Zwei der von der Linksextremistin Emily Laquer geschulte "Aktivistinnen", die ihre Statements in der Wahlarena-Sendung am Mittwochabend vortragen durften.

Von MANFRED W. BLACK | In der 76-minütigen TV-Sendung „Wahlarena“ der ARD am Mittwochabend durften offenbar keineswegs nur normale Bürger den CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet befragen, sondern auch von Linksextremisten geschulte Polit-Kämpferinnen. Das berichten übereinstimmend der FAZ-Journalist Philipp Plickert auf Twitter, die Bild-Zeitung und wenig später der Medienfachdienst turi2.

Eine „Aktivistinnen-Agentur“ namens „hartaberlinks“ – so recherchierte Bild – hat auf einer linksextremen Schiene mindestens zwei Schülerinnen detailliert auf die ARD-Sendung vorbereitet, die in der Lübecker Gollan-Werft am Mittwochabend aufgenommen wurde. Studio-Gäste, die nicht einmal volljährig waren, sind auf eine Weise von der Agentur politisch indoktriniert für eine TV-Sendung instrumentalisiert worden, wie man es vor Jahren im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wohl nicht für möglich gehalten hätte.

Die Agentur-Chefin ist Kommunistin

Die Gründerin dieser Agentur heißt Emily Laquer, sie ist 34 Jahre alt; der Hamburger Verfassungsschutz ordnet die Frau der linksextremen Szene zu. Laquer bezeichnet sich selbst als Kommunistin, sie hat 2017 an den bürgerkriegsähnlichen G20-Blockaden in Hamburg aktiv teilgenommen, bei denen hunderte Polizisten – teils schwer – verletzt wurden. Laut Twitter-Biografie ist Laquer auf „Linke Medienstrategie“ spezialisiert.

Die Agentur-Chefin hatte schon vor dem Fernsehauftritt in Bezug auf einen ihrer Zöglinge im Internet gejubelt: „Diese krasse Aktivistin durfte ich beim letzten Hartaberlinks-Talkshowtraining kennenlernen.“

Motto: „Laschet fertig machen“

Tatsächlich kamen am Mittwoch in der ARD-Wahlarena insbesondere sehr junge Zuschauer zu Wort – etliche der Gäste waren Schüler oder Studenten. Schon vor Beginn der Sendung hatte eine 15-jährige Schülerin aus Hamburg hinter den Kulissen deutlich gemacht, dass es ihr darum gehe, Laschet aufs schärfste zu attackieren.

Bevor die Kameras liefen, brüstete sich das Mädchen mit den Worten: „Dank des Trainings bin ich ja jetzt super vorbereitet, um ihn fertig zu machen.“ Die Marionette Laquers versprach großspurig, Laschet „schwitzen“ zu lassen.

Inquisatorische Auftritte

Als das von der Agentur ausgewählte Mädchen sich wie zufällig am Mittwochabend in der Werft zu Wort meldete und ihre ziemlich lange Wortmeldung abspulte, formulierte sie anfangs keine Frage, sondern stellte absurde Behauptungen auf. In ziemlich aggressiver Form wetterte sie, die sich selbst im Studio als Aktivistin der Bewegung „Fridays for Future“ vorgestellt hatte: „Ihre Klimapolitik ist in den letzten Jahren eigentlich eine Katastrophe, war von krassen Fehlentscheidungen und Skandalen geprägt!“

Im Video bei 2:20 min:

Keine Partei, so die kühne These der jungen „Fragestellerin“, habe einen Plan für den Klimaschutz, „aber die CDU und Sie insbesondere haben da in den letzten Jahren wirklich noch besonders stark versagt!“ Forsch wollte das Mädchen sodann von Laschet „Sofortmaßnahmen“ hören. Interessanterweise klatschten nach dieser kruden Wortmeldung die meisten der anwesenden Studiogäste ganz begeistert. Ein deutliches Zeichen dafür, dass die Runde der 62 TV-Gäste von der Redaktion mit politisch weitgehend einseitigen, nämlich linken, Claqueuren zusammengestellt worden ist.

Armin Laschet reagierte auf diese „Frage-Sätze“ vor laufenden Kameras taktisch geschickt: „Sie haben drei Behauptungen aufgestellt, wo ich ja mal kurz entgegnen könnte, dass sie alle falsch waren.“ Laschet wusste die Schülerin dann aber sogar zu loben: „Es ist ja auch gut, dass wir diskutieren“. Im Ziel liege man nicht sehr weit auseinander, im Vorgehen jedoch schon.

Bild ließ freilich nicht locker. Nach der „Wahlarena“-Sendung sprach ein Mitarbeiter der Boulevard-Zeitung mit der Hamburger Schülerin und befragte sie zu den Hintergründen ihres Auftritts. Das Mädchen erklärte, dass sie sich ganz normal mit einer „klimapolitischen Frage“ beworben habe. „Das ist nicht die, die ich jetzt gestellt habe – aber dann wurde ich ausgewählt und habe einen Anruf bekommen.“

Durch Bild ist überdies bekannt geworden, dass es zumindest noch eine weitere stramm links positionierte Polit-Kämpferin im Studio gegeben hat. Die Agentur hartaberlinks hat auf auf Twitter bestätigt, dass diese junge Person Aktivistin bei der „Black Lives Matter“-Bewegung ist. Auch diese Kämpferin hat an einem Training der Agentur teilgenommen, „bevor sie in der ARD den CDU-Kanzlerkandidaten ‚konfrontieren‘ durfte, wie die Coaches es stolz formulieren“ (Bild).

Scharfe Kritik von Journalisten

Der FAZ-Autor Philip Plickert fragt in Bezug auf den ARD-Skandal: „In Eurer Wahlarena wird eine speziell von Linken geschulte ,krasse‘ FFF-Aktivistin eingeladen, als Fragestellerin auf Laschet losgelassen?“ Plickert meinte, „Emily Laqueur – laut Verfassungsschutz eine Linksradikale – ist begeistert“. Das Fazit Plickerts: „Der Gebühren-Michel wird getäuscht.“

Noch schärfer lauten die Kommentare bei Bild-TV. In der Sendung „Viertel nach Acht“ zog zunächst Julian Reichelt, Chef der Bild-Gruppe, vom Leder. Er kritisierte heftig die Instrumentalisierung von Kindern im Wahlkampf: „Erwachsene trauen sich offenbar nicht mehr selber Wahlkampf zu machen und selber für ihre Positionen auf die Straße zu gehen.“ Deswegen instrumentalisierten Fernsehmacher „die, die eigentlich noch gar nicht wählen dürfen“. Reichelt meinte, wenn „Erwachsene politische Ansichten haben, sollten sie doch gerade in Wahlzeiten den Schneid haben, sie selber zu äußern und dafür nicht Kinder zu instrumentalisieren“.

Auch der Fernseh-Entertainer Thomas Gottschalk meldete sich in der Talk-Runde von Bild-TV überraschend klar zu Wort: Hier handele es sich um eine neue Form des Fernsehens: „Jemanden mit einem Knopf im Ohr in ein Studio auf Kandidaten der politischen Szene loszuschicken – das ist perfide.“

Mindestens ebenso klar kommentierte Roger Köppel, der Herausgeber der Schweizer Zeitung „Die Weltwoche“, bei der Bild-Fernsehsendung den Wahlkampf mit Kindern: „Das ist eine an fürchterliche Regime erinnernde politische Strategie.“ Diese Manipulationsmethoden zeigten einen „Grad der Verzweiflung, der beunruhigen sollte“.

Köppel kritisierte bei dieser Gelegenheit dezidiert die Grünen. Sie sei aus seiner Sicht mehr links ausgerichtet als die Linke. Aktivisten der Grünen seien scharf dafür zu kritisieren, dass sie Kinder dazu bringen, linken Druck auf die Großeltern-Generation auszuüben. Laut Köppel sei das „eine Realitätsflucht in eine ganz primitive Inszenierung“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

122 KOMMENTARE

  1. Einfach köstlich! Jetzt wird schon die linksverseuchte CDU von verblödeten Linksaktivistinnen attackiert. Ich könnte mich vor Lachen auf dem Boden kugeln. In diesem Land reißen die dümmsten Deppen am weitesten das Maul auf. Klima schützen geht genau so gut, wie das Meer leer pumpen. CO2 ist lebensnotwendig für das Pflanzenwachstum und deshalb auch für die Ernten. Sorgt lieber dafür, dass die völlig aus dem Ruder gelaufene Weltbevölkerung nachhaltig dezimiert wird. Schlagt Euch die Birne ein oder lasst Euch mit giftiger Genplörre spritzen, Hauptsache die Zahl der Menschen sinkt!

  2. Die letzte Patrone, wie im Artikel schon angedeutet: Instrumentalisierung von Kindern – wie im Nationalsozialismus!

  3. Schrecklich,diese aufgehetzten Jugendlichen,wenn man dann nach Details fragt,dann kommt meistens nichts.Vom Sender eine Unverschämtheit solch aggressive und erkennbar manipulierte Jugendliche ins Studio zu lassen.
    Irgendein zuständiger Redakteur hängt privat kommunistischen Träumen nach,hat aber von Demokratie keine Ahnung.
    Im Fernsehen kommt auch eine Dauerwerbung für den Klimaschutz mit penetrant altklug auftretenden Kindern,noch nichts geleistet,gearbeitet und null Lebenserfahrung,die der Gesellschaft ihre dämlichen Forderungen ständig um die Ohren hauen.

  4. Es ist ein erbarmungswürdiges Armutszeugnis, wenn man neunmalkluge Kinder, die von nichts eine Ahnung haben und die nur ein in langer Dressur eingeübtes Sprüchlein aufsagen können gegen den „Gegner“ schicken muß.

    Es gab in der Geschichte einige Systeme, die verhetzte, schlecht ausgebildete Kinder in den Kampf schickten um sie gewissenlos zu verheizen. Das ist meist ein Zeichen für den bevorstehenden völligen Zusammenbruch.

  5. Eine Linke versucht einen anderen Linken aufs Glatteis zu führen weil er nicht Links genug ist?

    Bolscheviki…..

  6. Ich finde es super, dass sich junge Schülerinnen zu komplexen Themen melden, von denen sie zwar nicht die geringste Ahnung haben, aber die richtige politische Richtung.

    Ich erlebe öfters spannende Diskussionen, von denen keiner auch nur eine Ahnung von Luftdruck hat, aber die sich völlig sicher sind, dass wegen der katastrophalen Klima Erhitzung der Jetstream abgestürzt ist und es darum kälter wird.

    Das ist der Zug der Zeit. Früher erwartete ich bei Diskussionen Teilnehmer, die zumindest wissen, um welches Thema es sich handelt. Heute ist woke, Schwulsein und black lives matter wichtiger.

  7. Diese Kommunistin gibt den jungen Mädchen zwei, drei Fragen, die sie auswendig lernen müssen, und schon ist der Ärger da.
    Keine Kunst!

    Anstatt Rede und Antwort stehen zu müssen wie ein braver Schuljunge sollte auch Laschet darauf trainiert werden, solchem Klientel einige passende entlarvende Fragen zu stellen.
    Man sollte es denen nicht zu leicht machen.

  8. Weg mit dem Propaganda-Zwangsgeld!

    Diese riesige Manipulationsmaschine mit ihren Wahnsinnsgehältern und – pensionen ist nicht mehr zeitgemäß. Sie nötigt uns schamlos Geld ab und raubt einigen Menschen sogar die Freiheit, nur um uns mit parteiischem Senf zu langweilen und weniger Widerstandsfähigen die gewünschte „Denkweise“ ins Hirn zu brennen.

    Wenn das System einen Propagandaapparat will, dann soll es die Kosten selber tragen. Die Rentenkürzerpartei ist mit ihrem Presseimperium mittlerweile auch schon auf dem Weg, noch mehr Staatsknete für Parteipropaganda abzustauben. Dem muß endlich ein Riegel vorgeschoben werden.

  9. Das respektlose Auftreten dieser Schüler und der ganze Umgangston ist noch ein anderes Thema.
    Darauf sollte vielleicht auch einmal eingegangen werden.

  10. jeanette
    16. September 2021 at 10:07

    „Das respektlose Auftreten dieser Schüler und der ganze Umgangston ist noch ein anderes Thema.“

    Das ist ganz bewusst gemacht.
    Es soll signalisieren: „du bist ein alter weißer Mann, der uns nichts zu sagen hat! Wir sind die Jugend und die Zukunft!“

  11. Hiermit wird jedem vorgeführt , wie die ARD tickt ! Die Forderung der AfD die GEZ – Medien abzuschaffen bzw. zu stutzen , ist nicht aus der Luft gegriffen ! Ich hoffe , dass nun auch die CDU kapiert , dass hier ein Exempel statt finden muss . Wer sich im Licht der Mehrheit wähnt und demzufolge die GEZ – Medien auf seiner Seite wähnt , kann schon morgen Opfer dieser politisierten GEZ werden . Es ist falsch , solcher Art Medien zu schaffen und auch noch zu fördern . Eigentlich müssten alle Parteien darauf achten , dass die GEZ – Medien sich politisch nicht verselbständigen !!
    Ich rufe dazu auf , jetzt die GEZ – Medien wieder zu demokratisieren und Ihnen die Pfründe zu beschneiden ….schafft Sie vollkommen ab ! Danach ein neues Mediensystem aufbauen , dass die Pluralität der Meinungen und Parteien besser abbildet , der Staat muss da vollkommen raus …. wenn wir nicht ein zweites TASS oder ein chinesisches System haben wollen . Grundsätzlich muss es auf ein Pay – TV heraus laufen !

  12. „Du bist ein alter weißer Mann, der uns nichts zu sagen hat! Wir sind die Jugend und die Zukunft!“

    Wenn dort ein alter Neger vor sich hin sabbern würde, dann wäre die Jugend stumm vor der unendlichen Weisheit der indigenen Eingeborenen, die seit ihren Vorfahren im Einklang mit der Natur leben.

  13. Im ersten Moment dachte ich, daß es sich bei der geschulten Haßschleuder in der ARD um Alena Hochstadt (17) handelt. Das ist aber eine andere – und zwar die hessische Schülerin, die von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) scharfgemacht wurde und jetzt „für das Klima“ vors Verfassungsgericht zieht.

    Das Muster ist immer gleich: Linksversiffte Sekten schnappen sich Kinder, richten die zu erbarmungslosen Kampfkötern randvoller Ideologie und Haß ab und schicken sie in die Schlacht. Die sehen alle aus wie Klone.

    https://www.hessenschau.de/politik/kein-klimaschutzgesetz-warum-eine-schuelerin-gegen-das-land-vors-verfassungsgericht-zieht-,klage-umwelthilfe-landesregierung-100.html

  14. Wer politische Kindersoldaten abrichtet, ist derselbe Verbrecher wie der, der Kindern Schusswaffen in die Hand drückt.

    Kindersoldaten sind Kinder, die an einem Krieg teilnehmen. Als Kindersoldaten gelten laut der UN-Kinderrechtskonvention von 1989 alle Kriegsteilnehmer unter 15 Jahren, die direkt an Feindseligkeiten beteiligt sind. Ein optionales Zusatzprotokoll der Konvention aus dem Jahr 2002 hebt das Mindestalter für wehrpflichtige Soldaten der ratifizierenden Staaten auf 18 Jahre an, freiwillige Rekruten älter als 14 Jahre sind nach wie vor völkerrechtlich legal. Mitunter werden von anderer Stelle jedoch auch nichtkämpfende Helfer bewaffneter Gruppen sowie alle Jugendlichen unter 18 Jahren zu den Kindersoldaten gezählt.

    UNICEF, terre des hommes und amnesty international bezeichnen „alle Kämpfer und deren Helfer, die unter 18 Jahre alt sind“ als „Kindersoldaten“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kindersoldat

    Und nein, das ist keine Übertreibung, man könnte zwar sagen, dass „wir“ uns nicht im Krieg befinden.
    Aber ist das so?
    Sehen die Linken ihren Kampf gegen die derzeitige Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung denn nicht als Krieg an?
    Leute wie die Laquer tun das, für die ist es Krieg.

  15. @ ghazawat 16. September 2021 at 10:12
    jeanette
    16. September 2021 at 10:07

    „Das respektlose Auftreten dieser Schüler und der ganze Umgangston ist noch ein anderes Thema.“

    Das ist ganz bewusst gemacht.
    Es soll signalisieren: „du bist ein alter weißer Mann, der uns nichts zu sagen hat! Wir sind die Jugend und die Zukunft!“
    ______
    Dieses respektlose Auftreten sowie der Umgangston ist schon seit vielen Jahren zu beobachten.
    Das passiert halt, wenn man seine Kinder ohne Regeln erzieht. Wo man schon mit 3-jährigen diskutiert. Wo man sie behandelt als seinen sie ein Maibaum und die ganze Welt tanzt um sie herum.
    Das kommt dann dabei raus. Diese Bälger haben NULL Erziehung genossen. Von nix ne Ahnung aber die größte Fresse und dann werden sie auch noch von einem Großteil der Erwachsenen beklatscht und und in ihrem abartigen Verhalten bestätigt.
    Das ist das Ergebnis jahrelanger Fehlerziehung oder besser gesagt, keiner Erziehung. Man erntet, was man sät.

  16. Bild heute : „Kinder sollen Oma und Opa manipulieren, damit sie Grüne wählen“. Genau das passt ins Bild mit der ARD. Lehrer, Medien manipulieren unsere Kinder, deshalb glaube ich auch das mit unserer Pandemie alles zum Himmel stinkt. Die gehen über Leichen.

  17. Wie immer, wenn es um Kinder/Kindersoldaten/mörderisch verhetzte Kinder geht, komme ich mit dieser Passage von Georg Orwell aus „1984“, S. 33ff., Ullstein-Taschenbuch 2007, 31. Auflage:

    ***********

    „Heutzutage waren alle Kinder gräßlich. Am schlimmsten war, daß sie durch solche Organisationen wie „Die Spitzel“ systematisch zu hemmungslosen kleinen Wilden gemacht wurden, was jedoch nicht bewirkte, daß sie Lust verspürten, gegen die Parteidisziplin zu verstoßen. Im Gegenteil, sie vergötterten die Partei und alles, was mit ihr zusammenhing. Die Lieder, die Transparente, die Wanderungen, der Drill mit mit Übungsgewehren, das Parolengebrüll, die Verehrung des Großen Bruders – das alles war für sie ein tolles Spiel. Ihr ganzes Ungestüm wurde nach außen gerichtet, gegen die Staatsfeinde, gegen Ausländer, Verräter, Saboteure, Gedanken-Verbrecher. Für Leute über 30 war es fast schon normal, sich vor den eigenen Kindern zu fürchten. Und das nicht ohne Grund, denn es verging kaum eine Woche, in die die Times nicht einen Bericht darüber brachte, wie irgend ein so kleiner, leisetreterischer Lauscher – „Kinderheld“ war die gängige Phrase dafür – eine kompromittierende Bemerkung mitgehört und seine Eltern bei der Gedankenpolizei denunziert hatte. (…)

    Mit Stiefelgetrampel und einem neuerlichen Tusch auf dem Kamm stürmten die Kinder ins Wohnzimmer. (…) „Flossen hoch“ schrie eine wilde Stimme. Ein hübscher, abgebrüht aussehender Neunjähriger war hinter dem Tisch hochgeschnellt und bedrohte ihn mit einer Spielzeugpistole, während seine etwa zwei Jahre jüngere Schwester mit einem Holzstück dieselbe Geste machte. (…) Der Junge gebärdete sich so boshaft, daß es kein Spiel mehr war. „Du bist’n Verräter“, gellte der Junge. „Du bist’n Gedanken-Verbrecher. Du bist’n eurasischer Spion. Ich werd‘ dich abknallen, ich werd‘ dich vaporisieren, ich schick‘ dich ins Salzbergwerk!“ Plötzlich sprangen beide um ihn herum und riefen „Verräter!“ und „Gedanken-Verbrecher!“, und das kleine Mädchen imitierte jede Bewegung ihres Bruders.

    Es hatte schon etwas Beängstigendes, wie das Herumtollen von Tigerjungen etwa, die bald ausgewachsene Menschenfresser sein würden. Im Blick des Jungen lag eine kühl-berechnende Grausamkeit, das ganz offensichtliche Verlangen, Winston zu schlagen oder zu treten, und auch das Bewußtsein, dazu bald groß genug zu sein. Bloß gut, daß die Pistole nicht echt ist, dachte Winston. (…) „Wieso können wir nicht beim Hängen zugucken?“ röhrte der Junge. „Beim Hängen zugucken! Beim Hängen zugucken!“ sang das kleine Mädchen und hopste noch immer herum. Winston fiel ein, daß man heute abend im Park einige eurasische Gefangene, denen man Kriegsverbrechen vorwarf, gehenkt werden sollte. Dergleichen passierte etwa einmal pro Monat und war ein beliebtes Schauspiel. Kinder machten immer einen Riesenzirkus, damit man mit ihnen hinging.“

    ***********

  18. Das kommt halt dabei raus, wenn man sich die Themen von linksgrün Versifften vorgeben lässt und alles abnickt, statt diese Idioten mal richtig zu stellen und ihre hirnverbrannten Thesen bloszustellen.

  19. UglySide
    16. September 2021 at 10:22

    „Das passiert halt, wenn man seine Kinder ohne Regeln erzieht.“

    Ich bin in einem Elternhaus mit einer strengen, aber sehr guten Erziehung groß geworden. Ich habe meine Kinder auch erzogen, in der eigentlichen Bedeutung des Wortes, dass man einen Baum anbindet, damit er halt hat und gerade nach oben wächst.

    Meine Kinder sind gebildete, erfolgreiche und selbständige Erwachsene geworden und die Erziehung der Enkel wird in meinem Sinne weitergeführt.

    Dazu gehören so scheinbar nebensächliche Fragen, wie man bei Tisch sitzt.

  20. Dass Linke wieder Kinder missbrauchen, konnte natürlich niemand ahnen….

    Mit dem Ausbau der Kinderbetreuung greift der Staat in die Erziehung ein. Schadet dieser Schritt der Mutter-Vater-Kind-Beziehung?

    Wenn Renate Schmidt (SPD), in Fahrt kommt, ist sie nur schwer zu bremsen. So war es im vergangenen April, als sie tempoverliebt in eine Radarfalle raste. Die 200 Euro Geldstrafe taten nicht weh. Aber dass die Polizei den Führerschein für einen Monat einzog, schmerzte die Audi-Fahrerin, die sich nur ungern von andern steuern lässt.

    Nach vielen Wahlkampf-Touren mit über Jahre gereiften Politik-Konzepten im Kofferraum wagt die 58-Jährige nun als Ministerin auf dem familienpolitischen Highway den Kick-down: Blinker links und rauf auf die Überholspur, der „kulturellen Revolution“ entgegen. Ihr Ziel ist ein Staat, der den Großteil der Kindererziehung übernimmt. Ihre Devise: „Wir müssen lernen, was Liebe ist. Da kann der Staat helfen.“ Möglichst schon im Kleinkindalter.

    https://www.welt.de/print-wams/article122357/Lufthoheit-ueber-Kinderbetten.html

    Der Artikel ist aus dem Jahre 2002 und es stellt sich die Frage, war es die SPD, die das Potential des politischen Kindersoldaten neu entdeckte oder griff die SPD diese Idee damals lediglich aus extremeren linken Kreisen auf.

    Aber wie auch immer, „Anti“Fas, Klimahüpfer, Hungerstreikler und Flüchtischleuser sind die Früchtchen, die aus dieser Saat entstanden sind und war damals schon klar, dass kultur-revolutionelle Sozen den Kindern nicht Liebe lehren werden.

  21. ghazawat 16. September 2021 at 10:12
    jeanette
    16. September 2021 at 10:07
    „Das respektlose Auftreten dieser Schüler und der ganze Umgangston ist noch ein anderes Thema.“
    Das ist ganz bewusst gemacht.
    Es soll signalisieren: „du bist ein alter weißer Mann, der uns nichts zu sagen hat! Wir sind die Jugend und die Zukunft!“
    —————————————–

    Man müsste die kleinen „Ziegen“ aus der Reserve locken, ihnen Fragen stellen, beispielsweise wie sie sich eine neue Welt vorstellen, sie munter los plappern lassen, ohne dass sie ihre drei oder sagen wir mal fünf auswendig gelernten Sätze runterrasseln können. Dann würde schon das ganze Ausmaß des Bildungs- und Erziehungsmangel dieser vorlauten zu politischen Sprachrohren missbrauchten unreifen Jugendlichen für jedermann ersichtlich werden.

    Da kann man doch alle möglichen Fragen stellen, über die sie stolpern müssen. Wer sie denn so gut über die Klimabedingungen unterrichtet hat etc. Der Phantasie sind der CDU doch keine Grenzen gesetzt. Mit solchen kleinen Mädchen wird die CDU doch wohl noch fertig werden.

  22. Die Roten und die Grünen haben schon immer Nazi-und Nordkoreamethoden verwendet, um ihre kranken Ziele zu erreichen. Ein Trost für mich bleibt: ich werde das Thema in meinen Klassen ausführlich behandeln.

  23. eben die Info im Welt TV . . . Syrischer Islamist … u.s.w.

    OT,-….Meldung vom 16.9.2021 – 10.20

    Jugendlicher soll Anschlag auf Hagener Synagoge geplant haben

    Der Hinweis kam von einem ausländischen Geheimdienst: Ein 16 Jahre alter Syrer soll einen Sprengstoffanschlag auf die Hagener Synagoge geplant haben. Die Polizei durchsucht seine Wohnung. Nach dem Großeinsatz der Polizei vor der Hagener Synagoge (Nordrhein-Westfalen) am Mittwochabend durchsuchen die Beamten am Donnerstagvormittag die Wohnung eines 16-jährigen Syrer. Das berichtet der „Spiegel“. Er soll einen Sprengstoffanschlag geplant haben.Der Hinweis kam demnach von einem ausländischen Geheimdienst. Er warnte vor einem mutmaßlichen Islamisten in Deutschland, der sich im Internet verdächtig verhielt. Wie der „Spiegel“ schreibt, soll der Extremist in einem überwachten Chat von einem Sprengstoffanschlag auf eine Synagoge gesprochen haben.Die Ermittlungen führten schließlich zu dem Jugendlichen, der in Hagen in einer Wohnung mit seinem Vater lebt. Anlass: geplanter Gottesdienst zu Jom Kippur …ganze Meldung … klick !

  24. Wenn Armin so eine Lusche ist und nicht in der Lage, aus dem Stegreif auf wörtlich eingepaukte Fragen von zwei dummen linksdrehenden Gören zu antworten, sollte er mal über sich selber nachdenken, ob er Kanzler kann, da wird er nämlich auf ganz andere Kaliber stoßen.

  25. Waldorf und Statler 16. September 2021 at 10:32

    Hat sich schon der Zentralrat der Juden dazu geäußert?

  26. Grönland.

    Schauen Sie sich bitte den gigantischen Schnee und Eis Zuwachs an. In den Qualitätsmedien hören Sie natürlich kein Wort.

    http://polarportal.dk/fileadmin/polarportal/surface/SMB_combine_SM_day_EN.png

    Ach ja und auch dem arktischen Eis geht es prächtig. Zwar hat der Kapitän, der über 100 Millionen Euro teuren nordpolexpedition lautstark öffentlich verkündigt, „dass er dem arktischen Eis beim Sterben zusehen durfte“. Aber genau für diese Aussage bekam er Geld.

  27. Marie-Belen 16. September 2021 at 10:37
    Waldorf und Statler 16. September 2021 at 10:32

    Hat sich schon der Zentralrat der Juden dazu geäußert?
    ####
    Ich denke nicht, denn die noch voll damit beschäftigt, gegen die AfD zu hetzen.

  28. Marie-Belen 16. September 2021 at 10:37
    Waldorf und Statler 16. September 2021 at 10:32

    Hat sich schon der Zentralrat der Juden dazu geäußert?
    ####
    Ich denke nicht, denn die noch damit beschäftigt, gegen die AfD zu hetzen.

  29. Sagt doch mal den Kindern, dass sie ihre Handies und Computers abschaffen sollen. Urlaub wird gestrichen. Zur Schule nicht mit Mama Taxi, sondern zu Fu.; ging früher auch.

  30. Und noch ein interessanter Hinweis, der den Wenigsten bekannt sein dürfte.

    Der Deutsche Wetterdienst fälscht bewusst Daten, damit es so aussieht, als würde es wärmer:

    „Hinweis an den DWD: Der Zeitraum 1961-1990 wurde als Klimanormalperiode bereits 2015 ausdrücklich abgeschafft. „Als Standardbezugszeitraum für langfristige Klimabewertungen wurde jedoch der Zeitraum 1961 bis 1990 beibehalten.““

    Man benutzt eine ungültige Mess Grundlage, um dem unkundigen Leser die Notwendigkeit der CO2-Bepreisung vorzugaukeln.

    https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2021/09/01/statistik-auf-einen-meist-kuehlen-und-sehr-nassen-sommer-folgt-ein-noch-kuehlerer-herbst/

    Glauben Sie nicht einmal dem Wetterbericht!

  31. jeanette 16. September 2021 at 10:30

    Ja, sie plappern lassen ist immer gut.
    :mrgreen:
    Aber bei dieser Veranstaltung waren die ja nicht alleine, die wurden ganz bewusst eingeladen, um Laschet anzupieseln und der Moderator war zum Aufpassen da und hätte sicher eingegriffen, wenn Laschet in der Lage wäre, die Gören in Bedängnis zu bringen.

  32. Die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und Fernsehens kann nur sein, nein muß sein:
    Abschaffung des Rundfunkbeitrags und Finanzierung von ARD / ZDF / Deutschlandradio aus den Haushalten der jeweiligen Haushalten der Bundesländer. Auflösung des ZDF und Überführung in Landes-Rundfunkanstalten (z.B. 50:50 Rheinland-Pfalz und Hessen).
    Die ÖR haben einen grundgesetzlichen Auftrag, nämlich Information, Bildung, Unterhaltung. Diesem Auftrag sollen sie in Zukunft auch nachkommen und mit entsprechenden Steuermitteln ausgestattet werden. Dazu braucht es aber bestimmt nicht die Vielzahl / Unzahl von Programmen.

    Der Bürger m/w/d kann sich mit den freiwerdenden 18,36€ monatlich eine Menge Pay-TV u.ä. leisten.

    Und wer dann noch die ÖR einschaltet, um informiert, gebildet und unterhalten zu werden, der weiß, von welchen Sendern und Programmen die Information/Bildung/Unterhaltung kommt.

    Jedem das Seine.

  33. OT
    Waldorf und Statler 16. September 2021 at 10:32
    Syrischer Islamist
    Jugendlicher soll Anschlag auf Hagener Synagoge geplant haben
    Der Hinweis kam von einem ausländischen Geheimdienst

    Mal wieder. Vermutlich die Amerikaner, wie in der Vergangenheit wieder und wieder und wieder bei allen gerade noch vereitelten islamischen Massenmorden in Deutschland. Die eigenen deutschen, von Merkel enteierten Dienste pennen bzw. dürfen Mohammedaner überhaupt nicht mehr beobachten.

  34. Erinnert sich hier vielleicht noch jemand an die Zeichentrickserie Captain Planet aus den 1990ern?

    Ich hatte damals ein Kind im Grundschulalter und wir haben uns das oft zusammen angesehen. Die Hauptfiguren waren fünf Kinder/Jugendliche, sehr divers aus allen fünf Kontinenten und mit jeweils einer speziellen Superkraft, angelehnt an die vier Elemente plus Liebe.

    Die Handlung war immer gleich. Irgendein fieser alter weißer Mann – Unternehmer oder Politiker oder eine perfide Verschwörung aus beiden – hat eine riesige Umweltsauerei begangen und die blöden Erwachsenen haben sich nicht dafür interessiert. Die fünf Hauptfiguren hingegen schon, unerschrocken und mutig sind sie dagegen vorgegangen. Falls die Superkräfte nicht ausgereicht haben, dem fiesen Umweltschwein das Handwerk zu legen, konnten die Kiddies mit vereinten Kräften Captain Planet herbeirufen, eine Art Mischung aus Grünenpolitiker und Superman.

    Obwohl ich damals noch durch und durch Schlafschaf war, ist sogar mir aufgefallen, dass das Propaganda ist. Ich habe sogar meinen kleinen Sohn darauf hingewiesen, und wir haben es dann vor allem angesehen, um darüber zu lachen, wie holzhammermäßig das gemacht wird.

    Das ist mir sofort eingefallen, als Greta Thunberg aufgetaucht ist. Und jetzt wieder.

    Captain Planet ist ein besonders eindrucksvolles Deja vue, weil es da speziell um Umweltthemen ging und der Klimaaktivismus ja auch unter „Umwelt“ läuft. Aber der Plot „besserwisserische Rotzaffen kämpfen mutig gegen böse alte weiße Männer“ zieht sich schon seit Jahrzehnten durch zahllose Kinderbücher und – sendungen, angefangen mit dieser widerwärtigen, hässlichen Pippi Langstrumpf.

    Jetzt ist die Saat aufgegangen.

  35. Die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und Fernsehens kann nur sein, nein muß sein:
    Abschaffung des Rundfunkbeitrags und Finanzierung von ARD / ZDF / Deutschlandradio aus den jeweiligen Haushalten der Bundesländer.
    Auflösung des ZDF und Überführung in Landes-Rundfunkanstalten (z.B. 50:50 Rheinland-Pfalz und Hessen).
    Die ÖR haben einen grundgesetzlichen Auftrag, nämlich Information, Bildung, Unterhaltung. Diesem Auftrag sollen sie in Zukunft auch nachkommen und mit entsprechenden Steuermitteln ausgestattet werden. Dazu braucht es aber bestimmt nicht die Vielzahl / Unzahl von Programmen.

    Der Bürger m/w/d kann sich mit den freiwerdenden 18,36€ monatlich eine Menge Pay-TV u.ä. leisten.

    Und wer dann noch die ÖR einschaltet, um informiert, gebildet und unterhalten zu werden, der weiß, von welchen Sendern und Programmen die Information/Bildung/Unterhaltung kommt.

    Jedem das Seine.

  36. nicht die mama
    16. September 2021 at 10:50

    „und hätte sicher eingegriffen, wenn Laschet in der Lage wäre, die Gören in Bedängnis zu bringen.“

    Sinn der ganzen Veranstaltung war keine Diskussion und kein Austausch von Meinungen, sondern das Vorführen von Herr Laschet.

    Ich habe noch gebannt Werner Höfers Frühschoppen gehört, als tatsächlich noch diskutiert und Meinungen ausgetauscht wurden.

    Die Zeiten sind ewig lange her und heute nicht mehr ansatzweise vorstellbar.

  37. Junge Fachkräfte haben Hochkonjunktur in Deuselan.

    Der 16-jährige Syrer der augenscheinlich einen Sprengstoffanschlag auf die Hagener Synagoge plante wird möglicherweise bald (kriegs-)erfahrenere Lehrmeister aus Afghanistan bekommen.

    Die Politik kauft derzeit für viel (Steuer-)Geld Leute en gros ein.

    https://www.focus.de/panorama/welt/polizeiliche-schutzmassnahmen-jom-kippur-polizei-warnt-vor-moeglicher-gefaehrdungslage-an-juedischer-einrichtung-in-hagen_id_23879942.html

  38. Die junge Dame möchte das Klima retten?

    Falls die „Klimaaktivistin“ ein Mobiltelefon und das Internet nutzt, dann kann sie mit dem „Klima retten“ SOFORT anfangen und zwar bei sich selbst.
    Die Nutzung des Internets verursacht mittlerweile mehr Böses CO2 als der Weltweite Flugverkehr.

    Mit indoktrinierten Kindern wurde in der Vergangenheit schon immer gearbeitet.

  39. Marie-Belen 16. September 2021 at 10:31
    Eilmeldung!
    „SEK-EINSATZ IN HAGEN (NRW)
    Terror-Anschlag vereitelt? Festnahmen nach Drohung gegen Synagoge!“
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/polizei-einsatz-in-hagen-offenbar-anschlags-drohung-gegen-synagoge-77688960.bild.html
    ————————————

    So hat man sich das vorgestellt, dass Syrer und andere Israelhasser ihre Kriege nun ungehindert und ungestört auf Deutschlands toleranten Straßen ausführen können.

    Vielleicht wird der Zentralrat der Juden, der auf die AFD schimpfte, sie auch noch des Antisemitismus‘ bezichtigte, endlich wach, und zwar bevor es zu Schlimmerem für seine Gemeindemitglieder kommt! Er macht sich mitschuldig, in dem er mit dem Finger auf die Falschen zeigt und die Verfolgung der kriminellen Ausländergruppen verhindert.

    Und alle Afghanen, die nicht nur Amerikahasser, sondern auch Israelhasser sind, werden nun zuhauf im Rahmen der Luftbrücke in Deutschland eingeschleust.

    Schöne Aussichten!

  40. Pro 7 (übrigens ein gnadenlos linksversiffter, in Grund und Boden duzender Politsender für „Jugendliche“, der in all seinen „Nachrichten“ nur noch aus Klima- und Negerthemen besteht, gehört zur Pro7Sat1-Gruppe) hat gerade einen ähnliche Nummer abgezogen:

    Armin Laschet zeigt sich verärgert über das Kinderinterview von ProSieben
    Laschet geht davon aus, dass die beiden Kinder, die ihn in der TV-Sendung „Late Night Berlin“ interviewt hatten, ihre Fragen nicht selbst gestellt haben, sondern von Mitarbeitern der Sendung während des laufenden Interviews gebrieft wurden. Die beiden Kinder, so Laschet, bei einer Veranstaltung des Norddeutschen Außenhandelsverbandes AGA, hätten „so einen Knopf im Ohr gehabt“ und offenbar Fragen nachgesprochen, die ihnen über diese Kopfhörer vorgesagt worden seien. „So sprechen Kinder nicht, es ist ein sehr spezielles Format gewesen“

    https://www.welt.de/politik/bundestagswahl/live232931519/Bundestagswahl-Laschet-veraergert-So-sprechen-Kinder-nicht.html

  41. Solche Sendungen werden in ihrer Wirkung auf den Wähler weit überschätzt. Ohnehin wird das Thema Klima so oft in den Vordergrung gerückt, dass es sich stark abnützt und an Ende kaum noch gehört wird. In allen Meinungsumfragen stehen andere Themen an vorderster Stelle. Der gedankenlose Überschwang Jugendlicher für ein Thema ist altersbedingt und war noch in jeder Generation zu beobachten. Die ü 40-Wähler haben ganz andere Probleme.

  42. Linksextreme Schulungszentren für Kinder , wie pervers, wo soll das hinführen? Das ist DDR 2.0.
    Wo kommt das Geld her? aufdecken bitte. Das kann nur vom Steuermichel heimlich umgeleitet werden. Das ist rote Diktatur. Läuft ja schon in einem Bundesland mit Niedergang des Lebensstandards für die Masse. Nur die Funktionärskaste mästet sich.

  43. Linke aller Couleur wollen Laschet, der ihnen
    immernoch nicht links genug ist, absägen.
    Denn Olav Scholz hat ihre Lieblinge Esken,
    Kühnert, die Grünen u. Die Linke/SED im Gepäck.

    https://framasphere.org/uploads/images/dfcaabfd419559ea5bc6.jpg

    Letzten Freitag habe ich viele FFF-Aufkleber
    erbeuten können. Auf jedem grünes Geschwurbel.
    Darunter einen, der direkt einen Politiker angreift,
    nämlich Laschet. Diesen Sticker habe ich inzw. dreifach.
    Darauf: „Getestet u. für schlecht befunden“, mit
    langem schw. Teststäbchen in der Nase…
    Aufgerufen wurde für eine Demo in Düsseldorf im
    August; letzten Freitag war aber nicht mehr August.
    Alle waren frisch u. zum Glück locker verklebt.

    Weshalb die anderen Politiker nicht?
    Weshalb nicht Merkel? Oder den Bundesminister für
    Wirtschaft u. Energie Peter Altmaier?

  44. Babieca 16. September 2021 at 10:53

    Waldorf und Statler 16. September 2021 at 10:32

    Syrischer Islamist
    Jugendlicher soll Anschlag auf Hagener Synagoge geplant haben
    Der Hinweis kam von einem ausländischen Geheimdienst 1.)

    Johannisbeersorbet 16. September 2021 at 10:57

    Junge Fachkräfte haben Hochkonjunktur in Deuselan.

    Der 16-jährige Syrer der augenscheinlich einen Sprengstoffanschlag auf die Hagener Synagoge plante wird möglicherweise bald (kriegs-)erfahrenere Lehrmeister aus Afghanistan bekommen.

    Die Politik kauft derzeit für viel (Steuer-)Geld Leute en gros ein.

    https://www.focus.de/panorama/welt/polizeiliche-schutzmassnahmen-jom-kippur-polizei-warnt-vor-moeglicher-gefaehrdungslage-an-juedischer-einrichtung-in-hagen_id_23879942.html

    jeanette 16. September 2021 at 10:59

    Marie-Belen 16. September 2021 at 10:31

    Eilmeldung!
    „SEK-EINSATZ IN HAGEN (NRW)
    Terror-Anschlag vereitelt? Festnahmen nach Drohung gegen Synagoge!“
    *https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/polizei-einsatz-in-hagen-offenbar-anschlags-drohung-gegen-synagoge-77688960.bild.html

    1.) Thomas Haldenwang und Kolleg:Innen (m, w, d) haben für so etwas keine Zeit, die „Beobachtung“ und die Diffamierung der größten Oppositionspartei haben absoluten Vorrang.

    Auch die TagesschauAktuelle Kamera© , die über jedes in der Besenkammer rechts abgestellte Kehrblech ausführlichst framt, hat dafür keine Zeit.

    ©Eurabier

  45. jeanette 16. September 2021 at 10:59

    Und alle Afghanen, die nicht nur Amerikahasser, sondern auch Israelhasser sind, werden nun zuhauf im Rahmen der Luftbrücke in Deutschland eingeschleust.

    Denen hat das Innenministerium (Maasi-Behörde) gerade wieder einen Blankoscheck ausgestellt:

    Das Bundesinnenministerium hat für gut 2.600 „Menschenrechtler, Künstler, Wissenschaftler, Journalisten“ und andere potentiell gefährdete Afghanen eine Aufenthaltszusage erteilt. Die meisten davon sind (noch) nicht in Deutschland. Das bedeutet, daß sie samt Familie automatisch einen Aufenthaltstitel für Deutschland erhalten, also kein Asyl beantragen müssen. Eine entsprechende Zusage sei am Dienstag für alle, deren Namen auf der „Menschenrechtsliste“ des Auswärtigen Amtes stehen, erteilt worden.

    Wie muß man sich denn afghanische „Menschenrechtler, Künstler, Wissenschaftler, Journalisten“ vorstellen? Wieder das alte Spiel, wie bereits mit den Syrern: Hinter den westlichen Begriffen verbirgt sich was grundlegend Anderes, dem Westen diametral Entgegengesetztes.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article233814342/Deutschland-nimmt-rund-2600-Afghanen-plus-Familie-auf.html

  46. Das bei solchen Anlässen wie der „Wahlarena“ bezahlte Claqueure und Schreihälse eingesetzt werden, ist bedauerlich, aber nun wirklich nichts Neues. Solche Entgleisungen gab es schon vor Jahrtausenden in Rom und Hellas. – Aber zur Sache: Um aus Erz Metallprodukte oder aus Erdöl Kunststoffe herzustellen, sind enorme Hitze-und Energiemengen notwendig. Das ist angewandte Physik und wird sich garantiert nie ändern. Von daher ist sämtliches Geschwätz von einer klimaneutralen Industrienation Deutschland horrender Quatsch! Im Übrigen sind alle Geräte rund um das Internet in der Herstellung und Benutzung die größten Energiefresser überhaupt. Daher sollten die ganzen kreischenden FFF-Hüpfer erst mal ihre Handys und Laptops auf einen großen Haufen werfen, bevor sie uns mit ihrem Pipi Langstrumpf Wissen nerven. Und dann den ganzen IT-Schrott verbrennen, aber bitte ökologisch!

  47. Diese Kriminelle Lügenskte mi den Mantra des nur menschen gemachten Klimawandel , ist an erbärmlicher Schäbikeit un Charakter nicht mehr zu überbieten, von Politikern und Medien, demnächts muß ein Vulkan die Grünen um Erlaubnis fragen, ob er ausbrechen darf

  48. Babieca
    16. September 2021 at 11:09

    „Das Bundesinnenministerium hat für gut 2.600 „Menschenrechtler, Künstler, Wissenschaftler, Journalisten“ und andere potentiell gefährdete Afghanen eine Aufenthaltszusage erteilt.“

    Ein Afghanischer Menschenrechtler ist ein Mann, der für das mohammedanische Menschenrecht kämpft, Untreue Frauen zu steinigen und Schwule vom hochhaus zu stören

  49. @ ghazawat 16. September 2021 at 11:13

    Ein Afghanischer Menschenrechtler ist ein Mann, der für das mohammedanische Menschenrecht kämpft, Untreue Frauen zu steinigen und Schwule vom hochhaus zu stören

    Haha, der war gut!

  50. Der Herbst wird heiß …..

    .
    „POLIT-HAMMER BEI MP-WAHL IN SACHSEN-ANHALT
    Haseloff scheitert im 1. Wahlgang!
    16.09.2021 – 11:08 Uhr
    Reiner Haseloff (67, CDU) ist am Donnerstag bei der Wahl des Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt im ersten Wahlgang gescheitert!

    Er verpasste die nötige Mehrheit von 49 Stimmen. Nur 48 der 97 Abgeordneten stimmten am Donnerstag mit Ja.

    Pikant: Die Fraktionen der geplanten „Deutschland“-Koalition aus CDU, SPD und FDP haben zusammen 56 Abgeordnete. Sprich: Acht Abgeordnete dieser drei Parteien stimmten nicht für Haseloff.

    Damit folgt ein weiterer Wahlgang. Verfehlt er auch dabei die absolute Mehrheit, würde im dritten Wahlgang die Mehrheit der abgegebenen Stimmen für die Wahl zum Regierungschef genügen. Die Sitzung wurde zunächst für eine Stunde unterbrochen.“

    Haseloff strebt als erster Regierungschef in Sachsen-Anhalt eine dritte Amtszeit an.

    https://www.bild.de/politik/2021/politik/sachsen-anhalt-haseloff-scheitert-im-ersten-wahlgang-der-mp-wahl-77692408.bild.html

  51. Anita Steiner
    16. September 2021 at 11:11

    ,“ demnächts muß ein Vulkan die Grünen um Erlaubnis fragen, ob er ausbrechen darf“

    Der Vulkanismus ist ein absolutes Tabuthema. Noch viel mehr tabu sind die Tausende aktiven unterseeischen Vulkane. Lieber glauben wir an den „blubb“, wo sich urplötzlich im Meer eine heiße Stelle bildet, wegen der lokalen Klima Erhitzung.

    Physikalisch ist diese Theorie so abenteuerlich, dass es einen Wissenschaftler gruselt. Mitten in den Weiten des Meeres bildet sich plötzlich eine mehrere Grad wärmere lokale Wasserschicht. Und das natürlich wegen dem CO2.

    Die Erklärungen sind genauso abenteuerlich, wie dass der Schimpanse besser Schach spielen kann als der Mensch, er aber so klug ist, dass er es nicht zeigt.

  52. Wundert das noch irgendjemand?
    Sicher nicht, jedenfalls nicht hier im Forum.
    Es laufen auch nicht zufällig Kabelträger mit FCK AFD shirt durchs Bild,
    oder es tauchen auch nicht zufällig linke demonstranten bein Outdoor Gauland ZDF Interview auf.

    Gauland for Buntes Präsi. Der hat den Durchblick.
    Ich hab mir auf WO den Boateng Artikel durchgelsen.
    Kann mir gut vorstellen, das die Frau die Vorwürfe nicht erfunden hat.
    Was für eine elende Gestalt, Frauen misshandeln und beleidigen,
    die Freundin beging sogar Selbstmord nach einer Schmutzkampagne.
    Beim WO Artikel nur 9 Leserkommentare, wer es glaubt.
    Wer die Kohle hat, muss nicht in den Knast.
    Wer kein GEZ zahlt, schon.Verkehrte Welt.

  53. Hier auch mal ne gute meldung:
    Bahn Tarif Streit ist beigelegt.
    Es gibt zwei Erhöhungen, 1,5 und noch mal 1,8 nächstes Jahr.
    Plus Corona Prämie und Betriebsrenten.

  54. lorbas 16. September 2021 at 11:12

    Maria-Bernhardine 16. September 2021 at 11:06

    … Kühnert …

    Kevin Kühnert zählt zu den größten politischen Talenten der Republik.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_90775674/kevin-kuehnert-spd-damit-implodiert-wieder-eine-wahlkampfblase-der-union-.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Ohne Worte.

    Kopf => Tisch

    Was wir in Deuselan schon seit Jahren erleben ist Idiocracy live.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy

  55. Habe Gerade Sachsen TV eingeschaltet, toller Wahlcasino, Hasselhof beim ersten Wahlgang durchgefallen, die CDU wird wegen Ihrer Politk und alten Rchnungen abgestraft

  56. UglySide 16. September 2021 at 10:22
    @ ghazawat 16. September 2021 at 10:12
    jeanette
    16. September 2021 at 10:07
    „Das respektlose Auftreten dieser Schüler und der ganze Umgangston ist noch ein anderes Thema.“
    Das ist ganz bewusst gemacht.
    Es soll signalisieren: „du bist ein alter weißer Mann, der uns nichts zu sagen hat! Wir sind die Jugend und die Zukunft!“
    ______
    Dieses respektlose Auftreten sowie der Umgangston ist schon seit vielen Jahren zu beobachten.
    Das passiert halt, wenn man seine Kinder ohne Regeln erzieht. Wo man schon mit 3-jährigen diskutiert. Wo man sie behandelt als seinen sie ein Maibaum und die ganze Welt tanzt um sie herum.
    Das kommt dann dabei raus. Diese Bälger haben NULL Erziehung genossen. Von nix ne Ahnung aber die größte Fresse und dann werden sie auch noch von einem Großteil der Erwachsenen beklatscht und und in ihrem abartigen Verhalten bestätigt.
    Das ist das Ergebnis jahrelanger Fehlerziehung oder besser gesagt, keiner Erziehung. Man erntet, was man sät.
    —————————————————

    Auch diese unverschämten Weiber machen ihren Weg.
    Als ich in jüngeren Jahren bei Anwälten tätig war, dort gab es eine vorlaute Rotzfreche, hatte irgendeinen Migrationshintergrund, die außer Herumsitzen nichts auf die Beine gebracht hat. Wie ich später erfuhr, hatte sie sich dann einen der einsamen Anwälte auf einer Feier gekrallt, ihn mit ihren großen Brüsten in die Enge getrieben und ist sofort schwanger geworden. Der hat sie geheiratet und dann saß sie zuhause als Madam mit dem Zepter in der Hand, ihre beachtlichen angehäuften Schulden hat er gleich mit übernommen.

    Selbst in unserer eigenen Familie fiel ein Anwalt auf so ein Kaliber herein, das war in England. Nach dem unerwarteten Tod seiner Ehefrau fiel er in schwacher Stunde auf seine Sekretärin herein, der Arme. Die bekam zwei Kinder und dann hatte er nichts mehr zu melden. Wie sich später herausstellte eine ordinäre Person! Das war das Haus der 24 Zahnbürsten!! Eines Tages am Christmas Eve hatte die einen -offenbar vor-klimakterisch begründeten- Wutanfall und setzte alle ihre Gäste nachts auf die Straße. Hotels waren alle schon geschlossen in der Ortschaft. –

    Später musste sie sich bei jedem einzelnen persönlich entschuldigen. Wie peinlich für den angesehen Mann, sein Ruf, sein Leben, alles im Schmutz geendet mit solch einer Figur im Haus, die er auf normalem Weg nicht mehr loswerden kann.

  57. ghazawat/ Anita
    Vulkane
    vor ein paar Tagen lief mal eine interessante Doku zum Thema
    anhand von Eisproben sowohl in der Arktis wie auch in der Antarktis konnte der wohl größte Ausbruch der Neuzeit auf 1257 datiert werden, die Explosion und Eruptionen waren so gewaltig, das über 40 Kubikkilometer Material in die Luft , ca. 40 km hoch, geschleudert wurde.
    Mehr als drei Jahre lang veränderte der Ausbruch das Weltklima, es gab Missernten, viele Menschen starben an Hunger und Krankheit.
    Nach langer Suche fand man im heutigen Indonesien den ursprungsort, direkt neben einen noch heute aktiven Vulkan.

  58. @ lorbas 16. September 2021 at 10:59

    Stichwort: SJD Die Falken
    Nach ihrer Verfolgung im 3. Reich u. in der
    DDR, wo auch jugendl. Jugendführer erschossen
    wurden u. nach ihrem Verbrechen 1969, wo sie
    1700 Kinder sexuell mißbrauchten, jetzt, da Falken
    nicht mehr zwingend pro SPD sein müssen, ist es
    ihnen gelungen, alle Institutionen zu unterwandern:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialistische_Jugend_Deutschlands_%E2%80%93_Die_Falken

    Die Falken sind linksradikal. Üble linksradikale
    Ideologie u. Machenschaften; kein Wort gegen
    die DDR:

    …Wir kritisieren, dass in unserer Welt nicht menschliche Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen, sondern allein der Profit. Wir wollen uns von Unterdrückung befreien. Deswegen sind wir antikapitalistisch, antirassistisch und feministisch. Deswegen heißt unser Ziel Sozialismus. Das heißt für uns ein solidarisches Leben in Freiheit und Gleichheit.
    Doch für uns ist Sozialismus nicht nur eine Zukunftsaufgabe.

    Im täglichen Erleben bei den Falken organisieren sich junge Menschen für ihre Interessen. Gemeinsam durchbrechen wir mit unserem Denken und Handeln die kapitalistische Logik.

    Wir Falken sind eine Organisation in dem Kinder und Jugendliche bestimmen, was gemacht wird. Wir sind unparteilich, aber nicht unpolitisch! Wir sind eine linke Organisation, die für eine freie Gesellschaft kämpft. Wir wollen eine bessere Welt für alle, aber besonders für Kinder und Jugendliche!

    Wir treffen uns regelmäßig in Gruppen und besprechen alles, was uns nervt oder Spaß macht. Wir planen gemeinsam Demos und Aktionen, Seminare, Freizeiten und Fahrten. Wir organisieren selbstbestimmte Zeltlager, in denen wir versuchen, unsere Vorstellung von Freiheit und Gleichheit zu leben. In unseren Jugendclubs, Seminarhäusern und Zeltlagern erobern wir uns selbstbestimmte Freiräume und versuchen darin schon heute, ein Stück Zukunft zu leben.

    Mit Erziehung die Welt verändern!

    Unsere Form der politischen Arbeit ist sozialistische Erziehung. Damit streben wir die Überwindung der kapitalistischen Gesellschaft an. Ganz konkret heißt das, den Kampf gegen Konkurrenzdenken zu führen und stattdessen solidarisches Handeln zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu fördern. Wir bilden uns und andere! In unseren Gruppen, Zeltlagern und Seminaren entscheiden wir, was und wie wir lernen wollen.

    Unsere sozialistische Utopie bildet das Fundament unserer pädagogischen Arbeit…

    Erziehung ist für uns kein Beibringen, sondern ein von- und miteinander Lernen und Kämpfen!
    Gar nicht so (Ge)schlecht

    Die Utopie einer sozialistischen Gesellschaft beinhaltet notwendig das solidarische Zusammenleben aller. Feminismus ist für uns ein Weg dorthin…

    Homophobie und Heteronormativität wollen wir überwinden. Dieses Prinzip der Erziehung nennen wir Koedukation. Koedukation bedeutet die gemeinsame Erziehung aller Geschlechter durch alle Geschlechter. Dieser Ansatz – der so alt ist, wie die Falken selbst – wurde im Laufe der Jahre durch bestärkende Mädchenarbeit, antipatriarchale Jungenarbeit und Queerarbeit ergänzt.

    Den Rechten die Zähne zeigen!

    Rechte Ideen sind das Gegenteil von dem, was wir wollen. Die katastrophalen Erfahrungen aus dem Faschismus und die neuen Rechten Bewegungen zeigen uns, dass wir aktiv werden müssen – gegen faschistisches Denken und rechte Gewalt!

    Wir wehren uns gegen rassistisches und nationalistisches Gedankengut am rechten Rand und in der vermeintlichen Mitte der Gesellschaft. Dafür machen wir politische Bildungsarbeit. Deswegen organisieren wir uns mit anderen. Wir wollen dem braunen Dreck weder die Straße, noch den Schulhof und schon gar nicht ganze Stadtteile überlassen!

    Antifaschismus ist für uns Selbstverständlichkeit und gelebter Grundsatz unserer Bewegung: Wir gehen auf Demos, blockieren Naziaufmärsche und machen Soli-Aktionen. Wir besuchen Gedenkstätten, um uns an die Opfer des Faschismus zu erinnern und weiter aus (unserer)Geschichte zu lernen. In Seminaren und Info-Veranstaltungen klären wir über rechte Meinungen, Aktionen und Strukturen auf.

    All over the world to change it!

    Kapitalismus ist international. Daher kann unser Kampf gegen die kapitalistische Gesellschaft nur ein internationaler sein. Wir Falken leben internationale Solidarität. Auf unseren internationalen Begegnungen und Zeltlagern überwinden wir Grenzen. Wir wollen voneinander lernen und uns nicht durch nationale Interessen gegeneinander ausspielen lassen.Dafür kooperieren wir weltweit mit anderen Kinder- und Jugendorganisationen, die sich als Teil der sozialistischen Bewegung verstehen. Gemeinsam mit unseren Schwesterorganisationen treten wir auf internationaler Ebene gegen Rassismus und für die Gleichheit der Menschen ein…
    +https://www.wir-falken.de/ueber_uns/index.html

    …und dürfen in städt./staatl. Schulen Kinder betreuen:
    https://www.osterrath-realschule.de/joomla/index.php/wir-ueber-uns/39-die-falken/372-sjd-die-falken-guetersloh
    In wievielen Schulen außerdem?

    Das Küchenzelt für die Oranienplatz-Besetzer Berlin
    betrieben die Falken aus HH, wenn ich recht erinnere.

  59. „Eine Erwärmung durch Kohlendioxid ist hingegen nicht nachweisbar.

    Josef Kowatsch

    Mit 16,4 C war der August laut DWD im Mittel der fast 2000 Wetterstationen fast so kühl wie 2014 – etwa 1,6 K unter dem Schnitt der Trendlinie seit 1990. “

    Ein schlichter Satz der es in sich hat. „Eine Erwärmung durch Kohlendioxid ist nicht nachweisbar“

    Es wurde schon um 2000 die Theorie eindeutig widerlegt, dass Kohlendioxid und besonders der menschengemachte Anteil, die Welt Klima Temperatur steuert.

    Ich wiederhole noch mal die Aussage eines echten Wissenschaftlers: „Kohlendioxid hat denselben Einfluss auf das Weltklima, wie wenn ich auf den Boden spucke“

    Trotzdem ist diese längst widerlegte Behauptung die Basis unserer „Klimaschutzprogramme“.

    Frau Dr Merkel weiß es leider nicht besser und muss sich auf die Aussage von bezahlten Potsdamer Fachleuten verlassen.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/13/august-in-deutschland-zunehmender-waermeinseleffekt-austrocknung-der-landschaft-mehr-sonnenschein-und-geaenderte-grosswetterlagen-haeufigkeiten/

  60. Anita Steiner 16. September 2021 at 11:28

    @ghazawat Mein Freund in Südtirol hat getwittert
    https://twitter.com/Brimextirol/status/1438068454137937924
    _______________________________________________________________________

    Mit dem firefox Browser kann man den Link nicht aufrufen:

    @Brimextirol’s account has been withheld in Germany based on local law(s). https://Learn more.

    Man muß mit opera vpn ran. Die Zensur in Deusenlan ist bald „besser“ als in Nordkorea.

  61. Babieca 16. September 2021 at 11:09

    jeanette 16. September 2021 at 10:59

    Und alle Afghanen, die nicht nur Amerikahasser, sondern auch Israelhasser sind, werden nun zuhauf im Rahmen der Luftbrücke in Deutschland eingeschleust.

    Denen hat das Innenministerium (Maasi-Behörde) gerade wieder einen Blankoscheck ausgestellt:

    Das Bundesinnenministerium hat für gut 2.600 „Menschenrechtler, Künstler, Wissenschaftler, Journalisten“ und andere potentiell gefährdete Afghanen eine Aufenthaltszusage erteilt.

    Ah, genau wie damals, als dieselbe Regierung versprach, aus Syrien würden Rakentechniker, Gehirnchirurgen und Kernphysiker kommen.

  62. jeanette 16. September 2021 at 11:28

    Sehr amüsante Schilderung…

    Ich kenne auch zwei Fälle, da waren es nicht die Riesenbrüste, sondern der Typ „Kindfrau“ (Chinesinnen).
    Nur, die sind in Wirklichkeit nicht so zart und hilflos!

  63. Kommunistische Kindersoldaten:
    In Pol Pots Kambodscha wurde sie zur Vernichtung von einem Drittel der Bevölkerung abgerichtet! Es brauchte eine Invasion der ebenso kommunistischen Vietnamesen um diesem grausamen Spuk ein Ende zu setzen.

  64. nicht die mama
    16. September 2021 at 11:39

    „Ah, genau wie damals, als dieselbe Regierung versprach, aus Syrien würden Rakentechniker, Gehirnchirurgen und Kernphysiker kommen.“

    Ich durfte syrische Ärzte im Krankenhaus kennenlernen. Offensichtlich waren es Hilfspfleger, die zwar Blutdruckmessen konnten, aber keinerlei Ahnung hatten, wie es funktioniert. Es ist faszinierend, wie offensichtlich gefälschte Diplome in Deutschland klaglos anerkannt werden.

    Man will ja niemandem Unrecht tun. Übrigens kann man auch als Hilfspfleger nach mehrmaligen Zusehen einen Blinddarm operieren.

    Eine medizinische oder eine chirurgische Ausbildung ist nicht notwendig.

  65. DER LINKSRADIKALE FILZ & KINDER

    DIE KINDER-VERDERBER

    07.10.2020 > Moria ist kein Einzelfall – Die SJD – Die Falken verurteilt die Grenzpolitik der EU und fasst folgenden Beschluss auf dem Herbst-Bundesausschuss in Magdeburg:…

    07.10.2020 > Verschwörungsideologien – Auf dem BA positionieren sich die Genoss*innen der SJD – Die Falken wie folgt zum Thema Verschwörungsideologien:…

    07.10.2019 > Kostenfreier ÖPNV für alle – Die SJD – Die Falken fordern, dass der ÖPNV für alle kostenfrei wird. Ein Beschluss des Bundesausschusses vom Herbst 2019.

    06.10.2017 > Zur gesellschaftlichen Stimmung gegen Links – Der letzte Bundesausschuss der Falken hat sich in einem Beschluss klar gegen die aktuelle gesellschaftliche Stimmung gegen links positioniert. Insbesondere die Geschehnisse rund um den G20-Gipfel in Hamburg haben befördert, dass die Hufeisentheorie wieder einmal zur Anwendung kommt: Links- und Rechtsextremismus seien demnach gleichzusetzen. Wir sagen: Schluss mit der Verharmlosung rechter Gewalt und Schluss mit der Stigmatisierung linker Politik!

    25.09.2017 > Keinen Fußbreit den Faschist*innen – In den Parlamenten und auf der Straße! – Zum ersten Mal seit 1945 sitzt eine Partei der radikalen Rechten im Bundestag. Wir sagen: Keinen Fußbreit den Nazis und Rechtspopulist*innen, Solidarität von Unten statt Ausgrenzung!

    Öffentlichkeitsarbeit
    Vorschläge für eine systematische Öffentlichkeitsarbeit
    > Queer
    Gleichstellung von Menschen mit unterschiedlicher sexueller Orientierung
    > Rosa&Karl
    Das alljährliche Rosa&Karl-Seminar im Kurt-Löwenstein-Haus
    > Schule
    Schülerinnen und Schüler verändern ihre Schule!

    FAZIT: FDJ DIE FALKEN – Brutstätte für Antifanten

    DIESEN VEREIN MÜSSTE MAN AUFLÖSEN!
    Stattdessen bekommt er von Kommunen,
    Ländern u. Bund fett Knete u. Anerkennung.

  66. @ jeanette 16. September 2021 at 10:03
    Bei solchen Deppen muss man zur Entlarvung nur eine Gegenfrage stellen. „Wie meinen Sie das? Können Sie das mit einem Beispiel erläutern? Was glauben Sie, wäre die richtige Lösung dieses Problems?“ Und schon stellt sich heraus, dass die Frage ohne Hintergrund nur auswendig gelernt ist. Dann mit einem Kommentar nachsetzen: „Vielleicht sollten Sie sich erst einmal etwas intensiver mit diesem Thema beschäftigen oder das entsprechende Fach studieren.“ Und schon wäre der Drops gelutscht. Wenn man saudumm angegangen wird, ist Arroganz der beste Schutzschild. Sollen die Deppen doch sauer sein!

  67. Anita Steiner 16. September 2021 at 11:28
    Komisch, dises Problem habe ich nicht, ich kann jeden Link aufrufebn mit Firefox auch die von Salvini zbsp auch auf Twitter.de

  68. @ ghazawat 16. September 2021 at 11:47
    Auf welchem Gebiet haben Moslems in der Neuzeit etwas Hervoragendes geleistet? Außer der Giftbrühe eines Herrn Sahin, der dafür vom Steingeier sogar den Blechstern erhalten hat, fällt mir niemand ein. Wieviele Moslems haben jemals den Nobelpreis erhalten? Auf Arabisch ist lernen und studieren dasselbe Wort. Das fiel mir auf, als im Fernsehen ein Syrer stolz berichtete, er haben Elektroinstallation „studiert“. Der Kerl war einfach Elektriker! Ein Syrer, der „Medizin studiert“ hat, muss ja kein Arzt sein. Vielleicht ist er nur Krankenpfleger.

  69. ARD schickt …

    .
    Najanu,
    baßt schoo.
    Linksmedien und
    Linksstaat sind halt
    nur die Vorstufen einer
    immer idiologischer und
    repressiver werdenden, blutig
    bunten, multikultiaffinen
    Linksdiktatur, für die
    alles, was deutsch
    ist, immerfort
    als nazyböse
    bekämpft
    werden
    muß.
    .

  70. Ich mag Laschet überhaupt nicht, für mich ist das ein selbstverliebter Grinse-Hanswurst des Systems Merkel, ein verhinderter Karnevalsprinz, dem ich für 1.000 Euro „unter der Ladentheke“ meine Stimme nicht geben würde.

    Es zeigt aber eins: Linke kennen keine Grenzen und am Ende fallen sie auch über die gemäßigt Linken wie Laschet her und wollen diese vernichten. Sie sind ständig unterwegs in Richtung Weltrevolution und akzeptieren die Sackgesichter von der CDU nur so lange, wie diese nützlich sind – etwa, wenn es gemeinsam gegen die AfD geht. Solidarität kann der rheinische Luschenmann von diesen Figuren, als deren nützlicher Idiot er sich immer gerne betätigt hat, nicht erwarten, ebensowenig wie von den Moslems, die er immer, gerade als Chef der NRW-CDU, nach Kräften gefördert hat. Die schneiden ihm trotzdem den Kopf ab, sobald sie die Macht dazu haben.

  71. .

    Teflon-Fähigkeiten

    .

    1.) Ein Kanzler-Kandidat sollte eigentlich jede Art von Fragen (auch manipulative)

    2.) rhetorisch und mit Fakten parieren können.

    .

    Friedel

    .

  72. Marie-Belen 16. September 2021 at 11:41
    jeanette 16. September 2021 at 11:28
    Sehr amüsante Schilderung…
    Ich kenne auch zwei Fälle, da waren es nicht die Riesenbrüste, sondern der Typ „Kindfrau“ (Chinesinnen).
    Nur, die sind in Wirklichkeit nicht so zart und hilflos!
    ———————————-

    Haha, das weiß ich! Wenn die erst die Sprache beherrschen……

    Da gab es übrigens einen uralten wunderbaren superlustigen Film mit Kim Basinger, BLIND DATE, wo sie in einer Szene der nicht Englisch sprechenden Geisha amerikanisches Rechte ( Anrecht auf 50 % ihres Ehemannes Vermögen) näher brachte.

    https://www.youtube.com/watch?v=XIIbMMTuX1k

  73. Anita Steiner
    16. September 2021 at 11:59

    „@ghazawat funzt dieser Link auch nicht?“

    Ich kann beide Links problemlos aufrufen

  74. Zu@Marie-Belen 16.09.2021at 11:18h
    Woow … da könnte sich etwas anbahnen ; ähnlich wie schon einmal in Schleswig – Holstein wo eine Ministerpräsidentin nur wieder gewählt werden wollte … doch : Pustekuchen !! Hoffe dieser Haseloff bekommt endlich einen Arschtritt , so wie er die Kollegen in den Arsch getreten hat , hat er sich seinen Abflug redlich verdient . Stahlknecht wurde regelrecht öffentlich von Ihm zum Hampelmann gemacht ! Würde mich freuen , wenn die CDU – Fraktion Ihn endlich raus schmeißt !!

  75. @klimbt 16. September 2021 at 11:01:

    Solche Sendungen werden in ihrer Wirkung auf den Wähler weit überschätzt.

    Dass sie einen großen Einfluss auf die Wahlentscheidung für oder gegen eine bestimmte Partei haben, glaube ich auch nicht. Aber das ist ja auch überhaupt nicht das Ziel solcher Sendungen. Die Propaganda zielt auf eine viel tiefere Ebene. Wahlentscheidungen sind irrelevant.

    Ohnehin wird das Thema Klima so oft in den Vordergrung gerückt, dass es sich stark abnützt und an Ende kaum noch gehört wird.

    Es wird leider das alles beherrschende Thema der kommenden Jahrzehnte sein, das ist wirklich offensichtlich. Und KEINE Partei wird sich dem entziehen, aber die Grünen wirken am glaubwürdigsten damit, daher gehe ich davon aus, dass niemand Interesse hat, die kommenden Legislaturperioden ohne die Grünen durchzuziehen.

    In allen Meinungsumfragen stehen andere Themen an vorderster Stelle.

    Ja. Und um genau das zu ändern, gibt es solche Sendungen. Die Meinung, was wichtig ist, muss ja der Politik angepasst werden. Und das ist bezüglich Klima noch nicht erreicht.

  76. unbetreutes Denken 16. September 2021 at 09:45

    Einfach köstlich! Jetzt wird schon die linksverseuchte CDU von verblödeten Linksaktivistinnen attackiert.
    ==================
    Das sind ganz einfach linkeste verhaltensweisen. Wer nicht 100% (oder 1000%) auf linie ist, wird kalt gestellt.

  77. Anita Steiner 16. September 2021 at 11:59

    @ghazawat funzt dieser Link auch nicht?
    https://twitter.com/OliverSKBerlin/status/1438423502697254915

    Der funktioniert, der

    Anita Steiner 16. September 2021 at 11:28

    @ghazawat Mein Freund in Südtirol hat getwittert
    https://twitter.com/Brimextirol/status/1438068454137937924

    jedoch nicht.
    @Brimextirol’s account has been withheld in Germany based on local law(s).

    Der Account wird aufgrund der Gesetze nicht angezeigt. (Sinngemäß)

  78. klimbt 16. September 2021 at 11:01
    Solche Sendungen werden in ihrer Wirkung auf den Wähler weit überschätzt.

    ich bezweifle, das sie es schon bemerkt haben. aber für den gemeinen wähler gibt es gar keine anderen sendungen.
    (sofern sie verstehen, was ich meine)

  79. Und es wird nun delikat, wenn man auf der Seite der linken Propagandaagentur nachschaut, mit dem man zusammenarbeitet, da schau, ein Herr Hillmer, der auch für die Tagesschau arbeitet, ist auch ein Trainer für Linksextremisten. PI-News, AfD, bitte recherchieren und dann voller Angriff:

    Jetzt reden wir!
    Pflegeaufstand in die Talkshows: Das Bootcamp
    16. – 18. April 2021, Online

    Gastreferentenen:

    Clara Layer (Fridays for Future), Janine Wissler (Die Linke) und Andreas Hilmer (Freier Reporter, u.a. für die Tagesschau)

    Corona war 2020 DAS bestimmende Thema der politischen Talkshows: Zwei von drei Sendungen machten die Pandemie zum Schwerpunkt. Aber: Diejenigen, die täglich ihre eigene Gesundheit aufs Spiel setzen, um den Zusammenbruch des Gesundheitssystems zu verhindern, kommen darin bisher kaum zu Wort. Kritik an Personalmangel, Privatisierung und Profitorientierung im Gesundheitssektor und Forderungen nach materieller Aufwertung systemrelevanter Berufe bleiben in der Primetime ungehört. Das muss sich ändern!

    Jetzt spricht die Bewegung!

    Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeberufen gehören in den exklusiven Kreis derer, die im medialen Ringkampf mitreden und die öffentlichen Meinung(en) prägen. Denn sie sind die Experten. Und ob FAZ, Anne Will, oder Deutschlandfunk: Tageszeitungen, Radio und Fernsehen sind noch immer die Orte, an denen Hegemonie hergestellt und reproduziert wird. Die extreme Rechte hat das verstanden – und nutzt ihre Talkshowpräsenz, um den Raum des Sagbaren nach rechts auszuweiten und politisches Kapital daraus zu schlagen. Ihnen dürfen wir nicht die Bühne überlassen. Unser Ziel: Die Opposition zum Status Quo für ein Millionenpublikum sichtbar machen und damit Diskursräume für linke Positionen öffnen und verschieben. 2017 gelang es dem Auszubildenden Alexander Jorge, die untragbaren Zustände in der Pflege zum Wahlkampfthema zu machen. Im Superwahljahr 2021 sprechen alle über die globale Pandemie: Nutzen wir jetzt die mediale Aufmerksamkeit, um den Pflegeaufstand in die Talkshows zu bringen!

    Das Talkshow-Bootcamp

    Damit sich mehr Beschäftigte aus Gesundheits- und Pflegeberufen aufs große mediale Parkett trauen, bietet die Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit der Aktivistinnen-Agentur erstmalig ein Talkshow-Bootcamp an. Behandelt werden darin die wichtigsten rhetorischen Werkzeuge, Pressebasics, Tipps und Tricks:

    Strategische Vor- und Nachbereitung öffentlicher Auftritte
    Kommunikationsstrategien erarbeiten: Mein O-Ton in 30 Sekunden
    Packendes Framing und Storytelling
    Magnetische Rhetorik und starke Körpersprache
    Training vor der Kamera mit Gruppenfeedback
    Techniken gegen Lampenfieber
    Umgang mit Hate Speech in Sozialen Netzwerken nach öffentlichen Auftritten
    Wechselwirkungen zwischen Social Media und klassischer Pressearbeit verstehen und nutzen
    Die wichtigsten Pressebasics: Pressemitteilungen schreiben und Interviews autorisieren
    Tipps zur Pflege von professionellen Pressebeziehungen
    Persönliches Branding und Selbst-PR
    Tipps und Tricks von Talkshow-Profis

    Das Bootcamp findet vom 16. April 2021 (Start: 16 Uhr) bis 18. April 2021 (Ende: 15 Uhr) in den Räumen der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin statt. Falls wir uns wegen der Kontaktbeschränkungen nicht treffen können, wird das Bootcamp online durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos, Fahrtkosten können übernommen werden.

    Das Bootcamp eignet sich für Teilnehmende, die

    erste Erfahrungen in der Pressearbeit mitbringen,
    bereit sind, mit Gesicht und Namen für linke Positionen einzustehen und sich damit angreifbar zu machen
    und fest in der Krankenhausbewegung und ihren Arbeitskämpfen verankert sind und aus ihnen sprechen können (u.a. Pflegekräfte, medizinische Angestellte, ambulante Pfleger, Ärzte und Reinigungskräfte).
    Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen, die in Talkshows unterrepräsentiert sind, z.B. aus ländlichen Regionen oder ostdeutschen Bundesländern, von Jugendlichen, Personen of Colour und/oder mit Migrationserfahrung, Frauen, trans- oder nicht-binäre Personen oder Menschen, die nicht studiert haben.

    Das Sprecher-Netzwerk

    Wer am Talkshow-Bootcamp teilgenommen hat, kann ins Sprecher-Netzwerk der Aktivistinnen-Agentur aufgenommen werden. Die Agentur bringt soziale Bewegungen in die Mainstreammedien, indem sie Aktivisten aus ihrem Netzwerk an einflussreiche Redaktionen und Medienhäuser vermittelt.

  80. @blabulus 16. September 2021 at 10:34

    Für Merkel wurden Fragen vorher immer ausgemacht, damit es keine Überraschungen gibt. Sicher gab es passende Antworten dazu. Es gibt da keine Zufälle. Kritische Fragen an Merkel gab es noch nie.

  81. passend zum Thema, . . . . . „die Grünen“
    .
    neulich noch die Oma als Umweltsau in einem Lied gesungen, sollen die Alten heute die „Grünen“ wählen

    Meldung vom 15.9.2021 – 18.00

    „Opa, Schenk mir deine Stimme“ – Grüne Politiker werben für Enkelkinderbriefe

    Brief an ihre Großeltern zu schreiben. Genau betrachtet heißt das wohl: Die Enkelkinder sollen ihre Großeltern direkt um ihre Stimme für die Grünen bitten. Die Aktion findet zwar Unterstützung, stößt gerade aber auch auf ganz schön viel Kritik. „Die Bundestagswahl am 26. September ist unsere Chance, die Klimakrise aufzuhalten. Schreib deinen Großeltern einen Brief und bitte sie darum, deiner Zukunft ihre Stimme zu schenken“, steht auf der Webseite der Kampagne, die unter anderem von den Klimaschutzbewegungen „Fridays for Future“ und „Together for Future“ unterstützt wird. Stichwörter: „Oma und Opa retten die Welt“. … ganze Meldung … klick !

  82. @klimbt hat überhaupt nichts verstanden. Wir brauchen keine 2. FDP oder 2. CDU. Im Programm der AfD sind wichtige Punkte drin. Das macht den Unterschied.

  83. @ unbetreutes Denken 16. September 2021 at 11:59

    Auf welchem Gebiet haben Moslems in der Neuzeit etwas Hervoragendes geleistet?

    Das gilt auch für vergangene Epochen. Mir ist keine, wirklich keine Leistung auf den Gebieten Kultur und Technik bekannt, die nicht direkt von Byzantinern, Persern, Indern usw. übernommen wurde. Keine!

    Für die Philosophie und geistige Studien kann das natürlich nicht gelten, die bauen immer auf den Lehren der Alten auf, s. Avicenna und Averroes, welch letzterer auch von Dante anerkannt wird.

  84. OT . . . . aus aktuellem Anlass,

    gleich wird sich der Innenminister Reul NRW zur Anschlagsgefahr in Hagen in einem live Statement äußern, hier der direkt Link zum Welt TV … klick !

  85. UNFASSBAR! Da bereitet sich doch tatsächlich jemand, der in eine solche Sendung eingeladen wird vor. Das geht ja gar nicht.
    „Forsch wollte das Mädchen sodann von Laschet „Sofortmaßnahmen“ hören“
    So eine Frechheit.

  86. @haremhab
    Wen interesseiren schon Parteiprogramme. Sie sind meist nicht mehr wert als das Papier, auf dem sie geschrieben sind. Ausschlaggebend bei allen Parteien sind die Politiker, die diese vertreten. Was Höcke abgesondert hat, steht in keinem Parteiprgramm sondern war eine deutliche Kampfansage auf die innerparteilichen Gegner seines Flügels. Und dann wundern sich Leute wie Sie, wenn eine Wahl nach der anderen für die AfD ein Verlustgeschäft wird. Wer meint, bei den Querdenkern zu fischen, wird nur verlieren.
    Die Höckerede war eine klare Kampfansage auf den gegnersichen Parteiflügel. Das kann man tun, sollte sich aber dann nicdht wundern, wenn sich viele von der Partei abwenden und bis zur Bedeutungslosigkeit schrumpft.

  87. alles-so-schoen-bunt-hier 16. September 2021 at 13:00

    @ unbetreutes Denken 16. September 2021 at 11:59

    Auf welchem Gebiet haben Moslems … etwas Hervorragendes geleistet?

    Das gilt auch für vergangene Epochen. Mir ist keine, wirklich keine Leistung auf den Gebieten Kultur und Technik bekannt …

    Wenn man immer und immer und immer wieder über Jahrhunderte innerhalb der „Familie“ heiratet und sich fortpflanzt, dann schlägt sich das in der Liste der Nobelpreisträger nieder: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Nobelpreistr%C3%A4ger

  88. @ klimbt 16. September 2021 at 13:34

    @haremhab

    Wen interesseiren schon Parteiprogramme. Sie sind meist nicht mehr wert als das Papier, auf dem sie geschrieben sind. Ausschlaggebend bei allen Parteien sind die Politiker, die diese vertreten. Was Höcke abgesondert hat, steht in keinem Parteiprgramm sondern war eine deutliche Kampfansage auf die innerparteilichen Gegner seines Flügels. Und dann wundern sich Leute wie Sie, wenn eine Wahl nach der anderen für die AfD ein Verlustgeschäft wird. Wer meint, bei den Querdenkern zu fischen, wird nur verlieren.
    Die Höckerede war eine klare Kampfansage auf den gegnersichen Parteiflügel. Das kann man tun, sollte sich aber dann nicdht wundern, wenn sich viele von der Partei abwenden und bis zur Bedeutungslosigkeit schrumpft.

    —————————

    Hören Sie doch endlich mit Ihrer Anti-Höcke – in Wahrheit Anti AfD-Propaganda – und Anti-Querdenken- Agitation, Sie jämmerliche Figur! Es kotzt mich so furchtbar an, als einer, der sich an Infoständen der AfD schon hat anspucken und beleidigen lassen müssen, dass so eine Propagandistennase wie Sie – skrupellos genug, am liebsten schon Säuglinge „durchzuimpfen“ -, die gar nichts mit der AfD zu tun hat, meint, hier väterliche Ratschläge geben zu sollen. Lassen Sie es besser einfach sein, ich gehe so weit zu sagen, die AfD geht Sie gar nichts an!

  89. ALLEIN der Begriff „Aktivistinen Agentur“ ist schon komplett irre – das erinnert eher an Orwell 84 denn an freiheitlich geprägte Menschen. Sicher geht da niemand hin und sagt ich habe die und die Meinung ,helft mir sie besser argumentativ zu formulieren. Wer würde denn ausser Mitarbeiter von Drückerkolonen hingehen ?
    Wahrscheinlich läuft es andersherum – „bist du für eine schöne sonnige Umwelt“ – Na klar „Schön ,dann besuch uns doch mal ,Adresse ist auf dem Flyer“
    Erinnert an Scientology ,die ködern ja ähnlich …
    Warum sind die Gören eigentlich meist potthässlich – hat der ganze Kack vielleicht damit etwas zu tun das kein geiler Typ im Cabrio sie je einladen wird ? Und da nur die hübschen Zaubermäuse eingeladen werden wollen sie Cabrios verbieten…Psychologisch betrachtet spielt das sicher eine Rolle …
    Die Art und Weise ,der Ton indem die hässliche Göre mit einem erwachsenen spricht als hätte sie die Weisheit mit Löffeln gefressen – manchmal sind ein paar Ohrfeigen der Eltern mittelfristig betrachtet doch wohl ab und an ganz sinnvoll…

  90. Ich hatte letztens ein Gespräch mit einem Klimaschutzbefürworter (Akademiker!), der tatsächlich der Meinung war, die Existenz der Erdatmosphäre sei allein schon der Beweis für die Existenz des Treibhauseffekts.
    Was will man darauf noch entgegnen …

  91. Da nur 10 bis 20 Prozent der Deutschen überhaupt alternative Medien als Ergänzung konsumieren, sind auch hier 80 Prozent der Deutschen erfolgreich verarscht worden.
    Sozialisten geht es nicht um Moral oder Redlichkeit, denen geht es allein um erfolgreiche Manipulation der Massen.

  92. Nach der Menchrechtkonverntion sind Kinderssoldaten verboten.

    Gilt wohl nicht für Links.

    Antwort, Laschet’s, geht doch in Ordnung.

  93. Im Radio wird heute noch von traumatisierten Flüchtlingen gesprochen. Und vom Klima und Impfung. Ansonsten gibt es dazwischen dämliche Werbung und dämliche Musik.
    Maßgeschneidert für ein dämliches Volk.

    Mir ist die Art aufgefallen, die diese Radiozicken -wie Chamäleons ihre Farbe- von Thema zu Thema ändern können, wie Computer. Bei traumatisierten Flüchtlingen fehlt noch die traurige Hintergrundmusik. Klima wird trocken rübergebracht. Bei Impfung macht es mir am meißten Sorgen, denn das wird so rübergebracht, als war es nie anders und das Normalste der Welt. Es wird einem fröhlich ins Hirn gehämmert.
    Maßgeschneidert für ein dämliches Volk.

  94. Islamisten – Linksextremisten Brüder im Geist.

    Schicken ihre indokrinierte Jugend in den Kampf.

    Selber in den Kmapf ziehen wollen Sie nicht das sie das Leben genießen gelernt haben.

    Williger Nachwuch der einfältigen Art steht genug zur Verfügung.

    Moschee wie ARD Funk Rekrutieren willige Obfer. Mit der ARD und ZDF rekrutuiert man besser.

    Könne Sie sich noch anden Onke erinnern der nach seinrn Sendung zum Abschalten befehligte. Was für eine Impertinez. Da enstand schon der Widerstand.

    Mit der Ganztageschulen, auch im Vorschulalter versucht man die Indoltrienierung der Ideologie voranzutreiben und zu vertiefen.

    DDR oder Moscheeverein sie Wissen was Sie tun.

    Im Moscheeverin wird der Jungend, das unter der Woche erlernte, am Wochende aus dem Kopf getrieben.
    Naturwissenschat des Propheten. Der Ungläubie ist zu unterwerfen. Du bist besser als das er Ungläubige.

    Na, da wer ein „bisschen“ Rasimus oder muslimischer Natinalismus zu bearbeiten.

    Da ist doch die Baustelle für das Linke selbstverständniss.

    Steht ihr euch so nahe oder traut ihr Euch nicht?

  95. @ Saturn 16. September 2021 at 18:04

    Hab immer gekotzt als Kind,
    wenn die Kapitän Habeck beschworen haben.

    Das ist konsequent.
    Damals bei dem Dreck gekotzt und heute PI-Leser 🙂

    Diese Aktivistinnen, die heute das Klima retten, sind viel zu jung, um das zu kennen. Aber ich bin sicher, es gab auch später noch solche Propaganda und die fühlen sich genau so wie diese Gören aus der Serie. Leider ist das gar nicht so lustig, denn wer auf der Mission ist, die Welt vor dem Untergang zu retten, macht vor nichts halt.

  96. @ friedel_1830 16. September 2021 at 12:05

    1.) Ein Kanzler-Kandidat sollte eigentlich jede Art von Fragen (auch manipulative)

    2.) rhetorisch und mit Fakten parieren können.

    —————–

    Bin da ganz bei Ihnen und es wundert mich, dass dies hier nicht Konsens zu sein scheint. So wie es Laschet nun macht – „Unverschämtheit, da haben mich ja die Falschen gefragt!“ -, gibt das ein ganz miserables Bild ab, paradigmatisch für den fauligen Kadaver CDU. Ob diese Rotzgören, dasselbe Kaliber, das sich bei klirrender Kälte hüpfend gegen die unmittelbar bevorstehenden 45 Grad im Schatten einspannen lässt, nun blöde, hirnerweicht und/oder minderjährig sind. Den Scheiß kann man locker widerlegen und auch noch die juvenilen Quasselkühe richtig alt aussehen lasen. Doch Lusche Laschet kann es eben nicht.

  97. In der 76-minütigen TV-Sendung „Wahlarena“ der ARD am Mittwochabend durften offenbar keineswegs nur normale Bürger den CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet befragen, sondern auch von Linksextremisten geschulte Polit-Kämpferinnen. Das berichten übereinstimmend der FAZ-Journalist Philipp Plickert auf Twitter, die Bild-Zeitung und wenig später der Medienfachdienst turi2.

    Solche zumeist pubertierenden, weiblichen Polit-Kämpfer (FFF, Black Lives Matter, Metoo und andere Scheiße) habe ich in den letzten Wochen schon mehrfach in den Talkrunden zur Bundestagswahl in den zwangsfinanzierten ÖR-Kampfsendern für Volksaufklärung und Propaganda gesehen, zuletzt im BR in einer Runde mit dem Porsche-LINKEN Klaus Ernst, dem bayerischen FDP-Politiker Daniel Föst und Peter Boehringer von der AfD, auch Bayern.
    Dass namentlich pubertäre Krampf- bzw. Kampfhennen, den Charme afrikanischer Kindersoldaten ausstrahlend bzw. von Maos Roten Garden

    https://www.youtube.com/watch?v=YJF78KDKf2Y
    („FFF-Demo“ 1967 während Maos Kulturrevolution!)

    verhärmt und düster dreinblickend ihren Dünnschiss verbreiten, dürfte vielleicht bei vielen Zusehern einen genau entgegengesetzten Effekt erzeugen, als den vom medialen Manipulationsgewerbe beabsichtigten. Ebenso die weibischen Warmduscher und Sitzpinkler, die als Idioten à la „Ich bin der Martin, ne“ (von Diether Krebs) für „noch mehr Fahrradfreundlichkeit“ in den Großstädten eintreten, und denen man als Leerern die Faulenzerkombinationen aus „Deutsch und Sport“ oder „Religion und Erdkunde“ förmlich ansieht!

    Dieses handverlesene „Publikum“, das auch die DDR schon mobilisierte – in Fernsehshows oder bei Empfängen von ausländischen Gästen – ist in den Stuhlkreisrunden des Polit- und Unterhaltungstalks, aber auch irgendwelcher Kabarettsendungen, nichts Neues mehr, und wird nur noch durch Lach- und Applaus“konserven“ überboten. Die sind freilich eher eine Errungenschaft des „US-Imperialismus“ als der DDR …

    Was die bestellten Jubelperser bzw. Linksclaquere in den Studios zeigen, ist nur die Spitze einer Auflösung der bisherigen Gewaltenteilung, als Folge allgemeiner Normenschleifung!
    Die parlamentarisch-demokratische, liberale Gewaltenteilung im Land ist längst außer Kraft gesetzt. Nicht nur, indem die „Exekutive“ als „Regierung“ die „Legislative“, das Parlament, regelmäßig am Nasenring vorführt: bei Euro- und Griechenlandrettung, EUdSSR-Integration, „Flüchtlingen“ (= „Migranten“!!!), Corona usw. usf.
    Auch, indem die Judikative längst offensiv in die Politik eingreift und „politische Entscheidungen“ zumeist im Sinne linksgrüner Transformationsstrategien und/oder europäischer und anderer überstaatlicher Idiotien „kassiert“ und „korrigiert“!

    Aber längst hat sich auch die „vierte Gewalt“ – Presse und Medien – als politische Macht etabliert und treibt die sogenannte „Politik“ der Negativ-Eliten sämtlicher Blockparteien, von GRÜNEN & LINKEN bis CSU & FDP, vor sich her, ein Prozess, der zu Begin der französischen Revolution und anderer Ereignisse auch schon ablief, also so neu nicht ist!

    Dies entspricht natürlich auch voll extremistischen, linksgrünen Transformationskonzepten mit ihren destruktiven Doppelstrategien aus „Parlamentarismus“ und der immer wieder inszenierten „Macht der Straße“ in Gestalt irgendwelcher Initiativen und selbstermächtigter NGOs, wobei die weiblichen FFF-Jungtaliban und BLM-PoCs, öffentlich-rechtlich in Szene gesetzt, billiger und bequemer sind, als regredierende linksgrüne Neo-Neandertaler, die im Hambacher Forst von Bäumen mit ihrer Scheiße werfen und bundesweit rekrutiert werden müssen …

    Wie gesagt, die vierte Gewalt, die weder „objektiv“ noch „neutral“ ist, und sich als politische Macht aufspielt, hat darin eine lange Tradition, nicht nur bis zur französische Revolution zurück, sondern auch, was beispielsweise die Machtergreifung der National-Sozialisten betrifft. Diesen Zusammenhang hat der Wiener Satiriker und Kulturphilosoph, erklärter Pressefeind und Zeitkritiker, Karl Kraus, seinerzeit treffend beschrieben: „Denn der Nationalsozialismus hat die Presse nicht vernichtet, sondern die Presse hat den Nationalsozialismus erschaffen. Scheinbar nur als Reaktion, in Wahrheit als Erfüllung. Jenseits aller Frage, mit welchem Humbug sie die Masse nähren – sie sind Journalisten, Leitartikler, die mit Blut schreiben; Schwätzer der Tat. Zwar Troglodyten, haben sie doch die Höhle bezogen, als die das gedruckte Wort die Phantasie der Menschheit hinterlassen hat; und daß sie des Zierats entbehren oder ihn nicht nachstümpern können, ist gewissermaßen ihr kultureller Vorsprung. Die Tat hat sich einmal der Phrase entwunden und daß diese ihr weiter aufgestülpt bleibt, hat nichts mehr zu bedeuten; es ist nur noch grotesk.
    Dem Geist kann sie nichts mehr antun. Nimmt man aber die ‚Gleichschaltung‘ als politischen Eingriff, so bedeutet sie nur die eigene letzte Möglichkeit der Presse, die letzte Stufe, über die sie vermöge ihrer Konstitution nicht gelangen kann, welche von Natur die Prostitution ist.
    Die angebliche Entehrung der deutschen Presse mag das Problem einer Journalistik sein, deren Meinung auf freiem Fuß lebt, solange politische Gewalt nicht eingreift und strenge Masseusen nicht Terror üben. Wenn aber ‚Kommissare‘ in Redaktionen eindringen und ‚den Revolver auf den Schreibtisch legen‘, so ist dies kriminalistisch insofern erheblich, als dann zwei dort liegen. Doch nur auf dem journalistischen Flachland kann die Anschauung gedeihen, daß durch seine Verwüstung die ‚Kultur‘ einen Verlust erleidet.“(1933)
    Karl Kraus, DIE DRITTE WALPURGISNACHT, München 1967

    Dass von beschriebenen, medial beförderten Jungrevoluzzerinnen auch ein Luschet vorgeführt wird, der sein versifftes Kalifat Mordrhein Vandalien mit seinen rechtsfreien No-Go-Areas (er spricht nur von denen im rot-grün-roten shit hole Berlin!) zum „Zukunftsmodell“ erklärt, und der die feindliche ISlamübernahme regelmäßig in eine „friedliche Religionsausübung von Muslimen“ auflöst und verschwurbelt, kann bei mir weder Betroffenheit noch Mitgefühl erzeugen.
    Wohl erst, wenn irgendwann dieser Luschet von seinen jugendlich-aggressiven Verbündeten aus dem Linksextremismus, zum Beispiel von Antifa, BLM, FFF, GRÜNER-, LINKEN-und VERDI-Jugend, als „Rechtasabweichler“ in ein Öko-Umerziehungslager überführt werden sollte, nachdem man ihn vorher wie 1933 in Deutschland oder 1967 in China mit umgehängtem Pappschild durch die Straßen geführt hat …

  98. @Babieca 16. September 2021 at 10:24:
    Wie immer, wenn es um Kinder/Kindersoldaten/mörderisch verhetzte Kinder geht, komme ich mit dieser Passage von Georg Orwell aus „1984“, S. 33ff., Ullstein-Taschenbuch 2007, 31. Auflage:

    Hier, Orwell, auch allzeit gültig: „1984“, Neuübersetzung S. 15, Fischer-Taschenbuch 2021:

    Die bigottesten Parteianhänger, die jeden Slogan schlucken, die Amateurspione, die alles Unorthodoxe erschnüffeln? Fast immer Frauen, vor allem junge.

    Wer unterstellte Hans-Georg Maaßen Antisemitismus? Eine junge Frau. Wer greift die Unterstellung heute in der „Süddeutschen“ auf? Eine junge Frau, nämlich dass Maaßen sich „in der Vergangenheit antisemitisch geäußert hat“. Wer fordert die Stadt Coburg auf, den Mohren aus ihrem Stadtwappen zu entfernen? Zwei junge Frauen. Wer kräht bei den FfF-Demos am lautesten? Junge Frauen. Wer fordert vom Frankfurter Städel, das Gemälde „Ziegelneger“ abzuhängen? Eine junge Frau. Wer verlangt, dass die Mohren-Apotheken sich umzubenennen haben? Eine Frau undsoweiter, die Aufzählung ließe sich endlos fortsetzen.

    Die SZ-Autorin, Hanna Herbst, ist zufällig Chefin von Dienst bei Böhmermanns „ZDF Magazin Royale“, siehe heute Abend um elf, und dort „verantwortlich für die journalistischen Inhalte“.

  99. Heta 17. September 2021 at 18:32
    @Babieca 16. September 2021 at 10:24:
    Wie immer, wenn es um Kinder/Kindersoldaten/mörderisch verhetzte Kinder geht, komme ich mit dieser Passage von Georg Orwell aus „1984“, S. 33ff., Ullstein-Taschenbuch 2007, 31. Auflage:

    Hier, Orwell, auch allzeit gültig: „1984“, Neuübersetzung S. 15, Fischer-Taschenbuch 2021:

    ? Die bigottesten Parteianhänger, die jeden Slogan schlucken, die Amateurspione, die alles Unorthodoxe erschnüffeln? Fast immer Frauen, vor allem junge.

    Wer unterstellte Hans-Georg Maaßen Antisemitismus? Eine junge Frau. Wer greift die Unterstellung heute in der „Süddeutschen“ auf? Eine junge Frau, nämlich dass Maaßen sich „in der Vergangenheit antisemitisch geäußert hat“. Wer fordert die Stadt Coburg auf, den Mohren aus ihrem Stadtwappen zu entfernen? Zwei junge Frauen. Wer kräht bei den FfF-Demos am lautesten? Junge Frauen. Wer fordert vom Frankfurter Städel, das Gemälde „Ziegelneger“ abzuhängen? Eine junge Frau. Wer verlangt, dass die Mohren-Apotheken sich umzubenennen haben? Eine Frau undsoweiter, die Aufzählung ließe sich endlos fortsetzen.

    Die SZ-Autorin, Hanna Herbst, ist zufällig Chefin von Dienst bei Böhmermanns „ZDF Magazin Royale“, siehe heute Abend um elf, und dort „verantwortlich für die journalistischen Inhalte“.
    =======
    Ja, die Negativbeispiele sind nahezu unbegrenzt, auch mit den Willners und Ills, Miosgas und Slmokas, Reschkes usw. usf – je mehr gegendert und gequotet wird!
    „1984“ ist ein gutes Stichwort!
    Orwell hatte ja den Horror der totalitären Dystopien von International- und National-Sozialismus zu einem fiktionalen Regime vereinigt, als er 1947 seinen Roman schrieb. Von Anfang an im Sowjetblock verboten, lasen in den Achtzigerjahre West- und (untergründige) Ost-Linke den Roman eher widerwillig und assoziierten damit einen imaginierten „Atomstaat“. Inzwischen trägt ein linksgrün dominierter Anti-Atom-Staat fast sämtliche Züge des Romans, weswegen wohl auch drei politisch korrekt überarbeite „Neuübersetzungen“ – eine mit Vorwort von Habeck (!) gar -, in diesem Jahr veröffentlicht wurden.

    Jedenfalls, die bisher erschienen „1984“-Auflagen wirken wie ein Ablaufplan, wie eine (von Orwell natürlich nicht gewollte) Gebrauchsanweisung für einen Neo-Totalitarismus des 21. Jahrhunderts: linksgrün, global, divers …
    Die bigotten Regime-Girlies aus „1984“ begegnen uns nach BDM, Stalin´schem Komsomol und Maos Roten Garden (dort allerdings nicht unbedingt sommersprossig) in den FFF-Trinen und den Kopftuch- und Kopfab-Muslimas unserer (letzten?) Tage: „Eine davon war ein Mädchen, dem er oft in den Korridoren begegnete. Ihren Namen kannte er nicht, wußte jedoch, daß sie in der Roman-Abteilung arbeitete. Sie hatte vermutlich einen Job als Technikerin an einer der Romanmaschinen, denn er hatte sie manchmal mit ölverschmierten Händen und einem Schraubenschlüssel gesehen. Es war ein forsch wirkendes Mädchen, etwa siebenundzwanzig, mit vollem schwarzem Haar, Sommersprossen und flinken, athletischen Bewegungen. Eine schmale scharlachfarbene Schärpe, das Emblem der Junioren Anti-Sex Liga, umschlang mehrmals die Taille ihres Overalls und war gerade so fest gebunden, daß ihre wohlgeformten Hüften zur Geltung kamen.
    Winston hatte sie vom ersten Augenblick an nicht gemocht. Er wußte auch warum. Es war wegen dieser Atmosphäre von Hockeyplätzen, kalten Bädern, Volkswanderungen und genereller Saubermann-Mentalität, die sie immer um sich zu verbreiten wußte.
    Er lehnte beinahe alle Frauen ab und besonders die jungen und hübschen. Es waren stets die Frauen, und allen voran die jungen, die die bigottesten Anhänger der Partei stellten, die willigen Parolenschlucker, die Amateurspitzel und Gesinnungsschnüffler. Doch speziell dieses Mädchen schien ihm gefährlicher zu sein als die meisten .“
    George Orwell, 1984 – NEUNZEHNHUNDERTVIERUNDACHTZIG, Berlin 2016

Comments are closed.