Vorweg gesagt: Dass am Ende einer gelungenen Integration, d.h. Deutschwerdung, einem Einwanderer oder dessen Nachkommen alle Türen im Lande, auch im Öffentlichen Dienst, offen stehen sollten, versteht sich von selbst. Allen anders lautenden Behauptungen zum Trotz ist dies gleichwohl in Deutschland vermutlich längst der Fall. Man darf nur nicht den Fehler machen, als Bemessungsgrundlage die Migranten insgesamt anzunehmen. Vielmehr sollte man Prozentspielereien auf die beziehen, die assimiliert sind und die sich in einer Wissensgesellschaft nicht mehr mit einer fremden Muttersprache und bei uns unbeliebten mitgebrachten Bräuchen selbst benachteiligen.

(Von Thorsten M.)

Leider hat sich diese Erkenntnis trotz vielfältiger Erfahrungen in Kreuzberg und Neukölln noch nicht bis in die Machtzentren unserer Bundeshauptstadt herum gesprochen. Nachdem „Integrationsgipfel“ zu veranstalten eine der Lieblingsbeschäftigungen unserer Regierungspolitiker jedweder Couleur geworden sind, überschlägt sich aktuell auch die „bürgerliche“ Bundesregierung – nach neuen Wählern schielend – möglichst große, anstrengungsfreie Geschenkpakete für die migrationsbehinderte Community zu schnüren. Wie auch die letzten derartigen „Gipfel“, endet der aktuelle mit einem „Aktionsplan“ für eine bessere Integration der Einwander, oder wie man mittlerweile so schön sagt „Teilhabe“, was viel besser zu den Fleischtöpfen passt, um die es eigentlich geht. Der bisher bundesweit nur mit 9,9% Einwandereranteil gesegnete Öffentliche Dienst soll in unserem Land unbedingt „farbiger“ werden. Wie wir im Nachgang zu ähnlichen Bekundungen z.B. bei der Polizei in Baden-Württemberg erlebt haben, gerne auch um den Preis der Absenkung von Einstellungsstandards.

Dass solche Niveauabsenkungen aber nur der harmlose Teil der Wahrheit sind, unterschlagen die Akteure, allen voran die kinderlose (von der Zukunft damit wenig betroffene) Staatsministerin Maria Böhmer, die in diesem Polit-System leider regelrecht dazu getrimmt worden sind, nur noch in kleinen Zusammenhängen und kurzfristig zu denken.

Wenn ein Einwanderer durch Quoten oder Anforderungsniveau-Absenkungen gefördert werden muss, hat dies schließlich vor allem damit zu tun, dass er noch zu sehr in seinem Herkunftskulturraum verhaftet ist. Genau dies ist aber die eigentliche Gefahr bei dieser „Internationalisierung“ unseres Öffentlichen Dienstes. Zur Erinnerung: In dem 178 Staaten umfassenden Korruptionsranking der NGO „Transperancy International“ belegt Deutschland im Moment einen immer noch als respektabel zu bezeichnenden 15 Platz. Die Türkei findet sich schon auf Platz 56, Albanien auf Platz 87, der Libanon belegt den 127. und Afghanistan gar den 176. Platz.

Glaubt jemand ganz im Ernst, dass eine in Deutschland maßgeblich von solchen Landsleuten (mit-)betriebene Verwaltung unser Land auf dem 15. Platz halten wird? Vor allem dann, wenn sich einmal ganze landsmannschaftliche Seilschaften in den Amtshäusern fest setzen, man dann in heimatliche Gepflogenheiten verfällt oder schlicht und ergreifend von irgend welchen „Dorfältesten“ unter Druck gesetzt wird?!

Das sich die üblichen Verdächtigen die Hände reiben, ob der Aussicht auf solche Geschenke, die nichts weniger sind, als eine geplante (Einstellungs-)Benachteiligung biodeutscher Kinder, versteht sich von selbst. Man darf gespannt sein, wie spannend Achmed vom Campus Rütli das Stillsitzen in deutschen Amtsstuben finden wird, zu dem er nun mit Anzeigenkampagnen und einer Webseite im Rahmen einer „ganz neuen Willkommenskultur“ inspiriert werden soll.

Möglicherweise erhoffen sich ja auch einige Politiker, wie z.B. der Mann, der im Moment durch Aussitzen massiv und dauerhaft das Amt des Bundespräsidenten beschädigt, eine perspektivisch bessere Akzeptanz ihres sich der Korruption annähernden Verhaltens? Vielleicht soll auch einfach nur für mehr internationale Chancengleichheit gesorgt werden, indem man einen weiteren Baustein des deutschen Erfolgsmodells – nämlich den der korruptionsarmen Verwaltung – schleift? Unter diesem Aspekt könnten sich unsere Politiker tatsächlich einmal viel mehr gedacht haben, als wir ihnen zugetraut hätten.

Zum Glück hat die Regierung versprochen, den nächsten „Integrationsgipfel“ erst im Frühjahr 2013 stattfinden lassen zu wollen…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Noch korrupter? Die Mitglieder im Bundestag sind doch schon alle korrupt, die arbeiten doch schon nebenbei bei ihren Geldgebern, Lobbyisten, in Vorständen, Aufsichtsräten…
    Hier noch ein guter Artikel, sehr Informativ, der nimmt euch zumindest die Klimaangst
    Endlich wieder ein Klimawahn Schreckensszenario
    http://www.diefreiheit-nds.de/pw/?p=3152

  2. Nun, offensichtlich hat man schon einmal die richtige Person im Chateau Schönblick installiert, damit Korruption in Zukunft ein „Teil von Deutschland“ sein wird! 🙂

    Im Ernst, bei Fällen, in denen Beamte einen „Ermessungsspielraum“ haben, wird in Zukunft mit großen Nachteilen seitens autochtoner Antragsteller zu rechnen sein.

    Preußisch-korrekt mag spießig sein, war aber stets der Rahmen für einen verlässlich handelnden Staat, der wiederum auch als Investitionsstandort interessant war.

    Um Erfolgsautor Dr. Thilo Sarrazin zu zitieren: „Deutschland schafft sich ab!“

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  3. Richtig, das ist nichts anderes, als eine geplante Benachteiligung biodeutscher Kinder. Das Problem ist ganz einfach, sie mögen uns nicht mehr und schaffen sich eine neue Bevölkerung an.

  4. Ich empfehle die Talente für die Bundeswehr an den jeweiligen Hauptbahnhöfen anzusprechen.

    Da der öffentliche Dienst nicht mit der Privatwirtschaft konkurrieren kann, da fehlen ja lt. heutigen Pressemeldungen ca. 75000 Lehrlinge, kann hier ein neues Potenzial erschlossen werden. Kampferfahrung liegt auch schon weitgehend vor, so dass die Einarbeitung eher leicht fallen dürfte. Das Wort „Stillgestanden“ muss dann (wie die übrigen Befehlsworte) von geeigneten Neubürgern in die jeweilige Landessprache übersetzt werden.

    Merke: der Bürger in Uniform muss keinen Doktor haben…

  5. #5 AlterQuerulant

    Mensch die Überschrift ist doch unwichtig, es geht doch um die Massage!!! Das PI auch auf den Artikel gesprungen ist, habe ich auch eben schon gehört, ich gehe aber nicht auf den Artikel ein, sondern auf ein Buch. Nennt sich Klimawahn und ist nur zu Empfehlen!!!

  6. #8 die Unreine, habs auch gerade gesehen, aber wie PI schon woanders unter einem Kommentar gepostet hat, und auch ich habe mir das vorgenommen:

    Bitte unter den ersten 10 Kommentaren keinen off topic posten. Das torpediert den Eingangs-Artikel.

  7. Es wird allerhöchste Zeit dieses Pack aus ihren Ämtern zu jagen.
    Ich hätte niemals gedacht, daß dieser unfähige Haufen von korrupten Hofschranzen mich dazu bringt bei der nächsten Wahl so weit wie möglich rechts zu wählen.
    Nur weg mit dem Haufen.
    Schlimmere können nicht mehr nachkommen.

  8. Ich habe jetzt in mehreren verschiedenen Zeitungen gelesen, der Grund, Einwanderer in den öffentl. Dienst einzustellen, sei, dass sie die Kulturgepflogenheiten beherrschen.

    Das kann nicht der Grund sein.

    Bei uns im Land zählt das Recht.

    Dann ist es egal, ob mir ein Inder mit Turban auf dem Ortsamt den Pass quittiert oder ein Brite.

    Ich möchte meinen Pass/meine Ummeldung etc. pp.

    Lest das mal. In jeder Zeitung steht, die Einwanderer kennten kulturelle Gepflogenheiten und deshalb müssen sie für den öffentlichen Dienst arbeiten.

    Das kann nicht der Grund sein. Mit ein paar Schulungen kann man jedem Angestellten vermitteln, wie er sich einem Russen-Deutschen/Türken-Deutschen/Moslem-Deutschen ggü. zu verhalten hat.

    Meine Meinung:

    Grund ist: Die Deutschen sollen sich an ausländische Obrigkeiten gewöhnen.

  9. Ich hab Tränen in den Augen!
    Man halte sich vor Augen, das vor einigen Jahren das selbe auf dem Balkan von der EU und Nato aufgezwungen wurde.
    Mehr Albanische Moslems in den Behörden!
    Das Resultat kennt jeder!
    Wie DUMM könnt ihr denn noch sein?????
    Unfassbares Kopfschütteln!!!

  10. Es ist absolut unerträglich, daß durch den Trick des ständigen öffentlich diskutierten „Wie integrieren wir das Fremde besser?“ der Blick völlig von der Frage „Wieviel und welche Fremde wollen wir zukünftig in Deutschland haben?“ abgelenkt wird.

    Ich hab´s schonmal gesagt: Wenn im Badezimmer die Wanne überlauft, muß man zuerst das Wasser abdrehen, und dann sich Gedanken machen, wie man am besten aufwischt.

    Indem wir ständig über Integration reden und hören müssen, sollen wir offenbar an die angebliche Selbstverständlichkeit kulturell, wirtschaftlich und strafrechtlich belastender – im Gegensatz zu für Deutschland nützlicher Einwanderung – gewöhnt werden.

    Es wird nicht funktionieren.

  11. Die Besten der Guten von Khmer Vert 90:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/integration/dok/402/402339.nur_kalter_kaffee.html

    Es ist beschämend, dass die Zahl der Beschäftigten mit Migrationshintergrund im öffentlichen Dienst sinkt anstatt zu steigen. Statt bei jedem Anlass nur mehr Pädagogen mit Migrationshintergrund zu fordern, sollte die Bundesregierung ein Stipendienprogramm für Lehramtsstudenten mit Migrationshintergrund einrichten. Wir fordern darüber hinaus, die rechtlichen Zugangshindernisse für Ausländerinnen und Ausländer aus Drittstaaten zum Beamtenverhältnis abzubauen; Ziel ist eine Gleichbehandlung mit Unionsbürgern.
    Diskriminierung und Rassismus muss viel entschiedener entgegengetreten werden. Das muss eine der Konsequenzen aus der Mordserie der Neonazi-Terrorgruppe sein. Wir müssen nicht nur die Erscheinungsformen von Rassismus, sondern auch die Ursachen bekämpfen. Das funktioniert nur, wenn die Bevölkerung, die Sicherheitskräfte, die Medien und alle demokratischen politischen Kräfte sensibilisiert sind und entschieden handeln.

    Ergebnisse statt Sprechblasen

    Der Integrationsgipfel ist nur noch dann sinnvoll, wenn die Arbeitsweise intensiviert wird und verbindliche und messbare Forderungen aufgestellt werden. Das fordern die Migrantenselbstorganisationen seit langem.

    Dem Integrationsgipfel fehlt es zudem an einer strukturellen sowie inhaltlichen Weiterentwicklung. So ist zum Beispiel die Prävention von Gewalt, Rassismus und Antisemitismus, von Sexismus und Homophobie in einer Einwanderungsgesellschaft auf dem Integrationsgipfel bislang kein Thema. Auch werden keine neuen Themen- und Handlungsfelder erschlossen, etwa im Bereich des Umwelt- und Verbraucherschutzes.

  12. „Deutschwerdung“? Wie soll das denn gehen?

    Es reicht völlig aus, dass die Werte der Grundgesetzes geteilt werden.

  13. Wann werden endlich Migrationskurse für Deutsche angeboten? Bei erfolgreichem Absolvieren winkt eine gut bezahlte Stelle im öffentlichen Dienst und die doppelte Staatsbürgerschaft.

  14. #18 Kartoffelstaerke (01. Feb 2012 22:13)
    Das mit der Badewanne ist ein treffendes Bild – das gefällt mir (das Bild, nicht die damit beschriebenen Umstände!)

  15. Ist doch gut so,macht die Miris usw zu Polizisten,dann geht die Kriminalitässtatistig weit nach unten und die SED Parteien und Presse hat was zum jubeln!!!!!!

  16. Ich weiß, das ist jetzt kein sachlicher Kommentar: Wenn ich diese beiden Gestalten weiblichen Geschlechts (zumindest laut deren Personalausweis) auf dem Foto sehe, wird mir noch übler als beim Dauergrinsen des korrupten Wulfflings. Die Zumutungen – auch was die Ästhetik betrifft – nehmen einfach kein Ende.

  17. Ich kanns nicht mehr hören: Migration, Integrationsgipfel, einer nach dem anderen, die Lobbyisten wirds freuen, den Muslimen sowieso, jetzt gibts noch mehr Territorialgewinn – und das mit dem Segen unserer Staatslenker!
    Warum denn so umständlich: gebt doch gleich den Schlüssel zur Übernahme an Herrn Erdogan, Schluß, fertig!!

  18. #16 muezzina (01. Feb 2012 21:57)

    Meine Meinung:

    Grund ist: Die Deutschen sollen sich an ausländische Obrigkeiten gewöhnen.

    – – – – –

    Genau, darum geht´s! Wir sollen lernen, uns den Fremden zu unterwerfen!

    ISLAM heisst, nämlich – Unterwerfung!

  19. Und – um unsachlich zu bleiben – wenn ich sehe, wie dämlich man inzwischen sein kann und sich dennoch „Professorin“ schimpfen darf, sehe ich die gesamten Normen der abendländischen Wissenschaft auf den Kopf gestellt. Ein Alexander von Humboldt würde sich im Grabe umdrehen ob dieser einfältigen Frau!

  20. Jeder Staatsbürger wird in seinem Heimatland einem Ausländer vorgezogen, das ist Bürgerrecht und wird von jedem Staat praktiziert.

    Ausser in der Bunten Republik, dort wird der Ausländer dem Einheimischen vorgezogen, der Deutsche wird also diskriminiert, und von der Regierung selbst wird gegen die Bürgerrechte verstossen.

    Bravo, weit haben wir es kommen lassen.

    Aber gut, man könnte für den Anfang schonmal die Böhmer gegen einen „Immigranten“ ersetzen, ich dachte da an die doppelte Staatsangehörigkeit und Böhmers Posten für einen Geert Wilders.

  21. Soviel übrigens auch zum gestrigen PI-Artikel „CDU – Sie kann es noch“. Solche strunzdummen und – im Fall Merkels – perfide prinzipienlosen Weiber sind die CDU. In dieser Partei der Geistesschwachen werden solche hirnlosen Kreaturen von scheinbar gestandenen Männern wie Prinzessinen umschwärmt.

  22. Ich lebe lieber in einem sicheren, vermögenden, nicht übervölkerten Land mit einer gebildeten Bevölkerung als in einem übervölkerten Armuts- Multi- Kultisumpf unter ungebildeten Leuten mit einer hohen Kriminellen Energie.

    Jeder der Augen hat sieht dass Menschen die eine Ideologie mitbringen die mit der mitteleuropäischen Kultur nicht zu vereinbaren, selbst über Generationen hinweg ist nicht integriert werden können.

    Dass es keinen „Kuschelislam“ gibt zeigen die Äußerungen des Türkischen Präsidenten, die kriegsähnlichen Umstürze in Nordafrika, die Christenverfolgung im norden von Nigeria, die Ereignisse in Afghanistan, Pakistan, Indien, Iran, Irak, dem Süden von Thailand, Indonesien, Philippinen und nicht zu vergessen die Anschläge in New York, London, Madrid, die Aufstände in den Vorstädten von Frankreich und England und nicht zuletzt der Mord an Theo van Gogh und die Mordbrennereien aufgrund der „Mohammed Karikaturen“.

    So etwas ist mit europäischen Werten nicht kompatibel und wird es nie sein.

    Das hat mit „Islamhetze“ überhaupt nichts zu tun, sondern beruht einzig und alleine auf meine weltweiten Beobachtungen dieser Ideologie. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren wenn mir ein einziges Land genannt werden kann in dem der Islam mit anderen Glaubensrichtungen friedlich, gleichberechtigt und uneingeschränkt zusammenlebt, ohne einen Überlegenheitsanspruch geltend zu machen.

    Dieser Ideologie darf in Europa genau so wenig Raum eingeräumt werden wie dem Nationalsozialismus

  23. Warum sollte diesen beiden gealterten Damen auch das Wohl des deutschen Volkes am Herzen liegen? Keine Kinder, keine Enkel, kein Lachen im Haus – verbiesterte alte Frauen, die eigentlich nichts wirklich auf die Reihe gekriegt haben – außer ihrer steilen Karriere. Und die geht voll auf Kosten anderer …
    Für wen wird wohl ihr Herz schlagen, wenn nicht alleine nur für sich, für sich, für sich.
    Das ist so krank alles, Gutmensch sein auf Kosten des eigenen Landes, der eigenen Bürger, für die sie eigentlich Verantwortung tragen.

  24. Beispiel aus der Praxis:

    1. neben meinem Friseur, der um einen Laden zu eröffnen auf eigene Kosten einen Meister machen mußte hat ein Orientale seinen Frisörladen eröffnet, der, der Bundesregierung sei Dank, keinen Meister machen braucht. Es genügt der Nachweis, daß er in seinem Herkunftsland einen Friseurlöaden eröffnen darf (von Scxhröder eingeführtes Herkunftslandprinzip).
    Bei ihm kostet der Schnitt 15Eur und bei meinem Friseur 25Eur.
    Die Folge: mein Friseur mag keine Orientalen mehr.

    Vor 5 Jahren machte ich den Fehler mit meiner Freundin zum Fabrikverkauf von H&M ins Ruhrgebiet zu fahren. Die Schlange draußen war beachtlich. Die Security waren augenscheinlich Orientalen.
    Da kam eine Schwadron Kopftuchmädchen, ging an der Schlange vorbei und die Tür öffnte sich ie durch ein Wunder quasi automatisch.
    Die Folge: meine Ex mag seither keine Orientalen mehr.

    Das einzige was die Politik interessiert ist, irgendwelche Verabredungen aus Hinterzimmern umzusetzen und Statistiken zu frisieren.

    http://www.youtube.com/watch?v=jlu-74rGDRI

  25. Auch in Österreich ist man total unzufrieden mit seiner Regierung, und ein Leser forderte in der SN eine Neuordnung der Politik. Da es in einer on-lineseite erschien, schrieb ich meine Meinung dazu:
    „Eine Neuordnung ist unmöglich, denn wir sind schon lange unfrei; in den Fängen der „Globalisierung“-„Unionisierung der europ. Staaten“. Es regiert ein Politbüro in Brüssel, ein kleineres mit fr. Merkel in Berlin, die vorgeben – wie die welt zu sein hat!
    Nämlich „links“ unbd „islamistisch“. Denn ausser der „Bürgerohnmächtigkeit“ gegenüber dem Euphemismus Globalisierung (Gleichmachung, Auslöschung) wird aus Gründen, die wahrscheinlich -nicht einmal ein Genie wie Einstein – ergründen könnte, die westl. Welt mit Millionen kulturlosem, islam. Prekariat – überschwemmt.
    Frau Merkel nennt diese enorme fiscale Belastung „Bereicherung“ und fördert sie in alle Parlamente, Gremien, Kommunaldienste, Ministerposten, usw. wo sie halt am besten die „Islamisierung“ Europas durchführen können
    Dazu passt der Merkelsche handverlesene BP 3. Wahl Wulff, der dem „Islam“ den bundesdeutschen Riterschlag erteilt hat, und so „Religionszwang, Gehorsamszwang, Frauenverachtung, Kinderdeformierung zu willenlosen Ma<rionetten, Ablehnung der Demokratie, und allem wofür Demokratie steht, usw.usf.zur neuen Ornung deklariert.
    Und all dies – wird als "Bereicherung" gefeiert und erlaubt – und da fragen sie noch nach einer "Neuordnung", nach einer besseren Regierung?

  26. Frau Böhmer wurde vor kurzen in einer Fragestunde des Bundestages gefragt wie hoch überhaupt die Immigrantenqoute im Öffentlichen Dienst ist.

    Die Frage konnte Sie nicht beantworten da hierfür in Deutschland keine Statistik geführt wird.

    Man weiß also nicht mal wieviel Immigranten im ÖD arbeiten , will aber trotzdem aus idiologischen Gründen den Prozentsatz auf Teufel komm raus erhöhen !

  27. Die blaue und die braune Frau im Bild müssen durch ihre Arbeit überzeugen (irgendwie).

    Bettina muss das nicht….

  28. Die Politik ist schon längst korrupt, jetzt muss noch die Verwaltung korrupt werden.
    Dann verstehen sie einander besser.

    http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/schwerpunkte/lobbyplanet-berlin/#stadtfuehrungen
    Schätzungsweise 5.000 Lobbyisten tummeln sich in Berlin. Sie nehmen Einfluss auf Entscheidungen, die jeden und jede betreffen. Ob es um die Finanzmärkte geht, um Klimaschutz oder die Lebensmittel, die wir essen – überall hinterlassen Lobbyisten ihre Spuren, auch wenn sie auf den ersten Blick nicht sichtbar sind.

    PS Nichts gegen Frauen in der Politik, aber die zwei dämlichen Tanten auf dem Foto ruinieren uns.

  29. Sarrazin und seine sarazenischen Vorfahren sind jedenfalls seit Jahrhunderten bestens integriert.
    Unterstützt Sarrazin, kauft seine Bücher!

  30. Die beiden Kinderlosen können und werden sich denken: „Nach uns die Sintflut“.

    Sie erleben nicht die Arroganz und die Deutschenfeindlichkeit in Kitas und Schulen durch die muslimisch-osmanischen Horden, denen sie Tür und Tor öffnen.

    Unsere Kinder und Enkel werden sie verfluchen.

  31. „Frau Böhmer ist ledig und kinderlos.“, „… studierte auf Lehramt“ (Wikipedia)

    Noch Fragen?

    Universitär (ver-)gebildete und aufgehetzte/aufhetzende Emanzen – mitsamt sich ihnen gegenüber als ach so moderne Männer produzierende, verlogene Kopfwichser-Männlein – sind durch die Institutionen marschiert. Da liegt ein Großteil des Gesamtproblems.

    Es fehlt an bodenständigem gesundem Menschenverstand.

  32. #35 wolaufensie (01. Feb 2012 23:19)
    – Wie ? … Berlin, Bremen und Köln sollen noch korrupter werden als sie jetzt ohnehin schon sind ?
    DAS GEHT DOCH GAR NICHT ! … oder ?
    @
    Doch das geht, die Nichtkorrupten machen sich dann strafbar….[..] 💡

    Gruß

  33. #49
    Zusatz:
    Ich mußte mich schon ein paar mal mit Korrupten aus dem Bereich „Migration“ anlegen, also ein Mafiakiller als Gegner wäre da vergleichsweise ritterlich.
    Die haben eine merkwürdige Art und kennen und haben vor allen Dingen immer wieder ,hilfreiche korrupte Krähen an der Hand, die tunlichst auf ihre Augen aufpassen…..[..] 😉

  34. @ #48 Kartoffelstaerke

    Böhmer und Merkel beide kinderlos.
    Daher ist es ihnen egal, wenn Deutschland musel-manisch wird.

  35. Dritte Welt Bevölkerung, dritte Welt Niveau. Es ist weniger eine Frage der Intelligenz, als der Mentalität.
    Oder woher kommt der Unterschied zwischen Mexico und Kanada?

  36. Ohne Worte…..

    Deutschland

    Ermittlungen wegen Betrugs bei Sprachtests

    Ohne Sprachkenntnisse zur Staatsbürgerschaft?

    „MAINZ. In Nordrhein-Westfalen steht eine Sprachschule im Verdacht, bei den staatlich geförderten Integrationskursen massiv betrogen zu haben. Nach einem Bericht des ARD-Magazins „Report Mainz“ ermittelt das Landeskriminalamt gegen die Betreiber der Sprachschule mit Filialen in Lünen, Hagen und Wuppertal wegen gewerbsmäßigen Betrugs, der gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusung sowie des Erschleichens der Einbürgerung.
    Die beiden Türken mit deutscher Staatsbürgerschaft sollen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge für die angebotenen Integrationskurse mehr Teilnehmer abgerechnet zu haben, als tatsächlich anwesend waren. Zudem hätten sie die Sprachprüfungen manipuliert. Bei den Tests seien die richtigen Antworten bereist markiert gewesen…“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5be4e99fc28.0.html

    Wie viele dieser turk- arab iSSlammafia Figuren sitzen wohl schon verbeamtet in staatlichen Stellen ?

    Deutschland schafft sich ab ! :mrgreen:

  37. Die Damen Dr. Merkel und Prof. Boehmer wirken doch gegen die schariakonformen ungewaehlten Demagogen der Muslemvereine, wie Sekretaerinnen ohne Biss und Rueckgrat, die nicht in der Lage sind, die Interessen der eigenen Gesellschaft durchzusetzen, sondern PC konform alles abnicken, was bei der EU ev. auf Kritik stossen wuerde,
    wie

    Ausweisung von Integrationsverweigerern, Arbeitsverweigern, Kriminellen, islamischen Hetzern, als auch Einreisestop fuer ungebildete Analphabeten und mittellosen Wirschaftsfluechtlingen – wie es UK plant.

  38. #51 7berjer (02. Feb 2012 02:25)
    @ Ein sehr gutes Beispiel aus dem Bereich Integrationsindustrie( Mafia). 😥
    Es geht nur um das , sonst um nichts, als Kohle, Kohle, Kohle…!
    Das ist eine korrupte Industrie, die von kriminellen Mächten geschützt wird. 😀

  39. Der Artikel ist scharf analytisch, aber das Foto sagt alles!! Diese, in ihrem jeweiligen System, durch ihr Überich konditionierten, nennen wir sie mal ‚wohldressierten BRD-Blondchens‘, werden bis an ihr Lebensende in den Schienen fahren, welche ihnen ihre Herren und Schöpfer gelegt haben. Derweil wird die Welt über die Blaupause ihres Bewußtseins hinweggehen,…und das ist gut so 😉

  40. so wie der aufgedeckte Multi-Millionen Betrug in der Pflegeversicherung in Berlin durch Türken ?
    Massive Morddrohungen inclusive ???

  41. Das muss man mal nicht so verbissen sehen. Wenn ich auf den Philippinen eine Verkehrsübertretung begehe und erwischt werde, komme ich mit 100 Pesos, das sind zum heutigen Kurs 1,77 Euro, davon. Stellen wir uns mal so eine Regelung in Deutschland vor, unser gesamte Verkehrssystem würde auf den Kopf gestellt. Eine rote Ampel und andere Verkehrsregeln werden auf den Philippinen als Vorschläge aufgefasst an die man sich halten kann oder auch nicht, meist nicht. Einbahnstraßen werden je nach Tageszeit, wenn es sich anbietet, in gegengesetzter Richtung benutzt. Manchmal kann man auch dort nicht abbiegen wo es erlaubt ist, aber der freundliche Polizist auf der Kreuzung winkt einem in eine Abbiegung wo es nicht erlaubt ist. Und dann, kann es passieren, dass irgendein Bauarbeiter den gesamten Straßenverkehr dahingehend ändert wie es ihm richtig erscheint, einfach so. Alles ohne Sinn und Verstand und jeder wie er will.

    Da erwarten und noch interessante Zeiten wenn bei uns Südländer in Amtsstuben sitzen und den Polizisten markieren. Der nächste Schritt wird dann sein, dass man den Ungläubigen den Besitz von Waffen generell verbietet, wie in der guten alten Zeit. Ich hoffe nur, dass dann Wulff und Merkel besonders hart auf den Kopf geschlagen wird, wenn sie dem Pascha ihre Steuern abliefern.

  42. #56 John30
    @
    Du kannst dir ja gar nicht vorstellen, was alles unternommen wird, um was dagegen zu tun….[..] 😥
    Aber es geht weiter…..steter Tropfen höhlt den Stein. 🙂

  43. #56 john30
    @
    Die haben einen Apparat der Verdammnis um einzuschreiten, wenn konstruktive Gegenmaßnahmen kommen, die sind zwar zutiefst infantil, aber so ausgelegt, das die Masse das als „Wahrheit“ erkennen muß.
    Es ist übel bis dorthinaus…… 😈

    Gruß

  44. #51 felixhenn (02. Feb 2012 03:47)

    Das muss man mal nicht so verbissen sehen….

    +++

    Beim Lesen Ihres Beitrages musste ich doch mal heftig schmunzeln.

    Ich habe einen thailändischen FS (Motorrad) aber von der gedruckten STVO keine Ahnung. Diese soll angeblich aus England übernommen worden sein, wie auch der Linksverkehr.

    Nun ist die Lage meiner Wohnung und einiger meiner Läden suboptimal. Dadurch bin ich leider „gezwungen“ öfters die Autobahn in der anderen Richtung zu benutzen. Schon zwei Mal begegnete ich dabei Verkehrspolizisten (die per Motorrad in der „richtigen“ Richtung fuhren).

    Beim ersten Mal dachte ich „Jetzt bin ich fällig“. Nein, Ich bekam ein freundliches Lächeln geschenkt und der Polizist fuhr etwas an die Seite damit ich einfacher vorbei komme.

    Viele Unfälle passieren hier übrigens weil Verkehrsteilnehmer bei grün(!) los fahren. Total falsch. Man fährt wenn kein Querverkehr da ist, egal ob rot, grün oder blau. Funktioniert fantastisch wenn man das Prinzip kapiert.

    Ignoranten Touristen wird leicht zum Verhängnis nicht wissend, dass es sich bei Zebrastreifen lediglich um Straßengraffitie handelt und in keinsterweise irgend welchen Einfluß auf das Verhalten von Verkehrsteilnehmer hat.

    Als Fußgänger bin ich auf einen Gehstock angewiesen. Damit wird das Überqueren einer Straße megapeinlich. Dann kommt augenblicklich der gesamte Verkehr komplett zum Erliegen, einschließlich Mopeds (die ja einfach hinter mir vorbei fahren könnten). Das gleiche passiert auch wenn ein Blinder die Straße überquert.

    Das ganze hat also schon ein System, ist aber den meisten Westlern nicht vermittelbar.

  45. #52 john30

    geh mit !!

    ERSTE INTERNATIONALE GROSSDEMONSTRATION IN EUROPA!
    STOPPT DIE ISLAMISIERUNG!
    Am 31. März 2012 in Aarhus, Dänemark!

  46. Der bisher bundesweit nur mit 9,9% Einwandereranteil gesegnete Öffentliche Dienst soll in unserem Land unbedingt „farbiger“ werden.

    Im Grunde ist damit der Einwandereranteil in der Gesamtbevölkerung genügend abgebildet und es erschließt sich auch dem wohlwollenden Auge nicht, weshalb man hier noch mehr Einwanderer in den ÖD befördern will, als nur, die Vorzugsinteressen einer ganz bestimmten Klientel zu bedienen.

    Eine besondere Einwanderungsquote im ÖD ist nicht nur rassistisch; sie ist auch verfassungswidrig, denn sie widerspricht GG Art. 3, Absätze 1 und 3.

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  47. Also wird in Zukunft die Qualifikationshürde im öffentlichen Dienst (für alle/für Menschen mit Kultursensibilität und Fremdsprachenkenntnissen, gesenkt oder wie muss man sich das vorstellen?

    Auf dieser ntv-Seite steht z. B. noch ein Artikel von November, wonach die Bundesregierung ausländische Berufsabschlüsse leichter anerkennen möchte.

    Schavan: „Es geht um die türkische Ärztin, die als Kellnerin arbeitet.“

    Warum verarschen Politiker uns immer so? Wenn es wirklich eine Ärztin ist, warum arbeitet sie nicht erstmal in einem der hoch unterbesetzten Pflegeberufe?

    Warum klärt man uns Deutsche nicht auf, worum es wirklich geht? Es geht meiner Meinung nach um freiberufliche Tätigkeiten, Arzt, Lehrer und Rechtsanwalt, Berufe, die entweder einen gut bezahlten öffentlichen Dienst-Status nach sich ziehen oder Berufe, die dazu geeignet sind, einen eigenen Staat im Staat zu implementieren. Das schreibt übrigens auch der Verfassungsschutz zu dem Run von Moslems auf diese genannten Berufe.

    Um die anderen Qualifikationen wie z. B. Ingenieur, Architekt oder Buchhalter kann es nicht gehen, denn diese kann man ausüben und muss sich dann beweisen. Außerdem wie oben schon jemand schrieb, ist es schon seit langem so, dass ein Türke oder Grieche ohne weiteres eine Änderungsschneiderei aufmachen darf, aber einer deutschen Schneiderin das untersagt ist, wenn sie nicht ihren Meister hat.

    Ich finde, über dieses Thema sollte mal sachlich informiert werden von Seiten der Politiker. So wie es im Moment rüberkommt, empfinde ich es als gezielte Desinformation.

    Wenn ich mich irre, belehrt mich eines Besseren.

  48. Wir brauchen gar nicht so weit in die Zukunft schauen . In Berlin wird ein Oberkommissar an seinem Arbeitplatz verhaftet , weil er geplante Razzien an die libanesische Drogenmafia verraten hat . Dieser “ Polizist “ hatte einen libanesischen Migrationshintergrund , wie man auf Neu – Deutsch so schön sagt. Im Verhör sagte der Verhaftete , dass die Familie über dem Gesetz steht . In der Zukunft werden wir durch die Zuwanderung nicht nur dümmer sondern auch korrupter . Man muß ein sehr einfach strukturierter mensch wie Frau Böhmer sein , um diesen Zusammenhang zu leugnen.

  49. @#18 Andre69 (01. Feb 2012 22:01)
    Erinnert mich an was, stimmt:
    http://www.pi-news.net/2011/01/stadtkewitz-buschkowksy-hat-nicht-immer-recht/#more-171208
    #8
    Aber: Mehr Ausländer in Behörden von der EUaufgezwungen? Wie das, die hatte doch da nichts zu sagen?

    @#62 felixhenn (02. Feb 2012 03:47)
    Was soll der Wulff denn für Steuern abliefern? Hat der was gelernt, womit er dann noch Geld verdienen kann?

    In der Bundeswehr-KSK verlangt ein General MEHR FRAUEN: KSK wünscht sich „feminine Kompetenz“

  50. #71 wolfi (02. Feb 2012 08:05)

    Die Gruppe „Lesben und Schwule“ im KSK hat schon den Antrag gestellt, nicht auf lesbische und schwule Terrorist_Innen schießen zu müssen!

  51. Hat man denn jetzt einen Finanzquelle für die fehlenden 17 Millionen Euro gefunden?

    http://www.ksta.de/html/artikel/1328096150192.shtml

    Ehrenfeld – Es ist Stillschweigen vereinbart, doch nach der Sitzung des Moschee-Beirats am Montagabend bei der Türkisch-Islamischen Union (Ditib) gibt es nach übereinstimmender Einschätzung der Teilnehmer Hoffnung, dass das Bauwerk an der Inneren Kanalstraße/Venloer Straße trotz aller Streitigkeiten zwischen dem Bauherrn Ditib und dem inzwischen entlassenen Architekten Paul Böhm im Frühsommer wie geplant eröffnet werden kann.

    „Allen Beteiligten ist klar, dass alles andere einen erheblichen Imageschaden nach sich zöge – und zwar für alle Beteiligten“, sagte Ehrenfelds Bezirksbürgermeister Josef Wirges (SPD). Das Thema Baustopp „ist aus meiner Sicht vom Tisch“. Der neue Ditib-Vorstand unter Führung von Ali Dere habe sich als sehr kooperationsbereit gezeigt. Keiner habe ein Interesse daran, den Konflikt weiter zu schüren.

    Ob es zu einer Einigung zwischen Bauherr und Architekt im Streit um mögliche Baumängel komme, hänge von den Verhandlungen ab, die der ehemalige Oberbürgermeister Fritz Schramma in seiner Funktion als Mediator mit den Parteien führe. Es könne durchaus sein, dass sich diese Frage nicht ohne einen Rechtsstreit lösen lasse. Der Weiterbau des Islamischen Kulturzentrums und dessen pünktliche Einweihung müssten unabhängig davon gesehen werden.

  52. Wenn ich die beiden Polit-Katzen auf dem Bild so anschaue, könnte ich schmunzeln.

    Wobei Angie wenigstens noch eine sachliche und etwas optimistische Physiognomie aufweist.

    Das andere Kätzchen sieht völlig verwirrt und dauer-nölig aus.

    Und die wird auch von meinen Steuergeldern durchgefüttert!
    Was noch viel schlimmer ist, mit ihrem Geschwafel belastet sie die öffentlichen Haushalte immens.
    Kein Wunder, dass wir schon mit weit über 2.000.000.000.000 € verschuldet sind!
    Wer kickt die Tante endlich aus der Politik?!

  53. Interessant war neulich die Vorstellung einer kaum mehr als 1.00 Meter messenden „Polizistin“, die angab, sie sei besonders qualifiziert, weil sie sich in der türkischen Kultur auskennt. Demnach ist Multi-Kulti festgeschrieben, ja sogar das Recht danach ausgerichtet. Eingegliedert wird die Mehrheitsgesellschaft – nicht umgekehrt, bestenfalls sollen sie „gleichberechtigt“ nebeneinander stehen.

  54. Meiner Meinung nach verstoßen die doch ständig gegen das Grundgesetz.

    Die sollen sollen doch meines Wissens dem Deutschen Volke dienen.

    Das tun die aber schon langen nicht mehr.

    Wann werden die endlich mal angezeigt.

    Cyrus

  55. Ich finde es ein absolutes Unding, dass Deutsche, deren Familien jahrhundertelang schon im Lande leben, das Land durch dick und dünn gebracht haben, sich mit ihm gefreut und mit ihm getrauert haben, deren Familien schon seit hunderten von Jahren Steuern und Abgaben bezahlen, jetzt eingewanderten Leuten den Vortritt lassen müssen (wenn auch nur vielleicht teilweise), wenn es um die Vergabe von Stellen im öffentlichen Dienst geht.

    Spielen Dinge wie Treue zum Land, Verdienst, Fähigkeiten, und Intelligenz denn gar keine Rolle mehr?

  56. Tja, nun will die Böhmer ihre Lieblinge auch in Behörden setzen.

    Aber wie soll das gehen, ohne Bildung???

  57. #69 muezzina (02. Feb 2012 07:25)

    Schavan: “Es geht um die türkische Ärztin, die als Kellnerin arbeitet.”

    ich lach mich tot, wieviel solcher „klassischen“ Fälle mag es wohl in den letzten 10.000 Jahren gegeben haben?

    #75 Eurabier (02. Feb 2012 08:29)

    Hat man denn jetzt einen Finanzquelle für die fehlenden 17 Millionen Euro gefunden?

    Bestimmt! und 3 x darfst du raten, wen man da völlig überraschenderweise als Finanzquelle gefunden hat? (das Zauberwort fängt vermutlich mit „Steuer“ an und hört mit „zahler“ auf)

  58. #84 topcruiser

    Werte wie Treue, Wahrheit, Liebe zum Vaterland spielen bei unserer „Elite“ keine Rolle mehr.
    Unter der Schirmherrchaft Merkels hat sich eine politische „Elite“ gebildet, der auch Moral bereits fremd ist.

  59. @#86 Balko (02. Feb 2012 09:15)
    Kein Problem, ist doch jetzt auch schon so.
    Ich kenne wen in einer Stadtverwaltung, der klagt, daß es in seiner Abteilung eine einzige intelligente Person gibt. Der Rest scheinen alles Leute zu sein, die es in der freien Wirtschaft zu nichts bringen würden.

  60. #82 Theo (02. Feb 2012 08:46)
    „Diese Frauen müssen so schnell wie möglich abgewählt werden.“

    Richtig, sie müssen schnellstens weg, bevor sie noch mehr Schaden anstiften, der heute schon gigantisch ist. Dabei freue ich mich eigentlich über mehr Frauen in der Spitzenpolitik. Aber solche? Die sind ja schlimmer als die Männer. Ein ähnlich unsägliches Bild gibt auch Ministerin (Oma) Schavan ab.

  61. 1 Midsummer (02. Feb 2012 09:40)

    #82 Theo (02. Feb 2012 08:46)
    “Diese Frauen müssen so schnell wie möglich abgewählt werden.”

    Richtig, sie müssen schnellstens weg, bevor sie noch mehr Schaden anstiften, der heute schon gigantisch ist. Dabei freue ich mich eigentlich über mehr Frauen in der Spitzenpolitik. Aber solche? Die sind ja schlimmer als die Männer. Ein ähnlich unsägliches Bild gibt auch Ministerin (Oma) Schavan ab.

    Bitte nicht vergessen: Frau Leuthauser -Schnarrenberger.

  62. die bildung wurde schon herabgesetzt !!! jeder muselmann der seinen vornamen fehlerfrei schreiben kann bekommt seinen hauptschulabschluss !!! wenn er das nicht schafft bekommt er einen eigenen sozialarbeiter der ihm hilft das zu schaffen !!! und wer den familiennamen auch noch ohne fehler hinbekommt hat die mittlere reife und hat die möglichkeit in den öffendlichen dienst zu kommen !! wird er abgelehnt kann er auf kosten der steuerzahler klagen wegen diskriminierung und bekommt den job vom gericht !!! und wie das ausgeht sehen wir an griechenland, 11mil. einwohner, die hälfte beamte und der deutsche michel zahlt den gehalt !!!!

  63. #87 Balko (02. Feb 2012 09:15)
    Tja, nun will die Böhmer ihre Lieblinge auch in Behörden setzen.

    Aber wie soll das gehen, ohne Bildung???

    ———————————————————-

    Bildung ???

    Sie belieben wohl zu scherzen; da wo die Brüüda in Amt&Würden „sitzen“, ist nicht etwa Bildung gefragt: sondern BINDUNG.
    BINDUNG zu Sippe, Clan und Ummah. Da ist „PISA“ nicht mehr von besonderem Interesse. :mrgreen: :mrgreen:

  64. Die Wut nimmt zu. Die jetzt sagen, das Volk solle doch Kuchen essen, wenn es kein Brot habe, werden eines Tages ganz dumm aus der Waesche schauen. Der eine oder andere wird vielleicht sagen: „Ich liebe euch doch alle!“…

  65. Ein Türke namens Selim Sürmeli klärt angeblich seit 1982/83 und seit 2006 seine türkischen Mitbürger darüber auf, daß keine Gesetze der Bundesrepublik Deutschland für Türken gelten und sie somit auch keine Steuern zahlen müssen.

    Nur die Deutschen müssen zahlen! Unglaublich!

  66. Der ÖD ist ja nicht total bescheuert. Dann werden halt mehr Polen, Russen, Spanier u.ä. eingestellt. Außer es wird eine konkret definierte Moslemquote eingeführt….würde mich auch nicht wundern. Das sind schließlich die, die in der Tagesschau an lautesten gequakt haben. Manchmal denke ich, dass Stromberg der einzige im dt. Fernsehen ist, der das noch kritisieren kann/darf (1. Folge aktuelle Staffel).

  67. Es geht um den Beitrag von Kasi-PI Frankfurt
    vom 30.01.2012
    “ Schulbuch gibt schariakonforme Anweisungn“

    Nachfolgend die Antwort von Frau Rita Mast /Calwer Verlag:

    “ Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben Ihre Mail mit Ihrer Meinungsäußerung zu unserer Veröffentlichung “ Lernstraße Islam“ erhalten. Gestatten Sie, dass wir Ihnen uns zunächst kurz vorstellen.Der Calwer Verlag versteht sich als christlicher Verlag evangelischer Prägung mit Sitz in Stuttgart.
    Schwerpunkte unserer Verlagsarbeit sind Veröffentlichungen zur Gemeinde-und Religionspädagogik.Im vergangenen Jahr feierten wir unser 175-jähriges Jubiläum.
    Unsere seit vielen Jahren bewährten Lehrwerke für den Religionsunterricht an allen Schularten und für alle Schulstufen sind in fast allenBundesländern von den Kultusbehörden zugelassen.

    Bei der von Ihnen zitierten “ Lernstraße Islam“ handelt es sich nicht um ein Schulbuch, sonden um eine Materialsammlung, die von Lehrerinnen und Lehrern angeschafft und methodisch unterschiedlich im Unterricht eingesetzt werden kann. Die “ Lernstraße Islam “ besteht aus Sachinformationen zur Religion des Islams sowie aus Zusatzmaterialien. Wie bei allen anderen Texten und Bildern dieser Materialsammlung aucvh handelt es sich be den von Ihnen zitierten Seiten also um ein ARBEITSMATERIAL FÜR DEN UNTERRICHT und NICHT UM DIE MEINUNG DES VERLAGES. Die beiden Quellentexte geben die Auffassungen zweier muslimischer Autorinnen zum Thema “ SCHLEIER“ sowie “ FRAUEN UND MÄNNER IM ISLAM “ wieder.Sie dienen als Grundlage, um in einer Klasse der Sekundarstufe I über diese Themen zu diskutieren.
    Warum gerade diesen beiden Texte ausgewählt wurden, erläutert die methodisch-didaktische Einführung des Bandes ( siehe S.5f). Im Übrigen stammen diese Texte nicht von der Erarbeiterin der “ Lernstraße Islam „, die beiden Verfasserinnen weden am Ende der Texte genannt. Die exakten Quellenvermerke finden Sie im Quellenverzeichnis des Bandes.

    Hinweisen möchten noch Folgendes: Die Beschäftigung mit anderen Religionen, auch mit dem Islam, ist Bestandteil sämtlicher Lehr-und Bildungspläne der Bundesrepublik Deutschland sowohl für den evangelischen als auch für den katholischen Religionsunterricht sowie für das Fach Ethik. Die “ Lernstraße Islam “ gibt Lehrerinnen und Lehrern unterschiedliche Informationen und Arbeitsblätter an die Hand, mit denen sie ihren Unterricht gestalten können. Sie dürfen davon ausgehen, das Religionslehrerinnen und Religionslehrer bzw. Ethiuklehrer in der Lage sind, die Materialien so einzusetzen und den Unterricht so zu gestalten, dass sie dem Aufbau von Wissen und der verantwortlichen Auseinandersetzung mit dem Islam im Sinne unseres Grundgesetzes dienen. Die in dritter Auflage erschiene “ Lernstraße Islam “ gilt unteer den Unterrichtennden seit Jahren als kompetentes Material für einen Unterricht im genannten Sinne.

    DIE IM INTERNET KURSIERENDEN SEITEN SIND VÖLLIG AUS DEM ZUSAMMENHANG GERISSEN UND MISSACHTEN DEREN FUNKTION ALS QUELLENTEXTE IM UNTERRICHT ( siehe die Erläuterungen oben ). Die auf Homepage des Forums “ politically incorrect “ aufgestellte Behauptung, unsere “ Lernstraße Islam “ gebe “ schariakonforme Anweisungen „, ist absurd; wir verwahren uns dagegen auf das Entschiedenste. “

    Ich denke , dazu sollte Kasi-PI-Frankfurt nochmals klar Stellung beziehen.

    Der letzte Halbsatz ist so eine Art Vorstufe zu einer Anzeige.

  68. In Zukunft wird Deutschland nicht mehr für Fleiß, Pünktlichkeit und Ordentlichkeit bekannt sein.

  69. #104 kuthi (02. Feb 2012 14:00)

    Einige Kommentare zu diesem Brief.

    Wie bei allen anderen Texten und Bildern dieser Materialsammlung aucvh handelt es sich be den von Ihnen zitierten Seiten also um ein ARBEITSMATERIAL FÜR DEN UNTERRICHT und NICHT UM DIE MEINUNG DES VERLAGES.

    Damit reden sie sich immer raus.
    Ändert aber nichts daran, dass der Verlag für seine Publikationen verantwortlich ist. Ich gehe weiterhin davon aus, dass der Verlag Lektoren beschäftigt.

    Die beiden Quellentexte geben die Auffassungen zweier muslimischer Autorinnen zum Thema ” SCHLEIER” sowie ” FRAUEN UND MÄNNER IM ISLAM ” wieder.Sie dienen als Grundlage, um in einer Klasse der Sekundarstufe I über diese Themen zu diskutieren.

    War schon klar.

    Die Beschäftigung mit anderen Religionen, auch mit dem Islam, ist Bestandteil sämtlicher Lehr-und Bildungspläne der Bundesrepublik Deutschland sowohl für den evangelischen als auch für den katholischen Religionsunterricht sowie für das Fach Ethik.

    Das war übrigens meine Rede. Der Islam-Indoktrination an den Schulen ist seit mindestens 10 Jahren Tür und Tor geöffnet.

    Sie dürfen davon ausgehen, das Religionslehrerinnen und Religionslehrer bzw. Ethiuklehrer in der Lage sind, die Materialien so einzusetzen und den Unterricht so zu gestalten, dass sie dem Aufbau von Wissen und der verantwortlichen Auseinandersetzung mit dem Islam im Sinne unseres Grundgesetzes dienen.

    An diesem Argument ist natürlich ein Aspekt unzweifelhaft richtig: es kommt immer darauf an, was der oder die Unterrichtende aus den „Materialien“ macht. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Michael Stürzenberger – oder auch Atticus Finch – auch auf Basis dieser „Materialiensammlung“ einen durchaus vernünftigen – und grundgesetzkonformen – Unterricht aufziehen würde.

    Bei den Absolventinnen der ebenso linksradikalen wie islamophilen deutschen Universitäten habe ich dagegen grosse Zweifel, dass dies der Fall ist.

  70. #109 Stefan Cel Mare (02. Feb 2012 17:32)

    In der Tat gibt es mittlerweile Dutzende vergleichbarer Publikationen auf dem Markt, die allesamt einer kritischen Würdigung und Analyse unterzogen werden müssten. Insofern leitet das Herausstellen dieser Lernstrasse als Einzelfall tatsächlich in die Irre.

Comments are closed.