Eine Untersuchung der israelischen Armee nach mehren international publizierten Vorwürfen, die Israelis hätten in Gaza absichtlich Zivilisten getötet (PI berichtete hier und hier), hat ergeben, dass es sich in allen Fällen um Falschanklagen gehandelt hat, die erfunden wurden, um dem Image Israels zu schaden. Die beiden Unteroffiziere, von denen die ursprünglichen Anschuldigungen stammten, können unmöglich gesehen haben, wovon sie berichten.

Ihre Anklagen beruhten auf bloßen Gerüchten. Auch die weiteren Beschuldigungen haben sich im Lauf der Untersuchung als Erfindungen erwiesen. Nur leider waren die linken Medien so geil darauf, anti-israelische Propaganda zu verbreiten, dass sich die sowieso schon in den Köpfen verwurzelte Idee von den bösen Juden in den Köpfen weltweit bereits unwiderruflich bestätigt hat. Hinter den meisten Manipulationen stecken „palästinensische Quellen“ und oft genug auch die UNO, die sich immer wieder willig gegen Israel instrumentalisieren lässt.

(Spürnase: Renate)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

42 KOMMENTARE

  1. Ich hab gestern schon die Jerusalem Post dazu gelesen. In unseren Medien kommt sicher nichts mehr davon, nur die erfundene Meldung, die betrug in meiner Heimatzeitung aber 1/3 Seite.

  2. #4 johannwi (25. Mär 2009 22:24)

    Die Beweise gegen den mutmaßlichen Kinderporno-Händler bzw. “Verbraucher” Tauss (SPD-MdB)sind immer erdrückender:

    Hat nicht Brigitte Zypries (SPD) gesagt, daß auch bei Kinderpornographie der Eigenbedarf straffrei sein sollte?

  3. Das war doch von Anfang an klar!

    Nun ist der Papst und die Katholische Kirche wieder dran.

    Papst ist ein Schwulund …

    Olmert hat ein Mädchen vergewaltigt und …

    IDF hat unschuldige Hamas-Kämpfer beleidigt und …

    Die Israelis sind Monster und haben Brot gegessen und …

    Es steht wohl schlecht um die Linken!

  4. Ob sich jetzt unsere „Qualitätsmedien“ dazu herablassen eine Entgegnung zu bringen? Von einer Entschuldigung möchte ich jetzt nicht sprechen.

    Den korrupten und offensichtlich mohammedanisch unterwanderten Sauhaufen UNO sollte man sofort auflösen und die komplette oberste Etage vor ein Gericht stellen.

  5. Das Märchen vom „Phosphoreinsatz“ wird damit „bewiesen“, dass auf einigen Fotos spektakuläres Feuerwerk von Infrarot-Täuschkörpern zu sehen ist.

    Diese dienen der Ablenkung von IR-gesteuerten Fla-Raketen. Werden diese von z.B. tieffliegenden Hubis eingesetzt, fallen solche „Flares“ oft noch brennend zu Boden. Wird ein Mensch getroffen,ist das Pech.

    Ein Einsatz gegen Gebäude wie die landestypischen Betonbauten wäre völlig „unökonomisch“, ja wirkungslos, denn diese Burgen brennen an sich nicht und die Flares können niemals ein solches Dach oder eine Wand durchschlagen, um innen etwas in Brand zu setzen. Und gegen „lebende Ziele“ gibt es viel wirksamere und billigere Mittel.

    Die Guties wollen belogen werden, und das können die Alis aus aller Welt perfekt…

  6. Was wiederum beweist, dass es inzwischen wieder den harten Antisemitismus gibt, der langsam zur Normalität wird. Das ganze Links- und Rechtspack gehört in Erziehungscamps, um am eigenen Leibe mal zu erleben, was die Auswirkungen von dummem Gequatsche und Antisemitismus ist. Alle „Journalisten“, die in dieser Weise berichtet haben, sollte ein lebenslanges Berufsverbot verordnet werden und obendrein ein strafrechtliches Verfahren nach bundesdeutschen Gesetzen, die es ja gegen Volksverhetzung gibt.

  7. Man muß die Lügen oft genug wiederholen, dann glaubt am Ende
    jeder dran.“

    Joseph Goebbels

    Der Meister der Propaganda hat es vorgemacht.

    Man sieht, mit wem man es zu tun hat.

  8. …Two central incidents that came up in the testimony, which Danny Zamir, the head of the Rabin pre-military academy presented to Chief of Staff Gaby Ashkenazi, focus on one infantry brigade. The brigade’s commander today will present to Brigadier General Eyal Eisenberg, commander of the Gaza division, the findings of his personal investigation about the matter which he undertook in the last few days, and after approval, he will present his findings to the head of the Southern Command, Major General Yoav Gallant.

    Regarding the incident in which it was claimed that a sniper fired at a Palestinian woman and her two daughters, the brigade commander’s investigation cites the sniper: “I saw the woman and her daughters and I shot warning shots. The section commander came up to the roof and shouted at me, ?Why did you shoot at them.’ I explained that I did not shoot at them, but I fired warning shots.”

    Officers from the brigade surmise that fighters that stayed in the bottom floor of the Palestinian house thought that he hit them, and from here the rumor that a sniper killed a mother and her two daughters spread….

    Die Geschichte von den angeblichen Greultaten der IDF war eine Ente, was auch hier bestaetigt wird:

    http://www.camera.org/index.asp?x_context=2&x_outlet=35&x_article=1647

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/130616

  9. Ich hab gestern schon die Jerusalem Post dazu gelesen. In unseren Medien kommt sicher nichts mehr davon, nur die erfundene Meldung, die betrug in meiner Heimatzeitung aber 1/3 Seite.

    @ (#1) GrundGesetzWatch (25. Mär 2009 22:08)

    Der Kölner Stadt-Anzeiger hat anscheinend inzwischen doch gemerkt, daß die ursprünglichen Meldungen nicht so zuverlässig waren.

    [….]Zweifel an den Berichten

    Im selben Maße gilt es jedoch, die Streitkräfte nicht öffentlich vorzuverurteilen. Nach den ersten Berichten über die Aussagen von Rekruten in einer Militärakademie wachsen inzwischen die Zweifel. Manche Berichte beruhen offenbar ausschließlich auf Hörensagen. Einige Soldaten haben darüber hinaus augenscheinlich stark übertrieben. Andere Soldaten haben über denselben Kampfeinsatz ganz andere Zeugnisse abgelegt. [….]

    http://www.ksta.de/html/artikel/1233584165008.shtml

    Paulchen

  10. Was einmal geschrieben wurde und viele Leute erreicht hat, so wird es geglaubt; ob es der Wahrheit entspricht ist zweitrangig, da die Leute sich das Denken gerne mal abnehmen lassen und zu faul sind, etwas zu hinterfragen, was eigentlich gar nicht stimmen kann.

    Das Problem der Israelis ist, dass sie u.a. jegliche falschen UN-Berichte und Medienberichte mit Fakten der Lüge überführen müssen, im gegensatz zu den Palis und auch der UNO, die einfach mal so Anschuldigungen rausrotzen und auch wenn sie falsch sind, sich nicht zu rechtfertigen brauchen.

  11. Ich wußte von Anfang an, das dieses Ganze ein Fake war, eine Intrige von Seiten des linken Seminarleiters Dani Zamirs, leider ist das Kind in den Brunnen gefallen oder glaubt ihr, daß von Seiten unserer Qualitätsmedien auch nur irgendeine Entschuldigung kommt ? Die Vergangenheit hat es zu oft schon gelehrt, Stillschweigen ist jetzt angesagt, bei Otto Normalverbraucher aber bleibt im Gehirn: Da war doch etwas, da hat Israel doch schon wieder………..

    und JA…..
    #9 OV Fotograf (25. Mär 2009 22:36) Was wiederum beweist, dass es inzwischen wieder den harten Antisemitismus gibt, der langsam zur Normalität wird.

    Genau das hat sich mit der Schmutz – Kampagne wieder mehr als deutlich herausgestellt, ich lese seit Tagen die Kommentare der einzelnen Ausgaben und es erschreckt……..Es passt alles zusammen, man braucht wieder einen Sündenbock……

    Mehr denn je benötigt Israel unsere moralische Unterstützung. So werden für die „Mauer“ die dafür gesorgt hat, daß es FAST keine Selbstmordattentate mehr gab, witzige Sprüche gesucht…….lest einfach mal

    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2009/03/25/die-mauer-muss-bleiben/

    und diese Petition verbreiten und unterschreiben:

    http://www.petitiononline.com/mod_perl/signed.cgi?tap12009&1

    Shalom und gute Nacht

    Nun haben wir also den erwarteten Kommentar von Tobias Kaufmann, der erst nach Anmahnung kam.
    „Die gerechteste Armee der Welt“, meint der Kommentator und erdreistet sich sogar zu behaupten, das würde auch von Palestinensern so gesehen.
    Diese Mörderbande, die gezielt Infrastruktur und Wohnhäuser bombardiert, unschuldige Menschen tötet und dazu beiträgt, daß Israel den Gaza als großes KZ abschotten kann, nur weil dort die Hamas demokratisch gewählt wurde, ist zu verurteilen.
    Wir kennen das noch aus alten Zeiten. Die Wehrmacht wurde auch distanziert von den Gräuel der Nazis betrachtet, bis die Mitwirkung an Verbrechen aufgedeckt wurde.
    In Israel soll die Armeee jetzt untersuchen! Die Täter als Richter? Das ist geradezu lächerlich.

  12. der letzte Abschnitt war ein Kommentar aus dem Kölner Stadtanzeiger sorry, ist schon spät……..und der war noch harmlos im Gegensatz zu förmlichen Hassausbrüchen bei einigen anderen Online Zeitschriften.

  13. @ Zahal

    Immer mehr Leuten wird schlecht, wenn sie sich mal mit Organisationen wie UNO oder auch EU beschäftigen.

    Leider ist es schwierig Leute mal dazu zu bewegen, sich zu informieren, was die UNO/EU usw. eigentlich für verwirrende, kontraproduktive Projekte am Start haben.

    Die EU will uns vernichten und die UNO will sowohl uns, als auch die EU vernichten, Israel sowieso.

    Ich hätte mir niemals träumen lassen, als ich noch klein war, dass die UNO böse sein könnte, ich dachte an sowas wie die Föderation bei Star Trek, aber weit gefehlt.

    Lord Vader, arise!

  14. Zitat des Tages:

    Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

    George Orwell, im Nachwort zu „Farm der Tiere“

  15. @ #2 MadMax

    Man kann eine Lüge noch so oft wiederholen, sie wird nicht zur Wahrheit.

    Ob Wahrheit oder Lüge spielt doch überhaupt keine Rolle!

    Mann – betrachte mal die Realität! Ob irgendetwas echt oder erfunden ist, ist sowas von scheissegal!

    Das einzige was zählt, ist das, was die Leute glauben !!! Also quasi: der Glaube zählt!

    Wahrheit oder Lüge ist eine akademische Frage; die hat im Leben noch NIE eine Rolle gespielt und wird es auch nie!

    Allein der Glaube zählt!! Und wenn die Leute glauben, daß Israelis Kinder fressen, dann ist DAS die definierte Realität!

    Man muss sich das reale Funktionieren der menschlichen Spezies einmal genauer anschaun! Und daraus die Lehren ziehen, wie man Menschenmassen zu behandeln hat, um diese zu lenken! Dafür ist der Glaube DAS zentrale Element!

    (Und Glaube hat nichts mit irgend einem Gott zu tun!! Alle Aussagen, die man nicht persönlich überprüfen kann und damit auf Dritte angewiesen ist, ist ein Glaube! Und weil die persönlichen Testmöglichkeiten verschieden sind, ist jeder persönliche Glaube verschieden. Bsp: E=mc^2 Jeder glaubt, das ist korrekt, aber wer hats schon mal persönlich überprüft und kann deshalb von Wissen sprechen???)

  16. Eine Richtigstellung und eine Entschuldigung wird es wohl von seiten unserer Qualitätsmedien und Journalisten nicht geben. Die hoffen sogar, dass in den Köpfen der Menschen die Erstmeldung von den von Israelis verübten Gräueln hängenbleibt. Wir schon was dran gewesen sein.

  17. @ #20 Denker „Allein der Glaube zählt!! Und wenn die Leute glauben, daß Israelis Kinder fressen, dann ist DAS die definierte Realität!“

    Richtig. Und wenn die Leute glauben, der Islam an sich sei Böse, dann isr DAS die definierte Realität.

  18. Eins muß man deutlich erwähnen, der Tobias Kaufmann vom Kölner Stadt-Anzeiger hat sich nicht von allein zur Überarbeitung seiner einseitig nachgeplapperten Berichterstattung über Israel bewegt. Da bekam er schon von verschieden Seiten Anregung dazu.

    http://heplev.wordpress.com/2009/03/25/israels-moralischer-tsunami/

    Leider wird die überarbeitete Nachrichten-Ware nicht so aufmerksam, wenn überhaupt, wahrgenommen wie die die frische Nachrichten-Ware.

    Paulchen

  19. Weil uns allen über ARD und ZDF die Aussage der beiden Unteroffiziere zu bester Sendezeit in den Hauptnachrichten als unbesrittene Wahrheit untergejubelt wurde (unterlegt mit Bildern von sterbenden Babys aus dem Archiv), ist es extrem wichtig, dass es Medien wie PI gibt, die über die andere Seite berichten.

    Auch wenn die gesylten, „Edeljournalisten“ (besser Volkspädagogen mit journalistischem Werkzeugkasten, deren Löhne von uns allen GEZahlt werden) uns hochprofessionell Scheiße erzählen, wird in vergleichbarem Format auf eine Richtigstellung verzichtet.

    So bleibt deren Wahrheit beim dafür zahlenden Trotteldeutschen hängen. Mehr will man ja garnicht. Massenmedien wurden politisch missbraucht und werden es noch heute.

    Ich frage mich nur, wie sich diese Journalisten in diesem ideologischen Spiel fühlen, wenn sie morgens in den Spiegel sehen…

    Wer nicht selbst von dieser Volkspädagogikideologie überzeugt ist, der lässt sich seinen journalistischen Anspruch eben mit genügend Kohle betäuben.

    Bravo!

    sapere aude

  20. Mir fällt da wieder ein alter Spruch ein:
    „Das erste was in einem Krieg stirbt ist die Wahrheit.“
    Das es in so einem Krieg „unschuldige“ Opfer gibt (gewollt oder ungewollt) sollte jeden klar sein. In einem Krieg wird es immer „unschuldige“ Opfer geben.

  21. Das Internet ist ein ziemlich großer Feind des Systems.

    Jetzt wird natürlich das Internet besser überwacht wegen Kinderpornos, ist klar.

    Was einhergeht zählt natürlich nicht.

  22. Diese Verbrecher in Berlin sollte man echt pensionieren.
    Vielleicht sogar zur Verantwortung ziehen, für die Scheiße, die uns vermittelt wurde und wird?

    Israel hat es echt nicht leicht mit solchen ‚Alliierten‘ wie der EU und UNO; von der BRD ganz zu schweigen.

    Warum haben wir eigentlich überall soviele Holocaust-Mahnmale rumstehen?
    Gelten die nur für Schwule?

  23. #7 Wienerblut (25. Mär 2009 22:30)

    Die ZEIT Nr.14 vom 26.03.2009 Seite 5

    Gisela Dachs stellt Fragen an Philosophen? Moshe Halberthal.

    Entweder sind diese Fragen vor einer Woche gestellt worden, oder neuere Erkenntnisse werden bewusst ignoriert.

    Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

  24. #18 Mistkerl (26. Mär 2009 02:36) @ Zahal

    Immer mehr Leuten wird schlecht, wenn sie sich mal mit Organisationen wie UNO oder auch EU beschäftigen.

    Sag das mal den Medien, bei denen geht die Hexenjagd unverdrossen weiter…….ich habe gegooglet, weil ich wissen wollte, ob sich IRGENDEINE Nachrichtenagentur, die ja so schnell bereit waren, die israelische Armmee mit Schmutz zu bewerfen, zu den Anschuldigungen stellt, Ergebnis !!!!!! NULL.

    Dafür findet man „Andere“ Nachrichten:

    Human Rights Watch wirft Israel vor, während der Gaza-Offensive Phosporwaffen gegen Zivilisten eingesetzt zu haben. Die israelische Armee habe damit Kriegsverbrechen begangen.

    Obwohl bewiesen ist, daß Phospor nur als Leuchtmittel benutzt wurde.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/464511/index.do?_vl_backlink=/home/politik/index.do

    Es wird weiter gegraben:

    Waffen für Gaza – 26.03.2009, 10:51
    Israel SOLL im Sudan Lastwagen mit einer angeblichen Waffenlieferung für die Palästinenser bombardiert haben – zahlreiche Menschen sollen dabei getötet worden sein.

    Gestern noch las ich, daß es US-Einheiten gewesen sein SOLLEN, heute sind es wieder die Iraelis……..mal abgesehen davon, daß ich es als gutes Recht empfinde, Waffenlieferungen abzufangen.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/410/463022/text/

    Menschenrechte kann man nur vertreten, wenn man selbst Menschenrechte beachtet……..die UNO hat diesen Anspruch nicht.

  25. #22 Rudi123 (26. Mär 2009 09:42)

    Wenn Sie den Koran, die Hadithen und die Scharia mal lesen(Durcharbeiten, nicht nur überlesen) würden, wüsten Sie, daß das Böse im Islam nicht nur definiert sondern erlebte und geschriebene Realität ist.

    Übrigens, wenn Sie den Koran nach zwei Suren weiter ungerührt lesen können, dann empfehle ich ihnen, einen SensibilitätsKurs.

  26. nicht daß ihr meint, ich spinne:

    24. März 2009, 16:50
    Angeblich 39 Tote bei US-Angriff auf Gaza-Waffenschmuggler, 17 Fahrzeuge sollen bei Bombardements zerstört worden sein
    ——————————————————————————–
    Kairo – Im Sudan sollen Ende Jänner durch eine Luftangriff 39 Schmuggler ums Leben gekommen sein, die Waffen an die Palästinenser im Gazastreifen liefern wollten. Die unabhängige ägyptische Tageszeitung „Al-Shorouk“ berichtete am Dienstag unter Berufung auf anonyme Informanten, die US-Armee habe den Konvoi der Waffenschmuggler in der Wüste nordwestlich von Port Sudan bombardiert und dabei 17 Fahrzeuge zerstört. Die sudanesische Regierung, die mit der radikal-islamischen Palästinenserorganisation Hamas sympathisiert, hat bisher nichts über einen derartigen Angriff verlauten lassen. Auch von der US-Armee liegen keine entsprechenden Informationen vor.

    http://derstandard.at/?url=/?id=1237228242432

  27. [….] Man kann eine Lüge noch so oft wiederholen, sie wird nicht zur Wahrheit.
    Ob Wahrheit oder Lüge spielt doch überhaupt keine Rolle!
    Mann – betrachte mal die Realität! Ob irgendetwas echt oder erfunden ist, ist sowas von scheissegal!
    Das einzige was zählt, ist das, was die Leute glauben !!! Also quasi: der Glaube zählt!
    Wahrheit oder Lüge ist eine akademische Frage; die hat im Leben noch NIE eine Rolle gespielt und wird es auch nie!
    Allein der Glaube zählt!! Und wenn die Leute glauben, daß Israelis Kinder fressen, dann ist DAS die definierte Realität!
    Man muss sich das reale Funktionieren der menschlichen Spezies einmal genauer anschaun! Und daraus die Lehren ziehen, wie man Menschenmassen zu behandeln hat, um diese zu lenken! Dafür ist der Glaube DAS zentrale Element!
    (Und Glaube hat nichts mit irgend einem Gott zu tun!! Alle Aussagen, die man nicht persönlich überprüfen kann und damit auf Dritte angewiesen ist, ist ein Glaube! Und weil die persönlichen Testmöglichkeiten verschieden sind, ist jeder persönliche Glaube verschieden. Bsp: E=mc^2 Jeder glaubt, das ist korrekt, aber wer hats schon mal persönlich überprüft und kann deshalb von Wissen sprechen???)

    @ (#20) Denker (26. Mär 2009 06:54)

    Manche Menschen glauben, sie wären völlig neutral, sie würden ohne Glauben auskommen, und rümpfen ihre Nase über die anderen Menschen, die sich zum biblischen Gott bekennen.

    Welcher Mensch hat schon keine religiöse Schublade? Viele Menschen geben sich ein unreligiöses, neutrales, moderates gebildetes Image. Wenn man ihnen aber zuhört, dann erkennt man oft an ihrem Vokabular, daß sie gar nicht so unreligiös sind. Da kommt so manche dubios religiöse Kiste zum Vorschein. Da hört man so Ausdrücke wie „toi-toi-toi“ (bedeutet Teufel-Teufel-Teufel), man hört daß sie sich für Horoskope, bzw. Wahrsagerei interessieren, auch per Kartenlegen, oder in der esoterischen, bzw. okkulten Schublade vertraut sind. Und wenn man sie wegen ihrem Autogenem Training, ihrem Yoga oder ihrem Feng-Shui anspricht, dann flüchten sie in Ausreden, denn sie sind offiziell unreligiös, aber sie wollen „positiv denken“.

    Feng-Shui – „wenn Politiker hinten reingehen“, das nur als Beispiel:

    http://www.youtube.com/watch?v=pXwgpwPOcCw&feature=PlayList&p=A79CEA3D2CA97833&playnext=1&playnext_from=PL&index=5

    Aber die Leute kommen mit den verschiedenen Glaubens-Realitäten auf Tuchfühlung, und können, auch wenn nur unbewußt, Unterschiede erkennen.

    Paulchen

  28. #27 Mistkerl (26. Mär 2009 12:05)

    Die schlimmsten Heuchler repräsentieren den Zentralrat der Juden.

  29. #33 Jeremias (26. Mär 2009 12:58) #27 Mistkerl (26. Mär 2009 12:05)

    Die schlimmsten Heuchler repräsentieren den Zentralrat der Juden.

    Das mag eben DEIN Glaube sein, wenn es den Zentralrat NICHT geben würde, hätte der allgemeine Judenhass schon sehr viel weitreichende Früchte getragen.

    Hinter jedem dieser Menschen steht ein Schicksal, niemand kann aus seiner Haut.

  30. @ #33 Jeremias

    Funktionäre waren immer die schlimmsten Verbrecher.

    Immer schön mahnen, beim ZDJ, aber eigentlich auf Israel scheißen, da es ja auch wo anders Juden gibt…

  31. Israel wird immer als gigantische, überlegene Militärmacht dargestellt, die ihre harm- und wehrlosen Feinde gnadenlos überrollt.

    Mal abgesehen davon, dass Israel in Nahost mit seiner geringen Landesgröße, seiner strategisch ungünstigen Geographie und seiner geringen Einwohnerzahl der von weit größeren Todfeinden umzingelte David ist …

    Davon abgesehen befindet Israel sich in einem dauernden Progaganda-Weltkrieg ohne Waffenruhen, den es allein gegen den Rest den Planeten fast ohne Verbündete ausficht und den es daher nicht gewinnen kann.

  32. Das verlogene Beifallsgeklatsche, dieser Luegenraum westlicher antiisraelischer Medien und ihrer verraeterischen linken Helfer im Innern Israels presst einem fast die Seele zusammen. Der rasant zunehmende Antizionismus des Westens kann einen aufrechten Israeli, der sein Land und sein Volk liebt, nur noch mit tiefer Abscheu erfuellen.

    Der Eindruck wird unabweislich, dass diese irrlichterhafte Geschichte von den angeblichen Greultaten der IDF fuer Israel nun ein grosses Truemmerfeld hinterlassen hat… Die Weigerung der westlichen Medien, die Sache jetzt richtig zu stellen, dieses kauzige Sichvergnuegen an der Verleumdung eines kleinen Landes, das um sein Ueberleben kaempft, ist ein einziger Offenbarungseid und die leibhaftige Erfahrung eines Antisemitismus, der sich im Kleide eines wachsenden Antizionismus versteckt. Die Gleichgueltigkeit des Westens gegenueber den Belangen der in Israel lebenden Juden und die einseitige Parteinahme gegenueber dem erfundenen Volk der „Palaestinenser“ laesst nur noch Boeses erahnen !

    Diese erfundene Geschichte von Gaza zeigt deutlich auf, dass sich die westlichen „Qualitaetsmedien“ zum grossen Teil nicht mehr darum bemuehen werden, der Wahrheit zutraeglich zu sein… Wenn ueberhaupt, wird sich der Mensch nur noch fluechtig und im Halbschlaf der Eile der Wahrheit zuwenden…

    Der Westen, der sich jetzt vor der Hamas und dem Iran in den Staub wirft, kann Israel nicht zugetan sein… Es soll Unheil ueber Israel gebracht werden !

    Deshalb wissen wir, dass man im Westen nicht um Nachsicht betteln kann… In durchgepruefter Hoffnungslosigkeit ist Israel jetzt auf sich allein gestellt.

  33. @ #2 MadMax (25. Mär 2009 22:09)

    „Man kann eine Lüge noch so oft wiederholen, sie wird nicht zur Wahrheit.“

    „Wenn die Menschen Situationen als wirklich definieren, so sind auch ihre Folgen wirklich“
    (William Isaac Thomas)

  34. Es gilt die alte Weisheit: Man muss nur lange genug mit Dreck schmeißen – irgendwas bleibt immer hängen.

    Und wie #21 die klavierspielerin so treffend schrieb: Eine Richtigstellung und eine Entschuldigung wird es wohl von seiten unserer Qualitätsmedien und Journalisten nicht geben. Nach den fetten Meldungen dazu in den Tageszeitungen und Nachrichten, erwarte ich bestenfalls eine winzige Meldung als Dementi (noch habe ich gar keine gesehen).

  35. Leider habe ich, trotz intesivem Suchen, auch noch nichts gefunden.

    Und gerade Angesicht dieser Proportionen, in denen man in Deutschland über Israel und den Nahost-Konflikt berichtet, sehe ich die dringende Notwendigkeit einer kritischen Analyse der Nahost-Berichterstattung in diesem Land. Die Deutsche Presse – wie jede andere Presse, auf Grund unserer Geschichte aber verda….mehr als alle anderen – hat eine besondere Verantwortung: sie bildet und formiert die öffentliche Meinung. Gerade deswegen sollte die Presse sich sehr vorsichtig mit einem heiklen und komplexen Thema beschäftigen, wie die Lage im Nahen-Osten. Das ist aber leider nicht der Fall. Die Berichterstattung großer Teile der deutschen Medien ist fast ausschliesslich, ob bewusst oder unbewusst, einseitig, tendenziös, unfair und nicht genug informativ und fördert somit den fast fest in der Gesellschaft stehenden Antisemitismus/Antizionismus.

    Brauchen wir wieder einen Feind, ein Bauernopfer ? Lernt der Mensch nichts aus der Geschichte, ich denke fast 2000 Jahre sind genug.

  36. Toda raba PI, für diesen Beitrag.

    Gott segne die IDF. Gott segne und schütze Israel.

    Viva Israel!

  37. #37 Goldstein
    Israel ist nicht allein, auch wenn jetzt dieser Eindruck medientechnisch erweckt wird. Denn Israel steht unter dem Schutz des Herrn, unseres Himmlischen Vaters, und hat Freunde, die auf vielfältige Art und Weise es unterstützen.

    Israel, du bist nicht allein.

Comments are closed.