Mathias Richter FDPEs gab mal eine Zeit, da war die FDP ein Garant für Bürgerrechte, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit. Dann kam Möllemann. Mit ihm, dem ehemaligen Vorsitzenden der „Deutsch-Arabischen Gesellschaft“, kamen Figuren wie der amtierende Deutsche Taqiyya-Meister Aiman Mazyek und der eliminatorische Judenfeind Jamal Karsli zur FDP, die auch schon der Marionette der Muslimbruderschaft, den Vorzeige-Konvertiten Ayyub Axel Köhler, in ihren Reihen Unterschlupf gewährte. Dann fiel Möllemann vom Himmel. Karsli wurde gegangen, Mazyek blieb. Und ein beträchtlicher Teil der islamophilen Antisemiten aus der zweiten Reihe machten Karriere in der FDP.

Die Tatsache, dass FDP-Mitglied Ayyub Axel Köhler seinerzeit Ibrahim El-Zayat, der unter dem Verdacht steht, der Statthalter der ägyptischen Muslimbruderschaft zu sein und gegen den die Münchner Staatsanwaltschaft wegen Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung, Unterstützung gewaltbereiter islamistischer Organisationen, des Betrugs, der Urkundenfälschung und Geldwäsche ermittelt, ohne Einladung in Schäubles DIK (Deutsche Islam Konferenz) eingeschleust hat, wäre eigentlich ein Skandal für sich. Schäubles Islamkonferenz machte weiter wie zuvor bis zum vorläufigen Abschluss des Hornberger Schießens am gestrigen Tage, zumal ohne nennenswerte Ergebnisse.

Nun glaubt eine kleine Zwei-Mann-FDP-Fraktion im Recklinghäuser Rathaus, die in den letzten Jahren anscheinend nicht gerade durch besonders viel Engagement aufgefallen ist, in letzter Minute noch ein schlagzeilenträchtiges Kommunal-Wahlkampfthema gefunden zu haben, nämlich die Allianz mit der Wählerinitiative Recklinghausen (WIR) aufzukündigen, weil Ratsmitglieder der WIR bei der Gründung des Landesverbandes NRW der BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA eine zentrale Rolle gespielt haben und die WIR-Fraktionsvorsitzende Claudia Ludwig auch einstimmig durch die anwesenden Mitglieder zur Vorsitzenden des BPE- Landesverbandes gewählt wurde.

Die WIR-Fraktion im Rat der Stadt Recklinghausen gibt dazu folgende Stellungnahme ab:

Die Aufkündigung der Allianz durch die FDP am Ende der Ratsperiode ist völlig unglaubwürdig, weil unsere kritisch-emanzipative Integrationspolitik der FDP seit über 4 Jahren bekannt ist. Nach der Ratssitzung am 22.6.09 haben Benno Portmann (CDU) und Claudia Ludwig (WIR) noch einmal an die politische Vernunft von Mathias Richter und Franz-Josef Bootz appelliert, aber vergeblich. Auch in der Bürgerbewegung PAX Europa organisierte FDP- Mitglieder haben sich bemüht, Bootz und Richter umzustimmen. Ihre Rückmeldung: „Die sind unbelehrbar“. WIR sehen für ihr irrationales mehrere Gründe:
Einen Neidkomplex. Es gibt kein kommunalpolitisches Thema, das die FDP besetzt hat. WIR dagegen hat zahlreiche wie z.B. „Fahrradfreundliche Stadt RE“, „Kinderfreundliche Stadt RE“, Rettung der Verbraucherzentrale, 1000-Bäume-Programm und vor allem zentrale Integrationsprojekte wie Gutachten über die Moscheevereine, Sozialraumanalyse, Frauenprojekt Migrantinnen, Ausstellung „Im Namen der Ehre“, Vorträge und Öffentlichkeitsarbeit. Die FDP dagegen hat sich weder schlau gemacht noch an irgendeiner Veranstaltung teilgenommen. Sie hatte die Zukunftsfrage Integration gar nicht auf ihrer Agenda.
Eine pro – islamische Grundhaltung schwang bei Mathias Richter immer durch. Richter und nun auch Bootz beabsichtigen durch ihre Abgrenzung von WIR in der Öffentlichkeit allerdings subtiler den Eindruck einer Rechtslastigkeit von WIR zu erwecken, insbesondere durch ihren wiederholten Verweis auf unsere Zusammenarbeit mit der Bürgerbewegung PAX Europa (BPE). Die Bürgerbewegung PAX Europa e.V. ist auf Bundes- und Landesebene ein breites demokratisches Bündnis zur Bewahrung unseres freiheitlich-demokratischen und säkularen Rechtsstaates auf der Grundlage der christlich-jüdischen Tradition und der Werte der Aufklärung gegen die Gefahr einer schleichenden Islamisierung. BPE e.V. ist eine anerkannte gemeinnützige Institution. Eine Vernetzung über die Stadt hinaus hält WIR nun erst recht bei soviel politischer Ignoranz für ein Gebot der Stunde. Die breite Front aus Grüne, Linke, SPD und FDP tut so, als gäbe es keine Probleme. Diese Form der Verdrängung und Umkehrung ins Gegenteil erzeugt einen gefährlichen Zustand. Wie der Schuldkomplex funktioniert, den der Grüne Holger Freitag nährt, lässt sich an einer Aussage tagtäglich überprüfen: „Man darf ja nichts sagen, dann ist man ja gleich ein Ausländerfeind“.
Auch die Aussage politischer Vertreter: „WIR stellt alle Muslime unter Generalverdacht“ ist blanker Unsinn. WIR unterscheidet sowohl in der Analyse als auch in der politischen Praxis sehr präzise zwischen dem Islam als objektives religiös-weltanschauliche System von Wahrheitsbehauptungen, Normen, Vorschriften und Handlungsanweisungen einerseits und den subjektiven Einstellungen und die konkrete Glaubenspraxis der Muslime andererseits. Alle säkularen Muslime sind unsere natürlichen Bündnispartner.

Wie geht’s auf kommunaler Ebene weiter? WIR ist für die Kommunalwahl gut aufgestellt. Die CDU war für uns ein zuverlässiger Partner und WIR für die CDU. Alles Weitere entscheiden die Wähler! WIR wird auch in Zukunft die Politik in Recklinghausen verantwortlich und authentisch mitgestalten, entweder in einer neuen Allianz oder eigenverantwortlich durch basisdemokratische Aktivitäten wie Bürgerbegehren und Bürgerentscheide.

gez.
Claudia Ludwig
(Fraktionsvorsitzende)
Wolfgang Klos
(Vorsitzender WIR e.V.)

Nun sind ja glücklicherweise nicht alle FDP-Mitglieder derart weltfremd und unbelehrbar. Es gibt ja innerhalb der FDP sogar eine recht fortschrittliche „Libertäre Plattform“. Zudem sind einige BPE-Mitglieder gleichzeitig FDP-Mitglieder. Es bleibt also zu hoffen, dass in Zukunft wieder die Vernunft siegt und die Recklinghäuser FDP sich erstmal eine schöpferische Pause zur Besinnung gibt. Die Berichterstattung der WAZ-Gruppe hat aber aus Sicht der BPE auch sein Gutes: Eine ganze Reihe neuer Mitglieder, darunter sogar welche mit sogenanntem „Migrationshintergrund“.

» mathias.richter@fdp-re.de
» Thomas Tartsch: Ein Lehrstück aus dem Tollhaus deutscher Wirklichkeit

(Gastbeitrag von Daniel J., Foto oben: Mathias Richter, Dhimmi-Ratsherr der FDP in Recklinghausen)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

31 KOMMENTARE

  1. #1 BUNDESPOPEL (26. Jun 2009 21:04)

    Ja und – wo ist das Problem? Du schreibst immer sehr sehr merkwürdige Beiträge! Wo ist das Problem, wenn mein Kampf gedruckt wird? Auf Platz drei der Bestsellerliste kommt dieser Langweiler in Deutschland bestimmt nicht

  2. http://www.news.at/articles/0438/10/92625/schreckliche-vergewaltigung-wien-16-jaehriger-neunjaehrige

    Der 16-jährige Yiber A. soll am vergangenen Donnerstag ein neun Jahre altes Mädchen in Wien-Meidling brutal vergewaltigt haben. Vorsätzlich soll er ihr in die Tiefgarage ihres Elternhauses gefolgt sein und das Kind dort zum Anal-, sowie Oralverkehr gezwungen haben. Am Montag wurde der mutmaßliche Täter festgenommen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. 09.2004

    alt, aber aktueller denn je. eigentlich suchte ich nach dem zeitungsartikel von heute vormittag. ein türke soll in wien das minderjährige kind seiner „zweitfrau“ vergewaltigt haben, und rechtfertigte sich damit, dass seine „zweitfrau“ als kind ebenfalls vergewaltigt wurde und es daher die richtige art war, seine zweitfrau zu bestrafen, da sie mit einem anderen mann geflirtet hatte. krank.

  3. @ 2 Koltschak

    In der Ruhe liegt die Kraft, Kommentator.

    Sitzen Sie mich einfach aus…..

  4. #1 BUNDESPOPEL (26. Jun 2009 21:04)

    Kein Wunder und keine Überraschung, daß Bayerns Wissenschaftsminister die Neuauflage vom A.H. “Mein Kampf” fordert.

    Gute Idee, am besten zweispaltig, links „Mein Kampf“ und rechts der Koran, damit man die Passagen besser vergleichen kann! 🙂

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  5. „Es gab mal eine Zeit, da war die FDP ein Garant für Bürgerrechte, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit. Dann kam Möllemann. “

    Irgendwas kann an dieser Geschichte nicht stimmen.

    Möllemann kam schließlich schon 1970 zur FDP…

  6. Bitte unterzeichnet diese Petition!

    STOP THE BOMB!
    Keine Geschäfte mit dem iranischen Regime!

    „Das Atomwaffenprogramm der Islamischen Republik Iran muss gestoppt werden! Es ist eine Gefahr für Israel, den Nahen Osten, Europa und nicht zuletzt die iranische Bevölkerung, die brutal unterdrückt wird. Die Kampagne STOP THE BOMB fordert wirksamen politischen und wirtschaftlichen Druck auf das Regime in Teheran, die Unterstützung der demokratischen Opposition im Iran und im Exil sowie ein sofortiges Verbot der Hisbollah in Deutschland.“

    http://de.stopthebomb.net/index.php?id=62&L=0

  7. #1 BUNDESPOPEL (26. Jun 2009 21:04)

    Wer diesen alten Schinken unbedingt lesen will, findet ihn auch heute schon, entweder im Internet oder beim Opa in der Rumpelkammer.

  8. Die FDP war immer schon ein Garant für Opporunismus und Selbstbedienungsmentalität.

    Und wegen dem K(r)ampf, ich hab mir dieses Machwerk auch mal ausm Internet gesaugt.
    Also sowas bringt jedes 10 jährige Schulkind besser hin. Stilistisch und sprachlich war das allerunterstes Niveau. Naja, irgendwann mal hab ich mir gesagt, warum tust du dir diesen Käse überhaupt an. Mag sein dass es irgendwann weiter hinten interessanter geworden wär. Das Buch würde, wemm mans kaufen könnte, ziemlich sicher der Ladenhüter des Jahrhunderts. Da muss ich sagen, war das Kapital schon wesentlich was anderes, das war zumindest sauber ausrecherchiert, auch wenn natürlich die damaligen Lebensumstände in keinster Weise mit den heutigen auch nur irgendwie vergleichbar sind.

  9. Selten einen so dümmlichen Kommentar gelesen – Mr.Bundespopel !
    Es geht darum das das Werk ab 2015 so oder so veröffentlicht wird.
    Um dem vorzubeugen rät ein FDP Politiker dazu hierfür schon mal im Vorfeld eine kritische Edition mit Erläuterungen zu entwerfen .
    Wenn es nämlich erst 2015 ist , ist es dafür nämlich zu spät.
    Mit Wahlfang hat das ganze überhaupt nix zu tun .
    Da hat sich einfach mal einer Gedanken gemacht und diese wurden hier veröfentlicht .

    Das ist die richtige Antwort auf Bundespopel, leider nicht von mir sondern von oernmaster!!

  10. @ 11 Koltschak

    Quellenangabe bitte nicht vergessen, Kommentator.

    Abendzeitung, 26.Juni 2009, Leserkommentare.

    Und lassen Sie bitte nicht „de Feist“ sprechen…

  11. #12 BUNDESPOPEL (26. Jun 2009 21:35)

    Ich glaube die PI-Leser sind schon klug genug, den Kommentator oernmaster in der Abendzeitung zu finden!

    Sie haben es ja auch geschafft!

  12. Schon traurig was aus der FDP geworden ist. Das Leute wie Mayzek überhaupt eine politische Plattform geboten wird ist schon ein Skandal. Ein Dialog auf Augenhöhe war mit Leuten seines Schlages nie möglich. Stattdessen nur Fordern, Anprangern, kritisieren, nur sich selbst hören und den anderen in Grund und Boden reden oder schreien…

  13. OT
    #7 westerner (26. Jun 2009 21:19)

    „Bitte unterzeichnet diese Petition!“

    Die Organisatoren dieser Petition hätten
    sicherstellen sollen, dass
    keine! Politiker
    diese Aktion für ihre verlogene Propaganda
    missbrauchen können.

    Wenn ich sehe, dass SED-Pumuckl Petra Pau
    auch unterschrieben hat, bekomme ich eine
    reflexartige Schreibhemmung.

    Unter HisbOllah- und Hamas- Fahnen daherschreiten
    und dann irgendwie gegen Mullahs sein –
    diesen Wendehälsen glaubt kein Mensch.

    Letztlich wäre das einzige wirksame Embargo
    gegen den Iran ein
    Erdölembargo.

    Wer Veränderung will muss diesen Preis bezahlen.
    Jedoch war die Welt nicht einmal beim Sudan zu
    diesem Schritt bereit.

  14. #6 DSO-Einsatz im Innern JETZT

    Die FDP war in Koalition mit der SPD gegen den erbitterten Widerstand der CDU/CSU 1972/73 maßgebend daran beteiligt die Rechtsgrundlage für den dann umgehend folgenden, hauptsächlich türkischenstämmigen Familiennachzug zu schaffen, was uns erst die heutigen schnell wachsende Katastrophe eingebrockt hat.

    Aus befrist beschäftigten Arbeitskräften wurden durch innerhalb kürzester Zeit dank Familiennachzug letztendlich Großfamilien mit ausufernden Verwandtschaftsanhang.
    Kann man alles nachlesen wenn man nur will.

    Danke FDP, für dein fortgesetzt „segensreiches“ Wirken zum „Wohle“ des Landes.

    Die FDP ist eigentlich für jeden Indigenen, der sich für das langfristige Wohl des Landes einsetzt unwählbar.

  15. #16 Aramis (26. Jun 2009 22:04)

    Kann man alles nachlesen wenn man nur will.

    Das würde mich sehr interessieren. Hast Du da eine Quelle? BT-Protokolle wären schon sehr spannend.

  16. Der erste Band von „Mein Kampf“ ist gar nicht schlecht geschrieben. Es gibt auch ein nettes Buch „Hitlers Wien — Lehrjahre eines Diktators“, welches die von AH angesprochenen Wiener Erinnerungen vertieft. Auch die Zeit des Aufbaus einer verschlafenen Münchener Stammtischpartei zu einer Kampftruppe, die linken Schlägern „den zehnfachen Terror entgegensetzt“ und damit ein verängstigtes Bürgertum um sich schart, ist teilweise spannend zu lesen.

    Ich verstehe nicht, woher immer die Behauptungen kommen, das Buch sei langweilig. Langweilig ist allerdings der dicke zweite Band, der wohl aus ideologischem Schulungsmaterial für ein ziemlich unbedarftes Publikum von Parteinachwuchskadern besteht, die offenbar dem Führer jede noch so krude Welterklärung aus der Hand zu fressen bereit gewesen sein müssen. Diesen zweiten Teil könnte man wahrscheinlich wirklich ganz gut in zweispaltigem Satz zusammen mit dem Koran herausgeben.

  17. Es mag sein, dass die FDP auch libertäre Elemente enthält, aber es ist nach außen nichts davon zu spüren.

    Die FDP dagegen hat sich weder schlau gemacht noch an irgendeiner Veranstaltung teilgenommen. Sie hatte die Zukunftsfrage Integration gar nicht auf ihrer Agenda.</blockquote

    Das scheint mir der Stand der Dinge zu sein.
    MOMENTAN gilt für mich – als alter FDP Wähler – FDP? UNWÄHLBAR.
    Bei der Europawahl habe ich REP gewählt. Wir bekommen schon noch unseren deutschen Geert Wilders, dann wird man sehen.

    Außerdem wird die augenblickliche Wirtschaftskrise, die durch Kurzarbeit abgefedert wird gegen Ende des Jahres voll durchschlagen.

    Wir werden uns noch viel heftiger verschulden und wenn demnächst noch ein paar europäische Staaten abschmieren wird der Euro erst noch richtig in Schieflage geraten. Deutschland zahlt die Zeche für die schlechte Wirtschaftspolitik der anderen Euro-Länder. Mithin blicken wir auf eine schöne Stagflation, denn der Staat kann derart hohe Schulden nur durch Inflation abtragen…

    Es wird eine harte Zeit, aber eine solche Krise ist ein echter politischer Katalysator.
    Wir leben in spannenden Zeiten!

  18. Ich bin bei der Recherche zum Familiennachzug auf folgendes interessantes Werk gestoßen:

    Ausländer und Migranten im Spiegel der Presse

    Vom Tenor her zwar gutmenschliches Gesülze, aber die Pressestimmen ab Seite 136 sind sehr aufschlußreich. Es scheint, als habe es schon seit den 60ern große Vorbehalte gegen die Masseneinwanderung gegeben. Manches Argument von damals entdecke ich heute hier im Blog wieder.

  19. Möllemann mal wieder Antisemistismus zu unterstellen ist so erbärmlich und primitiv, daß es mir echt leid tut sowas hier lesen zu müssen.
    Doch auch auf PI gibt es ihn, den denunziantischen Mob und seine Protagonisten, nicht nur in der Mainstreampresse.

  20. „Es gab mal eine Zeit, da war die F.D.P. ein Garant für Bürgerrechte, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit.“

    Alle Märchen beginnen mit „Es war einmal…“.

    Daniel J. will hier wohl den Gebrüdern Grimm Konkurrenz machen.
    Wo immer die Pünktchenpartei den Deutschen schaden konnte, hat sie das auch getan. Dabei natürlich stets in halbseidenem Gewande, diese „Partei der Besserverdienenden“, die nichts Besseres verdienen.

  21. #21 cromagnon (27. Jun 2009 02:34)

    Nein, plumpen Antisemitismus kann man Ihrem Schützling sicher nicht unterstellen, wohl aber, daß er in schönster FDP-Tradition (was schadet´s wo es doch Erfolg, sprich Profit bringt) in seinem Israelhaß mit Antisemiten gemeinsame Sache machte. Überhaupt hat diese Partei, wie fast alle anderen eben auch, eine gewaltige „islamophile“ Schlagseite. Ist es vielleicht deshalb, weil man in deren Klientel wieder mal nach billigen Arbeitskräften aus dem Ausland schreit?

  22. Was meint ihr, wieviele „Spendengelder“ pro Jahr erhalten die schwarz-gelb-rot-grünen Steigbügelhalter der Muslimbrüder in Deutschland für ihre „gottgefälligen“ Werke?

  23. Ich werde den Untergang des
    BRD-Alt-Parteiensystems genauso euphorisch feiern, wie ich den Untergand des DDR-Systems!!!!!!

  24. # 23 prausitzer –
    Sie übertreiben — undzwar gleich doppelt mit totalitärer Tendenz : „wo immer sie FDP schaden konnte..“ und „d e n Deutschen“, – wer so schreibt, verbreitet eine Tendenz, zudem ohne Auflistung, die selber gefährlich bis schädlich sein muß.
    Und das sage ich, ohne aktuelle Sympathien zur FDP.
    Die letzte hatte ich vor der letzten Bundes- oder Landeswahl, als ich mit dem Stadtvierter-örtlichen Kandidaten im Gespräch freiheitlich Übereinstimmung gegen Anti-USA-&-ISRAEL-Hetze fand.
    W I R müssen selber deutlich-wirkender nach Außen treten, anstatt, meuist dazu nur virtuell, wir uns (außer aus fallbezogen aktueller Wut verständlich ) mit letztendlichen Totalweißheiten auftreten.

    – Die teilweise der LINKpartei(Lpd, LINKpd) sehr ähnlich klingende Agitation im BT gegen „Schäubles Schnüffelstaat“ ( was ja viele radikalisierte Internetter und NWO-Paranoidisten toll finden mögen, oder sollen ?!) ist m. M. nach eine gefährliche Abfang-Taktiererei u n d ein bedenkliches Zeichen von VERFALL republikanischen Bewußtseins.
    – WIE STARK dabei der Einfluss der Scheißegal-mit-wem-Kapitaliste und Bombenzüder-an-Ira-Lieferanten ist, bedarf einer genauen ANALYSE, auch um die republikanisch-demokratischen Kräfte i n der FDP zu stützen.
    Lt. STOP the BOMB hat Deutschland bzw. die Deutsche Basell Polyolefine GmbH Montag direkt als WahlBETRUGSgeschenk einen 800-Mill-Dear perfekt gemacht, der die iranische Brennstoff-Abhängigkeit vom Ausland eleminieren hilft !

    Schon deshalb ist STOP the BOMB zu unterzeichnen, egal wieviele Petra PAUs mit dabei sind. Denn auch PAU hat zusammen mit Gysis Grundsatzrede gezeigt, daß sie gewillt sind, zumindest wildesten Antizionismus und proterroristische ISRAELfeindlichkeit in die Schranken zu weisen – So wie
    sich im Zusammenhang mit dem LINKpd-Arbeitskreis SCHALOM hier bei aller Beschränktheit gezeigt hat, daß Veränderungen möglich sind, muß das auch an anderer Stelle bzw. Organisationen genutzt werden.

    Dabei sollten die Mängel beachtend nicht alle Ansätze zur eigenen kaputtredenden Bessermenschlichkeit genutzt werden, sondern zB. auch nur in Worten demonstrierte antiterroristische ISRAEL-Solidarität genutzt werden, um den Zusammenhang von Djihad und Dauerkrieg gegen ISRAEL aufzuzeigen und so auch für LINKse einen WEG zur Kritik und Abweg des Islam zu finden.

    Die HISTORISCHEN, eklatanten aber überwiegend verdrängten Gegensätze sind extrem : Während die nostalgisch-mentalen Vorläufer der LINKpd unter Lenin zu den Ent-Islamisierern in der UdSSR gehörten (was sich erst im Zuge der Stalinisierung bei Entdeckung der „unterdrückten Völker“ als Subjete des Fortschritts und bei dessen Verstärkung noch nach Stalins Tod entsprechend gegen den Zionismus und ISRAEL auf ideologisch nazi-proislamischer Grundlage entwickelte ,- s. SCHWARZBUCH KGB II., oder w.Die große Lüge und der Medienkrieg gegen ISRAEL“),
    so hatte die FDP meist vom rechts-„patriotisch“ antikommunistischen Part ausgehend den der innenministeriellen nicht selten übetriebenen Sicherheitspartei inne, wie in NRW Willi Weyer. Oder geht es darum auch FDP-Genschers Ostpolitik als VERRAT auferstehen zu lassen ? Der sollte sich lieber schnell wieder zu den beerdigten ( FDP-) Ritterkreuz-Trägern legen, die noch bei Daniel GOLDHAGENs Deutschen-Aufklräungstrip „Schaden vom deutschen Volke abwenden“ wollte.

    Was wirklich einmall nachprüfenwert wäre, das ist die Entwicklung und die Hintergründe des Ex-Innenministers Gerhard BAUM, dem als (Gast von enstspr. Sendungen und) ehemals RAF-Kampfführer bei gleichzeitigem palästinens.-terroristischer Hoch-Zeit in Europa) auch wirklich k e i n einziges ideologiekritisches zu dem deutschen und internationalen Mordterror einfällt, der sich längst vor alQaida, 2. Intifada und Hamas&H-Symph-Demos hier in der weitgehdsten Übereinstimmung gegen den Westen/USA und Zionismus/ ISRAEL übereinstimmte – und seit dem 11.-9. mit zunehmender Anreicherung und Anwendung des Nazicore- und KGB-WELTVERSCHWÖRUNGsglaubens-Werkzeuges !

    # @Babel – ach nee, d a hast Du aber etwas Feines entdeckt. Nein, es geht nicht um eine „Gefahr d e r“ MASSENEINWANDERUNG für eine saubere national-deutsche „Kultur“, es geht um den ISLAM und die Zerstörung unserer zivilisatorischen Grundlagen. -Ist das immmmmer nioch nicht durch, oder handelte es sich um Kurzsprech-fehlerhaftigkeit ?

  25. # BePe, – was ist denn ein „Parteien-System“ das Du mit dem DDR-System auch noch dämlicherweise gleichsetzt ?!
    Mit der DDR ist ein (staatsbürokratisches Kommandokapitalismus-)Gesellschafts-System, kein Parteiensystem untergegangen. Hast Du hier genauso wenig Freiheit, wie in der DDR oder gelingt dir, uns diese nur nicht entsprechend zu nutzen ?
    – Was Du sagst klingt eher nach dem reaktionären berüchtigten Singsang gegen die „Systemparteien“ von 1918 bis heute. –
    + Was tust oder analysierst Du denn praktisch, statt hier auf nicht vorhandene Gründe für Euphorie abzuheben ??
    + Wie wärs mit ner AntiDjihad-Party, obwohl ich ja früher immer die Vermischung von Freizeit und Politik als identitätspflegerische Verflachung von beidem verabscheute ?
    + Vielleicht wäre das ja mal ein Anfang für eine örtliche und ausländerfreundliche Gegendjihad(Bildungs&Aktivitäts-)Gruppe ?!
    Wahre Freuden sind nicht virtuell.

  26. #28 De-Bunker

    Ich setze nicht die politischen Systeme in der BRD mit der DDR gleich, sondern nur die Freude die ich empfinden werde, wenn die etablierten Parteien, also Union, FDP, SPD, Grüne, Linke, die 5%-Hürde bei Wahlen nach unten durchbrechen. Und diese Freude wird genauso groß sein wie die beim Mauerfall. Die Demokratie will ich aber trotzdem
    behalten. 😉

    Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, aber diese 5 Parteien arbeiten wie ein Machtkartell. Nach Wahlen bilden diese Kartell-Parteien immer eine Koalitionsregierung in wechselnder Zusammensetzung, und falls politische Gegner auftauchen die gefährlich werden könnten, arbeiten diese Fünf Hand in Hand zusammen um ihn zu bekämpfen.

  27. Na , diese Zusammenarbeit – oder ist es vielleicht auch ein kleines Bisschen wechselwirkende verantwortungsvolles Verhalten ?!– hat doch auch etwas Positives. Oder fändest Du es gut, wen die 5er-gruppe von NPD, DVU …und LINKpartei **)plus Splitter aus Grünen und SPD ( und dann wohl auch CDU ) beerbt würde ?!
    Ja, wer war denn mal als „Alternative“ den 5en gefährlich ? Was Du über das angebliche MACHTKARTELL sagtst trifft höchstens bezüglich der MLPD zu aber mit deren antizionistisch-antiimperialistischer Politik der unschuldigen guten Völker und des Nichtlernens aus dem HOLOCAUST möchte ich SAMT diesen Deutschen, wie ich sie kenne, KEINE REVOLUTION erleben.
    Das können ja die Gesellschaftkritiker von nach meinem Tode machen.
    – Die einzige wichtige Teil-Änderung fand auf dem Boden von Kämpfen, Wissen und einer Massenbewegung gegen das große ATOMKRAFT-Programm statt, die über die anschließenden GRÜNEN mit Beistand der SPD in eine ökopax-national-identitäre Parlamentspolitik umgewandelt wurde. Negativ oder ambivalent kann man also, neben der teilweisen Einsichtigkeit von konservativen und industriellen Kreisen erstrecht, aber nicht nur nach dem SuperGAU von Tschernobyl, den deutschen Verzicht auf das AKW-Großprogramm als Preis für die demokratisch-parlamentarische Integration und Anerkennung der GRÜNEN verstehen …
    – Wünschenswert ist hingegen, daß unsere Arbeit die ehrlichen republikanisch-demokratische Kräfte in a l l e n diesen 5 Parteien ermutigt, die Parteidisziplin, ihr Gutglaubenwollen-Unbildung und ihr Schweigen DURCHBRECHEN, und mit „uns“ zusammenarbeiten. hast Du Dir darüber mal Gedanken gemacht ?

    Übrigens als „Durchbrecher“ oder „über-5%-Helfer“ stehen zT. schon organisierte Islamkreise oder evtl. bald Islamparteien gerne bereit. — Dann viel Spaß bei deinem „MAUERFALL“.
    P.S.: **( – über einige Kleinparteien bin ich mir nicht im Klaren, wie FBI, Gerechtigkeit braucht Bpürgerrechte, A U F, CM ; ÖDP, Volksabstimmung und FAMILIENpartei D. (ich habe mir vom Wahlzettel der 31 zur EU-Wahl nur die unverdächtigeren herausgesucht!)

  28. PS. – nicht zu vergessen die DDR-demokratische Bewegung mit vorbereitender Unterstützung der Solidarnosc-Gewerkschaftsbewegung und anderer Menschrechtler im OSTBLOCK + westlichen Wettrüstens + KSZE-Konferenz-vereinbarungen . . .

Comments are closed.