deutscher-jugend_440.jpg

Drei Tage nach uns ist der brutale Mordversuch an einem Berliner auch dem Tagesspiegel einen längeren Beitrag Wert. Dort werden weitere Einzelheiten über das grausige Verbrechen offen gelegt, zum Beispiel dass das Opfer einen dreijährigen Sohn hat.

Wenn es für ihn gut laufe, dann müsse er nach dem Aufwachen lediglich wieder lesen, schreiben und rechnen neu lernen. Laufe es schlecht, bleibe er ein Pflegefall.

Völlig selbstverständlich, dass der Messerstecher in unserer täterverliebten, 68er-verblödeten Gesellschaft bei der Polizei bekannt ist – natürlich nicht wegen Ladendiebstahls, sondern wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung.

Für den Tagesspiegel ist das Verbrechen „unfassbar“, für jeden, der sich mit der gewaltgeschwängerten islamisch-türkisch-arabischen Parallelgesellschaft befasst, nicht. Diesen heranwachsenden Patriarchen mit Samtpfötchen und Verständnis begegnen zu wollen, ist noch mehr zum Scheitern verurteilt als bei deutschen asozialen Anarchos.

Die Kommentare im Tagesspiegel sind durchaus PI-würdig. Bevor sie im Nirvana verschwinden, retten wir ein paar:

robert56: 3-5 Jahre, mehr gibts dafür nicht. Schließlich wird Mord auch „nur“ mit 5-10 Jahren bestraft. Siehe Tegeler See Urteil. Und das Opfer hier lebt ja noch.

dandyman: Trauer und Wut!
Leider wieder einmal ein Name, der auf einen bestimmten Kulturkreis schließen läßt. Es macht wütend, daß es doch größtenteils immer die gleichen Bevölkerungsgruppen sind, die in Messerstechereien verwickelt sind. Mich macht wütend, dass mir rassischtische Gedanken durch den Kopf schießen, obwohl ich mich als offenen Weltbürger verstehe. Es kommen mir auch immer mehr Zweifel, wie man dieses Problem in den Griff bekommen soll. Man ist einfach nur fassungslos bei solchen Geschichten, die zeigen, dass manche Vollidioten unsere gesellschaftlichen Grundwerte einfach nur einen dicken Haufen setzen.

steglitzer78: Trauer
Unfassbar ist auch das einzige was mir dazu einfällt. Mehrere Richter haben es ermöglicht das dies geschehen kann. Solange Täter Beglückung weiterhin über der Sicherheit von Familienvätern steht, ist das genau die Kulturbereicherung die man erhält. Es ist so traurig, das einem beim Lesen der Geschichte die Tränen in die Augen kommen. Meine tiefste Anteilnahme.

atlas: Warum hat keiner ein Erbarmen und läßt solche Leute wieder in ihrem Kulturkreis leben, wo sie sich nicht ständig von uns provoziert und beleidigt fühlen und ausrasten müssen?

robertderhut: Hm, mit 20 Jahren kommt der Täter, wenn er einen guten Anwalt hat, mit dem Jugendstrafrecht davon. Er dem Opfer nix geklaut, also bloß Körperverletzung. Ich schätze 2 Jahre auf Bewährung…und ein Abenteuerulaub auf Madagaskar mit seinem Streetworker. Ich liebe unsrere Justiz!

justbebln: Mich würde mal die Meinung von Herrn Jesse von der „Zeit“ interessieren. Diesmal war es ja wohl kein spießiger deutscher Rentner, der einen Ausländer beleidigt hat. Aber wie man liest, hat das Opfer Kickboxen trainiert. Bestimmt meldet sich wieder irgendjemand und spekuliert, ob er den Täter nicht doch durch aggressives Verhalten provoziert hat, so dass der dann wirklich nicht anders konnte, als seinem Opfer ein Messer in den Kopf (!!! – wie krank muss man eigentlich dazu sein) zu rammen, um sich des latenten Rassismus der Deutschen zu erwehren.
Ich weigere mich nach wie vor „die Ausländer“ zu sagen. Aber die Häufung der Vorfälle stimmt schon bedenklich. Und wenn man liest, dass das Wort vom „Scheiss Deutschen“ unter ausländischen Jugendlichen richtig in Mode gekommen ist, fragt man sich schon, wer der Rassist ist und ob man sich das hier im Land gefallen lassen muss!

hottereichlich: „Das … müssen sie aushalten“, sagte die Grünen-Politikerin Marie-Luise Beck bei einem ähnlichen Vorfall. Und da die Grünen immer wieder gewählt werden, muss davon ausgegangen werden, dass viele Menschen das gerne aushalten. Und noch ein Erdogan-Zitat: „Wo wir hinkommen, herrscht eine Zivilisation der Liebe.“ ges. in Köln, im Februar 2008.
Alles klar? Mein Mitgefühl dem Opfer, seiner Freundin und seinem Sohn, dem wohl der Vater geraubt wurde.

Eine Menge gesunder Menschenverstand. Und es wird mehr …

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Wann werden diese Richter für ihre Urteile endlich hinter Gitter gebracht?
    Wie kann es sein, dass solche Mehrfach-Verbrecher noch frei herumlaufen?

  2. Ganz klarer Fall von Sudden-Jihad-Syndrom.

    Dafür bekommt der Täter höchstens 180 Sozialstunden an einem Traumstrand seiner Wahl. Der Niedergestochene hingegen muß sich in Absentia (wahlweise per Koma-Liveschaltung) in Kerners fröhlichem Volksgerichtshof in Anwesenheit anerkannter Fachspezialisten (M. Scheißemakers und S. Bergerpredikt) einem politisch korrekten Autodafee stellen.

  3. Wer Grün wählt, will es aushalten

    Falsch. Wer Grün wählt, will, daß andere es aushalten.

  4. @ #1 Harbi@Dar_al-Harb

    Wie kann es sein, dass solche Mehrfach-Verbrecher noch frei herumlaufen?

    Ganz einfach: Weil diese Typen bei der Polizei und vor dem Richter ihre übliche Mitleidstour abziehen … und die kommt anscheinend immer noch gut an.

  5. Die biographischen Details setzen insofern noch einen drauf, weil wiedermal klar wird, um wieviel auch die Angehörigen beraubt werden: Eben auch um Dinge wie die Frage nach der weiteren Perspektive für das Kind. Mit dem Vater als Pflegefall verschlechtert sich diese rapide, selbst wenn der Vater sich in Jahren durch Neu-Sprechenlernen etc wieder rankämpfen kann, wer wird ihn dann einstellen? Solche Fragen wird sich der miese Verbrecher wohl kaum stellen – der hat sich offensichtlich sein ganzes Leben vernachlässigt und auf Grundsockel Sozi + Mehrwert durch Gewaltkriminalität spekuliert. Und so wird es vermutlich auch laufen… nach kurzer Jugendstrafe wegen verzögerter Entwicklung.

  6. Hab heute früh um halb sieben, als ich von der Nachtschicht nach Hause kam Nachrichten geschaut, es gibt wieder was neues aus Leipzig!
    Brandanschlag!!
    Das Sportstudie, in dem die Bodybuilder(Türsteher) trainiert haben, wurde abgebrannt, die Polizei geht von einem Brandanschlag der Libanesen-Albaner-Gang aus!

    Verhaftet wurde natürlich niemand, warum auch, hat man doch in diesem Land vollstes Verständnis für alle Schwerverbrecher, solange sie einen Migrationshintergrund haben.

    Wir bitten nochmal auf den akgegebenen Link im Profil zu verzichten, sonst werden Deine Beiträge nicht mehr freigeschaltet! PI

  7. Ich wünsche mir, dass Claudia Fatima Roth, Marieluise Beck, Volker Beck und der rechtskräftig verurteilte Terroristenunterstützer Ströbele genau jene wären, die „das aushalten müssen“.

  8. ich kann den Angehörigen nur eines Raten. Mit Geld und Kontakten sich an die im Knast machthabendste Gang zu wenden, die sich darum kümmert.

  9. Lustig! Der Tagesspiegel hat den Namen garnicht in einen unserer Michelnamen umgeändert. Sowas darf man direkt PI hoch anrechnen. Der Bekanntheitsgrad hat dazu geführt das die Staatspropaganda etwas richtung Realität zurück rudert.

    Aber sicherlich nur solange bis das rassistische Pack eine Möglichkeit gefunden hat gegen PI vorzugehen. Seid bloß vorsichtig! Wenns PI nichtmehr gibt biedert sich die linke deutsche Jouranaille wieder den Öl-Quellen an.

  10. Schrecklich. Aber der Täter war bestimmt noch nicht als Intensiver geführt worden – deshalb durfte er noch frei herumlaufen.

    Übrigens: Der Tagesspiegel beachtet vor Veröffentlichung der Kommentare den von Pöttinger geforderten „Verhaltenskodex“. 😉 Insofern werden die Kommentare nicht – wie bei der Welt – verschwinden.

  11. Mutlu in den Mund gelegt:

    Mutlu:

    „ihr Rassisten! das war Notwehr. Wie in Köln-Kalk. Oder wollt ihr das bestreiten? Klar- die deutsche Nazi-Zweiklassenjustiz! Warum hatte der Mann keinen Helm auf? Dann wäre das nicht passiert. Und die Frau – die war ja nicht mal verschleiter. Ist doch klar das der junge Türke sauer war. Er mußte schon um 8Uhr zur ARBEIT gehen. Das ist so entwürdigend, rassistisch und diskriminierend. Aber zum Glück zählt das Wort eines Muslims doppelt. Und nachdem der Mann nicht mehr reden kann steht es vom Stimmgewicht 2:0 – 0 für die Frau“

  12. Renate Künast von der Dressurelite Bürgerkrieg90/Grüne ist derweil über die Hetzseite „politicallyincorrect“ berunruhigt, lässt sogar eine Anklage wegen „Volksverhetzung“ prüfen!

  13. #10 MozartKugel

    Dieser kleine „Schatz“ ist doch nicht in die Arbeit gegangen; er sollte auf eine Schulung vom Arbeitsamt (noch viel entwürdigender).

  14. Erinnert mich so an den Kölner(?) Eingeborenen, der vor den Augen seiner Kinder von einer Deutschland bereichernden Jugendbande an einer Telefonzelle zusammengeschlagen wurde. War vor einem Jahr?

    http://www.ksta.de/html/artikel/1172183383839.shtml

    Seitdem hat sich nichts gebessert. Wie hat doch Claudia Fatima gesagt?

    „Niemandem wird es besser gehen. Vielen dafür aber wesentlich schlechter. Besonders wenn sie Eingeborene sind. Dafür verbürge ich mich. Bei Sonne, Mond und Sternen.“

  15. #12 Plondfair (11. Mrz 2008 15:36)

    Nur MohammedanerInnen haben Anspruch auf leistungloses Hartz-IV, die Kartoffel sollen ruhig 1 Euro-Jobs machen, durch deren Kinderlosigkeit ist das Hartz-IV eh geringer!

  16. #11 Eurabier (11. Mrz 2008 15:36)

    Renate Künast von der Dressurelite Bürgerkrieg90/Grüne ist derweil über die Hetzseite “politicallyincorrect” berunruhigt, lässt sogar eine Anklage wegen “Volksverhetzung” prüfen!

    Darauf gibt es nur eine Antwort: anzeigen wegen falscher Verdächtigungen !

  17. http://www.welt.de/lifestyle/article1674957/Norwegen_zeigt_Modemarke_Thor_Steinar_an.html#vote_1675056

    Gewalt wird verharmlost. Die krude Ideologie der „Demonstranten“ wird nicht hinterfragt. Ängste werden geschürt. Die Quellen und Urheber der Kampagne werden nicht kritisiert! Journalisten schreiben bei der extremistischen Antifa ab. Selbst Landesbehörden und die norwegische Botschaft lassen sich mittlerweile vor den ideologischen Karren dieser geifernden Hetzer spannen.

    Aber wogegen wird überhaupt gehetzt? Gegen Produkte „die in Farbe und Gestaltung besonders auf „Rechte“ ansprechend wirken“ sollen? Gegen Hintermänner, denen aus den Reihen von bekennenden, praktizierenden und staatlich bezuschussten Linksextremisten rechtsextreme Kontakte nachgesagt werden? Wie glaubwürdig ist das alles?

    Seht Euch die Bilder auf Welt Online genau an, diese Bilder sagen viel aus über eine Gesellschaft in der „Gürteltaschen“ zu einer „Dunklen Bedrohung aus dem Kleiderschrank“ stilisiert werden.

    Über eine Gesellschaft, die es hinnimmt, daß Geschäfte und deren Betreiber ebenso wie Konsumenten zu Opfern von Diffamierung, Denunziation, Gewaltandrohung und Gewalt werden.

    Und darüber WER das tut.

  18. So gehts uns auch bald ..

    Dienstag, 11. März 2008, 15:37 Uhr
    Philippinen: Soldaten schützen Christen Nach mehreren Morden und Entführungen stehen Priester und Ordensleute auf der Philippinen-Insel Jolo unter Armeeschutz. Die Zukunft der Christen auf der zu 97 Prozent von Muslimen bewohnten Insel sehe düster aus, sagte der für Jolo zuständige Bischof Angelito Lampon. Das gab das in München ansässige katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ bekannt. Erst im Januar sei ein Geistlicher von bewaffneten Muslimen erschossen worden. Auf der Insel kommt es immer wieder zu Ausschreitungen gegen Christen.

    quelle bild.de

  19. @Eurabier #11
    „Volks-„verhetzung geht gar nicht, weil:

    Der Tatbestand der Volksverhetzung definiert § 130 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs:

    Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
    1. zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder
    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,
    wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    Als Personengruppen, die von Volksverhetzung betroffen sein können, werden Bevölkerungsteile (der BR Deutschland) oder eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe – also auch Personengruppen im Ausland – genannt.

    Strittig ist, ob gegen eine Gruppe Volksverhetzung betrieben werden kann, deren einzige Gemeinsamkeit die Religion ist. Weiterhin waere zu klaeren ob berechtigte und belegbare Religionskritik nicht doch unter die Meinungsfreiheit faellt.

    Sollte auch dies scheitern, sollte man pruefen, ob man die gesamte Religion (Islam) samt der Schriften und Gebraeuche (Koran, Scharia, Hadithe) nicht mal unter Beruecksichtigung dieses Paragraphen 130 StGB prueft, zumal dort ganz klar gegen definierte Voelker nd Gruppen gehetzt wird. Meines Wissens stellt § 130 weder den Islam noch eine andere Religion unter Schutz. Da der § 130 die Meinungsfreiheit signifikant einschraenkt, ist damit zu rechnen, dass er eine ahnliche Wirkung auf die Religionsfreiheit hat.

    Gruss, Rafael E. Wefers Verástegui
    http://rafaelwv.blogspot.com

  20. Mir kocht das Blut, schon wieder so eine Nachricht, Messer in den Kopf gerammt… !!! Ich habe so einen Hass in mir, auch wenn viele TUerken unschuldig sind aber meine Emotionen sind so hochgekocht, dass ich einen Hass gegen alles was auch nur Muslimisch aussieht entwickel der irgendwann explodiert! Ich fuehl mich wie eine Zeitbombe Leute und ich bin selber nicht mal ethnisch Deutsch. Aber wenn ich hoere und lese was uns in Deutschland tag-taeglich wiederfaehrt wuenschte ich waere es damit ich mich Rechtsradikalen Gruppierungen anschliessen koennte und deren Organisation und deren Zielgruppe voellig neu ausrichten und auf ein neues nie dagewesendes Niveau bringen wuerde!!! Nur nur noch Pro-Parteien kriegen meine Stimme,diese ganzen Verraeter schwarz-rot-gruen sollen zur Hoelle fahren!

  21. 1) Finde ich es erstaunlich, daß der Tagesspiegel an der Geschichte drangeblieben ist und vor allem Roß und Reiter nennt. Ehrlicherweise wäre zu erwarten gewesen, daß der Mantel der „Political Correctness“ darüber ausgebreitet wird.
    Das ist ein hoffnungsvolles Zeichen auf einen langsamen Bewußtseinswandel in der Berliner Bevölkerung gegenüber der Problematik.

    2) Was an diesem Fall besonders ist, ist daß ein junger begabter Deutscher, der wahrscheinlich aus „Selbstverwirklichungsgründen“ nach Berlin gezogen war (er stammt aus der Uckermark), in den neuen Medien arbeitet und zum Feiern die Nacht in Kreuzberg durchgemacht hat.
    Das ist genau DAS typische Klientel, welches in den letzten Jahren v.a. in Berlin umworben, gefördert und einen Großteil des „hippen“ Rufs der Hauptstadt z.Z. ausmacht.

    Auf deutsch: der Türke hat sich damit das denkbar schlechteste Opfer ausgesucht. Diese Tat wird Konsequenzen haben, weil der Ruf der Stadt damit nachhaltig bei den umworbenen, gut vernetzten „Youngstern“ beschädigt wird.
    Man stelle sich nur mal vor, was in den Firmenzentralen der Werbeagenturen los ist, so eine Tat auf einen der ihren spricht sich ja wie ein Lauffeuer herum.

    Der werte „Yussuf U.“ hat seiner türkisch-arabischen Community einen Bärendienst erwiesen. Den Integrations-lügnern und -fetischisten quasi einen GAU beschert.
    Bei aller Tragik und Mitgefühl für das Opfer, aber dieser Sachverhalt ist dabei richtig, richtig gut. Danke Yussuf!

    Achja, die Idee von #8 für den „Sonderbetreuungsdienst“ im Knast finde ich auch richtig, richtig gut. 🙂

  22. So leid es mir tut, aber dieser Typ ist genetischer Sondermüll und soll wieder da hin wo er herkommt. Unser Staat kotzt mich immer mehr an!

  23. Es gäbe doch ganz probate Mittel, diesem Spuk ein Ende zu bereiten:

    1. Alle DAX Unternehmen treten in einen Einmonatigen Generalstreik, um für die innere
    Sicherhet Deutschlands zu demonstrieren …

    2. MAn bleibt zu Hause, getankt wird nicht, keine Heizung an, sparen an jeder Ecke

    3. WEnig Konsum (ausser lebensnotwendigen)

    4. WEnig Stromverbrauch (ausser PI surfen natürlich :-)) )

    5. Demos an jeder Ecke / in jeder Stadt

    6. Keine Kredite mehr von den Banken an Sozialämter/Arbeitsämter usw …

    usw. ….

    Wäre wirklich neugierig, wie unser Staat reagieren würde … man denke nur an die fehlenden
    Steuereinnahmen … fehlende Möglichkeit, Kredite für die Stütze usw. zu erhalten ….

    Tja, so einfach wäre das alles …….

  24. Wenn ich so etwas lese, denke ich mir, das die Amis mit ihrer Todesstrafe gar nicht so verkehrt liegen.

  25. #22 realityreloaded (11. Mrz 2008 16:15)

    Volle Zustimmung !!!

    Aber leider sind es nur die spektakulären Fällen die von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.
    Viel schlimmer ist der nicht angezeigte Alttagsterror der besonders unsere Kinder täglich bereichert.

    Drohungen, Entwürdigungen, Diebstähle, Ohrfeigen, Tritte und Beschimpfungen sind an der Tagesordnung und versetzen unsere Kinder in Angst und Schrecken. Jegliches Selbstvertrauen und der Glaube an eine schöne, lebenswerte Welt gehen verloren. Wie zerbrechlich sind doch Kinderseelen. Es ist beschämend und unsere Politiker müssen sich den Vorwurf gefallen lassen einer ganzen Generation die Kindheit und Jugend zu stehlen.

  26. Bürgerkrieg90/Grüne will wieder mal dressieren:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,540692,00.html

    Lafontaine soll sich von Ehefrau distanzieren

    Von Sebastian Fischer

    Streit in der Linkspartei, Kritik von den Grünen: Lafontaine-Gattin Christa Müller sorgt mit ihrem Vergleich vom Kampf gegen Krippenbetreuung und Genitalverstümmelung für Wirbel. Grünen-Vorstandsmitglied Rothe-Beinlich fordert den Linke-Chef jetzt zur Distanzierung von den Aussagen auf.

    Berlin – „Der von Christa Müller noch mal wiederholte unhaltb

  27. Es bewegt sich was. In meine Bekanntenkreis sind viele neue PI Leser und Leute die sich im Berufsleben den Arsch aufreissen und genaue Vorstellungen haben wie ihre Kinder mal hier Leben sollen.
    Einige wollen jetz Sportschützen werden um eine WBK zu bekommen und andere Laufen nur noch mit Messer oder CS rum.
    Ihr seht der Wille ist da. Wir brauchen nur noch mehr Druck auf dem Kessel. Stellt euch mal vor man würde alle Musels die nur auf unsere Kosten hier Leben nachhause schicken. Dann wäre auch genug Geld für Bildung und Familie für unsere Leute da. Es gibt genug „Ausländer “ die sich wirklich Integrieren wollen und erkannt haben was es für ein Glück und Vorteil ist in Europa Leben und Arbeiten zu können.Was wollen wir mit mudslimischen Steinzeitmenschen die uns und unsere Art zu Leben verachten.
    Also raus damit in Ihre ach so tollen Herkunftsländer deren Fahnen sie so deren schwenken. Sollen sie da doch mal versuchen ohne Arbeit so gut zu Leben wie hier.
    Und zu den Grünen kann man nur sagen das man das wofür sie stehen nie vergessen wird.

  28. #27 Tizian (11. Mrz 2008 16:51)

    Unsere Schüler sollen täglichem Terror durch MohammedanerInnen ausgesetzt sein?

    Wie kommen Sie darauf, fragen Sie Priska Hinz von Bürgerkireg90/Grüne:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/priska_hinz-650-5814-1.html#fragen

    Sehr geehrte Frau ,

    generell gilt für weiterführende Schulen keine Schulbezirksgrenze, Eltern können also frei wählen, in welche Schule sie ihr Kind schicken. Schon im Vorfeld sollte man sich also das Profil der Schule ansehen, Gespräche mit der Schulleitung führen und das Schulprogramm lesen.

    Ihre Meinung zur angeblich gescheiterten „Multi-Kulti-Gesellschaft“ kann ich so nicht teilen. Sicherlich gibt es in einem Land, dessen konservative Regierungen jahrelang verleugnet haben, dass wir eine Einwanderungsgesellschaft sind, Probleme bei der Integration und großen Nachholbedarf. Gerade im Bildungssystem und in der Lehrerausbildung sind die Herausforderungen der Integration nicht rechtzeitig erkannt worden.

    Es ist auch bedauerlich, dass Ihre Schule anscheinend eher zu den schlechteren als zu den besseren gehört. Die Anzahl der Kinder mit Migrationshintergrund jedoch für die Generalisierung zu nutzen, der Unterricht sei schlecht und die Schülerinnen und Schüler würden nichts lernen, ist erfahrungsgemäß falsch und empirisch nicht belegt. Sehr oft gibt es gerade in diesen Schulen besondere Hilfen und Anstrengungen der Lehrerinnen und Lehrern, ihren Schülerinnen und Schülern gute Startchancen ins Leben zu ermöglichen. Alle Schulen in Ballungsgebieten und darüber hinaus werden sich zudem auf die Situation einstellen müssen, dass die Zahl der Kinder mit Migrationshintergrund ansteigt. Schon jetzt liegt die Quote bei 27%. Vergessen sollte man überdies nicht, dass viele Probleme, die man vordergründig auf den Migrationshintergrund schiebt, häufig eher sozialer Benachteiligung zuzuschreiben sind. Solche Probleme werden Sie auch in schwierigen Stadtteilen mit geringem Migrantenanteil antreffen.

    Aus meiner Sicht gehören folgende Dinge dazu, um für alle Kinder gleiche Bildungschancen zu erreichen: mehr und bessere frühkindliche Förderung, Sprachförderung (nicht nur in Kita und Grundschule und nicht nur im Deutschunterricht), Reform der Lehrerausbildung (insbesondere besserer Umgang mit Heterogenität), Förderung der Mehrsprachigkeit, Rollenbilder in Schulmaterialien verändern, Eltern in Bildungseinrichtungen mehr einbeziehen, Lehrerausbildung verbessern. Zusätzlich plädieren wir Grüne für Ganztagsschulen und einen anderen Personalmix an Schulen, also Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer durch Sozialarbeiter, Psychologen und andere Fachkräfte.

    Begabtenförderung und Förderung der Benachteiligten schließen sich nicht aus, sondern bedingen einander. Wer Spitzenleistung will, muss alle Schülerinnen und Schüler fördern. Auch das ist ein Ergebnis der internationalen Bildungsforschung. Bildungseinrichtungen sind Orte der Integration von Menschen mit unterschiedlichem sozialen und kulturellen Hintergrund und mit unterschiedlichen Bildungsvoraussetzungen. An einer guten Schule erleben junge Menschen, was diese Gesellschaft zusammenhält und dass es sich lohnt, sich für das faire Zusammenleben einzusetzen.

    Es geht hier also nicht um Multikulti-Ideologien, sondern um die individuelle Förderung eines jeden Kindes, das in diesem Lande aufwächst und dessen Potenzial wir in unserer Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt brauchen.

    Auch sie als Elternteil haben Einflussmöglichkeiten in der Schule. Fordern sie von Ihrer Schule Veränderungen ein und unterstützen Sie Verbesserungen für den Unterricht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Priska Hinz

  29. # 13 Eurabier
    Renate Künast von der Dressurelite Bürgerkrieg90/Grüne ist derweil über die Hetzseite “politicallyincorrect” berunruhigt, lässt sogar eine Anklage wegen “Volksverhetzung” prüfen!
    ———————————————-
    Die Künast ist eine gefährliche Schlage. Die weiß sich zu winden und lügt wie gedruckt.

    Meine Frage an die Künast:

    Thema: Inneres und Justiz
    Sehr geehrte Frau Künast,
    was genau finden Sie am Internet-Weblog „Politically Incorrect“ denn so
    falsch und verwerflich. Haß und Intolleranz kommt vom Verursacher, nämlich
    dem Islam, PI berichtet und warnt, im Gegensatz zu Ihnen, hierüber, und
    das sogar ausgezeichnet.
    Und teuflich sind nur die Taten von Gewalt und Terror, nicht die Berichte.
    Warum verdrehen Sie diese Tatsache.

    Antwort :

    Guten Tag ………………….

    vielen Dank für Ihre Frage an Frau Künast über abgeordnetenwatch.de. Da
    von Frau Künast auf thematisch ähnliche/gleiche Mails bereits erschöpfend
    geantwortet wurde, fällt Ihre Mail in die Kategorie Massenmails.

    Frau Künast hat sich insbesondere in der Antwort auf Herrn Näher vom 10.3
    ausführlich zu dem von Ihnen erwähnten Blog geäußert.

    Dort heißt es unter anderem: „Dabei ist es dieser Blog, der nur aus Hass
    und Rassismus besteht und das perverserweise als Kampf gegen Intoleranz
    ausgibt. Der Blog versucht nichts anderes, als den Islam und die Muslime
    im wahrsten Sinne des Wortes zu verteufeln.“

    Für weitere Informationen verweise ich Sie an die Antwort auf die Frage
    von Herrn Näher.

    Eine Fragenflut zu einem Thema wäre kontraproduktiv für die Akzeptanz
    unserer Seite durch andere Nutzer und die Abgeordneten. Wenn Sie dennoch
    weiter über das von Ihnen angesprochene Thema diskutieren möchten, dann
    wenden Sie sich bitte direkt an Frau Künast.

    Wir werden Frau Künast Ihre Nachricht aber zur Kenntnisnahme weiterleiten
    (ohne Ihre E-Mail Adresse).

    Den Moderations-Codex finden Sie unter: http://www.abgeordnetenwatch.de/codex .

    Mit freundlichen Grüßen,
    Judith Gehrke
    (abgeordnetenwatch.de)


    abgeordnetenwatch.de
    c/o Parlamentwatch e.V.
    Mittelweg 12
    20148 Hamburg
    Tel: 040 – 317 69 10 – 26
    Fax: 040 – 317 69 10 – 28
    email: info@abgeordnetenwatch.de
    http://www.abgeordnetenwatch.de

  30. #4 gnolf (11. Mrz 2008 15:06) @ #1 Harbi@Dar_al-Harb

    Wie kann es sein, dass solche Mehrfach-Verbrecher noch frei herumlaufen?

    Ganz einfach: Weil diese Typen bei der Polizei und vor dem Richter ihre übliche Mitleidstour abziehen … und die kommt anscheinend immer noch gut an.
    .
    .
    .
    deshalb kommen sie frei:

    “Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.” (Zitiert nach Gernot Facius, DIE WELT vom 06.10.2001 und Hans-Peter Raddatz: “Von Gott zu Allah”, Seite 349, Herbig Verlag, München, 2001).

  31. Der „Tagesspiegel“ schreibt:

    „Der 20-Jährige ist bereits mit mehreren Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Polizei bekannt. Er wurde noch am Tatort festgenommen. In der Vernehmung soll er ausgesagt haben: Er habe sich provoziert gefühlt von der Frau. Sie habe ihn begrapscht.“

    So weit isses in Deutschland schon gekommen. Deutsche Frauen begrapschen wehrlose türkische Männer auf offener Straße! Da muß sofort ein aus Bundesmitteln finanziertes Programm gegen den Sexismus deutscher Frauen aufgelegt werden!

  32. TAGESSPIEGEL

    Meine Versuche, klar positionierte Leser-Kommentare zu dem erwähnten Artikel zu posten, sind von dem zuständigen TSP-Zensor erfolgreich abgeblockt worden — keiner meiner Kommentare wurden veröffentlicht.

    Aufruf an alle: überhäuft den Tagesspiegel mit Kommentaren und Leserbriefen; vielleicht merken die dann ein wenig eher, woher der Wind künftig wehen wird!

  33. #33 Heiko (11. Mrz 2008 17:01) http://de.youtube.com/watch?v=msmerrKKwLQ

    Schaut Euch das mal an…das ist was aus lauter falscher Tolernaz auf uns zukommen wird.
    .
    .
    was für ein kluger kopf und so mitreissend.
    sie hätten auch einen affen mit turban auf die bühne stellen können und die musels hätten vor begeisterung die halle beben lassen.

  34. Glaubt ihr, die Kühnast fährt täglich in den BT mit U/Bus/Tram ? die wohnt in Neu-Kölln ? die lässt ihre Kinder (falls vohanden ? ) auf SChulen, wo der Auländeranteil 90% beträgt ? die lässt ihre Töchter (falls vohanden), in Schwimmbäder mit unerträglichen Verhältnissen gehen ?

    Es hat doch keinen Sinn, mit solchen Leuten zu diskutieren, ebenfalls hat der Dialog mit Muslim-Organisationen wie gerade geschehen (siehe auch Dr. Fest) keinen Sinn mehr —-

    Warum lernen wir nicht aus der Vergangenheit — die Politik der Beschwichtigung der Allierten — wohin hat die geführt ?? Erst kam Elsass, dann kam Österreich, dann kam Prag —- und erst als Polen kam, gabs den grossen Knall …… !!!

    WIESO LERNEN WIR NICHT AUS UNSERER UNRÜHMLICHEN GESCHICHTE ????????

  35. #37 True7 (11. Mrz 2008 17:14)

    Frau Künast ist, wie fast alle DressurelitInnen von Bürgerkrieg90/Grüne, kinderlos!

    Die Mohammedanisierung unserer Hochkultur werden weder sie noch ihre Kinder und Enkel erleben, das macht sie noch gefährlicher, weil sie nie Verantwortung für andere Menschen übernehmen mussten, diese 68er!

  36. Und noch ein Erdogan-Zitat: “Wo wir hinkommen, herrscht eine Zivilisation der Liebe.” ges. in Köln, im Februar 2008.

    Ich sags nicht gern, aber der Mann hat 100% recht, aber sagt mal wieder die wichtigere Hälfte des Satzes nicht.
    „, aber sobald wir da sind, ists damit vorbei“
    gehört da noch dahinter.

    Philippinen: Soldaten schützen Christen Nach mehreren Morden und Entführungen stehen Priester und Ordensleute auf der Philippinen-Insel Jolo unter Armeeschutz. Die Zukunft der Christen auf der zu 97 Prozent von Muslimen bewohnten Insel sehe düster aus, sagte der für Jolo zuständige Bischof Angelito Lampon.

    Solchen Leuten sollte Deutschland Asyl gewähren, denen steht das jedenfalls sehr viel eher zu, wie jemand aus dem Orient, der nicht an Christus glaubt.

  37. #37 True7 (11. Mrz 2008 17:14)
    Glaubt ihr, die Kühnast fährt täglich in den BT mit U/Bus/Tram ? die wohnt in Neu-Kölln ? die lässt ihre Kinder (falls vohanden ? ) auf SChulen, wo der Auländeranteil 90% beträgt ? die lässt ihre Töchter (falls vohanden), in Schwimmbäder mit unerträglichen Verhältnissen gehen ?
    .
    .
    .
    ich habe gelesen, dass frau r.kühnast weder verheiratet noch kinder hat.
    ausserdem liest man, dass sie anders „orientiert“ sei. was man auch immer darunter verstehen mag.
    der ganze grüne haufen ist anders „orientiert“
    scheint mir.

  38. @ 38 eurabier

    Danke für den Hinweis

    zu 39: Bin auch dafür, diesen christen Asyl zu gewähren, und zwar sofort, die sind in höchster Not !!!

    und es brennt wieder …

    Dienstag, 11. März 2008, 16:58 Uhr
    Disko-Kampf in Leipzig: Sporthalle in Brand Nach gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Türstehern und einer Gruppe von Südosteuropäern ist in Leipzig eine Sport- und Judohalle in Brand gesetzt worden. Laut Medienberichten sollen hier Mitarbeiter jener Security-Firmen trainiert haben, die sich am vergangenen Wochenende eine Straßenschlacht mit der ausländischen Gruppe geliefert hatten. Bei den Ausschreitungen in der Leipziger Innenstadt waren ein unbeteiligter 28-jähriger erschossen und der 37-jährige Chef einer Sicherheitsfirma durch einen Messerstich schwer verletzt worden.

    bild.de

  39. ach, wenn’s nur so einfach waere wie in der folgenden geschichte ….

    eine deutschen grossstadt hat ein taubenproblem. diese viecher scheissen alles voll und man wird dieser plage nicht herr.
    eines tages erscheint ein mann und macht dem buergermeister den vorschlag, dieses problem zu loesen und dafuer zu sorgen, dass alle tauben verschwinden. allerdings wolle er dafuer 5 millionen euro haben.
    der buergermeister nimmt das angebot an und am naechsten tag erscheint der mann mit einem vogelkaefig auf dem marktplatz. in dem vogelkaefig befindet sich eine rote taube. der mann laesst die rote taube frei, die sich sofort in die luefte erhebt und davon fliegt. alle anderen tauben schliessen sich ihr an und verschwinden. nach einiger kommt die rote taube alleine wieder zurueck und der mann sperrt sie wieder in den kaefig.
    der buergermeister ist begeistert. er zahlt die vereinbarte summe und sagt zu dem mann: eine frage habe ich noch. haben sie auch einen roten musel???

    kurze randbemerkung: die stadt ist sicherlich weder koeln noch muenchen …

  40. @#36 rechtsanvolt
    Na das Video ist ja der Hammer!
    Der sch… Konvertit darf sich freuen, am Tag des Gerichts…

  41. http://www.pi-news.net/2008/03/poettering-fordert-verhaltenskodex-von-medien/#more-7750

    Ein Freund schrieb an diesen „Ehrenkodexler“:

    Werter Genosse Pöttering,

    hier müssen Sie mit Ihrem Verhaltenskodex dringend wirksam werden:

    Der Berliner Tagesspiel muß sofort am europäischen Pranger gegeißelt werden.

    Ich gehe davon aus, daß die Redaktion ohne Ihre Zustimmung nachstehende Diffamierung von Kulturträgern veranlaßte.

    „Drei Tage nach dem brutale Mordversuch an einem Berliner meldet sich auch auch der Tagesspiegel mit einem einen längeren Beitrag zu Wort. Dort werden weitere Einzelheiten über das grausige Verbrechen offen gelegt,
    zum Beispiel dass das Opfer einen dreijährigen Sohn hat.

    „Wenn es für ihn gut laufe, dann müsse er nach dem Aufwachen lediglich wieder lesen, schreiben und rechnen neu lernen.
    Laufe es schlecht, bleibe er ein Pflegefall“ sagen die Ärzte über das Opfer.

    Für den Tagesspiegel ist das Verbrechen “unfassbar”.

    Das muß sofort gekodext werden.
    Kulturträger –Islam ist Frieden- dürfen nicht weiter so denunziert werden.

    Schließlich war das Opfer als deutscher Spießer wahrscheinlich selbst schuld. Der Freund Jessen (ZEIT) sollte mal wieder animiert werden.

    Bei der PAFEAC werden sich doch noch ein paar Millionen für den Qualitätsjournalismus locker machen lassen.

    Hat die Adenauer Stiftung auch schon Geld von dort erhalten um den „Dialog“ zu islamisieren?

    Der Tag wird kommen, an dem EIN Ruf durch Europa hallen wird: „Ihr Völker in Europa folgt der Spur des Geldes“!

    Das „anständige Europa“ zählt mit Sicherheit auf Sie.

    Hochachtungsvoll

  42. #13 Eurabier (11. Mrz 2008 15:36) Renate Künast von der Dressurelite Bürgerkrieg90/Grüne ist derweil über die Hetzseite “politicallyincorrect” berunruhigt, lässt sogar eine Anklage wegen “Volksverhetzung” prüfen!

    Wer im Glashaus sitzt,…
    Was einige Grüne an Volksverhetzung betreiben müsste eigentlich für eine lebenslange Haftstrafe ausreichen.

  43. LIEBE RICHTER, LIEBE STAATSANWÄLTE:

    Bitte diese „Leute“ IMMER
    SO HART WIE MÖGLICH BESTRAFEN & AUSWEISEN !!!

    ANSONSTEN EXPLODIERT UNSER LAND IN NAHER ZUKUNFT

    In Hagen wird es in kurzer Zeit zu bürgerkriegsähnliche Zustände kommen,die arme Polizei, siehe hier:
    http://fr-aktuell.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?em_cnt=1301605&sid=8304a077b0f0880b18a0026434315706

    „…Am heutigen Dienstag strahlt das türkische Fernsehen Sondersendungen über den Tod von Adem Özdamar aus. Seine Familie ließ den Leichnam für eine weitere Autopsie in die Türkei fliegen…“

  44. PI: „Eine Menge gesunder Menschenverstand – und es wird mehr“

    Nur zum Teil richtig. Es mag ja mehr werden mit dem gesunden Menschenverstand bzw. der ablehnenden Haltung gegenüber den Wegsehern und Verharmlosern quer durch alle Fraktionen, mehr werden mit denen, die diesen Islamquatsch langsam satt haben bis oben, aber es müsste mal jemand kommen, der diese Stimmungen kanalisiert und bündelt.

    PI könnte da hilfreich eingreifen. Politiker, die wegen ihrer konservativen Grundhaltung bei der Union in Ungnade gefallen sind, verweigern sich ja konsequent.

  45. #27 Tizian

    Drohungen, Entwürdigungen, Diebstähle, Ohrfeigen, Tritte und Beschimpfungen sind an der Tagesordnung und versetzen unsere Kinder in Angst und Schrecken.

    Nun mögen sich die Verantwortlichen ja aus dem moralischen Dilemma durch Nicht-Betroffensein herauswinden (bezeichnenderweise taucht bei den hier tagtäglich nachgewiesenen Opfer offenbar nie ein überregionaler Politiker aus Solidarität auf.) Aber dass nicht mal strategisch der volkswirtschaftliche Schaden betrachtet wird, den das Gemeinwesen erleidet, wenn Kinder nur unter Angst in die Schule können – weil in harmloseren Fällen Abzocke und in Schlimmeren die inzwischen alltäglichen Eskalationen passieren, will ich einfach nicht verstehen und akzeptieren. Wie kann eine Justizministerin es sich und anderen ernsthaft zur Lebensmaxime machen, bei rüpelhaftem Benehmen ‚mal eben den Waggon zu wechseln‘ – soll so eine Gesellschaft zu Wegläufern erzogen werden? Könnte ich umgekehrt meinem Kind in Neukölln anderes raten, als eben den Blick zu senken.
    Meistbetroffen ist zudem vermutlich eine Schicht von Deutschen bzw Non-Muslims mit Was-auch-immer-Pass, die entsprechende Sozialbauten und Soziale Einrichtungen dauerhaft und lebenslang mit der Parallelgesellschaft teilen müssen… Es wundert mich nicht, dass die Schicht unter Druck geraten sich nun affirmativ den offenbar stärkeren zuwendet und damit ebenfalls als gesellschaftliches Potential verloren geht.

  46. Man lese sich auch mal diesen Bericht aus der Taz zu den Geschehnissen in Leipzig durch.
    http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/aggro-leipzig/?src=AR&cHash=a0ea160d0a

    Für eine Grünen-nahe Zeitung schon sehr, sehr deutliche Worte.
    „Angefangen hat alles 2007 mit ein paar Hausverboten gegen ausländische Jugendliche, die sich in verschiedenen Etablissements geprügelt hatten und Drogen verkauften.“

    Scheint, daß langsam was in Bewegung kommt.
    An sich kein Wunder. Nach der Gewaltwelle gegen Busfahrer und U-Bahnfahrgäste und dieser Messerattacke am hellichten Tag hier in Berlin ist mittlerweile ordentlich Dampf im Kessel.

    Ich wette, ein Teil der Redakteure der TAZ, die ja in der Kochstraße an der Buslinie M29 ihren Sitz hat (das ist die, an der der Busfahrer letztens von zwei randalierenden Türken/Arabern in den Rücken gestochen wurde), sind schonmal Zeuge oder Opfer ihrer eigenen Lieblingsklientel geworden. Da wird man mit der Zeit sicher auch dort nachdenklich…

  47. Was die grünen Politiker angeht, weiß hoffentlich jeder aus welcher basiskommunistischen Ecke sie kommen. Das wirklich gefährliche ist, dass die Gründen ihre Wähler hauptsächlich aus einem akademischen Milieu rekrutieren, das weitgehend von der Realität des Alltags abgeschottet ist.

    Der Frust, der hier jeden Tag abgelassen wird, ist doch ein wunderbares Ventil! Frau Künast sollte sich bedanken bei PI bedanken! Da waren Fischer und Co. in den 70er Jahren kosequenter! Immer drauf auf den verhassten Staat, dann Karriere und gut versorgt in die Toskana! Gut gelaufen für den Herrn Professor!

    Vermutlich sind sich die meisten Schreiber hier nur in einem einig – der Islam stellt – trotz aller anderen Bekenntnisse – die Gefahr für den Bestand unseres Gesellschafts- und Wertesystems dar!

    Um das zu erhalten, sind die bestehenden Partei zu schwach, denn entweder wollen sie die Gefahren nicht sehen, beschwichtigen oder unterstutzen muslimische Migranten noch (Bündnis90/Grüne; c. roth kam der türkische freund abhanden, der Fraktionsvorsitzende in hessischen Landtag der Grünen Al-????)

    Die Linke hat vorgemacht, wie es gehen kann! Die Parteienlandschaft braucht eine glaubhafte Kraft rechts von der CDU!

    Der einzige Weg bleibt das Engagement in einer Partei oder die Gründung einer Partei!
    Selbst innerhalb von Parteien kann durch Anträge etc. zumindest das Establishment geärgert werden!

  48. #48 MrHally (11. Mrz 2008 18:02)

    LIEBE RICHTER, LIEBE STAATSANWÄLTE:

    Bitte diese “Leute” IMMER
    SO HART WIE MÖGLICH BESTRAFEN & AUSWEISEN !!!

    leider haben richter und staatsanwälte auch vorgesetzte und müssen mit den wölfen heulen.
    wenn ich mir unsere justiz so ansehe, denke ich mir: hilf dir selbst, dann hilft dir gott.

    „… Seine Familie ließ den Leichnam für eine weitere Autopsie in die Türkei fliegen…”

    wer das wohl zahlt?

  49. #49 Cklaus

    Politiker, die wegen ihrer konservativen Grundhaltung bei der Union in Ungnade gefallen sind, verweigern sich ja konsequent.

    Ist auch gut so. Die islamkritische Bewegung muss von der Mitte der Gesellschaft getragen werden. Nur so kann man was verändern.
    Islamkritik hat nicht unbedingt was mit „konservativ“ zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand. Das Eine bedingt nicht das jeweils Andere… 😉
    Es ist sozusagen m.E. sehr wichtig, die Islamkritik auf eine breite Basis zu stellen und aus der rechten Ecke rauszuholen. (Nicht aus der ganz rechten, die Nazis finden ja den Islam wegen seines völkischen, antisemitischen und extrem traditionsbewussten Charakters ja geradezu vobildlich)

  50. Autopsie, lol. Wir wissen ja alle wie international führend die Türkei in medizischer Hinsicht ist. Aber in dem Fall schadets ihm auch nicht mehr, wenn sich die Metzgerin weder die Hände wäscht, nochdie Ärmel hochstülpt.

  51. „Der 20-Jährige ist bereits mit mehreren Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Polizei bekannt“
    Na, wer hätts gedacht. Ich möchte nur noch k***, jeden Tag nur noch k***. Und einmal mehr wird der „Vorfall“ als Einzelfall von den Multi-Kulti-Verfechtern schöngeredet.

  52. P.S.: Man sollte ENDLICh dieses ganze verdammte straffällig gewordene Muselgesindel ohne Wenn und Aber ausweisen, so kann es nicht weiter gehen. Irgendwann ist Schluß mit kuscheln.

  53. Zensur beim Tagesspiegel

    So liberal, wie hier teilweise geschildert, ist die Politik des TSP dann doch nicht — die Anzahl der Leser-Kommentare zu o.g. Artikel hat sich gerade von 45 auf 42 verringert. Man darf raten, welche Art von Kommentar der Zensur zum Opfer gefallen ist — ausschließlich kritische Beiträge, die die ‚Migranten‘-Gewalt beim Namen nennen. Weiterhin blockt der TSP alle Versuche ab, Klartext zu reden: Die Täter als Türken und vor allem Araber zu bezeichnen, geht im TSP-Forum gar nicht, da kommt sofort die Schere des Zensors ins Spiel.

    Macht dem TSP Dampf, dass er den Feind beim Namen nennen muss!

  54. #49 Cklaus

    Jörg Uckermann, der langjährige Vorsitzende der Ehrenfelder CDU hat zugesagt, am 20. Septemer auf dem Anti-Islam-Kongress zu sprechen.

    Ausserdem ist er wohl mit sodortiger Wirkung aus der CDU ausgeteten und tritt nun für eine aufstrebende kölner Bürgervereinigung an. 😉

  55. Die ganze Sache mit der Araber- und Türkenkriminalität hat aber einen Vorteil:

    die Glaubwürdigkeit der linksgrünen Dressureliten wird immer mehr angekratzt.

  56. Zensur beim Tagesspiegel

    Das gibt’s nicht: jetzt sind es nur noch 38 Kommentare! (19:18)

    Hat jemand die Möglichkeit, diesen Vorgang zu rekonstruieren; d.h. festzustellen, wann welcher Kommentar gelöscht wurde? Das müsste man denen um die Ohren hauen und vor allem öffentlich machen.

  57. #64 Puvogl

    Ich denke nicht, dass hier im Minutentakt irgendwelche Statusberichte über die Zensur beim Tagesspiegel nötig sind!

  58. Beim TSP liest jemand mit hier und reagiert offenbar zeitnah. Lassen wir uns das gefallen? Überschwemmt den TSP mit Kommentaren!

  59. @reconquista

    Doch, genau hier und in dieser Minute findet die Manipulation der öffentlichen Meinung statt.

  60. HASS ist das einzige Gefühl, was ich noch gegenüber diesem mohammedanischen Abschaum und ihrer grünlinken Paladine, angeführt von solchen zynischen Ignoranten wir Fatima Roth, Stroebele und Künast, empfinden kann.

  61. Der Kommentarbereich im Tagesspiegel ist lustig. Die Wörter „Ausländer“ „Türke“ oder „Moslem“ sucht man vergebens. Hervorragend zensiert Genossen!

  62. #21 defective.dhimmi
    Ich fuehl mich wie eine Zeitbombe Leute und ich bin selber nicht mal ethnisch Deutsch.

    —-

    Mein lieber Freund, mir gehts ähnlich wie Dir. Ob Deutscher oder nicht, spielt keine Rolle, wenn wir nach den gleichen Werten leben wollen. Auch ich trage Haß in mir, obwohl ich es eigentlich nicht will und ich an Jesus Christus glaube. Aber täglich diese Meldungen und sie reißen nicht ab. Ganz im Gegenteil, es wird immer schlimmer.
    Der Islam ist für mich , „der Teufel auf Erden“, den es heißt zu bekämpfen. Eine Religion, die keine ist, und nur Elend und Leid verbreitet hat keine Existenzberechtigung.

  63. #31 gunther82
    wie ich schon sagte, Meinungen oder Fragen denen man argumentativ mangels intellektueller Ausprägung nicht dienlich sein kann versucht man am besten zu verbieten.
    Kommt vielleicht bald noch in der Mathematik, wenn ich nicht weiß wie ich zu einem Ergebnis komme, verbiete ich die Aufgabenstellung.
    Sagt doch alles über das geistige Niveau vornehmlich linker Politiker aus!
    Wie war das? „Die Intelligenz sitzt links“?
    Aus meiner Sicht eine Fehlinterpretation des Umstandes, dass nur wer sich Intelligenz leisten konnte auch arrogant genug war sich eine linke Meinung zu leisten. Leider haben weitaus weniger das Angebot der Intelligenz als die Wahrnemung einer abstrusen Meinung genutzt, wie die gute Frau hier exemplarisch zeigt!

  64. Ich kann es langsam nicht mehr hören. Ständig wird jemand von so einem Ali oder wie die alle heißen attackiert und der bekommt keine gerechtfertigte Strafe, obwohl schon seit langem als Gewalttäter bekannt?!

    Was wir in Deutschland brauchen, ist eine neue Partei, die rechts von der CDU orientiert ist und die ich aber auch noch als demokratisch denkender Mensch guten Gewissens wählen kann.

  65. #63 Puvogl
    Achwas, in unserem Grundgesetz steht doch ganz klar „Zensur findet nicht statt“ wie auch viele andere schöne Dinge die so sein sollten wie sie aber nicht sindIch sags ja immer wieder: 1933 lässt grüßen!
    75 Jahre ist ja auch so ein jubiläumsträchtiger Zeitraum!

  66. #1 Harbi –> guter Name 😉
    #2 Phygos „Sudden-Jihad-Syndrom“ –> genau! Guter Begriff! Selbst erfunden, oder LGF-Leser? 😉
    #5 (Moshe)dayan –> Weiterhin könnte man aus Deinen ausführungen schließen, dass sie keine Angst haben. Pervers ist: Was fangen wir mit Menschen an, die nur durch die Faust im Nacken zu kontrollieren sind? Perspektive für D. = 0!
    #12 MozartKugel –> Sie müssen das Selbe leisten, wie wir, aber durch ihre Kultur mangelhaft auf unsere Welt vorbereitet, betrachten sie alle Anforderungen unserer Kultur als Infragestellung ihrer „Ehre“ und Identität. Plus die kulturell imanente Selbstigmatisierung.
    #19 True7 –> Ich glaube auch, dass eine offene Konfrontation unausweichlich wird, wenn die Politik nicht bald einschneidende Maßnahmen ergreift.
    #20 TheDoctor –> Das Deckmäntelchen der Religion scheint für die Richter des BVerfG (siehe: Udo di Fabio im SPON-Interview) momentan das höchste Gut zu sein. Vor diesem Hintergrund werden leider noch deutlich heftigere Dinge in D. geschehen müssen, bis die obersten Richter umdenken werden. Und wie wir täglich erleben, Richter denken äußerst langsam um.
    #21 defective.dhimmi –> Kenn‘ ich. Bringt nix. Kauf PI-Aufkleber und papp sie irgendwo hin. Es wird noch ein Weilchen dauern, bis wir Mainstream sind.
    #22 realityreloaded –> Wir erinnern uns: Der Chefredakteur ist selbst mit seiner Familie Opfer einer solchen „S-Bahn-Situation“ geworden. Leider schlafen große Verlage in D. immer noch. Die größte schlafende Gruppe: Der WAZ-Konzern. (WAZ, NRZ, Rheinische Post und viele andere) – Diese Gruppen müssen wir aufwecken (inklusive dem GEZ-TV)! Eine Herkulesaufgabe, doch wir stehen nicht mehr bei null, langsam aber sicher geht es voran. Leider besonders durch die Opfer. Die sollten wir nicht vergessen.

    Ein Vorschlag zur Güte: Einfach mal eine Menge Staatsfeinde ausweisen. Ein Guter Anfang wäre, alle radikalislamischen, 27.000 Mitglieder von Milli Görüs morgen auszuweisen. OK- Montag allerspätestens! Das wäre ein Signal, das alle verstehen würden.
    Als man damals den kriminellen Intensivtäter „Mehmet“ aus München in die Türkei auswies, waren die Straftaten ein halbes Jahr lang niedrieger, weil sich unsere muslimisch sozialisierten KultBer. mit der Bereicherung zurückhielten. Ganz einfach. Druck erhöhen, Integrations-Sog verstärken – mit eiserner Hand zupacken und gleichzeitig klarmachen, dass die deutsche Kultur anzunehmen nur Vorteile bringt.

    Wir haben eine Kultur in der der Wissenswerwerb und Bildung einen hohen Stellenwert besitzen, DIE NICHT. Mit anderen Worten: Wir haben eine ganze Menge zu anzubieten, nämlich das Rezept für Erfolg und Zufriedenheit in einer modernen Welt! Eine Tatsache, die uns mit Stolz erfüllen sollte.

  67. Obwohl s hier eigendlich nicht hinpasst: mal was Lustiges:
    Ein Mann geht in eine Disco und hat ein T-Shirt an, auf dem steht: Türken haben 3 Probleme
    Ein Türke kommt auf ihn zu und fragt: Ey, was iss das für´n Scheiß?!
    Der Mann antwortet: Siehst Du, das ist euer erstes Problem, ihr seid viel zu neugierig. Der Türke geht wieder und kommt nach ein paar Minuten mit einem Kollegen wieder und die beiden schubsen den Mann herum. Der Mann antwortet: Siehst Du, das ist euer zweites Problem, ihr seid viel zu aggressiv.
    Die Türken ziehen ab und der Mann trinkt sein Bier aus, tanzt noch eine Stunde und geht dann aus der Disco raus. Draußen warten die Türken mit fünf Mann, alle ziehen Messer.
    Er: Seht ihr, das ist euer drittes Problem, ihr kommt mit Messern zu einer Schiesserei

  68. #73 skinner

    Wie war das? “Die Intelligenz sitzt links”?

    Intelligent sein und Links zu sein ist ein unauflöslicher Widerspruch!
    Wer wirklich intelligent ist, der versteht, dass er nicht links sein kann.

  69. „Der 20-Jährige ist bereits mit mehreren Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Polizei bekannt.“

    Es ist unbegreiflich wieso Täter nach einer schweren Körperverletzung noch frei herumlaufen.
    Angenommen das Messer wäre „nur“ ins Bein gestossen worden und nicht in den Kopf, dann wäre es wieder „nur“ eine gefährliche Körperverletzung gewesen. Der Täter wäre wieder nur mit einer Verwarnung davon gekommen.
    Wie soll der Täter sich denn ueberhaupt ändern, wenn Straftaten keine Konsequenzen mit sich ziehen.
    In meinen Augen ist der Richter Hauptschuld an dieser Tragödie.
    Der Täter war kein Unbekannter und hat wahrscheinlich nur die Grenzen gesucht.

    Mit Messer drohen, jmd. verletzen ausrauben usw. hatte offentsichtlich keine Konsequenzen nach sich gezogen.
    Was soll dann schon an einem Stich in den Kopf so schlimm sein?

    Dieses ständige Augen zu dreucken der Richter, kostet beinahe täglich Menschenleben.

    Die Justiz muss mal wieder zurueck zu seinen Wurzeln finden.
    Die Jutiz soll die Menschen schuetzen und Täter bestrafen.
    Zur Zeit kommt es mir so vor, dass die Justiz nur noch das zweite macht. Sie lässt es so lange laufen bis man an einer Bestrafung nicht mehr herumkommt. Das kostet Menschenleben!

  70. Bei all den verständlichen Forderungen hier, dass solche Subjekte eingebuchtet gehören, möchte ich daran erinnern:

    In Berlin ist derzeit im Kittchen kein Zimmer frei –

    die Berliner Knäste sind überbelegt!

    Es bleibt nur noch Sibirien.

  71. Der Vorfall hat für mich nichts mehr mit Religion oder kulturellem Hintergrund zu tun. Das war einfach eine das menschliche Leben zutiefst verachtende Tat die jemand nicht aus religiösen Motiven oder ähnlichem beging sondern wahrscheinlich vielmehr weil ihm die Achtung vorm Leben anderer fehlt.Mein Mitgefühl gilt dem Opfer nebst seiner Familie

  72. rot-ddr-grün wissen doch wer ihre wähler sind…und wer beisst denn die hand die einen füttert?

Comments are closed.