Lange schon war das süße Leben des Abou Nagie vielen Steuerzahlern bekannt, jetzt konnte die Staatsanwaltschaft Köln nach eingehenden, sorgfältigen Überlegungen wohl nicht mehr umhin und erstattete am 22. Oktober gegen den salafistischen Juden- und Christenhasser Anzeige wegen Spendenveruntreuung und Hartz IV-Betrugs. Wie der FOCUS herausfand, muss sich der arme Mann daher wahrscheinlich demnächst wegen Sozialhilfebetrugs vor dem Kölner Amtsgericht verantworten.

(Von Verena B., Bonn)

Abou Nagie war dem breiten Publikum durch seine medienwirksame salafistische „Lies den Koran“ (und du weißt Bescheid)-PR-Kampagne bekannt geworden. Der arbeitslose und notleidende Imam erhielt schon damals Hartz-IV-Leistungen und stand der Bundesagentur für Arbeit während seiner Missionierungstätigkeit natürlich nicht für eine andere Beschäftigung zur Verfügung. Manch einer mag sich jedoch gefragt haben, wie er seinen teuren Mercedes und das schöne Haus finanzierte, in dem er mit seiner Frau und seinen drei Kindern glücklich und zufrieden lebte, auch nachdem seine Firma pleiteging.

Der Focus berichtet:

Er verteilte den Koran und prophezeit Christen die Hölle. Weltlichem ist der Salafist Ibrahim Abou Nagie wohl dennoch nicht abgeneigt: Um seinen Mercedes zu bezahlen, soll er Spenden veruntreut und Hartz-IV-Betrug betrieben haben.

Ausgerechnet Ibrahim Abou Nagie, der neue Star der islamistisch-radikalen Predigerszene, der umstrittene Initiator der medienwirksamen Koran-Verschenk-Aktion „Lies“, ein Mann, der Juden und Christen die Hölle prophezeit, muss sich offenbar demnächst wegen Sozialhilfebetrugs vor dem Kölner Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Köln hat am 22. Oktober Anklage gegen den Internet-Imam erhoben, erfuhr FOCUS und teilt uns mit:

Abou Nagie soll zu Unrecht knapp 54.000 Euro an Hartz-IV-Bezügen kassiert haben. Überdies soll der ehemalige Unternehmer Spenden seine Anhänger für die Koran-Verschenkaktion in die eigene Tasche gesteckt haben. Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn zufolge hat der radikale Salafist über einen mitangeklagten Strohmann 256.000 Euro von Gläubigen eingesammelt.

Fast 59.000 Euro abgezweigt

Knapp 59.000 Euro soll der Hartz IV-Empfänger für eigene Zwecke abgezweigt haben. Dazu zählte etwa die monatliche Leasingrate von 366,35 Euro für seinen Mercedes. Gleich 124 Mal soll der Deutsch-Palästinenser Tankrechnungen über das Spendenkonto 1901244549, das auf den Namen seines Komplizen lief, beglichen haben. Mehr als 16.000 Euro, so die Anklage, holte Abou Nagie demnach in bar bei Geldautomaten ab. Lokalbesuche und Einkäufe gingen ebenfalls auf Spesen seiner Anhänger.

Der Agentur für Arbeit verschwieg er seine lukrativen Geschäfte als Web-Geistlicher: Über 40 Internet-Domains verbreitete er seine radikale Ideologie. Seit Jahren beobachtet der Sicherheitsapparat den wachsenden Einfluss des Geistlichen in der Islamistenszene. Die Verfassungsschützer sehen in dem Macher des Internetportals „Die Wahre Religion“ einen der geistigen Brandstifter, die mit ihrer mittelalterlichen Interpretation des Islam und der Forderung nach einem Gottesstaat den Nährboden für islamistisch motivierte Terroristen legen. Die Anwälte des Angeklagten, Mutlu Günal und Carsten Rubarth, halten „die Vorwürfe für falsch.“ Sollte es zu einem Prozess kommen, rechne man mit einem Freispruch, sagten die Verteidiger zu FOCUS.

Wahrscheinlich wird es zu einem Freispruch oder einer Resozialisierungsmaßnahme, vielleicht an einem schönen Urlaubsort in Spanien, kommen, denn unsere Gerichte wissen ja inzwischen, dass bei einem Korangläubigen nicht das deutsche Gericht, sondern Allah zuständig ist, der Herrn Nagie für seine Missionierungsarbeit nicht verurteilen, sondern im Gegenteil belohnen wird.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

80 KOMMENTARE

  1. Verbotsirrtum, kulturelle Eigenart die geschützt werden muß, Tradition, Religionsfreiheit.
    Eines davon wird es wohl sein.

  2. Es waren aber weger die Staatsanwaltschaft, noch die Polizei, noch eine islamophile Amtsstube, die Abou in den Fokus rückten.

  3. Dieser Mann hat mir nie gefallen, gefällt mir nicht und wird mir nie gefallen.

    Ein Anhänger des Kamelhändlers aus Mekka, dem kann man nie und nimmer trauen!

    Allah ist listig und Allah ist der grösste Listen-Schmid. Ist das die Devise dieses Mannes!

  4. Wie kann einer allein so doof sein ??
    Wie will er denn mit seinem „mittelalterlichen Islam“ seinen chicken Mercedes und sein nicht schlechtes Outfit nebst tollem Haus aufrechterhalten ? Da sägt er sich ja selbst den Ast ab, auf dem er so behaglich sitzt.
    Ob er nicht nur ein ganz gewöhnlicher Krimineller ist, der mit der Imam-Masche gehörig Geld macht. Und zwar von seinen Landsleuten und anderen Dödeln, die uns nicht leid zu tun brauchen.

  5. Seitdem ich dem in die Augen geschaut habe, weiss ich dass der Teufel real existiert und dass er Menschen als seine Werkzeuge braucht.

    Ein hinterlistiger Falschmünzer! Wann wird er abgeschoben in sein Islamisches Paradies?

  6. Solche Fälle und Entwicklungen sind ganz eindeutig die Vorboten Eurabiens. Die Dhimmitude hält immer stärker Einzug auch in Europa, obwohl Moslems noch in der Minderheit sind. Schon jetzt strecken sich die willigen Dhimmis, um den Islam und seine Ausbreitung zu fördern. Ob die staatlichen Hilfsgelder für PR-Aktionen eines Abou Nagie, gigantische Summen für immer mehr Kinder aus moslemischen Familien (gerne auch mit Zweit- und Drittfrauen), Indoktrionation des Schulsystems, der Kitas, Behörden etc….
    Bat Ye ‚or hat diese Einstellung der Nichtmoslems im Orient und in muslimischen Ländern schon vor vielen Jahren als Grund für die Ausbreitung des Islams analysiert. Dasselbe kann man jetzt auch in Europa beobachten:

    Gisèle Littman (* 1933 in Kairo, Königreich Ägypten als Gisèle Orebie) ist eine britische Autorin. Unter ihren Pseudonymen Bat Ye?or (hebräisch: ?? ????, „Tochter des Nil“) und Yahudiya Masriya publizierte sie mehrere Bücher, in denen sie sich mit der Geschichte des Islams im Nahen Osten auseinandersetzt und vor einer „Islamisierung“ Europas warnt, in deren Folge sich die Region zu einer islamisch-arabischen Kolonie – von Littman als „Eurabien“ bezeichnet – entwickelt.
    Littmans wissenschaftliches Spezialgebiet ist die Geschichte und aktuelle Situation nichtmuslimischer Minderheiten unter islamischer Herrschaft, speziell die von Christen und Juden. Sie arbeitet in einer ganzen Reihe von Büchern und Aufsätzen die Merkmale des Dhimmitums heraus: Darunter versteht sie die sozialen Beziehungen zwischen Muslimen und Nichtmuslimen unter den Prämissen der Dhimma, des von der Scharia vorgeschriebenen „Schutzvertrages“. Diese Verhältnisse sind laut Littman durch eine systematische Diskriminierung der „Kuffar“ (arab.: Nichtmuslime, Ungläubige) geprägt. Der Druck, dem sie jahrhundertelang ausgesetzt waren, so die These von Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam, führte dazu, dass das Christentum in seinen früheren Kerngebieten Nordafrika, Kleinasien und dem Nahen Osten zur Randerscheinung verkommen sei und dass seine Anhänger auch heute noch in einer Situation permanenter Diskriminierung und latenter Bedrohung lebten.

    Unbedingt dazu lesen:

    2002 Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam. Vom Dschihad zum Schutzvertrag. Resch, Gräfelfing, ISBN 3-935197-19-5.

  7. Endlich mal ne gute Nachricht! Muslime dürfen eigentlich nicht lügen – Ausnahme Taqiya. Nagie lügt trotzdem.

  8. Auch mit allen Sozialgilfetricks dürften seine Schmarotzer-Bezüge nicht für diesen Lebensstil gereicht haben. Meine These: Das stinkt nach saudischem Geheimdienst! Der Typ hat offenbar reiche Gönner.

  9. Abwarten, beim Geld hört das Gebücke meistens auf, auch bei Muselmanen.

    Auch wenn ihm vermutlich der Knast wegen „Haftempfindlichkeit“ erschont bleiben wird, die Chancen, dass er alles zurückzahlen muss stehen nicht mal so schlecht.

  10. Wahrscheinlich wird es zu einem Freispruch oder einer Resozialisierungsmaßnahme, vielleicht an einem schönen Urlaubsort in Spanien, kommen, denn unsere Gerichte wissen ja inzwischen, dass bei einem Korangläubigen nicht das deutsche Gericht, sondern Allah zuständig ist, der Herrn Nagie für seine Missionierungsarbeit nicht verurteilen, sondern im Gegenteil belohnen wird.

    Ders‘ wirklich gut….

  11. Natürlich geschieht diesem „Herrn“ nichts.
    Wir Deutschen landen wegen „Steuerbetrugs“ ruckzuck hinter Gittern. Die Kopftreter kommen dagegen mit Bewährung oder lächerlichen „Strafen“ davon. Tatsache oder nicht?

  12. Ich hab mal spaßeshalber nach Haftempfindlichkeit gegoogeld und Erschreckendes entdeckt:

    http://www.wiete-strafrecht.de/User/Darstellung/StGB/46%20StGB.html#Haftempfindlichkeit

    Es gibt den Migrantenbonus tatsächlich im deutschen Strafgesetzbuch:

    „Die Ausländereigenschaft als solche führt nicht bereits zu einer strafmildernd zu berücksichtigenden besonderen Strafempfindlichkeit; dies ist allenfalls beim Vorliegen besonderer Umstände wie mangelnder Vertrautheit mit der deutschen Sprache und Kultur, abweichenden Lebensbedingungen oder fehlenden familiären Kontaktmöglichkeiten bei Vollzug der Freiheitsstrafe der Fall“

    Die mangelnde „Vertrautheit mit der deutschen Kultur“ ist meistens der Grund, warum sie überhaupt erst einfahren. Vorher sollen sie auch wissen, dass ein schiefer Blick nicht überall einer Aufforderung zum Revierkampf gleichkommt…

    Da stehen noch andere interessante Sachen zum Thema Haftverschonung.

  13. #13 johann (24. Nov 2013 23:14)

    Die Bezeichnung „Kufar“ der Mohammedaner für alle Nicht-Mohammedaner tönt recht politisch korrekt.

    Für einen Mohammedaner bedeutet „Kufar“ aber auch Ungläubiger“, den man töten muss, damit Allah als irdischen Lohn den Mohammedanern Kraft, Erfolg, Reichtum, Jungfrauen und kleine Mädchen bzw. kleine Buben zur Unzucht schenkt!

  14. Schöner Leserkommentar in der WAZ zur SPD:

    24.11.2013
    19:13
    Die Furcht der SPD vor dem Votum der Basis
    von cinder_cone | #4

    Eine Partei, deren Kernthemen

    – Frauenquote in Ausichtsräten,
    – Männerehen
    – Doppelpass für Menschen mit Migrationshintergrund

    sind – die ist sowas von realpolitisch, das glaubt sie selber nicht.
    Auch nicht beim nächsten Wahldebakel.
    Wie sang die Genossin Nahles noch im Bundestag: Ich mach mir die Welt wie ich sie mag.
    Eine Arbeitnehmerpartei – wie sie leibt und lebt.

    http://www.derwesten.de/politik/die-furcht-der-spd-vor-dem-votum-der-basis-id8698410.html

  15. #2 Hallodeutschland (24. Nov 2013 22:52)
    Züruckzahlen lassen und abschieben.

    Er wird eine sogenannte eidesstattliche Versicherung abgeben und das war es. Der wird keinen Cent zurückzahlen. Abschieben wird nicht gehen, wenn er in Deutschland geborene KInder hat, also bleibt dieser liebenswerte Mensch wohl auf Lebenszeit Dauergast.

  16. Hallo #1 MadMurdock (24. Nov 2013 22:48)
    das sehe ich auch so.

    Aber ich fürchte, dass weder das eine noch das andere passiert.

    Guckt mal bei wikipedia nach
    Reda Seyam

    Reda Seyam ist ein „deutscher“ Islamist ägyptischer Abstammung, der …. verdächtigt, einer der Hintermänner des Sprengstoffattentats in Kuta auf Bali am 12. Oktober 2002 gewesen zu sein, bei dem auf einer Vergnügungsmeile 202 Menschen ums Leben kamen.[1] In diesem Zusammenhang wurde er in Indonesien von der CIA befragt. Das BKA überführte ihn darauf hin nach Deutschland, um eine Verbringung in ein Geheimgefängnis zu verhindern.

    Seyam lebt heute in Berlin[5] und besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft. Die AA hat ihm den Umzug bezahlt.
    Seyam wollte gerichtlich durchsetzen, seinem Sohn den Vornamen Dschihad zu geben. Zuerst wurde dem stattgegeben, dann legte jedoch der Berliner Innensenator Ehrhart Körting Beschwerde dagegen ein. [6] Nach einem Urteil vom 2. September 2009 darf der Sohn nun Djihad heissen. Das Kammergericht unterstreicht, daß dies einer in der arabischen Welt üblicher Name ist.[7]
    1988 heiratete er eine Frau, die später unter dem Pseudonym Doris Glück die Geschichte ihrer Ehe veröffentlichte. ….Dann habe er eine weitere Frau geheiratet. Einmal habe ihr Mann sie in ein Trainingslager der Mudschaheddin gebracht, wo sie bei Hinrichtungen zugesehen habe.[8] Als Deutscher in Talibankleidern bewegt er sich frei in Berlin und lebt mit seiner zweiten Frau und sechs Kindern von Sozialhilfe. Seine erste Frau muss sich verstecken. Sie wurde vom BKA in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen, erhielt einen neuen Namen, musste ihre Wohnung verlassen und ihre Arbeit aufgeben.

    Da gibt’s ausserdem genug artikel über ihn, wie sich die BRD verhöhnen läßt. Von schlimmsten Verbrechern und finanziert sein bigamistisches Leben.

    Im moment ist dieser Hetzer, Mörder und Hartz-Vierlings-Islamist in Syrien aktiv, wird vermutet.
    Na ja, der Helfer hat schliesslich einen deutschen Pass.

  17. der Hase, in Gestalt der Sicherheitsorgane, beobachtet schon seit Jahren die wachsende Anakonda und ihren gefährlichen Einfluss auf die Hasengesellschaft.
    Der Staatsanwalt der Hasenlobby, kommt nun nicht mehr umhin, eine Anklage wegen geplanter Appetitstillung gegen die Anakonda zu verfassen.
    Was mit den verschwundenen Artgenossen geschehen ist wird zur Zeit ermittelt.
    Ein Anfangsverdacht hat sich zerschlagen, da keine Spuren gefunden wurden.
    Immer wieder wird von Zeugen berichtet, dass sich das Zusammenleben der Hasen mit der Anakonda sehr friedlich gestaltet.
    Verdickungen im Leib der „andersartigen“ Kreatur haben bei der Hasengesellschaft für Integration schon starke Besorgnis, bezüglich der Gesundheit der Anakonda ausgelöst.
    Aber bis jetzt sind die Geschwulste immer wieder von alleine verschwunden.
    Lobenswert äußerte sich der Hasenfinanzminister, dass die Anakonda in der Lebenshaltung sehr genügsam ist und bis dato recht wenig Möhren verzehrt hat.
    Auch der Innenminister der Hasen ist wegen des Einsatzes zum Schutz der Hasen, durch die Anakonda, sehr beeindruckt.
    Sie würde den Hasen durch die starken Körperwindungen massiven Schutz gewähren, während die Kleinhasen unbeschwert auf ihr herumtoben könnten.
    Anschuldigungen von Angsthasen und ewigen Bedenkenträgern, die voll integrierte Anakonda würde Hasen fressen, konnten durch Studien widerlegt werden.

  18. Hassprediger? So, so.

    Man hört ständig, dass die rechten den Hass predigen.
    Der focus lügt bestimmt.

    Wenn das so wäre, dann würden wir doch jeden Tag davor gewarnt. Oder etwa nicht? 🙁

  19. Und Salafisten sind eine kleine Minderheiten-Sekte innerhalb des Islam, ohne Bedeutung.
    Das haben die Organisationen aller Moslems bestätigt.
    Die Salafisten sind ein kläglicher Rest, der sich gegen die Einführung des Euro-Islams sträubt und bald durch Demokratieschulungen ausgemerzt wird.
    Der neue, überarbeitete Koran und die Übersetzung der Hadithe ins heutige Deutsch, werden schon von Neue Welt-Moslems angeboten und beworben.
    Hassveranstaltungen wie durch Herrn Stürtzenberger stören die positive Entwicklung des Euro-Islams nur und schüren Vorurteile.
    Verhüllte Frauen, die demnächst gesehen werden, tun das ausschließlich freiwillig, zum Schutz ihrer selbst und zur Erhaltung der ehelichen Treue.
    Der neue Koran ist ab nächste Woche in jeder Buchhandlung erhältlich.

  20. Die ihm das Haus und den Daimler bezahlt haben, werden auch das Haaaarz4-Geld für ihn zurückzahlen, nebst Gerichtskosten und sonstige Auslagen.
    Gute Leute lässt man nicht im Regen stehen.
    Wer sich im Dschihatschi an vorderste Front begibt, muss mit allen Mitteln unterstützt werden.

  21. Und genau hier ist schon wieder dieses verdammte Ungleichbehandlung gegenüber den Deutschen Mitbürgern.

    Warum können sich Ausländer, (überwiegend zu 99% Muslimischer Herkunft) ALLES erlauben ???

    Wenn ein Deutscher Harz-IV Empfänger mit einen Mercedes rumgurken würde und irgend jemand aus der Stadtverwaltung würde da Wind von bekommen, dann risse man ihn den Arsch auf !!!

    Er hingegn hat so eine arrogante Haltung von „mir kann keiner was‘ und sein Wagen steht steht’s vor seiner Tür, steigt coll in den Wagen auch wenn Fernsehreporter ihn ansprechen. Wohnt dazu noch in dieser riesen Hütte ohne auch nur einen einzigen Beitrag an diese Gesellschaft zu leisten, wärend es verzweifelte Deutsche gibt die schon auf der Strasse sitzen und nicht wissen wie sie jemals aus ihrer Misere heraus kommen sollen.
    Auch Deutsche die noch ein Dach über dem Kopf haben wissen manchmal nicht wie es weitergehen soll, wenn man dummerweise die Waschmschine oder etwas anders plötzlich unerwartet zu Bruch geht.
    Und so jemand lebt im Luxus.

    Ich hoffe das wenn sich die Vorwürfe gegen ihn bestätigen er in den Knast geht !!!

    Aber wovon träumen wir eigentlich Nachts ?

  22. Hallo #39 johann (25. Nov 2013 00:36),
    die haben unsere Adressen, die kennen unsere Wohnverhältnisse vom Zensus 2011.

    Die machen dann kurzen Prozess und setzen uns die läuse in den Pelz.

  23. Köpenick: Neue Wege bei der Bettensuche

    Überbelegung allerorten: Es gibt zu wenig Unterkünfte für Asylsuchende.
    Bis Jahresende fehlen über 700 Plätze.
    Jetzt sollen sogar Hostelbetten angemietet werden.

    1.000 weitere Plätze in Asylheimen benötige Berlin noch dieses Jahr, verkündete Sozialsenator Mario Czaja (CDU) im August.

    Im Oktober wurde diese Prognose nach oben korrigiert, sodass Berlin noch mal mit weiteren 1.000 Neuankömmlingen in diesem Jahr rechnen muss. Die allermeisten dieser Menschen werden einen Heimplatz benötigen.

    http://www.taz.de/!127652/

  24. Kreuzberg: Groteske Entwicklung im camp an der Oranienstraße

    Kaum hat man für die „camper“ aus Lampedusa ein ehemaliges Altenheim als neue Unterkunft gefunden, ist das auch schon wieder überfüllt, auch durch „Neuankömmlinge“ aus Hamburg. Und in die Zelte sind auch neue „Flüchtlinge“ eingezogen……

    Asylsuchende auf dem Oranienplatz
    Kreuzberg duldet keine Flüchtlinge

    Der Bezirk will die Zelte auf dem Oranienplatz von der Polizei räumen lassen. Bei einer spontanen Gegendemo kommt es zu Festnahmen.

    In die nun leerstehenden Zelte am Oranienplatz zogen am Sonntag allerdings umgehend andere Flüchtlinge ein, die zuletzt in der besetzten ehemaligen Schule in der Ohlauer Straße gelebt hatten. Sie lehnten es ab, wieder in einem Haus zu leben. Die Sudanesin Napuli Langa sagte: „Wir wollen hier nicht weg, das Camp ist unser Kampfplatz gegen Lager, Abschiebungen und die Residenzpflicht.“ Nur weil es jetzt ein Haus als Unterkunft gebe, sei noch keine dieser Forderungen erfüllt.

    http://www.taz.de/Asylsuchende-auf-dem-Oranienplatz/!128096/

  25. Aufdeckung von Sozialleistungsbetrug per Datenabgleich

    Aufgrund verschiedener gesetzlicher Regelungen ist es den Sozialbehörden gestattet, mit anderen Behörden anspruchsrelevante Daten ihrer Leistungsempfänger abzugleichen. Ziel ist es, unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen – also einen eventuell begangenen Sozialleistungsbetrug – aufzudecken. Dieser Informationsaustausch wird auch Datenabgleich genannt.

    Warum funktioniert aber diese Methode nicht beim Personnen in Deutschland mit zwei Staatsangehörigkeit oder mit Aufenthaltserlaubnis oder beim Asylsuchenden?

    Ich kenne so viele Leute, die Buissness, Renten und Pensionen, Immobilien, üppige Bankkonten, verschiedene sonstige Vermögen Werte in Ihren Heimatländer haben und es wird nichts überprüft ! Die genissen in volle Fülle die deutsche Sozialleistugen und lachen über die dämliche Deutsche .

    Und wenn z .B die Deutscherentenversicherung nach Ausländerrente fragt, geben die Betrüger erst keine Auskunft und versuchen so lange, wie möglich weiter die Sozialleistungen beziehen und dann in Ihre Heimatländer verschwinden. Oder organisieren ein Scheinjob.

  26. #43 multikultur
    #47 johann

    Todesfatwa gegen Hamed Abdel Samad

    http://www.fr-online.de/kultur/fatwa-gegen-hamed-abdel-samad-der-fatwa-wahn-des-scheichs,1472786,23278652.html

    karbon sagt:
    Anfrage an Universität Münster: Mordaufruf von Prof. Mahmoud Shaaban (Al-Azhar University, Cairo) gegen Hamed Abdel-Samad Dieser Aufruf kommt offensichtlich von Scheich Assem Abdel-Maged, einem der Führer der militant-islamistischen Bewegung „Dschamaa Islamiya“, sowie von Prof. Mahmoud Shaaban von der Al-Azhar University in Cairo. Angesichts der Tatsache, dass das Zentrum für Islamische Theologie“ (ZIT) der Universität Münster unter der Leitung von Herrn Khorchide offizielle Beziehungen zur Al-Azhar University pflegt, bitte ich dringendst und schnellstens um Aufklärung, ob und wenn ja wie sich die Universitätsleitung und / oder ihre anderen Organe, das Zentrum für islamische Theologie ZIT etc. zu diesem Mordaufruf gegen einen nicht unbekannten Publizisten geäußert haben.

    http://www.uni-muenster.de/ZIT

    Und ausgerechnet Gauck besucht das ZIT am 28. November 2013!?
    Frage: Was hat der Schleimer da zu suchen?
    Will er jetzt auch noch islamische Theologie
    studieren? 😉

  27. Mehr als ein „Du, Du, Du“ bekommt der eh nicht, was wäre es denn für eine Willkommenskultur, wenn politisch akzeptierte Islamisierungsfachkräfte für die Ausübung ihrer Kultur bestraft werden?

    Nach der Scharia darf Nagie in der Diaspora die ungläubige Beutegesellschaft im Haus des Krieges schädigen und ausnutzen, um der koranbefohlenen Islamisierung Vorschub zu leisten.

    Der mohammedanische Scharia-Friedensrichter wird das den Kartoffelköpfen bei der Justiz schon klar machen.

  28. Was braucht der Islam-Re-former(Islam zurückführen zu den Wurzeln des 7.Jhs. n. Chr.) Ibrahim Abou Nagie einen Mercedes? Ein Esel und eine Kamelstuten für (…und der Prophet Mohammed ging nachts hinaus zu seinen Kamelstuten und liebkoste sie!), genügen völlig. Laßt ihn Grütze aus Tonscherben mampfen! Er braucht kein Bad, er soll seine Haut mit Sand abreiben…

  29. Nähkästchen:Die Juristen vor Köln sollten die weitere Entwicklung im Auge behalten. Selbst wenn Nagie teilweise freigesprochen wird, kann das dennoch ein hilfreiches Werkzeug sein. Nagie führt bis Frühjahr 2014 beim Kölner Amtsgericht ein Insolvenzverfahren in eigener Sache und hat auch Restschuldbefreiung beantragt.

    Wird Nagie wegen Sozialbetrug verurteilt, hat dies auch direkte Auswirkungen auf sein Insolvenzverfahren.

  30. Nagie wird mit bezahltem Flug aus Saudi Arabien zurückkehren,und wieder ‚flüssig‘ sein.Hauskaeufer machen’s ebenso hier!

  31. Das gibt ein bißchen Dududu und das war es dann. Denn alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere. Wieso kommt dieser arme Mann überhaupt vor Gericht ? Ist das nicht Rassismus ? Man sollte Pro Kalkül – äh Asyl unterrichten und ein Kirchenasyl in Betracht ziehen sowie eine Lichterkette veranstalten und einen eckigen- äh runden Tisch gründen sowie eine breites Bündnis ins leben rufen.

  32. 366,35 Euro monatliche Leasingrate für den Benz? Jedenfalls wohl kaum im Geschäftsleasing. Also wird er eine Anzahlung geleistet haben müssen, woher kam sas Geld dafür?

  33. Das ist doch endlich einmal eine positive Nachricht, dass dieser friedliche und gut integrierte Mitbürger islamischer Konfessionszugehörigkeit Gelegenheit erhält seine Vorstellungen von seinem Leben im Haus des Krieges vor der Justiz zu reflektieren.

  34. Wir dürfen nicht vergessen, dass viele Muslime die andauernde Sozialhilfe der „Ungläubigen“, als Jirza ansehen, die moslemische Gedemütigten-Steuer für Christen und Juden.

    Dieser Mann glaubt also er käme in das Paradies bei seinem Tod und Mutter Theresa ist in der Hölle, weil sie als Nicht-Muslimin gestorben ist? Am Beispiel dieser offensichtlich betrügerischen Person wird die Lächerlichkeit einer solchen Behauptung besonders erkennbar.

    Dennoch bleibt meine Frage an die deutschen Behörden und Politiker: warum gestattet man einem solchen Mann in Deutschland bleiben zu dürfen? Worin besteht die „Bereicherung“ für Deutschland in diesem Falle?

  35. Hatte der nicht schon vor Monaten im Netz mit einer schwarzen AMEX geprahlt? Diese bekommen Harz 4 Empfänger doch nicht wirklich häufig, oder?
    Beim Wulff haben sich dutzende Ermittler auf ein paar Euro und zwei warme Mittagessen gestürzt, mal schauen was bei dem Sozialhilfeschmarotzer passiert?

  36. Der Typ hat ’nen deutschen Pass soweit ich weiss.

    Aber wird interessant zu sehen wie die Mainstreammedien darüber in nächster Zeit berichten werden, nachdem Tebartz van Elst wie die Sau durchs Dorf getrieben wurde.

  37. @Anthropos: es war sehr unvorsichtig von Hamed Abdel Samad nach Ägypten zu reisen. Ich fürchte seine Entführer werden ihn umbringen………

  38. Die Staatsanwaltschaft erstattet keine Anzeigen sondern prüft selbige und erhebt Anklage, sofern sie den Beschuldigten einer Straftat für hinreichend verdächtig hält.

    Zum Thema selbst: Spinnen denn diese kulturunsensiblen Kuffar ? Harz IV ist doch die Dhimmi-Steuer, die dem Mann rechtmäßig zusteht !!

  39. Der hat das genau wie der Uckermann gemacht! Nur, dass der schon 3 Vorstrafen hat.

    Mal schaun, wer die höhere Strafen kassiert. Denn nur Uckermann ist Vorbestraft…

  40. Der Mann benötigt sozialpädagogische Begleitung um die angestauten Emotionen ab-und aufzufangen. Ich denke er hatte eine schlimme Kindheit und ist somit schuldunfähig.
    Das ist das Ergebnis fehlender Streetworker.

  41. Na, endlich! Mich brachte ohnehin auf die Palme, dass dieser H-4-Bezieher sein REPORT-Interview überlegen grinsend vor seinem Einfamilienhaus aus dem Fenster seines Daimlers gab.

  42. #61 top (25. Nov 2013 08:41)

    @Anthropos: es war sehr unvorsichtig von Hamed Abdel Samad nach Ägypten zu reisen. Ich fürchte seine Entführer werden ihn umbringen………

    So sehr ich den Herrn Abdel-Samad auch schätze, aber leider hat er den Islam auch nicht verstanden. Seine ganze Distanzierei und sich auf die Seite von Idriz stellen nach der Sache mit Idriz und der Ägypterin (Idriz sagte zu ihr er sein Muslimbruder, was er danach jedoch abstritt) und Abdel-Samad Idriz sogar riet Anzeige zu erstatten (was ist daraus eigentlich geworden?) hat nichts genutzt.

    Jedem aufgeklärten PI-Leser war das vorher klar, Herrn „ich-kenn-mich- super-aus-und-PI-hat-keine-Ahnung“ Abdel-Samad aber nicht.

    Man muss es leider so sage: Er hat sich für die falsche Seite entschieden

  43. Der Salafist fährt mit dem Spendenbenz zum Djihad. Ein ehrenvolles Vorbild seiner Gläubiger…äääh…Gläubigen.

  44. „… denn unsere Gerichte wissen ja inzwischen, dass bei einem Korangläubigen nicht das deutsche Gericht, sondern Allah zuständig ist, … “
    – – –
    Na, aber sowas von klar:
    http://www.youtube.com/watch?v=EtRNmddDvfA
    Und: Es lebe das Vourteil.
    Wenn ich solche Hack- äh Gesichter sehe, verbinde ich damit automatisch Gewaltbereitschaft, Bedrohung, Hinterlist, Unaufrichtigkeit – komischerweise um so stärker, je mehr sie mir schöngeredet werden.
    Mein Trost: Ich befinde mich in reichlicher Gesellschaft: : »Je mehr wir versuchen, den Rassismus einzudämmen, um so mehr scheint er sich auszubreiten.« (http://www.dailymail.co.uk/news/article-1314438/3-year-olds-labelled-bigots-teachers-250k-children-accused-racism.html)

  45. ..und noch so ein geistiger Krimineller aus der einstigen Mönchengladbacher Salafistenszene um Pierre Vogel alias Abu Hamza und Sven Lau alias Abu Adam.

    Das ganze Islam-Pack hochkantig rausschmeißen aus Deutschland, ist die einzige Lösung.

  46. „….salafistischen Juden- und Christenhasser….“
    „“““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““

    Warum macht der ZdJ nicht Front gegen solche Hasser?

  47. Abschieben und fertig, mir schwillt eh der Kamm das der hier von meinen/unseren Steuergeldern gelebt hat!

  48. Es ist sehr stark davon auszugehen, daß dieser Betrüger einen deutschen Paß in der Tasche hat. Das derzeitige deutsche Staatsbürgerschaftsrecht ist ein einziges Verbrechen am deutschen Volk und muß umgehend geändert werden. Es wird auch so schon Jahre dauern, bis alle Schäden abgearbeitet sind und alle Päße wieder eingezogen sind, die unrechtmäßig irgendwelchen Verbrechern hinterhergeworfen wurden.

  49. Warum wird eigentlich immer so naiv unterschieden zwischen Nazis und Islam?

    Die standen doch schon immer unter einer Decke.

    Gleiche Ideologie und gleiche Ziele!

    Der beste Busenfreund von A. Hi**er war der Gross-Mufti von Jerusalem, Husseini, der in der Nähe des Führers in Berlin Gratis-Logis und Verpflegung hatte und sonst alle Privilegien von den Nazis bekam.

    Gemeinsam hatten sie an de Vernichtung der Schöpfung Gottes gearbeitet.

    Nazismus, Kommunismus und Islamismus ist ein und dasselbe nur mit verschiedenen Namen.

    Wann erwachen die Gutmenschen bzw. die Kufare? Wir Gutmenschen sind in den Augen der Mohammedaner weniger als Küchenschaben, die getötet werden müssen.

    Siehe Kloran 9,5 und weitere 186 Tötungs-Verse im Kloran!

  50. #72 mizzi (25. Nov 2013 12:01)

    Der ZdJ besteht aus sehr weisen Leuten. Die machen schon Front gegen den Islam, aber im Stillen und Verborgenen. Dies ist langfristig viel wirksamer als lautes Geschrei und laute Proteste.

    Bitte nie vergessen: Gott hat alle Verheissungen auf Isaak gesetzt und keine einzige auf Ismael, dem Vorfahren der Araber und ihrer erfundenen und erstunkenen Hass-Religion Islam.

    Der Islam war, ist und wird noch lange eine Geisel Gottes sein, um diejenigen Menschen und Völker zu bestrafen, die nicht nach den 10 Geboten leben.

    Siehe, wohl muss das Böse (z.B. Islam) sein, doch wehe denen, durch welche das Böse kommt.

    Mohammedaner, bekehrt Euch zum Wahren Dreifaltigen Gott der Bibel so lange ihr noch Zeit habt.

    In eurer Religion werdet ihr nie das Heil finden. Keiner kommt zum Vater, ausser durch Jesus Christus dem Gekreuzigten.

    Der Kamelhändler von Mekka hat euch weder von den Fesseln Satans befreit, noch hat er euch den Himmel geöffnet für die ewige Seligkeit.

    Der Kamelhädler von Mekka hat euch Hass und Tötungslust in eure Herzen gepflanzt.

    Jesus hat Liebe und Verzeihung gelehrt.

  51. Dieser Verbrecher müsste schon lange hochkant rausgeschmissen werden.

    Wie kann man es nur zulassen, dass einen seine bestens alimentierten Gäste beschimpfen ausplündern, dransalieren betrügen, berauben, vergewaltigen – und dies alles nicht nur mit sich selbst machen lassen, sondern auch noch die eigenen Kinder dieser sadistischen Ideologie zum Fraß vorwerfen?

  52. Der hat ganz sicher einen deutschen Pass, wurde mal in einem Video erwähnt. (mal sehen, evtl. finde ich das noch)

    Genauso wie fast alle von den Salafisten-Funktionären, den Oberfreak Sabri Ben Abda haben sie ja sogar farlässig in die Bundeswehr reingelassen.

  53. Nein, ich denke das Video wurde in einem islamisch/muslimischen „Kulturverein“ oder in einer Moschee aufgenommen und lediglich der Uploader hat sich ein Spass gemacht und es wie folgt genannt:
    Ibrahim Abou Nagie – Salafisten – Islam-Unterricht an deutschen Schulen
    http://www.youtube.com/watch?v=fLhTt-mSkEs

    Übrigens war dieser fahrlässige Rechtschreibfehler oben ein Typo

Comments are closed.