… Im Auto sitzen und über die Wellen scannen vermittelt Jaggersche Wutgefühle. No satisfaction. Nur brabbeln und blöken, jammern und zagen, mit dem Finger auf andere zeigen, deren Kohle man haben will und zwar sofort. Nicht der private Dudelfunk oder das öffentlich-rechtliche Regionalradio ist der Gau, sondern die so genannten Qualitätsprogramme, die allen Beladenen und Beleidigten des Universums ein Forum geben, 24 Stunden am Tag. Also, in Jakarta gibt es das Problem, dass man in dieser Stadt als Radfahrer praktisch aufgeschmissen ist. Eine Initiative hat sich dort gebildet, welche für das Radeln kämpft, der deutsche Rundfunk ist dabei. Ich kenne Jakarta nur flüchtig, aber gut genug, um fragen zu dürfen – ja, geht´s noch? Wer versendet solchen Quatsch? (Fortsetzung bei der Achse hier!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

19 KOMMENTARE

  1. Er schreibt mir aus dem Herzen! Konnte gestern im Auto, wie fast immer, auch kein Radio mehr hören. Nur noch sch****e!

  2. And that man comes on the radio, he´s tellin´me more and more, about some useless information, supposed to fire my imagination, I can´t get no, I can´t get no, no no no.

    In der Tat.

  3. was erwartest du anderes, 90% der Sender u. deren Moderatoren sind mittlerweile linke Welt-, Deutschland“verbesserer“! Am Ende bewirken sie aber nur Katastrophen, siehe Biosprit, Enersparlampe, Biogasanlagen usw..

  4. Oh, da kann ich mitreden.
    Der WDR, der Sender meines in linksgrünen Klauen vegetierenden Pleitebundeslandes, ist auch höchst aktiv in allen Problemen dieser Republik und Welt zugange.

    Seien es die vielfältigen Leiden unserer Migranten, die unter der deutschen Fremdenfeindlichkeit ächzen:
    Der geht an mir vorbei, ohne mich zu beachten, das ist rassistisch! Der hat mich auf einem bestimmten Personen zugewiesenen Parkplatz nach meiner Parkberechtigung gefragt, bestimmt, weil ich ausländisch aussehe.
    Oder die nicht genug gewürdigt werden, obwohl sie das Land nach dem Krieg alleine aufgebaut haben wie die Türken, was wochenlange Jubelsendungen initierte.

    Ansonsten gibt es Hausparties, Städte, die einen Tag lang gerne Staatsfunkwerbeträger werden, und und und…

    So viel Schwachsinn und man muss auch noch dafür zahlen!

  5. Wussten Sie, dass 23,7 % der bayerischen Schulkinder ihr Pausenbrot nicht aufessen?
    Enorm wichtig.

    Dagegen hat die Zensur der Financial Times meinen folgenden Kommentar nicht durchgehen lassen:

    Seltsam, dass die Frau Ex-Ministerin einen eminent wichtigen Punkt verschweigt: die Abzugsfähigkeit der gezahlten Kirchensteuer als Sonderausgaben. Wer z.B. 100 Euro Kirchensteuer bezahlt, bekommt vom Staat 35 Euro zurück. Die Kirchen erhalten aber die vollen 100 Euro.

    Das kostete die BRD im Jahre 2008 3,05 Milliarden Euro.

  6. Ich höre N3,Klassik-Radio,es beruhigt und was das wichtigste ist,–keine Werbung.

  7. #5 Wilhelmine (11. Aug 2012 14:26)

    Wir brauchen einen interaktiven konservativen Radiosender, so wie es diese in den USA gibt.

    Richtig! Und einen TV-Kanal dazu! Dann wäre was erreicht! Bewußtseinswandel fängt bei den meisten vorm Fernseher statt!

  8. Was sollen die armen Rundfunkjournalisten denn auch machen? Jede Funkanstalt leistet sich ich-weiß-nicht-wieviele Radiosender, die dauerbeliefert werden müssen. Da kann es doch gar kein Qualitätsprogramm geben. Wie bei den -zig Fernsehsendern: Da kommt doch niemand mit dem Produzieren anspruchsvoller Inhalte mit.
    Für die Radiofreunde kann ich nur raten: Podcasts herunterladen, da gibt es noch einige durchaus anregende Dinge, spontan fallen mir die ZeitZeichen ein. Oder beim BR, ich komme jetzt nur nicht auf den Namen. Und man kann sie immer dann hören, wenn man gerade möchte.

  9. wir haben von allem zu viel. zu viele arbeitslose…zu viele radiosender, aber vor allem zu viele „journalisten“ wo es für ein anständiges studium nicht gereicht hat. dementsprechend auch die qualität ihrer beiträge. irgendwas mit medien machen ist genauso unproduktiv wie irgendwas mit „pädagogik“. im grunde hätte deutschland sogar 20% arbeitslose mehr, wären diese leute nicht aufgrund sozialistischer zwangsabgaben GEZ gepampert.

  10. OT
    Demo ist beendet. Viele Menschen saßen auf der Domtreppe und hörten zu. Das Geschrei der Antifa hielt sich in Grenzen.

  11. Radio und Fernsehen soll doch nur gewisse Meinungen bilden, eine Bildung über das gesamte Spektrum ist nicht erwünscht, der Bürger könnte ja wieder lernen, selbständig zu denken und Gesagtes zu hinterfragen.

    Das geht nicht.

    Also müssen Fernsehen und Radio der breiten Masse „leere“ Informationen zur Verfügung stellen, um der breiten Masse das Gehirn mit nutzlosem Kram zu verkleistern.

  12. Wenn ich WDR2 höre (und das muss ich mangels Alternativen) dann höre ich den ganzen Tag nur von Katastrophen, die wir Deutsche in Schuld haben: Sei es Integration, Klimaerwärmung oder „wachsende“ Armut, überall habe ich als Deutscher ohne Migru eine grosse Mitschuld. Gutmenschenmoderatoren wie Uwe Schulz sorgen permanent dafür, das man sich als Deutscher schon morgens um 6h als verkappter Nazi fühlen darf.
    Aktuell wird Mitt Romney vom WDR als Idiot dargestellt, man stellt sich also demonstrativ hinter Obama. Die Tea Party ist für den WDR rechtsextremistisches Gedankengut, das mit allen Mitteln bekämpft werden muss.
    Auch nicht schlecht sind die ganzen „Experten“, die zu allen Themen, sei es Drygalla, sei es Romney, seien es Steuern und Abgaben, grundsätzlich rot-grüne Meinungen repräsentieren.
    Gerade beim WDR sieht man: Man muss links sein, um in Deutschland Öffentlichkeit zu bekommen

  13. Ich hör beim Autofahren nur Rockmusik, Bob Dylan, Reggae und ähnliches was verkorksten Spießern weh tut und das obwohl ich über 60 bin.
    aber daheim wie jetzt geniesse ich entweder das Plätschern des Springbrunnens in meinem Garten oder Barockmusik – fast nur Barockmusik – Vivaldi, Händel oh ist das schööööööööööön. Gelabber außer Wetterbericht und Verkehrsnachrichten mag ich nicht

  14. Ach Sauerländer dann komm doch ins schöne Schwabenländle wenn du nichts als WDR 2 hören kannst und by the way Romney ist ein Kretin und Dummbabbler den würde ich weder als Schwiegersohn akkzeptieren und ihm nicht mal einen Job als Fahrer bei mir anbieten. Mit solchen Kandidaten hat Obama
    leichtes Spiel 🙂

  15. #16 Sauerlaender
    Kommen Sie doch in die schöne Pfalz in die „Toskana Deutschlands“ da müssen Sie nicht die Folter von WDR2 ertragen und by the way Romney ist ein Kretin und Dummbabbler den ich weder al meinen Schwiegersohn noch als Mitarbeiter in meiner Firma akkzeptieren würde. Obama lacht sich ins Fäustchen ob all dieser Kasperfiguren die die Republikaner bisher aufgestellt haben allerdings unter dem Druck der Dumpfbacken von der TeaParty. Obama wird sich noch´bei der Teaparty bedanken können

Comments are closed.