Göppingen. Rund um einen linken Aufmarsch in Göppingen (Baden-Württemberg) ist es am Samstag zu gewalttätigen Ausschreitungen roter Krawallbrüder gekommen. Mindestens sieben Polizisten wurden zum Teil schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, griffen linke Antifanten mit Flaschen und Steinen Beamte an, die Auseinandersetzungen verhindern wollten. Während der gesamten Aktion sei die rote SA mit Störversuchen aufgefallen, die zumeist die Beamten getroffen hätten. Rund 140 Rechte demonstrierten derweil friedlich.

Linke Straftäter hatten zuvor den Bahnverkehr um Göppingen zeitweise lahmgelegt. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, standen mehrere Fernverkehrszüge vorübergehend still, darunter ein ICE von Berlin nach München und je ein Intercity von Karlsruhe nach München sowie von Münster nach Innsbruck. Auch der Regionalverkehr war betroffen. Auf der Bahnstrecke Stuttgart-Ulm brannten Autoreifen.

Zum linken Antifanten-Aufmarsch gegen die Demo der Rechten hatten sich schon am Vormittag Hunderte politkorrekter Menschen in einem weiteren Aufmarsch versammelt, die den roten Block und die linken Krawallbrüder unterstützten, um die Demokratie zu retten. Die Polizei kesselte rund 70 linke Schläger vorübergehend ein, ließ sie aber wie jedes Jahr wieder laufen. Anzeigen wurden keine erstattet, die schwerverletzten Polizisten sollen nicht so blöd tun und wieder gesund werden. (Dies ist ein Bericht der WELT, siehe auch letzten Artikel, leicht umgeschrieben, um der Wahrheit die Ehre zu geben!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Man fragt sich unwillkürlich warum unsere Polizisten noch Schusswaffen tragen.
    Es kann doch nicht sein dass sich Polizeibeamte von fanatisierten Kommunistenschweinen krankenhausreif prügeln lassen müssen.

  2. Diese links-reaktionären Gewalttäter lassen sich doch nur zu Gerne von den Moslems missbrauchen!
    Die sollten lieber mal die TAZ lesen.
    http://www.taz.de/!31846/

    Wenn sogar der islam-grünen TAZ aufgefallen ist, das Moslem keine Rasse ist, besteht ja evtl. auch bei den „AntiFa-Schlägern“ noch Hoffnung!

  3. Diffamieren für Fortgeschritte:

    „Schuld an der Gewalt sind vermutlich wieder mal die Rechtspopulisten à la AfD.“

  4. Und hier ist sie! Die Saalschläger der kommunistischen und extrem demokratiefeindlichen Kampf-Ideolgoie. Extrem verstifte, ungewaschene und meist nach Rotwein stinkende bezahlte Schläger, die oft verkift im Drogenrausch Autos und Häuser anzünden.

    Die Kampftruppen der roten SA. Selber nennen sich diese extrem gewaltbereiten Polit-Chaoten “Antifa”! Politische Schläger, die zeitweise mit Verdi-Bussen werden um politisch Andersdenkende zusammenzuschlagen, oder um genehmigte Demonstrationen zu sprengen.

    Finanziert mit Steuergelder im “Krampf gegen Rechts” und gehegt und gehätschelt von unseren rotgrünen Demokratiehassern!

    So stellen sich die rote Anfita-SA selber dar:

    (Unbedingt anschauen!)

    http://s14.directupload.net/images/130712/27xl6kid.jpg

  5. Ich kann mich erinnern, dass vor Jahren bei jeder internationalen Konferenz sogenannte „Globalisierungsgegner“ (also die ueblichen schwarzbehangenen Hirnis) Randale gemacht haben. Es gab dann immer schoene Strassenschlachten, ueber die in den Abendnachrichten berichtet wurde.

    Dann gab es einen Zwischenfall. In Italien erschoss ein Polizist einen dieser Hirnis in Notwehr. Seit diesem Zwischenfall ist Ruhe. Ich kann mich an keine nennenswerten Randale zu Globalisierungskonferenzen (was immer das ist) erinnern.

    Man hat es hier also mit Gestalten zu tun, die im Wesentlichen auf „Aekschn“ aus sind ohne Konsequenzen zu befuerchten (gleil, n’nazi, da muss isch hin).

  6. Hier der Lokalbericht dazu + 65 Bilder:

    Göppingen

    Neonazi-Aufmarsch und Gegendemos in Göppingen „glimpflich abgelaufen“

    Die Gegenkundgebung zur Nazidemo in Göppingen war aus Sicht der Veranstalter am Samstag ein Erfolg. Es kam aber auch immer wieder Ausschreitungen, die jedoch glimpflicher abliefen als 2012. Die Polizei spricht von vier verletzten Beamten, es gab rund 70 verletzte Demonstranten.

  7. #5 Powerboy (12. Okt 2013 23:57)

    Lt. anderen Quellen und Mund zu Mund Propaganda waren 70 (!) gegen rechts Organisationen vertreten. Bereits gestern Abend ab 18.00 spielten 3 Bands gegen rechts. Das sind fast alles eingetragene Vereine. Wer bezahlt das? Von wem werden die finanziert?

  8. Sehr schlampiger Artikel von der Welt ! Man erfährt weder, welche Nazigruppierung das war..weil „rechts“ und „nazi“ und „rechtsextrem“ sagt mir heutztuage ja gar nichts, schon als Islamkritiker ist man ja das alles…und auch nicht, weshalb die „nazis“ demonstriert haben.
    Ist das eine neue „Qualität“ unserer Qualitätsmedien, daß jetzt gar nichts mehr verraten wird, damit man auch gar nicht mehr mutmaßen kann ?
    Nachrichten ohne Informationen ?
    Die Linksideologen schaffens noch.

  9. Ich verstehe auch nicht warum die MSM-Medien bei rechten Demonstrantionen immer von einem „Aufmarsch“ sprechen ,bei Linken aber immer von Demonstrationen !

    Die Rechten latschen da ja immer ziemlich ungeordnet in Grüppchen rum !

    So sieht ein „Aufmarsch“ aus :

    http://www.youtube.com/watch?v=zSwGX8uaPOA

  10. Wo war hier die Antifa:

    Islam: R4bia-Kundgebung in Stuttgart am 31.08.2013, Teil 3

    http://www.youtube.com/watch?v=AFxLGsCuWsI

    Die Antifa erkennt nicht die Zeichen der Zeit.
    Sie erkennt nicht aktuelle Gefahren. Die Antifa denkt in alten Mustern und hält daran fest.
    Schlimmer noch – die Antifa fungiert heute als Helfershelfer radikaler Muslime – durch ihr Handeln einerseits oder auch durch unterlassenes Handeln andererseits.

  11. #12 Uohmi

    Alleine diese Aussage ist schon wieder einen eigenen Kewil-Bericht wert. 😀

    Gemeinsames Gebet gegen Hass

    Christliche und muslimische Kirchenmänner, die der „Glaube an den einen Gott verbindet“, wandten sich in einem gemeinsamen Gebet gegen Hass, Fremdenfeindlichkeit und menschenverachtende Züge der Neonazis und anderer Extremisten. „Gott hat alle Menschen nach seinem Bilde geschaffen, alle haben dieselbe Würde und denselben Wert“, erklärte der evangelische Dekan Rolf Ulmer.

    http://www.swp.de/goeppingen/lokales/goeppingen/Kante-zeigen-gegen-Rechts;art1158499,2248527

  12. #16 Klarer Verstand (Nachtrag)

    Sie haben also zusammen gebetet, aber nur der evangelische Dekan hat die Aussage: „Gott hat alle Menschen nach seinem Bilde geschaffen, alle haben dieselbe Würde und denselben Wert.“ erklärt, die muslimischen „Kirchenmänner“ anscheinend nicht

  13. http://www.swp.de/goeppingen/lokales/goeppingen/neonazi-demo_2013./Neonazi-Aufmarsch-und-Gegendemos-in-Goeppingen-glimpflich-abgelaufen;art1158499,2250049

    Bitte wirklich mal die Bilder anschauen, da ist man wirklich schon sprachlos und möchte sich gern fremdschämen.
    Linke bekämpfen Nazis mit Seifenblasen!
    Linke missbrauchen Kinder für politische Zwecke!
    Linke Rassisten fordern : „Kein SEX mit Nazis.“

    Das ist Diskriminierung, politische Verfolgung und Rassismus gegen Menschen die für ihr Volk demonstrieren. ;D

    Habe heute „the fable of the ducks and the hens“ bei Youtube gesehen und kann es nur weiterempfehlen. :mrgreen:
    http://www.youtube.com/watch?v=lQFS0-F7I8s

  14. Ist nicht ganz richtig.soweit ich weiß hielt sich der Sachschaden in Grenzen, da sich ein Großteil des linken mobs umschlossen und in Gewahrsam genommen wurde.
    Auch wurden bei erkannten Straftaten anzeigen gefertigt. nur was daraus wird sei mal dahin gestellt.
    Was soll der Unsinn mit Schusswaffen? In keinem freien Land würde bei solchen lagen scharf geschossen werden.

  15. Auf der Insel ticken die Uhren noch anders!

    William Ghassemi, 10, wollte beim Weltkriegs-Kostümfest seiner Schule im britischen Dosthill als Adolf Hitler aufmarschieren, wurde aber von den Lehrern abgefangen.

    Unglaublich, dass die wirklich WELTKRIEGS-KOSTÜMFESTE in Schulen feiern!
    Als einfacher Kraut kann man sich verkleiden, aber vor diesem Zehnjährigen hatten sie Angst. LOL

    http://www.bild.de/news/inland/news-inland/brite-darf-nicht-als-hitler-zur-schule-32947766.bild.html

  16. #20 Wolf1981 (13. Okt 2013 03:53)

    Was soll der Unsinn mit Schusswaffen? In keinem freien Land würde bei solchen lagen scharf geschossen werden.

    —————————————-

    Ich sehe logisch folgendermaßen: Die forderung nach Schußwaffeneinsatz ist unlogisch. Aber nicht, weil das nicht mittlereweile gegen die Antifa nötig wäre, sondern weil der totalitäre Staat sie gegen seine totalitären Helfer natürlich nicht einsetzen würde. Ob Schußwaffen auf dem gegenwärtigen Level des Terrors der Gegendemonstranten nötig wären, könnte man herausfinden, wenn man versuchen würde, den Sumpf der Gegen“demonstranten“ mit Mitteln des Rechtsstaats auszutrocknen. Nur dann könnte man wissen, ob man dem Terror der Gegendemonstranten noch mit normalen rechtsstaatlichen Mitteln gewachsen ist.

  17. Bei der letzten Neinazi-Demo hat der Oberbürgermeister von Göppingen Till im Bündnis gegen Rääächtsss die türkische Moscheegemeinde der Idealisten (= Graue Wölfe = türkische Variante der Nazis) mit ins Boot geholt. Da kann man nur stauen was für Vollpfoten bei uns Oberbürgermeister werden.

  18. Gestern kam im Newsticker… (ich glaube von n-tv ) nur Gewalt im Vorfeld von Neo-Nazi Aufmarsch.

    Die Linksextremen werden NIE erwähnt! Diese Lügerei und Vertuschung kotzt mich an.

  19. Göppingen. Rund um einen linken Aufmarsch in Göppingen (Baden-Württemberg) ist es am Samstag zu gewalttätigen Ausschreitungen roter Krawallbrüder gekommen. Mindestens sieben Polizisten wurden zum Teil schwer verletzt.

    Wie die Polizei mitteilte, griffen linke Antifanten mit Flaschen und Steinen Beamte an, die Auseinandersetzungen verhindern wollten. Während der gesamten Aktion sei die rote SA mit Störversuchen aufgefallen, die zumeist die Beamten getroffen hätten. Rund 140 Rechte demonstrierten derweil friedlich

    Wenn die Polizei nicht mehr klar kommt, muss die Bundeswehr her.

  20. Komisch, wenn ein einzelner, wehrloser Rentner in Stuttgart21 Kastanien gegen einen gepanzerten Wasserwerfer schnippt, schießt man ihm deswegen die Augäpfel aus den Augenhöhlen. Wenn linke Gewalttäter und kriminelle Antifas hingegen gezielt Polizisten angreifen und verletzen, fährt die Polizei den Kuschelkurs, und fasst diese Landesverräter nur mit Samthandschuhen an, um sie zu weiteren Gesetzesbrüchen zu stimulieren. Und hinterher heult die Polizeigewerkschaft auch noch rum, dass die Gewalt gegen Polizeibeamte immer stärker zunimmt. Geht’s denn noch perverser…???

  21. #17 Klarer Verstand (13. Okt 2013 01:50)

    Gemeinsames Gebet gegen Hass

    Christliche und muslimische Kirchenmänner, die der „Glaube an den einen Gott verbindet“, […]

    Da bekomme ich als Christ, der heute morgen nicht in den Gottesdienst gehen kann, nur noch Brechreiz und Krätze. Das mögen „Kirchenmänner“ sein, aber wenn die Kirche nichts mehr mit christlichem Glauben zu tun hat, sind sie eben auch nur das!
    Diese Lüge der „abrahamitischen Religionen“ ist so tief eingepflanzt, daß sie von den Betroffenen kaum noch durchschaut wird. Und wenn die „Kirchenmänner“ das sagen, wird es wohl stimmen…

    Es gehört zu den Gründungsmythen des Islam, daß Ismael der Vater der Mohammedaner ist. DIESE AUSSAGE IST UNFUG!!!
    Ismael ist der Stammvater der arabischen Völker, und die Gleichsetzung Araber=Mohammedaner ist nicht nur falsch, sondern eine bewußte Täuschung. Vor der Islamisierung waren die Araber zum größten Teil Christen, davor hingen Sie allen möglichen Religionen und destruktiven Kulten an.
    Dazu die Lüge, nicht Isaak, sondern Ismael hätte geopfert werden sollen und schon ist der Mythos komplett. Der dann noch durch diesen Wahnsinn „Der Islam war von Anfang die Religion der Menschen, sie sind abgefallen und Mohammed hat den Islam wiederentdeckt“ usw. befeuert wird.
    Die allermeisten glauben das nämlich und argumentieren auch so, dabei ist das einfach Gehirnwäsche.
    Dies alles ist der Versuch der Implementierung der „Welteinheitsreligion“, das wird schon in der Offenbarung vorhergesagt. Dazu gibt es tatsächlich Organisationen wie die „United Religions Initiative“, die UN haben eine abscheuliche Pervertierung der Bundeslade mit „neuen 10 Geboten“ (die u.a. „religiöse Toleranz“ beinhalten) auf den Weg gebracht etc…
    Diese Welteinheitsreligion wird aber absolut intolerant gegen Andersgläubige sein, d.h. diejenigen, die sich der WER nicht anschließen wollen.
    Dieses ganze Vereinheitlichungsgedöne, das nicht nur im religiösen, sondern auch im politischen und wirtschaftlichen Bereich zu beobachten ist, wird nur über einen besonders üblen Faschismus (von ital. fascio=Bündel; bedeutet eigentlich die Zusammenfassung von Kräften, die nicht zusammengehören, z.B. wirtschaftliche und politische Macht unter einem Hut [dem Jakobinerhut?]. In diesem Sinne ist Berlusconi tatsächlich Faschist) möglich.
    Aber die AntiFa (vom Grundprinzip her eine lobenswerte Idee) bekämpft die Kräfte, die sich diesem entgegenstellen. Das ist die herrschende Verwirrung, die ebenfalls bereits in der Offenbarung beschrieben ist.

    Der Islam ist dabei nicht das Hauptproblem, nicht mal ein Teilproblem, sondern lediglich ein Mittel. Die Mohemmadaner sind nützliche Idioten des Plans, die sich ihrer Manipulation nicht bewußt sind und immer noch denken, daß sie ihre eigenen Zielen verfolgen.
    Sie passen deshalb so gut, weil Ihnen das kritische Denken abtrainiert wurde, Gewalt, Skrupellosigkeit, Eroberung und Diktatur zum Wesen ihrer „Religion“ gehören bei gleichzeitig im Durchschnitt kaum vorhandener Bildung, kurz und gut: die perfekten Befehlsempfänger.
    Der Nahe Osten zeigt beispielhaft, was bei Ausbreitung des Mohammedanismus passiert; dort hat es noch mehrere hundert Jahre gebraucht. Mit der heutigen Technologie in Tateinheit mit kompletter Wehrlosigkeit der in den westlichen Demokratien geht es deutlich schneller.
    Man muß deshalb des Mohammedanismus als das betrachten, was er ist: Mittel zum Zweck. Der Feind sitzt woanders, wir sehen lediglich seine Eroberungsarmee…
    (Rom war auch immer weit weg von den Truppen, die fast ganz Europa unterworfen haben!)

  22. Da kann man nur noch hoffen, dass diese ICEs sämtlich mit Schickerianer und Politiker angefüllt waren, die ihre wichtigen Termine wegen den Hallodris verpasst haben.

    Hach, das wäre schön, wenn man denen mal ein paar Tropfen ihrer eigenen Medizin verabreichen könnte.

  23. #9 Uohmi

    Es heißt „Mundpropaganda“, nicht „Mund-zu-Mund-Propaganda“, allen schlecht synchronisierten Spielfilmen zum Trotz.

  24. #26 die Wehr.

    Der arme Rentner wurde mehrfach davor abgedrängt und lief immer in den Wasserstrahl.
    Und von Erblindung kann keine Rede sein.der fährt heute noch mit dem Auto zu den demos

  25. Wer kann bitte Fakten liefern?

    Welche „Nazi-Organisation“ hat die Demo angemeldet und was war das Motto der Veranstaltung?

    In a l l e n Medien war nur von einer Gegenveranstaltung mit Gewaltausbrüchen zum Nachteil von Polizeibeamten und schwerer Landfriedensbruch mit hohen Sachschäden durch sogenannte „Gegendemonstranten“ zu hören und zu lesen.

    Bitte klärt mich mal auf Ihr Allwissenden

  26. Überall, wo Linke und die vermummten Antifanten auftauchen, ist Gewalt im Spiel – wie eben auch bei den Mohammedanern!

  27. Was ist denn eigentlich aus den Hakenkreuz-Schmierereien in der Stadt Salzwedel geworden, die vor ca. 1 Woche als rechtsextreme Mediensau durch die deutschen Dörfer getrieben wurde?

    Kann es sein, dass dies man wagt es kaum zu denken am Ende überhaupt keine rechten Neonahtzies waren sonder linksextreme Antifazis?

  28. #29 Monique

    Super gelaufen für die Bahn,
    da stören anonyme LINKE Vollhonks den Bahnverkehr und werden sicherlich nicht mal dafür bestraft, aber die Bahn darf dann laut letztem Urteil allen Bahnreisenden Entschädigungen zahlen. :mrgreen:

Comments are closed.