Pierre VogelDie Bürgerbewegung Pax Europa veranstaltet am morgigen Sonntag ab 14 Uhr in Bonn-Bad Godesberg (Bonner Str. 93) vor der Al-Ansar Moschee eine Demonstration. Der Anlass: Pierre Vogel (Foto), ein fundamentaler Salafist, ist am selben Tag ab 15 Uhr in besagter Moschee zu Gast und versucht, Unwissende zum Islam zu bewegen.

Pierre Vogel predigt die salafitische Version des Islam. Diese sieht die Ganzkörperverhüllung, den Hijab, als verpflichtend für muslimische Frauen an und propagiert die voreheliche Keuschheit. Vogel lehnt ein pluralistisches Nebeneinander von Religionen ab und predigt einen Paradies/Hölle-Gegensatz. Entsprechend sollen alle Menschen Muslime werden. Weiterhin spricht er sich für Zwangs-Kinderheirat aus. Das Ziel ist das Kalifat und die Abschaffung der Demokratie.

Hier gilt es dagegen zu halten!

Da sich in Bad Godesberg wachsender Unmut über die Salafisten breit macht, erhofft sich BPE auch von dieser Seite eine rege Teilnahme. Anschließend ist noch ein netter Ausklang der Veranstaltung in einer urigen Kneipe vorgesehen.

BPE freut sich auf zahlreiches Erscheinen von Mitstreitern.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

92 KOMMENTARE

  1. Der Mann ist befürwortet auch die Verheiratung von Kindern. Wiki lässt einen Schaudern was der alles auf dem Kerbholz hat.
    Er ist auch für ein Berufsverbot für Frauen im Islam. Riesen Anhängerschaft, keine Kritik aus der Gemeinde. Das Übliche mit den Moslems

  2. ich bin davon überzeugt, dass männer sich dem islam zuwenden, weil sie pädophile sind. sonst gibt es kaum einen grund, moslem zu werden.

  3. Sicherlich könnt Ihr auch die fortschrittlichen GrünInnen dazu bewegen, gegen den Islam vorzugehen, da dieser ja noch erzkonservativer ist, als alles bisher dagewesene.

    Denn alles was den schicken GrünInnen teuer und heilig ist, wie Gleichberechtigung (-stellung) der Frau. Tierschutz, Umweltschutz, Abschaffung der Körperstrafe. Gleichberechtigung Homosexueller. Säkularität.
    All das wird im Islam mit Füßen getreten.

    höhö – irgendwie scheine ich aber etwas grundlegendes misszuverstehen.

  4. #1 Lan.Aslam

    Im Islam kannst Du herrschen über Schwächere. Und Du kannst Gefolgsleute hinter Dich scharen. Insgesamt 1,6 Milliarden Menschen.

  5. Super Aktion, ich bin dabei!!

    Ich hoffe ich treffe dort viele PIler…

    BPE….. die trauen sich was

  6. Keine Ahnung ob ich das nur sehe aber ich meine ihr solltet solche Termine früher bekannt geben!
    Wäre zumindesten ganz nett und
    effektiver ;)!Oder hab ich was verpasst?

  7. #1 Lan.Aslam

    Bei einem Teil der „Tonangebenden“
    wäre/ ist das zumindestens gar nicht abwegig.
    Meiner Meinung nach ist das ein ganz schlimmer Aspekt dieser Politreligion!

  8. http://schnellmann.org

    http://godofreason.com/new-page-80.htm

    ISLAM IS HATE

    Islam
    Evil in the Name of God
    270,000,000 Murdered by Islam
    Greatest Holocaust in History
    9/11 IS KORAN 9:111″

    page ix „… This young man and the 2,972 were murdered so their 19 Muslim killers who „fight in the way of Allah and shall slay and be slain“ (9:111) could ascend (aufsteigen) to Paradise.

    Inheed, the only way Muslim men can be guaranteed accession to Paradise is to slay or be slain in the service of God

  9. Welche Partei wird dieser Vogel wählen? Die Islamisten-Aufnahme, besser bekannt als „Die Grünen“ wahrscheinlich.

  10. Nettes Jäckchen trägt der Biervogel da. Kommt er gerade von einer Koran-Studien-Reise aus Pakistan oder Tschetschenien?

  11. wenn ich solche Kasperle sehe wie diesen Vogel (den Namen hat er sicher zurecht) kommt mir die Galle hoch. Im Leben nichts erreicht, da kann er in diesem Dunstkreis groß auftrumpfen. Als erstes kann er ja die Grünen Damen beglücken mit seinen Thesen, da ist er gleich obenauf. Dann ist es zuende mit der Gleichberechtigung und Chancengleichheit im Beruf und Politik. Die Quotenfrau hat endlich unter Pierre Vogel ausgedient…..

  12. der sieht aus, als hätten die Russen den in Tschetschenien vergessen zur Raison zu bringen…Die Uniform hat er noch an!

  13. Ein fundamentaler Salafist ist der,achso!
    Ist das der höchste Grad der Perversion?
    Oder kommt da noch mehr?

    Der ist kein Mann der ist ein ………

  14. Anscheinend hat er als Boxer zuviele Schläge auf den Kopf bekommen. Bei Cassius Clay, der sich dann Muhamed Ali nannte haben diese ja auch zur Konversion zum Islam geführt.

  15. @6 Puserratze
    kannst sowas auch 1 Monat vorher ankündigen,
    das Ergebnis vor Ort bleibt das Gleiche…

  16. #19 Puseratze (21. Nov 2009 17:10)
    Ein fundamentaler Salafist ist der,achso!
    Ist das der höchste Grad der Perversion?
    Oder kommt da noch mehr?

    Der ist kein Mann der ist ein ………

    …e BARTSCHWALBE!

  17. normalerweise heisst es ja, leichte schläge aufem hinterkopp erhöhen das denkvermögen, aber hier war es ja wohl nen schuss in den ofen

  18. die kerle sollten sich mal scheuklappen aufsetzen und nen keuchheitsgürtel anziehen, den schlüssel dann in den nächsten gully werfen, dann bräuchten sich auch die frauen NICHT verstecken

  19. Anscheinend hat er als Boxer zuviele Schläge auf den Kopf bekommen. Bei Cassius Clay, der sich dann Muhamed Ali nannte haben diese ja auch zur Konversion zum Islam geführt

    Der Islam scheint für gewalttätigen Prüglern eine magische Anziehungskraft zu haben. Mike Tyson ist ja auch frisch konvertiert (im Knast zum Islam gekommen). Genau wie einer dieser Asi Rapper aus den USA. Da konvertiert wirklich die Cremé de la Cremé

    Und dieser Vogel. Irre ich mich oder wird der immer hässlicher? Ich zitiere hier mal meine Oma: Hass macht hässlich

    Recht hatte die alte Dame

  20. diese komischen Vögel haben alle einen Vogel und sind sind alles gewissenlose RAUBVÖGEL die in ihrer Vogelwelt morden und töten

  21. Beim islamischen Gebet zeigt sich die Pyramide der Unterwerfungshierarchie am besten:

    Bist Du vorn, siehst Du Männer, die sich Dir ergeben.
    Bist Du hinten, siehst Du nur Ärsche.

  22. Ich finde – wenn man so aussieht wie Pierre Vogel – dann sollte man sich als Mann in Ganzkörperverhüllung kleiden – denn sonst fällt jeder Frau, die diesem Rübezahl begegnet, die voreheliche Keuschheit nicht schwer *brrrrr*

  23. Warum trägt der Vogel eigentlich keinen Teekannenwärmer auf seiner Birne?

    Vielleicht der Ausdruck des „europäisch-moderaten“ Islam?

  24. Mohammed, führte Kriege,

    zwang Menschen, ihren früheren Glauben abzulegen, ließ Gefangene köpfen. heiratete als 52-Jähriger ein Kind (die 9-jährige Aischa) . Mohammed hat einen Gott kreiert, der beliebig und ungerecht handelt, und wer nicht an ihn glaubt, sei Heide.

    Dieser Irrglaube behindert Wissenschaft,

    Fortschritt, Aufklärung, Mündigkeit und Freiheit. Toleranz und Friede sind für den Islam lediglich Mittel, die man im Krieg als List einsetzen kann. In der Sure 4 (Al-Nisa), Vers 91, heißt es: „Tötet sie, wo ihr sie findet“, und in der Sure 9 (At-Tauba), Vers 29 steht: „Kämpft mit Waffen gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben noch an den Jüngsten Tag und die nicht für verboten erklären, was Allah und sein Gesandter (d.h. Mohammed) für verboten erklärt haben, die sich nicht nach der rechten Religion (d.h. dem Islam) richten .

    Der ist im Kern auch radikal juden- und christenfeindlich.

    Sure Al-Imran, Vers 19 lautet: „Als einzig wahre Religion bei Gott gilt der Islam.“

    Mohammed machte die Frau zur Bediensteten,

    zur Beute des Mannes. Die Unterdrückung der Frau wird im Islam gesetzlich festgelegt. Frauen gelten als intellektuell und religiös (minder) erschaffen Quelle der Bosheit, der Zwietracht, als intrigant, undankbar und teuflisch bedauernswerte Wesen, da die meisten von ihnen ohnehin in der Hölle landen werden.Die Frau muss ihrem Mann zu Diensten stehen, ihm gehorchen, ihn zufrieden stellen, seine Begierden stillen. Aber auch wenn sie all dies fehlerlos bewerkstelligt, darf sie das herbeihalluzinierte Paradies nur dann betreten, wenn ihr Mann dem zustimmt. Schließlich sind sie nur die „vorübergehenden Frauen auf Erden“. Die eigentlichen Frauen der Männer (im Paradies) sind die Huris. Diese sind irdischen Frauen in jeder Hinsicht überlegen und kommen an erster Stelle.

    Der Islam sät Gewalt

    (vgl. Sure 9,74 und 4,95). Von daher hat die Gewalt vom 11. September 2001 in New York, die Bomben von Madrid (11.4.2004), die Bombe von London (7.7.2005) und auch die Gewalt zwischen den Religionsgruppen im Irak , die Morde in der Türkei an Turan Dursun (4.9.1990) und anderen Journalisten und Kritikern eine lange Tradition

    Aber sicher können wir Europäer den Islam nicht richtig verstehen . BPE sollte dem Salafisten Pierre Vogel aufmerksam zuhören , der Islam ist in seinem Kern sicher friedlich , in der Presse habe jedenfalls noch nie ein negatives Wort über den Islam gelesen ,die können sich doch nicht alle irren ?

  25. OT
    Dialüg-Veranstaltung in Frankfurt
    Haus am Dom, Di. 24. Nov. um 20 Uhr
    in der Reihe Aktuelles Forum:
    „Der (verpaßte) Streit ums Kreuz“
    Über das Kreuz als christliches Symbol, die Notwendigkeit eines kontroversen Dialogs zwischen den Religionen und über Intellektuelle mit „Migrationshintergrund“.
    mit Bekir Alboga, Rabbiner Avraham Nußbaum, Prof. Christian Troll SJ et al.

  26. Hahn: Notfalls gibt es Islamkunde-Unterricht
    http://www.bild.de/BILD/regional/frankfurt/dpa/2009/11/19/hahn-notfalls-gibt-es-islamkundeunterricht.html
    Was man in Italien verbietet, anscheind haben nur dort die Politiker in der Schule lesen gelernt Deshalb weiß man auch was im Koran drin steht „Die Anleitung zu Kinderficken und Andersgläubige umbringen.Aber was will man noch von so einen Staat verlangen??, der sämtliche moralische Prinzipien über Bord geworfen hat, der Schwulen den selben Ehestatus zubilligt wie Heteros

  27. Wenn ich diese „Bärtigen“ schon sehe am besten noch mit Häckelkäppi, da könnt ich grade mal…

  28. Wen will der Vogel eigentlich mit seinem Äußeren darstellen??? Satan???

    Würde zu seiner blutrünstigen Religion gut passen.

  29. Aus Spiegel-online

    Wetten, dass es genug Gutmenschen gibt, die die Rückkehr nach Deutschland befürworten!

    Nach Folter
    Guantanamo-Häftling hofft auf Abschiebung nach Deutschland

    REUTERS
    Gefangenenlager Guantanamo: Insasse Mohamedou Slahi will zurück nach Deutschland
    Er lebte im Ruhrgebiet, soll Rekruten für den Heiligen Krieg geworben haben und galt in Guantanamo als einer der „wichtigsten Fälle“: Mohamedou Ould Slahi legte unter Folter ein Geständnis ab, sein Fall wurde schließlich niedergelegt. Falls er freikommt, will er nach Deutschland zurückkehren.

    Hamburg – Guantanamo-Insasse Mohamedou Ould Slahi will im Fall seiner Freilassung nach Deutschland zurückkehren. Das sagte der 39-jährige Mauretanier, der von 1988 bis 1999 in Duisburg und Essen lebte und studierte, nach Informationen des SPIEGEL seinem Bruder Yahdih Ould Slahiin einem einstündigen Telefonat aus Guantanamo, das auf Vermittlung des Roten Kreuzes zustande kam. Er habe darin mehrfach betont, Deutschland sei sein „Wunschziel Nummer eins“, so Yahdih Ould Slahi, der in Düsseldorf als Computertechniker arbeitet.

    Mohamedou Slahi galt in Guantanamo als einer der „wichtigsten Fälle“. Ex-US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld kannte seine Akte und verfügte persönlich, Slahi mit allen Mitteln auszuquetschen. Laut Zeugenaussagen hatte Slahi in Deutschland Rekruten für den Heiligen Krieg geworben und in Ausbildungslager nach Afghanistan vermittelt, darunter auch den späteren 9/11- Anführer Mohammed Atta sowie zwei seiner Mitverschwörer.
    Nachdem Slahi „speziellen Vernehmungstechniken“ wie Schlafentzug, Dauerlärm, sexuellen Erniedrigungen sowie Drohungen gegen seine Mutter ausgesetzt worden war, machte er umfangreiche Aussagen. Ein US-Dokument aus Guantanamo bezeichnet ihn als „ergiebigste Einzelquelle“. Slahi widerrief später, schrieb in einem Brief, er habe nach der Folter zu jedem Vorwurf der Vernehmer ja gesagt.

    Der damalige Militärstaatsanwalt Stuart Couch, der Slahi anklagen sollte, legte den Fall wegen der „grausamen und inhumanen Behandlung“ des Gefangenen 2004 nieder; seither wartet Slahi in Guantanamo auf eine Anklage. Er genießt dort Privilegien, hat eine geräumige Zelle, Computer und TV-Gerät. Er gehört aber zu jenen 60 bis 70 Häftlingen, für die die US-Regierung bislang keine Lösung gefunden hat.

    Sollte er freigelassen werden, sagte er jetzt seinem Bruder, wolle er in Deutschland gern wieder in der IT-Branche arbeiten. Vor seiner Verschleppung aus Mauretanien hatte Slahi dort unter anderem den Präsidentenpalast ans Internet angeschlossen.

    hannoman

  30. oje-oje…das 1. mal das ich den pierre in einer kampfjacke sehe…nich das der jetzt auf“72″ macht!

  31. Es ist ja bekannt das der Kirmesboxer und Hassprediger Vogel vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Das er eine militärische Kampfjacke trägt ist sicher auch kein Zufall.

    Bezahlt wird er ja von den Saudis.

    Meiner Meinung nach hat Vogel sich selbst aus der Gemeinschaft der Deutschen ausgeschlossen.
    Vogel ist kein Deutscher mehr, er ist nur noch Muslim.

    Respekt vor den PAX Leuten. Die haben nicht nur ein großes Maul sondern tun auch was.

  32. Ich verstehe nicht, warum so jemand, der ohnehin schon vom Verfassungsschutz beobachtet wird, nicht wegen Volksverhetzung verklagt wird. Steht dieser Vogel unter Artenschutz?

  33. schöne Geschichte: „aus Mauretanien verschleppt“ wers glaubt wird seelig!

    Was tun wir mit solchen Terroristen? Nicht mehr reinlassen, auf gar keinen Fall!

  34. Vogel scheint während seiner Boxer-Karriere eins zu oft auf die Birne bekommen haben.
    Anders ist es nicht zu erklären, dass er sich dieser Terror Religion anschließt.

    Moslems(auch Deutsche) RAUS!!!

  35. Pierre Vogel hat einen primitiven Ghetto-Slang in seiner Aussprache, der wahrscheinlich auch eine Spätfolge seiner gescheiterten Boxer-Karriere geschuldet ist.

    Mit seiner Militärjacke will er seinen Anhängern eine gewisse Militanz für den Dschihad vermitteln!

  36. Auffällig bei konvertierten Muslimen ist die gescheiterte Persönlichkeit, durch die sie im Islam eine letzte Chance für ihr Leben finden.

  37. Wieso darf so ein pädophiler Geisteskranker ÜBERHAUPT in Deutschland öffentlich Reden halten ? Gibt es für sowas keine passenden Gesetze ? Für Anti – Islamdemos würde sich da bestimmt was finden lassen. oder ?

  38. Ah, dieser Vogel! – Wieso würde es mich nicht im geringsten wundern, wenn dem mal wer mit Kopfschuss oder anders das Licht löscht?

    Im Kopf scheint dieser ‚Mansch‘ ja kaum erleuchtet, eher licht. Kann man da von Licht löschen sprechen? Kann man Finsternis verdunkeln? Mündungsfeuer hätte in solch geistiger Neumondnacht die Leuchtkraft einer Supernova 😉

    Doch vergesse man nie: Der mag sturzdoof und als einstiger Boxer echt behämmert sein, ist aber wahrhaft gerissen! Ein übles Schlitzohr! Und das macht solche Leute zur tödlichen Gefahr, besonders für die, welche seine Sicht nicht teilen oder anders im Weg sind. Dieser ‚Mansch‘ geht buchstäblich über Leichen, wenn es ihn irgendwie folgenlos dünkt.

    Trotz seines Lächelns, hat der ein Mördergesicht. Dabei ist der gar nicht mal wirklich hässlich. Man kann jedoch die verschlagene Bosheit der Bestie dahinter erkennen, sobald man seine vielen Videoauftritte aufmerksam ansah…

  39. Pieree Vogel war zunächst Protestant, dann römischer Katholik, der eine wörtliche Auslegung von Altem und Neuem Testament vertrat.
    Jetzt betreibt er denselben exegetischen Schwachsinn bei den Mohammedanern.
    Vogel hat sein Abi in Berlin gewonnen, war aber nicht mal fähig, ein Studium der Islamwissenschaften abzuschließen.
    Ansonsten war Vogel mal deutscher Junioren-Meister im Boxen (Cruisergewicht). Klassischer Fall von schwerem Gehirnschaden also. Scheint für aggressive, hypertraditionalistische Mohammedaner eine völlig ausreichende Qualifikation zu sein.

  40. eigentlich müsste jeder islamterrorist ja leicht erkennbar sein…langsame-tastende schritte! wer weiss schon wo die *ERDSCHEIBE* zuende ist!…
    HUMOR off

  41. Dieser Typ ist ein dummer Troll, weiter nichts. Seine ganze Sippe und seine „Brüder“ sollte man aus Deutschland ausweisen.

    Wollte der den nicht nach Marokko auswandern? Hat er doch des Öfteren erzählt, weil er meinte Deutschland sei so rassistisch zu Muslimen.

    Seine Frau soll ja angeblich aus Marokko stammen.

  42. #48 hannoman (21. Nov 2009 18:16)

    Wenn ich dieses Geschisse um diese Häftlinge lese, mag ich nichts mehr dazu sagen.

    Einer von sieben der bisher 534 aus dem US-Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba entlassenen Häftlingen hat sich erneut dem Terror verschrieben oder ist militant aktiv geworden. Zu diesem Ergebnis kommt laut „New York Times“ ein neuer, noch unveröffentlichter Report des US-Verteidigungsministeriums. Wie die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise berichtete, wird der Report mit Rücksicht auf die Pläne von US-Präsident Barack Obama, Guantanamo bis Jänner nächsten Jahres zu schließen, zurückgehalten.

    Einem Bericht zufolge geht das Pentagon davon aus, dass 74 aus Guantanamo in ihre Heimat- oder Drittländer entlassene Häftlinge zum Terror zurückgekehrt sind, was einer Rückfallquote von fast 14 Prozent entspreche.

    Das sind nur offizielle Zahlen, ich möchte nicht wissen, wieviele genau wieder dort sind, wo sie vor ihrer Verhaftung waren und ihrem Djihad weiterverfolgen. Mit der Absicht, Unschuldige zu töten im Namen eines Allahs, der so nicht existieren kann und darf.

    Diese Gutmenschengeschreie von Misshandlung, Menschenrechte ect. mag ich nicht mehr hören, sie haben sich ausserhalb der Gesellschaft gestellt, freiwillig, und so sollen sie auch behandelt werden.

  43. Psalm – 83. Kapitel

    1 Ein Psalmlied Asaphs. Gott, schweige doch nicht also und sei doch nicht so still; Gott, halt doch nicht so inne!

    2 Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich hassen, richten den Kopf auf.

    3 Sie machen listige Anschläge gegen dein Volk und ratschlagen wider deine Verborgenen.

    4 „Wohl her!“ sprechen sie; „lasst uns sie ausrotten, dass sie kein Volk seien, dass des Namens Israel nicht mehr gedacht werde!“

    5 Denn sie haben sich miteinander vereinigt und einen Bund wider dich gemacht,

    6 die Hütten der Edomiter und Ismaeliter, der Moabiter und Hagariter,

    7 der Gebaliter, Ammoniter und Amalekiter, die Philister samt denen zu Tyrus;

    8 Assur hat sich auch zu ihnen geschlagen; sie helfen den Kindern Lot. (Sela.)

    9 Tue ihnen, wie den Midianitern, wie Sisera, wie Jabin am Bach Kison,

    10 die vertilgt wurden bei Endor und wurden zu Kot auf der Erde.

    11 Mache ihre Fürsten wie Oreb und Seeb, alle ihre Obersten wie Sebah und Zalmuna,

    12 die da sagen: Wir wollen Häuser Gottes einnehmen.

    13 Gott, mache sie wie einen Wirbel, wie Stoppeln vor dem Winde.

    14 Wie ein Feuer den Wald verbrennt und wie eine Flamme die Berge anzündet:

    15 also verfolge sie mit deinem Wetter und erschrecke sie mit deinem Ungewitter.

    16 Mache ihr Angesicht voll Schande, dass sie nach deinem Namen fragen müssen, o HERR.

    17 Schämen müssen sie sich und erschrecken auf immer und zu Schanden werden und umkommen;

    18 so werden sie erkennen, dass du mit deinem Namen heissest HERR allein und der Höchste in aller Welt.

  44. das vergisst die kirche aber auch zu erwähnen –> Johannes – 3. Kapitel

    1 Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern mit Namen Nikodemus, ein Oberster unter den Juden.

    2 Der kam zu Jesu bei der Nacht und sprach zu ihm: Meister, wir wissen, dass du bist ein Lehrer von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm.

    3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.

    4 Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden wenn er alt ist? Kann er auch wiederum in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden?

    5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Es sei denn dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.

    6 Was vom Fleisch geboren wird, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren wird, das ist Geist.

    7 Lass dich’s nicht wundern, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsset von neuem geboren werden.

    8 Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weisst nicht, woher er kommt und wohin er fährt. Also ist ein jeglicher, der aus dem Geist geboren ist.

    9 Nikodemus antwortete und sprach zu ihm: Wie mag solches zugehen?

    10 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Bist du ein Meister in Israel und weisst das nicht?

    11 Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Wir reden, was wir wissen, und zeugen, was wir gesehen haben; und ihr nehmt unser Zeugnis nicht an.

    12 Glaubet ihr nicht, wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie würdet ihr glauben, wenn ich euch von himmlischen Dingen sagen würde?

    13 Und niemand fährt gen Himmel, denn der vom Himmel herniedergekommen ist, nämlich des Menschen Sohn, der im Himmel ist.

    14 Und wie Mose in der Wüste eine Schlange erhöht hat, also muss des Menschen Sohn erhöht werden,

    15 auf das alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

    16 Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

    17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht gesandt in die Welt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn selig werde.

    18 Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.

    19 Das ist aber das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht; denn ihre Werke waren böse.

    20 Wer arges tut, der hasst das Licht und kommt nicht an das Licht, auf dass seine Werke nicht gestraft werden.

    21 Wer aber die Wahrheit tut, der kommt an das Licht, dass seine Werke offenbar werden; denn sie sind in Gott getan.

    22 Darnach kam Jesus und seine Jünger in das jüdische Land und hatte daselbst sein Wesen mit ihnen und taufte.

    23 Johannes aber taufte auch noch zu Enon, nahe bei Salim, denn es war viel Wasser daselbst; und sie kamen dahin und liessen sich taufen.

    24 Denn Johannes war noch nicht ins Gefängnis gelegt.

    25 Da erhob sich eine Frage unter den Jüngern des Johannes mit den Juden über die Reinigung.

    26 Und sie kamen zu Johannes und sprachen zu ihm: Meister, der bei dir war jenseit des Jordans, von dem du zeugtest, siehe, der tauft, und jedermann kommt zu ihm.

    27 Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts nehmen, es werde ihm denn gegeben vom Himmel.

    28 Ihr selbst seid meine Zeugen, dass ich gesagt habe, ich sei nicht Christus, sondern vor ihm her gesandt.

    29 Wer die Braut hat, der ist der Bräutigam; der Freund aber des Bräutigams steht und hört ihm zu und freut sich hoch über des Bräutigams Stimme. Diese meine Freude ist nun erfüllt.

    30 Er muss wachsen, ich aber muss abnehmen.

    31 Der von obenher kommt, ist über alle. Wer von der Erde ist, der ist von der Erde und redet von der Erde. Der vom Himmel kommt, der ist über alle

    32 und zeugt, was er gesehen und gehört hat; und sein Zeugnis nimmt niemand an.

    33 Wer es aber annimmt, der besiegelt’s, dass Gott wahrhaftig sei.

    34 Denn welchen Gott gesandt hat, der redet Gottes Worte; denn Gott gibt den Geist nicht nach dem Mass.

    35 Der Vater hat den Sohn lieb und hat ihm alles in seine Hand gegeben.

    36 Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm.

  45. Vogel ist in meinen Augen ein geistesgestörter Gefährder.

    Seine Kontakte zu hochrangigen muslimischen Irren, wie Abu Hamza, zeigen, wessen Geistes Kind dieser minderbegabte Preisboxer ist. Wer sich mal die Videos dieses Mannes angeschaut hat, weiß, was Islam wirklich ist, nämlich nur dummes und sinnloses dahingelabere.

    Es gibt eine Videosequenz des Minderbegabten, wo er sich über Muslima vs. westliche Frau ausläßt. Wer das einmal gesehen hat, versteht, warum der Islam uns mindestens 1000 Jahre hinterher hinkt und der Abstand immer größer wird.

    Vogel ist ein Kanditat für die Klapse.

  46. mohammed doch in der bibel ? erkennt ihr ihn auf anhieb ? —> 1.könige 13. 1. Könige – 13. Kapitel

    1 Und siehe, ein Mann Gottes kam von Juda durch das Wort des HERRN gen Beth-El; und Jerobeam stand bei dem Altar, zu räuchern.

    2 Und er rief wider den Altar durch das Wort des HERRN und sprach: Altar, Altar! so spricht der HERR: Siehe, es wird ein Sohn dem Hause David geboren werden mit Namen Josia; der wird auf dir opfern die Priester der Höhen, die auf dir räuchern, und wir Menschengebeine auf dir verbrennen.

    3 Und er gab des Tages ein Wunderzeichen und sprach: Das ist das Wunderzeichen, dass solches der HERR geredet hat: Siehe der Altar wird reissen und die Asche verschüttet werden, die darauf ist.

    4 Da aber der König das Wort von dem Mann Gottes hörte, der wider den Altar zu Beth-El rief, reckte er seine Hand aus bei dem Altar und sprach: Greift ihn! Und seine Hand verdorrte, die er wider ihn ausgereckt hatte, und er konnte sie nicht wieder zu sich ziehen.

    5 Und der Altar riss, und die Asche ward verschüttet vom Altar nach dem Wunderzeichen, das der Mann Gottes gegeben hatte durch das Wort des HERRN.

    6 Und der König hob an und sprach zu dem Mann Gottes: Bitte das Angesicht des Herrn, deines Gottes, und bitte für mich, dass meine Hand wieder zu mir komme. Da bat der Mann Gottes das Angesicht des HERRN; und dem König ward seine Hand wieder zu ihm gebracht und ward, wie sie zuvor war.

    7 Und der König redete mit dem Mann Gottes: Komm mit mir heim und labe dich, ich will dir ein Geschenk geben.

    8 Aber der Mann Gottes sprach zum König: Wenn du mir auch dein halbes Haus gäbst, so käme ich doch nicht mit dir; denn ich will an diesem Ort kein Brot essen noch Wasser trinken.

    9 Denn also ist mir geboten durch des HERRN Wort und gesagt: Du sollst kein Brot essen und kein Wasser trinken und nicht wieder den Weg kommen, den du gegangen bist.

    10 Und er ging weg einen andern Weg und kam nicht wieder den Weg, den er gen Beth-El gekommen war.

    11 Es wohnte aber ein alter Prophet zu Beth-El; zu dem kamen seine Söhne und erzählten ihm alle Werke, dir der Mann Gottes getan hatte des Tages zu Beth-El, und die Worte, die er zum König geredet hatte.

    12 Und ihr Vater sprach zu ihnen: Wo ist der Weg, den er gezogen ist? Und seine Söhne zeigten ihm den Weg, den der Mann Gottes gezogen war, der von Juda gekommen war.

    13 Er aber sprach zu seinen Söhnen: Sattelt mir den Esel! und da sie ihm den Esel sattelten, ritt er darauf

    14 und zog dem Mann Gottes nach und fand ihn unter einer Eiche sitzen und sprach: Bist du der Mann Gottes, der von Juda gekommen ist? Er sprach: Ja.

    15 Er sprach zu ihm: Komm mit mir heim und iss Brot.

    16 Er aber sprach: Ich kann nicht mit dir umkehren und mit dir kommen; ich will auch nicht Brot essen noch Wasser trinken mit dir an diesem Ort.

    17 Denn es ist mit mir geredet worden durch das Wort des HERRN: Du sollst daselbst weder Brot essen noch Wasser trinken; du sollst nicht wieder den Weg gehen, den du gegangen bist.

    18 Er sprach zu ihm: Ich bin auch ein Prophet wie du, und ein Engel hat mit mir geredet durch des HERRN Wort und gesagt: Führe ihn wieder mit dir heim, dass er Brot esse und Wasser trinke. Er log ihm aber

    19 und führte ihn wieder zurück, dass er Brot ass und Wasser trank in seinem Hause.

    20 Und da sie zu Tisch sassen, kam das Wort des HERRN zu dem Propheten, der ihn wieder zurückgeführt hatte;

    21 und er rief dem Mann Gottes zu, der da von Juda gekommen war, und sprach: So spricht der HERR: Darum dass du dem Munde des HERRN bist ungehorsam gewesen und hast nicht gehalten das Gebot, das dir der HERR, dein Gott, geboten hat,

    22 und bist umgekehrt, hast Brot gegessen und Wasser getrunken an dem Ort, davon ich dir sagte: Du sollst weder Brot essen noch Wasser trinken, so soll dein Leichnam nicht in deiner Väter Grab kommen.

    23 Und nachdem er Brot gegessen und getrunken hatte, sattelte man den Esel dem Propheten, den er wieder zurückgeführt hatte.

    24 Und da er wegzog, fand ihn ein Löwe auf dem Wege und tötete ihn; und sein Leichnam lag geworfen in dem Wege, und der Esel stand neben ihm und der Löwe stand neben dem Leichnam.

    25 Und da Leute vorübergingen, sahen sie den Leichnam in den Weg geworfen und den Löwen bei dem Leichnam stehen, und kamen und sagten es in der Stadt, darin der alte Prophet wohnte.

    26 Da das der Prophet hörte, der ihn wieder zurückgeführt hatte, sprach er: Es ist der Mann Gottes, der dem Munde des HERRN ist ungehorsam gewesen. Darum hat ihn der HERR dem Löwen gegeben; der hat ihn zerrissen und getötet nach dem Wort, das ihm der HERR gesagt hat.

    27 Und er sprach zu seinen Söhnen: Sattelt mir den Esel! Und da sie ihn gesattelt hatten,

    28 zog er hin und fand seinen Leichnam in den Weg geworfen und den Esel und den Löwen neben dem Leichnam stehen. Der Löwe hatte nichts gefressen vom Leichnam und den Esel nicht zerrissen.

    29 Da hob der Prophet den Leichnam des Mannes Gottes auf und legte ihn auf den Esel und führte ihn wieder zurück und kam in die Stadt des alten Propheten, dass sie ihn beklagten und begrüben.

    30 Und er legte den Leichnam in sein Grab; und sie beklagten ihn: Ach, Bruder!

    31 Und da sie ihn begraben hatten, sprach er zu seinen Söhnen: Wenn ich sterbe, so begrabt mich in dem Grabe, darin der Mann Gottes begraben ist, und legt mein Gebein neben sein Gebein.

    32 Denn es wird geschehen was er geschrieen hat wider den Altar zu Beth-El durch das Wort des HERRN und wider alle Häuser der Höhen, die in den Städten Samarias sind.

    33 Aber nach dieser Geschichte kehrte sich Jerobeam nicht von seinem bösen Wege, sondern machte Priester der Höhen aus allem Volk. Zu wem er Lust hatte, dessen Hand füllte er, und der ward Priester der Höhen.

    34 Und dies geriet zu Sünde dem Hause Jerobeam, dass es verderbt und von der Erde vertilgt ward.

  47. Pierre Vogrl ist ein geistiger Flachwichser ersten Ranges. Er ist so brunzdumm, dass es der Sau graust. Schweine sind nämlich intelligente Tiere. Auch wenn wir sie nicht essen dürfen. Unser Nazivögelchen sollte das Maul halten und versuchen, die Umwelt nicht zu verpesten.

  48. Gleichberechtigung im Islam bedeutet:

    Jeder hat das Recht dem Islam beizutreten,
    niemand hat das Recht aus dem Islam auszutreten!

  49. islam ist eine beleidigung unserer geliebten nudel spaghetti!

    wie kann mann so nudel essen??mann o mann

  50. @#66 Demuetiger Suender (21. Nov 2009 20:32)

    „das vergisst die kirche aber auch zu erwähnen –> Johannes – 3. Kapitel

    1 Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern mit Namen Nikodemus, ein Oberster unter den Juden“ usw. usf.

    Müll hier bitte nicht alles voll. Wir wehren uns hier gegen Unfreiheit in ihren verschieden ausgeprägten Formen.

    Geh auf den Markt und sprich dort aus, was dir am Herzen liegt.

  51. http://news.faithfreedom.org/index.php?name=News&file=article&sid=1852&theme=Printer

    Pedophilie erlaubt in Islam … erlaubt in Islam ein 1-Tag-altes(junges) Säuglings Mädchen zu heiraten und Sex mit ihr zu haben!

    http://godofreason.com
    Seite 123 „… Verse 65:4 is so evil – such an affront to God – such a great sin against God – The rape (Vergewaltigung) and molestation …“ (sexuelle Belästigung) of little girls – Allah the Monaster Anti God – As to be unspeakable.

  52. „Vater im Himmel, mir ist klar geworden, dass ich mein Leben selbst bestimmt habe und von dir getrennt bin. Vergib mir meine Schuld. Danke, dass du meine Sünden vergeben hast, weil Christus für mich gestorben und mein Erlöser geworden ist. Herr Jesus, bitte übernimm du die Herrschaft in meinem Leben und verändere mich so, wie du mich haben willst. Danke, dass du mein Gebet beantwortet hast und jetzt in meinem Leben bist. Amen.“

  53. #79 Demuetiger Suender (22. Nov 2009 02:43)

    Nun, der in den von Ihnen oben (#70) angeführten Bibelversen Erwähnte kann wohl kaum Mohammed gewesen sein, nicht wahr.

    Des Weiteren gehört ein solches seitenlanges Zitieren von Schriftstellen, zumal es den thematischen Zusammenhang des Threads kaum berührt, nicht hierher.

    Zum Zwecke des geistlichen Austausches u. ä. würde ich Ihnen ein Bibelforum oder ähnliches anraten.

  54. Pierre Vogel ist ein islamischer Hetzer, der im Internet sein Unwesen treibt. Wie kann man diesem Muslim eigentlich gewähren lassen ? Er fordert die Verhüllung der Frauen und andere rückständige Sachen.

  55. Vogel soll sich mal die Gesichter seiner „engsten Freunde“ ansehen und dann fragen: Sind das eines wahrlich Heiligen würdige Geschöpfe ?

  56. Ein paar Gegendemonstranten könnten ja auch mit der gleichen Kleidung und Barttracht wie Pierre anmarschieren. Und auf Transparenten seine krassesten Ansichten vorstellen…

  57. Könnte man derartige Termine nicht doch etwas früher veröffentlichen? Eine Woche vorher wäre super, oder aber spätenstens Donnerstag? Dann könnte man Freitag oder Samstag abend noch in Schwulenkneipen oder Cafes Flyer auslegen. Und auch andere Menschen informieren. So eine Demo ist doch eine interessante Sache für viele Menschen.

  58. ……..und dann sollst du Pierre Vogel mal selbst in den Spiegel deiner Seele blicken …….. und wie meinst du wirds in deinen Augen sein ?

    Spöttisch sein Pierre Vogel ist kein Weg die Dunkelheit zu verlassen.

  59. da frag ich mich wo islam.de muslimbrotherhood islamonline dütüp und alle gläubigen muslime sind die ungeachtet vogels äußerungen in ihrer versenkung rumeiern.im zu kontern ist nicht aufgabe der bpe o.ä.ihr misst diesem vogel zuviel aufmerksamkeit bei.er soll seine scharia und burkas in seinen 4 wänden zelebrieren.jedem muslim wird beigebracht das er selbst verantwortlich ist für seine taten sowohl in dieser welt wie in der künftigen.sein glaube lehrt ihm das jeder einzelne die verantwortung für sein eigenes tun zu tragen hat und das keiner-auch nicht bpe o pi-diese bürde für ihn tragen kann.als angeblicher muslim weiß vogel das muhammad sagte:der glaube hängt nicht davon ab das hoffnungen erweckt werden sondern er ist verankert in den herzen und wird durch taten bezeugt, wie bpe es tut..diese scheinen mir sehr islam nah ähm gläubig zu sein. der koran lehrt das die fähigkeit,verstandesgemäß zu denken eine der wichtigsten gaben gottes an den menschen ist und er ermutigt ihn diese fähigkeit auch zu gebrauchen,wie bpe u pi es auch tun,ebenfalls verlangt er von seinen anhängern auch nicht zu glauben und alles blindlings und ohne fragen zu stellen alles zu befolgen. nuja, individuelle fähigkeiten-auch die des devlet kusu-und einmalige talente der menschen sind gaben gottes die nur zur entfaltung gebracht vervollkommnet und zum wohle der menschheit benutzt werden sollen.zensiert diesen vogel!

  60. @pipeepshow

    mmmh eure vielfalt eindeutiger und zur entfaltung gebrachter persönlichkeiten hier trägt zur bereicherung unserer gesellschaft bei und hebt sie posthum auf eine hohe ebene,so wie sich die schönheit einer vielfach verzweigten arabeske in ihrer einheitlichkeit widerspiegelt 🙂

Comments are closed.