Vergeßt das Schreckgespenst vom germanischen Herrenmenschen in Uniform und Knobelbechern, der halb Europa unterjochen will. Jetzt kommt der deutsche Oberlehrer. Er ist grün, links und gut und weiß genau, was politisch korrekt ist. Rassisten, Nazis, Klimasünder, Sexisten, Homo- und Islamophobe kriegen von ihm unbarmherzig eins mit der Moralkeule auf die Mütze. Heute, da kuscht schon Deutschland, und morgen die ganze Welt. Weiter auf jungefreiheit.de…

(Spürnase: WahrerSozialDemokrat)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

32 KOMMENTARE

  1. „Der Islam ist böse, weil die Moslems Homosexuelle unterdrücken!“

    „Die Linken Gutmenschen sind böse, weil die was gegen Schwulen-Hasser haben“

    Beide Aussagen könnten sinngemäß hier stehen, bzw. tauchen hier immer wieder auf. Ein wenig heuchlerisch, oder?

  2. Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich und einige Gleichgesinnte hier des öfteren werben Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten, nein, müssen wir mehrere Positionen, die unsee Interessen vertreten, ganz vorne haben.

  3. #1 mabank; Selber heuchlerisch, LRG sind deswegen bescheuert, weil sie die Moslems hofieren, insbesondere weil die ja die iranischen LRGs damals nach dem Schah allesamt umgebracht haben. Dass diese die Schwulen am liebsten generell umbringen würden, macht die Sache nicht besser. Kein normaler Mensch hier hat was gegen Schwule, bloss ist nicht einzusehen, dass ein Paar, das naturgemäss keine Kinder haben kann, dieselben Rechte geniesst, wie ein Ehepaar das Kinder grosszieht.

  4. >Weiter auf jungefreiheit.de
    >Wer von abstrakten Ideen ausgeht statt von der konkreten Widersprüchlichkeit des Realen, der landet früher oder später bei der universalen Gleichschaltung.

    „Soll im Dasein Ordnung gehalten werden …, dann muss zuallererst aufgepasst werden, dass jeder Mensch … sich bewusst wird, ein einzelner Mensch zu sein.

    Bekommen die Menschen erst Erlaubnis, zusammenzulaufen .. zur Masse;

    wird darauf dieses Abstraktum dafür angesehen, ‚etwas‘ zu sein (während es doch ..
    weniger als der geringste einzelne Mensch):

    dann dauert es nicht lange, bis dieses Abstraktum Gott ist.“ (Kierkegaard, Die Krankheit zum Tode)

    Und genau hier, mitten im Götzen, sitzt der „Oberlehrer“ und urteilt „sub specie aeterni“

    Dagegen steht das Konservative, das wesentlich auf „Existenz“ bezogen ist.

    „Alle Abstraktion ist jeder Existenz-Sphäre gegenüber unberechtigt“ (S.K.)

    Sobald „Existenz“ in den Blick kommt, zweigt sich sofort auch das „Entweder-Oder“, als Kategorie des Wirklich-Existentiellen.

  5. #1 mabank

    Wer, wie Sie, offenbar am Lagerdenken festhält, der kann das natürlich so sehen! Die Wirklichkeit macht solche Aussagen natürlich zunichte. Denn interessanterweise bestätigt Ihre Haltung genau das, was in dem Artikel der Jungen Freiheit steht.

    Zitat:

    Wer von abstrakten Ideen ausgeht statt von der konkreten Widersprüchlichkeit des Realen, der landet früher oder später bei der universalen Gleichschaltung. Als legitime Zwillinge des Liberalismus finden Linke deshalb nichts dabei, unter der Fahne von Multikulturalismus, Antirassismus, Gender Mainstreaming und Klimareligion gegen die gewachsene Wirklichkeit der Länder, Völker und Kulturen zu Felde zu ziehen, um der globalisierten Welteinheitsgesellschaft die letzten Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

    Man kann die Dinge differenziert sehen und muss nicht in Schablonen denken. Ich sehe, dass ihnen das Wort „Homophobie“ aufstößt. Aber was ist denn das Problem daran, wenn man homosexuelles Verhalten kritisch betrachtet? Nichts. Es ist das gute Recht eines jeden Menschen. Niemand muss Homosexualität mögen, sie feiern, oder auf dem Christopher Street Day mitlatschen in Lederbändchen mit Nieten und rosa Federpuschel auf dem Kopf. Ebenso muss man aber nicht einem Islam zustimmen, der Homosexuelle die Todesstrafe auferlegt. Ich sehe hier keinen Widerspruch. Auch muss ich Schwule nicht hassen, nur weil ich deren Verhalten nicht gutheiße.

  6. Habe mich mal eben über die korrekten Sitten in Deutschland informiert. Meine Analyse fiel schockierend aus :

    Ich bin gegen die Islamisierung Europas = Nazi
    Ich bin für Israel und gegen palästinensische Terroristen = Nazi
    Ich bin als Bundeswehrreservist für unsere Streitkräfte = Nazi
    Ich bin gegen den Euro = Nazi
    Ich glaube nicht an die Klimakatastrophe = Nazi
    Ich bin ein politischer Gegner des links-grün-rot-schwarzen Establishments = Nazi
    Ich bin ein Abtreibungsgegner = Nazi
    Ich bin gegen Gender Mainstreaming = Nazi
    Ich verehre Graf Stauffenberg = Nazi
    Ich lese Bücher des Kopp-Verlags = Nazi
    Meine Lieblingsseite im Netz ist PI_News = Nazi
    Ich bin Abonnent der Jungen Freiheit = Nazi
    Ich misstraue unseren Politikern = Nazi
    Ich fand Jörg Haider OK = Nazi
    Ich finde Geert Wilders OK = Nazi
    Ich ärgere mich über Herrenmenschen aus Moslemistan = Nazi

    Da die Analyse einwandfrei ergibt, dass ich ein Nazi bin, ergebe ich mich in mein Schicksal und frage den nächsten Blockwart, wo ich mich freiwillig der Politischen Gesinnungspolizei stellen kann. Gibt es jemals die Chance, dass die Gutmenschen mir verzeihen und mich wieder in die gutmenschliche Gemeinschaft aufnehmen ? Wie und wie oft muss ich abschwören / Widerrufen ?
    Andererseits fühle ich mich sauwohl mit meinen Ansichten !!! Und all den tugendhaften RotGrünInnen habe ich noch etwas Entscheidendes mitzuteilen : NOCH (!!!) haben wir Meinungsfreiheit und NOCH ist die Mehrheit der Deutschen auf unserer Seite !!!

  7. Die linksgrünen Khmer (Khmer Vert 90) sind die Besten der Guten, die Träger des Glücks, sie führen uns in die neue Zeit!

    Der Protest gegen Wyhl, Brokdorf und Wyhl schuf die grünen Khmer, durch das nicht stattgefundene Waldsterben kamen sie in den Bundestag, die deutsche Einheit überlebten sie durch Einverleibung der „DDR“-Bürgerrechtler, nun leben Sie von den Stimmen der OrientalInnen, die sie eingebürgert haben.

    Die LinksgrünInnen scheinen unaufhaltsam den Weg in den postmodernen Faschismus zu gehen, sie haben mit der Vorgabe der Themen sogar die C*DU thematisch überrollt.

    2012 – Ganz Deutschland wird vom Zeitgeist der linksgrünen Khmer (Khmer Vert 90) beherrscht. Ganz Deutschland? Nein, ein mittlerweile nicht mehr so kleines Blog leistet tapferen PIderstand und stellt die linksgrüne Lufthoheit des ausgesetzten Diskurses in Frage. Und das macht die linksgrünen Khmer (Khmer Vert 90) nervös.

    PI, der „Euro-Sarrazin“ Henkel, der „Klima-Sarrazin Vahrenholt“, der „Sarrazin-Sarrzain“ Thilo Sarrazin und alle anderen Vernunftbürger lehnen sich gegen den linksgrünen Weg in den Ökofaschismus auf und es werden immer mehr!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom!

  8. @ 10 Eurabier

    Ergänzung:

    2011: Ein Tsunami im Fernsten Osten löscht die Kernreaktoren Deutschlands und spült ein (ehemaliges) KBW-Mitglied in das MP-Amt eines nicht gerade unbedeutenden Bundeslandes.

  9. DANKE PI, für den hinweis! Gnadenlos guter Kommentar in der JF. Michael Paulwitz, you made my day!

  10. #11 76227 (11. Feb 2012 13:52)

    Ja, 15000 Erdbebenopfer in der Präfektur Fukushima und 0 Todesopfer in Fukushima Daichi besiegeln das Ende des Industriestandorts Deutschland und lassen folgerichtig einen Steinzeitkommunisten in Stuttgart ans Ruder!

  11. Es ist wie gesagt eine Chance für mediokre Persönlichkeiten, die ihren eigentlichen Platz in der Gesellschaft nicht akzeptieren wollen und nun merken, dass sie mit Dummheit alla Mainstream ihre Gegnerschaft(Mitmenschen)überholen könnten!

  12. Der Zwang zum Glück


    Gegen Zwangsbglückung hat doch zumindest gerichtlicherseits niemand mehr was. Davon können doch die Blondies in U- und S-Bahnabteilen und auf freier Wildbahn, in den Schulen ein Liedchen singen. Und deren autochthone Begleiter wollten doch immer schon regelmässig ihre Mahlzeiten durch die Schnabeltasse schlürfen.

  13. #10 Eurabier (11. Feb 2012 12:54)

    …Ganz Deutschland? Nein, ein mittlerweile nicht mehr so kleines Blog leistet tapferen PIderstand….

    Hübsch!

    („Werft den Purschen zu Poden…“)

  14. Es ist für mich immer wieder erschreckend zu sehen wieviele Deutsche ihr Hirn ausgeschaltet haben und wie doof den linken Phrasen der etablierten Parteien hinterherlaufen. Sie fallen immer wieder auf den gleichen Müll herein als ob man ihnen jegliches Selbstwertgefühl herausgeprügelt hätte. Fehlendes Selbstwertgefühl führt zu Ohnmacht und um dieser Ohnmacht zu entrinnen biedert man sich bei der Mehrheitsmeinung an.
    Im Umkehrschluss heisst das, erst ein gesundes Selbstwertgefühl führt zu einer eigenen Meinung, die keine Mehrheiten braucht, sondern bereit ist gegen den Strom zu schwimmen. Wenn ich den Mut habe, mich ganz und gar auf Jesus Christus einzulassen, ihn als den einzigen Herrn anzuerkennen, werde ich frei von jeglicher Anbiederung an gesellschaftliche Mehrheitsmeinungen. Ich werde stark und mutig Konflikte auszuhalten, denn ich weiss Jesus ist immer bei mir, er ist meine Stärke und Kraft. Wer will gegen mich sein ?

  15. Die JF mag ihre Momente haben, aber der gelinkte Artikel ist strunzdummes Ich-erklär-euch-die-Welt-Geschwurbel. Nicht einmal der Lehrer Lämpel ist richtig geschrieben (schließlich soll er sich am Ende auf „Exempel“ reimen). Auch sein christlich-konservativer Hintergrund wird konsequent verschwiegen. Ganz schwache Leistung und ganz sicher nicht im Sinne Wilhelm Buschs.

  16. #9 wir-sind-das-abendland (11. Feb 2012 12:44)

    Habe mich mal eben über die korrekten Sitten in Deutschland informiert. Meine Analyse fiel schockierend aus :

    Ich bin gegen die Islamisierung Europas = Nazi

    Die Nazis mochten den Islam, bildeten gezielt mohammedanische SS-Einheiten aus und der Ewige Adolf ordnete höchstpersönlich an, dass Mohammedaner das Recht auf uneingeschränkte Religionsfreiheit inclusive Halal-Frass bekamen.

    Ich bin für Israel und gegen palästinensische Terroristen = Nazi

    Nazis waten gegen Juden und bildeten Allianzen mit den direkten Vorfahren der „Palästinenser“.
    Stichwort: Amin al Husseini, ein Onkel Jassir Arafats.

    Ich bin gegen den Euro = Nazi

    Nazis wollten auch ein vereinigtes Europa mit gemeinsamer Währung.

    Ich bin ein politischer Gegner des links-grün-rot-schwarzen Establishments = Nazi

    Den Nationalen Sozialisten war der „rechtsstehende, nationale Besitzbürgerblock“ zuwider.

    Ich verehre Graf Stauffenberg = Nazi

    Nazis und Graf Schenck von Stauffenberg hassten sich gegenseitig.

    Meine Lieblingsseite im Netz ist PI_News = Nazi

    Neo-Nazis bezeichnen PI abfällig als „judäophil“ oder „philosemitisch“.

    Ich finde Geert Wilders OK = Nazi

    Nazis dürften Wilders wegen seiner Frau nicht gemocht haben.

    Ich ärgere mich über Herrenmenschen aus Moslemistan = Nazi

    Nazis begrüssten Mohammedaner in Deutschland und arbeiteten mit Mohammedanern zusammen.

    —–

    Wenn man das so anschaut, kommt man zu dem Schluss, dass die, welche uns als „Nazis“ darstellen wollen, mit den Nazis mehr gemeinsam haben als wir.

    Sogar den oberlehrerhaften, „hässlichen Deutschen“, der sich anmasst, seinen Mitmenschen und Nachbarn grenzübergreifend „das richtige Verhalten“ beizubringen, können unsere faschismusaffinen Roth-Grün-Gutmenschlichen mindestens so gut verkörpern wie ihre braun-uniformierten Vorläufer mit den bunten Armbinden.

    🙂

    Tja, Sozialisten… 😀

  17. Aber wehe unsere Bessermenschen sind mal an der Macht, dann verhalten sie sich schlimmer als ihre politischen Gegner!

    Schilis Sicherheitspaket: Grüne Zustimmung als sie an der Regierung waren!

    Stuttgart21: Grüne Zustimmung als sie an der Regierung waren!

    Aber wenn das umgesetzt wird was sie mitbeschlossen haben, stehen sie in ihrer beliebten Protestierpose und mit wehenden Fahnen auf der Straße:
    http://www.youtube.com/watch?v=wts6gLuqA8o

  18. Getreu dem sozialistisch-kommunistischen Geist und dem kollektivistischen Glücksbegriff lautete der Leitspruch des „Archipel Gulag“:
    „Mit unserer eisernen Hand werden wir die Menschen zu ihrem Glück zwingen.“

  19. #1 mabank (11. Feb 2012 12:03)

    Wenn sich das ganzen Denken nur ums Schwulsein dreht, macht die Welt natürlich keinen Sinn.

    Das ist aber dein Fehler und nicht der der Welt.

  20. Tja. Und was machen wir jetzt?
    Richtig, das Schulsystem ist die Wurzel allen Übels. Solange dort linksgrüne Lehrer die Oberhand haben und unsere Kinder indoktrinieren, wird sich nicht viel ändern.
    Wir müssen also jetzt Strategien entwickeln, wie wir diesen Lehrern das Handwerk legen. Wir können nicht warten, bis diese das Pensionsalter erreicht haben.

  21. #26 phoenix33 (11. Feb 2012 21:16)

    Schüler lösen ihre Hausaufgaben über Wikipedia oder google. Wenn unsere Informationen auf den vorderen Suchergebnissen bei google für typische Schulaufgaben Suchen erscheinen, haben wir einiges geschafft:

    „Wenn ein Auto mit 50km eine halbe Stunde fährt, wie weit ist es dann gefahren“ – 25km – Die Bundesregierung arbeitet an der Abschaffung der Souveränität der Europäischen Länder und ihrer Bürger. Egal wo ihr hinfahrt, es wird überall gleich.

    „Wenn Peter Susi 3 Euro gibt und Jason 2, wieviel Euro hat Susi dann?“ – 5 Euro – aber die sind nichts mehr Wert, weil ständig neugedruckt wird um Schulden auszugleichen. Susi hätte sich besser in Gold bezahlen lassen.

  22. #27 kt

    Ein guter Ansatz!
    Wenn man bedenkt, daß wir hier ca. 50000 Besucher haben, müßte sich doch was machen lassen, wenn jeder einen kleinen Teil dazu beiträgt. Jeder könnte sich z.B. einen wikipedia-Artikel vorknöpfen, und dafür sorgen, daß er in unserem Sinne bleibt.
    Desweiteren sollten wir auch in den größeren Foren aktiv werden. Am besten in kleinen Gruppen von ca. 5 Leuten (damit man dort nicht alleine dasteht), und dann bei bestimmten Forenthemen mitmischen. Einfach ruhig und sachlich argumentieren, und die linken Dogmen vorführen.

    Bleibt nur noch die Frage, wie wir die vielen Schüler erreichen, die nicht regelmäßig im Internet sind.
    Als erstes: Unseren Kindern mehr auf die Finger schauen, und sammeln, mit welchen Methoden diese indoktriniert werden. Die sollten wir dann hier untereinander austauschen, um Gegenstrategien zu erarbeiten.

  23. Der Zwang zum Glück?

    Dazu passt, dass in der Tat das Fach „Glück“ an vielen Schulen als neues Schulfach eingeführt wurde. So wie „Erwachsenwerden“.

  24. #29 Stefan Cel Mare (12. Feb 2012 04:17)

    Ah, und das Ganze passiert nicht etwa in Berlin oder Bremen. Nein – natürlich im grünverseuchten Baden-Württemberg:

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,505005,00.html

    Bei HR-Online gibt es auch einen Podcast zum neuen Schulfach:

    http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?rubrik=28184&mediakey=podcast/hr2_wissenswert/hr2_wissenswert_20110816&type=a&key=standard_podcasting_hr2_wissenswert

  25. #29 Stefan Cel Mare (12. Feb 2012 04:17)

    Hier der Bestseller zum Thema:

    http://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID28946143.html?ProvID=10907022

    Das Ganze geht natürlich nicht ohne Stuhlkreis ab:

    http://www.yaez.de/Lernen/926-Glueck-als-Schulfach-Warum-es-mehr-gibt-als-Mathe-und-Co.html

    Und wem das immer noch nicht reicht, der kann ja einen Blick in den Strang „Wie wollen wir lernen?“ im Merkel-Dialog werfen – spätestens dann ist man dann endgültig bedient…

Comments are closed.