Petra Kleine ruft zum Boykott gegen Donaukurier aufAm 26. September ist der frühere Bundesbanker Thilo Sarrazin auf Einladung des „Donaukuriers“ zu Gast im Verlagsgebäude der Ingolstädter Tageszeitung, wo er aus seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ vorlesen wird und sich anschließend den Fragen des Publikums stellt. Nun ruft die Fraktionsvorsitzende der Ingolstädter Grünen, Petra Kleine (Foto), öffentlich zum Boykott gegen den Donaukurier auf.

Der Donaukurier schreibt:

Der Ingolstädter Kreisverband der Grünen übt nun im Vorfeld öffentlich Kritik an Sarrazins Auftritt und ruft über verschiedene Medien zur Protestaktion auf: Die Abonnenten des DONAUKURIER sollten eine Woche „Urlaub vom DK“ machen, so heißt es, und ihre Zeitung ersatzweise ins Grünen-Büro in die Griesbadgasse schicken lassen. Unter anderem hatte Fraktionsvorsitzende Petra Kleine die Aktion im Internet via Facebook veröffentlicht – auch „als Zeichen der Solidarität“ mit den Migranten Ingolstadts.

Ergänzend dazu verschickte Kleine gestern eine Presseerklärung, in der es heißt, Sarrazins Thesen seien „kontraproduktiv zu dem in Ingolstadt gemeinsamen Bemühen, über kulturelle Besonderheiten und Unterschiede zu berichten und über soziale Probleme, die sich aus Zuwanderung ergeben.“

Hinter der Protestaktion steht auch der Grünen-Kreisvorstand, der signalisieren möchte, „dass die Verbreitung der Sarrazin-Thesen in Ingolstadt nicht willkommen ist“. Der Vorschlag, „Urlaub vom DK“ zu machen, zielt laut einer Pressemeldung darauf ab, „dass der Protest und das Unbehagen“ der Ingolstädter auf diese Weise „für den Veranstalter sichtbar, aber gleichzeitig dem Auftritt von Thilo Sarrazin nicht zu viel Aufmerksamkeit entgegen gebracht wird.“

Das Vorgehen der Grünen löst allerdings Unverständnis aus – vor allem bei Sarrazin selbst: „Es gibt eine Tendenz, die Klaus von Dohnanyi treffend als Linksfaschismus umschrieben hat“, erklärte der Autor gestern im Gespräch mit dem DK. „Diese Reaktion kann man nur als albern bezeichnen.

Wer so etwas tut, der handelt bestenfalls pubertär, aber elementar antidemokratisch.“ Über sein Buch, von dem bereits 1,3 Millionen Exemplare verkauft worden seien, könne man so oder so diskutieren – „aber die Fakten wurden noch nicht widerlegt“, betont Sarrazin.

Zu Wort meldet sich auch Georg Schäff, Herausgeber des DONAUKURIER: „Die Grünen gelten ja als Partei, die für Offenheit und Toleranz steht. Daher ist es für mich sehr überraschend, dass diese Protestaktion gegen uns, den Veranstalter der Sarrazin-Lesung, ausgerechnet von dieser Seite kommt.“ Schäff sagt weiter: „Folgte man dieser Logik, dürfte man auch keinen Fernseher mehr einschalten und kein Buch von der Deutschen Verlagsanstalt mehr lesen.“

Derweil ist das Interesse an der Veranstaltung mit Thilo Sarrazin im Rahmen der Reihe Leselust 2011 nach Auskunft aus der DK-Geschäftsstelle sehr groß: Von den 350 Karten sind schon über 300 verkauft. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr im DK-Forum an der Stauffenbergstraße. „Thilo Sarrazins Buch ist wichtig, weil es nicht politisch korrekt ist, weil es Themen anspricht, die in den Tabuzonen des bundesdeutschen Diskurs liegen“ – mit diesen Worten wird die Veranstaltung beworben.

Wie der DK-Vertrieb gestern mitteilte, sind bislang zwei Abonnenten dem Protestaufruf der Grünen gefolgt und lassen ihre Zeitung eine Woche lang ins Parteibüro umleiten.

Georg SchäffWer sich persönlich beim Herausgeber des Donaukuriers, Georg Schäff (Foto l.), für seine Standhaftigkeit gegenüber den grünen Linksfaschisten Demokratiegegnern bedanken möchte, kann dies hier tun: georg.schaeff@donaukurier.de

(Spürnase: Alexander K.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

159 KOMMENTARE

  1. Guter Mann. Der scheint tatsächlich Artikel 5/1 des GG zu kennen:

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    So ein Nazi aber auch 😉

  2. Der Dame scheint unbekannt, dass die Verwendung des Hakenkreuzes auch für diesen Zweck verboten ist. Ich habe deshalb heute gegen sie Strafanzeige der Staatsanwaltschaft gestellt.

  3. „dass die Verbreitung der Sarrazin-Thesen in Ingolstadt nicht willkommen ist“

    Komisch, die Verbreitung des Islams ist aber für die GRÜNEN in ganz Europa willkommen…

    Vor allem hören die die Wahrheit auch nicht gern.

  4. #6 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 21:24)

    Wiso reden die eigentlich immer noch von Thesen?

    Ich dachte das wäre empirisch belegt, also als ich das Buch gelesen hab, hatte ich jedenfalls den Eindruck…

  5. „Wir lassen uns das Dagegensein nicht verbieten“.
    Werte GrünIN, das könnte auch Sarrazin für sich in Anspruch nehmen!

    Irgendwo habe ich mal gelesen: die Roten und Grünen lieben das Hakenkreuz so sehr, dass sie es immer sehen möchten, selbst wenn es durchgestrichen ist.

  6. @ #9 Anti-EU

    Das macht die Grünkern-Ernährung und die mangelnde Körperhygiene dieser Juchtenkäfer_innen.

    Allerdings vermute ich auch, dass gerade Leute, die derart entstellt sind, einen immensen Hass auf die Welt entwickeln und DESHALB zu den Grünen gehen, um anderen das Leben zu versauen.

  7. @ #11 spiderPig

    Zitat Henryk M. Broder:

    Nun rekrutiert sich die organisierte deutsche Antifa ohnehin aus Leuten, die zu spät geboren wurden, um bei der SS oder SA mitmachen zu können. Doch statt die Gnade der späten Geburt zu genießen, ziehen sie sich Bomberjacken an und demonstrieren gegen den „Faschismus,“ um wenigstens so dem Gegenstand ihrer unerfüllten Sehnsucht näher zu kommen. Besser ein zertrümmertes Hakenkreuz als Aufnäher auf dem Ärmel als gar keins.

  8. @#12 Z1363NB36LÜCK3R
    An der Hass-Theorie könnte was dran sein.

    Aber ist doch wirklich auffällig wie suboptimal die meisten von denen aussehen, oder?

  9. Das wäre was für die „NEUE FDP“!

    Hier, Herr Rösler, wirbeln Sie mal Staub in der bundespolitischen Landschaft auf.

    Eine Chance für die „Neue FDP“!

    Einsatz für den Bürger: Ein Grundrecht: Artikel 5 GG.

  10. Mehrheit von Rot-Grün in Berlin schrupmft wahrscheinlich wegen eines Zählfehlers auf eine einzige Stimme.
    Buschowski plädiert für rot-schwarz.

  11. #13 spiderPig (20. Sep 2011 21:29)

    Für die Grünen gibt es nur eine Wahrheit und die ist eben GRÜN. Des wegen sagen wir Islamkritiker ja auch immer: Die Antifa sind die Echten Faschisten. Weil sie nur Ihre Meinung dulden. Aber ist ja in jeder Diktatur so!

  12. @ #24 UeberzeugterAntisozialist

    Ach man muss nur die Zahlen mit den entsprechenden (ähnlichen) Buchstaben ersetzen, dann fällt es einem wie Schuppen aus den Haaren 😉

  13. #24 UeberzeugterAntisozialist (20. Sep 2011 21:38)

    Weiß auch nicht was der Nick heißen soll. Vielleicht ja Siebenbeglücker?

  14. Die Grün-Linken sind Vaterlandszersetzer/ Staatszersetzer. Insofern ist das Verhalten dieser Tussi folgerichtig.

  15. Das Vorgehen der Grünen löst allerdings Unverständnis aus – vor allem bei Sarrazin selbst: „Es gibt eine Tendenz, die Klaus von Dohnanyi treffend als Linksfaschismus umschrieben hat“, erklärte der Autor gestern im Gespräch mit dem DK. „Diese Reaktion kann man nur als albern bezeichnen.

    Ich weiß nicht, ob ich das als albern abtun würde.
    Unterschätze niemals deinen Feind….
    Und lieber Thilo, das es sich um FEINDE handelt, sollte selbst deiner Engelsgeduld mittlerweile klargeworden sein, selbst wenn du nach wie vor SPD bist

  16. #21 Anti-EU:

    Broder ist einfach nur geil!

    Das ist übrigens der gleiche Broder, der den PI-Kommentarteil „unter aller Sau“ findet.

    #24 UeberzeugterAntisozialist:

    Z1363NB36LÜCK3R: … Der Nick ist zu crazy, mit so was bin ich überfordert.

    Das ist was für den Rätselfreund, „3“ steht für „e“ usw., kapiert?

  17. Es lässt sich eben längst nicht mehr jeder von diesen spätpubertär-infantilen politischen Leichtmatrosen beeinflussen. Solche Chaoten kann man doch nicht für voll nehmen.

  18. #29 Z1363NB36LÜCK3R (20. Sep 2011 21:44)

    Nicht das wir morgen in der FR stehen. Du Rassist. Will mit sowas nix zu tun haben 😉 🙂

  19. @ #31 Theo

    Vor 75 Jahren hätte man aber Mut aufbringen müssen. Antifaschismus macht aber nur Spaß, wenn man keine Konsequenzen fürchten muss. Deswegen waren auch plötzlich nach dem Krieg so viele Hitler-Fans „im Widerstand gewesen“ …

    @ #32 Islam-Nein-Danke

    Geht doch :mrgreen:

  20. #25 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 21:41)

    Ich kenne jemand, der beruflich oft genug mit Beschäftigten der Unteren Naturschutzbehörde zu tun hat. Dort sitzen oftmals Grüne. Seine Meinung nach diversen Kontakten: die würden für ihre Ideologie Menschen opfern!

  21. @#28 Karl Martell:

    Die Grün-Linken sind Vaterlandszersetzer/ Staatszersetzer. Insofern ist das Verhalten dieser Tussi folgerichtig.

    So steht es im Manifest:

    Mit einem Wort, die Kommunisten unterstützen überall jede revolutionäre Bewegung gegen die bestehenden gesellschaftlichen und politischen Zustände.
    Die Kommunisten arbeiten endlich überall an der Verbindung und Verständigung der demokratischen Parteien aller Länder.
    Die Kommunisten verschmähen es, ihre Ansichten und Absichten zu verheimlichen. Sie erklären es offen, daß ihre Zwecke nur erreicht werden können durch den gewaltsamen Umsturz aller bisherigen Gesellschaftsordnung. Mögen die herrschenden Klassen vor einer Kommunistischen Revolution zittern. Die Proletarier haben nichts in ihr zu verlieren als ihre Ketten. Sie haben eine Welt zu gewinnen.
    PROLETARIER ALLER LÄNDER VEREINIGT EUCH!

  22. @ #34 Islam-Nein-Danke

    FR?
    Frau Roth?

    @ #33 Heta

    Henyrk Broder will eben weiter für WO schreiben, da muss er sich schon etwas distanzieren. Ich verzeihe ihm diesen Winkelzug.

  23. Wann werden diese grünen Bionade-Faschos zu öffentlichen Bücherverbrennungen aufrufen? Ein zutiefst krankes Land.

  24. #34 Heta (20. Sep 2011 21:49)

    Das ist was für den Rätselfreund, „3“ steht für „e“ usw., kapiert?

    Was heißt dann mein Nick?
    Nicht das der so eine Bedeutung haben sollte als ich mich so genannt habe….

    Ist eigentlich ne persönliche Sache, aber für Voschläge bin ich offen…

  25. #42 sincimilia (20. Sep 2011 21:53)

    Habe ich schon gesehen (Glaube ich) ist aber schon alt. Weil der Mahler hockt ja im Knast- 12 Jahre glaube ich- weil er den Holocaust geläugnet hat. Wenn man Mensche Tot tretet bekommt man weniger. Das sagt doch schon alles.

  26. @#42 sincimilia:
    Ich kenne sie, und finde sie gut. Der Beitrag ist jedoch zu kurz, um insbesondere Mahlers Position verstehen zu können. Da muss man schon selber für recherchieren, Interviews lesen und seinen holocaustleugnenden Vortrag sehen, um halbwegs klar zu kommen.

    Dennoch: Es wird ersichtlich, welch knallharter Ideologe Ströberle war, ist und bleiben wird.

  27. #45 WH6315 (20. Sep 2011 21:55)

    Ist doch schon gehack. Siehe hier:#32 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 21:48)

  28. Die Grünen sind einfach deutschfeindliche Schwachsinnige.
    Mehr muss man dazu nicht sagen und schreiben.

  29. Boykott ist das Sozialisten-Geschrei!

    Früher Juden, öfters Amerika, dann immer wieder Juden, dann Sarrazin, Zellhaufen auch, oft auch PI im gleichen Sinn, schnell Rechts, gern den Papst, neu Anti-Deutsch, ganz modern und Morgen du, weil nicht genehm, der Faschismus ist der Dreh!

    So sind sie halt! Die linken Demokraten?!

    Boykott, Boykott, Boykott!
    Ich hab immer recht, auch im Bankrott!

    Werden zum Denunzieren und Distanzieren genug eh finden, bis dass das Land ruiniert und neu entsteht, damit unschuldige Sozialisten neu wieder beginnen!

    Darüber braucht man nicht zu diskutieren,
    denn Sozialisten immer werden gewinnen…

    Da staunt der Liberale und auch Atheist,
    da staunt der Protestant und Kapitalist,
    da lacht der Moslem und Kommunist,
    nur einer der wundert sich nicht:
    Es ist der Katholik, in Gottes Angesicht!

    Grün kotzt frau und braun scheißt mann:
    Einfach am besten nur aus!

  30. Ich hatte erst „Dönerkurier“ gelesen. *fg*

    Zwei Abonnenten leiten das Ding in die Parteizentrale um. Vielleicht bewirkt das ja dort irgendwas.

  31. Ich halte es normalerweise nicht so mit
    Pro Deutschland
    ABER

    Vorschlag

    Ein schwarzes T-shirt, vorne das Moschee Buster Zeichen von Pro mit genau dem Spruch den die Öke-Möke in die Kamera hält

    UND GLEICHZEITIG

    hinten, genau das Motiv, nochmals mit dem gleichen Spruch, was die „attraktive, junge, tolerante Frau“ da oben präsentiert (nur bitte richtig dargestellt siehe #10)…

    Auf die Diskussionen wäre ich gespannt….

  32. #49 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 21:59)

    Ist doch schon gehack. Siehe hier:#32 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 21:48)

    Glaube wir reden aneinander vorbei…

    Wollte eigentlich nur sagen, das ich keine versteckte Symbolik in meinem Nick befindet…

    Also nicht 3 = E oder 6 = G

    obwohl

    WH6315 =
    W itten –
    H erbede
    6 = g
    3 = e
    1 = i
    5 = l (scheiße, verschrieben)

    🙂

  33. Was für ein plumper und Durchsichtiger Versuch sich und den anderen Ingolstädter Grünen ein Gratis-Abo einer Qualitätszeitung zu erschnorren… 😉

  34. #37 spiderPig (20. Sep 2011 21:52)

    #25 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 21:41)
    Ich kenne jemand, der beruflich oft genug mit Beschäftigten der Unteren Naturschutzbehörde zu tun hat. Dort sitzen oftmals Grüne. Seine Meinung nach diversen Kontakten: die würden für ihre Ideologie Menschen opfern!

    Ist schon längst passiert, mehrfach. Beispiel aus einem Artikel von Michael Miersch:

    “ Am ausführlichsten ist der Schaden des Grünen Denkens am Beispiel DDT dokumentiert, eines Pestizids, das auf Druck europäischer und nordamerikanischer Gründenker in Entwicklungsländern nicht mehr eingesetzt wurde, um die Malaria zu bekämpfen. Dank DDT sank einst die Zahl der Malariatoten in vielen Ländern von einigen Tausend auf wenige Dutzend. Heute sterben wieder mehr als 1,5 Millionen Menschen pro Jahr an der Tropenkrankheit. “

    #33 Heta (20. Sep 2011 21:49)

    #21 Anti-EU:
    Broder ist einfach nur geil!
    Das ist übrigens der gleiche Broder, der den PI-Kommentarteil „unter aller Sau“ findet.

    Ja, und? An manchen Stellen des Kommentarbereiches wird mir auch regelmäßig schlecht.
    Manchen Leuten verursacht es aber auch Glücksgefühle (Dumont pp.), wenn sie schnell genug waren, einen Screenshot anzufertigen, bevor PI das löschen konnte.

    Die „Achse“ hat es da leichter: Kommentare gibt es da nicht.

    Sonst hätten sie genau das gleiche Problem 😉

  35. Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, den „Grünen“ ebenfalls etwas zum Lesen zu schicken.

    Nein, keinen halbleeren Yoghurtbecher mit einer linksdrehenden Schimmelkultur drin, sondern eine Ausgabe des Deutschen Grundgesetzes.

  36. #55 WH6315 (20. Sep 2011 22:13)

    Nicht „geil“ aber „Geis“. Als o äh „Geiss“ ist Schweizerdeutsch für Ziege^^.

  37. #57 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 22:19)

    Nachtrag: Dann könntest du deinem Nick alle Ehre machen 😉

  38. #41 Z1363NB36LÜCK3R:

    Henryk Broder will eben weiter für WO schreiben, da muss er sich schon etwas distanzieren. Ich verzeihe ihm diesen Winkelzug.

    Wie Ihr Euch die Sachen schönredet! Nein! Wenn Broder sagt, der PI-Kommentarteil sei „unter aller Sau“, dann meint er das so. Stimmt ja auch, siehe Kewil neulich: „99% der Angriffe auf PI beziehen sich auf Kommentare von Lesern.“

  39. #60 nicht die mama (20. Sep 2011 22:20)

    Zwecklos…

    Ich hab meine Ausgabe noch, die mir zu Beginn des Wehrdienstes überreicht wurde.

    Da ist ein BUNDESALDER drauf und es steht rotzfrech Deutsch drauf.

    Über das Cover würden die daher nicht hinauskommen, wetten…

    Aber wenn bei „Mein Kampf“ ein Baum, oder Blattwerk auf dem Einband wäre, ja dann………..

  40. #24 UeberzeugterAntisozialist (20. Sep 2011 21:38)

    @#12 Z1363NB36LÜCK3R:

    Sein Nickname erinnert mich an die „Logiktrainer“ von P.M die es am Kiosk gab.

    Ich lese aus

    „Z1363NB36LÜCK3R“ = Ziegenbeglücker

  41. #60 Serapio (20. Sep 2011 22:20)

    So war es auf KEINEN Fall gemeint, muss mann aber erst mal drauf kommen…..

    Meck, meck, meck….

  42. #64 Heta (20. Sep 2011 22:24)

    Reg dich net immer so auf, sonst brauchst du irgendwann Herztabletten.

    Broder ist Islamkritiker nur nimmt man das Ihm nicht übel weil Er Jude ist. Das ist doch die Heuchelei bei den Linken.

  43. # 52

    der Grünen-Verein in Ingolstadt ist vermutlich pleite und kann sich keine Zeitung leisten…. Na denn, dann können sie wenigstens mal 1 Woche lang die neuesten Nachrichten in der weiten Welt verfolgen!

  44. #64 Heta (20. Sep 2011 22:24)

    Iwo. Der wünscht sich ein von Germanistik-Studenten bereichertes Intellektuellenforum.

  45. # 65

    und dieses Verbrechergesindel wollen sie auf uns loslassen?? Unsere Politiker spinnen doch voll….

  46. Jetzt kann man mal zeigen, dass man mehr kann als nur labern!

    Alle aus Solidarität den Donaukurier bestellen! So viel kostet das nicht… und die Bestellung auch mit dem Sarrazin-Auftritt begründen!

  47. Es ist schon jammerschade, dass sich die Grünen nicht auf das besinnen, was ihre zur Erkennungsmarke gewordene Farbe andeutet: Umweltschutz und Naturerhaltung.

    Oder hat es mit der Farbe Grün etwas anderes auf sich? Grün ist ja auch die Farbe des „Propheten“, siehe Flaggen von Libyen (alte Flagge), Saudi-Arabien, Turkmenistan, Bangladesh usw.

    Übrigens ist erklärtes Ziel der Grünen, den Islam in Deutschland dem Christentum gleichzustellen. Mit allen Konsequenzen, die ihnen bei Nachfragen gar nicht klar sind. Trotzdem verfolgen und verteidigen sie dieses Ziel frenetisch, Merke: Was gegen Deutsch und Christentum ist, kann nur gut sein.

  48. #72 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 22:31)

    Broder ist Islamkritiker nur nimmt man das Ihm nicht übel weil Er Jude ist. Das ist doch die Heuchelei bei den Linken.

    Das seh ich genau anders….

    Er ist Jude
    Er ist Islamkritiker
    GENAU das immt man ihm ja übel, da die sonst so probate Nazi-Keule an ihm abprallt.

    Wie kann er sich nur die Fre(i)(c)heit (bitte ankreuzen) einer eigenen, unabhängigen Meinung leisten….

    Die Heuchelei bei den Linken ist, das sie laut ANTINAZI schreien und selber kleine, verlogene, ängstliche Antisemiten sind, die vor der „Weltverschwörung des Finanzjudentums“ zittern.

    Wohin so was FÜHRT (Achtung, doppeldeutig) wissen wir ja…

  49. #64 cosanostra100 (20. Sep 2011 22:23) Wieder Flüchtlingsrevolte auf Lampedusa!!!

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/09/20/wieder-fluchtlingsrevolte-auf-lampedusa/

    «Das Auffanglager Lampedusas existiert nicht mehr. Hier kann man keinen einzigen Flüchtling mehr unterbringen», betonte der Bürgermeister der Insel Dino De Rubeis,….
    ———

    Glückliche Lampeduser. Und nun, wohin mit denen…..klar doch….schnellstens ab ins Hartz IV-Paradies Deutschland.

  50. Zum T-Shirt.

    Ich hab da so eine Idee:

    Zusätzlich zum durchgestrichenen Hakenkreuz noch den roten Kommie Stern und das Schwert des Islams durchgestrichen da drauf.
    Den „lassen uns nicht verbieten Text“ dann darüber

    und dadrunter WIR AUCH NICHT UND PI ERST RECHT NICHT 🙂

    Wäre doch mal ne nette Counter Action ….

  51. #83 alexandros (20. Sep 2011 22:44)

    es müßte heißen

    Panne bei der Wahl in Berlin…
    wenn ich mir das Ergebnis so ansehe…

  52. Ich würde diese Aktion der Grünen überhauptnicht demokratiefeindlich nennen. Das ist nun einmal die Meinung der Grünen. Sarrazin hat seine Meinung, die Grünen ihre. Niemand muss dem Aufruf der Grünen folge leisten. Es wird niemandem Gewalt angedroht, wie es z.B. der Linksfaschist und Antidemokrat Dirk Stegemann mit seiner kriminellen Antifa zu tun pflegt. Bei dieser grünen Aktion wird Niemand an den Pranger gestellt, Sarrazin wird nicht einmal als Rassist bezeichnet. Die freiwillige Boykottierung soll auch „nur“ eine Woche andauern. Aber es werden wohl die wenigsten darauf eingehen. Im Gegensatz zu den Grünen, die Sarrazins Meinung nicht tolerieren wollen, würde ich deren Haltung tolerieren (was erwartet man von den Grünen?), da sie in diesem Fall in keinster Weise gegen das GG verstößt. Meinungsfreiheit für alle, auch für die anderen Meinungen.

  53. #88 oiropeer (20. Sep 2011 22:52)

    Es ist ja nicht so, dass diese Grünen nicht schon nach Verboten von PI und ähnlichem gerufen haben. Da ist solches Verständnis kaum angebracht.

  54. Und die vermeintlich normalen Bürger finden es noch trendy und chic, grün zu wählen, als seien die das „Apple“ der Politik.

  55. Jeder macht eben Werbung für seine Ideen so gut er eben kann.

    Die Frage ist doch nur, wer sich von so etwas beeinflussen lässt. Der Zeitung wird es kaum schaden 😉

  56. Die verlogene grüne Faschistenkröte will uns auf ihrem Profil weismachen:

    Folgende Werte und Ziele sind mir besonders wichtig (begrenzte Auswahl):

    Menschenwürde und Einhaltung der Menschenrechte ……..HÄ? Das ich nicht lache!!
    Bürgerrechte und persönliche
    Freiheit
    …….. will sie abschaffen. So schaut es nämlich aus.

    Offenheit und Toleranz ………………………… bis zum verrecken
    Umwelt- und Tierschutz

  57. Zum Bild: „Wir lassen uns das Dagegensein nicht verbieten“ – super. Volle Unterstützung. Aber eie wäre es denn mal damit, genau das auch den Leuten mit einer anderen Meinung zuzugestehen?

    Die Linken und Grünen erinnern mich irgendwie an Kinder, die nie ihre Hausaufgaben machen, immer schlechtere Noten schreiben, und wenn die Eltern dann irgendwann sagen, dass es so nicht weitergehen kann, dann sind sie beleidigt und trotzing und fangen an rumzuschreien und zu heulen.

    Oder an einen Alkoholiker, dem der Arzt sagt, wenn er so weitermacht, dann wird er nicht besonders alt werden, und der dann anfängt herumzulamentieren, dass er ja alles im Griff hätte, das wäre nur eine Phase, er sei gar nicht abhängig und trinke nur gelegentlich, um den Stress zu bewältigen und kritik ist da ja gar nicht hilfreich…

  58. #90 Serapio (20. Sep 2011 22:57)

    Für solche Verbotsrufe habe ich natürlich kein Verständnis. Aber wenn man sie völlig ablehnt, dann lassen sich die Mitläufer der Grünen nie überzeugen, dass wir nicht so „böse“ sind, wie immer behauptet wird.

    Ich bewerte deren Aktionen getrennt voneinander und muss in diesem Fall feststellen, dass sie nicht demokratiefeindlich ist.

    Weil die Abonnenten der Zeitung wählen können und das ist doch demokratisch, nicht? Sie können wählen, ob sich die Zeitung zukünftig ebenfalls der veröffentlichten Einheitsmeinung unterwerfen und zu einem weiteren Klon des linken Blätterwaldes werden soll oder nicht. Jeder Abonnent eine Stimme.

    Und da es zusätzliche Arbeit bedeutet, dafür extra die Zeitung in die grüne Parteizentrale zu schicken, wird wohl kaum jemand diese Hürde nehmen.

  59. Die kinderlose StudienabbrecherIn und HochverräterIn Claudia Fatima Roth zur Meinungsfreiheit:

    http://www.hersfelder-zeitung.de/nachrichten/politik/roth-papst-soll-realitaet-kennenlernen-1405692.html

    “Das Recht auf freie Meinungsäußerung darf nicht eingeschränkt werden, wenn ein Staatsoberhaupt nach Deutschland kommt, auch nicht, wenn es der Papst ist“, sagte Roth der “Berliner Morgenpost“ (Donnerstagausgabe). Roth ergänzte mit Blick auf kritische Themen – wie die Rolle der Frau und die Anerkennung gleichgeschlechtlicher Lebensformen – es werde dem Papst “mal ganz gut tun, nach Berlin zu kommen und zu spüren, was Realität ist im Jahr 2011“. Sie selbst werde sich die Rede von Papst Benedikt XVI. im Bundestag aber anhören.

  60. Jörg Lau (Foto) – nomen est omen – badet nicht nur gerne lau, er ist auch eine der typisch linken Socken in der Journaille, die sich auf ihren miserablen Charakter alle etwas einbilden.

    Normalerweise erkenne ich am Aussehen, so zu 80%, ob es sich hier um einen Linken handelt. Doch bei ihm stimmt etwas nicht. Er sieht, nach meiner Meinung normal aus, nicht so wie Roth, Trittin, Fischer, Ströbele, Kuenast etc. Was ist bei ihm falschgelaufen?

  61. Also wenn ich in Berlin Links gewählt hätte und jetzt SAT1 gucken würde ich würde mir VERARSCHT vorkommen…

  62. „soziale Probleme, die sich aus Zuwanderung ergeben“

    Selbst die Grüne bekennt also inzwischen, dass Zuwanderung soziale Probleme verursacht!

    Da läge es doch nahe, diese endlich mal zu beschränken. Die Zuwanderung meine ich. Die Grüne ist schon beschränkt genug.

  63. #94 UeberzeugterAntisozialist (20. Sep 2011 23:03)

    Ich würde die Grünen niemals verteidigen und finde Nazivergleiche und Nazikeulen in jedem Fall unangebracht. Es ist nicht nur ein Armutszeugnis, dass der NS als Norm für sämtliche moralischen Abwägungen dienen soll, sondern auch eine Verharmlosung des NS bei gleichzeitiger Entmenschlichung des „politischen“ Gegners.

    Siehe aber:

    #94 UeberzeugterAntisozialist (20. Sep 2011 23:03)

  64. Ich finde es erstaunlich, dass die AUDI-Hauszeitung so etwas organisiert. Aber gerade Ingolstadt hat ein Problem mit unseren Mitbürgern mit Migrationshintergrund, die uns kulturell bereichern. Da hat man jeden Zuzug gewollt, nur um die OB angestrebten mind. 120.000 Einwohner zu erreichen.
    Ich selbst habe 4 Jahre in IN gewohnt, davon 2 Jahre im „Piusviertel“, bevorzugtes Viertel für Migranten im Norden Ingolstadts. Und so kenne ich viele türkische Feiertage, da meine Nachbarn in der Wohnung unter mir keine Gelegenheit ausliessen, diese ausgiebig zu feiern.
    Aber ich will ja nicht alles schlecht machen, sie haben doch auch zum Teil christliche Feiertage gefeiert, oder wie soll ich sonst Feierlichkeiten, z.B. am Karfreitag oder Weihnachten, die bis spät nachts (oder ist es dann schon morgens) um 3 Uhr begangen wurden, würdigen?

    <>
    Dass auf einheimische Nachbarn besonders Rücksicht genommen wurde und nicht lautstark gefeiert wurde, muss ich nicht unbedingt betonen. Ich hätte sonst bestimmt keine Toleranz gekannt.
    <>

  65. #86 Rheinlaenderin (20. Sep 2011 22:47)

    «Das Auffanglager Lampedusas existiert nicht mehr. Hier kann man keinen einzigen Flüchtling mehr unterbringen», betonte der Bürgermeister der Insel Dino De Rubeis,….

    Haben die Kartoffeln nicht dieses „Friedland“?

  66. #90 Serapio (20. Sep 2011 22:57)

    Natürlich darf jeder seine Zeitung selbst wählen. Aber wenn die Linken zu Boykotten aufrufen, dann hat das weniger mit demokratischen Grundsätzen zu tun als schlicht mit Denkverboten. Nach Begründungen für diese Boykotte wird eh nur oberflächlich nachgefragt: „Ist Nazi“. In wie weit dort selbständiges Denken noch angesagt ist, muss man sich ernsthaft fragen. Über die Denke wird anscheinend basisdemokratisch entschieden. Es erinnert insgesamt einfach nur an das SED-Regime wo die Staatspropaganda die Meinung diktatorisch vorgegeben hat.

    PS: Ich begrüsse auch nicht Boykottaufrufe von anderen Ecken als der der linken. Soll jeder selber denken und handeln.

  67. #113 Eurabier (20. Sep 2011 23:24)

    Haben die Kartoffeln nicht dieses “Friedland”?

    Ist „Friedland“ Neusprech für „Dar al Harb“, Haus des Krieges?

    Dann leben wir da und bald werden wir auch zu spüren bekommen, dass wir dort leben.

    „Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin?“

    „Dann kommt der Krieg zu Dir!“

  68. #114 Serapio (20. Sep 2011 23:29)

    PS: Ich begrüsse auch nicht Boykottaufrufe von anderen Ecken als der der linken. Soll jeder selber denken und handeln.

    Das überzeugt mich. Du hast recht. Es braucht keine Autoritäten, die anderen vorschreiben, was sie zu denken haben, sich als Moralapostel aufspielen „nur diejenigen, die uns folgen sind gut, weil wir es sagen“. Neue Jakobiner eben.

  69. #33 Heta (20. Sep 2011 21:49)

    Das ist übrigens der gleiche Broder, der den PI-Kommentarteil „unter aller Sau“ findet.

    Zum Teil hat er da ja auch Recht. 🙂
    Aber ich glaube es ist besser geworden. Dafür haben meiner Meinung nach die Artikel einiger Autoren in letzter Zeit an Qualität verloren. Kommt vielleicht auch durch die Pro vs FREIHEIT Debatte.

  70. #75 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 22:34)

    #65 Le Saint Thomas (20. Sep 2011 22:25)

    Tja dann müssen se halt uff de gass penne.

    #75 Islam-Nein-Danke, aus welcher ecke hessens stammst du denn?

  71. #119 oiropeer (20. Sep 2011 23:41)

    Danke für diesen Artikel! Manchmal bringt Focus echte Highlights. (Und irgendein weichhirniger Kommentator erzürnt sich darüber, dass der Autor nicht erklärt, was „Politische Korrektheit“ bedeutet, anscheinend braucht da einer ein Fremdhirn).

  72. oft werde ich gefragt, was es denn mit PI auf sich habe, ob es sich um eine sekte handle, ob es süchtig mache, ob es eine verschwörung gegen die religion des friedens sei und ob ein ausstieg daraus überhaupt möglich wäre. solche fragen beantworte ich mit dem hinweis auf die konvertiten, die sich aus irgendeinem grund, sei es abenteuerlust, der aussicht auf vielweiberei oder der reiz des unbegrenzten jihad ungläubigen gegenüber, dem kult der anbeter der SHARIA zuwenden. die geschieht in unkenntnis der tatsache, das die diener dieses grausigen kultes von ihren mitgliedern absoluten gehorsam fordern und das, falls diese konvertiten ihren furchtbaren irrtum einsehen, es für sie kein zurück in die zivilisierte menschheit mehr gibt. jeder, der sich diesem satanischem kult verschworen hat, ist ihm auf verdeih und verderb ausgeliefert. diese teufelsanbeter erwarten von den konvertiten, das sie mit besonderem eifer an ihren grauenvollen riten teilnehmen. der ausstiegsversuch wird mit einem qualvollen tode bestraft und ein abtrünniger muß wie die islamkritiker WILDERS, WESTERGAARD, GIORDANO auch . um nur einige der herausragensten zu nennen, zeitlebens mit furtbaren racheakten der vertreter der religion des friedens rechnen. dagegen ist mir kein fall bekannt, das ein mensch, der sich warum auch immer, von PI abwendet, in irgendeiner weise bedroht worde. PI ist die antwort auf die diktatur der JACKOBINER, verkörpert durch diejenigen politiker und gutmenschen, die sich anscheinend verschworen haben, DEUTSCHLAND den vertretern des mohammedismus, salafismus, schiitismus, sunnitismus mhadismus und wie die einzelnen kulte alle heißen, zu übereignen. dazu braucht es nicht unbedingt PI. es genügen zwei grundrechenarten, um auszurechnen, wann aufgrund der überalterung und dem mangel an nachwuchs wegen abtreibung der ungeborenen der kult des mohammed die bevölkerungsmehrheit stellt. und wir sollten dann nicht erwarten, das menschen, die ihre eigenen töchter und ehefrauen, von denen sie dann reichlich besitzen werden, nur weil sie sich nicht unter die knechtschaft von KOPFTUCH und GANZKÖRPERGEFÄNGNISS beugen wollen, kaltblütig hinrichten, uns, die dann alten und wehrlosen ungläubigen , versorgen und ernähren werden. noch niemals in der geschichte der menschheit gab es ein beispiel, das anhänger fremder kulte und religionen, die in ein staatswesen eingewandert sind, für ihre gastgeber gesorgt haben. im gegenteil, das führte immer zu mgewalt und krieg. es ist nicht zu leugnen, das die ursache unseres baldigen aussterben von uns selbst durch austreibung von bald 5 millionen kindern aus dem mutterleib herbeigeführt wurde. wie bitteschön liebe abteibungsbefürworter soll eine generation heranwachsen um ihre eltern und großeltern zu versorgen und zu beschützen, wenn sie noch nicht einmal das licht der welt erblicken darf. jeder, der von den anhängern des mohammed fordert, fas sie diese aufgabe übernehmen, sollte zuerst einmal in ihrem heiligen buche nachlesen, was dort zum umgang mit ungläubigen geschrieben steht. ein volk, das seine eigenen kinder wegmacht und diese durch einfuhr fremder und feindlicher völker ersetzen will, begeht einen nicht wieder gutzumachenden fehler und ist zum aussterben verurteilt.

  73. …und ihre Zeitung ersatzweise ins Grünen-Büro in die Griesbadgasse schicken lassen

    Es würde mich nicht wundern, wenn sie ihr wahres Gesicht zeigen und eine Zeitungsverbrennung starten.

  74. „Die Grünen gelten ja als Partei, die für Offenheit und Toleranz steht. Daher ist es für mich sehr überraschend, dass diese Protestaktion gegen uns, den Veranstalter der Sarrazin-Lesung, ausgerechnet von dieser Seite kommt.“

    schön geträumt !

    Die Grünen sind schon für Meinungsfreiheit wie ihre linksfaschistisch Sturmtruppe AntiFa – nur muss die Meinungsfreiheit politisch korrekt sein. Man nennte es nicht Zensur – es ist ja was Gutes 😉

    Was meint ihr, wenn die Grünen die absolute Mehrheit hätten welche Grundrechte als erste abgeschafft würden ?

    In Berlin ist rot-rot von rot-rot abgelöst worden.

  75. Was lese ich da auf dem T-Shirt?: „Wir lassen uns das Dagegensein nicht verbieten.“

    Nee, klar, ist ja auch die Kernkompetenz der Grünen!

  76. „Thilo Sarrazins Buch ist wichtig, weil es nicht politisch korrekt ist, weil es Themen anspricht, die in den Tabuzonen des bundesdeutschen Diskurs liegen“

    Wo sind die Thesen denn noch Tabu? So ausführlich wie über Sarrazins Thesen wurde doch über kein anderes Thema berichtet, debattiert, diskutiert ect….mich erinnert das alles an den Politikimitator Rösler, der „keine Denkverbote“ fordert. Denkverbote, die es nie gegeben hat und auch gar nicht geben kann – insbesondere in einer Demokratie. Nur macht es einen Unterschied, etwas zu denken oder unbedacht etwas zu äußern, was in bestimmten Situationen dann nicht hilfreich, also kontraproduktiv ist. Zudem haben Personen des öffentlichen Lebens auch eine besondere Verantwortung, die Konsequenzen/Folgen/Auswirkungen ihrer Äußerungen in Wort und Schrift zu bedenken. Sie erreichen eben ein breiteres Publikum als Max Mustermann und ihr Wort hat faktisch mehr Gewicht – von so was altmodischem wie einer Vorbildfunktion ganz zu schweigen. Es sei denn, die kontraproduktiven Ausrutscher dienen dem Wahlkampf oder der (sehr erfolgreichen) Selbstvermarktung, dann scheinen alle Schranken und Hemmungen zu fallen. Politik muss – wenn sie verantwortlich betrieben wird – nicht nur den Anfang, sondern immer auch das Ende (mit) bedenken.

  77. #38 spiderPig

    Stimmt, der grüne linksradikale Umweltaktivist Volkert van der Graaf hat den niederländischen Politiker Pim Fortuyn ermordet.
    In der NL Partei Grünlinks sind viele Kriminelle und Hochstapler. Gestern wurde z.B. der Grüne Cees van Dijk, Stadtrat in Haarlem, wegen Vergewaltigung eines 13-jährigen Jungens zu 9 Monaten Haft verurteilt.

  78. „die Fakten wurden noch nicht widerlegt“, betont Sarrazin. –

    Darum geht’s doch, lieber Thilo.
    Die Fakten sind nicht zu widerlegen.
    DESWEGEN hassen dich die Linksfaschisten und Islamnazis!
    Du sagst die Wahrheit. Unverzeihlich!
    Wenn du sie rot-glühend säuerlich erleben willst, dann stell‘ den Linksfaschisten und ISLAMNAZIS die simple Frage, WAS GENAU und im Einzelnen sie an der sexistischen, antichristlichen und antisemitischen islamischen Ideologie gut und vorbildlich finden.

    „soziale Probleme, die sich aus Zuwanderung ergeben.“:

    »Hitler gefällt mir« – Viele muslimische Jugendliche in Deutschland denken antisemitisch. Und ihre Gewaltbereitschaft wächst …“
    http://zeit.de/2007/24/Muslim-Antisemitismus

  79. #120 Zaphod Beeblebrox (21. Sep 2011 00:09)

    Bin kein Hesse. Bin Thüringer aber seit 1983 in Rhein-Main.

    Und Du?

  80. Ich kann nur wiederholen, was ich zum gleichen Thema in Bezug auf den Spiegel gesagt habe.
    Glaubt ihr daran, die Grünen lesen den Donaukurier und es fällt ihnen wie Schuppen von den Augen, dass sie seid ihrer Kindheit falsch lagen.
    lol
    Nein, sie sind von uns aufgeweckt worden, jetzt werden sie alle demokratischen un undemokratischen Mittel anwenden, uns wieder ins Abseits zu schieben.
    Willkommen in der Profiliga.

  81. @132 noreli,
    als Frau kann ich dem Beitrag nicht entnehmen, inwiefern das Erscheinungsbild dieser Frau mit der Thematik zu tun hat. Ihren Sexismus lassen Sie hier außen vor.

  82. Was für ein grüner Bullshit. Ich habe auch nicht verstanden das die Grünen in Berlin zulegen konnten. Die meisten Wähler haben wohl Alzheimer!

  83. Gleich nach der Gruendung dieser „BIO“partei, 1980, hiess es schon:
    „Das sind die, die den deutschen Wald fuer die Auslaender retten wollen!“

  84. @ 137 Honest

    wenn Quoten-Furien mobben , dann mit aller Hinterhältigkeit , Falschheit und Heimtücke

    Das kenne ich. So eine habe ich als Nachbarin. Aber von mir gibt es anständig auf die Glocke. Ich finde immer wieder Wege, sie öffentlich zu demaskieren, was sie natürlich nur zu noch mehr Heimtücke anspornt. Ein herzallerliebstes linkes Schätzchen ist sie, ständig bemüht, eine Fassade von Anständigkeit und Unschuld aufrecht zu erhalten. Aber wenn man sie denn näher kennen gelernt hat, erweist sie sich als perverses, heuchlerisches Dreckstück.

    Achja, sie kommt aus einer uralten Sozialistenfamilie. Darauf ist sie sehr stolz. 🙂

  85. @129 Euro-Vison (21. Sep 2011 01:25)
    Jawoll, Herr Oberlehrer!

    Denkverbote, die es nie gegeben hat und auch gar nicht geben kann – insbesondere in einer
    Demokratie. Nur macht es einen Unterschied, etwas zu denken oder unbedacht etwas zu äußern, was in
    bestimmten Situationen dann nicht hilfreich, also kontraproduktiv ist. Zudem haben Personen des
    öffentlichen Lebens
    auch eine besondere Verantwortung, die Konsequenzen/Folgen/Auswirkungen
    ihrer Äußerungen in Wort und Schrift zu bedenken.

    Und Sie fokussieren Ihren erhobenen Zeigefinger auf Pol. Inkorrekte! Aber Die Gedanken sind frei. Nur
    aussprechen darf man sie nicht,wenn sie denn pol. inkorrekt sind. Heil!Euro-Vison!

    Politik muss – wenn sie verantwortlich betrieben wird – nicht nur den Anfang, sondern
    immer auch das Ende (mit) bedenken.

    Ist das der Text Ihrer Petition an den Bundestag? Sagen Sie mir wo, ich unterschreibe.

  86. @#6 fraktur

    Es gab bereits einen Prozess, der das durchgestrichene Hakenkreuz erlaubt hat.
    Ich glaube nicht, dass du Anzeige erstattet hast, die hätten sie nämlich gar nicht erst aufgenommen.

  87. aber immerhin haben die sich um die Rettung des Juchtenkäfers bemüht und gegen die Weichmacher in den Dildos gewettert. Wer den Grünen ein Kreuzchen gibt ist entweder bodenlos niederträchtig oder einfach strunzdumm.

  88. #143 exKomapatient (21. Sep 2011 10:21)

    So ganz unrecht hat Euro-Vison aber nicht!

    Mir der Verantwortung steigt auch der Wert des gesagten! Wenn der Chef sagt heute machen wir alle einen Tag blau, hat es doch ne andere Bedeutung und Auswirkung, als wenn es der Pförtner sagt! Das mag man nun als ungerecht empfinden, ist aber so. Das gilt natürlich auch wenn beide einfach mal ihre Gedanken äußern.

    Natürlich gilt das auch in der Politik und man könnte es als eine Art von Korrumpierung werten. Aber es ist halt ein Unterschied ob Wulff oder Merkel oder obige Frau Kleine sagt „Der Islam gehört zu Deutschland“, entsprechend sind Sie auch darüber empört oder auch nicht! Und selbstverständlich bekommt so eine Aussage auch nach der „Wertigkeit“ der Person den entsprechenden Stellenwert. Und genau deswegen halte ich „unsere Führungsriege“ für unendlich dumm, sonst würden diese nicht einfach so was unreflektiert sagen.

  89. @#147 fraktur

    Claudia Roth hatte sich damals auch gleich so ein T-Shirt gekauft und selbst angezeigt um das zu erwartene Urteil medienwirksam in die richtige, also linksgrüne Richtung, zu lenken. Man sieht es ist ihr gelungen. 🙁

  90. @148 WahrerSozialDemokrat (21. Sep 2011 10:42)

    Zustimmung! Das meinte ich, vieleicht etwas versteckt, mit dem letzten Satz.
    Dieser ist bezüglich der Ansicht des (klugen) Nachtarbeiters hinsichtlich des (zu Ende)Denkens unserer Politiker als Appellation an diese gedacht.

    Was immer mit zu Ende oder weiter (imperativ?) Denken gemeint war. Unsere Führungsriege ist nicht nur dumm, sondern höchst gewissenlos und feige. Siehe antisoziale PS bei wiki.

  91. Das T-Shirt das die Dame da zeigt ist doch von PI. Wenn Sie damit in den Regen kommt spült sich der rote Strich samt Ihrer Gesinnun heraus!

  92. @#127 wayfaring stranger

    Das ist die einzig wirklich lobenswerte Strategie der Grünen. Wenn wir jetzt sagen Mehr Ausländer und mehr Scharia und mehr Sozialmissbrauch, werden da die Grünen dagegen sein?

    Dumme Menschen mit dummen Sprüchen. Mehr ist von den Grünen (die ich selbst jahrelang gewählt habe, ach was..Jahrzehnte!) nicht übrig geblieben

  93. #130 Stekel
    berichtet über einen giftgrünen „Pädagogen“, der den Ruf der Grünen als Pädopartei untermauert.

    NICHTS zu finden in den deutschsprachigen Qualitätsmedien!

    De 56-jarige Cees van Dijk uit Haarlem is veroordeeld tot anderhalf jaar celstraf, waarvan de helft voorwaardelijk, wegens seksueel misbruik van een dertienjarige jongen. De man is bestuurslid van GroenLinks in Haarlem. …
    http://www.powned.tv/nieuws/politiek/2011/09/bestuurslid_groenlinks_misbrui.html

    http://binnenland.nieuws.nl/660670/groenlinkser_krijgt_negen_maanden_voor_misbruik

  94. #27 Islam-Nein-Danke (20. Sep 2011 21:42)
    @ #24 UeberzeugterAntisozialist (20. Sep 2011 21:38)

    Weiß auch nicht was der Nick heißen soll. Vielleicht ja Siebenbeglücker?

    ,

    Ich habe es: ZIEGENB*GL*CKER

    aber Du – UeberzeugterAntisozialist -. hast mir geholfen.

  95. #155 Phylax2000

    Herman Meijer, 2003 – 2006 Parteivorsitzende der NL Partei Grünlinks, Pädo, nannte sich polymorf pervers,
    http://nl.wikipedia.org/wiki/Herman_Meijer_(politicus)

    Neulich: Mariko Peters: Grünlinkse Volksvertreterin, Skandal über Subvention an ihren Liebhaber, miteinbezogen in Kinderentführung.
    http://www.leugens.nl/2011/08/05/mariko-peters-op-hare-majesteits-ambassade/

    Die Liste der NL Linksgrünparteikriminelle ist lang, paar Beispiele:
    Volksvertreterin Tara Singh Varma, täuschte tödlicher Krebs vor um finanzielle Entgleisungen abzudecken.
    Arjan El Fassed, treiber der antisemitischen Website Electronic Intifada
    Sam Pornes, Volksvertreter, guerrillatrainierte in Südjemen, einbezogen beim Zugkapern in NL, Beschiessung von 2 Polizeibeamten, Betrug, usw.
    Wijnand Duijvendak, Volksvertreter, war Mitglied der Terrorgruppe Rara und beteiligt an Brandstiftungen, brach ein beim Wirtschaftsministerium, bedrohte Beamten, usw.
    Kristina van Velzen, in England verurteilt wegen Beschädigung eines U-Boots mit einem Hammer (!)
    Farah Karimi, Mitglied einer iranischen Terrorgruppe, bekam in Deutschland Asyl aufgrund Lügen, ex-Volksvertreterin, jetzt Vorsitzende bei Oxfam-Novib.
    Usw. usw.

  96. Den Hinweis über Verleumdungsklagen, Anzeigen wegen Volksverhetzung und gerichtliche Schadensersatzforderungen wegen Geschäftsschädigung habe ich natürlich wieder einmal verpasst.

Comments are closed.