Es ist durch Corona offensichtlich geworden, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF nicht alle relevanten Meinungen der Gesellschaft abbilden. Kritische Wissenschaftler kommen seit zwei Jahren nicht zu Wort. Studien, die etwas anderes behaupten als die Regierung, werden nicht beachtet, Kritiker der Corona-Maßnahmen werden diffamiert. „So geht das nicht weiter“, sagt der Münchner Filmproduzent Jimmy Gerum („Cascadeur – Die Jagd nach dem Bernsteinzimmer“ und „So weit die Füße tragen“) und hat die Initiative „Leuchtturm ARD“ gegründet. Er fordert die Deutschen auf, ihre Rundfunkgebühren einzubehalten und damit eine Reform des öffentlich-rechtlichen Systems zu erzwingen. Im Gespräch mit der früheren TV-Moderatorin Milena Preradovic erläutert er, wie eine Medienreform unter Einbeziehung der Öffentlich-Rechtlichen aussehen könnte.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

58 KOMMENTARE

  1. Bei dem Thema fällt mir ein, dass ich mir das letzte mal ARD-Hauptnachrichten angesehen hatte, als Schröder noch Kanzler war.
    Meine Güte, wie die Zeit vergeht.
    Habe aber trotzdem das Gefühl, nicht schlechter informiert zu sein.

  2. Sehr geehrter Herr Gerum den gemeinen, vollkommen enthirnten Deutschen, werden Sie nie zu irgend einem „aufmüpfigen“ Verhalten aufrufen können.
    Der gemeine Deutsche, öko-besoffen und friedensbewegt, zahlt lieber gerne „etwas mehr“ dafür, dass er nachhaltig verblödet wird und sich seine eigene Existenzgrundlage selbst abschafft.

  3. Man besucht die Seite des https://www.rundfunkbeitrag.de/ und meldet sich an eine Adresse um an der bereits gezahlt wird.
    Das können Verwandte, Freunde oder Gleichgesinnte sein.
    Rückfragen bei Einwohnermeldeämtern seitens des Rundfunkbeitrags gibt es nicht.
    Ebenfalls hat der Rundfunkbeitrag keine Außendienstmitarbeiter die durch das Land fahren und irgendetwas überprüfen.

    Der Rundfunkbeitrag ist lediglich auf die Meldungen der Einwohnermeldeämter und ihre Angaben angewiesen.

    Weiterhin kann man die Seite des Rundfunkbeitrags https://www.rundfunkbeitrag.de/ aufsuchen und frei erfundene Personen an irgendwelchen Adressen anmelden.
    Das sorgt dafür das den MitarbeitX:Innen beim Beitragsservice nicht langweilig wird.

    Jede ausnahmslos jede Aktivität gegen diese Einrichtung ist zu unterstützen.

    Eine eventuell bestehende Einzugsermächtigung ist sofort zu widerrufen.
    Wer „Angst“ hat kann Beträge in viele Einzelzahlungen aufsplitten und ohne Angabe der Beitragsnummer überweisen.

    So muss händisch die Beträg zugeordnet werden. Das kostet Geld.
    Andere Mitbürger informieren und dazu bringen sich ebenfalls zu wehren.

  4. Nachtrag: Mittlerweile gab es schon zweimal einen Datenabgleich zwischen Einwohnermeldeämtern und dem Beitragsservice, aufgefallen bin ich nicht.

    Datenschutztechnisch gesehen eine Unverschämtheit.

  5. Bravo HGS! Es ist leider genau so, wie Sie es beschreiben.
    Ein vollkommen verblödetes Volk wählt natürlich auch eine vollkommen durchgeknallte Regierung.

  6. Presseblick
    https://www.unsertirol24.com/
    kurier.at »
    Lanz über Österreich: „Ihr habt einen komischen Minderwertigkeitskomplex“ … der Südtiroler Markus Lanz …

    UT24 meint:
    Der red’t wie a Piefke.
    ———
    Der Lanz wird sich Nie entschuldigen, der ist sowiso mehrheitlich bei uns in Südtirol schlecht angesehen, der war , als noch als Junger mit 20 Jahren noch neim Radio Holidey moderierte, ein echter rechter Patriot, den haben Sie in der BRD ordentlich nach links den Kopf gewaschen

  7. Das die sich entschuldigen, glaube ich nicht, eher gefriert die Hölle zu und diese Leute werden ja fürst –
    lich bezahlt, das Sie Ihr Gewissen an der Garderobe abgeben, falls Sie jemals eines hatten !

  8. HGS
    20. März 2022 at 12:52
    „Sehr geehrter Herr Gerum den gemeinen, vollkommen enthirnten Deutschen, werden Sie nie zu irgend einem „aufmüpfigen“ Verhalten aufrufen können.“

    Genauso isses! Deswegen kommen wir mit Protestgeschwurbel und Appellen und Aufrufen zu zivilem Ungehorsam keinen Schritt weiter, Schland braucht den Untergang!

  9. HGS
    Die zahlreichen anti Corona Maßnahmen Demos, selbst in kleineren Orten, wiederlegen ihre These

  10. Sender wie Ard, ZDF, WDR etc. bringen nur Propaganda. Bezahlt wird das mit Zwangssteuern, die sich früher GEZ nannte. Nach dem Rundfunksstaatsvertrag soll eine neutrale Berichterstattung sein. Nebenbei sind Verträge zulasten Dritter verboten.

  11. @ zarizyn 20. März 2022 at 13:45

    HGS

    Die zahlreichen anti Corona Maßnahmen Demos, selbst in kleineren Orten, wiederlegen ihre These

    ———————-

    Sehe ich auch so. Es gibt so viele vernünftige Menschen mit gesundem Widerstandsgeist um einen herum, oft weiß man es gar nicht. Ich habe erst bei den Spaziergängen in benachbarten Kleinstädten bemerkt, wie viele gerade aus meinem eigenen Mini-Dorf dabei sind, die ähnlich ticken wie ich. Und das gibt mir Kraft und Zuversicht.

  12. Ich schaue mir sowieso gerne die Preradovic-Videos an. Die Frau stellt fast immer die richtigen Fragen.

  13. Einzugsermächtigung kündigen,
    einen Monat nicht bezahlen, und dann
    die Gebühren stückeln,vielleicht auf 3x im Monat.
    Dann biste im im Zahlungsverzug,und die Stückelungen
    müssen eingearbeitet werden,was Personal und
    Logistik bindet.

  14. Bezüglich des URKRAINE-RUSSLAND Konflikts sind ZDF /LANZ die Hüter des Heiligen Grals.
    Russische Botschafter, die Klarheit bringen könnten, die die müde gefräßige Zuschauermasse verwirren könnten, haben in den Talks-Shows nichts zu suchen.

  15. Unverschämt seitens der GEZ Sender ist auch das strikte umsetzen der “ Richtlinien“
    welche Handlung und welche “ Bevölkerungsgruppen“ in TV Filmen
    Vorkommen müssen.
    Selbst in seichtesten Machwerken wird das
    Strikt umgesetzt.
    Es müssen zwangsweise schwarz- braune Menschen,, auch Poc genannt, dabei sein, und oder Arabs, jede Menge Frauen, auch in Männer Berufen, Schwule, Lesben, Behinderte, LGBQ Transen, und so fort…
    Neulich ein Film mit Heino Ferch, man hat richtig gemerkt, wie lustlos er gespielt hat.
    Der Plot ging folgender Maassen:
    Ferch spielte einen Piloten, zum 3. Mal verheiratet, er hatte seiner wesentlich jüngeren Frau versprochen, in den Vorruhestand zu gehen, damit sie sich selbst verwirklichen kann, und er sich um den Sohn
    Kümmert. Da bekommt er das Angebot, kurz vor Ende seiner Karriere, doch noch den Jumbo 747 fliegen zu können.
    Seine Frau haut ab, er sitzt mit den Kind
    Zu Hause, seine Vorgesetzte zickt Rum,
    Poc Sohn aus Ehe 1 steht vor der Tür, WG. Psychischer Probleme, dazu kommt die Tochter aus der 2. Ehe, ebenfalls psychisch gestört, sie ritzt ihre Arme mit dem Messer,
    Die Ex Frau 2 hat das Ufer gewechselt, und lebt jetzt mit einer Frau zusammen,
    Alles stürzt auf den armen alten weißen Mann ein,
    Sein Geld haben sie immer gerne genommen, jetzt machen sie sich nur noch lustig über ihn.
    Man merkt schon, alles völlig realitätsnah….

  16. zarizyn 20. März 2022 at 14:23
    Das mit den Neger- u. Araberquoten geht alles von der EU aus. Das ist nicht freiwillig sondern Zwang.

    Die Initiative von Herrn Gerum finde ich sehr gut. Es müssen alle Meinungen auf den Tisch. Von wegen neutral und ausgewogen. GEZ gehört abgeschafft.

  17. Nun…den Herrn kenne ich nicht, aber Frau Fester hat angeblich Spielfilme produziert.

    https://www.emiliafester.com/vorstellung

    Eine Anfrage, wo die auf ofdb.de oder imdb.com zu finden sind, blieb sie schuldig.

    Aber egal….ich hab mich jetzt an der Adresse von Karl Lauterbach angemeldet…..und daher wohl nach 30? Jahren endlich GEZ frei. 🙂 Oder hab ich da was falsch verstanden?

  18. Seit ca. 10 Jahren schalten wir das TV-Gerät
    nicht mehr ein.
    Ein Riesenteil stand mit extra Mobiliar im Wohnzimmer
    herum, ohne irgend einen Nutzen !
    Jetzt bei einer Renovierung, haben wir uns endgültig von dem
    Propaganda-Gerät samt Möbelstück getrennt.
    Ich habe schon lange die Einzugsermächtigung, den GEZ-
    Schweinen entzogen und zahle diese Zwangssteuer für die
    Verbrecher-Regierung so unregelmäßig wie nur möglich ein !
    Dass man bei Nichtzahlung ins Gefängnis muss, bestärkt mich
    in der Annahme, dass wir uns bereits in einem Verbrecher-Staat befinden !

  19. .

    ARD-ZDF haben selbst und mit Lauterbach als Rekordhalter

    .

    im Dauer-Talkshow-Sitzen Zehntausende impftote Deutsche zu verantworten
    ______________________________________________________________________________

    .

    1.) Friedel

    2.) Entschuldigung reicht nicht. Öff.-R.-R-funk abreißen, wie „Schwarzen Kanal“ (DDR)

    .

  20. Blimpi 20. März 2022 at 14:05
    Einzugsermächtigung kündigen,
    einen Monat nicht bezahlen, und dann
    die Gebühren stückeln,vielleicht auf 3x im Monat.
    Dann biste im im Zahlungsverzug,und die Stückelungen
    müssen eingearbeitet werden,was Personal und
    Logistik bindet.
    ——————————————————————-

    Sorry…..-gähn-

    Gerne aber noch ein paar…wenn auch nicht aktuelle Tips

    – Baseballschläger und Hund bereit halten, falls doch mal ein GEZ Scherge kommt
    – Ab sofort Zahlen/Namensdreher in die Überweisung einbauen
    – 3 Cent zuviel oder zu wenig überweisen
    – Mal 2 oder 3 Monate nicht bezahlen
    – Über zuviel Zeit und Geld zu verfügen

    Ernsthaft…..teilen Sie doch bitte mit, wie Sie und auf welchem Wege „ausgezahlt“ haben.

  21. .

    ARD-ZDF-R.I.P.

    .

    1.) ARD-ZDF bringen lieber Sozial-Pornos von Fake-Flüchtlingen und Asyl-Grundfälschern,

    2.) glorifizieren kinderlose Alt-Kommunistin (Euro-Desaster, schutzlose Landesgrenzen von 2012 (ja 2012 !) bis heute mit illegaler Massen-Einwanderung, Klima-Lüge, CO2)

    3.) und basteln an Entlastungs-Legenden für Aggressor Ukraine (seit 2014), die 2021 parlamentarisch den Genozid / Vertreibung der mehrheitlich von Russen bewohnten Krim beschloß.

    .

    Friedel

    .

  22. rasch 20. März 2022 at 14:54

    Dass man bei Nichtzahlung ins Gefängnis muss, bestärkt mich
    in der Annahme, dass wir uns bereits in einem Verbrecher-Staat befinden !

    Das wir „im besten Deutschland aller Zeiten“ in einem Verbrecherstaat leben ist unbestritten.

    Ins Gefängnis und zwar 181 Tage musste Georg Thiel wegen der konsequenten Verweigerung der Vermögensauskunft. Es ging um den Betrag von rund 650 Euro.

    Der Beitragsservice kann einem das Konto Pfänden und die städischen GV, ein Indiz in was für einem Staat wir mittlerweile leben.

    Ich habe noch nie gezahlt und das schon zu Zeiten der alten GEZ konsequent durchgezogen. Nach der Reform habe ich es zuerst auf die leichte Schulter genommen und mich dann mit Einfallsreichtum und Tricks dem System entzogen.
    Eine große Hilfe ist dabei Verwirrung stiften.

  23. Taurus1927 20. März 2022 at 15:15

    Blimpi 20. März 2022 at 14:05

    – Baseballschläger und Hund bereit halten, falls doch mal ein GEZ Scherge kommt

    Der Beitragsservice hat seit seiner Umstellung keinen einzigen Außendienstmitarbeiter:Innen mehr: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.post-vom-beitragsservice-achtung-rundfunkgebuehr.13c126e5-84d5-4cc8-b1aa-816235d6128a.html

    Wer freiwillig sich Beträge von seinem Konto abbuchen lässt, z.B. über ein sog. SEPA Lastschriftmandat dem ist nicht mehr zu helfen.

    Wer meint er kann sich nicht wehren, kann über sein Onlinekonto kostenlos soviele Überweisungen tätigen wie er möchte.

    Ein erfolgreiche Methode ist, die Seite des https://www.rundfunkbeitrag.de/ zu besuchen und sich an eine Adresse umzumelden an der bereits gezahlt wird.
    Das können Verwandte, Freunde oder Gleichgesinnte sein.
    Rückfragen bei Einwohnermeldeämtern seitens des Rundfunkbeitrags gibt es nicht.

    Das allerschlimmst was einem passieren könnte wäre eine Nachzahlung. Hier würde ich jedoch die Karte des Datenschutzes spielen.

  24. Für mich hat es sich nun ausgezahlt. Habe es schriftlich. Wenn noch was kommt, werde ich berichten.

    Zieht zurück zu euren Eltern und spart Miete, Strom, teuer Heizung und Rundfunkgebühren 🙂

  25. pro afd fan 20. März 2022 at 14:43
    zarizyn 20. März 2022 at 14:23
    friedel_1830 20. März 2022 at 15:20
    rasch 20. März 2022 at 14:54

    ARD/ZDF schaue ich mir schon seit ca. 2015 nicht mehr an, und auch vor 2015 konnte man auch nur noch wenige Sendungen anschauen. Schon damals waren Talkshows, Fernsehfilme, Serien, politische Propagandamagazine usw. politisch-korrekte Einheitssoße. Heute ist alles noch viel schlimmer wie ich aus etlichen Kommentaren in den letzten Jahren herauslesen konnte. Alles nur noch übelste antideutsch-marxistische Propaganda.

    Wenn ich mir durchlese was zarizyn da geschrieben hat, dagegen war ja die ARD/ZDF-Gehirnwäsche im Jahr 2015 noch harmlos. Wer schaut sich diesen antideutsch-marxistischen Schrott noch an?

  26. Die Bundesregierung verschleudert das Geld der Bürger!

    https://www.youtube.com/watch?v=nTrRzo94BTc
    —————————————————————-
    Was anderes können die nicht. Linke und grüne Parteien verschleudern gerne Steuergelder, damit Deutsche nichts davon haben. Denkt doch mal nach.

  27. BePe 20. März 2022 at 15:34
    Wer schaut sich diesen antideutsch-marxistischen Schrott noch an?

    Konsumenten. Das ist das Hauptproblem.

  28. Nichts wird passieren. Die ÖR Sender bringen weiter grüne Propaganda. Auf eine Entschuldigung für vieles werdet ihr ewig warten. Die TV Steuer muß endlich verschwinden Sollen die ihr Programm doch verschlüsseln. Dann zahlt man für das, was auch angesehen wird. Technisch ist es möglich.

  29. lorbas 20. März 2022 at 15:30

    Ich schrieb ja von u.a. nicht mehr zeitgemäßen Tips.

    Ebenso, dass ich mich nun bei Karl Lauterbach…okay fiktiv 😉 ….angemeldet habe. Mag sein, dass dies die GEZ nicht interessiert….Karl Lauterbach vermutlich schon.

    Ihrem Tip, die Gebühren nicht via Lastschrift einziehen zu lassen, stimme ich gerne und weiterhin zu. Betrifft allerdings auch andere Bereiche.

  30. lorbas 20. März 2022 at 15:22
    rasch 20. März 2022 at 14:54

    Keine Panik, der Staat BRD bzw. das BRD-System/BRD-Altparteien befinden sich längst im Stadium des Untergangs. Deshalb schlagen sie doch immer aggressiver auf das deutsche Volk ein und schreien nur noch hysterisch rum.

  31. bobbycar 20. März 2022 at 15:37

    Ja, die vielen die kritiklos jeden noch so kruden Schrott in sich reinfressen und abfeiern sind das Problem. Wie hohl der normale BRD-Konsument dreht erkennt man doch, wenn man sich den „Hurz“-Gag vom Kerkeling anschaut, und nicht einer hat gefragt, ob sie hier verarscht werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=MJ7jbQJXF68

    Und so übel sieht es heutzutage in der gesamten linken Kulturschaffendenszene (was für ein bescheuertes Wort) aus, und die meinen es mit ihrem marxistischen Schrott, im Gegensatz zu Kerkeling, leider ernst.

  32. zarizyn 20. März 2022 at 14:23
    Unverschämt seitens der GEZ Sender ist auch das strikte umsetzen der “ Richtlinien“
    welche Handlung und welche “ Bevölkerungsgruppen“ in TV Filmen
    Vorkommen müssen.
    Selbst in seichtesten Machwerken wird das
    Strikt umgesetzt.
    Es müssen zwangsweise schwarz- braune Menschen,, auch Poc genannt, dabei sein, und oder Arabs, jede Menge Frauen, auch in Männer Berufen, Schwule, Lesben, Behinderte, LGBQ Transen, und so fort…
    Neulich ein Film mit Heino Ferch, man hat richtig gemerkt, wie lustlos er gespielt hat.
    Der Plot ging folgender Maassen:
    Ferch spielte einen Piloten, zum 3. Mal verheiratet, er hatte seiner wesentlich jüngeren Frau versprochen, in den Vorruhestand zu gehen, damit sie sich selbst verwirklichen kann, und er sich um den Sohn
    Kümmert. Da bekommt er das Angebot, kurz vor Ende seiner Karriere, doch noch den Jumbo 747 fliegen zu können.
    Seine Frau haut ab, er sitzt mit den Kind
    Zu Hause, seine Vorgesetzte zickt Rum,
    Poc Sohn aus Ehe 1 steht vor der Tür, WG. Psychischer Probleme, dazu kommt die Tochter aus der 2. Ehe, ebenfalls psychisch gestört, sie ritzt ihre Arme mit dem Messer,
    Die Ex Frau 2 hat das Ufer gewechselt, und lebt jetzt mit einer Frau zusammen,
    Alles stürzt auf den armen alten weißen Mann ein,
    Sein Geld haben sie immer gerne genommen, jetzt machen sie sich nur noch lustig über ihn.
    Man merkt schon, alles völlig realitätsnah….

    Als Houellebecq-Fan konnte ich es mir einfach nicht verkneifen, in einer Leihmediathek die Verfilmung von „Unterwerfung“ anzusehen und muss sagen, dass Edgar Selge über sich hinauswuchs, obwohl er eigentlich ohnehin zu den ganz großen Ausnahmekönnern seines Faches gehört.
    Kurzum: die Verfilmung war besser als ich es erwartet (oder besser: befürchtet) hatte und bewies dass man in Deutschland doch noch gute TV-Produktionen abliefern kann – wenn man es denn will.

    Aber mit dem propagandistischen Medien-Orwellismus steht Deutschland weissgott nicht alleine da, wenn man nur einmal nach Grossbritannien oder in die USA schaut.
    Da wird in der Verfilmung von Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“ aus der Titelfigur schon mal eine Schwarze und in einer hochgelobten Netflixserie tanzen und feiern ausgerechnet im postnapoleonischen England Neger auf prunkvollen Bällen der aristokratischen Adelsschicht mit und legen reihenweisse junge weisse Adelige flach. In der Realität wäre die damals schon alleine für das unerlaubte Betreten eines Adelssitzes mit etwas Glück nur ausgepeitscht worden oder wären am Galgen gelandet.

  33. BePe 20. März 2022 at 15:56
    bobbycar 20. März 2022 at 15:37

    Ja, die vielen die kritiklos jeden noch so kruden Schrott in sich reinfressen und abfeiern sind das Problem. Wie hohl der normale BRD-Konsument dreht erkennt man doch, wenn man sich den „Hurz“-Gag vom Kerkeling anschaut, und nicht einer hat gefragt, ob sie hier verarscht werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=MJ7jbQJXF68

    Und so übel sieht es heutzutage in der gesamten linken Kulturschaffendenszene (was für ein bescheuertes Wort) aus, und die meinen es mit ihrem marxistischen Schrott, im Gegensatz zu Kerkeling, leider ernst.

    Primär ist es erst einmal Grundvertrauen, das moderne Gesellschaften friedlicher macht.
    Der Medienkonsument, um ein Beispiel zu nennen, vertraut dem Journalisten, dass dieser wahrheitsgetreu und unvoreingenommen berichtet und dem Künstler, dass dieser Kunst darbietet ohne politische Botschaften zu transportieren.
    Soviel zur Theorie…..

  34. Rundfunk-Aktivisten bringen Gebühren-Gangster in Bedrängnis.
    GEZ-Zentrale muß jetzt Porto sparen.
    ___________________________
    Weil anscheinend immer mehr Anti-GEZ-Aktivisten ihre Einzugsermächtigung
    rückgängig gemacht haben und die GEZ-Zentrale alle 3 Monate
    Zahlungserinnerungen verschicken musste, soll jetzt Schluß damit sein.
    In Zukunft soll nur noch eine Zahlungserinnerung pro Jahr verschickt werden.

    Näheres hier:
    https://www.inside-digital.de/news/gez-wer-jetzt-nicht-aufpasst-zahlt-bis-zu-32-euro-mehr-rundfunkbeitrag

  35. Was bei der so schönen Boykottforderung übersehen wird:

    Boykott beim Sehen und Hören stört die Sender nicht im geringsten. Geld läuft ja weiter und die Zuschauer sind einem dort ohnehin egal. Man macht das Programm ja für sich selbst und seine verschissene Meinung.

    Boykott beim Bezahlen stört natürlich sehr und darum haben dieser Staat oder besser die herrschenden Parteien die GEZ mit dem Recht ausgestattet ihre eigenen Forderungen vollstreckbaren zu stellen. Man muss also nicht mühsam einen Mahnbescheid beantragen oder gar eine Klage einreichen und monatelang auf einen Termin beim Gericht und dann auf ein rechtskräftiges Urteil warten, sondern kann genauso wie das Finanzamt nach einem durchgeführten Feigenblattverfahren sofort loslegen. Man kontrolliert sich dabei natürlich selbst äußerst gewissenhaft.

    Das wiederum bedeutet für jeden Nichtzahler innerhalb kürzester Zeit eine Vollstreckung in sein Konto. Kontodaten sind von den Zahlungen ja bekannt. Die Arbeit einen Gerichtsvollzieher bzw. kommunalen Vollstreckungsbeamten loszuschicken macht man sich erst gar nicht. Dazu hat kaum Jemand Lust und für die meisten bedeutet das auch eine Katastrophe, da keine Rechnungen mehr bezahlt werden können und das Konto dicht ist.

    Es kann eigentlich nur so gehen, dass man die GEZ (die ja eigentlich nach ihrer sog. Reform abgespeckt werden sollte) mit Arbeit zuschütten müsste, damit sie das Gebührenkonto so teuer wie möglich verwalten müssen und möglichst wenig von den gezahlten Gebühren für den Sender übrig bleibt. Wenn das wirklich sehr Viele tun, dann kann das u.U. wehtun.

    Ich selbst habe schon die verschiedensten Szenarien ausprobiert. Versehentliche Zahlendreher bei der Angabe der Beitragsnummer, Beitragsnummer ganz weggelassen, Teilüberweisungen, Widersprüche, sinnloser Schriftverkehr, der eine Antwort erzwingt. Leider kann ich den Schaden, den ich so anrichte nicht kontrollieren und das Geld kommt offensichtlich immer an und kann meinem Konto zugeordnet werden.

    Welche Erfahrungen mit freundlicher Sabotage gibt es denn hier bei den PI-News Lesern?

  36. 1. der braucht bei einer Revolution eine Bahnsteigkarte.
    2. solange der deutsche fressen kann
    3. Vögeln kann
    4. sein Auto fahren kann passiert nix .
    Deutschland ist fertig oder glaubt irgendeiner unser Asylanten Gesindel wird uns helfen, der glaubt auch an Nicolaus oder Schneewittchen !

  37. Zallaqa 20. März 2022 at 16:20

    Sorry….

    „Es kann eigentlich nur so gehen, dass man die GEZ (die ja eigentlich nach ihrer sog. Reform abgespeckt werden sollte) mit Arbeit zuschütten müsste, damit sie das Gebührenkonto so teuer wie möglich verwalten müssen und möglichst wenig von den gezahlten Gebühren für den Sender übrig bleibt. Wenn das wirklich sehr Viele tun, dann kann das u.U. wehtun.“

    Haben Sie auch schon das Finanzamt und/oder andere mit Arbeit zugeschüttet? Und glaube da ernsthaft! dass dies jemandem weh tut?

    „Ich selbst habe schon die verschiedensten Szenarien ausprobiert. Versehentliche Zahlendreher bei der Angabe der Beitragsnummer, Beitragsnummer ganz weggelassen, Teilüberweisungen, Widersprüche, sinnloser Schriftverkehr, der eine Antwort erzwingt. Leider kann ich den Schaden, den ich so anrichte nicht kontrollieren und das Geld kommt offensichtlich immer an und kann meinem Konto zugeordnet werden.“

    Sie glauben ernsthaft, einen Schaden angerichtet zu haben?

    „Welche Erfahrungen mit freundlicher Sabotage gibt es denn hier bei den PI-News Lesern?“

    Von mir keine. Allein schon der Gedanke, man könne eine Behörde however „sabotieren“ ist absurd.

    Tip!. Allerdings nicht von mir. 😉 Melden Sie sich an eine Adresse an, wo GEZ schon gezahlt wird. Und alles gut. Bitte aber nicht bei Herrn Karl Lauterbach. Da habe ich mich schon angemeldet. Würde iwie auffallen.

  38. BePe 20. März 2022 at 15:34

    pro afd fan 20. März 2022 at 14:43
    zarizyn 20. März 2022 at 14:23
    friedel_1830 20. März 2022 at 15:20
    rasch 20. März 2022 at 14:54

    ARD/ZDF schaue ich mir schon seit ca. 2015 nicht mehr an, und auch vor 2015 konnte man auch nur noch wenige Sendungen anschauen. Schon damals waren Talkshows, Fernsehfilme, Serien, politische Propagandamagazine usw. politisch-korrekte Einheitssoße.
    ========================
    ich schon seit Februar 1999. anfang der 1990er ist das in den medium unerträglich geworden.

    Radio: Mein Gerät hab ich seit 2005 nicht angemacht !

  39. Klar, ist ganz einfach nicht zahlen . Da geht es auch schnell mal in den Knast.
    Da gibt es noch eine andere Baustelle die als erstes geändert werden müsste . Und das ist das Rechtssystem . Das untersteht dem Justizminister , also einem Parteigenossen der wiederum vom ÖR beistand braucht, um am Futtertrog zu bleiben .
    Wenn eim Richter seinen gut bezahlten Posten behalten möchte, dann bekommt logischerweise immer das „System „Recht und nie der vielleicht Recht hat .
    Ohne diesen Zustand gäbe es viele auswüchse in dem Land nicht .
    Und das betrifft nicht nur den ÖR. Ich wünsche dem Produzenten trotzden viel Spaß .

  40. @Taurus1927 20. März 2022 at 16:38

    Es geht hier um relativ kleine Beträge. Beim Finanzamt geht es dagegen um Tausende Euro pro Person. Der Vergleich hinkt also etwas.

    Die GEZ kassiert ca. 18,36 € im Monat. Was kostet die Verwaltung und Verbuchung für diesen Betrag? Wissen Sie es? Ich weiß es auch nicht aber gehen wir einfach einmal davon aus, dass die Verwaltung eines Kontos bei ganz einfacher Arbeit (nämlich Einzugsauftrag) mit allen erforderlichen An- und Abmeldungen im Schnitt 1 € pro Monat kostet. Wieviel mehr kostet der Vorgang, wenn es keinen Einziehungsauftrag gibt? Die Zahlungen müssen dem Beitragskonto zugeordnet werden. Das Geld kommt nicht regelmäßig. Das stellt die Einzugszentrale vor einen Mehraufwand.

    Sagen wir einmal, dass durch erhöhten Personalaufwand so ein Konto dann 2 € im Monat kostet. Das ist also dann nicht nur doppelt so teuer und auch nicht nur 1 € im Monat, sondern 12 € im Jahr. Wenn man dann bedenkt, dass es ca. 46 Millionen Beitragskonten gibt, kommt man auf ganz erkleckliche Summen. Andernfalls hätte die Erhöhung der Beiträge von 17,50 auf 18,36 € ja auch keinen finanziellen Sinn gemacht.

  41. 2020 20. März 2022 at 17:14

    es gibt ein Pfändungs-schutz-konto
    —————————————————

    Dies bedeutet aber nicht, dass man GEZ Gebühren nicht zahlen muss.
    Im übrigen wundern mich immer Menschen, die seit x Jahren offenbar kein Radio hören oder TV schauen, die Geräte aber noch besitzen. Okay….einige hängen sich Bilder an die Wand, andere sehen den 75 Zoll TV als wohnliche Ambiente. Jeder wie er mag. 🙂

  42. Taurus1927 20. März 2022 at 17:42

    2020 20. März 2022 at 17:14

    es gibt ein Pfändungs-schutz-konto
    —————————————————

    Soweit sollte/darf man es erst gar nicht kommen lassen.

    Taurus1927 20. März 2022 at 15:41

    lorbas 20. März 2022 at 15:30

    Ich schrieb ja von u.a. nicht mehr zeitgemäßen Tips.

    Ebenso, dass ich mich nun bei Karl Lauterbach…okay fiktiv ? ….angemeldet habe. Mag sein, dass dies die GEZ nicht interessiert….Karl Lauterbach vermutlich schon.

    Ihrem Tip, die Gebühren nicht via Lastschrift einziehen zu lassen, stimme ich gerne und weiterhin zu. Betrifft allerdings auch andere Bereiche.

    Wie meldet man sich bei Herrn Schwurbelbach an ❓

    Hinweis: Ein erfolgreiche Methode ist, die Seite des https://www.rundfunkbeitrag.de/ zu besuchen und sich an eine Adresse umzumelden an der bereits gezahlt wird. Klappt bei vielen im Umfeld seit z.T. über zwei jahren Problemlos.

  43. Zallaqa 20. März 2022 at 17:31
    @Taurus1927 20. März 2022 at 16:38

    Es geht hier um relativ kleine Beträge. Beim Finanzamt geht es dagegen um Tausende Euro pro Person. Der Vergleich hinkt also etwas.
    —————————————-

    Mag sein. dennoch habe ich für mich nachgefragt, warum Sie sich damit und kleinen € Beträgen innerhalb der GEZ beschäftigen? Bringt Sie das weiter? Wie oft 2 Möglichkeiten. Weiter zahlen oder eben bei der Oma anmelden. 😉

  44. Ich weiß…zu dem Thema bin ich bei Ihnen in Ungnade gefallen. 😉
    ————————————————————————-
    lorbas 20. März 2022 at 17:50

    Wie meldet man sich bei Herrn Schwurbelbach an ?

    Hinweis: Ein erfolgreiche Methode ist, die Seite des https://www.rundfunkbeitrag.de/ zu besuchen und sich an eine Adresse umzumelden an der bereits gezahlt wird. Klappt bei vielen im Umfeld seit z.T. über zwei jahren Problemlos.
    ——————————————————————

    Nochmals:
    – Warum hat Ihr „Trick“ nicht schon vor 30 Jahren funktioniert?
    – Wollen Sie mir weiterhin erklären, es reiche eine Ummeldung an den z. B. Nachbarn…den ich nicht ausstehen kann 😉 …und es wird sich weder
    1. die GEZ
    2. der Nachbar

    dafür interessieren?

    Wenn Sie nun GEZ frei sind…prima. Behörden…sofern die GEZ eine ist…mögen alles sein, aber sicher nicht komplett verblödet.

  45. Viele trauen sich nicht, die Gebührenzahlung komplett einzustellen, weil sie negative Folgen befürchten.
    Aber es geht auch anders: Die Gebühren nicht vom Konto einziehen lassen, sondern selbst überweisen und mal einen Cent zuviel bezahlen und den bei der nächsten Überweisung wieder abziehen.
    Jeder, der auch nur ansatzweise etwas von Buchhaltung versteht, weiß daß das die Buchhalter in den Wahnsinn treiben kann.

  46. Triker 20. März 2022 at 19:06
    Viele trauen sich nicht, die Gebührenzahlung komplett einzustellen, weil sie negative Folgen befürchten.
    Aber es geht auch anders: Die Gebühren nicht vom Konto einziehen lassen, sondern selbst überweisen und mal einen Cent zuviel bezahlen und den bei der nächsten Überweisung wieder abziehen.
    Jeder, der auch nur ansatzweise etwas von Buchhaltung versteht, weiß daß das die Buchhalter in den Wahnsinn treiben kann.
    ————————————–

    -gähnn-

    Entweder haben Sie zuviel Zeit oder glauben tatsächlich damit die „Buchhalter“ der GEZ in den „Wahnsinn“ zu treiben.

    Meine Güte…immer diese sinn freien Tips.

    Melden Sie sich doch bei Opa, der Nachbarin oder Ihrer Ex Frau an und alles wird gut. Bitte Feedback wenn das geklappt hat. DANN lasse auch ich mich überzeugen. 😉

  47. @ Taurus1927 20. März 2022 at 17:42
    2020 20. März 2022 at 17:14

    es gibt ein Pfändungs-schutz-konto
    —————————————————

    Dies bedeutet aber nicht, dass man GEZ Gebühren nicht zahlen muss.
    Im übrigen wundern mich immer Menschen, die seit x Jahren offenbar kein Radio hören oder TV schauen, die Geräte aber noch besitzen. Okay….einige hängen sich Bilder an die Wand, andere sehen den 75 Zoll TV als wohnliche Ambiente. Jeder wie er mag. ?
    ———————–
    Mein TV ist fast ständig an, aber nicht als Fernseher. Ich mag es, beim PI- lesen keine Brille zu tragen. :)))

  48. Taurus1927 20. März 2022 at 18:35

    Ich weiß…zu dem Thema bin ich bei Ihnen in Ungnade gefallen.

    Nein, weshalb. Ich mag nur keine destruktive Art, wenn alles sofort „schlecht geredet“ wird.

    Warum hat Ihr „Trick“ nicht schon vor 30 Jahren funktioniert?

    Die GEZ wurde 1973 gegründet und bestand bis zum 31. Dezember 2012 , seit dem 1. Januar 2013 ist es der Rundfunkbeitrag.
    Zu Zeiten der GEZ musste nur derjenige zahlen der auch ein empfangsbereites Gerät besaß, eventuell auch für mehrere Geräte.
    Wer kein Gerät besaß oder dies behauptete musste nicht zahlen. Zu dieser Zeit gab es auch noch einen Außendienst, dieser wurde jedoch mit der Umstellung zum Rundfunkbeitrag gänzlich eingestellt.

    Seitdem 1. Januar 2013 muß nun jeder Haushalt (bis auf ganz wenige Ausnahmen) die Gebühr zahlen.

    Durch das ummelden an eine andere Adresse an der schon gezahlt wird, auf der Seite des https://www.rundfunkbeitrag.de/ entfällt für einen jetzt die Zahlung.

    Ich habe beruflich viel mit Ämtern und Behörden zu tun, aktuell seit C sind diese absolut überlastet. Bußgelder werden nicht mehr eingezogen, auf Schreiben extrem verspätet oder gar nicht reagiert.
    Der Rundfunkbeitrag ist telefonisch nicht mehr erreichbar.
    Überall schieben die einen nicht mehr zu bewältigenden Berg von Arbeit vor sich her.
    Nur noch Standartanfragen werden Zeitnah bearbeitet.
    Diese Zeit muß und sollte man nutzen. Das Chaos muß gigantisch sein.
    Wir haben vor einem Jahr aus „Spaß“ eine Person in einer leerstehenden Wohnung angemeldet.
    Bis heute ist keine Post des Beitragsservice eingegangen.

    -gähnn-

    Entweder haben Sie zuviel Zeit oder glauben tatsächlich damit die „Buchhalter“ der GEZ in den „Wahnsinn“ zu treiben.

    Zahlungen an den Beitragsservice ohne die Beitragsnummer werden händisch verbucht. Mehrere Einzelbeträge mit wechselnden Angaben wie dem vertauschen von Vor- und Zuname … sind Kosten- und Zeitintensiv.

    Selbstverständlich kann man auch alle Versuche schlechtreden … meine Devise lautet jedoch: „Kein Geld für Scheixxe“.

    Bis heute erfolgreich.

  49. Naja, das Dumme daran ist, dass man irgendwann den Gesichtsverzieher vor der Türe stehen hat.

    Und dieser Typ ist leider der verlängerte Arm des beschliessenden Richters und des „Gesetzgebers“ und die mögen das garnicht, wenn man ihre Schergen und damit ihre Autorität ungalant die Treppe hinabbegleitet.

    Aber ja, man kann das Zahlen bis zum Besuch dieses Schergen hinauszögern.

  50. zarizyn 20. März 2022 at 14:23

    :mrgreen:
    Ich schau mir solchen Mist ja nicht an, aber Ihrer Kurzbeschreibung des Machwerkes nach könnte es sich dabei auch eine subversive Botschaft des Drehbuchautors handeln:

    Überleg dir gut, mit wem du Kinder in die Welt setzt. Lass Psychoweiber links liegen, dabei kommen Psychokinder heraus. Wenn sich der „Selbstverwirklichungsansatz“ deiner Freundin/Verlobten von deinem Ansatz der Selbstverwirklichung unterscheidet, geh. Arbeite dich nicht zu Tode, vermeide hohe Steuerlast. Mach das genaue Gegenteil dessen, was dir als „modernes Leben“ empfohlen wird!

  51. Die Deutschen sollten ihre Zwangsmitglied aufkündigen. Die Mahnungen und Vollstreckungsbescheide überfordern die GEZ, die Gerichte, die Gerichtsvollzieher und die Knaste, aber leider in diesem Land nicht möglich. Damit würde man etwas bewirken, natürlich nur zum Schaden der Bürger. Denn diese lächerlichen Bundesregierungen müssen sich permanent beweisen, wie stark sie sind und dass sie sich nicht erpressen lassen. Es ist überfällig, dass die Bürger diesen arroganten Versagern klar machen, wer den Hut aufhat im Land und wer von wem abhängig ist.

  52. Sehr geehrter Herr Gerum, zunächst meine Hochachtung für eine weitere Initiative, den GEZwangsbeitrag zu boykottieren. Hinsichtlich der Zielstellung unterscheiden wir uns leider komplett; bei Ihrer Einlassung, wir möchten dankbar sein, wenn wir einen neutralen, staatsfernen öffentlich-rechtlichen Rundfunk hätten, musste ich abschalten, tut mir leid, Frau Preradovic. Ein STAATSFERNER, aber ÖFFENTLICH-RECHTLICHER Rundfunk ist eine Illusion, hat es nie gegeben. Die Gebühr, jetzt Beitrag wurde per STAATSVERTRAG geregelt, die Besetzung der Rundfunkräte und Direktoren erfolgt nach Proporz und Maßgabe der Parteien. JEDE „Körperschaft des öffentlichen Rechts“ ist eine ausgelagerte Aufgabe, die der Staat nicht selbst wahrnimmt, Krankenkassen, Ärzte-, Apotheker-, Anwalts-, Handwerkskammern usw. Häufig bieten diese Gremien Posten für Leute, die im erlernten Beruf nicht recht reüssieren, dafür aber gern mal Chefärztchen oder Ministerchen spielen wollen. Und nein, m.M.n. brauchen wir KEINEN ÖRR. Ich brauche keinen Staat, der mir vorschreibt, womit ich an Informationen „grundversorgt“ werden muss, ich brauche – da hat Herr Gerum recht – die Transparenz, welche Zeitung der SPD gehört, welcher Sender dem Koffeinbrausehersteller Matteschitz. Beim letzteren habe ich übrigens mehr Meinungsvielfalt zu jedem Thema, als im Staatsfunk, gerade jetzt beim Thema Ukraine, vorher bei Klima und Corona zu besichtigen. Sofern nicht werbefinanziert, bin ich gern bereit, für TV, Rundfunk, Internet zu zahlen und mir entsprechende Flatrate-Pakete beim Provider zusammenzustellen oder Artikel hinter der Bezahlschranke zu lesen oder Zeitungen zu abonnieren. Aber ich bin nicht bereit, für den Fortbestand der Beitragsgemäßteten zu zahlen oder mir den Kopf über deren weitere Existenz zu zerbrechen. Ich bin für bedingungslose Privatisierung. Dann kann jeder Anbieter seine Inhalte nach Gusto versenden. Der große Siegfried Jacobsohn von der „Weltbühne“ sagte einst: „Sie haben das Recht, mein Blatt nicht zu lesen.“ Herr Gerum hat Furcht vor amerikanischen Verhältnissen, wo die Republikaner und Demokraten sich die Köpfe einschlagen? Nun, der Streit, These, Antithese, wenn es gut geht am Ende Synthese und Kompromiss und beim nächsten Thema wieder von vorn, ist das Wesen der Demokratie. Friede-Freude-Eierkuchen ist faulig-stinkige Konsenssoße und Stagnation. Nichts für ungut und freundliche Grüße.

  53. „zarizyn 20. März 2022 at 13:45
    HGS
    Die zahlreichen anti Corona Maßnahmen Demos, selbst in kleineren Orten, wiederlegen ihre These“
    ?

  54. „Wuehlmaus 20. März 2022 at 13:58
    @ zarizyn 20. März 2022 at 13:45
    HGS
    Die zahlreichen anti Corona Maßnahmen Demos, selbst in kleineren Orten, wiederlegen ihre These
    Sehe ich auch so. Es gibt so viele vernünftige Menschen mit gesundem Widerstandsgeist um einen herum, oft weiß man es gar nicht. Ich habe erst bei den Spaziergängen in benachbarten Kleinstädten bemerkt, wie viele gerade aus meinem eigenen Mini-Dorf dabei sind, die ähnlich ticken wie ich. Und das gibt mir Kraft und Zuversicht.“
    Was haben Sie nicht verstanden – am Beitrag und an/von meinem Kommentar?
    Ich habe doch gar nichts in Frage gestellt – bis auf den Umstand, dass der „gemeine Deutsche“ sich niemals gegen das, was eine sogen. Regierung absondert wenden wird. Und dazu gehört selbstverständlich auch, dass sich der „gemeine Deutsche“ niemals dem Aufruf eines Herrn Gerum folgen wird, was ich lediglich betont habe.
    Und was daran haben Sie nicht verstanden?

Comments are closed.