Weil er einen anderen Mann zunächst betäubt und sich anschließend an ihm vergangen haben soll, sitzt der Bremer SPD-Funktionär Frank Schmitz (Foto) nun in Untersuchungshaft. Aufgrund einer Überdosis an Hydroxybutansäure – landläufig als „K.o.-Tropfen“ bekannt – wäre das Opfer fast verstorben. Die SPD distanzierte sich bereits von Schmitz, dem wegen eines besonders schweren Falles von sexueller Nötigung eine Mindestfreiheitsstrafe von fünf Jahren droht.

Der Nachrichtensender „n-tv“ berichtet:

Ein Bremer SPD-Politiker und Organisator von Jugendreisen sitzt wegen des Vorwurfs sexueller Nötigung in Untersuchungshaft. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Bremen mit. Der 40-Jährige soll gemeinsam mit einem Bekannten einen jungen Mann in seine Wohnung gelockt und dort mit K.o.-Tropfen betäubt haben. Die Tropfen habe er seinem späteren Opfer ins Bier getan. Anschließend soll er den Mann sexuell missbraucht haben, sagte der Staatsanwalt.

Die Beweislage gegen den Bremer Unternehmer sei ziemlich eindeutig. An der Kleidung des Opfers seien DNA-Spuren des Tatverdächtigen sichergestellt worden. Auch der Bekannte des Haupttäters sitzt in Untersuchungshaft. Er war in Nürnberg verhaftet worden.

Der Tatverdächtige Frank S. ist Vorsitzender der SPD im Bremer Unterbezirk Finndorff und Vize-Chef der SPD Bremen-Stadt. Die Bremer Genossen sind schockiert von der Nachricht. Landesgeschäftsführer Roland Pahl sagte der „Bild“-Zeitung: „Das wäre eine unvorstellbare Tat. Wir werden den Mann auffordern, sofort von sämtlichen Parteiämtern zurückzutreten.“

Seit Mitte Oktober hatte die Kripo gegen Frank S. ermittelt und in der vergangenen Woche „Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr“ beantragt. Das schreibt die „Tageszeitung“. Demnach soll S. sein späteres Opfer unter einem Vorwand in seine Wohnung gelockt und ihn dort mit einer überhöhten Dosis K.o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt haben. Am Morgen habe der SPD-Politiker selbst den Notarzt gerufen, weil das Opfer bewegungslos in seiner Wohnung gelegen habe. Die Ärzte stellten laut „Taz“ eine Überdosis GHB im Blut des jungen Mannes fest. Die Staatsanwaltschaft spricht von einem „besonders schweren Fall der sexuellen Nötigung“. Darauf steht eine Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

Politiker sorgen immer wieder durch strafrechtliche Verfehlungen für öffentliche Aufmerksamkeit. Kürzlich wurde etwa der „Pro NRW“-Ratsherr Jörg Uckermann wegen Betrugsvorwürfen und versuchter Zeugenbeeinflussung festgenommen. Anfang des Jahres war es niemand Geringerer als der damalige Bundespräsident Christian Wulff, der wegen des Verdachts der Vorteilsnahme und entsprechender Ermittlungen zurücktreten musste. 2010 wurde der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Jörg Tauss wegen Besitzes, Beschaffung und Verbreitung von Kinderpornografie verurteilt. Ein Jahr zuvor hatte sich der CDU-Parteisoldat Andreas Zwickel wegen Einfuhr und Handel von Heroin vor dem Kadi zu verantworten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

75 KOMMENTARE

  1. bei den moslems und den politikern handelt es sich immer nur um EINZELFÄLLE …

    etwas anders sieht es bei den konservativen aus: das sind alles NA_ZIS

  2. Hätte er ein Kopftuch-Mädchen missbraucht – die organisierte Lichterkette stünde bereit.

  3. #3 Andre

    Der Brief ist gut! Vor allem der letzte Satz:

    Denn die Menschen sind in der Lage, das Internet zu benutzen und sich selber zu informieren. Das können Sie nicht verhindern. Und das gibt mir ein bisschen Genugtuung.

    Genauso ist es. Wir können richtig froh sein, dass es so eine unabhängige Informationsquelle wie das Internet überhaupt noch gibt. Nicht auszudenken, was wäre, wenn man ausschließlich auf die Lügenpresse (MSM) angewiesen wäre.

  4. jetzt kann der Widerling im Knast zeigen das er Eier in der Hose hat,aber bei seinem Charakter wird er sich nicht trauen die hingeworfene Seife aufzuheben.

  5. Der Bock als Gärtner: Ein Thermofrater organisiert Jugendreisen!! der muß sich ja gefühlt haben wie die Made im Speck oder wie Gott in Frankreich!

  6. Unabhängig von diesem Vorkommnis und das stört mich besonders, das PI im letzten Absatz einen Relativismus pflegt, den wir uns wirklich sparen sollten…

    Da (im letzten Absatz) passt nix zum anderen!

  7. da könnte man doch volker beck höchstpersönlich als sozialarbeiter einsetzen …

    die werden sich bestimmt gut verstehen – und zwar ohne gegen das betäubungsmittelgesetz verstoßen zu müssen. 😀

  8. Ist ein SPD-Verbotsverfahren in Planung?

    Denn…wäre es ein NDP-Mann gewesen, würden jetzt alle nach einen NPD-Verbot rufen.

  9. Ach … das stand doch vor ein paar Tagen schon auf WO und anderen Seiten.

    Schau an, schau an.

    Jede sexuelle Abartigkeit und Perversion findet ein passendes Pendant.

    Der Einsatz von KO-Tropfen dagegen zeugt von einer besonderen Skupellosigkeit.

  10. Tja, wenn er ihn bloß mit ein paar Kollegen totgetreten hätte, hätte er jetzt keine Probleme. Schön blöd.

    #11

    Es gibt kein schwules Aussehen. Es gibt keine schwulen Hobbys. Es gibt keine schwulen Klamotten.
    Das einzige was schwul ist, ist auf Männer zu stehen. Das ist die einzige Gemeinsamkeit. Egal ob man rumläuft wie Funkemariechen Beck oder wie King Kong. Und egal ob man American Football oder Wasserballett mag.
    Schwer zu kapieren für Heteros weil es die Abgrenzung und sofortige Identifizierung erschwert aber so siehts nunmal aus.

    #14

    Man würde eher nach einem Homo-Verbot rufen.
    Oder nach Dekadenz und Zeitgeist und moralischer Verkommenheit.
    Denn solche Sachen gabs ja früher nicht. Zumindest hat man nichts im Internet darüber gelesen vor 100 Jahren.

    #9

    Typen wie er sind nicht erste Wahl im Knast. Vielleicht wird er verkloppt, aber Knasthoe wohl eher nicht. Auch Knackis haben Geschmack.
    Ausserdem sind die meisten Knackis hetero und suchen sich deshalb wenn, dann einen der mit ein bisschen Fantasie als Frau durchgeht.

    PI-Moderation: Hinweis! Einfache Zahlennennung eines Beitrags kann nach späterer Freischaltung von Beiträgen nicht mehr für Mitlesende zugeordnet werden. Besser Namen und noch besser Uhrzeit benennen…

  11. Hmm, wo bleibt denn das Lieblingswort der SPD?
    So ein Verhalten nenne ich menschenverachtend und nicht die offensichtlichen Wahrheiten, die Sarrazin und Buschi aussprechen.
    Gibt es in Bremen keine Dark Rooms oder wieso hat der so ein widerliches Vorgehen nötig? Kucken wir mal, was von den 5 Jahren Knast am Ende übrig bleibt….

  12. #17

    Du hast Recht. Jemanden bei vollem Bewusstsein zu vergewaltigen, wäre schon ein bisschen netter und humaner. Mal ernsthaft, ich denke, bei Vergewaltigungen gibt es keine Abstufungen in schlimm, schlimmer und ganz ganz doll schlimm.

    Aber es zeigt, dass man wirklich sogut wie niemandem vertrauen kann und niemals irgendwo irgendwas trinken darf was von fremder Hand geöffnet worden oder durch fremde Hände gegangen ist.
    Ausser vielleicht im Restaurant.

  13. Tja, wäre er ein Politiker mit Migrationshintergrund, dann würde er noch draussen herumrennen, und KO-Tropfen bei jungen Burschen verteilen.

  14. #19

    Gibt halt Leute die wollen eine bestimmte Person, egal wie. Und manchen gibt es vielleicht auch einen Kick.

    Wäre das nicht so, gäbe es keine Vergewaltigungen weil jeder einfach zu einer Nutte/Callboy gehen würde wenn der Schuh drückt.
    Aber offensichtlich reicht das manchen nicht.

    Man muss sich aber echt fragen was bei dem kaputt ist (von seiner offenkundigen Empathielosigkeit abgesehen), wenn man es mal ganz eiskalt-pragmatisch betrachtet.
    Gerade als Politiker, also Person des öffentlichen Lebens, dazu muss man doch keine Krimiserien angucken um sich denken zu können, dass sowas früher oder später rauskommt.
    Selbst wenn der Kerl nicht völlig zusammengeklappt wäre sodass man einen Krankenwagen rufen musste.
    Selbst wenn das Opfer sich an die Tat nicht erinnert, er hätte sich ja wohl erinnert, dass er in der Wohnung dieses Mannes war und dort Bier getrunken hat bevor das Blackout kam.

    Wären bloß alle Verbrecher so dämlich.

  15. #18 FddWa (09. Nov 2012 21:39)

    Es gibt kein schwules Aussehen. Es gibt keine schwulen Hobbys. Es gibt keine schwulen Klamotten.

    Erzählen Sie doch keinen offenkundigen Quatsch! Selbstverständlich gibt es typisch SCHWUL! Sonst gäbe es keine Vorurteile und das wird sich auch nie ändern! Wir haben Witze, Fernsehn, Radio wo diese sich bewusst typisch Schwul geben, mit allem drum un dran! Allerdings ist auch nicht jeder offenkundig Schwuler ein introvertierter Homosexueller. Denken Sie erst drüber nach, bevor Sie was dazu schreiben.

    Das einzige was schwul ist, ist auf Männer zu stehen. Das ist die einzige Gemeinsamkeit.

    Das nennt man dann nicht schwul sondern homosexuell und kommt genetisch überhaupt nicht vor, sondern nur epigenetisch!

    Egal ob man rumläuft wie Funkemariechen Beck oder wie King Kong. Und egal ob man American Football oder Wasserballett mag.

    Und was hat das mit Schwul oder Homosexuell zu tun? Richtig! Alles überhaupt nichts!

    Schwer zu kapieren für Heteros weil es die Abgrenzung und sofortige Identifizierung erschwert aber so siehts nunmal aus.

    Dem stimme ich zu!

  16. Dürfte dieser Herr noch Kamine kehren? Also ich mein so richtig kehren… also schwarze Kamine, nicht …na, nix mehr, ich hol mir noch ein Maxlroana…

  17. OT

    Habt ihr gerade ZDF Nachrichten gesehen ?

    Ein Riesenbericht…
    Stürzenberger als Rechtsradikaler dargestellt!

  18. Dieser Mann hat eine schwere Straftat begangen, keine Frage. Er hat zum Glück rechtzeitig reagiert und den Notarzt gerufen, als er den kritischen Zustand seines Opfers bemerkte, und sich damit selbst den Ermittlungsbehörden ausgeliefert (wurde im Artikel vergessen zu erwähnen??). Immerhin zählte für ihn hierbei das Leben des Opfers mehr als sein persönliches Schicksal, das ihn jetzt sicher verdient ins Gefängnis bringen wird.
    Warum findet diese Straftat den Weg hier auf PI? Weil er Ämter in der SPD bekleidet? Weil er schwul ist?
    Dieser Artikel wurde den Kategorien ‚Schwule‘ und ‚Linke‘ zugeteilt. Ist die Tat dieses Mannes also symptomatisch für Schwule? Oder von mir aus auch für Rote? Wer solche Zusammenhänge ersthaft zur Diskussion stellt, macht sich mehr als lächerlich. Deshalb gehe ich zugunsten des Autors davon aus, mit diesem Artikel eine gewisse Unfehlbarkeit von Politikern in Frage zu stellen, was allerdings so neu auch nicht wäre.
    Grundsätzlich sind Straftaten nicht schlimmer zu bewerten als andere vergleichbare Taten, nur weil sie von Tätern begangen werden, die dem Berichterstatter aus tatirrelevanten Gründen nicht in den Kram passen. Und wenn die Taten noch dazu benutzt werden um gewisse Gruppen bewußt zu diffamieren, ist das wirklich das allerletzte.

  19. #25

    „Selbstverständlich gibt es typisch SCHWUL! “

    Gibt es nicht.
    Es wird nur alles was nicht stereotyp männlich ist, was das Aussehen oder die Interessen angeht als schwul kategorisiert. Egal wie der Mann gestrickt ist.
    Enge Klamotten, farbige Klamotten, viel Investieren in Körperpflege, z.B die Krocha Subkultur in Wien oder viele Südländerjungs die mit Nackenspoiler, Strähnchen, rosa Hemden und Glitzerkappis herumlaufen. Das gilt als schwul.

    Das hier zum Beispiel. Ich übernehme keine Haftung für temporär auftretende Blindheit.

    http://img295.imageshack.us/img295/6525/1e90d835727c9ca8anb5.jpg

    http://img3.imagebanana.com/img/679q7vcb/114a2156510df651e.jpg

    http://www.michaelstapf.de/stuff/krocha1.jpg

    Irgendwie voll schwul oder nicht?

    Tuntig ist nochmal eine andere Kategorie. auch das wird oft mit schwul gleichgesetzt.

    Und jeder der sich nicht so stylt, wird als nicht schwul einkategorisiert.

    Oder will man mir erzählen, dass man bei gewissen Rugbyspielern damit gerechnet hätte wenn sie sich nicht geoutet hätten?

    i1.mirror.co.uk/incoming/article87823.ece/ALTERNATES/s615/gareth-image-2-772981893.jpg

    http://www.thisisbristol.co.uk/images/localpeople/ugc-images/275775/Article/images/13655216/3277484.png

    Das hat sich soweit verselbstständigt, dass manche maskuline Homos sich mittlerweile als „heterolike“ bezeichnen, weil auch sie das Bild hetero = untuntig, tuntig = schwul übernommen haben.

    Das Bild kommt zu Stande weil man nur auf die Paradiesvögel achtet, weil nur die wirklich im Strassenbild auffallen.

    Deshalb ist sexuelle Orientierung in der öffentlichen Wahrnehmung inzwischen mehr als sexuelle Orientierung, sondern sagt vermeintlich auch Sachen über Interessen und Kleidungsstil aus.

    „Das nennt man dann nicht schwul sondern homosexuell und kommt genetisch überhaupt nicht vor, sondern nur epigenetisch!“

    Dazu kann ich nichts sagen. Ich habe weder Medizin, noch Biologie studiert und man liest da ja ständig was neues.
    Mal liegt es an zu wenig oder zu viel Testosteron im Mutterleib, mal liegt es an der Anzahl der älteren Brüder, mal liegt es an den Genen. Mal liegt es an der Erziehung. Mal liegt es an Mißbrauchserfahrungen, mal liegt es an zu frühem Kontakt mit Ponographie und mal kann man es an der Länge des Ringfingers im Verhältnis zum Zeigefinger ablesen, mal sehen was als nächstes kommt. Im Moment gilt ja anscheinend: Nichts genaues weiss man nicht und jeder behauptet was anderes und die alleinige Wahrheit für sich gepachtet zu haben.

    Ich fände es aber erstmal nur schön, wenn manche Menschen auch in einem Fall wie diesen noch in der Lage wären, zu differezieren zwischen sexueller Orientierung und Freude an sexuellen Übergriffen.

  20. Kann er ja jetzt zu den Grünen gehen. Und mit dem pädophilen Halbfranzosen ins EU-Parlament einziehen.

  21. #29 FddWa (09. Nov 2012 22:24)

    Ich stimme Ihnen zu mit dem was Sie schreiben. Wer Schwule an ihrem Verhalten und an ihrer Kleidung erkennen will, verwechstelt eindeutig Tunten mit Schwulen. Bei Tussen und Frauen oder billigen Aufreißertypen und Männern klappt die Unterscheidung doch meist auch recht gut. 🙂

  22. Ob das wohl als „linke Gewalttat“ Einzug in die Statistiken findet? Oder zumindest als „Straftat“?

    Vermutlich nur, wenn ihm neben der SPD-Mitgliedschaft auch die Mitgliedschaft in der NSU nachgewiesen werden kann.

  23. #29 FddWa (09. Nov 2012 22:24)

    Vorweg ein Dankeschön für Ihre vernünftigen Entgegnungen, ich bin leider hier auch anderes gewöhnt, deswegen nehme ich mir gerne mehr Zeit, Ihnen meine Positionen zu erklären. Nicht damit Sie mir zustimmen, sondern nur ein Verständnis dafür entwickeln können, wenn Sie es wollen..

    Es wird nur alles was nicht stereotyp männlich ist, was das Aussehen oder die Interessen angeht als schwul kategorisiert. Egal wie der Mann gestrickt ist.
    Enge Klamotten, farbige Klamotten, viel Investieren in Körperpflege, z.B die Krocha Subkultur in Wien oder viele Südländerjungs die mit Nackenspoiler, Strähnchen, rosa Hemden und Glitzerkappis herumlaufen. Das gilt als schwul.

    Schön zu sein, ist nicht typisch schwul! Sondern soll die sexuelle Attraktivität (auch optisch) in den Vordergrund drängen, das ist bzgl. Evolution keine neue Erfindung, sondern lediglich ein intuitiv ausgelebter Vorteil, den man nutzt oder halt auch nicht, das liegt aber dann eher am gesellschaftlichen Rahmen der Erwartungen zur aktuellen Realität. Hat aber mit schwul oder homo nix zu tun!

    Das Bild kommt zu Stande weil man nur auf die Paradiesvögel achtet, weil nur die wirklich im Strassenbild auffallen.

    Diese Paradiesvögel werden gefördert und bestimmen das Bild von Homosexualität! Ich finde es ist ein schwere Rückschlag sogar und es wird langfristig noch ein Pyrrhussieg
    sein für die wahren Homosexuellen!

    Ich fände es aber erstmal nur schön, wenn manche Menschen auch in einem Fall wie diesen noch in der Lage wären, zu differezieren zwischen sexueller Orientierung und Freude an sexuellen Übergriffen.

    Ach! Für Sie gibt es Freude an sexuellen Übergriffen???
    Hmh, da werde ich sehr nachdenklich…
    Sie sind wohl schwul? 🙄

  24. OT

    “”Pädophilie-Skandal um Jimmy Savile weitet sich aus Chauffeur wegen Vergewaltigung verhaftet

    London – Seit Wochen schlägt der Skandal um den verstorbenen BBC-Kultmoderator Savile, der über 300 Kinder sexuell missbraucht haben soll, in England hohe Wellen.

    Jetzt wurde bekannt: Die Polizei hat seinen früheren Chauffeur und Kumpel Ray Teret (71) sowie dessen Mitbewohner Alan Ledger (61) festgenommen. Der Grund: Verdacht auf Vergewaltigung!…”“
    http://www.bild.de/news/ausland/sexueller-missbrauch/vergewaltigungs-vorwurf-savile-chauffeur-verhaftet-27122408.bild.html

  25. #30 WSD,
    Fangfragen werden nicht beantwortet!
    Erfreut bin ich das der FCN verloren hat. FCN soll genauso verschwinden wie NSU.
    Sagt ein Bayer!

  26. #34

    Das was als typisch schwul gilt, wird von den meisten Homosexuellen Männern aber nicht als schön wahrgenommen. Tunten und effimierte Männer sind nicht besonders hoch in Kurs.

    „Diese Paradiesvögel werden gefördert und bestimmen das Bild von Homosexualität!“

    Weil die Medien fast nur dieses Bild zeigen und die öffentlichkeit fast nur diese wahrnimmt.
    Wie schon gesagt, ein Typ in Jeans und T-Shirt wird nicht als schwul wahrgenommen, auch nicht wenn er es ist.

    Davon abgesehen finde ich Tunten zwar nicht gut, aber jeder sollte sich ausleben wie er will, egal wie er persönlich das findet.
    Wenn die sonstigen Homos wegen der Tunten untergehen sollten, dann sei es so. Ich bin nicht bereit, die Tunten zu „opfern“ nur um selber besser dazustehen. Jeder Mensch sollte sein dürfen wie er ist, solange er niemanden schädigt. Beschädigung des ästhetischen Empfindens ist für mich kein Straftatbestand.

    Und gefördert werden diese nicht. Sie sind einfach da und bekommen ihren Platz im öffentlichen Raum.
    Wenn dir Tunten auf dem CSD nicht passen, kannst du jederzeit einen „Echte Kerle Pride“ in deiner Stadt organisieren und damit so richtig echte Männlichkeit „fördern“. Was hält dich davon ab?

    „Ach! Für Sie gibt es Freude an sexuellen Übergriffen???
    Hmh, da werde ich sehr nachdenklich…
    Sie sind wohl schwul? :roll:“

    Natürlich gibt es Freude an sexuellen Übergriffen – für manche Menschen. Sonst würde das ja niemand tun, wenn es den Tätern nicht irgendetwas Positives geben würde. Egal ob Lustbefriedigung, Machtstreben oder was auch immer. Irgendeinen Grund muss es geben.

  27. Auf jeden Fall hat der Typ schon so ein dämliches ***Gelöscht!*** Grinsen…

    ***Moderiert! „dämliches“ reicht doch, bitte nicht gleich übertreiben! Mod.***

  28. #25 WahrerSozialDemokrat (09. Nov 2012 22:00)

    Erzählen Sie doch keinen offenkundigen Quatsch! Selbstverständlich gibt es typisch SCHWUL! Sonst gäbe es keine Vorurteile und das wird sich auch nie ändern! Wir haben Witze, Fernsehn, Radio wo diese sich bewusst typisch Schwul geben, mit allem drum un dran! Allerdings ist auch nicht jeder offenkundig Schwuler ein introvertierter Homosexueller. Denken Sie erst drüber nach, bevor Sie was dazu schreiben.

    Könnte der allwissende WSD dann kurz die schwulen Fußball Bundesligaspieler benennen? Ich rätsel seit Monaten wer sich da weigert sich zu outen. Leider ist mir die Formel zum Erkennen von Schwulen unbekannt und ich bin doch so neugierig.

  29. #40 FddWa (09. Nov 2012 23:12)

    Jetzt mag ich mir weniger Mühe geben, da ich merke es geht Ihnen nicht um die Gesellschaft sondern nur um die Homo-Lobby! Da werde ich dann unlieb…

    Tunten und effimierte Männer sind nicht besonders hoch in Kurs.

    Sie sind ja ne extreme Sozialistensau! 😉 „effemitierte Männer“ sind ja wohl Genderismus pur im Förderwahn und Sie wollen das? Sorry! Kein Mann will das wirklich!

    OK, die Tunten und sonst so geförderten, für die viel Geld da ist! Für junge Männer aber nicht…

    Scheiß Staat!

    Natürlich gibt es Freude an sexuellen Übergriffen – für manche Menschen. Sonst würde das ja niemand tun, wenn es den Tätern nicht irgendetwas Positives geben würde. Egal ob Lustbefriedigung, Machtstreben oder was auch immer. Irgendeinen Grund muss es geben.

    Wenn ein Mann oder eine Frau an sexuellen Übergriffen Lust empfindet, habe ich egal ob hetero- oder homo-sexuell mit ihm keine Gemeinsamkeit und Natürlichkeit!

    Das trennt uns beiden voneinander

    Ich trenne Sex nicht von der Liebe und will das auch nicht! Ich will kein Tier sein!

  30. #44

    „Jetzt mag ich mir weniger Mühe geben, da ich merke es geht Ihnen nicht um die Gesellschaft sondern nur um die Homo-Lobby! Da werde ich dann unlieb…“

    Nein tut es nicht. Ich weiss nichtmal wer oder was die Homo-Lobby ist.

    Ich weiss nur, dass es. warum auch immer, Männer gibt die sich sehr für weibliche Sachen begeistern und damit komme ich klar. Es muss ja niemand nachmachen.

    „OK, die Tunten und sonst so geförderten, für die viel Geld da ist! Für junge Männer aber nicht…

    Scheiß Staat!“

    Kannst du das mal konkretisieren?

    „Das trennt uns beiden voneinander“

    Das hätte ich auch gerne konkretisiert. Und ich frage mich, wieso solcher Bullshit überhaupt freigeschaltet wird.
    Wenn du mir das unterstellen willst, was ich denke, dann pass besser auf. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum.

  31. Notgeile Lehrerin und Piratenpolitikerin macht schon wieder mit Schlüpfrigem von sich reden:

    “”Zudem sorgte erneut ein Twitter-Skandal aus dem Düsseldorfer Landtag für Aufregung. Die inzwischen als „Sex-Piratin“ verschriene NRW-Abgeordnete und Lehrerin Birgit Rydlewski (42) schrieb während einer Landtagsdebatte auf Twitter: „Ich darf nicht an @mmarsching lecken“. Gemeint war der vor ihr sitzende Pirat Michele Marsching. Später postete sie: „Du darfst an mir lecken, wo Du willst, aber Du darfst es nicht twittern.“

    Dazu jammert Rydlewski darüber, wie anstrengend die Arbeit im Landtag sei: „Das mit den langen Plenarsitzungen wäre nicht so schlimm, wenn es morgen nicht genauso wäre …“”“
    http://www.bild.de/politik/inland/piratenpartei/spasspartei-deutsche-nehmen-piraten-nicht-mehr-ernst-27125810.bild.html

    Wer läßt eigentlich solche stillosen ordinären Lehrerinnen auf unsere Kinder los?
    http://www.express.de/politik-wirtschaft/piratin-birgit-rydlewski-landtagsabgeordnete–wirbel-um-sex-tweets-,2184,17008896.html

  32. #45 FddWa (10. Nov 2012 00:06)

    Nein tut es nicht. Ich weiss nichtmal wer oder was die Homo-Lobby ist.

    Jetzt wollen Sie mich verarschen? Oder wie oder was?

    Ich weiss nur, dass es. warum auch immer, Männer gibt die sich sehr für weibliche Sachen begeistern und damit komme ich klar. Es muss ja niemand nachmachen.

    Was hat das nun mit Homosexualität oder gar Schwulsein zu tun! Es gibt auch viele Frauen die begeistern sich für Kanalreinigung und Soldatentum oder Eisenbahn! Soll vorkommen…

    Kannst du das mal konkretisieren?

    Was genau? Nen scheiß Staat der Homosexualität in Kindergärten fördert? Wo legen Sie auf der Erklärung Wert? Auf Homo oder scheiß Staat???

    Wenn du mir das unterstellen willst, was ich denke, dann pass besser auf. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum.

    Was habe ich Ihnen unterstellt?
    Das Sie eventuell Schwul oder ein Tier sind?

    Ist auch das schon verboten? Wofür Sie mich anklagen möchten, wenn Sie könnten???

    Wie arm sind Sie denn?

  33. #43 MatthiasW (09. Nov 2012 23:47)

    Jetzt zitieren Sie schon und verstehen immer noch nichts, von dem was ich geschrieben habe!

    Herr, wirf Hirn vom Himmel, scheint nicht nur ein notwendiger Spruch zu sein, sondern elementar!

  34. „Jetzt wollen Sie mich verarschen? Oder wie oder was?“

    Nein, ich weiss es wirklich nicht. Der Schwule- und Lesbenverband? Irgendwelche Parteien? Eine Untergrundbewegung? Die Illuminaten? Ich weiss es wirklich nicht.

    „Was genau? Nen scheiß Staat der Homosexualität in Kindergärten fördert?“

    Ja, das zum Beispiel.
    Mich würde wirklich interessieren, wie man Homosexualität in Kindergärten oder überhaupt fördern kann.
    Mir war bisher nicht bekannst, dass man eine sexuelle Orientierung fördern kann. Und noch weniger, dass eben das versucht wird.

    Wenn du „Liebe Kinder, es gibt da draussen auch homosexelle Menschen. Wenn ihr mal groß seid, schlagt ihnen bitte nicht den Schädel ein sondern behandelt sie normal“ als Förderung betrachtest, dann bin ich klar dafür.

    Ich habe aber noch nicht dafür gehört, dass in Kindergärten solche Sachen schon Thema sind. In der Schule ja, aber nicht im Kindergarten. Da geht es um Sachen wie Buchstaben lernen, Basteln und Spielen und nicht ums Diskutieren von sexuellen Orientierungen. Nicht einmal Heterosexualität wird dort thematisiert.

    Klingt nach billiger Panikmache. „Hilfe, man will unsere Kinder verschwulen“ Schwachsinn.

    „Was habe ich Ihnen unterstellt?
    Das Sie eventuell Schwul sind?

    Ist auch das schon verboten? Wofür Sie mich anklagen möchten, wenn Sie könnten???“

    Du schriebst, dass du keine Freude an sexuellen Übegriffen empfindest. Das unterscheide dich von mir.
    Diese Unterstellung finde ich persönlich eher uncool. Verständlich, oder?

  35. #49 FddWa (10. Nov 2012 00:41)

    Zuviel verschiedenes an Themen!!! (Sie werden es nicht wissen)

    Doch bevor ich überhaupt bereit bin mich mit Ihnen auszutauschen (und wir sind noch nicht bei einer Diskussion) zitiere ich Sie:

    Du schriebst, dass du keine Freude an sexuellen Übegriffen empfindest. Das unterscheide dich von mir.
    Diese Unterstellung finde ich persönlich eher uncool. Verständlich, oder?

    Bevor wir aneinander vorbei reden! Empfinden Sie nun Freude an sexuellen Übergriffen oder nicht?

    Klares ja oder nein! Ich bitte darum.

    Und eine Erklärung zur Aussage „Natürlich gibt es Freude an sexuellen Übergriffen – für manche Menschen.“

    Was dabei „natürlich“ ist, was bzw. wer „manche Menschen“ sind und wie Sie persönlich und gesellschaftlich dazu stehen! Ergänzend dazu was oder wie Sie Freude diesbezüglich definieren…

    Das sollte reichen an Fragen, bevor Sie einfach mal so weiter die Menschheit verblöden mit unsinnigen Antworten…

  36. FRAU Leuthheusser-Schnarrenberger hat ein Herz für ***Gelöscht!***:

    „“8.11.12
    Abschaffung
    Neues Gesetz zu Sicherungsverwahrung spaltet

    Der Bundestag hat mit einem neuen Gesetz die nachträgliche Sicherungsverwahrung endgültig abgeschafft. Nicht alle sind darüber erfreut. Einige SPD-geführte Länder wollen das Gesetz nun verzögern… Von Miriam Hollstein

    er Bundestag hat nun ein Gesetz zur Neuregelung der Sicherungsverwahrung verabschiedet. Dieser Schritt war notwendig geworden, nachdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte und dann das Bundesverfassungsgericht die bisherige Regelung für rechtswidrig erklärt hatte. Die neue Regelung sieht vor, dass Sicherungsverwahrte getrennt von Strafgefangenen untergebracht werden und ein umfassendes Therapieangebot bekommen. Eine nachträgliche Sicherungsverwahrung ist im neuen Gesetz nicht mehr vorgesehen…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article110829287/Neues-Gesetz-zu-Sicherungsverwahrung-spaltet.html

    Frau Leutheusser-Schnarrenberger hat sicher noch Gästezimmer in ihrer Villa Sorgenfrei anzubieten…!

    ***Moderiert! Bitte etwas sachlicher! Mod.***

  37. Sollte der Penis mit Ohren nicht wegen Vergewaltigung und Körperverletzung angeklagt sein oder gibts nach dem Migrantenbonus nun auch schon einen Schwulen- oder SPD-Bonus?

    Sexuelle Nötigung ist etwas anderes und auch die Verwendung von K.O.-Tropfen geht über das Nötigen hinaus und lässt im Gegenteil ein gehöriges Mass krimineller Energie und vor allem eine längere Planung und Vorsatz erkennen.

  38. #46 oller Patriot (10. Nov 2012 00:07)

    Was bitte bedeutet ‘effimiert’?

    Sie könnten es nachschlagen und vermutlich auf Wiki sogar eine Erklärung dafür lesen…

    …in Wirklichkeit wissen Sie aber was es bedeutet und fragen mal so, um den sich nicht trauenden Fragenden eine Tür zu öffnen!

    Danke!

    Und noch besser, keiner muss solche Ausdrücke unhinterfragt aushalten! Besonders wenn diese im Kontext sogar kontraproduktiv sind.

    😉

  39. „Bevor wir aneinander vorbei reden! Empfinden Sie nun Freude an sexuellen Übergriffen oder nicht?

    Klares ja oder nein! Ich bitte darum.“

    /facepalm

    Ne klar find ich voll toll weisst du?

    Natürlich finde ich das nicht toll. Kannst du dir wohl denken.

    Begründung:

    a.) es tut weh
    b.) es ist psychisch traumatisierend
    c.) „was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu“ sagte mein Großvater und das stimmt auch
    d.) er wird danach vermutlich nicht nochmal anrufen für ein zweites Date
    e.) es ist strafbar und schlecht für den persönlichen Freiheitsdrang und das berufliche und gesellschaftliche Fortkommen da man für sowas ins Gefängnis wandert.
    „Die Sonne bringt es an den Tag“ und „Sei immer anständig auch wenn es keiner sieht“ sagte mein Vater und auch das stimmt.
    f.) es macht keinen Spaß, wenn nur einer Spaß hat

    Kann man sich wohl denken. Wieso fragst du so einen Quatsch?

    „Was dabei “natürlich” ist, was bzw. wer “manche Menschen” sind und wie Sie persönlich und gesellschaftlich dazu stehen! Ergänzend dazu was oder wie Sie Freude diesbezüglich definieren…“

    Alter machst du das mit Absicht?

    Mit „natürlich“ meinte ich in dem Zusammenhang „selbstredend“ oder wie der Bayer sagen würde „freilich“. Das lässt sich aus dem Kontext des Satzes sehr leicht herleiten, wenn man nur will.

    Mit „manche Menschen“ meine ich die Menschen die solche Dinge eben tun. Wen denn sonst?

    Und mit „Freude daran“ meine ich, dass die TäterInnen dadurch wohl irgendetwas für sich Positives aus der Tat ziehen müssen, denn andernfalls würden sie es doch nicht tun.
    Wenn die Täter keinen Spaß, Kick, oder was weiss ich daran hätten, würden sie es bleiben lassen und nicht Knast in Kauf nehmen.

    Man kann auch alles zerreden.

  40. #57 FddWa (10. Nov 2012 01:31)

    Vorweg ich habe keine Lust unendlich mit Ihnen zu reden. Deswegen fange ich für Sie von hinten an…

    Wenn die Täter keinen Spaß, Kick, oder was weiss ich daran hätten, würden sie es bleiben lassen und nicht Knast in Kauf nehmen.

    Sehr interressant, das Sie ohne Not (von mir gab es da gar nichts) Strafrecht ansprechen. Und das Sie Homosexualität mit säkularen Verbrechen versuchen in Einklang zu bringen (auch diesbzgl. gab es von mir nichts). Ich nehme Ihre Geisteswelt einfach mal zur Kenntnis.

    Ansonste a,b,c sind OK und d outet Sie und das Sie mit Ihrem Vater ein Problem haben ist nun auch klar… (war mir aber auch zuvor schon klar)

    Macht aber nichts für mich…

  41. In diesem Gendergedöns geht es aber doch nicht um Abschaffung von Geschlechtern, sondern um Aufweichung von Geschlechterrollen so wie ich das sehe.
    Das ist was anderes.

    Im Klartext:
    Wenn eine Frau Bundeskanzlerin werden will, soll sie.
    Und wenn ein Mann Hausmann werden will, soll er.

    Und wenn eine Frau Erzieherin werden will, soll sie. Und wenn ein Mann General am Hindukush werden will, soll er.

    Und wenn ein Mann Geburtshelfer und im Nebenjob Profikickboxer inklsuive Hairstylist werden will, soll er.

    Und wenn eine Frau Mutter und Sprengstoffkommandoführerin sein will, soll sie.

    Es soll einfach nichts geben, was nur ein Geschlecht machen darf.

    Jeder wie er kann und mag, ohne feste Vorgabe.

    Ich traue dem Menschen als Spezies zu, mit dieser Freiheit umgehen zu können.

    Davon abgesehen wird sich immer beschwert, dass das Bildungswesen zu fest in weiblicher Hand ist. Männer die Kindergärtner werden fehlen aber, is wahrscheinlich zu schwul, nervenaufreibend und wenig prestigeträchtig der Job.
    Da kann ich dann nur sagen, selber schuld.
    Nicht jammern, sondern selbst aktiv werden und ne Umschulung zum Erzieher machen oder Lehrer werden. Ansonsten Klappe halten.
    Nur meckern ist billig.

    Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern frage was du für dein Land tun kannst.
    Müsste doch auf fruchtbaren Boden fallen auf dieser Seite der Spruch.

    Dann könntet ihr den „Genderterror“ oder was auch immer nämlich direkt an der Wurzel (KiTa) bekämpfen und müsst euch nicht nur im Internet beschweren.

  42. #59 FddWa (10. Nov 2012 01:51)

    Mal Hand aufs Herz, Sie sind ne Frau?

    Ist aber egal, denn Sie wünschen sich was ohne Realitäten anzuerkennen (obwohl benennend)…

    …kann man quotieren, sanktioinieren oder schwadonieren…

  43. „“Sehr interressant, das Sie ohne Not (von mir gab es da gar nichts) Strafrecht ansprechen.““

    Sexuelle Übergriffe liegen für mich persönlich immer im Bereich des Strafrechts.

    “ Und das Sie Homosexualität mit säkularen Verbrechen versuchen in Einklang zu bringen (auch diesbzgl. gab es von mir nichts). Ich nehme Ihre Geisteswelt einfach mal zur Kenntnis.“

    Stelle dir bitte vor, wie ich mir den Kopf kratze. Ich habe keine Ahnung was du mitzuteilen versuchst.

    „Ansonste a,b,c sind OK und d outet Sie und das Sie mit Ihrem Vater ein Problem haben ist nun auch klar… (war mir aber auch zuvor schon klar)

    Macht aber nichts für mich…“

    Lass meinen Vater und unsere Beziehung mal in Ruhe ok? Meine Familie geht dich nichts an.
    Ich stelle auch keine Vermutungen über deine an.

  44. #61 FddWa (10. Nov 2012 02:02)

    Lass meinen Vater und unsere Beziehung mal in Ruhe ok? Meine Familie geht dich nichts an.
    Ich stelle auch keine Vermutungen über deine an.

    Das muss ja richtig scheiße gewesen sein!!!

    Mag nicht wirklich empathisch sein. Ist mir aber bei Ihnen egal!

    Wir halten fest! Scheiß Kindheit…

    Nicht traurig sein, gibt Bonus wenn Sie mich dafür erschlagen als Begründung! 😉

  45. #60

    „Mal Hand aufs Herz, Sie sind ne Frau?“

    Kann ich nur zurückgeben bei der Hausfrauenpsychologie die du hier lieferst.

    „Ist aber egal, denn Sie wünschen sich was ohne Realitäten anzuerkennen (obwohl benennend)…“

    Ich sehe die Realität. Und die sagt mir, dass dieses Land viele Probleme hat, aber dass eine Bedrohung besteht, dass es bald keine zwei Geschlechter mehr gibt, die sehe ich nicht.
    Das wird schon allein deswegen nicht passieren weil die meisten Menschen unabhängig von der Orientierung durch deutlich sichtbare Geschlechtsmerkmale angezogen werden, zumindest was die optische Unterscheidbarkeit angeht.

  46. bestimmt eine gezielte Verleumdung der menschenverachtenden und staatsfeindlichen Homophoben-Lobby. Schwule sind gut, die vergewaltigen nicht. Basta!

  47. Der hat einen vergewaltigt – die Sozialisten mit ihrer kriminellen Politik vergewaltigen ein ganzes Land.

    Niemals wieder dürfen korrupte Lügner und Betrüger, die sich als „Arbeitnehmerfreunde“ gerieren unser Vertrauen erschleichen. Wenn wir das noch einmal zulassen, sind wir verloren, denn dann geben sie uns endgültig den Rest.

  48. @44 WSD/ FddWa

    „WahrerSozialDemokrat“ hat sich geoutet!!!

    Nach anfänglichem verbindlich, freundlichen Ein(Aus)lassungen an den Foristen FddWa…

    „“#35 WahrerSozialDemokrat ((09. Nov 2012 22:53)
    #29 FddWa (09. Nov 2012 22:24)
    Vorweg ein Dankeschön für Ihre vernünftigen Entgegnungen, ich bin leider hier auch anderes gewöhnt, deswegen nehme ich mir gerne mehr Zeit, Ihnen meine Positionen zu erklären. Nicht damit Sie mir zustimmen, sondern nur ein Verständnis dafür entwickeln können, wenn Sie es wollen..““

    lässt er im weiteren Verlauf so richtig schön sein Inneres heraus.

    ((„“#44 WahrerSozialDemokrat (09. Nov 2012 23:54) #40 FddWa (09. Nov 2012 23:12)..
    Das trennt uns beiden voneinander
    Ich trenne Sex nicht von der Liebe und will das auch nicht! Ich will kein Tier sein!““))

    Und warum dies alles?
    Ich vermute mal, dass dem sonst so argumentationsfreudigen WSD schlicht und ergreifend die Munition ausgegangen ist, bei einem Thema, in welchem er sich bis auf ein paar verinnerlichte Klischees, offensichtlich nicht auskennt und einem überlegenen Mitforisten nicht gewachsen scheint. Wahre SozialDemokraten lassen dann einfach Dampf ab. Ist das wirklich so…?:-)

  49. @ 70 WSD

    Kein Problem, wenn Sie die Kritik nicht verstehen. Nichts anderes hatte ich erwartet.

    Trotzdem noch einen schönen Tag:-)

  50. Um mal wieder zurück zum Thema zukommen. 🙂

    Das Resümee im letzten Absatz des Artikels hat eigentlich nichts mit den Widerlichkeiten des Vergewaltigers zu tun.
    Jörg Uckermann wird zudem noch vorverurteilt.

    Finde den letzten Absatz recht zusammenhanglos und völlig fehl am Platze.

  51. Tja, die Schwulenbewegung und ihr Milieu, indem es immer wieder zu „besonderen“ Praktiken kommt. Man lese die Klassiker der Psychoanalyse und weiß, warum Homosexualität und Delinquenz dort seperat und ausführlich behandelt werden.

Comments are closed.