Mutti neigt sich gnädig dem dummen Volk zu! 

Deutschland droht nun selbst der Staatsbankrott!
Moody’s senkt Ausblick für 17 deutsche Banken!
Euro-Retter suchen nach neuem Geld für Griechenland!
Euro-Gruppe erwägt neue Hilfen für Spanien!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

49 KOMMENTARE

  1. Kann nicht bitte ein Siegfried kommen und den Drachen endlich töten? 😉 Nein, es reicht eine Unschädlichmachung im Sinne eines besonders gesicherten Altenheims oder eine abgelegene Insel!

  2. Sie könnte nach meinem dafürhalten die Besetzung einer Walküre sein.
    (nicht nur optisch)
    Walküre:
    Die Walküren waren ursprünglich wahrscheinlich Totendämonen, denen die Krieger zufielen, die auf dem Schlachtfeld gefallen waren.

    passt!!!!!!!!!!!!!!(leicht abgewandelt)

  3. Wie war das mit der Nibelungentreue?

    (Zur Erklärung: Nibelungentreue ist ein Audruck, der eine Form bedingungsloser, emotionaler und potenziell verhängnisvoller Treue beschreibt!)

    🙂

  4. Hoffentlich sind Merkels Tage als Bundeskanzlerin gezählt…

    Hat diese Regierung noch irgend etwas im Griff?

    Denke es wird Zeit, dass wir alle aufstehen und zeigen das es so nicht geht!

    Diese Frau hätte es nicht anders verdient, nachdem sie alle relevanten Köpfe (Konkurrenten) abgesägt hat, bzw. nicht unterstützt hat, wird auch sie irgendwann die Einsamkeit der Verlassenheit spüren.

    Das ist in diesem Land ja schon schlimmer als in jeder Bananerepublik!!!

    Was ist hier bloß los?

  5. #2 Heinrich Seidelbast (26. Jul 2012 07:58)

    Eine Walküre ist eine Schlacht- oder Schildjungfer, die in der nordischen Mythologie ein weibliches Geisterwesen aus dem Gefolge des Göttervaters Odin (Wodan) darstellt.

    Auf gut deutsch ein Kampfweib.

    🙂

  6. Die Dame bringt uns ums letzte Hemd. Aber Hauptsache, sie hat Spaß dabei und Hauptsache ihr willfähriger Ziehvater („Vater des Euro“) hat einen Platz im „Gechichtebuch“ gefunden.

    Zwar wird die Nachwelt wohl beide verfluchen, aber im Hier und Jetzt hat es sich für diese Leute bestens gelohnt.

  7. Da Wagnerfan Hitler einen ähnlichen Promiaufmarsch während der Wagnerfestspiele in Bayreuth verantstaltete, hat das alles für mich einen ganz üblen Beigeschmack. Der Mist gehört aus Pietätsgründen sofort abgeschafft, zumindest aber dieses widerliche Protzgehabe unserer Politiker.

    Übrigens sonnt sich da eine Frau auf dem roten Teppich, die Europa, durch ihre verheerende und ausschließlich machtorientierte Politik, augenscheindlich in den Untergang führt bzw. mitverantwortlich ist für die Verarmung großer Bevölkerungsteile in Spanien, Griechenland und Portugal und den sozialen Niedergang Deutschlands. Da stößt ihr Gehabe übel auf.

  8. #7 Wilhelmine (26. Jul 2012 08:19)

    Nur, wer wird Merkel folgen?

    Der Kommunist Jürgen Trittin-Dosenpfand?

    Die StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth?

    Oder Hannelore Kraft aus dem Kalifat NRW?

    Es gibt keine Exit-Strategie, wir fahren nun alle an die Wand, wie 1943!

    Wenn man den Euro mit dem 2. Weltkrieg vergleicht, so ist Griechenland Stalingrad, beides musste auf Shaitan komm raus gehalten werden, die Folgen lese man in einem Geschichtsbuch bayerischer Gymnasien.

  9. @ 11 Eurabier (26. Jul 2012 08:30)
    7 Wilhelmine (26. Jul 2012 08:19)

    Nur, wer wird Merkel folgen?

    Leider nix besseres – SPD.

  10. Deutschland droht nun selbst der Staatsbankrott

    Tatsächlich ist die Situation schlimmer, als in diesem Artikel dargestellt. So fällt es zum Beispiel schwer, in das hohe Lied der deutschen Innovationskraft einzustimmen:

    Tausende Tüftler probierten sich in der BRD der 1980er an Photovoltaik oder Windenergie, als an Subventionen noch nicht zu denken war. Griechenland und Portugal besitzen eine doppelt so hohe Sonneneinstrahlung und es sind ausgesprochene Starkwindgebiete. Und trotzdem hat sich in beiden Ländern bis heute nicht ein einziger einheimischer Tüftler gefunden, der irgendetwas mit neuen Energien ausprobieren wollte.

    Zum einen übersieht der Autor, dass es sich bei diesen „Tüftlern“ der 80er Jahre in erster Linie um durch die ökofaschistische Ideologie des ehemaligen KBW geprägte Linksradikale handelte, denen es gerade nicht um technologischen Fortschritt, sondern um dessen Gegenteil ging – wie der Erfolg der Energiewende zeigt.

    Zum anderen hat der Autor offenbar einfach keine Ahnung von der griechischen Forschungslandschaft – aber das nur am Rande.

    Was wirkliche Innovation bedeutet, können wir heute nur noch in Technik-Geschichtsbüchern nachlesen. Zur Not tut es auch Wikipedia.

    Schauen wir doch einmal – beispielhaft – nach einer wirklichen Innovation – Duraluminium:

    1906 entwickelte Alfred Wilm im Rahmen von Untersuchungen zur Festigkeitssteigerung von Aluminiumlegierungen die erste ausschließliche Knetlegierung. Seine Entdeckung war, die Härte der Legierung dadurch zu steigern, dass man die in der Stahlherstellung gebräuchliche Verfahren zur Festigkeitssteigerung auf eine Aluminiumlegierung übertrug. Es wurde festgestellt, dass Legierungsproben, die man nach dem Abschrecken noch einige Tage liegen ließ, tatsächlich eine erhöhte Festigkeit aufwiesen. Das zugrunde liegende Prinzip bezeichnet man als Ausscheidungshärtung.

    Das neue Material wurde ab 1909 von den Dürener Metallwerken hergestellt und der Name Duralumin nebst einigen Ähnlichen (DURAL) als eingetragene Warenzeichen geschützt. Wilms Legierung aus Aluminium, 3,5 bis 5,5 Prozent Kupfer, 0,5 -0.8 Prozent Magnesium und 0,6 Prozent Mangan sowie bis zu 1 % Silizium und 1,2 % Eisen wurde auch zum Patent angemeldet. Der Name wurde abgeleitet vom Lateinischen durus für „hart“ (oder besser: „ausdauernd“ im Sinne von beständig, widerstandsfähig), wobei in der Literatur gelegentlich auch ein Zusammenhang zum Arbeitsort Düren beschrieben wird, sowie vom Hauptbestandteil der Legierung Aluminium. Inzwischen gibt es zahlreiche vergleichbare Legierungen, die den Herstellernamen in die Legierungsbezeichnung eingefügt haben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Duraluminium

    Duraluminium spielte – und spielt immer noch – in der Luftfahrt eine entscheidende Rolle. Man kann sogar soweit gehen, dass die moderne Luftfahrt ohne Duraluminium nicht möglich gewesen wäre.

    Die Dürener Metallwerke waren das führende Unternehmen in diesem Bereich – weltweit.

    Und was ist heute?

    Im heutigen Gebäude der alten Verpackungsschreinerei der Dürener Metallwerke befindet sich die Endart-Kulturfabrik. In einem weiteren Teil des ehemaligen Werksgeländes steht die Fatih-Moschee.

    http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCrener_Metallwerke

    Noch Fragen?

  11. #14 Wilhelmine (26. Jul 2012 08:49)
    @ 11 Eurabier (26. Jul 2012 08:30)
    7 Wilhelmine (26. Jul 2012 08:19)

    Nur, wer wird Merkel folgen?

    Leider nix besseres – SPD.

    Wenn es denn schon Linksgrün sein soll, wäre mein persönlicher Wunschkandidat: Peter Todeskino.

    http://www.youtube.com/watch?v=BMgqQosKOJM

    „Cinema of Death“ – gibt es eine passendere Überschrift für den Zustand dieses Landes?

    So gesehen, würde ein Kanzler Todeskino das Land im wahrsten Sinne des Wortes repräsentieren.

    Her mit dem Popcorn!

  12. #16 Eurabier (26. Jul 2012 09:13)

    NRW: Schwerter zu Pflugscharen!

    Nicht nur in NRW.

    Die Walter-Werke in Kiel waren jahrzehntelang ein Synonym für höchste Innovationskraft in den Bereichen U-Boot-Technologie (Walter-Antrieb) und Raketentechnologie (Walter-Triebwerk). Bereits 1967 konzipierte Hellmuth Walter mit dem STINT ein Hochleistungs-U-Boot, mit dem man locker den Marianengraben hätte erforschen können (ohne dafür eine Finanzierung zu finden).

    Heute produziert das Walter-Werk – Waffel- und Snack-Backmaschinen.

    Von den Linken wird dieser Niedergang ernsthaft als gelungenes Beispiel für die „Konversion“ von „Schwertern zu Pflugscharen“ gefeiert.

  13. #18 Stefan Cel Mare (26. Jul 2012 09:38)

    Messerschmidt, Heinkel und Piaggio bauten in den 1950ern (Kabinen)roller, wenigstens den Italienern gelang damit der Durchbruch…

  14. #14 Wilhelmine (26. Jul 2012 08:49)

    Wir brauchen einen Kanzler, der die Interessen von uns Bürgern wahrt und uns nicht an die Finanzhaie verschachert, ganz egal welche Partei, weil die Blockparteien eh alle gleich sind. Es kann nur bessern werden.

  15. Und ich dachte Wagner ist mittlerweile voll Autobahn…

    Gehört der nicht indiziert?
    Ach nein, dass passiert nur mit Musik, die Mutti nicht hört

  16. Gönnt ihr einfach den Spaß. Einmal im Jahr soll auch Mutti dank tiefem Dekollete ein bisschen Titten zeigen dürfen :-)))

  17. @ #17 Stefan Cel Mare (26. Jul 2012 09:20)

    Wenn es denn schon Linksgrün sein soll, wäre mein persönlicher Wunschkandidat: Peter Todeskino .

    lol mein Schatzi – Hoffentlich ist der Name nicht Programm 😉

  18. #22 rufus

    Es wäre schon gut, wenn die Sonnenkönigin nicht mehr als „Mutti“ bezeichnet wird. Das Mutti-Image wurde ihr vermutlich von ihren Imagebeatern nahe gelegt, um als unfehlbare Übermutter zu erscheinen, die trotz verheerender politischer Fehlentscheidungen, deren schlimme Folgen die Menschen in Europa immer mehr hautnah spüren, unangreifbar ist und in angeblichen Beliebtheitsumfragen immer noch zulegt.

  19. Ich kritisiere, wie ihr alle, Merkel. Sie ist wirklich nicht meine Freundin. Aber, wer von den anderen, Gabriel, Steinbrück, Tritin, Roth, Künast, Beck, Wowereit, Kraft und wie sie alle heissen, hätte es besser gemacht? ich wage sogar zu sagen, dass die anderen es weitaus schlechter gemacht hätten. Dann sässen wir längst tief in den Eurobonds drin und kämen nicht mehr raus.
    Man stelle sich doch nur mal vor, Schröder wäre noch an der Macht, oder evtl. sogar unser Westerwelle.
    Die Türkei wäre bereits in der EU. Und die beiden Herren würden mit Stolz geschwellter Brust herumlaufen.
    Also bitte, wenn wir Merkel nicht hätten, wer wäre dann dran? Und wie ginge es uns dann jetzt?
    Und bitte keine persönliche Beleidigungen. Die sind gerade bei ihr nicht angebracht. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir je einen so arbeitsamen und regen Kanzler bzw Kanzlerin hatten, der oder die so frei von jeglichen Korruptionsvorwürfen war.

    Wir leben in einer Zeit, die es so noch nie gegeben hat. Man kann also nicht auf frühere Erfahrungen zurückgreifen. Da sind Fehler vorprogrammiert.

  20. Man sieh gleich wo sie herkommt!

    Aus dem „Arbeiter- und Bauernstaat“ !

    Der neue Pony-Schnitt ist schön!!!

  21. Herrschende Politik und Mainstream sind nun mal, je nach Lage der Dinge, Lüge und Täuschung pur. Das gilt nicht nur für Merkel, die ist momentan nur in der „herausgehobensten Position“. Je schwieriger die Situation, desto größer Lüge und Täuschung. Aber man kann die Menschen im Schnitt halt über die einfachsten Dinge belügen und täuschen.

    Die Euro-Krise spitzt sich weiter zu. Die Pleite Spaniens könnte unkontrollierbare Dominoeffekte auslösen. EZB-Ratsmitglied Nowotny plädiert deshalb dafür die Feuerkraft des Dauerrettungsschirms ESM zu erhöhen – mit einer Banklizenz

    Andererseits: Ob noch irgendwas zu retten war oder wäre, wenn es beim Handelsblatt und anderen Mainstream-Blättern jemanden gegeben hätte oder geben würde, der in der Lage wäre solche zielgerichteten Meldungen (also das deshalb) „zu sezieren, zu analysieren, zu kommentieren und als gegen die Öffentlichkeit gerichtete Täuschungsmanöver(*) zu enttarnen?“

    (*) Der ESM kann sich die Lizenz jederzeit selbst erteilen oder auch ohne Lizenz seinen Bankgeschäften nachgehen.

  22. rufus,

    nichts gegen ein bisschen Titten schauen, aber bitte nicht diese „Fettkugeln“ von Mutti. Die sind ja zum abgewöhnen!! Ihhhgitttttttt :-))

  23. Die Deutschen haben gedacht, es wird schon gutgehen. Uns trifft es ja nicht. Unsere Nachbarn wurden abgeholt, aber die hätten ja vorsichtiger sein können. Man flüstert öfter mal auf der Arbeit. Es muß ja nicht jeder wissen wie man denkt. Wir sind für die Guten!

    Die Bilder aus Bayreuth sind und waren schön, egal ob wir unsere Kinder Fin oder Hermann, Mohammed oder Troben nennen. Das was im Radio gesagt wurde und das was im Fernsehen kommt stimmt, heute wie damals.

  24. #25 Demokedes

    Klar, Kritik an Merkel ist nicht erwünscht, deshalb wird die Dame seit Jahren von der Presse mit Samthandschuhen angefasst. Ich möchte nicht, dass aus unserem schönen Land eine DDR-II wird und ständig im Honi-Stil gejubelt wird. Es reicht mir, dass unser Parlament immer mehr ein Abnickverein darstellt, im Stile der DDR-Volkskammer und das Verfassungsgericht immer wieder als Notanker fungiert, um schlimmste Auswüchse der Merkelherrschaft abzubremsen. Ich finde es ferner nicht gut, dass seit Merkels Amtsantritt die Medien, bis auf wenige Ausnahmen, auf Merkelinie geschaltet sind und dazu missbraucht werden, um Lügen zu verbreiten, z. B. grob gefälschte Arbeitslosenzahlen usw.

    Dass Merkel keine Eurobonds will, diese Behauptung hatte eine Halbwertzeit von 1 Tag, denn am nächsten Tag ließ sie, in einer Nacht-und Nebelaktion während der EM, ein weitgehend nicht informiertes Parlament über die verheerendsten Eurobonds aller Zeiten abstimmen: ESM!

  25. Guckt mal hier -Es ist bald vor bei mit dem Euro-Retten.

    AEP: Fund managers expect more trouble in Germany

    Fund managers from across the world have begun to doubt Germany’s ability to withstand further shocks from the region’s debt crisis, registering a stark change in view since the late spring.

    „Noch gehen die Bondaffen zu jedem Preis in die Bunds, aber nicht mehr lange“.

    hahahaha und schaut das Foto von der Merkel an… klasse

    http://www.telegraph.co.uk/finance/financialcrisis/9407114/Fund-managers-expect-more-trouble-in-Germany.html#

  26. es wird suggeriert Merkel wäre eine diktatorische, monarchistische Herrscherin. Das stimmt natürlich nicht.
    Merkel wurde vom Volk mit grosser Mehrheit mehrmals gewählt und es sieht danach aus als wäre dies auch nicht ihre letzte Legislaturperiode.
    Von mir aus soll sie noch weitere 20 Jahre regieren und noch weitere hundert mal die Gesetze brechen.

    Der Deutsche wollte unbedingt IM ERIKA haben also hat er jetzt die Schnauze zu halten und soll zusehen wie seine Löhne und Renten für Pleite-Staaten und Asyl-Sozialschmarotzer und -Verbrecher vergeudet und verplempert werden.

    Dieses Experiment mit Sozialstaat, mit Euro und den weltfremden Multikulti-Träumen hat bald ein jähes und brutales Ende.
    Wie es wird sieht man in Griechenland, in Spanien und man sah es vor Jahrzehnten in Argentinien als damals der Regierungschef vor dem wütenden Volk im Hubschrauber vom Dach des Regierungsgebäudes fliehen musste.

  27. In Bayreuth zeigt sich eben die Elite dieser Republik. Und diese Elite kann in dieser erbärmlichen Republik natürlich nicht anders sein als erbärmlich, geist- und kulturfern.
    http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.979155.1279980686!/image/image.jpg_gen/derivatives/900×600/image.jpg

    Uns` Claudschen hat Bayreuth natürlich auch schon heimgesucht. Hier 2001 im Gespräch mit Mutti, als sie noch eher Kohls Mädchen war:
    http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.1124796.1311681445!/image/image.jpg_gen/derivatives/900×600/image.jpg

  28. Noch mal was zu Bayreuth:
    Die Ausschnitte gestern aus der Aufführung waren zum Kotzen.
    Der Fliegende Holländer zwischen Datenkabeln. Und Fabrikarbeiterinnen.

    Keiner ist heute in der Lage so wunderbare Musik zu schaffen wie Wagner oder Verdi oder Mozart.
    Und da besitzen diese Kunststümper die bodenlose Frechheit, die Klassiker zu verhunzen.
    Wer in solche Aufführungen geht, ist selber schuld.

    Ich sehe immer die Szenefotos an, bevor eine Karte kaufe. Leider sind die Kulissen Puffs oder Müllkippen.

  29. Zu dieser Bayreuth-Veranstaltung kommen tradidionell Menschen, die meinen, sie gehören zur Elite Deutschlands (in der Realität sieht es zu oft ganz anders aus) und um sich wichtig und als etwas besonderes zu fühlen (Profilneurose).

    Sie interessieren sich nicht einmal für Oper/Theater, wie selbsternannte „Promis“ bei Boxkämpfen, doch sie MÜSSEN nach eigenem Empfinden „dabei sein“.

  30. Mutti neigt sich gnaedig dem dummen und
    AUSGERAUBTEN Volk zu, dessen Zukunft duch eine
    Volksfeindliche Politik zerstoert wurde.

  31. @ #31 Midsummer (26. Jul 2012 12:02)

    Das ist Unsinn. Kritik an Merkel ist nicht unerwünscht wenn es um Politik geht. Aber was interessiert es uns, ob Frau Merkel zu den Wagnerfestspielen (das zeigt lediglich, dass sie einen guten Musikgeschmack hat, den zu geniessen man ihr im Urlaub gönnen mag) welches Kleid sie trägt, ob sie eine Walküre sein könnte und darüber hinaus noch, wie gross der Ausschnitt ihres Kleides ist. Das ist einfach primitiv.

    Es ist auch uninteressant, auf wen sie

  32. #36 Eine Meinung (26. Jul 2012 16:27)

    „Zu dieser Bayreuth-Veranstaltung kommen tradidionell Menschen, die meinen, sie gehören zur Elite Deutschlands..“

    Wer als Elitemensch nach Bayreuth wagnert, könnte dezentere Möglichkeiten finden, das blitzkriegsträchtige Festspielhaus zu betreten als über den eitelroten Teppich. Es muss ja nicht der Bühneneingang sein.

    Aber bereits Hitler liebte den großen Austritt während der Wagnerfestspiele. Es bleibt die Frage,ob man sich, wenn man denn schon Wagner weiterhin hört, ob man sich in dessen braunstichigem Lichte – das Genie war ganz ungeniert Antisemit – sonnen und seine Musik unbedingt zu weiteren „Aufmärschen“ missbrauchen muss.

  33. 60 Prozent der Bayreuther Festspielkarten landen nicht im freien Verkauf, sondern werden über Extra-Kontingente besonderen „Zielgruppen“ zur Verfügung gestellt oder gleich verschenkt.

    Horst Seehofer und seine CSU-Ministerriege bekommt Karten von der CSU-dominierten Bayreuther Verwaltung geschenkt, sowie Kanzlerin Angela Merkel. Aber auch Hobbypolitiker Winfried Kretschmann (Grüne) kam dieses Jahr in den Genuss.

    1000 Tickets gehen an Journalisten inkl. Bayerischer Rundfunk. Und der Schwarzmarkthandel floriert usw.

  34. #33 TRS
    […] Merkel wurde vom Volk mit grosser Mehrheit mehrmals gewählt […]

    —————————————–

    SO ist das nicht korrekt. Merkels CDU wurde mit recht knapper Mehrheit derjenigen gewählt, die wählen gegangen sind und einen gültigen Wahlzettel abgegeben haben.
    Bei ca. 50 % Wahlbeteiligung sind das rund 20 % DER WAHLBERECHTIGTEN für CDU, CSU und FDP zusammen.
    Aufs Volk bezogen, ist es nochmal weniger!

    Quintessenz: Über 80 % der deutschen Bürger und Bürgerinnen haben weder Merkels CDU, noch CSU, noch FDP gewählt!!!

    Und wenn man das auf die in Deutschland lebenden Menschen bezieht, sieht es noch mal anders aus (da Zugezogene i.d.R. kein Bundestags-Wahlrecht haben)!

    :O)

    Ceterum censeo … (ihr wisst schon). Aber DEN hat KEINER gewählt!

  35. #16 Eurabier

    […] NRW: Schwerter zu Pflugscharen! […]

    ———————————————

    Daran waren der KGB und die SED nicht ganz unbeteiligt! Jahrzehnte lange linke Propaganda, mit der KPD und später DKP waren die sogar in der deutschen Parteienlandschaft vertreten.

    Die Verteufelung des „Atoms“ gleichermaßen! Der linke/kommunistische Ostblock wollte nicht, dass Deutschland spaltbares Material zum potentiellen Bombenbau hat.
    Die Grünen entstanden ja bekanntlich aus der (vom kommunistischen Osten finanzierten) „Friedensbewegung“, welche die atomare Aufrüstung (Doppelbeschlüsse etc.) verhindern wollten.
    Ich denke, ohne den kalten Krieg würde hier die Kernenergie nicht so verteufelt werden.

  36. #21 Sky_Dog (26. Jul 2012 10:35)
    Und ich dachte Wagner ist mittlerweile voll Autobahn…

    Gehört der nicht indiziert?
    Ach nein, dass passiert nur mit Musik, die Mutti nicht hört

    ———————————————-

    Und der Tenor mit seiner Jugendsünde Tattoo (längst bereut und entfernt) bleibt wohl lebenslang ein Geächteter in den Kreisen.

    Dass der Braunauer Österreicher damals bester Freund von der Wagner-Clique war, wird aber gerne totgeschwiegen.

  37. ARD – Nachrichten für Kinder – 25.07.12

    Nachdem Kindern auf Teletextseite 166 die Bedeutung der Troika als „Dreigespann“ erklärt wird, folgt unmittelbar auf der nächsten Seite die „Segnung von Bären-Drillingen“. Zufall!?


    ARD – Nachrichten für Kinder – 25.07.12
    Seite 166 1/3:

    Das Wort „Troika“ ist zurzeit oft in den Nachrichten zu hören. Es stammt aus der russischen Sprache und bedeutet „Dreigespann“. Experten der Troika sind zurzeit in Griechenland.

    Eigentlich ist eine Troika eine Kutsche oder ein Schlitten mit drei Pferden. Wenn die Menschen heute von der Troika sprechen, meinen sie meistens etwas anderes.

    Es geht um Experten, die von drei Organisationen kommen: vom Internationalen Währungsfonds, von der Europäischen Zentralbank und der Europäischen Union.

    Die Seite schaltet dann automatisch um und es wird erklärt was die Troika macht, hier der Wortlaut:


    ARD – Nachrichten für Kinder – 25.07.12
    Seite 166 2/3:

    Was macht die Troika?

    Griechenland steckt in großen Schwierigkeiten. Das Land hat sich mehr Geld geliehen, als es zurückzahlen kann.

    Allein schafft Griechenland es nicht aus der Krise. In dem Land muss sich viel verändern: es muss hart sparen. Nur dann bekommt Griechenland Hilfe.

    Die Experten der Troika sind schon oft nach Griechenland gereist. Sie prüfen und rechnen nach, ob Griechenland ausreichend spart. Wenn die Experten nicht zufrieden sind, kann es sein dass Griechenland keine Hilfe mehr bekommt. Dem Land droht dann die Pleite.

    Wie kann man Kinder nur derart anlügen? So etwa kein Wort davon dass die Kinder mal die Zeche zahlen müssen!

    Dass ausgerechnet gleich auf der nächsten Seite ein anderes „Dreiergespann“ gesegnet wird und somit indirekt „Troika“ mit „gesegnet“ bei den Kindern in Erinnerung gebracht wird, ist schon eine Indoktrination gegenüber Kindern die Ihresgleichen sucht. Hier der Wortlaut der unmittelbar darauffolgenden Teletextseite 167:


    ARD – Nachrichten für Kinder – 25.07.12
    Seite 167 1/3:

    Bären-Drillinge gesegnet

    Sie heißen Bärbel, Barbara und Bettina. die kleinen Bären-Drillinge sind vor sieben Monaten im Wildpark Tripsdrill in Baden-Württemberg zur Welt gekommen.

    Jetzt hat ein Pfarrer die drei Bärenkinder gesegnet. Pfarrer Stefan Fischer ist es zuerst ein bisschen mulmig im Bauch gewesen. Schließlich sind Bärbel, Barbara und Bettina kleine Raubtiere.

    Und Mama Orsa passt immer gut auf ihre Kleinen auf. Ab er zwischen dem Pfarrer und den Bären war noch ein Zaun. So konnte Stefan Fischer die zottigen Drillinge ganz ohne Gefahr segnen.

    Das Wort „aber“ ist dort übrigens wirklich getrennt geschrieben, immer wieder findet man im Teletext der ARD odes des ZDF Rechtschreibfehler.

  38. Warum nur denke ich beim Betrachten des Aufmacherfotos nur: „Eine Burka muss keine schlechte Option sein“? 😉

  39. #46 KDL (26. Jul 2012 23:11)

    Warum nur denke ich beim Betrachten des Aufmacherfotos nur: “Eine Burka muss keine schlechte Option sein”? 😉

    Die Saudis machen bei Mutti eine Ausnahme, aber wie in Bayreuth rumlaufen traut sie sich dann doch nicht:

    Mutti im Lande des Propheten

  40. Hoffentlich hat unsere Chef-Komiker_In keine versteckten Krampfadern, die an Runen erinnern könnten.
    😀 *bäh-schüttel*

    Bayreuth, Nahssi-Alarm die Zweite:

    Nazi-Tattoo? War da was? Die Bayreuth-Chefinnen blickten zur Eröffnung der Festspiele entschlossen nach vorn. Jonathan Meese soll 2016 den „Parsifal“ inszenieren, kündigten die Wagner-Urenkelinnen an. Ausgerechnet der Künstler also, der gern mal den rechten Arm zum Hitlergruß hebt.

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/bayreuther-festspiele-meese-inszeniert-2016-den-parsifal-a-846296.html

    Immer diese Wales-Japan-Deutschen….

  41. #44 Holzer

    Schlimm, dass man ausgerechnet in Deutschland verdrängt, dass Wagner Antisemit war und dass seine Musik vermutlich deshalb auch von Hitler bewundert wurde, der zudem enge persönliche Verbindungen zum Wagnerclan pflegte.

    Wie können es unsere heutigen Politiker wagen, diese Festspiele zu einem protzigen Aufmarsch zu missbrauchen, wie damals schon Hitler! Es zeigt wiederum, wie moralisch verwahrlost und heuchlerisch sie sind.

Comments are closed.