Als ehemalige politische Gefangene der DDR sich [Sonntag] morgen am Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus versammelten, um an dessen regelmäßige Schändung durch linksradikale Liebknecht-Luxemburg Demonstranten zu protestieren, wurden sie von der Polizei argwöhnisch unter die Lupe genommen und strengstens darauf hingewiesen, dass sie die Kranzniederlegung der „Partei- und Fraktionsführung“ nicht stören dürften. Plakate seien nicht erwünscht. Dann würde die Mahnwache als Gegendemonstration angesehen und das hätte sofortigen Platzverweis zur Folge.

Also hielten wir uns brav an die Anweisung, im Vertrauen darauf, dass die Ordnungshüter später den Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus genauso schützen würden, wie die Interessen der Partei- und Fraktionsführung der SED-Linken.

Auf die Ordner des Veranstalters würden wir nicht zählen können. Das wurde spätestens dann klar, als sie uns rüde anpöbelten. Einer wünschte sich laut, in einer der weißen Friedhofskerzen, die wir mitgebracht hatten, solle doch ein Böller versteckt sein. Im Demonstrationszug der Jungstalinisten und Jungmaoisten wurden dann jede Menge Böller gezündet, zum Glück waren wir da schon weg.

Als die Linksradikalen den Friedhof erreichten, gab es keine polizeilichen Bedenken gegen mitgeführte Plakate oder Symbole. Ein als Volkspolizist ausstaffierter DDR-Nostalgiker posierte mit militärischem Gruß, während seine Stalin- und Mao-Bannerträger mitgebrachten Müll auf dem Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus häuften und ihn bespuckten.

Es gibt keine Berichte darüber, dass die Polizei dieses Treiben unterbunden hätte oder Festnahmen erfolgten. Die Verfolgten des Kommunismus können unter den Augen der Staatsmacht verhöhnt und geschändet werden, während man den Repräsentanten der Staatspartei der DDR, die für Mauer, Stacheldraht und hunderttausende politische Gefangene verantwortlich war, vollsten Schutz und Fürsorge genießen.

Unter den politischen Gefangenen, die sich an der Mahnwache beteiligten, war auch eine Frau, die als Minderjährige, mit 16, im Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau zwei Wochen in Dunkelhaft saß.

Wie kommt es, dass Menschen wie sie wieder als Störfaktor behandelt werden, während Linksradikale aus staatlichen Fördertöpfen Geld beziehen?

(Ja, wie wohl? Weil zum Beispiel eine tiefrote Socke in der roten Merkel-Regierung wie die Familienministerin Manuela Schwesig von der SPD die Extremismusklausel für rote Lumpen und Verbrechertypen streichen will!)

» PI: „Berlin: Kommunisten schänden Gedenkstein

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. Das rote Pack genießt den Freibrief in Deutschland. Die können machen was sie wollen, unterstützt von Verdi, die Linke, SPD, Grüne und den anderen üblichen Linken…

  2. @1 – „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin eine ´Religion´.“

    Immer wieder erstaunlich wie viele Muslime bei den Linken aktiv sind um ihr Naturell auszuleben.

  3. Was ich immer sage: Das MfS war nicht weg, die SED auch nicht.Die waren nur abgetaucht und setzen ihr Zerstörungswerk im Stillen weiter fort. Das kommt davon, wenn man halbe Sachen bei Umstürzen macht. Etwas hat überlebt und vermehrt sich munter weiter.

  4. NATO-Umrüstung: Frau Ursula von der Leier läßt nun überprüfen wie man einen Kreißsaal in den Leopard II einbauen kann.

  5. …während seine Stalin- und Mao-Bannerträger mitgebrachten Müll auf dem Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus häuften und ihn bespuckten.

    Wer Denkmäler schändet, ist der letzte Dreck! Nach dem Eklat um das Münchner Trümmerfrauendenkmal ist nun also das für die Opfer des Stalinismus dran.
    Für alle Opfer der DDR- Diktatur ist es ein Schlag ins Gesicht!
    Man kann es gar nicht in Worte fassen, welch verkommenes Gesindel heute gesellschaftsfähig ist und hofiert wird….

  6. #4 Rettirzuerk Wesener (14. Jan 2014 12:52)

    NATO-Umrüstung: Frau Ursula von der Leier läßt nun überprüfen wie man einen Kreißsaal in den Leopard II einbauen kann.

    Bei der Geburtenrate der autochthonen Bevölkerung, kann sie das Projekt Kreißsaal/Leopard II gleich wieder fallen lassen. Es sei denn der Kreißsaal kann auch zum Abtreiben genutzt werden. 🙁

  7. Es gibt keine Berichte darüber, dass die Polizei dieses Treiben unterbunden hätte oder Festnahmen erfolgten.

    Wegen was für einer Straftat sollten auch Festnahmen erfolgen? Mir fällt da spontan keine ein.

  8. Wieviele Beweise brauchen wir noch dafür, daß hier längst eine sozialistische Gesinnungsdiktatur herrscht???
    Das Volk ist bereits deramaßen verblödet, daß es diese Unterdrückung garnicht mal merkt…

  9. #8 Rosinenbomber (14. Jan 2014 12:56)

    Es gibt keine Berichte darüber, dass die Polizei dieses Treiben unterbunden hätte oder Festnahmen erfolgten.

    Wegen was für einer Straftat sollten auch Festnahmen erfolgen? Mir fällt da spontan keine ein.

    (1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert.

    (3) Der Versuch ist strafbar.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sachbesch%C3%A4digung

  10. Nicht aufregen bitte. Dieses Schweigen der Großpolitik ist als Massnahme zu sehen, den schwelenden Gram gegen diese Mischpoke als rechtsradikal abzutun. Jedweder Widerstand gegen all das Treiben dieses Politgesindels ist Ausdruck einer langen Strategie des etablierten Wegsehens bei Linken und Islamis und Salafisten. Der Unmut über diese CHAOSPOLITIK der BRD und Europas wird so sinnvoll kanalisiert und kann so als eine Art Bürgerkrieg später ausgelebt werden. DIe Brandstifter durch Unterlassung (Politiker der BRD) lehnen sich dann zurück und das recht und linke Michelvolk prügelt fröhlich aufeinander ein. Die Retter stehen dann ja schon fest, wieder die gleichen die den Scheiß zulassen. Und das Recht, die Justiz, ist eh schon ausgehebelt. Alle Menschen sind gleich, auch bei der Bestrafung? Geht in die Gerichte dann lacht Ihr Euch alle krumm.

  11. Na, na, wenn die HerrInnenschaften sich so oft GEGEN etwas aussprechen, haben sie bald keine Freunde mehr. Sie müssten sich eigentlich als neue-Sozialisten betrachten Neo-sozis? Und für Narzissmus als Krankheit erfüllen sie auch die meisten Symptome.

    doch nun mal wieder zur AfD:
    heute findet in Berlin um 14.00 Uhr eine Bundespressekonferenz mit Hans-Olaf Henkel und Bernd Lucke statt.
    Es werden u. a. Medienvertreter von ARD/ZDF und PHOENIX erwartet.
    Auf PHOENIX soll ein Livestream ab 14.00 Uhr verfügbar sein.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/ereignisse/vor_ort:_u_a_aktuelles_von_den_fraktionssitzungen_/787351?datum=2014-01-14#

  12. Vera Lengsfeld, damals noch Vera Wollenberger, war eine der wenigen couragierten Demonstranten gegen die SED-Gedenkshows 1988!

    Wikipedia

    Im Januar 1988 wurde sie auf dem Weg zur Liebknecht-Luxemburg-Demonstration in Ost-Berlin verhaftet. Nach ihrer Untersuchungshaft in der zentralen Untersuchungshaftanstalt Berlin-Hohenschönhausen des MfS wurde sie vom Stadtbezirksgericht Lichtenberg wegen „versuchter Zusammenrottung“ zu sechs Monaten Haft verurteilt. Ihr Anwalt Wolfgang Schnur (damals Inoffizieller Mitarbeiter des MfS) erreichte, dass sie ihrer Abschiebung ins westliche Ausland zustimmte, statt ihre Haft abzusitzen. Sie ging für knapp zwei Jahre nach Cambridge in Großbritannien, wo sie am St. John’s College Philosophy of Religion studierte und einen Master-Studiengang abschloss. Am 9. November 1989, dem Tag des Mauerfalls, kehrte sie aus privaten Gründen in die DDR zurück.[3]

  13. Noch einmal: Es gibt eine Petition zu unseren linksextremen Gewalttätern:

    http://www.change.org/de/Petitionen/innensenator-der-stadt-hamburg-michael-neumann-johanniswall-4-20095-hamburg-1-rote-flora-r%C3%A4umen-lassen-2-antifa-verbieten-3-lampedusa-scheinasylanten-abschieben4-gefahrgebiet-bestehen-lassen-und-kontrollen-fortsetzen

    Bitte mitzeichnen. Wenn PI das Thema erneut aufgegreift, bitte schnellstmöglich erneut möglichst weit oben bei den Kommentaren posten, damit unsere Stimme gehört wird. Die gegnerische Initiative hat bereits über 8.000 Stimmen, unsere nur 45. Dem können und müssen wir etwas entgegen setzten. Danke!

  14. OT, aber DRINGEND!
    Nachdem am 10. Dezember 2013 das Europäische Parlament den sogenannten „Estrela-Bericht“, der ein Recht auf Abtreibung und eine ultraliberale Sexualkunde in den Schulen forderte, ablehnte, sorgt nun ein neues Papier für Unmut im europäischen christlich-konservativen Lager: der „Lunacek—Bericht“. Dieser strebt die Errichtung eines „EU-Fahrplans zur Bekämpfung von Homophobie und Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität“ an. Noch im Januar soll die Vorlage im Plenum des EU-Parlaments debattiert werden.
    […]
    Was angestrebt wird, ist offensichtlich: Wer sich in irgendeiner Weise kritisch zu Homosexualität oder den politischen Forderungen der Homo-Lobby äußert, wird sofort der Homophobie verdächtigt und muß selber beweisen, daß er nicht homophob ist. Es gilt also die umgekehrte Beweislast: Nicht der Kläger muß beweisen, daß er im Recht ist, sondern der Angeklagte. Dieser muß glaubhaft erklären können, er sei nicht „homophob“, falls er sich beispielsweise gegen ein Adoptionsrecht für homosexuelle Paare ausspricht.

    Weiter auf
    http://jungefreiheit.de/kolumne/2014/furcht-als-politisches-druckmittel/
    Hier geht es zur Petition:
    http://www.citizengo.org/de/2594-dringend-agenda-des-estrela-berichts-nach-zwei-niederlagen-wieder-im-eu-parlament
    Es fehlen bis Donnerstag noch 5000 Unterschriften.

  15. Wie kommt es, dass Menschen wie sie wieder als Störfaktor behandelt werden, während Linksradikale aus staatlichen Fördertöpfen Geld beziehen?
    ———————————–
    Weil der Kohl, der in der „Wende“ der Führer der angeblich konservativen CDU war, den Kommunisten erlaubt hat, ihre SED weiter zu betreiben, ihr ergaunertes Vermögen zu behalten und Verurteilungen der Verbrechen nur nach DDR-Gesetzbuch vorzunehmen.

    Da sich diese Diktatoren DIE Gesetze gemacht hat, mit der sie an der Macht bleiben, kam so gut wie niemand hinter Gitter. War ja alles nicht strafbar – wenn man Menschen an der Grenze abknallt oder einsperrt, weil sie einen politische Witz erzählen.

    Und jetzt vergeht KEIN Tag, an dem nicht die Gysi- oder Pau-Fratze von Staatsfernsehen in die Hauptnachrichten kommt.

    Wenn Kohl nicht mit Hilfe der Justizhuren seine Akten hätte sperren lassen können, würden wir wohl in Ohnmacht fallen, was der noch so verbrochen hat gegen unser Volk.

  16. BuntSchland im Januar 2014

    9 Tage U-Haft für 89jährige mittellose Schwarzfahrerin (es droht noch weitere Haft), Volltrunkener Kasache fährt Schwangere tot (nach Führerscheineinzug nun verschwunden), Taxifahrer vergewaltigt blinde Rentnerin (2 Jahre Bewährung, Behörde prüft Entzug Taxilizenz).

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/notorische-schwarzfahrerin-freifahrschein-fuer-oma-gertrud-1.1862305

    http://www.focus.de/panorama/welt/drama-in-nuernberg-betrunkener-rast-schwangere-tot-und-flieht_id_3538587.html

  17. „Die Liste der Freiheitsbeschränker wird angeführt von unserem Bundespräsidenten Gauck, der zwar „Freiheit“ auf den Titel seines erfolgreichsten Buches gehoben hat, seit seinem Amtsantritt aber ein Freiheitsbild vertritt, dass Meinungen unterteilt in solche, die „wir benötigen“ und deshalb „geduldig und umsichtig zu vermitteln“ haben und solche, die , wie die Kanzlerin es nannte „nicht hilfreich“ sind. Inzwischen gibt es jede Menge Themen, bei denen die Richtung öffentlich festgelegt wurde: Europa (“mehr“), Islam („friedlich“), Klima („schutzbedürftig“), unkontrollierte Einwanderung (tabu), um nur Einige aufzuzählen…..In Deutschland macht sich die GroKo daran, nicht nur über die Meinungen, sondern auch die Gefühle der Bürger bestimmen zu wollen. Sie hat einen „Nationalen Aktionsplan“ gegen verschiede „Phobien“ angeregt, was heißt, dass sie sich anmaßt Zu-, und Abneigungen von Menschen regulieren und sanktionieren zu wollen.“

    Weiterlesen auf

    http://www.vera-lengsfeld.de/home.php

  18. …ich wollte schon lange die „Aktion 1:1“ ins Leben rufen… also an derselben Stelle dieselben Rechte einfordern!

    Leider bisher ohne Erfolg… obwohl ich gerade bei diesen Artikeln immer daran erinnert werde…

  19. OT (ausnahmsweise ohne Worte)

    Schlusssätze in der heutigen „Morgenandacht“ des Deutschlandfunks:

    „Und gegen die globale Erwärmung braucht es den gläubigen Aufbruch jetzt, damit sich was ändern kann für die Schöpfung. Nicht wohlfeile Hoffnung auf zukünftige Lösungen, die mich nichts kostet. Und schon gar
    nicht kann es sein, dass ich die Verantwortung verschiebe auf andere.

    Die Musik der Zukunft hören und jetzt schon nach ihr tanzen. Das ist glauben. Leben kann sich zum Guten wenden, wenn ich auf Gutes aktiv zugehe. Für mich wurzelt solches Vertrauen in dem Glauben, dass Gott da ist und in die Zukunft begleitet. Das gibt den Mut, mich wirklich zu bewegen, den Tanz einer guten Zukunft schon heute mit zu tanzen.“

    Pfarrer
    Wolf-Dieter Steinmann
    steinmann@kirche-im-swr.de

    Wolf-Dieter Steinmann (Jahrgang 1955) arbeitet als Evangelischer Rundfunkpfarrer beim SWR in Stuttgart.

  20. #5 Zwiedenk (14. Jan 2014 12:51)

    Was ich immer sage: Das MfS war nicht weg, die SED auch nicht.Die waren nur abgetaucht und setzen ihr Zerstörungswerk im Stillen weiter fort. Das kommt davon, wenn man halbe Sachen bei Umstürzen macht. Etwas hat überlebt und vermehrt sich munter weiter.
    ————-
    Sich „erobern“ zu lassen bzw. sich scheinbar zu „ergeben“ ist die effizienteste und risikoloseste Form der subversiven Unterwanderung mit anschließend feindlicher Übernahme!

    Der von vielen ehrlich gemeinte Ruf „Wir sind ein Volk“ muss unter diesem Gesichtspunkt neu überdacht werden!

  21. #26 CCAA73 (14. Jan 2014 13:37)

    OT:
    Deutschlands Atomausstieg fehlt die Rechtsgrundlage
    ————-
    Im Bekanntenkreis habe ich immer gewitzelt und damals nur Kopfschütteln geerntet:

    Der Einstieg in den Ausstieg ist der Umstieg in den Abstieg!

  22. Gauck – Merkel – Schlesig, ein kommunistisches Dream Team über Generationen hinweg.
    Was kann man von denen schon erwarten.
    Aber, und das ist das Problem, – direkt oder indirekt wurden sie vom Staatsvolk demokratisch gewählt.
    Jedweder Putsch gegen diese Nomen Klatura würde somit logischerweis als Angriff auf die „Demokratische Grundordnung“ gewertet werden, so sehr sich auch die bei PI versammelte konservative Minderheit wieder eine Überschrift, wie vor einigen Tagen in der AZ, „Merkel gestürzt“ wünschen würde, diesmal aber nicht auf ihr Steiß- Scham- und sonstiges -Bein bezogen.

    Mit Schlesig werden wir noch viel Spaß haben. Sie war immerhin karrierebewußt genug, als verkappte Kommunistin nicht zu den Linken, sondern zur einflußreicheren SPD zu gehen. Es können ja nicht alle so extrem flexibel (politisch) wie unsere Kanzlerin und ehemalige FDJ-SED-Sekretärin für Agitation und Propaganda sein, welche tatsächlich eine „bekenntnisfreie“ und beeindruckende 180-Grad-Drehung hinbekommen hat.

  23. #10 sunsamu (14. Jan 2014 13:00)

    Wieviele Beweise brauchen wir noch dafür, daß hier längst eine sozialistische Gesinnungsdiktatur herrscht???
    Das Volk ist bereits dermaßen verblödet, daß es diese Unterdrückung gar nicht mal merkt…
    —————–
    Das hat bislang noch keine Diktatur hingekriegt!

  24. Wie kommt es, dass Menschen wie sie wieder als Störfaktor behandelt werden, während Linksradikale aus staatlichen Fördertöpfen Geld beziehen?

    Wie das kommt?

    Na weil die BRD eine extrem linke Gesinnungsdiktatur ist!

    Das kommt davon, wenn der dämliche Wähler nur noch links-linksradikale Parteien in die Parlamente wählt.

    Nehmen wir den Bildungsplan in B-W, dies wurde vor Jahrzehnten in linksradikalen Kreisen gefordert, heute sind diese linkradikalen Forderungen von damals offizielle BRD-Staatsdoktrin.

  25. Zumindest haben Sie nicht vergessen wie ihre geistigen Großväter – die nationalen Sozialisten – mit ihrem linken Terror Deutschlands erste Demokratie vernichteten.

    Haben nicht vergessen wie Ihre geistigen Väter – die internationalen Sozialisten – Menschen für abweichende Meinungen mordeten.

    Denn auch heute noch ist Gewalt, ob medial oder physisch, das letzte Argument der gutmenschlichen Sozialisten.

    Deutschland experimentierte 3. Mal mit dem Sozialismus:

    Nach dem Nationalen wurde es geteilt,
    nach dem Internationalen wieder vereint,
    nach dem Gutmenschlichen wird es nicht mehr zu finden sein!

    semper PI!

  26. Wer sich wie der Autor fragt, woher diese Linksextremisten, welche vielfach noch aus der DDR-Obrigkeit von SED und StaSi aber auch aus der Linkspartei Ost stammen, ihre ideologische Ausrüstung nehmen, dem seinen mal die Beiträge der „Jungen Welt“ zur am letzten Wochenende stattgefundenen XIX. Rosa-Luxemburg-Konferenz zum Lesen empfohlen.
    Medial wurde diese sich jährlich wiederholende Veranstaltung ansonsten ja totgeschwiegen.

    http://www.jungewelt.de/blogs/rlk-2014/

  27. Warum keine Fotos, wo nicht die Gesichter abgeschnitten sind und man die Täter identifizieren kann?

  28. unter den Opfern der roten Terrorstrolche waren auch viele Juden. Also immer einen Judenstern mit auf den Gedenktstein und schon rückt bei einer Schändung durch den linken Abschaum das SEK an und hat hoffentlich Feuer frei. Es ist höchste Zeit, daß diesem Abschaum Hartz 4 gestrichen und das Schandwerk gelegt wird.

  29. Wir sind auf den Weg, wo der Spruch der STASI,

    „Kommen Sie zu uns, bevor wir zu Ihnen kommen“

    an Bedeutung gewinnen wird.

    Die rote Flut ist im kommen.

  30. Die SED,
    die sich heute aus Tarngründen
    ‚Die Linke‘ nennt,
    betrieb den
    SOZIALISTISCHEN Horrorstaat „DDR“ 40 Jahre !

    >Die Inhaftierung von politischen Häftlingen ,

    >die Zerschlagung des Rechtsstaates,

    >der Meinungsterror,

    >die Niederschlagung des Arbeiteraufstandes
    am 17.Juni 1953,

    >die Enteignung von Hunderttausenden von Bürgern,

    >die millionenfache Flucht,

    >die Zerstörung des Bauerntums,

    >die Einmauerung der DDR,

    >das kommunistische Lügengebäude,

    >der Aufbau der sozialistischen GESTAPO und

    >die Teilung Deutschlands

    gehen auf ihr Konto.

    Aufrechte Sozialdemokraten in der SBZ (Sowjetische Besatzungs Zone), die sich gegen einen Pakt mit den Kommunisten aussprachen, wanderten in die Gefängnisse,

    ja in die von den Kommunisten weiterbetriebenen Hakenkreuz-Sozialistischen Konzentrationslager wie Sachsenhausen

    und Zeitzeugen berichten:
    In den gleichen Baracken in denen die Hakenkreuz-Sozialisten 96 Häftlinge gefangen hielten, brachten die Hammer u. Sichel-Sozialisten 220 Gefangene unter !

    Alle 10 Monate starb das Lager komplett aus, wurde aber bis 1950 stets wieder auf Sollstärke aufgefüllt.

    Dank SPD regierten diese Tarnkappen-Kommunisten unsere so geschundene Hauptstadt Berlin wieder mit und heute munter in der Hammer u. Zirkel-Land Brandenburg!

    Soviel zu dem SPD-Märchen der Zwangsvereinigung.

  31. Die wissen wahrlich nicht, was sie tun.

    Denn unter Stalinismusopfern gab es massenweise auch ihre Glaubensbrüder:
    Trotzkisten sowie treue Kommunisten / Stalinisten, die verhaftet wurden, einfach um Planzahlen zu erreichen.

    Aber Geschichtskenntnisse kann man von ständig Bekifften nicht verlangen.

  32. Unter Wowereit waren Kommunisten schon im Senat als Senatoren an der Macht, die SED hatte sich nicht entblödet einen ehemaligen Regimentskommandeur der Grenztruppen in das Abgeordnetenhaus wählen zu lassen – was Wunder dass noch heute die Berliner Polizei, bei der es auch noch reichlich VoPos hat von der oberen Befehlskette her die Verbrecher hätschelt.
    Der heutige CDU-Innensenator ist ne Witzfigur gegen einen Lummer, der wäre mit der Bande Schlitten gefahren.

  33. Unter Wowereit waren Kommunisten schon im Senat als Senatoren an der Macht, die SED hatte sich nicht entblödet einen ehemaligen Regimentskommandeur der Grenztruppen in das Abgeordnetenhaus wählen zu lassen – was Wunder dass noch heute die Berliner Polizei, bei der es auch noch reichlich VoPos hat, von der oberen Befehlskette her, die Verbrecher hätschelt.
    Der heutige CDU-Innensenator ist ne Witzfigur gegen einen Lummer, der wäre mit der Bande Schlitten gefahren.

  34. Das ist doch nur der eindeutige Beweis, das Deutschland von einem verbrecherischen System regiert wird und das Grundrecht nur noch Makkelatur ist.

  35. Mich wundert es ausserordentlich, das man Steinmaier in Israel nicht einreiseverbot erteilt hatte als Beleidigung aller Juden in der Welt.

  36. #9 Rosinenbomber
    #11 lorbas

    § 326 StGB
    „Unerlaubter Umgang mit Abfällen“

    Das muss auch einem Berliner Vopo klar sein.

  37. #31 Peter Blum

    nach dem 1. nationalen sozialismus war immerhin noch soviel widerstandskraft da, daß die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
    50 Jahre lang als demokratie bestehen
    und sich einbilden konnte, die sog. ddr geschluckt zu haben.

    War das der langzeitplan von gorbi und genossen:

    jetzt haben wir den salat

    Wäre doch 1989 mauer und stacheldraht noch 10 m höher gemacht worden, dann wäre uns die fjd-propaganda-zicke vielleicht erspart geblieben

  38. Man kann Stalin als Verbrecher bezeichnen, doch sollten wir an die damalige Zeit nicht vergessen, daß er den Krieg beendet hat und ebenso Millionen eigene Soldaten verloren hat.

Comments are closed.