Die ZDF-Sendung „Berlin direkt“ am Sonntag Abend beschäftigte sich mit der Angst der Migranten in Deutschland. Es gehe alle Deutschen an, wenn eine Minderheit sich unsicher sei, ob sie dem Rechtsstaat trauen, oder ihm alles zutrauen solle. Einige Vertreter von Deutsch-Türkischen Organisationen bezweifelten, dass Verfassungsschutz und Justiz wirklich alles täten, um Zuwanderer zu schützen, leitete Thomas Walde einen Beitrag ein, der sich der wenig erfolgreichen Integrationspolitik Deutschlands annahm.

(Von L.S.Gabriel)

In der Einspielung erklärten türkische Zuwanderer, wie furchtbar es in Deutschland wäre, weil man sie nicht annehme und sie sich hier nicht zu Hause fühlten. Lars Bohnsack und Nick Leifert kommentierten, dass Deutschland auf der Anklagebank säße, weil es nicht gelungen wäre, eine Mordserie an Menschen aufzuklären, die fast alle deshalb getötet worden seien, weil die Täter sie für Ausländer hielten. Es hieß, immer wenn irgendwo ein Haus brenne, bräche sich sofort Verunsicherung Bahn. Kenan Kolat forderte erneut, dass man grundsätzlich bei Bränden erst mal von einem rassistischen Hintergrund ausgehen müsse. Und Uwe-Karsten Heye vom „Verein Gesicht zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland“ erklärte die Integrationspolitik für gescheitert.

Diese Auffassung konnte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (Foto) von der CDU, im darauffolgenden Interview nicht teilen. Der Sachverständigenrat der deutschen Stiftungen habe unterzeichnet, dass es noch nie so viel Integration gegeben habe, wie in den letzten acht Jahren, betonte sie.

Auf die Angst der Zuwanderer angesprochen, konnte sie aber nachvollziehen, dass Menschen, die bei uns lebten, Angst hätten nach den NSU-Morden und den Bränden in Solingen und Mölln. Sie habe es hautnah gespürt, als sie bei den Opfer-Familien der NSU gewesen wäre, die Menschen beklagten, dass sie sich nun weder hier noch in der Türkei zu Hause fühlen würden. Die Verunsicherung sei groß und man müsse nun erneut Vertrauen aufbauen und stabilisieren. Deshalb habe sie an das Gericht appelliert, dass türkische und griechische Medien beim Prozess zugelassen werden sollten. Zwar wäre die Unabhängigkeit der Gerichte das Rückgrat des Rechtsstaates, aber andererseits gelte es doch auszuloten, ob auch alle Spielräume genutzt würden. Auch wäre es nicht vorteilhaft, dass die Medien meist nur Menschen mit Kopftüchern und die negativen Beispiele zeigten. Denn sie sehe, dass die Integration und das Miteinander gut vorangekommen seien.

Mit anderen Worten, Frau Böhmer biegt dem Rechtsstaat ein bisschen das Rückgrat und hätte gerne, dass die Medien die Wirklichkeit etwas gefälliger darstellen.

Bleibt nur noch die Frage, wann sich auch jemand um die Ängste der Deutschen vor Migrantengewalt sorgt und warum Böhmer sich nicht auch mit den Familien von Daniel Siefert und Jonny K. unterhalten hat.

Hier das Video:

(Gefunden auf zukunftskinder.org)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

189 KOMMENTARE

  1. ….die NSU-Morde sind NOCH NICHT aufgedeckt!
    Was hat diese Frau versäumt?
    Erwarte Rücktritt….., unglaublich!

  2. …mit den unentdeckten rassisischten Morden hat sie zwar recht, aber sie spricht ja nur von Migranten als Opfern! Skandalös!
    Der systematische Mord an Deutschen ist auch Rassismus, Frau Böhmer, Guten MORGEN!

  3. “Zuwanderer in Deutschland leben in Angst”
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die Angst scheint sich aber in Grenzen zu halten!
    Sonst würden die nicht Scharenweise unsere Sozialsysteme entern!

  4. Die „Zuwanderer“ in Deutschland leben in dermaßen großer Angst, daß sie regelmäßig Deutsche tottreten, abstechen, überfallen, berauben, sich gegenseitig umbringen, hier ungeniert ihre Blutrache, ihre Polygamie und ihre „Ehrenmorde“ pflegen, deutsche Polizisten bepöbeln, bespucken und angreifen sowie Richter beleidigen und Gerichtssäle zerlegen.

  5. Konnte man die türkische Flagge nicht noch größer machen können !?
    Also alles hat seine Grenzen. Es brennen soviele Häuser in Deutschland – was für ein Irrsinn, wenn man wie Herr Kolat fordern würde, zunächst immer von einem fremdenfeindlichen Grund auszugehen. Gerade wo dies in den wenigsten Fällen der Fall ist. Meist ist es die Nachlässigkeit oder Manipulation von elektrischen Leitungen. Ja die „gute“ Frau Böhmer. Immer dabei, wenn es darum geht, die ach so schlimm benachteiligten Migraten zu verteidigen. „““ALLE Deutsche sind Nazis, böse und gemein. „““ So denken doch Türken. Komisch mit Migranten aus Frankreich oder Polen oder Vietnam haben wir gar nicht Probleme. Ich habe auch noch nie einen vietnamesischen Minister gehört, wie er Forderungen und dergleichen stellt. Tss Tss.

  6. 7.500 deutsche Opfer durch Ausländergewalt seit 1989? Na ja, bedauerliche Einzelfälle …

  7. Die europäischen Gesellschaften werden zugrunde gehen, weil sie és nicht schaffen, sich gegen die islamischen Aggressoren und ihre unverschämten, landvereinnahmenden Forderungen zur Wehr zu setzen.

    Goodbye, Europe ! War nett, dich mal kennengelernt zu haben !

  8. Ich Mist habe ich zufällig halb mitbekommen.Ich hätte mich bei dem Geschwafel fast übergeben.

  9. REISE-FREIHEIT:
    Wen Deutschland ängstigt, der darf wieder zurückreisen in sein paradiesisches Islamland!

    „“Böhmer forderte…““

    ZENSUR

    „“…in diesem Zusammenhang die Medien auf, mit der Politik an einem Strang zu ziehen und nicht ständig über kriminelle Negativbeispiele zu berichten…““
    http://www.zukunftskinder.org/?p=40060
    Ist längst üblich!

    Was MOSLEMS wünschen, erfüllen deutsche POLITIKER und MEDIEN!

    AYGÜL ÖZKAN:
    “”…war(!) vom 27. April 2010 bis 19. Februar 2013 Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration in Niedersachsen.

    Im Juli 2010 wurden Pläne Özkans für eine „Mediencharta für Niedersachsen“ bekannt. In dieser sollten sich Journalisten verpflichten zu einer „kultursensiblen“ Sprache, der „nachhaltigen Unterstützung“ des Integrationsprozesses in Niedersachsen sowie der Initiierung und Begleitung von Projekten zur Förderung der Integration. Der per E-Mail an niedersächsische Journalisten versandte Entwurf wurde vom Deutschen Journalistenverband und der niedersächsischen SPD-Fraktion als Zensur und versuchte Einflussnahme kritisiert und weggeheuchelt, äh zurückgewiesen…”“ frei nach WIKIPEDIA

  10. Hat sie jetzt wirklich gesagt „Menschen mit Kopftuch = negatives Beispiel“ ?

    ich glaub es ja nicht 🙂

  11. Wenn jetzt oben-links nicht ZDF stehen würde, hätte ich glatt geglaubt es wäre ein Fernsehstudio in der Türkei…

    Abwarten, bald gibt es den Blödsinn auch in deutsch mit türkischen Untertiteln … oder umgekehrt.

    Weshalb tuen sie sich das überhaupt an? Das ZDF müsste eigentlich verboten werden, da das Grundgesetz die körperliche und geistige Unversehrtheit garantiert.

  12. Die deutsche „Politik“ versucht seit Jahr und Tag uns einen Schuldkomplex einzutrichtern.
    Dieses gelingt aber immer weniger. Das merken auch diese Lügenbarone und versuchen nun die Migranten hinter sich zu vereinigen.
    Herr Öger von Ögertours hatte es vor Kurzem richtig erkannt und erklärt:
    “ Wenn es Jemanden in Deutschland gelingt die Massen hinter sich zu vereinigen, geht hier richtig die Post ab und die türkischstämmigen/islamischen Migranten werden riesige Probleme bekommen“.
    Warum wohl?? 7500 Tote sind nicht einfach so wegzuwischen…..

    Dieses weiß auch die „Politik“ und handelt dem entsprechend, indem sie den Moslimen immer weiter in den Allerwertesten kriecht und uns Deutsche nach Strich und Faden veralbert!!

    Es wird sich rächen! Alles nur eine Frage der Zeit!!

  13. Bleibt nur noch die Frage, wann sich auch jemand um die Ängste der Deutschen vor Migrantengewalt sorgt und warum Böhmer sich nicht auch mit den Familien von Daniel Siefert und Jonny K. unterhalten hat.

    Weil es für Gutmenschen Opfer erster und Opfer zweiter Klasse gibt.

    Opfer erster Klasse sind ganz klar Moslems. Da dreht die Gutmenschen-Propaganda voll auf. Sonderberichterstattung, Sondersitzungen des Bundestages, öffentliche Blumenniederlegungen, nächtliche Lichterketten, Straßenunbenennungen, Wiedergutmachungszahlungen, Lifeberichte aus unseren Gerichtsälen, usw. und so fort.

    Opfer zweiter Klasse sind nun mal die Bio-Deutschen. Obwohl hundert mal mehr Deutsche durch Moslems sterben als umgekehrt wird über deutsche Opfer der Migrantengewalt kaum berichtet. Da hält sich die Systempropaganda zurück. Keine Politiker der Blockparteien die Blumen niederlegen oder gar ein Wort der Empörung zum Ausdruck bringen.

    Meist werden die Vorgänge von der Systempropaganda wie üblich einfach tot geschwiegen.

    Aber Gott sei Dank lässt sich das im Zeitalter des Internets ändern. Wir müssen diese unglaubliche moslemische Migrantengewalt gegen Bio-Deutsche an die Öffentlichkeit bringen und die primitive Gutmenschen-Propaganda enttarnen.

    Wenn es PI nicht gäbe, dann müsste man PI erfinden! 🙂

  14. Gegen soetwas gibt es ein ganz einfaches Mittel: den Aus-Knopf! Bei linksgeschaltenen Politmagazinen und redseligen Talkshows (egal, ob nun öffentlich-rechtlich oder privat) bleibt die Flimmerkiste bei mir ohnehin schon seit langer Zeit kalt!

  15. Und Uwe-Karsten Heye vom “Verein Gesicht zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland” erklärte die Integrationspolitik für gescheitert.

    Nicht die Integration, sondern das wahnsinnige Multikulti-Projekt der Internationalsozialisten, also die Auflösung des deutschen Volkes in ein multiethnisches Nichts, ist gescheitert.

  16. Von deutschen Opfern der Zuwanderung, gerade aus der Türkei, natürlich kein Wort.
    Es ist scheinbar heute völlig normal, wenn ein Deutscher doch wesentlich häufiger Angst von diesen Zuwanderer haben muß, als umgekehrt.
    Allein gemessen an den deutschen Opferzahlen, die durch zugewanderte Islamanhänger ihr Leben, Ihre Gesundheit eingebüßt haben, müßten gerade die Türken absolut die Klappe halten und sich in Grund und Boden schämen, aber „schämen“, das Wort gibt es im türkischen Vokabular anscheinend nicht.
    Niemand hält sie fest, sie können jederzeit aus dem bösen, bösen Deutschland wieder in ihre Heimat zurückgehen, tun sie aber nicht, weil sie es dort niemals so schön und bequem haben wie hier.

  17. Korrektur:#17 eagle (08. Apr 2013 14:41)
    Von deutschen Opfern, gerade mehrheitlich verursacht durch Zuwanderung aus der Türkei“….
    muss das heißen.

  18. Die riesige türkische Flagge soll wohl suggerieren, dass es sich nur um Türken handelt die von Deutschland nicht akzeptiert werden. Da sollte man mal nachfragen, ob die denn überhaupt als gleichberechtigt akzeptiert werden wollen. Ich denke eher nicht, die wollen Türken im Herzen bleiben, aber Geld aus Deutschland bekommen.

    Andere Gruppen haben diese Probleme merkwürdigerweise nicht, zumindest dann nicht, wenn die keine Moslems sind.

  19. Wie viel Verblödung müssen wir noch über uns ergehen lassen, bis sich in diesem Staat etwas ändert. Zum Glück für die Blockparteien wird ihnen der Kampf gegen das Recht noch von der Masse der Bevölkerung abgenommen, bzw. man getraut sich noch nicht dagegen aufzustehen. Aber der Tag wird kommen an dem auch diese Tyrannei verschwindet.

  20. Wieder 1A Tatsachenverdrehung in der Aktuellen Kamera.
    Meine Freundin glaubt auch dem Gutmensch-Schwachsinn, wie so viele andere Gutmenschen.

  21. PRO KÖLN hat gerade das Ergebnis einer schon 2009 vorgenommenen Sicherheitsumfrage in Köln ins Netz gestellt, das allerdings erst Ende 2012 veröffentlicht wurde. Klare Tendenz: „Bei Stadtteilen mit höherem Migrantenanteil [ich ergänze: Chorweiler, Kalk, Mülheim, Meschenich, Ehrenfeld u.a.] ist in der Regel das Sicherheitsgefühl der Bürger insgesamt niedriger. Mit Ausnahme eben der Ausländer im Viertel, die sich im Schnitt immer sicherer fühlen als die einheimischen Bürger.“

  22. Die Sendung war ein Beispiel wie man in Deutschen Fernsehen durch provokative Verdrehungen die Fakten auf dem Kopf stellt.

    Ploetzlich waren die Taeter Opfer die sich fuerchten in diesem Lande zu leben, die nahezu taeglich, entweder ihresgleichen durch Ehrenmorde etc. umbringen,
    Deutsche zu Krueppel schlagen oder ermorden, weil eine Serie von Morden, bisher unaufgeklaert, stattfand, die an der Zahl den Deutschen Opfern als geringfuegig einzuordnen ist, wenn auch jede Gewalttat aus Prinzip zu verurteilen ist.

    Der Moderator war agressiv und eine Zumuting, selbst der auf Musleme versessene Boehmer war dies zu viel des guten, als sie ihm mehrmals widersprach.

  23. #14 Powerboy

    „Obwohl hundert mal mehr Deutsche durch Moslems
    sterben als umgekehrt“

    Du meinst wohl TAUSENDE mal mehr.
    7500 Tote seit 1990. Von den Schwer-
    und Schwerstverletzten und Vergewaltigten
    reden wir mal gar nicht. DAS ist die Realität.

  24. Bei den Döner-Mördern oder den Brandstiftern von Mölln und Solingen handelt es sich um bösartige Nazis, nicht um friedliebende Deutsche!!!

    Wann begreifen die Zuwanderer das endlich?

    Die Terroranschläge in der restlichen Welt werden ja auch nicht von friedliebenden Muslimen, sondern von bösartigen Islamisten.

  25. Ich glaube vielmehr dass schon mehr Einheimische Angst haben wenn ein Moslem ihren Weg kreuzt.

    Wenn man schon in seinen Augen und verächtlichen Gesichtsausdruck erkennen kann,wie er dich in deiner Heimat als ungläubige und westliche Schlampe betrachtet.

  26. Die Böhmer spielt hier virtuos auf der Klaviatur der Propaganda. Immer schön den Deutschen massive Schuldkomplexe einreden, damit sie die Multikulti-Politik u. Islamisierung (die Zerstörung ihrer Identität u. Heimat) auch in Zukunft widerspruchslos hinnehmen. Und dieser gut geschulte Moderator spiielt ihr geschickt die richtigen Fragebälle zu. Das Video ist ein Lehrbeispiel für jede Hochschule für „Agitation und Propaganda“.

    dass sie sich nun weder hier noch in der Türkei zu Hause fühlen würden.

    Willkommen im Club liebe Türken, ich fühle mich in sehr sehr vielen west-„deutschen“ Städten schon lange nicht mehr zu Hause, sondern wie im Ausland. Und sicher kann man sich Nachts als Deutscher in west-„deutschen“ Städten auch nicht mehr fühlen (war in meiner Jugend noch anders, und das ist so lange auch noch nicht her). Mal ganz davon ab, dass ich dies den Türken eh nicht abnehme, sind es doch gerade die Türken/Moslems, die sich seit 40 Jahren beharrlich weigern sich zu integrieren und Türken (Kurden, Jesiden, Moslems) bleiben wollen.

  27. #22 einerdersichwehrt (08. Apr 2013 14:46)

    Zu Onur Urkal wieder da:

    Ein halbes Jahr nach der tödlichen Gewalttat am Berliner Alexanderplatz hat sich der Hauptverdächtige den deutschen Behörden gestellt. In der Türkei hätte ihm bei einer Verurteilung eine härtere Strafe gedroht.

    🙄

  28. Schon wieder so eine unverschämte Lüge. Wir Deutschen haben Angst. Wir haben Angst davor, daß man uns das Handy raubt, das Portemonnaie raubt, daß man bei uns einbricht, uns das Auto aufbricht, unsere Metall-Grablaternen vom Friedhof stiehlt, unsere Juweliere ausraubt, unsere Frauen vergewaltigt und uns niederschlägt, daß die Gerichte gegen uns urteilen, wenn wir uns wehren.

    Wenn die Ausländer Angst haben, dann ist es doch ganz einfach: Sie sollen dahin zurück gehen, wo sie keine Angst haben, sie haben doch die Möglichkeit.

    Aber wir – wir müssen hierbleiben. Das ist nämlich unser Land, in dem wir bedrängt werden. Und vom Fernsehen sind wir wieder einmal verhöhnt worden.

  29. #31 Tankred

    Jede Wette, der kommt jetzt, weil seine Anwälte und die Staatsanwaltwaltschaft das maximale Strafmaß ausgehandelt haben. So was wird natürlich öffentlich nie zugegeben. 😉

  30. Zuwanderer haben also Angst. Interessant. Frage Wer und warum ?
    Ich kenne aus meinem Kiez soviele Zuwanderer aus Italien, Griechenland, Spanien Portugal, Nigeria, Ghana, Vietnam…
    Alle gebildet. Alle sprechen gutes Deutsch, haben jobs und ihren Kindern, die in D geboren wurden, meine Hochachtung. Viele werden Universitäten besuchen, weil eben die Eltern die Aufstiegschancen für ihre Kids sehen und nicht immer nur forderten. Seltsamerweise rennt von denen keiner mit Klappmesser rum und dass sie zur Generation der Kopftreter gehören wäre mir neu.
    Es geht also! Aber wenn von den in D geborenen Türken 50% nicht mal einen Hauptschul- und 75% keinen Berufsabschluß haben, darf die Frage gestellt sein: wovon wollen die leben ? Von unseren alten, die bis 69 und später schuften sollen ?
    Erdogan schließt das in seinem Falle aus: Wer in die Türkei einwandert hat den Nachweis der finanziellen Unabhängigkeit zu erbringen. Nichts mit sozialer Hängematte, nichts mit Schmarotzertum. Ich kann den Türken nur empfehlen dem Beispiel der o.g. Einwanderer zu folgen, aber das ist ja so schwer wenn man mit seinen Anschauungen im 7. Jahrhundert stehen geblieben ist: Wer nichts weiß, hat alles zu glauben….

  31. Eine Ergänzung zu meinem Eintrag #29:

    Hören wir doch einfach mal „Unsere Stammbaum“, eine volkspädagogische Predigt der Kölner Karnevalsgruppe Bläck Fööss. Die unbedarftesten Stellen des originalen Wortlauts habe ich behutsam korrigiert:

    Su sin se all hehin jekumme,
    Et es vorbei met derselve Sproch.
    Uns es dodurch su vill jenomme:
    Sin mer, wie mer sin,
    Noch Jecke am Rhing?
    Nix es mie, wo mer stolz drop sin.

    Man könnte weiter fragen, ob Willi Ostermann (1876-1936), der Verfasser vieler kölnischer Lieder, auch 2013 noch „zo Foß noh Kölle jon“ möchte? Eine rhetorische Frage. „Och, wat wor dat fröher schön doch in Colonia“, das würde heute den Kern treffen.

  32. Nicht nachvollziehen kann man selbstverstaenlich, dass die Deutschen Angst
    haben vor den Tuerkischen Migraten.

    Waehrend des Zeitraums, in dem die NSU (mutmasslich) sieben tuerksiche Migranten toetete, toeteten tuerkische Rassisten mehrere Dutzend Deutsche aus Rassistischen Motiven.

    Die tuerkischen Taeter wurden jedoch nie des Mordes angeklagt, da Rassistische Motive bei Tuerkischen Moerdern schon bei der Anklageerhebung als strafmildernd beruecksichtigbt werden.

    Auch jeder Zusammenhang zwischen der staendig zunehmenden und brutaleren Gewalt von Tuerken gegen Deutsche und der taeglich sich steigernden Hetze der Tuerkischen Regierung, der Tuerkischen Presse und der Tuerkischen Verbaende in Deutschland gegen Deutsche, die sich immer oefter nur noch knapp unterhalb des Aufrufs zum Mord bewegt, ausgeschlossen.

  33. @ #26 JunkerJoerg (08. Apr 2013 14:51)

    Margaret Thatcher – Eine eiserne Kämpferin im Kampf gegen den Sozialismus!

    R.I.P.

  34. Merkel soll zu türkischen Angehörigen von Brandopfern gehen?? (so Walde)
    „Du du, nicht rauchen im Bett und kein Stromdiebstahl mehr“, da wird Merkel ja zur Türkennanny.

  35. #16 Powerboy (08. Apr 2013 14:39)

    Du hast die Opfer Dritter Klasse vergessen!

    Das sind die, die immer davor warnen, öffentlich dann ausgegrenzt werden, von Anti-Fa, Staat und Muslime verfolgt und bedroht werden und wenn die dann durch einen Angriff im Krankenhaus oder auf dem Friedhof landen, heißt es in der MSM, selber schuld, hätten ja schweigen können…

  36. Was für ein debiles Theater auf Kosten der Deutschen. Auf der einen Seite die Medien, die die Zuwanderer nur aus ihren eigenen Lügenmärchen kennen und auf der anderen Seite die Zuwanderer selbst, die diese Berichterstattung dankend dafür nutzen, den Staat nur noch weiter zu erpressen und ihre Unfähigkeit, sich zu integrieren, zu vertuschen.

    Und das Schlimme ist, beide werden in irgendeiner Form vom dummen Michel alimentiert. Im Grunde kann man sich dem nur noch mit Auswandern entziehen.

    P.S. Wer fragt nach meiner Angst?

  37. Es sind auch so Dinge, wie die übergroße Türkei-Fahne, die man ( das ZDF) hätte vermeiden können. Das ZDF und viele Medien pushen das Thema extra nach oben aber klar, mit dem Ansatz: „Die armen Türken“ „Wir Deutsche haben schuld“ Wie immer quasi. Eine sachliche Auseinander und das klare Benennen von Integrationsdefiziten der Türken findet so gar nicht statt. Dieses Anbiedern ödet mich an.

  38. In der Einspielung erklärten türkische Zuwanderer, wie furchtbar es in Deutschland wäre, weil man sie nicht annehme und sie sich hier nicht zu Hause fühlten.

    Sind sind ja hier auch nicht zu Hause.

  39. Man muss vielleicht einmal klar sagen und reingraetschen, dass Tuerken KEINE Minderheit sind. Sie sind freiwillig gekommen, da sie noch der Tuerkei verbunden sind, etwa durch Verwandte, regelmaessige Besuche in der Heimat, einen tuerkischen Pass (in Pappe oder als Anspruch zum Abholen), gibt es kein Kriterium und uebrigens auch voelkerrechtlich keinen Anspruch auf Minderheitenstatus. Wenn sie Mehrheit sein wollen, koennen sie das sein in Tuerkei, sie haben nichts verloren. Zum Vergleich: Indigene in vielen ehemaligen Koloniallaendern, oder Nachfahren verschleppter Negersklaven, oder anderweitig gegen den Willen maginalisierte Volksgruppen OHNE zweite Heimat sind tatsaechlich Minderheiten. Tuerken in der BRD sind es nicht, Deutsche auf Mallorca sind es nicht, auch nicht Einwanderer in Kanada oder USA. Man sollte sich das nicht bieten lassen, dass Tuerken wie bei Asylmissbrauch auch den Minderheitenstatus missbrauchen. Minderheiten brauchen Schutz, Tuerken jedoch expandieren auf Kosten anderer, haben in ihrer Geschichte etliche andere Voelker platt gemacht, und sind zahlenmaessig und von der Zukunftsperspektive gar nicht schutzbeduerftig.

  40. Anmerkung zu #40
    Lieber eine Betrafung in D mit Bewährung als richtig Knast in der Türkei. Auch hier zeigt dieser Typ seine Schwäche. Einfach nur ekelhaft !

  41. Und wer schützt uns vor den Osmanischen Barbaren die jeden Tag Kopftreten üben oder Mädchen verprügeln ??

  42. GENAU, die treten nur aus Angst unsere Kinder tot. DIe vergewaltigen nur aus Angst, die verkaufen die Drogen NUR aus ANGST. Ehrenmorde nur Angst. Auch die Messer haben „ihr wisst schon wer“ nur aus Angst immer bei sich. QUASI: Angst essen Seele auf. Leider habe ich meine Tüte mit dem Halbfett-Halal-Mitleid verlegt.

    Ich frage mich was die Türken und andere Muslime gedenken zu tun, wenn sie ihre Öl-Popöööchens nicht auf den/die Reservierten Goldsessel im Gerichtssaal bekommen? Fahren die dann alle beleidigt nach Hause/Mekka???

    Gibt es eigentlich schon Reservierungsanfragen der türkischen Presse im Fall Daniel Siefert etc. Nicht das die da auch keinen Platz mehr abkriegen und noch viel beleidigter sind. AM Ende wollen die nicht mehr in die EU..och Gott oh Gott…

    Übrigens Daniel Siefert-> Bitte macht mit:

    http://www.change.org/de/Petitionen/benennung-des-bahnhofsvorplatzes-in-daniel-siefert-platz

  43. Auch die Godesberger Innenstadt stand wieder einmal in Flammen (von den unzähligen Brandstiftungen in Bonner Schulen, Kirchen, Sportstätten, Schrebergärten usw. gar nicht zu sprechen.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/Nach-Feuer-im-Bistro-gehen-die-Ermittlungen-weiter-article1021286.html

    Ich bitte seitens der Ummah um Mitleid für die deutschen Geschädigten. Ein rassistischer Hintergrund ist natürlich nicht auszuschließen(Scheiß-Deutsche usw.)

    Da sich die Versicherungsfälle geschädigter Geschäfte bei Mehrfach-Einbrüchen (ohne Ende hier in BaGo, in einem Fall fünf in einem Jahr) häufen, werden die Versicherungen bald nicht mehr zahlen. Vielleicht wacht der deutsche Michel dann auf.

  44. #32 5to12

    „innerhalb kurzer zeit wird den MSM der laden um die ohren fliegen!“

    2000 Leser auf PI und das um 15 Uhr macht Mut und gibt Zuversicht, dass deine Prognose wirklich zutrifft. 50% mehr PI-Leser innerhalb eines Quartals ist jedenfalls ein gutes Zeichen.

  45. Im Übrigen fordere ich die Todesstrafe für solche, insb. auch Politiker, die die Existenz des Deutschen Volks bedrohen oder gefährden oder es signifikant schädigen.

  46. #46 Tirola (08. Apr 2013 15:08)

    Hier erklären rotzfreche, selbstbewußte Türken in Essen, daß sie keine Lust auf Deutsche haben. Und eingeschüchterte Deutsche lügen die Lage schön:

    Links von der Metzgerei Mecke ist der „Saray“. (…)Rechter Hand von Mettwurst, Speck und Keule: ein Süßwarenparadies, „Gaziantep Burma Baklavalar?“. Hinterm Tresen bei „Mecke“ steht Doris Moldenhauer, die Mutter der Chefin. „Man ist freundlich zueinander“, sagt die 70-Jährige, „man respektiert sich.“
    Die Sache mit den Kindern, die vor ein paar Jahren „Du alte Sau!“ in den Laden brüllten und regelmäßig die Schrift an der Schaufensterscheibe verschmierten, will sie nicht groß reden. Und dass die Mitarbeiterin der Reinigung von nebenan ihre saubere Kleidung draußen hinhängt, weil sie keine Schweinefleisch-Metzgerei betreten will, Doris Moldenhauer findet es merkwürdig, aber: was soll’s? „Immer schön still halten“, sagt sie. „Der guten Nachbarschaft wegen.“

    (…)

    Sein Sohn Eren (14) sieht das anders. Einen Deutschen als besten Freund kann er sich nicht vorstellen. „Die lassen einen im Stich.“ Hat er gehört.

    Also: Wer nicht im Türkenrudel mitmessert und abzieht, sondern zivilisiert „nein“ zur Barbarei sagt, „läßt einen im Stich“.

    http://www.derwesten.de/politik/die-fragile-freundschaft-zwischen-deutschen-und-tuerken-id7801515.html

  47. OT

    Hmmm… ein kleines, totes Bonner Mädsche. Warum glaube ich das nicht ganz?

    Ein sechsjähriges Mädchen ist im rheinischen Lohmar offenbar von seinem Onkel sexuell missbraucht und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die Leiche des Kindes am Sonntagmorgen in der Wohnung des 52-Jährigen gefunden worden. Das Kind hatte dort übernachtet. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mädchens feststellen.

    Der Onkel wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Bei einer Obduktion bestätigte sich der Verdacht auf sexuellen Missbrauch. In einer Vernehmung gestand der Mann die Vorwürfe. Er sollte noch im Laufe des Montags dem Haftrichter vorgeführt werden und wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs mit Todesfolge in Untersuchungshaft kommen.

    Laut einem Sprecher der Polizei stammt das Mädchen aus Bonn. Weitere Angaben zum Tathergang und dem Vorgeschehen machte die Polizei aus ermittlungstaktischen und Opferschutzgründen zunächst nicht.

    http://www.welt.de/newsticker/news3/article115106667/Sechsjaehrige-stirbt-offenbar-nach-Missbrauch-durch-Onkel.html

    Klingt eher wie Aisha und Mohammed reloaded. Das war übrigens auch Gegenstand des Films „Submission“, für den Theo van Gogh ermordet wurde und seine Co-Autorin Ayan Hirsi Ali seither unter Morddrohung steht.

  48. Meine Eltern und viele andere von Fachkräften im täglichen Leben kompetent unterstützte Biode…Nicht-Migranten leben auch in Angst. Interessiert aber keinen. Obwohl sie (noch) die Mehrheit im Land stellen. Irgendwie komisch 🙁

  49. Die Konfrontation mit dem Islam entlarvt das ganze Gutmenschen-Geplapper von der „Toleranz“ und „Religionsfreiheit“ als Treppenwitz. „Toleranz“ für Intoleranz? Friede der Kriegslüsternheit? „Religionsfreiheit“ für eine Religion, die die Abkehr von ihr mit dem Tode bestraft? Gleichberechtigung für etwas, das Mann und Frau, Homo und Hetero, Gläubig und Ungläubig, ungleich behandeln will? Menschenrechte und Demokratie für etwas, das diese abschaffen will? Die Linken stellen sich allen Ernstes mittlerweile unverhohlen Fragen wie diese: Was ist höher zu bewerten: Menschenrecht auf Unversehrtheit – oder „Religionsfreiheit“ (Beschneidung)? Tierschutz oder „Religionsfreiheit“ (Schächten)? Und kommen zu einem fatalen Ergebnis: Sie führen uns in den Abgrund, die Katastrophe. Stück für Stück geben sie die „unveräußerlichen“ Menschenrechte preis. Die Kirchen paktieren mit dem Teufel höchstpersönlich, der das Morden und Lügen NICHT für eine Todsünde hält.

  50. ZDF kannste völlig abhaken, die werden immer nur verdrehteste Propaganda senden. Ich reg mich über die nimmer auf, ich schau die einfach nicht mehr.

  51. #8 wolfi57 (08. Apr 2013 14:33)

    “Zuwanderer in Deutschland leben in Angst”
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die Angst scheint sich aber in Grenzen zu halten!
    Sonst würden die nicht Scharenweise unsere Sozialsysteme entern!
    ——————
    Tja, da haben sie keine Berührungsängste!

  52. Die blondierte Nicht-Qualle meldet sich auch schon wieder:

    http://www.welt.de/newsticker/news3/article115107320/NSU-Prozess-Roth-sieht-erheblichen-Schaden-fuer-Aussenpolitik.html

    Also die Frau, durch deren – durch nichts erforderliche – Anwesenheit in der Türkei zwei türkische Polizisten ums Leben kamen und die damit der deutschen Außenpolitik ganz erheblich geschadet hat, sieht einen Schaden für die deutschen Außenpolitik?

    Und beachten, wie außerordentlich eifrig dieser Vorfall, kaum mit ein paar dürren Zeilen gemeldet, auch schon wieder verschwand.

    Hier ein Video von der Unfallstelle:

    http://livingscoop.com/watch.php?v=Mjc1OA==

  53. Was für eine unfassbare Propagandahetze gegen die eigene Bevölkerung.

    Das ist Volksverhetzung.

  54. Angst wovor?

    Dass es keine Sonderregelungen und Halal-Extrawürste gibt?

    Angst, dass Brände in deutschen Türkenhäusern nicht automatisch uns Deutschen angelastet werden und Entschädigungsreichtum bedeuten?

    Angst, dass Mohammedaner keine Muezzinbrüllhäuser auf deutsche osten bauen dürfen?

    Angst, dass deutsche Politiker nicht das Wohl der Spezialmigranten vor das Wohl der Deutschen stellen?

    Oder haben sie nur Angst, dass die Krankenkassen die Behandlung von gebrochenen Zehen bei Kopftretern nicht bezahlen?

    Fragen über Fragen, da muss Frau Böhmer noch viel Aufklärungsarbeit leisten.

  55. #2 sincimilia (08. Apr 2013 14:26)
    Die riesen Türkenfahne im Hintergrund hätte man sich sparen können.

    In der Tat ist es eine Beleidigung für jeden Zuschauer in einem deutschen TV Sender des öffentlichen Rechtes mit solchen Bildern malträtiert zu werden.

  56. Meine Frau ist Ausländerin und das einzige, was ich sie über Deutschland sagen höre: „Deutsche Medien lügen.“

  57. Wer soll angesichts der völlig anders verlaufenden Lebenswirklichkeit diesen absurden Quatsch denn für bare Münze nehmen ?

  58. vielleicht ganz gut wenn berichtet wird, wie schlecht es den hier lebenden Ex-Ausländern geht. Eine realitätsnahe Berichterstattung würde nur nach einer Einladung für weitete Bereicherungswillige anhören. Da nehme ich es auch gern in kauf wenn die Fakten total verdreht werden.

  59. Politiker und Medien erklären eher Millionen Einheimische zu Nazis,bevor sie die Islamisierung stoppen.

    Sie sollen doch einmal versuchen ob in einem Islamischen Land eine Christianisierung möglich ist.

  60. Mordrate in Deutschland bezogen auf 100000 Menschen 0,8 (2011) Türkei 3,3 ,also viermal so viel als bei uns .Für jeden Türken ist es sicherer in Deutschland zu leben als in Ihrer geliebten Türkei !(Quelle :Informationsportal Krieg un Frieden )Wenn man dann noch bedenkt ,dass sie sich auch gerne selber niedermetzeln ,Ehrenmorde etc. bleibt da nicht viel übrig.!Fakten will heute aber keiner mehr wissen.

  61. OT

    Morgen Linke in Lüneburg vor Gericht – „Schottern“ wird verhandelt. Die Pressemitteilung kommt übrigens von „Scharflinks“, und den Dreck verlinke ich nicht.

    Am morgigen Dienstag, 9. April, steht der Hamburger Bundestagsabgeordnete der Links-Partei, Jan van Aken, in Lüneburg vor Gericht, weil er im Herbst 2010 die Kampagne „Castor? Schottern!“ mit unterzeichnete.

    Prozessbeginn ist um 14 Uhr in Saal 8 des Amtsgerichts. Jan van Aken betont die Notwendigkeit, im Kampf gegen Atomenergie auch auf das Mittel des zivilen Ungehorsams zurückzugreifen und erhält hierfür solidarische Unterstützung seiner linken Bundestagskollegin Johanna Voß aus dem Wahlkreis Lüneburg/Lüchow-Dannenberg.

    „Solange noch ein AKW in Deutschland läuft, solange noch ein AKW anderswo in der Welt von Deutschland mit gebaut oder finanziert wird, werden wir uns das Recht auf zivilen Ungehorsam nicht nehmen lassen, weder vom Deutschen Bundestag noch von einer Staatsanwaltschaft in Lüneburg. Der Prozess jetzt ist der lächerliche Versuch der Staatsanwaltschaft Lüneburg, legitime Mittel des zivilen Ungehorsams zu kriminalisieren„, sagt van Aken.

    So sieht es auch Johanna Voß: „Es ist falsch, die Kämpferinnen und Kämpfer gegen Atomkraft zu kriminalisieren, während die eigentlichen Verbrecher der Atomlobby straffrei ausgehen.“ Am 23. April stehen die linken Abgeordneten Inge Höger, Diether Dehm und Sevim Dagdelen wegen des gleichen Sachverhaltes in Lüneburg vor Gericht.

    Interessant. Die Linkstremisten nehmen sich jetzt also Selbstjustiz bis zum St. Nimmerleinstag raus, weil immer irgendwie deutsche Technik und Unterstützung bei irgendeinen KKW auf der Welt zu finden sein wird. Woran man wieder sieht, daß es ihnen nicht um Kernkraft, sondern grundsätzlich um Destabilisierung des freiheitlichen Staates und der Bürgergesellschaft geht, um dann mit ihrem totalitären Regiment zu übernehmen. In dem dann Kernkraft dann ganz plötzlich und selbstverständlich kein Problem mehr ist.

    „Legitime Mittel des zivilen Ungehorsams zu kriminalisieren“ ist übrigens eine ganz unverschämte Behauptung, in der der Linksirre potentiell mörderische Selbstjustiz glorifiziert. Der Seefahrer (hat den netten Marineblog „navigare necesse est“) schreibt dazu:

    Wer schottert nimmt billigend in Kauf, dass Züge entgleisen, Menschen verletzt oder sogar getötet werden können. Wer ein solches Verhalten mit zivilem Ungehorsam erklären will, scheint eine etwas sehr gewöhnungsbedürftige Rechtsauffassung zu besitzen. Aber der Prozess trägt immerhin eine kabarettistische Note, wenn mit Inge Höger und Sevim Dagdelen ausgerechnet die beiden größten Gewaltverzichts-Lautsprecher der Linkspartei sich wegen eines solchen Aufrufs verantworten müssen, wo sie doch die Welt durch die Abschaffung der Bundeswehr von Gewalt befreien wollen.

    http://seefahrer.blog.de/2013/04/08/abgeordnete-links-partei-lueneburg-gericht-15730853/

  62. Es steht jedem frei auszuwandern. Bei den unverschämten türkischen Mihigrus, die ich regelmäßig in Bussen, Bahnen und auf der Straße antreffe, habe ich nicht den Eindruck das die angst haben. Eher umgekehrt.

  63. Zum totlachen.

    Da nützt auch die beste Propaganda nix mehr, große Teile der Bevölkerung wissen, was man an den Bereicherern hat und sich dementsprechend denen gegenüber verhält..

    Ärgerlich nur, daß für „Maßnahmen“ wieder Millionen Steuergelder unnütz ducrh den Schornstein gejagt werden.

  64. #50 Wilhelmine
    Der Totschläger hat hier doch nichts schlimmes zu erwarten.

    Der alte Strafprozess ist tot, es lebe das postmoderne Strafverfahren. Das wurde soeben vom Bundesverfassungsgericht, wenn auch mit allerhand warnenden Hinweisen, genehmigt.
    Die Zukunft des Strafverfahrens ist keine gute. Das grundsätzliche „Ja“ des Bundesverfassungsgerichts zur Dealerei in Strafprozessen wird zu einer Art Ablasshandel: (Teil-)Geständnis gegen milde Strafe. Dabei wird nicht mehr unbedingt die Wahrheit gesucht. Sondern gefeilscht, gekungelt und gepokert und gezahlt. – vor der Verhandlung.
    Geständnis und Deal werden außerhalb des Gerichtssaals, oft am Telefon, von Richter, Staatsanwalt, Verteidiger und Angeklagtem ausgetüftelt, die Strafe wird nicht nach der festgestellten, sondern nach der so ausgehandelten Schuld bemessen.
    In der öffentlichen Verhandlung wird dann die ganze schon ausgehandelte Sache nur noch vorgetragen und protokolliert.
    Hauptsache, es geht schnell.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/karlsruhe-genehmigt-deals-der-alte-strafprozess-ist-tot-1.1628158

  65. Mal abgesehn davon, dass ich das Gefasel von Böhmer eigentlich immer unerträglich ist, toppt das hier alles bisher dagewesene…. Und die Anteilnahme deutscher Politiker bei türkischen Opfern ist wirklich vorbildlich ganz im Gegensatz zur Anteilnahme?? wenn man dieses überhaupt irgendwo feststellen kann, bei deutschen Opfern von Mitgrantengewalt. Und warum ist das so? Schwer zu sagen, aber vielleicht auch weil unsere Kinder bereits im Kindergarten, in der Grundschule und in jeder andren weitergehenden Schulform zur totalen Gewaltlosigkeit, zur Nachhaltigkeit, zur Technikfeindlichkeit und zur „Toleranz“ indoktriniert werden. UNd das ist falsch, mein Sohn (21) hatte ein lustiges Schlüsselerlebnis in Bayern, als er einen Streit schlichten wollte. Ein Südländer zog in einem vollbesetzten Club daraufhin ein Messer und sagte Ich stech Dich ab. Als ich davon erfuhr sagte ich komm, wir fahren zusammen zur Polizei und erstatten Anzeige bzw. lass uns den Club doch mal zusammen besuchen….er weigerte sich und sagte er hat es doch nicht so gemeint. Ich sagte, doch hat er, daraufhin entgegenete meine Frau, lass doch den Jungen in Ruhe, ich finde es gut das er nicht so ein Rassist ist wie Du….jede weitere Diskussion war obsolet.

  66. Ah endlich wird deutlich, warum Elemte der Geheimdienste die NSU Morde begangen haben:

    Alle ethnischen „Deutschen“ in bester Sippenhaft manier als „fremdenfeindliche Monster“ hinzustellen! Um die Agenda weiter durchführen zu können.

    http://www.youtube.com/watch?v=Zbeq06cSGi4

    Operation Nationalsozialistischer Untergrund – Neonazis, V-Männer und Agenten
    https://shop.compact-magazin.com/shop/vorverkauf-compact-spezial-operation-nationalsozialistischer-untergrund/

  67. Das ZDF ist lange schon zum Sprachrohr der Türken geworden; die sitzen und bestimmen im Sender, wo’s längs geht. Insofern wundert die nahezu ungefärbte und zunehmende Weitergabe türkischer Propaganda, bei gleichzeitigem Christenbashing, herzlich wenig. Der Rest fungiert als Feigenblatt.

    Wessen Fahne gehißt wird, der hat die Macht. Auch die hier gezeigte Sendung fügt sich darin nahtlos ein. Dumm nur die Widersprüchlichkeit: Wenn Deutschland doch so grausam, so furchtbar, so böse zu den Türken ist und die Türkei so gut, warum bleiben all die edlen Türken (die hier doch alle so zu leiden haben und sich, so die Propaganda, täglich ängstigen) nicht in der noch viel edleren Türkei?

    Heim ins Reich! Euer „Führer“ wartet!

  68. Unterschied zwischen Frau Merkel und Präsident Putin:

    Frau Merkel baut Demokratie ab!

    Herr Präsident Putin baut Demokratie auf!

  69. Zuwanderer haben Angst ❓ ❓ ❓

    Lohmar – Das Böse kam aus der eigenen Familie: Ein Mädchen (6) hatte am Wochenende bei seinem Onkel (52) übernachtet. Die Kleine überlebte die Nacht nicht.

    ER MISSBRAUCHTE SEINE EIGENE NICHTE!

    Das tödliche Verbrechen: Am Sonntagmorgen wurde das tote Mädchen aus Bonn in der Wohnung des Onkels in Lohmar gefunden, nachdem er selbst den Notarzt gerufen hatte. Erste medizinische Untersuchungen ergaben: Das Mädchen wurde sexuell missbraucht!

    Der Onkel hat alles gestanden – Festnahme!

    Er kommt noch heute vor den Haftrichter, soll wegen sexuellen Missbrauchs mit Todesfolge in Untersuchungshaft genommen werden. 😈

    Die Ermittlungen zum genauen Tathergang sind noch nicht abgeschlossen, daher hält die Polizei Details zurück. Die Angehörigen des Mädchens werden von Seelsorgern betreut.

  70. Angesichts solcher brutalen Raubüberfälle durch „Südländer“ (Spanier sind damit wohl nicht gemeint),
    wie in Hamburg fragt man sich:Wovor müssen solche Typen denn Angst haben?
    Strafverfolgung? Fehlanzeige.

  71. Ich glaube das ZDF findet auch eine Entschuldigung für die Türken, wenn die ersten 1000 von ihnen ermordeten Deutschen am Boden liegen. Dann wälst sich das Zentrale Deutsche Zerschleimungsfernsehen im Dreck und entschuldigt sich noch bei der Türkei. Die rüchgratlosen Widerlinge!

  72. Kopftreter Onur vom Berliner Alexanderplatz (Jonny K.) hat sich den Berliner Behörden gestellt. Nachdem auch in der Türkei Ermittlungen gegen ihn aufgenommen wurden, ist dies das wohl bei weitem kleinere „Übel“: Statt hartem türkischen Knast zwei Jahre auf Bewährung wegen „Körperverletzung mit Todesfolge“ (höchstens), Heldenstatus in der türkischen Community und staatliche Rundumversorgung.

    http://www.fr-online.de/panorama/fall-jonny-k–hauptverdaechtiger-onur-u–aus-tuerkei-zurueck,1472782,22313762.html

  73. Und wieviele Deutsche leben in Angst in ihrem eigenen Land, ZDF? KIRCHWEYHE IST DEUTSCHLAND!

    Die überdimensionierte türkische Fahne zeigt ja wem ZDF gehört! Da fragt man sich: Warum sprechen die überhaupt noch Deutsch?

  74. Wir werden so oder so südländischer, finden wir uns damit ab und nun die Jacke ausziehen und die Mütze abnehmen:

    http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article115108725/Klimawandel-macht-Pino-Grigio-von-der-Ostsee-moeglich.html

    Klimawandel macht Pino Grigio von der Ostsee möglich

    Bordeaux, das Rhonetal oder die Toskana werden dem Weinbau langfristig abschwören müssen. Dafür könnten Wirte an der Ostsee zum Fischbrötchen den Wein aus heimischem Anbau kredenzen.

  75. Also ich kann die Angst der Zuwanderer, eigentlich ist es ja Angst der Türken und Araber, verstehen!
    Was sollen die nur machen, wenn hier die sozialen Mittel alle sind? wenn wir sie nicht mehr durchfüttern können? Sollen sie etwa alle wieder nach Hause gehen und arbeiten?
    Also ich verstehe die Angst!

  76. Jedes mal dreht sich alles nur um zugewanderte
    Türken siehe Fahne im Hintergrund.
    Das im öffentlich Rechtlichen Fernsehen. Lachhaft.So was gab`s nur noch in der ZONE (DDR)
    Mit Nachrichtensprecher Klaus Feldmann oder
    diesen Ede Schnitzler

  77. “Zuwanderer in Deutschland leben in Angst”

    Das macht doch nichts. Vielleicht liebäugeln dadurch einige mit einer Heimreise, vor allem, wenn sie kein Arbeitsplatz hier hält. Wenn es gar so schrecklich bei uns „Nazis“ ist: was hält sie dann hier? Sind die Heimreisetickets derzeit ausverkauft?

  78. Aktuell:

    Der Mörder Onur U. stellt sich:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-jonny-k-hauptverdaechtiger-am-flughafen-tegel-festgenommen-a-893154.html

    Rückblickend wäre es mir lieber, er wäre für den Rest seines Lebens in seinem Heimatland verblieben, meinetwegen ohne hiesige strafrechtliche Verurteilung.

    Was hat er hier schon zu befürchten mit einem Alter von 19 Jahren bei Begehung der Tat? Ihm wird man höchstens auf die Finger klopfen:
    Verurteilung wegen Körperverletzung mit Todesfolge statt wegen Mordes oder zumindest Totschlags.
    Berücksichtigung seiner sozialen Herkunft, gewalttätigen Erziehung und permanenten Diskriminierung..

    Nach maximal 3-4 Jahren Freiheitsstrafe (evtl. auf Bewährung?) wird er von den Steuerzahlern, die er erneut wie ein Feigling mit mindestens fünf anderen Türken bis zum Tod attackieren wird, zeitlebens schön durchgefüttert werden. Natürlich gehen auch sein JVA-Aufenthalt auf unsere Kosten, zudem die strafrechtliche Verfolgung sowie die Verfahrenskosten.

    Das hat er sich gemeinsam mit seinen Bekannten und Familienangehörigen innerhalb der ordentlichen Frist von sechs Monaten seit Begehung seiner Tat sehr gut überlegt.

    Da wurde schön abgewogen: Was ist besser – das Leben in Deutschland oder das Leben in der Türkei?

    Die Antwort dürfte jedem klar sein. Auch diesem kranken Mörder.

  79. Zugewanderte Fußballspieler fürchten sich vor zugewanderten Fußballspielern:

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/massenschlaegerei-auf-dem-fussballplatz-prozess-geht-weiter-id7813154.html

    Mit einer Massenschlägerei endete das Spiel der Kreisliga C, ein Spieler lag am Ende bewusstlos am Boden. Das Nachspiel findet nun vor dem Amtsgericht statt: Drei Spieler sollen Schläge und Tritte abgegeben haben. Einen davon sprach das Gericht gestern frei. Für die anderen geht der Prozess weiter.

    Das Spiel zwischen Sparta Bilk und Sportring Eller war schon angespannt verlaufen. Ein letztes Foul in der 90. Minute ließ die Situation eskalieren. Der gefoulte Bilker (21) beschimpfte den Verursacher rassistisch, ein anderer wollte ihn zur Rede stellen, es entstand ein Handgemenge und dann eine Schlägerei. Der 21-Jährige erlitt Prellungen, ein Schleudertrauma und eine Gehirnerschütterung.

    Auf der Anklagebank saßen gestern ein Bürokaufmann (31) mit libanesischen Wurzeln, ein Fachlagerist (25), der in Ghana geboren ist und ein Berufskolleg-Schüler (21), der ebenfalls aus Ghana stammt. Alle drei spielten für Eller. Sie sollten mit der Schlägerei begonnen, der 21-Jährige das Opfer brutal auf den Kopf getreten haben.

  80. Die „Öffentlich-Rechtlichen“ (zwei Lügen in einem Wort) sind zu einem reinen Lügenapparat degeneriert. Ich nehme an, dazu gehört auch ihr unfaßbar zügelloses „Begehren“, nicht nur Blinden und Tauben, sondern auch Nicht-Geräte-Eignern, Nichtkonsumenten und Staatsfunkmuffeln das Geld zu ihrer Finanzierung aus der Tasche pressen. Mann, sind die auf den Hund gekommen!

  81. TraumtänzerInnen ohne Studienabschluss:

    http://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen_ID_2000147/2013/april/lebenssituation-der-roma-in-deutschland-und-europa-endlich-verbessern_ID_4387983.html

    Pressemitteilung | 08.04.2013
    Lebenssituation der Roma in Deutschland und Europa endlich verbessern

    Zum internationalen Tag der Sinti und Roma erklärt Volker Beck, Sprecher für Menschenrechtspolitik und Erster Parlamentarischer Geschäftsführer:

    Roma sind nach wie vor die am stärksten diskriminierte Minderheit in Europa. Viele leben in großer Armut, ohne Zugang zu Bildung, Wohnraum, Gesundheitsvorsorge und Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

    Trotz ihrer historischen Verantwortung trägt auch die Bundesregierung nur sehr wenig zur Verbesserung der Lebensumstände der Sinti und Roma bei. Dass im vergangenen Jahr endlich das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma eingeweiht werden konnte, war zwar ein positives Signal. Bundesinnenminister Friedrich startete jedoch nur kurze Zeit später eine Hetzkampagne gegen die europäischen Roma unter den Stichworten „Armutszuwanderung“ und „Sozialtourismus“. Das zeigt, wie fest antiziganistisches Gedankengut nach wie vor in Deutschland verwurzelt ist.

    Die Sinti und Roma in Deutschland und Europa, auch die mit deutscher Staatsangehörigkeit, leiden seit Generationen unter schweren Diskriminierungen. Diese Diskriminierungen sind nur eines: Menschenrechtsverletzungen. Es ist höchste Zeit, dass die Bundesrepublik und die EU diese Menschenrechtsverletzungen im eigenen Haus konsequent bekämpfen.

  82. #99 Santana

    Ich nehme an, man hat ihm das Strafmaß in der Türkei genannt, dann stellt er sich lieber hier.
    10 Jahre Türkenknast oder 100 Sozialstunden auf Bewährung ist schon ein Unterschied!

  83. Onur könnte heute noch Deutscher sein:

    http://www.gruene-bundestag.de/themen/integration-und-fluechtlingspolitik/den-optionszwangsunsinn-beenden_ID_4387367.html

    Doppelte Staatsbürgerschaft | 08.04.2013
    Weg mit dem Optionszwang!

    Zu einer Gesellschaft der Vielfalt gehört nach grünem Verständnis auch eine Politik der Mehrstaatigkeit. In diesem Sinne hatte Rot-Grün im Jahre 1999 das völlig veraltete Staatsangehörigkeitsrecht reformiert. So erhalten seither in Deutschland geborene Kinder, auch nicht-deutscher Eltern einen deutschen Pass – zusätzlich zu der Staatsangehörigkeit ihrer Eltern. Im Gesetzgebungsverfahren setzten jedoch Union und FDP damals die sogenannte Optionspflicht durch: Danach müssen sich diese jungen Deutschen bis zu ihrem 23. Geburtstag zwischen ihrem deutschen Pass und der Staatsbürgerschaft ihrer Eltern entscheiden – ein weltweit einzigartiger Nonsens. In den nächsten Jahren werden hunderttausende junge Deutsche optionspflichtig.

    Im Jahr 2013 werden nun die ersten rund 3.300 Optionspflichtigen 23 Jahre alt. Denen, die sich nicht entscheiden, droht der Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit.

    Die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion hat nun ergeben, dass allein im Januar 2013 in nicht weniger als 16 Fällen hier geborene Deutsche zu Ausländern im eigenen Land gemacht wurden. Und es kommt noch schlimmer: Rund 750 deutsche Staatsangehörige – also fast ein Viertel aller in diesem Jahr Optionspflichtigen – hatten den Angaben der Bundesregierung zufolge noch keine Erklärung abgegeben, welche Staatsangehörigkeit sie behalten wollen. Auch ihnen droht die Ausbürgerung (Bundestags-Drucksache 17/12321).

  84. ZDF = Zentral-Diktatorisches-Fernsehen.

    Und was den „liebenswürdigen“ Onur betrifft, wundert mich gar nichts mehr :mrgreen:

    Wahrscheinlich will er eine ev. Strafe lieber in einem deutschen Wohlfühlsgefängnis absitzen als im türkischen Knast.

    Ist doch toll, so ein Doppelpass :mrgreen:

    Abhauen in die türkische Heimat, (Feigling) aber wenn dort ein Haftbefehl erlassen wird, doch lieber von der deutschen Kuscheljustiz profitieren.

    Man hat das ganze einfach nur noch satt :mrgreen:

  85. „In der Einspielung erklärten türkische Zuwanderer, wie furchtbar es in Deutschland wäre, weil man sie nicht annehme und sie sich hier nicht zu Hause fühlten.“

    Ich kann mich den vielen Vorredner nur anschließen.
    Wenn das alles soooo schrecklich hier ist. Gibt es nur eines, Flug buchen (http://www.turkishairlines.com/de-de/ oder http://www.flypgs.com/de/default.aspx) und ab nach Hause.

    Es wird zum Glück – noch – kein Mensch gezwungen hier zu leben!

  86. Was Böhmer & Co. abziehen ist Propaganda. Ziel der Propaganda ist es nicht, den politischen Gegner von der Richtigkeit des eigenen Standpunkts zu überzeugen, es geht nur darum den Gegner zu demütigen.

  87. Ich hab geträumt…

    …jeder verurteilte Straftäter sitzt seine Haftstrafe in seinem „Paßland“ ab und eingedeutschten Verbrechern wird die Staatsbürgerschaft entzogen.

    Zur Not 50/50 bei doppelter Staatsbürgerschaft-wieso braucht die überhaupt wer? Aber zuerst die 50% drüben abknechten, danach keine Rückreise in unsere luxus Knäste-ne, ne-neee. Gefängnisse hier sind eh bis zum überlaufen bereichert.

    Hatte ich noch was vergessen? Ah ja Opferentschädigung und Hinterbliebenenentschädigungen hätt ich auch gern noch…

  88. Angst der Migranten in Deutschland.
    ————————————
    Hä……?

    Wohl davor, nicht genug absahnen zu können…..?!

    Es reicht noch nicht, dass Michel ihr Sklave geworden ist?

  89. Die Türken hätten „Angst“… Scheint die Medien und ihre mit ihnen hochgradig verstrickten und verfilzten Politiker ja sehr zu „sorgen“ (im Ggs. zu den berechtigten Sorgen des eigenen Volks, die man pausenlos als „Islamophobie“ verunglimpft, die man „bekämpfen“ müsse … pervers).

    Erst MACHEN sie ihren (fiktiven) Türken mit ihrer antideutschen „NSU“-Propaganda Angst, dann „wundern“ sie sich, daß sie Angst erzeugt haben. Die Bestmenschen schieben den „Bishernurhalbgut“-Menschen den Schwarzen Peter zu (und andersrum). Es wird immer absurder.

    Nur: Was hat das noch mit dem normalen Volk zu tun, das sich diesen Quatsch (aus „Alternativlosigkeit“) angucken muß? Diese „besonders arroganten neuen Jakobiner“ (Norbert Bolz) machen doch Rotfunk für sich selber. Und ihr neues „Marktsegment“: die türk. Einwanderer mit den unteren Einkommen.

  90. Tja meine Lieben, willkommen im neuen deutschen Wahlkampf.

    Merkel fischt bei den Deutschen wenn sie, angeblich, Onur Druck macht und Böhmer kümmert sich um die Türken. Wartet mal ab wie der Wahlkampf in 8 Jahren aussieht, da erkennt ihr Deutschland nicht mehr wieder.

  91. Oh ja, die Angst der Türken ist offensichtlich, und man erkennt sie auch ganz leicht:

    – Stets müssen sie ein Messer dabei haben, um in Notwehrsituationen („Was guckst du, Alda?“) gewappnet zu sein.

    – Stets müssen sie starke Medikamente einnehmen, um die körperlichen Attacken ihrer Angreifer besser aushalten zu können.

    – Stets müssen sie ihr Handy griffbereit haben, um Stammes- und Artverwandte zu Hilfe rufen zu können. Allein können sie sich ja nicht auf die Straße trauen.

    Die Ärmsten.

  92. Ach was mir gestern Nacht noch einfiel:

    Die Angstoma die Ihre Enkel tot rauchte… konnte nur die Jüngsten Söhne des Islams retten? Wegen der ANGST-klar.

    1. Von wem wurde noch mal die Wohnungs- uns Haustüre von AUßEN aus ANGST abgeschlossen?
    2. In welchem Verhältnis zur toten Mutter stand die Fluppenoma eigentlich… Schwiegertochter, eigene?
    3. Ist das bei Ehrenmord eigentlich wichtig?

    Die Mutter der Kinder hatte 4 Kinder vom ersten Mann, und noch mal 6 (gedrückt ja so denkt man endbereichert halt) vom 2ten… Sie durfte dank Oma mit ersticken, da Oma bestimmt ANGST hatte vor den Haram FeuerwehrMÄNNERN und Polisei nix gud.

    Die tote Mutter hatte sich doch 3 Monate zuvor von Ihrem letzten Stammesfürsten getrennt, der war in psychatrischer Behandlung…Aber sicher sehe ich da falsch. Oma und der Ex… hatte bestimmt voll ANGST und so krass ey mit Messer schlafen und so und Tür Szu macken und nix rein lassen und nix raus… also, wo war er zur Tatzeit noch mal?

    Konnten die Opfer denn noch von deutschen Rechtsmedizinern obduziert werden oder war gleich klar das deutscher Rauch voll schuld war? Wer bekam oder bekommt noch Kindergeld für 11! Kinder? Dem Amt ist durchaus Zaghaftigkeit mit der Datenkorrektur zuzutrauen… Darf ich all das denken und fragen?

  93. Haben Polizisten wenn sie in eine NO GO ZONE
    gehen muessen etwa keine Angst ?
    Haben Deutsche Rentner wenn sie angespuckt und
    als alter Sack beschimpft werden etwa keine
    Angst?

  94. „Zuwanderer leben in Angst“ heißt es.
    Die Fahne im Hintergrund verrät aber, wer sich hier mal wieder als Opfer inszenieren will.
    Dass ausgerechnet die Türken, die sich an vorderster Front am Genozid an der Urbevölkerung beteiligen, vorgeblich Angst haben wollen, ist an Frechheit nicht mehr zu überbieten.
    Kennen Türken eigentlich so was wie Selbstreflektion überhaupt nicht?

  95. Ethnische Deutsche leben in Angst vor unseren Bereicherern
    Welche Schrecken verbreiten die gewaltätigen Moslems in Deutschland?

    Wäre wohl die richtiger Überschrift gewesen!!

  96. #3 WahrerSozialDemokrat (08. Apr 2013 14:26)

    Wenn jetzt oben-links nicht ZDF stehen würde, hätte ich glatt geglaubt es wäre ein Fernsehstudio in der Türkei…

    IST ES JA AUCH!
    AUSSENPOSTEN ANKARA´S ZÄHLEN MIT!

  97. #76 Babieca 😉

    Die Roth spielt die Betroffene. Ob das wohl in Deutschland auch so wäre, wenn deutsche Polizisten ums Leben gekommen wären ??

    Wieso braucht die übrigens so einen Konvoi ? Die Freundin aller Türken sollte sich dort doch ohne Schutz fortbewegen können, oder ?

    Soviel ich weiss, gehört sie auch nicht der Regierung an, oder ? Also eine Privatreise, oder ?

    Ich habe von so Wichtigtuern wie Roth und Konsorten einfach nur noch die Nase gestrichen voll. :mrgreen:

  98. Da Türken, und um die geht es ja konkret, die „Anderen“ jammern ja überhaupt nicht rum, gar kein ZDF gucken, war die Sendung sowieso für die Katz, denn Deutsche und andere Bewohner Deutschlands wollen das blöde Geschwafel gar nicht mehr hören.
    Vertane Sendezeit, weil falsche Zielgruppe.

    Mit dem zweiten sieht man garantiert schlechter.

  99. Warum muss ich >(Rundfunk)beitrag> bezahlen
    für diese volksverhetzenden Aussagen gegen
    Biodeutsche?

    Im übrigen fehlen gefühlt mindestens 50% an Informationen – darf ich deshalb meinen Beitrag um diese 50% kürzen?

    Wenn die Anstalten sich schon äußern, sie
    seien für die Information der Bevölkerung da, dann will die sicher auch allumfassend informiert werden – sh. Berichterstattung über und Vorverurteilung von „NSU“ und Zschäpe!

  100. Der Titel macht mich wirklich traurig und ein Stück weit betroffen:

    Zuwanderer in Deutschland Leben in Angst

    Die Fahne im Hintergrund zeigt-alle Zugewanderten mit wunden Füßen kommen aus der Türkei?!

    Ein Koran im Hintergrund wäre passender und ehrlicher gewesen. Danke GEZ.

    Übrigens sind es nur 30 Std. mit dem PKW von Angst PLZ 67744 Löllbach bis nach Ankara…und mit nem one-way-ticket per Flieger gehts noch viel zackiger!

    http://maps.google.de/maps?client=safari&rls=en&q=Angst&oe=UTF-8&redir_esc=&um=1&ie=UTF-8&sa=X&ei=8NpiUfqxCs2Z0AWn7ICABw&ved=0CAsQ_AUoAg

  101. Das einzige, wovor eine bestimmte Sorte von Migranten Angst hat, ist das Ausbleiben der Gelder „vom Amt“.

    Aber wie gesagt, nur gewisse Migranten…

  102. Also ich habe von den Griechen noch kein gejammer bezüglich der Plätze im Gerichtssaal gehört.

  103. Das Bild sagt mehr als Tausend Worte

    „Zuwanderer“ „Migranten“, also Türken und Moslems leben „in Angst“.

    Lachhaft, wenn man deren Benehmen zur Kenntnis nimmt.

    Die einzige Angst die solche „Migranten“ befällt, ist das NICHT EINFÜHREN DER SCHARIA PER GRUNDGESETZ.

  104. #121 Simbo (08. Apr 2013 17:08)

    Ich habe von so Wichtigtuern wie Roth und Konsorten einfach nur noch die Nase gestrichen voll.

    Ich auch! Und guck mal, was sie jetzt wieder wollen: Allen Pflanzen das Essen wegnehmen! Massensterben! Mißernten! Hungersnöte! 😉 DAS gefährdet zukünftige Generationen! Genauso wie islamische Mordrudel.

    NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) fordert noch vor der Bundestagswahl einen Entwurf für ein bundesweites Klimaschutzgesetz. „Die Tatenlosigkeit der Bundesregierung setzt die Grundlagen der nächsten Generationen aufs Spiel.“

    Im Januar verabschiedete der Düsseldorfer Landtag ein Klimaschutzgesetz für NRW. Es enthält konkrete Minderungsziele für Treibhausgasemissionen. So soll der Ausstoß des klimaschädlichen CO2 bis 2020 im Vergleich zu 1990 um mindestens 25 Prozent sinken. Bis 2050 ist sogar eine Reduktion um 80 Prozent festgeschrieben.

    http://www.welt.de/newsticker/news3/article115112773/NRW-fordert-bundesweites-Klimaschutzgesetz.html

    Wenn das letzte Co2-Molekühl vernichtet, die letzte Maispflanze verhungert ist, dann werdet ihr sehen, daß die Biogasanlage nicht läuft. 😀

    Ehrlich: Die sind inzwischen so verblödet, die bringen demnächst auch noch ein Islamschutzgesetz auf den Weg. 🙁

  105. #112 Simbo gut erkannt.

    Habs grad gelesen, in der Türkei hätte unser ONUR-Schätzchen (19jähriges Wickelkind) in den Knast gemusst.

    Hier bekommt er JUGENDSTRAFRECHT-also 50 Sozialstunden bei den Grünen im Wahlkampfbüro Plakate basteln, Ehrendoktor für Integration, ggf, Rapper-Karriere + Bambi und obendrauf noch 6 Wochen Integrationskaribikaufenthalt-damit die ANSGT sich legt… hab ich noch was vergessen?

  106. -8-
    Sehe ich auch so!
    Warum gehen diese verängstigten Menschen eigentlich nicht zurück; insbesonders die Türken???????????????????????? Da die Türkei ja in die EU will, haben sie bei einer Rückkehr doch nichts zu befürchten, oder??? Und warum wird denn in den Medien kaum noch darüber berichtet, wenn sog. Zuwanderer Verbrechen an Deutschen begehen?? Weil es nur ab und zu einmal vorkommt??? Wer`s glaubt, wird selig! Bei all dem, was man so verfolgen kann glaube ich eher, dass die Deutschen Angst vor den Ausländern haben! Aber das ist ja politisch nicht korrekt und wird deshalb verschwiegen!

  107. Was sagt der „böse“ Putin über die Zuwanderung in Russland?

    Am 4. Februar 2013 richtete Vladimir Putin, der russische Präsident, eine Rede in der Duma (russisches Parlament) über die Spannungen mit
    Minderheiten in Russland:

    In Russland leben Russen. Jede Minderheit, von überall, wenn sie in Russland leben, arbeiten und in Russland essen will, sollte Russisch sprechen, und sie sollten die russischen Gesetze respektieren.
    Wenn sie Scharia bevorzugen, dann können wir ihnen raten dorthin zu gehen, wo jene das Landesrecht ist. Russland braucht keine Minderheiten. Minderheiten brauchen Russland, und wir werden ihnen nicht besondere Privilegien gewähren oder versuchen, unsere Gesetze zu ändern, um sie ihren Wünschen anzupassen, egal wie laut sie „Diskriminierung“ schreien. Wir sollten vielmehr von den Selbstmorden in
    Amerika, England, Holland und Frankreich lernen, wenn wir als Nation überleben wollen. Die russischen Bräuche und Traditionen sind nicht kompatibel mit dem Mangel an Kultur oder den primitiven Möglichkeiten der meisten Minderheiten. Wenn diese ehrenvolle legislative Körper der Schaffung neuer Gesetze denken, sollten sie im Auge haben, die nationalen Interessen zuerst zu beobachten, dass die
    Minderheiten nicht Russen sind.

    Die Politiker der Duma gaben Putin eine Standing Ovation für 5 Minuten.

    http://translate.google.at/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.forums.mlb.com/n/pfx/forum.aspx%3Fnav%3Dmessages%26webtag%3Dml-mets%26tid%3D548599&prev=/search%3Fq%3Dputin%2527s%2Bspeech%2Bon%2Bfeb.%2B04%2B2013%26hl%3Dde%26biw%3D1344%26bih%3D646&sa=X&ei=d61iUZD8CM33sgainID4Ag&sqi=2&ved=0CDAQ7gEwAA

    Darum der Hass auf den Mann?

    Die Halbnackten waren wieder mal oberpeinlich in Hannover…..
    Was daran Protest sein soll?

  108. #30 M.Hofmann

    Ich kann’s kaum erwarten, bis dieser NSU-Schwindel endlich auffliegt.blockquote>
    Bis der NSU-Schwindel auffliegt? Du bist ein unverbesserlicher Optimist! 😉
    Die beiden Uwes sind tot und haben damit alle Morde automatisch an der Backe und die Zschäpe wird irgendwann wegen ihrer ausweglosen Lage und der Selbsterkenntnis der entsetzlichen rechten Gesinnung vor lauter Verzeiflung Selbstmord begehen.
    Alles wird gut! :mrgreen:

  109. Einige Leute merken wohl den immer stärker werdenden Gegenwind und wollen die Kolonialisierung schnell vorantreiben. Erst immer schön herumjammern und Schuldgefühle erwecken, um dann mit Migrantenboni noch mehr relevante Stellen in Politik und Verwaltung besetzen.

    Über die deutschen Steigbügelhalter verliere ich kein Wort mehr. Da kann man nur noch auf die irdische Gerechtigkeit hoffen.

  110. So ist’s richtig:
    #30 M.Hofmann

    Ich kann’s kaum erwarten, bis dieser NSU-Schwindel endlich auffliegt.

    Bis der NSU-Schwindel auffliegt? Du bist ein unverbesserlicher Optimist! 😉
    Die beiden Uwes sind tot und haben damit alle Morde automatisch an der Backe und die Zschäpe wird irgendwann wegen ihrer ausweglosen Lage und der Selbsterkenntnis der entsetzlichen rechten Gesinnung vor lauter Verzeiflung Selbstmord begehen.
    Alles wird gut! :mrgreen:

  111. Kürzlich wurde auch in einer nahe meinem Domizil gelenen Ortschaft ein 17jähriger Deutscher von 5 Türken grundlos zusammengeschlagen. Sie brachen ihm beide Hände.

    Ich bin mir sicher, dass unsere Politiker nicht blind sind auf dem linken Auge. Diese ganze Entwicklung ist sowas von gewollt…

  112. Lars Bohnsack und Nick Leifert kommentierten, dass Deutschland auf der Anklagebank säße, weil es nicht gelungen wäre, eine Mordserie an Menschen aufzuklären, die fast alle deshalb getötet worden seien, weil die Täter sie für Ausländer hielten.

    die Dummbatzen ahnen nicht, dass dieser Schuss ein Eigentor ist, denn fast alle Morde geschahen zur Zeit der Regentschaft der grünroten Herrenrasse.

  113. Diese Frau Böhmer ist eine Mitarbeiterin des türkischen Ministeriums für Auslandstürken in Ankara. Daher die riesige, das Erscheinungsbild dominierende Türkeiflagge. Deutsche Flagge im zwangsfinanzierten öffentlich-unrechten Fernsehen wäre rassistisch und nazi….

  114. Auf wiedersehen! Winke, winke! Wem es hier nicht gefällt und er Angst um sein Leben hat, dem steht die Europäische Reisefreiheit zur Verfügung. Deutschland ist kein Einbahnstraße.

  115. Hier ist noch so ein verängstigter Zuwanderer, der ein polizeibekannter „mutmaßlicher“ ist, obwohl alle drumrumstanden und sahen, wie er das Messer einem Menschen in die Brust stach:

    Berlin-Neukölln – Ohne ersichtlichen Grund ist auf dem S-Bahnhof Neukölln ein 24-Jähriger von einem polizeibekannten Jugendlichen mit einem Messer verletzt worden. Zeugen kamen dem Opfer zu Hilfe. Der mutmaßliche Täter – ein 17-Jähriger – wurde kurz danach festgenommen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Die Gewalttat ereignete sich bereits am frühen Sonntagmorgen.

    Zeugenaussagen zufolge habe der 24-Jährige mit fünf Begleitern auf eine S-Bahn gewartet, als der 17-Jährige auf dem Bahnsteig auftauchte und ihm einen Kopfstoß ins Gesicht verpasste. Dann habe der Angreifer die Gruppe beschimpft, ein Messer gezückt und mehrfach zu dem 24-Jährigen gesagt: «Gib mir eine Kippe oder ich steche dich ab!». Trotz der Aufforderung der Attackierten, sie in Ruhe zu lassen, stach er dem 24-Jährigen schließlich mit dem Messer in die Brust.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article115115913/24-Jaehriger-an-S-Bahnhof-mit-Messer-attackiert.html

  116. Frau Kirsten Heisig muß auch viel Angst gehabt haben, bis sie geselbstmordet wurde.

  117. Wer sich das Video genau anschaut,wird bemerken das Frau Böhmer vor lauter zwinkern gar nicht mehr in der Lage ist ihren Teleprompter fehlerfrei abzulesen. Ein deutliches Zeichen davon,das die betreffende Person LÜGT bzw.
    Lügen von sich giebt. Und ich bin sicher DAS weis sie selbst das sie lügt! Einfach nur
    wiederlich solche Deutschlandhasser !

  118. #150 Midsummer

    ich hoffe echt, dass der DIHK mal so richtig eins in die Konjunkturfresse Rezession bekommt, so mit 1-2 Jahren Rezession, damit die endlich ihre große Klappe halten!

  119. #111 Eurabier (08. Apr 2013 16:19)

    TraumtänzerInnen ohne Studienabschluss:

    http://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen_ID_2000147/2013/april/lebenssituation-der-roma-in-deutschland-und-europa-endlich-verbessern_ID_4387983.html
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Traumtänzer ohne berufliche Qualifikation, Volker Beck:

    Es ist höchste Zeit, dass die Bundesrepublik und die EU diese Menschenrechtsverletzungen im eigenen Haus konsequent bekämpfen.

    Womit und wogegen will er denn kämpfen?

    Zigeuner sind seit über 1000 Jahren nicht integrierbar!

    Will er alle Zigeuner Europas bei uns auf Stütze leben lassen?

    Ich bitte Volker Beck um Stellungnahme!

  120. Es zwingt niemand nach Deutschland einzuwandern und hier wie die Made im Speck zu leben !

    Ich bin froh für jeden Bereicherer, der daheim bleibt oder zurück geht….

  121. Guckt mal, wovor die Angst haben….

    Mehr als 3.000 Gewalttaten in Berliner U-Bahn, Bus und Tram

    http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2013_04/Mehr_als_3_000_Gewaltaten_in_Berlins_Nahverkehr.html
    04.04.2013

    Prügeleien, Fälle von Belästigung, Diebstähle: Immer wieder lassen Nachrichten von Gewalttaten in Berliner U-Bahnen, im Bus und in der Tram aufhorchen. 2012 waren die Zahlen immer noch hoch, aber insgesamt rückläufig. Ein Grund: Rund 11.000 Videokameras, die inzwischen installiert wurden.

    In den Berliner U-Bahnen, Bussen, Trams und auf Bahnhöfen hat es im vergangenen Jahr mehr als 3.000 Gewalttaten gegeben. Insgesamt wurden 3.183 Fälle von Körperverletzung, Raub, Nötigung und Sexualtraftaten verzeichnet, wie aus einer Antwort der Innenverwaltung auf eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Joschka Langenbrinck hervorgeht. Das seien rund 700 Fälle weniger als 2011, hieß es. Die offizielle „Gewaltstatistik“ der Berliner Polizei für 2012 wird Mitte April vorgestellt.

    Alles verängstigte Ausländer von brutalen Deutschen Nazis zusammenge…..na ja, was die so drauf haben…

  122. #145 Sarkast

    gewollte Entwicklung?

    Da kannste einen drauf Wetten, dass das von den Deutschenhassern gewollt ist, klammheimliche Freude herrdcht, oder das es die Politiker nicht interessiert. Denn ich bin mir sicher, dass das Polit-Gesindel genau weiß wie ungeniert u. brutal „Südländer“ mittlerweile täglich gegen Deutsche vorgehen. Da die Blockparteipolitiker diese rasante Zunahme brutaler deutschfeindlicher Gewalttaten aber verneinen und als hinzunehmende Alltagskriminalität darstellen, muß man den Politikern leider schäbige Motive unterstellen.

  123. Zuwanderer schützen wovor? Vor Sozialhilfe und Rundumversorgung?
    Wer schützt uns vor der Gewalt junger Moslems?

  124. Mir ist vor lauter Sorge, Mitgefühl und Rührung glatt eine Träne heruntergekullert. Die armen armen Zuwanderer haben es mit Deutschland ganz schlimm getroffen. Und da es die Hölle auf Erden ist, kommen immer mehr von denen.

    Für wie blöd halten einen die Medien eigentlich?

  125. #19 Abzocke; Bloss dass die wenigsten von den deutschen Opfern überhaupt was mitkriegen.
    Wenn da was passiert, selbst mit nem Toten, ist das bestenfalls mal ein 5Zeiler im Lokalteil der Lokalzeitung.
    Wenn dagegen mal einer der müslibesatzer dran glauben muss, wie damals mit dieser angeblichen agyptischen Apothekerin, dann schreibt die Presse in ganz Europa sich die Finger über wenigstens nen Monat wund.

    #24 eagle; Das stimmt so nicht ganz. Es gehen schon ne Menge Türken wieder zurück. Das sind meistens diejenigen, die hier auf unsere Kosten studieren durften. Hier dann aber zu arbeiten und wenigsten einen kleinen Teil dessen, was der Steuerzahler für die AUsbildung ausgegeben hat wieder an diesen zurückzugeben, fällt denen nicht ein.

    #61 mischling; Richtig, es gibt lediglich 60Mio Deutsche, aber so etwa 80 Mio Türken.

    #71 Babieca; Bei der krampfhaften Vermeidung des Wortes Deutsch, kann man mit 99% Sicherheit von Moslems ausgehen.

    #95 Tom62; Wundert doch nicht, wo der ZDF_Obermufti mit ner Türkin verheiratet ist, oder wars ne andere Nationalität aber auf alle Fälle Moslem.

    #104 Eurabier; Ja klar, 1/3 aller Gärtnereien stehen wegen dem Klimawandel, vor dem Ruin.
    Die Blümchen kapieren das einfach nicht, dass draussen Temperaturen von 30° herrschen. Vielleicht hätte man nicht einfach, ohne uns zu informieren die Temperaturen auf Fahrenheit umstellen sollen.

    #134 Eismann; Das liegt vielleicht daran, dass die a bissi aufs Geld achten müssen. Bei denen hauen die Banken nicht mehr Geld auf Teufel komm raus raus.

    #150 Midsummer; Der soll lieber erstmal die 10Mio+ Arbeitslosen, dies jetzt schon bei uns gibt einstellen. So rein übern Daumen reichen die für knapp 13 Jahre. Danach kann er anfangen, sich über neuere Zuwanderer GEdanken zu machen.

  126. Wer ist denn in Deutschland für die innere Sicherheit zuständig? Kann mir das mal einer sagen!

  127. Ich bin Deutscher und habe Angst, nachts in Berlin unterwegs zu sein. Leider sind jedoch die Bedürfnisse der Deutschen unserer politischen „Elite“ anscheinend völlig gleichgültig (siehe Bruch des Maastricht-Vertrags). Und wer sich das Zensierte Deutsche Fernsehn noch antut, ist selber Schuld.

  128. Jonnys Mörder aus der Türkei angekommen.
    Der Berliner Justizsenator Heilmann erklärt, das war kein Mord, denn der wollte doch keinen umbringen.

    Wieviele Deutschen sind wegen Mord hinter Gitter gekommen, weil sie den Tod in Kauf genommen haben. Und das nach „normalen“ Prügeleien.

    So sieht sie aus, die unabhängige Justiz.

  129. #141 mixer (08. Apr 2013 17:48)
    Wenn Gauck das so sagen würde:

    Deutschland braucht keine Minderheiten, die Minderheiten brauchen Deutschland und wir werden ihnen nicht besondere Privilegien gewähren oder versuchen, unsere Gesetze zu ändern, um sie ihren Wünschen anzupassen, egal wie laut sie “Diskriminierung” schreien. Wer in Deutschland leben will, muss deutsch lernen. Wer die Scharia will, soll in ein Land gehen, wo die Scharia herrschendes Gesetz ist.

    Eher fließen aber die Flüsse bergauf, als das das passiert.

  130. danke für den Bericht.

    So kann ich mir die Sendung ersparen. Das Geschwafel muss unerträglich sein, die paar Zeilen reichen mir schon.

    Die türkische Anmaßung schreit zum Himmel. Das Schlimmste aber ist, dass alles ins Gegenteil verdreht wird:
    Frau Böhmer ist es, die hetzt und diskriminiert, dass einem ganz schlecht wird.

  131. #4 germanica   (08. Apr 2013 14:29)

    „….die NSU-Morde sind NOCH NICHT aufgedeckt!
    Was hat diese Frau versäumt?“

    Das Urteil.

  132. Und Fluppen-Oma Hatice mittenmang dabei, wenns wieder mal ums Fordern geht. Wieso läuft die eigentlich noch frei rum? Ist fahrlässige Brandstiftung mit 8-facher Todesfolge kein Grund für eine U-haft?

  133. Tante Böhmer,Onkel Gauck,et al.

    We will not forget and
    We will not forgive
    Expect us!

  134. Wer fragt eigentlich danach, ob Deutsche Angst haben. Und zwar sowohl vor türm. Schlägern, als auch vor der fortschreitenden Islamisierung in unserem Land.

  135. Ich muss nur die Überschrift lesen um zu wissen, dass ich mir diese Propaganda nicht geben werde. Lügen, Lügen, Lügen….

  136. OT: Die ZDF-Systempropaganda sendet gerade aktuell im heute-journal um 21.45 Uhr ein neues Neusprech für Zigeuner.

    Man darf ja nicht mehr Zigeuner sagen. Das ist politisch nicht korrekt und fällt unter die Gutmenschen-Zensur. Deshalb hat die Systempropaganda den Ausdruck „Roma und Sinti“ erfunden.

    Gerade hat die Sprecherin gesagt dass das Politbüro beschlossen hat nicht mehr „Roma und Sinti“ zu sagen. Der neue politisch korrekte Ausdruck ist jetzt „Romma“!

    Das ist kein Scherz!

    Das ist durchgekanllte Gutmenschen-Realität im Jahre 2013!

    Danach ein Beitrag über Zigeuner in Europa. Der Sprecher hat Dutzend Mal zu Zigeuner „Romma“ gesagt. Hörte sich total beschissen an. Romma sind also in der Gutmenschen-Propaganda Zigeuner, die unsere Wohnungen ausräumen und Romma sind es die unsere Sozialsysteme gerade stürmen.

    Obelix würde sagen: Die spinnen die Gutmenschen!

    Nur der neue EU-Term “Rotationseuropäer” für Zigeuner hört sich noch dämlicher an! Oder? 😉

  137. Von einer deutschen Integrationsministerin erwarte ich, dass sie den Zuwanderern, die sich nicht an unsere Gesetze und Gepflogenheiten halten wollen, in den Arsch tritt, damit sie sich integrieren oder aus Deutschland rausfliegen, wenn sie sich nicht integrieren.
    Frau Böhmer stattdessen kriecht aber in den Arsch. Das ist kontraproduktiv und verschwendet nur unser Steuergeld.

  138. “Zuwanderer in Deutschland leben in Angst”

    Der Spruch kommt in meine Klassikersammlung, neben Gauck – Bahnhof, mit ihrer Herzlichkeit, eine Bereicherung – Blabla.

    Have a nice day.

  139. Selig unsere östlichen Nachbarn, die nicht solche bescheuerten Multikulti-Regierungen an die Macht gewählt haben, die alles zugrunde richten, was die Polen zusammenhält und jemals aufgebaut haben. Über Polen schreibt sogar die Bolschewikipedia:

    „Polen ist ethnisch betrachtet ein äußerst homogener Staat, was ungewöhnlich in der polnischen Geschichte ist. Nach der Volkszählung von 2011 sind 99,7 % polnische Staatsbürger. Zu den nationalen Minderheiten gehören die Deutschen mit 0,28 % (0,068 %), Weißrussen mit 0,12 % (0,081 %), Ukrainer mit 0,12 % (0,068 %) und Russen mit 0,03 (0,013 %).“

    Vielleicht irgendwann eine ernstzunehmende Option für Leute, welche Namen wie Olschewski, Schimanski oder Nowak tragen, und sich eine andere Sprache aneignen?

    Komisch, daß das muslim. Prekariat der Welt niemals in Polen, Tschechien, Ungarn oder Litauen „Asyl“ beantragt – sondern immer nur in Deutschland Sozialhilfe beantragt. (Im Gegenteil: Unsere östlichen neuen EU-Nachbarn laden bei uns noch schlau und geschickt ihre Sinti & Roma ab.)

    Dabei ist das heutige Polen so groß wie das heutige Deutschland (hat aber nicht einmal halb so viele Einwohner). Auf polnischem Boden regiert ganz eindeutig der Pole (auf deutschem die „Islamverbände“ XYZ), ist Herr im eigenen Haus (wär ja noch schöner).

    Muß nix „integrieren“, sich nicht den ganzen Tag anhören, daß es „unerheblich“ sei, ob man „Pole oder Pakistani“ sei, Christ oder Muslim. Keine türkischen „Flaggen“ im Fernsehen, keine Muezzin-Rufe übern Wochenmarkt. Keine Schweigen der eigenen Presse über Morde an Polen (oder Lügen über angebl. „Morde“ an Ausländern).

    In Polen werden katholische Kirchen gebaut – in Deutschland Moscheen (bzw. „Islamzentren“). In Deutschland spricht man sogar schon über „getrennten Sportunterricht“. Ganze Stadtteile in türk. Hand. Diese Frechheit würde sich der Slawe niemals bieten lassen.

    Noch einmal: Selig unsere östlichen Nachbarn. Sie haben sich den Neid der Unstandhaften im degenerierten, dekadenten Westen redlich verdient.

  140. PS: V.a. müssen sich sich die Polen nicht 70 Jahre nach dem Krieg von polit. Stalkern und Psychterroristen anhören, daß sie „Faschisten“ und „Nazis“ seien. In Polen gibt es auch keine „antipolnische“ Bewegung. Denn derlei „Überzeugungstäter“ würden bei denen sofort in der Klapsmühle landen (wo sie in Wahrheit nämlich auch hingehören). Der Pole würede uns sage: „Wer sich sowas Selbstverächtliches jahrelang in die Regierung wählt, der darf sich nicht darüber wundern, wenn er dann einestages auch abgeschafft wird.“

  141. PI-News stellt heute Abend mit dem Knacken der 100’000 Besucher pro Tag Marke einen eindrucksvollen Rekord auf. Herzliche Glückwünsche! Ihr seid als bedeutende Informationsquelle nicht mehr wegzudenken. Die rege Beteiligung an der Kommentarfunktion beweist, dass das PI-News Medium quicklebendig ist. Sogar die Hacker habt Ihr in den Griff gekriegt. Stürzenberger ist auch eine Klasse für sich. Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg!

  142. #174 Demokedes (08. Apr 2013 21:10)

    Wer fragt eigentlich danach, ob Deutsche Angst haben. Und zwar sowohl vor türm. Schlägern, als auch vor der fortschreitenden Islamisierung in unserem Land.
    ——————————-
    Angst ist keine Feigheit, sondern lebensrettend.
    Es gibt Situationen, in denen man nicht unbedingt den Helden spielen soll.

    Die Angst vor Fremden ist besonders wichtig. Schliesslich muss die Familie, die Sippe, das Volk erhalten bleiben.

    In anderen Erdteilen gibt es solche Diskussione nicht. Die bleiben unter sich, denn in einem geschlossenen Verband ist jeder Sicher.

    Das Gegenteil ist die sog. offene Gesellschaft, die auf zerstörung angelegt ist.
    Und davor sollte man Angst haben.

  143. Die Überschrift des zentralistischen deutschen Faschistenkanals (zdf) ist vom Redaktionspraktikanten falsch zusammengesetzt worden!

    “Zuwanderer in Deutschland leben in Angst”
    ist falsch!

    Es müsste heißen:
    „Deutschland lebt in Angst vor Zuwanderern“

    Das sind die Qual(itäts)medien.

    Das ist ein wahrer Realitätsverlust und eine Schande für die AbGEZocker.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  144. ZUWANDERER (aus der Türkei) IN D LEBEN IN ANGST…

    das bezweifele ich nicht –
    fragt sich allerdings, VOR WEM:

    wer wird von wem ausgegrenzt ?

    wer muß vor wem Angst haben ?

    nur 2 Beispiele stellvertretend für viele:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/toetungsdelikt-in-wedding-51-jaehriger-mitten-auf-der-strasse-regelrecht-hingerichtet/6654536.html
    …in Gesundbrunnen der Besitzer eines Dönerladens ermordet worden.
    Dem 51-Jährigen Metin K. wurde von hinten in den Kopf geschossen.
    …der 46-Jährige mutmaßliche Täter, der aus der Türkei stammen soll

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/video-gedenk-fussballturnier-fuer-hatun-sueruecue-/7700282.html

    Hatun Sürücü – von ihrer Familie „ehrengemordet“, weil sie sich von dieser nicht ausgrenzen lassen wollte und sich in diesem Land integrieren wollte

  145. @ #158 mixer

    Ich wette, diesen aktuellen Fall kann man auch noch dazu zählen, aber nee, wurde ja unter RAUB eingeordnet – soviel zum Thema „Gewalttaten im ÖPNV sind insgesamt rückläufig“

    S-Bahnhof Neukölln – polizeibekannter 17-jähriger BERLINER sticht ohne ersichtlichen Grund 24-jährigen BERLIN-HOHENSCHÖNHAUSENER in die Brust

    – gegen den Täter wird nun wegen schweren Raubes ermittelt ?

    http://aktuell.meinestadt.de/berlin/2013/04/08/24-jaehriger-durch-messerstich-verletzt/

  146. @ 176 Powerboy
    „Romma“ hört sich ein bisschen wie „Räuma“ an. Räumen wir also eine fremde Wohnung aus 🙂

  147. Na dann sollen die Kültürbereicher lieber andere Länder bereichern . wenn man Angst vor Deutschland hat , sollte man lieber nicht hier leben. Vlt. kommt Frau Roth sogar mit , wird bestimmt ne super Reisegruppe 😀

  148. Ich warte immer noch auf (größere) Reportagen, die sich allein mit der Inländerfeindlichkeit beschäftigen: Diskriminierung von Deutschen durch Ausländer, Gewalttaten und Rassismus gegenüber Deutschen durch (v.a. muslimische) Ausländer.
    Wird dies jemals ein öffentliches Gesprächsthema sein?
    Ich vermute mal „nein“.

Comments are closed.