Der am 1. März bei PI erschienene Artikel über die linksradikalen „Antifa“-Aktivitäten der ACAMPI-Gruppe an der Universität Duisburg/Essen zeigt Wirkung. Auf ihrer Internetseite schreibt die Gruppe: „Das rechte News-blog `politically incorrect` (PI-News) hat am 1. März einen Hetzartikel gegen ACAMPI veröffentlicht und ihre Leser*innenschaft aufgefordert, Protestmails gegen ACAMPI an den Rektor der Uni DuE zu schreiben. (…)  Tatsächlich erhielt die Hochschulleitung nach Erscheinen des Artikels eine Flut von Mails.“

(Von Marsianer)

Weiter heißt es dort:

„Wir wurden zeitnah über die PI-News Aktion informiert und haben von verschiedensten Stellen Solidarität erfahren und konkrete Unterstützung angeboten bekommen. Dafür möchten wir uns bedanken. Insgesamt hat uns der Artikel somit nicht geschadet sondern eher genutzt, da unsere Vernetzung vorangetrieben wurde.“

Die „Aktivisten“ von ACAMPI sind in typisch linksradikaler Manier auch bei Kundgebungen unterwegs. Auf einer Bilderstrecke der Online-Präsenz der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) zur Demonstration gegen eine Pro-NRW Kundgebung in Essen am 11.3. ist die Gruppe mit einem Transparent und zum Teil vermummt zu sehen (Foto oben). Unterstützung erhalten linksradikale Gruppen wie ACAMPI von dem Blog Ruhrbarone, die auf ihrer Internetseite ganz offen zum Blockieren von Pro-NRW aufrufen! Nur durch ständigen Druck kann es gelingen, die linksradikalen Umtriebe einzudämmen. Denn woher wissen die ACAMPI-Leute, dass es eine Flut von Mails gegeben hat? Da hat sich wohl der Rektor erkundigt, was da so für Gruppen in „seiner“ Universität ein und ausgehen und sicher kann ein Rektor auf schlechte Presse gerne verzichten!

Kontakt:

Rektor der Universität Duisburg-Essen
Professor Dr. Ulrich Radtke
Tel. (0201) 183-2000
rektor@uni-due.de

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

24 KOMMENTARE

  1. „Hetzartikel“? Es verblüfft doch immer wieder, wie leicht diesen Volksverhetzern das Wort „Hetze“ über die Lippen geht wenn die von Demokraten sprechen. Welchen Hass muss man denn aufgebaut haben, wenn man Autos anzündet oder anderes Eigentum anderer zerstört die einem nichts getan haben? Ohne Hass geht sowas nicht.

  2. kann mich mal aufklären: gilt das Vermummungsverbot auf Demos noch? Wieso wird das nicht verfolgt?

    OT: heute 78000 Besucher, mehr als bei dem Wilders Besuch 2010, daher stammen die 75000 m.Wn. noch….

  3. Ja mit dem „Hetzen“ erlebe ich gerade bei Fatima auf FB. Da spricht eine Elli schon von Volksverhetzung, weil man NS Analogieen bei den Grünen anwendet.

    Aber so sind linke Hirne. Nur eineSeite funktioniert.

  4. Alleine die inflationäre Verwendung von Sowjet-Sternen reicht doch schon, um den Geist zu riechen, der bei dieser linksradikalen und verfassungsfeindlichen Gruppierung vor sich hin stinkt.

    Linke Faschisten sind gute Faschisten, nech, Herr Prof. Dr. Ulrich Radtke und die dürfen dann auch an Ihrer Uni nach brauner Brühe stinken und die Leistungen des Staates missbrauchen, den sie verachten?

  5. Besonders bezeichnend sind ihre Verharmlosungen der NSU und ihre Partei ergreifende Berichterstattung für die Rechtsterroristin Beate Zschäpe.
    Was für ein Unsinn. auf der Acampi-Seite. In keinem Beitrag wurde die „NSU“ verharmlost. Im Gegenteil: Akribisch haben viele Leser und Kommentierer hier auf Unstimmigkeiten bei den Ermittlungen hingewiesen.
    Und für Beate Zschäpe gilt immer noch, dass der Prozess noch bevorsteht, logischerweise auch das Urteil.
    Ihr Beitrag zu den Taten der „NSU“ ist immer noch unklar. Und mit Sicherheit hat sie, wenn überhaupt, viel weniger dazu beigetragen als massenhaft Helfer und Helfershelfer der RAF, die z. T. bis heute noch in Politik und „Bürgergesellschaft“ bewundert werden.

  6. Die Damen und Herren von ACAMPI bemerken womöglich gar nicht die Gehirnwäsche, der sie von grünen und linken Menschenverderbern unterzogen worden sind.

    Ich empfehle eine tägliche PI-Dusche. Das macht den Kopf klar. Dann klappt´s auch wieder mit der Uni, gell….

    Alles schön, alles schick !

  7. Beate Zschäpe hält ihr Maul zu den Aktivitäten
    der NSU. Konstant. Andauernd. Eine Unschuldige
    tritt für mich anders auf. Eine Unschuldsvermutung kann ich aus ihrem Verhalten
    auch nicht ableiten. Das Gegenteil ist der Fall. Sie ist vermutlich in höchstem Maße mitschuldig an den Aktivitäten der NSU, und deswegen schweigt sie wohl. Diese Interpretation ihres Verhaltens dürfte die naheliegenste sein.

    Die Mordserie der NSU ist auf das schärfste zu
    verurteilen, es sind die die Taten von kranken Asi-Faschisten.

    Diese Mordserie fand ich persönlich sehr bestürzend. Ebenso bestürzend ist das fast
    unerklärliche vollständige Versagen der Executive in diesem Fall, was vielen zu Spekulationen Anlass gibt. Eine direkte Involvierung der Dienste oder weitere Verschwörungstheorien erscheinen mir dennoch zur Zeit völlig absurd. Es gilt abzuwarten
    was der Prozessverlauf ergibt.

    Diese Anmerkung ist die eines konservativen Patrioten, der gewalttätige linksextreme
    Organisationen, die vermummt und gewaltbereit auftreten, scharf ablehnt. Ebenso wie den
    rechtsextremistischen Dreck.

  8. #9 Tarapo (13. Mrz 2013 00:18)
    Von den absurden Anschuldigungen zu NSU u. Co. brauchen wir uns hier nichts anzuziehen. Niemals hat hier irgendjemand was „verharmlost“.

  9. #9 Tarapo (13. Mrz 2013 00:18)

    Nachdem bereits Plätze und Straßen nach den Opfern umbenannt wurden, die Angehörigen der Opfer bereits vom deutschen Staat entschädigt wurden, ein Staatstrauerakt abgehalten wurde, dürfte wohl klar sein, dass etwas anderes als die Schuld des NSU und damit auch von Beate Zschäpe überhaupt nicht zur Disposition steht.

    Die ganze Sache stinkt doch zum Himmel:
    http://www.medienanalyse-international.de/doenermorde.html

    Ganz nebenbei hat Beate Zschäpe in ihrem Prozess, in dem für sie bereits von der Bundesanwaltschaft lebenslange Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung gefordert wurde, noch vier Mitangeklagte, von denen drei derzeitig auf freiem Fuß sind.

  10. Auf Grund des politischen und medialen Druckes kann kein Richter mehr anders, als Zschäpe zu dem verurteilen, was von der Empörungsindustrie erwartet wird. Die Frau war höchstwahrscheinlich im Nachhinein immer Mitwisserin, aber selber eher nicht mit der Waffe in der Hand an Morden beteiligt. Wie will man sie dafür lebenslänglich bestrafen?
    Man stelle sich aber den Aufschrei in der Türkei mal vor, obwohl Onur Ukar dort noch immer weiter frei rumläuft.

  11. Die Unabhängigkeit der Justiz wird bei dem Prozess ihre Unschuld verlieren und dadurch dauerhaft Schaden erleiden!
    Ich fürchte, dass das Recht gebeugt wird!

  12. @ #9 Tarapo (13. Mrz 2013 00:18)
    Beate Zschäpe hält ihr Maul zu den Aktivitäten der NSU. Konstant. Andauernd. Eine Unschuldige tritt für mich anders auf.

    Schon vergessen? Da stehen noch ein Dutzend Banküberfälle und ein angezündetes Haus mit auf der Liste.

  13. Alleine wer „Leser*innenschaft“ schreibt, kann doch nicht mehr ganz sauber ticken. Und die soll man ernst nehmen?

  14. Liebe Antifa heult doch, ihr habt mal null Gnade verdient. Im übrigen betreibt PI keinen „antimuslimischen Rassismus“ sondern polit-religiöse Kritik am Islam. Und eine solche Idiologie darf sehr wohl kritisiert werden.

  15. 9 Tarapo
    Es gibt nichts zu verharmlosen betreffs der Mordserie. Aber trotzdem bleiben viele offene Fragen und eine Vorverurteilung sehe ich schon bei der medialen Beeinflussung/Manipulation.

  16. Warum steht bei PI eigentlich nicht auch überall drauf: antifaschistisch, antirassistisch und Nazis raus?
    Einfach kopieren. Bleibt nicht mehr viel Gegenwind von links, die den Islam *letztlich* ja auch nicht wollen. („Denkst Du schon oder glaubst Du noch…?“; Baukran etc.)

  17. Und wie immer die Vorwürfe des Rechstextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus. Argumente findet man dort keine. Rechstextremismus und Rassismus sind ja leider kein Alleinstellungsmerkmale Deutscher, auch wenn diese (ANTI-) Faschisten dies immer wieder gerne so darstellen. Kritik an den türkischen grauen Wölfen sucht man ebenso vergebens bei diesen Leuten wie eine ehrliche Aufarbeitung berechtigter Kritik am Islam.

    Damit auch keiner behaupten kann, dies seien Falschbehauptungen von Rechtspopulisten, gibt es Fakten von anderer Seite:

    1.Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM

    2. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html

    3. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    4. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    5. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

    6. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs

    7. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    8. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/

    9. Mohammed: http://www.youtube.com/watch?v=JX2kyCqESjs

    10.Turan Dursun: http://www.deutsch.turandursun.com/

    Gegen Rassismus, Extremismus, Intoleranz und Faschismus jeglicher Art und Farbe, gleich ob politisch, religiös, ob braun oder rot. Wollen wir nicht.

    Sapere Aude !

  18. #16 Platzhirsch
    Alleine wer “Leser*innenschaft” schreibt, kann doch nicht mehr ganz sauber ticken. Und die soll man ernst nehmen?
    ———-
    Das ging mir auch grad durch den Kopf.
    Diese Genderhysteriker.

  19. Mann Leute,
    bei der NSU gibt es zwei Tote und eine Überlebende. Die Waffe mit der getötet wurde, wurde nochmals durchgeladen. Das können Tote nun mal nicht. Wer also hat wirklich geschoßen? Warum vernichtet man Beweise durch Brandstiftung lässt aber ausgerechnet die Waffe, das Beweisstück per Excellence liegen? Warum schreddern die Behörden Aktenweise Dokumente? Das ist nur ein kleiner Auszug von Fragen. Man kann es nachlesen bei Jürgen Elsässers Compact-Magazin. Neben EF (eigentümlich frei) eine sehr empfehlenswerte Monatszeitschrift.

  20. Alles was sie jetzt sagen,kann und wird vor Gericht gegen sie verwendet werden.Desweiteren behalten wir uns vor,ihnen die Worte im Munde zu ihren ungunsten zu verdrehen.

    ( Genau aus diesem Grund schweigt Beate Zschäpe ihr linken Gehirn Akrobaten )

Comments are closed.