„Der Steuergeldverschwender Markus Beisicht von PRO NRW besitzt doch tatsächlich die Frechheit, ein islamistisches Mordkomplott überlebt zu haben und nun dem Vater Staat durch einjährigen Polizeischutz auf der Tasche zu liegen! Was denkt sich dieser Rechtspopulist überhaupt?“ Briefe und Mails mit diesem Tenor gehen immer wieder beim zweifachen Familienvater Beisicht ein, so jüngst auch wieder von einer gewissen Eva H. aus Bergisch-Neukirchen in Leverkusen.

Sie schreibt:

Sehr geehrter Herr Beisicht,

als Fraktionsvorsitzenden der Pro NRW Leverkusen schreibe ich Sie direkt an.

Sie fordern in Ihrem Flyer Jan. 2014 Sparsamkeit und Durchgreifen gegenüber:

– Vettternwirtschaft
– Korruption und Filzozialbetrug
– Geldleistungen gegenüber Asylbewerbern
– etc.

Ich frage mich allerdings seit knapp 1 Jahr, was es die Steuerzahler wohl kostet, dass Sie täglich Polizeischutz vor Ihrem Privathaus genießen: Gehen wir von einem Stundenlohn von ca. 45 EUR / Beamten incl. Dienstfahrzeugen aus. Präsenz und An- und Abfahrten mehrmals täglich = EUR 680,00 / täglich. Multipliziert mit 365 Tagen per anno = EUR 248.200 pa.

Wie vertreten SIE diese Summe? Welche Argumente können SIE liefern?

Da ich Bürgerin in Berg Neukirchen bin, habe ich die Präsenz der Polizeibeamten exakt dokumentiert.

Sie sollten sich schämen, Herr Beisicht: Sie verpulvern persönlich (aus welchen Gründen auch immer) unsere Steuergelder und hetzten gegen Verschwendung!

Ihren Verein zu unterstützen, der in Leverkusen nichts erreicht hat, liegt mir weiß Gott fern!

Ich werde zukünftig täglich Leserbriefe veröffentlichen, um Ihr persönliches Verschwenden aufzudecken und öffentlich zu machen.

MfG, Eva H.

Bei solchen Worten stellt sich einem nur noch die Frage: sind solche Personen grenzenlos verhetzt von den Medien, penetrant unwissend oder einfach nur bösartig?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

105 KOMMENTARE

  1. Tja, wenn die Gute Weitsicht hätte, hätte sie das nicht geschrieben. So offenbart sie in ihrer Ereiferung ihren Tunnelblick und blinden Aktivismus.

  2. Ich frage mal Eva H. , wie lange sie ohne Polizeischutz überlebt,wenn eine Fatwa gegen sie erteilt wurde. Versteht die es einfach nicht,oder hat die eine Rotgrüne Brille auf?
    Die nennt es Dreistigkeit,wenn man Polizeischutzbeantragt,wenn man ein Islamkritiker ist,aber für linksgebürstete Bürger ist das total in Ordnung,oder was (??)

  3. Darf ich jetzt schon OT?

    Unfalltod einer 19-Jährigen in Friedrichshain
    Zwillinge erhalten Bewährungsstrafe
    Ein Zwilling saß ohne Führerschein am Steuer eines Transporters, der andere auf dem Beifahrersitz, als mit dem Auto eine Abiturientin tödlich erfasst wurde. Im Prozess um den Unfall und weitere Straftaten legten die 20-Jährigen in Aussicht auf Bewährung Geständnisse ab.

    Miriton C., der ohne Führerschein hinterm Steuer saß, sei zu schnell gefahren, hieß es im Urteil.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/unfalltod-einer-19-jaehrigen-in-friedrichshain-zwillinge-erhalten-bewaehrungsstrafe/93033

  4. Die tut ja so, als wenn Pro NRW oder Beisicht höchstpersönlich die Macht hätte, Polizeischutz anzufordern…

    Sie sollte besser die Regierenden fragen, was die dafür tun, damit Islamkritiker nicht durch Muslime mit Mord und Terror bedroht werden! Denn dann bräuchte es ja auch keinen Polizeischutz…

  5. Der Dame wäre wohl ein islamverträgliches Ableben Beisichts lieber.
    Dass Milliarden Euros für sinnlose Integrationsmaßnahmen verpulvert werden, stört sie allerdings nicht.

  6. Na na. PI als „Kommentar Heulbude“ ???

    Hier wird auch nicht immer mit Watte geworfen.

  7. „Werter Herr Beisicht. Lassen Sie sich töten. Das spart Kosten.“
    Nichts anderes sagt die Frau. Dass auch ein Herr Beisicht daran arbeitet, dass so etwas nicht mehr nötig ist, darauf kommt die bekloppte Alte gar nicht erst.
    Und was sagt sie zum Polizeischutz für Synagogen und weiß sie, vor wem die geschützt werden? Ich wette, die Frau hat von all dem absolut keinen Schimmer, meint ihn aber zu haben. Das ist das schlimme daran.

  8. Dieses „Schreiben“ ist ja an Dummheit nicht zu überbieten! Da muss der Mann geschützt werden, da er sonst von unserer dringend gebrauchten „Fachkräften“ gemeuchelt werden würde und diese dumme Gans hat den Nerv, Herrn Beisicht dieses VORZUWERFEN????
    Ich habe langsam keine Hoffnung mehr für dieses Land…bei so viel Dummheit.

  9. Bitte? Ist die Frau völlig durchgeknallt?
    Der Mann muss geschützt werden, weil er dringend nötige Aufklärungsarbeit betreibt und für uns alle den Kopf hinhält. Er ist im eigenen Land nicht mehr sicher, das schon schlimm genug, und dann wird er von so einer linksverdehten Irren auch noch angegriffen? Was muss die für eine Weltsicht haben???

  10. — Ich frage mich allerdings seit knapp 1 Jahr, was es die Steuerzahler wohl kostet, dass Sie täglich Polizeischutz vor Ihrem Privathaus genießen: Gehen wir von einem Stundenlohn von ca. 45 EUR / Beamten incl. Dienstfahrzeugen aus. Präsenz und An- und Abfahrten mehrmals täglich = EUR 680,00 / täglich. Multipliziert mit 365 Tagen per anno = EUR 248.200 pa. —

    Was habt Ihr bloß? Diese Frau stellt doch vernünftige Fragen.

    Ich ging allerdings bisher davon aus, daß die Kosten wöchentlich direkt zur Hälfte bei Aiman Mayzek und zur anderen Hälfte bei den Salafistenvereinen abgebucht werden.

    Sollte dies wider Erwarten nicht der Fall sein und die Kosten werden dem Steuerzahler aufgebürdet, dann haben wir wohl ein echtes Problem mit unserer Justiz.

    Weìß jemand, wieso die Mohammedaner nicht zur Kasse gebeten werden? Mittellos wird ja Mayzek nicht sein, oder?

  11. „Da ich Bürgerin in Berg Neukirchen bin, habe ich die Präsenz der Polizeibeamten exakt dokumentiert.“
    Die Dame scheint wohl zu der Kategorie „Knöllchen-Horst“ zu gehören.

  12. In bester Stasitradition wenn sie Zeit hat das alles genau zu dokumentieren. Nur wenn was passiert dann hat sie nichts gesehen.

  13. Ihr wollt aber bitte nicht täglich jeden dieser Leserbriefe veröffentlichen, oder? Beim lesen dieser fleischgewordenen Dummheit sinkt der IQ viel zu schnell.^^

  14. OT:

    Deutschland:

    Bevölkerungsaustausch beschleunigt sich dramatisch!

    Die Bevölkerungszahl in Deutschland steigt, obwohl die deutschen Geburten sinken, d.h., dass auch letztes Jahr die deutschen Bewohner einer 100% deutschen Stadt von der Größe Duisburgs gegen Ausländer ausgetauscht wurde! Diese Massen lassen sich nicht mehr integrieren, das ist unmöglich. Deutsche Städte werden daher zunehmend aus dem deutschen Kulturkreis ausscheiden, uns Deutschen bleiben nur die Dörfer, noch, aber nicht für immer. 🙁 Die BRD-Systemmedien feiern übrigens auf allen Kanälen diesen Bevölkerungsaustausch als eine positive Entwicklung.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/deutschland-einwohnerzahl-steigt-durch-zuwanderung/9301620.html

  15. OT: Die guten Einwanderer

    Tiger-Mom Amy Chua ist wieder da –
    mit einem neuen Buch. Nun provoziert sie mit der These, bestimmte Immigrantengruppen seien anderen Gruppen in den USA überlegen.

    Das Paar behauptet, es gebe acht kulturelle Gruppen in den USA, die wirtschaftlich erfolgreich und allen anderen überlegen seien: Juden, Inder, Chinesen, Iraner, libanesische Amerikaner, Nigerianer, Exilkubaner und Mormonen.

    Der schlappe Rest hingegen, infiltriert von liberalem Mainstream der sechziger Jahre, werde Amerika in den Abgrund reißen.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2014-01/amy-chuan-tiger-mom-the-triple-package

    wenn mit Zeitens unpraezisem „Iraner“
    sekular-gebildete (Exil) PERSER gemeint sind
    und mit libanesen arabische christen –
    die ich aus eigener erfahrung hoch schaetze –

    steht keine mohammedanische kultur auf der liste. zufall, regel oder autobahn ???

  16. 365 Tagen per anno = EUR 248.200 pa.

    Naja das geht ja noch. Unsere Sozialindustrie verballer jährlich mehr als 400 Milliarden Euro.
    Und die ist wirklich sehr ineffizient beim Kosten-/Nutzenverhältnis, was man vom Polizeischutz beim Markus Beisicht nicht sagen kann.

  17. Sie hat völlig recht. Man sollte die Kosten unbedingt auf die Verursacher, also die Salafisten, umlegen.

  18. Sehr geehrte Eva H.,

    all diese Kosten und noch viele mehr hätte die BRD ihren Bürgern ersparen können, wenn man 1961 bis heute konsequent geblieben wäre und die Anhängerschaft einer gewissen Religion nie ins Land gelassen hätte…unter keinen Umständen und egal ob es unter diesen eine Handvoll geben mag, die – allgemeiner Tenor – friedfertig sind.

    Und so lange die vermeintlich friedfertigen unter dieser Sekte nicht bereits sind ihre schwarzen Schafe kompromißlos preiszugeben, damit unsere Gesellschaft wieder sicherer wird, wird diese Geldverschwendung weitergehen.

    Es grüßt Sie herzlichst

    Der gesunde Menschenverstand

  19. Diese Person sollte einmal in Erwägung ziehen wie tief wir in der BRD tatsächlich schon gefallen sind, wenn ein Politiker Polizeischutz benötigt, nur weil er von seinem im GG verankertem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch macht.

    Die Meinungsfreiheit endet dort, wo der Islam beginnt.

    Und das friedliche Zusammenleben endet dort wo der Islam beginnt. Der Fall Beisicht ist leider der beste Beweis dafür.

  20. Sie sollten sich schämen, Herr Beisicht: Sie verpulvern persönlich (aus welchen Gründen auch immer) 😯 unsere Steuergelder und hetzten gegen Verschwendung! 😯

    Ist Frau H. irgendwo entsprungen ❓

  21. „Bei solchen Worten stellt sich einem nur noch die Frage: sind solche Personen grenzenlos verhetzt von den Medien, penetrant unwissend oder einfach nur bösartig?“

    Ganz klar alles in einem! Widerliches, dummes und absolut menschenverachtendes Geschreibsel einer geistig Verwirrten…

  22. Eva ist seit Eva Braun ein anrüchiger Name. Als Gutmenschin würde ich mich an ihrer Stelle auch schnell umbenennen lassen. Das würde genauso viel Sinn machen, wie so einen vollkommen menschenverachtenden und bescheuerten Blödsinn zu schreiben. Tut aber immer wieder gut, zu sehen, welche Art von „Kräften“ sich als politische Gegner formieren – das baut einen immer irgendwie auf. Man hat dann nicht das Gefühl, zu den Doofen zu gehören.

  23. Was soll man dieser Frau antworten? – Vielleicht fragen, was Herr Beisicht ihrer Meinung nach tun soll. Die möglichen Antworten: seine politische Meinung für sich behalten, sein politisches Engagement aufgeben, sich auf’s Private zurückziehen, sich umbringen lassen. Ob es noch andere Alternativen gibt?

    Mich würd’s interessieren, ob die Dame sich die Alternativen für ihren Nachbarn überlegt hat – oder ob sie einfach nur drauflosgeschrieben hat.

  24. Man ist sprachlos über so viel gelebte Idiotie!

    Vielleicht sollte man die Rechnungen wegen dem Polizeischutz gleich an die Salafisten, bzw. Zentralrat der Moslems, zum Begleichen weiterleiten? Die Salafisten wollen ja den Islam in Deutschland einführen und dafür Ungläubige und Andersdenkende im Namen ihrer intoleranten Gewalt-Religion umbringen.

    Wäre ein gepanzerter Panikraum oder eine schuss- und splitterfeste Schutzweste und ein gepanzertes Auto für Herrn Beisicht längerfristig billiger als der Polizeischutz?

    Aber da stellt sich auch die Frage, ob es prinzipiell weit aus billiger kommen würde die Anhänger der Friedensreligion aus Deutschland auszuweisen? Damm können die ihren Affenglauben in den Wüsten Saudi Arabien ausleben.

    Da können diese moslemischen Steinzeit-Scharia-Gotteskrieger von mir aus den ganzen Tag Kamele und Sanddünen im Namen ihrer Affenreligion in die Luft sprengen.

    Aber hoffen wir für die durchgeknallte und neben der Kappe laufenden Nachbarin, dass bei ihrer nächsten Bahnfahrt neben ihrem Sitz keine blaue Bombentasche ihrer moslemischen Lieblinge explodiert, die mit vielen Nägeln und Schrauben bereichert ist um möglichst viele Ungläubige zu töten.

    Sonst würde sich nach der Explosion einer blauen Bombentasche neben der weltfremden Vollpfostin die Frage stellen, ob diese strohdumme Gutmenschenfrau immer noch dafür ist hier in Deutschland mehrere zehntausende von Salafisten, Islamisten und Djschihadisten mit unseren Steuergelder gemäß der rotgrünen Irren-Idologie durchgefüttert werden müssen!

    Und ob die Salafsiten ihren intoleranten Gewaltglauben nebst Morddrohungen und versuchten Attentate weiterhin in Deutschland frei ausleben dürfen?

    😆

  25. Da ist nur eine minderbemittelte Dame,die keine Ahnung von der Realität hat,und nur irgendeinen dummen Quark daher labert um sich wichtig zu tun.Keinerlei Hintergrundwissen,aber Centgemau den Einsatz ausrechnen wollen.

  26. Nun mal ehrlich, diese Frau Eva „H.“ können wir doch alle lieben, so wie „unserer“ MfS-General Erich Mielke doch auch alle Menschen liebte.

    Er war schon damals Realstire, so wie es jetzt sein „Grupie-Evi“ ist. Hätte sie damals ihr Idol bereits nach den Kosten der „Dokumentationen“ gefragt, noch dazu in diesem Ton, ich kann mir Genossen Mielkes Antwort gut vorstellen:

    Zitat: „Jegliches hat seine Zeit,
    Bäume pflanzen, Bäume abhau´n…“

  27. Und nochmal, auch wenn es oben schon einmal kam: Bitte, bitte, bitte: Unterstützen Sie den Antritt zur Europawahl von Pro NRW, für den wir insgesamt 4000 Unterschriften sammeln müssen!

    Sie müssen dazu nur die in unten stehendem Link stehende PDF-Datei bei sich daheim ausdrucken und an die angegebene Adresse schicken!

    Die einzige ECHTE patriotische, freiheitliche Interessensvertretung für dieses Volk soll auch im Europaparlament vertreten sein – es wäre ein Armutzeugnis, wenn wir nicht die paar tausend Unterschriften zusammenkriegen würden – aber kein Armutszeugnis für Pro NRW, sondern für alle, die mit unseren Inhalten zum größten Teil übereinstimmen und diese Gelegenheit nicht wahrnehmen.

    Bitte drucken Sie das Formular aus und schicken Sie es ein! Kopieren Sie sich ein paar Formulare, wenn Sie Nachbarn haben oder Freunde haben, die unterschreiben wollen. Sie würden uns sehr helfen, wenn Sie diese kleine Unnanehmlichkeit auf sich nehmen!

    http://pro-nrw.net/unterstuetzen-sie-unseren-antritt/

  28. So eine blöde Krähe. Wie will sie denn Leserbriefe täglich veröffentlichen? Sie könnte höchstens täglich ihre geistige Diarrhoe auf Papier absondern und den Redaktionsstuben zukommen lassen…

  29. Liebe Eva H..
    Es wäre Ihnen also lieber gewesen wenn Er, seine beiden Kinder und seine Frau in die Luft gesprengt worden wären. Dann würde sich der Staat rund 250 tsd. € sparen. Soviel sind iihnen alse 4 Menschenleben wert.

  30. Diese Dame wird sich noch wundern, was alles für Kosten entstehen, wenn die moslemischen Fachkräfte mit Spreng- und Hackerfahrung aus Syrien wieder zurück sind und tätig werden.

  31. Diese Dummheit ist weit verbreitet!

    Unser Land ist nur durch einen großen RESET zu retten. Erst wenn die Supermärkte leer sind, der Pöbel Hunger leidet und die Leute sich die Köpfe einschlagen wird die Masse wieder zur Besinnung kommen und diese Sozialromance ein Ende haben.

  32. OT
    Pervers !!
    ARD Tagesschau berichtet über Mini Demo zum Tod des schwarzen Dealers Jalloh in Dessau, der sich in seiner Zelle selbst angezündet hatte, vor 9 Jahren !!!!!.
    Als Daniels S. von Türken erschlagen wurde, gab es keine Erwähnung.

    Interessant die Leserbriefe im aktuellen Zeit Artikel zum Thema.
    Die Zeit bewertet ein obskures Gutachten eines ukrainischen Gutachters in Irland bereits als bewiesene Tatsache für die Ermordung durch Polizeibeamte.

    “ Rassismus
    Asylbewerber Oury Jalloh wurde vermutlich angezündet

    Ein Gutachten hat die Theorie widerlegt, dass der Asylbewerber Oury Jalloh sich 2005 in einer Polizeizelle selbst verbrannte. Unterstützer fordern einen neuen Prozess.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-11/asylbewerber-oury-jalloh-polizei

  33. „Eva H.“??? Ahja….ein Schelm wer da komisches denkt.

    Klingt für mich nach einem Fake dieser Brief.

  34. In Holland gab es ja auch solche Idioten, welche die Islamkritikerin die Hirsi Ali deshalb dumm angemacht haben.

    Seit September 2002 erhielt Hirsi Ali Morddrohungen aus islamistischen Kreisen. Sie wurde unter permanenten Polizeischutz gestellt und wohnte seitdem an einem unbekannten Ort.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ayaan_Hirsi_Ali

    Und bei Geert Wilders, der seit langem mit Familie rund um die Uhr unter Polizieschutz steht, gab oder gibt es auch so etwas. Habe jetzt auf die Schnelle keine Quelle gefunden, stieß bei der Suche aber auf diese Adresse:
    http://www.citizentimes.eu/2012/05/23/steht-auf-manner-und-frauen-der-freien-welt/

    Schon wieder Citizentimes. Da ist auch der meinerseits zuletzt mehrfach empfohlene Essay von Till Schneider über die „Neurose der inhalstbestimmenden Kaste“ erschienen. Sollte man mal im Auge behalten.

    In Frankreich ist ja der Fall Redeker in dieser Hinsicht ein düsteres Menetekel, was Europas Zukunft angeht. Der lebt seit Jahren im Untergrund.

    … wie tief wir in der BRD tatsächlich schon gefallen sind, wenn ein Politiker Polizeischutz benötigt, nur weil er von seinem im GG verankertem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch macht.
    #24 Flaucher (08. Jan 2014 19:48)

    Genau! So sieht`s nämlich aus. Nicht nur Deutschland, halb Europa ist schon fest im Würgegriff des Islam.

  35. Kaum wird’s Frühling, sind die ersten Schnapsdrosseln unterwegs!
    Die verwechselt doch Ursache und Wirkung in ihrem Suff.

  36. Man müsste der sogenannten Antifa nur mal den Tipp geben, dass Eva H. eine bekennende Rechte ist, dann wird sie schnell merken, wie teuer so ein 24-Stunden-Polizeischutz kommen kann.

  37. Frau Eva “H.” ich empfehle Ihnen eine leichte Entspannungstherapie nach Joseph Beus.

    Er konnte stundenlang in einer Ecke rezitieren: „Ja Ja Ja Ja, Ne Ne Ne Ne“

    Probieren Sie das doch auch einmal!

  38. Ist die alte bescheuert, oder was?
    Als würde es Beisicht, Wilders & co. Spaß machen, nicht mal ohne Polizeischutz bis zur nächsten verdammten Straßenecke gehen zu können. Statt die Täter, stellt sie das Opfer an den Pranger. So geistig verarmt können eigentlich nur linksgrünverseuchte Flachzangen oder „Gutmenschen“ sein.

    Ich werde zukünftig täglich Leserbriefe veröffentlichen, um Ihr persönliches Verschwenden aufzudecken und öffentlich zu machen.

    Es gibt Leute, deren Gehirn ist um ein Vielfaches kleiner, als das eines Spatzen.

  39. …ich war kurz nach dem Anschlag in seiner Kanzlei… und war entsetzt, das dort KEIN Schutz vorhanden war… da konnte jeder einfach so reinspazieren…

  40. „…Ich werde zukünftig täglich Leserbriefe veröffentlichen, um Ihr persönliches Verschwenden aufzudecken und öffentlich zu machen.“
    ———————————————————–

    Typisch SSozialistisches Blockwartverhalten. Die VoxgenoSS_in, ihres Zeichens „Bürger_in“, hat anscheinend den ganzen lieben Tag viel Zeit, um Blöcke zu warten und wahrscheinlich nebenbei noch zu harzen.
    Adolf und Erich wären auf diese Citoy(h)enne mit „Zivilcourage“ sicherlich mächtig stolz.

    Diese beschissenen „Humanist_innen“ werden schön langsam echt zur Plage.

    http://antville.org/static/sees/images/blockwart.jpg
    http://www.pitopia.de/pictures/standard/e/ewe/52/ewe_608652.jpg
    http://arprin.files.wordpress.com/2012/02/800px-national_bolshevik_party-svg1.png

    :mrgreen:

  41. Hat die Frau denn nicht mal eine Mohammed-Karikatur gezeichnet? Ui, ui, wenn das rauskommt! 😀

  42. Heut Morgen musste ich schon beim Frühstück lachen.

    Für was unsere Schätzchen alles herhalten müssen 😉

    http://www.bild.de/news/inland/psychologin/zahlte-fuer-sex-mit-schoenem-knacki-34114644.bild.html

    Mindestens 30 Mal habe Kerstin S. seit 2006 Sex in der Beratungsstunde gehabt: Mit Ali G. (25*) und Ibrahim G. (40*).

    Link scheint zu klemmen.

    #7 Civis

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/unfalltod-einer-19-jaehrigen-in-friedrichshain-zwillinge-erhalten-bewaehrungsstrafe/9303394.html

    Knapp 16 Monate nach dem Unfalltod der Abiturientin ist der 20-jährige Fahrer des Transporters am Mittwoch zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Gegen seinen mitangeklagten Zwillingsbruder, der als Beifahrer mitfuhr, verhängte das Berliner Landgericht wegen anderer Straftaten eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und vier Monaten. Beide sollen zudem 150 Stunden Freizeitarbeit leisten. Zudem wurden er und sein Bruder wegen mehrerer anderer Straftaten zwischen Januar 2012 und Juli 2012 – darunter ein Handyraub – bestraft.

  43. Und nun freut die Frau sich ganz sicher, sie ist ja nun eine Antifaschistin…oder zumindest eine Aktivistin…

    Liebe Eva!
    Vielleicht denken Sie mal darüber nach, warum in einer Demokratie Menschen welche die unangenehme Wahrheit aussprechen, mit dem Tode bedroht werden?!
    Aber das verstehen Sie sicher nicht oder sie wollen es vielleicht überhaupt nicht verstehen?!

  44. Ich schlage folgende Anwort von Beisicht an diese EVA H.

    Liebe Frau Eva H.,
    lange habe ich über Ihren Aktionsplan zur öffentlich Kostenreduktion nachsinniert, auch und gerade soweit dies alles mich selber betrifft, sozusagen als ursächlicher Verschwender, und kann Ihnen nun endlich voll Freude Vollzug melden.

    Ihnen persönlich, meine liebe Staatsgenossin, die meiner Ermordung am entschiedensten mit guten Gründen im doppelten Sinne nicht länger widerstehen mochte, steht es entsprechend gut an, davon als erste in Kenntnis gesetzt zu werden. Hier die Frohbotschaft exklusiv an Sie. Alle andern werden sich das Faktum selber zusammenzureimen haben, post festum, wie gewühnlich bei islamischen Terroranschlägen.

    Denn Sie, meine liebe Mitbürgerin, waren es letztendlich, die mich 100%ig davon überzeugt hat, dass ich nicht länger Anspruch auf ein Leben machen sollte, wenn man mir so konstant und flächendeckend nach selbigem trachtet und umsomehr Sie, liebe Nachbarin, darin Verschwendung anmahnen, soweit und sofern ich mich diesem Trend der Zeit schnöde verschließen wollte und solchem allseitigen Wunsche nach meiner islamgerechten Schächtung auf Höhe des 4. Halswirbels länger mich verweigern wollte, was nachgerade ohne jede Scham meinerseits dem Staate geradezu unerhörte Lasten aufzubürgen sich erdreistet, die kein postmoderner Bürger heute ernstlich von einem Bürgestaat postdemokratischer Verfassungswerte länger zu fordern aufrecht wird halten können.

    Sie, meinen Gnädigste, habe einfach die besseren Argumente und sowieso die Masse der Wähler und Nichtwähler hinter sich, (und erst recht die internationale Muslinbruderschaft IKhwan Musliman), als dass ich mich länger Ihren logischen Deduktionsketten und Ihrem staatbürgerlichen Einsätze für Goodwill, Gemeinsinn und common sense widersetze könnte. Von den noch im Ausland lebenden zukünftigen Wählern eines zukünftigen islamischen Friedensstaates der Bundesumma Deutschland nicht zu reden, die ja in die Milliarden gehen und schon in Kürze unser aller Schicksal ganz in ihrem Sinne zu einem Besseren wenden werden.
    UNd dass die meinen islamischen Mord wählen würden, wenn sie zur Wahl zugelassen wäre, steht ganz außer Frage. Und überhaupt , wie kann ich als Ungläubiger , der in bin, Anspruch darauf machen dass er meiner sei, wo er doch von Grund auf islamisch vom Glauben her ist, und eben nur an mir ausgeübt würde.

    Wie recht Sie, meine Liebe, in allem Haben, bis ins kleinste und Feinste der Eschatologien und religiösen Kulturen hinein. Qui bono? Auch Ihnen, liebe Nachbarin, und eben dem Gemeinwesen im ganz großen und Erhabenen Sinn. Sicherlich!

    Wer bin ich, der sich einem solchen Tsunami an Weisheit , Kultur, und Nächstenlieben entgegenstemmen sollte.

    I do surrender!
    Von Grabbeigaben bitte ich abzusehen und stattdessen der Bilalmoschee Aachen, dem ZMD/IGD unter Eiman Mazyek und weiteren weniger bekannten Muslimbrüderschaftsorganisationen , national und international zu spenden, die wiederum genau wissen ob und welche Salafisten sie wann und wofür bezahlen werden wollen oder eben wann und wo und wofür nicht!
    .

  45. Sehr geehrte Frau Eva H. aus Bergisch-Neukirchen in Leverkusen,

    mein Vorschlag für eine kostengünstige Lösung. Herr Beisicht zieht in Ihre Wohnung, Sie in seine, die Tür- und Klingelschilder bleiben aber, wie sie sind….

  46. Wetten, diese Eva ist
    Lehrerin
    für Sozialkunde und Werken
    in einer Gesamtschule
    Partei mit Glied
    bei Grün oder SPD
    in der JUgend DKP aktiv
    dann im evangelischen Arbeitskreis
    gemeinsam Batiken gegen Angst
    und
    hat zuhause noch den lila Wimpel vom
    letzten und vorletzten ev.Kirchentag oder
    den von den Jungen Pionieren
    hats anfangs mit Tadra-Gynmastik probiert
    dann indische moni-Kurse
    dann nur noch duftstäbchen
    jetzt sagt sie Sex
    is auch net so das Wahre
    entweder rein
    oder raus
    aber des ständige hinundher
    ovolaktovegetarisch bis vegan
    100%iger Tierschützerin
    demonstriert schon mal für den dalai lama
    hält den Papst für einen Bin Laden
    und diesen für Che Guevara mit TNT halt nur
    ect.

    achso, einen
    Adam, den gibt’s auch nicht mehr
    den hat sie auch eines
    Besseren Überzeugt, sozusagen
    war auch so eine totale Verschwendung
    insgesamt gesehen!

  47. Ich kannte auch mal eine Eva H.
    Ich glaube die hieß Eva Hermann und war sehr
    beliebt.
    Eines Tages äußerte sie mal ihre eigenen Ge-
    danken und verlor prompt ihre gute Stellung,
    als Tagesschausprecherin, in unserer geliebten
    Demokratie.
    Obige Eva H., aus Bergisch-Neukirchen, wird es aber wohl nicht sein.
    Ihr Intellekt wird wohl grade so zum Anscheißen und passend dazu – zum Toilettenput-
    zen reichen.

  48. Warum ist denn der Polizeischutz notwendig? In einer Demokratie sollte doch niemand wegen seiner politischen Einstellung verfolgt und bedroht werden? Wenn man eine 20 Watt Glühbirne anschaltet passiert augenblicklich mehr, als bei der Frau lebenslang im Kopf.

  49. Jobmaschine Zuwanderung (da behaupte noch einer, Elendszuwanderung sei schlecht…..)

    …Um den Migranten zu helfen und sie zu integrieren braucht es gut ausgebildete Sozialarbeiter — und die will der Fachbereich „Angewandte Sozialwissenschaften“ der FH an der Sonnenstraße mit dem neuen Studiengang ausbilden.

    Los geht’s im Wintersemester 2014/15 mit wahrscheinlich 35 Studienplätzen. Das Bachelor-Studium soll vier Jahre dauern und ist dual — die Studenten wechseln also zwischen Hörsaal und Arbeitsplatz. Wir haben mit Prof. Esther Klees gesprochen und beantworten die wichtigsten Fragen rund um den neuen Studiengang!…

    FH Dortmund plant Studiengang „Armut und Migration“ | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/fh-dortmund-plant-studiengang-armut-und-migration-id8844936.html#plx1481930942

  50. Wie vertreten SIE diese Summe? Welche Argumente können SIE liefern?

    Nunja beste Frau Eva H.
    ich denke diese Frage lässt sich schlicht und einfach beantworten.

    Der Herr Beisicht will nicht ermordet werden!

  51. Ein(e) weitere(r) gute(r) MenschIN zeigt das wahre Gesicht.

    „Rechte“ dürfen ruhig verrecken bzw. von Moslems oder Linksextremisten ermordet werden.

    Was für eine Frechheit auch, dass Beisicht etwas an seinem Leben liegt.

    Einmal mehr muss man sich (nicht mehr) fragen, wer die Nazis von heute sind.

    Ich werde zukünftig täglich Leserbriefe veröffentlichen, um Ihr persönliches Verschwenden aufzudecken und öffentlich zu machen.

    MfG, Eva H.

    Au weia, es verfügt offensichtlich über viel Tagesfreizeit. Das kann ja heiter werden.

  52. Was würde diese Frau wohl schreiben, wenn sie oder ihre Familie, an stelle von Beischt, von dieser Realität betroffen wären?
    Wenn man des Lebens fuddelt fürchten muss, erst rechts als Politiker, dann muss der Staat denjenigen schützen! Wozu muss sich dann jemand über die dafür entstehenden Kosten rechtfertigen?
    Aber mal ne Frage an Eva, ab wann ist Menschenleben zu schützen? Ab Grün-rotem Gedankengut und dieser Ideolgie zum Leben?
    So ist das eben in dieser Zeit, Hitzelsberger oute sich und es ist in allen Medien, nur welche Menschen in D interessiert das wirklich? Den Menschen in D ist das völlig egal!!! Entscheidend ist das er gut spielt hat!
    Wenn sich also diese rot-grüne Ideologie duhttp://www.buergerstimme.com/Design2/2014-01/sprachlosigkeit-die-zerstoerung-der-deutschen-sprache/rchsetzt, dann willkommen im Jahr 1933…und danach bitte nicht diese Worte “ das haben wir nicht gewusst“…

    Das hatten wir doch schon mal im D…

  53. #69 Eugen von Savoyen
    Au weia, es verfügt offensichtlich über viel Tagesfreizeit
    Die Betonung liegt auf „Es“, ha, ha, ha!
    Mann, hier wird soviel ekelhaftes an den Tag gebracht, dass einem schlecht wird!
    Ein übles Denunziantenweib- oder was auch immer!

  54. Ich frage mich allerdings seit knapp 1 Jahr, was es die Steuerzahler wohl kostet, dass Sie täglich Polizeischutz vor Ihrem Privathaus genießen

    Ich aber frage mich wie viele Milliarden an unseren Steuergeldern es kostet hier in Deutschland ganze Scharia-Milizen, Gotteskrieger-Armeen und hunderttausende Scharia-Krieger mit Hartz4 zu finanzieren!

    Alleine schon die moslemische Feinde der Demokratie und der Menschenrechte hier vollzuversorgen gehen in die Zig-Milliarden!

    Deutschland schafft sich ab!

    😉

  55. ja die Eva könnte sich doch als menschliche Mauer vor die Wohnung von Beisicht stellen, dann spart der Staat eben die 250.000 EUR…

  56. Eva denkt anders.
    Sie denkt so:
    Weil Herr Beisicht die bösen Moslems provoziert hat, war es klar dass er in Gefahr kommt. Er wußte, was er tat und deswegen ist er selbst Schuld. Es war jedem und ihm schon allemal klar, daß die Moslems ihn umbringen müssen. Weiß jedes Kind.

    Fazit: Eva ist eine islamophobe Rassistin.
    Sie sollte sich schämen und müßte von der EU umerzogen werden.

  57. Ich habe schon einige Male beim PI lesen gedacht, ok, schlimmer kann es jetzt nicht mehr werden. Doch es kam immer wieder schlimmer.

    Was für ein strunzdummes Geschwätz. Unglaublich.

  58. # Mo_uffs_KLO.
    Ich sags echt nicht gerne, aber Du machst mir echt Angst!!
    Noch mehr von diesen Sprüchen und ich mach unter mich..lol

    Und liebe Frau Eva
    Meinungsfreiheit kostet immet etwas, es sollte aber nicht das eigene Leben oder das der Angehörigen sein!
    Verena

  59. Ich würde sagen: permanent bösartig und strohdumm!

    Dieser Frau wünsche ich mal ein wenig Bereicherung. Nicht zu viel, aber doch so viel, damit sie zumNachdenken kommt.

  60. Beisicht ist wohl kaum dafür verantwortlich zu machen, dass so viele Gewalttäter ins Land gelassen werden.

  61. Ich frage mich, was in so einem bösartigen Spatzenhirn vorgeht und dann auch noch diese lächerlichen Drohungen. Ohne linksextreme Grundeinstellung sind solche heuchlerischen Sorgen um die öffentlichen Kassen ja wohl kaum erklärbar.

    Da wird ein Nachbar und seine Familie von Moslemextremisten nicht nur mit dem Tode bedroht sondern es wird auch ein Anschlag versucht und dieses nichtsnutzige nicht arbeitende und damit auch nicht steuerzahlende Exemplar Mensch steht den ganzen Tag am Fenster, um nicht etwa auf Extremisten (ihre Freunde im Geiste) zu achten sondern die Polizeibewachung auszuspionieren und diese Kenntnisse auf zynische Weise in einen Drohbrief zu packen.

  62. Sehr geehrte Frau Eva H,
    Sie schneiden ein wichtiges Thema an.
    Ja, es ist STEUERVERSCHWENDUNG
    – Gewalttätige Ausländer nicht bei der 1. Verurteilung in ihr Herkunftsland abzuschieben (PKS2012: 502.390 Tatverdächtige)

    – Islam zu fördern mit dem Bau von Moscheen und Koran-Unterricht in Schule und Uni, obwohl der Koran aufruft zu Rassismus, Diebstahl, Vergewaltigung und Mord an Deutschen (Harbis)

    – Menschen in unsere Land zu lassen, die einen Islamisten und Faschisten verehren (Mohammed

    – Millionen von Menschen aus unserer Sozialkasse zu finanzieren, obwohl sie nie eingezahlt haben und die genau deshalb (von TK, BG, RO..) nach Deutschland kommen.

    – Die Finanzierung des staatlichen Propaganda-TV (ARD+ZDF) durch zwangseingetriebene Steuern.

    – Politiker zu finanzieren, die bewußt die wichtigsten Themen nicht ansprechen oder sogar völlig verdrehen (Sorge bereitet mir…)

    – Im „EU-Rettungschirm“ werden Mrd. € verschwendet an Länder, die nicht mit Geld umgehen können und an Banken, die sich verzockt haben ohne die Ursachen zu ändern und entegen den Willen der meisten Deutschen.

    Mit diesen Punkten werden jährlich viele Milliarden € verschwendet.
    Ihre angeführten 0,000248 Mrd. € würden darüber hinaus wegfallen, wenn obige Probleme behoben würden.

    Frau Eva,
    denken Sie mal nach, warum Hr. Beisicht bewacht wird…
    Weil Mohammed zum Mord aufruft an allen, die die Ausbreitung von Sharia und Islam behindern.

    Weil unsere Regierung die Verehrung von diesem Mörder und Faschisten fördert ….

    Und weil Hr. Beisicht es „gewagt“ hat, Probleme anzusprechen, über die eigenlich alle Politiker sachlich reden müßten, aber es nicht kapieren oder sich nicht trauen – kurz: Ihrer Verpflichtung nicht nachkommen als Politiker.

  63. # 69 Eugen von savoyen

    Also ich schlage mal vor der Dame eine Schrundensalbe für ihre Ellenbogen zu schenken. Lasst uns dafür sammeln! Das meine ich wirklich ernst. Jemand der den lieben langen Tag am Fenster hängt und sich verausgabt Falschparker und schlimmeres anzuzeigen hat unsere
    Unterstützung verdient.Wenn es nicht so traurig wäre…

  64. Das ist der charakterliche Bodensatz, der Nazideutschland und die DDR am laufen hielt.

  65. # 84 Mosaik

    Stimme in allen Punkten zu, allerdings bin ich mittlerweile überzeugt das gerade die dunkel moosgrünen „beratungsresistent“ sind.

  66. Da ich Bürgerin in Berg Neukirchen bin, habe ich die Präsenz der Polizeibeamten exakt dokumentiert.“
    ———————

    Woher hat die Dame die Zeit, Beisicht den ganzen Tag so genau zu überwachen. Da habe ich so einen Verdacht: Lebt sie von Sozialhilfe? Nun, da könnte man ja mal so untersuchen wieviel Steuergeld sie bisher erhalten hat. Wer im Glashaus sitzt………………

  67. Die gute Frau kann offensichtlich nicht logisch denken. Beisicht genießt keinen Polizeischutz, weil er gern Bodyguards um sich hat, sondern weil er und seine Familie um ein Haar Opfer eines Verbrechens geworden wären, das genau von jener Tätergruppe ausging, die Beisicht politisch bekämpft. Was hat denn diese Frau geraucht oder getrunken, um an Beisicht mit einem solch schwachsinnigen Brief heranzutreten?

  68. entweder rein
    oder raus
    aber des ständige hinundher

    #62 MO_uffs_KLO (08. Jan 2014 21:22)

    Hehe, das erinnert mich an einen Spruch aus der WimS-Frühphase, wahrscheinlich aus der Rubrik „Gut gesagt“, jedenfalls ein „Jochen“ war es nicht, „Der Witz des Monats“ auch nicht, und „Aus dem Tierreich“ erst recht nicht, also:

    „Entweder konsequent oder inkonsequent, aber nicht dieses ständige Hin und Her.“

    Und da wir gerade beim lustigen Teil angekommen sind: vorgestern habe ich einen der genialsten Witze seit langem gehört, nämlich diesen:

    Kommt ein Mann zum Psychologen und sagt:
    „Herr Doktor, meine Umgebung sagt mir, ich hätte ein Sexproblem.“

    Der Psychologe: „Ja, dann wollen wir mal feststellen, ob das auch so ist.“ Nimmt ein Blatt Papier, zeichnet einen waagrechten Strich und fragt: „Was ist das?“ – „Das ist eine Frau, die von vorn gef***t wird.“ Der Psychologe zeichnet einen senkrechten Strich und fragt: „Und was ist das?“ – Das ist eine Frau, die von hinten gef***t wird.“ Jetzt zeichnet der Psychologe einen Kreis und fragt: „Und was ist das?“ – „Das ist eine Frau, die von vorn und hinten gef***t wird.“
    „Hmm“, sagt der Psychologe, „ich glaube, Sie haben wirklich ein Sexproblem.“
    Darauf der Mann: „Wieso ich? Sie haben doch diesen ganzen Schweinkram gezeichnet!“

  69. Sozusagen zur Entschuldigung, Kompensation, Wiedergutmachung, Entlastung, zum Ausgleich, zur Adelung … : zwei Zitate von E. M. Cioran:

    „Man erklärt den Drüsen den Krieg, und man sinkt in die Knie vor den Ausdünstungen einer Schlampe … Was vermag der Stolz gegen die Liturgie der Gerüche, gegen den zoologischen Weihrauch?“

    „`Wer zur Geilheit neigt, ist mitleidig und voll Erbarmen; die zur Reinheit neigen, sind es nicht` (hl. Johannes Klimakos). Niemand außer einem Heiligen konnte so deutlich und kräftig nicht die Lügen, sondern die Essenz der christlichen Moral und aller Moral anprangern.“

    Das erste Zitat ist in diesem Buch zu finden:
    http://www.amazon.de/Syllogismen-Bitterkeit-Emile-M-Cioran/dp/351837107X (Seite 68), das zweite in diesem: http://www.amazon.de/Vom-Nachteil-geboren-zu-sein/dp/3518370499 (Seite 98). Dieser gewaltige Denker ist unverständlicherweise kaum bekannt. Susan Sontag nannte ihn den „Nietzsche unserer Tage“. Vor einiger Zeit sprach ich mal mit einem Philosophieprofessor, jemandem, der wirklich Philosophievorlesungen an einer deutschen Universität hält, und er hatte diesen Namen noch nie gehört. Unglaublich, er hatte nämlich sonst eine Menge drauf.

  70. Die Tussi sollte mal hinterfragen, warum Personenschutz für Andersdenkende überhaupt nowendig ist!!

  71. Einfach zurück schreiben:

    Sehr geehrte Frau Eva Hitler (oder wofür auch immer das „H.“ steht),

    bevor Sie sich erdreisten, einen von Moslemterroristen mit dem Tode bedrohten Politiker zu fragen, wie er die Ausgaben zu seinem Schutz rechtfertigt, sollten Sie die von Ihnen gewählten Parteien fragen, wie sie die Aber-Milliarden für orientalische Intensivtäter und Sozialschmarotzer rechtfertigen.

    Mit besten Grüßen,
    ihr „rechtspopulistischer“ Nachbar

  72. Wenn ihr hier die Kontaktadresse der guten Frau „H“ veröffentlicht hättet, wäre die morgen bestimmt die erste, die nach Schutz auf Kosten der restlichen Steuerzahler schreien würde.

  73. Eva H. hat vermutlich selber die Salafisten ins Heilige Römische Land geholt und durch Konversion angeworben etwas gegen Beisicht zu unternehmen?

  74. 33 Sebastian_Nobile (08. Jan 2014 19:51)

    Eva ist seit Eva Braun ein anrüchiger Name.

    —————————–

    Es heißt korrekt Eva Hitler geb. Braun

  75. In einer Demokratie ist die grundsätzliche Spielregel das jeder seine Meinung im Rahmen des politischen Diskurses vortragen darf. Wird er dadurch gefährdet ist er vom Staat zu schützen.

    Die Kosten werden nicht von Herrn B. sondern von denen die ihn bedrohen verursacht. Ohne Bedrohung eines Demokraten keine Kosten für staatlichen Schutz.

    Dokumentieren aber nicht Denken können!

    Dieser Brief ist mehr als PEINLICH für Sie Frau H.!

    semper PI!

  76. Satire-Schalter an:

    „Ja, Herr Beisicht, warum lassen Sie sich nicht einfach umbringen, wenn Sie als Politiker einer demokratischen Partei für Demokratie, Recht und Freiheit eintreten?

    Schuld an den Kosten sind Sie, nicht die Kriminellen, die Sie umbringen wollen. Herr Beisicht, sorgen Sie dafür, dass die Muslime Sie ganz in Ruhe umbringen können. Richter können dann die Täter auf Bewährung wieder in die Freiheit zurückschicken, weil sie eine schwere Kindheit hatten.“

    Satire-Schalter aus!

    Man sollte Frau Eva H. anzeigen wegen Unterstützung krimineller Straftäter !!!

  77. Es wurde hier gebeten zu posten, wenn man die Unterstützer Unterschriften für „PRO NRW“ abgegeben hat.
    Nun, meine Frau und ich haben dies heute getan = 2 Stimmen!
    Bitte helft alle mit!!!

  78. #17 sator arepo (08. Jan 2014 19:32)

    Fragen sie sich das lieber nicht,da zerbricht man sich unnötig den Kopf. Manche Leute kann man einfach nicht verstehen!

  79. Sie plädiert für ein freies Schussfeld. Sie ist offenbar Salafistin. Jedenfalls unterstützt sie diese. Man sollte wegen dieser rechtspopulistischen (Steuerverschwendung?) Methode den Salafisten zu helfen, nach ihr fahnden.

  80. #101 FanvonMichaelS. (09. Jan 2014 14:44)

    Sorry, aber die bekommt die AfD.

    Eine Regionalpartei wie Pro NRW könnte ich niemals wählen.

  81. In der Nazizeit hätte die Logik dieser Frau sicher auch zu Vorwürfen gegen Juden geführt, dass deren Existenz Unsummen an Kosten für den Betrieb von Konzenztrationslgern verschlingen würde.
    Dieser armen Seele kann man wohl nicht mehr helfen! Offen bleibt die Frage, wie es soweit kommen konnte……

Comments are closed.