Und 50.000, dafür kriegt man in der LAndwirtschaft vielleicht mal nen grösseren Anhänger, sicher keinen Roboter, auch wenn der nur Kartoffeln ausbuddeln kann.

    gonger 13. Juli 2021 at 11:00; Das liegt aber nicht daran, dass die Polen so anspruchsvoll sind, sondern daran, dass die EU vor 3 Jahren oder so ein Arbeitsverhinderungsgesetz daherbrachten. Was ich noch in Erinnerung hab, muss da nicht nur für die Dauer der Ernte, sondern fürs ganze Jahr KV, RV, ALV und was weiss ich was sonst noch alles bezahlt werden. Dieses absurde Machwerk war seinerzeit ja hier Thema.

  73. TiloBretschneider 13. Juli 2021 at 14:12; Kann man auch in allen möglichen Tuerdokus sehen. Da sind die Männchen nahezu ausschliesslich die schönen während. die Mädels eher unscheinbar sind. Oder bei Vögeln, da singen die Männchen, wenn die Weibchen überhaupt Laute hervorbringen, dann höchstens mal ein Krächzen.

  74. Jeder, der noch ein bisschen Restverstand hat, versteht, dass Massenimmigration von Menschen aus Primitivkulturen nur Gewalt und Armut bringt, sonst nichts. Diese Leute werden die hiesigen Sozialsysteme leerfressen, sich extrem vermehren, für Gewalt und Islamausbreitung sorgen – kurz – Deutschland und Europa in genau jene shitholes verwandeln, aus denen sie „geflohen“ sind.

  75. Dem Verfasser kann man voll zustimmen, allerdings gibt es zwei kleine Denkfehler:

    1)
    In 15-20 Jahren kommt kein Geld mehr von der EU. Denn bis dahin ist Deutschland längst völlig ausgeblutet, verwahrlost, verelendet, ausgeplündert und völlig bankrott. Sämtliches Staats- und Privatvermögen ist verjuxt und die geburtenstarken Leistungsträger von heute sind im Ruhestand. Auch die Grünen Khmer Wähler der Bionade-Bourgoisie haben ihren sozialistisch ergaunerten Wohlstand mit freiwilliger Unterstützung der angesiedelten Eigentumsübertragungsfachkräften an Neusiedler abgeben dürfen (Armut macht frei!). Noch wahrscheinlicher sind sie aber totgeimpft. Der multikulturelle Mob der dann durch dieses Land marodiert, wird garantiert nichts für niemanden mehr bezahlen wollen (und können).

    2)
    Für 9 €/Std. kann kein „Deutscher“, pardon, Schonlängerhierlebender m/w/d, mehr arbeiten. Nicht weil er zu faul ist, sondern weil es bei den horrenden Kosten für Energie, Steuern, Wohnung und andere Lebenshaltungskosten unmöglich ist damit zu überleben. Zwei Wochen lang 10 Stunden schuften nur
    um nur die Kaltmiete für´s 30 qm Wohnklo aufzubringen dürfte selbst bei den Motiviertesten den Elan dämpfen.

    Da wartet man doch lieber auf sein „bedingungsloses Netto-Grundtaschengeld“ von 200 Dirham (= 150 nach Abzug der islamischen Kuffar-Steuer) um dafür für ein paar Pillen Syntehtikdrogen im Ouagadougou-Park oder in der Mohammed-Atta-Alle zu erwerben, einzuwerfen und von einem halbwegs sicheren Kastanie dem spannenden Messerunterhaltungsvorstellungen auf der Straße zu frönen. GEZ frei und oft sogar mehr Leichen als im Staatsfunk!

    Nichts zu besitzen, kann doch so glücklich machen.

  76. Guten Tag,

    ich bin selbständig, Steuerklasse 1.
    Mein Steuerberater hat mir gesagt, ich muss noch warten bis September, um „JUHU“ zu schreien….

  77. BILD WAR NACH DEM SPIEL IN DER UMKLEIDE
    Italiens Kabine sah aus wie ein Schlachtfeld

    https://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/europameisterschaft/em-2021-bild-war-in-der-umkleide-italiens-kabine-sah-aus-wie-ein-schlachtfeld-77062122,view=conversionToLogin.bild.html

    Dagegen die Japaner:

    WM 2018 – NACH DRAMATISCHEM AUS: JAPAN VERLÄSST KABINE BLITZSAUBER
    Keine verschwitzten Trikots auf dem Boden, keine leeren Bierdosen in der Ecke – alles blitzsauber: Japans „Blaue Samurai“ haben nach dem dramatischen WM-Aus gegen Belgien (2:3) in der Nachspielzeit ihre Kabine in einem tadellosen Zustand verlassen. Während andere Teams nach den Spielen gerne ihren Müll zurücklassen, wirkte der Umkleideraum der Japaner in Rostow am Don hinterher fast wie neu.

    (…)

    Eine Mitarbeiterin des Weltverbandes FIFA twitterte das Foto der sauberen Kabine und schrieb dazu: „Sie haben sich bei den Fans bedankt, alles aufgeräumt, mit den Medienvertretern gesprochen und sogar einen Gruß mit ‚Danke‘ auf russisch hinterlassen. Was für ein Beispiel für alle Teams. Es war ein Privileg, mit ihnen zu arbeiten.“

    https://www.eurosport.de/fussball/fifa-wm/2018/wm-2018-nach-dramatischem-aus-japan-verlasst-kabine-blitzsauber_sto6831894/story.shtml

  78. Eurabier 13. Juli 2021 at 11:06
    > jeanette 13. Juli 2021 at 11:02
    > „Klimawandel“ als Höllenfeuer 2.0

    Wenn Atheisten glauben, dann an Buntheit, Corona und Greta

    Quatsch! Es gibt auch Atheisten mit Hirn, die sind in der Regel sogar über dem Durchschnitt.

    Genau umgekehrt wird ein Schuh draus:
    Es sind die Parteitage der grünen Greta-Jünger, die sich kaum noch vom evangelischen Kirchentag unterscheiden lassen .
    Es sind die „Vulven-malen“-Kirchentage beider Konfessionen, die sich nicht mehr von Parteitagen der Grünen unterscheiden.

  79. Der Artikel setzt voraus, dass die Horden junger Männer die da kommen, mit den Zuständen und der Religion in ihrer Heimat tatsächlich unzufrieden sind.
    Das mag für die wirtschaftlichen Bedingungen schon stimmen, aber deshalb Aufstand gegen den Islam?
    Nie und nimmer!
    Diese Herren haben die Ursache für die oftmals mittelalterlichen Zustände in ihrer Gesellschaft doch gar nicht erkannt und glauben den Imamen, die natürlich die westlichen Zivilisationen dafür verantwortlich machen.
    Und deshalb kommen sie nicht als „Flüchtlinge“, sondern als Eroberer, durch und durch feindselig gestimmt und von einem tief verwurzeltem Christenhass durchdrungen!

  80. Deutschland ist Schuld, daß die Taliban wieder die Macht übernehmen.

    Wenn wir die Asylanten zurückgebracht, zu Soldaten ausgebildet und eine gnadenlose Offensive gegen die Taliban geführt hätten, dann sähe die Welt jetzt anders aus.

    Jetzt gewinnen die Taliban in Afghanistan und in Deutschland läuft auf kleiner Flamme ein Kleinkrieg gegen die deutsche Bevölkerung mit Drogen, Messern etc. – super gemacht.

    Bringt die ganzen Deserteure zurück und drückt ihnen dort eine Knarre in die Hand. Wer stirbt, dessen Familie kriegt eine Rente.
    Von mir aus zahlen wir das, denn das ist immer noch billiger als die ganze Sozialhilfe die und das hier kostet.

  81. Heisenberg73 13. Juli 2021 at 15:12

    Jeder, der noch ein bisschen Restverstand hat, versteht, dass Massenimmigration von Menschen aus Primitivkulturen nur Gewalt und Armut bringt, sonst nichts. Diese Leute werden die hiesigen Sozialsysteme leerfressen, sich extrem vermehren, für Gewalt und Islamausbreitung sorgen – kurz – Deutschland und Europa in genau jene shitholes verwandeln, aus denen sie „geflohen“ sind.

    Aus meinen Reisen in die Dritte Welt sind mir die malerischen Bilder von in der Sonne chillenden Menschen und Großfamilien mit 13 Kindern noch in Erinnerung. Das idyllische Leben dieser lieben Leute wurde nicht von Stress und Arbeitshetze getrübt und niemand belästigte sie mit dem frechen Ansinnen, sich um Ausbildung und Berufseintritt zu bemühen. Einfach paradiesissch.

    Ähnliches wird man hoffentlich auch vermehrt in deutzen Straßen sehen. Das Leben ist einfach zu kostbar, um es mit Arbeit für fremde Leute zu verschwenden. Und solange es genug Idioten gibt, die für einen sorgen ist alles gutt.

    Man hat die buntländer Jungtölpel mit Horrormeldungen über hohe Kosten für angeblich überversorgte deutze Krösus-Rentner in Panik versetzt. Gegen die Kosten, die man ihnen jetzt obendrein noch aufgebürdet hat, sind die paar Kopeken für die Rentner gar nichts.

Comments are closed.