Ruprecht Polenz (l.) und der ermordete US-Botschafter in Libyen, Chris Stevens (r.).Wenn man hin und wieder auf dem Facebook-Profil von Ruprecht Polenz, MdB CDU, mitliest, dann fragt man sich, was den Mann treibt, der sich als Speerspitze des Monokulturalismus im Sinne des Islam geriert und immer am Puls der islamischen Gemeinde in Deutschland zu fühlen scheint. Geht es um Wählerstimmen? Ist es wirklich seine Meinung? Jedenfalls fiel gestern eine Statusmeldung von ihm auf, deren Inhalt so unglaublich zynisch ist, dass sogar den meisten Gutmenschen bei so einer Aussage Zweifel kommen dürften.

(Von Sebastian N.)

Polenz zitierte aus einem ZEIT-Artikel:

In konservativen Gesellschaften, beispielsweise der ägyptischen, steht der Islam für viele Menschen über allem anderen. Eine Beleidigung des Propheten kommt damit für sie einer Beleidigung ihrer selbst gleich. Der Film versucht alles, um genau dies zu erreichen. Es handelt sich um eine geschickt zusammengestellte Kombination größtmöglicher Beleidigungen für die Gefühle konservativer Muslime.

Und dahinter der Kommentar von Polenz:

Das ist verwerflich und zu verurteilen. Wir werden mit unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen nur dann miteinander klarkommen, wenn gegenseitiger Respekt und Achtung unseren Umgang miteinander prägt.

Es fällt dem ein oder anderen Ermordeten sicher nicht sehr leicht, noch Respekt und Achtung zu haben, denn er ist tot. Nicht, weil er eine Karikatur oder ein billiges Filmchen gemacht hätte. Nicht, weil er „Mohammed“ gesagt hat oder die falsche Frisur hatte. Nein, einfach, weil er zur vom Islam so respektierten und geachteten Gemeinschaft gehört, die man „den Westen“ nennt.

Was wäre denn, wenn ein Vergewaltiger nun während eines Gerichtsverfahrens für sich Verständnis fordern würde, weil das Opfer Minirock getragen habe und sowas Männer eben rattenscharf machen würde? Und was wäre, wenn er damit beim Staatsanwalt auf offene Ohren stoßen würde? In dieser Kategorie muss man Ruprecht Polenz verorten, der offenbar keine Grenzen mehr kennt in der Verteidigung der wahren Religion. Und das aus einer „christlichen“ Partei heraus, in einem Land, das bereits heute massiv mit den Problemen zu kämpfen hat, die diese Gewaltideologie uns bringt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

50 KOMMENTARE

  1. Vom Genozid-Befürworter Polenz, dessen fb-Seite mittlerweile zum Tummelplatz für Antisemiten, Salafisten und Israel-Abschaffern aller Art verkommen ist, war nichts anderes zu erwarten.

  2. Er passt bestens in die Merkel-CDU. Es wird langsam Zeit dass die CDU das C in ein M für MDU tauscht.

  3. Ich finde es gererell nicht angebracht die Werte anderer Menschen zu beleidigen, dies ist eine Frage des Respektes. Respekt aber ist wiederum eine Sache die man sich verdienen muß.

    Dieser Film, dessen Inhalt unbekannterweise (Es ist lediglich ein Trailer im Umlauf) Menschen zum Anlass gedient haben soll andere Menschen zu töten gehört zu den Machwerken der Art, die ich wohl auch nicht über meine „heiligen Männer“ hätte sehen wollen, aber:

    1) Kann kein Muslim der Welt Leugnen, das:
    1a) Mohammed eine 9 Jährige „heiratete“
    1b) Juden ermorden ließ
    1c) Seine ehemaligen Nachbarn in Mekka mit Krieg überzog

    2) Sind wesentliche Hindernisse für die Integration islamischer Menschen in freiheitlich- / tolerante Systeme (von Demokratie kann man wohl nicht überall reden):

    2a) Der Absolutheitsanspruch der Sharia.
    2b) Das Verbot vom Koran abzuweichen.
    2c) Diverse Tötungsbefehle und Kampfaufrufe in eben genau diesem Buch.

    Genau das aber macht die Intoleranz der muslimischen Umma aus: Abweichende Meinungen, Satire, Kritik, oder gar Ablehnung können per se nicht aktzeptiert werden, können nur mit dem Gesetz Mohammeds beantwortet werden, dessen wahrer Charakter der „Schwertvers“ sehr deutlich macht:

    Der Schwertvers ist ein Teil des fünften Verses der 9. Sure des Korans. Dort heißt es:

    „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo immer ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf!“

    Es ist eben nun einmal so, das TOLERANTE Menschen Gedanken wie diesem – und der Koran ist voll solcher – keinen RESPEKT entgegenbringen können, und daher auch niemals dauerhaft Gesellschaften funktionieren können in denen der Islam neben anderen Lebensweisen existiert.

    semper PI!

  4. Wer holt Millionen von Mohammedanern nach Deutschland?
    Wer preist unintegrierbare Mohammedaner als Fachkräfte an?
    Wer zahlt denen Kindergeld, Hartz IV und andere Transferleistungen?
    Wer behauptet, dass der Islam zu Deutschland gehöre?
    Wer ernannte die erste mohammedanische Ministerin?
    Wer führt hier Islamunterricht in den Schulen ein?
    Wer baut den Mohammedanern Moscheen und weiht diese feierlich ein?
    Wer schafft allerlei Sondergesetze für Mohammedaner(z.B. Bevorzugung bei der Jobvergabe).
    Wer stand noch nie am Krankenbett eines zusammengetretenen Deutschen?
    Wer redet ständig vom Fachkraftmangel bei 5.000.000 Arbeitslosen?
    Wer gibt Richtern die Anweisung bei Mohammedanern Milde walten zu lassen?
    Wer betete mit dem erklärten Verfassungsfeind und knochenbrechenden Iman?

    Antwort: Es sind die Politiker. Die Regierungschefin heißt Angela Merkel und nicht Claudia Roth. Merkel und ihr Gefolge tragen die Hauptverantwortung für die aktuellen Zustände.

    Der Islam und die Mohammedaner wären ein Firlefanz und Kinderschreck ohne die tatkräftige Unterstützung der Politik.

    Die Politik muß geändert werden. Die Macht muß dem Volk übergeben werden(ähnlich wie in der Schweiz)…dann klappt es auch mit den Mohammedanern.

  5. Jetzt sehen die islamfreundlichen Toleranzträumer wie ihr Traum vom „friedlichen Islam“ ihnen um die Ohren fliegt..
    Aber sicher suchen sie dabei noch die Schuld bei sich selbst.
    Aber auch sie werden letztlich noch bereichert werden und zur Erkenntnis gelangen..
    Nur dann für sie etwas schmerzhafter.

  6. Wenn Täter zu Opfern gemacht werden, hat das Böse endgültig gesiegt.

    Neulich wurde vom LG Essen ein Vergewaltiger aus dem Ruhrgebiet freigesprochen, weil das Opfer, ein 15-jähriges Mädchen sich nicht gewehrt hat.

    „Er wusste nicht, dass sie nicht wollte“

    s. Link

    http://www.focus.de/panorama/welt/skandal-urteil-im-essener-vergewaltigungsprozess-freispruch-weil-sie-sich-nicht-genug-gewehrt-hatte_aid_819375.html

    Mit den islamischen Tätern ist es mittlerweile genau das gleiche.

    „Ich bin Islam…“ reicht als Entschuldigung für fast jedes Verbrechen vor Gericht.

  7. Wenn Täter zu Opfern gemacht werden, hat das Böse endgültig gesiegt.

    Neulich wurde vom LG Essen ein Vergewaltiger aus dem Ruhrgebiet freigesprochen, weil das Opfer, ein 15-jähriges Mädchen sich nicht gewehrt hat.

    „Er wusste nicht, dass sie nicht wollte“

    s. Link

    http://www.focus.de/panorama/welt/skandal-urteil-im-essener-vergewaltigungsprozess-freispruch-weil-sie-sich-nicht-genug-gewehrt-hatte_aid_819375.html

    Mit den islamischen Tätern ist es mittlerweile genau das gleiche.

    „Isch bin Islam…“ reicht als Entschuldigung für fast jedes Verbrechen vor Gericht.

  8. Das ist doch die übliche Taktik der Gutmenschen.

    Die Moslems sind ganz lieb, die reagieren nur auf den Hass von uns. Quasi Kausalität.

    Das Gutmenschenprinzip der Kausalität mal vorausgesetzt hätte ich dann doch eine Frage an Herr Polenz:

    Was war denn bitte die Provokation für den (erst kürzlich zum elften Mal gejährten) 11. September?

    Was rechtfertig ihrer Meinung nach den Mord an 3.000 Zivilisten???

    Das würde mich mal brennend interessieren?

    PS: Kann sich noch jemand an die wochenlange christliche Terroranschläge und Morde nach „Das Leben des Brian erinnern“? Nicht zu vergessen die andauernden jüdischen Selbstmordattentäter nach „Die Passion Christi“. Boah ich hatte damals echt Angst um mein Leben angesichts dieses grenzenlosen Hasses seitens der Juden und Christen.

  9. Hallo Sebastian,
    Herr Polenz ist nur eine unserer politischen „Knalltüten“ -aellerdings eine der lautesten! Wenn Dummheit – oder ist es Driesigekeit? – quietschen wwürde, könnte man es vor Lärm in der Nähe deser „Politikerpfewife“ nicht aushalten.
    Auch ich frage mich immer wieder, was Politiker und „Qualitätsdschurnalisten“ zu derart dummen Äußerungen zum Islam veranlasst! Über meine Vermutungen habe ich mich an anderer Stelle bereits einmal ausgelassen. Hier seien sie kurz noch einmal wiederholt:
    Die ‚“Gemengelage“ in der Politik wurde schon in verschiedenen Foren (PI, reconquista europa, SOS Österreich usw.) thematisiert und stellt sich – kurz zusammengefasst m. E. folgendermaßen dar.
    Gründe für Politiker, den Islam zu „hofieren“:
    – Saudi Arabien, Katar, Kuwait und andere Ölstaaten verfügen über erhebliche Anteile an der deutschen Wirtschaft – und haben somit erheblichen Einfluss auf unser aller „Wohl und Wehe“.
    – Dieselben oben genannten Staaten verfügen über erhebliche Kaufkraft, die z. B. zu Panzerkäufen, aber auch zum Kauf sehr vieler deutscher Luxusartikel führen – bis hin zu besonderen ärztlichen Leistungen – was „man“ sich nicht verscherzen möchte.
    – Die Ölstaaten liefern Öl und Gas an Deutschland und Europa – auch hier könnte „man“ mit Liefereinschränkungen drohen.
    – Die Türkei ist einer der „Lieblingsbündnispartner“ der USA und der NATO – auch hierfür werden Gegenleistungen erwartet (s. „Anwerbeabkommen in den sechziger Jahren).
    – Politiker „buhlen“ um Wählerstimmen aus dem islamischen Bereich der Bevölkerung um möglichst ihre Macht zu erhalten.
    – Den Politikern ist das Wohlergehen des „Deutschen Volkes“ völlig gleichgültig, sofern sie ihre eigenen Interessen gefährdet sehen (materiell und machtpolitisch).
    – Nicht auszuschließen sind erhebliche Geldzuwendungen an die Parteien durch die genannten Ölstaaten, wofür mir persönlich derzeit keine Beweise vorliegen. Allerdings kann man davon ausgehen, dass derartiges vorkommt – und sei es nur durch Finanzierung von Reisen und Aufenthalten in diesen Staaten, die uns als „politische Gespräche'“ „verkauft“ werden.
    Die Mischung und die Summe aller genannten Gründe – vielleicht habe ich auch noch einige vergessen – z. B. die Angst vor der Gefahr durch den islamischen Mob in Deutschland, falls den Forderungen nicht in ausreichendem Maße nachgegeben wird! Kurz gesagt: „Isch weisse, wo deine Haus wohnt!“
    Für eine Ergänzung bzw. Berichtigung obiger Liste bin ich jedem dankbar.
    Selbstverständlich gilt nicht für jeden alles zusammen. Aber fast jede Personengruppe findet den einen oder anderen Punkt als Grund für sein „islamophiles“ Verhalten. Wichtig für uns ist es, die wahren Gründe in jedem Einzelfall zu ermitteln und möglichst in „Nürnberg 2.0“ festzuhalten! Es wird sicher nötig sein, die Verbrechen einesw Tages gerichtlich aufzuarbeiten, die durch die gezielten Falschinformationen an unserem Volk möglich werden!
    Bis zum nächsten Marsch der Patrioten!
    deris

  10. wenn etwas unverständlich ist, dann die einfache Frage, warum tut ein deutscher Politiker so etwas?

    Mir kommt nur die Antwort in den Sinn: Weil er dafür bezahlt wird. Die Moslems haben unbegrenzte Petroldollars.
    Selbst ein klammer Bundespräsident konnte dem „Nord-Süd“ Dialog nicht widerstehen. Wenn der Islam unsere Politker bezahlt, dann gehört er eben auch zu Deutschland.

    Und dann jammern unsere Politkier über die Meinungsfreiheit wie jeder Wüstendiktator.

  11. Für den gekauften Politiker Polanz ist es also der neue Prophet:

    Eine Beleidigung des Propheten kommt damit für sie einer Beleidigung ihrer selbst gleich.

    Ich höre ständig diesen Mist in den staatlichen Massenmedien.

    Der Analphabet Mohammed ist kein Prophet. Er hat Menschen massenweise getötet, wie z.B. 600 Juden vor Medina köpfen lassen. Er hat kleine Mädchen vergewaltigt.

    Und diese feige Gesellschaft nimmt ständig diesen Satz „Der Prophet Mohammed…“ in das verlogene Maul.

    Wie 1933, als die Medien riefen „Der Führer Adolf Hitler…“

    Man kann gar nicht genug fressen…

  12. Es ist nicht zu übersehen daß von Clinton bis Polenz aus allen Rohren gegen den gesunden Meneschenverstand gefeuert wird.
    Ist das nur Feigheit, oder steckt Methode dahinter?

  13. #6 r2d2

    „Merkel und ihr Gefolge tragen die Hauptverantwortung für die aktuellen Zustände.“

    Nach meinem Eindruck hat sich Merkel nie für unser Wohl und unsere Sicherheit interessiert, handelt sie auschließlich für die Interessen von Lobbyisten, die von der ungezügelten Massenzuwanderung aus fremden Kulturen finanziell persönlich profitieren und es gerne zulassen, dass unser Land zu einem multikulturellen Pulverfass wird.

  14. Macht den Mann zum Botschafter. Im Sudan ist gerade eine Stelle frei geworden, da kann er seine Sympathien ausleben!

  15. Provozieren kommt von lat. pro-vocare – also hervorrufen.

    Man kann nur hervorrufen, was vorher schon vorhanden ist.

  16. Wieso? Er hat doch recht! Würden die zahlreichen Demonstranten mehr Respekt u. Achtung anderen gegenüber zeigen, würde es zu solchen Taten nicht kommen wenn irgendwo im Westen ein solches Filmchen entsteht.

    Damit sage ich nicht das der Westen sich ständig den Forderungen des Islams nachgeben soll – im Gegenteil – einige Strömungen des Islam sollten endlich damit anfangen sich diese Tugenden anzueignen.

    Das die Al-Qaida oder die Al Shabab u.ä. die Religion nur Politisieren müßte eigentlich jeden klar sein. Das war schon immer so. Mit allen Religionen.
    Wenn es um die weltliche Macht über Menschen geht wird JEDE Religion zu einem Werkzeug der Politik!

  17. Das sind doch die gleichen Vollpfosten, die ein Bild des mit Urin und Kot verschmierten Papstes, als Freiheit der Kunst und als eine besonders kreative Form der Meinungsfreiheit bejubeln.

    Aber für Islamsiten und Hardcore-Salafisten würden diese Vollpfosten die Meinungsfreiheit und die Kunstfreiheit und wahrscheinlich auch unsere Grundgesetz abschaffen.

    Pfui Teufel, kann ich nur sagen!

  18. Wenn irgendwo ein dilletantischer Film produziert wird muss es doch nicht die Ambassade des desbetreffenden Landes entgelten weil der Film nicht gefällt.
    Aber das ist ein willkommener Grund für die Imams auf der ganzen Welt ihre Hasstiraden gegen den Westen loszulassen. In den Moscheen wird beschlossen wann, wo und wie der Westen angegriffen wird.
    Eine Ambassade angreifen ist eine Kriegserklärung! Hat man das vergessen?
    Heute war es auch ein deutsches Konsulat. Aber sicher werden wieder ein paar Milliönchen zur Beruhigung hingeschickt.
    Die Moslems sind blöde aber unsere Regierungen sind noch viel,viel blöder.

  19. Einzeln betrachtet klingt der Kommentar von Herrn Polenz ganz vernünftig.

    Leider tummeln sich auf seiner Facebook-Seite fast nur noch Islamisten und wenn er denen widerspricht, gibt es fast niemanden mehr, der ihm noch zuhört.

    Eigentlich eine traurige Sache. Zu seinem eigenen Schutz sollte er sich sofort aus der Politik zurückziehen.

  20. Das heisst, ich darf in meiner Empörung Polenz verkloppen, wenn sein Kollege Pofalla meine Verfassung beleidigt?

    😀 😀

    Polenz ist nicht nur ein Vollidiot, Polenz ist ein gefährlicher Vollidiot.

  21. #29:

    Einzeln betrachten kann man das wohl kaum. Die Toten sind noch warm!!! Und in dem Zusammenhang die Morde nicht zu verurteilen, aber dafür die Gefühlslage der Moslems zu erforschen ist einfach zynisch. Was, wenn Politiker nach Breiviks Tat sich um die Gefühlslage der Islamkritiker offen gesorgt hätten und so kommentiert, wie Polenz das getan hat:

    „Das ist verwerflich und zu verurteilen. Wir werden mit unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen nur dann miteinander klarkommen, wenn gegenseitiger Respekt und Achtung unseren Umgang miteinander prägt.“

    Einer Ideologie, der es fast sämtlich an Respekt und Achtung mangelt, soll man mit Respekt und Achtung begegnen? Nachdem in ihrem Sinne gemordet wurde? Das ist einfach nicht mehr nachvollziehbar…

  22. Das ist pure Heuchelei!
    Wer nimmt hierzulande Rücksicht auf die Gefühle von Christen? Der Name JESUS darf ungestraft in den Dreck gezogen werden. Es sind ja auch keine gewalttätigen Reaktionen wie bei den Moslems zu befürchten.

  23. Es bedarf noch vieler Morde, noch größere Anschläge und Aufstände, um den letzten Islamversteher aufzuzeigen, welcher Art der Islam ist. Aber wenn sie selbst Opfer von Muslimen werden, selbst dann gibt es nicht wenige, die die Schuld immer noch bei anderen suchen, beim Westen, den amerikanern, Israelis – und auch den Deutschen! Solche Leute wie Polenz zementieren dieses Hassbild und generieren somit weitere Aggresionen, weil Unterstützung anspornt und rechtfertigt. Bald wird es auch hier brennen und diese Hetzer müssen zur Verantwortung gezogen werden. Der Islam bringt größtes Unheil über die Völker, wann endlich sehen das die Verantwortlichen ein? Ich fürchte nie!

  24. Ständig müssen wir uns als „ungläubige“ titulieren lassen und der gegen-Israel-Wetterer findet, die Gefühle der Moslems seien verletzt! Wie verquer ist das denn?
    Wann findet endlich ein Parteiausschlußverfahren gegen diesen Israelhasser statt?
    Auf solche „Politiker“ können wir ganz gut verzichten!

  25. Eben schreibt PolenzÖ

    vor 11 Minuten
    Wer das Hetzvideo gegen den Islam und Muslime im Namen der Meinungsfreiheit verteidigt, hat nichts verstanden. Die Mitarbeiter der US-Botschaft in Kairo waren in Todesangst, weil ein Mob drohte die Botschaft zu stürmen, der WEGEN DES VIDEOS aufgestachelt werden konnte. Die rechtspopulistische und islamfeindliche PRO-Bewegung hat das Video auf ihre Website gestellt und GEFÄHRDET DADURCH DEUTSCHE BOTSCHAFTSMITARBEITER. Das erfüllt den Straftatbestände des § 166 StGB!

    Es ist der Koran, der die Menschen so indoktriniert hat, dass sie Mohammed für einen Gott halten. Mohammed wurde schon in Mekka verspottet, als er sich noch nicht durchgesetzt hat. Deswegen hat er in zahlreichen Versen bestimmt, dass diejenigen, die ihn beleidigen, des Todes sind.

  26. #35 unermuedlich

    also fördert die wahrheit die Strafbestände nach § 166 StGB ????

    Es ist doch immer so, informiert man über die wahrheit oder klärt man dadrüber auf, dann pieseln sich diese ganzen Pfosten ins hemdchen ohne mal nachzufragen ob die ganze Scheisse nicht auf deren Mist gewachsen ist

  27. Polenz ist einer von denen, die in Sphären wandeln, die normale Menschen als irreal und abstrus bezeichnen. Darüber sollte man sich – im Interesse des eigenen Wohlbefindens – nicht mehr aufregen.

  28. „Was wäre denn, wenn ein Vergewaltiger nun während eines Gerichtsverfahrens für sich Verständnis fordern würde, weil das Opfer Minirock getragen habe und so was Männer eben rattenscharf machen würde?“

    Was wäre, wenn es in Südafrika wäre? Würde man dafür zu einem Nachfolger Mandelas gewählt? Grüße von Zuma!

    Ich teile die Empörung, die Ermordeten zu Tätern und die Mörder zu armen Opfern zu wandeln.

    Gleichzeitig frage ich mich, ob der Film nicht mit Absicht in die heiße Phase des US-Wahlkampfes hineinproduziert wurde, um diese Effekte zu erzielen und Obama an die Wand zu spielen.

  29. Polenz leidet entweder unter fortgeschrittener Demenz oder wird aus Katar mit großzugigen Geschenken bedacht. Anders kann ich mir seine hirnlosen Ergüsse nicht erklären.
    Wenn ich als Christ die komplette Redaktion des Magazins Titanic geköpft hätte, weil das Blatt den Stellvertreter Gottes auf Erden beleidigt hat, ob er das auch schönreden würde?

    Herr Polenz, ab ins Pflegeheim!

  30. Ruprecht Polenz, der große Politiker, hat sich übrigens mal daran beteiligt eine 22-Jährige mundtot zu machen.

    Die Kleine hat sich das aber nicht gefallen lassen und hat die Sache bis zum bitteren Ende durchgezogen.

    Chapeau!

  31. #15 schmibrn (14. Sep 2012 15:54)
    Für den gekauften Politiker Polanz ist es also der neue Prophet:

    Eine Beleidigung des Propheten kommt damit für sie einer Beleidigung ihrer selbst gleich.

    Ich höre ständig diesen Mist in den staatlichen Massenmedien.

    Der Analphabet Mohammed ist kein Prophet. Er hat Menschen massenweise getötet, wie z.B. 600 Juden vor Medina köpfen lassen. Er hat kleine Mädchen vergewaltigt.

    Und diese feige Gesellschaft nimmt ständig diesen Satz “Der Prophet Mohammed…” in das verlogene Maul.

    Wie 1933, als die Medien riefen “Der Führer Adolf Hitler…”

    Man kann gar nicht genug fressen…

    Sehr richtig festgestellt! Mich stört auch seit langem die unkritische Übernahme des Propheten-Titels für diese abartige, geisteskranke Figur. Das ist auch ein Teil des Neusprechs, und wenn solcher Mist nur oft genug geäußert wird, glauben es viele auch und halten diesen bödsartigen Vollpfosten M. am Ende noch für eine Heilsgestalt, so eine Art Mittelding aus Gott und Jesus. Auch mit Sprache kann man Gehirne kaputtmachen, Indoktrination nennt man sowas. Und Ihr Vergleich mit dem „Führer“ und seiner verbalen Verklärung trifft auch. Politische Correctness ist schon aufgrund ihrer Sprachmuster zutiefst dumm, borniert, menschenfeindlich und in der Konsequenz totalitär.

  32. Wieso die Aufregung? Dieser Polenz passt doch als echter Kryptobolschewik perfekt in die CDU, die sich ja auch eine kryptobolschewistische Pastorentochter zur Chefin gewählt hat! Bloß nicht so tun, als wäre das alles wie ein Gottesurteil gekommen!
    Irgendwer hat diese Leute ja gewählt. Und das waren offenbar nicht gerade wenige!
    Aber wenn dann die Kacke am Dampfen ist und alles den Bach runtergeht, wills wieder keiner gewesen sein…
    Kurzum: Im Westen nichts Neues…

  33. Aufgrund seines Kommentars Herrn Polenz Islamfreundlichkeit zu unterstellen finde ich übertrieben. Es sieht mir eher wie eine typische Politikersprechblase aus, mit der er genau genommen eigentlich… gar nichts sagen wollte. Ich vermute sogar, dass er eigentlich sagen wollte, dass man auch von Mohammedisten erwarten können muss, dass sie „Respekt und Achtung“ vor dem menschlichen Leben haben.

  34. Zitat Ruprecht Polenz:

    „Das ist verwerflich und zu verurteilen. Wir werden mit unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen nur dann miteinander klarkommen, wenn gegenseitiger Respekt und Achtung unseren Umgang miteinander prägt.“

    Ach ja?

    Vielleicht sagen Sie, Herr Polenz, das erst einmal den Moslems, die Menschen mit dem Tode bedrohen, nur(!), weil die vom Islam zum Christentum konvertiert sind:

    http://www.welt.de/print-welt/article353296/Darauf-steht-die-Todesstrafe.html

    Aber das ist ja natürlich gaaanz was anderes, ebenso wie die antisemitischen Sendungen in arabischen Fernsehsendern:

    http://www.youtube.com/watch?v=36UUflGzWCA

  35. Die Zeit und Dhimmi-Polenz sind offensichtlich der Auffassung, daß es nachvollziehbar ist, wenn Leute auf eine Beleidigung reagieren, indem sie andere ermorden, bevorzugt schächten. Wenn du böse, ich dich Keule!

  36. Das eigentlich Lustige am islamkritischen Trailer ist, dass er obgleich schlecht gemacht und bewusst provozierend gestaltet ist, im Kern wohl nur sehr wenig von der historischen Wahrheit abweichen dürfte!

    Und wie sagen unsere französischen Nachbarn doch so schön: „C’est la vérité qui blesse!“ („Es ist die Wahrheit die verletzt!“)

    Das eigentlich Lustige an „Didi“ Polenz ist, dass seine Ansichten in Filmform eine besonders lustige Folge von „Nonstop Nonsense“ ergeben würde, die ihm, so fürchte ich, den „salafistischen Filmpreis“ für islamverbreitende Komik mit dem Prädikat besonders halal, äh wertvoll bescheren würde.

  37. …wenn gegenseitiger Respekt und Achtung unseren Umgang miteinander prägt.

    Sagt gegenseitig und meint einseitig.

    Abgesehen davon ist es unsere Sache, was wir in unseren Ländern produzieren und konsumieren – wem das nicht paßt, der kann gehen.

  38. #42 vlad (14. Sep 2012 22:36)

    Aber wenn dann die Kacke am Dampfen ist und alles den Bach runtergeht, wills wieder keiner gewesen sein…
    Kurzum: Im Westen nichts Neues…

    Nein, dann war es wieder der schwitzende, saufende Pöbel, der ja die Wahl hatte…

    Wer hat denn jemals darüber gesprochen, wer der NSDAP die absolute Macht verlieh? Der schwitzende, saufende Pöbel, der sie gewählt hat oder nicht vielmehr die Volkszertreter, die die Notstandsgesetze abnickten? Wie heute!

    Und genau dieses Brut zeigte nachher mit dem Finger auf die Bürger und hielten sie aus der Schaffung des Grundgesetzes heraus, weil sie ja gewählt hatten.

    Ich bin für eine Entnazifizierung nach dem großen Knall: Jeder der auch nur entfernt sozialistisches Gedankengut vertrat oder vertritt bzw. Kontakte zu solchen hält oder hielt, wird aussortiert, darf lebenslang keine Politik machen und keine führende Position innehaben.

  39. Der Polenz wäre in der Partei DIE LINKE besser untergebracht, als in der CDU! Manchmal hat man den Eindruck, er ist nur eine Spiegelung aus einem Parallel-Universum!

Comments are closed.