Von Presse, Politik und Polizei wohlwollend begleitet: „Swarming“ der Klimafaschisten am Samstag in Hamburg.

Am Wochenende haben in vielen deutschen Städten zehntausende Kritiker der Corona-Maßnahmen friedlich ihr Recht auf Demonstrationsfreiheit wahrgenommen. Das störte sowohl die Staatsspitze als auch deren folgsame Medienberichterstattung. Wenn überhaupt berichtet wurde, dann kurz und mit dem Fokus darauf, welche Auflagen verletzt wurden oder wo es vielleicht Anzeichen von Gewalt gegeben haben könnte. Bösartige Unterstellungen, die Demonstranten wären antisemitisch oder lehnten die Demokratie ab, runden das Bild der politischen Stellungnahmen und der Sprachrohr-Berichterstattung ab.

Mit Bezug auf Hamburg gab es auch etliche Meldungen zu einer „Demonstration“ am Samstag von „Extinction Rebellion“, zum Beispiel in der Mopo:

„Swarming“ heißt das, wenn die Aktivisten mehrmals für fünf Minuten mit riesigen Bannern auf die Straße laufen und so den fließenden Verkehr stoppen. Wie der Lagedienst der Polizei Hamburg der MOPO bestätigte, fuhr gegen 12.59 Uhr allerdings plötzlich der Fahrer eines Land Rovers los und auf eines der hochgehaltenen Banner zu.

Die beiden Aktivisten, die das entsprechende Banner hielten, konnten gerade noch rechtzeitig zur Seite springen. Einer der beiden wurde laut Lagedienst dabei an der Schulter verletzt, konnte allerdings später weiter demonstrieren. Der Fahrer fuhr unbeirrt weiter und flüchtete.

Die vor Ort anwesenden Polizisten konnten nicht rechtzeitig eingreifen. „Das ging alles viel zu schnell“, sagte ein Sprecher des Lagedienstes zur MOPO. Es rückten Streifenwagen zur Verstärkung an und fahndeten nach dem Fahrer, auch ein Hubschrauber ging in die Luft.

Also: Die „Aktivisten“ bauen sich mitten auf einer Straße auf und blockieren den Verkehr. Sie geben die Zeit an, wie lange die Nötigung der Autofahrer dauern wird. Nicht ausgeschlossen ist, dass sie dem Fahrer des Hassobjektes Landrover, der unmittelbar vor dem Transparent gestanden haben muss, negative Bemerkungen zu seinem Gefährt machten. Der Genötigte verlor jedenfalls die Nerven und fuhr durch das vor ihm aufgespannte Transparent.

Aus dem zitierten Artikel geht hervor, mit welch großem Aufwand die Polizei anschließend die Fahndung nach dem Fahrer aufnahm und sich geradezu entschuldigte, dass ihr alles zu schnell gegangen sei. Der Titel der Mopo spiegelt wider, was in der Filterblase der Polizei als bedeutsam und relevant ankam: „Autofahrer fährt in Gruppe von Klimaaktivisten und flüchtet – ein Verletzter“.

Während Grüne wie „Schlagstock-Saskia“ zur Durchsetzung von Regeln sonst gerne schon mal den Einsatz von Reizgas und Schlagstöcken anempfehlen, hört man von ihnen und anderen zu solchen „Extinction“-Straßenblockaden – nichts.

Ist es etwa keine Regelverletzung, wenn die „Aktivisten“ eine Straße blockieren und Autofahrer an der Weiterfahrt hindern? Kinder in der Grundschule beherrschen bereits diesen Teil der Straßenverkehrsordnung und wissen, wie gefährlich das ist.

Und: Ging die Blockade den anwesenden Polizisten etwa auch „viel zu schnell“, sodass sie die Straße nicht räumten? Immerhin blockierte die Gruppe der 15 Hanseln jeweils mindestens fünf Minuten die Straße (siehe Bild und Text bei Mopo). Wie langsam ist das Reaktionsvermögen der deutschen Polizei?

Und wie ausgeprägt ist das Empörungsvermögen der sonst so bösartig kommentierenden Presse, wenn hier ganz offen eine Rebellion gegen den demokratischen Staat gefordert, dieser mithin ausdrücklich abgelehnt wird? Ihr neues Staatsmodell präsentieren die grünen Verrückten dankenswerterweise auch ganz offen, es sollen „zufällig geloste Bürgerinnenversammlungen eingeführt“ werden, als „Update“ für unsere Demokratie.

Kein Wort zur Radikalisierung dieser faschistoiden Minderheit, die die brenzlige Situation mit ihrer illegalen und gefährlichen Aktion erst heraufbeschwor. Kein Hinterfragen der zögerlichen Polizei, die die gefährliche Sachlage durch Unterlassung sogar mit begünstigte. Keine Kritik daran, weder von Politikern noch von der angeschlossenen Presse. Es sind eben die ihren, die dort gezielt Chaos produzieren und die den demokratischen Staat grundsätzlich ablehnen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Die staatlichen Stellen glauben das Spiel mit der Gewalt gegen Recht verschaerfen zu koennen.
    Auch sie werden noch lernen, dass so etwas nicht mehr funktioniert, zu viel der Luegen und Betrugs, genug ist genug.
    Statt Corona zu Reglementierung und Zerstoerung des freien Willens einzusetzen, wie im Gange

    wird es genau das Gegenteil erleben, die Volksseele erwacht aus einem kuenstlich durch brainwash verordneten Winterschlaf.

  2. Ich bevorzuge die ägyptische Lösung.

    Wahrscheinlich kennen die wenigsten die Fatwa der Kairoer Hochschule für Religionswissenschaften.

    Ein Mohammedaner darf ausdrücklich eine Frau überfahren, die sich ihm in den Weg stellt. Sie halten das für unmöglich? Genau das ist das Ergebnis eines rechtswissenschaftlichen Urteils.

    Daraus schließt, dass man noch viele eher einen Ungläubigen überfahren darf, da er weniger wert ist als eine mohammedanische Frau.

    Leider ist in Deutschland die Kenntnis über den Mohammedanismus praktisch holen

  3. Klimaaktivist ist eine ganz wichtige Tätigkeit.

    Mir wäre es allerdings lieber, wenn man sich vorher darüber einigt, welches Klima man eigentlich retten will.

  4. One rule for us, one rule for them.

    Oder anders gesagt, es kommt hierzulande nur noch darauf an, wer etwas sagt oder tut.
    Während Linksgrüne und Migranten Narrenfreiheit haben und sich egal bei welcher Schweinerei des Wohlwollens der Staatspresse sicher sein können, werden alle anderen von den selben Medien verleumdet oder vom unfreundlichen Schutzmann niedergeknüppelt.

  5. Klima ist eine teuflisch verflixte Sache.

    Landwirte wollen ein anderes Klima, als Städter. Skifahrer ein anderes Klima als Surfer.

    Selbst die Windenergie will ein anderes Klima als die Solarenergie und die deutsche Sehnsucht nach dem Süden zeigt, dass es der Großteil der Bevölkerung einfach wärmer haben will.

    Selbst in der Bauindustrie wollen die Maurer ein anderes Klima als die Installateure.

    Die ganze Klimarettung hat einen fatalen Fehler. Irgendjemand behauptet aus dem Bauchgefühl, dass das ideale Klima für die Menschheit vor 150 Jahren war.

    Nein, es ist erstens niemand gefragt worden und zweitens hat man keinerlei Ahnung wie das Klima in weiten Gebieten vor 150 Jahren war.

    Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.

  6. Diese mit Umwelthemen getarnten Kommunisten und Bolschewiken haben nun mal den Rückhalt durch GRÜNE und SPD und diese kontrollieren auch viele Behörden und Ämter, die diese ganzen Demonstrationen genehmigen oder nicht genehmigen.

    Auf Recht und Gesetz hat die Rote Pest schon immer geschissen.

    Es ist jedoch erschreckend, dass viele Deutsche immer noch nicht bemerken, dass sich die sozialistischen Verbrecher und Enteigner hinter den eigens geschaffenen Lügen CO2 und angeblicher Klimaerhitzung verstecken um ihre perfiden Umverteilungs- und Enteignungspläne umzusetzen.

    Die Bolschewiken haben schon in den 80er Jahren damit begonnen sich grün zu lackieren.

    Siehe Jürgen Trittin.

  7. „Die Prophezeiung des Klimawandels stützt sich auf Computer-Klimamodelle, doch diese Modelle haben gigantische Probleme.

    Kevin Trenberth, der einst für die Modellierung am National Center for Atmospheric Research zuständig war, hat erklärt: „Keines der Modelle entspricht auch nur annähernd dem derzeit beobachteten Klima [der Erde].“

    Trotz der Tatsache, dass die Modelle das Klima der Erde nicht richtig abbilden können, sollen wir glauben, dass, wenn Kohlendioxid in den Modellen der Erde eine bestimmte Wirkung hat, es dieselbe Wirkung auf der realen Erde haben wird.“

    https://eike-klima-energie.eu/2022/01/09/die-fundamentale-schrott-wissenschaft-des-klimas/

  8. Die vor Ort anwesenden Polizisten konnten nicht rechtzeitig eingreifen.

    Soll das heißen das die vor Ort anwesenden Polizisten, die sonst auf Menschen einprügeln wegen einer nicht korrekt sitzenden Maske, beim unerlaubten und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr seelenruhig zugeschaut haben?
    Das ist übrigens eine Straftat § 315b StGB.
    Gem. § 315b StGB macht man sich wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr dann strafbar, wenn man die Sicherheit des Straßenverkehrs durch Zerstörung, Beschädigung oder Beseitigung von Anlagen oder Fahrzeugen ( § 315b Abs. 1 Nr. 1 StGB ), Bereitung von Hindernissen ( § 315b Abs. 1 Nr. 2 StGB ) oder Vornahme eines ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriffs beeinträchtigt und dadurch das Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet.

  9. „Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.“

    Für die neuen Leser unter PI News erkläre ich gerne, wieso ich überhaupt zu dem Thema kam.

    Ich bin ein echter Wissenschaftler mit allem Pipapo und mein privates Forschungsgebiet war die Architektur der mittelalterlichen Warmzeit. Die Phänologie gehört zwangsläufig dazu und mit dem Thema bin ich seit 50 Jahren beschäftigt.

    Literatur und Kunst haben eine plötzliche Wende erfahren, deren Hintergründe man damals nicht völlig verstanden hat. Aus der Romanik mit Kirchen, die auf große Schneelasten ausgerichtet waren wurde plötzlich die Licht durchströmte Gotik. Hohe Räume, hohe Fenster… Filigran

    Und Apfelblüte im Januar. Irgendwann in den 80er Jahren versuchte mir jemand zu erklären, dass wir jetzt in heißesten Jahr aller Zeiten waren.

    Ich wusste, dass das einfach nicht stimmen konnte und fing an, mich mit den Hintergründen zu beschäftigen. Natürlich als Wissenschaftler.

    Ich war erstaunt, mit welcher Vehemenz versucht wurde, die mittelalterliche Warmzeit auszulöschen, dabei war sie hervorragend dokumentiert

    Als man das nicht konnte, versuchte man, die mittelalterliche Warmzeit zu einem lokalen europäischen Phänomen herunter zu stufen.

    Natürlich funktionierte auch das nicht und mir wurde erzählt dass ich einfach die Wissenschaft vergessen sollte und glauben, dass wir in einer heißen Phase leben.

    Leider habe ich das um 2000 als Spinnertum abgetan und mich um die Argumente nicht mehr gekümmert.

    Heute weiß ich dass es ein fataler Fehler war, den Idioten einfach das Feld zu überlassen.

  10. ghazawat 9. Januar 2022 at 19:50

    Heute weiß ich dass es ein fataler Fehler war, den Idioten einfach das Feld zu überlassen.
    ——————

    Das betrifft die ganze Gesellschaft, die sich von Linksgrün seit 1968 hat unterwandern lassen.
    Vor 20 Jahren, oder noch vor 10 Jahren, habe ich z.B. das „Gendern“ als Spinnertum von Geisteskranken abgetan, was niemals in der Gesellschaft Fuss fassen könnte.
    Heute wird uns von den Staatsmedien das „Gendern“ aufgezwungen, obwohl 90% der Leute das nicht wollen. Interessiert diese Kommunistenbrut im ÖR natürlich nicht die Bohne:innen.

    Der Kardinalfehler der Konservativen nach 1989/90 war zu glauben, der Kommunismus sei für immer erledigt. Er zog sich aber ein grünen Mäntelchen an und regiert uns heute (wieder).

  11. „Heute weiß ich dass es ein fataler Fehler war, den Idioten einfach das Feld zu überlassen.“

    ich bin ganz offen und ehrlich finanziert von einem Scharlatan wie Herrn Schellnhuber, der sich zwar erst nach mir mit dem Thema Klima beschäftigt hat, aber erkannte, dass man sehr viel Geld eintreiben kann, wenn man berechnet, welche Teile von Hamburg unter Wasser stehen, wenn der Meeresspiegel um 8 Uhr Meter steigt.

    Natürlich ohne überhaupt die Frage zu berühren, ob der Meeresspiegel physikalische begründet steigen kann. Und wann…

    Und der Adlatus Rahmstorfer fing an zu fabulieren, wann Tuvalu unter Wasser steht. Ja, nach seinen Prognosen leben die Leute schon unter Wasser. Nein, er hat sich für den Unsinn nie entschuldigt

  12. Ja, war in Tat damals ziemlich warm damals… kam aber auch noch nicht ganz an die römische Warmzeit heran. Die wird auch vehement krampfhaft unterm Teppich gehalten.

  13. ghazawat 9. Januar 2022 at 20:01; Echt, du bist finanziert, oder meintest du etwa den Mr. Spock Ausspruch.

  14. uli12us
    9. Januar 2022 at 20:16

    „ghazawat 9. Januar 2022 at 20:01; Echt, du bist finanziert,“

    Ooohhh…

    Die Google Korrektur hat aus fasziniert ein finanziert gemacht. Ich habe das nicht mal gemerkt

  15. Schaut doch mal hin. Linksextreme dürfen in der BRD praktisch alles. Anderen Gruppen ist vieles verboten, was die machen.

  16. @ ghazawat 9. Januar 2022 at 20:24
    uli12us
    9. Januar 2022 at 20:16

    „ghazawat 9. Januar 2022 at 20:01; Echt, du bist finanziert,“

    Ooohhh…

    Die Google Korrektur hat aus fasziniert ein finanziert gemacht. Ich habe das nicht mal gemerkt
    ———————-
    Zerstreuter Professor!

  17. Man sehe sich nur diese GRÜNEN und ROTEN Bolschewiki an

    Sie tun so als wären nur sie Demokraten und ihre Kritiker die auf der Straße demonstrieren hätten nichts mit Demokratie zu tun. So haben die sozialistischen Verbrecher im Ostblock auch ihre Agitation aufgebaut.

    Dem Andersdenkenden das Demokrat sein absprechen. Aber bei jeder sich bietenden Gelegenheit kommt dieses verschissene Sozialistengesockse mit ihrem Rosa Luxemburg Spruch von der Freiheit ist auch immer die Freiheit es Andersdenkenden daher.

    Leben tun sie noch nicht einmal die Erkenntnisse ihrer eigenen Ikonen, da ihre Verlogenheit größer ist als das Krümelchen Ehre was sich vielleicht noch irgendwo in diesen Leuten versteckt.

    https://www.weser-kurier.de/landkreis-osterholz/gemeinde-osterholz-scharmbeck/warnung-vor-corona-spaziergaengern-ratsfraktionen-setzen-zeichen-doc7j7goevezk21386ztmo2

  18. ghazawat 9. Januar 2022 at 19:50

    „Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.“

    Für die neuen Leser unter PI News erkläre ich gerne, wieso ich überhaupt zu dem Thema kam.
    Ich bin ein echter Wissenschaftler mit allem Pipapo und mein privates Forschungsgebiet war die Architektur der mittelalterlichen Warmzeit. Die Phänologie gehört zwangsläufig dazu und mit dem Thema bin ich seit 50 Jahren beschäftigt.

    Hochinteressant, bitte mehr davon.

    Bin Maschinenbauingenieur und habe mal drei Semester Hochbauingenieurswesen studiert (so hieß das damals zumindest).
    Architektur hat mich schon immer begeistert und bin mit dem Thema beruflich auch verbunden. Zudem habe ich einige Jahre lang bei Renovierungen oder Umbauten von Kirchen bauliche Gutachten erstellt.

  19. ghazawat 9. Januar 2022 at 19:50

    „Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.“

    Kommentar zu früh abgesendet.

    Geschichte wiederholt sich: Google Ads: Wer den Klimawandel leugnet, darf nicht mehr monetarisieren

    Google passt für die Google Ads seine Richtlinien für die Monetarisierung an. Das betrifft sowohl diejenigen, die Werbung schalten, als auch diejenigen, die Content offerieren und Werbung einbinden wollen. Es geht dabei um Inhalte, die den Klimawandel und wissenschaftlich fundiert belegte Tatsachen abstreiten.

    So erlaubt Google keine Werbeanzeigen mehr, welche sich gegen den wissenschaftlichen Konsens stemmen, dass es einen Klimawandel gibt. Ebenfalls können Content-Ersteller keine Inhalte mehr mit Werbung bestücken, die entsprechende Aussagen tätigen. Damit reagiere Google auf beide Seiten: So habe man von Website-Betreibern und Autoren die Rückmeldung erhalten, dass sie derartige Werbung nicht einblenden wollten. Zusätzlich hätten diejenigen, die durch Werbung auf sich aufmerksam machen wollen, angemerkt, dass sie ihre Anzeigen nicht in Kombination mit Inhalten erblicken wollten, welche den Klimawandel leugnen.

    Betroffen sind davon nicht nur Websites, die mit Google Ads arbeiten, sondern auch YouTube. Wer Unwahrheiten verbreite, welche dem wissenschaftlichen Konsens widersprechen, dem stehe das zwar im Rahmen der Meinungsfreiheit zu, doch die Monetarisierung falle dann eben flach. Das schließt z. B. Inhalte ein, die den Klimawandel als Erfindung bezeichnen und die langfristigen Auswirkungen negieren. Wer behaupte, der Mensch trage nicht zum Klimawandel bei, müsse ebenfalls mit einem Wegfall der Monetarisierung durch Werbung bei entsprechendem Content rechnen.

    Google gibt aber an, dass man unterscheiden werde: Wer Falschaussagen als Fakten deklariere, werde anders behandelt, als jemand der die Falschaussagen diskutiere und einordne. Generell können Videos und Inhalte zum Klimawandel weiter monetarisiert werden, wenn es um die Diskussion oder die Aufarbeitung von Forschung gehe. Zur Erarbeitung der neuen Richtlinien habe man sich mit Wissenschaftlern abgesprochen. Um die Richtlinien durchzusetzen, werde man einerseits automatische Tools aber auch Überprüfungen durch Menschen nutzen. Angelegt werden die neuen Regeln dann schon ab November 2021.

    https://stadt-bremerhaven.de/google-ads-wer-den-klimawandel-leugnet-darf-nicht-mehr-monetarisieren/

    Mir erscheint es gefährlich für unsere Demokratien und Meinungsfreiheit, wenn einige wenige große Konzerne kontrollieren, was veröffentlicht (hier monetarisiert) werden darf und was nicht.

  20. Mit dem Kampf gegen den Klimawandel ist es wie mit dem Kampf gegen Nahtziehs.
    Du bekommst viel Geld, um etwas zu bekämpfen, was nicht existiert.
    Das ist lukrativ, gefahrlos und du kannst nicht verlieren.

    Wenn 2030 das Pariser -2 Grad-Ziel verfehlt wird, können wir immer noch gegensteuern.
    Das erkläre ich den Klmaaktivisten und FFF-Kindern immer.
    Und dann fragen die: „Wie soll das dann noch gehen?“
    Meine coole Antwort:

    „Durch einen kleinen nuklearen Winter. Die Mittel liegen bereit. Macht euch keine Sorgen um das Klima.“

  21. lorbas
    9. Januar 2022 at 20:55

    „Geschichte wiederholt sich: Google Ads: Wer den Klimawandel leugnet, darf nicht mehr monetarisieren“

    Google ist eine private Firma und sie darf demjenigen Geld geben und verweigern und nach eigenen Ermessen. Das kann man gut oder schlecht finden aber es ist so.

    Google kann selbstverständlich jedem 100 € schenken, der behauptet dass Neger intelligenter sind als weiße. Google darf auch genauso jedes Geld verweigern, wenn jemand behauptet, dass Neger dumm sind.

    Den durch menschengemachten CO2 bedingten Klimawandel gibt es nicht. Ohne jede Diskussion und wissenschaftlich belegt.

    Natürlich kann Google diese Meinung unterdrücken

  22. Diese Klimazombies sind hirntod!
    Alte VHS Kassetten aus den 80zigern belegen: Das Klima war um Weihnachten schon mal viel wärmer, als jetzt!
    Auch die Sommer!
    Da war diese Rotze noch nicht mal da und einige alte Idioten glauben dem Kindergarten noch?

  23. ghazawat
    9. Januar 2022 at 21:14
    lorbas
    9. Januar 2022 at 20:55

    Google kann selbstverständlich jedem 100 € schenken, der behauptet dass Neger intelligenter sind als weiße.
    ++++

    O. K., ich würde das sogar schon für 90 € behaupten! 🙂

    Auch, dass Neger besonders helle sind! 🙂

  24. @ ghazawat 9. Januar 2022 at 20:01
    Und Levermann weiß noch nicht einmal wie ein CO2-Molekül aussieht!

  25. lorbas
    9. Januar 2022 at 20:52

    „Hochinteressant, bitte mehr davon.“

    Die Verbindung von Klima zur Kunstgeschichte ist evident, aber wurde lange Zeit ignoriert.

    Die holländische Malerei ist ohne die Kleine Eiszeit nicht denkbar und die Stundenbücher sind ohne die Warmzeit nicht denkbar.

    Mal hat das alles verzweifelt versucht weg zu diskutieren, um das Märchen von der katastrophalen Klima Erhitzung in die Welt zu setzen.

    Es ist längst zur Religion geworden. Die church of global warminh bestimmt unser Leben und wer versucht, dagegen Fakten zu setzen, hat bereits verloren.

  26. @ ghazawat
    Die mittelalterliche Warmzeit wird von Klimaaktivisten dadurch erklärt, dass es damals noch nicht den Fahrtwind durchs All gegeben hat.
    Erst als die Erde begann, sich um die Sonne zu drehen, wurde es dadurch natürlich kälter.
    Also, mir leuchtet das total ein.

  27. Und außerdem war die Sonneneinstahlung, damals, als die Erde noch eine Scheibe war, wesentlich größer als bei der heutigen Kugelform.
    Das lässt sich physikalisch beweisen, dass die Strahlungsaufnahme einer Scheibe höher ist als die einer Kugel.

  28. Die poliisch-kulturelle Linke scheint nicht zu merken, wofür sie sich einspannen lässt. Ohne nachzudenken, verkaufen die Freiheits- und Emanzipationsversprechen und erkennen dabei nicht, dass sie exakt das Gegenteil erreichen werden.

  29. Fairmann 9. Januar 2022 at 21:09
    „Mit dem Kampf gegen den Klimawandel ist es wie mit dem Kampf gegen Nahtziehs.
    Du bekommst viel Geld, um etwas zu bekämpfen, was nicht existiert.
    Das ist lukrativ, gefahrlos und du kannst nicht verlieren.“
    ——————————
    Dass es in weiten Teilen Sibiriens mittlerweile aufgrund der Erderwärmung keinen Permafrost mehr gibt, haben Sie schon mitbekommen, oder?

  30. @ Alter_Frankfurter 9. Januar 2022 at 21:58
    Fairmann 9. Januar 2022 at 21:09
    „Mit dem Kampf gegen den Klimawandel ist es wie mit dem Kampf gegen Nahtziehs.
    Du bekommst viel Geld, um etwas zu bekämpfen, was nicht existiert.
    Das ist lukrativ, gefahrlos und du kannst nicht verlieren.“
    ——————————
    Dass es in weiten Teilen Sibiriens mittlerweile aufgrund der Erderwärmung keinen Permafrost mehr gibt, haben Sie schon mitbekommen, oder?
    ######################
    Nein, ich war noch nie in Sibirien und da möchte ich auch nicht so schnell hin.
    Dann muss es dort aber deutlich mehr als 2 Grad wärmer geworden sein.
    Die Leute in Sibirien sollten mal mehr zeozwo einsparen und nicht so viel heizen.

  31. Fairmann 9. Januar 2022 at 22:07
    @ Alter_Frankfurter 9. Januar 2022 at 21:58
    Fairmann 9. Januar 2022 at 21:09

    „Nein, ich war noch nie in Sibirien und da möchte ich auch nicht so schnell hin.“
    —————————–
    Ich auch nicht, dito!
    Aber in diesen Regionen wird jetzt aufgrund des nicht mehr vorhandenen Permafrostes ernsthaft überlegt dort Landwirtschaft zu betreiben.
    Sind das jetzt alles wieder Fake News gegen die Erderwärmung?

  32. Alter_Frankfurter 9. Januar 2022 at 21:58

    Fairmann 9. Januar 2022 at 21:09
    „Mit dem Kampf gegen den Klimawandel ist es wie mit dem Kampf gegen Nahtziehs.
    Du bekommst viel Geld, um etwas zu bekämpfen, was nicht existiert.
    Das ist lukrativ, gefahrlos und du kannst nicht verlieren.“
    ——————————
    Dass es in weiten Teilen Sibiriens mittlerweile aufgrund der Erderwärmung keinen Permafrost mehr gibt, haben Sie schon mitbekommen, oder?
    ——————————————–
    Das fast 34 Mio. Jahre dauernde Eiszeitalter (Känozoisches Eiszeitalter) muß ja mal zu Ende gehen. Warum nicht gerade jetzt?

  33. Wie schlimm war denn die „Verletzung“ des an die Seite geschobenen Ampel Terroristen? Glauben diese Schwachköpfe wirklich, mit solchen Nötigungen und gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr irgendjemanden zu überzeugen? Das wäre etwa als wenn ein Stalker mit Terrormaßnahmen gegen eine Frau, die ihn abgelehnt hat, versucht ihr Herz zu gewinnen. Absurd! Auch die „Wir werden Euch alle enteignen!“ und „Wir werden Euch alle impfen!“ Grölereien dieser Typen, die es sonst zu nichts bringen im Leben, entspringen doch nur einer kindischen Quällust, vergleichbar mit Tierquälerei von seelisch verkümmerten 8-Jährigen Heimkindern. Bei der Silvesterpolizei wundert mich gar nichts mehr: ein Hubschrauber! Für das Auto! Lächerlich! Die müssen sehr viel Zeit haben. Klar wenn man sich nur noch traut Nazi-Kleinkinder und maskenlose Jugendliche durch den Park zu jagen. Ich nehme an Olafs Adoptivkinder haben keinerlei Ärger für die Schwachsinnsaktion bekommen? Schon die Typen, die einem an Ampeln die Säuberung der Scheibe aufdrängen, mit Zirkuseinlagen „erfreuen“ oder einfach nur betteln nerven gewaltig. Sollte einem dermaßen genötigten Autofahrer – der vielleicht nicht so viel Zeit zur Verfügung hat wie diese Gestalten – die Nerven durchgehen, würde es mir nicht das Herz brechen..

  34. Och ja, das ist erst der Anfang,
    es wird mit der Zeit immer schlimmer werden.
    Nicht nur Berlin wird zum Shithole,
    ganz Deutschland wird es.
    Aber es muss sein,ich wiederhole mich gerne.
    Ausserdem ist die Polschei ja auch mit Corona Jagden,
    ausgelastet,da bleiben keine Kräfte mehr für die
    eigentlichen Aufgaben über, und vom vielen Knüppeln
    sind die auch recht ausgelaugt, und glaubt mir liebe
    Cops,es wird eine Zeit geben,da kommt ihr und die Bundeswehr,
    die mit Sicherheit,auch im Inneren, Berechtigung erfahren wird,
    da kommt ihr alle nicht mehr aus den Unterhosen.
    Das ist keine Drohung,das ist eine logische Konsequenz !

  35. Zum Thema kann ich mich angesichts der aussichtslosen Zustände in unserem Land nicht äußern, das alles macht nur noch krank und hoffnungslos.

    Meine Frage:

    Weiß jemand, warum der Forist „GOLDFISCHTEICH“ vor längerer Zeit überraschend verschwunden ist?

  36. @ Alter Frankfurter
    Vielleicht wird es ja wärmer, ich will es nicht bestreiten.
    Klima ist sehr komplex und kann sicher nicht nur auf CO2 begrenzt betrachtet werden, nur weil sich das am Besten besteuern lässt.
    Und man den Westen als Schuldigen brandmarken kann.
    Es wurde zu viel gelogen und betrogen-Hockeyschlägerkurve, IPCC, NASA-Daten geändert, 95% der Wissenschaftler…,, Messtationen (lingen-Rekord), usw..
    Es werden nur Forschungsvorhaben gefördert, die CO2 – Einfluss nachweisen.
    Die Wissenschaftler werden beeinflusst.
    Und selbst wenn es das menschengemachte CO2 ist, sind Deutschlands Versuche zum Scheitern verurteilt und unsinnig bei einem 2% -Anteil.
    Dann reden wir lieber über Abholzung in Borneo und Brasilien, über Überbevölkerung und den Einfluss von China, Indien USA und Russland.
    Und wenn es wärmer werden sollte, dann nicht nur Steuer erhöhen, sondern auch Umstellung in Landwirtschaft, Wasserwirtschaft, Deichschutz, Städtebau.
    Aber da sehe ich fast nichts.
    Und im Jahre 2100 habe ich mich um größten Teil in CO“ umgewandelt.

  37. So ist es verständlich:

    Und im Jahre 2100 habe ich mich zum größten Teil in CO2 umgewandelt.

  38. bemerkenswertes gedicht, von hans r.brecher eingestellt:

    „Maßlieb* im Winter (Januar 1902)

    Was ist das für ein Winter nur!
    Kein Schnee, kein Eis auf weiter Flur;
    Auf grünem Grund sind ausgestreut
    Maßlieb wie um die Sommerzeit.
    .
    Ihr kleinen Blumen anmutreich.
    Bescheiden ihr und schön zugleich.
    Wie freundlich blickt ihr aus dem Grün,
    Die ihr so zart seid und so kühn.

    Johannes Trojan (1837 – 1915)

    man beachte die daten!

  39. @ rasmus 9. Januar 2022 at 22:54
    Zum Thema kann ich mich angesichts der aussichtslosen Zustände in unserem Land nicht äußern, das alles macht nur noch krank und hoffnungslos.

    Meine Frage:

    Weiß jemand, warum der Forist „GOLDFISCHTEICH“ vor längerer Zeit überraschend verschwunden ist?
    ———————-
    In Ihrem letzten Kommentar hat Sie sich beschwert, das Ihre Beiträge mit großer Verspätung oder gar nicht freigeschaltet würden.

  40. Silvester 21

    Draußen schon die Böller knallen,
    steigen in die Luft Raketen,
    in Deutschland an die Macht sich krallen,
    die Grundrechte mit Füßen treten.

    Nicht nur für die Silvesternacht,
    wollen jeden Spaß verderben.
    Missbrauchen dabei ihre Macht,
    lassen prügeln ihre Schergen.

    Jetzt auf Menschen sie einschlagen,
    mit Stöcken, Pfefferspray und Knien,
    die es für ihre Freiheit wagen,
    demonstrativ spazieren geh’n.

    Die sie in ihren Medien schnell
    arg kriminalisieren,
    sind dabei selber kriminell,
    wenn Freiheitsrechte sie negieren.

    Die Polizeigewalt anwenden,
    weil um die Macht sie zittern,
    hoffe, im neuen Jahr sie enden
    hinter Gefängnisgittern.

  41. Über den hilfreichen Beifahrer, der Dich für sein „gratis Kartenauffrischen“
    und allerlei Bespassung unerlaubt hinter deinem Rücken verpetzt: das NAFFI.

    „Die Landeshauptstadt gehört zu den Raser-Hochburgen in Deutschland,
    wie aus einer „Spiegel“-Auswertung von 40 deutschen Städten hervorgeht…
    …Die Daten, die für den Zeitraum von Montag bis Freitag zwischen 0 und 5 Uhr
    ausgewertet wurden, stellte der Navigationsanbieter TomTom zur Verfügung.“
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Spiegel-Kiel-ist-Raser-Hochburg-in-Deutschland

    Bezahlartikel der SPD-eigenen Medienkonzerns DDVG-Madsack, RND.

    * Loesung ? im roten Kiel und Jameika-SH Naffi aus, wenn Weg bekannt ist.
    Schon aus dem links-feministischem Prinzip „Meine Daten gehoeren auch mir“.

  42. @ unbetreutes Denken 9. Januar 2022 at 21:28
    @ ghazawat 9. Januar 2022 at 20:01
    „Und Levermann weiß noch nicht einmal wie ein CO2-Molekül aussieht!“

    wie ein atom/molekuel angeblich aussieht/funktioniert, lernt man in der schule.
    und da sich auch wissenschaft aendert/konkurriert und damit schule aendert,
    aendert sich auch das vermittelte angebliche aussehen von zeozwo molekuelen.

    wenn man die huepfenden FFF-fusstruppen oder deren halbstarke vorbeter
    noch schnell nach massenrechnung/bindungsenergie/schalenbesetzung etc fragt,
    oder nur minimal physik reinbringt wie gasaufnahme als (f) der temperatur,
    dann faengt mein spass als kindlich einfach fragender moderator an.

    Die fettelnde, blasse Luisa & Co werden mit jeder Frage ein büschen roeter. 😉

  43. @ rasmus 9. Januar 2022 at 22:54
    „…warum der Forist „GOLDFISCHTEICH“ …. überraschend verschwunden ist?“

    er wurde ausgetrocknet, wg grundwassersenkung zur energiewende.
    an seiner statt kommt ein 10m wuerfel hin, als fundament aus 6000t stahlbeton
    mit 500m jahren halbwertzeit. fuer ein windrad, dass auch gierige saatkraehen
    und haessliche insekten beseitigt, die nur zeozwo verbreiten.

  44. Barackler 10. Januar 2022 at 00:49
    @ guevara 9. Januar 2022 at 23:24

    Das Gedicht wurde von Marie-Belen eingestellt.

    ——————————

    Stimmt! Habe nur einen Kommentar dazu geschrieben.

  45. @ Hans R. Brecher 10. Januar 2022 at 01:43
    Wie geht es eigentlich Kassandra???

    Hat jemand Nachrichten von ihr???
    ———————————–
    Hat vorgestern noch Kommentiert und machte einen geschwächten Eindruck, nicht so Schwarzhumorig wie sonst. Sie muss noch mehrere Wochen im Krankenhaus bleiben.

  46. @ wildcard 10. Januar 2022 at 02:25
    @ Hans R. Brecher 10. Januar 2022 at 01:43
    Wie geht es eigentlich Kassandra???

    Hat jemand Nachrichten von ihr???

    ———————————–

    Hat vorgestern noch Kommentiert und machte einen geschwächten Eindruck, nicht so Schwarzhumorig wie sonst. Sie muss noch mehrere Wochen im Krankenhaus bleiben.

    *******************

    Wünschen wir ihr gemeinsam Gute Besserung !

  47. @ Barackler 10. Januar 2022 at 02:38
    @ wildcard 10. Januar 2022 at 02:25
    @ Hans R. Brecher 10. Januar 2022 at 01:43
    Wie geht es eigentlich Kassandra???

    Hat jemand Nachrichten von ihr???

    ———————————–

    Hat vorgestern noch Kommentiert und machte einen geschwächten Eindruck, nicht so Schwarzhumorig wie sonst. Sie muss noch mehrere Wochen im Krankenhaus bleiben.

    *******************

    Wünschen wir ihr gemeinsam Gute Besserung !
    ——————————
    Bin dabei!

  48. wildcard 10. Januar 2022 at 03:09
    @ Barackler 10. Januar 2022 at 02:38
    @ wildcard 10. Januar 2022 at 02:25
    @ Hans R. Brecher 10. Januar 2022 at 01:43
    Wie geht es eigentlich Kassandra???

    Hat jemand Nachrichten von ihr???

    ———————————–

    Hat vorgestern noch Kommentiert und machte einen geschwächten Eindruck, nicht so Schwarzhumorig wie sonst. Sie muss noch mehrere Wochen im Krankenhaus bleiben.

    *******************

    Wünschen wir ihr gemeinsam Gute Besserung !
    ——————————
    Bin dabei!

    —————————–

    Vielen Dank für die Mitteilung!

    Wünsche ihr auch alles Gute und alsbaldige Genesung!

    Liebe Grüsse an Kassandra!

  49. Hier ein langer Artikel, den ich bei Michael Klonovsky fand:

    Covid und Pandemie als Amoklauf des Finanzkapitals
    10. November 2021 | 14 Minutes
    https://tkp.at/2021/11/10/covid-und-pandemie-als-amoklauf-des-finanzkapitals/

    Mit weltwirtschaftl. Fragen kenne ich mich nicht so aus.
    Bisher meinte ich zu vershen, daß es einen freien
    demokratischen Kapitalisimus u. einen planwirtschaftl.
    sozialist. oder faschist. Kapitalismus gebe. Aus o.g.
    Artikel möchte ich ein paar Abschnitte hier einkopieren:

    Die Pandemie Maßnahmen haben wirtschaftliche und machtpolitische Ursachen und Hintergründe. Es geht nicht um Gesundheit, zu gering ist der Unterschied zwischen SARS-CoV-2, Influenza, RSV und anderen Atemwegserkrankungen verursachende Viren. Ernst Wolff und andere Analytiker haben gezeigt, dass es Kräfte des finanziell-digitalen Komplexes sind, die die Pandemie treiben.

    Bill Clinton brachte es einst in einem Wahlkampf mit dem Slogan „It‘s the economy, stupid“ auf den Punkt. Bei Marx und Engels heißt es „Das Sein bestimmt das Bewusstsein“ um die Dominanz der Ökonomie zu beschreiben.

    In einem Artikel mit dem Titel „Der Zentral-Banker Long Covid: ein unheilbarer Zustand“ analysiert Fabio Vighi, Professor für Critical Theory and Italian an der Cardiff University im UK, die Hintergründe und Ursachen, was unter dem Vorwand des Schutzes vor Covid derzeit passiert.

    Auch Vighi stellt fest, dass inzwischen klar sein sollte, dass COVID-19 im Wesentlichen ein Symptom des Amok laufenden Finanzkapitals ist. Im weiteren Sinne ist es ein Symptom für eine Welt, die nicht mehr in der Lage ist, sich durch den Gewinn aus menschlicher Arbeit zu reproduzieren, und sich daher auf eine Logik des permanenten Gelddopings verlässt. Während die strukturelle Schrumpfung der arbeitsbasierten Wirtschaft den Finanzsektor aufbläht, kann dessen Volatilität nur durch globale Notfälle, Massenpropaganda und Tyrannei durch Biosicherheit eingedämmt werden.

    (:::)

    Pandexit im Land der Einhörner

    Wie nahe sind wir dem Pandexit? Der folgende Auszug aus einem kürzlich erschienenen Bloomberg-Artikel enthält die wahrscheinlichste Antwort: „Für jeden, der hofft, in den nächsten drei bis sechs Monaten Licht am Ende des Covid-19-Tunnels zu sehen, haben die Wissenschaftler eine schlechte Nachricht: Machen Sie sich auf mehr von dem gefasst, was wir bereits durchgemacht haben.“

    Um diese Aussage zu entschlüsseln, geht Vighi ähnlich wie Wolff davon aus, dass unsere Zukunft durch die folgenden Ereignisse gekennzeichnet ist:

    Die Zentralbanken werden weiterhin übermäßige Geldmengen schaffen, die hauptsächlich dazu bestimmt sind, die Finanzmärkte aufzublähen;
    das Ansteckungsnarrativ (oder ähnliches) wird weiterhin ganze Bevölkerungen hypnotisieren, zumindest bis zur vollständigen Einführung des digitalen Gesundheitspasses;
    liberale Demokratien werden abgebaut und schließlich durch Regime ersetzt, die auf einem digitalisierten Panoptikum basieren, einem Metaverse von Kontrolltechnologien, die durch ohrenbetäubenden Notlärm legitimiert werden.

    Zu düster? Nicht, wenn man bedenkt, dass die Achterbahn der Gesundheitskrise (Schließungen, gefolgt von teilweisen Öffnungen, die sich mit neuen Schließungen durch Mini-Wellen abwechseln) immer mehr einem globalen Rollenspiel gleicht, bei dem die Akteure den Schwarzen Peter weiterreichen, um sicherzustellen, dass der Notfallgeist weiter zirkuliert, wenn auch in abgeschwächter Form.

    Der Grund für dieses deprimierende Szenario ist laut Vighi, Wolff und anderen Analysten einfach: Ohne das Virus, das die geldpolitischen Impulse rechtfertigt, würde der verschuldete Finanzsektor über Nacht zusammenbrechen. Gleichzeitig droht jedoch eine steigende Inflation in Verbindung mit Engpässen in der Lieferkette (insbesondere bei Mikrochips) eine verheerende Rezession.

    (:::)

    Vielmehr werden wir Zeuge der sich beschleunigenden Auflösung des liberalen Kapitalismus, der nun obsolet ist. Die Aussichten sind objektiv deprimierend. Globale finanzielle und geopolitische Interessen werden durch massenhaftes Sammeln von Daten, Blockchain-Ledger und Sklaverei durch digitale Apps, die als ermächtigende Innovation angepriesen werden, gesichert. Der Kern unserer misslichen Lage liegt in der rücksichtslosen evolutionären Logik eines sozioökonomischen Systems, das, um zu überleben, bereit ist, seinen demokratischen Rahmen zu opfern und ein monetäres Regime anzunehmen, das von konzerneigener Wissenschaft und Technologie, Medienpropaganda und Katastrophennarrativen unterstützt wird, begleitet von einem ekelerregenden pseudohumanitären Philanthrokapitalismus nach Art von Gates, Rockefeller, Soros und Co.

    Indem sie an unser persönliches Schuldgefühl für die „Zerstörung des Planeten“ appellieren, sind die kommenden Klimablockaden die ideale Fortsetzung der Covid-Beschränkungen. Wenn das Virus die gruselige Vorspeise war, so wird als Hauptmahlzeit bereits eine großzügige Portion der Ideologie des Kohlenstoff-Fußabdrucks, gemischt mit Energieknappheit, serviert. Einer nach dem anderen wird uns eingeredet, dass unser negativer Einfluss auf den Planeten bestraft werden muss.

    Erst vom Virus verängstigt und reglementiert und jetzt beschämt, weil wir Mutter Erde geschädigt haben, haben wir das Umweltkommando bereits verinnerlicht: Unser natürliches Recht auf Leben muss durch die Einhaltung ökologischer Diktate verdient werden, die vom Internationalen Währungsfonds oder der Weltbank auferlegt und von technokratischen Regierungen mit ihrer Polizei ratifiziert werden. Das ist kapitalistischer Realismus in seiner zynischsten Form.

    Die digitale Totalüberwachung

    (:::)

    Digitales Bargeld in Verbindung mit digitaler Identität ist eine Abkürzung für die hochtechnologische monetäre Leibeigenschaft, die zuerst auf die Arbeitslosen und möglicherweise auf die meisten von uns ausgedehnt werden wird. Wenn Larry Fink (CEO von BlackRock) sagt, dass „Märkte totalitäre Regierungen den Demokratien vorziehen“, sollten wir ihm besser glauben.

    Die Trennung der Bevölkerung auf der Grundlage des Impfstatus ist eine epochale Errungenschaft, die typisch für totalitäre Regime ist. Wenn der Widerstand gebrochen wird, wird ein obligatorischer digitaler Ausweis eingeführt, der die „Tugendhaftigkeit“ unseres Verhaltens erfasst und unseren Zugang zur Gesellschaft regelt.

    Covid war das ideale trojanische Pferd für diesen Durchbruch. Ein globales System der digitalen Identifizierung auf der Grundlage der Blockchain-Technologie wird seit langem von der ID2020-Allianz geplant, die von solchen Giganten wie Accenture, Microsoft, der Rockefeller Foundation, MasterCard, IBM, Facebook und Bill Gates‘ allgegenwärtigem GAVI unterstützt wird.

    Von hier aus dürfte der Übergang zur monetären Kontrolle relativ reibungslos verlaufen. CBDCs würden es den Zentralbanken nicht nur ermöglichen, jede Transaktion zu verfolgen, sondern vor allem den Zugang zu Liquidität aus jedem als legitim erachteten Grund zu sperren.

    Das Projekt „Digitalisierung des Lebens“ sieht auch einen „Internet-Pass“ vor, mit dem – vorbehaltlich regelmäßiger Überprüfungen – Personen, die als unwürdig erachtet werden, vom Internet ausgeschlossen werden. Fällt die soziale Kreditwürdigkeit unter ein bestimmtes Niveau, hängt die Suche nach einem Arbeitsplatz, das Reisen oder der Erhalt von Krediten von der Bereitschaft ab, sich „Rehabilitationsprogrammen“ zu unterziehen. Vermutlich wird es einen Schwarzmarkt für die Ausgestoßenen geben…

  50. Tja so ist das in Germoney,

    es gibt gute und böse Demonstranten.
    Gute die fürs Klima demonstrieren egal ob sie den Verkehr stören.

    Und böse Demonstranten die gegen die Coronamassnahmen , Impflicht etc sind.
    Und dazu tragen die keine Masken und halten den Mindestabstand nicht ein.

    Und die guten Demonstranten tragen sogar Masken und stören den Verkehr etc. Was solls.
    Hauptsache fürs Klima.
    Und Masken im Freien tragen, so hohl sind die von der Klimasekte. Aber woher solls kommen wenn man x Jahre Geisteswisschenschaften studiert oder gar nix gelernt hat.

    Klima ist immer gut.

  51. Danke LEUKOZYT 1:40, Ironie oder Sarkasmus, was solls noch.
    Wir sind im Eimer, das Merkel-Staats-TV gibt uns keine Chance. Nun beginnen wieder die völlig einseitigen „Talk Shows“ ohne Gegenrede oder gar eine kontroverse Meinung.
    Ein Streitgespräch im Merkel-TV: in welchem Jahr gab es das zuletzt und zwischen wem?

    Vor 3 oder 4 Jahren vielleicht noch ansatzweise.

    Aber dann war CORONA, die geheiligte Grippe erfunden und die deutsche Regierung huldigt ihr und die Staatssender helfen 24/7 mit.

    Ohne Demokratie regiert es sich so einfach denken viele Ministerpräsidenten und nicht nur die.

    Merkel hat ja den Weg geebnet. Und zum Land ohne Energieversorgung.

    Fehler waren da nirgendwo, alles war geplant und der Plan steht.

  52. @ Hans R. Brecher 10. Januar 2022 at 03:23
    „Stromausfall 90.000 Haushalte in Berlin …ohne Heizung und Warmwasser“

    in berlin friedrichsfelde (Rotfaschisten-Freigehege ?) WAR es Strom,
    in kiel eine „gerissene fernwaerme-hauptleitung“ vom „Küstenkraftwerk“
    (deren kontrastmittel fuer leckagensuche das heizwasser gruen färbt –
    bei austritt auch die Oberflächengewässer > SPD-Blatt ww.kn-online.de/

    waehrend das lokale SPD-Käseblatt ueber Reparaturversuche berichtet,
    rät der fuersorglich-vorausschauende Reichslehrsender NDR-Impfo dringend
    „wegen Heizungsausfall Fenster und Türen geschlossen zu halten“.

    um sie im wirkungslosen Kampf gegen C. gleich wieder zu oeffnen.

  53. LEUKOZYT
    10. Januar 2022 at 05:18
    @ Hans R. Brecher 10. Januar 2022 at 03:23
    „Stromausfall 90.000 Haushalte in Berlin …ohne Heizung und Warmwasser“
    ++++

    Haben sich die fettbunte Claudia und der weiße Neger Robert dazu schon geäußert?

    https://images.app.goo.gl/DgYuh3ycdkEiNQzP6

    https://www.google.de/search?q=robert+habeck+h%C3%A4%C3%9Flich&tbm=isch&prmd=invx&source=lnms&sa=X&ved=2ahUKEwjLw_Pfrqb1AhXVQfEDHcPbAeoQ_AUoAXoECAEQAQ&biw=390&bih=656&dpr=3#imgrc=l-hqEz58hfdHcM

  54. Fairmann
    9. Januar 2022 at 23:07

    @ Alter Frankfurter
    Vielleicht wird es ja wärmer, ich will es nicht bestreiten.
    Klima ist sehr komplex und kann sicher nicht n……

    Cxxxxxxxxxc

    Es ist schwer für die einfältige Menschheit zu verstehen dass wir nicht unter einer Glaskuppel leben sondern auf einem ballistischen Geschoss mit über 100.000km/h durchs unerforschte Weltall donnern, ja , für alle Wissenschaftler hier, 100.000km/h ist etwas über den Maxspeed eines Teslas
    Dass der Mensch sich deshalb herausnimmt irgendetwas an diesem fragilen Konstrukt vorhersagen zu können zeigt die ganze Dummheit des Menschen

  55. Hans R. Brecher 10. Januar 2022 at 01:42
    Barackler 10. Januar 2022 at 00:49
    @ guevara 9. Januar 2022 at 23:24

    Das Gedicht wurde von Marie-Belen eingestellt.

    ——————————

    Stimmt! Habe nur einen Kommentar dazu geschrieben.

    asche über mein haupt! ich hoffe, es geht nochmahl ohne teure abmahnung.

  56. Die Reaktionen der Deutschlandhasser und Zerstörer sind nur ein Zeichen von hirnloser Hilflosikeit,und zu erwarten

  57. @einerderschwaben:

    wir sind mit ca. 270 000 km/h um die sonne unterwegs in einer elliptischen bahn. da wir gerade wieder nach außen fliegen, kann es kälter werden.

    dazu fliegt unser sonnensystem mit 220km/pro sekunde! durchs all.

    also gut festhalten!!

  58. Alle Lügner raus aus dem Bundestag, vor Gericht stellen wegen Betruges, Fälschung von Zahlen, Freiheitsberaubung, Kindesmisshandlung und dann: NEUWAHLEN!

  59. „ghazawat
    9. Januar 2022 at 19:04
    Ich bevorzuge die ägyptische Lösung.

    Wahrscheinlich kennen die wenigsten die Fatwa der Kairoer Hochschule für Religionswissenschaften.

    Ein Mohammedaner darf ausdrücklich eine Frau überfahren, die sich ihm in den Weg stellt. Sie halten das für unmöglich? Genau das ist das Ergebnis eines rechtswissenschaftlichen Urteils.“

    Interessant. Können Sie das belegen? Also hätten Sie einen Verweis um welche Fatwa der Al Azhar es geht?
    Danke und viele Grüße
    Frobi

  60. Also: Die „Aktivisten“ bauen sich mitten auf einer Straße auf und blockieren den Verkehr.“
    Das Verhalten dieser (guten, von Staats wegen geförderten) Aktivisten erfüllt schlicht und einfach den Tatbestand des § 315b, Abs. 1, Nr. 2 und 2.!
    Das die Polizei da nicht einschreitet ist schon mehr als bezeichnend – bezeichnend auch und gerade für Hamburg.

  61. @ HGS 10. Januar 2022 at 12:50
    Also: Die „Aktivisten“ bauen sich mitten auf einer Straße auf und blockieren den Verkehr.“
    Das Verhalten dieser (guten, von Staats wegen geförderten) Aktivisten erfüllt schlicht und einfach den Tatbestand des § 315b, Abs. 1, Nr. 2 und 2.!
    Das die Polizei da nicht einschreitet ist schon mehr als bezeichnend – bezeichnend auch und gerade für Hamburg.
    ————————————–
    Die sollten auf einem Bahnübergang protestieren, das würde ein Positives Ergebnis haben.

  62. guevara 10. Januar 2022 at 08:41
    Hans R. Brecher 10. Januar 2022 at 01:42
    Barackler 10. Januar 2022 at 00:49
    @ guevara 9. Januar 2022 at 23:24

    Das Gedicht wurde von Marie-Belen eingestellt.

    ——————————

    Stimmt! Habe nur einen Kommentar dazu geschrieben.

    asche über mein haupt! ich hoffe, es geht nochmahl ohne teure abmahnung.

    ——————————

    Nein, kein Problem, wir drücken nochmal ein Auge zu … 😉

Comments are closed.