Der Iran will seine für Atombomben benötigte Urananreicherung um das Fünffache erhöhen, lautet die neue Ansage von Präsident Ahmadinedschad. Gleichzeitig kündigt Ayatollah Ali Khamenei (Foto) an, der Iran werde noch diese Woche einen „Überraschungschlag“ zu ehren des 31. Jahrestages der islamischen Revolution gegen den Westen ausführen.

Er sagte gestern gegenüber der Luftwaffe (und wir rechnen nicht unbedingt mit gravierenden Übersetzungsfehlern):

„Die iranische Nation wird in seiner Einheit und mit der Gnade Allahs die Arroganz (der westlichen Mächte) am 22. Bahman (Donnerstag, 11. Februar) schlagen, auf eine Art und Weise, die sie überraschen wird.“

Nach Einschätzung des früheren UNO-Botschafters der USA John Bolton ist jetzt mit Verhandlungen und politischem Druck nichts mehr zu erreichen. Die Gaspipelines zu unterbrechen, wäre vor fünf Jahren eine gute Idee gewesen. Jetzt sei es dafür zu spät. Es gäbe nur noch zwei Möglichkeiten:

„Entweder der Iran erhält seine Nuklearwaffen oder Israel oder sonst jemand verwendet militärische Gewalt, um sie aufzuhalten; soweit sind wir jetzt.“

Es bleibt nur zu hoffen, dass Khamenei blufft und wir am Donnerstag keine allzu üblen Überraschungen erleben werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

195 KOMMENTARE

  1. Ist das geil. Vor ein paar Tagen hieß es noch, der Iran lenke im Atomstreit ein. So gesehen als Schlagzeile im Pro7-Videotext. Jetzt also die „Überraschung“: Bombenbau wird um den Faktor 5 beschleunigt !

  2. Toll, gibts also diesmal einen 11. Februar..
    Was auch immer sich diese Terroristen da ausgedacht haben, es wird wieder unsere ‚Arroganz‘ sein, die uns (oder auch dich) umbringen wird..

  3. Sehen wir es positiv. Die Katze ist immerhin dann aus dem Sack und die Welt kann sich weiterdrehen. Mit oder ohne Iran.

  4. Überraschungsschlag? Hahahahahahha!!!!!

    Was für ein hohles Geschwätz!!

    Obwohl, vielleicht bomben sich diese Dummbeutel aus Versehen selbst ins Jenseits!!

  5. Soll er doch Überraschungsei spielen, wenn´s ihm gefällt, und der westlichen Welt gleichzeitig den Grund dafür liefern, dieses Scheissland dem Erdboden gleichzumachen.

  6. bevor die das ding fertig haben, wird ihr größenwahn eingeäschert. da gehe ich jede wette ein.

  7. @ #3 Grindcore (09. Feb 2010 16:50)

    Positiv kann ich daran zwar nichts finden, allerdings bin ich auch der Meinung dass es knallen muss, um den Westen endlich wachzurütteln!

    Ich setze noch auf die iranische Ingenieurskunst und hoffe, die Überraschung endet als Rohrkrepierer. Danach macht Israel den Iran platt und funktioniert ihn zum Parkplatz um…

  8. Mit Islamisten kann man nicht verhandeln, so gut man mit Hitler nicht verhandeln konnte. Es ist zum vornherein sonnenklar, dass man nur betrogen und beschissen wird. Mit UNO-Resolutionen, Boykotten und dergleichen Gesülze ist denen nicht beizukommen. Die kennen nur eine Sprache und die heisst nackte Gewalt und zwar möglichst unzimperlich. Konkret heisst das: Atomanlagen mit taktischen Atombomben zerstören und bei den Taliban- und Bin-Laden-Terrorzentren gilt das gleiche: Mit taktischen Atombomben all diese Zentren zerstören und verseuchen. Mal sehen, ob sie dann noch immer eine grosse Klappe aufmachen. Aber es wird so kommen wie die Chamberlains und Daladiers zu Hitler. Von Usama Obama ist nichts zu erwarten und von Merkel, Brown und Co. noch weniger. Iran wird zu seinen Atombomben kommen, es wäre denn, Israel unternimmt noch einen Angriff, der es in sich hat. Der Halbgut- und Halbblödmensch Obama wird erst erwachen, wenn Terroranschläge die USA erschüttern werden und die Amis genug von diesem Weichei haben. Islam ist eine überaus friedfertige Religion, sagt zumindest Obama immer noch.

  9. Nun, wenn Ayatollah Ali Khamenei zu Ehren des Jahrestages der islamischen Revolution in Drohungen gegen die Ungläubigen verfällt, hat das sicher nichts mit dem Islam zu tun. 😉

    Mal sehen, was dieses islamkranke Talibangehirn für Überraschungen bereithält.
    Allzu überrascht werden zumindest wir nicht sein, uns sind die sogenannten „Segnungen des Islam“, wie das korangebotene Töten aller Ungläubigen und der vorgeschriebene Djihad, bestens bekannt.

    Hoffentlich sind die Reaktionen der Ungläubigen derart, dass Ayatollah Ali seinerseits überrascht und vergeltungskulturbereichert wird.

  10. ´juhu eine Überraschung´ der iran hat ein einsehen und bombt sich selber weg. Das wäre zu geil.

  11. @PI

    Ihr hättet den Eiertolla eine Bombe mit Zündschnur über seinen Turban aufmalen sollen.
    Dann hätte es einen neuen Karikaturenstreit gegeben…und wir wüßten wie Mohammed ausgesehen hat.

    hähähähäh

  12. „Die iranische Nation wird in seiner Einheit und mit der Gnade Allahs die Arroganz (der westlichen Mächte) am 22. Bahman (Donnerstag, 11. Februar) schlagen, auf eine Art und Weise, die sie überraschen wird.“

    Vielleicht werden alle westlichen Regierungschefs zu einer Feier mit Schweinebraten, Klößen, Sauerkraut und dunklem Bier eingeladen? Das wäre eine Überraschung, mit der niemand rechnen würde.

  13. Bevor die Teppich knüpfer auch nur einen Knopf zum Starten drücken werden Israel und Amerika wie ein Tornado über den Iran hinweg fegen 🙂

  14. War da nicht schon letzen Sommer so eine Überraschung bei der Israel geendet wäre ? Ich hab auf jeden Fall nichts davon mit bekommen.

  15. Das muss gar nichts Militärisches sein. Arroganz kann man auf viele unterschiedliche Weisen demütigen.

  16. 11.02 ???

    aha ich dachte …
    ….am 30ten2ten is Weltuntergang na und wenn schon die Musels landen bei Allah im nichts….
    ———————————————-
    #10 Plondfair (09. Feb 2010 16:57)

    Ein fliegender Teppich, der unsichtbar für das gegnerische Radar ist?

    #10 Plondfair
    LOL
    der ist gut…..

    Nur bei Start und Landung gibts wohl noch Probleme siehe Bild:

    http://www.dallasartsrevue.com/art-crit/Review-in-Revue/Dennis-Harper/15L-Flying-Carpet.jpg

  17. ist irgend etwas im busch. wenn ich mir im internet CNN anschaue, senden die ein unbewegliches bild vom weissen haus, auf dem einige auf dem dach patrouillieren.

  18. „Die reaktionäre Bourgeoisie hat überall danach getrachtet und beginnt jetzt auch bei uns danach zu trachten, den religiösen Hader zu entfachen, umd so die Aufmerksamkeit der Massen von den wirklich wichtigen und grundlegenden ökonomischen und politischen Fragen abzulenken.“ Lenin „nowaja Shisn“ Nr. 28. 3. Dezember 1905

    Genau dieses Spiel läuft gerade ab. In Deutschland, in Europa in der Welt.

    Millionen werden wieder sterben, damit ein paar 10 tausend gut verdienen.

  19. Ja is denn heut scho Weihnachten!!!

    Für eine Weihnachtsüberraschung leicht
    verspätet!!!

  20. Wenn der Iran die Atombombe will, soll er sie doch kriegen. Die Japaner wollten diese nicht, wurden aber nicht gefragt. „Enola Gay ist startbereit“.

    Warum lassen wir uns von diesem Drecksstaat Iran überhaupt bedrohen? Sind die wirtschaftlichen und politischen Interessen der USA und Europa größer und wichtiger als die abendländische Bevölkerung?

  21. Hoffentlich zögert der Westen nach all dem Geschwätz über amerikanischem Imperialismus und zionistische Machtinteressen nicht, die Ajatollahs auf ihre Plätze zu verweisen, wenn es nötig wird.

  22. Gedöns! Alles nur Gedöns!

    Die haben doch nix. Im Prinzip sind sie genau wie unsere Politiker: Rumtönen, und nix auf der Pfanne haben.

  23. Na lass den Schlag kommen … dann gehts rund ….. wesentlich früher als gedacht !

  24. Iran plant “Überraschung” gegen den Westen

    LOL

    Vielleicht die Präsentation eines vollgerotzten Taschentuchs mit Original Ayatholla-Khomenei-Popel? (Frei nach Stonk) 😉

    Oder, ob der Mahdi jetzt endlich kommt? 🙂

  25. Die Mullahs sind also soweit, nämlich am Ende, sie setzen wohl jetzt ihre heilige Allahbombe, oder wenigstens allmächtige Trägerraketen fürs erste gegen die Opposition vor allem ein. Sie brauchen schon einen Überraschungsschlag, weil diese die Volksmehrheit repräsentiert, und sie nur eine kleine radikal verblendete Minderheit sind. Toller Jahrestag der iranischen Revolution,sie frisst ihre Kinder, nimmt sie in Geiselhaft, indem sie dem Westen jetzt offener als je zuvor droht.

    Und ein Schlag gegen Achmadinedschads ‚Little Boy‘ sollte unbedingt mit unbemannten Drohnen durchgeführt werden, soweit jetzt noch möglich, gerade weil diese Stinker isoliert sind wie nie zuvor und sie schon selber jetzt die Hamasstrategie der Vorwärtsvernichtung des eigenen Volkes anwenden.

    Klar ist, die Mullahs ‚testen‘ ihre Bombe, wahrscheinlich ist dies die Überraschung, an ihrer Bevölkerung,politisch nämlich, weil dies ihre letzte Option bloß noch ist, und sicher ist, dass das dann das letzte Lichtlein ist , das die Mullahs zünden, denn sie sind dann weg vom Fenster – und durch ihr eigenes Volk hoffentlich, und nicht mit ihm.
    Klug und besonnen zu handeln, ist jetzt, mehr als zuvor, die Pflicht des ganzen Westens, was nicht heißt, nicht entschlossen zu handeln und auch offensiv.
    Eine Schlacht nämlich, die als unvermeidbar angesehen werden muss, muss man gezielt und entschlossen auf sich nehmen, gerade um einen ganzen großen Krieg zu unterlaufen.

  26. Was soll denn das für ein „Überraschungsschlag“ sein? Ein Raketentest wird es nicht sein, davon gabs genug die sind Routine, ein Schlag gegen Israel ist es auch nicht weil es dann vorbei wär mit dem Gottesstaat Iran, bleibt nur noch ein Atombombentest. Alles darunter wär eine solch krytische Ankündigung nicht wert, und wär im Nachhinein nur eine Lachnummer.

    Angriff auf italienische Botschaft in Teheran

    http://derstandard.at/1263707100723/Laut-Aussenminister-Angriff-auf-italienische-Botschaft-in-Teheran

  27. Die iranische Nation wird in seiner Einheit und mit der Gnade Allahs die Arroganz (der westlichen Mächte) am 22. Bahman (Donnerstag, 11. Februar) schlagen, auf eine Art und Weise, die sie überraschen wird.”

    Nur noch 2 Tage bis zur Eröffnung des ersten schiitischen Gay-Clubs.
    Gründungsmitglieder sind Präsident Ahmadinedschad und Ayatollah Ali Khamenei!
    Aber psst. Streng geheim!
    😀

  28. NATO-Truppen starten Großoffensive

    Internationale und afghanische Truppen haben eine Großoffensive in der südafghanischen Provinz Helmand gestartet. Die Angriffe richteten sich gegen Mardschah, die größte von den Taliban beherrschte Stadt in der Region mit rund 80 000 Einwohnern. Die Aufständischen wurden zur Niederlegung ihrer Waffen aufgefordert, und die Zivilbevölkerung wurde vorab vor den Kämpfen gewarnt. Die Behörden rechnen mit einer Flüchtlingswelle. Rund 400 amerikanische und 250 afghanische Soldaten sowie 30 Kanadier bezogen Stellung im Nordosten von Mardschah. Maschinengewehrfeuer erschütterte die Gegend, über der dichte Rauchwolken aufstiegen.

    Lol, ne Großoffensive mit 680 Mann?

    Lächerlich, und was machen die anderen 10.000 Amis in der Gegend solange, Karten spielen?

  29. Angriff auf italienische Botschaft in Teheran

    Es gab mal Zeiten, da stellte so etwas eine Kriegserklärung dar. Daran sollte man sich langsam wieder gewöhnen. Statt dessen hat man sich in Europa an solche Angriffe gewöhnt.

    Scheiß Pack. Die das zulassen und die es machen.

    http://derstandard.at/1263707100723/Laut-Aussenminister-Angriff-auf-italienische-Botschaft-in-Teheran

    Das wäre doch eine adäquate Sonderbehandlung:

    http://www.youtube.com/user/zatwhisky

  30. Kann die Usa nicht nen paar Atombomben da runterschmeissen hat nur Vorteile:
    1. Die abgeworfenen Bomben müssen nicht mehr Bewacht werden
    2. Viele tote Moslems
    3. Vll lernen die überlebenden ja was daraus

  31. @ CA

    Und wie verläuft dein Krieg?

    :mrgreen:

    Tja Wiederholung soll ja Erfolg bringen… Ich sage: nur Versager kommen immer mit demselben Blödsinn (Blödsinn wohl gemerkt – Erfolreiches darf man erfolreich lassen).

    Wo bleiben eigentlich die Aufschreie der linken Gutmenschen-Krakeelen von wegen „Bush Massenmörder, Terrorist“. Adolfinetschad ist erwiesener Mörder und Terrorist und die Welt schweigt. Demokratie ist halt doof.

  32. @ #41 r2d2 (09. Feb 2010 17:29)

    Die Musels haben das Feuer entdeckt…

    Hahaha, sehr gut 🙂 oder sie haben das Rad erfunden…


  33. „Die iranische Nation wird in seiner Einheit und mit der Gnade Allahs die Arroganz (der westlichen Mächte) am 22. Bahman (Donnerstag, 11. Februar) schlagen, auf eine Art und Weise, die sie überraschen wird.”

    Achamalachaminedschadiledü:
    „Ich bin schwul, und das ist auch gut so!“

  34. Khamenei will wohl unbedingt seinen Krebs überleben, und dafÜr lieber sich an der eigenen Allahbombe großmächtzig verschlucken. Sone Fakirnummer haben wir mindestens zu erwarten. Was man nicht alles tut, wenn man vor den ewigen Höllenschößen bibbert, und erst recht vor einem mündigen Volk. Dann ist jede weitere Überlebensminute eine barbarische Intitialzündung wert. Fahr zur Hölle, du abgelebter Hund!

  35. Dann wird der Teufels-Kabaa in Mekka verglühen ?

    So auch der Republikaner Tom Tancredo. Der hatte während einer Fernsehdebatte am Sonntag seine Position im Anti-Terror-Kampf so beschrieben: Als Reaktion auf einen Terrorangriff sollten die USA mit Atomwaffen die beiden im Islam heiligen Städte Medina und Mekka bombardieren! Das meldet die österreichische «oe24.at»

    http://www.blick.ch/news/ausland/artikel68602

  36. #48 zappafrank (09. Feb 2010 17:38)

    „Die Musels haben das Feuer entdeckt…“
    Hahaha, sehr gut oder sie haben das Rad erfunden…

    Sie übertreiben maßlos mit Ihrer Einschätzung derer Möglichkeiten! Erstmal kommt vielleicht in ein paar 100.000 Jahren der Faustkeil: Immer hübsch der Reihe nach! 😉

  37. vielleicht kündet er den ankauf sämtlicher esel-und kamelherden der erde zum zwecke des privatgebrauchs an, damit er seinen kleinen ajahtolla für das paradies vorbereiten kann.

  38. Na ja Brutal sind diese Schlächter ja ..
    Im Irak-Iran Krieg wurde Giftgas eingesetzt und 100.000de KINDER über die Linien gejagt .. die sind alle im Paradies

  39. reger verkehr im weissen haus. in den letzten minuten sind dort viele personen hineingegangen. es kommen immer mehr. vielleicht nur eine party?
    mich wundert das die kameraposition beibehalten wird. habe ich bisher noch nie erlebt.

  40. Erstaunlich, wie kurzlebig Neuronenverbindungen sein können. Wir schreibseln uns hier warm, aber draussen ist immer noch Winter.
    Nur weil wir das schon gelesen haben, ist der Inhalt der News deshalb nicht weniger aktuell.
    http://www.pi-news.net/2010/01/angriff-verschoben/

    Die Israelis sind vorbereitet. Man musste sich wohl zurückhalten, weil eine Unterstützung durch die Amis auch in materieller Hinsicht nötig ist.

    Der Friedensnobelpreisträger wider Willen, wollte sich wohl nochmals auf ein Plauderjährchen mit den Iranern einlassen. Nun scheint’s so, als ob er doch noch auf handfestere Argumente wird verlegen müssen. Wenn auch widerwillig.

    Ich hoffe, die Israelis haben nicht zu viel Zeit dabei verloren. Vor sechs Jahren waren die Zielobjekte noch weniger zugebunkert und abwehrraketengeschützt.

    Eine oder zwei A-Bomben reichen, um den kleinen Staat auszulöschen. Falls die Raketen nicht funktionieren werden die Hamas und die Hisbollah liebend gerne die Pakete nach Israel transportieren und wenn dabei der halbe Nahe Osten mitexplodiert.
    Selbstmordattentat im Grossen. Die Jungfrauen werden dabei gleich mitgeliefert.

  41. #57 r2d2 (09. Feb 2010 17:49)

    Ich denke die Musels werden am 11.02. einen Atomtest starten.

    einen Atomtest in Israel vielleicht…

  42. „Die Gaspipelines zu unterbrechen, wäre vor fünf Jahren eine gute Idee gewesen. Jetzt sei es dafür zu spät.“

    Appeasement und die Folgen…

  43. #40 BePe (09. Feb 2010 17:28)

    Das dachte ich auch. Eine Probevorführung mit einer ihrer Atombomben.

    Das würde zeigen, dass sie bereits mehrere haben. Ab sofort könnte niemand mehr sie „ungestraft“ zur Rechenschaft ziehen. Was versäumt wurde, das kann man nicht mehr gut machen. Die unterschiedlichsten arabischen Nachbarn würden sich freiwillig zu Satellitenstaaten des Iran erklären. Alle Terrororganisationen im Namen Allahs würden sich der atomaren Rückendeckung gewiss sein, vor allen Dingen Hamas und Hisbollah bei ab sofort brutalsten Angriffen gegen den Staat Israel. Saudi-Arabien würde sich isoliert sehen. Pakistan würde ein come back der Ultras erleben, Afghanistan wäre nicht mehr haltbar. Wir könnten ab Freitag im Atomkrieg sein.

  44. ÜBERRASCHUNG?
    Nehmen die ihre zweibeinigen Pfandflaschen zurück?

    Wir würden sogar liefern – oneway!!!
    😀

  45. #10 Plondfair (09. Feb 2010 16:57)

    Da fliegende Teppiche immer unsichtbar für RADAR sind, gibt es auch insoweit keine Überraschung.

  46. @ #56 Poitiers 732 (09. Feb 2010 17:45)

    Sie übertreiben maßlos mit Ihrer Einschätzung derer Möglichkeiten!

    Natürlich liegen Sie völlig richtig! Das Feuer und der Faustkeil wurden mehr oder weniger entdeckt. Das Rad wurde erfunden, und für Erfindungen muss sich das Gehirn erst weiter entickeln um das Talent des Nachdenkens zu ermöglichen. Danke für den Hinweis 😉

  47. @65 infidelleague-berlin

    Ich hoffe nicht. Falls doch, werden die Müllahs eine Minute später vernichtet sein.

  48. Das ist ein Wettrennen – das noch in den letzten Tagen der Bush-Regierung begonnen hat.

    IHR merkt doch, daß die USA massiv aufrüsten und ihre Truppen in Stellung bringen, oder etwa nicht?

    Das gleiche macht der Iran

    Bei uns hieß es früher: Mobilmachung;
    heute hat das keinen Namen mehr – es wird einfach durchgeführt;

  49. #72 r2d2 (09. Feb 2010 18:00)

    @65 infidelleague-berlin

    Ich hoffe nicht. Falls doch, werden die Müllahs eine Minute später vernichtet sein.

    Meint Ihr wirklich?

    Ich dachte auch das unverzüglich nach dem 11.September die Hölle über den nahen Osten einbricht und was passierte?

  50. Dann muß der Westen wohl nach dem angedrohten „Stunning Punch“ noch mehr Verständnis im „Dialog“ mit dem „Provokateur“ zeigen.

    Wir waren wahrscheinlich wieder einfach nicht tolerant genug und haben die „kulturellen Eigenheiten“ der herrschenden Ajatollahs nicht genug respektiert.

    Dann sind wir ja eigentlich wieder selbst schuld, falls es wieder knallen sollte. 🙁

    Oder?

  51. Egal welche Möglichkeiten der verbrecherische Hetzer im Iran hat, diese sind mit Hilfe deutscher Industrie erstellt worden!
    Waffen und ähnliches Gerümpel kommt aus Russland und China; Hochtechnologie auch aus Deutschland! Embargo hin oder her! Ohne westliche Hilfe hätte der Iran garnichts! Das jetzt erneut mit sog. Konsequenzen zu belegen, ist doch abenteuerlich!

  52. @ #71 zappafrank (17:57)

    (…) Das Rad wurde erfunden, und für Erfindungen muss sich das Gehirn erst weiter entickeln um das Talent des Nachdenkens zu ermöglichen. Danke für den Hinweis

    Ich bin wirklich nicht besonders gespannt darauf, was die wirren Herren da nun so Tolles auf der Pfanne zu haben meinen. Damit will ich nicht ausschließen, dass sie irgendwann ihre Atombombe mit Hilfe irgendwelcher kranker Wissenschaftler aus Russland und/oder China fertig stellen werden. Allerdings sind solche großmäuligen Ankündigungen aus der moslemischen Welt meist nicht die Luft wert, die nötig ist, um die Schallwellen zu „transportieren“.

  53. Selbst wenn die Mullahs am 11.02. die A-Bombe verkünden werden, wird nichts passieren. Die europäische Führung hat doch keinen Mumm. Merkel wird wie immer sagen, dass sie das nicht gut findet und wird auch wie immer nichts dagegen unternehmen.
    Was haben denn 7 Jahre Atom-Verhandlungen gebracht? Was haben Merkel und Co in all diesen Verhandlungen erreichen können?
    Die Mullahs werden weitermachen wie bisher; denn die wissen genau, dass die „Mutti“ & Co nichts unternehmen werden. Denn „Mutti“ will ja, dass deutsche Unternehmen weiterhin ihre Produkte in den Iran exportieren. Dass die Mullahs eine Atombombe haben könnten ist denen nicht so wichtig wie Geld.

  54. Lieber Herr Ayatollah,
    den größten Überraschungsschlag gegen den Westen, den Sie ausführen könnten, bestünde darin, dass Sie die erste iranische Atombombe in Ihrem (vermutlich) sehr schönen Regierungspalast zünden.
    Bitte, bitte, enttäuschen Sie uns nicht!

  55. Für einen Atombombenversuch fehlt den Iranern das Material. Es sei denn sie hätten aus der Konkursmasse der UDSSR komplette Systeme gekauft.

    Wenn sie eine Atomwaffe haben, testen sie diese in Israel.

    Und dann wirds finster.

  56. #41 r2d2 (09. Feb 2010 17:29)

    Überraschung???
    Die Musels haben das Feuer entdeckt…

    Herrlich, einfach nur herrlich. Das wirt´s sein.

  57. @ #71 zappafrank (17:57)

    Nachtrag

    Allerdings wäre mir jetzt G.W. Bush im Weißen Haus doch lieber!
    Der AntibushpreisträFriedensnobelpreisträgerNObama taugt in meinen Augen allenfalls zum unsicheren Kantonisten.

  58. @ #71 zappafrank (17:57)
    (Verdammt)

    Nachtrag

    Allerdings wäre mir jetzt G.W. Bush im Weißen Haus doch lieber! Der AntibushpreisträFriedensnobelpreisträger NObama taugt in meinen Augen allenfalls zum unsicheren Kantonisten.

  59. #54 Die Realität (09. Feb 2010 17:36)
    @ CA
    Und wie verläuft dein Krieg?
    :mrgreen:

    @Die Realität
    es plätschert so vor sich hin… danke der Nachfrage…aber und an eine Morddrohung aber who cares ?
    so weiter mit Deinem Text…
    ———————————————-
    Tja Wiederholung soll ja Erfolg bringen… Ich sage: nur Versager kommen immer mit demselben Blödsinn (Blödsinn wohl gemerkt – Erfolreiches darf man erfolreich lassen).
    Wo bleiben eigentlich die Aufschreie der linken Gutmenschen-Krakeelen von wegen “Bush Massenmörder, Terrorist”. Adolfinetschad ist erwiesener Mörder und Terrorist und die Welt schweigt. Demokratie ist halt doof.
    ———————————————-

    So ich wieder
    Kommt dazu das Obama (lol) in einem Jahr schon halb so viele Schulden angehäuft hat wie die Bush Administration in 8 Jahren all in all…
    Und mittlerweile tritt das ein was Du ja nun auch schon vor Jahren gesagt hast – Wenn Obama erstmal dran ist wird man sich die Zeiten zurückwünschen als GWB noch da war da war wenistens klar was kommt….

    Was wollte Obama noch mal ?? Den Export stärken LOL naja und wer soll das alles kaufen ??
    Dubai ??
    wohl weniger
    schau mal ARD Text seite 701
    http://www.ard-text.de/text/701

    i wish you watt 😉
    ComebAck

  60. pünktlich zur Weiberfastnacht?

    Vielleicht gröhlt der ja 3x Alaaf wenn ihm der Turban abgeschnitten wird?

  61. Am Donnerstag ist in Köln Weiberfastnacht. Der wird um 11Uhr11 vom Ayatrullalala auf dem Altermarkt eröffnet.

  62. #86 Poitiers 732 (09. Feb 2010 18:18)

    Allerdings wäre mir jetzt G.W. Bush im Weißen Haus doch lieber!

    Mir doch auch! Wie #76 spoony69 allerdings richtig bemerkte, ist nach den Anschlägen vom 11.9. auch nichts passiert. Es wird Zeit, dass der Westen den Arsch hochkriegt. Sollte es zu einer irgendwie gearteten nuklearen Demonstration seitens dem Iran kommen, hoffe ich, dass der Westen reagiert! Hart und gnadenlos!

  63. …was würde passieren, wenn – was ich annehme – der Iran am Do verkündet, er habe die „Bombe“? Die Proteste der Opposition würden am Do noch gewalttätiger niedergeschlagen werden. Der Westen hätte überhaupt keine Handhabe gegen ihn mehr etc.pp.
    Die Situation wäre (zunächst) zementiert, der Iran wird sich damit aber nicht zufriedengeben. Es ist eben eine Frage der Zeit, bis Iran/Syrien/Hamas gegen Israel vorgehen werden. Meine Meinung!

  64. Tja, was man erwarten könnte…

    …vielleicht „Surf City“ mit leicht verändertem Text als iranische Nationalhymne. Statt

    „Two girls for every boy“

    heißt es dann :

    „Two goats for every boy“

    Mehr wird es wohl nicht.

  65. Vielleicht wollen sie mit entführten fliegenden Teppichen in ein Hochhaus fliegen. –

    Es wird Zeit, dass „unsere“ Politiker etwas tun, aber ich zweifle eher daran. Dann müsste wirklich etwas sehr Bedeutendes geschehen.

  66. Wenn Obama auf „unserer“ Seite wäre, hätten wir nichts zu befürchten.

    Wieviele Nuklearwaffen hat der Iran denn? Eine? Zwei?

    Hier die Zahlen der Kernwaffen (Wikipedia, Stand 2009):

    USA: 9400 (2700 operativ)

    Sprich: wenn der Iran eine einzige Kernwaffe einsetzen würde und damit eine Katastrophe in (wahrscheinlich) Israel anrichten würde, könnten die USA den Iran theoretisch so dermassen zupflastern, dass die Wüste dort zu Glas schmilzt.

    Und ehrlich gesagt: Ich würde es so machen. Ich habe die moslem-Masche so dermassen satt, möglichst viele Zivilisten der Gegenseite plattzumachen und bei einem Gegenangriff dann rumzuheulen. Gleiches mit gleichem vergelten, nur so lernen sie es. Sollte es der Iran wagen, eine Atombombe über einer Stadt zu zünden, so müssten 50 Atombomben über iranischen Städten gezündet werden.

    Da Obama aber eben nicht auf unserer Seite steht (er hat in seinem Buch geschrieben, dass er auf Seite der moslems steht, „if things get ugly“), darf man gespannt sein. Und auch Russland/China werden glaube ich ein paar Wörtchen mitzureden haben.

    Wirklich sehr interessante Zeiten, in denen wir leben. Ich würde mir die ganze Show allerdings lieber von Australien oder Kanada aus anschauen, als von hier.

  67. Ich hoffe doch, dass dem asozialen phädophielen Gesindel vorher ein ordentlicher thermo-nuklearer Einlauf präsentiert wird und hoffentlich Frankreich sich seiner Verantwortung für die Sauereien des Satanistenstaates bewußt wird.

    Die Franzosen haben diesen Hölenbewohner zum Aufstieg als Regionalmacht verholfen. Richtig wäre nur, wenn Sarkozy endlich auch einen Beitrag leisten würde.

    Aber, liebe Franzosen, dann bitte Kobaltbomben, damit das Gesindel die nächsten 100 Jahre das Gebiet nicht mehr betreten kann; und bitte Ghom nicht vergessen!

    Aber, da ich Realist bin, glaube ich eher, dass die Israelis wieder die Drecksarbeit für das untergehende -von Dekadenz zerfressene- Abendland machen müssen. Andererseits traue ich es auch keiner anderen Armee zu, da Sache effektiv zu Ende zu bringen.

    Gut und doch nicht gut, da mir die IDF doch etwas zu menschlich ist.

  68. #66 infidelleague-berlin (09. Feb 2010 17:50)

    „ja, in der Tat.. der CNN live stream ist äußerst.. merkwürdig……… http://www.cnn.com/video/flashLiv/live.html?stream=1

    Witzbold! Ich habe mir jetzt dank deines Hinweises LIVE on CNN the first lady unveils a nationwide campaign to combat childhood obesity“ angesehen: LET’S MOVE Fighting childhoods obesity

    Unmöglich, dass irgendeiner unserer PolitikerInnen je solche VOLKSNÄHE („Populismus“) an den Tag legen würde, um so irre „unpolitische“ Themen zu propagieren wie, dass dein Kind genügend gesundes Gemüse isst.

    Immer wenn ich so etwas sehe, dann liebe ich Amerika.

  69. Bezüglich dem eigentümlichen Komment in der taz möchte ich etwas durch Fakten hier mit aufhellen. Verstärkt ideologisiert der Islam per Taqia unsere Gesellschaft. Daher einige wichtige Aufklärungs-Beiträge : ( reicht Diese möglichst viel weiter !)

    Wie ist eine Integration von Muslimen in unsere Gesellschaft trotz den Befehlen im Koran zum Terrorismus möglich
    Dieser Beitrag ist eine pdf des gleichnamigen Heftes von Abd al-Masih, Al-Hayat al-Fudla – Beirut – Libanon – Sehr kompetenter Beitrag.

    Ebenso der Blog:

    Geschichte des Islam – Geschrieben mit Blut und Terror

    der den mp3 Beitrag:
    des Bruder Jeremia aus dem Sudan
    am 10.01.2010 1:52:41

    Zeugnis und Vortrag zu Islam
    Wesen des Islam

    zum dazugehörigen lese Beitrag-pdf:

    Geschichte des Islam – Geschrieben mit Blut und Terror

    Bitte hört euch diesen Beiträg an und lest die dazugehörigen fundierten Informationen.
    Alle Beiträge dürfen gerne kostenlos unverändert weitergereicht werden.

    Bitte helft mit, diese Informationen zur Aufklärung per E-Mail oder auch in euren eigenen Downloadbereichen weiter gegen die „Taqia“ des Islam zu verteilen.

    Schalom
    Armin
    http://jesuschristuskommebald.spaces.live.com/

  70. #81 afshin (09. Feb 2010 18:13)

    Die Bundesrepublik unter Führung der C* DU ist der größte Geschäftspartner des faschistischen Iran. Deshalb sind alle Bekenntnisse der FDJ-Führerin nichts als heiße Luft.

    Die Staatsratsvorsitzende Merkül täuscht auch hier das Volk. Die Iraner können in der Bundesrepublik mittlerweile vollkommen ungehindert machen, was sie wollen.

  71. #104 Anti-Dhimmi (09. Feb 2010 19:06)

    Ich denke, man braucht viel weniger. Aber das, was man dort nicht braucht wäre in Mekka und Medina gut angelegt!

  72. Vielleicht passiert ja am Donnerstag etwas, wovon man später noch Jahre rätseln wird, ob die Primaten nun einem verpatzten Atomtest oder einem Angriff zum Opfer gefallen sind.

    Ich würde es so machen.

  73. hoffentlich gelingt es den Persern rechtzeitig sich von der islamischen Pest zu befreien. Den Baukränen ist es wurscht, wer daran pendelt.
    Das Kernproblem der Welt hat einen Namen: Islam
    klare Feindbestimmung und eine Missionsoffensive der Weltreligionen sind das Gebot der Stunde. Mit perversen Ideologien gibt es keine Kompromisse. Nationalsozialismus, Bolschewismus, Kommunismus, Sozialismus, Islam gehören in die Mülltonne der Weltgeschichte.

  74. Ich glaube das kommt vom vielen Einlenken…irgendwann kommt man halt nach 360° wieder da raus wo man das „Einlenken“ begonnen hat…MFG

  75. Vielleicht ist er schwanger, und es wächst im ein zweiter Bart?

    Die Schokoladenindustrie hierzulande muss unbedingt reagieren und in die Überraschungseier Ajahtolla-Motive zum Zusamenbasteln legen: Khamen(ei) auf der Bombe sitzend, mit einer Bombe auf dem Läuseturban, aus dem Gemäch einer Ziege kriechend usw usw

  76. Falls es tatsächlich zu einer Überraschung kommen sollte, dann wissen wir, sie geschieht mit der Gnade Allahs.

  77. 19 Kopftuch (09. Feb 2010 17:04) Mit Islamisten kann man nicht verhandeln, so gut man mit Hitler nicht verhandeln konnte.
    ===================
    Es gibt da einen Unterschied.Man wollte mit Hitler nach 1935 nicht mehr verhandeln,weil der Krieg,gegen die Wirtschaftkraft des Deutschen Reiches von den Engländern und den USA geplant war und stattfinden sollte.
    Es gibt hinreichende wissenschaftlich erarbeitete Belege für diese Meinung.

  78. @ #12 Plondfair (09. Feb 2010 16:57)

    Ein fliegender Teppich, der unsichtbar für das gegnerische Radar ist?

    Guter Mann! Ich bin zwar alles andere als ein Experte im Militärwesen. Aber eines sollte doch klar sein: Fliegende Teppiche sind nicht nur für westliches Radar, sondern überhaupt für westliche Augen unsichtbar! Oder haben Sie schon mal einen gesehen? Oder wenigstens eine Photographie davon? Na, also!
    Und im Übrigen: Fliegende Teppiche sind eine Erfindung der höchstzivilisierten Stammesgenossen des Propheten (m.e.i.d.H.s.). Ein dusseliges und niederes Volk wie die Perser wären dazu nie und nimmer in der Lage!
    Und was die hier so eifrig gepflegte Hyperventilation möglicher Inhalte des Überraschungs-Eis der iranischen Mullahs betrifft: A-Bombe, rosarotes outing von Achmachmichplatt, Gratis-Öl für Israel, Eintritt in die EU (hielte ich – wie ich die Brüsseler Idioten einschätze – noch für die realitätsnächste Variante), Schweinefleisch-Fiesta für Ungläubige und dergleichen mehr… Alles Unsinn! Denn… (so, jetzt klaue ich den Mullahs ihre Überraschung):
    Der 12. Imam wird aus seinem Brunnen springen!!!
    Wie? Jetzt seid Ihr enttäuscht? Na, gut, dann bleibt halt bei Euren bombigen Phantasien.
    Achselzuckend im Sessel wippend,

    Don Andres

  79. “ für Atombomben benötigte Urananreicherung “ – ist zum Glück nicht richtig. Zwar ist die Übersetzung aus dem Englischen Text korrekt, jedoch ist es auch dort schon falsch. Der Iran wird lediglich nun – anders als die Verhandlungspartner gehofft hatten – seine Urananreicherung von wenigen % auf 20%-ige Anreicherung ausdehnen. Für atomwaffenfähiges Uran braucht man jedoch eine Anreicherung von mindestens 85% besser über 90%.

    Also kann dieses Uran NICHT wie der Artikel glauben macht für Atomwaffen verwendet werden. Man sollte den Ursprungsartikeln nicht unvoreingenommen Glauben schenken.

  80. @ #94 zappafrank (18:43)

    Re: Allerdings wäre mir jetzt G.W. Bush im Weißen Haus doch lieber!

    Mir doch auch! Wie #76 spoony69 allerdings richtig bemerkte, ist nach den Anschlägen vom 11.9. auch nichts passiert. Es wird Zeit, dass der Westen den Arsch hochkriegt. Sollte es zu einer irgendwie gearteten nuklearen Demonstration seitens des Irans kommen, hoffe ich, dass der Westen reagiert! Hart und gnadenlos!

    Naja, dass nun nach 9/11 „gar nichts“ passiert wäre, ist ja nun auch etwas untertrieben! Zumindest würden die Talibanverbrecher, zuvor ihrer Herrschaft in Kabul sicher, das etwas anders gesehen haben, als die Überlebenden ihrer Schar es auf den letzten 3 Pick-ups mit Ach und Krach über die Grenze nach Pakistan geschafft haben; gleichgültig, ob sie seitdem wieder eingesickert sind.
    Auch Saddam Hussein, als damals weltweiter Störenfried Nr.1, hätte spätestens am Galgen diese These nicht unbedingt unterschrieben, wette ich. 😉

    Ansonsten haben Sie natürlich Recht: Auf jeden Blödsinns Teherans oder anderer Spinner ähnlicher couleur kann und darf man jetzt nur unerbittlich und mit stählenerner Faust antworten. …. G.W. Bush, da durfte siuch Teheran sicher sein, hätte das getan. Aber Nobama? Dieser unsichere Kantonist und Antibushpreistr Friedensnobelpreisträger????

    Ich habe diesbezüglich so meine Bedenken; um es vorsichtig auszudrücken.

  81. Wenn DAS passiert, was ich glaube, dass es passiert, sollten hier möglichst viele zu Jesus Christus umkehren.

  82. #103 Killerbee

    Für eine nukleare Vergeltung braucht Israel die USA nicht.

    Israel dürfte über genug eigene Atomwaffen ( man spricht von 200 Mittelstreckenraketen) verfügen, um mehr als den Iran zu eliminieren.Ein Teil davon ist auf U-Booten stationiert.

    Israel wird dies aber nicht machen.

    Israel wird sich angemessen verteidigen.

    Allerdings verläuft eine Frontlinie auch durch Deutschland. An dieser stehen wir.

    Ich stehe auf der Seite Israels. Jeder hat die Wahl.

  83. Hier wo ich gerade bin, ist auch Fastnacht, und zwar am 11.02.2010 Schmutziger Donnerstag.

    Vom Auftritt im Narrenkostüm von diesem Hampel bis zum Atomwaffentest ist alles drin.

    Aber wahrscheinlich passiert nichts schlimmeres als eine Magenverstimmung wegen eines zu fetten Krapfens.

  84. Der Iran wird nichts Atomares veranstalten, jedenfalls nichts mit Israel, weil er nicht darf. Das ist keine Entwarnung. Er kann alles Mögliche tun, aber nicht mit Israel, und vor allem, nicht jetzt. Einen erfolgreichen Genozid an Israel wird es nicht geben. Er ist nicht vorgesehen. Amalekiter, Hethiter, Jebusiter, Inka, Maya und unzählige andere Völker sind verschwunden, Israel nicht.

    Der Versuch des Genozids an Israel bleibt Syrien überlassen. Ein bisschen auch Ägypten. Und dann vor allem dem Rest der Welt, vornehmlich Europa. Dann darf China nochmal, ganz am Ende Russland, dann ist Schluss. Und auf dieses Ende freue ich mich.

    Israel, Du hast den Born lebendigen Wassers verlassen, bist Bündnisse mit geknickten Rohrstäben eingegangen, Du hast zugesehen, wie das Recht auf Deinem Markt strauchelte, Du wirst geläutert werden, wie der Goldschmied das Gold läutert, aber Du wirst bleiben.

    Die Juden sind kein gutes Volk, sie sind genauso böse wie alle anderen auch. Sie haben sogar etliche Dinge wissenschaftlicher oder vor allem geisteswissenschaftlicher Provenienz hervorgebracht, die äußerst verwerflich sind. Dennoch sind sie Gottes Volk auf der Erde. Und sie werden bleiben.

  85. @ #121 20.Juli 1944 (20:13)

    (…)Allerdings verläuft eine Frontlinie auch durch Deutschland. An dieser stehen wir.
    Ich stehe auf der Seite Israels. Jeder hat die Wahl.

    Ich stehe neben Ihnen!! Ohne falsches Pathos oder Maulheldentum. … Wer steht neben mir?

  86. An Achmachmersiealleplatt:
    Wenns bis Donnerstag nicht rummst, hättet ihr vielleicht mal jemand fragen sollen der sich mit sowas auskennt.Hier kriegen Sie geholfen:
    web:Der kleine Sprengmeister mit Telefonhotline incl. Buchliteratur, bei Amazon aber gerade ausverkauft.Die Nachfrage der Linken und Djihadisten war einfach zu groß in letzter Zeit. http://www.amazon.de/Initialsprengstoffe-Anz%C3%BCndmittel-Roland-Ionas-Bialke/dp/3000270337/ref=sr_1_7?ie=UTF8&s=books&qid=1265742291&sr=8-7
    Der Autor darf noch frei rumlaufen.Dafür kam ein Versicherungsvertreter für den Diebstahl einer Tüte Gummibärchen 1/2 Jahr ins Gefängnis.Ich habs ja immer gesagt :Versicherungsvertreter und Anlageberater sind die wahren Meister des Taqquia.

  87. Wenn er vor Luftwaffenoffiziere eine Aktion zum 11. Februar angekündigt hat, dann kann es wohl nur eine Luftwaffenaktion sein (am 11. Februar 1979 bekannte sich die damalige iranische Luftwaffe zu Ayatollah Khomeini). Wahrscheinlich schießen sie ein US-Wäschereischiff im Persischen Golf an oder so ein Quatsch und feiern es als heldenhafte Tat der glorreichen iranischen Air Force.

    Am Ende wird William Shakespeare recht behalten: „Viel Lärm um Nichts“

  88. “Entweder der Iran erhält seine Nuklearwaffen oder Israel oder sonst jemand verwendet militärische Gewalt, um sie aufzuhalten; soweit sind wir jetzt.”

    Wärend die Muselmanen sich vor lauter Mord und Totschlag und Drohungen ohne Ende nur so überschlagen, haben es bei uns die wenigsten Politischen Verantwortlichen auch nur im Ansatz kapiert, das dies nur das Werk von einem falschen Propheten ist, das es endlich gilt als Verfassungsfeindlich höchsten Grades zu definieren und danach konsequent zu handeln!

    Es lebe die Gerechtigkeit!

  89. Dass sich die Perser in ihrer Not Atombomben zulegen, dafür ist der westliche Kulturimperialismus verantwortlich. Die Mullahs konnten schließlich nicht mehr anders nachdem der Konformitätsdruck aus den Reihen der US und EU Großkonzernen unerträglich wurde. Den Bau der Bombe muss man als Hilfeschrei verstehen. Abhilfe schafft nur der Dialog auf gleicher Augenhöhe und nachdem alle iranischen Vorbedingungen für diesen Dialog restlos erfüllt sind.

    Lachen Sie nicht !

    Manche Leute denken wirklich so !

  90. Die New Yorker haben den 11. September. Die Madrider den 11. März. Kann durchaus sein, dass jemand den 11. Februar bekommt.

    PS Atomschlag gegen Iran: Glaube kaum, dass die Russen einfach zuschauen werden, wie ihre Entwicklungshilfe pulverisiert wird.

  91. „PS Atomschlag gegen Iran: Glaube kaum, dass die Russen einfach zuschauen werden, wie ihre Entwicklungshilfe pulverisiert wird.“

    Korrekt. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, daß JHWH seine Entwicklungshilfe pulverisieren lässt. Israel wird nicht ausgelöscht werden. Jedes andere Land, aber nicht Israel.

  92. Eins kann man sich ja denken.
    Wenn Iran eine A-Bombe einsetzen würde, dann kann man 1 Woche später dieses Land nicht mehr betreten, da der Iran dann aufgehört hat zu existieren.
    Die sind vielleicht Geil auf 72 Jungfrauen aber soviele kann es nicht geben.

  93. Ich hoffe sehr, die Schubladen der US Air Force sind leergeräumt und der Inhalt auf dem Tisch ausgebreitet.

  94. OT:

    Arabische Studenten stören Rede von israelischem Botschafter
    LOS ANGELES (inn) – Dutzende arabische Studenten haben am Montag für Tumulte während einer Rede des israelischen Botschafters in den USA, Michael Oren, an der Universität von Kalifornien in Irvine gesorgt. Immer wieder unterbrachen sie den Gesandten und beschimpften ihn. Elf der Studenten wurden festgenommen.

    http://www.israelnetz.com/themen/nachrichten/artikel-nachrichten/datum/2010/02/09/arabische-studenten-stoeren-rede-von-israelischem-botschafter/

  95. Ich komme langsam zu der Überzeugung dass die restlose Vernichtung des Islams für das Überleben der Menschheit unausweichlich sein wird.

    Angesichts dringender, dringendster Probleme (Umwelt, Ernährung, Überbevölkerung usw) kann es sich die Weltgemeinschaft einfach nicht mehr leisten auf mittelalterliche Ideologien mehr als nur am Rande Rücksicht zu nehmen.

    Die Welt verschwendet z.Zt. viel zu viel Zeit, viel zu viel Geld und viel zu viele Ressourcen um den Mohammedanerterror einzudämmen und das geht auf Dauer so nicht weiter.

    Die „Neutralisierung“ des Iran wäre ein guter Anfang, denn der Iran ist der Kopf der mohammedanischen Terrorschlange.

  96. Ich will ja kein pesimist sein aber wenn der Opa als nr.1 im Iran nicht wie ein Märchenonkel dastehen will dann sollte er schon halten was er hinausposaunt um nicht sein Gesicht zu verlieren. Bei Achmachmichplatt ist das ja kein Problem da er ja kein Geistlicher ist sondern nur Politretoriker. Ausserdem ist das überhebliche verhalten auf der MÜ-SI-Konferenz schon sehr schellmenhaft.
    Und dazu Angriffe auf Botschafter der westlichen Welt.
    Es ist was im Bush!!! 😉

  97. @ #131 cruzader (20:32)

    Die New Yorker haben den 11. September. Die Madrider den 11. März. Kann durchaus sein, dass jemand den 11. Februar bekommt.
    PS Atomschlag gegen Iran: Glaube kaum, dass die Russen einfach zuschauen werden, wie ihre Entwicklungshilfe pulverisiert wird.

    Erstmal, gut zu wissen, dass ich einen Kreuzritter an meiner Seite weiß!!!

    Die Iwans haben aber langsam auch die Schnauze voll von den Irren in Teheran. Die schöne Rolle des >Feindes meines Feindes< (NATO/USA) haben die Ayathollas ausgespielt. Im Übrigen haben die Russen unter Geheimdienst-Zar Putin weniger "Entwicklungshilfe", denn veraltetes oder qualitativ minderwertiges Rüstungsmaterial in den Iran geliefert. … Warum sollte übrigens Gazprom irgendetwas dagegen haben, wenn sein Hauptkonkurrent bzgl. Masse ersteinmal ausgeschaltet würde?

    Bleibt China, auch ein Freund des Irans, den es für Rohstoffe braucht:
    –> Was nützen China diese Rohstoffe, wenn es sich derentwegen in irgendein „heißes Ding“ hineinziehen ließen und damit in Konsequenz seine lebensnotwendigen Absatzmärkte Europa und Nordamerika verlöre?
    Die chinesische Führung klammert sich verzweifelt daran, dass sie ihr Überleben dadurch sichert, indem sie der unterdrückten Masse „Flausen“ à la >>Platz des himmlischen Friedens<< und Studentenrevolte für Freiheit und Demokratie austreibt, indem sie aufstrebenden Minderheiten ein Wohlstandsversprechen gibt … aber damit letztendlich auch einlösen muss!
    Irgendeine für Chinas Führung mit Sicherheit lethale Auseinandersetzung wohlmöglich sogar militärischer Art, wird man im sog. Reich der Mitte auf jeden Fall scheuen. Von dort sind allenfalls Worthülsen zu erwarten, um "das Gesicht nicht zu verlieren" ("Ein Gesicht" übrigens, dass überhaupt nicht verloren geht, wenn man als Bettler 100derte von Millionen "Entwicklungsgelder" Jahr für Jahr von Deutschen empfängt, die dafür morgens aufstehen und zur Arbeit gehen!).

    Um es abzukürzen: Der Iran stünde bei Dummheiten ganz nackt da … wie auf einem Präsentierteller zum finalen Abschuss.
    Ich denke die Ayathollahs sind so bauernschlau, dass auch zu begreifen (leider).

  98. Den Iwans wird es eher gelegen kommen, dass sich ein paar Dumme finden, die den Westen schon mal sturmreif schießen, auch wenn sie dabei selber in der Hölle verglühen.

  99. #132 cruzader (09. Feb 2010 20:32)

    Atomschlag gegen Iran: Glaube kaum, dass die Russen einfach zuschauen werden, wie ihre Entwicklungshilfe pulverisiert wird.

    Wenn die Rechnungen schon bezahlt sind? Kein Problem. Die Russen bauen den Iranern auch noch ein Kraftwerk.

  100. Das iranische Regime kann mich buchstäblich mit nichts überraschen, sondern höchstens die lieben Dhimmis um mich rum. 😉

  101. @plondfair

    Die Russen haben den Ironern sicher nicht (nur) aus geschäftlichen Gründen Atomanlagen hingebaut! Die haben eher andere Sachen vor. Und da lassen sie sich bestimmt ungern in die Quere kommen.

  102. #147 cruzader (09. Feb 2010 21:30)

    Die Russen haben den Ironern sicher nicht (nur) aus geschäftlichen Gründen Atomanlagen hingebaut! Die haben eher andere Sachen vor. Und da lassen sie sich bestimmt ungern in die Quere kommen.

    Dann bekommen sie eben als Trostpflaster eine Provinz des Irans. Öl kann man auch in Strahlenschutzanzügen fördern.

  103. Öl haben die Gazpromies selber genug.
    Vasallen, erst recht welche mit A-Bombs, kann man dagegen nie genug haben.

  104. #149 cruzader (09. Feb 2010 21:36)

    Öl haben die Gazpromies selber genug.
    Vasallen, erst recht welche mit A-Bombs, kann man dagegen nie genug haben.

    Auch wenn die (unter der Hand, eh klar) islamische Terroristen vor der eigenen Haustüre mit Waffen beliefern? Da wäre ich mir nicht so sicher.

  105. Wenn die gegen den Falschen aufmucken, werden die wirklich plattgemacht! Ohne lange Diskussion.

  106. #117 Don Andres (09. Feb 2010 19:33)

    Der 12. Imam wird aus seinem Brunnen springen!!!
    Muhhhahahaha!
    Ich glaube auch. Die Zeugen Jehovas hatten auch immer wieder so ähnliche Wahnideen und nicht nur die.
    Aber aufpassen, diese egelhaften Ringgeister sind durch und durch bösartig!

  107. 1. Zu dem Angriff auf die europäischen Botschaften:
    Die richtige Reaktion wäre eine spontane Gegendemonstration vor der iranischen Botschaft, mit Eierwerfen, Drohplakaten und brennenden Kreuzen … 😛
    Aber ehrlich, wo soll das alles hinführen der Iran als – freie Demokratie LOL – attackiert die Botschaften von den Ländern die eine andere Meinung haben, man stelle sich vor, dass diese Länder eine Atomwaffe haben und Deutschland Probleme mit dem Iran bekommt (hier reicht ja schon ein falscher Zeitungsartikel)… Aber Hauptsache wir halten weiter zu dem Irren und denken, dass wird schon alles besser, wenn es Israel nicht gibt.

    Der ganze Konflikt könnte sich auf jede Straße eines Bezirks einer Deutschen Großstadt übertragen lassen.

    Wir haben die Polizei (Amerika), die Mafia (Russland), die Zuhälter (China), einen engagierten Mitbürger der sich selber sehr effektiv Verteidigen kann (Israel) und einen jugendlichen Intensivtäter, der dabei ist sich ein Messer zu bauen, weil er den Mitbürger abstechen will – weil in der Wohnung vor Jahren mal ein Cousin gelebt hat und es im auf die Eier geht, dass der Mitbürger ein ordentlichen Job hat und in die Gesellschaft integriert ist. Die Mafia, der Zuhälter und ein paar andere Kleinkriminelle unterstützen den Intensivtäter, weil dieser Ihnen ein Teil seiner Beute aus Geschäften wie Abziehen etc. = Menschen unterdrücken, abgibt, dennoch würden weder die Mafia, noch der Zuhälter einen Angriff auf den engagierten Mitbürger tätigen weil Sie wüssten, dass dieser Sie als Gegenreaktion selber oder in Form der Polizei vernichten würde.
    Also ist der Intensivtäter auf sich alleine gestellt, er baut und baut, bedroht die anderen Mitbewohner aus der Straße, gründet eine kleine Gang (Hizbollah & Hamas) und hat im Prinzip nur etwas durch die Polizei und den engagierten Mitbürger zu befürchten.

    Der engagierte Mitbürger weiß, dass der beste Freund von dem Intensivtäter (Hitler) ein schweres Attentat auf seinen Onkel verübt hat, anschließend ist er in eine Kampfschule gegangen, hat sich bewaffnet und ist in der Verteidigung einer der besten geworden, die es in dem Bezirk gibt – was ihm Respekt bei den meisten anderen Kleinkriminellen in der Stadt verschafft.

    Was in meinen Augen passieren wird ist ganz klar: Die Polizei (unter Obama unwahrscheinlich, bis Israel oder Amerika direkt vom Terror betroffen sind) oder der engagierte Mitbürger werden die Wohnung des Intensivtäter stürmen und ihm beide Arme abhacken bevor er sein Messer fertigstellen kann oder zu einem Zeitpunkt an dem es noch unausgereift ist, andernfalls würde es früher oder später zu einer Welle der Gewalt kommen, die die komplette Straße zerstören würde – hiervon hätten im übrigen die Mafia und der Zuhälter auch nichts….

    Aber was erwarten wir hier, die linken, rechten Verschwörungstheoretiker und Van Hellsing Anhänger werden den engagierten Mitbewohner sowieso verurteilen, hier kann man nicht wirklich böse sein, einige haben keine Eier um sich mit ihrer eigenen Vergangenheit ausseinanderzusetzen – Großvati und der Führer haben doch nicht ohne Grund Juden ermordet. Andere sehen im Mitbewohner sowieso einen Feind, weil er einen geregelten Arbeit nach geht, das geht doch nicht, wenn man die marxistischen Prinzipien vertritt und wieder andere sind so Feige, dass Sie hoffen das sie vom Intensivtäter so selber verschont werden und dieser dann schon in seiner eigenen Wohnung bleibt – haben die jenigen nicht erkannt, dass seine kleinen Brüder und Cousins schon in Ihren eigenen Häusern wohnen und nur darauf warten älter, stärker und mehr zu werden um dann das Selbe zu machen wie der Intensivtäter?

    Was auch immer die nächsten Wochen und Monate bringen, ich weiß, dass ich auf der Seite von Israel, den USA und dem freien Westen stehe.

  108. Der HERR segne und schütze Israel. Amen.

    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  109. #157 joghurt (09. Feb 2010 21:59)

    Iran says home-made stealth fighter tested

    Die einzige iranische Eigenentwicklung, die 2007 in Dienst gestellte Saeqeh, basiert auf der amerikanischen F-5 aus den 60ern. Hm, ich glaube, die übertreiben etwas. Wahrscheinlich ist es doch ein fliegender Teppich, der für das gegnerische Radar unsichtbar ist.

  110. #138 Linkenscheuche (09. Feb 2010 20:58)

    Ich komme langsam zu der Überzeugung dass die restlose Vernichtung des Islams für das Überleben der Menschheit unausweichlich sein wird.

    Sowas ähnliches habe ich schon vor einigen Jahren mal als logische Konsequenz der Bedrohung durch den globalen Islam angemerkt… da ging ab die Lucie ab bei den Gutmenschen und linken….

  111. Wäre toll wenn im Beisein der gesamten iranischen Führung das Uran-Überraschungsei zusammengefügt wird und die kritische Masse überschreitet. 3, 2, 1, – Boom.

  112. #161 Plondfair (09. Feb 2010 22:19)

    Die einzige iranische Eigenentwicklung, die 2007 in Dienst gestellte Saeqeh, basiert auf der amerikanischen F-5 aus den 60ern. Hm, ich glaube, die übertreiben etwas. Wahrscheinlich ist es doch ein fliegender Teppich, der für das gegnerische Radar unsichtbar ist.

    Du Ungläubigerrr wagst es, die grroße perrsiche Militärrtechnik in Frrrage zu sssställän! STIRRRRB!

  113. Ich denke schon, dass die Perser-Musels mal wieder eine Riesensauerei im Visier haben!

    Wahrscheinlich ist die Lunte schon gelegt, und Khamenei spricht ausnahmsweise einmal die Wahrheit, … weil er sicher ist, dass die Sauerei nicht verhindert werden kann!

    Und das sollte uns allen zu denken geben! 🙁

  114. #151 Joghurt :
    wenn, ja selbst _wenn_ wirklich S-300/400 Systeme der hinterfotzigen Ivan-Bande bereits in den Händen der Mullahs wären wage ich süffisant zu bezweifeln, dass bei einem kombinierten massiv erfolgten Angriff mit Marschflugkörpern & B2 auch nur ein derartiges Abwehrraket’chen erfolgreich aufgestiegen wäre, bevor nicht grosse Teile der Zielbereiche vermutet nukl. Waffenentwicklung in Schutt und Asche gelegt wären.
    Viel mehr stellt sich mir die Frage inwieweit Mossad/CIA gute Arbeit geleistet haben möglichst lückenlos all die Targets den Bomberpiloten / Koordinatoren der Lenkwaffen zu vermitteln.

  115. #49 Raubfisch

    Lächerlich, und was machen die anderen 10.000 Amis in der Gegend solange, Karten spielen?

    Die feuern an! 😉

  116. #167 IDF (09. Feb 2010 23:11)

    Ich denke auch, daß man zuerst mit Marschflugkörpern und Drohnen angreifen würde. Und sobald ein S-300/400-System aktiv wird, weiß man auch, wo es steht (Stichwort: Delilah). Die Rauschebärte sollten sich also nicht zu früh freuen.

  117. #147 cruzader (09. Feb 2010 21:30)

    @plondfair

    Die Russen haben den Ironern sicher nicht (nur) aus geschäftlichen Gründen Atomanlagen hingebaut! Die haben eher andere Sachen vor. Und da lassen sie sich bestimmt ungern in die Quere kommen.

    Um eins klarzustellen. Die Atomindustrie des Iran wurde durch den demokratischen und so grundehrlichen „Westen“ aufgebaut.
    Materiell und personell.
    Das scheinen hier einige zu vergessen, die sich in irgendwelchen Schlachtszenarios ergötzen.
    Wie weit der Stand des Iran in diesen Dingen ist, da dürfte es hierzulande genug Experten geben, die seinerzeit Iraner ausgebildet haben. Das könnten die durchaus genau beurteilen. Statdessen werden wir über die Nachrichtenagenturen mit gefilterten Meldungen manipuliert.

    Das KKW Busher wurde von Siemens KWU begonnen. Und wenn die Russen es fertigbauen? Na und?
    Glaubt etwa jemand, daß das KKW durch einen Dshinn bis nach Israel getragen wird und dann planmäßig einen GAU macht? 😉

  118. #138 Linkenscheuche
    Die “Neutralisierung” des Iran wäre ein guter Anfang, denn der Iran ist der Kopf der mohammedanischen Terrorschlange.

    Nö. Die Hydra hat viele Köpfe, die sich untereinander um die Herrschaft im Körper der Umma streiten.

    – Die Iraner, die Nichtaraber, die sich als was Besseres sehen und aus ethnischen Gründen bei „Ethnischbewussten“ in Deutschland immer noch Symphatien haben. Der Krieg Irak / Iran war ein Krieg Perser gegen Araber. Sunnis gegen Shiiten.

    – Die Türken, die von 1514 bis 1916 Mekka und Medina beherrschten, bis die Saudis sie vertrieben. Sie haben es mit straffer Führung und Organisation geschafft, sich grosse Teile Deutschland als Herrschaftsgebiet zu sichern. Die deutschen Politiker haben sich da bisher in Verkennung der Lage und der Absichten des Religionsministeriums in Ankara als willfährige Trottel nützlich gemacht und unterschätzen die Absichten und die Geduld der Leute mit Erdogan immer noch. Diese Menschen denken in Generationen. Das haben sie den heutigen Politikern leider voraus. Momentan kein Ende absehbar.

    – die Saudis, die von den Gotteskriegern der Wahhabiten vor dem Verlust ihres Throns gerettet wurden. Seither sind die Wahhabiten die einzigen, die in Mekka predigen dürfen. Osama Bin Laden hat sich übrigens von den herrschenden Saudis distanziert, weil die ihm zu „weich und westlich“ seien.

    – Die Art von Saudi, die jetzt Geld in den Westen pumpt, um den Islam als staatstragende Macht zu etablieren, ist der Denke Bin Ladens näher. Sie nutzen statt Gewehre und Sprengstoff das Geld, das wir für ihr Öl zahlen und kommen damit ungestraft davon. Der Westen ist noch nicht bereit, die Geldzufuhr zu den Wahabiten und der Salafiyya zu unterbinden, da das Bezugsrecht auf den Schmierstoff Öl vom Wohlwollen der Araber abhängt.

    – Dazu kommen noch andere kleinere und mittlere Köpfe, die nicht zu unterschätzen sind, vor allem Pakistan, das sich immer noch vor allem als islamischer Staat im Krieg mit dem nichtislamischen Indien sieht.

    – Die restlichen Araber (Nordafrika, Ägypten und so weiter), Asiaten etc. und nicht zu vergessen die Konvertiten.

    Jede dieser Gruppierungen ist vom Glauben her dazu gezwungen, den Islam zu verbreiten.

    Die gleichen Leute, die sich über die Missionare der Christen aufregen, sind heute die Steigbügelhalter der Moslems.
    Sie erkennen nicht, dass es sich um Missionierung handelt, weil der Islam zuerst das Gebiet beherrschen will, um dann innerhalb der Umma zu bestimmen, wer wie viel Geld abzuliefern hat und wer regieren darf.
    Die Menschen hier sind dabei immer noch sicher, nicht missioniert worden zu sein, weil niemand versucht hat, sie zu überreden, zum Islam zu konvertieren und merken gar nicht, dass das gar nie das Ziel war. Auch Dimmis sind nützlich im Kalifat.
    Pierre Vogel ist da eine Ausnahme (der arme Deutsche nimmt doch tatsächlich den spirituellen Teil der Lehre ernst). Er glaubt immer noch daran, arme Seelen vor der Hölle zu retten. Es gibt unterdessen eine Fatwa gegen ihn. Er stört die Pläne, weil er die potentiellen Opfer weckt, bevor man sie im Halbschlaf hat überraschen können.

    Ich höre immer wieder von einem Islam, der reformierbar ist.
    Es gibt Leute, die sagen, es sei wichtig, Chancen zu geben und dass sogar Quoten im öffentlichen Dienst für Muslime nötig wären.

    Stellen wir uns vor, wir hätten nun also dreissig Prozent „moderater“ Moslems in den Schaltstellen der Macht und die Moslems in Deutschland würden sich weiter radikalisieren.
    Die Moslems, die sich dagegen auflehnen und ihr Leben einsetzen würden, um freiheitliche Rechte zu verteidigen, wären eine verschwindende Minderheit.

    Wie man sieht, dauert es manchmal weniger als dreissig Jahre, bis sich das Gesicht einer Ideologie als Fratze offenbart.
    http://www.pi-news.net/2010/02/blindenstock-fuer-sokolowsky/

    Die Israelis wissen das und lassen sich nicht täuschen. Ich hoffe, wir können davon lernen, bevor es zu spät ist. Die Deutschen müssen so schnell als möglich aufwachen und den Einfluss der türkischen Nationalisten im eigenen Land zu stoppen. Das bedingt aber unpopuläre Entscheidungen und einen starken eigenen Standpunkt. Was Deutschland braucht sind Politiker und Bürger, die sich ihrer Kultur, ihrer Fähigkeiten und Stärke bewusst sind und bereit sind, dafür einzustehen und diese zu verteidigen.
    Bevor die schon anwesenden Muslime noch nicht integriert sind, sollte kein Neuzuzug erlaubt werden.

    Iran vertritt 20 % der Umma und versucht sich seit Gründung der islamischen „Republik“ bei den Muslim zu profilieren und als der richtige Wegweiser zum Islam anzubieten. Auch wenn der Iran zurückgebunden wird, sind wir die Hydra nicht los. Aber es kann dem Körper Gelegenheit geben, seine anderen Köpfe zu klären.

    Der Islam ist eine gewaltbereite Ideologie. Der grösste Teil derjenigen, die unter seinem Einfluss aufwachsen, kennt Gewalt als von der Gemeinschaft akzeptiertes Argument bei Auseinandersetzungen.

    Wenn die Umma unbedingt einen Schlag auf den Kopf der Hydra benötigt, bin ich dafür, ihr diesen Gefallen zu tun. Dies nicht als Streicheln mit Ermahnung, sondern mit dem Schwert und mit aller Härte. In früheren Kriegen wurden Länder verwüstet. Es gibt eine Haftung der Bevölkerung für ihre Regierung. So wie auch die Deutschen für ihre Politiker verantwortlich sind.
    Mehr noch als andere, da sie die Möglichkeit hat, diese zu wählen und das Grundgesetz es vorsieht, sich auch mit Gewalt dieser Regierung zu entledigen, falls Gefahr im Verzug ist.

    Dachte ich teile meine Gedanken mit, statt im stillen Kämmerlein vor mich her zu siechen.
    Wir werden um harte Entscheidungen nicht herumkommen. Jeder muss seinen Standpunkt finden. In Israel sagt man, nur wer im Wahnsinn des Krieges einen festen Standpunkt hat, überlebt ihn gesund.

  119. #171 Molchkritiker
    Durchweg guter Post, der mir teils auch weitere Aspekte zum eigenen Meinungsmosaik lieferte.
    Thanks !

  120. [….] Der Versuch des Genozids an Israel bleibt Syrien überlassen. [….]

    @ (#124) boanerges (09. Feb 2010 20:16)

    Ja, Syrien ist ein riskantes Gebiet, denn schon ein älterer Bericht offenbarte syrische Pläne….

    http://www.welt.de/politik/article1197399/Toedliche_Panne_mit_syrischer_Senfgas_Rakete.html

    Damaskus ist noch da:

    Jesaja 17,1 Ausspruch über Damaskus.
    Siehe, Damaskus hört auf, eine Stadt zu sein, und wird ein Trümmerhaufen. [….]

    Dabei sollte man auch Psalm 83 nicht aus den Augen lassen.

    Gute Nacht

  121. @ (#171) Molchkritiker (09. Feb 2010 23:32)

    [….] Die Hydra hat viele Köpfe, die sich untereinander um die Herrschaft im Körper der Umma streiten. [….]

    Diese Darstellung macht Vieles deutlicher, paßt auch besonders gut auf die Struktur der Al-Kaida.

    Shalom

  122. Noch in diesem Jahr wird es knallen, noch in diesem Jahr wird der dritte Weltkrieg ausbrechen, dessen bin ich mir sicher.

  123. Karl-Theodor-Maria-Nikolaus-Johann-Jacob-Philipp-Franz-Joseph-Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg braucht eine handfeste Kriegshandlung, damit er bei der FDJ-geprägten Angela Erika Merkel punkten kann. Sie wiederum muss ihrem momentanen Vorgesetzten, dem Friedensnobelpreisträger Barrack Hussein Hope Obama nur „Positives“ berichten. Deutschland wird mitmachen. Der kann es seinem Chef Henry Alfred Avraham Ben Elazar Kissinger sicher gut verkaufen. Mika Brzezi?ski von MSNBC holt sich dann die wichtigsten Einzelheiten von den Republikanern, sprich von ihrem Bruder Ian Brzezi?ski und auch von den Demokraten, ach was, von dem anderem Bruder Mark Brzezi?ski und wird über MicrosoftNBC schon das „Richtige“ berichten. Vorausgesetzt – Vater Zbygniew wird einverstanden sein. Der deutsche Michel erfährt es dann von ZDF.MSNBC und alle werden glücklich. Verrückte Welt!

  124. “Entweder der Iran erhält seine Nuklearwaffen oder Israel oder sonst jemand verwendet militärische Gewalt, um sie aufzuhalten; soweit sind wir jetzt.”

    Das war mir von vorn herein klar: Der Westen diskutiert und verhandelt, verhandelt und diskutiert – bis der Iran Fakten geschaffen hat. Morgen werden sich die Mullahs zur Atommacht erklären und verkünden, dass sie nun – Ilhämdüllillah – die Macht haben, die arroganten Europäer mit Atomwaffen zu beschießen. 😉

    Das wiederum wird den Forderungen von Muslimen in Europa mehr Nachdruck verleihen. Also: Zeit für Reschpeckt©!

  125. #138 Linkenscheuche:

    „Ich komme langsam zu der Überzeugung dass die restlose Vernichtung des Islams für das Überleben der Menschheit unausweichlich sein wird.“

    Wenn ich mir mal eine Art „okkultistische Deutung“ erlauben darf, dann ist der Islam eine Art lebendiger Organismus, der sich aus einem gewissen Aufbau dieser Ideologie speist. Dazu zählen insbesondere die Zwangsrituale in Richtung Mekka und die befohlene Reise dorthin – ebenfalls mit gewissen Ritualen verbunden. So mächtig ein solches Gebilde werden kann, so verletzlich ist es.
    Die Zerstörung der Kaaba dürfte in etwa so wirken, als stieße man einem lebenden Menschen ein Messer is Herz. Er verwest daraufhin. Nicht anders erginge es dem Islam. Er wäre gebrochen und würde ebenfalls verwesen.

  126. Es gibt noch so ein „Ausweich-Mekka“.. in Afrika. Name fällt mir grad nicht ein. Es wurde für die mohammedanischen Afrikaner geschaffen, die sonst den Weg nach Mekka aufgrund der Kosten niemals schaffen würden.

    Also wenn schon wegbomben, dann gleich alles und gründlich. Medina natürlich auch.

  127. Wie undankbar vom Iran.Dabei hatte Präsident Obama doch bei Amtsantritt die versöhnende Hand in Richtung islamische Welt ausgestreckt.:-)
    Bestimmte Kulturen sollten sich eben nur aufeinander zubewegen wenn beide seiten Sturmgewehre tragen und aufeinander feuern!!!

  128. #177 linkenklatscher
    bis zum 3. weltkrieg wird es zwar hoffentlich nicht kommen.
    Aber ein paar zünftige innere Unruhen dürften es schon sein.
    Das wäre eine hervorragende Gelegenheit bei den linken u ähnlich weltfremd gelagerten mal feucht durchzuwischen! 😉

  129. #126 HabibisNightmare (09. Feb 2010 20:19)

    An Achmachmersiealleplatt:
    Wenns bis Donnerstag nicht rummst, hättet ihr vielleicht mal jemand fragen sollen der sich mit sowas auskennt.Hier kriegen Sie geholfen:
    web:Der kleine Sprengmeister mit Telefonhotline incl. Buchliteratur, bei Amazon aber gerade ausverkauft.Die Nachfrage der Linken und Djihadisten war einfach zu groß in letzter Zeit.

    Warum bei Amazon kaufen und sich damit bei der Stasi 2.0 bekannt machen?

    http://www.sprengstoff-verein.de/buecher/Initialsprengstoffe_und_Anzuendmittel.pdf

  130. Zum besseren technischen verständniss liebe Iraner!
    Ein Flugzeug daß eine Burkha übergestülbt bekommt kann man zwar nicht mehr sehen,es ist dadurch aber kein Stealth Bomber 🙂

  131. Auch die im PI-Bericht beschriebene Geschichte zeigt, dass aus ideellen Gründen Waren aus dem Iran in den Ladenregalen zu schmoren haben.
    Ich selbst kaufe absolut garnix aus dem Iran.
    Bei Kaufland (Filialen in Potsdam/Hauptbahnhof und Teltow) entdeckte ich Ende Januar Granatäpfel aus dem Iran, dachte, ach du Sch****! Natürlich monierte ich bei der Ladeninfo die Anwesenheit der iranischen Granatäpfel. Zeitgleich erfuhr ich, dass vielen Kunden die Herkunft der Waren egal ist. Kam auch die Frage seitens der Ladeninfo, ob dann etwa keine trotz vieler Kundenwünsche Granatäpfel angeboten werden sollen. Da gab ich als Antwort einen Spruch für den Fall, dass keine israelischen Granatäpfel geordert werden – Lieber KEINE Granatäpfel als Granatäpfel aus dem Iran!

  132. @#188 plapperstorch

    Ballspielen?
    murmeln?
    als Buchstütze?

    auf GAR KEINEN FALL essen!!

  133. 8. Februar 2010

    Auf der Münchner Konferenz zur Vorbereitung des nächsten Krieges am Persischen Golf hat der „Westen“ das ehrliche Friedensangebot der islamischen Republik Iran ausgeschlagen. Anstatt das iranische Uran Zug um Zug selbst anzureichern und so zu kontrollieren, hat die überhebliche „westliche“ Staatengemeinschaft auf die vollständige Auslieferung des iranischen Urans bestanden. Seine Exzellenz, Präsident Ahmadinedschad, hat jetzt den Entschluß verkündet, die Anreicherung ohne westliche Hilfe in Eigenregie vorzunehmen.

    Daß dies ein von jüdisch-amerikanischen Organisationen gedrillter Verteidigungsminister Karl-Theodor von und zu Guttenberg ganz anders darstellt, braucht niemand zu verwundern. Der Iran hat sich vor dem ausgestreckten Würgegriff der als „Westen“ bezeichneten israelischen Interessenvertreter weggeduckt, aus reinem Selbsterhaltungstrieb. Im Einvernehmen mit den Kriegstreibern Lieberman & Lieberman durfte er sogar ankündigen, daß die Geduld Israels langsam zu Ende geht.

    Für geschichtlich Interessierte wird gerade ein altes Theaterstück neu aufgeführt: Wir machen Angst vor dem schwarzen Mann. Genau diese Schmierenkomödie wurde 1990 und 2003 mit dem Irak aufgeführt, dem eine unglaublich riesige und schlagkräftige Armee angedichtet wurde. Falls Sie Ihre Geschichtskenntnisse nicht nur über Dokumödien-Knopp beziehen, wissen Sie, daß dieses Schauspiel vor 1939 und 1914 auch gegen Deutschland aufgeführt worden ist. Parallel dazu findet der zweite Akt statt, die aktive Zersetzung der Wehrkraft und die Gefährdung der Gesundheit von Zivilisten durch Sanktionen und Embargos. Saddam Hussein hat gehorsam alle Massenvernichtungswaffen und sogar seine Kurzstrecken-Raketen vernichtet, bis die Amerikaner völlig gefahrlos angreifen konnten. Auch das ist eine Wiederholung, mit den gleichen Mitteln des genüßlichen Niederwürgens wurde 1941 Japan in den Weltkrieg getrieben.

    Kein Zweifel, der Iran ist im Fadenkreuz. Israel erklärt sich für bedroht, also wird ein Angriffskrieg vorbereitet. Man stelle sich vor: Ein Land, das selbst nach Schätzungen deutscher „Qualitäts“-Medien mindestens 100 Atomsprengköpfe besitzt, die keinerlei internationaler Kontrolle unterstehen, mit gesicherter Zweitschlagskapazität dank hochmoderner und großzügig verschenkter Unterseeboote, fühlt sich durch Atomwaffen bedroht, die nach Einschätzung der gleichen Journalisten frühestens 2012 fertig sein könnten. Ein Land, das von allen Seiten gestützt und gefördert wird, läßt gegen ein anderes, armes und unterentwickeltes Land Sanktionen verhängen, in der Hoffnung, es zum Krieg zu zwingen. Und schon heizt der israelische Geheimdienst Aufruhr und Gewalt im Iran an.

    Dabei hat der Iran noch Glück. Hätte er wie einst das Deutsche Reich eine gemeinsame Grenze mit dem notorisch undankbaren Polen, es würde bereits krachen. Polen wurde 1916 durch das Deutsche Reich als Staat neu gegründet. dafür haben sich die Polen 1918/19 mit Annexionen deutscher Gebiete bedankt, 1939 brüsk im Vertrauen auf britische und französische Bündniszusagen alle deutschen Friedensinitiativen abgelehnt, in der klaren Absicht, einen Krieg herbeizuführen, und 1945 eine der größten und opferreichsten Vertreibung der Weltgeschichte durchgeführt. Der Iran ist statt dessen von drei Seiten von Amerikanern eingekreist: Im Irak und in Afghanistan stehen US-Streitkräfte, der Persische Golf ist für die US-Marine geradezu ein heimatliches Hafenbecken. In der strategischen Tiefe stehen die US-Basen in Saudi-Arabien und natürlich die ungemein bedrohten Israelis./blockquote>

    Quelle

    Laßt Euch nicht verscheißern.

  134. Nun ja das ist wohl eine leere Drohung.
    Was aber eher Grund zur Sorge gibt, ist ein Bericht der CIA wonach in den nächsten 3-6 Monaten ein Anschlag gegen den Westen stattfinden wird. Die Information hätte man vom „Unterwäschebomber“ erhalten, dem man scheinbar geholfen hat das Flugzeug zu besteigen. Dies heisst wohl dass man ein neues Event braucht um die Massen wieder hinter Obama zu bringen und dies wohl wie am 9/11 selbst herbeiführen wird.

    Wo wird das hinführen? Zu einem globalen Monopolkonzern, wie es den Globalisten vorschwebt? Der einzige Weg dies zu verhindern ist eine informierte und politisch mündige Öffentlichkeit und Unteruchungen auf offizieller Ebene in verschiedenen Aspekten. (Ich kann hier diese Dinge nur ansprechen und daher macht dieser Beitrag einen unvollständigen Eindruck was man mir verzeihen möge)

    cogito ergo sum

  135. Die haben bestimmt eine nordkoreanische Bombe im Keller auf Lager liegen, falls die Eigenentwicklung nicht funktioniert.

  136. #192 Lause (10. Feb 2010 15:19)

    Die haben bestimmt eine nordkoreanische Bombe im Keller auf Lager liegen, falls die Eigenentwicklung nicht funktioniert.

    Die brauchte aber noch einen Eisenbahnwaggon, um sie zum Ziel zu transportieren.

  137. Die iranische Mittelstrecken-Rakete funktioniert schon ganz gut – mit ein paar 10er Schrauben draufmontiert und ab geht´s 😉

  138. #115 Ulrich J. Becker (09. Feb 2010 19:28)

    In einem Artikel von Aro1, Tuerkei: Halte aus! Im Namen unserer Freundschaft. Im Namen der Demokratie. Im Namen der Freiheit., vom 8.2.2010 von Arye Sharuz Shalicar aus Jerusalem lese ich über die israelisch-türkische Freundschaft.

    Ich würde gerne zusammenrechnen können, wie viel Geld während der ganzen Zeit der israelisch-türkischen Freundschaft die Bundesrepublik an die Türkei fließen ließ! Wenn wir allein materielle Zuwendungen betrachten: Deutschland wäre dem entsprechend der allerallerallerdickste Freund der Türkei, weit vor den USA … und Israel, das, danke danke, dort Kampfpiloten üben lassen darf.

    Wir haben jetzt in der BRD folgende Zukunft vor Augen, dass wir, während GB das durch Pakistan erledigt bekommt und FR durch Marokko, binnen weniger Jahrzehnte staatlich, gesellschaftlich und kulturell kippen werden. Wir werden ein islamisches Land.

    Und das ist der Grund, warum ab jetzt in der Türkei niemand mehr groß Rücksicht auf Israel wird nehmen müssen. Die Freundschaft zwischen Israel und der Türkei, die NIE so ekelerregend „dick“ war wie die zwischen Deutschland und der Türkei, wie auch(!), ist langsam genau so wenig notwendig wie das Integrieren oder Assimilieren von Türken in Deutschland. Wenn man in ein paar Jahren durch die Produktion von immer neuen Pascha-Jungen und Kopftuchmädchen sowieso ALLES wird bestimmen und übernehmen können.

    ISRAEL, du träumst! Du träumst Dich selbst und Europa in den Abgrund.

    Sure 5, Vers 51: „Oh ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden.“

    Dieser Vers bekommt langsam gegen alle Freundschaftsheuchelei wieder seine ewige Gültigkeit.

Comments are closed.