interview-2Bei der FREIHEIT-Kundgebung am vergangenen Samstag hatten wir trotz unangenehmen Regenwetters wieder viele hochinteressante Begegnungen. Herauszuheben sind vor allem zwei türkischstämmige alevitische Frauen, die voller Überzeugung das Bürgerbegehren unterschrieben und uns über die Unterdrückung der Aleviten in der Türkei berichteten. Höchst aufschlussreich war auch ein Islamkenner (Foto rechts), der früher Arabisch und Islamkunde studierte. Er bereiste über 50 Jahre lang islamische Länder und arbeitete auch bei der Deutsch-Arabischen Industrie- und Handelskammer in Ägypten. Im Video-Interview bringt er die Dinge schnörkellos auf den Punkt.

Dies ist der Klartext, den auch Politiker, Kirchenvertreter und Islamwissenschaftler sprechen müssten:

Und Journalisten sollten tabulos darüber berichten..

(Kamera: Vladimir Markovic)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Nach dem Urteil unseres Parteien- und Medienmeinungskartells ist dieser weltläufige, klarsichtige Mann ein Rechter, Rechtspopulist, Rechtsextremer, Rattenfänger, Volksverhetzer und, und, und. Wer hilft mir hier auf die Sprünge, wie man Erfahrung und Vernunft sonst noch diffamieren könnte?

  2. Der Mann so recht. Seine Erfahrungen sind mit den meinen total identisch.
    ES GIBT KEINEN TOLERANTEN ISLAM!
    Den wird es nie geben, weil er im Koran nicht vorkommt., Doch bei uns glauben zu viele an das Gute im Menschen, was es auch gibt. Aber eine islamische Gesellschaft fördert nicht das Gute, sie fördert nur die Tradition. Die Volldeppen, die an das Gute im Islam glauben, die glauben sicher auch an den Klapperstorch und Osterhasen!

  3. Ich hoffe für den Mann, dass er nicht in Schwierigkeiten gerät, irgend ein Realitätsverweigerer könnte ihn jetzt wegen Volksverhetzung anzeigen und die Oberstaatsanwaltschaft versucht ihn dann auch noch ausfindig zu machen.

    Vielleicht ist er sich noch ganz bewusst darüber, dass wir in einer Linken Meinungsdiktatur leben und beim Thema Islam nicht alles sagen können was wir sagen wollen.
    Könnte ja sein, dass sein Konto morgen gesperrt wird…

  4. Interessanter Beitrag, danke dafür.

    Jeder vernünftige Mensch, der mit dem Islam Bekanntschaft gemacht hat, erzählt dasselbe.

  5. Gestern Abend war ich wie vom Donner getroffen und dachte schon, die PRO-Bewegung hätte den WDR besetzt und sendet: zwischen 19.10 Uhr und 20.00 Uhr, eben auf diesem WDR, in einer Nachrichtensendung wurde ein Beitrag gezeigt, in dem der WDR feststellte, dass Islamverbände mit Salafisten zusammen arbeiten. Und diese Reporter legten auch die dementsprechenden Belege dafür offen. Das ist man vom WDR nicht gewohnt. Leider habe ich keinen Link, aber in der Mediathek gibt es vielleicht die Möglichkeit, dies nachträglich noch aufzurufen.

  6. Ein kompetenter und mutiger Bürger, der mit seinen Erfahrungen aus islamischen Ländern die Fakten zum Islam bestätigt.

    Leider scheinen aber die Fakten zum Islam für die islamfreundlichen Politiker, die Buntbürger und andere Isalmophile keine Rolle zu spielen und Islamkritiker werden zu Islamophoben, Islamhassern oder Rassisten erklärt.

    Sehr gut auch seine Aussage zur Differenzierung zwischen Islam und Islamismus bzw. Muslimen und Islamisten.

    Ein kritisches Papier hierzu von ZEIT Online:
    http://www.fes.de/BerlinerAkademiegespraeche/publikationen/islamundpolitik/documents/glaubeundwahnzeitartikel.pdf

    Im siebten Jahrhundert wurde der Islam geschaffen und nicht der Islamismus, der lediglich die politisch-ideologische Perspektive des Islam formuliert.

    Es gibt auch keine islamistischen Koran, Moscheen oder Imame. Es gibt einen Koran, eine Moschee und deren Imame. Und alle Muslime besuchen diese Moscheen gemeinsam, ob friedlich oder nicht. Und sie alle lesen den selben Koran, der einen Teil der Muslime zur Gewalt legitimiert.

    Auch seine Äußerungen zur Apostasie werfen gleich eine Frage an die Politik zur Religionsfreiheit des Islam in Deutschland auf.

    Wo kann sich ein Moslem vom Islam „abmelden“ bzw. zu einer anderen Konfession konvertieren so wie z.B. ein Christ im Rathaus seinen Kirchenaustritt erklären kann ?

    Wen Staatsverträge (http://www.emma.de/hefte/ausgaben-2012/herbst-2012/der-fatale-staatsvertrag/) mit Islamverbänden geschlossen werden und diese den Kirchen gleichgestellt sind, so müsste doch auch eine solche Regelung zum Islamaustritt verbindlich vereinbart sein.

    Ein weiterer Punkt ist die Eheschließung zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen. Eine Muslima darf nach dem Islam keinen Nicht-Moslem heiraten. Wie ist dieser Punkt gesetzlich geregelt, wenn überhaupt ?

    Wie wir wissen hat Hessen die Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat als Körperschaft öffentlichen Rechts anerkannt. Offensichtlich ohne aber genau zu prüfen wer diese Ahmadiyya Muslim Jamaat genaus sund oder wie zur Demokratie stehen. Auch hierzu hat die Friedrich Ebert Stiftung eine Dokumentation veröffentlicht:
    http://www.fes.de/BerlinerAkademiegespraeche/publikationen/islamundpolitik/documents/AhmadiyyaMuslimJama1.pdf

    Gerade aus der deutschen Vergangenheit heraus ist es doch eine Pflicht der Politik und auch jeden Bürgers, jedwede demokratiefeindliche
    Ideologie oder Bewegung zu erkennen und sich mit ihr kritisch auseinander zu setzen.

    Diese Naivität und ein vorauseilender Gehorsam gegenüber dem Islam schaden unserer europäischen Wertegesellschaft.

    Der Islam steht gegen alles wofür unsere Vorfahren gekämpft haben. Aufklärung, freies Denken, Demokratie, individuelle Freiheit, Trennung von Religion und Politik.

    Ägypten und auch die Türkei sind die aktuell besten Beispiele wie der Islam wirkt. Das wollen wir nicht in Deutschland.

  7. Was mich nur immer traurig macht ist die Tatsache, dass man hier immer nur von Aktionen in NRW oder Bayern lesen kann, gibt es denn keine aufrechten Bürger in anderen Regionen? Was ist mit Hamburg der zweitgrößten Stadt Deutschlands? Gibt es dort nur Islambefürworter und Islamkritiker die sich nicht trauen?
    MOIN MOIN HAMBURG wach auf, der Islam geht nicht von alleine weg und man merkt deutlich wie Hamburg sich verändert hat.
    Liebe Hamburger organisiert Euch endlich und klärt die Anderen auf. Verteilt Flugblätter in Briefkästen oder vor Kirchen, rettet Hamburg denn die Stadt ist es wert gerettet zu werden bevor der Michel zur Moschee wird! Mag jetzt vielleicht noch utopisch klingen, aber leider wird es irgendwann dazu kommen falls alle untätig bleiben. 🙁
    Die SPD wird Hamburg nicht davor bewahren sondern im Gegenteil sie fociert die Zustände ja bewusst, so wie es die Cdu vorher ja auch schon tat. Neubauwohnungen für Asylbewerber, wöchentliche Messerstechereien, Container statt PARK AND RIDE, Staatsvertrag mit Muslimen, DEUTSCHE Obdachlose schlafen auf der Strasse weil Osteuropäer die Obdachlosenunterkünfte als kostenloses Hotel betrachten, usw.

  8. @5

    Was sagt den der Paragraf?Ich rede auch ähnlich wie deieser Mann aber wieso sollte es strafbar sein die Wahrheit zu sagen?

    Koran/Islam erlaubt Vergewaltigung und Ehebruch von nicht-muhammedanerinnen in einem Satz (4:24) ist das nicht strafbar sowas in Moscheen zu predigen?

  9. Dieses Video in einer Endlosschleife von 18:00 bis 21:00 Uhr im ARD und ZDF dan wären wir schon ein schönes stück weiter.

  10. Diese irren Faschisten aus Brüssel wollen Deutschland mit gewalttätigen, kriminellen Völkern fluten. Sie vergessen nur das Deutschland schon das am dicht besiedelte Land Europas ist. Daraus folgt das es dann zum Bürgerkrieg kommen wird. Irgendwann ist dann auch die Grenze der Toleranz der Einheimischen erreicht und dann wird es sich in grausamen bürgerkriegs ähnlichen Zuständen kommen – siehe Gaza. Ist wohl auch so gewollt. Die Brüssel-Diktatur hat sich zum Ziel gesetzt das dt. Renten- u. Sozialsystem zu zerstören. Was kommt dann?
    ———————————–

    „Deutschland muss mehr Flüchtlinge aufnehmen“

    EU-Parlamentspräsident Schulz ist unzufrieden mit Europas Flüchtlingspolitik. Angesichts des Dramas von Lampedusa müsse auch Deutschland offener sein. Italien dürfe nicht alleingelassen werden.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article120680259/Deutschland-muss-mehr-Fluechtlinge-aufnehmen.html

    (Alle Asylanten nach Brüssel weiterschicken!)

  11. Liebe Hamburger da hätte ich ja fast noch die bisher 300 Italienafrikaner und Gewerkschaftsmitglieder vergessen. Eure Stadt braucht Euch dringender als ihr glaubt, denn Hamburg ist das Tor zur Welt und die Tore sollen alle geöffnet werden!!! Traurig, dass es schwieriger ist in eine Hamburger Disco zu kommen, als als Flüchtling oder Terrorist nach Hamburg!!! 🙁

  12. #12 ratko (07. Okt 2013 12:36)

    Ob’s wahr ist, ist nicht wichtig, es zählt nur die Einschätzung durch das Gericht.

    Hier ist die Sache:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rassismus-Strafnorm

    Auch wenn man Recht bekommt, hat man erst mal Schwierigkeiten und Anwaltskosten. Darum wird in der Schweiz nicht mehr offen über den Islam gesprochen – und darum kommt dann ein Vermummungsverbot beim Volk durch.

  13. Passend dazu wird wohl auch in der AfD diskutiert.

    Wir mussten nun gar nicht lange warten, bis die parteiinterne Diskussion zum Thema in den Medien behandelt wird!

    „Wir werden ehemalige Mitglieder der Freiheit nicht generell als rechtspopulistisch abqualifizieren“, sagt die sächsische AfD-Sprecherin Frauke Petry, die auch im Bundesvorstand sitzt, im Magazin „Der Spiegel“. „Ein pauschaler Aufnahmestopp kann nicht ohne parteiinterne Diskussion verhängt werden.“ ….. Der Brandenburger AfD-Vorstand Alexander Gauland und der thüringische Sprecher Matthias Wohlfarth kündigten an, dass ihre Landesverbände die Aufnahmeanträge von „Freiheit“-Überläufern weiter prüfen. Das Programm der „Freiheit“ stimme „in vielen Punkten mit dem der AfD überein“, sagte Wohlfarth. Speziell beim Thema Islamkritik dürfe es „keine Denkverbote“ geben.

    Da geht ja scheinbar doch noch was! 😀

  14. Die letzte Frage oder besser gesagt die Forderung von H.Stürzenberger, dass die Muslime auf die Tötungsbefehle, im Koran ,verzichten und das unterschreiben sollen, kann er sich sparen.
    Selbst wenn sie sowas unterschreiben würden, gilt dieses bei Überzahl ( Bevölkerungsmäßig) nicht mehr.

    Also rigoros raus oder so klein wie möglich deren Anzahl in der Bevölkerung halten.
    Am besten mit Geburten Kontrolle. Bei mehr wie 2 Kinder droht Abschiebung 😉

  15. #6 FreeSpeech (07. Okt 2013 12:19)
    In der Schweiz wäre der Mann jetzt übrigens vor Gericht. (StGB Art. 261bis)
    ———————————————————-

    Was nich is, kann ja noch werden….

    Wenn die SAntifantisch-„humanistisch“-mohammedanische Trinität erst mal zuschlägt, ähhhhem Pardon „recherchiert“, dann kann es für den Mann ernst werden.

    Auf jeden Fall großartig der Mann. Auch wenn er nicht mehr der Jüngste ist,

    SOLCHE MÄNNER BRAUCHEN WIR !

    💡

  16. Und jetzt mal Butter bei die Fische:

    Was bitte erläutert der Mann anderes, als das, was Michael Stürzenberger auf seinen Kundgebungen sagt? Nichts anderes. Es ist exakt dasselbe. Fakten über den Islam und seine Gefährlichkeit für die Menschheit. Untermauert mit einem soliden Fachwissen und Erfahrung.

    Wer käme jetzt auf die Idee, den Mann vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen, ihn einen Rechtspopulisten zu nennen oder ihn gar einen Nazi zu schimpfen? Wohl kaum Jemand.

    Und obwohl sich die Informationen von Stürzenberger und dem Mann in NICHTS unterscheiden, soll Ersterem von allen möglichen Seiten der Garaus gemacht werden. Klingelt´s langsam, werte verantwortliche Politiker? Habt ihr den Schuss gehört?

    Und nur, weil Antifa und linksverschwurbelte Spinner Kundgebungen mit ihren zoo-ähnlichen Geräuschen und Gegrunze permanent stören, bedeutet das nicht , dass Michael Stürzenberger irgend etwas tut oder sagt, was den Verfassungsschutz auf den Plan rufen müsste.

  17. Ein sehr aufschlussreiches Video!
    Der letzte Satz des engagierten Bürgers brachte es auf den Punkt:

    Die Moslems verstehen es, ihre Rechte auszunutzen. Die Rechte Anderer zu achten, verstehen sie nicht!

  18. #20 kula (07. Okt 2013 13:01)

    Das Bild beim WDR sagt’s sehr schön: Der Wicht mit dem grauen Bart wäre niemand, gäbe es nicht diese Ideologie, die eben dem Dümmsten Machtgefühle erlaubt.

  19. #17 Allgaeuer Alpen (07. Okt 2013 12:55)
    Wer käme jetzt auf die Idee, den Mann vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen, ihn einen Rechtspopulisten zu nennen oder ihn gar einen Nazi zu schimpfen? Wohl kaum Jemand.

    Doch!
    Sozen und Grüne beschimpfen früher oder später jeden als Rechtspopulisten oder Nazi, der nicht links-grün ist!

    Unterschiede zwischen Nazis, Linken und Grünen gibt es bezüglich der Toleranz für Andersdenkende nicht!
    Linke und Grüne sind genauso ruppig, besserwisserisch und diktatorisch wie die Nazis!
    Nur die Farben sind unterschiedlich!

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/contentblob/1761942/timg485x273blob/7040912

  20. Der Mann ist Katholik.

    Welcher katholische Bischof der deutschen Steuerkirche würde sich jemals trauen, so klar über die Christenverfolgung sich interviewen zu lassen?

    Man kann nur hoffen, dass diesem überaus gebildeten Herrn nichts zustösst bzw. dass die Banken nicht anfangen seine Konten zu kündigen, er aus Wirtshäusern geworfen, sein Haus mit Hakenkreuzen beschmiert und er vom Verfassungsschutz beobachtet wird und Hausdurchsuchungen über sich ergehen lassen muss, um anschließend Geldstrafen wegen Beleidigung des Islams aufgrund eines deutschen Richters bezahlen muss…

  21. …was würde Prof. Dr. Lucke protokollieren, wenn der Herr bei der AfD einen Mitgliedsantrag stellt???

  22. Eine beeindruckende und hochinformative Aufklärungsrede eines Insiders!
    Das kann man sich in dieser „Großaufnahme“ wahrscheinlich erst dann leisten, wenn man selbst, wenn der Partner, wenn die Kinder keine Repressalien der bitterbösen „Gutmenschen“ aus allen möglichen Lagern, leider einschließlich der hiesigen „Amts-Kirchen“ und der Wirtschaft, zu erwarten haben!
    Danke!
    Unbedingt Spiegel-TV über Lepanto ansehen!

  23. Nicht nur Samuel Huntingtons „Kampf der Kulturen“ von 1996 sollte man lesen, sondern auch die beiden Bücher des Literaturnobelpreisträgers V.S. Naipaul „Eine islamische Reise“ von 1881 und „Jenseits des Glaubens“ von 1998. Die Muslime im Iran, Pakistan, Malaysia und Indonesien werden so dargestellt, dass man aus der heutigen Sicht alles nur bestätigen kann.

  24. #23 schmibrn (07. Okt 2013 13:21)
    Man kann nur hoffen, dass diesem überaus gebildeten Herrn nichts zustösst bzw. dass die Banken nicht anfangen seine Konten zu kündigen, er aus Wirtshäusern geworfen, sein Haus mit Hakenkreuzen beschmiert und er vom Verfassungsschutz beobachtet wird und Hausdurchsuchungen über sich ergehen lassen muss, um anschließend Geldstrafen wegen Beleidigung des Islams aufgrund eines deutschen Richters bezahlen muss…

    Zu hoffen ist das natürlich.
    Aber, die LinksGrünen gehen systematisch gegen jeden an, der nicht ihrer Meinung ist.

    Bei mir in der Firma z. B. hatte ein Schill-Partei-Mitglied mich inständig darum gebeten, seine Parteizugehörigkeit nicht zu kommunizieren, weil er durch die Sozen-IGM Nachteile oder sogar einen Rausschmiß aus der Firma befürchten müßte.

    Die Sozen mit der IGM haben in meiner Firma immer ganz genau darauf geachtet, dass niemand Karriere machen durfte, der nicht SPD-Freundlich war!

    Nur bei Hauptabteilungsleitern und darüber hatten die Sozen und die IGM keine direkte Mitbestimmung.
    Aber indirekt über ihre Aufsichtsratsmandate.
    Da konnten die Sozen jedoch durch den Aufsichtsratsvorsitzenden, weil er bei einem Patt doppeltes Stimmrecht hat, ausgebremst werden.
    Sonst wäre sicherlich der gesamte Vorstand der Firma linksgrün, weshalb die Firma dann bestimmt längst Pleite gegangen wäre!

  25. #17 Allgaeuer Alpen (07. Okt 2013 12:55)

    Wer käme jetzt auf die Idee, den Mann vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen, ihn einen Rechtspopulisten zu nennen oder ihn gar einen Nazi zu schimpfen?

    och, da könnte man jetzt eine ganze Liste aufzählen, ganze Verbände, Parteien, Politiker, einzelne Bürger, die Liste wäre einfach zu lang.

    Die Wahrheit zu sagen reicht nicht. Das Problem ist ja nicht, den Islam zu erkennen als das was er ist. Es ist auch noch nicht das Problem, dies unter mehr oder weniger vorgehaltener Hand auszusprechen.

    Das Problem ist, dass die Mehrheit glaubt, mehr zu wissen als die Islamkritiker.

  26. #23 schmibrn (07. Okt 2013 13:25)

    …was würde Prof. Dr. Lucke protokollieren, wenn der Herr bei der AfD einen Mitgliedsantrag stellt???

    Er sollte ganz genau hinhören! Ja ernsthaft, das wünschen sich nicht nur Noch-Mitglieder der FREIHEIT, sondern auch die meisten Mitglieder und Sympathisanten der ALTERNATIVE.

    Bernd Lucke besitzt als Professor umfangreiches Wissen auf dem Gebiet der Volkswirtschaft und macht einen überzeugenden Job zum Währungs- und Schulden-Thema.

    Bezüglich Islam hat er hingegen, was man ihm nicht verübeln darf, einen riesigen Nachholbedarf. Erst nach Lesen von Koran, Sunna, zahlreichen Fatwas und wenigstens zehn Büchern von Ex-Muslimen und -Muslimas, aber auch von Oriana Fallaci, Manfred Kleine-Hartlage, Bat Ye´or, oder anderen, sollte er sich zu diesem heissen Thema, auch hierzu sachkundiger geworden, äussern.

    Gauland und Frauke Petri scheinen ein kleines Stück weiter zu sein. Der von der Frau Metzger initiierte und von Lucke bestätigte Unsinn muss schnellstens korrigiert werden.

    Wer empfiehlt Lucke das Video? Wer hat die ausreichende Nähe?

  27. #32 schmibrn (07. Okt 2013 13:58)

    Granatangriff auf christliche Viertel in Syrien

    Unsere gutgenährten, feigen Kirchenfürsten schweigen dazu. Risikoloser ist es allemal Stürzenbergers Reden mit überdimensionalem Glockengebimmel möglichst intensiv und möglichst lang zu stören.

  28. #18 Kupferkabel

    <blockquoteBei mehr wie 2 Kinder droht Abschiebung 😉

    Man muss das Übel an der Wurzel packen. Bei mehr wie 2 x GV (wöchentlich) droht Abschiebung ;);-)
    (Ein bisschen Spaß muss erlaubt sein)

  29. #11 Klarer Verstand (07. Okt 2013 12:32)

    Was mich nur immer traurig macht ist die Tatsache, dass man hier immer nur von Aktionen in NRW oder Bayern lesen kann, gibt es denn keine aufrechten Bürger in anderen Regionen?

    Nee, demnächst werden wir flächendeckend an Demos der AfD teilnehmen.
    Gell, Angela-Makel? Ihr zieht jetzt von der Tastatur und der Couch um auf die Straße und zeigt den Sesselpubsern von PI, BPE, dF und PRO mal, wie das ganz ohne Rassismus gemacht wird! Ich freu mich schon drauf, die AfDler bei einer Demo in Bad-Godesberg zu unterstützen. 😀

  30. Der Befehl zum Glockenläuten bei Michael Stürzenbergers Auftritt in Nürnberg kam von der evengelischen Pfarrerin, die linksradikale Gruppierungen unterstütz. Hier z.B. Gruppen allen ernstes unter der Überschrift „Israel boykottieren (?)“ vor der evang. Lorenzkirche mitten in Nürnberg (ausgerechnet) und in aller Ruhe Hetze gegen Israel betreiben:

    http://www.eckstein-evangelisch.de/index.php?article_id=37

  31. … der nächste Israel-Hetzstand vor der Nürnberger Lorenzkirche findet am 18.10. um 14-18 Uhr statt.

    Die linken Figuren an dem Stand sprechen Bände.

  32. #34 Silvester42 (07. Okt 2013 14:06)
    #23 schmibrn (07. Okt 2013 13:25)
    Er sollte ganz genau hinhören! Ja ernsthaft, das wünschen sich nicht nur Noch-Mitglieder der FREIHEIT, sondern auch die meisten Mitglieder und Sympathisanten der ALTERNATIVE.

    Da wollen wir doch mal abwarten, wie sich das Thema weiterentwickeln wird.
    Die „Ost-AfD“ ist für die Aufnahme von ehem. DIE FREIHEIT-Mitgliedern.

    Es handelt sich um einen typischen Selbstfindungsprozess, wie ihn alle neuen Parteien durchlaufen.

  33. #38 zuhause

    Denke mal mit AFD Demos kannste lange warten oder ist dort eine vorgesehen?
    Gibt übrigens auch auf youtube Videos wo ANTIRASSISMUS als codeword für Rassismus gegen Weiße geoutet wird.
    Es bringt einen nicht wirklich weiter wenn man von sich selbst behaupten kann kein Rassist zu sein, aber vom Rest selber rassistisch behandelt wird, auch dann ist und bleibt es Rassismus und der läuft auf Hochtouren gegen uns Deutsche. Wenn man dies erstmal erkannt hat, ist es schon die halbe Miete! 😆

  34. Es gibt sehr viele Leute die das deutsche BP mit ihrer Arbeit im Ausland kräftig steigern und mit ihren Steuern den Multikulti-Irrsinn ungewollt mitfinanzieren. Ein großer Teil dieser Leute arbeitet auch in diversen islamischen bzw. islamistischen Ländern. Wenn diese alle einmal berichten könnten und dürften was sie erlebt haben und erleben, dann würden diese Berichte genau das gesagte bestätigen und in vielen Fällen noch toppen… Allein ich könnte diesbezüglich ein Buch füllen…

  35. Die Quintessenz des überaus interessanten Videobeitrags findet sich am Schluß:

    ‚die Rechte auszunutzen, das verstehen die Moslems, aber die Rechte zu achten, das können sie nicht‘

  36. #18 Kupferkabel (07. Okt 2013 12:53)

    Die letzte Frage oder besser gesagt die Forderung von H.Stürzenberger, dass die Muslime auf die Tötungsbefehle, im Koran ,verzichten und das unterschreiben sollen, kann er sich sparen.
    Selbst wenn sie sowas unterschreiben würden, gilt dieses bei Überzahl ( Bevölkerungsmäßig) nicht mehr.
    —————–
    Sie können davon ausgehen, dass M.S. das auch weiß. Er benutzt dies lediglich als taktisches Konzept um die Moslems vorzuführen, weil die sich dabei winden wie eine Schlange!

  37. So siehts aus. Ein Islamwissenschaftler, den die „Gelehrten“ nicht mehr auf dem Schirm hatten. Nirgendwo eingebunden und nicht potentiell oder subtil oder vorraussichtlich bedroht, kann er das sagen, was die logische Schlussfolgerung aus Schriften, Erfahrungen und Gegenwart nun einmal ist.

    Kann dieser Mann icht der AfD beitreten als Experte für Islam, weil Islamwissenschaftler mit Auslandserfahrung? Wenn die AfD zu feige ist die Wahrheit auszusprechen, kann er zur FREIHEIT wechseln.
    Oder man kann als Verhandlungspartner bei der nächsten Islamkonferenz hinzuziehen.

    😉

    Tschuldigung, bin etwas durchn Wind

  38. # 35 Silvester42

    Glockengebimmel?

    Es gab eine zeitlang jeden tag zur gleichen zeit ein glockenläuten, das auf die aggression der mohammedaner hinwies.
    Die entsprechende glocke hieß:
    türkenglocke.

    Wenn die vorsteher der heutigen kirchen doch nur soviel mut wie ihre vorgänger hätten, würde vieles anders aussehen. Jeden tag läuten, so lange, bis alle mohammedaners wegsind.

    So werden wir eher erleben, daß kirchtürme gesprengt und orgeln verbrannt werden…

  39. Dieser Mann spricht genau wie Stuerzenberger ungeschminkten Klartext ueber die Islamsituation weltweit und bes. in westlichen Laendern.

    Die Muslime zu Millionen in unseren Laendern aufzunehmen, ohne jedwede Verpflichtung ihnen gegenueber, bes. was D anbelangt, war der schwerwiegendste Fehler, der jemals von Europaern begangen wurde.

    Sie, die Wirtsvoelker beherbergen nun eine durch eine radikale Idiologie kontrollierte Masse, die sich rasant vermehrt – auch noch durch Kindergelder subventioniert was niemals haette stattfinden sollen, wird die geburtsschwache einheimische Bevoelkerung/Gesellschaft verdraengen, entmachten, erniedrigen, wenn die Zeit dafuer reif ist, was nur wenige Jahrzehnte sind.

    Sie wirken wie ein Virus der einen Wirtsorgan infiziert hat, der auf ideale Bedingungen gestossen ist und den Wirt letztendlich ausloescht.

  40. So wünsche ich mir Islam-Aufklärung. Sachlich, aber nichts emotionslos, fundiert und belegt, klar und eindeutig, ohne gegen Menschen an sich zu polemisieren. So etwas nenne ich seriös; es braucht genau solche Auftritte.

  41. Das, was Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.

    Vural Öger, SPD-Abgeordneter im EU-Parlament.

    Die deutsche Verfassung sei zu akzeptieren, zumindest so lange, wie die Muslime in der Minderheit seien.
    Nadeem Elyas, Zentralrat d. Muslime.

    -> Zahlen:
    2040: 37,57 Mio Moslems
    2045: 51,72 Mio Moslems
    2050: 71,17 Mio Moslems :49 Mio Nichtmoslems (60:40)

  42. Die Islamkritik weist eine große Bandbreite auf, die in den unterschiedlichsten Ansätzen – religiös. politisch, ideologisch, soziologisch – ausgeprägt ist. Die Konsequenzen der Islamisierung Europas ändern sich jedoch nicht.

    1.Zersetzung des europäischen Wertekanon 2.Missachtung des Rechtsstaates und westlicher kultureller Normen
    3.Gewalt als legitimes Mittel zur Interessendurchsetzung
    4.Antisemitismus
    5.Ungleichberechtigung der Frauen
    6.Polygamie
    7.Extremismus
    8.Kritikresistenz
    9.Rückständigkeit
    10.Zwangsverheiratung
    11.Ehrenmorde
    12.Pädophilie und Kinderhochzeiten
    13.Genitalverstümmelung
    14.Ablehnung von Verantwortung für islamische Gewalt
    15.Vorwürfe der Islamophobie und Diskriminierung
    16.Separation
    17.Segregation
    18.Bildung einer islamischen Parallelgesellschaft

    Diskussion zwischen dem Historiker und konservativen Publizisten Dr. Karlheinz Weißmann und dem Islamkritiker und Journalisten Michael Stürzenberger übr den Islam:
    http://gloria.tv/?media=481005

    Diskussion zwischen Harmut Krauss und Mina Ahadi über Islam und Faschismus:
    http://www.eswerdelicht.tv/archives/698

    Zweite kritische Islamkonferenz:
    http://kritische-islamkonferenz.de/

    Deutsche Islam Konferenz: Plenum 2013
    http://www.youtube.com/watch?v=qIGHaZDzh1Q

    Akademie Tutzing:
    http://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    Islamanalyse:
    http://www.alhayattv.net/

    Muslimische Islamkritik:
    http://www.memritv.org/clip/en/1050.htm

  43. Die islamische Realität, die wir versuchen den Opponenten zu vermitteln, ist doch tatsächlich nun auch bei der Stadt Bonn angekommen.

    Die Welt kompakt veröffentlicht am 08.10.13:

    “Rat der Muslime soll Abstand zu Salafisten einnehmen

    Die Stadt Bonn fordert vom Rat der Muslime, sich deutlich von radikalen islamischen Strömungen zu distanzieren. Zu einer Konferenz von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch (SPD) mit allen Vertretern muslimischer Verbände am Mittwoch wurde der Rat der Muslime ausgeladen. Grund sind Berichte des WDR, wonach der Sprecher des Rates eine Spendenaktion eines salafistischen Vereins am vergangenen Wochenende in Köln unterstützt haben soll. Der in Neuss ansässige Verein soll bei solchen Treffen auch Nachwuchs-Krieger für den bewaffneten Kampf in Syrien rekrutieren, so der Verdacht. Außerdem soll der umstrittene Sprecher als Betreuer von muslimischen Gefangenen in der JVA Rheinbach extremistische Prediger vorgeschlagen haben. Letztlich müsse der Rat der Muslime sich insgesamt neu positionieren, wolle er verlorenes Vertrauen zurückgewinnen, sagte Nimptsch. Nur dann könne der Rat auch wieder Gesprächspartner der Stadt sein.”

    Und Coletta Manemann, Integrationsbeauftrage der Stadt Bonn, tut nun das was wir seit langem tun, nur das wir es auch sagen. Sie beobachtet die Entwicklungen mit Sorge.

    Ist das nicht eine Innovation ? Sie beobachtet diese Entwicklung mit Sorge meldet das Domradio: http://www.domradio.de/themen/islam-und-kirche/2013-10-07/unterwandern-salafisten-den-bonner-rat-der-muslime.

    Wie süß.

    Während auch am Montag Lakhal auf GA-Anfragen nicht reagierte und auch sonst kein Vertreter des Rats der Muslime zu erreichen war, forderte Oberbürgermeister Nimptsch öffentlich das muslimische Gremium, in dem unter anderem arabische Moscheen, die Deutsche Muslim-Liga Bonn und die Islamische Hochschulvereinigung Bonn vertreten sind, auf, sich von allen radikal-muslimischen, salafistischen Akteuren und Gruppen zu distanzieren.

    Karim Lahkal reagiert gereizt. Er sei keinem Rechenschaft schuldig. Der Verein „Helfen in Not“ habe mit der Rekrutierung von Nachwuchskriegern für den Syrien-Konflikt nichts zu tun. Der Vorwurf sei absurd. Den Ort der Benefizveranstaltung für die Kriegsopfer in Syrien, als deren Initiator er auftritt und die am heutigen Donnerstag stattfinden soll, werde man auf der Internetseite des Vereins rechtzeitig bekanntgeben. Er habe lediglich koordinierende Funktionen und mit den eingeladenen Rednern und Predigern „ganz, ganz wenig, eigentlich gar nichts zu tun. Wir gestalten als muslimische Bonner Bürger das Ganze lediglich mit“. Mittlerweile ist der Ort bekannt: Die Veranstaltung findet in Köln-Bickendorf statt.

    Report Mainz und der SWR hatten allerdings etwas ganz anderes recherchiert. Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt im Fall der drei Mitarbeiter der Hilfsorganisation “Grünhelme”, die im Mai in Syrien entführt worden waren. :
    http://www.swr.de/report/presse/syrien-gruenhelme-entfuehrung/-/id=1197424/nid=1197424/did=12068876/167z94b/index.html

    Aber gemäß dem Lügengebot im Islam “Taqqia” hat die islamische Waffenfinanzierungsorganisation „Helfen in Not“ natürlich nichts damit zu tun.

    Klar,ob debile Buntbürger und Integrationstrottel in München, Köln oder Bonn. Sie alle sind naiv genug um auf diesen Schwindel herein zu fallen. Aber wir nicht. Und es werden täglich mehr.

  44. Verträge mit Ungläubigen sind wertlos.

    Bukhari:V7B67N427 „The Prophet said, ‚If I take an oath and later find something else better than that, then I do what is better and expiate my oath.'“
    Qur’an 9:3 „Allah and His Messenger dissolve obligations.“
    Qur’an 66:2 „Allah has already sanctioned for you the dissolution of your vows.“

Comments are closed.