Auf der Internetplatform „Dialog für Deutschland“ hatte die Forderung nach einer „Offenen Diskussion über den Islam“ innerhalb kürzester Zeit die mit Abstand höchste Zustimmung bekommen (aktuell über 9000 Stimmen). Das entspricht – wie bestens bekannt – allen Umfragen in Deutschland und Europa, ist also Volkes Wille. Nur das ZDF leistet erbittert antidemokratischen Widerstand: Diese Forderung sei natürlich – igittigitt – „rechtspopulistisch“, PI habe – böse, böse, – dafür geworben.

(Von G. Mayer, PI-Gruppe Rhein-Neckar)

Werte Damen und Herren des ZDF, schön, dass Sie PI lesen, und schön, dass Sie diesen Blog für journalistisch relevant halten. Das gibt uns den Mut, Ihnen auf Ihren Schmähbeitrag „Rechtspopulisten entdecken Merkels Netzdialog für sich“ an Ort und Stelle zu antworten.

1. Die Höchstbewertung für die Forderung nach einer „Offenen Diskussion über den Islam“ war zustande gekommen, lange bevor der entsprechende Beitrag auf unserem Blog veröffentlicht wurde. Hier hätten Sie ein wenig gründlicher recherchieren müssen. Zwar sind wir manipulative Falschberichterstattungen von Ihnen gewöhnt – aber warum so offensichtlich?

2. Der Begriff „Rechtspopulismus“ ist semantisch falsch. „Populismus“ ist definiert als eine „um Nähe zum Volk bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ängste und aktuelle Konflikte für ihre Zwecke instrumentalisiert, indem sie Gefühle anspricht und einfache Lösungen vorstellt.“ Islamkritiker sind keine Politiker, sie gehen nicht auf Stimmenfang, sie stellen keine Lösungen vor. Sie wollen nur die europäische Kultur erhalten und sich für die Zukunft ihrer Kinder einsetzen.

3. Dass Sie so blindlings und sachfern mit dem Wörtchen „Rechtspopulismus“ um sich werfen, zeigt, dass Sie nicht wahrhaftig unterrichten wollen, sondern mainstreamartig Meinungs- und Stimmungsmache betreiben. Bloß: Die Leute erkennen das mittlerweile. In weiten Teilen der Zuschauerschaft gelten Sie schon seit Längerem als „Aktuelle Kamera“ des 21. Jahrhunderts. Bravo!

4. Es passt Ihnen nicht, aber es ist nun mal so: Die Bevölkerung in Deutschland und noch weit mehr in Frankreich lehnt den Islam mehrheitlich ab, wie Sie es in Ihrem Politbarometer 9/10 selbst feststellen mussten (auch wenn Sie dieses von Ihrer Website entfernt haben). Aus gutem Grund.

5. Islamkritiker kritisieren den Islam, weil in dieser Religion Frauen nur halb soviel wert sind wie Männer, weil dort Homosexuelle verfolgt und Israel vernichtet werden sollen, weil Glaubensabtrünnige mit Gewalt verfolgt werden, weil Bildung, Kultur, Wissenschaft keinen Wert besitzen, weil die Religion über dem Staat steht, weil die Scharia das Leben der Menschen bis in die intimsten Bereiche regelt. Diesem System entkommt niemand, Sie als „Journalisten“ schon gar nicht.

6. Wir kritisieren also eine Religion und ein Gesellschaftsmodell – das sollte doch Ihr ureigentliches Geschäftsmodell sein? Haben Sie nicht mit Häme und Boshaftigkeit gegen die Kirchen gewettert, sich mit aller Gewalt für die „Frauenbefreiung“ in die Bresche geworfen, für Quoten für Homosexuelle und sonstige Minderheiten Stimmung gemacht, für ein zügelloses Sexleben gezetert? Das erwarten wir nun heute auch von Ihnen – und zwar gegen das islamische Modell. Woher stammt bloß Ihre Feigheit zu diesem Thema?

7. In einer Demokratie ist es üblich, dass zu Wahlen aufgerufen wird, damit sich Mehrheiten bilden. Zuzeiten von Facebook ist es üblich, dass sich auch online Schwärme bilden. Das finden Sie ausweislich zahlloser Beiträge Ihrer Anstalt doch gut, oder nicht? Oder müssen wir Ihren Vorwurf an PI, es habe zur Abstimmung aufgerufen, als demokratiefeindliche Doppelmoral ansehen?

Ihre Hetze gegen Islamkritiker ist folglich in der Sache gegenstandslos und irrational. Lassen Sie uns ein wenig über Ihre wahren Beweggründe spekulieren: Hat Sie der Mut zur Wahrheit verlassen? Beherrschen Sie nicht mehr die Bildung einer eigenen, fundierten Meinung? Haben Sie sich unterwürfig (und gut bezahlt) zum Sprachrohr der Regierenden und deren Ideologie gemacht?

Oder: Fürchten Sie, dass Ihnen Ihr Geschäftsmodell des „Rechts“-Bashing flöten gehen könnte? Da haben wir einen Tipp für Sie: Gehen Sie zur Antifa! Dort denkt man ähnlich wie Sie.

Und lassen Sie uns abschließend den italienischen Dichter Ignazio Silone (1900 – 1978) zitieren:

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

» info@zdf.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

254 KOMMENTARE

  1. Was soll man dazu noch sagen?
    Dass das kiffende Grün-Links-Gesockse zusammen mit Vorschlag 2 & 3 über 10.ooo Stimmen kommen stört niemanden!

    Verlog(r)ene Republik!

  2. Ich finde auch, wie Wilhelmine schon gesagt hat, dass die GEZ-Gebühren abgeschafft werden müssen.

    OT:
    Mein Traum wäre es, wenn Michael Mannheimer und Michael Stürzenberger zusammen eine Radiosendung/Podcast machen würden.

  3. Die Anzahl der Zustimmenden Hits zu dieser Frage war schon vor dem Artikel von PI die mit Abstand höchste.

    Aber es ist mal wieder ein deutliches Zeichen, wie im Journalismus gegen unliebsame Meinungen vorgegangen wird.
    Mir ist z. B. auch aufgefallen, dass bei fast allen Kommentarfunktionen – sei es von TV-Sendungen oder von Zeitungen im Net – politisch unkorrekte Kommentare weit in der Überzahl sind.

    Bei Zeitungen, wo die Kommentaraufsicht hart zensiert, findet keine Leserdiskussion statt.
    Dort ist es dann wie tot.

    Das bedeutet doch, die meisten Leute haben Meinungen, die von der öffentlich erlaubten und weisgemachten Meinung abweichen, oder nicht? Oder sind das alles PI-Leser? Kann ich mir nicht vorstellen.

  4. Rechtspopulisten gehören sämtliche staatsbürgerlichen Rechte entzogen !
    Bei fortschreitender Uneinsichtigkeit halte ich ein Kennzeichnungspflicht und spezielle Lager für angemessen !

  5. Die deutschen Nachrichtensendungen, allen voran die Tagesthemen, wirken wie eine Muppet-Show and Skurrilität und Tendenziösität, wenn sich einmal ein Auszeit verordnet hat. Ich habe im Selbstversich 1/4 Jahr abends CNN geguckt und nur noch englische und schweizer Online-Zeitungen gelesen. Den Daily Telegraph kann ich bestens empfehlen.

  6. Das ZDF wird mehr und mehr zum Politkorrekt-Sender Nr. 1. Man achte nur einmal auf die Beiträge des ZDF-Morgenmagazins, im Zusammenspiel mit der wehleidigen Betroffenheits-Miene der Moderatoren. Hinter dem ach so menschenfreundlichen Betroffenheitsgeschwafel lauert die aggressiv-knallharte Ausgrenzung und Diffamierung Andersdenkender.
    Gutmenschen eben.

  7. Klasse Beitrag, der alles auf den Punkt bringt. Wo die Meinungsfreiheit abgeschafft ist, ist auch keine Demokratie mehr. Man schämt sich langsam, Deutscher zu sein.
    Mein entsprechender Vorschlag zur Diskussion des Islam ist auf der Merkel-Seite erst gar nicht freigeschaltet worden. So etwas haben meine Eltern vor ihrer Flucht aus der DDR dort auch erlebt.

  8. #1 Wilhelmine
    Genau für diesen Vorschlag kann man auch Stimmen!

    Ferner sollte man den für den Vorschlag mehr direkte Demokratie abstimmen, dann werden solche Lügenverbreiter und Wahrheitsunterdrücker wie es das ZDF ist von der Bildfläche endlich verschwinden!

  9. Ich glaube, es hackt. In einem Land, wo Linkspopulisten im Bundestag sitzen, wird man ja wohl noch rechtspopulistisch an Internetumfragen teilnehmen dürfen. 🙂

    Also, wo gehts zur Umfrage? Ah, da…

  10. Der Wind wendet sich, die Bemühungen der Islamkritischen Szene beginnt, Früchte zu tragen und kann von den „Meinungsmachern“ nicht mehr ignoriert werden.
    Das ist in grossen Teilen auch PI-News zu verdanken.
    Ich bin stolz auf euch!!!

  11. Liebe Zensoren vom Propaganda-TV ZDF (Zweites Dhimmi Fernsehen- „mit dem Zweiten sieht man schlechter“):

    Wir lassen uns unsere Meinung von Gesinnungsterroristen wie Euch nicht verbieten!

    An alle Mitleser:
    Bitte diese Volksumerzieher nicht mehr unterstützen und Rundfunkgeräte abmelden (kommt sowieso kein Schnüffler ins Haus).

    Und ab 2013 gibt es auch Möglichkeiten, die GEZ-Gebühr zu umgehen:

    http://www.kopp-verlag.de/Erfolgreich-gegen-den-Rundfunkbeitrag-2013.htm?websale7=kopp-verlag&pi=116221&ci=000008
    🙂

  12. Die linksgrünen Dressurmedien fürchten das interaktive Internet wie der Shaitan das ungeschächtete Weihwasser!

    Früher war GEZ eine Einbahnstraße, das Volk konnte via Medien der Goebbels-Nachfolger dressiert werden, aber durch das Internet kann es interagieren.

    Erinnern Sie sich an das linksgrüne Tschernobyl namens „Stuttgart 21“?

    Medial erschien der Eindruck, dass niemand den Bahnhof wolle, bis es zur Volksabstimmung kam und die LinksgrünInnen wie begossene Pudel da standen!

    Und so ist es auch hier: Bei 1.5 Millionen verkauften Sarrazin-Büchern (von denen sich auf der Biennale keines verbrennen ließ) lässt sich das Volk nicht mehr von den DresseurInnen die Mär von der Harmlosigkeit des Islam taqqyiren!

    Let’s roll!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom!

  13. Heute zufällig bei en.wikipedia.org in einem Artikel über Kaiser
    Friedrich III entdeckt:

    „Frederick believed a country should not act against the popular opinion of its inhabitants.“

    Diese Überzeugung unseres 99-Tage-Kaisers, man könne nicht gegen die Überzeugung der öffentlichen Meinung handeln, sollten sich die heutigen „Monarchen“ mal hinter die Löffel schreiben.

  14. Unter Punkt 3 fiel der Begriff „mainstreamartig“. Ich bin mir nicht sicher, ob die ZDF-Lemminge den verstehen…

    Hoffen wir aber, dass möglichst viele dieser Lemminge diesen Artikel lesen…- besonders den Abschnitt mit der Doppelmoral in Punk 7 😉

  15. naja, darf einen eigentlich nicht verwundern, dass gerade das ZDF ihr Antidemokratisches erbricht. Denn dort herrscht das erfolgreichste Duo-Infernale seit Nikolae und Elena Ceausescu über Öffentliches, dessen Rechtliches sie in die eigenen Hände nehmen.
    Frau Bellut meint zu den massenhaften Brutalattacken von Jungmuslemos , dass sich deutsche Rentner am Stand von Antalya auch nicht benehmen könnten und kein Türkisch redeten , und überhaupt…., am besten die Türkei ganz verlassen sollten. Kein Wort über die unterschiedlich pekuniären Konditionen beider Gruppen. Die GEZ-Sender müssen ganz oben auf die Liste der abzuschneidenden Zöpfe. Ihr Missbrauch liegt im System, das man nicht verbessen kann.

  16. Ich denke, unter inzwischen geschätzten 80% „Rechtspopulisten“ in Deutschland fühle ich mich ganz wohl. Beim ZDF nicht mehr.

  17. Sehe ich das richtig, der Wunsch nach einer offenen Diskussion über den Islam ist jetzt schon rechtsextrem? Sehr merkwürdiges Demokratieverständnis, das das ZDF da an den Tag legt. Wenn diskutieren schon rechtspopulistisch ist…

  18. Wenn man beim Heute Journal im ZDF den Ton abdreht und dann mal diese Mariette Slomka beobachtet, wie sie Ihr Gesicht in verschiedenen Ausdrücken verzieht, um noch zusätzlich den deutschen Michel damit zu beeinflussen, kann einem echt das Kotzen kommen. Keine Spur von neutraler Berichterstattung. Meiner Ansicht nach ist es reine Demagogie. Wirklich traurig. Schade dass es keine Wahrheit mehr gibt. Wer die Wahrheit wissen will, sollte die Slomka u. Konsorten abschalten und sich im Internet informieren….z.B. auf PI.Aber Vorsicht…man kann schnell als Islamophob u. Rechter gelten. Man darf sich einfach nicht für die Wahrheit interessieren. Das ist von oben so gewollt. Wirklich schade.

  19. Und: Werbung für PI durch unsere Goebbels Erziehungs Zwangsgebühren (GEZ), wer hätte das gedacht!

    Aber ein Sender, dessen Intendant „Schächter“ heißt…

  20. An alle Mitleser vom ZDF und dem Verfassungsschutz: Stellen Sie sich der Sache! Schauen Sie hin, was der Islam anrichtet, wo er sich etablieren konnte! Hören Sie auf, Islamkritiker zu kriminalisieren! Nehmen Sie Ihre Aufgabe nach wahrhafter Berichterstattung endlich wieder ernst und nehmen den Islam ins Visier!

    Ich zitiere den Comedian Dieter Nuhr (FAS, 3.7.11 auf Seite 49):

    Der Islam galt ja mal als fortschrittlich. Leider hat er aber seit tausend Jahren nichts Nennenswertes mehr zur Weltentwicklung beigetragen. Deshalb sieht es in islamischen Ländern düster aus. Und Islamisten würden diese Dunkelheit gerne mit der Waffe ausbreiten. Oft wird von uns Toleranz gefordert, weil Islam uns Islamismus zweierlei sei! Das stimmt nur bedingt. In Sure 9 heißt es: ‚Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet‘. Dem Islam ist Toleranz fremd, beziehungsweise: Toleranz gibt es im Islam ausschließlich dort, wo er keine Macht hat. Es ist nicht intolerant, darauf ab und zu hinzuweisen.“

    .

  21. Leute, seht es gelassen. Bedankt euch doch lieber beim ZDF dass es mal wieder Werbung für PI gemacht hat.
    Ansonsten schreibt das ZDF:

    Merkels Zukunftsdialog wird moderiert. „Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen, wenn dadurch gegen Gesetze verstoßen wird“ … Diskriminierende, rassistische oder ausländerfeindliche Beiträge würden nicht veröffentlicht. …Etliche Vorschläge und Kommentare wurden offenbar auch schon gelöscht. … Die islamkritischen Kommentare aus dem rechtsextremen Umfeld sind so formuliert, dass sie die Schwelle der Regel- und Gesetzeswidrigkeit nicht überschreiten

    Wenn man über das „rechtsextrem“ mal großzügig hinwegsieht kann man den letzten Satz schon fast als Kompliment auffassen (bzw. als Anregung hinsichtlich des Kommentarstils).
    Ansonsten kann ich am Vorschlag einer „Offenen Diskussion über den Islam“ schon deshalb nichts prinzipiell rechtsextremes entdecken da die Bundesregierung im Rahmen der Islamkonferenz ja selbst über den Islam diskutiert (ok, vielleicht nicht offen genug).

  22. #25 Eurabier (05. Feb 2012 11:32)

    Ist der ZDF-Intendant ein „deutscher“ Schächter oder ein „Deutschen“-Schächter?

  23. Letztendlich setzt das ZDF das fort, was sie die letzten Jahre betrieben haben.

    Eine offene Diskussion über den Islam darf es gar nicht erst geben.

    Falls es bei den linken Schreibern noch nicht angekommen ist, Probleme lößt man nicht, in dem man sie verschweigt oder unter den Teppich kehrt.

    Jeden Wunsch nach Dialog gleich als Machtübernahme oder Mainuplation zu werten zeigt, wie sehr doch am Volk vorbei regiert und propagiert wird.

    Die Links-Grünen sollten endlich mal begreifen, das ihr selbstgerechtes und egoistisches Verhalten NICHT die Mehrheit in Deutschland darstellt.

  24. Na, dann schlage ich zur Sicherung eines unverfälschten Ergebnisses die allgemeine Volksabstimmung vor:
    Auf einem Blatt darf jeder drei Stichworte notieren, die er für wichtig und diskussionswürdig hält.
    Mein Tipp für das Gesamt-Ergebnis (wette 50 zu 1):
    1. TEURO
    2. Islam
    3. Volksabstimmungen

    Gut, vielleicht ist die Reihenfolge bei 2 und 3 auch andersherum. Egal.
    Das Anstaltsfernsehen und die Bundesmurkserin können diese Abstimmung ja mal probieren.
    Wenn sie sich trauen. Wie sagt das Grundgesetz? Das Volk tut seinen Willen „in Wahlen und Abstimmungen“ kund (Art. 20.2) – wenn man es nur ließe.
    Ich denke, wir sollten nicht mehr darauf warten, dass man uns das Recht gibt, über uns selbst zu entscheiden.
    WIR sind das Volk! Wir werden niemals das Recht auf Selbstbestimmung bekommen, wenn wir es uns nicht selbst nehmen.

  25. #1 Wilhelmine (05. Feb 2012 11:06)

    Die GEZ-Gebühren muss man abschaffen!

    Richtig! Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen. Ich würde auch die Kirchensteuer abschaffen. Denn bei beiden Dingen erwarte ich folgendes: wer sich dann bemüht und ein guter „Anbieter“ wird und auf seine Zuschauer/“Schäfchen“ bestmöglich eingeht, der wird auch finanziell davon profitieren. Und die Zuschauer werden zufriedener sein. Und die Gläubigen werden ihren Glauben oder zumindest ihre Werte wieder entdecken. (Was nichts kostet, ist nichts wert). Bei meinen Verwandten in den Staaten funktioniert das wunderbar und ich wäre auch bereit, meine lokale Wunschkirche finanziell zu unterstützen – freiwillig.

    Um zurück zum Zwangsfernsehen zu kommen: das Argument der unabhängigen (weil nicht vom Geld abhängigen) Berichterstattung, zieht leider nicht mehr. Wir sehen es in diesem Fall, wir sehen es, wenn auf den beiden Hauptsendern abends, genau richtig, wieder die Aktuelle Kamera läuft, wir sehen es in den Talkshows, in den aus einer 90 % Volkszustimmung von T.S.’s Buch plötzlich eine maximal 10%ige wird, wir sehen es an der unsäglichen Geschichtsverdrehung eines Herr Guido Knopp, die wirklich unerträglich ist, ich sage nur Kreuzzüge, Vertreibung der Mauren, und natürlich „unser täglich schlechtes Gewissen gib uns heute!“
    Unsere Kinder sehen es schon bei Pur Plus, Logo, und weiteren Sendungen, welche Meinung gut und welche schlecht ist. Und so könnte ich noch weiter berichten aber mein Blutdruckmeßgerät sagt, ich solle erstmal pausieren….

  26. „Teilnahme an einer Abstimmung“ bedeutet neuerdings offenbar „Manipulation“.

    Genauso wie „Meinungsfreiheit“ neuerdings „Rechtspopulismus“ heißt.

    Es kann ja schließlich nicht mit rechten Dingen zugehen, wenn sich Bürger gegen Entfremdung und Abschaffung ihrer Kultur wehren.

    __________

    pi-wuerzburg@web.de

  27. ?“Zu lernen ist, dass
    alle Ideologien
    ihre Versprechen
    nicht halten.“

    Die Ideologen in den Redaktionsstuben von ARD und ZDF sind die Vertreter der Doppelmoral, die unsere Gesellschaft ruiniert. Auch in der ARD werden Mitarbeiter bespitzelt und Schattenakten geführt. Außen HUI und innen PFUI.
    „Wenn der Faschismus wieder kommt, wird er nicht sagen ‚Ich bin der Faschismus‘, er wird sagen „Auf dem linken Auge sehe ich nichts!“

  28. #7 Sebastian (05. Feb 2012 11:15)

    Rechtspopulisten gehören sämtliche staatsbürgerlichen Rechte entzogen !
    Bei fortschreitender Uneinsichtigkeit halte ich ein Kennzeichnungspflicht und spezielle Lager für angemessen !

    Sagen sie das nicht so laut, im stillen Kämmerlein und unter sich, bei rein deutschen Treffen im Rotweingürtel, während die Kinder auf ethnisch befreiten Privatschulen verweilen, wird darüber schon nachgedacht.

  29. Na, dann hoffen wir doch mal, dass das ZDF diese „Analyse“ in den Hauptnachrichten bringt – am besten mehrfach. Dann hat der Vorschlag in kürzester Zeit 90.000 Stimmen…

  30. Populismus ist nicht gleich Populismus.

    Während sogenannte Rechtspopulisten, wie Sarazin oder PI dafür stehen, dass sie auch unangenehme Wahrheiten thematisieren. Und wie es eigentlich ganz normal sein sollte, zuerst die Interessen von uns Deutschen vertreten,

    sind die Linkspopulisten die, die mit Halbwahrheiten und Unwahrheiten hantieren und unangenehme Wahrheiten unterdrücken, um in der Regel politisch linke Verhältnisse zu erreichen. Zwar sind diese politisch linken Verhältnisse in der Vergangenheit immer gescheitert,aber den lernresistenten linken ist das egal, Linkspopulisten eben.

    Leider haben Linkspopulisten aber in unserer Gsellschaft die meinungsbildende Macht inne.( ARD u.ZDF etc.)

  31. Wir müssen sie treiben.

    Fragen stellen, z.B.:

    Was ist an der Forderung schlimm, über den Islam vorbehaltlos zu diskutieren?

    Wenn man diese Frage stellt, sie an das ZDF schickt, dann begeht man einen Tabubruch:
    Es wird etwas hinterfragt, was diese Leute für fraglos gültig halten.

    So etwas darf man nicht fragen,
    das gehört sich nicht,
    das ist selbstverständlich, dass man den Islam nicht hinterfragen darf,
    weil er eine fremde Kultur darstellt und
    weil Deutschland eine Zeit hatte, in der das Fremde auf schlimmste Weise bekämpft wurde.

    Deswegen darf man den Islam und alles Fremde nicht kritisieren,

    so meinen sie.

    Was ist, wenn man es dann doch tut? In solch einem Moment haben sie zwei Möglichkeiten:

    1.: Unter den Kollegen, im Team, sieht man sich kopfschüttelnd an und sagt sich, dass man auf so einen Unsinn nicht eingeht, „mit Rechtspopulisten geben wir uns nicht ab“ oder so ähnlich.
    Die Frage wird ignoriert. Das ist bequem und sichert – für den Moment – die geistige Ruhe.

    2.: Sie müssten versuchen, auf diese Frage zu antworten. Das ist nicht ganz einfach. Ich habe solche Antworten bei zwei anderen Fragen erhalten, die politisch auch nicht korrekt waren.
    Beide Male waren die Antworten schwach, und ich habe sie bei PI deswegen nicht veröffentlicht, weil ich dann persönlich angreifbar wäre, denn ich habe meine Anfragen selbstverständlich immer mit vollem Namen, Adresse usw. abgeschickt.

    Ich glaube aber, dass die Zeit kommmen wird, wo sie – ähnlich wie die Stasi-Leute in der DDR – es schwer finden werden, sich guten Argumenten zu entziehen. Man kann das auf Dauer nicht tun, ohne schizophren zu werden oder sich inhaltlich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Selbst in Fall 1, wo man den eigefahrenen Kommunikationsmustern folgend sich in der gegenseitigen Befolgung der political correctness bestätigt, selbst in diesem Fall mussten sie den Inhalt vorher lesen, das bleibt ihnen nicht erspart:

    Was ist an der Forderung schlimm, über den Islam vorbehaltlos zu diskutieren

    Deswegen: Selbst wenn ihr keine Antwort erhaltet:
    Fragt nach, stellt die unbequeme Frage, stellt unbequeme Fragen, konfrontiert sie mit unbequemen Inhalten und macht ihnen – inhaltlich gut begründet und höflich im Ton – das Leben schwer und ihre Verlogenheit bewusst.
    Habt keine Angst.

    Tut etwas – für die Freiheit!

  32. Wie können nur diejenigen die die potenziellen Stammwähler einer konservativen und liberalen Union wären, es wagen die Plattform der Union zu nutzen, um ihre politischen Wünsche vorzutragen. Wie wir alle wissen, ist diese Plattform für die Linksliberalen und autokratischen Linken gemacht damit diese, die zwar nie die CDU wählen würden, die Politik der Partei weiter manipulieren können.

  33. GEZ abschaffen? Nein, das ARD, ZDF und die anderen Sender haben schließlich einen Bildungsauftrag. Eingeführt hat die GEZ übrigens die Regierung Hitler. Die hatte auch einen Bildungsauftrag. Nur hieß GEZ damals anders.

    Nicht, daß er ARD und ZDF jetzt mit der Goebbelsschnauze vergleichen will, da sei Thierse vor, aber seit Einführung der PRIVATEN und Zulassung von Werbung im ÖR ist materielle Grund entfallen, GEZ zu zahlen. Außer, die Regierung will damit ihre Propaganda finanzieren.

  34. Jetzt aber Mal im Ernst – Es war doch sowieso klar, dass dieser „Dialog für Deutschland“ nur reine Show ist und am Ende eh nix bei rauskommen wird. Dass man auf einer Umfrageplattform beliebig oft hintereinander seine Stimme abgeben kann zeigt schon welche Bedeutung die auf dieser Seite erzielten Resultate am Ende für die Betreiber haben werden. Das Ganze ist nur Show um den Piraten in ihrer Pseudo-Medienkompetenz nicht ganz offensichtlich hinterherhinken zu müssen.

  35. die Meinungsfreiheit wird für uns immer mehr eingeengt.
    DDR lässt grüßen
    Da sieht man wieder mal, wie sie ihr eigenes Volk verachten.
    Ich werd nicht wieder.

  36. es müsste gesetzlich verboten werden, das ein Fernsehsender auch noch im Internet tätig ist, dafür gibt es Spezialisten, und es gibt auch keinen „Auftrag“ dafür, ich finde es echt ätzend, wenn während der Nachrichtensendungen bei ARD und ZDF immer auch auf die Netzinhalte hingewiesen wird, das ist meines Erachtens unerlaubte Werbung und gehört verboten
    das Heute Journal gucke ich mir inzwischen nur noch ganz selten an, insbesondere wenn die stets tief betroffende Frau Slomka moderiert schalte ich sofort ab- ich weiß noch genau wie die sich mokiert hat über die Festnahme der islamischen Bombenbastler in Berlin, statt sich über die effiziente Polizeiarbeit zum Schutz der Bürger zu freuen kam gleich wieder ein Breivik Vergleich, nach dem Motto „hätte man bei B. näher hingeschaut…“
    zum Thema Rechtspopulismus: manchmal schreib ich bei WO als R.Echts Popo-List Kommentare, hat noch niemand beanstandet….

    zum Beitrag: sehr schön herausgearbeitet, weiter so und vielen Dank

  37. #44 Stefan Cel Mare (05. Feb 2012 11:53)
    #45 Wilhelmine (05. Feb 2012 11:53)

    Danke. Danke.

    Bzgl. GEZ habe ich mal zugestimmt, obwohl eher nur wegen der neuen Abzockregelung und garnicht so sehr grundsätzlich…

  38. #17 Mueslibruder (05. Feb 2012 11:22)

    Mal ehrlich. Weshalb muss ich ein Buch kaufen, wo beschrieben wird, wie man die GEZ Gebühren umgeht? Das lässt sich in 1 – 2 Sätzen sagen. Meistens wird in solchen Büchern Seiten lang geschwafelt, ohne das etwas gesagt wird. Ist mir mein Geld zu schade. Da warte ich lieber, dann kann ich das auch im Net nachlesen.
    —–

    Meine Satanlage hängt sich grundsätzlich immer beim ZDF auf. Ich denke mal das bisschen Elektronik hat mehr Grips als die meisten ZDF Gucker 🙂

  39. …andererseits, wenn die eingereichten
    Diskussionsthemen der Bevölkerung nicht passen,
    warum veröffentlicht dann das ZDF nicht einfach eine eigen Liste mit Vorschlägen, die das ZDF sich wünscht. So ähnlich wie bei der Titanic : „Briefe an die Leser“ . In diesem Fall dann:
    „Diskussionsvorschläge des ZDF, die sie sich gerne vom Volk gewünscht hätte, und nun Erika zur weiteren Kenntnisnahme unterbreitet.“

  40. #47 Fluppsie (05. Feb 2012 11:55)

    die Meinungsfreiheit wird für uns immer mehr eingeengt.
    ———-
    Ja, und sie können uns schon total überwachen, da mussten die Stasi-Verbrecher noch einen Riesenaufwand betreiben.
    Und – du kannst nicht mehr „ausreisen“!
    Da ist es noch „besser“ hier zu Grunde zu gehen als in einem fremden Land, zumindest wenn man ein gewisses Alter erreicht hat.

  41. Ganz oben im Text „manipuliertre Abstimmung“ weit unten dann, der Bericht, daß es um Computersoftware / OpenSource ging.
    Erweckt aber den Eindruck, daß die Votes des Islamthemas manipuliert wären.

  42. Mal sehen, ob der Ersteller des Vorschlages auch zur weiteren Diskussion ins Kanzleramt eingeladen wird

  43. Kann man nicht mal was gegen diese Rechtspopulisten aus dem rechtsextremen Umfeld machen? Dass diese ihre Meinung verbreiten dürfen macht mir Angst. Da lobe ich mir unabhängige Medien wie die öffentlich-rechtlichen.

  44. Bitte bei Seitenaufruf von ZDF beachten

    Der ZDF hat wie alle Webseitenbetreiber eine Webstatisistik wo aufgeführt wird, welche Webseite der User von ZDF.de zuvor aufgerufen hat. Jetzt ärgert er sich, dass viele Besucher von PI kommen. Verschleiert es einfach, indem ihr die URL in die Zwischenablage kopiert, dann z.B. die normale Google-Seite aufruft und von dort aus die entsprechende ZDF-Seite aufruft. So ist deren Statistik normal geblieben.

  45. Was für eine Reaktionskette:

    Unbedarfter Bürger liest ZDF.de, erfährt von PI und voted für den Diskussionsvorschlag….

    11:10 9200 Stimmen
    12:10 9503 Stimmen

    300 Stimmen mehr in einer Stunde!

  46. So sieht es demnächst in Eurabien aus. Man sollte sich langsam an den Gedanken gewöhnen. (Nebenbei erwähnt: OT Riesige Mengen Öl bedeuten sehr viel Geld und Geld regiert bekanntlich die Welt. Und dann gibt es Leute, die behaupten allen Ernstes, die Juden hätten das meiste Geld. Guter Witz.)

  47. Punkt 6 „…Woher stammt bloß Ihre Feigheit zu diesem Thema?“

    Angst haben sie.

    Vorm Islam, und vorm Establishment dessen Teil sie selbst sind.

  48. Nur das ZDF leistet erbittert antidemokratischen Widerstand:

    Das ZDF wird dafür bezahlt, dass es Propaganda für die dt. Regierung und deren Politik macht. Es ist das Staatsfernsehen der BRD, Rundfunkräte werden von CDU und SPD besetzt.
    Der Koofmich Seibel hat es ja sogar zum Propagandasprecher von Frau Merkel gebracht, weil er das so gut kann und ihm Rückgrat und eine eigene Meinung fehlen.

    ZDF- Zweiter Dhimmi Funk

  49. @#30 Hildesheimer (05. Feb 2012 11:35)
    Hab den Ausschnitt erst nicht kapiert, aber dort heißt es ja ganz klar:

    Bei dieser Gang handelt es sich um eine Gruppe von 50 bis 60 Jugendlichen und Heranwachsenden – alle mit Migrationshintergrund, alle als Straftäter bei der Polizei bekannt, viele auch als Intensivtäter – die überwiegend aus zwei libanesischen und kurdischen Großfamilien stammen und Kutten mit einem „Streetfighters“-Aufdruck tragen.

    Bei denen unterlassen sie lieber ihre „aktionistischen Mittel“…. 🙂
    Hast das als Spürnasentipp schon an PI gesandt?

  50. Folgende Mail ist meinerseits vor 10 Minuten an das ZDF abgegangen:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Ich bin einfach sprachlos, was Sie sich da leisten. Wenn ein Vorschlag innerhalb kurzer Zeit soviele stimmen erzielt, ist das der beweis für Sie, dass „Manipulation“ im Spiel sein muss. Wieso? Sind alle Abstimmungen, die Ihnen nicht genehm sind per se manipuliert? Schämen Sie sich nicht solche halt und stichlosen anschuldigungen einfach ohne jeden Beweis öffentlich in den Raum zu stellen? Und nachträglich ein Captcha einzuführen und so zu tun, als hätte man es nur grade erst erfunden, indem man dem werten Leser es wie einem Kindergartenkind erklärt, ist der Gipfel an Unverschämtheit. ALLE ungesicherten Umfragen sind der potentiellen Gefahr der Manipultion ausgesetzt, das ist niicht erst seit heute so. Nur Sie und die Macher dieser Umfrage scheinen das Captcha erst jetzt entdeckt zu haben. Freut mich für Sie. Dass der Vorschlag zur Diskussion über diese rassistisch-faschistische Ideologie, die sich als Religion bezeichnet, mehrere male von den Seitenbetreibern einfach gelöscht wurde (natürlich im Rahmen einer „wehrhaften Demokratie“), das verschweigen Sier seltsamerweise Ihren Lesern. Wie schändlich! Genau wie die Ceausescu-Presse seinezeit! Pfui Deibel! ZDF ist für mich ab heute TOT!

  51. @ 7
    Rechtspopulisten gehören sämtliche staatsbürgerlichen Rechte entzogen !
    Bei fortschreitender Uneinsichtigkeit halte ich ein Kennzeichnungspflicht und spezielle Lager für angemessen ! Nazi 😉

  52. Hier noch ein schönes Beispiel für die feige Verlogenheit der ZDF-Verantwortlichen:

    Karikaturen-Streit, Absage von Markus Lanz

    Das ZDF wagt kein Interview mit Kurt Westergaard.

    Eine Einladung in die Show von Markus Lanz wurde offenbar zurück genommen.
    Das Zweite Deutsche Fernsehen hat aus Angst vor möglichen Konsequenzen ein Fernsehinterview mit dem umstrittenen Mohammed-Karikaturisten Kurt Westergaard abgesagt, meldet jp.dk, die Website der dänischen Zeitung „Jyllands-Posten“. Das Interview war für Dienstag im Rahmen der Markus-Lanz-Show vorgesehen. Der Galeriebesitzer Erik Guldager aus Skanderborg, der an der Sendung hätte teilnehmen sollen, berichtete, dass sich das ZDF für eine Absage entschieden habe, um nicht die Sicherheit der Mitarbeiter zu gefährden.
    „Das ZDF unterliegt offenbar dem Druck verschiedener Gruppen. Noch ein Beispiel für Selbstzensur aus Angst vor möglichen Repressalien. Das kann ich nur bedauern. Es sieht schwarz aus für die Zukunft, wenn die Freiheit so eingeschränkt wird“, sagte Erik Guldager. Das ZDF hat nach Angaben von jp.dk. für Montag eine Erklärung zu den Hintergründen der Absage angekündigt. Am Sonntag war der Sender für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

    Tagesspiegel, 3.5.10,

    http://www.tagesspiegel.de/medien/absage-von-markus-lanz/1812912.html;jsessionid=28F96703E735C5B447C6427FFC05B5F9

    Natürlich widersprach das ZDF dem Vorwurf, Angst zu haben, aus Feigheit vor (islamischen?) Interessengruppen einen Karikaturisten nicht eingeladen zu haben.

    Allerdings hat H. Broder im Spiegl doch einige Anhaltspunkte genannt, die das ZDF weiter erbärmlich aussehen lassen:

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,693350,00.html

    Fazit: Freiheit ist ihnen einen Dreck wert, wenn man sie in der Sonntagsruhe stört.

    Das, was sie sich selbst unter „Rechtspopulisten“ vorstellen, eine dumpfe Masse, die bei dem kleinsten Verdacht, etwas falsch zu mache, zusammenzuckt und sofort alle Einstellungen über den Haufen wirft, die sie vorher vertraten, seien es Redefreiheit, Demokratie, inhaltlicher Meinungsstreit oder was auch immer,

    das sind sie selbst. Feigheit ist ihre Losung, hinter der sie als politisch korrekte Masse marschieren. So wie damals.

  53. Rechtspopulisten entdecken Merkels Netzdialog für sich

    „In der Kategorie „Wie wollen wir zusammenleben“ liegt zurzeit der Vorschlag „Offene Diskussion über den Islam“ auf Platz 1 – kein Wunder. Rechtspopulisten haben Merkels Plattform für sich als Medium entdeckt, um ihre islamkritischen Zukunftsvorschläge unter das Internetvolk zu bringen.“

    Hallo ihr Lügner von der gebürenfinanzierten volkspädagogischen Einheitsfront!

    Ihr seid wütend, dass ein Thema Aufmerksamkeit bekommt, das ihr lieber ignoriert seht oder nur diplomatisch an der Oberfläche ankratzt.
    Das ist verständlich.
    Es war auch zu erwarten, dass ihr behaupten werdet, dass das Abstimmungsverhalten durch Medien wie PI manipuliert ist.
    Leute wie ihr würdet auch behaupten, dass PI dafür gesorgt hat, dass Sarrazins Buch gelesen wird.
    Das ist jedoch unwahr!

    1. Das Thema war auf Platz 1, noch bevor PI darüber berichtet hat und sogar noch bevor der erste Kommentator die Abstimmung bei PI verlinkt hat.

    2. Glaubt ihr nicht, dass all die wesentlich zahl- und einflußreicheren Verteidiger gegen Kritik am Islam (zum Beispiel Volkspädagigen wie ihr, Betonlinke, „Anti“fa und Co., politische Moslems etc.) ebenfalls einen Zugang zum Internet besitzen?

    3. Wundert ihr euch nicht, dass sich langsam aber deutlich das wegweisende Zukunftsthema „Kiffen legalisieren“ auf Platz 1 zubewegt und am Ende auch durchsetzen wird, wenn Leute wie ihr und vielleicht auch die Veranstalter dieses „Zukunftsdialogs“ das lieber sehen, als endlich tiefergehend über Inhalte und Problematiken des bei uns expandierenden Islam reden zu müssen?

    Grüße

  54. #68 wolfi

    Ist auch in dieser Form als Spürnasentipp zu sehen. Hat auch in einem der vorherigen Beiträge schon jemand gepostet. Bin mir fast sicher, dass ein entsprechender Artikel schon in Arbeit ist. Die Kommentare bei den Linken zu der Sache sind zu köstlich, da bin ich mal unverhohlen schadenfroh.

  55. Immerhin verwenden die im Zusammenhang mit PI den Begriff „rechtspopulistisch“ („rechtspopulistische Weblog „Politically Incorrect“ ) und nicht etwa das völlig hirnrissige Attribut „rechtsextrem“ – wie es z.B. die DuMont-Medien regelmäßig machen. Dennoch taucht im Artikel später einige Male der Begriff „rechtsextreme Umfeld“ auf. Sie können es sich einfach nicht verkneifen …

    An die Kommentatoren (wie #1 Wilhelmine), die für die Abschaffung der GEZ-Gebühren plädieren: Diese werden bekanntlich tatsächlich bald abgeschafft – und in eine Mediengebühr für alle(!) Haushalte umgewandelt …

  56. Der Antrag lautet folgendermaßen:
    „Das Thema Islam wird von Politik und Medien gründlich gemieden, Islamkritiker werden bestenfalls ignoriert, meist aber diffamiert, Islamkritik wird pathologisiert und kriminalisiert. Eine argumentative Auseinandersetzung über den Islam muss endlich stattfinden. In der Politik. In den Medien.“

    Ich kann an der Forderung Religionskritik zuzulassen nichts Rechtes erkennen, es gibt auch linke Islamkritik wie die von Karl Marx. Islamkritik kommt von Denkern aller politischen Richtungen. Man muss darauf schließen, wer sich an der Existenz dieses Antrages stört, ist für das Gegenteil was er fordert: Also dafür das Kritker kriminalisiert, diffamiert und mundtot gemacht werden und das man kritisches denken kriminalisiert und pathologisiert. Beim ZDF sitzt der Stalinistische Untergrund (STU), der Verfassungsschutz sollte ermitteln.

  57. Die Toleranz der Zukunftsdialog-Administratoren scheint doch ziemlich begrenzt zu sein. Ich versuche seit gestern früh, folgenden Vorschlag einzubringen:

    „POLITIKERBEZÜGE AN DAS GESAMTEINKOMMEN DES VOLKES KOPPELN

    Politiker dürfen über die Höhe Ihrer Bezüge selbst bestimmen. Sie dürfen neben ihrer eigentlichen Arbeit, für deren Zeitaufwand sie niemandem Rechenschaft ablegen müssen, unbegrenzt dazuverdienen. Und sie erlangen nach kurzer Mandatsdauer unangemessen hohe Ansprüche auf Altersbezüge.
    Dazu schlage ich vor:
    1. Politikerbezüge werden an einen Index gekoppelt, der sich an den Einkünften des Bevölkerungsdurchschnitts bemißt.
    2. Mandatsträger sind verpflichtet, sämtliche Nebeneinkünfte ersatzlos gemeinnützigen Zwecken zuzuführen.

    Begründung: So wird sichergestellt, daß Politiker nicht aus Geldgier handeln und sich auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. Sie sollen ein materielles Interesse daran haben, den Wohlstand des deutschen Volkes zu vermehren.“

    Könnte mir mal jemand erklären, was an diesem simplen Vorschlag so faul ist, daß es im Moderatoren-Filter hängenbleibt? Habe ich etwas Falsches behauptet oder die Nettikette verletzt? Oder würde der Vorschlag eine Revolution auslösen?

  58. Ein dreifach Hurra auf die „Rechtspopulisten“. Wenigstens sind sie nicht rechtsradikal oder gar rechtsextrem. Von mir aus bin ich auch „Rechtspopulist“; allerdings habe ich mir nocht nicht so viele semantische Gedanken über diesen Begriff gemacht.

    Allerdings habe ich nicht gewartet, bis der Netzdialog mit Merkel entdeckt wurde. Ich habe zuvor schon der Merkel, dem Wulff und dem Polenz etc. die Meinung gesagt. Klar ändern die deshalb nicht ihr verwerfliches Tun. Aber sie sollen den Gegenwind spüren und daß er aus der Mitte der Gesellschaft kommt. Wulff hat das im Herbst 2010 gespürt.

    Leider sind die Gebührenschmarotzer vom ZDF genauso linksversifft und weltbeglückend (auf unsere Kosten) wie die ARD, insb. die Tagesthemen aus dem hohen Norden.

  59. #68 wolfi (05. Feb 2012 12:12)
    @#30 Hildesheimer (05. Feb 2012 11:35)

    Ich habe mich heute früh bereits intensiver mit dem Thema befasst. Leider hat indymedia die entscheidende Diskussionsseite mittlerweile „versteckt“, d.h. man muss erst eine Mail an indymedia senden, um sie „sehen“ und ggf. mitdiskutieren zu können.

    Daher aus der Erinnerung:

    Hintergrund ist wohl, dass das besetzte Antifa-Projekt-Haus in der Schererstr. 8 im Wedding direkt gegenüber der Clubzentrale der „Streetfighters“ liegt. Bei den „Streetfighters“ haben sich offensichtlich meine speziellen Freunde aus den Familien der arabischen Beni Hilal organisiert. Zwei von denen haben dann auf der indymedia-Seite auch „mitdiskutiert“.

    Das Problem ist wohl, dass in der Scherer 8 regelmässig Veranstaltungen, Konzerte u.ä, ablaufen. Die in der Scherer 8 bereitstehenden Toiletten reichen für eine solche Masse von Leuten offenbar nicht aus, so dass etliche Antifanten dazu übergegangen sind, zumindest ihre kleineren Geschäfte an der Hauswand des Streetfighter-Clubhauses zu verrichten.

    Der Streit darüber dauert wohl schon einige Zeit an, ohne dass sich daran etwas geändert hätte.

    Gestern hatten die Streetfighters wohl endgültig die Schnauze voll, als mal wieder ein Konzert mit 2 Bands stattfinden sollte. Sie haben die Scherer 8 mit 30 Mann und ebensovielen Baseballschlägern aufgemischt; dabei wurde eine der Bands sowie drei Glasscheiben direkter betroffen.

    Die Antifa hat daraufhin kreischend die „Bullenschweine“ zu Hilfe gerufen.

    Bei deren Eintreffen hatten sich die Täter allerdings bereits wieder in ihr Clubhaus zurückgezogen; von dort wohl über einen Hinterausgang ins Niemandsland entkommen.

    Die Polizei fand im Clubhaus nur drei ältere Herren vor, die glaubwürdig versichern konnten, mit der Sache nichts zu tun zu haben.

    Seither geht es munter ab.
    Die Antifa verbreitet Gerüchte, es ginge um Schutzgeldforderungen; die Streetfighters wehren sich dagegen mit dem Argument, sie hätten mehr als genug Geld, um zur Not sogar etwas dem Scherer 8-Projekt spenden zu können – aber warum solle man das für Leute tun, die noch nicht mal mit Messer und Gabel essen können und ihre Geschäfte auf der Strasse erledigen?

    Dem lächerlichen Einwurf, Hunde würden doch noch viel häufiger ihre Geschäfte an der besagten Hauswand erledigen, wurde entgegnet: „Da seht ihr mal – ihr habt sogar noch weniger Rechte als Hunde!“

    Das kann alles noch sehr lustig werden…

  60. 1. „Aktuelle Kamera“ ist die ARD. ZDF ist „Auf Einem Auge Blind“.

    2. MSM wollten noch nie „informieren“. All ihr Streben hat nur zwei Motive

    a) Quote steigern
    b) Grossinserenten befriedigen

  61. 4 Quake

    „Mein Traum wäre es, wenn Michael Mannheimer und Michael Stürzenberger zusammen eine Radiosendung/Podcast machen würden.“

    Meiner auch.

  62. 4. Es passt Ihnen nicht, aber es ist nun mal so: Die Bevölkerung in Deutschland und noch weit mehr in Frankreich lehnt den Islam mehrheitlich ab, wie Sie es in Ihrem Politbarometer 9/10 selbst feststellen mussten (auch wenn Sie dieses von Ihrer Website entfernt haben). Aus gutem Grund.

    Stimmt das? Hat einer noch nähere Infos zu diesem Politbarometer 9/10?

  63. 9 Schagnmeramoi

    „Ich habe im Selbstversich 1/4 Jahr abends CNN geguckt und nur noch englische und schweizer Online-Zeitungen gelesen. Den Daily Telegraph kann ich bestens empfehlen.“

    CNN ist genau die gleiche Scheisse wie die dt. MSM.

  64. Nicht nur das ZDF beschwert sich, auch Volker Beck bei twitter:

    @Volker_Beck Volker Beck
    findet es problematisch, dass Merkels Bürgerdialog nun von PI und Rechtsextremen dominiert wird: dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschla…
    4 Feb via web
    http://twitter.com/#!/search/Dialog%20ueber%20Deutschland.

    Die Piraten und deren befreundete Organisationen sind schon vielfach am Werben bei twitter, hier nur mal Christopher Lauer:

    Christopher Lauer
    @Schmidtlepp Christopher Lauer
    Uh, bitte mal alle Voten, damit die Bundesregierung #LQFB bekommt … dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschla…
    4 Feb via Tweetbot for iPhone

    PI und die „Rechtspopulisten machen das Gleiche wie alle anderen Organisationen und Parteien auch. ZDF und die Grünen haben noch nicht verstanden, dass Meinungsfreiheit für ALLE gilt, nicht nur für die Grünen und das ZDF.

  65. #42 Cato (05. Feb 2012 11:45)
    Populismus ist nicht gleich Populismus.

    Während sogenannte Rechtspopulisten, wie Sarazin oder PI dafür stehen, dass sie auch unangenehme Wahrheiten thematisieren. Und wie es eigentlich ganz normal sein sollte, zuerst die Interessen von uns Deutschen vertreten,“…
    ———————————————
    Das Wort „Populismus“ ist vollkommen Neutral.Aber da es von den Linken mißbraucht wird ist es ein Unword.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Populismus

    „Populismus (lat.: populus, „Volk“) bezeichnet eine um „Nähe zum Volk“ bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ängste und aktuelle Konflikte für ihre Zwecke instrumentalisiert, indem sie Gefühle anspricht und einfache Lösungen vorstellt.“

    Was soll an der Nähe zum Volk schlecht sein?
    Leben wir nicht in einer Demokratie?
    Was soll an einfachen Lösungen schlecht sein?
    (falls es diese gibt)
    Wenn 60 oder 80% der Bevölkerung eine Meinung vertritt dann sollte diese auch respektiert werden und im Parlament vertreten werden.

  66. Ach so, hab ich ganz vergessen: grosse Zustimmung zu dem o.a. Artikel, der kurz und klar die Essenz der Islamkritik zusammenfasst.

  67. Seit wann ist das eigentlich so, dass sich keiner in Deutschland traut bzw. öffentlich zurückgepfiffen wird, den Mohammedanismus zu kritisieren?

    Meiner Meinung nach, fing es an, als Salman Rushdi wegen seines Buches eine offizielle Todesfatwa von Khamenei bekam und ein Kopfgeld von 1 Mio. Dollar auf ihn ausgesetzt wurde. Dann ging es weiter mit den Mohammedkarikaturen als die Botschaften brannten. Irgendwie traut sich seitdem keiner mehr so richtig zu kritisieren.

    In der taz ist gerade ein Artikel über eine Äußerung von Frankreichs Innenminister, der sagte, es gebe Kulturen, die anderen überlegen sind und welche, >> die die die Tyrannei, die Minderwertigkeit von Frauen, sozialen und ethnischen Hass akzeptieren“, so der Innenminister , der auch für Einwanderung zuständig ist.<<

    http://www.taz.de/Frankreichs-Innenminister/!87042/

  68. Mein Großvater hätte seine wahre Freude an der heutigen Berichterstattung in den Medien. Er war strammer Kommunist.
    Meinungsmache, Vorverurteiling und Verfälschung von Tatsachen…mehr funktioniert leider im öffentlich-rechtlichen Erziehungsfernsehen nicht mehr!

    Übrigens gibt es auf besagter Seite der Bundeskanzlerin auch einen vorschlag zur Abschaffung der GEZ Zwangsgebühren!!! 🙂

  69. #86 Hildesheimer (05. Feb 2012 12:45)

    Es bilden sich bei der Antifa gerade zwei Fraktionen: die einen wollen das Ganze eskalieren, die anderen runterkochen und beschwichtigen. Die Eskalierer schrecken nicht davor zurück, anzudrohen, sie würden via Handy Filmaufnahmen von der Übergabe von Drogengeldern am U-Bahnhof Amrumer Strasse machen und den „Bullen“ zukommen lassen. Oder wahlweise mit 800 Antifanten das Clubhaus zerlegen und dabei auch etliche „grosse Geschäfte“ dort zu erledigen.

    Im arabisch dominierten Wedding könnte das aber auf Sicht eine ganz dumme Idee sein.
    Wie gesagt: es kann noch sehr lustig werden.

  70. @ #30 Hildesheimer (05. Feb 2012 11:35)

    Wie jetzt?! Die SAntifa wurde von Moslems verprügelt und weigert sich die selben Mittel anzuwenden wie bei Deutschen und dem Staat? Sind das etwa Rassisten? Warum integrieren die die Moslems nicht, suchen den Kontakt , bei Einheimischen sind sie doch auch offen und tolerant gegenüber der Gewalt gegen Andersdenkende.

    Diese rassistischen Antifa Gossentruppe wünsche ich noch viele herzliche Besuche von ihren arabischen Nachbarn. Hoffentlich wird ihnen ihre Toleranz und der Moslemhass aus den Adern geprügelt. Oder wie anonymous sagt; “ Verbrennt ihre Autos, schändet ihre Frauen. “
    Gleiches Recht für alle, schließlich leben wir in einem sozialistischem Linksstaat , indem alle Menschen gleich wertlos sind.

  71. Nun, das Ergebnis, wie wir es alle schon ahnten, ist eindeutig; aber des Volkes Wille wird von unseren „Volksvertretern“ mißachtet und als „rechtspopulistisch“ bezeichnet! Hier geht es schon lange nicht mehr um Wahrheitsfindung, hier soll eine menschenverachtende Ideologie, die sich Kulturmarxismus nennt und dem Islam in die Hände spielt, global installiert werden; quasi ein neuer linker Faschismus ist im Entstehen, die dazugehörige Meinungsdiktatur erleben wir gerade im beängstigtem Maße! Deutschland ist wieder einmal Vorreiter!
    Es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder man erkennt und benennt endlich die totalitäre Gefahr des Islam als Ganzem, oder wir erleben in naher Zukunft eine Neuauflage der schlimmsten Kapitel in der jüngsten Vergangenheit Deutschlands (und Europas)!
    Niemand kann mehr sagen, er habe von alldem nichts gewußt!

  72. Da sind ja Super kommentare dabei. Ich habe nur mal kurz geschaut (hoffentlich speichert die einer, bevor die alle gelöscht werden):

    <i<Ich persönlich habe Angst vor dem Islam. Diese Angst bezieht sich nicht nur auf den Islam direkt sondern auch auf unsere Ohnmacht dieser Ideologie geradlinig und mit aller notwendigen Schärfe zu begegnen.
    Die Verbrechen die täglich im Namen des Islam begangen werden zeigen uns dass diese Ideologie bei uns nicht akzeptiert werden darf. Wir müssen den Anhängern des Islam die Aufklärung nahe bringen. Das Europa von heute , und die gesamte westliche Welt hat sich nur aufgrund der Aufklärung weiterentwickelt.
    Das selbe sollten wir auch vom Islam erwarten. Unsere Hilfe sollte genau dort ansetzen. Wir sollten nicht unseren Vorschulkinder etwas über den Islam erzählen sondern den Kindern aus muslimischen Familien unsere westliche Aufklärung und unsere christliche Lebensführung nahe bringen.
    am 03.02.2012 um 17:24 Uhr von G.Flaubert (Gast) kommentiert

  73. #95 DerBoeseWolf

    Ich habe deinen Lonk mal geöffnet, dort wird aber angezeigt: „Dieser Vorschlag ist nicht … vorhanden“. Entweder ist dein Link falsch oder der Vorschlag wurde tatsächlich aus nahe liegenden Gründen gelöscht… Wie ich bereits oben geschrieben habe, wird die GEZ-Gebühr in der jetzigen Form bald abgeschafft und in eine Zwangsabgabe für alle umgewandelt …

  74. Die Redakteure beim ZDF haben sicher kein Problem damit, wenn auf Internetseiten Vorschläge der „Grünen“ und der „Linken“ thematisiert und verbreitet und mit Wahlaufforderungen verknüpft werden?

    Das ZDF hat nichtmal dann Probleme mit den genannten Parteien, wenn die Zustimmung und die Wahlaufforderungen von verfassungsfeindlichen und gewaltbereiten Extremisten kommen, das muss man sich in diesem Kontext vor Augen halten.

    Gerade das ZDF als öffentlich-rechtlicher Sender kommt hier seiner Verantwortung und dem Staatsvertrag, dessen Erfüllung übrigend Bedingung für die Gebührenfinanzierung des ZDF darstellt, nicht mehr nach.

    Dieser Staatsvertrag beinhaltet einen Bildungsauftrag und damit die Verpflichtung, wahrheitsgemäss, sachlich und vor Allem politisch neutral zu berichten, und nicht, den Zuseher mit dem Vermitteln von vorgefertigten politischen Ansichten und tendenzieller Berichterstattung in eine willkürlich festgelegte Richtung hin zu beeinflussen.

    Das ZDF ist ganz kurz davor, die Grenze zum Propagandaorgan zu überschreiten, wenn dieser Schritt nicht schon geschehen ist.

  75. Jetzt aber Mal im Ernst – Es war doch sowieso klar, dass dieser „Dialog für Deutschland“ nur reine Show ist und am Ende eh nix bei rauskommen wird.

    Ist das sooo klar? Und was ist wenn es nun genau zu den Diskussionen kommen soll mit den Themen

    a) Islam
    b) Recht auf kiffen
    c) Grundeinkommen
    d) Recht auf gedeckelte Spritpreise

    Dass man auf einer Umfrageplattform beliebig oft hintereinander seine Stimme abgeben kann zeigt schon welche Bedeutung die auf dieser Seite erzielten Resultate am Ende für die Betreiber haben werden.

    Man konnte, das ist inzwischen geändert.

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/SharedDocs/Blog/DE/2012-02-03-Votes-auf-Null.html?nn=475462

  76. #62 GrundGesetzWatch (05. Feb 2012 12:06)

    Bitte bei Seitenaufruf von ZDF beachten

    Der ZDF hat wie alle Webseitenbetreiber eine Webstatisistik wo aufgeführt wird, welche Webseite der User von ZDF.de zuvor aufgerufen hat. Jetzt ärgert er sich, dass viele Besucher von PI kommen. Verschleiert es einfach, indem ihr die URL in die Zwischenablage kopiert, dann z.B. die normale Google-Seite aufruft und von dort aus die entsprechende ZDF-Seite aufruft. So ist deren Statistik normal geblieben.

    Falls sie dabei auf den INFOnline-Tracker ansprechen, den sollten alle Firefox-Nutzer mit dem Add-On ‚Ghostery‘ per default blocken. Die Funktionsfähigkeit der besuchten Webseite wird dadurch nicht eingeschränkt.
    Gleiches gilt für Google-Analytics-Tracker.

  77. #95 DerBoeseWolf (05. Feb 2012 12:57)

    Stimmt die URL? Bei mir kommt ein Fehler bei Seitenaufruf.

  78. Tja, wir müssen über den Islam reden, WEIL ES DIE MOSLEMS NICHT TUN. Der moderate friedliche Euroislam ist ein Phantasterei westlicher Gutmenschen. Realität ist, dass der Islam momentan eine vorübergehende Schwächephase hat und sich ein wenig anpasst (z.b. Hängen statt Steinigen), aber in wenigen Jahren ist das vorbei. JEDE „VERBESSERUNG“ IM ISLAM KOMMT AUS DEM VORBILD DES WESTENS, NIEMALS AUS DEM ISLAM SELBER. Und in ein paar Jahrzehnten sind die Moslems hier in der Mehrheit, und dann ist Europa wie wir es kennen vorbei. Im Islam werden Buddahstatuen und Kirchen gesprengt, weil sie eine Beleidigung darstellen.

    übrigens ist es schon erstaunlich, dass die BILD die einzige funktionierende Zeitung ist, unabhängig, überparteilich. Zuerst haben sie Wulffgate aufgedeckt, aber auch für solche Aktionen sind sie gut:

    http://www.bild.de/politik/inland/iran/ich-dachte-ich-sterbe-jetzt-1-22457916.bild.html

  79. Ja, so funktionieren die Hirne unserer TV-Journalisten: Islamkritik ist nur dann Islamkritik, wenn sie den Islam gut findet. Alles andere ist Rechtspopulismus. Vielleicht ist es sogar Faschismus, hm?

  80. Ich nehme solche Plattformen wie die mit der Bundeskanzlerin auch nicht mehr ernst.

    Kommt doch immer das gleiche dabei heraus:
    * wir wollen Geld für alle
    * wir wollen kiffen dürfen
    * Tierquälerei muss aufhören
    * die Überfremdung muss aufhören
    * das Bildungssystem ist schlecht

    Und? Ändert sich was? Nein.
    Genauso lächerlich wie diese Petitionen. Alles nur um uns Beteiligung vorzugaukeln. Meine Meinung.

  81. #7 Sebastian (05. Feb 2012 11:15)

    Rechtspopulisten gehören sämtliche staatsbürgerlichen Rechte entzogen !
    Bei fortschreitender Uneinsichtigkeit halte ich ein Kennzeichnungspflicht und spezielle Lager für angemessen !

    Jawoll, so geht das mit den Volksschädlingen.

    Und wer Rrrechtspopulist ist und dem gesunden Volkskörrperr Schaden zofögt, das bestimmen wirrr!

    😀 😀

  82. @Hildesheimer (05. Feb 2012 12:28)

    Von mir aus sollen sie Cannabis legalisieren.
    Ich halte das auch für weniger problematisch als Alkohol.
    Es kann aber nicht sein, dass das zum deutschen Zukunftsthema Nummer 1 gemacht wird und in einer Kampfabstimmung gegen Kritik am Islam instrumentalisiert wird.
    Das wirkt so, als ob wir Deutschen uns lieber zudröhnen, als uns den Problemen unserer (wenigen) Kinder zu widmen…

  83. Ist doch schön, lasst das ZDF wüten und tollen wie sie lustig sind. Sie sind es, wenn sie sich ein Eigentor schießen und es nicht einmal merken. Stattdessen rücken sie ein solch wichtiges Thema, köstlich verpackt in die Öffentlichkeit.

    Man könnte meinen, sie es legen es darauf an, dass über den Islam diskutiert wird – und mit einem Verweis auf PI, werben sie auch noch schön. Lean back and enjoy the show.

    Ich finde es herrlich!!!

  84. Das wirkt so, als ob wir Deutschen uns lieber zudröhnen, als uns den Problemen unserer (wenigen) Kinder zu widmen…

    Wieso hast du noch die Hoffnung, dass es anders ist?

  85. #105 muezzina (05. Feb 2012 13:13)

    Das kann schon sein.

    Aber dann ist es sehr schlecht gemacht und kann nach hinten losgehen.

    Jeder, der diese pseudoöffentliche Veranstaltung im Auge behält, wird am Ende der Veranstaltung weiter beobachten, wie der erklärte Bürgerwillen nun von der Regierung behandelt wird und er wird sich dazu auch die entsprechenden Gedanken machen.

    Also, entweder, die Regierung missachtet den erklärten Bürgerwillen am Ende wieder und bringt die beobachtenden Bürger gegen sich auf, oder die Regierung tut endlich mal das, was der Bürger will. 😀

    Da Letzteres so nicht passieren wird, wenn das Ergebnis der Regierung nicht gefällt, sägt die Regierung mit dieser Veranstaltung mit am eigenen Ast.

  86. #107 nicht die mama

    Eigentlich zu ulkig um wahr zu sein, aber so denken die tatsächlich. Öffentlich Rechtliche Medien im 4. Reich.

  87. 5. Islamkritiker kritisieren den Islam, weil in dieser Religion Frauen nur halb soviel wert sind wie Männer, weil dort Homosexuelle verfolgt und Israel vernichtet werden sollen…

    Noch schlimmer: Die Muselmanen glauben, entsprechend der Aussage im Koran, dass sie erst die Juden bekämpfen müssen, bevor die Wiederauferstehung käme. Auf gut deutsch, vollkommen im Kontext und ohne Übersetzungsfehler: Die Juden muss der fromme Moslem vernichten, sonst gibt`s kein dämliches Paradies mit Weinbächen und ewig jungen Knaben, die bedienen. Was für eine schöne Vorstellung für einen psychopathischen Judenhasser! Wenn Kritik am Islam für Taten wie die von Breivik verantwortlich gemacht wird, dann frage ich mich, warum unsere „Informationsgesellschaft“, vor allem die mainstream-Medien, nicht in der Lage sind, 1 und 1 zusammen zu zählen! Oder wollen sie es nicht? Steckt ein höheres Ziel dahinter? Es gibt ja nur zwei wirklich sinnvolle Erklärungen: Verblödung in allen relevanten gesellschaftlichen Bereichen oder der Unwille, eine Gefahr aufzuklären, die der Islam halt nun mal ist.

  88. În dieser Minute wurde mit Hilfe des rassistischen NAAAZI-Hackernetzwerks die poulistische 10000er-Marke für „Offene Diskussion über den Islam“ gesprengt. 🙁

  89. Man kann es aber auch so sehen: Das ZDF hat auch unfreiwillig Werbung dafür gemacht, denn die Leser dort werden mehrheitlich nicht so ticken wie der stalinistische Hetzer der dort schreibt, der Islamkritiker anscheinend für unreine verachtungswürdige Kreaturen hält, die nicht am Leben sein sollten und keine Rechte haben dürften.

  90. #118 Ilias (05. Feb 2012 13:28)
    #119 Selberdenker (05. Feb 2012 13:28)

    Vielleicht sollte man über eine Dankesmail ans ZDF nachdenken, so wie der Zähler dahinrast.

  91. Das ZDF vertritt also eine klassische Verschwörungstheorie. Die bösen PI-Leser haben die Internet-Plattform der Bundeskanzlerin gekapert. Zu diesem Schluss kommt man, weil PI darüber berichtete.

    Nun ja, jetzt wo das ZDF darüber berichtet, müssten also die ZDF-Gutmenschen den Zukunftsdialog übernehmen. Was ist denn schon PI gegenüber dem ZDF? Ein Nichts!

    Von nun an werden nur noch ZDF-konforme Flower-Power-Multikulti-Beiträge auf dem Zukunftsdialog gepuscht.

    Aber scheinbar ist das Gegenteil der Fall. Das ZDF muss also bald eine neue Verwschörungstheorie erfinden, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Das deutsche Publikum meint:

    „Der Islam gehört an den Pranger gestellt!“

  92. @Selberdenker
    Ich habe gestern auf abstimmen geklickt und deswegen wurde eine Stimme mehr „gehackt“, da muss das ZDF sofort die Gedankenpolizei rufen, schlimme Manipulation. 😉

  93. Es sieht so aus, als wolle sich Merkel eine Legitimation holen um das Thema Islam ansprechen zu können.

    Finde ich gut, was Merkel macht, und ist, wenn alles mit rechten Dingen zu geht, wirklich demokratisch.

    So stelle ich mir Demokratie vor.

  94. #108 Selberdenker

    Zustimmung, mit der Einschränkung, dass diese deutschen Zustände eigentlich nur noch vollgedröhnt zu ertragen sind..

  95. #122 Borste
    Stimmt, eine bessere Werbung als beim ZDF hätte der Antrag garnicht bekommen können, am besten noch ein Beitrag in der Tagesschau:

    „Neuste Meldung: Tragödie in Merkels Zukunftsdialig – Schlimme Islamkritiker stimmen schlimm ab, bitte nicht mit abstimmen denn das machen nur sehr schlechte Menschen die kritische Gedanken zum Islam haben! Schlimm!“

  96. „Die GEZ-Gebühren muss man abschaffen!“

    Zustimmung !!

    Und das Rückwirkend auf mindestens DREI JAHRE !!

  97. Ja ich fürchte, die SED-Indoktrinierung mit einem demokratiefeindlichen Gedankengut, und gleichzeitig mit der „Verbrüderung“ mit Arabern (besonders Palästinenser & Libanesen) hat in den Hirnen der ost-deutschen Heranwachsenden, unauslöschbare, nie mehr decodierbare – Spuren – hinterlassen, wie man ja bei Merkel (Saarazin-schelte ohne Buchinhaltkenntnis) oder Thomas de Maiziere – Koranschulenforcierung! So dass man rechnen muss, ihr Demokratieverständnis ist limitiert, und sie suchen ihr Wahlvolk dort, deren Stimmen sie bekommen.
    Dieser „Erfolg“ kennt keine Gesinnung!
    Wie wenig Inhalt und Leistung der Islam im Kern enthält – kann jeder sehen:
    Ihre „Arab Legue, ihre OIC Formation konnte weder ein eigenes Land befrieden, noch irgendeinen Konflikt lösen.
    Man hätte die islam. Länder schon 1990 aus der UNO werfen müssen, als sie mit der „Kairoer Convention“, eine eigene „Mernschenrechtscharta ratifizierten, wonach alle Gesetze – schariakonform sein müssten. Es wäre amüsant gewesen zu sehen, was Muslime alles „nicht können!“
    Man hätte gleich erkannt, dass die Muslime absolut nichts „auf die Reihe“ bringen, unfähig sind.
    Und bis heute vom Öl (also Geld das der Westen zahlt) und noch mehr von der Blödheit und Appeasementmentality der westlichen (Versager)-führer profitieren.
    Ich sehe den Kampf derKulturen (also Kultur gegen Unkultur) als unausweichlich.
    Und trotzdem die einzige Chance, den Islam ein für allemal zu liquidieren, abzuschaffen.
    Denn der Islam ohne äussere Ressourcen würde in kürzester Zeit implodieren.
    Denn bis heute lebte er allein vonExpansion und Agression, Beutemachen und Ölblase.
    Aber solange z.B. die USA den billigen Brotpreis in Ägypten finanzieren, ein Herr Westerwelle Millionen in diesen Ländern für ihr angebliches „Demokratiestreben“ verspricht –
    wären sie doch dumm, diese Softies-Gutmenschen – nicht auszubeuten. Wenn lügen allein – was bringt? Why not?

  98. #119 Selberdenker (05. Feb 2012 13:28)

    „În dieser Minute wurde mit Hilfe des rassistischen NAAAZI-Hackernetzwerks die poulistische 10000er-Marke für “Offene Diskussion über den Islam” gesprengt. “

    Wenn etwas an erster Stelle platziert ist, so wie z.B. bei den Bestseller-Buchlisten, dann führt das zu einer Eigendynamik: Bei Büchern wird dann gerade das Buch an Erster Stelle sehr gut nachgefragt, weil es eben überall schon in aller Munde ist. Dadurch wird es noch mehr verkauft.

    Wollte nur damit sagen, dass es bei den Ranglisten eine innere Eigendynamik gibt. Die nun uns Islamkritikeren zugute kommt.

    Hier bei der Abstimmung „Dialog über Deutschland“ fällt eben das Thema mit den meisten Stimmen am ehesten auf, die anderen Themen mit mittleren bis wenig Stimmen werden dann eher übersehen.

  99. #1 Wilhelmine (05. Feb 2012 11:06)

    Die GEZ-Gebühren muss man abschaffen!

    Da ich früher kaum und heute kein Fernsehen schaue, habe ich bis dato noch keinen Pfennig GEZ-Gebühr bezahlt.
    Werde mich auch mit allen mir zu Verfügung stehenden Mitteln dagegen wehren.

  100. Und selbst wenn jede einzelne Stimme durch den PI-Beitrag zustande gekommen wäre… wäre das dann nicht immer noch legitim? Darf nicht jede Interessengruppierung abstimmen, jeder einzelne mit seiner Stimme?

  101. Dazu passt der unten kursiv stehende Vorschlag zum merkelschen Zukunftsdialog:
    Wie wollen wir zusammen leben?
    Wie die Faust aufs Auge.

    Dem informierten Islamkritiker wird schnell klar, dass dieser Vorschlag in erster Linie auf die “Religion des Friedens und der Unterwerfung” abzielt.
    Allerdings ist der Islam nicht einmal namentlich erwähnt. Im ausführlichen Kontext jedoch leicht zu verifizieren.
    Der Denkansatz beruht auf ähnlichen Überlegungen, wie diese von Stürzenberger vertreten werden.
    Ausdrücklich wird ein Verbot der Verbreitung von faschistoiden Hetzlehren gefordert sowie menschenrechtswidrigen Praktiken, wie diese auch, basierend auf dem Koran, den Hadithen und dem Schariagesetz, im Islam praktiziert werden.
    Bemerkenswert ist dabei, dass die Vorzensur diesen Vorschlag überhaupt durchgewinkt und veröffentlicht hat.

    Zukunftsdialog
    Vor­schlä­ge

    Einzige Lösung: Das Grundgesetz muss ausnahmslos und ohne jede Einschränkung für Alle gelten

    am 01.02.2012 um 13:02 Uhr von Rolf Wiemert erstellt

    Grundgesetzwidrige Inhalte von Manifesten und Schriften sowie das darauf basierende Lehren weltanschaulicher, religiöser und glaubensideologischer Klassifizierung, mit der Einstufung von Menschen in höherwertige, minderwertige und nicht lebenswerte Kategorien, die also explizit faschistoide Volksverhetzung schüren, müssen, per Bundesgesetz, generell und ausnahmslos verboten werden.
    Ebenso pseudogesetzliche Lebens- und Verhaltensregeln soweit diese permanent gegen das Grundgesetz verstoßen resp. Verstöße eigenregelimmanent fördern oder vorschreiben.
    Menschengruppen, die sich – gleich mit welcher Begründung oder aufgrund einer manifesten Doktrin – über das Grundgesetz stellen und sich über ihre Mitmenschen erheben dürfen, werden niemals mit Anderen wirklich ZUSAMMEN leben wollen, sondern stets einen solchen Alleinstellungsstatus zu ihrem Vorteil und zur dauerhaften Apartheid nutzen.
    Eine zukünftige Annäherung dieser Menschengruppen an die übrige Bevölkerung fände nicht statt. Das Gegenteil wäre der Fall.
    Das demografisch wohl dringend erforderliche, gruppenübergreifende Vermischen und “Querbeet”-Zusammenleben künftiger Generationen würde nie geschehen.
    Einzige Lösung:
    Das Grundgesetz muss, per Bundesgesetzen, die ausnahmslos und ohne jede Einschränkung für Alle gelten, durchgesetzt werden.
    Dafür zu sorgen, ist eine der drängendsten politischen Aufgaben unserer Zeit.
    Erkennt die Politik dies nicht mehr rechtzeitig, und handelt sie nicht schnellstmöglich entsprechend, so wird sich das abendländisch-humanistische Deutschland in spätestens einer Generation abgeschafft haben. Das danach noch mögliche Nebeneinanderleben wird dann ganz sicher nicht mehr auf unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung basieren.

    Hier ist der obige Vorschlag zu finden:

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=148

    Da es sich um einen echt PI-wertigen Vorschlag handelt, sollte kein PI-Unterstützer zögern, die Seite aufzurufen und für diesen Vorschlag stimmen, um ihn so unter die meist bewerteten zu platzieren.

    Dabei stelle man sich, die entgeistert und dämlich glotzenden Gesichter und Schwurbelkommentare bei den gleichgerichteten PC-Medien vor, die einen solchen PI-Vorschlag verarbeiten müssten.

    Also, anklicken und den Vorschlag unterstützen!

  102. @#80 Stefan Cel Mare (05. Feb 2012 12:38)
    Gibt es da noch eine Seite?
    Die hier
    w w w2.de.indymedia.org/2012/02/324210.shtml
    (Leerzeichen löschen) funktioniert noch.
    Ich speicher sie aber mal ab.

  103. Sehr geehrte PI-LeserInnen, sehr geehrte ZDF-Angestellte,

    der Erwiderung von G. Mayer (PI) auf den ZDF-Artikel „Rechtspopulisten entdecken Merkels Netzdialog für sich“ (http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/31/0,3672,8469887,00.html) kann ich nur zustimmen.

    Sie, sehr geehrte ZDF-Angestellte, werfen PI Manipulationsabsichten vor:
    „Kein PI-Unterstützer sollte ‚zögern, die Seite aufzurufen und für diesen Vorschlag zu stimmen, um ihn so unter den meist bewerteten zu platzieren‘, schreibt ein PI-Leser und fordert alle anderen auf: ‚Anklicken und Stimme geben. Sofort!!!!'“

    Ihre Wortwahl, sehr geehrte Damen und Herren des ZDF, ist aber auch manipulativ:
    Statt „Vorurteile werden geschürt“ könnten Sie diesen Beitrag auf PI ja auch „Hinweis“ nennen.

    Mit Kirchenkritik sparen Sie beim ZDF nicht, mit Moscheenkritik schon. Warum? Ist die christliche Religion schlechter als andere Religionen?
    Kirchenkritik ist politischer Mainstream, Moscheenkritik ist Rechtspopulismus, so Ihre Kernaussage. Erstaunlich.

    Und noch etwas: Ihre Absatzüberschrift „Abstimmung war manipulierbar“ ist schon fast erheiternd.
    Jede Absimmung ist manipulierbar. Sie selbst manipulieren ja auch Ihre Zuschauer: Bei der Berichterstattung zu dem Tsunami-Unglück in Japan hatte man den Eindruck, daß die massiven Störungen im Kernkraftwerk Fukushima die Auslöser von Erdbeben und Tsunami waren und nicht umgekehrt. Und ich bin mir sicher, Sie haben Ihre Macht über die Fernsehbilder bewußt eingesetzt – mit den sicherlich von Ihnen gewünschten Folgen für die Wahl in Baden-Württemberg. (Auf die physikalischen Aspekte möchte ich gar nicht eingehen, nur soviel: ich bin Physiker und war selbst im Strahlenschutz tätig. Die Wahl und die Unkenntnis Ihrer Kommentatoren und Interviewpartner war teilweise haarsträubend. Aber – seit der „Langen Nacht des Klimas“ mit der von Ihrem Studiomoderator unwidersprochen hingenommenen 2035-Himalaya-Aussage des Herrn Schellnhuber – weiß ich, daß von den ZDF-Redakteuren selbst Kenntnisse aus dem Physikunterricht der neunten Jahrgangsstufe schon zuviel verlangt sind. Tipp: Wärmekapazität und Frostgrenze.)

    Und überhaupt: sehr geehrte ZDF-Angestellte, sicherlich kennen Sie die Studie „Politikjournalistinnen und
    -journalisten“ der Freien Universtät Berlin aus dem Jahr 2010. Wenn nicht, hier der Link: http://www.dfjv.de/fileadmin/user_upload/pdf/Politikjournalistinnen_und_Journalisten.pdf

    Es wäre doch wohl naiv anzunehmen, daß die politische Ausrichtung der „Politikjournalistinnen und
    -journalisten“ sich nicht in deren täglicher Arbeit niederschlägt.

    Ich muß leider Ihren Sender durch die so unglaublich demokratisch wirkende Zwangsabgabe an die GEZ mitfinanzieren.

    Im Gegensatz dazu muß sich PI seine „Marktanteile“ erkämpfen. Nicht, daß ich immer und zu 100% mit der PI-Meinung übereinstimme, aber meine Anerkennung hat sich PI auf alle Fälle verdient, genauso wie Sie, liebe ZDF-Angestellte sich meine Geringschätzung durch Ihre täglichen Weichspülnachrichten und Bergdoktoreinsätze erarbeitet haben.

    Und noch etwas: Diesen PI-Artikel kann ich kommentieren. Die Kommentar-Funktion konnte ich auf „http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/31/0,3672,8469887,00.html“ nicht finden. Gibt es diese dort überhaupt? Wenn ja, dann ist sie zumindest für einen Durchschnittsnutzer nicht sofort erkennbar.

    Beste Grüße an alle PI-ler,
    freundliche Grüße an die ZDF-ler,
    GetGoing

  104. „Die islamkritischen Kommentare aus dem rechtsextremen Umfeld sind so formuliert, dass sie die Schwelle der Regel- und Gesetzeswidrigkeit nicht überschreiten.“

    So, so … Formulierungen, die also zugegebenermaßen gar keine Regel- und Gesetzeswidrigkeiten sind, also schon insbesondere kein NS-Gedankengut, gehören dann trotzdem als „rechtsextrem“ verortet?

    Motto: Wer den Islam nicht beklatscht ist Nazi!

  105. Ich habe mir den ZDF Artikel mal durchgelesen:
    – die üblichen bis zum Herzinfarkt des ZDF Redakteurs gehenden Wutausbrüche und Verbalzüchtigungen, eine ideologisch fordernde Komandosprache Sprache wie in den Akten des Zentralorgans der SED
    – Werbung für den Antrag, der Zähler rast seitdem und widerlegt die Manipulationsunterstellungen die vom ZDF erhoben wurden (das Captcha gab es schon als der Antrag nur 2000 Unterstützer hatte, mittlerweile sind es über 10000)
    – und kräftig Werbung für PI, danke liebe Wüteriche vom ZDF und denkt an den Blutdruck

  106. #79 Kahlenberg 1683   (05. Feb 2012 12:36)
     
    Ich habe zuvor schon der Merkel, dem Wulff und dem Polenz etc. die Meinung gesagt. Klar ändern die deshalb nicht ihr verwerfliches Tun. Aber sie sollen den Gegenwind spüren und daß er aus der Mitte der Gesellschaft kommt.

    ****************
    Ein Gruss aus der Schweiz: Gut so, liebe deutsche Freunde! Das „Volk“ soll sich zu Wort melden und nicht nur die Faust im Sack machen und mit der Herde weitertrotten. Aus einem Gegenwind kann ja plötzlich ein Gegensturm werden… Da hat es doch in letzter Zeit an einigen Orten diesen und jenen „Machtträger“ weggefegt…

  107. Kaum läuft es bei den Medienzombies nicht nach Plan, heißt es sogleich „manipuliert“.
    Oh, die Ärmsten! 😉

    Pech gehabt, Genossen! 😀

  108. Jetzt schon 10.206 Stimmen (Habe auch gerade abgestimmt).

    #134 Ostfriese
    „Darf nicht jede Interessengruppierung abstimmen, jeder einzelne mit seiner Stimme?“

    Noch dazu eine Interessensgruppe, die von den öffentlich-rechtlichen Medien totgeschwiegen wird und wo Islamkritik in den großen Zeitungen wie der SZ, Die Zeit, Tagesspiegel, Frankfurter Rundschau etc. unterdrückt wird!

    Nicht umsonst hat PI soviele tägliche Leser, denn wenn offen über dem Islam und auch die Einwanderung diskutiert werden dürfte, dann bräuchte es PI nicht. PI entstand ja erst durch diese Schieflage.

  109. Keine Aufregung, das ist alles nicht neu:

    Wenn in der DDR jemand den Mund aufgemacht hat, hieß es sofort, dass „westliche Provokateure die Bürger aufgehetzt“ hätten. So macht man halt missliebige Meinungen tot.

    Warum sollte der Staatsfernsehsender ZDF es anders machen als das Fernsehen der DDR?

  110. So sieht es aus, wer die Religion und die Ideologie von Osama Bin Laden, den Taliban, der Hamas, der Hisbollah, dem iranischen Terrorregime und den steinigenden Enthauptungsspezialisten aus Saudi Arabien nicht für das friedlichste, tollste, wundervollste, großartigste, bereichernste, strahlenste, gottgleicheste, lichteste und bombastisch erhabenste der Welt hält, der ist schlimmer als Hitler (mindestens doppelt so schlimm, wenn nicht sogar dreifach so schlimm wie Hitler)

    Das ZDF unterscheidet wie Pierre Vogel zwischen Gläubigen und Ungläubigen, spaltet und schickt Menschen in die Verdammnis, weil sie nicht an den Islam glauben.

    ZDF = Salafistensender

  111. Klasse Bericht, genau ins Schwarze, das ZDF macht Werbung für PI, so langsam ist Schluß mit TOTSCHWEIGEN, ansonsten is ja klar: Konservativ=Rechts=Rechtsradikal=Rechtsekremistisch:-)=Nazi!!!! So langsam klappt aber nicht mehr mit der Volkerziehung aller Öffentlich Rechtlichen. Der Vergleich mit der Aktuellen Kamera spricht mir aus der Seele. Aber auch ein Schwenk zum Schwarzen Kanal scheint mir bei dieser Propaganda durchaus vergleichbar:

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND!!! N I E M A L S

    http://www.buergerbewegungen.de/index.php

    PS: An das ZDF: Kümmert Euch lieber um die Linksfaschisten, die Ihr als AKTIVISTEN verharmlost, die schon wöchentlich Polizeibeamte verletzen und auf unser Land sch…., Ihr macht Euch mitschuldig an der Abschaffung Deutschlands, Schämt Euch!!

  112. #132 Faktencheck (05. Feb 2012 13:47

    „Ganz klar ist: Top-Thema für uns Deutsche ist die Ablehnung des Islam“, jubelt das rechtspopulistische Weblog „Politically Incorrect“ (PI) in einem Beitrag“…..(ZDF)
    ———————————————-

    Eigentlich eine super PR für uns!
    Man kann uns nicht mehr ignorieren.

  113. Wer glaubt, dass nur PI über den „Dialog über Deutschland“ berichtet und deshalb nur soviele Stimmen beim Thema „Offene Diskussion über den Islam“ zusammenkommen:

    Über den „Dialog über Deutschland“ berichteten auch:
    -Der Stern
    -Focus
    -Passauer Neue Presse
    -RP online
    -Augsburger Allgemeine
    -Die Zeit
    -BILD
    -Schwäbisches Tagblatt
    -Hamburger Abendblatt
    -Heise.de
    -Märkische Oderzeitung
    -Märkische Allgemeine
    -derwesten.de (WAZ)
    -Stuttgarter Nachrichten
    http://www.bing.com/news/search?q=%22Dialog-%C3%BCber-Deutschland.de%22&FORM=BNFD

    Das war jetzt nur eine Zeitungs-Zusammenstellung (Ausnahme heise.de)

    Darüber hinaus wird bestimmt auch unter Parteien intern darüber gesprochen und berichtet. Und sonst auch in Foren und im Internet.

    Also, die breite Öffentlichkeit weiß um diesen „Dialog über Deutschland“, nicht nur PI. Viele sind informiert, jeder kann abstimmen.

  114. Die Ölmillarden aus Saudi Arabien und Katar eben, beides Drecksdekitaturen und Talibanfinanzierer, die in Europa hineinregieren.

  115. Wie wir alle wissen ist der Programm-Direktor T. Ballut mit einer Türkin verheiratet , die in Mainz UND in Istanbul lebt ( Nähe zur Befehlsempfangsnahme bei Erdo-Kahn ist also Garantiert

  116. Übler wie das ZDF gehts echt nimmer, die müssen wirklich weg, die sind eine Gefahr für den inneren Frieden und für Deutschland.

  117. Die öffentlich-rechtlichen interNATIONALSOZIALISTEN mit ihrem bei Goebbels erlernten Handwerk zeigen sich gerade wieder einmal von ihrer besten Seite.
    Sie sind die Förderer des Islamismus, weil sie klammheimlich dem Antisemitismus frönen:
    Sie hassen Ihre Eltern, weil sie Ihnen auf ihre Fragen zum dritten Reich keine Antworten geben konnten, die Liebe zu ihren Eltern und ihre Solidarität mit ihnen leben sie als antiFASCHISTEN aus.
    Das sind die Hintergründe der Umerziehungsversuche und der Angriffe auf die Bürger dieses Landes.

  118. Jaaa ne ist klar. Da passt denen das Ergebnis nicht – also muss es ja manipuliert sein, ganz klar! Was fällt den Bürgern eigentlich ein, etwas anderes zu denken als die, sowas Ungezogenes!

  119. Das ZDF betreibt schon seit langer Zeit eine extrem manipulative Berichterstattung. Selbst in harmlosesten Berichten wird nett verpackt Werbung für die Türkei und für den Islam, sowie Agitation gegen den biodeutschen Bürger betrieben.

    Julius Streicher, der Herausgeber des Nazi-Kampfblattes „Der Stürmer“ hätte an dieser Art des „Journalismus“ seine wahre Freude gehabt.

  120. Islamkritiker = Rechtsradikaler, so läuft es beim ZDF…und so einen Verein bezahlen wir noch…Schande!

  121. aber man kann z. B. auch gegen die Legalisierung von Drogen stimmen

    Kann man und ich habe auch schon was abgeschickt gegen das Bürgergeld. Wenn das durch ist, dann gebe ich Bescheid.

  122. Dazu kommt, wieviele rechte Webseiten gibt es denn ausser PI. Und im Gegenzug wieviele linke. Ich behaupte mal, ohne lange nachzusuchen, das Verhältnis dürfte wenigstens 1/10 sein. Bei den linken lasse ich die Medien bewusst aussen vor.

    #9 Schaunmermal; Bei den Kommentaren im DT würdest öfters mal sogar hier zensiert, wenn du das schreiben würdest. Dass irgendeine deutsche Zeitung solche Kommentate zulässt, werden wir wohl nicht erleben.

    #22 wolaufensie; Damit hat diese Frau B. doch recht, deutsche Rentner verlasst die Türkei, es gibt genügend andere Länder auf der Erde, wos auch warm ist, wo man gutes Essen (bezweifle ich in der TR) kriegt und wo die Leute ehrlich freundlich zu einem sind und nicht nur, weil sie sich üppiges Trinkgeld erschnorren.

    #55 DK24; Ui ein Leidensgenosse, mein Satkastl mag auch 3Sat nicht.

    #67 moppel; Da lob ich mir die englischen Moderatoren, Da sollte eine zum Sprecher von Gordon Brown gemacht werden. Die hat ihm gesagt, sie glaube nicht, dass er noch lange im Amt bleibt und deshalb abgelehnt.

    #98 KDL; ZWangsabgabe für alle ist gut, die sollte aber nicht pro Haushalt erhoben werden sondern als Steuer, je mehr jemand zahlt umso mehr muss er sich dran beteiligen. Ich glaube, dann wär die GEZ bald komplett weg. Wenn da der Herr Ackermann um einen willkürlichen Namen zu nehmen dann plötzlich jeden Monat 1000€ mehr Steuern zahlen muss, wird sich da schnell was ändern.
    #100 Wolfgang; Man kann sicher auch weiterhin, muss sich halt zwischendurch immer ausloggen. Die wenigsten haben ne statische IP.

  123. Die Internetplatform „Dialog für Deutschland“ ist nur eine Beruhigungspille für das nach Demokratie und Mitbestimmung lechzende Volk durch Frau Merkel. Nichts von den dort politisch-inkorrekt diskutierten Themen wird in das Parlament Einzug halten!

    Genauso wie bei den epetitionen.bundestag.de, die auch alle ignoriert und abgewiesen wurden. Man erinnere sich an:
    http://www.pi-news.net/2011/03/ausschaffungsinitiative-machen-sie-mit/
    und
    http://www.pi-news.net/2010/11/kranken-mitversicherung-in-tuerkei-stoppen/

  124. Wenn ich darf, noch mal:

    GEZ- Reichsrundfunkanstalten ARD/ZDF
    1. Daten und Vorgänge zur Zeit des dritten Reiches entstammen den Tagebüchern des Dr. Josef Goebbels. Auf gehts:
    In hervorragender Kenntnis der Mentalität der deutschen Zipfelmütze (der Obrigkeit hündisch unterwürfig und ihren Anweisungen und Aussagen tiefgläubig und gehorsam ergeben) hat Dr. Josef Goebbels unmittelbar nach Regierungsantritt der NSDAP (1933, 30. Jan.) zusammen mit dem damals neuen Reichspropagandaministerium und dem ihm zutiefst ergebenen Reichssendeleiters Eugen Hadamovsky dieses Propagandasystem (Reichsrundfunk)- einschliesslich Gebühreneinzug- installiert und die Entwicklung des Volksempfängers befohlen. Dieser wurde im August 1933 zur Funkausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Preis des Gerätes war ca.75RM.
    Das war ca. 50% des Preises eines vergleichbaren Gerätes.
    Ausgleich der Kostendifferenz für die Hersteller durch Subventionen in der Form, dass das Reich die gesamte PR übernahm und (als einziges Produkt überhaupt) für den VE Ratenzahlung zuliess und absicherte.
    Der Verkaufsslogan war: “Ganz Deutschland hört den Führer mit dem Volksempfänger”.
    1936 zur Olympiade begannen die ersten gut brauchbaren Fernsehübertragungen. Ein Gerätestandard für die Empfänger war ebenfalls entwickelt. Prototypen dieser Geräte liefen u.A. in Berlin in „Fernsehstuben“ und übertrugen die olympischen Spiele.
    Da ja alles schlimm war, was von den Nazis kam, hat man das Propagandainstrument (GEZ-) Reichsrundfunk wunderbarerweise (einschliesslich Gebühreneinzug) bis auf den heutigen Tag beibehalten und setzte sich so fein ins gemachte Nest.
    1950 gründete man die ARD und setzte die Zwangsgebühren erneut fest (1953), 1963 startete das ZDF seinen Sendebetrieb.
    Januar 1976 nahm die GEZ in Köln- Bocklemünd ihren Betrieb auf.
    Der Versuch des damaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer, privates Fernsehen zu installieren (Deutschland Fernsehen GmbH), um der damals schon linken ARD einen Gegenpol zu setzen, wurde von den „Ländern“ per Verfassungsgericht im Februar1961 verboten.
    War da noch was vom Führer bei denen hängengeblieben?
    Logisch, dass diese Reichsrundfunkanstalten nur das (so) zu senden und zu kommentieren haben (und hatten), wie es das Herrschende verlangt(e)! Ansonsten ist es aus mit Pfründen, siehe Eva Herrmann. (und seinerzeit Eugen Hadamovsky, der 1942 in Ungnade fiel und an der Ostfront verschwand- 1944 verlor sich seine Spur)
    Mit freiem Journalismus hat das soviel zu tun, wie ein Dackel mit einem Stadtbus.
    Motto: >Politiker (Führer) befiehl, wir schwatzen (schmieren)!!<
    Das “Grüne” ist übrigens eines der besten Beispiele, wie man der deutschen Zipfelmütze
    etwas unterjubelt: zum Beispiel, dass diese Zusammenrottung von Pädophilen für sie (die deutsche Zipfelmütze) eine wähl- und regierungsfähige, die Umwelt schützende Partei zu sein hat. Und das klappt vorzüglich, siehe Kommunalwahl Stuttgart, 2009 und NRW- Wahl 2010!!
    Nebenbei: Obama musste für die Übertragung seiner Wahlreden ca.8 Mio. Dollar löhnen.
    Man stelle sich das Grauen für “unsere” Politoligarchie vor, wenn sie das Gleiche tun
    müsste: Für die Verbreitung des eigenen dumpfen Geschwafels auch noch selbst zahlen zu müssen. Aber dafür hat man eben die GEZ und unterwürfige Zipfelmützen (siehe oben), die das mitmachen und gezwungenermassen ihnen das Bezahlen abnehmen!!!
    Gruss von einem total stinkigen
    Yogi

  125. #162 Wolfgang

    Hälst du das „Bedingungslose Grundeinkommen“ für so eine schlechte Idee, angesichts einer Industrie, die mittlerweile so effektiv und maschinengesteuert (über)produziert, dass gar nicht mehr genug Arbeitsplätze für alle zur Verfügung stehen, es sei denn, man ist Ingenieur ? Technischer Fortschritt ist doch leider der Tod des kleinen Arbeiters…

  126. Ich zitiere mal den „Dialogvorschlag“: „Das Thema Islam wird von Politik und Medien gründlich gemieden, Islamkritiker werden bestenfalls ignoriert, meist aber diffamiert, Islamkritik wird pathologisiert und kriminalisiert. Eine argumentative Auseinandersetzung über den Islam muss endlich stattfinden. In der Politik. In den Medien.“

    Meine Anmerkung: Das Thema Islam wird doch ständig in den Medien diskutiert – in unzähligen Talkshows, in Berichten über Integrationskonferenzen und der „Islamkonferenz“. Ich rede mit vielen Menschen, und die haben meist andere Probleme, als „den Islam“. Da geht es darum, ob der Job sicher ist, ob es unsere Währung in 10 Jahren noch gibt, ob man „aufstocken“ muss, oder von seiner Arbeit auch in Zukunft noch leben kann (darüber sollte man mit der Frau Kanzler mal reden, das ist nämlich CDU Modell!) und natürlich ob die Rente noch sicher ist!!

    Dass „Islamkritiker“ ignoriert werden, kann man auch nicht so einfach behaupten, Wilders hat auch in Dt. für Aufmerksamkeit gesorgt, Interviews wurden veröffentlich und Sarrazin war fast jede Woche in den Medien – Ignoranz sieht anders aus.

    Letzendlich lohnt die Aufregung nicht, weil man nichts von diesem „Zukunftsdialog“ erwarten sollte. Ob das Thema Islam diskutiert wird, oder nicht. Es sollen schöne Bilder für Merkel produziert werden – und der Schein erweckt werden, dass sich „Mutti kümmert“, viele im Volk sehnen sich halt leider immer noch nach dem Obrigkeitsstaat, „der es schon richten“ wird. Praktischer Einfluss auf die Politik findet nicht statt. Sie kann zu jedem Thema, inklusive Islam, lächelnd zwei, drei Standartsätze abspulen und das war es dann mit dem „Dialog“. Kurz zusammengefasst: Islam, der die Werte des Grundgesetz repektiert = Teil Deutschlands (Wulff), radikaler Islamismus = verbrecherisch, muss bekämpft werden. So ähnlich wird die Antwort auf den Dialogvorschlag lauten.

  127. Manchmal ist es kaum auszuhalten in der BRD GmbH – dann wünsche ich mir, ich würde aufwachen und mich wiederfinden in einem normalen, freiheitlichen Deutschen Staat mit einer Regierung vom Volk durch das Volk für das Volk.

  128. #147 walter

    ROFL!!!

    Hier meine Lieblingsaussage der autonomen Anti-RassistInnen von Scherer8 an die GenossInnen von Indymedia:

    …Da es sich weder um Nazis noch um Bullen handelt, sind die üblichen aktionistischen Mittel nicht anwendbar…

    😀 😀 😀

    Dann kann ich nur den Rat von der GrünIn Beck widerholen:

    Das müssen wir aushalten!

    😀 😀 😀

    Immerhin richten die Schläge auf deren Schädel keinen nennenswerten Schaden an!

  129. #80 Stefan Cel Mare (05. Feb 2012 12:38)

    „Das kann alles noch sehr lustig werden…“

    yep!

    hier die „Erklärung“ von Scherer8 gestern Abend:

    „Neue vorläufige Stellungnahme
    Scherer8 04.02.2012 – 21:32

    Liebe Leute,

    kommt NICHT bei uns vorbei. Es ist aus unserer Sicht wirklich nicht hilfreich. Das heutige Konzert ist abgesagt.

    Unsere Kneipe und unserer Infoladen wurden gestern Nacht angeriffen. Heute wurde die Band, die hier spielen sollte, vor der Kneipe abgefangen und verprügelt. Wir freuen uns, dass ihr solidarisch seien wollt! Tut das aber NICHT heute und NICHT durch Konfrontation. Da es sich weder um Nazis noch um Bullen handelt, sind die üblichen aktionistischen Mittel nicht anwendbar. Wir werden auf euch zu kommen und um Unterstüzung bitten, wenn wir wissen, wie ihr uns helfen könnt.

    Jetzt könnt ihr dadurch helfen, indem ihr Leuten Bescheid sagt, dass das Konzert abgesagt ist und Ruhe bewahrt. Nochmal zum Mitschreiben: Kommt nicht vorbei, es ist gefährlich!

    Solidarische Grüße
    Eure Scherer8 “

    MAN BEACHTE:

    „Da es sich weder um Nazis noch um Bullen handelt, sind die üblichen aktionistischen Mittel nicht anwendbar.“

    „die üblichen aktionistischen Mittel“ ??

    sprich: auf Polizisten und Nicht-Linke darf also beherzt eingedroschen werden, auf Natzies aus dem Morgenland jedoch nicht, ein Schelm, wer dabei Böses denkt…

    „Das kann alles noch sehr lustig werden…“

    EBEN!!

  130. Die Zwangssteuer für DDR I und II kommt 2013. Dann müssen wir diese hochbezahlten Demagogen wohl oder übel durchfüttern, ABER: Noch können sie uns nicht zum Zuschauen zwingen, doch wer weiß: Vielleicht führen sie ja im nächsten Schritt GEZ-Kontaktbereichsbeamte ein, die unser Fernseh- und Internetsurfverhalten überwachen und Zuwiderhandlungen an die Gesinnungspolizei melden. „Er ist im Knast, er hat PI gelesen!“

  131. Hälst du das “Bedingungslose Grundeinkommen” für so eine schlechte Idee, angesichts einer Industrie, die mittlerweile so effektiv und maschinengesteuert (über)produziert, dass gar nicht mehr genug Arbeitsplätze für alle zur Verfügung stehen, es sei denn, man ist Ingenieur ? Technischer Fortschritt ist doch leider der Tod des kleinen Arbeiters…

    Du verstehst das Problem nicht. Es gab eine größere Abwanderungswelle und die wird in kurzer Zeit rückwärts laufen.

    a) Wir werden demnächst keine Kleiner mehr in Marokko nähen lassen können, weil die ein neues Hobby haben namens Djihad
    b) Wir werden demnächst keine Waren mehr in der Türkei herstellen können, die Qualität ist zu schlecht und die Industrie kommt zurück.
    c) Wir werden demnächst nichts mehr in Russland produzieren lassen können, die Mafia greift zu viel ab.
    d) Wer werden demnächst nichts mehr in China produzieren lassen können, die wissen inzwischen wie Euros aussehen, denn die haben die Schränke davon voll.

    Dann wird der Iraner einen große Trümmerhaufen erzeugen und der muss weggeräumt werden …

    Sooo schnell wird uns die Arbeit nicht ausgehen, glaube mir …

  132. …Da es sich weder um Nazis noch um Bullen handelt, sind die üblichen aktionistischen Mittel nicht anwendbar…

    Einfach genial …

  133. Die sog. Rechtspopulisten werden ja auch immer so dargestellt: „Glatzkopf und Springerstiefel“
    Das erinnert mich fatal an die Zeit, als der SOZIALIST Hitler an der Macht war. Da wurden in der Zeitung die Menschen jüdischen Glaubens (Juden) immer mit krummer Nase gezeigt! Passt doch irgendwie zusammen, oder??????????

  134. #177 Wolfgang

    Die AutonomInnen werden echt ein existenielles Problem kriegen, wenn immer noch mehr MigrantInnen den Polizeidienst aufnehmen
    😀 😀 😀

    Dann muß man sich halt den Tonfa ohne Gegenwehr schmecken lassen 😀 😀 😀

  135. Ich frage mich, seit langem, was versprechen sich die Leute, die die Islamisieung und, Afrikanisierung, betreiben, davon?

  136. Schon seltsam. Letzter Kommentar auf der tollen Seite zum Thema wurde am 03.02.2012 um 22:05 Uhr von Ella K. (Gast) abgegeben…

  137. #183 Aionarap

    Wahrscheinlich beraten sich die Macher der Seite gerade, wie sie mit den „Rechten“ umgehen, die das Thema am 04.02 auf PI für sich „entdeckt“ haben. Würde mich nicht wundern, wenn die gerade eine Software schreiben, die alle Stimmen ungültig macht, die von Personen stammen, die vorher auf PI waren….

  138. #183 Aionarap

    Ich nehme an Wulff hat mal wieder wo angerufen, der heult ja sogar wegen weniger auf die Mailbox des Bild Chefredakteurs. Oder das Auswärtige Amt (Ruprecht Polenz) hat sich eingeschaltet, so das man den Antrag aus der Liste der meistkommentierten Anträge raushaben will. Nur sieht man an dem Datum sehr deutlich das die Moderation da manipuliert.

  139. #183 Aionarap (05. Feb 2012 15:55)

    Schon seltsam. Letzter Kommentar auf der tollen Seite zum Thema wurde am 03.02.2012 um 22:05 Uhr von Ella K. (Gast) abgegeben…

    Dafür kommen tröpfchenweise immer wieder neue Kommentare hinzu (irgendwo mittendrin). ErgO: die Zensoren kommen mit dem Zensieren nicht mehr nach. Ich gehe realiter von etlichen tausend Kommentaren aus…

  140. #179 heiresta (05. Feb 2012 15:49)

    Die sog. Rechtspopulisten werden ja auch immer so dargestellt: “Glatzkopf und Springerstiefel”
    —————-
    Das sind vermutlich die vom VS geschickten Maulwürfe.
    Pech war es allerdings schon für Menschen, Männer, die sich einfach nur so eine Glatze scheren. Das ist schliesslich jedermanns sache, sich so zu friesieren wie er möchte.
    Die kamen dann den Kommunistenschlägern gerade recht als Prügelknaben.

  141. #177 Wolfgang (05. Feb 2012 15:46)

    …Da es sich weder um Nazis noch um Bullen handelt, sind die üblichen aktionistischen Mittel nicht anwendbar…

    Einfach genial …

    Darauf die Antwort des Users „istegal“, der als Vertreter von „Die, die euch gefickt haben…“ auftrat:

    Wer sagt, dass wir keine Nazis sind? Wir sind 100% Nazis. Wir ficken Euch…

    Die wissen schon, warum sie die Seite „versteckt“ haben…

  142. #25 besenfresser
    Aus deinem Kommentar:
    „Wenn man beim Heute Journal im ZDF den Ton abdreht und dann mal diese Mariette Marionetta Slomka beobachtet, wie sie Ihr Gesicht in verschiedenen Ausdrücken verzieht…“
    Ich habe mir erlaubt, Slomkas Vornamen funktionsgerecht umzubenennen! :mrgreen:

  143. Auf „Dialog für Deutschland“ gibt es mehrere interessante Abstimmungsmöglichkeiten zu Islam, Halal-Essen, Waffenrecht, Völkermord an den Armeniern, etc. Also immer fleißig abstimmen!

    Trotzdem vermute ich, daß auch bei hohen Abstimmungszahlen, diese wichtigen Themen wieder unter den Teppich gekehrt werden, ähnlich wie die Petition zur Abschaffung der Versorgung von Türken in der Türkei durch deutsche Krankenkassen.

  144. Es ist nicht genug, dass böse rechtsextreme PI-ler das geistige Fundament für Massenmörder Breivik lieferten, nein, sie müssen auch noch eine Volksabstimmung befürworten. Das geht eindeutig zu weit!
    Vermutlich erhofften sich die ZDF-Apparatschicks vom Volk, dass die wichtigste Frage lauten würde:
    „Wie können wir uns als Schuldensklaven alternativ- und bedingungslos dem Gouverneursrat des ESM zur Verfügung stellen?“
    oder
    „Wo finde ich auf der ZDF-Homepage die Liste mit den vorgeschriebenen Meinungen, die ich ab sofort zu vertreten habe?“

  145. Trotzdem vermute ich, daß auch bei hohen Abstimmungszahlen, diese wichtigen Themen wieder unter den Teppich gekehrt werden, ähnlich wie die Petition zur Abschaffung der Versorgung von Türken in der Türkei durch deutsche Krankenkassen.

    Das Ding könnte man ja auch mal wieder eintüten …

  146. Darauf die Antwort des Users “istegal”, der als Vertreter von “Die, die euch gefickt haben…” auftrat:

    Mir wird immer klarer wieso uns die Mohammedaner für total Meschugge halten. An deren Stelle würde ich das auch tun …

  147. #193 Theodor Körner (05. Feb 2012 16:34)

    Tatsächlich.

    Sucht man unter dieser URL nach „Gutmensch“ und beschränkt die Suche auf die letzten sieben Tage sind alle zensierten Webseiten auf einmal vorhanden.

    Keine staatlich kontrollierte Unterdrückung staatlicherseits nicht erwünschter Suchresultate mehr! Das ist so schön wie eine Welt ohne die Gema:-)

    Bei der normalen Google-Suche zensiert Google bzw. der ums uns besorgte deutsche Staat, dass die Zensorenschwarte nur so kracht.

    Ge(n)i(a)l. Danke für diesen Tipp!!!!

  148. #138 GetGoing (05. Feb 2012 13:54)

    Mit Kirchenkritik sparen Sie beim ZDF nicht, mit Moscheenkritik schon. Warum? Ist die christliche Religion schlechter als andere Religionen?
    Kirchenkritik ist politischer Mainstream, Moscheenkritik ist Rechtspopulismus, so Ihre Kernaussage. Erstaunlich.

    Gut formuliert. Als Christ soll ich einen Sender mitfinanzieren der meine Religion kritisiert und z.T. mit Dreck bewirft.
    Gleichzeitig wird die mich und meine Gesellschaft verachtende „Friedensreligion“ hofiert.

    Aber – seit der “Langen Nacht des Klimas” mit der von Ihrem Studiomoderator unwidersprochen hingenommenen 2035-Himalaya-Aussage des Herrn Schellnhuber – weiß ich, daß von den ZDF-Redakteuren selbst Kenntnisse aus dem Physikunterricht der neunten Jahrgangsstufe schon zuviel verlangt sind.

    Beim GEZwangsfinanzierten Staatsfernsehen leider kein Einzelfall.

    Ich muß leider Ihren Sender durch die so unglaublich demokratisch wirkende Zwangsabgabe an die GEZ mitfinanzieren.

    Ich habe mich dieser Zwangsabgabe freiwillig entzogen und geschworen: Von mir gibt es keinen einzigen Cent mehr. 😀

  149. Zu Scherer8:

    Schadenfreude ist ja eigentlich unchristlich, aber in diesem Falle…

    Wer von euch hier war denn so clever, diese Ausländerbande auf die Antifa zu hetzen? Verrate bitte das Rezept. Anwendungen gäbe es genug. Z.B. in Bremen…

  150. #147 walter

    “Linke” kriegen in einem illegal besetzten Haus von “Migranten” Haue und rufen nach der Polizei!

    Hoffentlich waren alle Beamten im Einsatz und konnten sich erst später um diese Angelegenheit kümmern. Wenn man den Polizeibericht richtig interpretiert, war da alles schon vorbei.
    Übrigens wurde in einem weiteren Bericht in der vergangenen Nacht in der Schererstraße zwei 21 und 24 J. alte Männer von einer Gruppe misshandelt. Gegenüber befindet sich ein Clubhaus
    Offensichtlich erfahren jetzt auch die lupenreinen Demokraten von der Antifa die böhmersche Bereicherung. Da lehnt man sich doch zufrieden zurück! 🙂

  151. #187 Echse

    Der Kufar Begriff wurde von unsere Medien verinnerlicht und übernommen. Islamkritiker werden von Politik und Medien wie infektiöse Verbrecher behandelt, wie Leute die absichtlich HIV oder Ebola verbreiten. Die kritische Perspektive in den moralisch verdorbenen islamkritischen Gehirnen, die es tatsächlich wagen selbst zu denken, könnte ja Nichtinfizierte anstecken.

    Islamkritiker werden vom ZDF genau so behandelt wie von Pierre Vogels Muslimverein oder von den Taliban: Als Kufar, als Unreine, Verdorbene, böse Scheußlichkeiten die sich als Menschen verkleiden, um die Gläubigen von ihrem Weg abzubringen.

    Der Einzige Unterschied: Während die Islamisten an Allah glauben, glaubt ZDF an den Islam. Heretiker würden am liebsten bei beiden verbrannt und verdienen es bei beiden nicht zu leben oder sich zu äußern.

  152. #175 byrdland (05. Feb 2012 15:44)

    Die Zwangssteuer für DDR I und II kommt 2013.

    Vielleicht führen sie ja im nächsten Schritt GEZ-Kontaktbereichsbeamte ein, die unser Fernseh- und Internetsurfverhalten überwachen und Zuwiderhandlungen an die Gesinnungspolizei melden. “Er ist im Knast, er hat PI gelesen!” 😆

    Es gibt sogar ein gez-boykott.de Forum 😯

    http://gez-boykott.de/

  153. Ich hatte bei der Bürgerumfrage auch einen Kommentar vor 3 Tagen geschrieben in der ich ganz sachlich Stellung zur meiner Schulbildung genommen habe und eine Sache bezüglich meiner eignen Erfahrung mit dem Islam schilderte. Es wird ja auch immer gerne behauptet das Islamgegner per se eine schlechte Schulbildung haben und gar keine Muslime kennen.
    Das sind natürlich Generalismen die ich persönlich zu kotzen finde weil sie stimmen.

    Ich war mal mit einem Mädel (ohne Kopftuch) aus Tunesien zusammen (aus Darmstadt). Als ich nach 2 Monaten um ein Treffen mit den Eltern bat um mich denen mal vorzustellen wurde ich ganz konkret vom Vater und den beiden Brüdern bedroht.
    Und in der Familie, die nicht zum Prekariat gehört, trug und trägt keine Frau ein Kopftuch oder war in irgendeiner Form nach außen hin rückständig.
    Das macht diese Sache um so gefährlicher. Daher ist es für mich der falsche Ansatz zu sagen das die Sprache der Schlüssel zu unserer Gesellschaft ist. Es mag der Schlüssel sein um uns noch weiter zu untergraben und eine art Pseudo-Integration vorzutäuschen. Ich habe schon Chinesen kennengelernt die ein miserables deutsch sprechen und trotzdem Deutschland lieben – und zwar so wie es ist.

  154. …zu meinem obigen Kommentar:
    meinh Kommentar bei der Bürgerumfrage wurde bisherher (nach 3 Tagen) immer noch nicht veröffentlicht. Das nur zum Abschluss.

  155. #196 Theodor Körner (05. Feb 2012 16:34)

    Den Eindruck hatte ich in der letzten Zeit auch immer öfter. Gut, dass er jetzt bestätigt wurde.

  156. #207 Justinianus (05. Feb 2012 16:57)

    Ich vermute, dass es etlichen tausend Kommentaren genauso geht. Auch auf der Startseite tauchen alle paar Stunden mal neue Kommentare auf; alle vom 3.2. und älter als der Kommentar von Ella K., der seit Tagen als neuester Kommentar angezeigt wird.

  157. Niemandem ist es bisher gelungen nachzuweisen, dass der Silone-Satz über den „neuen Faschismus“, der sagt, er sei „der Antifaschismus“, tatsächlich von Ignazio Silone stammt. Das beliebteste Internet-Zitat überhaupt, immer und immer wieder als Menetekel an die Wand gemalt – seltsam nur, dass es auf keiner italienischen Seite im Zusammenhang mit Ignazio Silone zu finden ist, ob „nuovo fascismo“ oder „sono il fascismo”: null Ergebnis.

    Breivik hat den Satz in seinem „Manifest“ übrigens Churchill zugeschrieben: „The fascists of the future will call themselves anti-fascists.” Aber auch die Churchill-Society weiß nichts von einem solchen Satz, „there is absolutely no evidence anywhere of him ever saying it”.

    Wo leistet das ZDF eigentlich „erbittert antidemokratischen Widerstand“? Indem es über die PI-Aufrufe berichtet, sich an Merkels „Dialog“ zu beteiligen?

  158. #188 Nix denken

    So wie ich die Vollpfosten kenne, spalten die sich eher auf und hauen sich gegenseitig auf die Lefzen bevor sie geschlossen gegen die Bereicherer vorgehen.

    😀 😀 😀

    Oder auch:

    …Der Punker weiß nicht, warum die ausländischen Jugendlichen so aggressiv sind. Doch seine Mutter ergänzt: „Es gibt schon seit längerem Stress, denn die Ausländer rufen ständig ,Verschwindet, das ist unser Platz!“ Sie hätten auch schon mit leeren Flaschen geworfen. Die Peinerin kann das Verhalten nicht verstehen, „denn die Punks sind doch politisch links eingestellt und haben nichts gegen Ausländer“. Die Peiner Polizei ermittelt noch.
    http://www.paz-online.de/Peiner-Land/Lokalnachrichten/Stadt-Peine/Eisenkette-auf-Kopf-gehauen

    Wenn man selber bereichert wurde sind die „Scheißbullen“ schon wieder recht, gelle 😀 😀 😀

  159. #211 Faxendicke76

    Die kapieren es nie, ideologisch verblendet, die denken nur in den sozialistischen Bahnen und Dogmen, die ihnen von oben vorgegeben wurden. Wenn es da heist das es sowas nicht gibt oder das es böse ist so zu denken, verstehen die halt nicht was warum passiert.

  160. @ 206 Justinianus:
    „Integration nur durch Konversion(zum Islam)?“, diese gestellte Frage in einem Forum war politisch inkorrekt und wurde gleich gesperrt. Das nicht lösbare Problem der interkulturellen oder interreligiösen Heirat und damit verbunden die Förderung einer Parallelgesellschaft, wurde auch auf der Deutschen Islamkonferenz vor 3 Jahren von Schäuble bestätigt.

  161. Weg mit der GEZ! Weg mit der ultratendenziösen, spalterischen, gleichgeschalteten, linksliberalen Staatspropaganda!

    Oder bitte auch mal eine Nachrichtensprecherin mit ovaler oder runder oder eckiger Schädelform einstellen. Nicht immer bloß die Pferdekopfförmigen (ist an sich schön, aber ALLE so?!)

    Ich hab nie einem mein Taschengeld gegeben, damit er den Klassenspeichellecker dafür bezahlt, mich bim Lehrer anzukreiden; ich habe später Abonnements gekündigt, wenn ich belogen wurde – und heute muss ich ca. 200 Euro im Jahr für Lügen zahlen, die meinen Mitmenschen und mir übelst schaden…

    „Denn sie säen Wind und werden Sturm ernten. Ihre Saat soll nicht aufgehen; was dennoch aufwächst, bringt kein Mehl; und wenn es etwas bringen würde, sollen Fremde es verschlingen.“

  162. Riesen Lob an G. Mayer!!!

    Mit den Worten von Dieter Bohlen:
    Megamäßig! Hammermäßig1 Einfach absolute Weltklasse! Hammer-Beitrag!

    Ich sende dem ZDF das so zu, wie es da steht! Dann brauchen die nicht gross zu suchen.

  163. Das ist doch schon wieder ein Skandal!

    Wenn jetzt eine offene Diskussion über den Islam geführt wird, was wäre hierbei das Risiko? Das dabei herauskommt, dass z.B. wir PIler irren und der Islam friedlich ist? Oder kommt heraus, dass in jedem Land in der die Moslems die Mehrheit stellen keine Demokratie möglich ist. Oder wird einfach offener und sachlich über eine Relgion diskutiert, die sich jedwede Kritik verbietet? (was übrigens die Kirche im Mittelalter auch aufs schärfste bekämpft hat)

    Na?? Also was darf nicht sein? Es darf nicht sein was nicht sein darf!
    Es fehlt noch ein Kommentar von Merkel in alter Tradtion:

    „Niemand hat die Absicht aus Deutschland einen islamischen Gottesstaat zu machen“

  164. @ #166 moppel (05. Feb 2012 15:08)
    Man beachte dazu das Organigramm auf der Startseite von „Dialog für Deutschland“ (ganz runter scrollen, aber bitte nicht erschrecken angesichts der aufscheinenden ‚Experten’-Bilder:
    Seit Mai 2011 häkeln dort – bislang im Verborgenen – „rund 120 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis [???] mit [an] den drei Zukunftsfragen“. Es sind dies an offensichtlich verantwortlicher Stelle eine Prof. Dr. Sabine Walper (LMU München), ein Prof. Dr. Klaus Henning aus dem Saarland und ein Prof. Dr. Stephan Breidenbach von der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder. So weit, so gut. Immerhin niemand von der Uni Bremen!…
    Aktuell befinden wir uns in der dezent grün hinterlegten Phase des ‚Bürgerdialügs’ – pardon! – ‚Bürgerdialogs’.
    Wenn Ihr alle schön Eure Vorschläge abgegeben habt, gibt’s am 15. April einen blutroten Schnitt. Danach wird „ausgewertet“, wobei die Profs. sich klammheimlich unter Euch mischen.
    Im Juni (Ungeheuer! Dieses Tempo!!) wird („täterätääh!“ ein Buch veröffentlicht, an dem Ihr alle wohl kaum als (Co-)Autoren aufscheinen werdet.
    Im September schließlich (wann ist die nächste Bundestagswahl?) gibt es eine ‚Abschlußveranstaltung‘, deren Logo – als Gebotsschild – drei Figuren zeigt. (Die drei ‚Experten‘? Merkel, Westerwelle und Barroso? Merkel, Merkel und Merkel? Die drei Musketiere? Tick, Trick und Track? Das ‚Trio infernal‘? ¡Quién sabe!)
    Was für eine skrupellose Show zu Eurer von Euch selbst finanzierten Verar…ung!
    PS: Die Idee als solche finde ich ausgesprochen bürgerfreundlich, weshalb ich sie (die Idee!) ausdrücklich begrüße! Die gegenwärtige reale Umsetzung entspricht jedoch voll und ganz meiner DDR II-Phobie nebst den ihr immanenten Blockwarten und Zensoren.

    Don Andres

  165. Nach ZDF-Logik haben dann auch 1.500.000 Rechtspopulisten Sarazins Buch gekauft, oder?

    Das ist die typissche Logik der Gesinnungsdiktatoren

    „Ihr dürft alle abstimmen, aber nur wenn Ihr meiner Meinung seid“

    Ansonsten gehört Ihr vom VS beobachtet, weil ihr die friedliche Ausbreitung meiner Totalitarität behindert.

    Nur noch Irre in diesem Land, oder ferngesteuerte Machtapparatschiks.

  166. Soeben abgeschickt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie wollen sich die Macht anmaßen, darüber zu befinden, wer in einem Blog kommentieren darf und wer nicht?
    Wie kommen Sie denn auf so was?
    Sie wollen darüber befinden, wer Dritte einlädt zu kommentieren?
    Was glauben Sie eigentlich, wer Sie sind?
    Sie halten sich für die vierte Gewalt im Staate?
    Das ist ein Irrtum, auch wenn sie Gewalt gegen Andersdenkende anwenden.

    Wo haben Sie Ihr journalistisches Handwerk gelernt? Wo Demokratie und wo Freiheit der Meinung?
    Es gab Jahre in Deutschland, da hatte Ihre Gesinnung schon einmal Hochkonjunktur.
    Offensichtlich wollen Sie uns dorthin wieder befördern.
    Ihre Kinder und Enkel werden es Ihnen danken und Sie können ihnen dann sagen „Wir haben von nichts gewusst!“

    Die Ideologen in Ihren Redaktionsstuben – allen voran Ihr Herr Krüger mit seinen antisemitischen Motiven – sind die Vertreter der Doppelmoral, die unsere Gesellschaft ruiniert.

    Der Faschismus ist wieder da. Er sagt nicht „Ich bin der Faschismus“, er sagt “Auf dem linken bin ich blind!”

    Grüß Gott!

  167. @#203 HKS (05. Feb 2012 16:45)

    Offensichtlich erfahren jetzt auch die lupenreinen Demokraten von der Antifa die böhmersche Bereicherung. Da lehnt man sich doch zufrieden zurück! 🙂

    Ich kriege kaum noch Luft vor Lachen 🙂

    Die Beiträge sind so urkomisch, das sollte eine eigene Show werden, zumindest ein eigener Thread in PI!
    Beispiel 1:
    „xyz 04.02.2012 – 20:35
    es gab auch schon in der vergangenheit stress mit dieser grupperung, was aber nicht publik gemacht wurde. bzgl. ‚migrantisches‘ streetart-projekt‘: diese gang sind nix weiter als prollmacker und arschgeigen, die einen auf harte gangstas machen wollen. auch andere linke projekte hatten schon ärger mit ihnen.
    die herkunft/migrationsgeschichte ist dabei völlig unerheblich, oder sollten wir bozkurts in ruhe lassen, weil es türkische nazis (=migrationshintergrund) sind?“

    Beispiel 2:
    „fight! 04.02.2012 – 22:17
    Nachdem die Kriegserklärung der „Streetfighter“ an die Hells Angels damit endete, dass die Angels den Pissbacken im November mal ordentlich die Visagen zurechtgerückt hatten, und auch das Ausrauben und Zusammentreten von 97-jährigen Frauen (wie am 23. Dezember am Nettelbeckplatz) offenbar nicht mehr den nötigen Kick fürs Streetfighterdasein liefert, suchen sich die Supergangstas jetzt halt Opfer, von denen sie annehmen, dass sich sich nicht wirklich wehren wollen/können.

    Und wenn man die lauwarmen Stellungnahmen der Scherer8 hier so liest, dann scheinen sie die richtigen Kandidaten dafür ja nun endlich gefunden zu haben.

    Ich glaube, die Scherer8 liegt mit ihrer Beschwichtigungstour auf katastrophale Art völlig daneben. Ihr schreibt von Bullen und Nazis und gewissen Aktionsformen; aber ihr überseht dabei die Tatsache, dass man nicht zwingend „weiss“ und „deutsch“ sein muss, um Arschloch zu sein! Wenn ihr euch das, was euch gerade passiert, einfach so gefallen lasst, dann werdet ihr diese Möchtegern-Mafiosi dauerhaft am Arsch haben!“

    Wuahahahahahaha

  168. Mittlerweile sind es über 11000 Stimmen. Vor ca.90 Min. habe ich einen Kommentar zu dem Thema GEZ Gebühren abschaffen abgegeben. Ist bisher noch nicht veröffentlicht und wird es wohl auch nicht. Ich habe da lediglich gepostet, das sich die sogenannten öffentlich rechtlichen über Smartcard selbst finanzieren sollen, das ich in deren Programmen nur noch billig produzierte Serien und Filme sehe, sowie Kochshows u.ä. Desweiteren habe ich dort geschrieben, das es mir mißfällt ( ich habe das Morgenmagazin direkt genannt ) das mir von ausländischen Moderatoren gesagt wird wie ich mich als deutscher Bürger in meinem Heimatland zu verhalten habe.

  169. „Die Geister die ich rief“ Faust

    ZDF, wie alle oeffentlichen Sender links versifft, kann natuerlich Meinungsaeusserungen die gegen ihre Idiologie gehen nicht akzeptieren, deshalb wird gehetzt.

    Ob und wie Merkel die Ergebnisse akzeptiert ist eine andere Frage, sie ist eine Person die bisher alle weggeekelt hat in ihrer Umgebung, die konservativ waren und anderer Meinung wie sie.
    Schaeuble ist eine Kreatur, der PC voll akzeptiert und die Interessen seines Landes seit langem nicht vertritt.

  170. Nun wenn Das ZDF meint das hier auf PI wichtige Beiträge genannt werden, dann will Ich der Meinung vom ZDF mal nachkommen.

    Da Währe zB
    Bürgerentscheide zu Europa-Fragen

    oder

    Rückkehr zur Wissenschaftlichkeit in der Klimadebatte

    Klimalüge

    Kein Aktionismus wegen unsicheren Zukunftsprognosen (wie Klimawandel)

    Verbot schariakonformer Halalschlachtung sowie der Handel mit Halalprodukten

    Offene Diskussion über den Islam

    bezahlbare Energiepreise

    Einfach im Suchfeld einfügen, verlinken funktioniert nicht.

  171. Ich habe den Vorschlag natürlich auch unterstützt. Ich bitte allerdings zu bedenken, daß es durchaus andere wichtige Vorschläge gibt, die auch Unterstützung verdient haben. Einige davon dümpeln bei rund einhundert Stimmen herum. Wer ein Wenig Zeit entbehren kann, sollte sich die Mühe machen, etwas weiter zu lesen und überlegen, dort vielleicht auch zuzustimmen. Danke.

  172. ::: OK funktioniert doch, zweiter versuch:::
    Nun wenn Das ZDF meint das hier auf PI wichtige Beiträge genannt werden, dann will Ich der Meinung vom ZDF mal nachkommen.

    Da Währe zB
    Bürgerentscheide zu Europa-Fragen
    http://tinyurl.com/8xyvcea
    oder

    Rückkehr zur Wissenschaftlichkeit in der Klimadebatte
    http://tinyurl.com/7jz6un5

    Klimalüge
    http://tinyurl.com/6naprls

    Kein Aktionismus wegen unsicheren Zukunftsprognosen (wie Klimawandel)
    http://tinyurl.com/86p69wm

    Verbot schariakonformer Halalschlachtung sowie der Handel mit Halalprodukten
    http://tinyurl.com/6vyo6x8

    Offene Diskussion über den Islam
    http://tinyurl.com/73oh6c7

    bezahlbare Energiepreise
    http://tinyurl.com/73oh6c7

    Danke #231 Wolfgang

  173. Frage 2: Wovon wollen wir leben?

    Antwort: Von Essen und Trinken. 🙂

    Wer das Ganze dann erarbeitet, ist natürlich eine andere, keinesfalls triviale Frage…

  174. Da kommt mir gerade der Gedanke u. eine Frage:

    Kann es nicht etwa so sein, dass die MSM im allgemeinen nicht einer gewissen Zensur unterliegen – sie sie sich
    auch nicht selbst auferlegt haben.
    Die Medien sind sich seit Ende des 2.Wk (vielleicht sogar schon seit der franz. Revolution) zunehmend ihrer
    Macht bewußt geworden. Das nutzen sie schamlos aus reinem Machtbewußtsein aus, dass sich wiederum mit dem/der Profitgedanken/-gier kreuzt.
    Dadurch werden sie für die Machthaber aus Politik u.Wirtschaft interessant, die wiederum das/die Profitbewußtsein/-gier
    anregen, dass widerum die Medien dazu zwingt, so zu handeln wie sie es tun.

    Der eine wird für den anderen durch und mit seinem Handeln interessant.
    Da bringt es letztenendes auch nix, sich dagegen aufzuregen. Der einzige Weg aus den Fängen der MSM sind unbequeme Medien die unbequeme Wahrheiten nicht tabuisieren und Medienkonsumenten die öffentlichen
    Druck ausüben damit die MSM sehen, dass nicht alle Bürger gleichgeschaltet werden wollen u. sind!
    So seh‘ ich das.

  175. #215 Nunu

    Integration nur durch Konversion(zum Islam)?

    in meinem Fall hätte auch eine Konversion nichts gebracht. Aber es liegt mir ehrlich gesagt auch fern darüber in irgendeiner Form nachzudenken.
    Schade, denn die Familie in meinem Besipiel gab sich nach außen hin wirklich offen. Alles nur Fassade und eine Lüge.
    In dem Fall ist es besonders schlimm da man diese Gefahr von außen nie beurteilen bzw. wahrnehmen kann – sondern erst nachdem man persönlich mit diesen Menschen in Berührung kommt.
    Wenn es um die Wurst geht (in dem Fall um die eigenen Töchter) würde ich behaupten das die Mehrheit der Muslime (Ausnahmen mag es sicherlich geben) in Deutschland alle gleich gepolt sind.

  176. Auf der Webseite vom ZDF steht nicht nur was von „Rechtspopulisten“, sondern auch:

    Die islamkritischen Kommentare aus dem rechtsextremen Umfeld…

    Hallo??? Wenn ich die Vergewaltigung von Kindern als abscheuliches Verbrechen einstufe, bin ich okay. Aber wenn ich die Vergewaltigung von Kindern UNTER DEM DECKMANTEL EINER RELIGION anprangere, dann bin ich „rechtsextrem“… alles klar…

    ZDF, du hast nicht mehr alle Tassen im Schrank!!!

  177. Das ZDF steht ohnehin bereits seit einigen Jahren unter der Knute der DITIB und arbeitet mit türkischen Sendern zusammen. Diesbezüglich ist auch die Reaktion zu bewerten. Und wenn Islamkritiker laut ZDF „Rechtsextremisten“ sein sollen, dann arbeiten beim ZDF nur Dhimmies, Graue Wölfe und Islamisten.

  178. Es ist übrigens nicht besonders ratsam von PI aus auf die Abstimmungsseite zuzugreifen, und dort Stimmen abzugeben (Referer). Besser ist es, einen neuen Tab zu öffnen, und den Link hineinzukopieren.

  179. Ich bin zwar ziemlich weit hinten dran, möchte aber doch zum Ausdruck bringen, dass dieser Beitrag von G. Mayer excellent ist. Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen.

    Großen Dank an G. Mayer

    Alphawolf

  180. Es handelt sich um eine (Dauer-)Wahlveranstaltung der CDU auf Kosten der Steuerzahler unter dem Deckmantel der Regierungsarbeit.

    Gut, dass es jetzt aus dem Ruder läuft.
    Wenn ZDF schimpft, dann hat man alles richtig gemacht.

    Ich glaube, es wird entweder alles wegmoderiert, was nicht passt, oder ganz geschlossen.

  181. Meiner Meinung nach bleiben doch „Rechtspopulisten“die, welche sich gegen Christen ,Israel und zB auch die Usa wenden um stattdessen den aufkommenden Konflikt zum Islam zu verharmlosen bzw diesen Konflikt verlogen umschreiben mit Worten wie : Südländer oder Migranten .Das ist nun auch schliesslich dann jedem in diesem Land aufgefallen und aus der Nummer liebe Gez Medien kommt ihr auch nicht mehr so einfach raus -den solche unobjektiven selbstzensierenden Medien braucht niemand -nicht in Deutschland und auch nicht in Europa -deswegen sollte im Rahmen einer direkten Demokratie schnellstens ein Ende mit diesen Selbstbedienungsverein gemacht werden der immer noch auf dem Stand der siebzieger achtziger Jahre berichten will….wer zu spät kommt den bestraft das Leben -denkt mal darüber nach …

  182. Auszug aus dem Rundfunkstaatsvertrag:

    §11 Auftrag

    (1) Auftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist, durch die Herstellung und Verbreitung ihrer Angebote als Medium und Faktor des Prozesses freier individueller und öffentlicher Meinungsbildung zu wirken und dadurch die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben in ihren Angeboten einen umfassenden Überblick über das internationale, europäische, nationale und regionale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben. Sie sollen hierdurch die internationale Verständigung, die europäische Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bund und Ländern fördern. Ihre Angebote haben der Bildung, Information, Beratung und Unterhaltung zu dienen. Sie haben Beiträge insbesondere zur Kultur anzubieten. Auch Unterhaltung soll einem öffentlich-rechtlichen Angebotsprofil entsprechen.

    (2) Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.

    Quelle: http://www.die-medienanstalten.de/fileadmin/Download/Rechtsgrundlagen/Gesetze_aktuell/13._RStV_01.04.2010_01.pdf

  183. Ja, und dann könnt Ihr noch mal den Pressecodex des Deutschen Presserates zitieren, gegen den die gleichgeschalteten Blätter tagtäglich nach allen Regeln der Kunst verstoßen …
    aber halt, nein …
    der gilt ja für die Sender nicht.
    Im Ergebnis ist das nun aber auch das selbe.

  184. #243 Kaventsmann (05. Feb 2012 21:38)

    Das ZDF steht ohnehin bereits seit einigen Jahren unter der Knute der DITIB und arbeitet mit türkischen Sendern zusammen

    das ist Quatsch.
    Weder ARD noch ZDF steht bei irgendwem unter der Knute. Ich halte diese beiden Sender auch nach wie vor (besonders ZDF Neo etc) für die mit Abstand seriösesten dieser Republik.
    Ich glaube das Scheixx-Sender wie RTL bei weitem mehr manipulieren als es die öffentlich rechtlichen jemals könnten. Also immer ruhig Blut.

    Das Problem ist das es immer wieder links orientierte Vollpfosten zu leitenden Redakteuren schaffen. Das ist eben ein riesen Problem. Betrifft aber nicht nur das ZDF sondern ist eher ein Phänomen aller Medien in Deutschland.

  185. #249 ps (05. Feb 2012 22:00)

    Auszug aus dem Rundfunkstaatsvertrag:

    man kann über die öffentlich rechtlichen Streiten wie man möchte – und ich möchte mich hier auch nicht zu deren Anwälten avancieren.
    Tatsache ist aber das die GEZ-Sender tatsächlich noch 80% Informationen senden (über den Inhalt kann man ja streiten).

    Wenn Sie aber Sendern die Verletzung des Rundfunkstaatsvertrages vorwerfen dann schauen Sie sich bitte mal die Privaten an. Gerade der Informationsgehalt von RTL wurde auf knapp 8% angesetzt.

    Hier darf sich jeder mal die Folgen von
    http://fernsehkritik.tv/
    ansehen. Wenn man oben auf TV-Magazin klickt kommt eine Liste aller Folgen.

  186. @ #251 Justinianus

    Natürlich ist „unter der Knute“ rhetorisch übertrieben, ich dachte, das wäre eindeutig zu erkennen, de facto arbeitet das ZDF aber, genauso wie der WDR und SWR, mit DITIB zusammen. Das ZDF zudem mit dem türkischen Sender Dogan-Media. Außerdem arbeiten mittlerweile viele Türken für das ZDF, die auch für DITIB aktiv sind. „Knute“ bedeutete in diesem Zusammenhang, dass Moslems über alle Themen wachen, die einen Bezug zum Islam oder islamische Länder haben. Das zeigt sich insbesondere in den tendenziösen ZDF-Dokus wie „Morgenland“, „Der Heilige Krieg“ und zahlreiche weitere, in denen ausschließlich die türkische Position/Geschichtsschreibung unkritisch dargestellt wird.

    Das ZDF veranstaltet mit DITIB auch jedes Jahr eine Konferenz für einen angeblich „christlich-islamischen Dialog zur Integration“, der aber darin besteht, dass sich Vertreter des Senders und diverse Politiker (z.B. Laschet) den „Migrantenverbänden“ anbiedern, deren Vertretern wiederum ihre Forderungen äußern, bze. stellen.

  187. Toller aussagekräftiger Artikel über eine Meinung und eine vorurteilhafte Vermutung ohne Beweise!

    Woher nimmt der Schmierfink „Alfred Krüger“ eigentlich die eindeutigen Informationen seiner offen in Szene gesetzten „Manipulation“?

    Es will diesen Gutmenschen einfach nicht in den kleinen Rest Ihrer hirnlosen Birnen gehen, dass sie mit ihrer eigene Manipulation und Gehirnwäsche am deutschen Volke total -und zum Glück- versagt haben.

    Da fragt man sich wie bei so vielen Sachen:

    Wer hetzt hier eigentlich wirklich in der bunten Republik???

  188. @240 Justitianus
    die Taqyyia, die durch den Koran gedeckte Lüge, ist die schwer durchschaubare Taktik vieler sich „offen“ gebenden Muslime.

  189. hier auch noch dafür stimmen:

    Verbot schariakonformer Halalschlachtung sowie der Handel mit Halalprodukten

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2400

    Hier noch viele weitere sehr gute Vorschläge, einfach mal hier die Übersicht durchklicken:

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/vorschlag_einstieg_node.html?cms_gts=476850_Dokumente%253Dvotes

  190. #252 Justinianus : Auf die 80% kommen Sie aber nur, wenn Sie die ganzen Spartenkanäle, wie Phoenix, ZDF Kultur etc. addieren. Hier wird aber auch gern und viel Archivmaterial versendet. Mit vollen Hosen aus über 40 Jahren ÖRA-Geschichte läßt sich gut stinken (senden). Die Hauptkanäle ARD, ZDF und die Dritten sind längst angefüllt mit Soap+Boulevard. Bei den Privaten dürfen Sie aber bitte nicht ausgerechnet RTL heranziehen, die nie den Anspruch erhoben haben, ein Informationsmedium zu haben. Es gibt schließlich noch ntv und N24 und die Sportkanäle sind ja irgendwie auch Informationsmedien. Daß die verlegerdominierten privaten Nachrichtenkanäle auch weitgehend Mainstream sind, ist eine andere (traurige) Geschichte.

  191. @ #239 Guitarman

    Die „freiwillige Selbstzensur“ und „kultursensible Bericherstattung“ ist für die öffentlich-rechtlichen Medien seit 2005 im Rahmen der Umsetzung des Barcelona-Prozesses (aka EuroMed aka Mittelmeerunion) sogar von der EU vorgeschrieben, die anderen großen Medien wurden angehalten, sich auch danach zu richten.

    Siehe folgende EU-Dokumente:

    http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=SPEECH/06/321&format=PDF&aged=1&language=EN&guiLanguage=de

    http://fra.europa.eu/fraWebsite/attachments/euromed_conference_report_220506_en.pdf

  192. Die Seite von unserer Mutti ist ja ganz gut, allerdings hab ich wie einige andere sicher schon bemerkt, dass man mehr als eine Stimme abgeben kann, wenn man auf der Seite nicht angemeldet ist. Und das auch von ein und derselben IP-Adresse. Außerdem werden die Beiträge „zensiert“..Netter Versuch Angi!!

Comments are closed.