In Sanaa ist es vor ein paar Tagen zu einem unfassbar perversen Gewaltdelikt gekommen: Ein Mann hat nach Angaben einer dem Verteidigungsministerium unterstehende Internetseite seine dreijährige Tochter dermaßen vergewaltigt, dass sie bewusstlos und mit schweren Vaginalblutungen auf die Intensivstation einer Klinik in der jemenitischen Hauptstadt gebracht werden musste. Der Onkel des Mädchens forderte, dass sein Bruder für dieses „unverzeihliche und abscheuliche Verbrechen“ hingerichtet werden müsse. Sollten die Behörden nicht rasch handeln, würde die Familie ihn eigenhändig umbringen.

Soweit die schreckliche Nachricht, zusammengefasst aus einer AFP-Original-Meldung, die vor ein paar Stunden auf den englischsprachigen Websites emirates247.com und gulfnews.com veröffentlicht wurde.

Erstaunlich, wie sich die übersetzte AFP-Meldung in mehreren deutschsprachigen Medien liest:

[…] Die Internetseite berief sich auf Angaben eines Onkels des dreijährigen Mädchens. Dieser sagte, sein Bruder müsse nach islamischem Recht die Todesstrafe für dieses «schreckliche und unverzeihliche Verbrechen» erhalten. Er deutete an, dass die Familie den Vater des Mädchens eigenhändig umbringen werde, sollten die Behörden nicht «rasch handeln». (SDA)

Um den Islam, der solche Verbrechen an kleinen Mädchen erst ermöglicht, reinzuwaschen und die deutschsprachigen Leser zu täuschen, wird nun also schon dazugedichtet…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Dem armen Vater standen in seinem sexuellen Notstand leider keine Esel und Ziegen zur Verfügung. Muss man verstehen. 3-, 6- oder 9-jährige Mädchen. Wo besteht im Islam der Unterschied? Mitgefühl für die arme Tochter, die das Pech hatte, als Mädchen geboren zu sein.

  2. Und wieder hat niemand die Absicht, Zensur auszuüben. Es ist zum Vomieren, unsere Qualitätsmedien werden immer dreister.

  3. Worin besteht nun der Unterschied des Verbrechens, wenn eine Dreijährige oder eine Sechsjährige vergewaltigt wird?

  4. Nein, nein, nein! nach islamischen Recht muss der Vergewaltiger das Mädchen Heiraten und ein Leben lang für sie aufkommen.

    Das waren die Worte Mohammeds…

    Das mit dem Todeswunsch der betroffenen Familie ist verständlich aber Ihr Imam wird sie wohl schon noch aufklären wie ein guter Moslem zu funktionieren hat…

    Allah ist größer! (Und Kinder und Frauen sind eben nur halb so viel bis gar nichts Wert in der Friedensreligion)

  5. Nach „islamischem Recht“ haben Volker Beck, Wowereit u.a. linksgrüne Islamversteher den Galgen zu erwarten. Ob sie sich – wie andere Grüne – rechtzeitig umstellen können auf den weniger gefährlichen Kindersex?

  6. Das heißt nicht „vergewaltigt“! Wer behauptet, Moslems würden Kinder vergewaltigen, der begeht ein Hassverbrechen und sollte umgehend gesteinigt werden, nachdem er vor ein britisches Sharia-Gericht gestellt wurde 😉

    Im Islam heißt das ganz normal „die Ehe vollziehen“. Man sollte allerdings bei Neugeborenen nur „Schenkelsex“ praktizieren, wenn man sie heiratet. Soviel Ordnung muss sein!

    http://michael-mannheimer.info/2012/01/26/fundstelle-des-tages-ayatholla-ein-mann-kann-sexuelles-vergnugen-von-einem-kind-haben-das-so-jung-ist-wie-ein-baby/

  7. @Shanghaikid

    Der Unterschied besteht darin, dass Sechsjaehrige schon fast im Heiratsfaehigem alter sind. Und somit sozusagen schon Geschlechtsreif sind.
    Hingegen 3 Jaehrige noch ganze 6 Jahre davon entfernt sind.
    Man merke sich, wenn die Erektion groesser ist als das Opfer dann muss man auch als Muslim stoppen.

  8. Es wird sicher rasch gehandelt.
    Der „Vater“ bekommt rasch bei uns Asyl, erhält die Mitgliedschaft bei den Grünen und
    kann hier weitere kleine Mädchen vergewaltigen. Ist doch ganz einfach.

  9. Europäischer Gerichtshof entscheidet:

    ARMENIERVENICHTUNG KEIN VÖLKERMORD

    Zwar ist der Völkermord an den Arameniern als solcher anerkannt, seine Leugnung in Europa aber nicht strafbar, weil dies unter die aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs unter die
    Meinungsfreiheit falle.

    Die Verurteilung eines Türkischen Islamo-Faschisten in der Schweiz sei deshalb nicht rechtmässig.

    Das Urteil wird wegweisend sein für den Holocaust, der von den allermeisten Muslimen in Europa und der Türkei ebenso geleugnet wird.

    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Schweiz-verletzte-Recht-auf-Meinungsfreiheit-17474441

  10. … Um den Islam, der solche Verbrechen erst ermöglicht, reinzuwaschen und die deutschsprachigen Leser zu täuschen, wird nun also schon dazugedichtet…

    Sorry,
    bei aller Ablehnung und auch Angst vor dem Islam und damit der unweigerlich folgenden Sharia-Gesetze,aber ganz persönlich kann ich den Onkel verstehen, der dieses perverse Schwein (besser gesagt Hamel) tot sehen will.

    Bei Vergewaltigung und ganz besonders der von Kleinstkinder oder Kindern sind mir unsere Gesetze zu mild.

    Vieleicht sollte man die Grünen, die ja auch Heute immer noch, durch Cohn Bendit u.a., offen für straffreie Kinderfickerei eintreten mal in den Jemen überstellen.

  11. Typisch Jemen !

    In Deutschland wäre das nicht passiert.

    Nicht ohne Grund darf das Mohemmedanermännchen 4 Frauen und eine beliebige Anzahl Sklavinnen zur Triebabfuhr halte. Allerdings nur, wenn er sie „gerecht“ versorgen kann. In Jemen können sich nur ganz wenige mehr als eine Frau finanziell leisten. In Deutschland zahlt das glücklicherweise der verblödete Steuermichel!

    Aber wieso vier Frauen??? Ganz einfach, damit die Chance größer wird, daß das Männchen nicht wegen der Periode warten muss, bis er seinen Acker bearbeitet.

  12. Für Grün-Rot-Schwarz, Linksversiffte Wähler und somit der Mehrheit des Deutschen Michel eine ganz normale, akzeptable Sache!

  13. uns wirft man dekadenz vor? und was ist das?

    ach so, von khomeini gedeckt und nicht dekadent.

    der islam ist zu jeder grausamkeit, sadismus und abartigkeit bereit.

  14. Diese Meldung ist exemplarisch für drei immer wieder auftretende Problempunkte bei Befassen mit dem Islam/Pädophilen-Komplex

    1. dauerhaftes, wiederholtes und vorsätzliches Täuschen und Belügen der deutschen öffentlichkeit („islamisches Recht“)

    2. Intoleranz und generelle Verneinung der Justiz von Muslimen (auch ihren eigenen Leuten gegenüber) („wenn die Gerichte nicht so urteilen, wie wir das wollen, nehmen wir das selber in die Hand)

    3. krankhafte Neigung zum Pädophilismus und Verbrämung desselben mit unfassbaren Entschuldigungen („das Kleinkind habe sich aufreizend vor dem Vater bewegt“)

    In ihrer Beispielhaftigkeit kann diese Meldung sozusagen als „Referenz“ für zukünftige Islam-Diskussionen herangezogen werden.

  15. Keine Ahnung warum ein Gutmensch sowas dazudichtet.
    Naja, eigentlich doch….
    Aber das Islam solche Taten erst ermöglicht ist ja wohl auch Quatsch.

  16. Zu vielen dieser pädophielen Dreckstaaten pflegt
    Deutschland ein freundschaftliches Verhältnis, da sie uns mit Öl beliefern. Wir dürfen diese Staaten
    mit Waffen beliefern, die dann gegen Christen ein-
    gesetzt werden, sowie zur Zeit in Syrien.

    Nach Struck’s Aussage, wird die Demokratie
    in Afghanistan verteidigt. Ob er damit

    BACHA BACI gemeint hat, ist gut möglich!

  17. Also, die Medien haben schon auch etwas Recht:
    Es ist un-islamisch, das Mädchen ins Krankenhaus zu bringen.
    Islamisch ist es, das Kind verbluten zu lassen.

    Es ist un-islamisch, so etwas öffentlich zu machen.
    Mit der Veröffentlichung (nicht mit der Vergewaltigung) wird die Familienehre befleckt
    und deshalb (wegen der Veröffentlichung) ist die Morddrohung gegen den Bruder islamisch.

    ….

  18. Es ekelt einem nur noch an.
    Andauernd zu Lesen unter was für Bestien wir Leben und Idioten, Dummschwätzer und Ignoranten faseln andauernd davon, dies hat nichts mit dieser perversen Ideologie des Islam zu tun.
    In welchem WAHNSINN leben wir alle ?

  19. Die Mehrheit der Deutschen sicher nicht akzeptapel das ist doch abartig.Da sieht man doch wie perves es in solchen Ländern zugeht.

  20. ich würde eher sagen, das hat was mit dem Bonobo-Syndrom zu tun.

    „Die Interaktionen zwischen den einzelnen Gruppenmitgliedern sind meist friedlicher als bei anderen Primaten und beinhalten häufig Sexualverhalten. Dies dürfte der Reduktion von Spannungen dienen und wird unabhängig von Alter, Geschlecht oder Rangstufe ausgeübt. Auch das Gewähren sexueller Kontakte zum Nahrungsaustausch ist verbreitet. Bonobos praktizieren eine Vielfalt von Sexualkontakten, die auch Kopulationen mit einschließen. Der Geschlechtsverkehr kann auch mit zugewandten Gesichtern erfolgen, was bei Gemeinen Schimpansen selten ist. Entgegen einer weitverbreiteten Annahme geschieht dies aber nicht ausschließlich, sondern nur rund in einem Drittel der Fälle.[1] Andere Formen beinhalten gelegentlichen Oralverkehr, das Streicheln der Genitalien und Zungenküsse. Weibchen praktizieren häufig das gegenseitige Aneinanderreiben der Genitalregionen. Dieses Verhalten dürfte der Versöhnung und der Regulierung von Spannungen dienen und auch die hierarchische Rangstufe anzeigen, da es häufiger von rangniederen Weibchen begonnen wird. Auch die Männchen praktizieren manchmal Pseudokopulationen, sie führen – gegenüber an Bäumen hängend – „Fechtkämpfe“ mit ihren Penissen durch oder reiben ihr Skrotum (Hodensack) am Gesäß eines anderen Tieres.“

  21. AFP: „“unverzeihliche und abscheuliche Verbrechen” hingerichtet werden müsse.“
    Deutsche Qualitätsmedien:“nach islamischem Recht die Todesstrafe für dieses «schreckliche und unverzeihliche Verbrechen» erhalten.“++++++
    Womit wir wieder bein Thema ´Zensur der Wahrheit´ wären. Oder will uns hier jemand das „islamische Recht“ schmackhaft machen? Das hätte schlimme Folgen für eine gewisse Klientel.

  22. Ich finde die Reaktion des Onkels sehr vernünftig. Einer 3 Jährigen Gewalt anzutun ist bestialisch, ein Zusammenleben mit dem Gewalttäter unerträglich.

    Einen Zusammenhang mit dem Islam halte ich in diesem Fall für konstruiert, auch dann wenn ich dieser Ideensammlung eines unmoralischen Wüstensohnes kritisch gegenüberstehe.

    Im Übrigen wüsste ich gerne nach welchem islamischen Recht das Vergewaltigen der eigenen Tochter die Todesstrafe nach sich ziehen sollte, eine derartige Textstelle ist mir nicht bekannt.

    Mein Resümee: Armes Kind.

  23. Natürlich ermöglicht der Islam solche Taten. Der einzige Fehler bestand darin, dass der Vater 6 Jahre zu früh dran war. Denn mit 9 gelten Mädchen im Islam als verheiratungs- und damit sexfähig. Und Inzest ist bei den Museln ja auch nicht so ein großes Ding.
    Ich teile leider auch die Ansicht, dass der Onkel eher an der Familienehre interessiert ist, die ja die scheinheiligste Schxxxe überhaupt ist unter den Muselmanen.

    Ja, armes Kind, aber wahrscheinlich nur eins von tausenden, von denen wir zufällig was hören. Die Dunkelziffer solcher Taten in islamischen Ländern will man sich nicht ausmalen!

  24. Muss nach islamischer Rechtsauffassung nicht eigentlich die 3. Jährige wegen Ehebruchs hinhgerichtet werden?

  25. #11 aquila64 (17. Dez 2013 12:24)

    Sorry, bei aller Ablehnung und auch Angst vor dem Islam und damit der unweigerlich folgenden Sharia-Gesetze,aber ganz persönlich kann ich den Onkel verstehen, der dieses perverse Schwein (besser gesagt Hamel) tot sehen will.

    Das muß ich aus Erfahrungen mit „jemenitisch-islamischer Kultur“ widersprechen: Nie von „uns“ auf „die“ schließen. Der Onkel will hier Blutmordtotschlagrachewidervergeltungoderblutgeld, nicht weil ihm das totgefi**te Kleinkind am Herzen liegt, sondern weil der Vater, sein Bruder, gegen die islamischen Regeln und Konventionen verstoßen hat. Hätte Vadder seine Tochter in dem Alter an Onkel verheiratet, hätte der sie ganz gemütlich totfi**en können.

    Mohammedaner in Mohammedanien (und der Jemen ist eins der übelsten, brutalsten, widerlichsten Löcher auf Erden) sind immer brutal, stehen in all ihrem asozialen Verhalten immer unter Islam/Schariavorbehalt und sollten vom Rest des 21. Jahrhunderts auf Riesendistanz gehalten werden, statt diese metastasierenden Zellen in Form von Mohammedanern in noch nicht vollständig islamverseuchte Staaten einwandern zu lassen.

    Abstimmung mit den Füßen, Ausnahmen bestätigen die Regel: Kein Westler will dauerhaft nach Mohammedanien. Aber alle Mohammedaner wollen dauerhaft in den Westen.

    Warum wohl?/sarc

  26. Der notleidende Kinderfreund hat Pech im Jemen zu leben. In Buntland könnte er ein hohen Parteiposten bei den Grünen bekommen oder Europa-Abgeordneter werden…

  27. Islam, Synonym für Faschismus, Perversion, Gehirnwäsche, Entmenschlichung, Absurdität, Degeneration, Krankheit, Evolutionsrückstand, Sadismus, Abartigkeit, Terror, Hass, Exkremente, grenzenlose Debilität, Inzest …

  28. Islam ist einfach nur geil ! stell Euch mal vor
    es gäbe diese Religion nicht auf der Erde was würde da fehlen ???

  29. #16 Nee klar (17. Dez 2013 12:38)

    Aber das Islam solche Taten erst ermöglicht ist ja wohl auch Quatsch.

    Kein Quatsch. Ein sorgfältig über 1400 Jahre gewobenes Normen-Netz einer Ideologie aus den islamisch eng zusammenhängenden Zutaten Pädophilie, Frauenverachtung, jederzeitigem Sex mit jeder Frau (Frau = alles menschliche mit Vagina) und Schamkultur (alles ist erlaubt, Hauptsache es kommt nicht raus und die Nachbarn quatschen nicht) zusammen mit einem absoluten Kritikverbot (Todestrafe, durch jeden Moslem in Selbstjustiz zu vollstrecken) an den zugrundeliegenden Texten generiert solche Monstrositäten.

    Alle Menschen haben die Anlagen zu gut und böse. Alle Menschen sind flexibel. Alle Menschen fügen sich der Mehrheit. Und die Mehrheit beugt sich der Gewalt. Weil der Mensch prinzipiell (das schließt die außerordentlich seltene, sensationell einmalige europäische Pflanze/Entwicklung der gnadenlosen „Toleranz“ gegenüber allen ein) ein hierarchisch organisiertes Rudeltier ist, in dem Stärke = Macht ist.

    Wenn also eine Ideologie die „dunklen Seiten“ fördert und lobt, folgen Menschen dieser Ideologie. Ist übrigens recht einfach und bequem. Wenn eine andere Weltanschauung permanentes Meckertum gegen die bösen Veranlagungen fordert, ist das weitaus mühsamer und gefährlicher.

    Ausnahmen gibt es, wenn sich isolierte Populationen bilden – z.B. das vom Islam durch pausenlose Abwehr glücklicherweise isolierte Europa, das dadurch vollkommen andere Ideen entwickeln konnte als der alles in der Magensäure von Islam, Islam, Islam auflösende Islam. Churchill hatte das in seinem berühmten Islamzitat für das ausgehende 19. Jhd. so formuliert:

    … und wäre nicht das Christentum in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam) vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen ist.

  30. Wahrheit muss Wahrheit bleiben: Geschlechteverkehr ist im Islam sowieso nur in der Ehe erlaubt ist, und die Ehe ist im Jemen erst ab 8 Jahre Braut-Alter (nicht ab 3 Jahren) erlaubt (da ist ja kürzlich ein 8jähriges Mädchen kürzlich an Gebärmutteriß in der Hochzeitsnacht elendig verstorben, das war Sharia-konform weil „über 8“). Also war die neue Tat nicht islamkonform, da die Betroffen 3 Jahre alt und nicht 8 jahre alt war. Es stimmt aber, dass der Onkel richtigerweise die Todesstrafe ohne Bezug auf die Sharia gefordert hat, und dass olitkorrekte Medien das ergänzt haben um den Eindruch zu erwecken, minderjährige unter 18 Jahren wären unter den Schutz der Sharia.
    Also wieder Islam-Bashing.

  31. Macht was das diese Art Moslems sich nicht in D breitmachen, wählt richtig, schaut in die Niederlande oder nach Angola die wissen wie es geht !

  32. Der Unterschied zwischen denen und uns: unsereins kann ( in der Regel) Triebe, Gefühlsaufwallungen, Mordgelüste und Hassintentionen kontrollieren. Vielleicht sind Leute in Islamien alles verkappte Aliens. Man weiß es nicht!

  33. #38 NahC (17. Dez 2013 13:53)

    Die bestialische Ungeheuerlichkeit Ihrer Aussage fällt Ihnen überhaupt nicht auf, oder?

  34. Übrigens: „islamisches Recht“. Was bedeutet das? Hubaguba-Leute, die ausgelebtes, triebhaftes Verhalten zur Norm innerhalb ihrer krankhaften, soziophobischen Hemisphäre zur Norm erklären? Ja! Das nennt man „Religion des Friedens“.

  35. #38 NahC (17. Dez 2013 13:53)

    Wahrheit muss Wahrheit bleiben: Geschlechteverkehr ist im Islam sowieso nur in der Ehe erlaubt ist, und die Ehe ist im Jemen erst ab 8 Jahre Braut-Alter (nicht ab 3 Jahren) erlaubt
    ——————-
    Gilt dann diese „Ehe auf Zeit“ im Stundenhotel auch für Achtjährige?

  36. @Babieca
    Sprachlich geschliffen – ja.
    Aber vom Inhalt her falsch.
    Natürlich zieht es Europäer und Amis,die sich das leisten können, in islam. Länder. Viele Franzosen träumen von einer Villa in zB. der Altstadt von Marrakech und nicht wenige verwirklichen das auch.
    Selbstverständlich auch Deutsche in der Türkei, die ganze Welt am arabischen Golf. Auch in Jordanien ind manchmal Ägypten.
    Muhammadin finden es hier nicht schön, aber zuhause ist das Leben eben härter.Nix Kindergeld etc..
    Der Rest Deines Beitrags ist genau das,warum solche Blogs als
    menschenfeindlich und rassistisch runtergemacht werden.
    Natürlich sind durchschnittliche Männer in Islamien genauso wütend bei sowas wie hier. Nur weil auf dem Land noch früh verheiratet und gebärt wird und Frauen die Klappe zu halten haben meinst du es juckt Keinen wenn Kleinkinder totgef@@@@@ werden ?Das darf natürlich nicht sein,denn es geht nur um Ehre und Geld bei diesen Teufeln. Keinesfalls gesteht man den Wilden eine menschliche Regung zu. Denn es ist ja Islamien.
    Auch in Christensien ,zB. der christensischen Provinz Republik Süd Negerstan gibt es anscheinend Leute ,die Schadensersatz für tote Töchter wollen. Und oh Schreck,es sind gar nichtmal Neger,sondern Buren. Ich wette,dass da im Stammbaum irgendwo ein Musel durchgevö… Äh ..gelaufen ist.
    http://www.promiflash.de/oscar-pistorius-reevas-eltern-fordern-blutgeld-13063044.html
    Einige Kommentatoren merken garnicht wie sie sich in diese
    Beschimpfungsorgien reinsteigern und eigentlich ,wenn wie meistens unter Babiecas sprachlichem Niveau, immer die gleichen Worthülsen verwenden was Islam alles ist. Kennt man ja von der krassen Gegenseite, de Guties, die auch immer nur Textbausteine verwenden.
    In Islamien haben,bei allen Fehlern,die Leute noch den Schneid einem Perversen selber den Kopf abzureissen.
    Hier ja wohl kaum, man würde sich ja das Leben ruinieren,schluchz. Deshalb scheint es hier auch kaum Eltern zu geben die sowas auch mal handfest rächen würden. Überall nur Verzagtheit. Was hat man dann von „zivilisiert“ wenn die Täter 2 Jahre später einem wieder über den Weg laufen ??

  37. ABSCHEULICH !!!

    Ein Vater, der sein eigenes Töchterchen, das gerade mal 3 Jahre alt ist, zu vergewaltigen löst bei mir einfach nur „kotze*“ aus. Ist sonst nicht so mein Ding, solche Worte zu benutzen (kotze*), aber hier gehört dieses Wort absolut hin.

    Himmelarschunddonnerwetter, und da gibt es noch Politiker, die diese „Religion :mrgreen: “ verteidigen.

    Und es gibt sogar Poltiker, die im EU-Parlament sitzen (Daniel Cohn-Bandit z.B.)

    Shame on you :mrgreen: Mein Entsetzen kennt keine Grenzen :mrgreen:

    Ich kann Euch eins verraten… wäre ich als Kind oder Jugendliche vergewaltigt worden, wäre dieser Mann tot. Mein Vater hätte dafür „gesorgt“.

  38. #26

    „Die Mehrheit der Deutschen sicher nicht akzeptapel das ist doch abartig.Da sieht man doch wie perves es in solchen Ländern zugeht.“

    Das hat nur bedingt mit dem Land zu tun.
    Schutzalter bzw. Heiratsalter, besagten erlaubten Schenkelverkehrt mit Babys etc. das hat etwas mit der Kultur zu tun, aber generell Übergriffe auf Kinder, gibt es auch hier und in anderen westlichen Ländern, auch wenn es sich stark vermindert hat. Josef Fritzl ist kein Moslem. Früher war das aber noch häufiger.

    In Grönland z.B wird ein Dritter aller Frauen unter 25 sexuell missbraucht

    http://www.badische-zeitung.de/ausland-1/sie-haben-nichts-zu-tun–2491531.html

    http://www.shortnews.de/id/377427/gewalt-in-groenland-ein-drittel-der-jungen-frauen-missbraucht

    http://www.abendblatt.de/vermischtes/article466830/Erschreckender-Film-ueber-die-Kinderhoelle-von-Groenland.html

  39. #36 Schluss mit lustig (17. Dez 2013 13:29)

    Islam, Synonym für Faschismus, Perversion, Gehirnwäsche, Entmenschlichung, Absurdität, Degeneration, Krankheit, Evolutionsrückstand, Sadismus, Abartigkeit, Terror, Hass, Exkremente, grenzenlose Debilität, Inzest …
    —————–
    Dies alles ist offenbar eine Bereicherung für eine dekadente Gesellschaft die schon alles hat!

  40. #Babieca 34

    „Und die Mehrheit beugt sich der Gewalt. Weil der Mensch prinzipiell (das schließt die außerordentlich seltene, sensationell einmalige europäische Pflanze/Entwicklung der gnadenlosen “Toleranz” gegenüber allen ein) ein hierarchisch organisiertes Rudeltier ist, in dem Stärke = Macht ist.

    Wenn also eine Ideologie die “dunklen Seiten” fördert und lobt, folgen Menschen dieser Ideologie. Ist übrigens recht einfach und bequem. “

    Einerseits stimme ich dir zu, aber andererseits gibt es einen Unterschied zwischen Klappehalten und mitmachen.
    Ich denke, um sich an bestimmtensadistischen Praktiken, Foltern und Quälen von Mitmenschen zu ergötzen oder zu beteiligen, muss man selber durch irgendetwas kaputtgemacht worden sein, was einem das Mitgefühl abtrainiert.
    Vielleicht durch eine sehr gewalttätige Erziehung.

    Ich denke nict, dass ich einen Menschen steinigen könnte, nur weil es gerade opportun ist.

  41. #42PSI (17. Dez 2013 14:17)

    Gilt dann diese “Ehe auf Zeit” im Stundenhotel auch für Achtjährige?

    Selbstverständlich gilt diese „Ehe auf Zeit“ für jeden und alles, worin der gläubige Muslim sein stink…es, ungewas…henes Teil reinstecken kann.Der gläubige Muslim ist äußerst bescheiden und begnügt sich mit Sachen, die lochähnlich sind. Demzufolge darf es nicht verwundern, dass jedem Muslim gestattet ist, sein heiliges, stinkendes Teil in alles zu stecken, was nur im entferntesten nach Loch aussieht. Hoffe, ihnen ihre Frage beantwortet zu haben

  42. #46 FddWa (17. Dez 2013 14:45)

    Guter Einwand. Ich könnte das auch nicht. *schauder* Aber ich bin da wirklich verzagt, wenn es um die „gewaltsame Masse“ geht. Die eine Minderheit sein kann. Wenn aber „die Minderheit“ ihr wie auch immer geartetes Autodafé abhält, werde ich mich aus Angst um mein Leben nicht dazwischenstürzen.

    Was mich verzweifeln läßt. Genau für diesen Schutz, damit Bürger nicht mehr mit Fackeln und Mistgabeln losziehen müssen, hat der moderne Staat westlicher Prägung u.a. „die Polizei“ erfunden.

    🙁

  43. #44Simbo (17. Dez 2013 14:23)

    ABSCHEULICH !!!

    Ein Vater, der sein eigenes Töchterchen, das gerade mal 3 Jahre alt ist, zu vergewaltigen löst bei mir einfach nur “kotze*” aus. Ist sonst nicht so mein Ding, solche W…

    Glaub mir, bei uns allen lösen solche Nachrichten Abscheu und Ekel aus. In Islamien, die andere Wertvorstellungen haben, ist Kinderfi…ken Usus. Alles geschuldet einer voll friedlichen und toleranten „Religion“.

  44. Wenn unsere Grünen das lesen , werden sie sicher diskutieren, wie “ so etwas “ passieren konnte und überlegen, ob dem armen Mann nicht aufgrund der drohenden Todesstrafe in Deutschland Asyl gewährt werden kann.

    Sicherlich ist er ein begehrter und benötigter Facharbeiter , der nach Kräften bemüht ist, Deutschland zu wirtschaftlichem Ruhm zu verhelfen .

    Wer von den Politikern immer noch behauptet, daß der Islam zu Deutschland gehört, kann wirklich nicht mehr richtig im Kopf sein.

  45. Nur drei Jahre alt – unfassbar.

    Aber auch im Westen gibt es diese abschleulichen Verbrechen an Kindern.
    Über die Massenmedien ist unsere Gesellschaft, teilweise staatlich verordnet, in einem Maße sexualisiert worden, wie wohl noch nie in der Menschheitsgeschichte.

    Dennoch gibt es dafür keine Entschuldigung.
    Man kann nur hoffen, dass es eine letztliche Instanz gibt, die auf irgend einer Weise sowohl dem kleinen Geschöpf, als auch dieser Bestie von Täter Gerechtigkeit widerfahren lässt.

    Das ist wirklich nur schwer zu ertragen…

  46. Hey Leute,

    bin vergeblich auf der Suche nach einem Islamisierungs-Video, dass ich vor ein paar Jahren gesehen habe.

    Zeigt verschiedene früher christliche Länder der Erde mit ihrer früheren islamischen Bevölkerungszahl und deren Entwicklungen zu islamischen Staaten mit wachsender Islamisierung.
    Das alles sehr gut dargestellt in Phasen und vielen Beispielen im nahen Osten, Afrika und Asien.

    Bitte postet mir ein Link. Kann es nirgends finden.

    Danke

  47. #47 Nee klar (17. Dez 2013 14:23)

    Interessanter Post. Vor 1989 (also vor der Jahrzehnteaufgabe deutsche Wiedervereinigung – Zerbröseln des Ostblocks, die für eine Dekade alles überall auch in den Medien ausblendete, was in Sachen Islamisierung in Deutschland lief), sogar anno Domini 1979 (vor Khomeini), hättest du damit bei mir offene Türen eingerannt.

    Aber in den besagten Ländern hat sich nichts geändert. Es wurde schlimmer. Und die Moslems, die da anderer Meinung waren, „Kritiker“, wurden vom Westen verraten und verkauft. Sie flohen in den Westen. Und dort werden sie Inzwischen auch im Westen von ihnen hinterhergeflohenen Moslems bedroht.

    In dem Westen, der alle tollwütigen Moslems reinläßt, und sei es nur als Gastredner per Turi-Visum, die Islam, Islam, Islam predigen.

    Es ist egal, ob es „moderate“ Moslems gibt oder nicht. Seit 1400 Jahren stehen die, die „Moderaten“, auf der Jagdliste. Und Europa hat seine seine Chance verpaßt, diesen wenigen Leuten Schutz zu bieten, weil es gleichzeitig die Massen an islamischen Leuten reinließ, die die Schutzbedürftigen umbringen wollen. In ihrer Heimat und in Europa.

  48. #52 schweinsgalopp (17. Dez 2013 14:50)

    #42PSI (17. Dez 2013 14:17)

    Gilt dann diese “Ehe auf Zeit” im Stundenhotel auch für Achtjährige?

    Selbstverständlich gilt diese “Ehe auf Zeit” für jeden und alles, …
    ———-
    War ja auch nur rhetorisch gefragt. 😉

  49. #47 Nee klar (17. Dez 2013 14:23)

    @Babieca

    Einige Kommentatoren merken garnicht wie sie sich in diese Beschimpfungsorgien reinsteigern und eigentlich, wenn wie meistens unter Babiecas sprachlichem Niveau, immer die gleichen Worthülsen verwenden was Islam alles ist. Kennt man ja von der krassen Gegenseite, de Guties, die auch immer nur Textbausteine verwenden.
    In Islamien haben, bei allen Fehlern, die Leute noch den Schneid einem Perversen selber den Kopf abzureissen.
    ————-
    Da ist was dran und vor allem der letzte Satz dürfte auch bei den von Ihnen geschmähten Kommentatoren eine gewisse Zustimmung finden! 😉

  50. #59PSI (17. Dez 2013 15:28)

    #52 schweinsgalopp (17. Dez 2013 14:50)

    #42PSI (17. Dez 2013 14:17)

    Gilt dann diese “Ehe auf Zeit” im Stundenhotel auch für Achtjährige?

    Selbstverständlich gilt diese “Ehe auf Zeit.” für jeden und alles, … ———-War ja auch nur rhetorisch gefragt 😉

    Mein lieber PSI. Bei diesem Verbrechen kann nicht von rhetorischen Fragen ausgegangen werden. Jede halbwegs zivilisierte Kultur verbietet es, dreijährige Mädchen fast zu Tode zu fic… Ihre rhetorische Intention bringt den Kampf keinen Schritt weiter.

  51. quote ‚Babieca‘
    “interessanter Post“
    Neben sprachlich kriegst Du auch für “Souveränität“ 100 Punkte.
    😉
    Dein letztes post ist dann aber wieder so allgemein.
    A la zuviel Barbaren schon hier etc.
    Selbst vom eingewanderten Bodensatz,den Kopftretern,den Hasspredigern,Clan Gesindel – wer würde denn so eine
    Tat ,um die es hier geht,kleinreden oder entschuldigen ?

    Das MuKu mit grundverschiedenen Leuten nicht geht,da sind wir uns einig. Raus mit Intensivtätern und 20 jährigen Sozialamtskarrieren. Aber es ist nicht nötig den ganzen Mittleren Osten und Maghreb als Ork-Land abzustempeln.
    Ich will Dir das jetzt nicht persönlich anlasten aber genau das ist das Fundament für die Vorgehensweise der der USA.
    Regelmäßig fliegen Hochzeitsgesellschaften oder andere Gruppen durch Drohnenangriffe in die Luft.
    Das ist schon normal und irgendwie juckts keinen,denn es ist Krieg und es sind Orks.
    Es gibt aber keinen Krieg mit Pakistan ,Libyen oder Jemen.
    Die Regierung dort hat höchstens Probleme mit ihren Bekloppten.
    Man stelle sich vor, die angebliche NSU hätte auch die US Botschaft in Berlin attackiert und einem Angestellten in den Kopf geballert,ein paar Leute entführt und später vom Funkturm geschmissen.Unsere Polente tappt danach im Dunkeln, alles wie vom Erdboden verschluckt.
    Wäre es deshalb vorstellbar,daß alle 2 Wochen irgendwo in Deutschland ein Schützenfest,ein Kegelabend oder ein örtliches Grillfest von US Drohnen in ein Schlachthaus verwandelt wird ?
    Mit der lapidaren Erklärung, man hätte NSU vermutet,ein bedauerlicher Fehler.
    Das kann man sich nicht vorstellen. Denn wir sind keine Orks mehr. Jedenfalls seit ’45 nicht mehr.
    Fremdartige Leute mit archauschen Sitten aber macht man im Reden bso lange gemeinschaftlich zu Orks, bis eskeinen mehr juckt,wenn mal wieder auf Seite drei steht
    “ Hochzeitsgesellschaft, 14 Tote, bedauerlicher Fehler“

  52. Um den Islam, der solche Verbrechen an kleinen Mädchen erst ermöglicht,…

    Diese Aussage ist mir zu gutmenschenhaft naiv:

    Dass der Islam eine Horror- und Terror-Ideologie ist, ist klar. Dass er Frauen schlecht behandelt ist auch klar. Dass er Gewalt gegen Frauen ausübt ist auch klar. Ob diese Tat aber nun ursächlich mit dem Islam zusammenhängt ist mir nicht klar (schließlich droht die Familie damit den Täter eigenhändig zur Rechenschaft zu ziehen). Männer haben nun mal eine Triebstruktur die manchmal krankhaft ausartet. So dass zu klären wäre, ob die Terror-Ideologie Islam in diesem Fall die Ursache ist oder der krankhaft entartete Trieb des Täters. Das muß man schon auseinanderhalten (ohne islamophil zu sein). Triebtäter begehen auch in westlichen Ländern bestialische Taten.

  53. #61 ingres (17. Dez 2013 16:20)

    Männer haben nun mal eine Triebstruktur die manchmal krankhaft ausartet. So dass zu klären wäre, ob die Terror-Ideologie Islam in diesem Fall die Ursache ist oder der krankhaft entartete Trieb des Täters. Das muß man schon auseinanderhalten (ohne islamophil zu sein). Triebtäter begehen auch in westlichen Ländern bestialische Taten.
    ————–
    Wenn man den Blick nicht auf die Ursachen einzelner Taten, sondern auf die Legitimation abartiger Sexualpraktiken insgesamt richtet, ist Ihre Überlegung eigentlich zweitrangig!

  54. #63 ingres Ursache Mann oder Islam?
    Natürlich gibt es überall sexuellen Mißbrauch (von Kindern).
    Im Einzelnen mag das schwierig sein, die Unterscheidung, ob nun der Islam die Hauptursache war.
    Aber es ist wichtig, das der häufig heftige Trieb von Männern begrenzt wird durch „alle Möglichkeiten“ :
    Gesetze, soziale Kontrolle, Wertesystem etc.

    Aber das „Wertesystem“ im Islam fördert solche Praktiken:
    a) Schenkelsex mit Babys ist offiziell erlaubt
    b) Verachtet werden nicht die Taten, die darüber hinaus gehen, sonderen deren Veröffentlichung.

    —–
    Morde gibt es überall.
    Aber wenn jemand Mein Kampf ganz super findet, und jemand tötet, der „zufällig“ ein Jude ist ….
    Da wäre klar: „Mein Kampf verbieten.

    Im ersten Fall ist es auch klar:
    alle „heilige“ Literatur des Islams und deren Verbreitung in den Vereinshäusern verbieten….
    Eigentlich klar…

  55. @Nee klar

    Regelmäßig fliegen Hochzeitsgesellschaften oder andere Gruppen durch Drohnenangriffe in die Luft.

    Wissen Sie, das finde ich so seltsam: Den Amis kann man ja alles mögliche anlasten.

    Aber ein für mich unendliches Faszinosum ist die urislamische, von keiner Landkriegsordnung getrübte Eigenschaft, grundsätzlich alles, auch im Frieden, hochzujagen, was einem nicht paßt: Hochzeiten, Gebete, Beerdigungen. Und dann genau das, was den Westlern nie in den Sinn kam – und auch durch eine massive Öffentlichkeit von dpa, AP, AFP, nur ein Mobiltelefon von dem beredeten Ali Akbar entfernt, nie in den Sinn kam, bis Mohammedaner anfingen, ihre eigenen, selbstverständlichen Rachevorstellungen (Hochzeiten, Beerdigungen, Gebete sprengen) – dem Westen unterzuschieben.

    In Vietnam wurde das typisch islamische den Amis („Hochzeitsgesellschaften sprengen“) komischerweise nicht vorgeworfen. Aber kaum in Islamien, wo das Massenmorden von Hochzeiten, Beerdigungen, Gebetschaften seit 1400 Jahren als „Kriegslist“ vollkommen üblich ist, wird da ein Faß aufgemacht und der eigene Morddrang (bei jeder von Mohammedanern gesprengten Hochzeit, bei jedem islamischen Konvoi, der laut Islamis natürlich immer „auf dem Weg zu einer Hochzeit“ war, auf die Amis projiziert.

    Zu den Drohnenangriffen: Zeugen sind immer Taliban, die immer unisono erzählen, daß da „Hochzeitsgesellschaften“ angegriffen wurden. Neulich auch im Jemen, wo zu dem Bericht ausschließlich irgendwelche Mohammmedaner zu Wort kamen, die allesamt versicherten, das sei „eine Hochzeitsgesellschaft“ gewesen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article122884542/15-Tote-bei-Drohnenangriff-auf-Fahrzeugkonvoi.html

    Kommt Ihnen das nicht langsam merkwürdig vor? Alle islamischen Länder bestehen laut islamischen Sprechern grundsätzlich aus „islamischen Hochzeitsgesellschaften“, die dann, *gähn*, von Drohnen bombardiert werden.

  56. #62 schweinsgalopp (17. Dez 2013 16:11)

    #59PSI (17. Dez 2013 15:28)

    #52 schweinsgalopp (17. Dez 2013 14:50)

    #42PSI (17. Dez 2013 14:17)

    Mit „nur rhetorisch gefragt“ wollte ich lediglich zum Ausdruck bringen, dass mir selber dieser Sachverhalt sehr wohl bekannt ist, ich aber andere darauf aufmerksam machen wollte! – Sonst nichts!

  57. #64 ingres (17. Dez 2013 16:20)

    Grundlage Mensch: Er ist wie er ist. Krumm und knorrig. Aber darüber hinaus entstehen massive Unterschiede, indem eine Ideologie (wasauchimmer) Irrsinn bestärkt und die andere (wasauchimmer) Fanatismus hemmt.

    Aus dem gleichen „Menschenmaterial“ sind daher ganz unterschiedliche Kulturen gewachsen.

  58. Ganz ehrlich, ich mag den Bruder, es sollte viel mehr Leute von seiner Sorte geben. Kopf ab und er andere Bruder vergewaltigt nichts mehr.
    Den Teil der Sharia können wir sofort für Deutschland übernehmen.

  59. #69PSI (17. Dez 2013 17:17)

    #62 schweinsgalopp (17. Dez 2013 16:11)

    #59PSI (17. Dez 2013 15:28)

    #52 schweinsgalopp (17. Dez 2013 14:50)

    #42PSI (17. Dez 2013 14:17)

    Mit “nur rhetorisch gefragt” wollte ich lediglich zum Ausdruck bringen, dass mir selber dieser Sachverhalt sehr wohl bekannt ist, ich aber andere darauf auf aufmerksam machen wollte! – Sonst nichts!

    Verstanden. Ich wüsches dir ein schönes Weihnachstsfest.

  60. #71 Babieca (17. Dez 2013 17:25)

    Da gehst Du aber davon aus, daß Menschen grundsätzlich gleich sind. Und das Kulturen vom Himmel fallen.
    Das ist aber nicht so. Völker „basteln“ sich ihre Kulturen und zwar maßgeschneidert an ihre Bedürfnisse und vor allem, ihre Fähigkeiten.
    Die Moslems wollen den Islam, die wollen die Scharia ihr göttliches Recht. Die wollen Hand abhacken, Kopf abschneiden, Hängen und Steinigen. Keiner zwingt sie dazu.

  61. #65 PSI (17. Dez 2013 16:28)

    Ich will dem nicht widersprechen, aber dass der Islam solche Taten an derart kleinen Mädchen ermöglicht, ist doch eine Aussage, die man nicht so einfach tätigen kann. Und sie ist halt insofern naiv, weil sie den Faktor Mensch (in diesem Fall den kranken Mann) außen vor läßt. Und wieweit der Islam nun derart krankhaftes Verhalten fördert, ist schwierig nachzuweisen. Ansonsten bin ich mir über den Islam schon im Klaren, aber ich würde mich eben zur In Frage stehenden Aussage nicht hinreißen lassen. Eine solche Tat aktiviert ja anscheinend auch das Gewissen von Moslems.

    #71 Babieca (17. Dez 2013 17:25)

    Ich seh das etwas anders: So wie eine (Un)Kultur nicht jeden Menschen total zerstören kann, so kann eine Kultur (*) leider auch nicht (und wird das auch nie können) die wirklich krankhaften Entartungen heilen. Diese sind dem Gesunden nicht zugänglich. Und nur an die dachte ich.
    (*) Ich muß in diesem Zusammenhang für unsere Gesellschaft formal noch von Kultur schreiben, obwohl diese nicht mehr existiert.

  62. #73 schweinsgalopp (17. Dez 2013 17:32)

    Verstanden. Ich wüsches dir ein schönes Weihnachstsfest!
    ————–
    Gerne wünsche ich Dir das Gleiche verbunden mit der bangen Frage wieviele schöne Weihnachtfeste wir wohl noch haben werden. Eigentlich sind sie schon vorbei: In meiner allerchristlichsten, bayrischen Kleinstadt hat ein Kindergarten bereits das St.Martins-Fest in ein Lichterfest umfunktioniert. – Wir dürfen uns alle auf das ganz große Lichterfest einstellen, wenn die Kirchen brennen!

  63. #75 ingres (17. Dez 2013 18:12)

    #65 PSI (17. Dez 2013 16:28)

    Und wieweit der Islam nun derart krankhaftes Verhalten fördert, ist schwierig nachzuweisen. Ansonsten bin ich mir über den Islam schon im Klaren, aber ich würde mich eben zur in Frage stehenden Aussage nicht hinreißen lassen. Eine solche Tat aktiviert ja anscheinend auch das Gewissen von Moslems.
    ————
    In das Gewissen von Moslems sollte man nicht allzu viel hineindeuten, denn es funktioniert nach einem einfachen Prinzip: gut ist was dem Islam nützt und böse ist was ihm schadet. Da Kindsmissbrauch dem Islam nicht schadet (allenfalls in der Außenwerbung) kann das auch nicht verwerflich sein! Bei Moslems die anders darüber denken hat die (frühkindliche) Gehirnwäsche offenbar nicht gewirkt!

    Mir ist klar, dass Ihnen – als feinfühliger Mensch – diese Erklärung zu einfach ist!

  64. Jedes Bild der alten Meister ist tausendmal mehr wert, als alle muslimische Kalligraphie. Jede gotische Kathedrale hat tausendfachen Wert gegenüber einer hingerotzten Moschee. Jeder literarischer Reim hat mehr Bedeutung, als der komplette Hass-Koran. Jedes liebe Wort ist dem Islam überlegen. Alles, definitiv alles, ist dem Islam überlegen!

  65. Solche pädophilen gewissenlosen Schweine gibt es – leider – in jeder Gesellschaft. Dies könnte mal ein Fall sein, wo die Anwendung islamischen Rechtes (falls dort solche harten Strafen in diesen Fällen tatsächlich vorgesehen sind) zu einem akzeptablen Ergebnis führt.

  66. #77 PSI (17. Dez 2013 18:31)

    Ich will es noch mal etwas präzisieren: Es ist für mich z. B. offensichtlich, dass es zu den kulturellen Selbstverständlichkeiten des Islam gehört, dass türkische Jugendbanden junge Deutsche abziehen oder tottreten. Auch dass Mädchen jung verkauft werden, ist eine solche kulturelle Selbstverständlichkeit (wenn auch vielleicht nicht mehr zu 100% allgemein gültig). Aber die Vergewaltigung dreijähriger Mädchen, sehe ich eben auch im Islam, nicht als kulturelle Selbstverständklichkeit.

  67. #69Babieca (17. Dez 2013 17:11)

    @Nee klar

    Regelmäßig fliegen Hochzeitsgesellschaften oder andere Gruppen durch Drohnenangriffe in die Luft.

    Wissen Sie, das finde ich so seltsam: Den Amis kann man ja alles mögliche anlasten.

    Aber ein für mich unendliches Faszinosum ist die urislamische, von keiner Landkriegsordnung getrübte Eigenschaft, grundsätzlich alles, auch im Frieden, hochzujagen, was einem nicht paßt:

    Liebe Babieca. Du verkennst den Begriff „Frieden“ in muslimischen Gesellschaften. Meines Wissens nach, existiert im Moslem-Wortschatz dieser Begriff nicht, es sei denn, die ganze Welt wäre muslimisch. Wenn dem so wäre, schlügen sich Moslems weiterhin die Köpfe ein. Demzufolge ist der Begriff „Frieden“ verbunden mit Islamien ein unerfüllbarer Traum, realitätsfremd und unerreichbar.
    Schönes Weihnachtsfest

  68. #81 ingres (17. Dez 2013 20:50)

    #77 PSI (17. Dez 2013 18:31)

    Aber die Vergewaltigung dreijähriger Mädchen, sehe ich eben auch im Islam, nicht als kulturelle Selbstverständlichkeit.
    ———–
    Wenn – laut Khomeini – der Schenkelsex sogar mit (den allerjüngsten) Babys erlaubt ist, dann fehlen nur noch ein paar Zentimeter! – Aber das sollten wir jetzt nicht mehr weiter vertiefen!

  69. Nach islamischem Recht ist die Tochter zu töten, da sie durch den Verlust der Jungfräulichkeit Schande über die Familie gebracht hat.

    Islam ist keine Religion, sondern ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit…

    Saudi-Arabien: Vater vergewaltigt und tötet Tochter – Freispruch

    Ihr Name war Lamia. Lamia war erst fünf Jahre alt, als sie starb. Sie war die Tochter von Fayhan al-Ghamdi, einem islamischen Prediger, der auch oft im saudischen Fernsehen zu sehen ist.

    Der Vater ist auch ihr Mörder. Fayhan al-Ghamdi hat seine Tochter vergewaltigt und zu Tode geprügelt. Am 25. Dezember 2011 wurde Lamia ins Spital eingeliefert. Sie war schwer verletzt. Unter anderem war ihr Schädel zertrümmert, zahlreiche Rippen waren gebrochen, ihre Haut wies Schlag- und Brandspuren auf. Lamia starb am 22. Oktober 2012, nachdem sie im Spital zehn Monate gegen den Tod angekämpft hatte.

    Ihr Vater, ein renommierter Geistlicher, hat unterdessen die Tat gestanden, wie die «Huffington Post» schreibt. Er habe seine Tochter mit Kabeln und Stöcken getötet, sagte die saudische Gruppe «Women to Drive» in einem Statement. Der Grund für dieses Verbrechen: Fayhan al-Ghamdi zweifelte an der Jungfräulichkeit seiner Tochter.

    Blutgeld gezahlt, Schuld getilgt

    Diese Aussage ist zynisch. Denn laut verschiedener Medienberichte habe der Vater seine Tochter mehrmals vergewaltigt. Die Sozialarbeiterin des Spitals, in das Lamia damals eingeliefert wurde, wies darauf hin, dass Lamias Rücken gebrochen wurde und sie «überall» vergewaltigt wurde. Die Mutter von Lamia habe ihr gesagt, dass der Mastdarm herausgerissen wurde.

    Die Richter verurteilten den Vater. So weit, so gerecht. Nach einer kurzen Zeit in Haft wurde er jedoch vergangene Woche gegen Blutgeld von umgerechnet rund 50’000 US-Dollar (Entschädigungszahlungen an die nächsten Verwandten, in diesem Fall an die eigene Familie) freigelassen. Drei saudische Aktivisten haben sich gegen dieses Urteil aufgelehnt und fordern die Todesstrafe. Doch gemäss islamischem Gesetz kann ein Vater, der sein Kind umbringt, nicht zum Tode verurteilt werden. Genauso wenig, wie ein Ehemann für die Ermordung seiner Ehefrau mit dem Tode bestraft werden kann.

    Aufgerüttelt durch den Fall Lamia, kämpfen die Menschenrechtsaktivisten in Saudi-Arabien nun gegen diese paternalistischen Gesetze und für eine härtere Bestrafung von Kindsmissbrauch. Mit einer Social-Media-Kampagne lehnen sie sich gegen das ultrakonservative Königreich auf. Es ist unfassbar: In einem Land, wo geringe Vergehen bereits mit Peitschenhieben bestraft werden, werden Kapitalverbrechen – vor allem wenn der Täter ein Mann ist – oft kaum bestraft. Tröstend ist lediglich dies: Angeblich hat Lamias Mutter Einspruch gegen das Urteil eingelegt.

    http://www.20min.ch/ausland/news/story/28731367

  70. @PSI et al

    Ihr müßt euch das so vorstellen: Ihr kennt jemand, der außerordentlich „gut“ ist. Echt starker Typ. Der aber überraschender Weise nicht eurer Meinung ist, obwohl klar ist, dass ihr eigentlich ohne Abstriche alles zu 100% belegen könnt. D.h. ihr könnt ohne Einschränkung selbständig argumentieren, dass der Islam dazu führt, dass in Deutschland junge Türken junge Deutsche (Kopf)-Tottreten usw. Ist schon schwer das rüber zu bringen, aber ihr wißt ja es ist so und da gibt es dann eben kein wenn und aber und ihr scheut euch auch nicht die Freundachaft aufs Spiel zu setzen, weil man kann ja keinen Abstrich von der Wahrheit machen. Und jetzt sollt ihr also dafür argumentieren, dass der Islam „permanent“ kleine 3-jährige Mädchen vergewaltigt. Nicht, dass es da nicht Zusammenhänge gibt. Ihr könnt euch vorstellen, dass es da eventuell Probleme gibt, wenn ihr euch über die direkte Kausalität in ihrer 100%-tigkeit und über die Häufigkeit des Delikts (die dafür ja gegeben sein muß) nicht im Klaren seid. Dann spricht man diese Anschuldigung besser bis auf weiteres so nicht aus. Denn das verschlechtert dann die Diskussionsbasis. Aber wenn man sich sicher ist, kann man das natürlich tun.

  71. #87 ingres (18. Dez 2013 02:03)

    @PSI et al

    Ihr müßt euch das so vorstellen: …
    ————–
    Was den Islam betrifft, so sind hier alle weitgehend einer Meinung (Wohlfühleffekt!). Eventuelle Unterschiede sind keine Gräben, allenfalls Haarrisse, die man nicht zuschütten muss. Außenstehende (der berühmte Michel) dagegen lassen sich allenfalls nach den Regeln der pädagogischen Kunst überzeugen. Diesbezüglich bin ich kein großer Künstler, weil ich zu wenig Geduld aufbringe (kurze Beiträge) und meine Ansichten sofort auf den Tisch lege. Besser wäre es wohl dem Anderen nur die passenden Bausteine hinzulegen damit er – voller Stolz – die selbstgebaute Brücke überschreiten kann!

Comments are closed.