MügelnAuszug: Die einwöchige Medien- und Politkampagne zu Mügeln zeigt selbst, woher den Deutschen die meiste Gefahr droht: von Linkspartei/PDS über Grüne, SPD bis zur CDU (die seit Merkel bekanntermaßen eine Unterabteilung der SPD darstellt). Einhellig wird der Bürger ideologisch indoktriniert, für dumm verkauft und politisch manipuliert. Wörter wie „Hatz“ und „Hetzjagd durch die ganze Stadt“ – in Wirklichkeit waren es 30 Meter – sollen die Stimmung aufheizen. Mehr…

» Focus: Polizei prüft Ermittlungen gegen Inder

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

149 KOMMENTARE

  1. Der Text geht zwar in die richtige Richtung, ist aber selbst nur von mäßiger Qualität. Es fehlt einfach die Einarbeitung von Fakten, um die eigene Meinung auch begründen zu können. Daher: Schade.

  2. Passt dazu: In einer vorgestrigen Sendung des SWR1 sprach der Moderator von „acht krankenhausreif geschlagenen Indern“. In stationäre Behandlung kam meines Wissens einer.

    Ich möchte damit nicht das Abstossende der ganzen Geschichte herunterspielen. Aber wie steht es um die Glaubwürdigkeit der“öffentlich-rechtlichen Anstalten“, wenn in einer Musiksendung mit Wortbeiträgen am Vormittag ganz locker-flockig Lügen verbreitet werden?

    Auf eine sofort losgeschickte Mail kam bis heute keine Antwort, was wiederum für diesen Sender nicht typisch ist…

  3. Hier etwas von N-TV, waß dazu paßt.

    Es ist ein Märchen das vor allem dumpfe männliche Versager es sind, die „rechtsaußen“ wählen.
    —————————————————————-
    Eher Frauen wählen rechts

    Frauen in Deutschland neigen nach einer Umfrage überraschenderweise eher als Männer dazu, Parteien am rechten Rand zu wählen. Laut einer Emnid-Umfrage können sich 14 Prozent der Frauen vorstellen, bei der nächsten Landtagswahl in ihrem Bundesland für eine Partei rechts von der Union zu stimmen. Unter den Männern sind es 9 Prozent.

    http://www.n-tv.de/843730.html
    ————————————————————————-

    Nein Frauen wählen die Union nicht mehr, weil diese das konservative Familienbild nicht mehr repräsentieren, sondern weil vor allem und zuerst Frauen unter alltäglicher Ausländer- und Muselkriminalität und Rassismus leiden müssen.

  4. Inder behaupten doch immer von der gleichen Rasse – arisch oder gar stolz türkisch zu sein? also, Hitler’s Günstlinge wie perser/iraner mit ihren Atombomben – Warum trotzdem diese gewalttätige Hetzjagd??? bei islamisten kann man das ja verstehen, denn die sind auch genauso gewalttätig…

  5. Was ist eigentlich mit den vier verletzten Deutschen? Warum wurden die bisher nicht gezeigt?
    Der Artikel in dem von Masu erwähnten Link ist empfehlenswert.
    Allein die Tatsache, dass von einer Hetzjagd „durch die Stadt“ nicht die Rede sein kann, zeugt von einer manipulativen und unseriösen Berichterstattung.

    Wie gut, dass es Blogs wie PI gibt!

  6. @Masu
    danke, das ist ein wirklich guter Blog.
    Zudem sehr hilfreich für interessierte Lehrer.
    Das werde ich weitergeben

  7. Der Boulevardjournalismus hat sich durchgesetzt, daß kann man spätestens seit Mügeln feststellen. Die reine Information ohne jegliche Wertung wird man heute nirgends mehr erhalten können, weil überall politisierte Redakteure sitzen. Kein Wunder das überall die Auflagen und Einschaltquoten sinken – bei solch einer miserablen Qualität.

  8. Ich lese gerade in dem Artikel:

    „… daß auch ein 23-jähriger Deutscher eine Flasche auf den Kopf geschlagen bekam.“
    Bisher sei es nicht bekannt, wer das war.


    Das Ansehen Mügelns wird jahrelang darunter leiden, von einigen Politikern für ihren „Kampf gegen rechts“ instrumentalisiert worden zu sein. Während sich diese Politiker rund um die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), nun im netten Kaffeeklatsch über Rechtsradikalismus und Ausländerfeindlichkeit auslassen und aufgrund des Falles Mügeln neue Anti-Rechts-Programme initiieren können, muß Mügeln wirklich gravierende Probleme lösen.

  9. Inder und islamisten sind Feind, der NPD un der Rechtsradikalen haben islamisten sehr gerne. Sie angreiffen immer Ausländer von verschiedener Stammug, aber nie ein Turken oder ein Araber.
    Vorsicht! Nun wenn wir gegen der islamizierun des Landes sind , werden wir nicht der NPD verteilen. Es ist ein Fehler.

  10. FOTO der „Opfer“, noch einmal.

    Bitte in Augenschein nehmen!

    http://de.today.reuters.com/news/newsPhotoPresentation.aspx?type=topNews&imageID=2007-08-22T153612Z_01_HUM248488_RTRDEOP_0_PICTURE0.xml

    http://www.restaurant-kritik.de/blog/2007/08/24/pizzeria-picobello-in-mugeln-ist-jetzt-verzeichnet/

    http://story.malaysiasun.com/index.php/ct/9/cid/b8de8e630faf3631/id/275438/cs/1/

    Hintergrund ist die euro-arabische Verschwörung:

    http://cdu-politik.de/2007/08/24/allgemein/freiheit-fuer-die-pinguine-eine-meinung-zu-integration-und-habitus-des-islam/

    Kommentarbereich

    # logos meint:
    24.August 2007 at 18:00

    Warum wurde das Deutsche Volk von seinen Regierungsvetretern darüber nicht aufgeklärt?

    Unbehinderte Muslimische Einwanderung nach Europa

    Verheimlichte EU-Vereinbarungen mit 10 asiatischen und nordafrikanischen Staaten

    Auszüge aus der Barcelona/Euromediterranien-Erklärung von 1995:

    Die Euro-mediterrane Partnerschaft ist zwischen der EU, Marokko, Algerien, Tunesien, Ägypten, Jordanien, der Palästinensischen Selbstverwaltung, Syrien, der Türkei und Israel eingegangen.

    Vorgesehen sind:

    Die Errichtung einer gemeinsamen Freihandelszone sowie ab 2010 der Anfang eines wirtschaftlichen Zusammenschmelzens
    Wesentlich mehr EU Geld für die Partner und
    Eine Kulturelle Partnerschaft.
    Respekt vor dem Islam wird von der EU garantiert

    Respekt für die Vielfalt wird garantiert, das heißt für die Förderung der Toleranz zwischen unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen. Die Wichtigkeit eines gemeinsamen Feldzuges gegen Rassismus, Fremdenhass und Intoleranz wird betont. Enge gegenseitige europäisch-muslimische Beeinflussung von Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen und Magazinen soll die kulturelle Verständigung fördern. Die EU will aktiv eine solche gegenseitige Beeinflussung fördern. Jugendaustausch ist das Mittel für die Zusammenarbeit künftiger Generationen.. Barcelona declaration adopted at the Euro-Mediterranean Conference [27-28/11/95]

    Warum? Warum wissen die deutschen Bürger davon nichts?

    Und hiervon? Warum weiß die deutsche Bevölkerung nichts davon?

    Die EU hat den Bevölkerungen neun muslimischer Länder die freie Beweglichkeit in die EU angeboten.

    Als Gegenleistung für konkrete politische und wirtschaftliche Umstellungen werden den Partnerländern vollwertige Aufnahme in den erweiterten inneren EU-Markt und die Möglichkeit freier Beweglichkeit für Waren, Dienstleistungen, Kapital und Menschen angeboten.

    Assoziations-Vereinbarungen sind mit allen Partnern mit Ausnahme von Syrien eingegangen, das jedoch bald beitreten werde (Auszug vom 28.11.2003 des Referats der Euro-Mediterranischen Außenministerkonferenz in Neapel am 2. -3. Dezember 2003.

    Achtung: Das Referat der EU-Kommission lag schon 6 Tage vor Abschluss der Konferenz vor. (Also wer regiert wohl die EU?). EU-Beitrittsverhandlungen sind 2005 mit der Türkei eingeleitet. Quelle: 6th Conference of Euro-Mediterranean Foreign Ministers Naples, 2-3 December, 2003

    # logos meint:
    24.August 2007 at 18:17

    Warum ist das der deutschen Bevölkerung unbekannt?

    Warum?

    ‘Identität ist die Wurzel aller Konflikte’

    (World Culture Forum Alliance, die mit dem US-amerikanischen Council on Foreign Relations und der CIA unlösbar verstrickt ist. Auch die EU und der Europarat sind der WCFA angeschlossen)

    Die deutsche Regierung ist damit beschäftigt, uns von unseren ‘erstarrten Vorurteilen’ zur islamischen Kultur zu erziehen. Diese Haltung spiegelt die Haltung des euromediterranischen Propagandaapparats, der Anna Lindh Foundation:

    ‘Wir wollen erstarrte Vorurteile und Unwissenheit anpacken. Und wir wollen die tägliche Journalistik in Richtung der Beschreibungen des alltäglichen Lebens gewöhnlicher Menschen lenken, die Ergriffenheit und Erkennung schaffen und die Völkerverständigung fördern können.

    Mithilfe neuer Versuche mit Bildern an öffentlichen Plätzen, in Rundfunk, Fernsehen, Magazinen, Zeitungen und Werbung wollen wir unsere erstarrten Bilder der Fremden anpacken.

    Und dazu mit ihnen gemeinsame Projekte veranstalten. Wir wollen die Völkerverständigungsfertigkeiten der Journalisten, Schüler und Künstler entwickeln und Personen aus diesen Gruppen mit muslimischen Kollegen austauschen.

    Wir wollen die Kunst und kulturelle Erzeugnisse lenken. Wir wollen die Lehrerausbildung sowie die Lehrpläne zur kulturellen Vielfalt beeinflussen – und zwar mittels neuen Unterrichtsmaterials und Schulbuchumschreibungen.

    Wir wollen große muslimische Jugendfestivale veranstalten. Siehe Plakat für Herbst 2007 des Goethe-Institutes Washington mit zwei Musliminnen mit Kopftuch, werben für Deutsche Kultur.
    (Olaf Gerlach Hansens Rede in Rabat, Marokko, am 13.05.2005. Olaf Gerlach Hansen war der Chef des ‘Center für Kultur und Entwicklung’ –CKU- des dänischen Außenministeriums). Olaf Gerlach Hansens speech in Rabat, Morocco 13. Juni 2005.

    In einer Korrespondenz vom 12.09.2006 wünscht der dänische Staatsminister Anders Fogh Rasmussen nicht zu erläutern, weshalb die dänische Regierung sich vor der Forderung der Arabischen Liga, der EU, der Unesco und des Europarates nach der angeführten Erziehungspolitik gebeugt hat.

    Die EU und das CKU haben Zusammenarbeitsvereinbarungen getroffen mit der Islamic Educational, Scientific and Cultural Organization, deren Zielsetzung laut dem Artikel 5a des Charters muslimische Lebens- und Denkart in der ganzen Welt zu verbreiten ist. Charter of the Islamic Educational, Scientific and Cultural Organization – ISESCO | ISESCO Vereinbarung uterschrieben

    Euromediterranien ist ein Schritt in Richtung des einheitlichen Weltstaates Eurabien.

    ‘Wenn grenzüberschreitende Erdteil-Demokratien und Zusammenarbeitsgremien möglich sind, liegt die globale Demokratie auf der Hand.’ (NYT EUROPA: en helt ny dagsorden For Europas Centrum-Venstre 2004-2009, S. 12-13) (pdf)

    Unsere Politiker glauben dass unser Ziel dasselbe sei wie das des Islam. (d.h. des Korans)

    ‘Unsere Verpflichtung den Werten gegenüber, die uns am meisten bedeuten – Freiheit, Toleranz und Gerechtigkeit – ist seit den Londoner Bomben noch stärker und tiefer gewachsen. Das gilt auch hinsichtlich unserer Beziehung zur islamischen Welt, die heute auch unsere gemeinsame Ideale teilen’

    (Margaret Beckett, Großbritanniens Außenministerin in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten am 07.07.2006)

    Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen werden von höherer Stelle gelenkt und verschweigen das Euromediterranien Projekt

    ‘Die Redefreiheit ist zentral für Europas Werte und Traditionen. Jedoch, ihre Aufrechterhaltung hängt von dem verantwortlichen Benehmen von Einzelpersonen ab. Weiterhin glauben wir nicht, dass die Medien von außen gelenkt werden sollen sondern vielmehr, dass Sie selbst Wege finden, um sich selbst zu zensieren. Was die Selbstzensur anbelangt, möchte ich Sie auch bitten das Bedürfnis der Überwachung innerhalb Ihrer eigenen professionellen Reihen zu bedenken.’

    (Benita Ferrero Waldner, EU-Kommissarin für Außenrelationen und die Europäische Nachbarschaftspolitik an ausgewählte Medienvertreter aus allen euromediterranischen Staaten am 22.05.2006)
    Benita Ferrero-Waldner – Intercultural dialogue: the media’s role Speech/06/321 [scroll down on that page]

    ‘Wir wollen einen Kern von Journalisten und Gestaltern der öffentlichen Meinung erküren, um welche man eine dauerhafte Ordnung mit Austausch von Auskünften und Veröffentlichungen mit Ausgangspunkt in der Nord-Süd-Verständigung entwickeln kann’

    Quelle: Euromed & The Media September 2005

    Und dieses alles hat dem deutschen Bürger und den Bürgern der anderen europäischen Länder niemand erklärt.

    Wo ist unsere freiheitliche Demokratie?

  11. #12
    Das Foto einmal zwischenspeichern und auf Bildschirmgrösse heranzuzoomen. Dann gesunden Menschenverstand und Menschenkenntnisfunktion anschalten.

  12. Die allabendliche NACHRICHTEN VERDUMMUNGSSENDUNG wird doch sowieso nur noch aus der Retorte abgespielt.
    Es könnte ja sein, das ganz aus Versehen einmal unbequeme Wahrheiten ausgesprochen werden. Diese wie zu totalitären DDR Zeiten instrumentalisierte Volksverdummung und Verarschung geht noch viel weiter.
    In Berlin sind zu den letzten Kommunalwahlen definitiv Ergebnisse verfälscht worden.
    In den einzelnen Suchmasken über Strasse, PLZ und Namenslisten, wurden GROB UNTERSCHIEDLICHE ERGEBNISSE ins Netz gestellt.
    Nach 3 Tagen alles retuschiert und GLEICHGESCHALTET.
    Das ist größerer Wahlbetrug als im KONGO.
    Vielleicht sollte sich Deutschland bei der nächsten Wahl Unterstützung aus Schwarzafrika holen.

    Ciao Leonardo

  13. Spiegel-online zeigt im Artikel v. 25.8., wie Rechsradikale förmlich konstruiert werden:

    „Es gibt seit 2001 eine neue Zählweise für rechtsextreme Straftaten. Danach soll eine Tat als politisch motivierte Kriminalität rechts (PMK-r) eingestuft werden, wenn die Straftat nicht dem Opfer persönlich gilt, sondern wenn das Opfer aufgrund seiner Gruppenzugehörigkeit etwa als Ausländer verprügelt wird. Es ist nicht anzunehmen, dass Dutzende Verfolger in den Indern persönliche Rivalen um die Schönheiten auf der Tanzfläche sahen. Die Einschätzung der Polizei vor Ort steht damit im Widerspruch zu Vorgaben des Bundesinnenministeriums“.

    So lange, wie türkisch-arabische Intensivtäter nach Vorgaben des Bundesinnenministeriums frei herunmlaufen dürfen und nicht als in irgeneiner Form radikal gelten, haben diese Fälle, bei der eine (alkoholisierte) Streitigkeit vorausgeht, auch nichts mit Rechtsradikal zu tun.

    Und wenn man die vielen V-Leute in der NPD abziehen würde, bliebt da eh nur ein mickriges kleines Häuflein übrig.

  14. Bei einem Weinfest am Sonntag in Rheinland Pfalz wurden 2 Schwarzafrikaner von ein Dutzend Männern angegriffen. Augenzeugen berichteten vor dem Angriff hätten die Angreifer „Jetzt machen wir die N**** platt“ gerufen. Die Polizei hat erst heute diesen Vorfall aus „ermittlungstechnischen“ Gründen publik gemacht, um ja nicht als fremdenfeindlicher Ort in den Medien dazustehn. Wieso wurde das beim ostdeutschen Mügeln nicht auch gemacht?

    Ich kann zum letzten nur sagen.
    Vielen Westdeutschen (Medien/Politiker uva.) gefällt und freut es, wenn Ostdeutschland weltweit negativ in der Presse auftaucht. Weil dadurch weniger Touristen und Investitionen in den Osten gelangen.
    Und für Multi Kulti Masochisten, Gutmenschen und „Linksbraune“ bedeutet es mehr Geld für Maßnahmen gegen Rechts.

    Man hat also 2 Lager.

    Außerdem helfen solche Nebelkerzen andere wichtigere Themen zu verdrängen.

    Von so etwas hört man nichts.

    In den letzten 2 Monaten geschehen.

    2 US Soldaten von mehreren dutzend Türken in Berlin angegriffen, nachdem sie einen Rentner vor 3 Türken beschützten den diese verprügelten und ausrauben wollten.
    Eine Bar wurde außerdem von den Türken demoliert.

    Dutzende Russen verprügeln Touristen am Timmendorfer Strand.

    uva. Beispiele

  15. Man weiss nicht mehr weiter, die Mediale- Herrschaftsklasse musste sich in den letzten Monaten tatsächlich kritisieren lassen. Man steht argumentativ mit dem Rücken zur Wand, also knallt man wieder mit der Rassismus-Peitsche oder hilft mit Verboten nach (Brüssel).

    Simson

  16. die Systemmedien der BRD haben längst das Niveau des „Stürmer“ unterschritten. Dumpfe Hetze ihrer schmierigen Handlanger ist die Regel.
    Man kann sicher sein, die Wahrheit auch über diesen Vorgang sieht wieder ganz anders aus.
    Leute wie Beck und Co KG geben sich als billige Parolenkräher zu erkennen, nicht der Schatten von Besonnenheit, da reicht es nicht mal zum Kloputzer und sowas will Kanzler werden.
    Daß die NPD (deren Verteidigung mir fern liegt) mit einer vermutlichen Schlägerei zwischen Einheimischen und Kültürbäroicherern zu tun hat ist nur mit den Antifaspasmen der linken Brutalinskis zu erklären. Zum Aufzug mordentschlossener roter Schlägerhaufen in Rostock haben sie überwiegend beflissen oder klammheimlich freuend geschwiegen.
    Gegen das, was hier geschieht hat man nicht nur das Recht auf Widerstand, sondern geradezu die Pflicht. Legen wir den „haltet den Dieb“ Schreiern das Handwerk.

  17. #1 Fridolin (26. Aug 2007 10:29)

    Sie hätten jetzt gerne einen Roman gelesen.

    Frage, wenn Sie so gescheit sind, warum haben Sie es nicht geschrieben, wir könnten dann das, was Sie schreiben kommentieren.

    Jedes Thema „plattwalzen“ „auslutschen“ und „ausdiskutieren“ bis es keins mehr ist.
    Das macht ausgibig unsere „Freie Presse“.

    Das müssen wir hier nicht auch noch tun.

    Also, nicht kritisieren, konstruktiv selbst schreiben. Wär doch was, oder ?

  18. Da war doch was …
    ___

    » 30 Personen gegen Polizisten – Verteidigung mit Pfefferspray

    Berlin (ddp-bln). Eine Gruppe von etwa 30 Personen hat in Wedding Polizisten angegriffen. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wollten die Beamten einen 23-Jährigen überprüfen. Dieser schlug und trat auf dem Weg zum Streifenwagen heftig um sich. Eine etwa 30-köpfige Gruppe solidarisierte sich mit dem Verdächtigen und griff die Beamten zum Teil tätlich an. Nur durch die angeforderte Verstärkung und den Einsatz von Pfefferspray habe die Befreiung des Gefangenen verhindert werden können, betonte der Sprecher.

    Außer dem Verdächtigen wurde noch ein 24-Jähriger festgenommen. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.

    13.08.07 wel

  19. Liebe PI-Redaktion, legt eine Mügeln-Chronik an. Sorgt dafür, dass sie trotz Blog-Konstruktion immer oben bleibt – vielleicht durch einen Link in den Menüs am Seitenrand. Materialsammlung betreiben.

    Und irgendwann eine Anzeige gegen eines der großen Nachrichten-Magazine wegen bewusster Falsch-Information.

    Wäre ein spannender Weg, PI noch bekannter zu machen. Wenn die Fakten wasserdicht sind, kostet euch das Prozessieren am Ende nichts – Prozesskosten trägt der, der verliert.

    Das hätte man bei dem frei erfundenen Äthiopier-Märchen ebenfalls schon durchziehen können.

  20. Ich finde es persönlich etwas blöd, dass Inder verwickelt waren

    Hier habt ihr mal ein Beispiel, wie man noch mit einem Inder umgehen kann.
    Fotos: „Unser“ Inder

    (Foto Mitte, das darunter,und rechts)
    Foto in der Mitte und darunter, ihr seht die Jungs von meiner Studenteverbindung

    (Wir sind zwar streng genommen ein christlicher Haufen, aber Srinivasan aus Chennay wollte halt bei uns aufgenommen werden und da er menschlich sehr OK ist, haben wir eben darüber hinweggesehen, dass er ein Hindu .. naja er ist so etwas wie ein Agnostiker. Ein aufgeklärter Mensch halt. Jemand auf den man sich verlassen kann.)
    ———-
    Mir fiel an Srinivasan auf, dass er sehr stolz auf seine Herkunft ist. Klar ist Indien ein Land mit vielen Problemen, aber es ist auch eines der ältesten Kulturnationen der Welt. Besoffene die einem Inder z.B. klar machen wollen, dass Indien Scheisse ist, sollten sich vorsehen. 😉

    Ich habe auch andere Inder als sehr zurückhaltend kennengelernt. Also um einen muslimisch sozialisierten auf die Palme zu bringen, ihr wisst schon – ich meine, so einen Inder, den kriegst Du so leicht nicht auf die Palme.

    … Nur so mein Blickwinkel.

  21. Der Fall Mügeln zeigt vor allem, wie weit die bundesrepublikanischen Medien, von den sog. „seriösen“ Tageszeitungen bis zu den Fernsehanstalten, durch ihre extrem einseitige Personalpolitik (links, links, links und nochmals links) bereits in ihrer Funktionsfähigkeit beeinträchtigt sind. Ein Hoch auf das Internet und die Blogosphäre.

  22. #27 Torte-ins-Gesicht:

    „Liebe PI-Redaktion, legt eine Mügeln-Chronik an. Sorgt dafür, dass sie trotz Blog-Konstruktion immer oben bleibt – vielleicht durch einen Link in den Menüs am Seitenrand. Materialsammlung betreiben.“

    Sehe ich auch so. Am besten sollte auch eine Sparte „Inländerfeindlichkeit“ eingerichtet werden.

  23. #26 terroshi:

    Ich sehe es gerade. Gerade wurde von einem Anrufer der Fall Sebnitz angesprochen.

  24. humanity
    Denkst du … es gibt unterschied zwischen NPD und Linkenpartei? bitte schön…#

    Es gibt kein Unterschied! Deswegen finde ich dass der Ton der Post gegen die Opfer, klingt etwas ähnliche, wie eine Verteidigung der NPD.

    Ich findet schrecklich dass der Rechtsextreme angreifen alle mögliche Ausländer „nicht Arabischenstammung“ bzw. Türkischestammung auch, um zu erreichen dass derjenigen der gegen die Islamisierung Europas sind, auf der Seite der rechte marschieren durfen Wir müssten darüber achten.
    Die Rechte sind gleich pro Islam und antisemitisch wie die Linken.

  25. Hier verschluckt der Kommentarbereich ganze Inhalte, nochmal!
    Die Handhabung >>in dubio pro reo

  26. Man denkt ja eigentlich, die Polizei, dein Freund und Helfer.

    Ich glaube am Mittwochabend lief in Phoenix ein Film über die NPD im Ruhrgebiet.
    Die Leute haben in einigen Ruhrgebietsstädten demonstriert. Gezeigt wurde an einem Beispiel, ich glaube, es war Duisburg, dass die Polizei eine Demonstration aufgelöst hat.
    Die NPD Leute wollten dann in ihren Bus einsteigen, ganz normal. Aber der Polizei ging das Einsteigen nicht schnell genug. Die Beamten schubsten von hinten einzelne Teilnehmer ziemlich unsanft.
    Ob das eskaliert wäre und von welcher Seite, wenn nun keine Filmkameras dabei gewesen wären, kann ich nicht beurteilen.
    In diesem Fall zumindest konnte man sehen, dass die Polizei keinen Grund hatte, die Leute zu ihrem Bus zu schubsen.

    Radikale Gruppen, egal ob es sich um Rechtsradikale, Linksradikale oder Autonome handelt, gehören, wenn sie sich nicht an Gesetze halten, bestraft. Gesetze haben wir in ausreichendem Mass.

    Radikale Gruppen, die unsere freiheitliche Demokratie zerstören wollen, gehören ebenfalls bestraft oder verboten.

    In diesem Zusammenhang muss ich aus der Rede von dem Linkspopulisten Lafontaine, anlässlich der Gründung der Linken, zitieren:

    Da ist zunächst Rosa Luxemburg, die große Sozialistin. Ihr Erbe heißt: „Freiheit ist immer auch die Freiheit des Andersdenkenden“.

    weiter heisst es dann in der gleichen Rede:

    Wenn ich von demokratischer Erneuerung spreche, dann meine ich aber auch, dass Demokratie eine zentrale Aufgabe im Auge haben muss, das ist die Aufgabe der Machtkontrolle.

    Erkennen Sie den Widerspruch?

  27. Ich höre immer in den Nachrichten daß die Anwohner aus Angst nicht aussagen.
    Es wird suggeriert, daß die Anwohner Angst vor den Jugendlichen hätten.
    Es könnte doch auch sein, daß es Angst vor den Indern ist. Es gibt mit Sicherheit nicht nur diese 8 Betroffenen in Mügeln.
    Die Pizzeria wird immer so dargestellt, als ob dort italienisches Essen angeboten wird. Im Eingangsbereich steht aber deutlich u.a. „Döner Kebab“.
    Ich denke auch, PI mit all seinen Spürnasen
    sollte auf jeden Fall „dranbleiben“.

  28. Ich bekomme schon wieder ein Pochen in der Halsschlagader, wenn ich den Meng sehe, mit seiner linksliberalen Betroffenheitsmaske und dazu den Hürriyet Journalisten, der meint, daß die Deutschen sich ändern müssen, und sie den Türken das Gefühl geben müssen, daß sie gewollt sind. Kein Wort zu nogo areas für Deutsche, mit Migrantengewalt kann man anders umgehen, sagt Meng, wie sagt er freilich nicht. Die linke GEZ Deutungshoheit mit den DDR artigen Schwüren ruft nur noch Abscheu und Gelächter hervor.

  29. Vorgestern lief ein sehr interessantes Bericht im Radio, auf WDR2, zum Thema Rassismus. Eingeladen waren Biplab Basu, aus einer Beratungsstelle gegen Rassismus ( finanziert aus den Mitteln gegen Rechts!!) und der ultralinke Soziologe Butterwege. Neben den üblichen Verleumdungen, der Osten ist rechtsextrem, Rassismus ist ein deutsches Problem, meldeten sich mehrere Zuhörer und fragten nach ob den auch die Übergriffe von Ausländern, bes. Türken oder Arabern, gegenüber Deutschen – ob in Form von tätl. Angriffen oder Beledigungen ( Nazisau, Schweinefesser ) in dieser Datei geführt werden. Antwort von beiden Spezis: Das ist kein Rassismus sondern würde unter Kriminalität oder „Halbstarken-Getue“ fallen. Wird somit nicht weiter verfolgt….
    Ich dachte ich müsste platzen, obwohl ich mir dachte, daß so eine Antwort kommt.
    Als das übliche linke Muster: Rassismus kann nur von Deutschen ausgehen, umgekehrt ist´s doch nur Spaß!!
    Mir fällt langsam nichts mehr ein. Wie sehr wollen wir uns noch erniedrigen und bevormunden lassen…

  30. Genau so siehts aus. Ich wurde bei dem fröhlichen Herumgeschmeisse des Wortes „Nazi“ in den Berichterstattungen über dieses Ereigniss schon schwer stutzig. Immerhin war bisher nicht annähernd klar, was abgelaufen ist. Und die derzeitigen Untersuchungen bestätigen meine Annahme, die mir zwangsläufig in den Sinn kamen. Die Inder müssen eine größere Rolle gespielt haben, als die des Opfers! Im Fernsehen (Taff^^) hat ein „Zeuge“ im Interview gesagt, dass die Inder wohl irgendwelche Mädels angebaggert haben und so weiter. Und wenn jemand zu acht ist und sich vielleicht ganz groß vorkommt, kann man sich schon denken, dass Ärger vorprogrammiert ist.
    Dass da gleich 50 Deutsche auftauchen liegt vielleicht daran, dass diese auch mit einem Anreisen von weiteren Gegnern rechneten. Naja. Ich will jetzt hier gar nichts rechtfertigen oder verharmlosen. Solche Aktionen sind immer scheiße. Aber es wundert mich nicht. Und um ein echter Nazi zu sein, muss man etwas mehr tun, als einen Ausländer zu verhauen. Übrigens: Die Berichterstattungen haben immer nur ausgesagt, dass Unbeteiligte Parolen gerufen haben. Die Beteiligten hatten also vermutlich völlig andere Beweggründe.

  31. Meinungsfreiheit und Presse ist eine Farce, Sebnitz und andere ähnlich gelagerte Fälle haben System, rechtsstaatliche Grundrechte und verantwortungsvoller journalistische Stil Fehlanzeige. Beständig kommen in Mügeln Details ans Licht die nicht mal ansatzweise mit Rechtradikalität in Verbindung bebracht werden können. In Mügeln ist vielmehr von einem aggressiven Rowdytum der Inder auszugehen.

    Ähnlich im Fall “Joseph“ Abdulla in Sebnitz verstarb ein kleiner Junge arabisch deutscher Herkunft an Herzversagen im Freibad wie die spätere Obduktion ergab. Aus einem Badeunfall konstruierten unsere “Gutmenschen – Presseheinis“ einen Mord durch Rechtsradikale eifrig unterstützt von der Mutter des toten Kindes. Der bis zu diesem Zeitpunkt renommierte Kriminologe Christian Pfeiffer schenkte ebenfalls der frei erfundenen Aussage der Mutter und Tochter mehr Gewicht und belastete in unverantwortlichster Weise die ganze Gemeinde der Rechtsradikalität.

    Der umfassende Wikipedia-Eintrag zum Fall “Josef“ in Sebnitz wurde gelöscht und durch einen dämlich nichtssagenden Artikel ersetzt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Philipp_Hertzog/Beta/Fall_Joseph

    Es fehlt z.B. der Hinweis auf Prof. Pfeifer und dessen kriminologische Fehlleistung, das die Staatsanwaltschaft den Fall eingestellt hat da es nie zu einem rechtsradikalen Übergriff egal welcher Art kam oder gab und die Rüge des Presserates.
    Der Deutsche Presserat hat dafür drei Zeitungen für ihre Berichterstattung über den Fall des kleinen Joseph aus Sebnitz gerügt. Wie das Selbstkontrollorgan der deutschen Presse am Mittwoch in Bonn mitteilte, wurden die „Bild“-Zeitung, die „Berliner Morgenpost“ sowie die Berliner „Tageszeitung“ vor allem für ihre Überschriften kritisiert. Darin sei jeder Zweifel an den Umständen beim Tod des sechsjährigen Joseph ausgeschlossen worden. Die Grenze zwischen zulässiger Verdachtsberichterstattung und UNZULÄSSIGER TATSACHENBEHAUPTUNG sei überschritten worden. Mit diesen drei Rügen sei jedoch die übrige Presse nicht entlastet.

    Europa im Würgegriff der einseitig tendenziösen Presse mit Zensur und Rohrstock betreiben sie Europas Untergang und entfernen sich mit Lichtgeschwindigkeit von der wirklichen Demokratie.
    GEZ habe ich gekündigt, die ehemals interessante Welt und andere sich nicht mehr relevant.

    Die Tage der pseudorevolutionären 68er Mafia sind gezählt.


  32. Antwort von beiden Spezis: Das ist kein Rassismus sondern würde unter Kriminalität oder “Halbstarken-Getue” fallen. Wird somit nicht weiter verfolgt….

    Das ist echt ein Hammer. Zu Butterwegge:


    Butterwegge, ehemaliger Kommunist mit eindeutig stalinistischen Ansichten -zum Beispiel rechtfertigte er noch in den achtziger Jahren die Mauer inklusive Schießbefehl – hat nur noch ein Thema: die Beschimpfung der Bundesrepublik Deutschland. Sein bevorzugtes Mittel dazu ist der Vorwurf der „Ausländerfeindlichkeit“, allerdings ohne daß er sich dazu die Mühe machen würde, seine Tiraden wenigstens formal mit Daten zu unterlegen.

    Christoph Butterwegge ist im Gegensatz zum „Journalisten“ Maegerle immerhin Professor an der Universität Köln.

    Quelle: Junge Freiheit, 41/03

  33. #42 kalifatgegner:

    „Es fehlt z.B. der Hinweis auf Prof. Pfeifer und dessen kriminologische Fehlleistung, das die Staatsanwaltschaft den Fall eingestellt hat da es nie zu einem rechtsradikalen Übergriff egal welcher Art kam oder gab und die Rüge des Presserates.“

    Einen Bezug zum Kriminologen Pfeiffer (mit drei f) findest du hier:

    „Der Kriminologe Christian Pfeiffer, dessen Institut die Glaubwürdigkeit der belastenden Aussagen mit einem Gutachten gestützt hatte, hielt an seiner Einschätzung fest: Ich halte es immer noch für möglich, dass Joseph nicht durch einfaches Ertrinken starb.[1] In der Folge wurden drei Zeitungen (Bild-Zeitung, Berliner Morgenpost sowie die taz) vom Presserat für ihre Berichterstattung gerügt.“

  34. #27 Torte-ins-Gesicht

    “ Liebe PI-Redaktion, legt eine Mügeln-Chronik an. Sorgt dafür, dass sie trotz Blog-Konstruktion immer oben bleibt – vielleicht durch einen Link in den Menüs am Seitenrand. Materialsammlung betreiben.“

    Das halte ich für eine sehr gute Idee. In diese Materialsammlung sollten alle Übergriffe und Gewalttaten von Mihigrus und – wie nennen es die Medien – „Hetzjagden“, zur Abwechslung einmal auf Deutsche und deutsche Lehrer und Polizisten, zusammengefasst werden.

    Das wäre zwar eine sehr umfangreiche Sammlung, würde aber eine Menge Recherchearbeit sparen. Auch und insbesondere für die, die es lieber nicht so genau wissen wollen.

  35. Radikale Gruppen, egal ob es sich um Rechtsradikale, Linksradikale oder Autonome handelt, gehören, wenn sie sich nicht an Gesetze halten, bestraft. Gesetze haben wir in ausreichendem Mass.#
    NPD und Islam sind Radikalegruppen. Es gibt weder Moderate Rechtsextremoe noch moderate Islamer.

    #Die NPD Leute wollten dann in ihren Bus einsteigen, ganz normal. Aber der Polizei ging das Einsteigen nicht schnell genug. Die Beamten schubsten von hinten einzelne Teilnehmer ziemlich unsanft.#
    Die armer Kinder!
    #Die Inder müssen eine größere Rolle gespielt haben, als die des Opfers! Im Fernsehen (Taff^^) hat ein “Zeuge” im Interview gesagt, dass die Inder wohl irgendwelche Mädels angebaggert haben und so weiter. Und wenn jemand zu acht ist und sich vielleicht ganz groß vorkommt, kann man sich schon denken, dass Ärger vorprogrammiert ist.#

    Dass habe ich noch einmal gehört“ Die Mädels! Wo liegt das Problem? Die Mädels sind von Untermenchen angebaggert?

  36. „Das wäre zwar eine sehr umfangreiche Sammlung, würde aber eine Menge Recherchearbeit sparen. Auch und insbesondere für die, die es lieber nicht so genau wissen wollen.“

    ACK!

  37. # 41 einzeller

    „Solche Aktionen sind immer scheiße.“

    Es sieht nicht so aus, als hätte es sich bei der eskalierten Schlägerei nach einer Tanzveranstaltung mit allseits Besoffenen um eine „Aktion“ gehandelt.

    Es ist genau das, was uns die Nazi-gierigen Medien und manche Linkspolitiker einreden wollen: Es hätte sich um eine geplante Aktion von Rechtsextremen/Neonazis gehandelt.
    Was in Mügeln passierte, kann spontan überall auf derlei „Volksfesten“ passieren und ist seit Jahrzehnten u.a. vom Münchner Oktoberfest bekannt. Hier war eben zufällig die eine Partei Inder.
    Nach allem, was man inzwischen weiß, sind auch die Inder keine Unschuldsengel. Vor allem haben sie mit Falschbehauptungen zu dem, was angeblich nach ihrer Krankenhauseinweisung geschah, sich selbst in Mißkredit gebracht. Wie im Fall Ermyas M. kommt die Wahrheit auch hier erst langsam ans Licht.
    Hauptsache ist doch, die Staatsknete für den „Kampf gegen Rechts“ wurde um schlappe 5 Mio aufgestockt.

  38. Den im PI-Artikel oben angegebenen Link myblog.de/kewil/art/199653980 halte ich für unsweise und unvorsichtig!

    Man darf das eine nicht gegen das andere ausspielen, natürlich ist die NPD eine Gefahr für Deutschland – und die PDS natürlich auch!

    Wenn die NPD verboten wird, dann wird auch eine Form des Nazigeistes „verboten“ – das ist für Deutschland NOTWENDIG!

    Ich finde es total schwachsinnig, so einen Link zu bringen, der nur unsachlich aufhetzt und das Klima verschärft, denn die NPD und die PDS sind sich in vielen Punkten einig!

    Wenn ihr nicht gegen die NPD mitarbeitet, arbeitet ihr FÜR sie!

    Die Linken und etablierten Parteien sind dann nochmal ein zweiter Schritt!! Man darf das nicht unsachlich vermischen!

    So werdet ihr automatisch von der Gesellschaft in die rechte (NPD-freundliche) Ecke gestellt werden!!

    Ich kann mich so einer Argumentation nicht anschließen und werde PI mit solchen Links nicht weiterempfehlen, wenngleich ich gegen die Islamisierung an eurer Seite stehe.

    LG Jörg Haller

  39. Die Deutschen sind ein Volk von Neonazis,
    dumpf, braun, blöd.
    Darum gehören die Deutschen nach Josef Fischer ausgedünnt.
    Die Nationalstaaten müssen zerschlagen werden.
    Wenn es keine Nationalitäten mehr gibt, gibt es keinen Rassismus. Es wird dann nicht mehr unterschieden zwischen „uns“ und „denen“.

    Jeder, der diese Meinung nicht teilt, ist ein Nazi und muss bekämpft werden.

    Die brauchen Nazis. Und wer keiner ist, den machen sie zum Nazi, dann können sie ihn auch mundtot machen, weil er ein Nazi ist.

    Damit das klar ist, jeder der gegen die Islamisierung Europas ist ist ein Nazischwein.

    Und da es in Deutschland und Europa so viele Nazischweine gibt, dürfen die Nazischweine-Gegner auch demonstrieren mit Plakaten auf denen steht:

    EUROPA YOU WILL PAY
    YOUR ANNIHILATION IS ON THE WAY !!

    Oder

    ANNIHILATE THOSE WHO INSULT ISLAM !!

    oder

    EUROPA YOU CAN CRAWLING WHEN MUDJAHEDDIN COME BOMBING.g!!

    oder

    GOD BLESS HITLER!!

    Lang lebe EURABIA….

    Die Nazischweine müssen vernichtet werden!

    Ja, neuerdings gibt es ja auch noch Naziratten!

  40. PI

    eigentlich sollten sie T-shirts anbieten:

    Ich bin ein Nazischwein!

    Dann können die Nazischweine direkt gegriffen und aufgehängt werden.

    Gabs doch schon in Deutschland…so, oder so ähnlich…

  41. Die Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) empfiehlt den Regierungen der Mitgliedsstaaten, in denen moslemische Gemeinschaften angesiedelt sind und in einer Minderheitssituation leben (ach, übrigens waren Nazis anfangs auch mal in einer Minderheit…):

    – sicherzustellen, dass die moslemischen Gemeinschaften nicht aufgrund der Umstände, wie sie ihr religiöses Leben organisieren und ihre Religion ausüben diskriminiert werden;

    – gemäß der einzelstaatlichen Situation, geeignete Sanktionen gegen Diskriminierung aufgrund der Religion zu verhängen;

    – die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, damit die freie Religionsausübung voll und ganz garantiert wird; in diesem Zusammenhang sollten insbesondere unnötige rechtliche oder administrative Hindernisse für den Bau einer ausreichenden Zahl von Gebetshäusern zur Ausübung des Islam und für seine Bestattungsriten abgeschafft werden;

    – sicherzustellen, dass an Schulen und höheren Bildungseinrichtungen, insbesondere im Geschichtsunterricht, keine verzerrten Auslegungen der Religions- und Kulturgeschichte vermittelt werden [diesbezüglich am besten an Islam-Kundige wie Claudia Roth, Hans-Christian Schäubele etc. wenden] und das Bild des Islam nicht von Feindseligkeit und Bedrohung geprägt ist;

    Nachzulesen in einem PDF-Artikel, der hier runtergeladen werden kann.

  42. Wann wird es einen Preis für die Gestaltung des besten Nazi-Monsters geben? Nazi hier, Nazi da – was wären Linke/Gutmenschen/Antifa ohne ihre Nazis?

  43. Joseph Goebbels

    “Wir gehen in den Reichstag hinein, um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen. Wir werden Reichstagsabgeordnete, um die Weimarer Gesinnung mit ihrer eigenen Unterstützung lahm zu legen. Wenn die Demokratie so dumm ist, uns für diesen Bärendienst Freifahrkarten und Diäten zu geben, so ist das ihre Sache. … Uns ist jedes gesetzliche Mittel recht, den Zustand von heute zu revolutionieren. Wenn es uns gelingt, bei diesen Wahlen sechzig bis siebzig Agitatoren und Organisatoren unserer Partei in die verschiedenen Parlamente hineinzustecken, so wird der Staat selbst in Zukunft unseren Kampfapparat ausstatten und besolden. … Auch Mussolini ging ins Parlament. Trotzdem marschierte er nicht lange darauf mit seinen Schwarzhemden nach Rom. … Man soll nicht glauben, der Parlamentarismus sei unser Damaskus. … Wir kommen als Feinde! Wie der Wolf in die Schafherde einbricht, so kommen wir. Jetzt seid Ihr nicht mehr unter Euch! Und so werdet Ihr keine reine Freude an uns haben!”(zitiert nach Begründung des Antrags auf Verbot der NPD wegen Verfassungswidrigkeit)

    Demokratie und Komunismus:

    A) Was ist Demokratie und wann entstand sie?

    Im Laufe der Diskussion wurde festgestellt, dass die Demokratie kein absolutes Prinzip ist, dass es schon immer gegeben hat.

    B) Verhältnis von Demokratie und Kommunismus –

    Ist der Kommunismus die „neue, wahre Demokratie“?

    So eröffnete uns die Anwendung der historisch-dialektischen Methode durch die Frage nach den Entstehungsgründen der Demokratie, einen guten Ausgangspunkt um das Verhältnis zwischen Demokratie und Kommunismus zu verstehen.

    Wenn die Demokratie, (also die Volksherrschaft) erst mit der ökonomischen Ungleichheit entstanden ist, dann wird es im Kommunismus keine Notwendigkeit mehr für die Demokratie geben, weil auf einer nun höheren Entwicklungsstufe die ökonomische und damit politische Gleichheit wieder erlangt wird. Es wird keine Herrschaft von Menschen über Menschen mehr geben. Damit wird die Demokratie überflüssig, die ja auch eine Form von Herrschaft ist. Die Menschen werden gemeinschaftlich die Produktion für die Bedürfnisse der Menschheit im Einklang mit der Natur regeln…

    Zusammengefasst: Innerhalb der Arbeiterklasse gibt es natürlich demokratische Mechanismen ( z.B. innerhalb der Räte entscheidet die Mehrheit), dennoch ist dies nicht der einzige Mechanismus und längst kein göttliches Prinzip, aber gegenüber den anderen Klassen gilt nicht, dass jede Stimme gleich viel zählt…..
    Mehr für erleuctende Dhummies hier:

    http://de.geocities.com/zirkelrunde/synthdis/2004juni.html

    Weche Untershied?:

    Keine! Nicht zufälich Hitlerpartei hisst:
    Nazional SOZIALISMUS

  44. #51 Jörg (26. Aug 2007 14:00)

    wieviel Mitglieder hat NPD?

    Nach dem Verfassungsschutzbericht:
    Insgesamt bestanden 2006 – 182 (2005: 183) rechtsextreme Organisationen mit 38.600 (2005: 39.000) Rechtsextremisten und nichtorganisierte Rechtsextremisten. Dazu kommen 4.200 (2005: 4100) Neo-Nazis.

    setzen Sie das bitte ins Verhältnis zur Bevölkerung.

    Wenn Sie die Leute anschauen und reden hören: Kein einziger fehlerfreier Satz! Überwiegend wirkliche Underdogs!

    Also welcher normale Mensch nimmt das ernst, wenn sich heute welche mit heil hitler begrüssen. Das ist einfach lächerlich.

    Das ganze wird hochgespielt, das ist eine never-ending-story, aber sie wird darum nicht weniger abstrus und lächerlich.

    Aber es werden Buhmänner gebraucht, und die muss man sich notfalls erfinden.

  45. #56 Yael (26. Aug 2007 14:35)

    Sie können zwar sehr schön kopiere, allerdings darf angezweifelt werden, ob Sie überhaupt verstehen, wass Sie da kopiert haben.

    Auch Sie sind nicht in der Lage auch nur ein Wort fehlerfrei zu schreiben.

    Also, schreiben Sie eigene Beiträge und sülzen Sie hier nicht dogmatisch herum mit kopierten Texten. 🙂

  46. @44 Wahr-Sager , Danke!

    An die Alt 68er “Gutmenschen“ die hier bei PI rumlungern und Empörungsmaterial sammeln:

    Ihr, die das “Scheinesystem“ Bundesrepublik Deutschland bekämpfen wolltet und mit eurem Marsch durch die Institutionen die Hauptverantwortlichen für den undifferenzierten Multikulturalismus seit. Ihr Alt 68er, die billigend einen langen blutigen Bürgerkrieg in Deutschland und Europa mit eurem ideologisch pathologischen Dünnschiss dem Normalo Bürger zumutet. Ihr Alt 68er seit heute die Repräsentanten eines “mutierten Super-Schweinesystems“, ein perfides System das durch Ideologie, synthetischer Intellektualität und einem pseudointellektuellem Sprachschatz dogmatisch autoritär Denkschablonen vorgibt. Ihr Alt68er zensiert manipuliert und lügt um den lange fälligen Machtwechsel hinauszuzögern. Ihr Alt 68er habt den Begriff Demokratie entkernt und mit Ideologie aber nicht mit Wahrheit gefüllt.

    Habt ihr Alt 68er eigentlich mal verinnerlicht wie weit ihr euch von euren Ursprüngen entfernt habt?

    Der Bürger in Europa stimmt mit den Füßen ab und wandert wenn er kann aus, jedes Jahr sind es Millionen. Ökonomie ist ein Grund, Islamisierung incl. Kriminalität zwei weitere wesentliche Gründe.

    Habt ihr Alt 68er Dummies eigentlich mal überlegt wer eure Rente zahlt oder wer euch den Hintern abwischt oder wer dieses System überhaupt trägt?

    Nein zu dieser Transformation seid ihr nicht fähig. Ihr seid mit den Islamisten der Hauptgegner des begonnenen Widerstands!

  47. #54 Wahr-Sager (26. Aug 2007 14:21)

    Sie sehen doch anhand der Ecri, dass genau das gemacht wird.

    Sie sind dabei Europa zu vernichten, genauso wie die Moslemdemonstranten auf ihre Schilder
    geschrieben haben.

    Wir wissen, warum die Nazis brauchen!

    Um genau nach ECRI alles in die Tat umzusetzen, und jeden der dagegen opponiert platt zu walzen.

  48. Bin leider ebenfalls der Meinung, dass der Link zu Kewil hier voll daneben liegt.

    Es geht in Mügeln überhaupt nicht um die NPD, sondern darum, dass dort von der staatlichen Drehbuch-Regie die X-te Fortsetzung aus dem Sebnitz-Drehbuch produziert wird.

    Die Inder-Hetzjagd in der Nazi-Stadt ist EIN AUS ANLASS PRODUZIERTES DREHBUCH, so wie der Nazi-Hinterhalt im Kinderschwimmbecken, so wie der äthiopische „Wissenschaftler“ und sein Nazi-Überfallkommando, so wie zahllose andere frei erfundene Drehbücher die von der Regie produziert und verfilmt werden.

    Der Kewil-Link ist unnötige Ablenkung. Die NPD ist in diesem Zusammenhang vollkommen uninteressant.

  49. @Deutscher Michel,

    Zitat: „Die Pizzeria wird immer so dargestellt, als ob dort italienisches Essen angeboten wird. Im Eingangsbereich steht aber deutlich u.a. “Döner Kebab”.“

    Wenn deine Sichtweise nicht so beschränkt wäre, dann könntest du rechts im Fenster lesen:

    Pizza
    Döner
    Nudelgerichte
    Aufläufe
    China-Pfannen
    Salate
    Snacks
    Y***-Gerichte (heißt wohl yous-Gerichte, aber ich bin mir nicht sicher)
    Mexikanische Gerichte
    Indische Gerichte
    Baguettes

    Und würdest du etwas höher schauen als bis zu deinem „Döner Kebab“, dann würdest du lesen können: Piccobello Pizzeria

    Na, klingelt es?

    satiremoduson
    Genau! Der Laden ist fest in französischer Hand! Denn da gibt es Baguettes! Und ist natürlich ergo keine Pizzeria. Und natürlich auch kein Döner Kebab Laden! Und wieso wird der überhaupt von Indern betrieben? Der Cheffe müsste doch Jacques heißen! Da müssen wir aber mal ein ernstes Wort mit dem Sarkozy reden, geht ja nicht an, dass unter dem Deckmäntelchen „Pizzeria“ die französische Küche in Form von Baguettes still und heimlich in Deutschland einmarschiert!!! Verschwörung! Gedankenkontrolle! Und die Medien spielen mit!!!!!!!! Die verheimlichen uns, dass die Pizzeria in Mügeln in Wirklichkeit eine getarnte Zentrale der Franzosen zur Gewinnung der Oberhoheit über Deutschland ist! Schlimm! MERDE!!! Morgen müssen wir bestimmt alle Französisch sprechen! Oui! Und Sarkozy für einen gutaussehenden Mann halten! Naturelement!!satiremodusoff

    Keine Zeit für Gruß (muss schnell los, mir Döner kaufen!)
    Tobias

    PS: Den Link find ich übrigens prima! Vielleicht liest sich einceller ja den Artikel mal durch und überdenkt dann seinen zutiefst verachtungswürdigen Satz „Und um ein echter Nazi zu sein, muss man etwas mehr tun, als einen Ausländer zu verhauen.“

  50. Lt. der BILD für Linke haben rund 200 maskierte „Antifaschisten“ aus ganz Sachsen nach der „Hetzjagd auf Ausländer“ in Mügeln spontan und heldenmutig gegen Rassismus demonstriert. „Am Brunnen auf dem Marktplatz beobachtet ein Kurzgeschorener provokativ grinsend das Demotreiben. Seine Freundin schiebt ihn weg, als die Linken ihn als ‚Nazi‘ beschimpfen und ihm drohen.“
    Interessant: Man muss demnach also nur kurze Haare (oder Glatze) tragen und nicht mit „Antifaschisten“ mitmarschieren bzw. deren Gesinnung übernehmen, um als Nazi zu gelten.
    Wie dumm diese getarnten Faschisten sind und was sie mit Andersdenkenden am liebsten machen würden, zeigt eine Auswahl von ANTIFA-Sprüchen:


    Nazis jagen, Nazis schlagen, das ganze scheiss system zerschlagen!

    Hitler ist Tod, Kohl ist krank, Deutschland verrecke, es lebe der Punk!

    Ein Baum, ein Strick ein Nazi dran, so fängt das neue Deutschland an!

    Ich weiss nix, ich kann nix – gebt mir eine Uniform!

    Nazi verrecke! Es lebe die zecke!

    Warum haben Nazis eine Glatze? Weil nix da is was vor Kälte geschützt werden müsste!

    Siehst du einen Nazi ertrinken – tu ihm winken un lass ihn sinken!

    Deutschland muss sterben, damit wir leben können!

    Deutsche Polizisten – Gehilfen der Faschisten!

    Haste 5 min Zeit schlage einen Nazi breit, sind die 5 min um, sieh dich nach dem nächstem um!

    Messer rein, Messer raus, Messer rot, Nazi tot!

    Schlagt die Faschisten, wo ihr sie trefft!

    Zwischen Bullenhelm und Nasenbein, passt imma noch ein Pflasterstein!

    Siehst du einen Nazi laufen, musst du dir ein Messa kaufen. Siehst du ihn dann wieda, stech ihn einfach nieda!

  51. Karlmartell? MMMM!
    #Sie können zwar sehr schön kopiere, allerdings darf angezweifelt werden, ob Sie überhaupt verstehen, wass Sie da kopiert haben.#

    Auch Sie sind nicht in der Lage auch nur ein Wort fehlerfrei zu schreiben.#

    Also, schreiben Sie eigene Beiträge und sülzen Sie hier nicht dogmatisch herum mit kopierten Texten. :-)#

    Isch „versté ser gú dotsch“ 😉
    Ich versté nixchs manchmal der Tastatur
    `“Tustz s mir eleide das Spanische Untermenschen kein guttes Deutsch schreiben könnte abet Spanische Untermensche „verstét, was in der Super Goethe Sprache “ kopierte hat.

  52. Köln Kalk: Türken jagen Deutsche!

    Am verganenen Freitagabend wurde ein entfernter Bekannter und sein Kollege in Köln Kalk (etwa Thumbstraße/Ecke Kasernenstraße) von einer Überzahl türkischer Jugendlicher belästigt und geschlagen. Sie wurden als Schweine, „Kartoffels“ und Nazis beschimpft. Man wollte ihnen ihre Handys rauben.
    Meinem Bekannten und dessen Freund gelang aber die Flucht in ein nahegelegenes Krankenhaus.

    Dieser Vorfall ist wahrscheinlich nur einer von vielen ähnlichen „Übergriffen“, die von Politik und Medien völlig unerwähnt bleiben.
    Sie passieren hunderfach, sind häufig schlecht zu beweisen oder nachzuvollziehen und gehen, wenn überhaupt zur Anzeige gebracht, nur in irgendwelche unter Verschluß gehaltenen Polizeistatistiken ein.

    Kommt allerdings umgekeht ein Nichtdeutscher oder fremdländisch Aussehender durch einen Deutschen zu Schaden, beherrscht das wochenlang Medien und Politik, Bundesminister werden angegriffen, Millioneninvestitionen für „Den Kampf gegen Rechts“ werden getätigt, der Zentralrat der Juden äußert sich besorgt und höhere Strafen, speziell für rechtsradikale Straftäter (nicht auch für linksradikale Straftäter) werden nachdrücklich gefordert. Es wird von „Ausländerhatz“ gesprochen, obwohl es sich im aktuellen Fall wohl nur um 30m gehandelt hat. Ein ganzes Dorf wird von ansich seriösen Medien in den Verdacht gebracht, rechtsradikal zu sein.

    Sollte man nicht besser aufhören, derart mit zweierlei Maß zu messen?

  53. #64 Yael (26. Aug 2007 14:54)

    Es gibt keine Untermenschen!

    Die Würde des Menschen ist unantastbar!

    Jeder Mensch ist vor dem Gesetz gleich!

    Hoch lebe die freiheitliche Demokratie!!!

  54. #61 Torte-ins-Gesicht:


    Die Inder-Hetzjagd in der Nazi-Stadt ist EIN AUS ANLASS PRODUZIERTES DREHBUCH, so wie der Nazi-Hinterhalt im Kinderschwimmbecken, so wie der äthiopische “Wissenschaftler” und sein Nazi-Überfallkommando, so wie zahllose andere frei erfundene Drehbücher die von der Regie produziert und verfilmt werden.

    Oder um es abzukürzen: Die ANTIFA will mehr Kohle. Und da kommen 5 Mio. Euro mehr doch wie gerufen.

  55. #66 Selberdenker (26. Aug 2007 14:55)

    Nazischweine darf man schlagen!
    Naziratten müssen vernichtet werden!

    Und da es in Deutschland und Europa so viele Nazischweine gibt, dürfen die Nazischweine-Gegner auch demonstrieren mit Plakaten auf denen steht:

    EUROPA YOU WILL PAY
    YOUR ANNIHILATION IS ON THE WAY !!

    Oder

    ANNIHILATE THOSE WHO INSULT ISLAM !!

    oder

    EUROPA YOU CAN CRAWLING WHEN MUDJAHEDDIN COME BOMBING.g!!

    oder

    GOD BLESS HITLER!!

    Es ist wieder mal so weit!

  56. Ich denke folgendes ist passiert: Die Inder haben sich derbst daneben benommen und einen auf dicke Hose gemacht. Das ganze ist eskaliert und sie wurden von ein paar Dutzend Leuten verscheucht. Die Leute waren besoffen, die Inder wurden verprügelt und sind geflüchtet.
    Tatsache ist aber leider auch, dass sie verprügelt wurden eben WEIL sie Ausländer sind, und die rechten Parolen sind definitiv auch gefallen. Wären das 6-7 Deutsche gewesen, hätte man die Polizei gerufen und die Jungs einkassiert. So gesehen ists definitiv ein rassistischer rechter Vorfall, auch wenn dahinter jetzt keine Partei/Gruppierung/ sonstiges steht, sondern nur der wohl leider „übliche“ Alltagsrassismus, welchen ich entschieden ablehne. Ich finde schon peinlich genug wenn sich der Bürgermeister der Stadt hinstellt und dieses beschönigen will.

    Über die Islamisierung Deutschlands zu bloggen ist eine Sache, aber diese braune Soße zu beschönigen eine andere. Pfui PI.

  57. #62 T.Lagemann:

    Ja, es mag sein, dass „Deutscher Michel“ überreagiert hat, weil die Pizzeria in Mügeln nicht nur italienische Speisen, sondern auch Döner Kebab anbietet.

    Zu deiner Entrüstung des Zitats „Und um ein echter Nazi zu sein, muss man etwas mehr tun, als einen Ausländer zu verhauen.“ möchte ich doch gern mal wissen, inwieweit du darin eine tiefe Verachtungswürdigkeit ersiehst. Oder interpretierst du darin etwa mit viel Phantasie eine Legitimation, einen Ausländer/Migranten verletzen zu dürfen?
    Dieser Satz ist doch unmissverständlich so zu deuten, dass jemand, der einen Ausländer verprügelt, nicht zwangsläufig ein Nazi ist (auch wenn das gewisse Gruppierungen und Personen gern so sehen) – auf den KONTEXT kommt es an!
    Siehe auch den Beitrag #66 von „Selberdenker“, dessen erwähnter Fall – leider – nicht dokumentiert ist.

    Und was deinen „prima Artikel“ der „BILD für Linke“ betrifft, ist der alles andere als sachlich, sondern polemisch:

    Woraus bestanden die im vergangenen Jahr aufgezählten mehr als 1000 rechten Gewaltdelikte? Wenn „rechts“ zu einer drohenden Gefahr wird, warum überschlagen sich die Medien denn dann nicht (fast) täglich mit einem Fall wie jetzt in Mügeln?

    Was sind das für Erfahrungen der jungen Sozialarbeiter vom Projekt „Für Demokratie Courage zeigen“, die in Hunderten ostdeutschen Schulklassen nicht nur die ganze Palette von Vorurteilen gegen Ausländer hören, sondern auch feststellen, dass junge, ideologisch gefestigte Neonazis in vielen Schulklassen bereits Wortführer sind, die keine abweichenden Meinungen dulden?

    Dass die im SPIEGEL-Artikel erwähnte Band Landser eine Nazi-Band ist, ist aufgrund von Liedzeilen wie


    Und keine Türken werden mehr rumlaufen
    Keine Pfaffen dürfen Kinder taufen
    Keine Nigger deutsches Pils mehr saufen
    Keine Juden unser Volk verkaufen

    wohl nicht zu leugnen, aber das bedeutet nicht, dass z. B. eine Abneigung gegen Türken aufgrund negativer Erfahrungen mit ihnen jemanden zu einem Nazi macht oder dass die restlichen Äußerungen im SPIEGEL ebenso unkritisch hinzunehmen sind.

    „Antifaschisten“ fehlt es an Differenzierungsvermögen. Für sie sind Ausländer/Migranten in der Regel Heilige und unantastbar und primär Opfer. Falls sie nun doch mal gewalttätig werden, ist die Umwelt schuld bzw. der deutsche Bürger (wobei ja ein Migrant mit deutschem Ausweis als Deutscher zählt).
    Auch ist erwähnenswert, dass Hitler einmal bekannte, Atatürk, den Gründer der modernen Türkei, als seinen geistigen Lehrer zu betrachten. Somit stellt sich also einmal mehr die Frage, warum jemand, der – berechtigterweise – Ausländerkritik übt, von „Antifaschisten“ als Nazi tituliert wird?

  58. Noch einige Kostproben aus der ANTIFA-Sprüchekiste:


    Wir kriegen euch alle!

    Oma, Opa und Hans-Peter –
    keine Opfer, sondern Täter
    [das wird Scooter-Frontmann aber gar nicht gefallen]

    Wer Deutschland mag, muss Scheisse sein,
    wer Scheisse mag, muss Deutscher sein
    [gilt das auch für Schwule, die auf Kaviarspiele stehen?]

    Volk, Staat und Nation
    führen immer ins Pogrom
    [hm, wieso konzentriert ihr euch dann nur auf Deutschland?]

    Was ist das nur für ein Land,
    wir fordern auf zum Widerstand
    [immerhin habt ihr ja jetzt 5 Mio. Euro mehr bekommen]

    Siehst du einen Nazi lachen
    musst du was dagegen machen
    [ihr bestimmt natürlich, wer ein Nazi ist und wer nicht]

    Stalingrad, Stalingrad,
    jeder Schuss ein deutscher Soldat
    [dass Massenmörder-Stalin für euch ein großes Vorbild ist, ist bekannt]

    Lasst es krachen, lasst es knallen,
    Deutschland in den Rücken fallen

    Nie wieder Deutschland,
    nie wieder Faschismus,
    gegen jeden Antisemitismus
    [warum gibt es euch dann noch?]

    Nazis morden, der Staat schiebt ab,
    das ist das selbe Rassistenpack
    [Ausländer sind ja immer Opfer, gell]

    BRD Bullenstaat,
    wir haben dich zum kotzen satt

    Lieber Pogo und Punk,
    als Nazi und krank
    [wenn „Antifaschisten“ nicht krank sind, was dann?]

  59. Genau, menschlicher Pinguin, vereinfachen wir es doch auf die von dir gewünschte Weise: Jeder, der Ausländer/Migranten und die damit verbundene Berichterstattung (sachlich) kritisiert und sich nicht der Deutungshoheit der Mainstream-Medien anpasst, ist ein Nazi.

  60. 68
    Karlmartell:

    Dass sind sehr gute Wörter, die wir auf unsere täglichen Leben üben müssten. Wenn du versuchst ein Mensch und Ihre Meinungsfreiheit auszugrenzen, nur weil deine Göttliche Sprache nicht auf der Akademischer Rechtschreibung der
    richtiger gewesen war, du entmündlich dieses Mensch und du unterdruckst ihm, auf der Kategorie der Untermenschen, der nur als Zuhören mitgenommen durftet.

    Meine Meinung ist:

    Dieser Nachrichten bzw. dieser Feinfeindliche Angriffe, sind instrumentalisiert, nicht nur für der Linken, sondern auch für der Rechten. Beiden versuchen, dass wir keine Anti- Islam -Kampf üben durften. Der Rechten zeigen dass gegen Ausländer sind, aber sie sind mit der Islam befreunden und sie greifen der Gegner der Moslems (Inder oder Christlicher Afrikaner)

    Am Profit der Moslem ins Deutschland, Rechten Mitgliedparteien, zeigen eines „Nazis Bild“ von Deutschland, der nicht der Wahrheit anspricht

    Die Linken versuchen dieser Nachrichten auf Propaganda einzusetzen um die Islam-Gegner auch als Rechtextreme einzuzeigen.
    Gewinner ist wie immer, nur der Islam

    Tut es mir es leid, wenn meine Aussage, Grammatikalisch Inkorrekt gewesen war, aber könnte man auch ins Spanisch debattieren.

    http://yahel.wordpress.com/

    Bis jetzt, der Mensch der mich entmündig könnte ist noch nicht geboren

  61. Ja Pinguin, noch schlimmer: man kann Nationalsozialisten, Linksfaschisten und Moslembrüder haben. Dann fehlen eigentlich nur noch Besserwisser… 😉

  62. War Hitler ein Linker?

    Man höre und staune: Dieser Artikel ist aus der TAZ von 2003 und absolut lesenswert!


    Der auffallendste Unterschied bleibt, dass der Nationalsozialismus sich schon im Programm unmenschlich ausnahm, während der Sozialismus in verschiedenen humanitären Maskeraden auftrat. Zu lernen ist aus dieser Erfahrung, dass alle Ideologien, was immer sie den Menschen weismachen, nie halten, was sie versprechen. Auf dem Papier wirken sie stellenweise verführerisch. Aber wer sich von der Zeit belehrt weiß und vor allem genauer hinsieht, entdeckt im Hintergrund all der idyllisch-egalitären Kulissen stets das nackte Grauen.

  63. #62 T.Lagemann
    Ich habe mich auf div. Radionachrichten bezogen, in denen dauernd suggeriert wird, daß es sich um eine Pizzeria mit rein italienischer Küche handelt.
    Nicht zuletzt bezog ich mich auch auf diesen Link:

    http://www.restaurant-kritik.de/90771/

    Hier steht unterhalb der Straßenkarte:
    „Art des Restaurants:
    Pizzeria

    Art der Küche:
    Italienisch“

    Ich kann nun mal solche öffentlichen Verfälschungen nicht ab.

  64. #64 karlmartell
    Das hätten Sie fett drucken müssen!
    Damit die es auch sehen.

    Das lässt sich bewerkstelligen!

    An die Alt 68er “Gutmenschen“ die hier bei PI rumlungern und Empörungsmaterial sammeln:
    Ihr, die das “Schweinesystem“ Bundesrepublik Deutschland bekämpfen wolltet und mit eurem Marsch durch die Institutionen die Hauptverantwortlichen für den undifferenzierten Multikulturalismus seit. Ihr Alt 68er, die billigend einen langen blutigen Bürgerkrieg in Deutschland und Europa mit eurem ideologisch pathologischen Dünnschiss dem Normalo Bürger zumutet. Ihr Alt 68er seit heute die Repräsentanten eines “mutierten Super-Schweinesystems“, ein perfides System das durch Ideologie, synthetischer Intellektualität und einem pseudointellektuellem Sprachschatz dogmatisch autoritär Denkschablonen vorgibt. Ihr Alt68er zensiert manipuliert und lügt um den lange fälligen Machtwechsel hinauszuzögern. Ihr Alt 68er habt den Begriff Demokratie entkernt und mit Ideologie aber nicht mit Wahrheit gefüllt.
    Habt ihr Alt 68er eigentlich mal verinnerlicht wie weit ihr euch von euren Ursprüngen entfernt habt?
    Der Bürger in Europa stimmt mit den Füßen ab und wandert wenn er kann aus, jedes Jahr sind es Millionen. Ökonomie ist ein Grund, Islamisierung incl. Kriminalität zwei weitere wesentliche Gründe.
    Habt ihr Alt 68er Dummies eigentlich mal überlegt wer eure Rente zahlt oder wer euch den Hintern abwischt oder wer dieses System überhaupt trägt?
    Nein zu dieser Transformation seid ihr nicht fähig. Ihr seid mit den Islamisten der Hauptgegner des begonnenen Widerstands!

  65. #66 Selberdenker

    “ Köln Kalk: Türken jagen Deutsche!

    Am verganenen Freitagabend wurde ein entfernter Bekannter und sein Kollege in Köln Kalk (etwa Thumbstraße/Ecke Kasernenstraße) von einer Überzahl türkischer Jugendlicher belästigt und geschlagen. Sie wurden als Schweine, “Kartoffels” und Nazis beschimpft. Man wollte ihnen ihre Handys rauben.
    Meinem Bekannten und dessen Freund gelang aber die Flucht in ein nahegelegenes Krankenhaus.

    Dieser Vorfall ist wahrscheinlich nur einer von vielen ähnlichen “Übergriffen”, die von Politik und Medien völlig unerwähnt bleiben.“
    ——
    Nicht nur wahrscheinlich, sondern ganz sicher.

    Und eben deshalb, weil es von den Medien gezielt totgeschwiegen wird: Solche Vorfälle, Übergriffe von Ausländern auf Deutsche, dokumentieren so gut es geht, filmen, nach Zeugen schauen, auf jeden Fall bei der Polizei anzeigen, auch wenn vermeintlich nichts dabei herauskommt.

    Wenn solche Vorkommnisse einfach hingenommen werden, (nach dem Motto: Konnten gerade noch flüchten) werden sie bei steigendem Anteil dieser Personengruppen an der Bevölkerung künftig noch zunehmen. Auch an die künftigen Opfer denken!

  66. Wenn ich an die Meldungen aus Berlin denke, wo eine Meute von 30 bis 50 Leuten sich einen Kampf mit der Polizei liefern, sind es überwiegend (oder sollte ich sagen ausschließlich) Migranten. Ob sich eine Meute von 50 Rechtsradikalen wirklich in ein kleines Dörfchen in Sachsen verirrt, möchte ich bezweifeln. Sollten wirklich so viele Rechtsradikale in dem Dorf wohnen? Ich kann es mir zumindest nicht wirklich vorstellen. Stattdessen habe ich bei der Anzahl von Menschen immer bestimmte Nationalitäten im Hinterkopf – nur keine Deutschen. Warum wohl nur?

  67. Ich dachte, PI sei gegen Islamisierung und nicht für die Verharmlosung von rechter Gewalt? Da hab ich mich wohl getäuscht.

  68. #86:
    Kann dir nur zustimmen, PI schwächt sich hier selbst. So wird eben klar, dass für manche das Argument „Abwehr der Islamisierung“ eben doch nur ein Neuaufguß für die selbe alte braune Chose ist.

  69. “Hatz” und “Hetzjagd durch die ganze Stadt” – in Wirklichkeit waren es 30 Meter

    Naja, Mügeln ist eben ein kleines Nest!
    😀

  70. Ich denke mal über die Distanz von PI zur NPD braucht man nicht mehr zu diskutieren.

    Sie exisitert nämlich nicht.

  71. @lindwurm22, @jean1974:

    Wenn ihr nur feste genug daran glaubt, transportiert PI bestimmt „rechtes“ Gedankengut.

  72. #90:
    Man muß nicht „feste daran glauben“.

    Allein die Kommentare hier lesen reicht vollkommen.

  73. #91:
    Nein, denkende Menschen, die eben noch eine Differenzierung betreiben zwischen schleichender Islamisierung (welche durchaus bloggenswert ist) und der Rechtfertigung für braune Pöbel.

    Was in Mügeln passiert ist, halte ich persönlich für verabscheuenswürdig und wirft einfach nur ein besch**** Bild auf Deutschland. Und PI diskreditiert seine berechtigten Ziele, wenn man sich für sowas vor den Karren spannen lässt.

  74. #89 willy (26. Aug 2007 21:06)
    Ich denke mal über die Distanz von PI zur NPD braucht man nicht mehr zu diskutieren.

    Sie exisitert nämlich nicht.

    Geh zurück zu politikforum.de, dort beschädigt niemand deine heile kleine ARD-Welt.

  75. Nun, kennt irgendeiner von Euch empörten Bessermenschen Lutz Rathenow? Nicht? Seltsam, seltsam… aber ihr wißt genau, was in Ostdeutschland so abgeht… na Klasse.

    „Der Stumpfsinn hat viele Namen und Gesichter. In den seltensten Fällen ist er rechtsradikal organisiert. Der geschulte und strategisch agierende Rechtsradikale ist international um Vernetzung bemüht wie beim immer wieder versuchten und zum Glück gescheiterten Fest der Völker in Jena. Er hat den Asylbewerber zum Feind, den Schwarzen, die realen und eingebildeten Juden den Inder garantiert nicht.“

    http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichten/meinung_und_debatte/meinung_und_debatte/?sid=aa014e345796c7f4f011c30ef14dd172&em_cnt=404682

    Lest den Artikel und versucht ihn zu verstehen – dann noch bissel nachdenken und erst dann sprechen wir uns wieder.

    Danke.

  76. Sprich, wenn ein 50köpfiger Mob Ausländer durch die Strassen jagt und „Ausländer raus“ brüllt, ist das nur ein dummes Mißverständnis und Langeweile und sicher nicht rechts?

    Wer ist denn hier bitte der Gutmensch?

  77. Ich möchte micn nur ungern wiederholen. Also schaut mal hier auf meinen Kommentar

    NPD gegen christlich-jüdische Werte
    #231 Phygos (25. Aug 2007 00:21)

  78. Es ist ja immer das Gleiche, wenn bei einer Prügelei Deutsche die Opfer sind (der Normalfall), so wird darüber nicht berichtet, wenn bei einer Prügelei auch mal Ausländer etwas abbekommen, so war die Deutschen automatisch (Neo)nazis, und es wird in allen Newsmeldungen berichtet. Bei Emyras M, war es ja das Gleiche.

  79. Achtung Inflation!
    n-tv:
    „Der 36-jährige Iraker wurde in der Nacht zum Samstag an einer Bushaltestelle zunächst von dem Täter mit ausländerfeindlichen Sprüchen beleidigt, wie Polizeisprecherin Anja Flagmansky der AP sagte. Dann habe sich der Unbekannte entfernt, sei aber wenig später zurückgekehrt und habe seinen Hund auf den Iraker gehetzt, den Mann mit einem Baseballschläger angegriffen und am Kopf verletzt. Eine Zeugin habe den Vorfall bemerkt und die Polizei benachrichtigt. Es werde wegen des Verdachts auf Volksverhetzung und gefährliche Körperverletzung ermittelt.“

    Wow, der Schläger ist ja ein richtiger Supermann, was der doch alles für Sachen fast zeitgleich erledigen kann. Und noch dazu alleine und strikt den üblichen Stereotypen entsprechend. Ich wette, morgen heisst es dann, dass er noch im Stechschritt abmarschiert sei und „Sieg heil“ rief.
    Irgendwie gehen in den Redaktionen der Verblödungsmedien die hellblauen Pillen aus. 😉

    #96 Ist ja ok, Jean. Du hast deine Meinung kundgetan. Und jetzt aber ab nach Telepolis!

  80. „Ausländer raus“ ist nunmal im politischen Spektrum eindeutig besetzt.

    Ich habe mich in der Motivation dieses Blogs wohl verschätzt. Der Abstand zu den Relativierern ist wohl wirklich nicht gegeben.

  81. #86 lindwurm22 (26. Aug 2007 20:37)

    Denken Sie nicht, dass man den Abschluss der Ermittlungen der Polizei abwarten sollte, bevor von ein ganzes Dorf verurteilt?

  82. #87 jean1974 (26. Aug 2007 20:52)

    Och ne, nicht schon wieder diese Scheissverallgemeinerungen vom Stammtisch.
    Bringt doch mal Fakten und was Neues.

  83. #93 jean1974 (26. Aug 2007 21:40)

    …und ich dachte, dass die alten Nazis mittlerweile alle das zeitliche gesegnet hätten. Wo die bloss immer noch herkommen 🙂

  84. @ nonconformicus

    Trolle raus!

    Mit solchen Sprüchen werden Neuleser und -kommentatoren unnötig abgeschreckt. Ich gebe jean1974 schon recht, daß wir die Abgrenzung zwischen Kritik am Islam und an der Einwanderungspolitik auf der einen Seite und idiotischer pauschaler Ausländerfeindlichkeit auf der anderen Seite deutlich ziehen müssen. Ich denke und hoffe, daß der Spruch „Ausländer raus“ hier bei niemandem auf Zustimmung stoßen wird.

    @ jean1974

    Daß man auch beim jüngsten Vorfall das Ergebnis der Untersuchungen abwarten sollte, bevor man ein Urteil fällt, sollte sich doch von selbst verstehen? Wenn es sich wirklich um einen absichtlichen oder gar rassistischen Angriff auf die Inder handelte, wird dies kein vernünftig denkender Mensch gutheißen oder verharmlosen.

  85. @Mir:
    Genau darum geht es mir. Wenn man als Kritiker von Thematiken wie der Einwanderungspolitik ernst genommen werden will, muss man sich einfach von solchen Sprüchen aufs Äußerste distanzieren.

    Und mal ganz ehrlich: Man kann sich ganz gut vorstellen wie schnell eine Gruppenbildung zwischen Betrunkenen auf einem Dorffest geschieht. Nur sobald die Gruppen eben aus Deutschen vs. Inder bestehen und solche Parolen fallen ists nunmal einfach rassistisch und nicht zu beschönigen. Das dahinter nicht gleich die NPD steht ist mir auch klar.

  86. @ jean1974

    Du hast da natürlich recht. Einige hier reagieren aber eben inzwischen etwas allergisch auf jegliche Berichterstattung unserer MSM. Wir haben das schon an anderer Stelle diskutiert, daß es falsch ist, grundsätzlich gegen deren Berichterstattung zu opponieren (dem PI-Team wird man das auch nicht vorwerfen können). Manchmal wird im Kommentarbereich eben „Dampf abgelassen“. Tatsächliche Ausländerfeindlichkeit (oder Unterstützung derselben, etwa durch Wahlaufrufe) wirst du aber auch in den Kommentaren – den Betreibern sei Dank – sehr selten finden, ansonsten sich schon längst diverse Stammkommentatoren verabschiedet hätten.

    Zu Mügeln: Warten wir das Ergebnis der Ermittlungen ab und hoffen wir, daß der genauer Hergang rekonstruiert und die Täter angemessen bestraft werden.

    PS: Eine Diskussion über einige Fehlentwicklungen (nicht nur) in ostdeutschen politischen Einstellungen wäre schon längst überfällig. Damit meine ich die Unterstützung für radikale Parteien von rechts UND links.

  87. # 28: Zvi_Greengold

    Dein Beitrag ist gut! Echt christlich! Jesus liebt alle Menschen aller Nationen und sogar Islamisten (Jesus ist in diesen Fällen Umkehr-Experte). Endlich mal ein menschlicher Beitrag, der nicht nur böse Ausländer und gute Deutsche sieht.

    Abgrenzung zum Islam ist top-wichtig, aber einem Menschen gebührt – unabhängig von seinen Ansichten – Achtung, weil er ein Mensch ist.

  88. Muss man wirklich auf das Ermittlungsergebnis der Polizei warten, bis man sich ein Urteil ueber die Geschehnisse in Muegeln erlauben darf?

    Mal angenommen, dass die Inder einen Streit provoziert und sogar als erstes gewalttaetig geworden seien, dann duerfen angegriffene Muegelner natuerlich in Notwehr handeln.

    Da die Inder gefluechtet sind und verfolgt wurden, handelt es sich hier zumindest um aussergesetzliche Selbstjustiz. Dabei wurden von Aussenstehenden verfassungsfeindliche Parolen gerufen, die den Tatbestand der Volksverhetzung erfuellen. Da diese auch nicht eingeschritten sind, machen sie sich der unterlassen Hilfeleistung schuldig. Zu guter Letzt wurden Polizeibeamte verletzt –> Widerstand gegen die Staatsgewalt.

    Koerperverletzung/Selbstjustiz, Volksverhetzung, unterlassene Hilfeleistung und Widerstand gegen die Staatsgewalt. Selbst wenn es in Muegeln keine organisierte und gewaltbereite rechte Szene geben sollte, so sollten die Muegelner zumindest das gleiche rechtsstaatliche Verhalten praktizieren, das sie von Migranten und Auslaendern einfordern.

    Oft werden Gewaltstraftaten, die sich gegen Migranten/Auslaender richten, von der Presse mit zweierlei Mass gemessen, was sich ethisch/moralisch nicht begruenden laesst. Allerdings ist die Weltpresse fuer solche Meldungen sehr empfaenglich, was sich sehr negativ auf Deutschlands Wirtschaftsinteressen auswirken kann. Ordnung und Sicherheit sind das Fundament einer gesunden Volkswirtschaft, und deshalb muss jeder Form von Gewalt ungeachtet dessen gegen wen sie sich richtet begegnet werden. Der fremdenfeindlichen, linksextremistischen und islamistischen Gewalt kommt allerdings wegen den Geschehnissen des 2. Weltkrieges, der RAF-Zeit und den Anschlaegen des 11.9 eine Sonderrolle und groessere Beachtung zu.

  89. Aussergerichtliche Selbstjustiz?

    Gibt es auch gerichtlich verordnete? Sind die Inder gesteinigt worden? Vom Balkon geworfen oder nach Ratschluss erschossen worden, wie es unter bereichernden Lebensformen inzwischen üblich ist? Haben sie gegen Stammesgesetze der Mügelner verstossen? Ist Dir da was bekannt?

    Verfassungsfeindliche Parolen?

    Etwa wie:“Schafft das Grundgesetz ab!“ oder „Beseitigt die freiheitlich-demokratische Grundordnung!“ Oder vielleicht, „Wir Mügelner anerkennen nur die Gesetze unseres Gottes Donar!“

    „Unterlassene Hilfeleistung?“

    In welcher Form? Sich zwischen die Fronten stellen oder auf die Seite einer der stereitenden Parteien? Siehe, der, der schwach aussieht ist immer unschuldig, deshalb muss Hamas, Fatah und Hizbollah unterstützt werden und in diesem Fall die Inder! Und wenn die Inder in der Überzahl gewesen wären, was dann? Stellst Du Dich dann sicherheitshalber auch auf deren Seite, weil bunt sein heisst, der Gerechtere sein?

    Widerstand gegen die Staatsgewalt? Wohl wahr und neben der Tatsache, dass Körper verletzt wurden, der einzige belegt Fakt an der ganzen Geschichte.

    Traurig allerdings, dass nun keine indischen Investoren mehr nach Mügeln strömen werden. Die Wochenmärkte werden dadurch stark einbüssen.

    http://tinyurl.com/2nnpnm

  90. Meine Lesermeinung zum Beitrag in der FAZ:

    Beck und zum Beitrag vom 22.08.07

    Warum NPD Verbot?

    Ist die NPD für die soziale Katastrophe in Ostdeutschland verantwortlich?

    War die NPD in den letzten Jahren an der Regierung?

    War nicht die SPD am Ruder?

    War es nicht die SPD, die diese soziale Katastrophe nicht in den Griff bekommen hat?

    Wurden nicht Millionen von Euro in nicht greifende „ANTI NAZI” Kampagnen verpulvert?

    Selbst jetzt schreit ein SPD „Politiker” in Sachsen Anhalt nach einer Rasseliste für so genannte „Kampfhunde”, anstatt die Wurzel des sozialen Chaos in S.A. anzupacken.

    Immer nach dem bewährten Motto:

    „ Untätigkeit ist auch eine Tätigkeit, wenn man damit ein bestimmtes Ziel verfolgt”.

    Und ich verstehe den Zentralrat!

    Seit 194x können in Deutschland Juden nur unter Polizeischutz in die Synagogen gehen.

    Warum?

    Gerade in Deutschland müsste doch ein friedliches Zusammenleben zwischen christlichen und jüdischen Deutschen zum Alltag gehören!

    Bevor man wieder von den Tatsachen durch Verbote und flott gebastelten Gesetzen ablenken will, erst einmal den Kopf einschalten und sich mit den tatsächlichen Hintergründen beschäftigen.

  91. @Bullterrier

    Du scheinst kein SPD Stammwaehler zu sein…

    Die Ursachen liegen in der Tat bei der Perspektivlosigkeit und dem mangelnden Demokratieverstaendnis dieser Jugendlichen, was sie mit Migrantenkindern verbindet. Den von willow #95 empfohlenen Artikel fand ich sehr lesenswert. Diese Ursachen koennen nur langfristig beseitigt werden, und das auch nur wenn sie richtig angegangen werden. Bis dahin muessen andere Massnahmen ergriffen werden, damit keine rechtsfreie Raeume und schlechte Rahmenbedingungen fuer die Ursachenbekaempfung entstehen koennen.

  92. @#116 DerIraner

    Ja, da kann es einem aber auch an Verständnis mangeln. Einmal in vier Jahren darf ich mich daran beteiligen, den Bundestag, also das gesetzgebende Organ unseres Staates, zu wählen. Ich gebe einer Partei und einem Direktkandidaten meine Stimme und bin sie dann los.

    Ich habe Direktkandidaten nach Parteiprogramm, Wahlprogramm, Nettigkeit und Wahlversprechen ausgewählt.

    Nun kann aber keine Partei wegen des Brechens von Wahlversprechen belangt werden. Es sind eben nur Versprechen. Die Parteien schliessen mit ihren Wählern ja keinen einklagbaren Vertrag ab, dessen Nichteinhaltung Konsequenzen hätte.

    Schön, ich gebe zu, die parlamentarische Demokratie ist gegenüber der Diktatur des Proletariats ein gewaltiger Fortschritt, ich kann hier tatsächlich eine Auswahl treffen.

    In der Endkonsequenz hat sich am Prinzip aber nichts geändert, denn „Die da Oben“ machen tatsächlich was sie wollen.

    Der Souverän, das Staatsvolk der Bundesrepublik Deutschland hat nach Abgabe seiner Stimme, keine mehr.

    Da ändert die Möglichkeit von Petitionen oder das Stellen von Fragen auf Abgeordnetenwatch auch nichts. Es mag den Abgeordneten lästig sein, mehr aber auch nicht.

    Klar, dass es da am Verständnis der parlamentarischen Demokratie mangelt.

  93. Zur Ergänzung: Gerade durch die Wahl von NPD und DVU zeigen die Menschen in Ostdeutschland doch, dass sie parlamentarische Demokratie verstanden haben.

    Denn sie treffen ja ihre Wahl zwischen den Inhalten der Parteien. GRÜNE, SPD, FDP, CDU und Linke haben anscheinend nicht das Passende im Angebot.

    „Demokratie lebt von Inhalten“ Keine Ahnung mehr, welcher SPD-Schwätzer das schwätzte aber da hat er ausnahmsweise Recht gehabt.

    „Kriminelle Ausländer raus!“ Das könnte mich dazu bewegen, eine Partei zu wählen, die mit solchen Slogans wirbt, denn alle anderen Parteien haben anscheinend nichts dagegen, dass kriminelle Nichtstaatsbürger unbeschränktes Aufenthaltsrecht bei uns geniessen. Wieso? „Arbeit zuerst für Deutsche“ Warum nicht? Schliesslich ist das Staatsvolk deutsch. Nicht türkisch, mongolisch oder marokkanisch.

    Und solange NPD und DVU nicht verboten sind, können sie gewählt werden.

    Ich verzichte auf vorauseilende Entschuldigungen und Rechtfertigungen.

  94. Ist es nicht auffällig, daß in den „verdächtigen“ Gegenden Ostdeutschlands sowohl rechtsextreme als auch linksextreme Parteien überdurchschnittlich viele Wählerstimmen bekommen? Und in einer Situation wie „Mügeln“ zu fordern, man müsse den Linksextremismus stärken um rechtsextremistisches Gedankengut in den Köpfen der „Eingeborenen“ zu bekämpfen – das halte ich schon für sehr gewagt…

    Die gemäßigte, demokratische „Mitte“ der Gesellschaft muß, soweit vorhanden, gestärkt werden. Man könnte das auch „Vertrauen in die Demokratie zurückgewinnen“ nennen. Aber dazu müßten ja Überlegungen angestellt werden, wie und warum dieses Vertrauen verloren gehen konnte – bzw. sich in Ostdeutschland nicht entwickeln konnte.

  95. Zu #117

    Da muss ich gleich an zwei sehr beruehmte Zitate denken:

    1. It has been said that democracy is the worst form of government except all the others that have been tried. Sir Winston Churchill

    2. Ask not what your country can do for you – ask what you can do for your country. JFK

    Auf Letzteres moechte ich zurueck kommen. Man wirft der Bevoelkerung im Osten oft vor(und zwar zu Recht, wie ich denke), dass sie zu viel vom Staat erwartet. Der Staat kann, darf und wird sich nicht um deine Belange kuemmern. Er kann nur die richtigen Rahmenbedingungen schaffen. Die Buerger im Osten waren lange Zeit entmuendet und muessen es jetzt lernen, mit den Herausforderungen und Moeglichkeiten der Freiheit umzugehen.

    Ungeachtet der politischen Zugehoerigkeit(von ganz rechts bis ganz links), werden Politiker ihre Wahlversprechen nicht einhalten. Das liegt nicht an ihrer moralischen Fehlbarkeit, sondern an eingeschraenkten Handlungsmoeglichkeiten.

    Die Staatsverschuldung, die sich seit der Wiedervereinigung verdreifacht hat, will von schrumpfenden, schlechter ausgebildeteren und in einem staerkeren Konkurrenzkampf stehenden Generationen samt Zinsen beglichen werden. Hoehere Lebenserwartungen, steigende Behandlungskosten, spaeterer Einstieg in das Berufsleben machen es nicht gerade leichter.
    Wenn wir eines von der Politik erwarten koennen, dann ist es ein weiterer Sozialabbau. Viele Industriebereiche und Arbeitsplaetze haengen von Ausnahmeregelungen ab. D.h., es wird zu keinem Abbau der Buerokratie kommen. Es wird auch zu keinen Steuersenkungen oder Verbesserung der Sozialleistungen kommen, da wir keine Kohle haben. Mehr Foerderungskohle fuer den Osten? Es gab bereits 1.6 Billionen Euro Transferleistungen von West nach Ost seit der Wiedervereinigung. Das sind ungefaehr 80 000 Euro pro Ossi. 20% Arbeitslosenquote sind die traurige Bilanz.

    Wir haben einfach ueber unsere Verhaeltnisse gelebt. Politkern bleibt nichts uebrig ausser leere Versprechungen zu machen. Lafontaine war nicht immer Populist. Vor der Bundestagswahl 90 hat Lafontaine ausgesagt, dass die Wiedervereinigung ohne Steuererhoehung nicht zu machen waere. Der Rest ist Geschichte. Wen wundert es denn, dass er heute viele Geschenke verspricht? Der waere doch bescheuert, wenn er als gebranntes Kind, was anderes erzaehlen wuerde.

    Mit deinem Kreuzchen, kannst du nur bestimmen, ob unsere Kohle in Abenteuern wie Irakinam verpulvert oder der Solarenergie-Mafia geschenkt wird.

    Jeder ist seines eigenen Schicksals Schmied. Ich lese hier manchmal, wie schoen es doch in MeckPomm waere, weil es eine beinahe Doenerbuden befreite Zone sei. Andere echauffierren sich ueber die steigende Zahl an Doenerbuden im Osten.

    1. Der Doener ist ein geniales und echt deutsches Produkt, das man so nirgendwo anders in der Welt findet. Als wahrer Patriot sollte man sich mit dem Doener identifizieren, statt ihn zu verschmaehen. Aber das sei jedem selbst ueberlassen.

    2. Wenn es Tuerken und Indern moeglich ist im Osten unternehmerisch aktiv zu werden, dann sollte es ansaessigen ueberlegenen „Herrenmenschen“ doch viel leichter fallen, oder nicht?

    Genug der Schuldzuweisungen. Heute war in den Zeitungen zu lesen, dass der indische Pizzabaecker sein Lokal verkaufen wird. Ich wuerde mich freuen, wenn ein Muegelner diese Chance nutzen wuerde, um einen Neuanfang zu wagen. In der Gastronomie bevorzuge ich sogar kahlgeschorene aus Hygienegruenden.

    Es ist schade, dass so viele Jugendliche im Osten ihre Energie auf ihre braunen Ideale verschwenden. Ihr verschwendet die besten Jahre eures Lebens fuer eine vollkommen ueberholte und nicht zeitgemaesse politische Agenda. Konzentriert eure Kraefte auf eure berufliche Karrieren, damit ihr wuerdevoll leben und altern koennt. Das ist im uebrigen der beste Weg nach Macht zu streben, die ihr dann einst erlangt und falls immernoch erwuenscht, dazu verwenden koennt, uns Juden und Migranten zu vergasen.

  96. @#120 DerIraner

    Wenn Du schreibst, Politiker hätten keinen Handlungsspielraum und würden sowieso ihre Versprechen brechen, spricht das dann für Dein Verständnis der parlamentarischen Spielregeln oder dagegen? 🙂

  97. Zu #121

    Guter Einwand! Die Politik kann natuerlich radikale aber notwendige Massnahmen ergreifen, die der Situation eher gerecht werden. Allerdings koennten die Auswirkungen zu drastischer Umstellungen fatal und damit kontraproduktiv sein, da Wirtschaft und Bevoelkerungen nicht so schnell umschalten koennen.

    Aenderungen muessen langsam und schrittweise erfolgen, damit alle Glieder der Gesellschaft an den Entwicklungene teilhaben koennen, so wie es in der Politik auch geschieht. Das laesst die Politik als inaktiv erscheinen, waehrend sich vieles wandelt. Ich weiss nicht wie alt du bist. Generell, je juenger du bist, desto eher solltest du dich auf Wandel einrichten, was groessere Herausforderungen aber auch Moeglichkeiten bedeuten kann.

  98. Leicht Off Topic:
    Die Erwartungshaltung im Osten wurde aber auch noch gefördert. Hätte Kohl ihnen von Anfang an die Wahrheit gesagt, wäre es sicher nicht so weit gekommen. Der erste Eindruck von parlamentarischer Demokratie war doch genau der des verlogenen Politikers der nur auf seinen eigenen Vorteil aus ist. Kohl hätte er sicher keine Wahlen mehr dort gewonnen, wenn er „Blood Sweat and Tears“ statt blühender Landschaften versprochen hätte.

  99. Die Buerger im Osten waren lange Zeit entmuendet und muessen es jetzt lernen, mit den Herausforderungen und Moeglichkeiten der Freiheit umzugehen.

    1989 fiel die Mauer. Das war vor 18 Jahren.

    Die gesamte Generation der jetzt bis 28-30 jährigen hat die DDR bewusst nicht erlebt.

    Erst wenn man die Hintergründe kennt, kann man die Ursachen für die Ausschreitungen
    bekämpfen.

    Ist es nicht so, dass in erster Linie unser Staat verantwortlich ist? Durch die Politik des Verschweigens und Verschleierns fühlen sich viele Leute belogen. Wenn z.B. in den Polizeiberichten die Nationalität der Täter und der Opfer nicht mehr genannt werden darf, gibt es keine Aufklärung darüber, wer, wann und warum eine Tat begeht, weil es öffentlich nicht mehr diskutiert werden darf.

    Nur wenn man die Ursachen kennt, und die müssen in einem demokratischen Staat auch genannt werden dürfen, können wirksame Gegenmassnahmen veranlasst werden.

    Totschweigen oder verallgemeinernde Hetze gegen die eine oder andere Seite hilft dabei nicht.

  100. Ich denke dass man weder wegen d Irrsinnige Linken noch wegen d mindestens so Wahnsinnige Islamisten und Co darf man doch je Gewalt als Mittel nehmen als „Gerechtigkeit schaffende Mittel“ hernehmen! Wenn die Inder – oder egal wer auch! – provoziert und angreift, dazu gibt es Staatsorgane – und auch nahezu jeder ein Handy die diese rufen kann – die eingreifen sollten und Ordnung schaffen. Dass heißt, dass nur bis zum Eintreffen diese Polizisten sollte man sie etwas vom Halse schaffen… dass sie nicht jemand schaden zufügen können.

    Doch dazu sind ja deshalb weder jeder Inder ein Angreifer in Deutschland und sonst wo, wie auch nicht jeder Dorfbewohner eine Nazi, auch wenn man sicherlich etwas mehr Vernünftige Menschen hätte geben sollen, die Einhalt gebieten…

    Es ist auch Unzulässig deshalb weil d Medien an die Geschichten wo die Muslime oder sonstige Ausländer die Opfer sind, mehr „zum Fressen“ haben als wo die Opfer deutsche sind, (oder Juden!) als umgekehrt, dass ist schon beschämend, doch ist dennoch keinen Anlass selbst an der Seite d Ungerechten zu stellen, nur weil eben irgendwo, irgendwann mal in manche andere Situationen…. Dies führt weder zu Gerechtigkeit noch zum tatsächliche Ziel. Wenn die deutsche Ordnungshüter nicht eingreifen, wenn sie nachlässig sind, wenn die deutsche Medien nicht so berichten wie es sein sollte, dann bitteschön diese die Meinung sagen, und diese anklagen oder Anzeigen, und d eigene Wahrhaftigkeit bewahren! Wenn man mit solche Argumenten kommt wo überall was alles abging… dass entschuldigt KEINESWEGS die, die irgendwo Ungerecht sind oder pauschal „Ausländer raus“ rufen! Doch da liegt wohl auch nicht wenig d Schuld an d Regierung, der eben Gesetzlich einiges änder müsse… z.B. die Ausländer die Krawallen und Unfrieden stiften, die müssten d Land verlassen… Bei Terroristische Vereinigungen z.B. ihre ganze Sippe, da dann würden sie auch mehr auf einender achten, dass wegen der Bruder/Sohn oder sonst wer nicht d ganze Familie d Land verlassen müsse…

    Also auch hier möchte ich Euch bitten wenn es geht Sachlich blieben, da man sehr leicht durch Wörter sich zu Dingen hinreisen lassen kann, was man nicht tatsächlich will, oder verneinen würde wenn man sich und einender nicht anheizen würde…

    Bei Judenhasser hatte ich auch schon mehr als oft d gehässige Gedanken dass ich ihnen weniger Einsperren würde bei d Anfang ihre „Karriere“ sondern ohne Betäubung Beschneiden… nun aber diese Beschneidung sollte nicht ein Zeichen d Ewige Bund zu G“TT sein, sondern eine ewige Zeichen haben dafür was sie vertreten… Ich denke d d Zahl d Judenhasser sich rasch vermindern würde wenn diese ihre Auftreten folgen würde… (jetzt fehlt mir auf d ich die „Damen“ noch gar nichts ausgedacht habe!

    Ich denke aber d „Palästinenserfreunde“ könnte man mit eine Aufenthalt in Gaza als 3 wöchige Kur, für immer heilen…

    Also manches könnte man wohl ohne selbst zu gleiche Mittel zu greifen „Beheben“…

    Tiqvah Bat Shalom
    http://www.israel-shalom.net

  101. #123 jean1974 (27. Aug 2007 11:30)

    Ich glaube nicht, dass irgend jemand aus Westdeutschland wirklich klar beurteilen konnte, wie marode die DDR damals war.

    Daher konnte auch niemand wissen, was es wirklich kosten würde. Auch Kohl konnte das nicht wissen. Und die SED war nicht gerade kooperativ bei der „Bestandsaufnahme“.

    Abgesehen davon hat die Regierung unter Schröder ab 1998 nichts dazu beigetragen, die Situation wirklich zu verbessern.

  102. lindwurm22: Denken Sie nicht, dass man den Abschluss der Ermittlungen der Polizei abwarten sollte, bevor von ein ganzes Dorf verurteilt?
    ——————————————-

    und dann kommen die totalen Politdumpfbacken wie Beck und fällen ihre geifernden Urteile, sicher, daß ihr unsägliches Gesabbel in den Systemmedien auftaucht. Zielrichtung sind Willkürgesetze gerichtet gegen alle, die ideologisch nicht gleichgerichtet sind. Die Politstrizzis fangen an sich zu fürchten.

  103. Bei Politik, Politikern und Parteien handelt es sich doch nicht um Fussballvereine hinter die man sich bedingungslos loyal stellt. Selbst wenn ich christlich-konservativ gepraegt waere, dann wuerde ich Kohl verteufeln. Diese dumme Birne hat die Nation kaputt gewirtschaftet und in die Zahlungsunfaehigkeit gefuehrt, nur damit er in die Geschichte eingehen kann. Ich hoffe, dass ihn zukuenftige Generationen nicht als Kanzler der Einheit, sondern als bestechlichen Kanzler der Massenarbeitslosigkeit und Massenverschuldung in Errinerung behalten werden. Immerhin ist es deren Kohle, die er verballert hat um gegenwaertige Generationen zu fuettern. Den Kahlschlag an Politpersoenlichkeiten, den er in den Reihen der CDU vollzogen, beeintraechtigt die CDU bis heute, was ich gerade als CDU Waehler verachten wuerde. Das Resultat sind charismatische Politiker mit viel Durchsetzungsvermoegen wie sein Maedel Angie und junge Wilde wie Roland Koch. Grrr, Tiger Roland Koch. Man muss sich scheinbar nur ein C auf die Brust malen und man geniesst das uneingeschraenkte Vertrauen der Kirchengaenger. Kohl ist fuer mich ein schwarzes, aehhh rotes Tuch in das ich nur rotzen kann…

  104. @karlmatell #124

    Die Ursachen der Radikalisierung des Ostens (rechts wie links) sind demnach also bei der Auslaenderkriminalitaet zu suchen, richtig?

    Bitte um Klarstellung

  105. #92 jean1974:

    „Allein die Kommentare hier lesen reicht vollkommen.“

    Wo findest du denn hier Rechtfertigungen für das, was mit den Indern passiert ist?
    Bist du nicht an einer möglichst lückenlosen Aufklärung des Falls interessiert, oder stimmst du mit ein im Chor einer Vorverurteilung (einer ganzen Stadt)?

  106. Der ganze Artikel oben ist viel zu rotzig geschrieben.
    Mann, wer relativiert, dass der Osten da n Problem hat, schneidet sich selbst ins Bein.

    Die Medien sind leider auch reflexgeleitet in der Frage.
    Wahrscheinlich müsste eine gewisse Argumentation mal öffentlich richtig eins argumentativ in die Fresse bekommen, damit sich mal die Spannungen wie hier bei vieln Kommentaren abbauen… :-/

  107. #96 jean1974:


    Sprich, wenn ein 50köpfiger Mob Ausländer durch die Strassen jagt und “Ausländer raus” brüllt, ist das nur ein dummes Mißverständnis und Langeweile und sicher nicht rechts?

    Wer ist denn hier bitte der Gutmensch?

    Äh, woher willst du wissen, dass es ein 50-köpfiger Mob war, der die Inder durch die Straßen gejagt hat? Ist es nicht lt. aktuellem Stand so, dass die Pizzeria nur 30 Meter vom Bierzelt entfernt war und somit von einer Hetzjagd durch die ganze Stadt keine Rede sein kann? Was ist mit der journalistischen Sorgfaltspflicht? Diese Vorgehensweise erinnert mich an Sensationsjournalismus und nicht an seriöse Berichterstattung.

    Und wo sind die Zeugen, die das gehört haben? Warum gibt es nur so wenige Anhaltspunkte? Existiert die Pizzeria erst seit einigen Tagen? Wie kann es sein, dass bisher nichts passiert ist, wenn ganz Mügeln rechtsextrem sein soll?

  108. #130 DerIraner (27. Aug 2007 12:36)

    Durch die Politik des Verschweigens und Verschleierns fühlen sich viele Leute belogen

    Das waren meine Worte. Die Politiker, gleich welcher Couleur haben gelogen, egal ob es um Arbeitslosenzahlen, um Staatverschuldung oder den systematischen Aufbau von EURABIA ging.

    Bereits unter der Willi Brandt -Regierung (SPD) 10/1969 bis 05/1974 lebten 1970 in Deutschland bereits 652000 Türken.

    Eine Zahl, die weder von Italienern, Spaniern, Griechen oder Jugoslawen je erreicht wurde.

    Unter der Helmut Schmidt-Regierung (SPD) von 05/1974 bis 10/1982, zehn Jahre später, hatte sich die Zahl der türkischen Gastarbeiter auf 1546000 mehr als verdoppelt.

    Während der SPD-Regierungen und trotz stetig wachsender Arbeitslosigkeit kamen immer mehr nicht ausgebildete türkische Gastarbeiter nach Deutschland. Man wusste genau, dass aufgrund der fortschreitenden Automatisierung der Produktionsbetriebe die Beschäftigung von Hilfskräften sehr stark zurückgehen würde, trotzdem durften kontinuierlich weiterhin Hilfskräfte nach Deutschland einreisen.

    Von 1982 bis 1998, also in 16 Jahren während der Kohl-Regierung (CDU) wuchs die Zahl der türkischen Gastarbeiter nochmals an um 500000 auf 2 110 000.

    Heute, knapp zehn Jahre später leben in Deutschland 5-6 Millionen Moslems. Der grösste Teil ungebildet und daher ohne Aussicht auf Eingliederung in irgendeinen qualifizierten Beruf, Hilfsarbeiter sind aufgrund der Technisierung weiterhin nicht mehr vermittelbar.

    Wie bitte soll das weitergehen?
    Dass das ein sehr großes Radikalisierungspotenzial ist, kann doch wohl keinem Zweifel unterliegen.

    Egal ob im Westen oder im Osten von Deutschland.

  109. @karlmartell

    ja, wenn das mal in der öffentlichen Debatte richtig auf den Tisch kommt…wirds brenzlig.
    Aber es MUSS sein!

  110. DerIraner

    Bitte dabei nicht zu vergessen, dass in der deutsche Gesellschaft 14-15 Millionen Deutsche mit Migrantenhintergrund leben, bestens integriert sind und sich hier wohlfühlen. Äusländerfeindlichkeit kann das doch wohl wirklich nicht genannt werden.
    Kollektive Ausländerfeindlichkeit, Fremdenhass, Xenophobie und Rassismus, Neonazismus, das ist einfach eine weitere Lüge unserer Politiker.

  111. #135 Albatros (27. Aug 2007 13:08)

    ich wehre mich einfach gegen den verallgemeinernden Vorwurf. Das stimmt so einfach nicht.

    Kriminelle, die Ausländer grundlos beschimpfen oder bedrohen ,gehören abgeurteilt und bestraft.

    Parteien, die unsere freiheitliche Demokratie in Frage stellen oder abschaffen wollen, gehören verboten. Egal ob rechts oder links.

    Dazu haben wir Gesetze.

  112. #125 Tiqvah Bat Shalom (27. Aug 2007 12:16)

    Tiqvah, es kann einfach nicht angehen, dass hier in Deutschland jeder, der den Islam, die überbordende Kriminalität gerade moslemischer Leute, jeder der auch nur ein kritisches Wort dagegen sagt, als Nazi beschimpft wird.

    Das ist einfach nicht mehr zu ertragen. Jeder, aber auch jeder, der sich kritisch äusssert ist ein Nazi.

    Entweder sind die, die das sagen zu dämlich, um zu begreifen, was Nazi wirklich bedeutet hat, oder sie wollen den kritischen demokratischen Bürger verunglimpfen. Und ich glaube, das Letzteres der Fall ist.

    Man kann das einfach nicht mehr herunterschlucken.

    Weisst du, gerade die, die mit den wirklichen NAZIS (denen, die Isreal das Existenzrecht streitig machen, täglich, mit Bomben und Raketen) in dieser Welt dicke Geschäfte machen, beschimpfen uns.

    Man kann gar nicht soviel essen, wie man Rückwärts essen könnte.

  113. @Karlmartell

    Ich verstehe, wenn ordentliche Buerger anti-soziales Verhalten von Migranten, die wegen ihrer Religionszugehoerigkeit eine extrem niedrige Sozialisierungsperspektive besitzen, nicht laenger dulden wollen. Ein voellig berechtigter Einwand, den man nicht mit der Nazi-Keule erschlagen darf. Wer sich an die Spielregeln haelt, darf das gleiche von anderen einfordern.

    Bitte dabei nicht zu vergessen, dass in der deutsche Gesellschaft 14-15 Millionen Deutsche mit Migrantenhintergrund leben, bestens integriert sind und sich hier wohlfühlen.

    Dazu zaehle ich mich. Und bitte versetze dich nun in unsere Lage. Viele von uns waren bereits lange vor der Wende Buerger der BRD und damit bereit unseren Teil fuer diese Nation zu leisten und Lasten mitzutragen. Wir zahlen gerne Steuern (nicht wirklich). Ich sehe es zumindest ein, da diese den Buergern der BRD zu Gute kommen, auch wenn manche selbst noch nie in die sozialen Sicherungssysteme eingezahlt haben. Es gehoert zu meinem humanitaeren Grundverstaendnis ostdeutsche Rentner, ostdeutsche Herrenmenschen, die seit 18 Jahren anscheinend wegen uns Migranten kein Job finden koennen mitzutragen und ich mache es sogar sehr gerne. Ich moechte fuer die Menschen in der BRD genauso einstehen, wie sie fuer mich eingestanden sind, als ich selbst in Not war.

    Nun liegt der Haussegen schief in Deutschland und es werden Suendenboecke gesucht. Wir Migranten sind ebenfalls Opfer des anti-sozialem Verhalten von Islamisten, was ich bekaempfen statt schoenreden will. Wenn ich in diesem Kampf allerdings selber zur Zielscheibe von Leuten werde, die vor 20 Jahren Gurken und Bananen nicht unterscheiden konnten, mir viel schwerer auf der Tasche liegen als meine Muselfreunde und diese mich als Auslaender bezeichnen und unsanft zum Verlassen des ihres Landes auffordern, dann werde ich ganz traurig. Ich hoffe, dass du unsere Frustration verstehen kannst, wenn Geschehnisse wie die in Muegeln gebilligt werden, weil diese als Gegengewalt betrachten werden.

  114. Was ist mit der journalistischen Sorgfaltspflicht? Diese Vorgehensweise erinnert mich an Sensationsjournalismus und nicht an seriöse Berichterstattung.

    Und wo sind die Zeugen, die das gehört haben? Warum gibt es nur so wenige Anhaltspunkte? Existiert die Pizzeria erst seit einigen Tagen? Wie kann es sein, dass bisher nichts passiert ist, wenn ganz Mügeln rechtsextrem sein soll?

    Die Augenzeugen sind die Streifenpolizisten die sich durch die Menge durchgeschlagen und von innen den Laden gesichert haben. Die Pizzeria existiert seit Jahren im Ort, nicht erst seit ein paar Tagen. Ich versteh nicht wo hier die fehlende Journalistische Sorgfaltspflicht ist? Wieso sind Polizeiaussagen nur „wenige Anhaltspunkte“?

    Da ich nicht annehme dass sie bessere Quellen haben als die Aussagen der örtlichen Polizei, muß ich annehmen dass es nur um die Verteidigung des Geschehnis als solches geht.

  115. #143 jean1974:

    Wo hast du gelesen, dass es Streifenpolizisten waren, die die Anzahl derer festmachten, welche ausländerfeindliche Parolen riefen?
    Warum ist davon die Rede, dass die Inder durch die Stadt gejagt wurden, wenn es lediglich 30 Meter waren, wie schon öfters erwähnt wurde? Warum – wenn es stimmt – ist davon die Rede, dass Fenster eingeschlagen wurden, wenn sie intakt sind?

  116. #142

    Ostdeutsche Herrenmenschen definiere ich als Leute, die eine bevorzugte Arbeitsplatzvergabe an Deutsche staatlich verordnen wollen und dieses mit der Uberlegenheit ihrer eigenen Rasse begruenden.

    Ich habe ein Herz fuer Nazis und sage ja selten was, wenn gesagt wird, dass

    a) Auslaender sich nicht integrieren und die Sprache nicht erlernen
    b) Auslaender nicht arbeiten/einzahlen und damit dem Staat auf der Tasche liegen
    c)Auslaender stinken
    d) Auslaender dumm und ungebildet sind
    e) Auslaender alle kriminell sind

    Nur finde ich es bemerkenswert wie Leute unter dem Eindruck leiden koennen, dass ihnen dumme, kriminelle, stinkende und arbeitslose Analphabeten den Job wegnehmen, waehrend man gleichzeitig von der eigenen Ueberlegenheit durch Rassezugehoerigkeit ueberzeugt ist.

    Wenn ein arbeitsloser Deutscher in der Oeffentlichkeit als Nazi auftritt, dann bringt er das Land in Verruf und ordentliche Deutsche gegenueber auslaendischen Geschaeftspartnern in Erklaerungsnoete. D.h., dass er die Existenz derer gefaehrdet, von deren Einnahmen er selbst abhaengig ist.

  117. #143 jean1974

    „…muß ich annehmen dass es nur um die Verteidigung des Geschehnis als solches geht.“

    Wie könnt’s auch anders sein.

    Kennen Sie die Geschichte von dem Biologieprofessor, der immer nur die Würmer prüfte? Doch eines Tages geschah es: Der Prof fragte einen Prüfling nach dem Elefanten, und der antwortete: „Ja, äh, also, der Elefant ist das größte Landlebewesen, ein grauer Dickhäuter mit einem langen Rüssel, der aussieht wie ein Wurm, und bei den Würmern gibt es folgende…“, und als der nächste nach dem Geparden gefragt wurde, antwortete er: „Ja, also, der Gepard ist das schnellste Landlebewesen, eine Raubkatze mit geflecktem Fell und einem langen Schwanz, der aussieht wie ein Wurm, und bei den Würmern haben wir folgende…“

    Wann immer ein Thema irgendwie mit Ausländern zu tun hat, passt der Gutmensch genau auf, ob da auch jeder brav in devoter Haltung Betroffenheit zeigt, sich „aufs Äußerste“ distanziert. Wenn er da aber was anderes findet, ja, dann ist er in seinem Element, dann kommt er messerscharf schließend mit seinem Lieblingswerkzeug, der Nazi-Keule. Was soll er machen, schließlich MUSS der Gute doch, leider, leider, annehmen, es ginge „nur um die Verteidigung des Geschehnis“.

    Es ist ja auch so herrlich einfach: Wer andere nur wegen ihrer Herkunft oder Hautfarbe ablehnt, den kann man leicht niedermachen; man hat sozusagen immer recht. Weit schwieriger wäre es natürlich, den vorgebrachten Argumenten was entgegenzuhalten, aber das hat man ja dann gespart.

    Und so ist es – wer hätte das gedacht – „nur ein Neuaufguß für die selbe alte braune Chose“, eine „Verharmlosung von rechter Gewalt“. „Allein die Kommentare hier lesen reicht vollkommen“, vor allem dann, wenn man schön pauschal urteilt.

    „“Ausländer raus” ist nunmal im politischen Spektrum eindeutig besetzt.“

    Eigenartig, ich muss wohl überlesen haben, dass jemand hier diese Äußerung von sich gegeben hat. Jean, wäre es möglich, den Autor und die Nummer des betreffenden Kommentars zu nennen?

    „Was in Mügeln passiert ist“ hält Jean für „verabscheuenswürdig“, aber wie kommt es, dass ich so selten derartige Äußerungen von solchen Leuten lese, wenn es beispielsweise um Vorgänge wie in Bad Godesberg, oder in anderen „No-go-Areas für Deutsche“ geht?

    Auch für Willy ist der Fall selbstredend sonnenklar: Es existiert keine „Distanz von PI zur NPD“.

    http://www.politicallyincorrect.de/2007/06/demokratie-braucht-keine-halben-bekenntnisse/
    http://www.politicallyincorrect.de/2007/06/lafontaine-vertritt-lupenreine-npd-positionen/
    http://www.politicallyincorrect.de/2007/06/thueringen-schuetzt-neonazis-vor-juedischer-musik/

    Sind doch mit allen Wassern gewaschen, die von PI, solche Themen zu bringen, nur um ihre wahre Gesinnung zu verbergen. Aber Willy lässt sich nicht täuschen, nein, das ist ein ganz Ausgeschlafener.

    Klar, was hier bei PI über Israel zu lesen ist, könnte ja auch glatt von der NPD stammen, nicht wahr, Willy? Wie oft hat schließlich diese Partei schon zum Kauf von israelischen Waren aufgerufen. Und Ralph Giordano scheint ja ein ganz alter Freund von denen zu sein.

  118. @#146 Murmel
    Man sollte Kommentare nicht nur überfliegen, sondern auch wirklich lesen.
    Ich habe nicht:
    -jemanden in Mügeln oder hier als Nazi bezeichnet, sondern sogar EXPLIZIT darauf hingewiesen dass dies nicht der Fall ist
    -behauptet das in den KOMMENTAREN auf PI der Spruch „Ausländer raus“ fiel
    -eine Vorverurteilung in Mügeln getroffen, sondern lediglich bestätigte Polizeiberichte zitiert.

    Ich kann dazu nur sagen: Wenn abweichende Meinungen nicht toleriert werden, dann sollte man evtl die Kommentarsektion schließen.

  119. #147 jean1974

    „Ich habe nicht:
    -jemanden in Mügeln oder hier als Nazi bezeichnet, sondern sogar EXPLIZIT darauf hingewiesen dass dies nicht der Fall ist“

    Nein, Sie haben den Begriff „Nazi“ nicht gebraucht, aber ich bitt‘ Sie, was soll denn das mit dem „Neuaufguß für die selbe alte braune Chose“ anderes sein, ein Kochrezept? Und wenn „dahinter nicht gleich die NPD steht“, ist damit ja nicht „EXPLIZIT“ der Vorwurf des Rechtsradikalismus‘ zurückgezogen. Wofür sonst, bitte, reicht es denn vollkommen, die Kommentare hier zu lesen (#92 bezogen auf #90)?

    Und so, wie Sie das in #100 formuliert haben, kann man da sehr wohl herauslesen, dass die Äußerung „Ausländer raus“ zumindest sinngemäß hier vertreten worden sei.

    Was den Vorwurf betrifft, abweichende Meinungen würden „nicht toleriert“, weder habe ich sowas wie dieses alberne „raus hier“ geschrieben, noch habe ich Sie beschimpft. Der Begriff „Gutmensch“ ist natürlich nicht gerade eine Schmeichelei, aber keineswegs eine Beschimpfung, denn damit wird eine ganz bestimmte Attitüde moralischer Überheblichkeit beschrieben.

    Meines Erachtens geht es doch bei diesem Thema um zweierlei:

    Zum Einen um die Frage, ob die Medien nicht sehr leicht geneigt sind, solche Vorfälle mit besonderem Eifer und großem Trara in einer ganz bestimmten Weise erscheinen zu lassen, wobei es, siehe Fall Ermyas, nicht das erste Mal wäre, dass die Wahrheit anders aussieht.

    Zum Anderen meine ich dieses Messen mit zweierlei Maß, bei dem die Rollen fest verteilt sind. Ich kann mich nicht erinnern, mal auf der Titelseite einer Zeitung einen Bericht über einen Vorfall gelesen zu haben wie die Sache mit der Eisenstange oder was man sonst so im Internet in Sachen Ausländer- bzw. Zuwanderergewalt finden kann. Wenn derartige Vorfälle in den Medien überhaupt erwähnt werden, dann ist die Rede von „aggressiven Jugendlichen“, Näheres dazu wird aber meist verschwiegen.

    Selbstverständlich dürfen Sie anderer Meinung sein, und wir können auch kontrovers darüber diskutieren, aber Unterstellungen sind keine Argumente, und wenn einer austeilt, indem er anderen eine bestimmte Gesinnung unterstellt, sollte er auch die Reaktion vertragen können.

    Wenn Sie mal die Kommentare zu solchen Themen bei PI oder auch in anderen Internetforen lesen, werden Sie feststellen, mit welcher Präzision Sie vorhersagen können, dass jenes meistgebrauchte Totschlagargument, der Vorwurf des Rechtsradikalismus von Leuten, die meinen, die Moral gepachtet zu haben, wiedergekäut wird.

  120. @#145 DerIraner

    Na, Du lustiger Mensch, wenn ein Staat Arbeitsplatzvergabe so regelt, dass in erster Linie seine Staatsbürger bedacht werden, was ist daran falsch? Der Staat ist schliesslich dazu da, sein Staatsvok zu schützen und nicht irgendwelche herbeigeschwommenen Quotenasylanten, die das Dorfvermögen für die Überfahrt verprasst haben.

    Immerhin hält das Staatsvolk den Staat am Laufen und der Staat leitet seine Existenz nur aus seiner Schutzfuntion gegenüber den Bürgern her, die den Staat geschaffen haben.

    Der deutsche Staat ist nicht dazu da, Iraner, Pinguine oder Murmeltiere zu protegieren, weil das gerade so in ist. Seine Vertreter werden als Interessenvertreter des deutschen Volkes gewählt. Des deutschen Volkes(NAZI! NAZI!) Und das deutsche Volk, in seiner Gesamtheit, möchte in Frieden und Ruhe leben und sich mit seiner eigenen Hände Arbeit ernähren können. Und solange die letzte freie Stelle nicht mit einem qualifizierten Deutschen besetzt ist, müssen die, die mal jammernd und „Hilfe, Hilfe, Asyl!“ rufend hier angeschwommen gekommen sind, sich gedulden.

    Diese Praxis ist üblich in Staaten, deren Vertreter noch nicht völlig Plemplem geworden sind oder die sich von ausländischen Hinterwaldstaaten, wie der Türkei, erpressen lassen.

    Und wenn es Dir nicht passt, dass hier noch nicht überall nach Quoten eingestellt wird, dann mach doch ein eigenes Unternehmen auf und gehe mit gutem Beispiel voran. 🙂

Comments are closed.