Viele PI-Leser werden es schon mitbekommen haben: Seit gestern ist der „Dialog über Deutschland“ online. Wir Bürger dürfen in diesem Internetportal ein wenig sagen, wie wir zukünftig zusammenleben oder lernen wollen und von was wir leben werden. Schon nach nur eineinhalb Tagen stellt der mit Abstand meist bewertete Vorschlag in der Sektion „Wie wollen wir zusammenleben“ die Forderung auf: „Offene Diskussion über den Islam“!

(Von G. Mayer, PI-Gruppe Rhein-Neckar)

Aber das eiserne Niederbügeln der Islamkritik hat prompt im „Dialog über Deutschland“ gewütet. Ein Kommentator schreibt:

Schön dass der Vorschlagsersteller nicht aufgibt und den Vorschlag noch einmal hier eingestellt hat. Vor drei Stunden wurde er ja kommentarlos (trotz 63 Unterstützungen) von den Betreibern gelöscht. Eine Diskussion ist wichtig und kann durchaus die Integrationsdebatte in Deutschland voran bringen. Das Thema beschäftigt die Bürger nicht erst seit ‚Deutschland schafft sich ab‘. Ich hoffe das der Vorschlag dieses mal bestehen bleibt.

An dritter Stelle der meistbewerteten Vorschläge liegt aktuell übrigens: „Die eigene deutsche Identität stärken! Nur wer sich selber schätzt, kann andere angemessen würdigen!“

Ganz klar ist: Top-Thema für uns Deutsche ist die Ablehnung des Islam. Jeder sollte dies hier zum Ausdruck bringen. Man darf gespannt sein, ob die Regierenden das Votum des Volks tatsächlich wahrhaben wollen oder nicht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

151 KOMMENTARE

  1. Hoffen wir mal, dass dem linken Druck, diese OFFENE Diskussion zum Islam zu zensieren bzw. zu schließen, nicht nachgegeben wird!

  2. Merkelscher Zukunftsdialog:
    Wie wollen wir zusammen leben?

    Dem informierten Islamkritiker wird schnell klar, dass der folgende Vorschlag in erster Linie auf die “Religion des Friedens und der Unterwerfung” abzielt.
    Allerdings ist der Islam nicht einmal namentlich erwähnt. Im ausführlichen Kontext jedoch leicht zu verifizieren.
    Der Denkansatz beruht auf ähnlichen Überlegungen, wie diese von Stürzenberger vertreten werden.
    Ausdrücklich wird ein Verbot der Verbreitung von faschistoiden Hetzlehren gefordert, wie diese auch, basierend auf dem Koran, den Hadithen und der Scharialehre, im Islam praktiziert wird.
    Bemerkenswert ist dabei, dass die Vorzensur diesen Vorschlag überhaupt durchgewinkt und veröffentlicht hat.

    Zukunftsdialog
    Vor­schlä­ge

    Einzige Lösung: Das Grundgesetz muss ausnahmslos und ohne jede Einschränkung für Alle gelten

    am 01.02.2012 um 13:02 Uhr von Rolf Wiemert erstellt

    Grundgesetzwidrige Inhalte von Manifesten und Schriften sowie das darauf basierende Lehren weltanschaulicher, religiöser und glaubensideologischer Klassifizierung, mit der Einstufung von Menschen in höherwertige, minderwertige und nicht lebenswerte Kategorien, die also explizit faschistoide Volksverhetzung schüren, müssen, per Bundesgesetz, generell und ausnahmslos verboten werden.
    Ebenso pseudogesetzliche Lebens- und Verhaltensregeln soweit diese permanent gegen das Grundgesetz verstoßen resp. Verstöße eigenregelimmanent fördern oder vorschreiben.
    Menschengruppen, die sich – gleich mit welcher Begründung oder aufgrund einer manifesten Doktrin – über das Grundgesetz stellen und sich über ihre Mitmenschen erheben dürfen, werden niemals mit Anderen wirklich ZUSAMMEN leben wollen, sondern stets einen solchen Alleinstellungsstatus zu ihrem Vorteil und zur dauerhaften Apartheid nutzen.
    Eine zukünftige Annäherung dieser Menschengruppen an die übrige Bevölkerung fände nicht statt. Das Gegenteil wäre der Fall.
    Das demografisch wohl dringend erforderliche, gruppenübergreifende Vermischen und “Querbeet”-Zusammenleben künftiger Generationen würde nie geschehen.
    Einzige Lösung:
    Das Grundgesetz muss ausnahmslos und ohne jede Einschränkung für Alle gelten.
    Dafür zu sorgen, ist eine der drängendsten politischen Aufgaben unserer Zeit.
    Erkennt die Politik dies nicht mehr rechtzeitig, und handelt sie nicht schnellstmöglich entsprechend, so wird sich das abendländische Deutschland in spätestens einer Generation abgeschafft haben. Das dann noch mögliche Zusammenleben wird danach nicht mehr auf unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung basieren.

    Hier ist der obige Vorschlag zu finden:

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=148

    Da es sich um einen echt PI-wertigen Vorschlag handelt, sollte kein PI-Unterstützer zögern, die Seite aufzurufen und für diesen Vorschlag stimmen, um ihn so unter die meist bewerteten zu platzieren.

    Dabei stell ich mir schon jetzt voller Häme, die entgeistert und dämlich glotzenden Gesichter und Schwurbelkommentare bei den gleichgerichteten PC-Medien vor, die einen solchen PI-Vorschlag verarbeiten müssten.

    Also, anklicken und Stimme geben. Sofort!!!!
    🙂

  3. Ich befürchte, dass dieses Thema im Sande verlaufen wird. Trotzdem, nicht den Kopf in selbigen stecken und weiter den „Dialog über Deutschland“ nutzen um Volkes Meinung und Wille zum Ausdruck zu bringen.

  4. Die am besten Bewerteten bei der Rubrik „Wovon wollen wir Leben“ sind alles Vorschläge zu einem bedingungslosen Grundeinkommen.

  5. Weiter hinten gibt’s den Vorschlag zur offenen Islamdebatte noch einmal (auf Platz 11 oder ähnlich) und viele andere Themen, die einem politisch inkorrekten Menschen unter den Nägeln brennen. Schaun wir mal, was draus wird!

  6. Ich zitiere mal einen berühmten Rollstuhlfahrer aus dem Gedächtnis: „Der Islam ist alles andere als eine Bedrohung. Er ist erwünscht und gewollt.“

    Dazu passt gut der Artikel über den SPD-Justizminister Jochen Hartloff, der sich für das Scharia-Recht in Deutschland einsetzt.
    http://www.pi-news.net/2012/02/spd-justizminister-setzt-sich-fur-schariarecht-ein/

    Wer bestimmt denn darüber, welche Kultur, Religion und welches Recht uns übergestülpt werden sollen?
    Es sind die von diesem Volk gewählten Volksvertreter.

  7. Wird sicherlich wieder wegen angeblicher Manipulation nicht berücksichtigt (das kennen wir ja mittlerweile…) . Unter den Kommentaren sind auch schon die üblichen Trottel die auf die „Hetz- und Rassistenseite PI“ verweisen in der Hoffnung die Redaktion der Seite löscht den Vorschlag oder nimmt ihn aufgrund dessen nicht in die engere Auswahl.

  8. Schon wieder so eine brutale Volksverarsche. Steuerzahler – bezahlte Fuzzis haben herausgefunden, daß was im Volk brodelt. Also wird so ein Popanz aufgebaut wo die Leute meinen ihre Meinung zähle. Die Zensur wird echte Fragen wie den nach dem Ausverkauf Deutschlands im Zuge der Euro Problematik oder der Islamisierung „glattbügeln“.

  9. Tagesthemen:

    „Der große Teil der Deutschen steht hinter Angela Merkel.“

    Diesem Volk ist nicht mehr zu helfen.

    und:

    Ulrich Deppendorf fordert Wulff auf, zurück zu treten.

  10. Das Top-Thema für die Linken ist jedenfalls ein anderes: wie komme ich einfach an meine Drogen?

    Drei Vorschläge zum Thema Legalisierung befindet sich unter den Top 5.

  11. Mittlerweile steht die Legalisierung bestimmter Drogen an dritter Stelle… Zum Glück hat Deutschland keine (Wohlstands-)Probleme!

  12. Wenn ich dem angegebenen Link zum Vorschlag, kommt der Text:

    Dieser Vorschlag ist nicht oder nicht mehr vorhanden.

    Die ganze Aktion ist ziemlich witzlos, wenn nur die Vorschläge, die der Kanzlerin gefallen, stehengelassen werden. Warum macht die Kanzlerin sich dann nicht einfach selbst ein paar Vorschläge?

  13. Sollte die Überschrift nicht lauten: „Die Kanzlerin fragt, das Volk wird einmal mehr verarscht“?

  14. Schaut einer gerade Illner (ZDF)? Richard Sulig aus der Slowakei ist eine große Nummer. Er wäscht den ganzen Eurokraten (Martin Schulz u. Co.) den Kopf, genial.

  15. OT OT

    Eben bei Maybritt Illner Herr Sulik (Slowakei) sehr schön gegen die EURO Rettung gesprochen. Einziger „Schandfleck“ der EU Schulz ist auch dabei und geifert gegen Herrn Sulik. (Genau wie er es immer auch gegen Nigel Farage macht.
    Frage von Sulik: wer hat sie in Brüssel gewählt 😆 Schulz darauf: 764 EU Abgeordnete :mrgreen:

  16. Das Ergebnis der „Volksbefragung“ wird ebenso beachtet, wie jeder andere leise und gesittete Bürgerprotest in der Bunten Republik:
    Gar nicht.

    Wie war das gleich nochmal mit der Petition gegen die kostenlose Mitversicherung im Ausland lebender Nichtdeutscher, deren Verwandte hier leben?
    Wegen „mangelndem öffentlichen Interesse“ in der Rundablage verschwunden.

    Und falls Merkel bzw. ihre Schleppenträger schlau genug sind, wird die Umfrage aufgegriffen und mit dem passenden Ergebnis veröffentlicht, in etwa so, wie die Zustimmungsergebnisse zur Kanzleusenpolitik zustande kamen.

    Niemand kennt Einen, der Einen kennt, der dem Ergebnis entsprechend abgestimmt hat.

    ———————–

    #11 Stefan Cel Mare (02. Feb 2012 22:31)

    Keine Drogen sind auch keine Lösung.

    Immerhin scheinen sie doch instinktiv zu merken, dass im Land was schiefläuft, sonst würden die sich nicht die Birne betäuben.

  17. Als Ergänzung hier der link zur „Hitparade“ der meistunterstützen Vorschläge.

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/vorschlag_einstieg_node.html?cms_gts=476850_Dokumente%253Dvotes#Inhalt

    Übrigens sind Mehrfachabstimmungen möglich (mehrfach pro Thema, und Unterstützung mehrerer Themen), und unter den vorrangigen Themen sind noch einige andere, die aus unserer Sicht für viele wahrscheinlich begrüßenswert sind.

    Wenn alle jeden Tag mal draufschauen und ihre Ansicht per Mausklicks vertreten, wird sich das bemerkbar machen. Aber es sollten nun – da ohne jedes Risiko – auch wirklich alle mal mitmachen, statt zu resignieren oder wirkungslos zu toben. Jetzt – oder nie!

  18. #19 johann (02. Feb 2012 22:57)

    Schaut einer gerade Illner (ZDF)?

    *Bätz*

    Stoiber ungeschönt zu der Politik der EUdSSR:

    „Die nationale Souveränität der Griechen besteht eh nur noch auf dem Papier“

    😀

  19. Man sollte betonen, dass die Tendenz schon deutlich absehbar war, noch bevor das böse PI von der Umfrage berichtet hat.

  20. Jetzt kommt doch bei Illner der EU-Schulz tatsächlich mit der „Abwrackprämie“ (!!!) als Begründung (!!!) für Eurobonds…….

  21. Wie gibt man dort überhaupt eine Antwort ein ?

    Es heißt, irgendwas mit catche ungültig…
    Ich dachte , es wäre so etwas wie ein Fragebogen. Wer weiß mehr ?

  22. Du meine Güte….. der Schulz ist ja so penetrant :mrgreen:

    @ nicht die mama. Ja ich schaue das, muss aber wegzappen sobald Schulz das Maul aufreisst.

  23. Sulik begiesst Gauleiter Schulz mit herrlichem Zynismus.

    Ich glaube fast, der Sulik mag den Schulz nicht. 😀 😀

  24. Martin Schulz ist einfach nicht zu toppen. Jetzt kommt „Deutschland 1945“, kennt man ja von Verheugen.

  25. Hallo,
    nun ich glaube die Umfragewerte der so genannten etablierten Parteien sind dramatisch am Sinken.
    Daher diese „Volksnähe“. Der Dicke (Gabriel) war auch dieser Tage in Leipzig auf „Tour“.
    Die Hamburger Pastorentochter (Ehre wem Ehre gebührt!) müßte das Islamproblem kennen. Vor einigen Jahren wurde in Afghanistan ein Deutscher Christ mit afghanischer Herkunft wegen „Abfall vom Glauben“ zum Tode verurteilt. Auf Grund ihres Einspruches wurde der Christ für Unzurechnungsfähig erklärt und begnadigt.
    Momentan wurde der Vorzeigeprediger Irdiz (hab ich den jetzt richtig geschriebn?) als Fälscher enttarnt. Im Unterschied zu Karl-Theodor schweigen die Blätter.
    Also auch nur eine Nebelkerze wie „Linkstrend stoppen“.
    Das Positive an der Sache ist, daß der „Deutsche Michel“ scheinbar die Sch., nein die Nase, voll hat.
    Und bevor wahrhaft konservative Parteien in den Bundestag einziehen sollten, werden momentan alle Register gezogen. Also bleibt bei Pro oder DF, es werden bald die Karten neu gemischt.
    Herzliche Grüße von
    hallo

  26. Schulz nimmt „das deutsche Volk“ in den Mund. Das machen diese Typen nur, wenn grenzenlos Geld von Deutschland gefordert wird.

  27. Hehehe…Schulz kommt mit der jammervollen Selbstgeisselung.

    „Wir haben den Marschallplan geschenkt bekommen und sind daher in der Pflicht“

    Warum sagt der Schulz denn nicht, wie hoch die Marschallplanzahlunfen pro Kopf ausmachten und wieviel davon wir bisher schon zurückbezahlt haben bzw. wie vervielfacht Deutschland diese Schenkung zurückbezahlt hat?

  28. huii, jetzt Buschkowsky bei Lanz, der ist da wohl Dauergast. Aber bringt offensichtlich Quote, der Islam gehört zu Deutschland eben…….

  29. An alle Schulz-Anhänger :mrgreen:

    Man kann jetzt mit Schulz chatten und ihm Fragen stellen 😆 😆

    Also nutzt die Chance :mrgreen: ich gehe schlafen

  30. Wenn Demokratie etwas verändern könnte, hätte man sie längst verboten.

    Bakunin
    ————————————–
    Nein die Bundesprimaballerina hat sicher nicht das (auf Euer)“Wohl“ des deutschen Volkes im Kopf!

    Warum auch?

    Lassen wir mal das ganze Gezänke um eine ehemalige Stasi IM Erika, Ihre FdJ Vergangenheit, oder was auch immer weg:

    Tatsache ist, das dieser Frau egal sein kann was in 30 Jahren hier los ist. Denn dann sind Sie und Ihr Mann in den ewigen Jagdgründen!

    (Kinder hat sie keine)

    Ehrlich:

    Bei keiner Entscheidung dieser Person, bei keinem Handeln habe ich die Liebe zu Deutschland, die Verantwortung für das deutsche Volk erkennen könnnen!

    Ihr ist es völlig gleichgültig was IHR anklickt, SIE hat nur ein Ziel:

    Macht!

    semper PI!

  31. #20 Islam-makes-the-world-a-better-world (02. Feb 2012 22:58)

    Dies ist doch nur dazu gedacht IP Adressen zu sammeln und diese bestimmten Meinungen zu zu ordnen.
    Wer da einen Kommentar ab gibt ist selber schuld.

    —–

    Dann haben die eben die IP-Adressen. Und dann?

    Und wer glaubt, dass der Islam die Welt besser macht, ist auch selber schuld.

  32. Der von #2 palavraci verlinkte Vorschlag ist eine absolute Selbstverständlichkeit. Wer dem nicht zustimmen kann oder daran was auszusetzen hat ist alles – aber kein Demokrat. Selbstverständlich habe ich auch dafür gestimmt

  33. Man sollte zuerst den Vorschlag „Bundesweite Volksentscheide einführen“ unterstützen. Denn bei mehr Volksentscheiden in der Gegenwart könnten wir noch so einiges aufhalten. Nach der demographischen Übernahme bringt der Volksentscheid nichts mehr!

  34. Schulz gibt das störrische Kind im Chat:

    Gast5195 (Gast):
    Herr Schulz, müssen Sie nicht zugeben das die Eurokritiker wie z.B. Prof. Hankel von Anfang an recht gehabt haben?

    Chat IconMartin Schulz:
    Nein, das muss ich nicht zugeben.

    😀

  35. #11 Stefan Cel Mare
    Leider hat sich auch die Islamdiskussion schon wieder aufgespalten und noch ein ähnlicher Vorschlag liegt z. Zt mit über 500 Stimmen gut platziert.

    Dass die Leute nicht lesen können und alles mehrfach aufgreifen müssen????

  36. Der Vorschlag hat schon 4000 Stimmen erhalten.
    Am Besten Screenshots machen, falls die das wieder löschen.

  37. Auch Kurt Beck hat gewulfft (t-online):
    Dabei handelte es sich nach „Stern“-Angaben um einen Flug von Berlin nach Hamburg zum „Arcandor Media Get Together“ für Beck und zwei Sicherheitsbeamte.

  38. Link gerade angeklickt. Ergebnis: „Dieser Vorschlag ist nicht oder nicht mehr vorhanden.“

    Auf dieser Site will NIEMAND (jedenfalls von Absender-Seite) diskutieren, was das dumme Volk sich wünscht. Gefragt sind die beim Adressaten nicht gefragten Themen. Wie immer. Political correct – oder gar kein Dialog.

  39. #36 Simbo (02. Feb 2012 23:23)

    An alle Schulz-Anhänger :mrgreen:

    Man kann jetzt mit Schulz chatten und ihm Fragen stellen

    Man konnte Fragen eintippen, die an den Moderator weitergeleitet wurden und dann nicht zur Veröffentlichung kamen. 😉

  40. Unser lieber Gemüse-Taliban hat sich ebenso wie der Bundesgrüßaugust und VoKiHila Beck von Party-Veranstalter Manfred Schmidt sponsern lassen.

    Grünen-Chef Cem Özdemir etwa ließ sich zu einem Fußballspiel nach Barcelona einladen.

    Wer hätte das von unserem Bonusmeilen-Spezi gedacht?

  41. 00:00 Uhr: Wieder über 60.000 Besucher bei PI-News. (wenn auch recht knapp, nämlich 60.001)

  42. Nochmals for the record:

    Freitag, 03. Februar 2012, 00:10 Uhr
    Insgesamt 738 Themen-Vorschläge

    Platz 1 mit 4.104 Stimmen
    Offene Diskussion über den Islam

    Platz 4 mit 1.262 Stimmen
    Die eigene deutsche Identität stärken!

    Platz 9 mit 514 Stimmen
    Einen offenen und wertefreien Dialog über die Islamisierung Deutschlands

    Platz 20 mit 235 Stimmen
    Gewalt, Strafen und Sicherheit

  43. #48 Conny008 (03. Feb 2012 00:00)

    Für den Bio-Türken Özdemir ist Bakschisch eben ein wesentlicher Bestandteil seiner Kultur.

  44. #39 NoDhimmi (02. Feb 2012 23:38)

    Diese Aktion erinnert mich an Maos im Jahre 1953 „Lasst tausend Blumen blühen“. Am Ende der Aktion wurden jene, die die Realität anmahnten, in Lager verschleppt. Da die Bundeskanzlerin eine ehemalige FDJ-Sekretärin für Agitprop war, habe ich den Verdacht,daß sie sich an diese Begebenheit erinnert und dies in dieser Aktion beabsichtigt.
    Die Aktion „Offener Dialog über den Islam“ wurde bereits aus dem Dialog ausgeschlossen.

  45. Na das ist doch mal eine gute Aktion seitens der Politik.
    Muß ich wirklich mal sagen, Hut ab, mehr davon.

    Hoffentlich finden die Ergebnisse auch Beachtung, und dienen nicht nur als Alibi-Veranstaltung.

    Das wäre sehr schade.

  46. #4 exzessiv (02. Feb 2012 22:13)

    „Die am besten Bewerteten bei der Rubrik “Wovon wollen wir Leben” sind alles Vorschläge zu einem bedingungslosen Grundeinkommen.“

    Diese Kategorie wurde von den Piraten gekapert. Jede Wette. Bedingungsloses Grundeinkommen Platz 1 mit 1878 Stimmen, nochmal Bedingungsloses Grundeinkommen Platz zwei mit 958 Stimmen. Dazu noch die PDS-Linken-Stimmen.

    Die 2700 Stimmen aufzubringen ist für die Piraten ein Leichtes, noch dazu sind die alle internet-affin und gut vernetzt.

    So verlockend sich das bedingungslose Grundeinkommen für Manche anhört: Das ist nichts für junge Leute. Die lernen so nie, sich anzustrengen und das führt in jungen Jahren zur Orientierungslosigkeit, wenn man keine Aufgabe und keinen geregelten Tag hat.
    Wozu soll man sich dann noch in der Schule anstrengen, wenn’s danach die bedingungslose Hängematte für Alle gibt.

  47. #20 Islam-makes-the-world-a-better-world (02. Feb 2012 22:58)

    Ja und. Die haben sowieso schon die IP-Adressen von allen hier. Da können sie meine gerne noch 20 mal haben. Soll ich jetzt kuschen vor dem großen bösen Staat?

    Ich lebe mein Leben in Freiheit oder sterbe beim Versuch sie zu verteidigen. Dazwischen gibt es nichts. Big Brother kann mich mal.

  48. Kategorie „Wie wollen wir lernen“:

    Platz 1 mit nahezu unglaublichen 18100 Stimmen, die können nur von den Piraten sein:
    „Open Source statt schlechter Software“

    Platz 2 mit 603 Stimmen, dieses Thema könnte von den Grünen sein:

    „Wir brauchen ein neues Verständnis von Schule!

    Die Lehrer werden sich in Zukunft nicht mehr als Erzieher verstehen, sondern vielmehr der Rolle des Lernbegleiters wahrnehmen.“

  49. #59 mabank, angeregt von deinem Beitrag überlege ich gerade, ob ich die Forderung „Rückkehr zur Realität“ bei der Kanzlerin eintragen soll.

    Realität statt Leben von Grün-Linken aufgezwängter Scheinwelt, mit Kultur’bereicherung‘, Vielfalt, Interkulturalität, Multikulti, jeder sei gleich begabt und sonstigen weltfremden Hirngeburten, wo uns Glauben gemacht werden soll das sei Gold, aber bei Licht betrachtet ist es Schund. Na ja, nicht durchgehend, aber größtenteils.

    Und Realität auch bei den Schulabgangszeugnissen, die in den nördlichen Bundesländern das Papier nicht wert sind auf dem sie gedruckt werden.
    Realität ist auch, dass es nun mal Leistungsunterschiede gibt, dass es lernfähige und -willige Schüler gibt und Schüler, die wenig Talent zum Lernen haben und Lust auch nicht.

  50. Leider ist ja die Kommentarfunktion für den Artikel über das muslimische Einkaufszentrum in Hamburg-Harburg schon geschlossen, daher poste ich das mal hier. Denke, das interessiert vielleicht den einen oder anderen von euch und vielleicht hat ja auch jemand Lust, sich kommentatorisch auf der Seite zu verewigen… 😉

    Einmal hier:
    http://www.elbe-wochenblatt.de/harburg/lokales/islam-center-am-krummholzberg-d5157.html

    Und einmal hier:
    http://www.elbe-wochenblatt.de/harburg/lokales/wilde-geruechte-um-islam-center-am-krummholzberg-d5319.html

    Liebe Grüße

  51. Nun ja, ich binn wohl zu spät:

    Ganz klar ist: Top-Thema für uns Deutsche ist die Ablehnung des Islam. Jeder sollte dies hier zum Ausdruck bringen. Man darf gespannt sein, ob die Regierenden das Votum des Volks tatsächlich wahrhaben wollen oder nicht.

    Das Thema wurde gelöscht.

  52. Vielen Dank für den Hinweis!

    Ich habe auch abgestimmt. Aktuell über 4.200 Befürworter 😉

    Über manche Kommentare kann man wirklich nur mit dem Kopf schütteln:

    Es findet doch jede Menge argumentativer Auseinandersetzung statt.
    Mir fällt so spontan nicht ein einziges Medium ein, in dem dieses Thema vermieden wurde – es läuft einem doch ständig und überall über den Weg ?

    Möchte echt wissen, welche Medien der/die Autor(in) meint! Richtig ist allerdings, dass dieses Thema einem ständig und überall (wortwörtlich) über den Weg läuft 😉

    Außerdem ist auch das linksversiffte Pack anwesend und schreibt über angebliche Manipulation bei den Votes und warnt in mindestens 3 Kommentaren vor PI und Hetze. Da fragt man sich immer, wer hier ständig sämtliche Tatsachen verdreht und hetzt!

  53. Ich bin zwar kein Fan von Berlusconi, aber wenn ich den Martin Schulz sehe (wie heute bei Maybrit Illner), dann kann ich dem Satz von Berlusconi etwas abgewinnen:

    „Herr Schulz, in Italien gibt es einen Produzenten, der einen Film über Nazi-Konzentrationslager dreht. Ich werde Sie für die Rolle des Kapo empfehlen. Sie sind perfekt!“

  54. #56 Faktencheck (03. Feb 2012 00:53)

    So verlockend sich das bedingungslose Grundeinkommen für Manche anhört: Das ist nichts für junge Leute.

    Im Grunde bin ich Deiner Meinung…
    ABER: erzähl das mal den vielen, vielen arbeitssuchenden AktivistInnen der „Anti“Fa, den vielen Schul- und SozialpädagogikStudienabbrecherInnen und den vielen zugewanderten jungen FachkräftInnenen und deren NachkommInnen.

  55. Wer fühlt sich noch wohl, wenn extreme Anschauungen und Verhaltensweisen zur Normalität werden.
    Steine werfende Linksextremisten auf Polizeibeamte.
    Linksextreme suggerieren aufdringlich und besserwisserisch eine Mehrheit im deutschen Volk,
    die absolut nicht vorhanden ist.
    Menschen, die jeden Tag schuften gehen, erhalten diesen Staat. Für sie bleibt nur ein müdes Lächeln und das Steuerzahlen.
    Unterhalten Sie sich mit einem berufstätigen Normalbürger.
    Die unermesslichen Sozialleistungen für Faulenzer und vor allem zugereisten „Asylanten“ sind ein Schlag ins Gesicht aller Steuerzahler.
    Folgeschluss: Geld gibt es für Arbeit. Asylanten bzw. Ausländer fügen sich unserem Wertesystem oder es geht zurück in die Heimat mit ihren geliebten Anschauungen, wo sie sich dann auch wohler fühlen sollten.
    Warum sind frühere blühende Gesellschaften untergegangen.
    Sie haben ihre Identität aufgegeben.

    Karthago besaß durch Überfremdung nur noch einen winzigen Bruchteil seiner ursprünglichen Bevölkeung und ließ Hannibal im Stich.
    Rom ließ ungezügelte Zuwanderung zu, die zum Untergang führte.
    Die Indianer Amerikas vertrauten auf die Bereicherung der Europäer. Folge: Absturz auf die niedrigste Stufe in der Gesellschaft.
    Es gibt unzählige weitere Beispiele.
    Was wird die ungehemmte Zuwanderung für Europa brinngen?
    Gegenbeispiele: China und Japan
    Sollten unsere Vorbilder sein.

  56. #63 Kahlenberg 1683 (03. Feb 2012 01:44)
    Man kann über den Mann denken und sagen, was man denkt. Wir sollten allerdings nicht vergessen, was vor ihm war. Italien war vor Berlusconi nicht regierbar, es gab Zig-Parteien im Parlament, die von Heute auf Morgen neue Koalitionen bildeten. Dieser Mann hat vermutlich auch heute noch viele Anhänger in Italien, wurde aber von der EU-Regierung abgeschossen, danach war dann Papa in Griechenland das Opfer.
    Wenn es nach dem sozialistischen EU-Regime geht, wird als nächstes Ungarns Regierung durch linientreue Apa’s ersetzt.

  57. PS: Aus gut unterrichteten Kreisen verlautete, das die EU-KommiSSare über in der EU verbliebene Monarchien beraten wollen. 😉

  58. #30 nicht die mama
    (02. Feb 2012 23:14)

    Ich glaube fast, der Sulik mag den Schulz nicht.

    Viele andere mögen solche Volksverräter auch nicht.

    #31 johann
    (02. Feb 2012 23:16)

    Martin Schulz ist einfach nicht zu toppen. Jetzt kommt “Deutschland 1945?, kennt man ja von Verheugen.

    Leider wird immer wieder vergessen zu erwähnen, daß Deutschland die Marschallplan-Hilfen mit Zins und Zinseszinz zurück gezahlt hat.

  59. Nur eine wirklich offene und ehrliche Diskussion kann es zu diesem Thema geben.
    Es kann keine ungezügelte Zwanderung in deuteche Sozialsysteme geben.
    Es kann auch keine Ausbreitung der Zeitarbeit stattfinden.
    Deutschland braucht wieder ehrliche Arbeitsplätze, die auch das Rentensystem sichern.
    Asylverfahren müssen das hergeben, was sie versprechen.

  60. Bei 60000 PI Besuchern nur schlappe 4500 Einträge in Sachen Diskussion bezügl. Islam????
    DAS kann doch wohl nicht wahr sein!!!!!
    Identität der Deutschen will ebenfalls nur eine Minderheit stärken.
    GUT DASS ICH DAS, WAS AUF DEUTSCHLAND ZUKOMMT NICHT MEHR ERLEBEN MUSS: Jahrgang 1950.
    Wenn man das mal realistisch betrachtet, sind wir eigentlich schon abgeschafft. Traurig, wenn auch die Besucher bei PI nicht in der Lage sind, bei dieser Abstimmung mitzumachen. Man kann sich nur noch schämen, Deutscher zu sein. Pfui Deubel!!!

  61. Seit gestern ist der „Dialog über Deutschland“ online.

    Es handelt sich um eine (Dauer-)Wahlveranstaltung der CDU auf Kosten der Steuerzahler unter dem Deckmantel der Regierungsarbeit.

    Es kann natürlich aus dem Ruder laufen, dafür sollen die Bürger sorgen.

  62. #39 NoDhimmi (02. Feb 2012 23:38)

    #20 Islam-makes-the-world-a-better-world (02. Feb 2012 22:58)

    Dies ist doch nur dazu gedacht IP Adressen zu sammeln und diese bestimmten Meinungen zu zu ordnen.
    Wer da einen Kommentar ab gibt ist selber schuld.
    —–
    Dann haben die eben die IP-Adressen. Und dann?

    Mit IP-Adresse kann man über den Provider auf die persönliche Daten gelangen.

    Es sei denn, man benutzt Techniken zur Verschleierung der IP-Adresse.

  63. Man darf gespannt sein, ob die Regierenden das Votum des Volks tatsächlich wahrhaben wollen oder nicht.

    Daß die Antwort klar Nein lautet, ist doch jedem klar. Und das schon seit Jahrzehnten.

    Ich will hier keinen Roman zu dem Thema schreiben, lediglich ein paarmarkante Punkte aufgreifen:

    1. „Anwerbung“ von Gastarbeitern. Gar es nicht, war nie notwendig und wurde vom Volk abgelehnt? Und? Antwort bekannt.

    Vergessen, der SPIEGEL: „Die Türken kommen – rette sich wer kann“.

    2. Asyl. Erst als es Anfang der 90er hochkochte und Asylantenheime brannten, wurde das Asylrecht eingeschränkt, diese Einschränkungen aber regelmäßig unterlaufen.

    3. EUdSSR und Euro. Das Volk will keine EUdSSR und bekundet das stündlich (z. B. in Kommentaren) – das Gegenteil wird durchgezogen.

    Das Volk will und wollte keinen TEuro und keine Rettungsschirme (ich erinnere an die „No-Bail-out“-Klausel“) – beide gibt es trotzdem.

    4. Die gescheiterte Verfassung und deren Nachfolger Lisabon-Vertrag. Wir wurden gar nicht erst gefragt und die Iren, die klar mit Nein antworteten, wurden solange traktiert, bis ein „Ja“ heraus kam.

    Nur die Schweizer bliben hart, werden jetzt aber hintervotzig von ihrer Obrigkeit hintergangen.

    Die Frage kann demnach allenfalls eine rhetorische sein!

  64. Vermutlich sammeln die da IP Adressen von Islam Gegnern. Deshalb nur über proxy reinsurfen (z.b. hidemyass).

    Der Islam ist eine uns feindlich gesinnte, rassistische, Gewalt verherrlichende, Frauen verachtende Steinzeitideologie.

    Moslems sind, wie sich in sämtlichen Westeuropäischen Ländern, sowie Russland, Indien, Thailand und Afrika zeigt in der Summe nicht integrierbar (Einzelne ausgenommen). Sie stellen einen überwältigend hohen Anteil an Gewaltverbrechern, Mördern, Arbeitslosen, Schulabbrechern und zeigen eine tiefe Ablehnung gegen die Bevölkerung ihrer Aufnahmeländer.

    Es gab Dutzende Tote bei islamischen Terroranschlägen in Deutschland (angefangen bei 1972 Olympiade bis letztes Jahr am Frankfurter Flughafen).

    Juden werden wieder in Deutschen Schulen geschlagen und eingeschüchtert. Diesmal nicht von Nazis, sondern von Moslems.

    Eine weitere Vermehrung der Moslems in Deutschland und Europa wird zum Bürgerkrieg oder Genozid an den Deutschen führen. Kein Integrationsgipfel, keine Förderprogramme, kein gemäßigter Euroislam können das verhindern. Die Aufnahmebereitschaft der Deutschen kann noch so groß sein, sie wird nichts daran ändern. Wie sich an Vietnamesen, Polen, Italienern, etc zeigt, ist letztere durchaus vorhanden. Das Zusammenleben funktioniert mit allen nicht-Islamischen Einwanderungsgruppen.

    Alternativ können wir gut gebildete Ostasiaten, Inder oder Osteuropäer willkommen heißen, die einen möglichen Fachkräftemangel ausgleichen, bis eine bessere Familienpolitik wieder zu höheren Geburtenraten unter Einheimischen führen.

    Das Deutsche Volk hat ein Recht darauf endlich gefragt zu werden, ob es der Masseneinwanderung zustimmt oder nicht. Deshalb muß ein Volksentscheid zur Einwanderungspolitik durchgeführt werden.rem Vorschlag?hrem Vorschlag?

  65. #68 Realist1 (03. Feb 2012 03:38)

    Wenn man das mal realistisch betrachtet, sind wir eigentlich schon abgeschafft.

    Ihr erlebt es doch jetzt schon. Aber ich muß weder das erleben, noch das, was in Zukunft auf Absurdistan zukommt. Der Kluge beugt vor.

    Ich lasse mich nicht abschaffen, sondern habe mich „ausgeschafft“. Wenn die nicht, dann eben ich (und Millionen anderer Deutscher)!

    Traurig, wenn auch die Besucher bei PI nicht in der Lage sind, bei dieser Abstimmung mitzumachen. Man kann sich nur noch schämen, Deutscher zu sein. Pfui Deubel!!!

    Das ist hier nix Neues, habe ich mich damals noch drüber aufgeregt – jetzt nicht mehr, it vorbei.

    Welch` Geistes Brüder sich teilweise tummeln, zeigen doch die Beiträge über DF, Pro usw. Die Masse hier ist so indoktriniert, daß sie vor lauter distanzieren nicht in die Pötte kommen. Mit solchen Leuten kann man keinen Staat machen. Hier betreut klecksen und ansonsten nix auf die Reihe bekommen. Die PI-Aktivisten sind davon natürlich ausdrpcklich ausgenommen.

  66. Da hätte ich mir auch mehr erwartet. 60 Besucher waren gestern hier. Ich hatte doch auf 20% davon gesetzt. Das wären 12.000 + „die anderen“ die auch noch abstimmen.

    Und was sehe ich heute morgen: nicht mal 5.000 Votes….

    Also macht mal voran ihr lieben

  67. Zur Info!!

    Der Verfasser, der den Vorschlag auf “dialog-ueber-deutschland.de” eingestellt hat, hat mich (Zukunftskinder 2.0) informiert, dass er die erste Löschung selbst vorgenommen hat, da einige Fehler im Text waren und er es nicht so stehen lassen wollte. Um 14:30 Uhr hat er dann den korrigierten Text erneut eingestellt. Also bitte keine Spekulationen über den Grund, warum der Artikel eine zeitlang verschwunden war.

  68. Letztlich, auch die PI-Redaktion weiss das, wird darauf keine Antwort erfolgen. Wie denn auch?! Der Point-of-no-return ist laengst ueberschritten, unsere Machthaber (jawohl, Machthaber, keine Repraesentanten!) haben laengst ihr Arrangement mit dem politischen Islam getroffen. Man wird wieder ein Haufen politkorrektes Geschwaetz ueber sich ergehen lassen, zusammengeschmiert von irgendwelchen des Deutschen nicht maechtigen Hilfskraeften der Referenten. Wer glaubt, dass Fr. Merkel hoechselbst etwas absondert, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

  69. #2 palavraci:
    „Der Denkansatz beruht auf ähnlichen Überlegungen, wie diese von Stürzenberger vertreten werden.“
    Das ist nicht nachvollziehbar.
    Hier scheint sich jemand mit fremden Federn schmücken zu wollen.
    Ein Phänomen in unserer Szene, das das Anliegen nicht weiterbringt.
    Auf dieses Phänomen deutet auch hin:
    „Da es sich um einen echt PI-wertigen Vorschlag handelt, …“
    Hier scheinen wieder einmal die „Urheberrechte“ und der Stürzenberger-Kult im Vordergrund zu stehen, statt die Sache.
    Das hat der Bewegung gegen die Islamisierung schon viele Sympathien gekostet.

  70. Hat sich mal jemand die Mühe gemacht, und einige der Kommentare auf Bundesmerkels Seite gelesen?
    Da wimmelt es von lauter Gutmenschen, die – wie immer- alles banalisieren und die rechte Keule schwingen…

    Islam ist eine Religion, wird missbraucht, ist freiede, es gibt keine konstruktive Kritik, nur Hass gegenüber Moslems, alles nur Einbildung etc. pp.

    Wann werden die G.-Menschen aufwachen?

  71. .

    Da wird heftig „moderiert“. Mal sehen, ob mein Kommentar erscheint.

    Wer garantiert eigentlich, daß bei unliebsamen Kommentatoren die STASI nicht später vor der Haustür steht?

    .

  72. .

    Da wird heftig „moderiert“. Mal sehen, ob mein Kommentar erscheint.

    Wer garantiert eigentlich, daß bei unliebsamen Kommentatoren die STASI nicht später vor der Haustür steht?

    .

  73. Hatte mich massiv im Kommentarbereich dort, sowie im Blog (und auch per Telefon) beschwert als der Vorschlag über die Islamdiskussion kommentarlos gelöscht worden war.

  74. #20 Islam-makes-the-world-a-better-world (02. Feb 2012 22:58)

    Dies ist doch nur dazu gedacht IP Adressen zu sammeln und diese bestimmten Meinungen zu zu ordnen.
    Wer da einen Kommentar ab gibt ist selber schuld.

    dafür gibt es sowas:

    http://ntunnel.com/

  75. Da es problemlos möglich ist, öfters zu klicken, ist das leider nicht repräsentativ.
    Oder auch die Drogen-Abstimmung dort. Da hat einer seine Fb-Kumpels aktiviert gehabt und so kamen schnell par hundert Votes zustande.

  76. Beitrag 83 von 4926 meistgelesen!
    Schön das der Vorschlagsersteller nicht aufgibt und den Vorschlag noch einmal hier eingestellt hat. Vor drei Stunden wurde er ja kommentarlos (trotz 63 Unterstützungen) von den Betreibern gelöscht.

    Eine Diskussion ist wichtig und kann durchaus die Integrationsdebatte in Deutschland voran bringen. Das Thema beschäftigt die Bürger nicht erst seit „Deutschland schafft sich ab“. Ich hoffe das der Vorschlag dieses mal bestehen bleibt.
    am 01.02.2012 um 15:19 Uhr

    Ich denke der Frau Merkel werden endlich die Augen aufgehen und
    lange wird die offene Islam Diskussion nicht mehr weitergehen!

  77. #11 drei_komma_einsvier (02. Feb 2012 22:31)

    Tagesthemen:

    “Der große Teil der Deutschen steht hinter Angela Merkel.”

    Wer es glaubt ist selig, wer nicht kommt auch in den Himmel. 😉

    Kennen niemanden der hinter dieser Frau steht.

    Ulrich Deppendorf fordert Wulff auf, zurück zu treten.

    Deppendorf macht seinem Namen alle Ehre. Er soll dann gleich mitgehen.

  78. #104 MR-Zelle

    Diese Propaganda im Stile der DDR und dieser Personenkult um diese unfähige inkompetente Person, die sich ständig von den Medien beweihräuchern lässt, widert mich nur noch an. Merkel hier, Merkel da, Merkel immer die Beste, immer an der Spitze.

  79. Die Abstimmung kann wohl relativ einfach getürkt werden. Auffällig ist jedenfalls, dass ausgerechnet beim Thema „Open Source“ die Klickzahlen so immens hoch sind. Klaro, die IT-Profis verlinken sich das gegenseitig, löschen ihre Cookies, stimmen zigfach ab und schubsen damit ihr Anliegen nach vorne. Die anderen kennen die Tricks halt nicht so gut…

  80. Ich habe auf der Seite auch meinen Senf dazu gegeben,mal sehen, ob es auch freigegeben wird:
    ————-
    Gestern interessanten Bericht auf frauTV gesehen:
    In Somalia sind 98% der Frauen beschnitten, hat natürlich nichts mit Religion zu tun…
    Gibt 3 Stufen, 1 Stufe „nur“ die Klitoris weggeschnitten, 2. Stufe zusätzliche äußere Schamlippen und 3. Stufe alles weggeschnitten und nachher zugenäht.Ansonsten sind die Frauen ja mehr oder weniger Nutten.
    Islam ist Frieden, liebe Politiker,gelle ?

    KRIEG IST FRIEDEN
    FREIHEIT IST SKLAVEREI
    UNWISSENHEIT IST STÄRKE
    Winston hat es ja in „1984“ auch irgendwann begriffen.
    —————

    Oder ist das zu kritisch???????

  81. # 96 fuerwitz

    das liegt daran, dass nur diese Kommentare freigegeben werden.
    Probieren sie es aus.

    # 20 islam-makes-the-world-a-bettlerworld

    wenn man seine IP dafür verstecken muss lohnt sich nichts mehr,
    dann können wir den Deutschladen direkt zu machen!

  82. Da kommen wohl nur besonders intelligente islamkritische Kommentare durch die Zensur:

    Kommentare: 85
    Im Zusammenhang mit dem Islam taucht immer wieder der Begriff „Taqiyya“ auf. Was ist das eigentlich?
    am 02.02.2012 um 18:47 Uhr von Wolf (Gast) kommentiert

  83. #112 Puseratze (03. Feb 2012 09:13)
    ich habe mich gestern extra angemeldet und einen Kommentar geschrieben, allerdings erst nach 22 Uhr. Vielleicht schalten sie ja die ganzen Kommentare nach 22 Uhr heute erst frei?
    Der letzte Kommentar ist jedenfalls von gestern abend.

  84. Hier handelt es sich um eine Art Mitbestimmungsmöglichkeit des Volkes….
    …Mitspracherecht soll vorgegaukelt werden, damit man die Fehler von Entscheidungen künftig aufs Volk abwälzen kann.

  85. #113 johann
    Hierzu muss man nur den Taqiyya-Großmeister Wulff fragen und/ oder sich für eine Lehrstunde bewerben!

  86. #109 Lay-la (03. Feb 2012 08:48)
    Die Abstimmung kann wohl relativ einfach getürkt werden… Die anderen kennen die Tricks halt nicht so gut…

    Vielen Dank für diesen destruktiven Beitrag! Man wird ihn bei der Dialogredaktion dazu benutzen, zu belegen, dass die Abstimmung von hier aus manipuliert wird.
    Wenn das Thema also storniert wird, haben wir das unter anderem Ihnen zu verdanken.
    Sie sind ein Held.
    Leider ohne Hirn!

  87. #116 Wettermann (03. Feb 2012 09:27)
    Wieso sollten ausgerechnet beim open source thema ganz viele PI-Leser mitabstimmen?

  88. Alles Augenwischerei!

    Damit will IM Erika den Bio-Deutschen das Gefühl geben, die Volksmeinung würde die Volksverräter interessieren.

    Ist nur ein Placebo gegen die Politikverdrossenheit.

  89. @#109 geissboeckchen (03. Feb 2012 09:12)
    Da zolle ich Rüdiger Nehberg Respekt, der sich dagegen scheinbar auch mit Erfolg, engagiert, indem er auch die Imame mit überredet.

  90. Habe gerade mal folgenden Vorschlag hinterlassen:

    Am eigenen Leib…
    Mein Vorschlag ist, dass unsere Politiker grundsätzlich und wann immer möglich öffentliche Verkehrsmittel benutzen müssen. Keine gepanzerten Fahrzeuge mit Fahrer, kein Personenschutz.
    Ich denke, binnen kürzester Zeit wird die Sicherheit in U-Bahnen und Problemvierteln ein beispielloses Niveau erreichen und jeder Politiker wird sich sehr genau überlegen, für welche Handlungen er vom Volk verantwortlich gemacht werden könnte.
    Leider nur eine Utopie…

  91. Frau Kanzlerin lassen nachdenken …

    Was wird dabei herauskommen?
    Willkommene Vorschläge werden hochgepuscht, unbequeme ignoriert man einfach. Da läuft der Beschwerdeführer sich tot, wie eh und je.

    Der „Rechtsstaat“ ist eine leere Hülse, hervorgekramt zu allerlei Selbstbeweihräucherungsveranstaltungen.
    „Rechtsstaat“ und „Bürgerrechte“ haben die gleiche „Transparentfunktion“ (nicht mit Transparenz verwechseln! Sie dient genau dem Gegenteil) wie die öffentlichen Erfolgsmeldungen zu DDR-Zeiten. Sie haben oft die Dreckecken verdeckt.
    Diese Art des Selbstbetrugs hat aber zu keiner Zeit funktioniert. Nur Dumme lassen sich davon täuschen!

  92. Frei nach dem großen Roland Baader habe ich soeben folgenden Vorschlag unterbreitet (bin gespannt, ob er freigeschaltet wird):

    „Ich bin ein glühender Anhänger des demokratischen Rechtsstaats; ich bekenne mich zur freiheitlichen und individualistischen Kultur, Tradition und Zivilisation des Abendlandes und der freien westlichen Welt. Und genau aus diesem ernsten Grund sage ich allen hier versammelten Volksvertretern, allen Parteien, Politikern und Regierungsmitgliedern: Ich brauche Eure Subventionen und Transferzahlungen nicht; ich will nicht Euer Kinder-, Mutterschafts- und Sterbegeld, nicht Eure tausend Almosen und milden Gaben, die Ihr mir vorher aus der Tasche gezogen habt.

    All Eure Wahlfang-Pfennige könnt Ihr Euch an den Hut stecken. Aber: Lasst mich dafür auch in Frieden. Ich bin nicht Euer Buchhalter, Statistiker und Belegsammler, der die Hälfte seiner Lebenszeit damit zubringt, Eure Schnüffel-Bürokratie zu befriedigen, der von einem Paragraphen-Knäuel zum anderen taumelt und sich wie eine gehetzte Ratte durch alle Kanalwindungen Eurer kranken Steuergehirne windet.

    Schickt Euer Millionenheer von Faulärschen und parasitären Umverteilern nach Hause, Eure Vor- und Nachdenker moderner Wegelagerei und Strauchdiebeskunst, Eure Bataillone von Steuerfilz-Produzenten, Labyrinth-Pfadfindern und Paragraphen-Desperados, Eure Funktionärs-Brigaden von Verordnungs-Guerilleros und Stempelfuchsern, all die nutzlosen Formularzähler und Arbeitsverhinderungs-Fürsten.

    Lasst mich einen festen, eindeutigen und ein-für-alle-mal fixierten Steuersatz zahlen, und bezahlt damit eine angemessene Armee und ein verlässliches Rechtswesen, aber haltet Euch ansonsten heraus aus meinem Leben.

  93. Mein Kommentar ist verschickt:

    „Der Islam ist die intoleranteste Religion und Weltanschauung dieses Planeten.
    Seine Ausbreitung hatte und hat mehr Tot und Unterdrückung zur Folge, als das bei irgendeiner anderen Ideologie der Fall wäre.
    Daher ist es an der Zeit, sich nicht nur kritisch mit dieser Unrechtsreligion auseinander zu setzen, sondern auch notwendig, ihr klare Grenzen aufzuweisen.
    Warum ist das Schächten von Tieren in Deutschland in Ausnahmefällen erlaubt?
    Warum dürfen Frauen bei uns gezwungen werden, als Zeichen ihrer Erniedrigung, das Kopftuch zu tragen?
    Warum haben deutsche Kinder heute Angst, in die Schule zu gehen wo sie von türkisch- oder arabisch-stämmigen Mitschülern drangsaliert werden?
    Wie lange dürfen Türken in Deutschland noch den Völkermord an den Armeniern und Kurden verleugnen?“

    Leider wird die „Redaktion“ ihn wohl nicht einstellen. Soviel zum Thema „Offener Dialüg“

  94. In Frankfurt am Main ist der Pilot zu dieser „Volksbefragung“ gelaufen. Merkel hatte damals schon Kontakt zu den Initiatoren. Ziel war es, unter einer sogenannten Partizipationsphase alle Frankfurt über ein Integrationskonzept abstimmten zu lassen. Es wurde kräftig auf der Webseite zensiert und bei den begleitenden „Dialogveranstaltungen“ waren Fragen nicht erwünscht. Das Integrationskonzept schließlich hatte mit Integration nichts mehr zu tun – es ging darum, dass die Mehrheitsgesellschaft sich an den Islam anzupassen habe, auch wenn das so nicht offen kommuniziert wurde. Federführend waren die Grünen Frankfurt am Main, die CDU spielte mit und es war eine groß angelegte Betrügerei, die der Steuerzahler blechen durfte. Ich glaube, damals haben die Freien Wähler dazu eine Studie veröffenticht.

  95. #123 Fluchbegleiter

    #124 EuroPartisan

    ————————

    Danke, einfach Spitze!

    Ist mir nicht nachvollziehbar, daß so wenig gevotet haben sollen gestern.

  96. Wenn auch die Themen verschwinden und manipuliert werden, es scheint doch die Angst umzugehen in unsere Führung. Die merken schon, daß sie vom Volk mehr und mehr in die Enge getrieben werden. Das macht nervös und unberechenbar. Sie müssen aus der Deckung kommen.
    Vor dem Islam haben sie wohl Furcht, vor dem eigenen Volk sollten sie dafür endlich den nötigen RESPEKT haben, daran mangelt es gewaltig. Jeder Deutsche hat in seinem eigenem Land das Recht, Respekt und Lebenssicherheit für sich und seine Familie einzufordern.

    Ich vermute, wenn das Geld alle ist, zerschlägt sich sowieso der ganze Gutmenschenspuk auf einen Hieb.
    Ich freu mich drauf.

  97. Der verlinkte Vorschlag ist nicht mehr vorhanden. Er wurde von den Verantwortlichen wegzensiert… Klare Sache: Niemand will Widerworte über den Islam hören… Schade, so werden unsere Politiker uns doch noch ins Verderben stürzen…

  98. #106 Hans Harz (03. Feb 2012 08:41)

    Mein Kommentar auf der Dialogseite wurde nicht veröffentlicht.

    Meiner auch nicht. Der Kommentar vor mir der gegen PI hetzte, ist allerdings auch nicht mehr da. 😀

    #107 Midsummer (03. Feb 2012 08:43)

    #104 MR-Zelle

    Dito. Wie in der DDR. Tagesschau = Aktuelle Kamera.

  99. das liest sich wie das vormittagsprogramm von rtl. werft dem volk was zu fressen hin. schön korrekt durchgefiltert ist es auch noch. das nenne ich gelebte demokratie. jede wette dass sich frau merkel gerade persönlich den kopf über die vielen vorschläge zerbricht.

    ja ist denn schon wieder wahl!?

  100. … wie wir zukünftig zusammenleben … wollen …

    Zusammenleben (z. B. mit intensivkriminellen moslemischen Eroberern) oder zusammen leben (als friedfertige, säkulare, rechtstaatliche, demokratische Gemeinschaft) ist zweierlei.

    Die Frage darf daher nicht lauten, *wie* wir zusammenleben sollen, sie muss lauten, *ob* wir es wollen.

  101. #49 Niketas von Byzanz (02. Feb 2012 23:44)

    Wie gesagt, Mehrfachabstimmungen sind m;glich!

  102. habe nat auch abgestimmt, dauert jedoch schon stunden und mein durchaus moderater kommentar dazu ist immer noch nicht sichtbar, was micvh jedoch schon wieder stutzig macht bei dem ganzen Veranstaltung dort ist einer der ersten comments in dem oben verlinkten drittstärksdten thema… zitat:

    Schön das der Vorschlagsersteller nicht aufgibt und den Vorschlag noch einmal hier eingestellt hat. Vor drei Stunden wurde er ja kommentarlos (trotz 63 Unterstützungen) von den Betreibern gelöscht.

    Eine Diskussion ist wichtig und kann durchaus die Integrationsdebatte in Deutschland voran bringen. Das Thema beschäftigt die Bürger nicht erst seit „Deutschland schafft sich ab“. Ich hoffe das der Vorschlag dieses mal bestehen bleibt.

    am 01.02.2012 um 15:19 Uhr von Besorgter (Gast) kommentiert

  103. Habt ihr den Vorschlag schon gesehen:

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=932

    Einen offenen und wertefreien Dialog über die Islamisierung Deutschlands
    803 Stimmen

    Einen kritischen und von allen Seiten fair und sachlich geführter Dialog über die Ansprüche des Islams an unsere „abendländische und christliche Kultur “ und wie weit „wir“ gewillt sind unsere Kultur aufzugeben.

  104. Dieser ganze Quatsch der ‚Bürgeranhörung‘ ist längst von interessierter Seite gehackt worden.
    Ich habe gerade – ohne die votings abzuzählen – die Rubrik „Wie wollen wir lernen?“ überflogen. Dort gibt es kaum einen Vorschlag, der über eine zweistellige Befürwortung hinausreicht. Aber der – schon grenzdebil formulierte – Vorschlag „Open Source statt schlechter Software“ kommt aktuell auf 18.162 votings. Ha, ha, ha!!
    Wozu hat die Bundesregierung ihr ‚Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik‘ installiert, wenn deren ‚Experten‘ nicht einmal in der Lage sind, eine Internetaktion des Bundeshosenanzugs vor grober Manipulation zu schützen?
    Vergeßt diesen gefakten ‚Zukunftsdialog‘! Er dient schlimmstenfalls – und von diesem Fall gehe ich aus – als Argument für eine weitergehende Umwandlung des Landes zur DDR II.

    Don Andres

  105. Die Fragen der Kanzler_In, wie wir leben wollen heute und in Zukunft, könnten wir ihr gerne beantworten. Ob ihr die Vorschläge gefallen dürften ist jedoch fraglich.

  106. @ #83 Realist1 (03. Feb 2012 03:38) :

    „Gut das ich das was auf Deutschland zukommt nicht mehr erleben muss“

    Was soll das Gejammer alter Mann? Dann sei bitte so konsequent und falle uns nicht noch Jahrelang mit Rentenzahlungen zur Last!

    Postest hier mitten in der Nacht und kommst dann mit Linksgutmensch_Innengelaber wie:

    „Ich äähhh muß mich ühüüü schämen Deutscher zu sein..“

    Der erste Link zu der Abstimmung ist am späten Nachmittag erschienen.

    Ich habe bei den relevanten Themen abgestimmt, obwohl ich unter #41 geschrieben habe, was ich von diesem Dialüg halte. Habe mehr als 1,5 Stunden damit verbracht auch noch die anderen Themen zu sichten.

    Behalte bitte zukünftig Dein negativ / defätistisches Gejammer für Dich. Sei positiv, konstruktiv, aggressiv, investigativ, humorvoll oder was auch immer.

    Aber jammer uns nicht die Ohren voll. Ich hasse Jammerlappen.

    Ok?

    Nix für ungut!

    Peter Blum

  107. Wenn ich solche Texte zum Thema Islam lese wird mir schon wieder schlecht:

    Diese Dialogplattform sollte nicht jenen Hetzern überlassen werden, die im Namen der Islamkritik alle Muslime über einen Kamm scheren und am liebsten ausweisen würden.

    Und wenn es ihnen dann selber an den KRagen geht mit SOLCHE Kuhaugen da stehen und WAAARUUUMMM wimmern. Bah!

  108. Hab auch gestern Illner gesehen.. ja, da hat die EUDSSR-Bürokratie mal wieder ihren hässlichsten, geiferndsten Apparatschik losgeschickt, um (aus der Abteilung „Zersetzung“ heraus) mißliebige Meinungen zu brandmarken und deren Vetreter zu denunzieren, mit Dreck zu bewerfen. Ich entschuldige mich hiermit bei einem, der noch den Mut, die Fähigkeit hat.. in einem fremden Land, in einer fremden Sprache zu seiner Meinung zu stehen! Danke Hr. Sulik- ein gelungener Auftriit, der hyterisch keifende Protektoratsleiter Schulz zeigt nur, wie richtig Sie mit Ihrer Kritik liegen.. soll Schulz doch mal seine wirren Aussagen in Tschechisch, im tschechischen TV vertreten.. aber nein.. ihm reicht ja das Wahlvotum des Polit-Büros mit 7ooirgendwas an Stimmen…

  109. #133 Israel_Hands (03. Feb 2012 12:18)

    … wie wir zukünftig zusammenleben … wollen …

    Zusammenleben (z. B. mit intensivkriminellen moslemischen Eroberern)

    Die Frage darf daher nicht lauten, *wie* wir zusammenleben sollen, sie muss lauten, *ob* wir es wollen.

    N E I N !

  110. Die Fragen sind schon suggestiv gestellt, „wir“ wollen doch gar nicht „zusammenleben“, schließlich sind wir keine Kommune oder Wohngemeinschaft.

    Mein Beitrag:
    Freie Wirtschaft = freie Bürger
    Jeder muß seinen Lebensunterhalt erwirtschaften.
    Der Staat darf keinen Bürger vom Geld des anderen leben lassen, dies hat zum internationalen Sozialschmarotzertum mit Deutschland als Zahlmeister geführt.

    Der Staat darf keine Medienbeteiligungen haben um zu verhindern, das Berufsgruppen diffamiert und verboten werden, siehe Atomkraft oder Genforschung.

    ist der Zensur zum Opfer gefallen.

    Aber Forderungen nach Legalisierung von Drogen werden veröffentlicht !

    Die Seite wird nur zur Propaganda der eigenen Ideologie benutzt. Schändlich !

  111. Bisher 6517 Unterstützer und die Zensoren im Kommentarbereich zensieren wie üblich. Die ProIslam Kommentatoren klingen wie Regierungsmitarbeiter (oder Regierungsroboter), oder sie haben sich die staatsmännische Satzbausteinkiste von Ruprecht Polenz ausgeliehen. Mal sehen was daraus wird, es wird sich zeigen ob das Thema Islam mal wieder an die Facebookgruppe von Ruprecht Polenz oder die Grauen Wölfe übergeben wird, er wird sicher schon darum gebeten haben. PI sollte das auf jeden Fall weiter beobachten und dran bleiben.

  112. Habe eben beim Dialog folgendes geschrieben :

    Wir sollten uns nicht mehr schämen, Deutsche zu sein, sonst werden die Zugewanderten uns immer mehr verachten und noch mehr in ihre vom Deutschen Volk gesponsorten Parallelgesellschaften abtauchen. Wir sollten unsere Vergangenheit ruhen lassen und uns der Zukunft zuwenden, die wird schwierig genug ! Das 3. Reich darf keine Macht über uns heute mehr haben, sonst sterben wir als Volk aus. Wir sollten aufhören, uns anderen Völkern zu unterwerfen, statt dessen ihnen in Augenhöhe begegnen, wir haben nicht den geringsten Grund, uns zu schämen. Die heutigen Deutschen haben in überwältigender Mehrheit keine Naziverbrechen begangen, und die paar Unbelehrbaren sind keine Gefahr für unseren Staat!
    Wir wollen stolz darauf sein, als Deutsche zu leben.

    Wenn sie es löschen, wird es wenigstens hier zu lesen sein.

  113. Mag sein, dass der Vorschlag derzeit ganz oben steht. Ich gehe aber davon aus, dass er irgendwann gelöscht oder von der entsprechenden Kommission später als unwürdig verworfen wird. So läuft das in Deutschland!

  114. Ein Kommentar auf der Dialog-Seite:

    VORSICHT!!!

    Dieser Vorschlag wurde auf einschlägigen, rechtsradikalen Seiten, die unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen, empfohlen und verlinkt. Damit dürfte klar sein, dass hier sowohl die Empfehlungsrate als auch das Gewicht im Kommentarbereich extrem verzerrt ist.

    Hier hat sich ein Kommentator „EndlösungderMoslemfrage“ genannt.
    Hier wäre eine Strafanzeige angebracht.

    Dass es tatsächlich Leute gibt, die glauben, über den Islam werde kaum oder nur positiv berichtet, ist kaum zu fassen. Wer nicht sehen will, dass seit Jahren fast nur noch negativ verzerrt über den Islam und die Muslime berichtet wird, der ist für mich krank.
    Ich empfehle allen, sich einmal das Interview vom bekannten Journalisten Christoph Hörstel mit NuoViso anzuschauen, der anschaulich darstellt, wie seit Jahren über die islamische Welt und die Muslime im Allgemeinen bewusst gelogen und manipuliert berichtet wird.
    Manche werden Augen machen, wenn sie das alles hören.

    am 03.02.2012 um 09:06 Uhr von dasAUGEderVERNUNFT (Gast) kommentiert

  115. #149 Basilisk
    Die Gefahr ist immer da, Polenz wird schon mit den Hufen scharren und Wulff über böse Anrufe nachdenken, aber dann sollte PI ausführlich darüber berichten, wenn 7000 Stimmen einfach missachtet und verachtet würden. Es bleibt die Hoffung auf einen islamkritischen Frühling.

  116. Also wenn ich mir die Seiten so ansehe, dann kann ich nur sagen: Macht PI zu und lasst alle Hoffnung fahren.

    Schaut euch mal die am besten bewerteten Vorschläge an:

    a) freies Kiffen
    b) bürgergeld
    c) Deckelung der Spritpreise
    d) keine Diätenerhöhung für Politiker

    Also irgendwie ist dieses Land einfach nur im freien Fall, oder sehe ich das falsch?

  117. @ #152 Wolfgang (03. Feb 2012 21:36):

    Die linkslinien Gutmensch_Innen haben das „deutsche Wesen“ schon sehr weit auf „demokratische Republik“ getrimmt.

    Unsere deutsche Volksseele ist auch noch im freien Fall derart rosarot/grasgrün das sie einen unwillkürlich an den Optimisten erinnert, der aus dem 100 Stockwerk eines Hochhauses fällt, und nachdem er 98 Stockwerke gefallen ist denkt:

    „Na, bisher ist doch alles gut gegangen!“

    😉

    semper PI!

    @ PI: Ich bitte dringlichst darum den Vorschlag von Kommentator „Wolfgang“ unter # 152 nicht zu befolgen und die Seite offen zu lassen.

Comments are closed.