In Köln, Wuppertal und in Niedersachsen hat die Polizei gestern vier Mitglieder der türkischen Terror-Gruppe „Revolutionäre Volksbefreiungspartei/-front“ (DHKP-C) verhaftet. In Köln wurden vier Objekte durchsucht, unter anderem auch in Ehrenfeld. Die vom Generalbundesanwalt in Karlsruhe angeordneten Maßnahmen waren Teil europaweiter Razzien gegen die DHKP-C. Die marxistische DHKP-C strebt die gewaltsame Machtübernahme in der Türkei an. Das Geld dafür wird unter anderem in Deutschland gesammelt. Die vier Festgenommenen sollen Geld für die Terror-Gruppe gesammelt und weitergeleitet haben. (ph)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

12 KOMMENTARE

  1. Autsch! Da hat es einen fetten Brocken der türkischen Demokratiebewegung erwischt.

    Na hoffentlich stimmt das den geliebten Führer der Türken ein wenig milder, wir haben schließlich Geiseln in seinem Land zu sitzen. Wenn unserer Bundeswehr auch nur eine von türkischen Herrenmenschen verabreichte Ohrfeige erspart bleibt, müssen wir dankbar sein.

  2. #3 Oxenstierna (27. Jun 2013 11:15)

    „Wir sind politisch links veranlagt und machen bei Konzerten gegen Rassismus Musik“

    😆

    Das wird so langsam zum Synonym für „Wir sind Vollidioten aus dem Taka-Tuka-Land“.

    Ich erinnere an:

    „Ich habe nichts gegen Menschen aus anderen Ländern, gehöre politisch sogar eher in die linke Ecke“, so ein Anwohner. „Aber es ist laut hier und es stinkt. Wir haben die Stadt und Polizei informiert.“

    http://www.derwesten.de/staedte/wattenscheid/klagen-ueber-gestank-und-laerm-in-wattenscheider-mietshaus-id8092815.html

    „Es gibt schon seit längerem Stress, denn die Ausländer rufen ständig ,Verschwindet, das ist unser Platz!“ Die Peinerin kann das Verhalten nicht verstehen, „denn die Punks sind doch politisch links eingestellt und haben nichts gegen Ausländer“

    http://www.pi-news.net/2010/04/er-ist-doch-links-und-hat-nichts-gegen-auslaender/

    Tjaja, immer wenn die Realität mit der Ideologie kollidiert, gewinnt die Realität.

    😀

  3. Erst gestern so ein Aufwand. Aber niemand wurde verhaftet. Alle Terroristen und Hetzer sind auf freiem Fuss.

    Es scheint wohl eine Art weisse Salbe zu sein, gegen den Unmut im Volk.

  4. #4 Babieca (27. Jun 2013 11:32)
    #3 Oxenstierna (27. Jun 2013 11:15)

    „Wir sind politisch links veranlagt und machen bei Konzerten gegen Rassismus Musik“

    Da trifft´s genau die Richtigen 🙂
    Anders lernen Realitätsverweigerer nicht.

  5. Die „Anatolische Föderation“ („Anadolu Federasyonu“, AF), eine Umfeldorganisation der „Revolutionären Volksbefreiungspartei-Front“ („Devrimci Halk Kurtulus Partisi-Cephesi“, DHKP-C), veröffentlichte am 14.Januar 2012 auf ihrer Homepage eine Erklärung, in der sie schreibt: „Vor kurzem ist in Deutschland ans Tageslicht gekommen, dass hinter dem Tod von neun Kleinhändlern aus der Türkei Nazibanden und der deutsche Verfassungsschutz stecken.“ Entsprechend trägt eines der von der AF zu diesem Thema gestalteten Plakate die Überschrift „Der Verantwortliche für den Rassismus ist der deutsche Staat! Vereinigen und organisieren wir uns, bevor wir an der Reihe sind!“

    http://www.verfassungsschutz-bw.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1093:tuerkische-und-kurdische-extremistische-organisationen-reagieren-auf-nationalsozialistischen-untergrundq-nsu&catid=173:extremnationalistische-tuerken-gg-aduetdf&Itemid=270

    Eine Organisation die sicherlich Interesse hat unserm Land zu schaden,
    mal schauen welche Dokumente u. Dateien da ausgewertet werden und ob Details ans Tageslicht kommen.
    Vielleicht findet man hier auch Antworten auf Ungereimtheiten bezügl. NSU

  6. Die kommunistischen Spinner ausbilden,bewaffnen und dann in den heiligen Krieg gegen Erdogan schicken.Zwei Fliegen mit einer Klappe!

  7. Das ist gut, die Betätigung in oder für eine verboteten oder terroristischen Vereinigung führt zur sofortigen Ausweisung, wenn deutsches Recht mal ausnahmsweise nicht von den Richtern gebeugt wird.

    —————

    #3 Oxenstierna (27. Jun 2013 11:15)

    „Wir sind politisch links veranlagt und machen bei Konzerten gegen Rassismus Musik“, sagt eine junge Frau.

    Kann nicht sein, in Moscheen ist Musik verboten und in den meisten Kültürvereinen sind Kuffar und Deutsche auch nicht sonderlich erwünscht.

    —————–

    Zu den islamisch-tunesischen Friedens-Modellfliegern, die bei der letzten Razzia hochgenommen wurden, gibt es übrigens noch einige weitere Infos.

    http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/terror-razzia-olympiapark-stuermt-wohnung-eines-jungen-paares-2974289.html

    Gebildete Studis, nach islamischem Scharia-Recht verheiratet, Konvertitin trägt Burka.

  8. Und auch eine Festnahme in Wien:

    Mutmaßlicher Terrorist festgenommen

    Die Polizei in Wien hat am Mittwoch einen 39-jährigen Mann festgenommen, der ein türkischer Terrorist sein soll. Er wird von deutschen Behörden verdächtigt, ein hochrangiges Mitglied der „Revolutionären Volksbefreiungspartei/-front“ (DHKP-C) zu sein.

    Die Festnahme sei aufgrund eines deutschen Rechtshilfeersuchens erfolgt, sagte Karl-Heinz Grundböck, Sprecher des Innenministeriums am Donnerstag. Er bestätigte damit eine Mitteilung der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe.

    Mehr dazu auf orf.at

Comments are closed.