Der Salafistenführer Ibrahim Abou-Nagie (Foto) wendet sich in einer neuen Videobotschaft mit einer salbungsvollen Bitte an seine „lieben Geschwister im Islam“. Er fordert seine Korangläubigen dazu auf, die von ihm ins Leben gerufene Koranverteilungsaktion mehr zu unterstützen. Wer sich diese Ansprache aufmerksam anhört, wird erkennen: Ein Hassprediger bleibt ein Hassprediger, auch wenn er seinen besten Dackelblick aufsetzt.

(Von L.S.Gabriel)

Abou-Nagie hätte gerne, dass seine Salafistenjünger den Koran palettenweise selber kaufen (eine Palette besteht aus 1600 Exemplaren – Preis: ca. 2000 Euro), um sie dann, um Allah zu gefallen und um einer guten Dawa willen, an die Ungläubigen zu verschenken. Alles muss selbstverständlich sauber sein. Wichtig: das Tischtuch beim Infostand muss gebügelt sein. Gut gekleidet, mit einem freundlichen Taqiyyalächeln sollen die Gewaltverherrlicher beim Lies-Stand antreten, damit die dummen Deutschen auch ja glauben, dass Islam Frieden heißt.

Allerdings kann niemand, der so viel redet wie Abou-Nagie, es über einen längeren Zeitraum durchhalten, nicht er selber zu sein und seine wahren Gedanken zu offenbaren.

So hören wir hier auch:

„Eine Säule des Dschihad ist die Verteidigung der Religion. Die Medien bekämpfen den Islam. (..) Die Menschen werden von den Medien beeinflusst und hassen daher den Islam.  (..)

RTL und Sat1 sind verlogenen Medien und es ist unsere Aufgabe in diesem Land den Islam zu verbreiten und zu verteidigen. (..) Wir müssen die Mudschaheddin aufrüsten! (..) Denkt an den Tod. Der Tod ist die einzige Wahrheit, die auf dieser Erde existiert, er kann jede Sekunde kommen.“

Bei Min 5.45:

„Das ist unsere Aufgabe in diesem Land. Der Islam wird bekämpft und wir sind unfähig den Islam zu verteidigen.  Die Menschen wollen unsere Worte nicht mehr hören, (..) alle versuchen uns zu betiteln als radikale Hassprediger, Terroristen, und, und, und..(..) den Koran verteilen ist die beste Dawa.“

Bei Min. 6.57:

„Der Prophet Mohammed hat mehrere Kriege durchgeführt, weil die Anführer  die Dawa nicht akzeptiert haben, er hat Soldaten hingeschickt, um das Land zu bekämpfen, weil die Anführer die Dawa abgelehnt haben. Dawa bedeutet den Menschen ermöglichen das Wort Allahs zu hören. (..) Das Gleiche tun wir hier! (..) Wer den Koran liest wird feststellen, dass alles Schlechte, das ein Moslem praktiziert, mit dem Islam nichts zu tun hat.“

Und damit das auch schön rund wird, bei Min. 8.30:

„Die Menschen, die uns kritisieren, sie sollen Allah fürchten.“

Dem ist wohl nicht mehr allzu viel hinzuzufügen. Einer der Hass und Unterdrückung im Sinn hat, wird niemals mit einem noch so falschen Lächeln verbergen können, dass er ein Lügner ist, wenn er von Frieden spricht.

Bücher wie die „Kleine Hexe“ müssen umgeschrieben werden, weil sie angeblich verhetzende Textstellen enthalten, aber das islamische Buch des Hasses, mit seinen unseligen Tötungsbefehlen, darf in unseren Straßen problemlos verteilt werden. Wann wachen die Verantwortlichen endlich auf, wann wird diesem Treiben ein Riegel vorgeschoben?

Hier das Dackel-Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. Der macht sich auf jeden Fall gut für eine abschreckende Werbung zum Thema „Islam“ mit Vorher- und Nachherbildern.

    Auf das Vorher-Bild müsste ein x-beliebiger normaler, geistig gesund wirkender Mensch.

    Auf das Nachher-Bild seine degenerierte, inzestuöse Visage.

  2. In einer anderen Videobotschaft wünscht sich Abou-Nagie als Martyrer zu sterben damit er 72 Jungfrauen und eine Krone von Allah im Sexparadies erhält.

    http://www.youtube.com/watch?v=-GNWrGVBJdI

    Der Typ hat verdammt viel Tagesfreizeit. Würde die Stadtverwaltung Köln anständig funktionieren und wäre sie nicht bis ins Mark korrupt, verfault und verpestet, hätte sie für Herrn Abou-Nagie längst einen anständigen Job gefunden. Z.B. Hundekacke vom Bürgersteig zu kratzen.

  3. Der ist ja immer noch auf freiem Fuß.
    Hoffentlich hatt er wenigtens seine Sozialhife zurückbezahlt.Und fährt jetzt Golf statt Mercedes,.der Meister der Taquia

  4. Wer im 21. Jahrhundert nichts anderes im Schädel hat als freie Staatsbürger eines Landes in Gläubige oder Ungläubige einzuteilen ist definitiv noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen. Die Erklärung für so ein realitätsfernes Gebaren kann nur in einer schweren Persönlichkeitsstörung liegen. Allein der Blick sagt doch alles.

    Eine Schande ist das für unsere Zivilisation.

    Wir müssen endlich damit aufhören Dummheit und Hass zu importieren.

  5. Ist der „LIES!“ Koran eigentlich kastriert? So dünn wie der ist, haben sie die gefährlichen Stellen wohl gestrichen.

    Hat jemand das Traktat gelesen?

  6. Der gescheiterte Koranschüler und Gebrauchtwagenhändler versteht es immer wieder auf’s neue, sich mit seinen besonders intelligenten Aussagen selbst zu erklären. Seine Fähigkeiten haben Ihn deshalb in die Hartz IV finanzierte Islamwelt verortet.

    Das telefonbuch.de weist für diesen speziellen Menschen folgende Kontaktdaten aus:

    In seiner Nachbarschaft wohnt eine Diplom-Psychologin. Offensichtlich konnte diese Ihm auch nicht helfen. Die Adresse ist nicht weit vom Escher See.

    Zurück zu dem unglaublich friedlichen Islam. Reuters meldet: Vom Mittelmeer über die arabischen Staaten bis nach Pakistan droht ein Religionskrieg. Der Konflikt zwischen Schiiten und Sunniten wird seit dem Syrien-Krieg mit zunehmendem Hass geführt – und er fordert immer mehr Blut. Allein im Mai und nur im Irak wurden nach UN-Angaben durch Attentate zwischen den beiden Gruppen 1045 Menschen getötet und 2400 verletzt.

    Es sind eben nicht nur die gerne angeführten „Islamisten“, „Salafisten“ oder „Jihadisten“, nein, es sind ganz normale Gläubige die durch ihre Religion zur Selbstauslöschung motiviert werden. Hier hat das Idelabild von einem Muslim ein wunderbares Erbe hinterlassen.
    Wäre der pädophile, militante und analphabete Beduine tatsächlich von einem Gott als ein Prophet mit der Idealreligion beauftragt worden, so würde es wohl heute nicht diese Selbstzerfleischung geben dürfen. Es sei denn es handle sich lediglich um einen religiösen Faschismus eines fehlbaren Menschen, was wohl als die realistischere Bewertung sein dürfte. Wenn sich Bildungsdefizite mit Aggressionen und Machbedürfnissen paaren kommt da eben nichts gutes bei raus.

    Für die zivilierte Welt bedeutet dies, je mehr von diesen gewalttätigen Irren zu uns flüchten, umso größer die Wahrscheinlichkeit dass sie ihren Wahnsinn bei uns ausleben. Hoffen wir auf eine Entwicklung die dies nicht ermöglicht.Heute ab 17 Uhr wird es dann auch in Ägypten wieder spannend.

    Die EU hat aber nichts besseres als das zu tun:
    Weil die französische Rechtsextreme Marine Le Pen muslimische Straßengebete mit der Nazi-Besatzung verglich, soll die Front-National-Vorsitzende vor Gericht. Das EU-Parlament macht dafür den Weg frei.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article117636257/Parlament-hebt-Immunitaet-von-Marine-Le-Pen-auf.html

    Die gewalttätigen Menschen die den Islamwahnsinn zu uns importieren erhalten humanitäre und miltiärische Unterstützung, die Menschen die dies kritisieren werden verfolgt und diffamiert. Der gesunde Menschenverstand hat ausgedient.

  7. Hat das BMI schon eine Kopie von dieser Darbietung?
    Warum ist dieser Volksverhetzer überhaupt noch in unserem Land?
    Wir brauchen nicht das Wort eines Kriegsgottes!
    Nicht dem Medien hetzen, sondern eure Jihadisten!
    Aber, vergesst nicht, dass unsere Gesellschaft nicht nur aus liebenden friedfertigen Christen besteht und wenn ihr so weiter macht, werden euch einige liebend gerne den Weg ins Paradies verkürzen…….
    Wir kritisieren Euch völlig zurecht und Allahs Lohn geht uns am Allerwertesten vorbei.
    Gottes Liebe müssen WIR uns übrigens NICHT in Form von Büchern erkaufen…..

  8. @ L.S.Gabriel

    „Ein Hassprediger bleibt ein Hassprediger, auch
    wenn er seinen besten Dackelblick aufsetzt.“

    Der Blick sieht für mich eher psychopathisch
    aus.

  9. #6, Fred Jansen
    Es steht alles drin, teilweise von anderen Übersetzungen abweichende Formulierungen haben aber den gleichen Inhalt.
    Z.B.: Sure 9 „Die Reue“,Vers 5: „Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendienes, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. …“
    Im chronologischen Koran hier bei PI lautet es :
    „Und wenn die verbotenen Monate verfloßen sind, dann tötet die Götzendiener, wo ihr sie trefft,
    und ergreift sie, und belagert sie, und lauert ihnen auf in jedem Hinterhalt.“

  10. #6 Fred Jansen (03. Jul 2013 13:13)

    Hat jemand das Traktat gelesen?

    Ja, und ich habe zusätzlich 10 Stück mir geben lassen (zum Verteilen) und aus dem Verkehr gezogen.
    Bei der nächsten Aktion bitte alle wieder zuschlagen und soviele wie möglich mitnehmen!

  11. #14 Humbold_Gauss (03. Jul 2013 13:59)
    Ja, und ich habe zusätzlich 10 Stück mir geben lassen (zum Verteilen) und aus dem Verkehr gezogen.

    Aber dann bitte schön bei einem „Volksverräter“ deines Vertrauens in den Briefkasten stopfen, in der Hoffnung, dass er mal einen Blick reinwirft.

  12. Noch aussagekräftiger erscheint mir dieses Statement hier:

    „Ein Muslim der in den Krieg zieht hat den Islam verstanden“
    http://www.youtube.com/watch?v=-I52zvU__z8

    Das ist doch unser Abou-Nagie in dem Video, oder etwa nicht?

    Die „Moral“ der Geschicht ist leicht zu verstehen:
    Wenn Mohammed in der Hochzeitsnacht zum Dschihad aufruft, dann lass die Alte liegen und nix wie hin zum Krieg!

  13. ot

    Dem Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) werden vom Jahreswechsel an erstmals Muslime sowie Sinti und Roma angehören. Die neue Zusammensetzung des 74-köpfigen Kontrollgremiums ist ein Element des neuen SWR-Staatsvertrags.

    Vom Neuzuschnitt des Rundfunkrats profitieren neben Migranten auch Umweltverbände und Gewerkschaften. Auch eine Frauenquote ist nun bei der Besetzung von Rundfunk- und Verwaltungsrat zu beachten.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.neuer-swr-staatsvertrag-landesregierungen-nicht-mehr-im-rundfunkrat.c46f20ea-6663-4bc7-afed-6203d9ec19dd.html

  14. Auch ich empfehle, sich den Koran zu besorgen bzw. schenken zu lassen (auch wenn er unlesbar ist).
    Meine Literaturlist für Leute, die geheilt werden wollen oder sollen:
    – Der Koran, Reclam, 9,60
    -al Buhari. Nichricht von den Aussprüchen und Taten des Propheten Mohammed, 11 Eu. Das ist die wichtigste Hadithsammlung.
    – Ibn Ishaq, Das Leben des Propheten, Spohr Verlag 19 Euro. Das ist die Urbiografie! Nimmt dem Leser die letzten Illusionen über diese Religion Pflichtlektüre!

    Der Koran und die Hadithe sind die Scharia
    Die Hadithe und der Ibn Ishaq sind die EINZIGEN Quellen, die es über M. gibt, alles andere sind spätere Abschriften und Ausschmückungen.

    Dazu Fakten:
    – H.Jansen, Mohammed. Zerlegt den Ibn Ishaq nach allen Regeln der Kunst
    – Pressburg, Good Bye Mohammed. Genauso sachliche wie vernichtende Prüfung der Faktenlage.

  15. #27 Humbold_Gauss (03. Jul 2013 14:34)

    Aber, aber, das ist doch nur ein Selbstfindungsseminar für geburnoutete (oder so) also überarbeitete Moslem-Männer. Vielleicht haben sie nur zu viel „geackert“ und brauchen nur einen kleinen Ausgleich?

  16. Die beste Aufklärung über den Islam und seine größenwahnsinnigen Vollstrecker ist wohl tatsächlich, den Koran zu lesen.

    Insofern ist die Verteilung dieses Haß-Pamphlets an alle Bürger dieses Landes nicht falsch.

    Wenn solche Verteil-Aktionen seitens der Muslime stattfinden, müssen zeitgleich zwingend seitens der Islam-Kritiker öffentliche Diskussionen dazu stattfinden und entsprechend gewarnt werden.

    Diese falschen Propheten des Islam müssen sofort wissen, daß wir ihnen ihre verschleierte Haßpropaganda und Rattenfängerei niemals durchgehen lassen.

  17. #12 Luderschuh

    Danke! Dann hat der Koran aber nichts mit dem Islam zu tun, ganz sicher nicht!!!

  18. #11 babieca

    Mein Gott, warum muß ich gerade an die alten Zombiefilme aus den 80ern denken?

  19. Es gibt im Koran verschiedene Stellen, in denen es um das Verhältnis zu den Juden geht. Der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide bewertet die verschiedenen koranischen Aussagen. Mouhanad Khorchide ist auch derjenige der an der UNI Münster eine Moschee bauen möchte um Wissenschaft und Glaube unter einem Dach zu vereinen. Diese Idee ist genauso inakzeptabel wie sein Versuch aus dem Islam eine barmherzige Religion zu transformieren. Lauschen wir doch seinem Euphemismus und seienr Apologetik wenn es um „Juden im Koran“ geht.

    In einem weiteren Video treffen EKD und ZMR aufeinander: Erst seit einem Jahr gibt es wieder Treffen von zwischen EKD und KRM. Forum am Freitag-Moderator Abdul-Ahmad Rashid hat muslimische (der allseites geschätzte Mazyek) und evangelische Vertreter zu den Ergebnissen des Treffens befragt.

    Die Videos sind hier abrufbar:
    http://www.forumamfreitag.zdf.de/

  20. So, weil jemand die Dawa ablehnt, weil er mit dem Islam nichts zu tun haben will, wird er also von Mohammed legitimiert mit Soldaten bekämpft.? So viel zur Religion? der Toleranz und des Friedens.

  21. #17 germanica (03. Jul 2013 14:10)

    >>…endlich sind auch die Humanisten wach geworden:<<

    Nee das weiß ich besser(!), das ist nur ein formales Erwachen. Die glauben weiter, dass man die Moslems transkulturell integrieren kann. Und die würden beim Christentum aus rein formalen Gründen auch von Unvereinbarkeit sprechen auch wenn sie sich aufs alte Testament berufen mpüssten. sagen, wobei sie 99% der inhaltichen Unterschiede weglassen!
    Aber trotzdem, es ist interessant, wann sich irgendein „Mazyek“ oder ein „Pistorius“ usw. auch darüber aufregen wird und die „Brunos“ als Nazis entlarven wird. Und beim letzen Zugriff von PI auf die „Brunos“ war der faschistoider Weise immer noch nicht erlaubt. Und das ist eben nicht nur albern. Die stecken genauso im System wie der Rest und werden am Ende im Islam die für sie als Atheisten vorgesehene gerechte (vom Islam aus gesehen)Strafe bekommen. Oder sie konvertieren dann doch.
    Aber es ist nicht ausgeschlossen, dass sie zusätzlichen Druck auf das bunte System erzeugen können.

  22. #1 crohde01 (03. Jul 2013 12:53)

    Ich wäre dafür Deutschland ganz zu entwaffnen und die Bundeswehr aufzulösen.

    Der Hintergrund ist, das Militär wird eines Tages gegen Aufständische eingesetzt werden, das sind dann ein paar „Restbiodeutsche“ die die Ungläubigensäuberungen überlebt haben!

  23. Hat von den Freunden bei PI, ob Autoren oder Kommentatoren, irgendjemand begriffen, warum die Islamisten glauben, dass das Lesen dieses bluttriefenden, menschenverachtenden Hassbuches tatsächlich die Ungläubigen überzeugen sollte, sich ihrem gottlosen (Gott der Christen!) Treiben anzuschließen? Gerne würde ich den Salafisten mit der Verteilung helfen. Den kalten Schauer den Rücken hinab sollten möglichst viele „Ungläubige“ genießen, um jeder Versuchung zu entsagen!

    Ich jedenfalls habe es bis heute nicht kapiert, wie mich eine Schrift, welche zum Kampf, Mord und zur „Erniedrigung“ an mir, bzw. von mir Ungläubigen aufruft, mich überzeugen könnte, eine Jünger dieser nach Verwesung stinkenden Religion zu werden.

    Der Koran ist doch das Abschreckenste überhaupt, was sich ein krankes Hirn ausdenken kann. Ich habe ihn auch erst in meinen reifen Jahren das erstemal gelesen, und seit diesem denkwürdigem Zeitpunkt dann immer wieder, unter besonderer „Würdigung“ der Mord- und Totschlag-Verse.
    Oder kann es sein, dass es die Angst vor diesem beschriebenen Grauen ist, welche denen
    unbedarfte Menschen zutreibt.

    Für Nachhilfe wäre ich sehr dankbar. Man helfe mir, die Logik dieser Fanatiker zu begreifen.

  24. Dawa bedeutet den Menschen ermöglichen das Wort Allahs zu hören.

    -Ja, aber ob sie WOLLEN?

  25. Das ist echt der Hammer. Eigentlich kann man froh sein, dass sie Abu Nagetier und seine Freunde einen großen Teil des Geldes ins eigene Lotterleben investieren und nicht in Waffen…

  26. Diese LIES-Aktion der Salafisten ist nichts anderes als eine wunderbare Koran-Einsammelaktion durch uns Kuffar. Eine EURO-Palette Bücher bietet viele Heizkraft an kalten Tagen oder Rohstoff für eine Bastelstunde.
    Also liebe Brüder und Schwestern, sammelt die Korane der Salafisten ein, soviele als möglich. Das schwächt deren Finanzkraft und beschert euch ein neues Bucherlebnis. Zeitg in Videos was ihr euch habt einfallen lassen. Viel Freude.

    Kontakt:
    Das telefonbuch.de weist für diesen speziellen Menschen die Kontaktdaten in Köln-Esch aus.
    http://www4.dastelefonbuch.de/?kw=Ibrahim+Abou-Nagie+&ort=&pu=1&s=a10000&cmd=search&ort_ok=0&vert_ok=0&ciid=&rgid=&kgs=&ckrid=&district=&pcZVO=&cx=&cy=&lat=&lon=&radius=&sp=0&aktion=23

  27. Warum schickt die Bundesregierung diese Kröte nicht zurück wo sie hergekommen ist: nach Gaza!

  28. #6 Fred Jansen (03. Jul 2013 13:13)

    Ist der “LIES!” Koran eigentlich kastriert? So dünn wie der ist, haben sie die gefährlichen Stellen wohl gestrichen.

    Hat jemand das Traktat gelesen?
    —————-
    Ist hardcore mit allem, was dazugehört (200 Stellen, die gegen das GG verstoßen), der originale Hass-Koran, wie ihn der Lebensunwerte (Kuffar) gerne liest.

  29. Ergänzung:
    Hitlers „Mein Kampf“ ist nix dagegen. Kann man ja dann auch mal verteilen. Minderheiten müssen ja geschützt werden. Da wäre aber das Geschrei groß. Könnten die Salafis ja auch gleichzeitig mit dem Koran verteilen, würde passen. Ist ja eines ihrer Lieblingsbücher.

Comments are closed.